Bürokommunikation mit offenen Systemen. Ein Vortrag von Bernt Penderak soit GmbH Linux Lösungen Lübeck. 1 von 23

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bürokommunikation mit offenen Systemen. Ein Vortrag von Bernt Penderak soit GmbH Linux Lösungen Lübeck. 1 von 23"

Transkript

1 Ein Vortrag von Bernt Penderak soit GmbH Linux Lösungen Lübeck 1 von 23

2 Übersicht Was bedeutet das Wort Groupware? Wie kann man frei telefonieren? Wie verwalte ich meine Dokumente? Integration von Social media 2 von 23

3 IT-Systemhaus (Linux Lösungen Lübeck) IT Lösungen für den Mittelstand 2 Säulen im Unternehmen: Systemtechnik Softwareentwicklung Bürokommunikation seit über 10 Jahren Zur Zeit: 30 Mitarbeiter 3 von 23

4 Zusammenarbeit (Interoperabilität) Egal wo (Portablität) Egal womit (Schnittstellen) Es passt überall (Internationale Spezifikationen) Freie Verwendbarkeit (OpenSource Gedanke) Herstellerunabhängig Anwenderzentriert (Lizenzrechte) 4 von 23

5 Lizenz Lizenz: Erlaubnis Dinge zu tun, die ohne Lizenz verboten sind dieses Recht ist nur mit Zustimmung des Urhebers übertragbar beim einfachen Nutzungsrecht hat sich der Nutzer an den Vertrag zu halten Open Source Lizenz: Bei Mehrfachlizenzierung stehen mehrere Softwarelizenzen zur Verfügung ein Programm kann unter einer Open-Source-Lizenzen und unter einer proprietären Lizenz benutzt werden (duales Lizenzmodell) 5 von 23

6 Open Source Lizenz Open-Source-Software steht unter einer von der Open Source Initiative (OSI) anerkannten Lizenz. Sie ist fast deckungsgleich mit der Definition Freier Software, fügt jedoch die Forderung hinzu, dass der Quelltext auch zur Bearbeitung und Weiterverbreitung freigegeben sein muss. (Quelle: Wikipedia) Beispiel: GNU-GPL, GNU-LGPL(Copyleft) Praxis: Community -Edition <->Enterprise Edition 6 von 23

7 Verbreitung Open-Source Software (OSS) Groupware Web-Contentmanagment Dokumentenmanagement Warenwirtschaft/ERP Technische Systeme (Monitoring, IT-Security, Datenbanken, Betriebssysteme..) Hilfsmittel (Browser(Firefox), Taschenrechner ). 7 von 23

8 Was bedeutet das Wort Groupware? Neudeutsch: Zusammenarbeit und Kommunikation: zeitliche oder räumliche Distanz Gruppenarbeit als Anwendung Verbindung von: Kalender e 8 von 23

9 Was bedeutet das Wort Groupware? 9 von 23

10 Funktionalitäten Ox Open-Xchange kann Dokumente einstellen, externe Daten integrieren, gezielt publizieren.. und bald soziale Netze Gemeinsam verwalten, gemeinsam nutzen. 10 von 23

11 Einsatz Clients beim OX Clients: Web Thunderbird Outlook KMAIL 11 von 23

12 PC, Software und Kommunikation im Netzwerk HylaFAX ist eine freie Fax-Lösung Nutzung des Client-Server-Modells Senden und Empfangen von Faxen 12 von 23

13 Was bedeutet freie Telefonie? Telefonieren über Computernetzwerke (Internet, Intranet) heißt IP-Telefonie oder VOIP Endgeräte sind Computer (PC's) oder geeignete Telefone Herkömmliche Anbieter bieten meist zur Zeit Hybrid-Anlagen (intern IP) VOIP Anlagen werden wegen der Vergleichbarkeit von den Anbietern gemieden Bei freien Telefonanlagen können beliebige Endgeräte angeschlossen werden 13 von 23

14 Beispiel einer VOIPTelefonanlage Server 14 von 23

15 Endgeräte voip CTI? DECT 15 von 23

16 SIP - Telefonanbieter Sipgate BellSIP Toplink dus.net Infos unter: onlinekosten.de 16 von 23

17 Das Dokument Strukturierte Zusammenfassung inhaltlich zusammengehörender Informationen bedeutsam für einen bestimmten Zeitraum Sonderfall: Dokumentenfunktion als Nachweis oder Beweismittel 17 von 23

18 Nutzen eines Dokumentenmanagementsystems Effiziente Suchmöglichkeiten Parallelbearbeitung von Dokumenten Lokale Unabhängigkeit bei der Bearbeitung Fortentwicklungsdokumentation, Rollbackmöglichkeit Fristenbeachtung systemgestützt Zugriffsbeschränkungen gut steuerbar gute Archivierungsmöglichkeit 18 von 23

19 Anforderungen an eine DMS-Lösung zur Beleg- und Dokumentenverwaltung Geschwindigkeit Schneller Zugriff auf Belege Sicherheit Zugriff Veränderbarkeit Revisionssicherheit Datensicherheit Erweiterbarkeit Nutzung des Systems zu anderen Zwecken (z.b. Verwaltung von Artikelinformationen) Zugriff auf das System über andere Schnittstellen (z.b. OfficeProdukte) Integration in andere Softwareprodukte (ERP/CRM) Zukünftige Anforderungen sollten erfüllbar sein ==> Alfresco DMS!!! 19 von 23

20 Einsatz social media 20 von 23

21 Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammen bleiben ist ein Fortschritt, zusammen arbeiten ist ein Erfolg. Henry Ford ( ) 21 von 23

22 Weitere Informationen Testen Sie Open-Xchange. Hylafax unter Asterisk unter Alfresco unter Oder Infos unter: 22 von 23

23 Firma soit GmbH Ihr Profi in Sachen Software und Systeme soit GmbH Bernt Penderak Spenglerstraße Lübeck fon: mobil: fax: internet: 23 von 23

Open-Xchange die integrative Groupwarelösungsplattform. der Zukunft. Ein Vortrag von Bernt Penderak soit GmbH (Linux Lösungen Lübeck) 1 von 20

Open-Xchange die integrative Groupwarelösungsplattform. der Zukunft. Ein Vortrag von Bernt Penderak soit GmbH (Linux Lösungen Lübeck) 1 von 20 Open-Xchange die integrative Groupwarelösungsplattform der Zukunft Ein Vortrag von Bernt Penderak soit GmbH (Linux Lösungen Lübeck) 1 von 20 Übersicht Technische Basis Open-Xchange Was bedeutet das Wort

Mehr

Wie funktioniert eigentlich die Archivierung in der EDV? Elektronische Archivierung. Bernt Penderak soit GmbH

Wie funktioniert eigentlich die Archivierung in der EDV? Elektronische Archivierung. Bernt Penderak soit GmbH Wie funktioniert eigentlich die Archivierung in der EDV? Elektronische Archivierung Bernt Penderak soit GmbH Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: Die Schwerkraft und der Papierkrieg.

Mehr

Asterisk. The Open Source PBX

Asterisk. The Open Source PBX Asterisk. The Open Source PBX In association with: www.bb-k.ch www.asterisk.org Was ist Asterisk? Bei Asterisk handelt es sich nicht um eine reine VoIP-Lösung, sondern um eine echte Software-PBX, die jeden

Mehr

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com Alles was Sie für Ihre Business-Kommunikation brauchen Unsere Cloud-Telefonanlage bietet alle wichtigen Funktionen zum

Mehr

The Communication Engine. Warum Swyx? Die TOP 10-Entscheidungskriterien für die Auswahl der richtigen TK-Lösung. Swyx Solutions AG

The Communication Engine. Warum Swyx? Die TOP 10-Entscheidungskriterien für die Auswahl der richtigen TK-Lösung. Swyx Solutions AG The Communication Engine Warum Swyx? Die TOP 10-Entscheidungskriterien für die Auswahl der richtigen TK-Lösung Swyx Solutions AG TOP10-Entscheidungskriterien für Swyx! 1 Komplettlösung Swyx passt sich

Mehr

Asterisk Open Source PBX

Asterisk Open Source PBX Asterisk Open Source PBX * derlinuxer 05.06.2011 Was wird es geben?? Asterisk: Hääää Obelix Gallien Was kann man damit anstellen Verbindungen in die böse Außenwelt Anbindung von Endgeräten Kommerzielle

Mehr

IT-Symposium 2006. VoIP mit ISDN-Anlagen, ISDNund analogen End-Geräten

IT-Symposium 2006. VoIP mit ISDN-Anlagen, ISDNund analogen End-Geräten IT-Symposium 2006 Session 1C03 VoIP mit kommerziellen ISDN- Anlagen und ISDN-und en End-Geräten am Beispiel ICT 88, Eurit 30/40, Euroset 850 VoIP mit ISDN-Anlagen, ISDNund en End-Geräten Es wird die Migration

Mehr

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com Alles was Sie für Ihre Business-Kommunikation brauchen Unsere Cloud-Telefonanlage bietet alle wichtigen Funktionen zum

Mehr

KMUX. Freie und Open-Source-Software für Kleine und Mittlere Unternehmen. Dieser Vortrag steht unter der Creative Commons Lizenz BY-NC-SA

KMUX. Freie und Open-Source-Software für Kleine und Mittlere Unternehmen. Dieser Vortrag steht unter der Creative Commons Lizenz BY-NC-SA KMUX Freie und Open-Source-Software für Kleine und Mittlere Unternehmen Dieser Vortrag steht unter der Creative Commons Lizenz BY-NC-SA Inhalt Warum gibt es KMUX und KaMUX? Die Realität... Ziele, Vision,

Mehr

Open Xchange Appliance Edi1on Funk1onen im Überblick

Open Xchange Appliance Edi1on Funk1onen im Überblick Open Xchange Appliance Edi1on Funk1onen im Überblick 20090907 Open Xchange Überblick Führende Lösung im Open Source Software ( OSS ) E-Mail und Groupware- Markt Collaboration-Plattform flexibel erweiterbare

Mehr

OpenSource Business Strategien. Thomas Uhl Topalis AG

OpenSource Business Strategien. Thomas Uhl Topalis AG OpenSource Business Strategien Thomas Uhl Topalis AG Firmenübersicht 14.07.09 Thomas Uhl 2 Open Source ist ein alternativer Weg, bessere Software zu produzieren (Forbes Magazine) 14.07.09 Thomas Uhl 3

Mehr

Asterisk Projekte & Partner

Asterisk Projekte & Partner Version 2.0 Erstellt durch: bb konvergenz GmbH bb konvergenz The unification of IT, telephony and network Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Firmenangaben...3 1.1 bb konvergenz GmbH...3 1.1.1 Chronologische

Mehr

UCware. Erfahren Sie alles über die UCware Produkte. Das leistungsstarke Unified Communicationsund IP-Telekommunikations-System

UCware. Erfahren Sie alles über die UCware Produkte. Das leistungsstarke Unified Communicationsund IP-Telekommunikations-System UCware Das leistungsstarke Unified Communicationsund IP-Telekommunikations-System Erfahren Sie alles über die UCware Produkte Unified Communications und IP-Telefonie UCware ist ein leistungsstarkes Unified

Mehr

Bedeutung von Open Source Software in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft (am Beispiel des Magistrats Wien)

Bedeutung von Open Source Software in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft (am Beispiel des Magistrats Wien) Bedeutung von Open Source Software in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft (am Beispiel des Magistrats Wien) Peter Pfläging Stadt Wien, MA 14 IKT-Architektur IKT-Dienstleister MA

Mehr

Wussten Sie schon... ...dass sich innovaphone hervorragend zur sanften Migration eignet?

Wussten Sie schon... ...dass sich innovaphone hervorragend zur sanften Migration eignet? ...dass sich innovaphone hervorragend zur sanften Migration eignet? Nicht immer soll gleich im ersten Schritt die komplette Telefonanlage ersetzt werden. Aus ökonomischen Gesichtspunkten heraus kann es

Mehr

Asterisk. OpenSource Telephony. Voice over IP

Asterisk. OpenSource Telephony. Voice over IP Asterisk OpenSource Telephony Voice over IP LinuxTag 2004 24. Juni 2004 Klaus Peter Junghanns Junghanns.NET GmbH http://www.junghanns.net/ Überblick über den Vortrag OpenSource Telephony, warum und wie?

Mehr

Präsentationsaufbau. ! Unternehmenspräsentation! Produktportfolio! Unified Communications. ! Referenzen. Hardwareaufbau. Softwarearchitekture

Präsentationsaufbau. ! Unternehmenspräsentation! Produktportfolio! Unified Communications. ! Referenzen. Hardwareaufbau. Softwarearchitekture Willkommen pascom Firmenvorstellung Präsentationsaufbau! Unternehmenspräsentation! Produktportfolio! Unified Communications Hardwareaufbau Softwarearchitekture Anwendungsbeispiele! Referenzen pascom Unternehmenspräsentation

Mehr

Open-Xchange Server VoipNow Benutzeranleitung

Open-Xchange Server VoipNow Benutzeranleitung Open-Xchange Server VoipNow Benutzeranleitung Open-Xchange Server Open-Xchange Server: VoipNow Benutzeranleitung Veröffentlicht Montag, 08. März 2010 Version 6.16 Copyright 2006-2010 OPEN-XCHANGE Inc.,

Mehr

Asterisk. IAX2 mit NAT. Integration existierender Infrastruktur. 16. März 2004. Klaus Peter Junghanns. 2004 Junghanns.NET GmbH

Asterisk. IAX2 mit NAT. Integration existierender Infrastruktur. 16. März 2004. Klaus Peter Junghanns. 2004 Junghanns.NET GmbH Asterisk IAX2 mit NAT Integration existierender Infrastruktur 16. März 2004 Klaus Peter Junghanns Junghanns.NET GmbH http://www.junghanns.net/ Überblick über den Vortrag Allgemeines zu Asterisk Inter Asterisk

Mehr

WS10: Agfeo GmbH & Co KG

WS10: Agfeo GmbH & Co KG WS10: Agfeo GmbH & Co KG All IP Umstellung 2018 Partnerschaft, die Freude macht AGFEO Der All-IP Anschluss AGFEO Kurzvorstellung ISDN Abschaltung und Umrüstung auf All IP Neue Hybrid Anlagen für den All

Mehr

LINUX Schulung. FrauenComputerZentrum Berlin. Jutta Horstmann, Mai 2006

LINUX Schulung. FrauenComputerZentrum Berlin. Jutta Horstmann, Mai 2006 LINUX Schulung FrauenComputerZentrum Berlin Jutta Horstmann, Mai 2006 Agenda Was ist Linux Was ist Open Source Warum Open Source Software Wie sieht Open Source Software aus Was kann man damit machen Ausprobieren!!

Mehr

bla bla Open-Xchange Server VoipNow Benutzeranleitung

bla bla Open-Xchange Server VoipNow Benutzeranleitung bla bla Open-Xchange Server VoipNow Benutzeranleitung Open-Xchange Server Open-Xchange Server: VoipNow Benutzeranleitung Veröffentlicht Dienstag, 17. Juli 2012 Version 6.20.6 Copyright 2006-2012 OPEN-XCHANGE

Mehr

für mittelständische Unternehmen

für mittelständische Unternehmen Open Source VoIP-Lösungen für mittelständische Unternehmen Dipl.-Ing. Hans-J. Dohrmann Präsentation Überblick VoIP-Lösungen VoIP mit Asterisk Voraussetzungen & Konfigurationen Einführungs- & Migrations-Szenarien

Mehr

Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung

Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung Literaturverwaltung erfasst Metadaten über ein Dokument Dokumentenverwaltung kümmert sich um die Dokumenten-Technologien Umsetzung meist in einem Dokumentmanagementsystem

Mehr

Freie Software und Open Source Software

Freie Software und Open Source Software Freie Software und Open Source Software Seminar Wissen in der modernen Gesellschaft im SS 2009 bei Prof. Dr. Hans-Gert Gräbe Universität Leipzig Referent: Alexander Lust 1 Freie Software oder Open-Source-Software?

Mehr

e-fon AG KMU VoIP Carrier Stefan Meier (Geschäftsführer und Co-Gründer) Mehr Infos unter: www.e-fon.ch

e-fon AG KMU VoIP Carrier Stefan Meier (Geschäftsführer und Co-Gründer) Mehr Infos unter: www.e-fon.ch e-fon AG KMU VoIP Carrier Stefan Meier (Geschäftsführer und Co-Gründer) Inhaltsübersicht Wer ist e-fon Virtuelle Telefonzentrale Prinzipschema Endgeräte Features Kundenbeispiel: Bluespirit Ausgangslage

Mehr

Alternative? M.Sc. Falk Neubert, Universität Osnabrück. Freie ERP-Systeme 26.05.2011, Essen

Alternative? M.Sc. Falk Neubert, Universität Osnabrück. Freie ERP-Systeme 26.05.2011, Essen Brennpunkt: ERP-Systeme Freie ERP: Für wen sind diese Systeme eine Alternative? M.Sc. Falk Neubert, Universität Osnabrück 1 26.05.2011, Essen M.Sc. Falk Neubert Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich

Mehr

Voice over IP Die modernste Art des Telefonierens

Voice over IP Die modernste Art des Telefonierens Voice over IP Die modernste Art des Telefonierens VoIP/IP-Lösungen von Aastra Neue Wege der Kommunikation Voice over IP (VoIP) eine neue Technologie revolutioniert die Geschäftstelefonie. Traditionelle

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line Evolution 2012 1 Anmerkungen... 2 2 Hardware-Anforderungen... 3 3 Software-Anforderungen... 5 4 Telefonie... 7 5 Weitere Hinweise... 8 6 Office Line DMS... 9 Sage

Mehr

John A. Sas Managing Partner Nexell GmbH, 6304 Zug Schweiz 14/03/08 1

John A. Sas Managing Partner Nexell GmbH, 6304 Zug Schweiz 14/03/08 1 John A. Sas Managing Partner Nexell GmbH, 6304 Zug Schweiz 14/03/08 1 Agenda Wer ist Nexell? vtiger CRM Open Source Vorteil oder Nachteil? Darstellung Produkte vtiger-crm Fragen Wrap-up 14/03/08 2 14/03/08

Mehr

TeamSIP und ENUM zwei sich ergänzende Lösungen

TeamSIP und ENUM zwei sich ergänzende Lösungen TeamSIP und ENUM zwei sich ergänzende Lösungen Dr.-Ing. Thomas Kupec TeamFON GmbH Stahlgruberring 11 81829 München Tel.: 089-427005.60 info@teamfon.com www.teamfon.com TeamFON GmbH 2007 Agenda Einführung

Mehr

Tele-Consulting. openucf. open unified communications framework. LinuxTag, 10. Juni 2010. security networking training GmbH

Tele-Consulting. openucf. open unified communications framework. LinuxTag, 10. Juni 2010. security networking training GmbH openucf open unified communications framework LinuxTag, 10. Juni 2010 Tele-Consulting security networking training GmbH Siedlerstraße 22-24 71126 Gäufelden info@tele-consulting.com www.tele-consulting.com

Mehr

LocaPhone VoIP TK-System

LocaPhone VoIP TK-System LocaPhone VoIP TK-System LocaPhone VoIP PBX TK-System auf Basis von VoIP und Asterisk Frank Ochmann Senior Technical Consultant LocaNet ohg, Dortmund www.loca.net Frank Ochmann ochmann@loca.net LocaPhone

Mehr

Telefonbau Schneider und Veloton sind Voxtron CeBIT-Partner 2009

Telefonbau Schneider und Veloton sind Voxtron CeBIT-Partner 2009 Telefonbau Schneider und Veloton sind Voxtron CeBIT-Partner 2009 Blackberry goes agentel: IT/TK-Systemhaus und Open-Source CRM Experten erweitern Voxtrons CeBIT-Auftritt Ahlen/Erkrath Ahlen/Erkrath Das

Mehr

Voice over IP Die modernste Art des Telefonierens

Voice over IP Die modernste Art des Telefonierens Voice over IP Die modernste Art des Telefonierens VoIP/IP-Lösungen von Aastra-DeTeWe Neue Wege der Kommunikation Voice over IP (VoIP) eine neue Technologie revolutioniert die Geschäftstelefonie. Traditionelle

Mehr

Enterprise-CRM mit Open Source Anwendungen

Enterprise-CRM mit Open Source Anwendungen Genius4U Limited Enterprise-CRM mit Open Source Anwendungen Malcolm Hoffmann, Geschäftsführer, Genius4U Limited E-Mail: m.hoffmann@genius4u.com, Tel: 040-822 186 432 Agenda Genius4U Limited Vorteile Open

Mehr

IT-Symposium 2007. Meine ISDN-Telefonanlage reist um die Welt

IT-Symposium 2007. Meine ISDN-Telefonanlage reist um die Welt IT-Symposium 2007 Session 2L08 Meine ISDN-Telefonanlage reist um die Welt Meine ISDN-Telefonanlage reist um die Welt Am Beispiel einer bestehenden Hardwareumgebung (Fritz Box von AVM und ISDN-Anlage von

Mehr

LocaNet ohg IT Services und Technologien

LocaNet ohg IT Services und Technologien Unternehmenspräsentation Übersicht Dienstleistungen Referenz-Projekte Seite 1 Die LocaNet ohg, gegründet 1996 mit Sitz in Dortmund, ist Technologie-Partner, Dienstleister und Service-Provider für sichere

Mehr

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues Voxtron Communication Center vor Unternehmensweite Multimedia Customer Interaction Center Lösung von Voxtron Zielgruppe: Große und mittlere

Mehr

Dein Weg in die Cloud

Dein Weg in die Cloud ESF-Projekt Dein Weg in die Cloud 1 von 20 Ziel: Open Source Software in den Bereichen Adressmanagement sowie Verwaltung von Geschäftsdokumenten und Prozessen Motivation Im Mittelpunkt steht NICHT die

Mehr

PRODUKTINFORMATIONEN. VoIP-Telefonanlagen

PRODUKTINFORMATIONEN. VoIP-Telefonanlagen PRODUKTINFORMATIONEN VoIP-Telefonanlagen Übersicht Produktinformationen ansit-com entwickelt speziell für Unternehmen, Verbände und Organisationen leistungsfähige und zuverlässige VoIP-Telefonanlagen.

Mehr

Groupware/E-Mail beim BSI

Groupware/E-Mail beim BSI Groupware/E-Mail beim BSI Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Florian v. Samson Folie 1 Warum? Anforderungen aus der Migration des BSI KDE-Client für GNU/Linux (ca. 200 Arbeitsplätze) und

Mehr

Octopus Open. Vertrieb durch: marx-elektronik GmbH und unsere Subpartner

Octopus Open. Vertrieb durch: marx-elektronik GmbH und unsere Subpartner Vertrieb durch: marx-elektronik GmbH und unsere Subpartner Inhalt. Inhaltsübersicht: 1. Systemübersicht 2. Highlights 3. Aufbau und Varianten (Octopus Open Business und ebusiness) 4. Die neuen Endgeräte

Mehr

GitLab als alternative Entwicklungsplattform zu Github.com

GitLab als alternative Entwicklungsplattform zu Github.com Entwicklungsplattform zu Github.com Chemnitzer Linux-Tage 2015 21. März 2015 Ralf Lang Linux Consultant/Developer lang@b1-systems.de - Linux/Open Source Consulting, Training, Support & Development GitLab

Mehr

Herzlich willkommen! 16.05. Bad Homburg 18.05. Hamburg 24.05. München

Herzlich willkommen! 16.05. Bad Homburg 18.05. Hamburg 24.05. München Herzlich willkommen! 16.05. Bad Homburg 18.05. Hamburg 24.05. München Gerhard Wenderoth Betreiber der zentralen Deutschen VoIP Vermittlungsplattform für Geschäftskunden Von der Massenbewegung zur Geschäftsapplikation

Mehr

Vergrößern Sie Ihr Büro ohne Wände einzureißen!

Vergrößern Sie Ihr Büro ohne Wände einzureißen! Vergrößern Sie Ihr Büro ohne Wände einzureißen! Ein Streifzug durch ungeahnte Möglichkeiten der modernen Kommunikation Referent: Norbert Horn Vertriebsleiter EBI Computerlösungen 1 Vorwort Seit 1994 ist

Mehr

Open Source frei verfügbare Software

Open Source frei verfügbare Software Eday 2008 Open Source frei verfügbare Software WKO Open Source Expert Group http://www.opensource.co.at/ 1 2 Herzlich willkommen zum Vortrag Open Source frei verfügbare Software präsentiert von Gerald

Mehr

Was ist aktives Kundenmanagement? Wie installiere ich eine Kundenbewertung? Wie beschreite ich Wege zum erfolgreichen CRM?

Was ist aktives Kundenmanagement? Wie installiere ich eine Kundenbewertung? Wie beschreite ich Wege zum erfolgreichen CRM? Dialog verbindet. mit Beispielen aus der Praxis Ein Vortrag von Bernt Penderak soit GmbH durch CRM 1 von 27 Gliederung Was ist aktives Kundenmanagement? Was bedeutet? Wie installiere ich eine? Wie beschreite

Mehr

OpenVPN - Der Versuch einer Einführung

OpenVPN - Der Versuch einer Einführung - Der Versuch einer Einführung April 4, 2008 - Der Versuch einer Einführung Es folgt... Was ist ein VPN? 1 Was ist ein VPN? 2 3 4 - Der Versuch einer Einführung Was ist ein VPN? - Definition Wozu? Womit?

Mehr

Open Source Groupware Systeme

Open Source Groupware Systeme Open Source Groupware Systeme KDE s Kontact: One Client to Rule Them All Reinhold Kainhofer KOrganizer / KPilot maintainer, http://www.kde.org/ reinhold@kainhofer.com Linux Business Tag, FH Kapfenberg,

Mehr

IT-Strategie zum Einsatz von Open Source Software. SenInnSport IT-Kompetenzzentrum

IT-Strategie zum Einsatz von Open Source Software. SenInnSport IT-Kompetenzzentrum IT-Strategie zum Einsatz von Open Source Software SenInnSport IT-Kompetenzzentrum Agenda Einsatz von OSS-Produkten in Berlin Strategische Ziele des IT-Einsatzes Geplante OSS-Aktivitäten kritische Erfolgsfaktoren

Mehr

Vor- und Nachteile von Open Source Software (OSS) im Schulbereich

Vor- und Nachteile von Open Source Software (OSS) im Schulbereich Vor- und Nachteile von Open Source Software (OSS) im Schulbereich (Zusammenfassung Vorlesungsteil OSS) Vorteile: LANGFRISTIGE KOSTEINSPARUNGEN Mittels Open Source Software können gegenüber konventioneller

Mehr

Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android?

Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android? Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android? Hinter Hoben 149 53129 Bonn www.visionera.de Ansprechpartner: Arno Becker arno.becker@visionera.de +49 228 555 1111 +49 160 98965856 Einleitung Android

Mehr

Albert HAYR Linux, IT and Open Source Expert and Solution Architect. Open Source professionell einsetzen

Albert HAYR Linux, IT and Open Source Expert and Solution Architect. Open Source professionell einsetzen Open Source professionell einsetzen 1 Mein Background Ich bin überzeugt von Open Source. Ich verwende fast nur Open Source privat und beruflich. Ich arbeite seit mehr als 10 Jahren mit Linux und Open Source.

Mehr

Veränderungen in orange markiert

Veränderungen in orange markiert 1 Wir haben die aktuellen Funktionen und Vergleichskriterien des CMS-Vergleich Portals für OpenCms 9.5 aufgelistet. OpenCms 9.5. ist ein modernes OpenSource Web Content Management System für Ihren Internetauftritt

Mehr

The Web in your Hands

The Web in your Hands The Web in your Hands Open Source Content Management mit TYPO3 Referent: Dominic Brander, snowflake productions gmbh Spannende Minuten Wer ist... Vorstellung Was ist TYPO3? Über das ECMS TYPO3 Das kann

Mehr

UNTERNEHMERISCHES WISSEN. ebusiness Lösung - Groupware Systeme. Zusammenarbeit über zeitliche und räumliche Distanz unterstützen

UNTERNEHMERISCHES WISSEN. ebusiness Lösung - Groupware Systeme. Zusammenarbeit über zeitliche und räumliche Distanz unterstützen UNTERNEHMERISCHES WISSEN ebusiness Lösung - Groupware Systeme Zusammenarbeit über zeitliche und räumliche Distanz unterstützen ebusiness Lösung - Groupware Systeme Problemstellung & Einsatzbereiche im

Mehr

7. Europäische Fachtagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW)

7. Europäische Fachtagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) 7. Europäische Fachtagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) Strategische Potenziale von Open Source-Software für die computergestützte Hochschullehre (chl) Dargestellt am Beispiel des

Mehr

Produkte, Projekte und Dienstleistungen in den Bereichen Open-Source, IT-Security, Kommunikationslösungen (FAX, PDF, E-MAIL) Distribution von Standardsoftware namhafter Partner Integration von Lösungen

Mehr

Die Mischung macht s Cisco UC und Open Source im Einklang. Ronald Schmidt

Die Mischung macht s Cisco UC und Open Source im Einklang. Ronald Schmidt Die Mischung macht s Cisco UC und Open Source im Einklang Ronald Schmidt ZKI Herbsttagung - 16.09.2008 1 Agenda Zur Person Rechenzentrum als Serviceprovider für UC UC Lösung an der TU Chemnitz Erfahrungen

Mehr

Anforderungsblatt. 1. Kontaktdaten. Unternehmen. 1. Ansprechpartner. 2. Ansprechpartner (optional) 3. Ansprechpartner (optional)

Anforderungsblatt. 1. Kontaktdaten. Unternehmen. 1. Ansprechpartner. 2. Ansprechpartner (optional) 3. Ansprechpartner (optional) Anforderungsblatt Das vorliegende Dokument dient dazu, Ihre Anforderungen zu beschreiben. Mithilfe der von Ihnen beschriebenen Rahmenbedingungen sind wir in der Lage, ein maßgeschneidertes Angebot speziell

Mehr

Open Source Mag. Hartmut Müller Raiffeisen Informatik

Open Source Mag. Hartmut Müller Raiffeisen Informatik Mag. Hartmut Müller Raiffeisen Informatik Raiffeisen Informatik Konzern IT OPERATIONS / DATA CENTER Umsatz 2011 rd. 1,4 Mrd. Euro Standorte Mehr als 100 in 29 Ländern weltweit Mehrere Data Center Standorte

Mehr

COMpact 2104.2 USB /2204 USB Ausbaubeispiele

COMpact 2104.2 USB /2204 USB Ausbaubeispiele COMpact 2104.2 USB /2204 USB Ausbaubeispiele 2500 AB (ISDN-Basisanschluss) S 0 intern S0 USB PC mit USB-Port Tln. 1 Tln. 2 Tln. 3 z.b. Anrufbeantworter Tln. 4 z.b. Fax Exklusiv COMpact 2204 USB COMpact

Mehr

Open Source. Eine kleine Geschichte zum Konzept der freien Software

Open Source. Eine kleine Geschichte zum Konzept der freien Software Open Source Eine kleine Geschichte zum Konzept der freien Software Open Source Definition (1) Freie Weitergabe Die Lizenz darf niemanden darin hindern, die Software zu verkaufen oder sie mit anderer Software

Mehr

Free Software. Free People.

Free Software. Free People. Free Software. Free People. Text für eine Mini-Broschüre im Rahmen der Free People -Kampagne der Österreichischen HochschülerInnenschaft zum Thema Freie Software, www.oeh.ac.at/free Wien, 2004 Mag. Leonhard

Mehr

Was ist VoIP. Ist-Zustand

Was ist VoIP. Ist-Zustand Was ist VoIP Unter Internet-Telefonie bzw. IP-Telefonie (Internet Protokoll-Telefonie; auch Voice over IP (VoIP)) versteht man das Telefonieren über e, die nach Internet-Standards aufgebaut sind. Dabei

Mehr

Open-Xchange Whitepaper Open-Xchange Produkt-Upgrades

Open-Xchange Whitepaper Open-Xchange Produkt-Upgrades Open-Xchange Whitepaper Open-Xchange Produkt-Upgrades v1.9 Inhalt 1. Einleitung...3 2. Open-Xchange Server Edition (OX SE)...4 2.1. Übersicht...4 2.2. Voraussetzung...4 3. Open-Xchange Appliance Edition

Mehr

Open Source in der Unternehmenspraxis

Open Source in der Unternehmenspraxis Open Source in der Unternehmenspraxis Walter Klausberger 25.09.2014 AWS 1 Open Source Definition Software wird als quelloffen (= open source) bezeichnet, wenn ihre Lizenzbedingungen einer der von der Open

Mehr

Univention Corporate Server (UCS) und LPI in der täglichen Praxis. Bremen, 28. April 2009 Oliver Zellner (zellner@univention.de)

Univention Corporate Server (UCS) und LPI in der täglichen Praxis. Bremen, 28. April 2009 Oliver Zellner (zellner@univention.de) 8 Univention Corporate Server (UCS) und LPI in der täglichen Praxis Bremen, 28. April 2009 Oliver Zellner (zellner@univention.de) Agenda 1. Univention 2. Univention Corporate Server (UCS) 3. UCS-Komponenten

Mehr

Open-Xchange Projekte & Partner

Open-Xchange Projekte & Partner bb konvergenz GmbH Open-Xchange Projekte & Partner Version 2.0 Erstellt durch: bb konvergenz GmbH bb konvergenz The unification of IT, telephony and network Inhaltsverzeichnis 1 Firmenangaben 3 1.1 bb

Mehr

Internet-Partner der Wirtschaft. Groupware: Entscheidungshilfen

Internet-Partner der Wirtschaft. Groupware: Entscheidungshilfen Vitamine für Ihr Business Unser Thema heute: Groupware: Entscheidungshilfen Der Vorfilm... Es sollte schon passen... Ihr Business Unser Service Uwe Stache / BB-ONE.net Groupware: Entscheidungshilfen Spezialisiert

Mehr

Typisches Sprach-Szenario mit Asterisk gelöst:

Typisches Sprach-Szenario mit Asterisk gelöst: Typisches Sprach-Szenario mit Asterisk gelöst: Unternehmen: Die Firma produziert Stahlrohrmöbel. Sprache und Daten wurden bis dato getrennt. IT-Strukturen basieren auf MS-XP inkl. Office, Exchange und

Mehr

get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt

get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt designhouse-bayreuth.de MAX 21 Management und Beteiligungen AG Postfach 100121 64201 Darmstadt get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt Tel. 06151 9067-0

Mehr

12.04.2011. Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand

12.04.2011. Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand 12.04.2011 Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand Die Situation Ausgangslage Neugründung als Dienstleister für Kundenbeziehungsmanagement Leistungsspektrum Datenmanagement (Verwaltung der Kundendaten)

Mehr

Unabhängig, investitionssicher, nutzerfreundlich: Open Source für integrale betriebliche IT-Systeme

Unabhängig, investitionssicher, nutzerfreundlich: Open Source für integrale betriebliche IT-Systeme Unabhängig, investitionssicher, nutzerfreundlich: Open Source für integrale betriebliche IT-Systeme 24.03.2015 Seite 1 Was ist eigentlich Open Source? Software nach dem OSI-Standard Software darf weitergegeben

Mehr

Bremer Lizenz für freie Softwarebibliotheken Version 1.0

Bremer Lizenz für freie Softwarebibliotheken Version 1.0 Bremer Lizenz für freie Softwarebibliotheken Version 1.0 Präambel Diese Lizenz ist bestimmt, eine freie Nutzung der OSCI-Bibliothek durch jedermann zu ermöglichen. Die OSCI-Bibliothek dient der Implementierung

Mehr

Lizenzen und virtuelle Maschinen

Lizenzen und virtuelle Maschinen Lizenzen und virtuelle Maschinen Virtuelle Maschinen unter dem Aspekt der Lizenzierung von Anwendungssoftware Virtuelle Maschinen auf dem Client Ein Client ist ein Arbeitsplatzrechner, der i.d.r. individuell

Mehr

Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? Nutzen Sie wirklich Ihre Kundendaten optimal?

Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? Nutzen Sie wirklich Ihre Kundendaten optimal? Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? Nutzen Sie wirklich Ihre Kundendaten optimal? Möchten Sie Ihre Kundendaten professionell verwalten und jederzeit von überall abrufen können? Das CRM bietet Ihnen einen Sofortzugriff

Mehr

Das Projekt Groupware II im BSI

Das Projekt Groupware II im BSI Das Projekt Groupware II im BSI Florian v. Samson Kerstin Prekel Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Vorstellung des Projektes auf der CeBIT im Heise Forum am 15.03.2005 F. v. Samson /

Mehr

Freie und Quelloffene Softwarelizenzen im Vergleich

Freie und Quelloffene Softwarelizenzen im Vergleich Freie und Quelloffene Softwarelizenzen im Vergleich Themen Geschichte Idee der Freien und Quelloffenen Software Gesetzeslage in Deutschland Institute Definition von freier Software Definition von quelloffener

Mehr

Sicherheit bei VoIP - Ein Überblick

Sicherheit bei VoIP - Ein Überblick - Ein Überblick Christian Louis christian@kuechenserver.org 29. Dezember 2004 Überblick Grundlagen von IP-Telefonie Gefahren bei IP-Telefonie Standards VoIP-Sicherheit Status Quo Ausblick 29. Dezember

Mehr

Internet und WWW. 8 Anwendungen rund ums Internet [WEB8] Rolf Dornberger

Internet und WWW. 8 Anwendungen rund ums Internet [WEB8] Rolf Dornberger Internet und WWW 8 Anwendungen rund ums Internet [WEB8] Rolf Dornberger 1 06-11-12 8 Anwendungen rund ums Internet 8.1 Informations- und Kommunikationstechnologie 8.1.1 Asynchrone IKT 8.1.2 Synchrone IKT

Mehr

Kommunikation zwischen Standorten auf der Grundlage von IP-Telefonie und MS Office System

Kommunikation zwischen Standorten auf der Grundlage von IP-Telefonie und MS Office System Kommunikation zwischen Standorten auf der Grundlage von IP-Telefonie und MS Office System Möglichkeiten und Erfahrungen am Beispiel Umweltbundesamt 1 Kommunikationsbedarf Herausforderungen Verteilte Standortstruktur

Mehr

Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms

Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms Ersteller: Frank Marwedel Datum: 31.08.2005 1 Agenda 1. Was ist Content Management? 2. Welche Arten von (OSS) CMS gibt es? 3. OpenCms 4. Diskussion

Mehr

Information vom 29. August 2012

Information vom 29. August 2012 Direktion für Finanzen Personal und Informatik Berner Open Source Roundtable Information vom 29. August 2012 Luciano Bergamin Leiter Seite Agenda Vorstellung der Laufende und geplante Informatikprojekte

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett

Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett Inhaltsverzeichnis 1 Installationshilfen... 1 2 Allgemeine Informationen und Voraussetzungen... 2 2.1 Was ist Internet-Telefonie (VoIP)?... 2 2.2 Welchen

Mehr

Mehr Leistung Mehr Flexibilität Mehr Mobilität. SIP CentrexX: Business Telefonie. aus der Cloud. Professionelle SIP Kommunikation

Mehr Leistung Mehr Flexibilität Mehr Mobilität. SIP CentrexX: Business Telefonie. aus der Cloud. Professionelle SIP Kommunikation Mehr Leistung Mehr Flexibilität Mehr Mobilität SIP CentrexX: Business Telefonie aus der Cloud Professionelle SIP Kommunikation SIP Tk-Anlage CentrexX Die leistungsstarke Telefonanlage (IP Centrex) aus

Mehr

ERP-Systeme. ERP-Einführung konkret: Beispiele aus der Praxis. M.Sc. Falk Neubert, Universität Osnabrück

ERP-Systeme. ERP-Einführung konkret: Beispiele aus der Praxis. M.Sc. Falk Neubert, Universität Osnabrück ERP-Systeme ERP-Einführung konkret: Beispiele aus der Praxis M.Sc. Falk Neubert, Universität Osnabrück 1 18.11.2009, Bremerhaven M.Sc. Falk Neubert Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich BWL/Produktions-Management

Mehr

Mehr Leistung Mehr Flexibilität Mehr Mobilität. SIP CentrexX: Business Telefonie. aus der Cloud. Professionelle SIP Kommunikation

Mehr Leistung Mehr Flexibilität Mehr Mobilität. SIP CentrexX: Business Telefonie. aus der Cloud. Professionelle SIP Kommunikation Mehr Leistung Mehr Flexibilität Mehr Mobilität SIP CentrexX: Business Telefonie aus der Cloud Professionelle SIP Kommunikation SIP Tk-Anlage CentrexX Die leistungsstarke Telefonanlage (IP Centrex) aus

Mehr

VoIP-Lösungen mit Asterisk

VoIP-Lösungen mit Asterisk VoIP-Lösungen mit Asterisk für mittelständische Unternehmen Dipl.-Ing. Hans-J. Dohrmann Präsentation Überblick Asterisk Funktionen Voraussetzungen & Konfigurationen Einführungs- & Migrations-Szenarien

Mehr

KOLAB, der freie Mail- und Groupware-Server

KOLAB, der freie Mail- und Groupware-Server Seite 1 KOLAB, der freie Mail- und Groupware-Server Egon Troles Mitarbeiter beim Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Husarenstr. 30 D 53117 Bonn Seite 2 Ausgangssituation

Mehr

Systemvoraussetzungen. für die. wiko Bausoftware. ab Release 5.X

Systemvoraussetzungen. für die. wiko Bausoftware. ab Release 5.X Systemvoraussetzungen für die wiko Bausoftware ab Release 5.X Inhalt: Wiko im LAN Wiko im WAN wiko & WEB-Zeiterfassung wiko im WEB wiko & Terminalserver Stand: 13.10.2014 Releases: wiko ab 5.X Seite 1

Mehr

wir sind die besserwisser

wir sind die besserwisser wir sind die besserwisser _warum linux? Linux ist ein lizenzgebührenfreies und äußerst stabiles Betriebssystem. Im Unterschied zu kommerziellen Betriebssystemen ist der Quellcode, also der Kern der Sache,

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

Hardware- und Software-Anforderungen IBeeS.ERP

Hardware- und Software-Anforderungen IBeeS.ERP Hardware- und Software-Anforderungen IBeeS.ERP IBeeS GmbH Stand 08.2015 www.ibees.de Seite 1 von 8 Inhalt 1 Hardware-Anforderungen für eine IBeeS.ERP - Applikation... 3 1.1 Server... 3 1.1.1 Allgemeines

Mehr

agorum agorum core Open Source Dokumentenmanagement Revisionssicher und platzsparend archivieren Geschäftsprozesse optimieren

agorum agorum core Open Source Dokumentenmanagement Revisionssicher und platzsparend archivieren Geschäftsprozesse optimieren agorum core Open Source Dokumentenmanagement Revisionssicher und platzsparend archivieren Dokumente gemäß GDPdU und AO archivieren. Dokumente nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen automatisch löschen. Papierarchive

Mehr

Architekturvergleich einiger UC Lösungen

Architekturvergleich einiger UC Lösungen Architekturvergleich einiger UC Lösungen Eine klassische TK Lösung im Vergleich zu Microsoft und einer offene Lösung Dr.-Ing. Thomas Kupec TeamFON GmbH Stahlgruberring 11 81829 München Tel.: 089-427005.60

Mehr

Geschichte und Anwendungsgebiete

Geschichte und Anwendungsgebiete VoIP Geschichte und Anwendungsgebiete Sehr geehrter Herr Schmid, liebe Mitschüler, wir möchte euch heute die Geschichte und die Anwendungsgebiete von Voice over IP etwas näher bringen. 1 Inhaltsangabe

Mehr

Der CTI-Client Pro von Placetel CTI, snom TAPI-Funktion, Softphone

Der CTI-Client Pro von Placetel CTI, snom TAPI-Funktion, Softphone Der CTI-Client Pro von Placetel CTI, snom TAPI-Funktion, Softphone (Stand: Juni 2012) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD Inhaltsübersicht 1 Installation... 3 2 TAPI-Gerät im CTI-Client einrichten...

Mehr

IP-Telefonie ist noch lange kein VoIP oder doch?

IP-Telefonie ist noch lange kein VoIP oder doch? IP-Telefonie ist noch lange kein VoIP oder doch? Unified Communications - Open Source Telefonie sicher gestalten und Einsparungspotentiale effektiv nutzen Fellbach, den 17.03.09 von Heinrich Fau Die Zukunft

Mehr