Events. Innovation. Prozesse. im Dialog

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Events. Innovation. Prozesse. im Dialog"

Transkript

1 NEWSLETTER DER AIRITSYSTEMS HANNOVER GMBH Grußwort OKTOBER 2004 Events AirIT-Infotag 2004 Technologien zum Anfassen und Erleben Sehr geehrte Leser(innen), nun ist es schon drei Jahre her: Am 01. September 2001 öffnete die AirTSystems Hannover GmbH ihre Tore. Seit der Gründung des Gemeinschaftsunternehmens der Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH und der Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide hat sich viel getan. Hervorzuheben ist dabei das ausgeprägte Know How im Bereich Anwendungsentwicklung und SAP, welches in der Zertifizierung zum SAP Customer Competence Center (CCC) im Juli 2003 mündete. Die Zertifizierung der AirITSystems mit dem Bereich Information und Kommunikation (IUK) der Fraport bescheinigt dem gemeinsamen SAP CCC hochwertige Dienstleistungen und eine leistungsfähige Service-Organisation, die sich an dem ITIL-Standard (IT-Infrastructure Library) orientiert. Darüber hinaus hat die AirITSystems für ihre Kunden das komplette Leistungsportfolio rund um das Thema Sicherheit weiterentwickelt. Ob Gebäudesicherheit (Videotechnik, Zugangskontroll-, Evakuierungs-, und Authentifizierungssysteme, Biometrie) oder IT-Sicherheit (Firewall- und Intrusion Detection Systeme), die AirIT kann auf umfangreiche Erfahrungen als IT-Dienstleister der Airports Hannover und Frankfurt zurückgreifen. Innovation Teststellung Biometrische Zugangskontrolle Prozesse Prinzip Service-Line Stark mit SAP Begleiten Sie uns mit dem ersten Newsletter der AirITSystems in die spannende Welt von Information und Kommunikation. In eine Welt voller Ideen und Lösungen. im Dialog Ihr Eric Engelhardt Geschäftsführer der GmbH Interview zum SAP/Customer Competence Center Anwendungsentwicklung AUSGABE 1

2 NEWSLETTER DER AIRITSYSTEMS HANNOVER GMBH OKTOBER 2004 AUSGABE 1 Events AirIT Infotag 2004 "Sicherheits-Technologien und SAP-Systeme zum Anfassen und Erleben!" schiedlichen Branchen anzubieten. Hierzu lassen sich auch andere Flughäfen zählen, denen die Projekterfahrungen der AirITSystems angeboten werden. Dass sie diesem Ziel einen großen Schritt näher gekommen ist, zeigt - neben dem im geben, sich über die vielfältigen SAP-Lösungen wie das individuelle Customizing von Kundenszenarien, als auch das Monitoring vorhandener Infrastrukturen in den Unternehmen, zu informieren. Auch unsere Partner, wie Bosch oder die Scanvest (ehemals letzten Jahr erlangten Zertifikat für das eigene SAP Customer Competence Center auch der positive Zuspruch des Infotages, der am 1. Juli in den Räumlichkeiten der AirITSystems statt gefunden hat. Über 60 Besucher von 20 externen Firmen und 2 weitere Flughäfen sind der Einladung gefolgt, um sich an 10 Ständen mit interessanten Dienstleistungsvorführungen zu informieren. Die Gelegenheit wurde genutzt, mit den verschiedenen Fachspezialisten über das eine oder andere umsetzbare Projekt zu diskutieren. Besondere Resonanz fanden die Präsentationsstände, die sich mit dem Thema Sicherheit, sowohl für die IT-Welt (Datensicherung, Netzwerksicherheit und -management), als auch für biometrische Zugangskontrollen (Iris- und Gesichtsfelderkennung), Videosysteme, sowie die Evakuierung und Fluchtregelung von Personen beschäftigt haben. Darüber hinaus wurde die Möglichkeit ge- Stento Deutschland GmbH), waren über die Resonanz der Veranstaltung positiv gestimmt. ein Kartenlesegerät erlangen. Der Test wurde für die Dauer von 16 Wochen durchge- gesammelt. Darüber hinaus prüfte der Flughafen Hannover zusammen mit der AirITSystems und deren Partnerfirma Bosch die Zuverlässigkeit des Systems und weitere Einsatzmöglichkeiten. Im kommenden Newsletter wird die AirITSystems ihre Erfahrungen und Ergebnisse präsentieren, sowie über zukünftige Projekte berichten. Biometrische Systeme werden bereits in verschiedenen Anwendungsbereichen genutzt, um Personen eindeutig zu identifizieren: z.b. Gesichtsfelderkennung für Besitzer von Jahreskarten am Zoo Hannover oder erste Biergärten, in denen die Gäste per Fingerprint bezahlen können. Insbesondere in Asien und der USA werden biometrische Verfahren bereits zur Zugangskontrolle von wichtigen Gebäuden genutzt. Mit diesem Anspruch hat die AirITSystems Hannover GmbH zu ihrer dritten Hausmesse eingeladen. Neben den vielfältigen Projekten rund um die Informations- und Kom- munikationstechnik des Flughafens, hat es sich die AirITSystems zur Aufgabe gemacht, wirtschaftliche und individuelle technische Lösungen interessierten Kunden aus unter- Bilder oben: Module zur Iris- und Gesichtsfelderkennung. Bild unten: Präsentation am Stand "Netzwerksecurity und -management" an dem die Firmenvertreter die wichtigen und unabdingbaren Schutzsysteme Firewall und Netzüberwachung realitätsnah erleben konnten. Innovation Innovationsstandort Hannover Airport: Teststellung mit automatischer Personenerkennung auf Basis biometrischer Merkmale. Innovationsstandort Hannover Airport: Anfang Mai diesen Jahres installierte die AirITSystems eine Teststellung eines biometrischen Systems. Diese Teststellung beinhaltete ein System zur Iris-Erkennung und war in das Zutrittskontrollsystem des Airports integriert. Freiwillige Mitarbeiter, die an dem Test teilnahmen, konnen ihre Zugangsberechtigung somit wahlweise über das IrisErkennungssystem oder - wie gehabt - über führt. Mit der Teststellung wurden vor allem Erfahrungen mit dem System, der Akzeptanz der Mitarbeiter und dem täglichen Handling

3 NEWSLETTER DER AIRITSYSTEMS HANNOVER GMBH Prozesse Das Prinzip unserer Service-Line Die Service-Line ist als 'Single-Point-of-Contact' die zentrale Kommunikationsschnittstelle zwischen dem Kunden und der AirIT- Systems. Alle Anfragen, Informationen, Wünsche, Reklamationen, Beschwerden und Anforderungen werden über die Service- Line an die zuständigen Fachbereiche weitergeleitet. Durch den First Level Support wird in vielen Fällen mit Einsatz eines Fern-steuerungstools sofort Hilfestellung geleistet. Mit dem Einsatz von SAP CS/SD (Customer Service, Sales & Distribution) im Bereich HelpDesk wird eine Konsolidierung von Ressourcen, Prozessen und Daten erreicht. Qualität und Quantität von Service und Support wird transparenter. Die AirITSystems orientiert sich dabei am ITIL-Standard (IT Infrastructure Library). SAP unterstützt die Ausrichtung des Services durch prozessorientierte Abbildung von Geschäftsvorfällen. Das Pfeildiagramm stellt beispielhaft den Serviceprozess dar. Service Auftrag anlegen und in Arbeit geben Service Auftrag rükkmelden und technisch Service Auftrag kaufmännisch Pfeildiagramm: Prozesskette nach ITIL-Standard (IT Infrastructure Library) Kunde identifizieren Bezugsobjekt bestimmen Problem beschreiben Tätigkeit beschreiben Mitarbeiter zuordnen Terminieren Auftragspapiere drucken Ausgeführte Maßnahmen und Bearbeitungszeiten erfassen Schadensbild und -ursache erfassen Meldung technisch Je nach Störfall und SLA als Serviceleistung verbuchen oder fakturieren nach Zeitaufwand eines Monats. Deutlich zu erkennen ist, dass knapp 75% aller Störungen innerhalb 30 Minuten behoben werden konnten. Die Fälle größer als 30 Minuten beinhalten dann schon die HelpDesk-Aufgaben wie Aufnehmen, Bearbeiten und Weiterleiten von Kundenanfragen werden mit technischen und kaufmännischen Informationen der Bezugsobjekte aufbereitet. Mit dem Kunden vertraglich vereinbarte Leistungen können objektbezogen abgerufen werden, so dass termingerecht Art und Umfang des Services in die Planung einbezogen werden kann. Technische Informationen zum Objekt geben Aufschluss über Störanfälligkeit, Garantien, Einsatzdauer und Wartungstermine. Einzel- und periodische Mietabrechnungen sind objektbezogen durchführbar. Professionelles Reporting wird durch die Dokumentation von Schadensbild- und ursachen und der getroffenen Maßnahmen möglich. Die kontinuierliche Erweiterung der Wissensdatenbank unterstützt den Helpdesk bei Abwicklung und Wiederherstellung in Störfällen. Das oben gezeigte Kreisdiagramm ist eine statistische Übersicht von Call-Bearbeitungen Betreuung eines Technikers vor Ort beim Kunden. Ergänzend bietet die Statistik auch eine Gesamtübersicht aller aufgekommenen Störmeldungen innerhalb der verschiedenen Monate mit der entsprechenden Verfügbar- NewsFacts Neues Telefonsystem am Campus Hannover-Airport Am 27. Februar 2004 wurde am Campus Hannover-Airport nach über 10 Jahren ein neues Telefonsystem (HiPath4500) durch die AirITSystems eingeführt. Neben den inzwischen hochmodernen digitalen Endgeräten sind nun auch zusätzliche Leistungsmerkmale wie beispielsweise Anruferlisten verfügbar. Ergänzend entwickelte die AirIT- Systems eine SAP-Schnittstelle, die das Telekommunikations-Abrechnungsverfahren übersichtlicher und transparenter gestaltet. AirITSystems entwickelt mit dem Partner Scanvest akustische Evakuierungslösungen Die AirITSystems wurde beauftragt ein umfangreiches Alarmierungs- und Evakuierungssystem am Airport Hannover zu planen und in Betrieb zu nehmen. In Ergänzung hierzu hat sich die AirIT- Systems der Fragestellung gewidmet, wie Personen in Gefahrensituationen aus verrauchten Räumen und Fluren mit besonderen akustischen Signalen geleitet werden können. Nunmehr ist gemeinsam mit dem Partner Scanvest eine Lösung so weit entwickelt, dass wir diese in einer der nächsten Newsletter detailliert beschreiben und über einen Workshop Anfang nächsten Jahres in unserem Haus vorstellen werden. 3 Jahre AirITSystems Seit der Gründung der GmbH am 01. September 2001, darf das Unternehmen nun auf 3 Jahre erfolgreiche IT-Projektumsetzung und Betrieb zurükkschauen. Zu diesem erfreulichen Anlass gab es auf dem Firmencampus ein sonniges Grillfest für alle Mitarbeiter. Ein Vocal-Ensemble sorgte für eine abwechslungsreiche musikalische Darbietung, so dass auf einen fröhlichen Abend zurückgeschaut werden kann.

4 NEWSLETTER DER AIRITSYSTEMS HANNOVER GMBH OKTOBER 2004 AUSGABE 1 Im Dialog Interview SAP/CCC mit Herrn Dillmann (Leiter Anwendungsentwicklung) Herr Dillmann, Sie sind bei der AirITSystems Hannover GmbH leitender Verantwortlicher für den Bereich SAP CCC Anwendungsentwicklung. Seien Sie doch bitte so nett und stellen Ihren Bereich zunächst einmal kurz vor. Mit einem Satz: Wir kümmern uns um eine einheitliche, zentrale Sichtweise beim Einsatz von IT-Anwendungen, die wir z.b. bei unseren Flughafenkunden einführen und betreiben. Hier unterscheiden wir zum einen in operative Systeme (Echtzeitanwendungen), bei denen es auf höchste Verfügbarkeit und Datenaktualität ankommt. Sowie zum anderen in administrative Systeme, die zur Unterstützung von betriebswirtschaftlichen Geschäftsprozessen unserer Kunden dienen (bspw. Personalwesen oder Verkehrsabrechungen). Hierfür bieten wir die Konzeption, Entwicklung, als auch das Betriebsmanagement in Form eines ganzheitlichen Ansatzes für unsere Kunden an. Die GmbH ist seit Juli 2003 zertifizierter SAP-Partner in Form eines Customer Competence Centers. Welche Motivation steckt hinter der Einführung von SAP und der Zertifizierung? Wesentliche Ziele für den Einsatz einer betriebswirtschaftlichen Standardsoftware liegen wie oft in Vorteilen wie: - Betriebswirtschaftliche Steuerbarkeit des (gesamten) Unternehmens - Nutzung einer unternehmensweiten Informationsplattform - Vermeidung von Insellösungen und Schnittstellen - Hohe Datenaktualität und Integrität - Flexible Anpassbarkeit des Systems im Wandel der Markt- und Geschäftsanforderungen Um diese Ziele zu erreichen ist es angesichts des steten Wandels der Anforderungen über einen stabilen kostengünstigen Betrieb hinaus erforderlich, dass es eine gut funktionierende Serviceorganisation im Hintergrund gibt, die dafür sorgt, dass es z.b. bei plötzlich auftretenden Fragestellungen rund um SAP schnelle und richtige Antworten gibt. Zur Überprüfung und laufenden Sicherstellung dieser Fähigkeit haben wir uns von SAP zertifizieren lassen. Welche Vorteile der Zertifizierung ergaben sich aus Ihrer Sicht für Ihre Kunden? Für unsere Kunden bedeutet es den Vorteil, alle Prozesse, die für den qualitativ hochwertigen Betrieb erforderlich sind, nach Qualitätsstandards der SAP ausgerichtet zu haben. Wie sind Ihre Erfahrungen hinsichtlich der Vorgehensweise eines SAP-Projektes? Neben den vielen organisatorischen und technischen Aspekten möchte ich den Beratungsprozess als solches hervorheben. Hier kommt unsere Stärke zum Tragen. Auf Grund der langjährigen Betreuung des Flughafengeschäftes setzen wir den Fokus auf den vollständigen Lebenszyklus einer IT-Lösung. Wir planen unsere Projekte mit dem Hintergrund der technisch funktionalen und betriebswirtschaftlich einwandfreien Lösung. Stichwort Total Cost of Ownership (TCO). Dies führt natürlich auch dazu, dass wir bereits in der Designphase Auswirkungen im laufenden Betrieb berücksichtigen und somit auf machbare Details hinweisen, die längerfristig einfach zu unwirtschaftlich für den Kunden wären. Können Sie uns Beispiele für umgesetzte Projekte nennen? Es gab bei unseren Kunden Prozessimplementierungen von SAP-Modulen wie Controlling (CO), Projekt System (PS), Sales & Distribution (SD) oder auch Human Ressources (HR). Welche Art von SAP- Projekten sehen Sie in naher Zukunft? Ganz deutlich ist der Bedarf der Konsolidierung zu erkennen. In der Vergangenheit wurden Module von einzelnen Abteilungen mit bereichsfokussierten Anforderungen zu unterschiedlichen Zeitpunkten eingeführt. Tendenziell führt dies zur Konsequenz einer geringen Integration der Module in den Gesamtprozess. Das kann zu Mehrfacherfassungen, Systembrüchen und Fehlerquellen führen und bewirkt keine optimale Datenaktualität und Integrität. Somit ist der Grad der Integration der einzelnen Module zu steigern. Darüber hinaus formen sich stetig neue Projekte, um Prozesssegmente zu verbessern, die bisher noch unzureichend mit IT-Werkzeugen unterstützt werden, wie z.b. Immobilien-, Instandhaltungs- oder Service- Management. Es wird behauptet, dass SAP hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit noch großes Verbesserungspotenzial aufweist. Was meinen Sie dazu? Es ist unzweifelhaft, dass das Thema Benutzerfreundlichkeit und Ergonomie bei SAP bis vor einigen Jahren eher von untergeordneter Bedeutung war. Daran hat sich aber seit ca. 5 Jahren einiges geändert. Eine Eigenschaft von anwendbarer Standardsoftware ist es, dass im Standard eben alle klassischen Geschäftsprozesse möglichst vieler Unternehmen abgedeckt werden müssen. Die Folge ist für den Anwender leicht spürbar z.b. in der Vielzahl von Bildschirmmasken und feldern, die vorhanden sind, aber vielleicht in dem jeweiligen Unternehmen nicht genutzt werden. Es ist unsere wichtige Aufgabe, den Kunden angefangen von den Ideen und Wünschen des Topmanagements bis hin zur Akzeptanz der einzelnen Anwender sensibel an das Thema SAP heran zu führen. So macht es sicherlich Sinn, auch die Anwender mit in die Umsetzungsprozesse zu integrieren und darüber hinaus die Prozess- und Systemkenntnisse des jeweiligen Mitarbeiters als wichtigen Faktor bei der Einführung mit zu berücksichtigen. Herr Dillmann, wir danken Ihnen für das Gespräch. Herausgeber: GmbH Benkendorfstrasse 6 D Langenhagen Bearbeiter und Ansprechpartner: Vertrieb und Marketing Tel.: Auflage: 2000 Exemplare Druck: Werbeagentur Jüngling Niedersachsenstr. 23 D Langenhagen

5 Nutzen Sie unser Angebot! Haben Sie Interesse an unserem Angebot zu einem Beratungsgespräch? Dann schicken Sie uns bitte dieses Faxformular zurück oder einfach eine mit dem Betreff Beratungsgespräch an: Fax: +49 (0) Telefon: +49 (0) Das Spektrum der GmbH SAP : IT-Assetmanagement z. B. SAP SD mit Schnittstelle zum TK-System HiPath 4000: Gebührenerfassung und Verrechnung Mobile Datenerfassung in der Instandhaltung Lösung mit PDA + SAP Mobile Asset Management (MAM) und Transponder-Technologie Monitoring von SAP R/3 Systemen mit Server, Datenbank und Applikation SAP Zertifizierung zum CCC Customer Competence Center Gebäudesicherheit: Videoüberwachung Zutrittskontrollsysteme (mit biometrischem Verfahren) Sicherheit für IT-Räume Alarmierung und Evakuierung aus Räumlichkeiten (mit optischer und akustischer Unterstützung) IT Sicherheit: Netzwerk- und Firewallüberprüfung Firewall Service Backup & Recovery (Remote) Netzwerkmanagement/-monitoring Firma Name Position Adresse Telefon Mobilfunk Fax Besuchen Sie uns auf und erfahren Sie mehr über uns!

Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations

Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations 2 Das Unternehmen DLCON Seit 20 Jahren ist die DLCON AG mit Sitz in Weinheim an der Bergstraße ein kompetenter Partner für IT-Dienstleistungen. Wir setzen

Mehr

Begriffe, Ziele, Anforderungen - Das Ohr zum Kunden -

Begriffe, Ziele, Anforderungen - Das Ohr zum Kunden - Begriffe, Ziele, Anforderungen - Das Ohr zum Kunden - - 1 - Gliederung 1. Seite 1. Was versteht man unter einem Help Desk? 2 2. Vorteile einer Benutzerservice / Help Desk Funktion 7 3. Zielsetzung bei

Mehr

AirITSystems. Stabil, sicher, innovativ.

AirITSystems. Stabil, sicher, innovativ. AirITSystems. Stabil, sicher, innovativ. Gründung: September 2001 Gesellschafter: Geschäftsführung: Dipl.-Ing. Eric Engelhardt Dipl. Kfm. Günther Gräf Dr. Wolfgang Pelzer Mitarbeiter: 156 (Stand November

Mehr

Optimales Outsourcing als strategische Aufgabe

Optimales Outsourcing als strategische Aufgabe IT-Beratung für Logistik und Optimales Outsourcing als strategische Aufgabe Agenda IT Sourcing: Anspruch und Wirklichkeit Ausgangslage und Zielsetzung b Logo Sourcing Scope-Workshop Das Logo Broker-Modell:

Mehr

Firmenprofil Dienstleistungen NeTec GmbH

Firmenprofil Dienstleistungen NeTec GmbH Firmenpräsentation Firmenprofil Dienstleistungen NeTec GmbH Unternehmen Projektunterstützung Outsourcing Service & Support Netzwerktechnik Security Mobilfunkservices Plan-Build-Run Alles aus einer Hand

Mehr

Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001

Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001 Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001 04/2013 Awite Qualitätsmanagement Das Awite Qualitätsmanagementsystem umfasst, erfüllt und regelt die in der Norm DIN EN ISO 9001

Mehr

Events. Prozesse. NewsFacts. im Dialog

Events. Prozesse. NewsFacts. im Dialog Grußwort Events Neues Evakuierungskonzept erfolgreich am Hannover Airport getestet Sehr geehrte Leser(innen), das Thema Sicherheit erfährt branchenunabhängig eine immer höhere Bedeutung. Für uns Grund

Mehr

PROFI MANAGED SERVICES

PROFI MANAGED SERVICES S assuretsm Webcast Darmstadt 27.09.2013 Hans Larcén AGENDA PROFI Managed Services Serviceablauf und SLAs Ihre Vorteile Unser Vorgehensmodell assuretsm 2 MANAGED SERVICE Übernahme des operativen Betriebs

Mehr

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher.

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Nutzen Sie Ihren Wettbewerbsvorteil Die Geschäftsprozesse von heute sind zu wichtig,

Mehr

ITIL mit SAP R/3. Kundenservice für und mit ZENOS

ITIL mit SAP R/3. Kundenservice für und mit ZENOS ITIL mit SAP R/3 Kundenservice für und mit ZENOS Was ist ITIL? Information Technology Infrastructure Library Ende der 80er Jahre entworfen Herausgeber: Office of Government Commerce (OGC) Sammlung von

Mehr

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor!

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor! TEUTODATA Managed IT-Services Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen Ein IT- Systemhaus stellt sich vor! 2 Willkommen Mit dieser kleinen Broschüre möchten wir uns bei Ihnen vorstellen und Ihnen

Mehr

Jump Helpdesk. Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement

Jump Helpdesk. Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement Jump Helpdesk Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement Jump Network GmbH 2004-2006 Jump Helpdesk Office Übersichtliche Dokumentenstruktur und schneller Zugriff auf alle wichtigen Funktionen.

Mehr

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet.

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet. Unified Communication Effizienter kommunizieren 20 Jahre Technologie, die verbindet. Einleitung Wege in eine neue Kommunikation Unified Communication (UC) gestaltet Kommunikationsprozesse in Unternehmen

Mehr

Jump Project. Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement

Jump Project. Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement Jump Project Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement Jump Project Office Übersichtliche Dokumentenstruktur und schneller Zugriff auf alle wichtigen Funktionen. Steuern Sie Ihre Projekte

Mehr

Alles im grünen Bereich! Lösungen Service Beratung Zusammenarbeit Entwicklung

Alles im grünen Bereich! Lösungen Service Beratung Zusammenarbeit Entwicklung Alles im grünen Bereich! Lösungen Service Beratung Zusammenarbeit Entwicklung Erfolg ist kalkulierbar. Erfolgreiche Unternehmen benötigen ein IT- Konzept, das in der Lage ist, die Geschäftsvorgänge zielgerichtet

Mehr

IRIS. Reporting-Plattform. Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8. Professionelles Berichtswesen in Unternehmen

IRIS. Reporting-Plattform. Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8. Professionelles Berichtswesen in Unternehmen IRIS Reporting-Plattform Professionelles Berichtswesen in Unternehmen Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8 Berichtswesen & Reporting in Unternehmen Situation Gleiche Zahlen und Werte werden in Unternehmen

Mehr

Netzwerke bei AS/point

Netzwerke bei AS/point Netzwerke bei AS/point AS/point GmbH http://www.aspoint.de 1 Das Netzwerk ist das Rückgrat von Geschäfts- und Produktionsprozessen im modernen Unternehmen Wir stärken und schützen Ihr Netzwerk! AS/point

Mehr

Actricity@NCI-Systems AG. Effiziente Abbildung der Geschäftsprozesse eines Informatik-Dienstleisters

Actricity@NCI-Systems AG. Effiziente Abbildung der Geschäftsprozesse eines Informatik-Dienstleisters Effiziente Abbildung der Geschäftsprozesse eines Informatik-Dienstleisters Roland Rusch, Geschäftsführer NCI-Systems AG Martin Bühler, Geschäftsführer Actricity AG 1 Agenda Ausgangslage Projektverlauf

Mehr

PROFI MANAGED SERVICES

PROFI MANAGED SERVICES S Webcast Darmstadt 11.09.2014 Hans Larcén AGENDA PROFI Managed Services Serviceablauf und SLAs Ihre Vorteile Unser Vorgehensmodell 2 MANAGED SERVICE Übernahme des operativen Betriebs der IT Infrastruktur

Mehr

Bilfinger Maintenance Concept BMC smarte Apps für Handwerker

Bilfinger Maintenance Concept BMC smarte Apps für Handwerker Bilfinger Maintenance GmbH Bilfinger Maintenance Concept BMC smarte Apps für Handwerker Oliver Wichmann ACHEMA 2015, Frankfurt am Main 15.-19. Juni 2015 BMC World Class Maintenance Modul IT Bilfinger Maintenance

Mehr

Business-Softwarelösungen aus einer Hand

Business-Softwarelösungen aus einer Hand manus GmbH aus einer Hand Business-Softwarelösungen aus einer Hand Business-Softwarelösungen Bei uns genau richtig! Die Anforderungen an Software und Dienstleistungen sind vielschichtig: Zuverlässigkeit,

Mehr

DAHMEN - UNSERE PRODUKTE UND DIENSTLEISTUNGEN

DAHMEN - UNSERE PRODUKTE UND DIENSTLEISTUNGEN asser/heizung Fach- / FührungskräfteOffice Fach- / Führungskräfte Office Unsere Branchen Unsere UnsereBranchen Branchen Unsere Branchen e Branchen Unsere Branchen Office FachFach-/ Führungskräfte / Führungskräfte

Mehr

Auf Ihr Unternehmen zugeschnittener technischer Support

Auf Ihr Unternehmen zugeschnittener technischer Support BlackBerry Technical Support Services Auf Ihr Unternehmen zugeschnittener technischer Support Mit den BlackBerry Technical Support Services für kleine und mittelständische Unternehmen erhalten Sie direkt

Mehr

GmbHNews Aktuelle Informationen der AirITSystems Juni 2006 Inhalt l Portfolio... S. 2 Security: Notfallmanagement Sehr geehrte Damen und Herren, nicht nur zur Fußball-Weltmeisterschaft ist das Thema Sicherheit

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

4Com Cloud- Solutions

4Com Cloud- Solutions 4Com Cloud- Solutions Creating Service Excellence Das Unternehmen ... Nur wer Geschwindigkeit beherrscht, kann ein Pionier sein... Zukunftsweisende Lösungen. Von Anfang an. 4Com ist Hersteller und Provider

Mehr

IT - POWER4You Firmenbroschüre

IT - POWER4You Firmenbroschüre Firmenbroschüre Mit uns müssen Sie nicht durch die Blume sprechen Wir freuen uns auf den direkten Dialog mit Ihnen! Die IT-POWER4You GmbH ist Ihr Ansprechpartner für Ihr IT-Environment. Lösungsorientierte

Mehr

IT-Grundschutz-Zertifizierung von ausgelagerten Komponenten

IT-Grundschutz-Zertifizierung von ausgelagerten Komponenten Ergänzung zum Zertifizierungsschema Nr. 1 Titel ITGrundschutzZertifizierung von ausgelagerten Komponenten Status Version 1.0 Datum Diese Ergänzung zum Zertifizierungsschema gibt verbindliche Hinweise,

Mehr

Das Leistungsspektrum der Firmengruppe archive.it. Unsere Mission: Wir sind ein Komplettdienstleister für alle EDV Belange von Museen und Archiven

Das Leistungsspektrum der Firmengruppe archive.it. Unsere Mission: Wir sind ein Komplettdienstleister für alle EDV Belange von Museen und Archiven Das Leistungsspektrum der Firmengruppe archive.it Unsere Mission: Wir sind ein Komplettdienstleister für alle EDV Belange von Museen und Archiven 1 Die Firmen der archive.it Gruppe CMB GmbH Wien Software

Mehr

Software-Maintenance SOFTWARE-MAINTENANCE. Factsheet

Software-Maintenance SOFTWARE-MAINTENANCE. Factsheet SOFTWARE-MAINTENANCE Factsheet Seite 2/6 -Service: Qualifiziert, transparent und individuell. Für verbesserte Prozesse im Software-Lifecycle Software-Systeme nehmen heute in nahezu allen Unternehmensbereichen

Mehr

Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg

Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg phone +49 (0) 91 03 / 7 13 73-0 fax +49 (0) 91 03 / 7 13 73-84 e-mail info@at-on-gmbh.de www.at-on-gmbh.de Über uns: als Anbieter einer Private Cloud : IT Markenhardware

Mehr

Richtig bewerben für ein Praktikum aber wie? Was ist wichtig in Bewerbungsunterlagen? Was macht eine erfolgreiche Bewerbung aus?

Richtig bewerben für ein Praktikum aber wie? Was ist wichtig in Bewerbungsunterlagen? Was macht eine erfolgreiche Bewerbung aus? Liebe Studierende, Richtig bewerben für ein Praktikum aber wie? Was ist wichtig in Bewerbungsunterlagen? Was macht eine erfolgreiche Bewerbung aus? Wie verhalte ich mich im Assessment Center? Ihnen wird

Mehr

D Y N A M I S C H DESIGN & INTERNET. online -Forum

D Y N A M I S C H DESIGN & INTERNET. online -Forum Modernstes Design, Programmierung und Technik entwickeln erst durch kompetenten Einsatz und Erfahrung unschlagbare Leistung. online -Forum D Y N A M I S C H DESIGN & INTERNET D Y N A M I S C H DESIGN &

Mehr

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 : die Versicherung Ihres IT Service Management Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 Referent Christian Köhler AMS-EIM Service Manager Geschäftsstelle München Seit 2001 bei CENIT AG

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

Qualitätsmanagement. JOVYATLAS EUROATLAS Gesellschaft für Leistungselektronik mbh Groninger Straße 29-27 D- 26789 Leer

Qualitätsmanagement. JOVYATLAS EUROATLAS Gesellschaft für Leistungselektronik mbh Groninger Straße 29-27 D- 26789 Leer Qualitätsmanagement JOVYATLAS EUROATLAS Gesellschaft für Leistungselektronik mbh Groninger Straße 29-27 D- 26789 Leer Telefon +49-491-6002-0 Telefax +49-491-6002-48 info@jovyatlas.de www.jovyatlas.de Wer

Mehr

Firmenporträt SAPOR AG

Firmenporträt SAPOR AG Firmenporträt SAPOR AG S upport von SAP-Projekten A nwenderorientierte Lösungen P rogrammierung mit ABAP/4 O ptimierung und Vereinfachung R edesign technischer Lösungen SAPOR: Schlüssel zu SAP-Kompetenz

Mehr

Application Lifecycle Management

Application Lifecycle Management Die Leidenschaft zur Perfektion Application Lifecycle Management SAP Solution Manager Agenda Einführung in den SAP Solution Manager Funktionsbereiche des SAP Solution Managers IT Service Management Übersicht

Mehr

IT-Security Portfolio

IT-Security Portfolio IT-Security Portfolio Beratung, Projektunterstützung und Services networker, projektberatung GmbH Übersicht IT-Security Technisch Prozesse Analysen Beratung Audits Compliance Bewertungen Support & Training

Mehr

Fehler und Probleme bei Auswahl und Installation eines Dokumentenmanagement Systems

Fehler und Probleme bei Auswahl und Installation eines Dokumentenmanagement Systems Fehler und Probleme bei Auswahl und Installation eines Dokumentenmanagement Systems Name: Dr. Olaf Holst Funktion: Geschäftsbereichsleiter Vertrieb & Partnermanagement Organisation: OPTIMAL SYSTEMS GmbH

Mehr

IT-Security Portfolio

IT-Security Portfolio IT-Security Portfolio Beratung, Projektunterstützung und Services networker, projektberatung GmbH ein Unternehmen der Allgeier SE / Division Allgeier Experts Übersicht IT-Security Technisch Prozesse Analysen

Mehr

Benutzer Barometer. Tägliche Erhebung der IT-Benutzerzufriedenheit. axeba ag. Professional IT Consulting. Räffelstrasse 10 8045 Zürich

Benutzer Barometer. Tägliche Erhebung der IT-Benutzerzufriedenheit. axeba ag. Professional IT Consulting. Räffelstrasse 10 8045 Zürich Benutzer Barometer ag Räffelstrasse 10 8045 Zürich Tägliche Erhebung der IT-Benutzerzufriedenheit +41 44 455 63 63 info@.ch www..ch by, 2014, Slide 1 ag Markus Elsener Konrad Risch Reto Jaeggi Bruno Felix

Mehr

Die Möglichkeiten im konkreten Geschäftsalltag sind vielfältig und oft branchenspezifisch ausgeprägt.

Die Möglichkeiten im konkreten Geschäftsalltag sind vielfältig und oft branchenspezifisch ausgeprägt. Die Bedeutung des Einsatzes mobiler Endgeräte im Geschäftsalltag wächst zunehmend. Verstärkt wird dieser Trend nicht zuletzt auch durch die Tatsache, dass viele Mitarbeiter und Führungskräfte im alltäglichen

Mehr

IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus

IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus Infrastructure as a Service jenseits der Buzz-Words Oliver Henkel Anforderungen von Unternehmenskunden an Infrastructure-as-a-Service (IaaS) Provider

Mehr

Wir machen Komplexes einfach.

Wir machen Komplexes einfach. Wir machen Komplexes einfach. Managed Services LAN/WLAN Die Komplettlösung der Schindler Technik AG (STAG) Wir sind erfahren, fachlich kompetent und flexibel. Ihre Serviceanforderungen und -erwartungen

Mehr

Hessisches Competence Center für Neue Verwaltungssteuerung. CCOE IT-Summit Salzburg. Enterprise Support Was sonst? Elisabeth Degoutrie

Hessisches Competence Center für Neue Verwaltungssteuerung. CCOE IT-Summit Salzburg. Enterprise Support Was sonst? Elisabeth Degoutrie CCOE IT-Summit Salzburg Enterprise Support Was sonst? Elisabeth Degoutrie 21.04.2015 Das HCC ist zentraler Dienstleister für die Hessische Landesverwaltung Staatskanzlei Zertifiziertes SAP CCOE Beschaffungs-

Mehr

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates 57 MILLIONEN USER IN DEUTSCHLAND KÖNNEN SICH NICHT IRREN... In nahezu allen Bereichen des täglichen

Mehr

Configuration Management Database

Configuration Management Database 2011 Configuration Management Database Inhalt Übersicht zur infocmdb Die Vorteile einer infocmdb Konkrete Beispiele zu den Vorteilen der InfoCMDB Übersicht zu Referenzen Zusammenfassung 2011 INFONOVA GmbH

Mehr

Sicherheitsaspekte der kommunalen Arbeit

Sicherheitsaspekte der kommunalen Arbeit Sicherheitsaspekte der kommunalen Arbeit Was ist machbar, finanzierbar, umzusetzen und unbedingt notwendig? Sicherheit in der Gemeinde Bei der Kommunikation zwischen Behörden oder zwischen Bürgerinnen,

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

Konferenzservice als operativer Erfolgsfaktor

Konferenzservice als operativer Erfolgsfaktor Konferenzservice als operativer Erfolgsfaktor Integral Management Systeme ohg Robert-Perthel-Strasse 79 D-50739 Köln Herr Enrico Bertoncello Telefon: 0221-126 142-0 E-Mail: info@integral-net.de Web: www.integral-net.de

Mehr

Kurzpräsentation Dienstleistungsangebot. psbm gmbh, business management

Kurzpräsentation Dienstleistungsangebot. psbm gmbh, business management pius schuler business management Zelglistrasse 21, 8320 Fehraltorf Kurzpräsentation Dienstleistungsangebot psbm gmbh, business management Ihr Partner für betriebswirtschaftliche Aufgaben und Herausforderungen

Mehr

ITIL IT Infrastructure Library

ITIL IT Infrastructure Library ITIL IT Infrastructure Library Einführung in das IT-Service-Management Andreas Linhart - 2009 Agenda IT-Service-Management Der ITIL-Ansatz Lizenzen & Zertifizierungen ITIL-Prozessmodell (v2) Service Support

Mehr

plain it Sie wirken mit

plain it Sie wirken mit Sie wirken mit Was heisst "strategiewirksame IT"? Während früher die Erhöhung der Verarbeitungseffizienz im Vordergrund stand, müssen IT-Investitionen heute einen messbaren Beitrag an den Unternehmenserfolg

Mehr

Informations- / IT-Sicherheit - Warum eigentlich?

Informations- / IT-Sicherheit - Warum eigentlich? Informations- / IT-Sicherheit - Warum eigentlich? Hagen, 20.10.2015 Uwe Franz Account Manager procilon IT-Solutions GmbH Niederlassung Nord-West Londoner Bogen 4 44269 Dortmund Mobil: +49 173 6893 297

Mehr

Informatiklösungen die punkten. spaïxx gmbh - unsere Kernkompetenzen

Informatiklösungen die punkten. spaïxx gmbh - unsere Kernkompetenzen Informatiklösungen die punkten spaïxx gmbh - unsere Kernkompetenzen KERNKOMPETENZEN IM ÜBERBLICK spaïxx gmbh hat sich in drei Segmenten, den sogenannten Kompetenz Centers, spezialisiert. Kompetenz Center

Mehr

Ganzheitliches E-Mail Management unter Storage Management Aspekten Fluch oder Segen?

Ganzheitliches E-Mail Management unter Storage Management Aspekten Fluch oder Segen? Ganzheitliches E-Mail Management unter Storage Management Aspekten Fluch oder Segen? Stefan Ehmann Bedeutung von E-Mails E-Mail hat sich zu einem zentralen Element der Unternehmens Kommunikation entwickelt

Mehr

Auf Erfolg programmiert

Auf Erfolg programmiert Auf Erfolg programmiert Sichern Sie Ihre Softwarequalität mit unseren Services TÜV SÜD Product Service GmbH Auf Ihre Software kommt es an Hohe Erwartungen hohe Potenziale Ihre Software ist ein wichtiger

Mehr

IT- Fähigkeitsmodell nach OYSTER (Exemplarischer Ausschnitt)

IT- Fähigkeitsmodell nach OYSTER (Exemplarischer Ausschnitt) IT- Fähigkeitsmodell nach OYSTER (Exemplarischer Ausschnitt) Umfassendes Know How Ein starkes Team Pragmatische, methodengestützte Vorgehensweise OYSTER Consulting GmbH greift auf einen langjährigen weltweiten

Mehr

E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management

E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management Titel des E-Interviews: Name: Vorstellung des Arbeitskreises mit seinen aktuellen Themenschwerpunkten Marc Koch Funktion/Bereich:

Mehr

we realise your vision

we realise your vision we realise your vision wenn die welt auf Knopfdruck funktionieren würde, wie einfach wäre das denn? Eine Vision, der wir täglich einen Schritt näher kommen als einer der führenden Dienstleister im Bereich

Mehr

DATENBLATT. Deutsche IT-Monitoring Software. Fon: 0 68 81-9 36 29 77 Fax: 0 68 81-9 36 29 99. Koßmannstraße 7 66571 Eppelborn

DATENBLATT. Deutsche IT-Monitoring Software. Fon: 0 68 81-9 36 29 77 Fax: 0 68 81-9 36 29 99. Koßmannstraße 7 66571 Eppelborn DATENBLATT Datenblatt IT Monitoring mit bedeutet Monitoring von Hardware, Software, Netzwerke und Kommunikation. bietet Lösungsansätze, mit denen Partner die Anforderungen ihrer Kunden optimal bedienen

Mehr

LAND. Wartung & Service

LAND. Wartung & Service LAND Wartung & Service 2 PRODUKTE Wartung & Service Die geschulten und zertifizierten Servicetechniker von P.E.R. sorgen deutschlandweit dafür, dass Ihre Anlagensysteme vorschriftsmäßig installiert, inbetrieb

Mehr

Systema Datentechnik Firmenüberblick

Systema Datentechnik Firmenüberblick Systema Datentechnik Firmenüberblick IT-Sicherheitsaudit Late-Afternoon-Forum 2014 06.11.2014, Baden-Dättwil Dipl.-Ing. (FH) Sten Kalleske Bereichsleiter SEC SEC IT-Sicherheit betrifft Jeden Systema erarbeitet

Mehr

EffiLink Remote Service System Vernetzen Sie sich mit perfektem Service

EffiLink Remote Service System Vernetzen Sie sich mit perfektem Service EffiLink Remote Service System Vernetzen Sie sich mit perfektem Service 2 Vernetzte Sicherheit EffiLink von Bosch Profitieren Sie von effektiven Serviceleistungen aus der Ferne Sicherheit ist nicht nur

Mehr

Individueller IT-Service und -Support Wir behalten Ihr Netzwerk im Auge. Technologie, die verbindet.

Individueller IT-Service und -Support Wir behalten Ihr Netzwerk im Auge. Technologie, die verbindet. Individueller IT-Service und -Support Wir behalten Ihr Netzwerk im Auge Technologie, die verbindet. Einleitung Flexibler Service-Partner für Ihre IT Unsere eigene Service-Leitstelle garantiert Ihnen die

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UNTERNEHMENSSTEUERUNG MIT VISION UND STRATEGIE Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung Über DMP Service A/S DMP Service ist ein führender europäischer unabhängiger Service Provider, der den Betrieb und die Wartung von Windturbinen, Aufbereitung von Getrieben und den Verkauf von Ersatzteilen

Mehr

Tipps zur Einführung von CRM-Software

Tipps zur Einführung von CRM-Software Whitepaper: Tipps zur Einführung von CRM-Software GEDYS IntraWare GmbH Pia Erdmann Langestr. 61 38100 Braunschweig +49 (0)531 123 868-432 E-Mail: info@gedys-intraware.de www.crm2host.de Inhalt 1. Warum

Mehr

becrui u t i er e Das s e lekt k r t o r n o i n s i c s h c e h e Recruiting System b ei B ertelsmann

becrui u t i er e Das s e lekt k r t o r n o i n s i c s h c e h e Recruiting System b ei B ertelsmann becruiter Das elektronische Recruiting System bei Bertelsmann Inhalt Überblick Bertelsmann Recruiting Services E-Recruiting bei Bertelsmann Das Bewerbermanagement-System becruiter: Infrastruktur Ganzheitliches

Mehr

2008 oxando GmbH, Maintain 2008, 1. Vereinfachte, web-basierte Benutzeroberflächen für die Instandhaltung und den Kundenservice

2008 oxando GmbH, Maintain 2008, 1. Vereinfachte, web-basierte Benutzeroberflächen für die Instandhaltung und den Kundenservice 2008 oxando GmbH, Maintain 2008, 1 Vereinfachte, web-basierte Benutzeroberflächen für die Instandhaltung und den Kundenservice Vorstellung oxando GmbH Über uns Gegründet Anfang 2007 durch ehemalige Berater

Mehr

Wenn komplexe Systeme sicher sein müssen...

Wenn komplexe Systeme sicher sein müssen... Wenn komplexe Systeme sicher sein müssen... IT-Services Schleupen.Mobility Management IT-Security www.schleupen.de Effiziente IT-Lösungen für die Energiewirtschaft Die Situation Ohne IT funktioniert heutzutage

Mehr

Einführung und Umsetzung eines QM-Systems. Büro für Qualitätsmanagement Dr. Jens Wonigeit

Einführung und Umsetzung eines QM-Systems. Büro für Qualitätsmanagement Dr. Jens Wonigeit Einführung und Umsetzung eines QM-Systems Einführung und Umsetzung eines QM-Systems Phase 1: Ist-Analyse Erhebung externer und interner QM-Anforderungen Identifikation und Analyse der Kernprozesse Ermittlung

Mehr

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte Informationsmanagement. Topic. Kundenempfehlung: SAP Customer COE Informationsmanagement Handbuch

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte Informationsmanagement. Topic. Kundenempfehlung: SAP Customer COE Informationsmanagement Handbuch Topic Informationen sind eine wichtige unternehmerische Ressource. Wer zeitnah mit strukturierten Informationen arbeiten kann, generiert eindeutige Wettbewerbsvorteile für sein Unternehmen. Es ist eine

Mehr

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen Name: Markus Beck Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Deliance GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Gemeinsam unschlagbar - OMEGA Software GmbH und baramundi software AG: Zwei IT-Spezialisten und Marktkenner kooperieren

Gemeinsam unschlagbar - OMEGA Software GmbH und baramundi software AG: Zwei IT-Spezialisten und Marktkenner kooperieren Gemeinsam unschlagbar - OMEGA Software GmbH und baramundi software AG: Zwei IT-Spezialisten und Marktkenner kooperieren Omega Software GmbH Obersulm, Hersteller von Lösungen für das IT Service Management

Mehr

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte SAP Solution Manager. Topic

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte SAP Solution Manager. Topic Topic Der Solution Manager ist das strategische Tool der SAP. Eine hochintegrative Plattform für kundenrelevante Bedarfe und gezielt implementierten Funktionalitäten. Standard, hohe Verfügbarkeit und das

Mehr

B2B Integration GmbH

B2B Integration GmbH B2B Integration GmbH Gesellschaft für integrierte, elektronische Business-to-Business Konzepte und Lösungen mbh CPS Customized Project Services - Bereitstellung individueller Projekt- & Recruiting-Dienstleistungen

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

SAP Multichannel Foundation for Utilities 2.0

SAP Multichannel Foundation for Utilities 2.0 Customer first SAP Multichannel Foundation for Utilities 2.0 Produktnummer [1089] Videos zur SAP Multichannel Foundation finden Sie auf www.dsc-gmbh.com unter Lösungen oder direkt via Smartphone über den

Mehr

Treml & Sturm Datentechnik

Treml & Sturm Datentechnik Treml & Sturm Datentechnik Beratung, Realisierung, Support. Ihr Expertenteam für IT-Komplettlösungen aus einer Hand. Wir bieten Ihnen modernstes Know-how zur Optimierung Ihrer Arbeitsprozesse und zur Entlastung

Mehr

Managed Print Services

Managed Print Services Managed Print Services Agenda Die heimlichen Kostentreiber Die aktuelle Situation Wissen Sie, was die Erstellung und Verteilung von Dokumenten in Ihrem Unternehmen kostet? Unser Vorschlag Das können Sie

Mehr

Notfallmanagement nach BS25999 oder BSI-Standard 100-4

Notfallmanagement nach BS25999 oder BSI-Standard 100-4 Notfallmanagement nach BS25999 oder BSI-Standard 100-4 Karner & Schröppel Partnerschaft Sachverständige für Informationssicherheit und Datenschutz Unser Konzept Informationssicherheit und Datenschutz als

Mehr

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: Matrix42 & AirWatch IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Mobile Enterprise Management und applications im Fokus Matrix42 & Airwatch Fallstudie: Fraport AG Informationen

Mehr

CSC ITW. Customer Service Center Informationstechnologie Wichert. Persönlich Daten Name : Frank Wichert. www.csc-itw.de / www.pmo-cscitw.

CSC ITW. Customer Service Center Informationstechnologie Wichert. Persönlich Daten Name : Frank Wichert. www.csc-itw.de / www.pmo-cscitw. CSC ITW Customer Service Center Informationstechnologie Wichert Persönlich Daten Name : Frank Wichert 2 0 1 4 www.csc-itw.de / www.pmo-cscitw.de 1 Profil Schwerpunkte : Projektmanagement, Multiprojektmanagement

Mehr

Ihr idealer IT-Dienstleister

Ihr idealer IT-Dienstleister Ihr idealer IT-Dienstleister hs 2 n die Unternehmensgeschichte 2001 schlossen sich Markus Huber, Michael Satlow und Gerald Novak zu einem gemeinsamen Unternehmen zusammen. Als Firmennamen wählten sie hsn

Mehr

SNB IT-Architekturprinzipien

SNB IT-Architekturprinzipien SNB IT-Architekturprinzipien EAM Community April 2015 D. Voser Aus dem Auftrag an die SNB IT-Architektur: «Sicherstellung der nachvollziehbaren, langfristigen Ausrichtung der IT-Unterstützung auf die Anforderungen

Mehr

ComNet Der edv-partner für inhabergeführte unternehmen Das systemhaus 3.0

ComNet Der edv-partner für inhabergeführte unternehmen Das systemhaus 3.0 ComNet der EDV-Partner für inhabergeführte Unternehmen Das Systemhaus 3.0 Holger und Bernd Schmitz Geschäftsführer ComNet der EDV-Partner für inhabergeführte Unternehmen ComNet ist der EDV-Partner für

Mehr

Liegenschaften effizient verwalten und betreuen mit SAP

Liegenschaften effizient verwalten und betreuen mit SAP Liegenschaften effizient verwalten und betreuen mit SAP Archive an verschiedenen Orten, Excel-Listen mit unterschiedlich gepflegten Datenständen, hoher manueller Aufwand für das Berichtswesen so oder ähnlich

Mehr

Eine Servicekette ist eine Wissenskette

Eine Servicekette ist eine Wissenskette Eine Servicekette ist eine Wissenskette Wissen in der IT Wissen in der IT Wissen in der IT Kontext Weisheit Warum? Wissen Wie? Information Wer, was, wann, wo? Daten Nachvollziehbarkeit Von der Information

Mehr

HiCo ICS GmbH. Customer and Product Support November 2012 IT LÖSUNGEN & DIENSTLEISTUNGEN. Austria Eisenstadt (Region Wien) Germany Hamburg

HiCo ICS GmbH. Customer and Product Support November 2012 IT LÖSUNGEN & DIENSTLEISTUNGEN. Austria Eisenstadt (Region Wien) Germany Hamburg IT LÖSUNGEN & DIENSTLEISTUNGEN FÜR INTEGRIERTE INFORMATIONSLOGISTIK & TECHNISCHE PUBLIKATIONEN HiCo ICS GmbH Austria Eisenstadt (Region Wien) Germany Hamburg C d P d S Customer and Product Support November

Mehr

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Die Scopevisio AG ist Hersteller und Anbieter einer hochfunktionalen und integrierten Cloud Unternehmenssoftware.

Mehr

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen.

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen. daneco «Liebe LeserInnen». Ihre Anforderungen >> Sie suchen einen Berater, der Ihr Geschäft versteht. Einen Partner, der Ihre Lösung aus einer Hand liefert. Eine Lösung mit dem grössten Nutzen, dem kleinsten

Mehr

ascom ASCOM WIRELESS SOLUTIONS PARTNER PROGRAMM MISSION-CRITICAL COMMUNICATION UNSERE STÄRKE IHR VORTEIL [ ]

ascom ASCOM WIRELESS SOLUTIONS PARTNER PROGRAMM MISSION-CRITICAL COMMUNICATION UNSERE STÄRKE IHR VORTEIL [ ] [ ] ascom PARTNER PROGRAMM MISSION-CRITICAL COMMUNICATION UNSERE STÄRKE IHR VORTEIL Wir sehen echte Partnerschaften als langfristige Zusammenarbeit und setzen auf offenen Informationsaustausch und gegenseitiges

Mehr

Kunden-, Projekt- und Maschinen-Management

Kunden-, Projekt- und Maschinen-Management Kunden-, Projekt- und Maschinen-Management Der erfolgreiche Einsatz von CRM im Maschinen- und Anlagenbau erfordert eine grundsätzlich andere Sicht als es herkömmliche CRM-Lösungen bieten. Letztere sind

Mehr

SYSKOPLAN REPLY CENTER FACILITY MANAGEMENT: FACILITY MANAGEMENT MIT IFMS UND SAP

SYSKOPLAN REPLY CENTER FACILITY MANAGEMENT: FACILITY MANAGEMENT MIT IFMS UND SAP SYSKOPLAN REPLY CENTER FACILITY MANAGEMENT: FACILITY MANAGEMENT MIT IFMS UND SAP Unsere Kunden profitieren von exzellenten Geschäftsprozessen mit hohem ROI und von investitionssicheren Lösungen. DIE HERAUSFORDERUNG

Mehr

Business Process Monitoring und Service Level Monitoring mit ZIS-System, ZISGUI und ZISSLM. Ernst Radina Systemberater LeuTek GmbH D-70771 Leinfelden

Business Process Monitoring und Service Level Monitoring mit ZIS-System, ZISGUI und ZISSLM. Ernst Radina Systemberater LeuTek GmbH D-70771 Leinfelden Business Process Monitoring und Service Level Monitoring mit ZIS-System, ZISGUI und ZISSLM Ernst Radina Systemberater LeuTek GmbH D-70771 Leinfelden LeuTek Ihr Partner für IT- und RZ- Automation Als führender

Mehr

Incident Management Anatolij Ristok, AI 7 Aktuelle Themen der Informatik Übersicht Einführung Incident Management Process, Incident Lifecycle n-level Support Dokumentation Klassifizierung Priorisierung

Mehr