Von der Date-Doktorin Nr. 1. Wie beginne ich einen Flirt? Wie halte ich das Gespräch in Gang? Wie verführe ich mit Worten?

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Von der Date-Doktorin Nr. 1. Wie beginne ich einen Flirt? Wie halte ich das Gespräch in Gang? Wie verführe ich mit Worten?"

Transkript

1 N I N A D E I S S L E R Enhanced E-Book mit Audio-Workshop Von der Date-Doktorin Nr. 1 Wie beginne ich einen Flirt? Wie halte ich das Gespräch in Gang? Wie verführe ich mit Worten?

2 5 Inhalt Flirt Talk für die Ohren Was erwartet Sie in diesem Buch? Die Magie der Worte Nicht denken, handeln! Extratraining für die Stimme Die Magie der Worte beim Kennenlernen Wie komme ich in Kontakt? Machen Sie den Anfang Das menschliche Abwehrprozedere Die Hin-und-Weg-Taktik Ansprechend ansprechen Intro 1: Komplimente Intro 2: Das Warum erklären Intro 3: Mal was ganz, ganz anderes wagen Intro 4: Das kürzeste Intro der Welt Was kommt nach dem Intro? Wie man flirtet und verführt Flirtfaktor Nr. 1: Die Einstellung Flirtfaktor Nr. 2: Mut Flirtfaktor Nr. 3: Humor

3 6 Inhalt Flirtfaktor Nr. 4: Positive Kommunikation Flirtfaktor Nr. 5: Körpersprache & Stimme Flirtfaktor Nr. 6: Ihr USP Flirt-Talk-Themen Phase 1: Gute Themen für einen Small Talk Phase 2: Finden Sie Sympathien und Gemeinsamkeiten Phase 3: So kommen Sie sich näher Spiele für Erwachsene Die I K E A-Regel Vorsicht Falle: So meistern Sie die Tücken beim Flirten Verflirtet!? Fall(e) 1: Langweiler Fall(e) 2: Hauptberufliche Berufsberufene Fall(e) 3: Dummschwätzer, Angeber & Hochstapler. 163 Fall(e) 4: Jammerlappen und Nörgler Fall(e) 5: Monologiker Fall(e) 6: Lästerer und Volksaufhetzer Fall(e) 7: Aufdringliche und Tatscher Wenn es etwas mehr sein darf Heiße Worte für heiße Flirts Küss mich! So beenden Sie gekonnt einen Flirt Flirt Talk beim Date

4 Inhalt 7 Location Timing Styling Manieren Speed Flirt Talk Flirt Talk im Alltag Danke Flirt Talk für die Ohren die Audiodateien 203

5 35 Wie komme ich in Kontakt? Wenn Sie mit den Übungen aus dem ersten Kapitel nun bereits Ihre Aufmerksamkeit und Ihre Kontaktfähigkeit geschult haben, wird es Ihnen täglich mehr Vergnügen bereiten, auf andere Menschen zuzugehen. Deutliche Chance für einen echten Flirt bekommen Sie gar nicht so häufig, wie Sie sich vielleicht erträumen. Steigern Sie jedoch die Aufmerksamkeit für Ihre Umwelt, so werden Sie mindestens doppelt so viele Chancen bemerken wie bisher. Was brauchen Sie, um eine Flirtmöglichkeit zu erkennen? Oder anders gefragt: Was ist nötig, damit Ihnen auffällt, hier wäre jetzt ein Flirt möglich? 95 Prozent meiner Kursteilnehmer antworten darauf Jemand muss mir ein Signal geben bzw. Ich muss ein Signal erkennen können. Oder sie beschreiben direkt ein Signal und seine Art also beispielsweise ein Lächeln, einen erkennbaren Blickkontakt oder eine Art deutlicheres Zeichen von Interesse. Geht es Ihnen ebenso?

6 36 Wie komme ich in Kontakt? Wenn Sie so wie die meisten anderen Menschen nun also alle auf ein Signal warten, wer ist dann derjenige, der ein Signal gibt? Ich stelle mir immer eine große Party vor, bei der alle herumsitzen und umherschauen und warten. Alle warten nur darauf, dass irgendjemand mal ein Signal gibt und keiner tut es alle warten nur. Auch wenn Ihnen das jetzt vielleicht übertrieben vorkommen mag: Ziemlich genau so läuft es in unserem Alltag. Die meisten Menschen sind eher passiv sie würden zwar durchaus gerne mal wieder flirten, aber sie warten darauf, dass sich eine Gelegenheit ergibt oder sie ein Signal eines anderen Menschen auffangen und erwidern können. Gerade diese allgemeine Passivität jedoch führt dazu, dass es nur sehr wenige Gelegenheiten für einen Flirt gibt. Machen Sie den Anfang Wenn Sie öfter flirten möchten, wenn Sie sich mehr Gelegenheiten wünschen, eine andere Person ansprechen zu können, dann geben Sie einfach selbst mehr (und auch deutlichere) Signale! Schaffen Sie Gelegenheiten, indem Sie nicht nur warten, sondern selbst aktiv werden und anderen Menschen Gelegenheiten geben. (Und nehmen Sie es nicht übel, wenn nicht jeder gleich eine Gelegenheit erkennt oder ungeübt darin ist, sie zu ergreifen. Sie wissen ja, wie das ist, wenn

7 Machen Sie den Anfang 37 man plötzlich eine Gelegenheit bekommt, mit der man gar nicht gerechnet hatte ) Das deutlichste und zugleich freundlichste Signal, das Sie zeigen können, ist ein Lächeln. Das ist häufig einfacher gesagt als getan, denn der Gedanke: Jetzt muss ich lächeln ist dabei nicht wirklich hilfreich. Doch gerade Ihre Gedanken sind der Schlüssel zum Ziel: Ihre Gedanken sind verantwortlich dafür, wie Sie handeln. Was immer Sie tun, Ihrer Tat ist vorher ein Gedanke vorausgegangen und fast jeder Gedanke ist mit einem Gefühl verknüpft, das sich dann in Form eines Gesichtsausdrucks und einer bestimmten Haltung auch über unsere Körpersprache ausdrückt. Wenn Sie jetzt also denken Jetzt muss ich lächeln!, dann haben Sie Ihre beiden Mundwinkel nicht unbedingt positiv motiviert (alleine schon das Wort muss kann einem ja die Laune verderben und dann wird das Lächeln nicht gerade leichter). Es geht also darum, etwas zu denken, was Sie quasi fast von alleine zum Lächeln animiert. Wenn Sie jemanden sehen, der Ihnen gefällt, könnten Sie sich zum Beispiel denken: Hallo! Mit dir würde ich gerne ins Gespräch kommen! Und dann lassen Sie einfach die Mimik zu, die ein solcher Gedanke bei Ihnen auslöst in der Regel wird das ein Lächeln sein. Sie können sich in diese positiven, im wahrsten Sinne des Wortes ansprechenden Gedanken auch so richtig hineinsteigern (in die negativen konnten Sie das ja bisher auch). Betrachten Sie Ihr Gegenüber und stellen Sie sich vor, wie Sie genau

8 38 Wie komme ich in Kontakt? in diesem Moment einfach bereits etwas sehr, sehr Nettes sagen oder die Person in Gedanken sogar auffordern, doch einfach mal näherzukommen. Lassen Sie dabei einfach zu, dass Ihr Gesicht freundlich erwartungsvoll lächelt und Ihr Gegenüber das wahrnehmen kann, was Sie ihm in Gedanken sagen. Möglicherweise ist Ihr Gegenüber einer der vielen Menschen, die auf ein Signal warten, und wird Ihr Lächeln als positives Signal dankbar aufnehmen. Ein Lächeln löst positive Reaktionen aus Ein Lächeln ist ganz allgemein und für alle verständlich ein Zeichen von Freundlichkeit, Zuneigung und Wohlgesonnenheit. Auch wenn Ihr Gegenüber vielleicht nicht sofort auf Sie zustürmt, haben Sie damit eine gute Basis geschaffen, wenn es darum geht, ob Sie so wirken, als ob man gerne mit Ihnen sprechen würde. Ein Blickkontakt und ein Lächeln brechen auf jeden Fall das Eis der Unsicherheit und zeigen dem Gegenüber, dass die eigenen Gedanken freundlich sind. Auch ein noch so kleines Zunicken oder eine andere winzige Geste kann in manchen Situationen die Kommunikation nonverbal eröffnen. Zwei Menschen verhalten sich einander gegenüber nicht mehr neutral man tut nicht mehr so, als hätte man den anderen gar nicht bemerkt, sondern es entsteht eine Art Kontakt und sei er noch so klein.

9 Das menschliche Abwehrprozedere 39 Dann geht es irgendwann nur noch darum: Wer sagt was und wer zuerst? Und hier sind wir dann wieder bei den in Kapitel Die Magie der Worte erwähnten sieben Prozent Inhalt, die gar nicht mehr so wichtig sind, wenn die anderen Signale bereits gesendet wurden. Das menschliche Abwehrprozedere Interessanterweise haben wir auch Jahrtausende nach der Steinzeit immer noch eine Denkweise, die Menschen in ähnliche Kategorien einteilt, wie zu der Zeit, als wir gerade mal den aufrechten Gang erfunden hatten: fremd = potenzieller Feind, möglicherweise gefährlich attraktiv = begehrenswert, aber auch gefährlich Abweisung wäre unter Umständen tödlich und muss unbedingt vermieden werden! gleich gesinnt = potenzieller Freund, stammeszugehörig keine Gefahr Diese Denkweise ist uns häufig gar nicht bewusst, doch sie bestimmt unsere Art, mit anderen Menschen umzugehen. Sehr deutlich wird es, wenn Sie sich an Situationen erinnern, in denen Ihnen ein fremder Mensch, den Sie vorher bereits einmal gesehen haben, von einem gemeinsamen Freund vorgestellt wurde. Vermutlich haben sich Ihre Gedanken und Ihre Gefühle zu diesem Menschen

Nina Deißler Flirt Talk

Nina Deißler Flirt Talk Nina Deißler Flirt Talk Nina Deißler Flirt Talk Wie beginne ich einen Flirt? Wie halte ich das Gespräch in Gang? Wie verführe ich mit Worten? Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Mehr

Hallo, Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren. Herzlichst, Ihre. Anja Riemer-Grobe

Hallo, Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren. Herzlichst, Ihre. Anja Riemer-Grobe Hallo, Sie möchten also Ihre Beziehung auffrischen und suchen Anregungen, wie Sie sich Ihrem Partner wieder ein wenig annähern können? Dann wird Ihnen dieses kleine PDF auf dem Weg dahin helfen. Mit den

Mehr

Inhalt Vorwort Warum sollte man überhaupt flirten? Wie werde ich ein guter Flirter?

Inhalt Vorwort Warum sollte man überhaupt flirten? Wie werde ich ein guter Flirter? 5 Inhalt Vorwort................................... 7 Warum sollte man überhaupt flirten?....... 9 Wie ist Ihr Status als Nichtflirter................ 9 Was bedeutet flirten und woher kommt es?........

Mehr

LebensAkademie m i t e i n a n d e r - f ü r e i n a n d e r - z u e i n a n d e r Samia Azzouni Köpersprache

LebensAkademie m i t e i n a n d e r - f ü r e i n a n d e r - z u e i n a n d e r Samia Azzouni Köpersprache LebensAkademie m i t e i n a n d e r - f ü r e i n a n d e r - z u e i n a n d e r Samia Azzouni Köpersprache AZZOUNI KG Untere Hauptstr. 7b 7100 Neusiedl am See +43 699 11 97 69 08 Körpersprache ist eine

Mehr

Körper. Wirkung. Image.

Körper. Wirkung. Image. Körper. Wirkung. Image. 1 2 Die Magie des Mensch-sein Der Umgang mit den Menschen hat etwas Magisches. Es ist unfassbar spannend und kann uns täglich vor neue Herausforderungen stellen. Manchmal ohne,

Mehr

Don Gabor. Wie Sie ins Gespräch kommen, Kontakte knüpfen und Beziehungen aufbauen

Don Gabor. Wie Sie ins Gespräch kommen, Kontakte knüpfen und Beziehungen aufbauen Don Gabor Menschen für sich gewinnen Wie Sie ins Gespräch kommen, Kontakte knüpfen und Beziehungen aufbauen Teil I Das Gespräch voller Selbstvertrauen beginnen Warum wohl niemand mit mir redet? Eine geschlossene

Mehr

Das Ansprechen. - so geht s -

Das Ansprechen. - so geht s - Das Ansprechen - so geht s - 1. Ansprechen Direkt Indirekt 2. Unterhaltung 3 Fragen Kurzgeschichte Unterhaltungsverlängerung - Minidate 3. Telefonnummer Nummer in unter 1 Minute Nummer nach Gespräch holen

Mehr

Drei Geheime Schalter, die in JEDER Frau dafür sorgen, dass sie sich von dir angezogen fühlt - Schnell und einfach

Drei Geheime Schalter, die in JEDER Frau dafür sorgen, dass sie sich von dir angezogen fühlt - Schnell und einfach Drei Geheime Schalter, die in JEDER Frau dafür sorgen, dass sie sich von dir angezogen fühlt - Schnell und einfach Hast du dich auch immer schon gefragt, was manche Männer so enorm anziehend für Frauen

Mehr

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus?

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? NINA DEISSLER Flirten Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? Die Steinzeit lässt grüßen 19 es sonst zu erklären, dass Männer bei einer Möglichkeit zum One-Night-Stand mit

Mehr

Meine Gedichte Sammlung

Meine Gedichte Sammlung Meine Gedichte Sammlung von Ava online unter: http://www.testedich.de/quiz47/quiz/1488380867/meine-gedichte-sammlung Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Ich schreibe echt gerne Gedichte und

Mehr

Eindruck durch Ausdruck - Körpersprache für die Praxis

Eindruck durch Ausdruck - Körpersprache für die Praxis Andrea Eigel Diplom-Ökonomin Kaleidoskop Marketing-Service GmbH Bissingen, Deutschland Eindruck durch Ausdruck - Körpersprache für die Praxis 1 Eindruck durch Ausdruck - Körpersprache für die Praxis 2

Mehr

NINA DEISSLER. Mission Traumfrau. Gekonnt flirten, verführen und die Richtige finden Der Ratgeber für Männer

NINA DEISSLER. Mission Traumfrau. Gekonnt flirten, verführen und die Richtige finden Der Ratgeber für Männer NINA DEISSLER Mission Traumfrau Gekonnt flirten, verführen und die Richtige finden Der Ratgeber für Männer Der Datingplan hat andere Vorstellun gen s grundsätzliche Misstrauen sam ufmerk ist una rumpelt

Mehr

Was ist das Modellieren von Spitzenleistung? Seite 14. Was sind die Grundelemente erfolgreicher Kommunikation? Seite 19

Was ist das Modellieren von Spitzenleistung? Seite 14. Was sind die Grundelemente erfolgreicher Kommunikation? Seite 19 Was ist das Modellieren von Spitzenleistung? Seite 14 Was sind die Grundelemente erfolgreicher Kommunikation? Seite 19 Was sind die Grundelemente erfolgreichen Verkaufs? Seite 21 1. Warum herkömmliche

Mehr

Wertschätzende Kommunikation in der Pflege

Wertschätzende Kommunikation in der Pflege Wertschätzende Kommunikation in der Pflege Wertschätzung lässt sich nicht durch Fachwissen und Titel ersetzen Wertschätzende Kommunikation in der Pflege 1. Die Bedeutung der wertschätzenden Kommunikation

Mehr

GER_C1.0407S. Körpersprache. Körpersprache Speaking & Discussion Level C1 GER_C1.0407S.

GER_C1.0407S. Körpersprache. Körpersprache Speaking & Discussion Level C1 GER_C1.0407S. Körpersprache Körpersprache Speaking & Discussion Level C1 www.lingoda.com 1 Körpersprache Leitfaden Inhalt Körpersprache ist neben der verbalen Kommunikation ein wichtiges Mitteilungsmittel für den Menschen-

Mehr

Vol. 6/ Marketing 3.3 Kommunikation Seiten Referent: Martin Blatter DVD Schneesport - 1

Vol. 6/ Marketing 3.3 Kommunikation Seiten Referent: Martin Blatter DVD Schneesport - 1 Vol. 6/2010 3. Marketing 3.3 Kommunikation Seiten 40-45 Referent: Martin Blatter martin.blatter@hevs.ch 09.2010 SWISS SNOWSPORTS Association DVD Schneesport - 1 Schiedsrichter..\..\Verkauf\KöprerspracheReferat\KspracheVerkIntro.ppt

Mehr

Spielregeln für den erfolgreichen Flirt

Spielregeln für den erfolgreichen Flirt Der Flirt-Knigge: Spielregeln für den erfolgreichen Flirt Zaubersprüche gibt es nicht Können Sie sich noch erinnern, was Sie gesagt haben, als Sie das letzte Mal erfolgreich geflirtet haben? Nein? Nun,

Mehr

9 Tipps für erfolgreichen Small Talk

9 Tipps für erfolgreichen Small Talk Checkliste 9 Tipps für erfolgreichen Small Talk Kategorie: Personal- und Managemententwicklung Text: Annette Kessler 13.10.2014 Heute ist Karriere ohne gute Small Talk-Fähigkeiten in der modernen Arbeitswelt

Mehr

Emotional Selling. Inhaltsverzeichnis. Ein Vortrag für die Ciba-Vision KL-Tagung am von Harry Holzheu, Zürich

Emotional Selling. Inhaltsverzeichnis. Ein Vortrag für die Ciba-Vision KL-Tagung am von Harry Holzheu, Zürich Emotional Selling Ein Vortrag für die Ciba-Vision KL-Tagung am 24.04.09 von Harry Holzheu, Zürich Inhaltsverzeichnis Seite Auf zwei Ebenen überzeugen 1 Ehrlich überzeugen Ethos, Pathos, Logos 2 Ihr Ethos

Mehr

Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth (Deine eigene Story) Teil 4

Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth (Deine eigene Story) Teil 4 Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth (Deine eigene Story) Teil 4 von Newts Läuferin online unter: http://www.testedich.de/quiz35/quiz/1416329011/maze-runner-die-auserwaehlten-im- Labyrinth-Deine-eigene-Story-Teil-4

Mehr

WIN-WIN- GESPRÄCHE. Gelassen reden, selbstsicher auftreten, Konflikte vermeiden. Monika Heilmann. praxis kompakt

WIN-WIN- GESPRÄCHE. Gelassen reden, selbstsicher auftreten, Konflikte vermeiden. Monika Heilmann. praxis kompakt praxis kompakt Monika Heilmann WIN-WIN- GESPRÄCHE Gelassen reden, selbstsicher auftreten, Konflikte vermeiden Monika Heilmann, Trainerin, Coach und Autorin, unterstützt Unternehmen sowie Fach- und Führungskräfte

Mehr

Inazuma Eleven: A+A Teil 1

Inazuma Eleven: A+A Teil 1 Inazuma Eleven: A+A Teil 1 von Emma Evans online unter: http://www.testedich.de/quiz45/quiz/1483542843/inazuma-eleven-aa-teil-1 Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Ayumi ist die jüngere Schwester

Mehr

Wir sollten lernen. mit den Augen. des Kindes zu sehen. mit den Ohren. des Kindes zu hören. mit dem Herzen. des Kindes zu fühlen.

Wir sollten lernen. mit den Augen. des Kindes zu sehen. mit den Ohren. des Kindes zu hören. mit dem Herzen. des Kindes zu fühlen. Wir sollten lernen mit den Augen mit den Ohren mit dem Herzen des Kindes zu sehen des Kindes zu hören des Kindes zu fühlen Alfred Adler 1 Achtsamkeit Was verstehen Sie unter Achtsamkeit? 2 Worte wirken!

Mehr

Die individuelle Situation einbeziehen

Die individuelle Situation einbeziehen Was heißt, Körpersprache verstehen? 15 Auf dem linken Bild abweisend und auf dem rechten Bild eher erfreut, fast verschmitzt, auf jeden Fall nicht unsympathisch? Sie sehen, die verschränkten Arme wirken

Mehr

B.SC. PSYCH. DÖRTHE DEHE SEMINARREIHE KOMMUNIKATION & KONFLIKT

B.SC. PSYCH. DÖRTHE DEHE SEMINARREIHE KOMMUNIKATION & KONFLIKT DEESKALATION & UMGANG MIT KONFLIKTSITUATIONEN IM BERUF SEMINARREIHE KOMMUNIKATION & KONFLIKT WAS MACHT DIE SITUATION KRITISCH? WAS BRAUCHT EIN KONFLIKT? MEHR ZUM WESEN VON KONFLIKTEN IMPULS DENKEN EMOTION

Mehr

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus?

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? NINA DEISSLER Flirten Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? Die Steinzeit lässt grüßen 15 sogar mitten auf der Straße ansprechen auf meine gute Laune zum Beispiel. Und so

Mehr

Voll korrekt! Warum gutes Benehmen im Berufsleben wichtig ist VORANSICHT

Voll korrekt! Warum gutes Benehmen im Berufsleben wichtig ist VORANSICHT Gutes Benehmen im Job 1 von 22 Voll korrekt! Warum gutes Benehmen im Berufsleben wichtig ist Karsten Schley / www.toonpool.com Nach einem Beitrag von Luise Sonneberg, Bonn Dauer Inhalt Ihr Plus 2 bis 3

Mehr

10 Fehler, die du beim Verführen eines Mannes machen kannst und mit denen du deine Chancen bei ihm sofort ruinierst:

10 Fehler, die du beim Verführen eines Mannes machen kannst und mit denen du deine Chancen bei ihm sofort ruinierst: WICHTIG: Wenn du sofort wissen willst, wie du einen 10 Fehler, die du beim Verführen eines Mannes machen kannst und mit denen du deine Chancen bei ihm sofort ruinierst: 1. Du bist zu schweigsam. Männer

Mehr

Sitzung 3 Komplimente machen und bekommen

Sitzung 3 Komplimente machen und bekommen Sitzung 3 Komplimente machen und bekommen Letztes Mal haben wir die Abbildungen mit den Bekundungen des Mögens und Liebens auf dem»gefühlsthermometer«angebracht: Dazu haben wir Dinge aufgeschrieben, mit

Mehr

Alles Liebe Das kleine Überlebensbuch

Alles Liebe Das kleine Überlebensbuch Dr. med. Claudia Croos-Müller Alles Liebe Das kleine Überlebensbuch Soforthilfe bei Kummer, Kränkungen und weiteren Unfreundlichkeiten Mit Illustrationen von Kai Pannen Kösel 12 Soforthilfe-Übungen für

Mehr

lyondellbasell.com Effektive Kommunikation

lyondellbasell.com Effektive Kommunikation Effektive Kommunikation Was bedeutet Kommunikation? Kommunikation ist ein gegenseitiger Prozess des Informationsaustauschs. Informationen werden mit Worten, Klang der Stimme und Körpersprache vermittelt.

Mehr

Vol. 6/2010. 3. Marketing 3.3 Kommunikation Seiten 40-45. Kommunikation ist nicht einfach ;-) DVD Schneesport - 1. https://youtu.

Vol. 6/2010. 3. Marketing 3.3 Kommunikation Seiten 40-45. Kommunikation ist nicht einfach ;-) DVD Schneesport - 1. https://youtu. Vol. 6/2010 3. Marketing 3.3 Kommunikation Seiten 40-45 Referent: Martin Blatter martin.blatter@hevs.ch SWISS SNOWSPORTS Association DVD Schneesport - 1 Kommunikation ist nicht einfach ;-) https://youtu.be/bbqtbdqcfik

Mehr

Ereignissen des Tages berichten würden. Nur, dass sie jetzt eine Geschichte, ein Märchen verschenken. Denken Sie daran: Einfache, klare Gesten

Ereignissen des Tages berichten würden. Nur, dass sie jetzt eine Geschichte, ein Märchen verschenken. Denken Sie daran: Einfache, klare Gesten Ereignissen des Tages berichten würden. Nur, dass sie jetzt eine Geschichte, ein Märchen verschenken. Denken Sie daran: Einfache, klare Gesten unterstützen die Worte. Machen Sie keine ironischen oder doppeldeutigen

Mehr

Tipps zum Schreiben einer eigenen Stark-mach-Geschichte

Tipps zum Schreiben einer eigenen Stark-mach-Geschichte Tipps zum Schreiben einer eigenen Stark-mach-Geschichte Stark-mach-Geschichten handeln von Kindern, die ein Problem haben und die dieses Problem erfolgreich lösen. Das kann zu Hause, in der Schule oder

Mehr

Sitzung 5 Die Fähigkeit, Zuneigung auszudrücken, vertiefen

Sitzung 5 Die Fähigkeit, Zuneigung auszudrücken, vertiefen Sitzung 5 Die Fähigkeit, Zuneigung auszudrücken, vertiefen Zuneigung schenkt jedem Menschen Freude. Dabei kommt es vor allem darauf an, nicht nur die eigenen Gefühle zu kennen, sondern auch die Befindlichkeit

Mehr

Was braucht Familie? Katharina Weiner, 2016

Was braucht Familie? Katharina Weiner, 2016 Was braucht Familie? 1 Wie jedes Familienmitglied bekommt, was es braucht - Familie ist das, was zwischen deren Mitgliedern passiert. - Dabei geht es um den Inhalt und den Prozess - Die Familie fühlt sich

Mehr

10 Fehler, die du beim Verführen einer Frau machen kannst und mit denen du deine Chancen bei ihr sofort ruinierst

10 Fehler, die du beim Verführen einer Frau machen kannst und mit denen du deine Chancen bei ihr sofort ruinierst WICHTIG: Wenn du sofort ALL meine Tricks zur 10 Fehler, die du beim Verführen einer Frau machen kannst und mit denen du deine Chancen bei ihr sofort ruinierst 1. Du bist zu schweigsam. Frauen mögen Männer,

Mehr

Die Zunge kann lügen - der Körper nie!

Die Zunge kann lügen - der Körper nie! Herzlich Willkommen zum Körpersprachen Was jemand denkt, merkt man weniger an seinen Ansichten als an seinem Verhalten. (Isaac Bashevis Singer, Schriftsteller, Nobelpreisträger für Literatur) 1 Die Zunge

Mehr

1. Baustein: Einstellung

1. Baustein: Einstellung 1. Baustein: Einstellung Es lohnt sich nicht, über das miese Programm zu jammern, wenn einem der Sender gehört! Abbildungen mit freundlicher Genehmigung von Stefan Wirkus 2016. All rights reserved. Springer

Mehr

Die Zunge kann lügen - der Körper nie!

Die Zunge kann lügen - der Körper nie! Herzlich Willkommen zum Körpersprachen - Vortrag Was jemand denkt, merkt man weniger an seinen Ansichten als an seinem Verhalten. (Isaac Bashevis Singer, Schriftsteller, Nobelpreisträger für Literatur)

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 8: ROTE ROSEN IN VENEDIG

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 8: ROTE ROSEN IN VENEDIG Übung 1: Das Musikvideo Schau dir das Video einmal an und entscheide, welche Aussagen auf das Video zutreffen. Markiere, ob die Aussagen falsch oder richtig sind. 1. Man kann sehen, dass es draußen Tag

Mehr

LEITFADEN KÖRPERSPRACHE: SO WIRKEN SIE KOMPETENT. 10 Praxistipps für das Vorstellungsgespräch

LEITFADEN KÖRPERSPRACHE: SO WIRKEN SIE KOMPETENT. 10 Praxistipps für das Vorstellungsgespräch LEITFADEN KÖRPERSPRACHE: SO WIRKEN SIE KOMPETENT 10 Praxistipps für das Vorstellungsgespräch 10 TIPPS So strahlen Sie Kompetenz und Sicherheit aus Sie haben eine Einladung zum Vorstellungsgespräch erhalten?

Mehr

Auftreten und Körpersprache

Auftreten und Körpersprache Wie werden wir von Anderen gesehen? Wie können wir andere zutreffender beurteilen? Körpersprache ist der verborgene Erfolgs-Code Auftreten und Körpersprache www.man-tools-shop.de 1 Überzeugendes Auftreten

Mehr

Joh 15, Bleibt in meiner Liebe. Das ist mein Gebot, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch liebe. Das gebiete ich euch,

Joh 15, Bleibt in meiner Liebe. Das ist mein Gebot, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch liebe. Das gebiete ich euch, 1 Joh 15, 9-17 28. 10. 2007 Bleibt in meiner Liebe. Das ist mein Gebot, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch liebe. Das gebiete ich euch, dass ihr euch untereinander liebt. Diese Sätze haben

Mehr

Das Vorstellungsgespräch

Das Vorstellungsgespräch beraten begleiten handeln Das Vorstellungsgespräch Jedes Vorstellungsgespräch ist anders strukturiert und läuft anders als das vorherige ab. Es gibt aber einen bestimmten Ablauf, den man in einzelne Phasen

Mehr

Kreative Dichtungen der Studenten aus dem Kurs 188

Kreative Dichtungen der Studenten aus dem Kurs 188 Kreative Dichtungen der Studenten aus dem Kurs 188 Warum ich werde du nicht sehen, ich erinnere an. Alles etwas du. Der Stress, Der Druck, Die Anstrengung. Alles was ich gemacht hatte, Für dich. Wiederholt,

Mehr

Erklärung unseres Ansatzes in der Arbeit mit dementen Menschen Aus unserer Sicht ist die Würde eines Menschen dann erhalten, wenn er seine

Erklärung unseres Ansatzes in der Arbeit mit dementen Menschen Aus unserer Sicht ist die Würde eines Menschen dann erhalten, wenn er seine 1 2 3 Erklärung unseres Ansatzes in der Arbeit mit dementen Menschen Aus unserer Sicht ist die Würde eines Menschen dann erhalten, wenn er seine Grundbedürfnisse weitgehend selbst erfüllen kann. Ist er

Mehr

Selbstbewusstsein und Kommunikation

Selbstbewusstsein und Kommunikation Selbstbewusstsein und Kommunikation Manchmal brauchen wir eine Talsohle, um zu erkennen, dass es unsere innere Einstellung ist, die uns bremst und blockiert. Erst dann sind wir bereit, dagegen zu steuern.

Mehr

Die Bedeutung der Körpersprache in wichtigen Redesituationen

Die Bedeutung der Körpersprache in wichtigen Redesituationen Sprachen Nadja Kemter Die Bedeutung der Körpersprache in wichtigen Redesituationen Studienarbeit Die Bedeutung der Körpersprache in wichtigen Redesituationen 1. Einleitung 1 2. Die Komponenten und Erscheinungsformen

Mehr

Der souveräne Umgang mit Kritik

Der souveräne Umgang mit Kritik Inga Fisher Der souveräne Umgang mit Kritik Oder: Wie Sie Konflikte richtig lösen C clicky Ihre Leseprobe Lesen Sie...... wie Sie wertvolle Erkenntnisse aus Ihnen entgegengebrachter Kritik ziehen und diese

Mehr

Voransicht. Mit Augen, Händen und Füßen Körpersprache erproben und analysieren. Von Irmgard Jehlicka, Potsdam

Voransicht. Mit Augen, Händen und Füßen Körpersprache erproben und analysieren. Von Irmgard Jehlicka, Potsdam I Mündlich kommunizieren Beitrag 5 Körpersprache 1 von 28 Mit Augen, Händen und Füßen Körpersprache erproben und analysieren Von Irmgard Jehlicka, Potsdam Dauer Inhalt 6 Stunden Merkmale und Bedeutung

Mehr

Übungen und Tipps. zu non-verbaler / einfacher Kommunikation

Übungen und Tipps. zu non-verbaler / einfacher Kommunikation Übungen und Tipps zu non-verbaler / einfacher Kommunikation 2 Sie kennen das sicher auch: Man glaubt, etwas verständlich ausgedrückt zu haben, aber die Reaktion des anderen verursacht eine Irritation.

Mehr

Der Schlüssel. davon sind zurzeit verschlossen.

Der Schlüssel. davon sind zurzeit verschlossen. Der Schlüssel Der Schlüssel Du hast einen geliebten Menschen verloren. Der Schmerz darüber sitzt noch tief. Stell dir vor, all die Erinnerungen, die dich mit dem verstorbenen Menschen verbinden, befänden

Mehr

11 Tipps für eine überzeugende Präsentation. Mit Körper und Stimme die Welt bewegen!

11 Tipps für eine überzeugende Präsentation. Mit Körper und Stimme die Welt bewegen! 11 Tipps für eine überzeugende Präsentation Mit Körper und Stimme die Welt bewegen! Zeig her! Wenn deine Präsentation gut vorbereitet ist und du vor der Klasse stehst, dann kommt es allein darauf an,

Mehr

Ganztagsschulkongress Berlin. Workshop Wollen wir miteinander? Können wir miteinander? Wir möchten miteinander!

Ganztagsschulkongress Berlin. Workshop Wollen wir miteinander? Können wir miteinander? Wir möchten miteinander! Ganztagsschulkongress 11.12.2009 Berlin Workshop Wollen wir miteinander? Können wir miteinander? Wir möchten miteinander! Svea Mauer Jürgen Koopmann Struktur Workshop 1. Wollen wir miteinander? - Wahrnehmung

Mehr

Vier Wochen, die mir helfen, mein Wohlbefinden zu verbessern.

Vier Wochen, die mir helfen, mein Wohlbefinden zu verbessern. Tagebuch Vier Wochen, die mir helfen, mein Wohlbefinden zu verbessern. C. Styrsky 2 Hallo, mit Hilfe dieses Tagebuchs kannst du dein Wohlbefinden verbessern. Das Tagebuch stellt dir zu diesem Zweck verschiedene

Mehr

Ich begrüsse Sie zum Impulsvortrag zum Thema: «Körpersprache geht uns alle an»

Ich begrüsse Sie zum Impulsvortrag zum Thema: «Körpersprache geht uns alle an» Ich begrüsse Sie zum Impulsvortrag zum Thema: «Körpersprache geht uns alle an» Meine Ziele oder meine Absicht für Heute Abend: Sie erhalten ein Wissen über die Zusammensetzung der KS Sie erhalten Tipps

Mehr

Hier siehst du ein nützliches Schema, um deine Gefühle und emotionalen Reaktionen richtig zu verstehen:

Hier siehst du ein nützliches Schema, um deine Gefühle und emotionalen Reaktionen richtig zu verstehen: 6 Die ABC-Methode Hier siehst du ein nützliches Schema, um deine Gefühle und emotionalen Reaktionen richtig zu verstehen: Ereignis Gedanken Emotion bewirkt in deinem Kopf ruft hervor A B C In erster Linie

Mehr

Lesespiel Komplimente

Lesespiel Komplimente Anleitung: Lesespiel Komplimente "Nett sein tut gar nicht weh!" Jeder Teilnehmer erhält eine Karte. Alle Mitspieler stellen sich hin. Die Karten, die übrig bleiben, werden zur Seite gelegt. Es müssen die

Mehr

nonverbale Kommunikation Blickkontakt

nonverbale Kommunikation Blickkontakt V I A R e a d e r 0 3 nonverbale Kommunikation Blickkontakt via Hans J. Walter et friends - Hauptstrasse 75-69245 Bammental - Tel. +49-6223-970268 - hjw@visionintoaction.de Blickkontakt Schau mich an,

Mehr

Hallo du, Deine Stefanie

Hallo du, Deine Stefanie Hallo du, jemand, den du sehr gemocht oder geliebt hast, ist gestorben. Deshalb hast du dieses Album bekommen. Es ist kein gewöhnliches Buch, das du von vorne bis hinten durchlesen musst. Du kannst darin

Mehr

Workshop Mit Kindern unter drei Jahren feinfühlig kommunizieren

Workshop Mit Kindern unter drei Jahren feinfühlig kommunizieren Profis für die Arbeit mit Säuglingen und Kleinkindern Bildung von Anfang an (III) Fachtagung des PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg, am 26.04.2013 in Stuttgart Workshop Mit Kindern unter drei Jahren feinfühlig

Mehr

Wohnen und Zusammenleben

Wohnen und Zusammenleben Tabea Widmer Modul 5 ABU bewegt Wohnen und Zusammenleben Lehrmittel für die zweijährige Grundbildung Liebe Lernende Wem kommt die Szene nicht bekannt vor: Sie sehen auf der Strasse, im Club oder in der

Mehr

Übersetzung Video Michael (Mi), 8jährig (2:30-15:40)

Übersetzung Video Michael (Mi), 8jährig (2:30-15:40) Übersetzung Video Michael (Mi), 8jährig (2:30-15:40) Assessment mit Mutter (Km) in Kinder- und Jugendberatung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34

Mehr

Positiver Umgang mit herausfordernden Kunden Wie Sie Kunden beruhigen und Eskalationen vermeiden.

Positiver Umgang mit herausfordernden Kunden Wie Sie Kunden beruhigen und Eskalationen vermeiden. Positiver Umgang mit herausfordernden Kunden Wie Sie Kunden beruhigen und Eskalationen vermeiden. Nutzen è Was ist der konkrete Nutzen für den Kunden? è Bank è Filiale è Ich als Mitarbeiter è Produkt.

Mehr

TINDER TIPPS. 25 Tinder- Anschreibsprüche, die funktionieren!

TINDER TIPPS. 25 Tinder- Anschreibsprüche, die funktionieren! TINDER TIPPS 25 Tinder- Anschreibsprüche, die funktionieren! Wie du Frauen bei Tinder so anschreiben kannst, dass du Antworten erhältst Jeder, der bei Tinder ist, kennt das Problem: Du hast ein Match,

Mehr

Freundschaftenn entstehen durch gemeinsame Erfahrungen!

Freundschaftenn entstehen durch gemeinsame Erfahrungen! Lektion 2: Wie zwischenmenschliche Beziehungen funktionieren Menschen umgeben sich gerne mit Gleichgesinnten. Mit Menschen, mit denen sie etwas gemeinsam haben. Genauso aber auch mit Menschen, die auf

Mehr

Der ultimative SEX. So bringen Sie Ihren Partner um den Verstand

Der ultimative SEX. So bringen Sie Ihren Partner um den Verstand Charlotte Labouche Der ultimative SEX So bringen Sie Ihren Partner um den Verstand Verführen 9 Verführen Perfekter Sex beginnt nicht erst im Bett, sondern schon viel früher. Wer den Partner oder die Partnerin

Mehr

Auf gute Nachbarschaft! Tipps zum Zusammenleben

Auf gute Nachbarschaft! Tipps zum Zusammenleben Auf gute Nachbarschaft! Tipps zum Zusammenleben 2 Auf gute Nachbarschaft! Impressum Herausgeber: Bauverein zu Lünen, Lünen; Text: Marketinginitiative der Wohnungsbaugenossenschaften Deutschland e. V.,

Mehr

Pubertät Herausforderungen für Jugendliche und Eltern. 28. Mai 2015 Elternrat Mittel- und Oberstufe der Schule Wabern

Pubertät Herausforderungen für Jugendliche und Eltern. 28. Mai 2015 Elternrat Mittel- und Oberstufe der Schule Wabern Pubertät Herausforderungen für Jugendliche und Eltern 28. Mai 2015 Elternrat Mittel- und Oberstufe der Schule Wabern Die Stiftung Berner Gesundheit Suchtberatung Prävention Sexualpädagogik Inhalte Was

Mehr

Agilis Didaktisches Material Grid 2

Agilis Didaktisches Material Grid 2 Didaktisches Material zur Agilis-Strategie Ziel dieser Übungen ist, dass Nutzer und Umfeld die Kommunikationsseiten besser kennenlernen und sicher wissen, wo die entsprechenden Begriffe zu finden sind.

Mehr

Coaching Kommunikation: Souverän und selbstbewusst präsentieren

Coaching Kommunikation: Souverän und selbstbewusst präsentieren Coaching Kommunikation: Souverän und selbstbewusst präsentieren Tricks und Kniffe: Der Kurs vermittelt, wie man seine Message gut rüberbringt. Oh Gott, ich kann das nicht machen ich bin viel zu nervös!

Mehr

Caritasverband für die Diözese Münster e. V. Begegnung leicht gemacht. Kommunikationstipps für Kontakte zu Menschen mit Demenz

Caritasverband für die Diözese Münster e. V. Begegnung leicht gemacht. Kommunikationstipps für Kontakte zu Menschen mit Demenz Caritasverband für die Diözese Münster e. V. Begegnung leicht gemacht Kommunikationstipps für Kontakte zu Menschen mit Demenz 2015 Vorwort Einführung Begegnungen mit Menschen mit Demenz gehören zum Alltag

Mehr

Hören - Hinhören - Zuhören

Hören - Hinhören - Zuhören Knill+Knill Kommunikationsberatung Inhaltsverzeichnis Hören - Hinhören - Zuhören von Hildegard Knill Ein Mann, der andauernde Streitigkeiten mit seiner Frau nicht länger ertragen konnte, bat einen Meister

Mehr

1.3. Die Figuren im Hotel (2)

1.3. Die Figuren im Hotel (2) 1.3. Die Figuren im Hotel (2) 1.3. Die Figuren im Hotel (2) Was wird am Ende des Romans klar? Jetzt wird es kompliziert. Die Figuren im Märchen sind immer klar und eindeutig gut oder böse: Die böse Stiefmutter

Mehr

Inhalt Vorwort Warum sollte man überhaupt flirten? Wie werde ich ein guter Flirter?

Inhalt Vorwort Warum sollte man überhaupt flirten? Wie werde ich ein guter Flirter? 5 Inhalt Vorwort................................... 7 Warum sollte man überhaupt flirten?....... 9 Wie ist Ihr Status als Nichtflirter................ 9 Was bedeutet flirten und woher kommt es?........

Mehr

Beschreibe die Hauptfigur. Inwiefern empfindest du diese Figur als wirklich?

Beschreibe die Hauptfigur. Inwiefern empfindest du diese Figur als wirklich? Wie würdest du die Figur im Buch beschreiben? Wo zeigt die Figur eine bestimmte Eigenschaft? Wie verändert sich eine Figur im Laufe der In welcher Weise trägt die Persönlichkeit einer Figur zu deren Erfolg

Mehr

Wie du dein Leben glücklicher gestaltest

Wie du dein Leben glücklicher gestaltest Wie du dein Leben glücklicher gestaltest Wie du dein Leben glücklicher gestaltest Wie viele Gedanken schwirren uns jeden Tag im Kopf herum? Laut vielen Forschungsergebnissen denken wir im Schnitt ca 60.000

Mehr

Was mir guttut, wenn s mir schlecht geht

Was mir guttut, wenn s mir schlecht geht LESEPROBE AUS DEM E-MAIL-SEMINAR Was mir guttut, wenn s mir schlecht geht Hilfe bei psychischer Belastung Was mir guttut, wenn s mir schlecht geht. MODUL. MODUL Das Gute sammeln und bewahren Kraft und

Mehr

Flirten mit NLP. mit

Flirten mit NLP. mit Flirten mit NLP mit Stephan Landsiedel Wer ist Stephan Landsiedel? Diplom-Psychologe Autor der beiden Flirtbücher: Die Magie des Flirtens In 100 Tagen zum Profi-Flirter Medienberichte und Interviews u.a.

Mehr

Wirkungsvoll schreiben : Tipps zu schwierigen Kundensituationen

Wirkungsvoll schreiben : Tipps zu schwierigen Kundensituationen Wirkungsvoll schreiben : Tipps zu schwierigen Kundensituationen Schwierige Kundensituationen Strategie 1 Strategie Manche Briefe an Kunden sind besonders schwierig. Zum Beispiel, weil: Sie keine für den

Mehr

Leben ohne Würdigung der Schönheit ist wie ein trüber Tag ohne Sonne.

Leben ohne Würdigung der Schönheit ist wie ein trüber Tag ohne Sonne. Leben ohne Würdigung der Schönheit ist wie ein trüber Tag ohne Sonne. "Der wahre Weg, um Glücklichkeit zu erlangen besteht darin, andere Menschen glücklich zu machen." - Letzter Brief an die Pfadfinder,

Mehr

Traurigkeit, Rückzug, Depression

Traurigkeit, Rückzug, Depression Groen Ihle Ahle Petermann Ratgeber Traurigkeit, Rückzug, Depression Informationen für Betroffene, Eltern, Lehrer und Erzieher Inhalt 1 Kennen Sie das?... 9 2 Was sind Depressionen?... 11 3 Können Kinder

Mehr

Von Freude und Frust Lehrerinformation

Von Freude und Frust Lehrerinformation Lehrerinformation 1/8 Arbeitsauftrag Ziel Material Sozialform Zeit Wenn es mir gut geht, dann könnte ich die ganze Welt umarmen. Wenn ich gestresst und gefrustet bin, dann brauche ich Trost und Geborgenheit.

Mehr

Fragen zur Konfliktbearbeitung

Fragen zur Konfliktbearbeitung Fragen zur Konfliktbearbeitung 5. Was noch...? Was würde vielleicht sonst noch helfen können? An wen könntest Du Dich vielleicht auch noch wenden? 4. Einstellungen Welche Einstellung/Überzeugung könnte

Mehr

Wie Sie mit Körpersprache und Stimme überzeugen!

Wie Sie mit Körpersprache und Stimme überzeugen! Herzlich Willkommen zum Vortrag von Madeleine Yoran & Sabine Zelm Wie Sie mit Körpersprache und Stimme überzeugen! 5. Mai 2012 / Seite 1 Körpersprache und Status > Wer weicht aus, wenn zwei Menschen auf

Mehr

Leitfaden für kollegiales Coaching

Leitfaden für kollegiales Coaching Lebenswerk hat folgenden Leitfaden für das KOLLEGIALE COACHING geschaffen: 1) Anlässe (= gute Einstiegsmöglichkeiten/Gelegenheiten) für den wichtigen ersten Schritt Es bieten sich folgende Möglichkeiten:

Mehr

WAS TUN, WENN SIE MENSCHEN MIT HÖRPROBLEMEN KENNEN?

WAS TUN, WENN SIE MENSCHEN MIT HÖRPROBLEMEN KENNEN? WAS TUN, WENN SIE MENSCHEN MIT HÖRPROBLEMEN KENNEN? Machen Sie den ersten Schritt Wenn die Hörfähigkeit beeinträchtigt ist, verlieren die Klänge des Lebens an Klarheit. Für die meisten Betroffenen ist

Mehr

Wir möchten uns noch einmal bei Ihnen für Ihr Vertrauen bedanken, dass Sie sich für den Online-Coaching Kurs entschieden haben.

Wir möchten uns noch einmal bei Ihnen für Ihr Vertrauen bedanken, dass Sie sich für den Online-Coaching Kurs entschieden haben. 1 Beziehungsneustart Teil 2. Online- Coaching Kurs Einen wunderschönen guten Tag! Wir möchten uns noch einmal bei Ihnen für Ihr Vertrauen bedanken, dass Sie sich für den Online-Coaching Kurs entschieden

Mehr

Lässig statt stressig Tipps für ein erfolgreiches Studium

Lässig statt stressig Tipps für ein erfolgreiches Studium Lässig statt stressig Tipps für ein erfolgreiches Studium Sicher mit der Unsicherheit Kontakte im Universitätsalltag gestalten Dipl.-Psych. Bożena Fitzek-Toepsch 29.06.2016 Sommersemester 2016 Ich kann

Mehr

Vortragen kann jeder! Erfolgreich kommunizieren leicht gemacht

Vortragen kann jeder! Erfolgreich kommunizieren leicht gemacht Vortragen kann jeder! Erfolgreich kommunizieren leicht gemacht Dr. Uwe Schlegel Name: Dr. Uwe Schlegel Geboren: 1962 (Gießen/Lahn) Wohnort: Bergisch Gladbach Arbeitsort: Köln und anderswo Beruf:? 2 Bitte

Mehr

Elternabend der Schulen Geissenstein & Steinhof, Luzern 26. Mai 2011

Elternabend der Schulen Geissenstein & Steinhof, Luzern 26. Mai 2011 Elternabend der Schulen Geissenstein & Steinhof, Luzern 26. Mai 2011 Es braucht viel Mut, NEIN zu sagen! Inhalt Kinderschutz-Verein SEHIN Zentralschweiz Zahlen und Fakten! Wann sprechen wir von sexueller

Mehr

Wie man Frauen anmacht Leseprobe

Wie man Frauen anmacht Leseprobe Wie man Frauen anmacht Leseprobe Rechtliche Hinweise: Die Gedanken, Methoden und Tips in diesem E-Book sind aufgrund der Erfahrung des Verfassers entstanden. Sie wurden nach bestem Wissen und mit der notwenigen

Mehr

merkwürdig oder SKURRIL finden? Damit zeigt es Ihnen, dass es langsam beginnt, LOGISCH zu denken. Es ahnt eine Beziehung zwischen zwei verschiedenen

merkwürdig oder SKURRIL finden? Damit zeigt es Ihnen, dass es langsam beginnt, LOGISCH zu denken. Es ahnt eine Beziehung zwischen zwei verschiedenen Selbstständig werden Wenn Ihr Kind in die Schule kommt, muss es im Alltag viele Dinge eigenständig bewältigen. Es lernt jetzt nach und nach, sich auch ohne die Eltern in seiner kleinen Welt zurechtzufinden.

Mehr

Glaube kann man nicht erklären!

Glaube kann man nicht erklären! Glaube kann man nicht erklären! Es gab mal einen Mann, der sehr eifrig im Lernen war. Er hatte von einem anderen Mann gehört, der viele Wunderzeichen wirkte. Darüber wollte er mehr wissen, so suchte er

Mehr

Kleine Impulse zum Schuljahresbeginn beziehungsfördernde Ideen für Schulleiterinnen und Schulleiter

Kleine Impulse zum Schuljahresbeginn beziehungsfördernde Ideen für Schulleiterinnen und Schulleiter Kleine Impulse zum Schuljahresbeginn beziehungsfördernde Ideen für Schulleiterinnen und Schulleiter inspiriert von den sieben Sprachen der Wertschätzung von Günter W. Remmert http://www.seminarhaus-schmiede.de/pdf/sprachen-der-wertschaetzung.pdf

Mehr

8 WOCHEN Training zum LIEBESLEBEN das du VERDIENST - Männer. Woche 1 - Mentaltraining

8 WOCHEN Training zum LIEBESLEBEN das du VERDIENST - Männer. Woche 1 - Mentaltraining zum LIEBESLEBEN das du VERDIENST - Männer Woche 1 - Mentaltraining zum LIEBESLEBEN das du VERDIENST Unit 1 WOCHE 1 Themen der 1. Woche Mentaltraining: Ziele erkennen und erreichen richtiges positives Denken

Mehr

MBSR - Training. (8 Wochen) See Meditation 20 Minuten

MBSR - Training. (8 Wochen) See Meditation 20 Minuten MBSR - Training (8 Wochen) See Meditation 20 Minuten Alfred Spill, Februar 2014 Pause (0/20) 3-mal Glocke Sie haben sich Zeit genommen für eine angeleitete Meditation im Liegen. Wenn es ohne Probleme für

Mehr

Die verschollene Schwester

Die verschollene Schwester Die verschollene Schwester von Ann-P.17 online unter: http://www.testedich.de/quiz45/quiz/1481114983/die-verschollene-schwester Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Hier geht es weiter mit

Mehr

French Bullys brauchen und mögen klare Regeln

French Bullys brauchen und mögen klare Regeln Die französische Bulldogge ist ein idealer Familienhund, freundlich, verspielt und pflegeleicht. Er ist wissbegierig und möchte seiner Mama (auch Frauchen genannt) bzw. seinem Papa (oftmals auch Herrchen

Mehr