Broadband Connectivity Services

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Broadband Connectivity Services"

Transkript

1 Ausgabedatum Ersetzt Version 1-1 Vertrag Vertrag betreffend 1/6

2 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung Qualitätsübersicht BBCS Anschluss Qualitätsvereinbarungen Vertragsstrafen Berechnung der Reparaturzeiten Nicht berücksichtigte Zeiten (Suspend Time) Qualitätsübersicht BBCS Anbindung /6

3 1 Einleitung 3. Die Dienstleistungsvereinbarung (Service Level Agreement, SLA) beschreibt die Qualitäten, welche Swisscom für (BBCS) anbietet. Dabei wird zwischen BBCS Anschluss und BBCS Anbindung unterschieden.. Die Definition von Anschluss und Anbindung weicht dabei von den Definitionen in der Leistungsbeschreibung und dem Handbuch Betrieb ab: BBCS Anschluss: Strecke Übergabepunkt (UP/OTO) beim Endkunden bis und mit Port auf dem Anschlussknoten (Access Node, AN) BBCS Anbindung: Strecke zwischen Anschlussknoten (ohne Port) bis zum Service Access Point (SAP) der FDA In nachfolgender Abbildung 1 ist die Unterteilung Anschluss und Anbindung aus Sicht der Dienstleistungsvereinbarung grafisch dargestellt. Endkunde BBCS Anschluss BBCS Anbindung FDA Video TV Swisscom Zentrale BNG Core CER Internet Voice Abbildung 1: Unterscheidung BBCS Anschluss und BBCS Anbindung aus SLA-Sicht 4. Beim BBCS Anschluss wird zudem zwischen Qualitätsvereinbarungen betreffend Service Assurance (SLA Standard und SLA Plus) und solchen betreffend Service Fulfillment (SLA Basic und SLA Premium) unterschieden. Sämtliche Angaben zum Service Fulfillment sind nur als Richtwerte zu verstehen. 2 Qualitätsübersicht BBCS Anschluss In nachfolgender Tabelle 1 findet sich eine Übersicht über alle Qualitätsvereinbarungen und Kombinationsmöglichkeiten im Zusammenhang mit dem BBCS Anschluss. Dienstqualität Service Assurance SLA Service Fulfillment SLA BBCS Private SLA Standard Optional SLA Plus SLA Basic Optional Expressbereitstellung Optional Priorisierte Störungsbehebung BBCS Business SLA Plus SLA Premium Optional Expressbereitstellung Tabelle 1: Übersicht Dienstqualitäten/Qualitätsvereinbarungen BBCS 3/6

4 1 Qualitätsvereinbarungen 1 Service Assurance Parameter SLA Standard SLA Plus Priorisierte Störungsbehebung Vertragsstrafe Nein Ja Ja Störungsannahme 365 Tage x 24 Stunden 365 Tage x 24 Stunden 365 Tage x 24 Stunden Störungsbehebung (Störungen werden ausschliesslich in diesen Zeiten behoben) Reparaturzeit (Time to Repair) Montag bis Freitag Montag bis Sonntag Montag bis Sonntag 08:00 bis 17:00 Uhr 07:00 bis 22:00 Uhr 07:00 bis 22:00 Uhr Ohne nationale und lokale Feiertage Ohne nationale und lokale Feiertage Ohne nationale und lokale Feiertage Keine Angabe 8 Stunden, garantiert 8 Stunden, garantiert Eskalation Frühestens fünf Werktage nach Ticketerstellung Frühestens zwei Werktage nach Ticketerstellung Keine Tabelle 2: Übersicht Qualitätsvereinbarung Service Assurance 2 Service Fulfillment Parameter SLA Basic SLA Premium Express Bereitstellung Bereitstellung BBCS Keine Angabe 5 Werktage, typisch 2 Werktage, garantiert Tabelle 3: Übersicht Qualitätsvereinbarung Service Fulfillment 2 Vertragsstrafen 1 Überschreitung der Reparaturzeit Swisscom vergütet bei Überschreitung der garantierten Reparaturzeit den wiederkehrenden Preis für den Anschluss für einen Monat. Bei BBCS Private wird zusätzlich ein monatlicher Preis für das SLA Plus rückerstattet. Die Reparaturzeit wird bei mehreren Störungen auf dem gleichen Anschluss während eines Kalendermonats nicht kumuliert. Die Vergütung wird maximal einmal pro Monat und Anschluss erstattet. Vergütet wird nur der wiederkehrende Preis des Anschlusses mit der Verkehrsklasse Best Effort für einen Monat. Swisscom stellt den einmaligen Preis der priorisierten Störungsbehebung unabhängig vom Störungsgrund, jedoch nur bei Einhaltung der Wiederherstellungszeit in Rechnung. 2 Nichteinhaltung der Express Bereitstellung Der Expresszuschlag wird nicht in Rechnung gestellt, wenn die Bereitstellung nicht innert zwei Werktagen erfolgt. 4/6

5 3 Berechnung der Reparaturzeiten 3.1 Basis der Berechnung Die Berechnung der Reparaturzeit erfolgt nur für BBCS Business Anschlüsse und BBCS Private Anschlüsse mit optionalem SLA Plus oder mit priorisierter Störungsbehebung. Die Reparaturzeit ist die Zeit zwischen der Störungsannahme und der Störungsbehebung. Die Berechnung der Reparaturzeit basiert auf dem Zeitstempel der Fehlermeldungen (Trouble Tickets, TT). Der erste Zeitstempel wird beim Eröffnen des Trouble Tickets gesetzt. Das Eröffnen kann durch die FDA veranlasst werden. Der letzte Zeitstempel wird gesetzt, wenn der betroffene BBCS wieder zur Verfügung steht und das Trouble Ticket geschlossen wird. 4 Nicht berücksichtigte Zeiten (Suspend Time) Nicht zur Reparaturzeit zählen alle Zeitspannen, in welchen das Trouble Ticket (TT) im Status «Suspend» ist. In folgenden Fällen wird das TT in den Status «Suspend» gesetzt: Zeitabschnitte ausserhalb der definierten Supportzeiten für die vereinbarten Dienstqualitäten Wenn durch Swisscom eine Grossstörung im Netz festgestellt und an die FDA kommuniziert wurde Verzögerungen bei Wartungen oder Reparaturen, die im Verantwortungsbereich der FDA bzw. ihres Kunden liegen, z.b.: wenn die Störungsbehebung verzögert wird, weil die FDA oder ihr Kunde nicht erreichbar ist wenn das Wartungs- oder Reparaturpersonal keinen Zugang zum Kundenstandort hat, um die dort installierte Ausrüstung zu reparieren wenn die FDA oder der Endkunde einen vor Ort Termin verzögert oder verschiebt wenn der vereinbarte Störungsbehebungsprozess nicht eingehalten wird wenn die FDA bzw. ihr Kunde selber Änderungen an der Ausrüstung oder am Netz vorgenommen hat, oder andere Tätigkeiten eingeleitet hat, die dazu geführt haben, dass der Dienst nicht verfügbar war wenn ein Dienst wegen Installation oder externen Faktoren am Kundenstandort (Hausverkabelungen oder kundeneigene Verkabelungen, Stromversorgung, Klimaanlage, Räumlichkeiten, Ausschalten etc.) nicht verfügbar ist wenn ein Dienst wegen Nichtverfügbarkeit von Dienstelementen, welche nicht im Verantwortungsbereich von Swisscom sind, nicht verfügbar ist Wenn das sporadisch auftretende Störungsbild eine Überwachung über eine längere Periode voraussetzt Höhere Gewalt (siehe Allgemeine Geschäftbedingungen Wholesale) 5/6

6 3 Qualitätsübersicht BBCS Anbindung Für die BBCS Anbindung werden zwei unterschiedliche Qualitätsvereinbarungen angeboten Einzelanbindung (nicht redundant) Redundante Anbindung Sämtliche Werte in nachfolgender Tabelle sind als Richtwerte zu verstehen und sind nicht garantiert. Einzelanbindung Redundante Anbindung Bereitstellung 1G 4-8 Wochen 1G 4-8 Wochen 10G 3-6 Monate Störungsannahme 365 Tage x 24 Stunden 365 Tage x 24 Stunden Störungsbehebung 365 Tage x 24 Stunden 365 Tage x 24 Stunden Reparaturzeit 80% innerhalb 6 Stunden 80% innerhalb 6 Stunden Tabelle 4: Übersicht der Qualitätsvereinbarung der BBCS Anbindung 6/6

Data Services und Mietleitungen FMG

Data Services und Mietleitungen FMG Data Services und Mietleitungen FMG Ausgabedatum 004.2016 Ersetzt Version 2-1 Gültig ab 005.2016 Vertrag Vertrag betreffend Data Services Vertrag betreffend Mietleitungen FMG Gültig ab 005.2016 1/9 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Mietleitungen FMG. Handbuch Betrieb. Vertag betreffend Mietleitungen FMG 1/11. Ausgabedatum 01.08.2008 Ersetzt Version 1-1.

Mietleitungen FMG. Handbuch Betrieb. Vertag betreffend Mietleitungen FMG 1/11. Ausgabedatum 01.08.2008 Ersetzt Version 1-1. Ausgabedatum 008.2008 Ersetzt Version 1-1 Gültig ab 008.2008 Vertrag Vertag betreffend Gültig ab 008.2008 1/11 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Übersicht...3 1 Voraussetzungen...3 2 Prozesse...3 3

Mehr

Carrier Line Service

Carrier Line Service Ausgabedatum 006.2012 Ersetzt Version 1-1 Gültig ab 006.2012 Vertrag Vertrag betreffend Data Services Vertrag betreffend Mietleitungen FMG Gültig ab 006.2012 1/7 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Service

Mehr

Carrier Ethernet Service. Punkt-zu-Punkt Service

Carrier Ethernet Service. Punkt-zu-Punkt Service Punkt-zu-Punkt Service Ausgabedatum 008.2013 Ersetzt Version 2-0 Gültig ab 008.2013 Vertrag Vertrag betreffend Data Services Vertrag betreffend Mietleitungen FMG Gültig ab 008.2013 1/9 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Carrier Line Service

Carrier Line Service Ausgabedatum 008.2013 Ersetzt Version 2-0 Gültig ab 008.2013 Vertrag Vertrag betreffend Data Services Vertrag betreffend Mietleitungen FMG Gültig ab 008.2013 1/9 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2

Mehr

Teilnehmeranschlussleitung (TAL) Kupfer

Teilnehmeranschlussleitung (TAL) Kupfer Teilnehmeranschlussleitung (TAL) Kupfer Version 1.1 Ausgabedatum 01.01.201x Ersetzt Version Gültig ab 01.01.201x Vertrag Vertrag betreffend TAL Kupfer, SA-TAL Kupfer, T-TAL Kupfer Netzprovider Kommunikation

Mehr

Broadband Connectivity Services

Broadband Connectivity Services Ausgabedatum 10.10.2014 Ersetzt Version 1-4 Gültig ab 002015 Vertrag Vertrag betreffend Gültig ab 002015 1/9 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Leistungsübersicht... 3 3 Dienstqualität... 4 4 Leistungsmerkmale

Mehr

Leistungsbeschreibung IntraSelect General Service Level Agreement im TDN.

Leistungsbeschreibung IntraSelect General Service Level Agreement im TDN. Leistungsbeschreibung IntraSelect im TDN. 1 Allgemeines Mit dem (im Folgenden General SLA genannt) legt die T-Systems einen einheitlichen, weltweit gültigen SLA Rahmen für IntraSelect Fixed Connect und.

Mehr

Access Line Optical (ALO)

Access Line Optical (ALO) (ALO) Ausgabedatum 312010 Ersetzt Version Gültig ab 002011 Vertrag Vertrag betreffend Gültig ab 002011 1/5 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Leistungsübersicht... 3 3 Voraussetzungen und Limitierungen...

Mehr

Carrier Line Service

Carrier Line Service Ausgabedatum 004.2016 Ersetzt Version 2-1 Gültig ab 006.2016 Vertrag Vertrag betreffend Data Services Vertrag betreffend Mietleitungen FMG Gültig ab 006.2016 1/8 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Leistungsübersicht...3

Mehr

Carrier Ethernet Service

Carrier Ethernet Service Ausgabedatum 006.2012 Ersetzt Version 1-1 Gültig ab 006.2012 Vertrag Vertrag betreffend Data Services Vertrag betreffend Mietleitungen FMG Gültig ab 006.2012 1/10 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2

Mehr

Access Line Optical (ALO)

Access Line Optical (ALO) (ALO) Ausgabedatum 005.2014 Ersetzt Version 1 Vertrag Vertrag betreffend 1/6 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Leistungsübersicht...3 3 Voraussetzungen und Limitierungen...3 4 Technische Leistungsmerkmale...4

Mehr

Kernnetz. Handbuch Leistungsbeschreibung. Version 1.0 Ausgabedatum 01.01.201x Ersetzt Version. Vertrag betreffend Kernnetz

Kernnetz. Handbuch Leistungsbeschreibung. Version 1.0 Ausgabedatum 01.01.201x Ersetzt Version. Vertrag betreffend Kernnetz Kernnetz Version 1.0 Ausgabedatum 01.01.201x Ersetzt Version Gültig ab 01.01.201x Vertrag Vertrag betreffend Kernnetz Netzprovider Kommunikation Gültig ab 1.1.201x 1/6 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...

Mehr

Broadband Connectivity Services

Broadband Connectivity Services Ausgabedatum 14.04.2016 Ersetzt Version 1-18 Vertrag Vertrag betreffend 1/8 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Allgemeines... 3 1.2 Übersicht verfügbare BBCS Service Profile und CAP Werte... 3 2

Mehr

Vertrag betreffend Mietleitungen FMG

Vertrag betreffend Mietleitungen FMG Ausgabedatum 22.10.2014 Ersetzt Version 2-3 Vertrag Vertrag betreffend Mietleitungen FMG 1/8 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Wiederkehrende Preise...3 2.1 Carrier Line Service Basic...3 2.2 Carrier

Mehr

Teilnehmeranschlussleitung

Teilnehmeranschlussleitung Ausgabedatum 102010 Ersetzt Version 1-2 Gültig ab 007.2010 Vertrag Vertrag betreffend vollständig entbündelter Zugang zum Teilnehmeranschluss Gültig ab 007.2010 1/5 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3

Mehr

Service- Level- Agreement (SLA)

Service- Level- Agreement (SLA) Service- Level- Agreement (SLA) Einführung Bestimmung Dieses Dokument beschreibt die Service-Level der für ihre Hosting-Dienstleistungen und gilt während der Vertragslaufzeit der entsprechenden Produkte.

Mehr

Terminierungsdienste VoIP

Terminierungsdienste VoIP Terminierungsdienste VoIP Ausgabedatum 310.2015 Ersetzt Version - Gültig ab 012015 Vertrag Vertrag betreffend Verbindung von VoIP Fernmeldeanlagen und -diensten Gültig ab 012015 1/5 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 4. Beilagen... 5. Dienstbeschreibung. Dienst Dark Fiber Version / Datum 1.1 vom 1. Dezember 2013

Inhaltsverzeichnis. 4. Beilagen... 5. Dienstbeschreibung. Dienst Dark Fiber Version / Datum 1.1 vom 1. Dezember 2013 Dienstbeschreibung Dienst Dark Fiber Version / Datum 1.1 vom 1. Dezember 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Generelle Beschreibung... 2 2. Technische Spezifikationen... 3 2.1. Hilfsgrössen / Parameter... 3 2.2.

Mehr

Service Level Agreement blizznetsla Version: 3.0

Service Level Agreement blizznetsla Version: 3.0 Service Level Agreement blizznetsla Version: 3.0 Bankverbindung: Wien Energie GmbH FN 215854h UniCredit Bank Austria AG Thomas-Klestil-Platz 14 1030 Wien Handelsgericht Wien Konto-Nr.: 696 216 001 Postfach

Mehr

Service Level Agreement

Service Level Agreement Service Level Agreement Managed Security Services 1 Geltungsbereich Dieses Dokument beschreibt die folgenden grundlegenden Kundenservices für das Produkt Managed Security Services der CMFnet GmbH nachfolgend

Mehr

Business SLA (Service Level Agreement) Information

Business SLA (Service Level Agreement) Information Business SLA (Service Level Agreement) Information V1.4 12/2013 Irrtümer und Änderungen vorbehalten Inhalt 1. Begriffe und Definitionen... 3 2. Allgemein... 4 2.1. Rechenzentren... 4 2.2. Service und Support...

Mehr

Carrier Ethernet Service

Carrier Ethernet Service Ausgabedatum 004.2016 Ersetzt Version 2-1 Gültig ab 005.2016 Vertrag Vertrag betreffend Data Services Vertrag betreffend Mietleitungen FMG Gültig ab 005.2016 1/10 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2

Mehr

VoIP Interkonnektion

VoIP Interkonnektion Version 1-1 Ausgabedatum 23.11.2015 Ersetzt Version 1-0 Gültig ab 01.01.2016 Vertrag Vertrag betreffend Verbindung von VoIP Fernmeldeanlagen und -diensten Gültig ab 01.01.2016 1/7 Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

SERVICE LEVEL AGREEMENT QSC -Company-VPN (MPLS)

SERVICE LEVEL AGREEMENT QSC -Company-VPN (MPLS) 1 Leistungen Für die im Rahmen von QSC -Company-VPN bereitgestellten nachfolgend genannten Leistungen gelten die folgenden Service Level: VPN-Standortanbindung basierend auf Anbindungsart SHDSL Anbindungsart

Mehr

Technische Bedingungen für die Überlassung von Übertragungswegen der 3 T Telekommunikationsgesellschaft mbh

Technische Bedingungen für die Überlassung von Übertragungswegen der 3 T Telekommunikationsgesellschaft mbh Technische Bedingungen für die Überlassung von Übertragungswegen der 3 T Telekommunikationsgesellschaft mbh Inhaltsverzeichnis 1. GELTUNGSBEREICH... 3 2. Realisierung VON ÜbertragungswegeN... 3 2.1. Bereitstellung...

Mehr

Co-Location Abteilung: Business Support Version: 1.0 Datum: 20.12.2013 Autor: Daniel Schwarz

Co-Location Abteilung: Business Support Version: 1.0 Datum: 20.12.2013 Autor: Daniel Schwarz Co-Location Abteilung: Business Support Version: 1.0 Datum: 20.12.2013 Autor: Daniel Schwarz Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein... 3 1.1 Wie schnell erfolgt die Aufschaltung einer Rackeinheit im Colobereich?...

Mehr

united hoster GmbH Service Level Agreement (SLA)

united hoster GmbH Service Level Agreement (SLA) united hoster GmbH Service Level Agreement (SLA) Inhaltsverzeichnis Service Level Agreement (SLA)... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 1 Einleitung... 3 1.1 Ziel... 3 1.2 Inkraftsetzung und Gültigkeitsdauer...

Mehr

Service Level Agreement (SLA) für DMD² Streaming Services

Service Level Agreement (SLA) für DMD² Streaming Services Dokument Service Level Agreement (SLA) für DMD² Streaming Services Für: Vertragspartner der Digital Media Distribution AG Autoren: Michael Nägele / Alexander Dal Farra Inhalt: Dieses Dokument regelt ergänzend

Mehr

ecare ServerPack, Angebot & Definition

ecare ServerPack, Angebot & Definition ecare ServerPack, Angebot & Definition Inhalt 1. Übersicht... 2 2. Angebot... 3 2.1. Service Level Agreement (SLA)... 3 2.2. Unterstützte Server Systeme... 3 + Rechtliche und allgemeine Hinweis... 3 3.

Mehr

Carrier Ethernet Service

Carrier Ethernet Service Ausgabedatum 002011 Ersetzt Version 1-0 Gültig ab 002011 Vertrag Vertrag betreffend Data Services Gültig ab 002011 1/11 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Leistungsübersicht...3 3 Dienstqualität...4

Mehr

Service Level Agreement (SLA)

Service Level Agreement (SLA) Service Level Agreement (SLA) 1. Einleitung Dieses Service Level Agreement definiert die mindestens zu erbringenden Leistungen der gegenüber ihren servdiscount.com Server Kunden. Die Qualität und Definition

Mehr

Cable Business Leistungsbeschreibung

Cable Business Leistungsbeschreibung Cable Business Leistungsbeschreibung Stand: 16.11.2009 UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG...3 2 BESCHREIBUNG...3 3 DATENTRANSFERVOLUMEN FLAT RATE...3 4 ENDGERÄTE...3

Mehr

HXS Cleaner. Service Level Agreement. HXS Cleaner - SLA. FN: 372878a Handelsgericht Wien UID: ATU 6686 1256 StNr: 182/3037

HXS Cleaner. Service Level Agreement. HXS Cleaner - SLA. FN: 372878a Handelsgericht Wien UID: ATU 6686 1256 StNr: 182/3037 HXS Cleaner - SLA HXS Cleaner Service Level Agreement HXS GmbH Millergasse 3 1060 Wien Österreich T +43 (1) 344 1 344 F +43 (1) 344 1 344 199 office@hxs.at www.hxs.at FN: 372878a Handelsgericht Wien UID:

Mehr

6. SLA (Leistungsgruppen)

6. SLA (Leistungsgruppen) 6. SLA (Leistungsgruppen) Die Inhalte der Service Level sind wie folgt festgelegt: BASIC generell enthalten Prüfung einer Verbindungsstörung im Linkbudget innerhalb von 2 Werktagen PLUS: Prüfung einer

Mehr

Dark Fiber. Servicebeschreibung. IWB, Margarethenstrasse 40, Postfach, CH-4002 Basel, T + 41 61 275 97 77, telekom@iwb.ch, www.iwb.

Dark Fiber. Servicebeschreibung. IWB, Margarethenstrasse 40, Postfach, CH-4002 Basel, T + 41 61 275 97 77, telekom@iwb.ch, www.iwb. Dark Fiber Servicebeschreibung IWB, Margarethenstrasse 40, Postfach, CH-4002 Basel, T + 41 61 275 97 77, telekom@iwb.ch, www.iwb.ch 1/7 Inhalt Umfang und Geltungsbereich Servicebeschreibung 3 Service Dark

Mehr

MediData Service Level Agreement (MediData SLA)

MediData Service Level Agreement (MediData SLA) MediData Service Level Agreement (MediData SLA) BETRIEB/AUSFÜHRUNG: VERTRAG Die Bestimmungen des MediData Service Level Agreement (MediData SLA) sind integrierender Bestandteil der Vereinbarungen zwischen

Mehr

Standard Service Level Agreement (SLA)

Standard Service Level Agreement (SLA) Standard Service Level Agreement (SLA) Dieser Service Level Agreement ( SLA ) beschreibt die vertraglich geschuldeten Leistungen der BIS Business IT Solution GmbH Slamastrasse 29 1230 Wien, nachfolgend

Mehr

Leistungsbeschreibung Tele2 Service Level Agreement (SLA) für Ethernet P2P

Leistungsbeschreibung Tele2 Service Level Agreement (SLA) für Ethernet P2P Leistungsbeschreibung Tele2 Service Level Agreement (SLA) für Ethernet P2P Leistungsbeschreibung Tele2 Service Level Agreement (SLA) für Ethernet P2P... 1 1. Einleitung... 2 2. Geltungsbereich... 2 3.

Mehr

Informationen für Kunden zur Anbindung an die Systeme von SIX Financial Information. Juli 2013

Informationen für Kunden zur Anbindung an die Systeme von SIX Financial Information. Juli 2013 Informationen für Kunden zur Anbindung an die Systeme von SIX Financial Information Juli 2013 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anbindungsmöglichkeiten 4 2.1 Übersicht 4 2.2 IP VPN über MPLS 5 2.2.1 Anschluss in

Mehr

Mehrwertdienste. Leistungsbeschreibung. Vertrag betreffend Verbindung von Fernmeldeanlagen und -diensten 1/7

Mehrwertdienste. Leistungsbeschreibung. Vertrag betreffend Verbindung von Fernmeldeanlagen und -diensten 1/7 Mehrwertdienste Ausgabedatum 002015 Ersetzt Version 1-1 Gültig ab 005.2015 Vertrag Vertrag betreffend Verbindung von Fernmeldeanlagen und -diensten Gültig ab 005.2015 1/7 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3

Mehr

SERVICE LEVEL AGREEMENT HOSTING

SERVICE LEVEL AGREEMENT HOSTING SERVICE LEVEL AGREEMENT HOSTING 1. PRÄAMBEL Das erfolgreiche Outsourcing von IT-Dienstleistungen erfordert eine transparente Definition der Kunden-Lieferanten-Beziehung. Der Provider LcX.at (Fa. Raducu-Cristian

Mehr

Service Level Agreement

Service Level Agreement Service Level Agreement Inhalt Service Level Agreement 1 1. Zielsetzung 3 2. Zentrale Ansprechstelle (Single Point of Contact) 3 3. Melden einer Störung 3 3.1. Störungsmeldung durch den Kunden 3 3.2. Störungsmeldung

Mehr

Broadband Connectivity Services

Broadband Connectivity Services Ausgabedatum 109.2013 Ersetzt Version 1-4 Gültig ab 012013 Vertrag Vertrag betreffend Gültig ab 012013 1/19 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Voraussetzungen und Limitierungen... 3 1 Web Service Gateway

Mehr

VoIP-Interkonnektion. Handbuch Betrieb. Vertrag betreffend Verbindung von VoIP Fernmeldeanlagen und -diensten 1/9

VoIP-Interkonnektion. Handbuch Betrieb. Vertrag betreffend Verbindung von VoIP Fernmeldeanlagen und -diensten 1/9 VoIP- Ausgabedatum 310.2015 Ersetzt Version - Gültig ab 012015 Vertrag Vertrag betreffend Verbindung von VoIP Fernmeldeanlagen und -diensten Gültig ab 012015 1/9 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Voraussetzungen

Mehr

Teilnehmeranschlussleitung (TAL) Kupfer

Teilnehmeranschlussleitung (TAL) Kupfer Teilnehmeranschlussleitung (TAL) Kupfer Version 1.4 Ausgabedatum 01.01.2015 Ersetzt Version Gültig ab 01.01.2015 Vertrag Vertrag betreffend TAL Kupfer, SA-TAL Kupfer, T-TAL Kupfer Netzprovider Kommunikation

Mehr

Service Level Agreement (SLA)

Service Level Agreement (SLA) Header text here Service Level Agreement (SLA) Backup Pro Service 1 Einleitung Dieses Service Level Agreement ( SLA ) ist Bestandteil der vertraglichen Beziehungen der Parteien. Es definiert insbesondere

Mehr

VoIPcom Supportpakete

VoIPcom Supportpakete VoIPcom Supportpakete bietet drei verschiedene Supportpakete an. Anrecht auf das Supportpaket Silber haben grundsätzlich alle Kunden, welche eine VoIPcom Telefonanlage im Einsatz haben. Für Firmenkunden

Mehr

Warenkorb Finance IPNet

Warenkorb Finance IPNet Warenkorb Finance IPNet 18.01.2012 Seite 1 von 12 Warenkorb LAN-Interconnect Service (Finance IPNet) INHALTSVERZEICHNIS 1. Definitionen... 3 1.1 Service Access Point (SAP)... 3 1.2 Managed Object... 3

Mehr

SERVICE-LEVEL-VEREINBARUNG FÜR SAP CLOUD SERVICES ( SLA )

SERVICE-LEVEL-VEREINBARUNG FÜR SAP CLOUD SERVICES ( SLA ) SERVICE-LEVEL-VEREINBARUNG FÜR SAP CLOUD SERVICES ( SLA ) 1. Service-Level-Vereinbarung Die vorliegende Service-Level-Vereinbarung für SAP Cloud Services regelt das SLA zur Systemverfügbarkeit für die

Mehr

Service-Level-Agreement für SpaceNet Service 7x24 und 7x14

Service-Level-Agreement für SpaceNet Service 7x24 und 7x14 Service-Level-Agreement für SpaceNet Service 7x24 und 7x14 Leitbild SpaceNet ist Spezialist für das Hosting geschäftskritischer Anwendungen und Daten. Unbedingtes Ziel der SpaceNet ist es jede Störung

Mehr

Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Sprachmehrwertdiensten

Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Sprachmehrwertdiensten Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Sprachmehrwertdiensten 1 Geltungsbereich Diese SLA beziehen sich auf alle von TelemaxX bereitgestellten Sprachmehrwertdienste. Diese SLA sind ergänzende

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. WebServer Basic 5 V 1.0. Stand: 20.12.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. WebServer Basic 5 V 1.0. Stand: 20.12.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH WebServer Basic 5 V 1.0 Stand: 20.12.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS - UND LEISTUNGSVERZEICHNIS WEBSERVER BASIC 5... 3 Produktbeschreibung... 3 Voraussetzungen...

Mehr

Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Storage on Demand

Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Storage on Demand Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Storage on Demand 1 Geltungsbereich Die SLA und Leistungsbeschreibung enthalten insbesondere ergänzende Bestimmungen zur Gewährleistung

Mehr

Leistungsbeschreibung. blizznetλ. Version: 4.2

Leistungsbeschreibung. blizznetλ. Version: 4.2 Leistungsbeschreibung blizznetλ Version: 42 Bankverbindung: Wien Energie GmbH FN 215854h UniCredit Bank Austria AG Thomas-Klestil-Platz 14 1030 Wien Handelsgericht Wien Konto-Nr: 696 216 001 Postfach 500

Mehr

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen 1 Überblick Wartungs- und Supportleistungen Metaways Tine 2.0 Wartungs- und Support Editionen: LEISTUNGEN BASIC BUSINESS PROFESSIONAL SW Wartung ja ja ja Ticketsystem

Mehr

END USER GUIDE IBS TICKET SYSTEM HOW-TO. Dokumenten Kontrolle. Version 1.1. Datum 2010-10-15. IBS Ticket System End User How-To D.doc.

END USER GUIDE IBS TICKET SYSTEM HOW-TO. Dokumenten Kontrolle. Version 1.1. Datum 2010-10-15. IBS Ticket System End User How-To D.doc. END USER GUIDE IBS TICKET SYSTEM HOW-TO Dokumenten Kontrolle Version 1.1 Datum 2010-10-15 Besitzer Freigegeben durch Dateinamen Gregory Gut IBS Business Solution IBS Ticket System End User How-To D.doc

Mehr

Corporate Internet Access. Leistungsbeschreibung

Corporate Internet Access. Leistungsbeschreibung Corporate Internet Access Leistungsbeschreibung Stand März 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Beschreibung... 3 3. Datentransfervolumen: Flat Rate... 4 4. Optionale Leistungspakete (gegen zusätzliches

Mehr

SERVICE LEVEL AGREEMENTS (SLA)

SERVICE LEVEL AGREEMENTS (SLA) der Cloud&Heat GmbH, Königsbrücker Straße 96, 01099 Dresden, Deutschland 1. Geltungsbereich 1.1 Die folgenden Service Level Agreements (SLA) gelten für alle zwischen der Cloud&Heat und dem Kunden geschlossenen

Mehr

Service Level Agreement (SLA) Rechenzentrum SAAR1. Produkt Technikschrank

Service Level Agreement (SLA) Rechenzentrum SAAR1. Produkt Technikschrank Service Level Agreement (SLA) Rechenzentrum SAAR1 Produkt Technikschrank Version: 1.0-DE 1st RELEASE Stand 21.03.2016 INHALT EINFÜHRUNG... 3 EINRICHTUNG... 3 WIEDERHERSTELLUNG... 3 Begriffsdefinitionen...

Mehr

Broadband Connectivity Services

Broadband Connectivity Services Ausgabedatum 18.02015 Ersetzt Version 1-6 Gültig ab 006.2015 Vertrag Vertrag betreffend Gültig ab 006.2015 1/21 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Voraussetzungen und Limitierungen... 3 1 Web Service

Mehr

CCP Colt IP VPN Service Level Agreement. 1 Einleitung. 2 Dienstbereitstellungsvereinbarung (Service Delivery Agreement/SDA)

CCP Colt IP VPN Service Level Agreement. 1 Einleitung. 2 Dienstbereitstellungsvereinbarung (Service Delivery Agreement/SDA) 1 Einleitung Dieses SLA: legt die SLA-Werte und die Form der für die -Dienste Plus, IP VPN Connect und IP VPN Access fest; Enthält Kennzahlen für Application Aware Networking- Geräte (AAN), die als Teil

Mehr

SERVICE LEVEL AGREEMENTS (SLA) - IT-SERVICE MISA

SERVICE LEVEL AGREEMENTS (SLA) - IT-SERVICE MISA Seite 1 von 5 SERVICE LEVEL AGREEMENTS (SLA) - IT-SERVICE MISA 1. Supportklassen Supportklasse A: - Informationsservice: Der AG wird über neue Programmstände, verfügbare Updates, Programmentwicklungen

Mehr

Managed Hosting - Service Level Agreement

Managed Hosting - Service Level Agreement Managed Hosting - Service Level Agreement 1. Einleitung Managed Hosting (MH) erfordert eine genaue Definition der mindestens zu erbringenden Leistungen der myloc managed IT AG gegenüber ihrer Kunden. Die

Mehr

Access Line Optical. Handbuch Betrieb. Vertrag betreffend Access Line Optical 1/10. Ausgabedatum Ersetzt Version 2-2.

Access Line Optical. Handbuch Betrieb. Vertrag betreffend Access Line Optical 1/10. Ausgabedatum Ersetzt Version 2-2. Ausgabedatum 002017 Ersetzt Version 2-2 Gültig ab 007.2017 Vertrag Vertrag betreffend Gültig ab 007.2017 1/10 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Allgemeines...3 1 Web Service Gateway (WSG)...3 2 Produktionsgrenzen...3

Mehr

ADSL Leistungsbeschreibung

ADSL Leistungsbeschreibung ADSL Leistungsbeschreibung Stand 01.08.2010 INHALTSVERZEICHNIS 1 Einleitung...2 2 Beschreibung...2 3 Datentransfervolumen...2 4 Endgeräte...3 5 Voraussetzungen für den Betrieb...3 6 Mindestvertragsdauer...3

Mehr

Effiziente Servicesteuerung mit ipad. Daniel Pelizzoni 28.06.2012 public

Effiziente Servicesteuerung mit ipad. Daniel Pelizzoni 28.06.2012 public Effiziente Servicesteuerung mit ipad und SAP CRM leicht gemacht Daniel Pelizzoni 28.06.2012 public Wir möchten Ihnen heute näherbringen Wie mit geringem Aufwand > Automatisierte Prozesse geschaffen werden

Mehr

THE POWER OF BUILDING AND MANAGING NETWORKS. Carrier-Management

THE POWER OF BUILDING AND MANAGING NETWORKS. Carrier-Management THE POWER OF BUILDING AND MANAGING NETWORKS Carrier-Management by ERAMON GmbH Welserstraße 11 86368 Gersthofen Germany Tel. +49-821-2498-200 Fax +49-821-2498-299 info@eramon.de info@eramon.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

SERVER FÜR PROFIS. I Service Level Vereinbarung serverloft Dedizierte Server. Deutschland, Version 1.0-DE, Stand 01.

SERVER FÜR PROFIS. I Service Level Vereinbarung serverloft Dedizierte Server. Deutschland, Version 1.0-DE, Stand 01. SERVER FÜR PROFIS I Service Level Vereinbarung serverloft Dedizierte Server 1. Gültigkeitsbereich 1.1. Diese Service Level Vereinbarung gilt für die Bereitstellung und den Betrieb des Dienstes serverloft

Mehr

Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement über die Nutzung von Festverbindungen

Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement über die Nutzung von Festverbindungen Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement über die Nutzung von Festverbindungen 1. Geltungsbereich Die SLA und Leistungsbeschreibung sind ergänzende Bestimmungen zur Gewährleistung und Haftung

Mehr

NFON SIP Trunk Service Level Agreement (SLA)

NFON SIP Trunk Service Level Agreement (SLA) Version 0.1 NFON AG Machtlfinger Str. 7 81379 München Tel.: + 49 89 45 3000 www.nfon.com Email: info@nfon.com 2017 NFON AG Alle Rechte vorbehalten Änderungen bleiben vorbehalten Version 1.0 / 06.2017 (DE)

Mehr

Web&Phone office DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung

Web&Phone office DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Web&Phone office DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Stand: 25.02.2008 UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien Inhaltsverzeichnis 1 ENTGELTBESTIMMUNGEN... 3 1.1 Monatliche Entgelte...

Mehr

Verfügbarkeit (in %) = (Messperiode - (Anzahl der nicht beantworteten IP-Pakete x 5Min.)) x 100 / Messperiode

Verfügbarkeit (in %) = (Messperiode - (Anzahl der nicht beantworteten IP-Pakete x 5Min.)) x 100 / Messperiode Service Level Agreements Hosting und Housing 1. Einleitung QualityHosting hat Bewertungskriterien für die Qualität der bereitgestellten Dienstleistungen definiert. Die Bewertungskriterien dienen dazu den

Mehr

Leistungsbeschreibung d light Business Service Level Agreement

Leistungsbeschreibung d light Business Service Level Agreement Leistungsbeschreibung d light Business Service Level Agreement Stand: 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Definitionen... 2 2. Fehlerprioritäten... 3 3. Service Levels... 4 3.1. SLA Business... 4 3.2. SLA Premium...

Mehr

Managed Servern. Service-Level-Agreement (SLA)

Managed Servern. Service-Level-Agreement (SLA) Einleitung Server Service-Level-Agreement (SLA) Zweck/Zusammenfassung Das Dokument definiert und regelt Service Level für die Erbringung von Hosting Dienstleistungen bei Profihost Servern. Der SLA wird

Mehr

Supportvertrag für EDV - Dienstleistungen

Supportvertrag für EDV - Dienstleistungen Supportvertrag für EDV - Dienstleistungen zwischen Muster AG Musterstrasse 99 (nachfolgend Kunde genannt) und solidnet AG Ausgabe 1.3 Datum 17. April 2009 Letzte Änderung 17. April 2009 Supportvertrag

Mehr

Leistungsbeschreibung blizznetdarkfiber Version: 2.1

Leistungsbeschreibung blizznetdarkfiber Version: 2.1 Leistungsbeschreibung blizznetdarkfiber Version: 2.1 Bankverbindung: Wien Energie GmbH FN 215854h UniCredit Bank Austria AG Thomas-Klestil-Platz 14 1030 Wien Handelsgericht Wien Konto-Nr.: 696 216 001

Mehr

VoIP Whitelabel FL Preisliste

VoIP Whitelabel FL Preisliste VoIP Whitelabel FL Verfasser Datum: 01.02.2016 Version: V1.0 (ersetzt alle früheren Versionen) Gültig ab: 01.03.2016 Gehört zu: Name Vertragsbestandteil: VOIP Whitelabel FL Rahmenvertrag [6] VOIP Whitelabel

Mehr

SLA Bereitstellung eines kommerziellen WMS für digitale Orthophotos. Version: 1.4

SLA Bereitstellung eines kommerziellen WMS für digitale Orthophotos. Version: 1.4 SLA Bereitstellung eines kommerziellen WMS für digitale Orthophotos Version: 1.4 SLV V2 SLA_Orthophotos WMS Versionierung Datum Version Autor Änderung Status 05.07.2011 0.1 Mezera/Sucher Initiale Erstellung

Mehr

UPC Austria Services GmbH

UPC Austria Services GmbH UPC Austria Services GmbH Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen für das Zusatzprodukt Internet Security in Tirol Stand 15. März 2010 Seite 1 von 5 Inhaltsverzeichnis I) LEISTUNGSBESCHREIBUNG...

Mehr

Deutsches Forschungsnetz

Deutsches Forschungsnetz Deutsches Forschungsnetz Verfügbarkeit des DFNInternet-Dienstes Christian Grimm 52. DFN-Betriebstagung 2./3. März 2010, Berlin Hintergrund Monitoring im X-WiN Orientierung an den klassischen Dienstgüteparametern

Mehr

Preisliste Office 365 von Swisscom Swisscom (Schweiz) AG

Preisliste Office 365 von Swisscom Swisscom (Schweiz) AG Preisliste Office 365 von Swisscom Swisscom (Schweiz) AG Gültig ab 1. März 2013 2 Abonnement Office 365 Small Business Premium Paket für Selbständige und kleine Unternehmen Abopreis monatlich Preis einmalig

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh RACK COLOCATION DATACENTER RHEIN-NECKAR Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung Rack Colocation DATACENTER Rhein-Neckar der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh, nachfolgend die Gesellschaft

Mehr

Unter Störungen sind Ausfälle von Antennenanlagen zu verstehen. Störungsbeginn ist der Zeitpunkt, zu dem die Störung erstmalig bei MB gemeldet wird.

Unter Störungen sind Ausfälle von Antennenanlagen zu verstehen. Störungsbeginn ist der Zeitpunkt, zu dem die Störung erstmalig bei MB gemeldet wird. Anlage 2: Service Level Agreement (SLA) Inhaltsverzeichnis 1 Standardleistung... 1 2 Entstörung... 1 2.1 Meldeverfahren... 2 2.2 Bewertung von Störungen... 2 2.3 Ausfälle... 3 3 Wartung... 3 4 Erstattung

Mehr

Bit-Stream-3 Produktbeschreibung

Bit-Stream-3 Produktbeschreibung Bit-Stream-3 Verfasser Datum: 31.01.2012 Version: V2.1 (ersetzt alle früheren Versionen) Gültig ab: Gehört zu: Name Vertragsbestandteil: xx.yy.zzzz Bit-Stream-3 Rahmenvertrag Vorleistungsmarkt [1] Bit-Stream-3

Mehr

NFON Telefonanschluss Service Level Agreement (SLA)

NFON Telefonanschluss Service Level Agreement (SLA) Version 1.0 NFON AG Machtlfinger Str. 7 81379 München Tel.: + 49 89 45 3000 www.nfon.com Email: info@nfon.com 2017 NFON AG - Alle Rechte vorbehalten Änderungen bleiben vorbehalten Version 1.0 / 07.2017

Mehr

ewz.optical line ewz.optical line secure. Dedizierter und auf Wunsch verschlüsselter Managed Service über Glasfasern.

ewz.optical line ewz.optical line secure. Dedizierter und auf Wunsch verschlüsselter Managed Service über Glasfasern. ewz.optical line ewz.optical line secure. Dedizierter und auf Wunsch verschlüsselter Managed Service über Glasfasern. ewz.optical line. Managed Service zur dedizierten Vernetzung Ihrer Standorte. ewz.optical

Mehr

Leistungsbeschreibung ADSL

Leistungsbeschreibung ADSL 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Einleitung................................................... 3 Beschreibung................................................. 3 Datentransfervolumen........................................

Mehr

united hoster GmbH Preis- und Leistungsverzeichnis Support

united hoster GmbH Preis- und Leistungsverzeichnis Support united hoster GmbH Preis- und Leistungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 1 Standard-... 3 1.1 Vertragslaufzeit und Abrechnung... 3 1.2 Leistungen

Mehr

Netzwerkmanagementsystem bezeichnet das von Interoute verwendete in das Netzwerk integrierte Fehlermanagementsystem

Netzwerkmanagementsystem bezeichnet das von Interoute verwendete in das Netzwerk integrierte Fehlermanagementsystem Anlage 2a Zusätzliche Bedingungen für Bandwidth Services 1. DIENSTBESCHREIBUNG Im Rahmen der Interoute Bandwidth Services werden dem Kunden von Interoute geschützte und ungeschützte Leitungen ( protected

Mehr

Angebot. connect Internet. Service-Übersicht, Preise und Konditionen. Service-Übersicht, Preise und Konditionen / Adressen und Berechtigungen

Angebot. connect Internet. Service-Übersicht, Preise und Konditionen. Service-Übersicht, Preise und Konditionen / Adressen und Berechtigungen Angebot connect Internet Service-Übersicht, Preise und Konditionen für Streich AG Zürichstrasse 21b 8306 Brüttisellen im folgenden «Kunde» genannt von cablecom GmbH Zollstrasse 42 8021 Zürich im folgenden

Mehr

Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Internet Security für DSL

Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Internet Security für DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Internet Security für DSL Stand: 02. 02. 2009 UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien 1 INHALTSVERZEICHNIS Entgeltbestimmungen:... 3 Leistungsbeschreibung:...

Mehr

SLA Varianten für KMU

SLA Varianten für KMU Übersicht Die Anforderungen an die Verfügbarkeit einer IT Infrastruktur sind in den letzten Jahren signifikant gestiegen. Fallen Applikationen oder gar die ganze IT aus, ist dies immer mit hohen Kosten

Mehr

RDS Consulting. Support Handbuch. Version 1.0

RDS Consulting. Support Handbuch. Version 1.0 RDS Consulting Support Handbuch Version 1.0 INHALTSVERZEICHNIS 1 Erreichbarkeit...2 2 Support Prozess...3 3 Erstellung einer Supportanfrage...4 3.1 Hilfreiche Fragestellungen:... 4 3.2 Ticketinformation...

Mehr

SLA. Service Level Agreement. der pegasus gmbh

SLA. Service Level Agreement. der pegasus gmbh Service Level Agreement der pegasus gmbh pegasus gmbh Robert Weininger Stand: 01.02.2014 fon: +49 9402 503-300 info@pegasus-gmbh.de Bayernstraße 10 fax: +49 9402 503-222 www.pegasus-gmbh.de 93128 Regenstauf

Mehr

Business Case. Checkliste für das Servicekonzept einer IT-Firma. 26.03.07 Version 1.0. Martin Lüchem Innovationsberatung

Business Case. Checkliste für das Servicekonzept einer IT-Firma. 26.03.07 Version 1.0. Martin Lüchem Innovationsberatung Business Case Checkliste für das Servicekonzept einer IT-Firma 26.03.07 Version 1.0 Martin Lüchem Innovationsberatung Email Internet http://innovation.luechem.de/ Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen und Randbedingungen...3

Mehr

Auswahlkriterien bei der Providerwahl

Auswahlkriterien bei der Providerwahl Auswahlkriterien bei der Providerwahl Internet World 2012 www.internet24.de Inhalt des Vortrages Mögliche Entscheidungskriterien - Unternehmen - Rechenzentrum - Hardware - Support - Traffic - Skalierbarkeit,

Mehr

Design und Realisierung von E-Business- und Internet-Anwendungen! " # $ %& # ' ( ( )

Design und Realisierung von E-Business- und Internet-Anwendungen!  # $ %& # ' ( ( ) Design und Realisierung von E-Business- und Internet-Anwendungen! " # $ %& # ' ( ( ) Seite 2 Agenda. Was haben wir letzte Woche gemacht? Die IT Infrastructure Library (ITIL) Die Prozesse des Service Support

Mehr

SHD Rechenzentrum. Leistungsbeschreibung

SHD Rechenzentrum. Leistungsbeschreibung SHD Rechenzentrum Leistungsbeschreibung Gegenstand des Leistungsbildes Gegenstand dieser Leistungsbeschreibung ist das Leistungsbild der SHD Rechenzentrumslösung. Dieses Leistungsbild beschreibt Umfang

Mehr

Dok.-Nr.: Seite 1 von 6

Dok.-Nr.: Seite 1 von 6 Logo Apotheke Planung, Durchführung und Dokumentation von QM-Audits Standardarbeitsanweisung (SOP) Standort des Originals: Dok.-Nr.: Seite 1 von 6 Nummer der vorliegenden Verfaßt durch Freigabe durch Apothekenleitung

Mehr