LADM. Prof. Dr. Eckhard Flohr. Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LADM. Prof. Dr. Eckhard Flohr. Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht"

Transkript

1 Liesegang Aymans Decker Mittelstaedt & Partner Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater Prof. Dr. Eckhard Flohr Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht Dr. Helmuth Liesegang Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht Wuppertal Briller Straße 2 Telefon Telefax Expertise Eckhard Flohr ist seit 1978 als Rechtsanwalt zugelassen und seit dem 01. Juli 2014 Seniorpartner bei LADM Rechtsanwälte. Zuvor war Eckhard Flohr Partner bei TIGGES Rechtsanwälte (Düsseldorf) bzw. PF&P Rechtsanwälte (Ulm). Nach Abschluss seines Studiums war er begleitend zu seiner Promotion am Lehrstuhl für Steuerrecht als Assistent tätig und danach zunächst Vorstandsassistent im Thyssen- Konzern in Mühlheim. Von Beginn seiner anwaltlichen Tätigkeit an befasste sich Eckhard Flohr intensiv mit dem Recht der Vertriebssysteme, wobei der Schwerpunkt im Bereich des nationalen und internationalen Franchiserechts mit seinen Bezügen zum Wettbewerbs-, Handelsund Arbeitsrecht liegt. Eckhard Flohr ist Autor und Co-Autor einer Vielzahl von Monografien und Beiträgen, wie etwa dem FRANCHISE-HANDBUCH, dem gerade in 4. Auflage erschienenen Beck schen Mustervertrag FRANCHISE-VERTRAG, der Gesamtdarstellung FRANCHISE-RECHT und dem im Beck-Verlag erschienenen Büchern MASTERFRANCHISEVERTRAG und HANDBUCH DER EU-GRUPPEN- FREISTELLUNGSVERORDNUNGEN (2. Aufl. München 2010). Herr Eckhard Flohr hat sich als einer der ersten, auch mit dem ALLGEMEINEN GLEICHBEHANDLUNGS- GESETZ (AGG) befasst und dessen Auswirkungen für Franchise-Systeme in einem gemeinsam mit Prof. Dr. Ring herausgegebenen unlängst erschienenen Buch DAS NEUE GLEICHBEHANDLUNGSGESETZ dargestellt hat. Hinzu kommen zwei Handbücher: das FORMULARKOMMENTAR VERTRAGSRECHT (4. Aufl. in Vorbereitung), das ZAP HANDBUCH FÜR GESCHÄFTSFÜHRER-, VORSTANDS- UND AUFSICHTSRAT- VERTRÄGE. Seit der 3. Auflage ist Herr Prof. Dr. Flohr auch Mitherausgeber des HANDBUCH DES VERTRIEBSRECHTS und der 2011 erscheinenden Bücher

2 FORMULARSAMMLUNG DES VERTRIEBSRECHTS und des KOMMENTAR VER- TRIEBSRECHT (1. Aufl. München 2014) sowie der seit Januar 2012 erscheinenden ZEITSCHRIFT FÜR VERTRIEBSRECHT. Zugleich ist er regelmäßiger Referent zu Fragen des nationalen und internationalen Vertriebsrechts, so z.b. auf der Franchise Expo in Washington D. C. oder den jährlichen Meetings des Comitee International Franchising der IBA/IFA in Washington D.C.. Innerhalb des Deutschen Franchise-Verbandes ist er als Mitglied des Rechtsausschuss aktiv an der Entwicklung des Franchising beteiligt und leitet regelmäßig die Mitgliederversammlungen des Deutschen Franchise Verbandes. Als einziger deutscher Anwalt ist er zugleich Mitglied des Rechtsausschusses des Österreichischen Franchise Verbandes. Eckhard Flohr verfügt über zahlreiche Kontakte zu ausländischen Kollegen im Bereich des Franchise- und Vertriebsrechts und ist Mitglied im Österreichischen, Bulgarischen und Schweizer Franchiseverband, der Canadian German Lawyers Association und der Deutsch-Österreichischen sowie der Deutsch-Schweizerischen Juristenvereinigung. Seit 1994 ist Eckhard Flohr zunächst als Lehrbeauftragter und seit dem WS 2006/2007 als Professor für Wirtschaftsrecht und Contracts, Procurement and Legal Aspects im Rahmen des European Master in Project Management an der Fachhochschule Dortmund tätig, seit 2005 auch zugleich Dozent für Internationales Wirtschaftsrecht an der Fachhochschule München und seit WS 2008/2009Dozent für Franchise- und EU-Kartellrecht an der Universität St. Gallen/CH. Zugleich führt Eckhard Flohr seit dem WS 2008/2009 als Gastprofessor vertriebsrechtliche Seminare an der TU Chemnitz durch. Dort betreut er auch zahlreiche Doktorarbeiten zum Vertriebs- und Kartellrecht. Für seine Verdienste um die Entwicklung des Franchise-Rechts in Bulgarien, wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft des Bulgarischen Franchise-Verbandes auf Lebenszeit verliehen. Veröffentlichungen I. Monografien Steuerbilanz und Vermögensaufstellung der Einheitsbewertung Schriftenreihe Steuerwissenschaft Bd. 2, Deubner-Verlag, Köln 1977 Franchise-Handbuch, Recht/Steuern/Finanzierung/Versicherung, Verlag Die Wirtschaft, Berlin/München 1994/96 Franchise-Vertrag, Beck sche Musterverträge Bd. 30, Verlag C.H. Beck, 1. Aufl. München 1998, 2. Aufl. München 2002, 3. Aufl., München 2006, 4. Aufl., München 2010 Franchise-Recht, ZAP Verlag, Recklinghausen 2002

3 Dauerschuldverträge und Schuldrechtsreform (Flohr/Klapperich), ZAP Verlag, Recklinghausen 2002 Vertragsgestaltung nach der Schuldrechtsreform (Flohr/Hoeren), ZAP Verlag, Recklinghausen 2002 Master-Franchise-Vertrag, Beck sche Musterverträge, Bd. 42, Verlag C.H. Beck, München 2004 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz, (Flohr/Ring), ZAP Verlag, Recklinghausen 2006 Franchiserecht Deutschland und Österreich, (Flohr/Petsche), ZAP Verlag, 2. Aufl., Münster 2008 Sammelbände Franchising im Wandel (Herausgeber), Gedächtnisschrift für Skaupy, Verlag C.H. Beck, München 2003 International Franchising (Herausgeber), Gedächtnisschrift für Alex Konigsberg, Verlag C.H. Beck, München 2013 (in Vorbereitung) Mangementlehrgänge Rahmenvereinbarung, in: EUROFORUM, Management Seminar, 1. Aufl., Düsseldorf 2006; 2. Aufl., Düsseldorf 2007 Kooperationsverträge, in: EUROFORUM, Management Seminar, 1. Aufl., Düsseldorf 2009 Handbücher / Kommentare Franchising Königsklasse der Vertriebssysteme, Flohr/Liebscher/Frauenhuber/ Wildhaber, Luchterhand Verlag, 2. Aufl., Neuwied 2002; Das Franchise-System, Nebel/Schulz/Flohr, 3. Aufl., Luchterhand Verlag, Neuwied 2002; 4. Aufl., Vahlen Verlag, München 2008; 5. Aufl. München 2014 (in Vorbereitung) Handbuch der EU-Gruppenfreistellungsverordnungen, Liebscher/Flohr/ Petsche, Verlag C.H. Beck, München 2003; 2. Aufl., München 2012 ZAP-Formularbuch, Vertragsrecht, Flohr/Schulte-Nölke/Martinek, ZAP Verlag, 1. Aufl., Recklinghausen 2003, 2. Aufl. Recklinghausen/Münster 2006, 3. Aufl., Lexis/Nexis ZAP Verlag, Münster 2010, 4. Aufl., Heymanns Verlag Köln/Bonn 2014 (in Vorbereitung) Franchising, in: Wachter, Handbuch Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, ZAP Verlag, Recklinghausen 2007, 2. Aufl., Lexis/Nexis ZAP Verlag, Münster 2010 Handbuch des Vertriebsrechts, Martinek/Semler /Flohr, Verlag C.H. Beck, 1. Aufl. München 1996; 2. Aufl. München 2003; 3. Aufl., München 2010; 4. Aufl., München 2013 (in Vorbereitung)

4 Vertragshandbuch Geschäftsführer/Vorstand/Aufsichtsrat, Flohr/Bross, ZAP Verlag/LexisNexis, Münster 2010 Formularsammlung des Vertriebsrechts, Martinek/Semler/ Flohr, Verlag C.H. Beck, München 2013 Handbuch European Distribution Law, Martinek/Flohr, Verlag C.H. Beck, München/New York 2013; Hart Publishing (in Vorbereitung) Vertriebsrecht, Flohr/Wauschkuhn, Kommentar zum Handelsvertreter-/Vertragshändler-/Franchise- und Kommissionsagenturvertrag, Verlag C.H. Beck, München 2013 (in Vorbereitung) Apothekenrecht, Flohr/Hartmann/Kroetsch/Wagner, Kommentar zum Apothekenund Apothekenkartellrecht, Verlag C.H. Beck, München 2014 (in Vorbereitung) Sammelwerke Franchise-Chancen 1994/1995, Rentrop-Verlag, Bonn 1994 Franchise-Chancen 1995/1996, Rentrop-Verlag, Bonn 1995 Franchise-Chancen 1996/1997, Rentrop-Verlag, Bonn 1996 Franchise-Chancen 1997/1998, Rentrop-Verlag, Bonn 1997 Franchise-Chancen 1998/1999, Rentrop-Verlag, Bonn 1998 Franchise-Chancen 1999/2000, Rentrop-Verlag, Bonn 1999 Spielregeln - Der Franchise-Vertrag, in: Mühlhaus, Franchising, München 1996 Franchise-Vertrag, in: Gloger, Franchising, Wien 1997 Franchise-Vertrag, in: Ditgen, Franchising Die Partnerschaftsform mit System, DIHK-Verlag, 1. Aufl., Bonn 2001; DIHK-Verlag, 2. Aufl., Bonn 2005; DIHK-Verlag, 3. Aufl., Bonn 2011 (in Vorbereitung) Franchising Arbeits- und Handwerksrecht, in: Metzlaff, Praxis-Handbuch des Franchise-Rechts, Verlag C.H. Beck, München 2003 Franchise-Recht und Modevertrieb, in: Kirchner/Kirchner-Freis, Handbuch des Moderechts, Erich Schmidt Verlag, 1. Aufl., Berlin 2011 Aktuelle Aspekte des Franchising im In- und Ausland (Flohr/Gramlich), Chemnitz 2009 Franchise-Basis-Liste Deutschland 2010/2011, Landwirtschaftsverlag Münster 2011 Franchise-Basis-Liste Deutschland/Österreich/Schweiz, Landwirtschaftsverlag Münster 2012 Franchise-Recht, in: DFV Franchiseratgeber, Berlin 2013 Loseblattsammlungen Der Franchise-Vertrag, in: Aktuelle Musterverträge für die rechts- und steuerberatende Praxis, WEKA-Verlag, Augsburg 1996 Der Sanierungs-Vergleich, in: Aktuelle Musterverträge für die rechts- und steuerberatende Praxis, WEKA-Verlag, Augsburg 1991/92

5 Kooperationen/Lizenzen, in: Betrieb und Steuern, Haufe Verlag, Freiburg 1991/92 Jahrbücher Jahrbuch Franchising 2008 (Flohr/Erdmann), ZAP Verlag, Münster 2008 Jahrbuch Franchising 2012 (Flohr/Liesegang), ZAP Verlag, Köln 2012 Zeitschriften Zeitschrift des Vertriebsrechts (ZVertriebsR), Flohr/Martinek/Metzlaff/Semler/ Wauschkuhn (Hrsgb.), Verlag C.H. Beck (erscheint zweimonatlich seit 01/2012) Aufsätze Die Kostenerstattung bei erfolgreichem Widerspruch gegen die Heranziehung zu Abgaben nach dem Kommunalabgabengesetz, in: Kommunale Steuerzeitschrift (KStZ) 1978, 21 Das Auskunftsrecht des Aktionärs in der Hauptversammlung ( 131 AktG), in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 1982, 380 Werbungskosten bei Einkünften aus Kapitalvermögen, in: Information über Steuer und Wirtschaft (Inf/A) 1982, 603 Rückstellungen für drohende Verluste aus Verlustübernahme, in: Information über Steuer und Wirtschaft (Inf/A) 1983, 296 Aufwendungen für doppelte Haushaltsführung Zur Auslegung des 9 Abs. 1 Nr. 5 EStG, in: Information über Steuer und Wirtschaft (Inf/A) 1983, 539 Der Geschäftswert in der neueren Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs; in: Information über Steuer und Wirtschaft (Inf/A) 1984, 341 Zivilrechtliche und steuerrechtliche Behandlung des Erbbaurechts; in: Neues Steuerrecht (NSt.) 1984, 613 ff. Steuerrechtliche Anerkennung des Arbeitszimmers, in: Information über Steuer und Wirtschaft (Inf/A) 1985, 289 ff. EG-Freistellungsverordnung für Franchise-Verträge, in: Handelsblatt vom , Beilage Franchising Franchise-Know-how und die Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs zur Gewerbe kapital- und Vermögensteuer, in: Franchise-Report Heft 1989/2, S. 9 ff. Eintrittsgebühr bei Franchise-Verträgen, in: Franchise-Report Heft 1989/3 S. 8 ff. Haftung des Unternehmensberaters, insbesondere beim Abschluss von Franchise- Verträgen, in: VBU 1989/11, S. 17 ff. Der Franchise-Vertrag - Rechtliche Grundlagen, wirtschaftliche Bedeutung und Hinweise zur Vertragsgestaltung in: VBU 1990 Heft 7, S. 15 ff.; Heft 8, S. 19 ff.; Heft 9, S. 15 ff.; Heft 10, S. 17 ff.

6 Franchise-Nehmer als Arbeitnehmer Zur Entscheidung des BAG vom , in: Franchise-Report Heft 1990/1, S. 5 ff. Aktuelle Rechtsfragen bei der Gestaltung von Franchise-Verträgen, in: Franchise- Report Heft 199O/2, S. 7 f. Rechtliche Grundlagen des Franchise-Vertrages, in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 199O, Heft 15, 683 ff. Aufbau von Franchise-Systemen in der DDR, in: Zeitschrift für das Steuer- und Wirtschaftsrecht der DDR (NWB-DDR) 1990, Heft 6, 213 f.; Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP - Aus-gabe DDR) 1990, Heft 6, S. 185 f. Das Dienstjubiläum im Lohnsteuerrecht, in: Information über Steuer und Wirtschaft (Inf/A) 1990, 505 ff. Wettbewerbsverbote in Franchise-Verträgen, in: Franchise-Report Heft 1990/5, S. 3 ff. Praxisfragen zum Franchise-Recht, in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 1991, Heft 1, 23 ff. Charakter und Bewertung der Franchise-Gebühren in rechtlicher Sicht, in: Vorträge des 2. Franchise Rechtsforums, Nürnberg 1991, S. 27 ff. Die Haftung des Franchise-Gebers für den Franchise-Nehmer - dargestellt am Urteil des OLG Koblenz vom , in: Franchise-Report Heft 1991/1, S. 4 ff. Minimalanforderungen an einen Franchise-Vertrag, in: Franchise International 1/1991, S. 48 Franchise-Verträge und Verbraucherkreditgesetz, in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 1992, Heft 19, S. 159 ff. Die fristlose Kündigung von Franchise-Verträgen, in: Franchise-Jahrbuch 1992, S. 99 ff. Selbständig durch Franchising, in: Der Karriereberater, VBU-Verlag, 1992 Heft 5, S. 15 ff. Geben und Nehmen - was der Franchise-Vertrag regeln sollte, in: Franchising International 1992 Heft 2, S. 42 ff. Franchise-Recht, in: Wirtschaftsrecht 1993, Beilage Heft 4, S. 41 ff. Census zurzeit Christi, in: Betriebs-Berater (BB), 1993, Heft 10, S. 9 ff. Neuere Entscheidungen zum Franchise-Recht, in: Franchise-Report Heft 1993/1, S. 7 ff. Wesentliche Regelungen eines Franchise-Vertrages, in: Chef 1993/Heft 2, S. 41 ff. Zur Abgrenzung zwischen Franchise- und Lizenzvertrag, in: Franchise-International 1993/Heft 1, S. 140 f. Der Vertragsabschluß unter Einbeziehung Allgemeiner Geschäftsbedingungen, in: Wirtschaftsrecht 1993, Beilage Heft 9, S. 93 ff. Kriterien eines Franchise-Vertrages, in: FORBES 1993/ Heft 11, S. 80 Aktuelle Entwicklungstendenzen in der Rechtsprechung zu Franchise-Verträgen, in: Franchise-International 1993/Heft 2, S. 4 ff. Vorverträge auf Abschluss eines Franchise-Vertrages, in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 1994, Heft 11, S. 517 ff.

7 Aktuelle Entwicklungstendenzen in der Rechtsprechung zu Franchise-Verträgen, in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 1994, Heft 19, S. 933 ff. Der Regelungsinhalt eines Franchise-Vertrages, in: IMPULSE, Franchise-Supplement 1994, S. 53 f. Der Franchise-Vertrag - Basis der Zusammenarbeit von Franchise-Geber und Franchise-Nehmer, in: DIALOG, Ausgabe 1/1994, S. 27 Die Gestaltung der Widerrufsbelehrung - zur Bedeutung des BGH-Urteils vom in: Wirtschaftsrechtliche Beratung (WiB) 1994, 648 ff. Teilnichtigkeit und salvatorische Klausel bei Franchise-Verträgen, in: Franchise Jahrbuch 1994, S. 194 ff. Die Widerrufsbelehrung nach dem Urteil des BGH vom , in: Chef 1994, S. 38 Anwendbarkeit des Verbraucherkreditgesetzes auf Franchise-Verträge - zum Urteil des BGH vom , in: Wirtschaftliche Beratung (WiB) 1995, S. 213 Seminarrecht, in: Seminarführer 1995/Heft 2, 108 Die Firma des Franchise-Nehmers, in: Wirtschaftsrechtliche Beratung (WiB) 1995, S. 454 ff. Franchise-Systeme als strategische Allianzen, in: Karriereberater, VBU-Verlag 1995/4, S. 59 Franchise-System, in: Trends - Wegweiser in die Zukunft, VBU-Verlag, Bonn 1995, S. 59 ff. An Overview of Franchising in Germany, Report Canadian-German Lawyers Association Heft 1/1995, 7 ff. Rückerstattung der Eintrittsgebühr - zum Urteil des OLG Frankfurt vom (13 U 168/93), in: Wirtschaftsrechtliche Beratung (WiB) 1995, S. 346 Zulassungsanspruchs eines Franchise-Gebers zur Franchise-Messe zum Urteil des OLG Düsseldorf vom (U Kart. 15/95) in: Wirtschaftsrechtliche Beratung (WiB) 1995, S. 915 f. Zur Rückerstattung von Franchise-Gebühren zum Urteil des OLG Dresden vom (4 U 628/95) in: Wirtschaftsrechtliche Beratung (WiB) 1995, S f. Anwendbarkeit des 34 GWB auf Franchise-Verträge, in: Wirtschaftsrechtliche Beratung (WiB) 1996, 533 Vorvertragliche Aufklärungspflichten des Franchise-Gebers, in: Wirtschaftsrechtliche Beratung (WiB) 1996, 1137 Sicherstellung der Selbständigkeit des Franchise-Nehmers: Wirtschaftsrechtliche Beratung (WiB) 1997, 281 Zum Pronuptia-Urteil des OLG Frankfurt vom , Jahrbuch Franchising 1996/1997, 165 Aufbau von Franchise-Systemen durch Area Developer Rechtliche Grundlagen und Vertragsgestaltung, Jahrbuch Franchising 1996/1997, 179

8 Die rechtlichen Bestimmungen von Franchise-Verträgen, Geschäftsidee 1997, Heft 2, 77 Zusammenhang von Franchise- und Pachtvertrag, zum Beschluss des OLG Hamburg vom (4 W 56/96), in: Wirtschaftsrechtliche Beratung (WiB 1997, 480) Begründung eines Handelsvertreterverhältnisses durch Einstandszahlung des Handelsvertreters zum Urteil des OLG München vom (7 U 3915/96), in: Wirtschaftsrechtliche Beratung (WiB) 1997, 540 Kontrollfunktion des kartellrechtlichen Schriftformerfordernis zum Urteil des BGH vom (KZR 36/95), in: Wirtschaftsrechtliche Beratung (WiB) 1997, 882 Zuständigkeit der Arbeitsgerichte für arbeitnehmerähnliche Franchise-Nehmer zum Beschluss des BAG vom (5 AZB 29/96), in: Wirtschaftsrechtliche Beratung (WiB 1997, 1197) Der rechtliche Rahmen des Franchising in Österreich, in: New Business, Sondernummer Franchising, Herbst/Winter 1997, 24 ff. Zukunftsberufe: Franchise-Business-Opportunities, in: Der KARRIEREBERATER, September 1997, 199 f. Der Ausgleichsanspruch des Franchise-Nehmers - Überlegungen zur analogen Anwendung des 89 b HGB auf Franchise-Verträge - in: Deutsches Steuerrecht (DStR) 1998, 572 ff. Franchise-Vertragsrecht, Fristlose Kündigung von Franchise-Verträgen, in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 1998, Heft 8, S. 405 ff. Franchising: Beweislast bei Know-how-Transfer zum Urteil des OLG Oldenburg vom (8 U 111/97), in: Deutsches Steuerrecht (DStR) 1998, 903 Gebietsschutz bei Franchise-Systemen, in: Textilwirtschaft (TW) 1999/15, S. 60 f. Franchise-Nehmer als arbeitnehmerähnliche Person, Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 1999, 395 Franchising und Sozialversicherungsrecht, Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 1999, 561 Die Sicherstellung der Selbständigkeit des Franchise-Nehmers, in: Deutsches Steuerrecht (DStR) 1999, 546 ff. Sicherstellung der Selbständigkeit des Franchise-Nehmers, in. Bulletin: des Direktvertriebs 1/99, 17 ff. Rechtsgrundlagen, Vertragsgestaltung und Vertragsbeendigung im Franchise-Recht, Zeitschrift für die Anwaltspraxis, (ZAP) 2000, 1409 Aktuelle Tendenzen im Franchise-Recht, Deutsches Steuerrecht (DStR) 2001, 710 Haftung des Franchise-Gebers für wettbewerbswidrige Werbung des Franchise- Nehmers, Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 2001, 363 Die konkreten Auswirkungen der neuen europäischen Gruppenfreistellungsverordnung für Vertragsgestaltung und Vertragspraxis beim Franchising, in: Handbuch Franchising & Cooperation, Frankfurt 2001, S. 339 ff. Entwicklungstendenzen im Franchise-Recht in Deutschland und Österreich, in: NEW BUSINESS, Sondernummer 2001

9 Dauerschuldverhältnisse Vertragsgestaltung nach der Schuldrechtsreform, Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 2002, 1409 ff. Arbeitnehmereigenschaft von Franchisenehmern zum Urteil des BGH vom (VIII ZB 27/02) in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 2003, 299 Schein oder Sein, Franchising-mag 01/2003, 30 Franchisenehmer: Arbeitnehmer oder selbständiger Absatzmittler Bestandsaufnahme/ Kriterien der Scheinselbständigkeit/Vertragsgestaltung, Deutsches Steuerrecht (DStR) 2003, 1595 Abgrenzung von Kommissions- und Franchise-Verträgen zum Urteil des BGH vom (I ZR 225/00), in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 2003, 1207 Preispolitik bei Franchise-Systemen zum Urteil des BGH vom (KZR 3/02), in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP), 2004, 169 Der Franchisevertrag Überlegungen vor dem Hintergrund der APOLLO-Optik- Entscheidungen des BGH, Deutsches Steuerrecht (DStR) 2004, 93 Sozialversicherungspflicht von Franchisenehmern, Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP), 2004, 821 f. Rentenversicherung von Franchise-Nehmern, in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 2004, 84 Der Masterfranchisevertrag Grundsätze des Internationalen Franchiserechts, Zeitschrift für Internationales Handelsrecht (ZHR) 2005, 45 ff. Wirksamkeit von Formularklauseln in Händlerverträgen; in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 2005, 287 ff. Unternehmereigenschaft von Existenzgründern, in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP), 2005, 653 f. Tendenzen im Franchiserecht, in: Betriebs-Berater (BB) 2006, 389 ff. Einkaufsvorteile Anmerkung zur Hertz-Entscheidung des BGH vom , in: Betriebs-Berater (BB) 2006, 1061 Widerrufswertgrenze bei Franchiseverträgen, in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 2006, 591 Warenverkauf unter Einstandspreis, in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 2006, 1349 Einkaufsvorteile und Kartellrecht zum Praktiker-Beschluss des Bundeskartellamtes, in: Betriebs-Berater (BB) 2007, 6 Nichtigkeit des amtlichen Musters für eine Widerrufsbelehrung nach der BGB Info-VO, in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 2007, 117 Weitergabe von Einkaufsvorteilen bei Franchise-Verträgen zum Urteil des OLG Düsseldorf vom (VI-U Kart. 36/05), in: Betriebs-Berater (BB) 2007, 741 Ausgleichsanspruch des Franchise-Nehmers nach Handelsvertreterrecht zum Urteil des OLG Celle vom (11 U 279/06), in: Betriebs-Berater (BB) 2007, 1862 Widerrufsrecht Belehrung über Pflichten und Rechte zum Urteil des BGH vom (VII ZR 122/06), in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 2007, 1089 Aktuelles Franchiserecht, in: DER HANDEL, 2007, Heft 7/8-2007, 84 Offene Fragen der Widerrufsbelehrung, in: Zeitschrift für das gesamte Schuldrecht (ZGS)

10 Unrichtige Preisangabe und irreführende Werbung, in: DFI-Newsletter, Ausgabe 6/2008 Widerrufsbelehrung bei Franchise-Verträgen und BGB-InformationspflichtenVO, in: Zeitschrift für das gesamte Schuldrecht (ZGS), 2008, 289 Haftung von Franchise-Gebern als Internetportalbetreiber, in: DFI-Newsletter, Ausgabe 10/2008 Unternehmer- und Verbraucherhandeln bei Rechtsgeschäften zur Vorbereitung einer Existenzgründung in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 2008, Franchise und Kooperation, in: Dietrichsdorfer Schriften, Kiel 2008, S. 59 ff. Franchise-Verträge und die Neufassung des Rechts der Widerrufsbelehrung, in: Zeitschrift für das gesamte Schuldrecht (ZGS), 2009, 203. Franchise-Verträge und Widerrufsbelehrung in der aktuellen Rechtsprechungsentwicklung, in: Jahrbuch Franchising 2009, 111. Franchising Bezugsbindung, Einkaufsvorteile und Transparenz in: Betriebs-Berater (BB 2009, 2159) Zulässigkeit von Preisgarantien im Wettbewerb, in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP), 2009, 859 Bezugsverpflichtung und Einkaufsvorteile im Franchise-Recht, in. Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP), 2009, 1227 Aktuelle Tendenzen im Franchise-Recht, in: DFI-Newsletter, Ausgabe 12/2009 Rentenversicherungspflicht selbständiger Franchise-Nehmer, in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP), 2010, 383 Von Franchise-Systemen zu Franchise-Netzwerken, in: Handbuch Franchising and Cooperation, 2. Aufl., Münster 2010, S. 487 Beendigung von Franchise-Verträgen, in: Jahrbuch Franchising 2010, S. 231 Internationalisierung im Franchising Do s and Dont s, Marketing and Communication, Sonderdruck Nr. 3 Franchising, Zürich 2010 Rentenversicherungspflicht selbständiger Franchise-Nehmer, in: Sozialgerichtsbarkeit (SGB), 2011, 49 Der Einfluss des Sozialrechts auf das Franchise-Recht, in: Jahrbuch Franchising 2011, S. 192 Der Ausgleichsanspruch des Franchise-Nehmers analog 89 b HGB, in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) 2011, 785 Rentenversicherungspflicht von Franchise-Nehmern, in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP), 2012, 261 Fristlose Kündigung eines Vertragshändlervertrages zum Urteil des BGH vom 29. Juni 2011 VIII ZR 2012/08, in: Zeitschrift für Vertriebsrecht (ZVertriebsR) 2012, 50 Zur Auslegung einer pathologischen Schiedsgerichtsvereinbarung, in: Zeitschrift für Vertriebsrecht (ZVertriebsR) 2012, 57 Die Widerrufsbelehrung Neues und hoffentlich Endgültiges zu einem zweifelhaften Instrument des Verbraucherschutzes, in: Zeitschrift für Vertriebsrecht (ZVertriebsR) 2012, 75 Der Franchise-Vertrag Rechtliche Grundlagen und Hinweise zur Vertragsgestaltung, in: Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP), 2012, 799

11 Widerrufsbelehrung und Angabe einer Postfachadresse, in: Zeitschrift für Vertriebsrecht (ZVertriebsR) 2012, 118 Auslegung eines Franchise-Vertrages Konkurrenzschutz zum Urteil des OLG Düsseldorf vom 10. Februar 2012 I-156 W 62/11, in: Zeitschrift für Vertriebsrecht (ZVertriebsR) 2012, 174 Vorvertragliche Aufklärungspflicht zum Urteil des OLG Hamm vom 22. Dezember 2011 I-19 U 35/10, in: Zeitschrift für Vertriebsrecht (ZVertriebsR) 2012, 177 Vertriebsvertrag und Vertragssprache, in: Zeitschrift für Vertriebsrecht (ZVertriebsR) 2012, 242 Die Selbstständigkeit des Vertriebspartners nach deutschem Recht, in: Zeitschrift für Vertriebsrecht (ZVertriebsR) 2012, 354 Wirksamkeit der Widerrufsbelehrung nach dem Muster der BGB-InfoVO zum Urteil des BGH vom 15. August 2012 VIII ZR 378/11, in: Zeitschrift für Vertriebsrecht (ZVertriebsR) 2012, 378 Vorträge Fehler bei Franchise-Verträgen - Erkennen und Vermeiden, 4. Deutscher Franchise- Tag, Frankfurt, Grundfragen des Franchise-Rechts in der DDR, Franchise-Symposium Chemnitz, Rechtliche Grundzüge des Franchise-Rechts in der BRD (Aspetti Legali della legislatione sul Franchising della Republica Federale di Germania) European Franchising Conference, Venedig, 28./ Charakter und Bewertung der Franchise-Gebühren aus wirtschaftlicher, rechtlicher und steuerlicher Sicht, 2. Franchise Rechtsforum, Düsseldorf, Praktische Erfahrungen mit Franchise-Systemen in den neuen Bundesländern, Franchise-Seminar des FORUM, Nürnberg, Gestaltung eines Franchise-Vertrages, Dialog 92, Leipzig, 07./ Die Sicherstellung der Selbständigkeit des Franchise-Nehmers im Arbeitsrecht, 3. Franchise-Rechtsforum, Düsseldorf, Praktische Erfahrungen beim Aufbau von selbständigen Existenzen in den fünf neuen Bundesländern, verdeutlicht am Beispiel von Franchise-Systemen, 8. Gründertage 1992, Forum für Existenzgründer in Berlin und Brandenburg, ICC Berlin, 28./ Warenwirtschaft beim Franchising zwischen rechtlicher Reglementierung und wirtschaftlicher Effizient, Frankfurt, Die Gestaltung eines Franchise-Vertrages, Schule des Franchising, München, Franchising in Germany, IBA-Meeting Committee X, International Franchising, Cannes, Franchise-Check 93, Frankfurt, Das Recht des Warenvertriebs, IHK Cottbus,

12 Der Vertragsabschluß unter Einbeziehung Allgemeiner Geschäftsbedingungen, Probevorlesung FH Dortmund, Der Franchise-Vertrag, Int. Franchise-Messe, Essen, Rechtliche Grundlagen der Franchise-Systeme, Unternehmerinnen- und Gründertage, Düsseldorf, Franchiseverträge gestalten und aktualisieren, Köln, Gestaltung eines Franchise-Vertrages, 2. IHK-Franchise-Forum, Münster, Franchise-Recht in Deutschland, Franchise Symposium der Hungarian Franchise Association, Budapest, 06./ Workshop on Franchising, Central and East European Law Initiative (CEELI), Sofia/ Varna, Der Franchise-Vertrag - Entwicklung und Umsetzung eines Franchise-Systems in einer Handelsgenossenschaft, Akademie der Genossenschaft, Schloss Montabaur, Problem of Franchising in Working, American Franchise Exhibition, Washington, Franchsing in Germany, Meeting German/Canadian Lawyer Association, Toronto, Der Franchise-Vertrag, Int. Franchise-Messe, Essen, Optimale Franchise-Verträge - Gestaltung, Aktualisierung und steuerliche Aspekte, Mün-chen, Franchise-Recht und Handwerksordnung, Tagung der LGH Landes-Gewerbeförderungsstelle des Nordrhein-Westfälischen-Handwerks, Lünen, Franchise-Recht Österreich nach dem Beitritt zur EU, Österreichischer Franchise-Tag, Wien, Franchising in Germany Essential Regulations of a Franchise-Contract, 1. Polnischer Franchise-Tag, Warschau, 18./ Konfliktfälle bei Franchise-Systemen, Euro-Handelsinstitut (EHI), Köln, 8./ Franchise-Systeme und Handelsgenossenschaften, Akademie der Genossenschaft, Schloss Montabaur, Actual Problems of Franchising in Germany, American Franchise Exhibition, Washington, Der Franchise-Vertrag, Int. Franchise-Messen, Essen, Das Franchise-Handbuch Umowa Franchisingu. Rozwoj Franchisingu w Niemczech, 2. Polnischer Franchise-Tag Warschau, Die Umsetzung von Franchise-Konzepten bei Genossenschaften, Akademie der Deutschen Genossenschaften, Montabaur, The Explosive Groth of Franchising in the EU, Central and Easten Europe, Belgian Business Club of Chicago, Chicago, Strategies for penetrating the US market, American Franchise Exhibition, Washington D.C., Vorvertragliche Aufklärung als Rechtsproblem, 4. Franchise-Rechts-Forum München,

13 Vorvertragliche Aufklärungspflichten des Franchise-Gebers, 11. Deutscher Franchise-Tag, Essen, Der Franchise-Vertrag, Int. Franchise-Messe, Essen, Franchise-Recht in Europa, dargestellt an einem Master-Franchise-Vertrag, Vortrag vor Chin. Staatsdelegation, Düsseldorf, Franchise-Symposium des Bulgarischen Franchise-Verbandes, Varna, / Probleme des internationalen Franchise-Recht, 2. Österreichische-Franchise-Messe, Wien, Schule des Franchising, München, Der Franchise-Vertrag, Int. Franchise-Messe Frankfurt, Actual problems of International Franchising, American Franchise Exhibition, Washington D.C., Franchising in Germany, Chaire Jean Monet, Montreal, Zum Ausgleichsanspruch des Franchise-Nehmers, Franchise-Symposium der Winterthur-Versicherungen, Bad Neuenahr, Der rechtliche Rahmen des Franchising in Europa, Int. Franchise-Symposium, Salzburg, Der Masterfranchise-Vertrag, 3. Österreichische Franchise-Messe, Salzburg, Franchising in Österreich, 3. Österreichische Franchise-Messe, Salzburg, Franchise-Recht Vorvertragliche Aufklärung und Hinweise zur Vertragsgestaltung für Franchise-Nehmer, IHK Cottbus, Umsetzung von Franchise-Konzepten bei Genossenschaften, Akademie der Deutschen Genossenschaften, Montabaur, 02./ Schule des Franchising, München, Franchising, Management-Forum, Frankfurt, Die Gestaltung des Franchise-Vertrages, Seminar der Deutschen Anwaltsakademie, Köln, Rechte und Pflichten des Franchise-Nehmers, Internationale Franchise-Messe Frankfurt, Der Franchise-Vertrag, Internationale Franchise-Messe, Frankfurt, Problems for German franchisors penetrating the U.S. market, American Franchise- Expo, Chicago, Recent Developments in European Distribution Law, Europäische Rechtsakademie ERA, Trier, 07./ Selbständigkeit des Franchise-Nehmers -zum arbeits- und sozialrechtlichen Korrekturgesetz, Frankfurt, Franchising Der richtige Weg in die Selbständigkeit?, Festvortrag FH Dortmund, Foreign Franchisors penetrating the US-market, Int. Franchise-Expo, Washington D.C., Selbständigkeit des Franchise-Nehmers, Int. Franchise-Messe, Frankfurt, Selbständigkeit des Franchise-Nehmers, Mittelstandsforum IHK Bochum,

14 Absatzmittler und Scheinselbständigkeit zum sog. Korrekturgesetz, IHK Hagen, Scheinselbständigkeit Arbeits-, Sozial- und Steuerrecht, IHK Hagen, Die Auswirkung der EU-Vertikal GVO auf die Gestaltung von Franchise-Verträgen; DFV, Berlin, The Application of the New Block Exemption Regulation Franchise-Agreements, Eu-ropäische Rechtsakademie, ERA, Trier, Vertikal GVO und Gestaltung von Franchise-Verträgen in Österreich, ÖFV, Linz, Vertical Integration in the EU - Canadian German Lawyers Association, Toronto, Die Konsequenzen der neuen Gruppenfreistellungsverordnung für das Franchising F & C-Institut, Universität Münster, Franchise-Forum Bulgarian Franchise Association Sofia/Bulgarien, 09./ Franchise-Recht für den Systemeinstieg, Franchise-Messe, Frankfurt, Vertragsgestaltung bei Franchise-Systemen, Universität Greifswald, Franchising Aktuelle Rechtsfragen FORUM-Seminar, Köln, Aktuelle Fragen zur Franchise-Vertragsgestaltung DFI/DAV, Hamburg, Franchise-Recht Juris Seminar, Saarbrücken, Aktuelle Fragen des Franchise-Rechts Beck Seminar, Mannheim, Die Haftung des Franchise-Gebers für eine wettbewerbswidrige Werbung des Franchise-Nehmers, DFI / EF-LAW-Seminar, Berlin, Thesen zur Qualität von Leistungen und Gebühren bei Franchise-Systemen, DFV, Berlin, Optimale Franchise-Verträge Rechtsrahmen und Gestaltung, DFI / DAV, Düsseldorf, Vorvertragliche Aufklärungspflichten des Franchise-Gebers, Internationale Franchise- Messe Frankfurt, Franchise-Verträge und Schuldrechtsreform, Salzburg, Franchise-Rechtsprechung in Deutschland, Franchise-Symposium, Schladming, Franchise-Vertrag Hinweise zur Vertragsgestaltung nach der Schuldrechtsreform DFI/DAV, Hannover, Das neue Schuldrecht Seine Auswirkungen auf Franchise-Systeme, Internationale Franchise-Messe Frankfurt, Franchise-Recht, Franchise-Vertrag Fallstricke, Internationale Franchise-Messe Frankfurt, Financing Disclosures to prospective foreign Franchisees, IBA/IFA, Washington, Schule des Franchising Rechtsgrundlagen des Franchiserechts und Hinweise zur Ver-tragsgestaltung, München, Franchiserecht und Genossenschaften, Akademie Deutscher Genossenschaften, Montabaur,

15 Franchiserecht in Deutschland und Österreich, 6. Int. Franchise-Symposium, Wien, Das Leistungsspektrum eines Franchisesystems die Perspektive der Franchisegeber, IHK Münster, Tschechisches Franchiserecht und EU-Gruppenfreistellungsverordnung für vertikale Vertriebsbindungen, Prag, Vertragspolitik bei Franchise-Systemen, Universität Greifswald, Update Franchiserecht, FORUM Institut, München, Fallstricke bei Franchise-Verträgen IHK Saarbrücken, Saarbrücken, Gestaltung von Franchiseverträgen DFI/DAV, Köln, VertriebsrechtsFORUM, FORUM Institut, Köln, 25./ Der Franchise-Vertrag Überlegungen zur Vertragsgestaltung, FH Dortmund, International Disclosure Requirements, IBA/IFA Legal Symposium, Washington D.C., 09./ Update Franchiserecht, FORUM Institut, Frankfurt, Optimale Franchiseverträge Rechtsrahmen und Gestaltung, DFI/DFV-Seminar, Hamburg, Vertragsabschluss und Allgemeine Geschäftsbedingungen, FH Dortmund, Grundlagen des Vertragsrechts, FH Dortmund, Aktuelle Rechtsprechung zum Franchiserecht, Frankfurt, Inhalt von Verträgen, FH Dortmund, Antidiskriminierungsgesetz und dessen Bedeutung für die Vertragsgestaltung, Universität Greifswald, Update Franchiserecht, Berlin, Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz und zivilrechtliches Diskriminierungsverbot, IHK zu Bochum, Vorvertragliche Aufklärungspflichten in Deutschland und Belgien, Meeting der Deutsch-Belgischen Juristenvereinigung, Mechelen, Franchising Grundsätze und Hinweise zur Vertragsgestaltung, Tag des Mittelstandes, Universität Osnabrück, Optimale Gestaltung von Franchiseverträgen, München, Aktuelle Franchiserechtliche Rechtsprechung, Vertriebsrechtsforum, Frankfurt, Neuere Entwicklungen in der Rechtsprechung zur Widerrufsbelehrung, 6. Franchiserecht-Forum, Frankfurt, Franchise-Vertrag Gestaltung und Einzelprobleme, Bulgarian-Franchise-Days, Sofia, 20./ Essentielle Bestandteile eines Franchise-Vertrages ECE Franchise Börsen, Frankfurt, Franchising zwischen Schein- und Selbständigkeit, 2. Thüringer Franchise Tag, Erfurt,

16 Grundlagen des Franchiserechts, Universität Münster, Distributionspolitik und Vertragsgestaltung, Universität Greifswald, Der Franchise-Vertrag, START-Messe, Essen, Franchising und Kooperation, FH Dortmund/Heinrich-Freese-Seminar, Münster Optimale Gestaltung von Franchise-Verträgen, Köln, Entwicklungstendenzen im Internationalen Franchiserecht, Vertriebsrechtsform, Berlin, 29./ Schule des Franchiing, München, Aktuelles Franchiserecht und Gestaltung eines Franchise-Vertrages, ECE-Franchise Börse, München, Franchise-Vertrag und Verhaltenscodici, FH Dortmund/Max-Havelaar-Seminar, Winterthur Network-Governance-Kodex, Berlin, Vom Franchise-Vertrag zum Network-Governance-Kodex, Universität Münster, Aktuelle Fragen des EU-Franchiserechts, FranchiseFORUM, Bulgarischer Franchise- Verband, Varna, 20./ Aktuelle Fragen des nationalen und internationalen Franchiserecht, Vertriebsrechts- FORUM, Düsseldorf, 27./ Optimale Gestaltung von Franchise-Verträgen, Stuttgart, 08. November 2008 Entwicklungen im Franchise-Recht, Universität Greifswald, 26. Januar 2009 Update Franchise-Recht, FORUM Institut, Frankfurt, 10. Februar 2009 Franchise-Vertrag EG Kartellrecht und Bulgarisches Recht, Franchise-Symposium, Sofia 13. Februar 2009 Das Neue Recht der Widerrufsbelehrung und seine Bedeutung für Franchise-Verträge, Franchise-Rechts-Forum, Berlin 22. April 2009 Der selbstgerechte Franchise-Vertrag, FH Dortmund, Heinrich-Freese-Seminar, Gasteig Entwicklung im Vertriebsrecht Jahrestagung der Hochschullehrer für Wirtschaftsprivatrecht, Dortmund 11. Juni 2009 Optimale Gestaltung von Franchise-Verträgen, Essen 14. November 2009 Internationale Franchise- und Handelsvertreterverträge, FH Münster 21. November 2009 Franchiserecht Deutschland und Österreich, Int. Franchise-Symposium, Wien 25. November 2009 Entwicklung im Franchise-Recht im Internationalen Vergleich, 9. PraxisFORUM Vertriebsrecht, Frankfurt 26. November 2009 Franchiserecht, Schule des Franchising, München 04. Dezember 2009 Die Beendigung von Dauerschuldverhältnissen nach Zivil- und Arbeitsrecht, Heinrich-Freese-Seminar, Bremen 08. Januar 2010 Die EU-Gruppenfreistellungsverordnung für Vertikale Vertriebsbindungen Überlegungen de lege lata und de lege ferenda, Universität Greifswald, 25. Januar 2010

17 Wettbewerbsrechtliche Fragen bei Apothekenkooperationen, Starnberg 03. Februar 2010 Update Franchise-Recht, FORUM Institut, Frankfurt, 10. Februar 2010 Internationaler Franchise-Vertrag, ICC Seminar, Wien, 12. April 2010 Die Tätigkeit eines internationalen Rechtsanwalts dargestellt am Beispiel des Vertriebsrechts, Gastvorlesung Universität Passau, 11. Mai 2010 Grundsatzfragen des Franchise-Rechts, Franchise-Tag IHK Rostock, 27. September 2010 Wettbewerbsverbote und Wettbewerbsbeschränkungen bei Franchise-Verträgen, Belgisch-Deutsche Juristenvereinigung, Lüttich, 01. Oktober 2010 Internationale Vertriebsverträge, FH Münster, 30. Oktober 2010 Optimale Franchise-Verträge, DFI/DAV-Seminar, Frankfurt, 06. November 2010 Internationales Vertriebsrecht, FH Eberswalde, 09. November 2010 Master-Franchise-Vertrag (Grundsatzfragen/Beendigung/Streitschlichtung), Bulgarian Franchise Association, Sofia 16. November 2010 Entwicklungen im Franchise-Recht, 10. PraxisFORUM Vertriebsrecht, Frankfurt 26. November 2010 Wettbewerbsrecht und Kartellrecht bei Apothekenkooperationen, Apothekengipfel, München 04. Februar 2011 Das zukünftige Europäische Vertragsrecht aus der Sicht eines international tätigen Rechtanwalt, Universität Passau, 08. Februar 2011 Update Franchise-Recht, Frankfurt 11. Februar 2011 Der grenzüberschreitende Franchise-Vertrag in der anwaltlichen Beratung, 2. Symposium der Deutschen Gesellschaft für Vertriebsrecht, Leipzig 31. März/ 01. April 2011 Zukünftiges Europäisches Vertragsrecht Realität oder Wunschtraum?, Jahrestagung der Hochschullehrer für Wirtschaftsrecht, Dresden 24. Juni 2011 Internationale Vertriebsverträge, FH Eberswalde, 01. Juli 2011 Optimale Franchise-Verträge, München 11./12. November 2011 Der internationale Franchise-Vertrag, 11. PraxisForum Vertriebsrecht, Köln 24./25. November 2011 Aktuelle Fragen zum Wettbewerbs- und Kartellrecht, Gipfel der Apothekenkooperationen, München 02./03. Februar 2012 Entwicklungstendenzen in der vorvertraglichen Aufklärung, DFV-Franchise-Forum Köln 25./26. April 2012 Horizontale und Vertikale Vereinbarungen in der Vertragspraxis, Universität Greifswald, 16. Mai 2012 Die Marketingstrategien von Benetton und deren rechtliche Konsequenzen für Benetton-Absatzmittler, FH Dortmund Heinrich-Freese-Seminar, Soest 01./02. Juni 2012 Grenzüberschreitendes Vertriebsrecht Franchise-Verträge DAI-Seminar, Bochum 19. Oktober 2012

18 Disclosure requirements in international distribution contracts, Universität Valencia, 09. November 2012 Recht und Ethik, FH Dortmund, 14 November 2012 Vorvertragliche Aufklärung bei Vertriebs-Verträgen, 12. PraxisFORUM Vertriebsrecht, Köln 22. November 2012 Phantasien eines Vertriebs-Partners Berlin Capital Club, Berlin 22. November 2012 Schule des Franchising, Köln 27. November 2012 Apothekenkooperationen im Spannungsfeld zwischen Wettbewerbs- und Kartellrecht, München 07./08. Februar 2013 Horizontale und vertikale Absprachen in der anwaltlichen Praxis, Gastvorlesung Universität Greifswald, 28. Mai 2013 Lehrtätigkeit FH Dortmund Vorlesung Handels- und Gesellschaftsrecht, SS 1994 Vorlesung Handels- und Gesellschaftsrecht, WS 1994/95 Vorlesung Sachen- und Kreditsicherungsrecht, WS 1995/96 Vorlesung Wettbewerbsrecht, WS 1995/96 Vorlesung Sachen- und Kreditsicherungsrecht, SS 1996 Vorlesung Wettbewerbsrecht, SS 1996 Vorlesung Handels- und Gesellschaftsrecht, WS 1996/97 Vorlesung Sachen- und Kreditsicherungsrecht, WS 1996/97 Vorlesung Wettbewerbsrecht, WS 1996/97 Übungen Wirtschaftsrecht, SS 1997 Vorlesung Wirtschaftsprivatrecht, WS 1998/99 Vorlesung Schuldrecht, WS 1998/9 Vorlesung Wirtschaftsprivatrecht, SS 1999 Vorlesung Schuldrecht, SS 1999 Vorlesung Wirtschaftsprivatrecht, WS 1999/2000 Vertiefungsseminar Franchise-Recht, WS 1999/2000 Vorlesung Wirtschaftsprivatrecht, SS 2000 Vorlesung Wirtschaftsprivatrecht, WS 2000/2001 Übungen Wirtschaftsprivat-, Handels- und Gesellschaftsrecht, SS 2001 Vorlesung Wirtschaftsprivatrecht, WS 2001/2002 Vorlesung Wirtschaftsprivatrecht, SS 2006 Übungen zum Wirtschaftsprivatrecht, WS 2006/2007 European Masters in Project Management, SS 2007 Internationales Wirtschaftsrecht (Außenwirtschaftlicher Rechtsrahmen), SS 2007 Heinrich-Freese-Seminar, Münster, Vorlesung Internationales Wirtschaftsrecht, WS 2007/2008

19 European Master in Project Management, SS 2008 Max-Havelaar-Seminar, Winterthur, Elisabeth-Selbert-Seminar, Bonn, 28./ Vorlesung Internationales Wirtschaftsrecht, WS 2008/2009 European Master in Project Management, SS 2009 Heinrich-Freese-Seminar, Kitzbühel Mai 2009 Vorlesung Internationales Wirtschaftsrecht, WS 2009/2010 Heinrich-Freese-Seminar, Bremen Januar 2010 European Master in Project Management, SS 2010 Heinrich-Freese-Seminar, Kiel Mai 2010 Seminar Nationales und Internationales Vertriebsrecht, WS 2010/2011 Heinrich-Freese-Seminar, Düsseldorf Mai 2011 European Master in Project Management, SS 2011 European Master in Project Management, SS 2012 Heinrich-Freese-Seminar, Soest Juni 2012 Recht und Ethik, SS 2013 European Master in Project Management, SS 2013 FH München Vorlesung Internationales Wirtschaftsrecht, WS 2005/2006 Vorlesung Internationales Wirtschaftsrecht, WS 2006/2007 Vorlesung Internationales Wirtschaftsrecht, SS 2008 Vorlesung Internationales Wirtschaftsrecht, SS Vorlesung Internationales Wirtschaftsrecht, SS 2011 Vorlesung Internationales Wirtschaftsrecht, SS 2012 Vorlesung Internationales Wirtschaftsrecht, SS 2013 TU Chemnitz Seminar: Nationales und Internationales Franchiserecht, WS 2008/2009 Seminar: Institutionen der Franchisewirtschaft, WS 2009/2010 Seminar: Aktuelle Fragen des Vertriebsrecht, WS 2010/1011 Seminar: Zukunftsformen des Vertriebsrechts, WS 2011/2012 Seminar: Marketing-Konzepte bei Franchise-Systemen, WS 2012/2013 Seminar: Vertriebsrecht und Verfassungsrecht, WS 2013/2014 Universität St. Gallen/CH Franchise-Verträge im Lichte des EU-Wettbewerbsrecht, WS 2008/2009 Franchise-Verträge und EU-Kartellrecht WS 2009/2010 Franchise-Verträge und EU-Kartellrecht, WS 2010/2011

20 FH Münster Gastvorlesung: Gestaltung eines internationalen Vertriebsvertrages, Münster 21. November 2009 Gastvorlesung: Internationale Franchise- und Handelsvertreterverträge, Münster 30. Oktober 2010 Gastvorlesung: Grenzüberschreitendes Vertriebsrecht, Münster 02. November 2012 Telefonkommentare Zum Urteil des BGH vom (WiB 1995, 213) Kassette 3/95 Zum Urteil des BGH vom (WiB 1997, 882) Kassette 7/97 Doktoranden TU Chemniz Elke Platzhoff, Arbeitnehmerüberlassung und Legitimität (Rigorosum, Chemnitz, 03. Februar 2009) Georg Schmidt, 42 AO Missbrauchsbekämpfung des Gesetzgebers im Wandel (laufendes Verfahren) Kathleen Hegner, Arbeitsverträge und Inhaltskontrolle (Rigorosum, Chemnitz, 10. Juni 2011) Jan Weischer, Die Inhaltskontrolle bei Vertriebsverträgen in der Rechtsprechung des BGH und das Grundrecht der Vertragsfreiheit (Rigorosum, Chemnitz 21. Januar 2013) Dennis Flohr, Compliance Grundsätze bei Vertriebssystemen (laufendes Verfahren) Hans-Ulrich Westhausen, Interne Revision in Verbundgruppen und Franchise-Systemen in Deutschland (laufendes Verfahren) Diplom/-Masterarbeiten Boris Michael, Juristische Aspekte bei Open-Source-Softwarelizenzmodelle, FH Dortmund WS 2007/2008 Markus Neumann, Gewährleistungshaftung für Sachmangel im internationalen Warenhandel, FH Dortmund WS 2007/2008 Melanie Loose, Auswahl und Bindung geeigneter Franchise-Nehmer, FH Dortmund WS 2008/2009 Felix Küng, Know-how-Transfer bei Franchise-Systemen, Universität St. Gallen/CH WS 2008/2009 Gabriel Lüthy, Die Bezugsbindung bei Franchise-Systemen kartellrechtliche Fragen, Universität St. Gallen/CH WS 2009/2010 Gernot Hofmiller, Produktrückruf und Rückrufkostenregress nach deutschem Recht im internationalen Kontext, Universität St. Gallen/CH, WS 2010/2011 Peter Vogel, Überblick zu rechtssoziologischen Kulturperspektiven in einer multikulturellen vertraglichen Beziehung am Beispiel eines deutsch-asiatischen Masterfranchise-Vertrages, FH München, SS 2013

LADM. Dr. Helmuth Liesegang Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht

LADM. Dr. Helmuth Liesegang Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht Liesegang Aymans Decker Mittelstaedt & Partner Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater Dr. Helmuth Liesegang Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht Dr. Helmuth Liesegang Rechtsanwalt, Fachanwalt

Mehr

LADM. Karriere, Mitgliedschaften, Veröffentlichungen. Liesegang Aymans Decker Mittelstaedt & Partner. Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater

LADM. Karriere, Mitgliedschaften, Veröffentlichungen. Liesegang Aymans Decker Mittelstaedt & Partner. Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater Liesegang Aymans Decker Mittelstaedt & Partner Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft www.ladm.com Karriere, Mitgliedschaften, Veröffentlichungen Axel Mittelstaedt RA

Mehr

von Kenne & Dietrich Partnerschaft Rechtsanwalt Christian Treumann

von Kenne & Dietrich Partnerschaft Rechtsanwalt Christian Treumann Chancen des Franchising von Kenne & Dietrich Partnerschaft Rechtsanwalt Christian Treumann Kanzlei Erfurt, Anger 27, 99084 Erfurt Telefon +49 / 361 601 119 0 christian.treumann@vkdp.net Rechtsanwalt Christian

Mehr

FRANCHISING IM WANDEL

FRANCHISING IM WANDEL FRANCHISING IM WANDEL GEDÄCHTNISSCHRIFT FÜR WALTHER SKAUPY HERAUSGEGEBEN VON DR. ECKHARD FLOHR (in Zusammenarbeit mit der EFLaw European Franchise Lawyers Association EEIG, Brüssel) VERLAG C. H. BECK MÜNCHEN

Mehr

& S3. Franchiseverträge. Dr. Jan Patrick Giesler. 3uristische GesamtbibÜothek Technische Universität Darmstadt. von. Rechtsanwalt, Bonn

& S3. Franchiseverträge. Dr. Jan Patrick Giesler. 3uristische GesamtbibÜothek Technische Universität Darmstadt. von. Rechtsanwalt, Bonn Franchiseverträge von Dr. Jan Patrick Giesler Rechtsanwalt, Bonn & S3 3uristische GesamtbibÜothek Technische Universität Darmstadt RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Köln Literaturverzeichnis Seite XV

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES V I I Z R 1 0 9 / 1 3 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 5. Februar 2015 Seelinger-Schardt Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Nachschlagewerk:

Mehr

Vortragsliste: 2007-2010 Fachhochschule Münster, Lehrbeauftragter für Internationales Steuerrecht.

Vortragsliste: 2007-2010 Fachhochschule Münster, Lehrbeauftragter für Internationales Steuerrecht. Dr. Till Zech, LL.M. Zeppelinstr. 6 48147 Münster Vortragsliste: Bundesfinanzakademie: Seit 2011 Professor an der Fakultät Recht der Hochschule Ostfalia Braunschweig/Wolfenbüttel für Steuerrecht. Inhalte:

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

«Kompetent begleitet durch den Rechtsalltag»

«Kompetent begleitet durch den Rechtsalltag» Anwaltskanzlei Marion Morad «Kompetent begleitet durch den Rechtsalltag» Anwaltskanzlei Marion Morad «Wir beraten Sie kompetent und persönlich in allen Belangen des Wirtschafts-, Arbeits- und Vertriebsrechts.»

Mehr

Fortbildungen im Arbeitsrecht

Fortbildungen im Arbeitsrecht Fortbildungen im Arbeitsrecht Bereits 1993 habe ich den 10. Intensivlehrgang der GJI Gesellschaft für Juristeninformation für den Erwerb des Titels Fachanwalt für Arbeitsrecht erfolgreich abgeschlossen;

Mehr

Formularsammlung Vertriebsrecht

Formularsammlung Vertriebsrecht Formularsammlung Vertriebsrecht von Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. mult. Michael Martinek, Prof. Dr. Franz-Jörg Semler, Prof. Dr. Eckhard Flohr, Dr. Rosemarie Aigner, Dr. Tom Billing, Rita d'avis, Dr. Jürgen Gödde,

Mehr

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert)

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert) Gerichtsverzeichnis - e und e in Deutschland 1 Ich bin bundesweit für Versicherungsunternehmen und Unternehmen aus der Immobilienbranche tätig. Hier finden Sie eine Übersicht sämtlicher e und e, alphabetisch

Mehr

Anwaltsrecht Vertragsgestaltung. Dozent: RA Dr. Werner Keßler Haver & Mailänder Rechtsanwälte Lenzhalde 83-85 70192 Stuttgart

Anwaltsrecht Vertragsgestaltung. Dozent: RA Dr. Werner Keßler Haver & Mailänder Rechtsanwälte Lenzhalde 83-85 70192 Stuttgart Anwaltsrecht Dozent: RA Dr. Werner Keßler Haver & Mailänder Rechtsanwälte Lenzhalde 83-85 70192 Stuttgart Vertragsgestaltung Allgemeiner Teil I. Einführung Anwaltskurs II Was ist Vertragsgestaltung? Unterschied

Mehr

Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel

Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel Ein Rechtsanspruch auf eine Abfindung kennt das Arbeitsrecht nur in Ausnahmefällen. Trotzdem ist die Zahlung einer Abfindung bei

Mehr

Eckhard Flohr / Ludwig Gramlich (Hrsg.) Aktuelle Aspekte des Franchising im In- und Ausland

Eckhard Flohr / Ludwig Gramlich (Hrsg.) Aktuelle Aspekte des Franchising im In- und Ausland Eckhard Flohr / Ludwig Gramlich (Hrsg.) Aktuelle Aspekte des Franchising im In- und Ausland Chemnitz 2009 Inhaltsverzeichnis Vorwort Prof. Dr. Ludwig Gramlich 3 Entwicklungen im nationalen und internationalen

Mehr

Mail Boxes Etc. in Daten und Fakten

Mail Boxes Etc. in Daten und Fakten Pressemitteilung Mail Boxes Etc. in Daten und Fakten Master Franchisegeber für Deutschland und Österreich Grolmanstraße 40, 10623 Berlin Fon: (030) 72 62 09 0 Fax: (030) 72 62 09 250 franchise@mbe de.de

Mehr

Chance für Existenzgründer

Chance für Existenzgründer MERKBLATT Franchising Chance für Existenzgründer Stand: 08/2013 Ansprechpartner: Nora Mehlhorn Tel.: +49 371 6900-1350 Fax: +49 371 6900-191350 E-Mail: mehlhorn@chemnitz.ihk.de Karla Bauer Tel.: +49 3741

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Der Franchise-Vertrag in Deutschland

Der Franchise-Vertrag in Deutschland Der Franchise-Vertrag in Deutschland RA Prof. Dr. Eckhard Flohr, PF&P - Prof. Flohr & Partner Rechtsanwälte, Düsseldorf/Kitzbühel Dozent FH Dortmund/FH München/Technische Universität Chemnitz/Universität

Mehr

Stellungnahme Nr. 16/2013 Juli 2013

Stellungnahme Nr. 16/2013 Juli 2013 Stellungnahme Nr. 16/2013 Juli 2013 zur Frage des Bedürfnisses für eine spezialgesetzliche Regelung des Franchisevertrages erarbeitet vom Ausschuss Schuldrecht Rechtsanwalt (BGH) Prof. Dr. Volkert Vorwerk,

Mehr

Erfolgreiche Vertriebssysteme

Erfolgreiche Vertriebssysteme Euroforum-Lehrgang in 8 schriftlichen Lektionen www.euroforum-verlag.de vertriebssysteme Start: September 2010 NEU Erfolgreiche Vertriebssysteme Planung, Aufbau, Umsetzung und Kontrolle Ihr Geschäft =

Mehr

Wie das Netz nach Deutschland kam

Wie das Netz nach Deutschland kam Wie das Netz nach Deutschland kam Die 90er Jahre Michael Rotert Die Zeit vor 1990 Okt. 1971 Erste E-Mail in USA wird übertragen 1984 13 Jahre später erste E-Mail nach DE (öffentl. Bereich) 1987 16 Jahre

Mehr

Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete

Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete Grafiken zur Pressemitteilung Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete Mietpreis-Check für Single- und WG- Wohnungen in Deutschlands größten Uni-Städten So viel

Mehr

50 Jahre Bundesgerichtshof

50 Jahre Bundesgerichtshof 50 Jahre Bundesgerichtshof FESTGABE AUS DER WISSENSCHAFT Herausgegeben von CLAUS-WILHELM CANARIS ANDREAS HELDRICH KLAUS J.HOPT CLAUS ROXIN KARSTEN SCHMIDT GUNTER WIDMAIER Band II. Handels- und Wirtschaftsrecht

Mehr

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM Stand: März 2016 Diese Liste zeigt, an welchen Hochschulen das Goethe-Zertifikat als Sprachnachweis anerkannt ist. Informieren Sie

Mehr

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Mittwoch, den 20. Oktober 2010, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere zivilrechtliche Haftung

Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere zivilrechtliche Haftung DeutscheAnwaltAkademie, Vorträge von Rechtsanwältin Dortmund Dr. Alexandra Jorzig 15.09.2011 06.12.2013-17.09.2011 Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen

Mehr

Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen (LL.M.)

Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen (LL.M.) Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen () Master of Laws Als konsekutiver (nachfolgender) Postgraduierten-Abschluss kann im Anschluss an einen Bachelor of Laws oder ein

Mehr

FESTSCHRIFT FÜR PHILIPP MÖHRING ZUM 75. GEBURTSTAG 4. SEPTEMBER 1975 HERAUSGEGEBEN VON WOLFGANG HEFERMEHL RUDOLF NIRK HARRY WESTERMANN

FESTSCHRIFT FÜR PHILIPP MÖHRING ZUM 75. GEBURTSTAG 4. SEPTEMBER 1975 HERAUSGEGEBEN VON WOLFGANG HEFERMEHL RUDOLF NIRK HARRY WESTERMANN FESTSCHRIFT FÜR PHILIPP MÖHRING ZUM 75. GEBURTSTAG 4. SEPTEMBER 1975 HERAUSGEGEBEN VON WOLFGANG HEFERMEHL RUDOLF NIRK HARRY WESTERMANN C.H.BECK'SCHE VERLAGSBUCHHANDLUNG MÜNCHEN 1975 INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Unternehmensgründungen in Deutschland weiter rückläufig - und was macht die Politik?

Unternehmensgründungen in Deutschland weiter rückläufig - und was macht die Politik? Veröffentlichung: 28.10.2014 18:30 Unternehmensgründungen in Deutschland weiter rückläufig - und was macht die Politik? Veröffentlichung: 14.02.2014 14:45 Wettbewerbsstart DFV-Awards und Green Franchise

Mehr

1.2 Autoren. Stefan Dausner. Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

1.2 Autoren. Stefan Dausner. Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Seite 1 1.2 1.2 Stefan Dausner Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz 1991 bis 2002 Tätigkeit als Justitiar und Geschäftsführer

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2013 Gestaltung von Arbeitsverträgen (mit AGB und AGG) Deutsche Anwaltakademie GmbH, Berlin; 10 Stunden; 19.04.2013-20.04.2013 Aktuelles Versicherungsvertragsrecht Deutsche Anwaltakademie GmbH,

Mehr

Exposé. Arbeitstitel des Dissertationsvorhabens. Franchising in Österreich und im europäischen Rechtsvergleich. Verfasser. Mag. Philipp von Schrader

Exposé. Arbeitstitel des Dissertationsvorhabens. Franchising in Österreich und im europäischen Rechtsvergleich. Verfasser. Mag. Philipp von Schrader Exposé Arbeitstitel des Dissertationsvorhabens Franchising in Österreich und im europäischen Rechtsvergleich Verfasser Mag. Philipp von Schrader angestrebter akademischer Grad Doktor der Rechtswissenschaften

Mehr

Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent

Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent Grafiken zur Pressemitteilung Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent Mietpreisanalyse für Single- und WG-Wohnungen in Deutschlands größten Uni-Städten So

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Handelsvertreterrecht

Handelsvertreterrecht aß eck'fcb e ikun * 1K ommentar

Mehr

Rechtsberatung durch Ingenieure

Rechtsberatung durch Ingenieure 33. ordentliche Sitzung des Fachausschusses Baubetrieb und Bauwirtschaft des Fachbereichstages Ingenieurwesen Hochschule Bochum 07. bis 09.04.2010, Bochum Rechtsberatung durch Ingenieure Rechtsanwalt Jörn

Mehr

ICE-Übersicht. Jahresfahrplan 2008. Zug Startbahnhof Zielbahnhof ICE Name

ICE-Übersicht. Jahresfahrplan 2008. Zug Startbahnhof Zielbahnhof ICE Name ICE-Übersicht Jahresfahrplan 2008 Quelle: Marcus Grahnert http://www.fernbahn.de Zug Startbahnhof Zielbahnhof ICE Name ICE 5 Hamburg Hbf Interlaken Ost ICE 1 ICE 10 Frankfurt(Main)Hbf Bruxelles/Brussel

Mehr

RA Dr. Michael Karger Wendler Tremml Rechtsanwälte Martiusstr. 5, 80802 München Tel. 089 / 388 99 130 MKarger@law-wt.de

RA Dr. Michael Karger Wendler Tremml Rechtsanwälte Martiusstr. 5, 80802 München Tel. 089 / 388 99 130 MKarger@law-wt.de Neue Wettbewerbsregeln der EU Gruppenfreistellungsverordnung für Vertikale Vereinbarungen RA Dr. Michael Karger Wendler Tremml Rechtsanwälte Martiusstr. 5, 80802 München Tel. 089 / 388 99 130 MKarger@law-wt.de

Mehr

Spezialgebiet: Steuerstrafrecht

Spezialgebiet: Steuerstrafrecht Spezialgebiet: Steuerstrafrecht Rechtsanwalt Dr. Andrew Patzschke ist einer der wenigen Autoritäten im Steuerstrafrecht. Die doppelte Fachanwaltschaft ermöglicht eine kompetente Beratungsdienstleistung

Mehr

Heybrock, Praxiskommentar zum GmbH-Recht, ZAP-Verlag, 2. Aufl. 2010 (Kommentierung der 41 bis 47 GmbHG, z.t. mit Prof. Dr.

Heybrock, Praxiskommentar zum GmbH-Recht, ZAP-Verlag, 2. Aufl. 2010 (Kommentierung der 41 bis 47 GmbHG, z.t. mit Prof. Dr. Publikationen Dr. Rüdiger Theiselmann, LL.M.oec. I. Kommentare Heybrock, Praxiskommentar zum GmbH-Recht, ZAP-Verlag, 2. Aufl. 2010 (Kommentierung der 41 bis 47 GmbHG, z.t. mit Prof. Dr. Ronald Moeder)

Mehr

Steuern - Recht Infobrief für Franchise-Geber und Franchise-Nehmer

Steuern - Recht Infobrief für Franchise-Geber und Franchise-Nehmer Kleemannstraße 14 D-93413 Cham Tel.: 0 99 71 / 85 78-0 Fax: 0 99 71 / 80 19 85 email: info@consultor.de home: www.consultor.eu Steuern - Recht Infobrief für Franchise-Geber und Franchise-Nehmer Cham, im

Mehr

Lehre. Klausurenkurs Bürgerliches Recht für Fortgeschrittene (L-Z) (Ruhr-Universität Bochum

Lehre. Klausurenkurs Bürgerliches Recht für Fortgeschrittene (L-Z) (Ruhr-Universität Bochum Univ.-Prof. Dr. iur. Andrea Lohse RiOLG Düsseldorf (1. Kartellsenat) Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht an der Ruhr-Universität Bochum Lehre WS 2015/16 SS 2015 Vorlesung Schuldrecht

Mehr

Ihr persönlicher Ansprechpartner: Oliver Hagemann (Manager Key Accounts) Telefon +49 30 23507 640 E-Mail oliver.hagemann@steigenberger.

Ihr persönlicher Ansprechpartner: Oliver Hagemann (Manager Key Accounts) Telefon +49 30 23507 640 E-Mail oliver.hagemann@steigenberger. Buchungscode: CINV55 Allianz Deutscher Ärzte / Hartmannbund Ihr persönlicher Ansprechpartner: Oliver Hagemann (Manager Key Accounts) Telefon +49 30 23507 640 E-Mail oliver.hagemann@steigenberger.de Für

Mehr

Rechtsforum 10. Mai 2012 Verträge mit Franchisenehmern und Handelsvertretern

Rechtsforum 10. Mai 2012 Verträge mit Franchisenehmern und Handelsvertretern Rechtsforum 10. Mai 2012 Verträge mit Franchisenehmern und Handelsvertretern Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Rechtsberatung Unternehmensberatung WWW.ECOVIS.COM/BERLIN-ERP Referent: StB Thomas Brandt,

Mehr

des Privatrechts Eu ropa recht liche Bezüge Prof. Dr. Katja Langenbucher (Hrsg.)

des Privatrechts Eu ropa recht liche Bezüge Prof. Dr. Katja Langenbucher (Hrsg.) Prof. Dr. Katja Langenbucher (Hrsg.) Eu ropa recht liche Bezüge des Privatrechts Mit Beiträgen von Dr. Andreas Engert, LL.M. (Chicago), Ludwig-Maxi m i lia ns-u niversität München Carsten Herresthal, LL.M.

Mehr

Sparen mit Ökostrom - der große toptarif.de Städtevergleich

Sparen mit Ökostrom - der große toptarif.de Städtevergleich Sparen mit Ökostrom - der große toptarif.de Städtevergleich Hinweise zur Tabelle/ Informationen Datenstand: 09. Juli 2008 Zu Grunde gelegt wird ein Verbrauch von 4000 kwh pro Jahr (vierköpfige Familie).

Mehr

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis Seite 1 von 5 Studiengang suchen Startseite Hochschulen Hochschule suchen Suchergebnis Suchergebnis Ihre Suche ergab folgendes Ergebnis: 87 Treffer: Land: Baden-Württemberg Biberach Freiburg Heidelberg

Mehr

Grundlagen Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht

Grundlagen Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht GPR Grundlagen Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht Die Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht werden herausgegeben von Professor Dr. Martin Schmidt-Kessel, Osnabrück Professor Dr. Christian Baldus,

Mehr

Existenzgründung als Franchise-Nehmer Agenda.

Existenzgründung als Franchise-Nehmer Agenda. Informationsveranstaltung für Existenzgründer im Landkreis Cham Existenzgründung als Franchise-Nehmer Orientierungshilfe 28.04.2015 - Herr Andreas Geiling, MBC 1 Kleemannstraße 14 93413 Cham Telefon: +49

Mehr

Ergänzung zu Teil D des Kommentarbandes Urteilsverzeichnis.

Ergänzung zu Teil D des Kommentarbandes Urteilsverzeichnis. Ergänzung zu Teil D des Kommentarbandes Urteilsverzeichnis. Urteilsverzeichnis in Sortierung nach Gerichten und Urteilsaktenzeichen zum leichteren Auffinden einzelner Urteile im Kommentar. ohne weitere

Mehr

Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht. Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp.

Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht. Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp. 1 Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp.de Tätigkeitsgebiete IT-Recht, insbesondere juristische Steuerung von

Mehr

2. GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE

2. GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE . GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE Fahrradklau in Deutschland, Österreich und Schweiz: Häufigste Diebstähle pro 1 Tsd. Einwohner u.a. in Münster, Bern, Oldenburg, Celle, Salzburg / Schadenshöhe allein in Deutschland

Mehr

Finanzbericht Haushaltsjahr 2012

Finanzbericht Haushaltsjahr 2012 Finanzbericht Haushaltsjahr 2012 65. Plenarversammlung des Fakultätentags Informatik 22. November 2013 Hans Decker Einnahme- Ausgabenrechnung 2012 Kontostand Ende 2011 145.244,78 Mitgliedsbeitrag 2012

Mehr

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Entwicklung Bruttoinlandsprodukt 2000-2011 IHK-Regionen Veränderungen des BIP von 2000 bis 2011 (in Prozent) 1 IHK-Region

Mehr

Ihr Plus als Großkunde

Ihr Plus als Großkunde Ihr Plus als Großkunde Exklusive Vorteile Hier könnte Ihr Logo stehen! Ihr Erfolg ist unser Erfolg! Herzlich Willkommen als Großkunde Wir begrüßen Sie als Großkunde und möchten Ihnen auf den folgenden

Mehr

Bedienungshinweis: Wie jede Audio-CD einfach in Ihren CD-Player einlegen.

Bedienungshinweis: Wie jede Audio-CD einfach in Ihren CD-Player einlegen. NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten. Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit

Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten. Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit Stand: August 2015 CHECK24 2015 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Methodik

Mehr

Zusammenarbeit mit Ihrem steuerlichen

Zusammenarbeit mit Ihrem steuerlichen Zusammenarbeit mit Ihrem steuerlichen Berater und DATEV DATEV das Unternehmen Kiel Hamburg Schwerin Bremen Hannover Berlin Magdeburg Münster Essen Dortmund Düsseldorf Erfurt Leipzig Köln Kassel Dresden

Mehr

Existenzgründung als Franchise-Nehmer Agenda.

Existenzgründung als Franchise-Nehmer Agenda. Informationsveranstaltung für Existenzgründer im Landkreis Cham Existenzgründung als Franchise-Nehmer Orientierungshilfe 19.11.2013 - Frau Beate Geiling 1 Kleemannstraße 14 93413 Cham Telefon: +49 (0)

Mehr

Universität Bamberg Sommersemester 2012. Wettbewerbsrecht. Prof. Dr. Henning-Bodewig. Vorlesung

Universität Bamberg Sommersemester 2012. Wettbewerbsrecht. Prof. Dr. Henning-Bodewig. Vorlesung Universität Bamberg Sommersemester 2012 Wettbewerbsrecht Prof. Dr. Henning-Bodewig Vorlesung Dozentin Prof. Dr. Frauke Henning-Bodewig Max-Planck-Institut für Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht Marstallplatz

Mehr

Diplomarbeit. Franchisesysteme im Zeichen der Globalisierung. Chancen und Risiken. Helmut Grass. Bachelor + Master Publishing

Diplomarbeit. Franchisesysteme im Zeichen der Globalisierung. Chancen und Risiken. Helmut Grass. Bachelor + Master Publishing Diplomarbeit Helmut Grass Franchisesysteme im Zeichen der Globalisierung Chancen und Risiken Bachelor + Master Publishing Helmut Grass Franchisesysteme im Zeichen der Globalisierung Chancen und Risiken

Mehr

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen Professor Dr. iur. Ulrich Tödtmann Stand: Oktober 2015 Verzeichnis der Lehrveranstaltungen Universität Mannheim Sommersemester 2000 Wintersemester 2000/2001 - Seminar: Umstrukturierung von Unternehmen

Mehr

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse Ränge 1-30 1 WHU Vallendar 1,4 313 2 FH Deggendorf 1,7 197 3 HS Aschaffenburg 1,7 232 4 EBS Oestrich-Winkel 1,8 211 5 FH Bonn-Rhein-Sieg 1,9 191 6 HSU (UBw) Hamburg 2,0 290 7 FH Ingolstadt 2,0 302 8 UniBw

Mehr

Sonderveröffentlichung. Fahrplan

Sonderveröffentlichung. Fahrplan Sonderveröentlichung Fahrplan Dortmund Hauptbahnho Gültig:..009 bis.0.00 Castrop-Rauel, Scherte, Lünen, Unna, Holzickede, Witten Gültig:..009 bis..00 Wittener Straße Castrop-Rauel Tel 00 0900 und Lange

Mehr

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Herausgegeben von Jobst-Hubertus Bauer Dietrich Boewer mit Unterstützung des Deutschen Anwaltsinstituts e.v. Luchterhand Vorwort Autorenverzeichnis

Mehr

Der Geschäftsführer als Verbraucher -- Anwendung der AGB-Kontrolle auf Dienstverträge

Der Geschäftsführer als Verbraucher -- Anwendung der AGB-Kontrolle auf Dienstverträge 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 Prof. Dr. Björn Gaul, Rechtsanwalt und Fachanwalt

Mehr

RECHTLICHER RAHMEN DES FRANCHISING IN ÖSTERREICH

RECHTLICHER RAHMEN DES FRANCHISING IN ÖSTERREICH WOLF THEISS Baker & McKenzie Rechtsanwälte Kerres & Diwok Rechtsanwälte Dr. Christoph Liebscher DDr. Alexander Petsche Schubertring 6 Schubertring 2 A-1010 Wien A-1010 Wien www.wolftheiss.com www.bakernet.com

Mehr

1. "Die Arbeitsstoffverordnung", in: Das Personal Büro (PB), 1984, Heft 7, Gruppe 6, S. 475

1. Die Arbeitsstoffverordnung, in: Das Personal Büro (PB), 1984, Heft 7, Gruppe 6, S. 475 Beiträge in Sammelwerken und Loseblattsammlungen 1. "Die Arbeitsstoffverordnung", in: Das Personal Büro (PB), 1984, Heft 7, Gruppe 6, S. 475 2. "Gleitende Arbeitszeit", in: Neue Wirtschafts Briefe (NWB),

Mehr

Veranstaltungskalender/Seminare 2. Quartal 2015. Thema Referenten Ort/Datum/Uhrzeit Veranstalter. Prof. Dr. Schäfer

Veranstaltungskalender/Seminare 2. Quartal 2015. Thema Referenten Ort/Datum/Uhrzeit Veranstalter. Prof. Dr. Schäfer Veranstaltungskalender/Seminare 2. Quartal 2015 Thema Referenten Ort/Datum/Uhrzeit Veranstalter Bad Dürkheim 27.04.2015, 09.00 17.00 Uhr 28.04.2015, 09.00 17.00 Uhr Wege aus der Pension Stuttgart 29.04.2015,

Mehr

Kommunikation. Kommunikation

Kommunikation. Kommunikation Suchergebnis Medienstudienführer Datum: 12.06.2016 Name Studienkategorie Institut Standort Abschluss Journalismus- und PR-Management SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) sforschung: Politik und Gesellschaft

Mehr

ERFOLGREICHE FIRMENGRÜNDUNG IN BULGARIEN

ERFOLGREICHE FIRMENGRÜNDUNG IN BULGARIEN STEUERBERATER RECHTSANWÄLTE UNTERNEHMENSBERATER WIRTSCHAFTSPRÜFER MÜNCHEN DRESDEN BAYREUTH BÖBLINGEN SOFIA (BG) VARNA (BG) ERFOLGREICHE FIRMENGRÜNDUNG IN BULGARIEN Gut erstellte Unterlagen halbe Weg zum

Mehr

Berufsbegleitendes Studium zur Externenprüfung als Bachelor B.A.

Berufsbegleitendes Studium zur Externenprüfung als Bachelor B.A. Modulbezeichnung VI.9 Industrie- und Handelsmarketing Modulverantwortliche/r: Modulart: Wahlpflichtfach Prüfungsleistungen 5 12 Art: K 90 Lernziele Die Studierenden kennen die Ziele, Strategien und Instrumente

Mehr

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

PHILOSOPHISCHER FAKULTÄTENTAG

PHILOSOPHISCHER FAKULTÄTENTAG HOCHSCHULPOLITISCHE VERTRETUNG DER GEISTES-, KULTUR- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN AN DEN DEUTSCHEN UNIVERSITÄTEN Plenarversammlungen des Philosophischen Fakultätentages seit 1950 und Verzeichnis der Vorsitzenden

Mehr

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016 Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 01 Nr. Stadt Hochschule KW Verteiltermin Auflage Studierende Bundesland Nielsen 1 Aachen Rheinisch-Westfälische Technische 17 7.04.01 5.500 4.30 Hochschule

Mehr

Übersicht. GESCHÄFTSGANG bei den STRAFSENATEN des Bundesgerichtshofes

Übersicht. GESCHÄFTSGANG bei den STRAFSENATEN des Bundesgerichtshofes Übersicht über den GESCHÄFTSGANG bei den STRAFSENATEN des Bundesgerichtshofes im Jahre 2005 - 1 - Inhaltsübersicht Hauptübersicht 3-4 Neueingänge, insgesamt anhängige Verfahren, Erledigungen, noch anhängige

Mehr

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Export beruflicher Bildung Das Interesse an deutscher dualer beruflicher Bildung hat weltweit stark zugenommen. Die Nachfrage ggü. AHKs und IHKs kommt von

Mehr

Fortbildungsübersicht für

Fortbildungsübersicht für Fortbildungsübersicht für Rechtsanwalt Jochen Fachanwalt für IT-Recht Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Ritterstr. 2, D - 49074 Osnabrück Telefon: 0541-99 899 788 Telefax: 0541-99 899 789 E-Mail:

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk Hannover Berlin Düsseldorf Köln München 5 Termine im Herbst 2010 Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen Zehn Zeitstunden

Mehr

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand)

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Hochschule Ort Anzahl Teilnehmer Hochschule Bremerhaven Bremerhaven 140 Universität Duisburg Essen Duisburg 97 DHBW Mannheim Mannheim 91 Friedrich Alexander

Mehr

Überführung elektronischer Rechnungen in DATEV-Buchhaltung

Überführung elektronischer Rechnungen in DATEV-Buchhaltung Überführung elektronischer Rechnungen in DATEV-Buchhaltung Anwendungsszenario epostbrief Referent: Falko Gläsner (DATEV eg, NL Dresden) Cottbus, 5. Februar 2013 Das Unternehmen DATEV eg Genossenschaft

Mehr

Co-operation Partners 2015

Co-operation Partners 2015 Co-operation Partners 2015 Kooperationspartner Frankfurt/M Köln Düsseldorf Bernhard Schmitz Rechtsanwalt Fachanwalt für Verwaltungsrecht Spezialist für Umwelt- und Planungsrecht Spezialist für Luftverkehrsplanungsrecht

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2014 Neuerungen bei der Einholung von Bestätigungen Dritter; Handelsrechtliche Konzernrechnungslegung IDW Institut der Wirtschaftsprüfer; 3 Stunden 30 Minuten; 13.01.2014 Materielle Gestaltungsschwerpunkte

Mehr

Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz

Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz Seite 1 1.2 Stefan Dausner Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz 1991 bis 2002 Tätigkeit als Justitiar und Geschäftsführer

Mehr

: c/o HEUSSEN Rechtsanwaltsgesellschaft mbh. Briennerstraße 9 (Amiraplatz) 80333 München. : Dr.Hans-Uwe.Neuenhahn@muenchen-mail.de

: c/o HEUSSEN Rechtsanwaltsgesellschaft mbh. Briennerstraße 9 (Amiraplatz) 80333 München. : Dr.Hans-Uwe.Neuenhahn@muenchen-mail.de MEDIATORENPROFIL (STAND: JANUAR 2012) 1. ANGABEN ZUR PERSON Name Vorname : Dr. Neuenhahn : Hans-Uwe Unternehmen : selbständiger Rechtsanwalt und Mediator Adresse : c/o HEUSSEN Rechtsanwaltsgesellschaft

Mehr

Christoph Vilanek Nach Abschluss seines Betriebswirtschaftsstudiums an der Leopold-Franzens- Universität in Innsbruck begann Christoph Vilanek seine berufliche Karriere beim Verlag Time-Life International.

Mehr

Versicherungstag 2015

Versicherungstag 2015 Versicherungstag 2015 Aktuelles zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie Julia Kapp 21. April 2015 Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie Die Richtlinie 2014/17/EU vom 4. Februar 2014 über

Mehr

092653 QM08 170621358 2015-07-25 2017-08-24 2015-07-25

092653 QM08 170621358 2015-07-25 2017-08-24 2015-07-25 ZERTIFIKAT Hiermit wird bescheinigt, dass das Unternehmen mit den im Anhang gelisteten en ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt hat und anwendet. : Entwicklung, Herstellung, Vertrieb und Logistik von

Mehr

J o hanns e n R e chtsanw ält e

J o hanns e n R e chtsanw ält e Arnsberg Aschaffenburg Bayreuth Coburg Hamm 20099 Hof Schweinfurt Würzburg (Kammergericht) Cottbus Frankfurt (Oder) Neuruppin Potsdam 10117 Göttingen Bremen Bremen Bückeburg Hannover Hildesheim Lüneburg

Mehr

Bedienungshinweis: Wie jede Audio-CD einfach in Ihren CD-Player einlegen.

Bedienungshinweis: Wie jede Audio-CD einfach in Ihren CD-Player einlegen. NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Wettkampfranking 2012

Wettkampfranking 2012 Wettkampfranking 2012 Wie schon in den vergangenen Jahren setzt sich das Wettkampfranking aus der Summe dreier Teilrankings (Leistungsranking, Teilnahmeranking und Ausrichterranking) zusammen. Alle drei

Mehr

Die Gruppenfreistellungsverordnung für vertikale Vereinbarungen

Die Gruppenfreistellungsverordnung für vertikale Vereinbarungen Die Gruppenfreistellungsverordnung für vertikale Vereinbarungen Praxiskommentar. von Dr. Jörg-Martin Schultze, LL.M. Dr. Stephanie Pautke, LL.M. Dr. Dominique S. Wagener, LL.M. sämtlich Rechtsanwälte in

Mehr

VORTRÄGE. der Forschungsstelle Anwaltsrecht. im Sommersemester 2008B. in Kooperation mit der Vereinigung der Rechtsanwälte und Notare Münster e.v.

VORTRÄGE. der Forschungsstelle Anwaltsrecht. im Sommersemester 2008B. in Kooperation mit der Vereinigung der Rechtsanwälte und Notare Münster e.v. Leitung: Professor Dr. Ingo Saenger Westfälische Wilhems-Universität Rechtswissenschaftliche Fakultät VORTRÄGE der Forschungsstelle Anwaltsrecht im Sommersemester 2008B in Kooperation mit der Vereinigung

Mehr

Das Recht des Franchisevertrags

Das Recht des Franchisevertrags Das Recht des Franchisevertrags von Rechtsanwalt Andreas Karsten Karsten+Schubert Rechtsanwälte Stand: September 2008 Das Recht des Franchisevertrags 1. Einführung Was ist Franchise überhaupt?... 2 2.

Mehr

Rechtsanwalt Christian Moritz

Rechtsanwalt Christian Moritz Adresse Felsberg Advogados Avenida Cidade Jardim 803 01453-000 Sao Paulo Brasilien Kontaktdaten Telefon: +55-11-30424424 Hotline/Mobil: +55-11-94743-7664 Telefax: +55-11-31419150 Qualifikation - Fachautor

Mehr

Deutscher Juristen-Fakultätentag Gesamtstatistik WS 2013/14 und SS 2014 Seite 1 von 8. Übersicht* WS 12 /13 und SS 13. 4781 (davon 2369 Hagen)

Deutscher Juristen-Fakultätentag Gesamtstatistik WS 2013/14 und SS 2014 Seite 1 von 8. Übersicht* WS 12 /13 und SS 13. 4781 (davon 2369 Hagen) Deutscher Juristen-Fakultätentag Gesamtstatistik WS 2013/14 und 2014 Seite 1 von 8 Übersicht* Angaben der Juristischen Fakultäten WS 13 /14 und 14 Summe aus x Fakultäten** WS 12 /13 und 13 Summe aus x

Mehr