Layout Manager. Astrid Beck FHT Esslingen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Layout Manager. Astrid Beck FHT Esslingen"

Transkript

1 Layout Manager Astrid Beck FHT Esslingen Layout Manager Layout Manager arrangieren den Inhalt eines Containers gemäß vorgegebener Regeln Layout Manager BorderLayout North, South, East, West, Center FlowLayout jedes Element zur Rechten des vorhergehenden, wrap GridLayout Reihen und Spalten von gleicher Größe BoxLayout Komponenten in einer Reihe oder in einer Spalte, mit Strut und Glue für Abstände GridBagLayout Reihen und Spalten, flexibel und komplex CardLayout Panels können überlappen; different components at different times OverlayLayout übereinanderliegende Ebenen ScrollPaneLayout mit viewport, 2 scrollbars, row header, column header, 4 "corner" components SpringLayout flexibel, kann alle anderen emulieren, für GUI Builder ViewportLayout bestimmen eines Default Layout, mit Minimum Size Null-Layout alle Maße werden explizit definiert; ist zu vermeiden! 2 1

2 Layout Manager Container haben einen Default Layout Manager Panel & Applet -> FlowLayout Window, Frame, & Dialog -> BorderLayout Der Layout Manager eines Containers kann geändert werden mit der setlayout (LayoutManager) -Methode Layout manager sind Objekte der Klasse, die das LayoutManager interface implementiert: Beispiel public class GridLayout implements LayoutManager Panel pnl = new Panel(); pnl.setlayout (new GridLayout (0, 4)); // 4 Spalten 3 BorderLayout Definiert 5 Bereiche: North, South, East, West, Center Diese müssen nicht alle belegt sein Nur eine Komponente in jedem Bereich (kann ein Container sein) Resize der Komponenten ist möglich: NORTH und SOUTH werden horizontal gedehnt EAST und WEST werden vertikal gedehnt CENTER wird in alle Richtungen gedehnt, um verbleibenden Platz auszufüllen Default Layout Manager für Window, Frame, Dialog Add kann auf zwei Arten aufgerufen werden: add (String, Component) String ist North, South, East, West, Center add (Component, BorderLayout.location) location ist NORTH, SOUTH, EAST, WEST, CENTER (=default, kann weggelassen werden) 4 2

3 BorderLayout North West Center East South 5 BorderLayout import java.awt.*; import java.awt.event.*; public class BorderExample extends Frame { public BorderExample () { Frame f = new Frame ("Layout Manager Test"); // Frame's Default Layout Manager ist BorderLayout Label toplbl = new Label ("Beispiel BorderLayout", Label.CENTER); f.add ("North", toplbl); Label westlbl = new Label ("Bitte Text eingeben", Label.LEFT); f.add ("West", westlbl); f.add ("Center", new TextArea (10, 80)); f.add ("South", new Button ("Save")); f.pack(); //Causes this Window to be sized f.setvisible (true); } } 6 3

4 Übung: bitte zeichnen 7 public class BorderTest { public static void main (String[] args) { new BorderExample(); } } BorderLayout 8 4

5 BorderLayout - Swing 9 FlowLayout Addiert Komponenten von links nach rechts, bricht ggf. um Layout wird neu angeordnet bei Fenstergrößenänderung Die Größe der Komponenten wird nicht verändert Ausrichtung kann spezifiziert werden Abstand zwischen Komponenten kann spezifiziert werden FlowLayout (int align, int hgap, int vgap) optional: align = Ausrichtung hgap, vgap = horizontale und vertikale Abstände 10 5

6 FlowLayout 11 GridLayout Komponenten werden in einem Grid (Raster) angeordnet Komponenten erhalten die Maße des größten Objekts Reihen und Spalten können spezifiziert werden Wenn nur eins definiert wird, werden die anderen entsprechend verteilt Wenn nur Beides definiert wird, wird die Angabe der Spalten ignoriert Beispiel: new GridLayout (2, 4) // 2 rows,? columns new GridLayout (0, 4) // 4 columns new GridLayout (2, 0) // 2 rows Abstand zwischen Komponenten kann spezifiziert werden 12 6

7 GridLayout 13 GridLayout import java.awt.*; public class GridTest1 extends Frame { public GridTest1() { Frame f = new Frame ("GridLayout1"); f.setlayout (new GridLayout (0, 2, 0, 5)); f.add (new Label ("Name, Vorname", Label.LEFT)); f.add (new TextField (20)); f.add (new Label("Strasse", Label.LEFT)); f.add (new TextField (20)); f.add (new Label ("Land", Label.LEFT)); f.add (new TextField (20)); f.add (new Label("PLZ / Ort", Label.LEFT)); f.add (new TextField (20)); f.pack(); f.setvisible (true); } } 14 7

8 Übung: bitte zeichnen 15 GridLayout 16 8

9 Schachteln von Containern Komplexere Anordnungen von Komponenten kann durch Schachtelung verschiedener Layout Manager erreicht werden Beispielsweise kann ein Frame ein BorderLayout haben; die North-, Center- und South-Positionen können mehrere Komponenten mit verschiedenen Layout Managern beinhalten 17 Schachteln von Containern 1 public class NestingTest extends Frame { public NestingTest () { // Erzeugen eines Fensters Frame f = new Frame ("NestingTest"); // north Label toplbl = new Label ("Geschachtelte Layout Manager", Label.CENTER); f.add (BorderLayout.NORTH, toplbl); 18 9

10 Schachteln von Containern 2 // 2 GridLayout-Panels Panel centerpnl = new Panel(); Panel centerpn2 = new Panel(); centerpnl.setlayout (new GridLayout (4, 1, 0, 5)); centerpn2.setlayout (new GridLayout (4, 1, 0, 5)); centerpnl.add (new Label ("Name, Vorname", Label.LEFT)); centerpn2.add (new TextField (40)); centerpnl.add (new Label ("Strasse", Label.LEFT)); centerpn2.add (new TextField (40)); centerpnl.add (new Label ("Land", Label.LEFT)); centerpn2.add (new TextField (40)); centerpnl.add (new Label ("PLZ / Ort", Label.LEFT)); centerpn2.add (new TextField (40)); 19 Schachteln von Containern 3 // f-north with own panel Panel northp = new Panel(); northp.setlayout (new BorderLayout()); northp.add (centerpnl, BorderLayout.WEST); northp.add (centerpn2, BorderLayout.CENTER); f.add(northp, BorderLayout.NORTH); 20 10

11 Schachteln von Containern 4 // south Panel southpnl = new Panel(); southpnl.setlayout (new FlowLayout(FlowLayout.RIGHT)); southpnl.add (new Button ("Speichern")); southpnl.add (new Button ("Abbrechen")); f.add (BorderLayout.SOUTH, southpnl); f.pack(); f.setvisible (true); 21 Schachteln von Containern 22 11

12 Übung - Excersise TextArea (10, 80) placed in CENTER changes its size develop the code in such a way that TextArea (10, 80) should always keep its size (no resize) Use BorderLayout only

13 BoxLayout In einer horizontalen Box sind Komponenten horizontal, von links nach rechts angeordnet In einer vertikalen Box sind Komponenten vertikal, von oben nach unten angeordnet Horizontal oder Vertikal hat nichts mit der Form der Box zu tun 25 BoxLayout BoxLayout ist das Default Layout für einen Box container. s. Beispiel: Box box1 = Box.createHorizontalBox(); box1. add (...); // add a spacer, 60 pixels: box1.add(box.createhorizontalstrut (60); Box box2 = Box.createVerticalBox();

14 BoxLayout Container c = getcontentpane(); c.setlayout(new FlowLayout() ); Box box = Box.createVerticalBox(); box.add (new JButton ("Next Slide")); box.add (new JButton ("Previous Slide")); box.add (Box.createVerticalStrut (20) ); box.add (new JButton ("Exit")); c.add (box); 27 GridBagLayout Ermöglicht die flexible Anordnung von Gestaltungselementen Statt Schachtelung von Layout Managern Steuerung der Anordnung mittels GridBagConstraints-Objekt mit folgenden Attributen: public int gridx = GridBagConstraints.RELATIVE; public int gridy = GridBagConstraints.RELATIVE; public int gridwidth = 1; public int gridheight = 1; public double weightx = 0.0; public double weighty = 0.0; public int anchor = GridBagConstraints.CENTER; public int fill = GridBagConstraints.NONE; public Insets insets = new Insets( 0, 0, 0, 0 ); public int ipadx = 0; public int ipady = 0; s. sowie P.Vorobiev, M.Robinson: Swing, S. 116ff

15 GridBagLayout 29 GridBagLayout 30 15

16 GridBagLayout Windows L&F 31 Look & Feel try { // System L&F UIManager.setLookAndFeel (UIManager.getSystemLookAndFeelClassName()); // Metal (eins von beiden) UIManager.setLookAndFeel ("javax.swing.plaf.metal.metallookandfeel"); UIManager.setLookAndFeel (UIManager.getCrossPlatformLookAndFeelClassName()); // läuft nur für das entsprechende System UIManager.setLookAndFeel ("com.sun.java.swing.plaf.windows.windowslookandfeel"); UIManager.setLookAndFeel ("javax.swing.plaf.mac.maclookandfeel"); } catch(exception e) { System.out.println("Error setting LAF: " + e); } 32 16

17 LowVisionMetalLookAndFeel 33 Literatur A Visual Guide to Layout Managers P.Vorobiev, M.Robinson: Swing, S. 116ff Applying Java Layout Managers to Graphical User Interfaces, Part 1, htm#rxxjavainsel_ allesauslegungssachedielayoutmanager Understanding Layouts in SWT Layouts.htm LowVisionMetalLookAndFeel

18 35 Klausuraufgabe 36 18

Programmieren II. Die Klasse JList. Vorlesung 5. Handout S. 1. Martin Schultheiß. Hochschule Darmstadt Sommersemester JList.

Programmieren II. Die Klasse JList. Vorlesung 5. Handout S. 1. Martin Schultheiß. Hochschule Darmstadt Sommersemester JList. Programmieren II Martin Schultheiß Hochschule Darmstadt Sommersemester 2011 1 / 37 JList JTable Layout-Manager GridBagLayout 2 / 37 Die Klasse JList Die Klasse JList stellt einen Container für Auswahllisten

Mehr

Programmieren II. Java im Vergleich zu anderen Sprachen. Einführung: GUI. Einführung: Grafische Benutzeroberflächen. Dr.

Programmieren II. Java im Vergleich zu anderen Sprachen. Einführung: GUI. Einführung: Grafische Benutzeroberflächen. Dr. Programmieren II Dr. Klaus Höppner Hochschule Darmstadt SS 2008 1 / 22 2 / 22 Einführung: GUI Fast alle Programme besitzen mittlerweile eine grafische Benutzeroberfläche (engl: Graphical User Interface,

Mehr

Zentrale Objekte zur Programmierung graphischer Benutzeroberflächen (GUI)

Zentrale Objekte zur Programmierung graphischer Benutzeroberflächen (GUI) 1 JAVA für Bauingenieure Alexander Karakas SS 2008 Zentrale Objekte zur Programmierung graphischer Benutzeroberflächen (GUI) 21.05.2008 2 Was ist ein(e) GUI? GUI = Graphical User Interface = Graphische

Mehr

Fachhochschule Fulda Fachbereich Angewandte Informatik. Hausarbeit Seminar: Java3D. Java Layout-Manager WS 2002/2003

Fachhochschule Fulda Fachbereich Angewandte Informatik. Hausarbeit Seminar: Java3D. Java Layout-Manager WS 2002/2003 Fachhochschule Fulda Fachbereich Angewandte Informatik Hausarbeit Seminar: Java3D Java Layout-Manager WS 2002/2003 Verfasser: m.dziadek@gmx.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1. Einleitung...

Mehr

Objektorientierte Software-Entwicklung

Objektorientierte Software-Entwicklung Objektorientierte Software-Entwicklung Priv.-Doz. Dr. Rolf Hennicker 08.01.2003 AWT und Swing AWT (Abstract Window Toolkit) und Swing 2 AWT (Abstract Window Toolkit) und Swing AWT und Swing bieten eine

Mehr

Einführung in die Informatik: Programmierung und Software-Entwicklung, WS 11/12. Kapitel 7. Grafische Benutzeroberflächen

Einführung in die Informatik: Programmierung und Software-Entwicklung, WS 11/12. Kapitel 7. Grafische Benutzeroberflächen 1 Kapitel 7 Ziele 2 (Graphical User Interfaces) als Anwendungsbeispiel für die objektorientierte Programmierung kennenlernen Benutzung von Vererbung zur Erstellung individueller GUI-Klassen durch Erweiterung

Mehr

Einführung in die Informatik: Programmierung und Software-Entwicklung, WS 15/16. Kapitel 7. Grafische Benutzeroberflächen 1

Einführung in die Informatik: Programmierung und Software-Entwicklung, WS 15/16. Kapitel 7. Grafische Benutzeroberflächen 1 Kapitel 7 Grafische Benutzeroberflächen Grafische Benutzeroberflächen 1 Ziele Grafische Benutzeroberflächen (Graphical User Interfaces) als Anwendungsbeispiel für die objektorientierte Programmierung kennenlernen.

Mehr

jcontentpane.setlayout(new BorderLayout()); // unten JPanel unten = new JPanel(); unten.setlayout( new BoxLayout(unten, BoxLayout.

jcontentpane.setlayout(new BorderLayout()); // unten JPanel unten = new JPanel(); unten.setlayout( new BoxLayout(unten, BoxLayout. 04.07.2011 Lösungsvorschlag 1. Aufgabe (12 + 12 Punkte): Screendesign : im Center: Label mit Bild 3P: Panel im West mit BoxLayout und TextField, Scrollpane und TextArea 4P: Panel im East mit FlowLayout

Mehr

Java I Vorlesung 11 Graphische Oberflächen mit Swing

Java I Vorlesung 11 Graphische Oberflächen mit Swing Java I Vorlesung 11 Graphische Oberflächen mit Swing 5.7.2004 Swing Komponenten Layout-Manager Events Swing und Threads Die Java-Plattform 2 Die Java-Plattform 3 "Hello World" in Swing HelloWorldS.java

Mehr

Grundlagen der Informatik für Ingenieure I. 8. AWT - Abstract Window Toolkit Teil 1

Grundlagen der Informatik für Ingenieure I. 8. AWT - Abstract Window Toolkit Teil 1 8. AWT - Abstract Window Toolkit Teil 1 8.1.1 Labels 8.1.2 Buttons 8.1.3 Check Boxes 8.1.4 Radio Buttons 8.1.5 Choice Menus 8.1.6 Text Fields 8.2.1 Flow Layout 8.2.2 Grid Layout 8.2.3 Border Layout.1 8

Mehr

GUI Programmierung mit javax.swing

GUI Programmierung mit javax.swing java.awt Swing Komponenten Layout Manager Ausblick GUI Programmierung mit University basierend auf Folien von Dr. Beatrice Amrhein (Bern), 19. Juni 2006 java.awt Swing Komponenten Layout Manager Ausblick

Mehr

GUI Programmierung mit JAVA Swing

GUI Programmierung mit JAVA Swing GUI Programmierung mit JAVA Swing Komponenten Layout Event Handling Imaging 2001 Thomas Weiler 1 JAVA Swing Bibliothek zur Erstellung grafischer Benutzerschnittstellen in JAVA Bietet Klassen für grafische

Mehr

Ein Manager mit CardLayout layout/cards.java

Ein Manager mit CardLayout layout/cards.java 201 Copyright 1996-1998 by Axel T. Schreiner. All Rights Reserved. Ein Manager mit CardLayout layout/cards.java CardLayout dient vor allem zum Aufbau von Inspektoren: In der gleichen Fläche soll je nach

Mehr

Graphische Benutzungsoberflächen

Graphische Benutzungsoberflächen Graphische Benutzungsoberflächen Graphische Benutzungsoberflächen (graphical user interfaces, GUI) dienen zur interaktiven Bedienung von Programmen, Ein- und Ausgabe mit graphischen Techniken und visuellen

Mehr

7. Architektur interaktiver Systeme

7. Architektur interaktiver Systeme 7. Architektur interaktiver Systeme 7.1 Entkopplung durch Sichten 7.2 Ereignisgesteuerter Programmablauf 7.3 Benutzungsoberflächen (Fortsetzung) Layout-Manager Definition Ein Layout-Manager ist ein Objekt,

Mehr

Ziel dieses Kapitels: Einführung in die Grundzüge der Programmierung graphischer Benutzeroberflächen (engl.: "graphical user interface", GUI) in Java

Ziel dieses Kapitels: Einführung in die Grundzüge der Programmierung graphischer Benutzeroberflächen (engl.: graphical user interface, GUI) in Java GUI-Programmierung in Java GUI-Programmierung in Java 2002 Prof. Dr. Rainer Manthey Informatik II 1 AWT und Swing Ziel dieses Kapitels: Einführung in die Grundzüge der Programmierung graphischer Benutzeroberflächen

Mehr

...erinnern Sie sich? oopjs4b / kwhbkd4r

...erinnern Sie sich? oopjs4b / kwhbkd4r ...erinnern Sie sich? oopjs4b / kwhbkd4r !" Ereignisbehandlung in awt/swing führt Liste interessierter Behandler GUI- Komponente (z.b. Knopf) wird eingetragen trägt ein Ereigniskanal fertigt ab neuer Behandler

Mehr

Einführung in Swing. Graphical User Interface

Einführung in Swing. Graphical User Interface Einführung in Swing Ho Ngoc Duc IFIS - Universität zu Lübeck Graphical User Interface Ein GUI-Programm beinhaltet: Graphische Darstellung der Anwendungsdaten und Interaktionsmöglichkeiten in Fenstern Steuerung

Mehr

Grafische Benutzeroberflächen mit Swing

Grafische Benutzeroberflächen mit Swing Grafische Benutzeroberflächen mit Swing KW 30, Zentralübung Informatik II 2006-07-24 Klausur: Stichpunkte 1. Auswertung System.out.println("abc" instanceof String); Ergebnis von instanceof ist ein boolean,

Mehr

Session 1: Classes and Applets

Session 1: Classes and Applets Session 1: Classes and Applets Literature Sprechen Sie Java, ISBN 3-89864-117-1, dpunkt deutsch Java für Studenten, ISBN 3-8273-7045-0, PearsonStudium deutsch Java in a Nutshell, ISBN: 0-59600-283-1, O'Reilly

Mehr

13 Grafische Oberflächen , Prof. Dr. D. Ratz

13 Grafische Oberflächen , Prof. Dr. D. Ratz 13 Grafische Oberflächen 2009 2014, Prof. Dr. D. Ratz 13.1 Aufbau grafischer Oberflächen Ziel: Programme die nicht nur im Konsolenfenster laufen, sondern mit grafischer Benutzungsschnittstelle (Graphical

Mehr

Programmieren 2 Selbststudium Semesterwoche 4

Programmieren 2 Selbststudium Semesterwoche 4 Programmieren 2 Selbststudium Semesterwoche 4 Kapitel 11.1, 11.2 und 11.3 1. Das Konzept "Interface" ist wichtig und ist uns schon mehrfach begegnet. In welchen Zusammenhängen hatten wir es schon mit "Interfaces"

Mehr

GUIs in Java und ihre Programmierung

GUIs in Java und ihre Programmierung GUIs in Java und ihre Programmierung Einführung GUI = Graphical User Interface graphische Benutzerschnittstelle Java Tutorial java.sun.com/docs/books/tutorial/index.html Java Documentation (in Version

Mehr

Medientechnik. Übung 2 Java Swing

Medientechnik. Übung 2 Java Swing Medientechnik Übung 2 Java Swing Planung Nr Zeitraum Thema 1 20.04. 25.04. Bildretusche mit Gimp 2 27.04. 01.05. GUI Programmierung 3 04.05. 08.05. Model-View Controller 4 18.05. 22.05. Bildfilter 5 26.05.

Mehr

Einstieg in die Informatik mit Java

Einstieg in die Informatik mit Java 1 / 14 Einstieg in die Informatik mit Java Swing Gerd Bohlender Institut für Angewandte und Numerische Mathematik Gliederung 2 / 14 1 Einführendes Beispiel 2 Eigenschaften von Swing 3 Typisches Swing-Applet

Mehr

Auszug aus der Klassenstruktur

Auszug aus der Klassenstruktur Swing javax.swing Auszug aus der Klassenstruktur JComponent AbstractButton JColorChooser JComboBox JInternalFrame JLabel JList JPanel JTable JTextComponent JTree JToolBar JToolTip JToggleButton JButton

Mehr

Grafische Benutzeroberflächen

Grafische Benutzeroberflächen Gilbert Beyer und Annabelle Klarl Zentralübung zur Vorlesung Einführung in die Informatik http://www.pst.ifi.lmu.de/lehre/wise-11-12/infoeinf WS11/12 Aufgabe Ein Benutzer soll zwei Zahlen in ein Programm

Mehr

Entwicklung von E-Learning Komponenten zur Computergrafik

Entwicklung von E-Learning Komponenten zur Computergrafik F Entwicklung von E-Learning Komponenten zur Computergrafik Development of E-learning components for computer graphics Markus Stollenwerk, Rainer Friesen und Daniel Valentin Master Projektstudium Betreuer:

Mehr

GUI-Programmierung - Einführung

GUI-Programmierung - Einführung GUI-Programmierung - Einführung Kernkonzepte Komponenten (components) ereignisgesteuerte Programmierung (event driven programming) Layout 1 Frames and Components windows (frames) menus labels checkboxes

Mehr

Universität Paderborn Prof. Dr. Stefan Böttcher. Kapitel 3: Java Applets

Universität Paderborn Prof. Dr. Stefan Böttcher. Kapitel 3: Java Applets Kapitel 3: Java Applets 1 Was sind Applets? kleine in Fenstern ausführbare Programme typisch: Aufruf im Browserfenster als Teil einer HTML-Seite Anfang des umgebenden HTML-Textes

Mehr

LayoutManager. Einsatz von LayoutManagern in AWT/Swing Containern. Prof. Dr. Nikolaus Wulff

LayoutManager. Einsatz von LayoutManagern in AWT/Swing Containern. Prof. Dr. Nikolaus Wulff LayoutManager Einsatz von LayoutManagern in AWT/Swing Containern Prof. Dr. Nikolaus Wulff Wozu LayoutManager Graphische Oberflächen müssen variabel auf Größenänderung eines Fenster reagieren. Hierzu wird

Mehr

Einstieg in die Informatik mit Java

Einstieg in die Informatik mit Java 1 / 15 Einstieg in die Informatik mit Java Ereignisverwaltung und Layout-Typen Gerd Bohlender Institut für Angewandte und Numerische Mathematik Gliederung 2 / 15 1 Ereignis-Verwaltung 2 Layout-Typen GridLayout

Mehr

AK-Automatisierungs und Kommunikationstechnik TI Technische Informatik. NWT Netzwerktechnik www.munz-udo.de

AK-Automatisierungs und Kommunikationstechnik TI Technische Informatik. NWT Netzwerktechnik www.munz-udo.de Stand FTE2 Anfang 4. Semester plus Projekt Multiuhren_Thread Ich gehe im Hinblick auf Klassenarbeiten und der Abschlussprüfung davon aus, dass Sie das Skript OOP JAVA2 durchgearbeitet haben. Wir haben

Mehr

Hochschule der Medien Prof. Uwe Schulz 14. Juli 2010 Klausur Informatik, EDV-Nr. 40301 Seite 1 von 5. Teil 2: Aufgaben

Hochschule der Medien Prof. Uwe Schulz 14. Juli 2010 Klausur Informatik, EDV-Nr. 40301 Seite 1 von 5. Teil 2: Aufgaben Hochschule der Medien Prof Uwe Schulz 14 Juli 2010 Klausur Informatik, EDV-Nr 40301 Seite 1 von 5 Name: Matr Nr: Teil 2: Aufgaben Hilfsmittel: alle außer tragbare Computer und Nachbar Bearbeitungszeit:

Mehr

5. Das Java AWT (II) Components und Container

5. Das Java AWT (II) Components und Container 5. Das Java AWT (II) Components und Container OO-Graphics in Java Das Java AWT (II) 111 AWT Hierarchie (II) Checkbox Choice Object List Button Component Canvas Panel Applet Container ScrollPane Dialog

Mehr

Prof. Dr. Oliver Haase Karl Martin Kern Achim Bitzer. Programmiertechnik GUI-Programmierung mit Swing

Prof. Dr. Oliver Haase Karl Martin Kern Achim Bitzer. Programmiertechnik GUI-Programmierung mit Swing Prof. Dr. Oliver Haase Karl Martin Kern Achim Bitzer Programmiertechnik GUI-Programmierung mit Swing AWT und Swing Java enthält zwei Pakete zur Programmierung graphischer Oberflächen. java.awt: Das Abstract

Mehr

Objektorientierte Programmierung

Objektorientierte Programmierung Objektorientierte Programmierung Exkurs: Graphische Benutzeroberflächen FH Braunschweig/Wolfenbüttel Sommersemester 2009 1 / 22 Gliederung I Wiederholung Klassen, Objektorientierung (Kapitel 10,11) Exkurs:

Mehr

Aufgabe 1: Objekte, Klassen, Vererbung (15 Punkte)

Aufgabe 1: Objekte, Klassen, Vererbung (15 Punkte) Klausur zum Kurs 1618 im Sommersemester 2002 am 10.8.2002 1 Aufgabe 1: Objekte, Klassen, Vererbung (15 Punkte) Was ist der Unterschied zwischen a) einem Objekt und einer Klasse? b) der Instanz einer Klasse

Mehr

Techniken der Projektentwicklung

Techniken der Projektentwicklung Einleitung Architektur Swing Beispiele Aufgabe Techniken der Projektentwicklung Swing Concepts Ingo Lütkebohle Termin 11 Ingo Lütkebohle Techniken der Projektentwicklung 1 Einleitung Architektur Swing

Mehr

Swing :Komponenten I (Teil 2)

Swing :Komponenten I (Teil 2) l Bei Swing handelt es sich um eine Programmierschnittstelle und Grafikbibliothek zum Programmieren von grafischen Benutzeroberflächen l Swing stellt eine Menge von Klassen zur Verfügung l Swing wurde

Mehr

JAVA Oberflächen mit Swing

JAVA Oberflächen mit Swing JAVA Oberflächen mit Swing Grafik von http://javafx.com 159 AGENDA Grundlagen GUI Swing JavaFX 160 GRAPHISCHE BENUTZEROBERFLÄCHEN (1) AWT = Abstract Window Toolkit Verwendet die jeweiligen GUI-Komponenten

Mehr

Programmieren in Java

Programmieren in Java Programmieren in Java Vorlesung 04: Graphische Benutzerschnittstelle am Beispiel von Swing Peter Thiemann Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Germany SS 2013 Peter Thiemann (Univ. Freiburg) Programmieren

Mehr

Wiederholung: Objektorientierte Oberflächen-Programmierung mit Java und Swing

Wiederholung: Objektorientierte Oberflächen-Programmierung mit Java und Swing Wiederholung: Objektorientierte Oberflächen-Programmierung mit Java und Swing Heinrich Hußmann Ludwig-Maximilians-Universität München Sommersemester 2003 Ludwig-Maximilians-Universität München Prof. Hußmann

Mehr

public class Beispiel1 extends Frame {

public class Beispiel1 extends Frame { Das AWT (Abstract Window Toolkit) Menge von Klassen und Interfaces im Paket java.awt.* Wird zur Erzeugung grafischer Benuterzoberflächen (Graphical User Interface, GUI) verwendet. SWING (zu finden im paket

Mehr

Vorlesung 13. Sitzung Grundlegende Programmiertechniken

Vorlesung 13. Sitzung Grundlegende Programmiertechniken Vorlesung 13. Sitzung Grundlegende Programmiertechniken Wintersemester 2007/2008 Dozent Nino Simunic M.A. Computerlinguistik, Campus DU Grundlegende Programmiertechniken, WS 2007/2008 GUI-Entwicklung mit

Mehr

Mensch-Maschine-Interaktion

Mensch-Maschine-Interaktion Universität Dortmund, Fachbereich Informatik Peter Bollweg, OH16 E08, bollweg@ls7.cs.uni-dortmund.de, 6328 Constantin Timm, OH16 E06, timm@ls12.cs.uni-dortmund.de, 6144 Christian Asche Dortmund, 19. Oktober

Mehr

J.1. J.1 GUI-Programmierung in in Java. 2002 Prof. Dr. Rainer Manthey Informatik II 1

J.1. J.1 GUI-Programmierung in in Java. 2002 Prof. Dr. Rainer Manthey Informatik II 1 GUI-Programmierung in Java GUI-Programmierung in in Java 2002 Prof Dr Rainer Manthey Informatik II 1 AWT und Swing Ziel dieses Kapitels: : Einführung in die Grundzüge der Programmierung graphischer Benutzeroberflächen

Mehr

Java - Programmierung - Applets 1

Java - Programmierung - Applets 1 Java - Programmierung - Applets 1 import java.awt.*; import java.awt.event.*; import java.applet.applet; import Display; public class Oszi extends Applet implements Runnable, ActionListener, ItemListener,

Mehr

$ java awt.main A # typische Dekodierung $ java -Dtrace=all awt.main A # alle Events $ java -Dtrace=none awt.main A # keine Dekodierung

$ java awt.main A # typische Dekodierung $ java -Dtrace=all awt.main A # alle Events $ java -Dtrace=none awt.main A # keine Dekodierung 111 Copyright 1996-1998 by Axel T. Schreiner. All Rights Reserved. Button [ Applet] Beispiel A dient zum Experimentieren mit Button- und Panel-Objekten. Button stammt von Component ab, stellt einen String

Mehr

Softwarepraktikum: Enigma

Softwarepraktikum: Enigma Softwarepraktikum: Enigma Martin Steffen Sommersemester 2003 Abschnitt I GUI Inhalt: Übersicht gui-pakete in Java: AWT, Swing Komponenten und Behälter Layout Ereignisse und Ereignisbehandlung Ereignismodell

Mehr

Interaktive Elemente, GUI-Programmierung

Interaktive Elemente, GUI-Programmierung Softwaretechnik für IM, WS2015/2016 http://knopper.net/bw/swt/ Übung 4 Interaktive Elemente, GUI-Programmierung 1. Schreiben Sie ein Programm (wahlweise als Applet oder Applikation, oder beides), das die

Mehr

Sommersemester Implementierung III: GUI und Verhalten (Teil 2)

Sommersemester Implementierung III: GUI und Verhalten (Teil 2) Sommersemester 2003 Implementierung III: GUI und Verhalten (Teil 2) 26 Aufgabe 5 Implementierung III: GUI und Verhalten (Teil 2) Umfang: 1 Woche Punkte: 50 P. Als Nächstes soll die Implementierung des

Mehr

Grafische Benutzeroberflächen

Grafische Benutzeroberflächen Annabelle Klarl Zentralübung zur Vorlesung Einführung in die Informatik: http://www.pst.ifi.lmu.de/lehre/wise-13-14/infoeinf WS13/14 Action required now 1. Smartphone: installiere die App "socrative student"

Mehr

JAVA Oberflächen mit Swing

JAVA Oberflächen mit Swing JAVA Oberflächen mit Swing Grafik von http://javafx.com 168 168 AGENDA Grundlagen GUI Swing JavaFX 169 169 GRAPHISCHE BENUTZEROBERFLÄCHEN (1) AWT = Abstract Window Toolkit Verwendet die jeweiligen GUI-Komponenten

Mehr

NTB Druckdatum: 01.04.13 -

NTB Druckdatum: 01.04.13 - AWT UND SWING AWT = abstract windowing toolkit Bausteine Eigenes Fenster Programmcode steht nicht im Main, sondern in einer separaten Klasse extends JFrame JWindow selbstständiges Fenster, ohne Rahmen

Mehr

GUI-Programmierung - Einführung

GUI-Programmierung - Einführung GUI-Programmierung - Einführung 1 Kernkonzepte Komponenten (components) Layout ereignisgesteuerte Programmierung (event driven programming) Frames and Components 2 windows (frames) menus labels checkboxes

Mehr

Packages. Man kann mehrere Klassen in eine package zusammenfassen.

Packages. Man kann mehrere Klassen in eine package zusammenfassen. Packages Man kann mehrere Klassen in eine package zusammenfassen. Diese müssen dann in einem Unterverzeichnis liegen, dessen Name der Packagename ist. Jede Datei der Package muss mit package ; beginnen,

Mehr

PROG 2: Einführung in die Programmierung für Wirtschaftsinformatiker

PROG 2: Einführung in die Programmierung für Wirtschaftsinformatiker GUI-Programmierung mit Java PROG 2: Einführung in die Programmierung für Wirtschaftsinformatiker Steffen Helke Technische Universität Berlin Fachgebiet Softwaretechnik 15. April 2013 Übersicht GUI-Bibliotheken

Mehr

Applets Belebung von Webseiten. Dipl.-Ing. Wolfgang Beer

Applets Belebung von Webseiten. Dipl.-Ing. Wolfgang Beer Applets Belebung von Webseiten Dipl.-Ing. Wolfgang Beer Was sind Applets? Java Klassen, die spezielle Richtlinien befolgen, um: "in Internet-Browsern lauffähig zu sein" Somit ist, komplexere Funktionalität,

Mehr

Vorlesung Programmieren. Bisher... Apple Lisa Office System 3.1. GUIs mit Java

Vorlesung Programmieren. Bisher... Apple Lisa Office System 3.1. GUIs mit Java Vorlesung Programmieren GUIs mit Java Prof. Dr. Stefan Fischer Institut für Telematik, Universität zu Lübeck https://www.itm.uni-luebeck.de/people/fischer Bisher... 2 Apple Lisa Office System 3.1 3 Graphical

Mehr

Vorlesung Programmieren

Vorlesung Programmieren Vorlesung Programmieren GUIs mit Java Prof. Dr. Stefan Fischer Institut für Telematik, Universität zu Lübeck https://www.itm.uni-luebeck.de/people/fischer Bisher... 2 Apple Lisa Office System 3.1 3 Graphical

Mehr

Einführung in Java, Teil 6

Einführung in Java, Teil 6 Universität Stuttgart Institut für Automatisierungs- und Softwaretechnik Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. P. Göhner Einführung in Java, Teil 6 Angepasst auf Swing von Daniel Huson Vorlesung Informatik I, 6.12.2005

Mehr

Grundlagen der Programmierung APPLETS

Grundlagen der Programmierung APPLETS Grundlagen der Programmierung APPLETS Inhalt dieser Einheit Java-Applets: Java-Applets Vor- und Nachteile Sicherheitskonzepte Methoden Einbetten in HTML Graphical User Interface 2 Java Applets Applets

Mehr

Java Beans. http://java.sun.com/beans/

Java Beans. http://java.sun.com/beans/ Java Beans http://java.sun.com/beans/ Software Komponenten Eine Software Komponente ist ein eigenständiges, flexibles und einfach wieder verwendbares Stück Software. In Java: + Plattformunabhängigkeit

Mehr

Graphische Programmierung: GUIs: graphical user interfaces

Graphische Programmierung: GUIs: graphical user interfaces Graphische Programmierung: GUIs: graphical user interfaces Ziel: Java -Programmierung und Handhabung von graphischen Benutzeroberflächen (in Applets) mehrere Fenster Fenster-Eigenschaften: aktiv oder inaktiv

Mehr

Java GUI und Applet Grundlagen

Java GUI und Applet Grundlagen In diesem Kursteil Kursübersicht Modul 1 : Die Entwicklung von Java GUIs Modul Einleitung Lektion 1 - Java GUI Grundlagen Lektion 2 - Layout Manager Lektion 3 - Kreieren komplexer Layouts Kreieren eines

Mehr

Swing Lernen am Code Teil 1

Swing Lernen am Code Teil 1 Swing Lernen am Code Teil 1 Swing Fenster erzeugen import java.awt.* import java.awt.event.* import javax.swing.* class SwingDemo{ static JFrame Fenster; public static void main(string[] args){ } } Fenster

Mehr

GUI Programmierung in Java

GUI Programmierung in Java vs und niemals mischen! Daher muss man sich für eine Klasse entscheiden 1 (Abstract Window Toolkit) schwergewichtige Alle Elemente werden vom Betriebssytem gemalt sehen aus wie alle anderen Programme auf

Mehr

import java.awt.*; import java.awt.event.*; import javax.swing.*;

import java.awt.*; import java.awt.event.*; import javax.swing.*; Swing Workshop Dieser Workshop enthält grundsätzliche Informationen über Swing und Java und regt mit einigen Beispielen und Übungen zum weiteren Erkunden dieses Themengebietes an. Kapitel 1: Das erste

Mehr

Grundlagen der Informatik für Ingenieure I

Grundlagen der Informatik für Ingenieure I 8. AWT - Abstract Window Toolkit Teil 1 8.1.1 Labels 8.1.2 Buttons 8.1.3 Check Boxes 8.1.4 Radio Buttons 8.1.5 Choice Menus 8.1.6 Text Fields 8.2.1 Flow Layout 8.2.2 Grid Layout 8.2.3 Border Layout 8.2.4

Mehr

25 Object Serialization

25 Object Serialization 25 Object Serialization Motivation objects must be independent from application life time objects must be exchanged between applications OODS 1997-2000 Michael Golm Object Serialization 25.162 25.1 Object

Mehr

Institut für Informatik

Institut für Informatik Technische Universität München Institut für Informatik Lehrstuhl für Computer Graphik & Visualisierung WS 2009 Praktikum: Grundlagen der Programmierung Aufgabenblatt 11 Prof. R. Westermann, R. Fraedrich,

Mehr

Programmierkurs. 11. Vorlesung. Sven Mallach. 13. Januar 2010. Institut für Informatik - Lehrstuhl Prof. Dr. M. Jünger 1/ 60

Programmierkurs. 11. Vorlesung. Sven Mallach. 13. Januar 2010. Institut für Informatik - Lehrstuhl Prof. Dr. M. Jünger 1/ 60 Programmierkurs 11. Vorlesung Sven Mallach Institut für Informatik - Lehrstuhl Prof. Dr. M. Jünger 13. Januar 2010 1/ 60 Klausuren 1. Termin: Di. 23.02.2010 2. Termin: Do. 18.03.2010 Uhrzeit: In beiden

Mehr

Objektorientierte Programmierung OOP Objektorientierte Programmierung (OOP) mit Java

Objektorientierte Programmierung OOP Objektorientierte Programmierung (OOP) mit Java 12 Grafikoberflächen Objektorientierte Programmierung OOP Objektorientierte Programmierung (OOP) mit Java 12.3 Bedienelemente 12 Grafikoberflächen Prof. Dr. Rolf Dornberger OOP: 12 Grafikoberflächen 22.09.2010

Mehr

DHBW Karlsruhe, Angewandte Informatik Programmieren in JAVA https://www.iai.kit.edu/~javavorlesung W. Geiger, T. Schlachter, C. Schmitt, W.

DHBW Karlsruhe, Angewandte Informatik Programmieren in JAVA https://www.iai.kit.edu/~javavorlesung W. Geiger, T. Schlachter, C. Schmitt, W. Bereich: Grafische Benutzeroberflächen (UI), Events (1) Währungsumrechner (2) Package: de.dhbwka.java.exercise.ui.event Musterlösung Klasse: CurrencyCalculator package de.dhbwka.java.exercise.ui.event;

Mehr

Java Design und Event Handling. Natascha Hoebel Professur Prof. R. V. Zicari. AWT SWING Layout Design Event Handling

Java Design und Event Handling. Natascha Hoebel Professur Prof. R. V. Zicari. AWT SWING Layout Design Event Handling Java Design und Event Handling Natascha Hoebel Professur Prof. R. V. Zicari AWT SWING Layout Design Event Handling Benutzerschnittstellen User Interfaces (UI) UI: GUI, WEB-Schnittstellen GUI: interaktive

Mehr

Einstieg in die Informatik mit Java

Einstieg in die Informatik mit Java Vorlesung vom 18.4.07, Grundlagen Übersicht 1 Kommentare 2 Bezeichner für Klassen, Methoden, Variablen 3 White Space Zeichen 4 Wortsymbole 5 Interpunktionszeichen 6 Operatoren 7 import Anweisungen 8 Form

Mehr

5. Java Swing Grundlagen der Programmierung II (Java) Prof. Dr. Bernhard Humm Hochschule Darmstadt University of Applied Sciences Sommersemester 2006

5. Java Swing Grundlagen der Programmierung II (Java) Prof. Dr. Bernhard Humm Hochschule Darmstadt University of Applied Sciences Sommersemester 2006 5. Java Swing Grundlagen der Programmierung II (Java) Prof. Dr. Bernhard Humm Hochschule Darmstadt University of Applied Sciences Sommersemester 2006 Übersicht Grundlagen der Programmierung II Einordnung

Mehr

Seite Architektur interaktiver Systeme. 7. Architektur interaktiver Systeme. 7.1 Entkopplung durch Sichten. Schichtenarchitektur

Seite Architektur interaktiver Systeme. 7. Architektur interaktiver Systeme. 7.1 Entkopplung durch Sichten. Schichtenarchitektur 7. Architektur interaktiver Systeme 7.1 Entkopplung durch Sichten 7.2 Ereignisgesteuerter Programmablauf 7.3 Benutzungsoberflächen 7. Architektur interaktiver Systeme 7.1 Entkopplung durch Sichten 'The

Mehr

Udo Matthias Munz. Datenbanken und SQL. mit. Einführung. Informationstechnik

Udo Matthias Munz. Datenbanken und SQL. mit. Einführung. Informationstechnik Udo Matthias Munz Datenbanken und SQL mit Einführung Informationstechnik Zugriff auf eine Datenbank... 2 ODBC... 2 Eine DSN einrichten... 3 Verbindung zu einer Datenbank... 4 Datenbank... 4 Metadaten der

Mehr

Eingabe von Texten. Vorlesung Software-Entwicklung / Folie 101

Eingabe von Texten. Vorlesung Software-Entwicklung / Folie 101 Eingabe von Texten SWE-101 Komponente TextField: einzeiliger, edierbarer Text Ereignisse: ActionEvent (wie bei Button) ausgelöst bei der Eingabe von Return einige Methoden (aus der Oberklasse TextComponent):

Mehr

import java.applet.applet; import java.awt.*; class WaitAux extends Thread { private Graphics gbuff; private Image buffer; private WaitingThread app;

import java.applet.applet; import java.awt.*; class WaitAux extends Thread { private Graphics gbuff; private Image buffer; private WaitingThread app; import java.applet.applet; import java.awt.*; class WaitAux extends Thread { private Graphics gbuff; private Image buffer; private WaitingThread app; public WaitAux(Image b, WaitingThread a) {...} public

Mehr

GUI-Programmierung in Java

GUI-Programmierung in Java GUI-Programmierung in Java Jan Pihl, Daniel Bugdalle 1. Einleitung Betreuer: Thomas Ströder Die Bedienung von Software stellt sich oft als etwas schwierig für viele Nutzer heraus, wenn es keine grafische

Mehr

1. Grundlegende Konzepte in Java (6 Punkte)

1. Grundlegende Konzepte in Java (6 Punkte) 1. Grundlegende Konzepte in Java (6 Punkte) a) Welches der folgenden Literale ist korrekt und wenn ja, von welchem Typ ist es? "true" nicht korrekt X korrekt vom Typ String 'true' X nicht korrekt korrekt

Mehr

Graphical User Interface (GUI) Abstract Windowing Toolkit (AWT) Swing (Java Foundation Classes JFC) Standard Widget Toolkit (SWT) Seite 1

Graphical User Interface (GUI) Abstract Windowing Toolkit (AWT) Swing (Java Foundation Classes JFC) Standard Widget Toolkit (SWT) Seite 1 Graphical User Interface (GUI) Abstract Windowing Toolkit (AWT) Swing (Java Foundation Classes JFC) Standard Widget Toolkit (SWT) Seite 1 Abstract Windowing Toolkit (AWT) Das Abstract Window Toolkit (AWT),

Mehr

DHBW Karlsruhe, Vorlesung Programmieren, Events Musterlösung

DHBW Karlsruhe, Vorlesung Programmieren, Events Musterlösung DHBW Karlsruhe, Vorlesung Programmieren, Events Musterlösung Aufgabe Editor package BA.GUI.Swing; import java.awt.*; import java.awt.event.*; import java.io.*; import java.util.logging.level; import java.util.logging.logger;

Mehr

Was passiert, wenn Button "Ok?" mit Maus angeklickt?

Was passiert, wenn Button Ok? mit Maus angeklickt? Ein Beispiel-Frame Was passiert, wenn Button "Ok?" mit Maus angeklickt? gar nichts!!! FH AACHEN UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES OOS Prof. Dr. H. Faßbender Ereignisverarbeitung 27. April 2016 1 Implementierung

Mehr

Abteilung Informatik, JFC/Swing 2004 Diego Schmidlin V2.2

Abteilung Informatik, JFC/Swing 2004 Diego Schmidlin V2.2 Inhalt 1. Printing API 1. Übersicht 2. Vorgehen 3. Beispiel 2. Klasse PrintUtils 3. Mehrere Seiten drucken Folie 1 Lernziele Sie wissen, wie Sie Swing-Komponenten ausdrucken können Sie kennen den Aufbau

Mehr

Theorie zu Übung 8 Implementierung in Java

Theorie zu Übung 8 Implementierung in Java Universität Stuttgart Institut für Automatisierungstechnik und Softwaresysteme Prof. Dr.-Ing. M. Weyrich Theorie zu Übung 8 Implementierung in Java Klasse in Java Die Klasse wird durch das class-konzept

Mehr

Grafik - wozu? GUI Grafische Benutzungsschnittstellen. Gehört zum Standardumfang des JDK. 2 Varianten: AWT und Swing

Grafik - wozu? GUI Grafische Benutzungsschnittstellen. Gehört zum Standardumfang des JDK. 2 Varianten: AWT und Swing Grafik - wozu? Grafik - wozu? GUI Grafische Benutzungsschnittstellen Gehört zum Standardumfang des JDK 2 Varianten: AWT und Swing Konzeptuell sind beide Varianten gleich Heute: Beispiel für AWT Zeichnen,

Mehr

7.1 Übersicht Geschichte von swing

7.1 Übersicht Geschichte von swing Frühjahrsemester 2012 CS108 Programmier-Projekt Kapitel 7: Grafikprogrammierung mit swing H. Schuldt 7.1 Übersicht Geschichte von swing AWT hat den meisten Ansprüchen für die Grafikprogrammierung nicht

Mehr

JUnit. Unit testing unter Java

JUnit. Unit testing unter Java JUnit Unit testing unter Java Was ist Junit? einfaches Framework zum Schreiben von wiederholbaren Tests Besonders geeignet für unit testing Erlaubt Hierarchie von Testsuites Schreiben eines Test Case 1.

Mehr

Klausur vom 14. Juni 2004. Informatik 4

Klausur vom 14. Juni 2004. Informatik 4 Berner Fachhochschule Hochschule für Technik und Informatik, HTI Fachbereich Elektro- und Kommunikationstechnik Labor für Technische Informatik, Burgdorf Klasse: EV02-1 Name, Vorname: Klausur vom 14. Juni

Mehr

JTable. W. Lang HWR Berlin, SS

JTable. W. Lang HWR Berlin, SS JTable W. Lang HWR Berlin, SS 2014 1 JTable Die Swing-Komponente JTable dient der Darstellung einer zweidimensionalen Tabelle Verwendung häufig im Zusammenhang mit Datenbankanwendungen Im Gegensatz zu

Mehr

04 - Actions. Actions

04 - Actions. Actions Actions Motivation!In verschiedenen Swing-Komponenten werden ausgelöste Aktionen durch ActionListener behandelt.!häufig werden gleiche Aktionen durch verschiedene Swing-Komponenten ausgelöst. Z.B. durch

Mehr

Aufbau einer typischen Java-Datei

Aufbau einer typischen Java-Datei Aufbau einer typischen Java-Datei 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 [package mein.paket;] [import

Mehr

2. Programmierung von Benutzungsschnittstellen

2. Programmierung von Benutzungsschnittstellen 2. Programmierung von Benutzungsschnittstellen 2.1 Modell-Sicht-Paradigma 2.2 Bausteine für grafische Oberflächen 2.3 Ereignisgesteuerte Programme 1 Benutzungsoberflächen Technische Realisierungen: Stapelverarbeitungssprache

Mehr

Java Projekt: Tic Tac Toe + GUI

Java Projekt: Tic Tac Toe + GUI Java Projekt: Tic Tac Toe + GUI Rechnerpraktikum aus Programmierung im WS 2005/06 unter der Leitung von Dr. Michael Hahsler Tadeh Amirian (h0253821) 10.01.2006 1) Problemdefinition Beim TicTacToe Spiel

Mehr

Benutzeroberflächen. Java Teil 4

Benutzeroberflächen. Java Teil 4 Benutzeroberflächen Java Teil 4 Einleitung Eine grafische Benutzeroberfläche (Graphical User Interface) ermöglicht dem Benutzer die Interaktion mit dem Computer über grafische Symbole. Die GUI haben in

Mehr

Vorlesung Informatik II

Vorlesung Informatik II Vorlesung Informatik II Universität Augsburg Wintersemester 2011/2012 Prof. Dr. Bernhard Bauer Folien von: Prof. Dr. Robert Lorenz Lehrprofessur für Informatik 07. Java: GUI und Ereignisbehandlung Teil

Mehr