Fachgerechtes Schneiden von Hochstämmen im Rahmen des Baumschnittkonzepts Baden-Württemberg. OGV Oberberken e.v.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fachgerechtes Schneiden von Hochstämmen im Rahmen des Baumschnittkonzepts Baden-Württemberg. OGV Oberberken e.v."

Transkript

1 28. Januar 2016 Fachgerechtes Schneiden von Hochstämmen im Rahmen des Baumschnittkonzepts Baden-Württemberg OGV Oberberken e.v.

2

3 Unterlagen im Obstbau Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

4 Baumformen im Obstbau Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

5 Pflanz schnitt

6

7 Ungeschnitten Pflanzschnitt Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

8

9 Baumpfahl mit ordentlicher Bindung Drahthose oder Kunststoffspirale gegen Wildverbiss Veredelungsstelle auch nach dem Setzen noch über der Erde Baumscheibe mit organischem Material abdecken Pflanzung ein feinkrümelige Erde Genügend großes Pflanzloch, mindestens 1 qm Tiefenlockerung mittels Spaten Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

10 Fehler beim Pflanzschnitt keine Astrang-Ordnung fehlender Kronenaufbau flache Leitäste Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

11 Falscher Pflanzschnitt Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

12 Mangelhafte Erstpflege Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

13 Des einen Freud Des andern Leid

14 Nach dem Pflanzschnitt kommen oder Pflegeschnitt Revitalisierungsschnitt Sanierungsschnitt

15 Fachgerechter Erziehungsschnitt 2. Standjahr Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

16 Erziehungsschnitt im 2. Standjahr vor dem Schnitt Leitäste und Stammverlängerung freistellen Formierungsarbeiten und dann erst anschneiden Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

17 Vorzeitige Vergreisung Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

18 Leitäste abgeleitet böse

19 böse gut Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

20 Stammverlängerung mit schwachem Seitenholz und drei bis vier steile Leitäste

21 Erhaltungsschnitt und / oder Pflegeschnitt

22 Erhaltungsschnitt bei Altbäumen Ziel: Langlebigkeit des Baumes fördern durch - erhalten der Vitalität: vergreiste Baumkronen moderat auslichten - enthalten der Stabilität: überlange Leitäste entlasten oder ableiten - verbessern der Nutzbarkeit: Kronenüberbau beseitigen - Verteilen stärkerer Eingriffe auf mehrere Jahre Grobe Pflegefehler: - Entnahme von zu viel Kronenmaterial - massives ausschneiden von Jungtrieben - Kappung von Stammverlängerung oder Leitästen - Astwunden mit mehr als 10 cm Durchmesser, insbesondere auf Astoberseiten - unsaubere Schnittführung (Stummel oder Rindenrisse) - viele Wunden in räumlicher Nähe

23 Kappung von Leitästen und der Stammverlängerung bei vitalen Bäumen Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

24 Entnahme von zu viel Kronenmaterial = bringt Kronenmaterial

25 Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

26

27

28 Keine Struktur in der Krone Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

29 Anschnitt aller Triebe Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

30 Massive Auslichtung

31 Überbauung der Krone Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

32 Leitast entfernt und Rindenriß

33 Viele Wunden in räumlicher Nähe

34 Große Wunde astoberseits mit mehr als 10 cm

35 Wie gehe ich vor????

36 Hochstämme nach Jahren bei schlechter Pflege bei guter Pflege Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

37 Hochstamm aus naturschutzfachlicher Sicht - naturnah Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

38 Hochstamm nach obstbaufachlicher Sicht - naturnah Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

39 Die Statik bei Hochstämmen Obstbaumschnitt gerade Stammverlängerung 3 bis max 4 stabile Leitäste Fruchtäste Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

40

41 Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

42 Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

43 Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

44

45 Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

46 Maßvoll Schneiden Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

47 Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

48 Maßvolles Auslichten

49 Baumform bewahren Anlage und Pflege einer Streuobstwiese

50

51

52 Baumform bewahren

53 Hochentaster

54 Hochentaster Sinnvoll: Gehörschutz Schutzbrille und: Abstand der Zuschauenden

55 Obstbaumleiter Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau SVLFG (Vereinigung Landw. Berufsgenossenschaft usw.) Obstbaumleiter extra ausgewiesen Leiterprüfung jährlich, Sichtprüfung + Dokumentation durch befähigte Person (auch Holzleiter) Leiterkopf anbinden (Spanngurt) Arbeiten im Baum ab 3m Höhe mit Sicherung Publikumsverkehr: Teilnehmer Abstand halten Motorsäge + Leiter = verboten Stromleitungen wegbleiben mehr wie 5m (Lichtbogen) Freischaltung beim E-Werk möglich

56 Erfolgreiches Schneiden Freitag 29. Januar

57 SAUERKIRSCHEN SÜSSKIRSCHEN

58

59

60 Süsskirsche Endergebnis

61

62

63 Süss- und Sauerkirschen

64

65

66

Streuobstwiese Teil 2 Schnitt von Obstbäumen (Der Traum vom optimalen Baum)

Streuobstwiese Teil 2 Schnitt von Obstbäumen (Der Traum vom optimalen Baum) Streuobstwiese Teil 2 Schnitt von Obstbäumen (Der Traum vom optimalen Baum) Aufbau eines Obstbaumes Krone SV Stammverlängerung = Mitteltrieb LV Leitastverlängerung + L Leitast F Fruchtast Stamm Wurzel

Mehr

Obstgehölzschnitt. M. Sc. Volker Croy, 2014

Obstgehölzschnitt. M. Sc. Volker Croy, 2014 Obstgehölzschnitt M. Sc. Volker Croy, 2014 Gliederung 1 Einleitung 2 Schnittzeitpunkte 3 Schnitt- und Pflegemaßnahmen allgemein 4 Kernobst 5 Steinobst 6 Beerenobst Quellen 1 Aufbau eines Obstbaumes SV

Mehr

Leitfaden zur Pflanzung und Pflege von Obstbäumen

Leitfaden zur Pflanzung und Pflege von Obstbäumen S T R E U O B S T Leitfaden zur Pflanzung und Pflege von Obstbäumen Ein Beitrag des Flurneuordnungsamts im Landkreis Schwäbisch Hall 2 Obstbaumpflanzung Die Pflanzung von Obstbäumen ist ein wichtiger Beitrag

Mehr

Welche Pflege braucht ein Hochstammbaum? Pflanzen. Wahl Standort-, Sorten-, Pflanzmaterial

Welche Pflege braucht ein Hochstammbaum? Pflanzen. Wahl Standort-, Sorten-, Pflanzmaterial Warum Hochstammbäume erhalten? -prägen das Landschaftsbild -sind ökologisch wertvoll -liefern Früchte Welche Pflege braucht ein Hochstammbaum? Standortwahl, Pflanzmaterial Pflanzen Düngen/Baumscheibe/Stammschutz

Mehr

Leitfaden für den Obstbaumschnitt am Hochstamm Thüringer Schule für naturgemäßen Obstbaumschnitt Dipl. -Ing. agr. Michael Grolm

Leitfaden für den Obstbaumschnitt am Hochstamm Thüringer Schule für naturgemäßen Obstbaumschnitt Dipl. -Ing. agr. Michael Grolm Leitfaden für den Obstbaumschnitt am Hochstamm Thüringer Schule für naturgemäßen Obstbaumschnitt Dipl. -Ing. agr. Michael Grolm Meine bisherigen obstbaulichen Tätigkeiten 1988 Pflanzung und Pflege meines

Mehr

Obstschnitt-Lehrpfad

Obstschnitt-Lehrpfad Der Pflanzschnitt 1 Wer sein künftiges Obst von Hand pflücken möchte, sollte Halbstämme oder Hochstämme mit Baumhöhen von 5 bis maximal 8 Metern anstreben. Kräftige Sorten auf gutem Standort können im

Mehr

Schnittkurs Streuobst. Urbar, Philipp Goßler, M.A. Koordinator der LEADER Streuobst- Initiative RLP c/o VG St.

Schnittkurs Streuobst. Urbar, Philipp Goßler, M.A. Koordinator der LEADER Streuobst- Initiative RLP c/o VG St. Schnittkurs Streuobst Urbar, 07.03.2015 Philipp Goßler, M.A. Koordinator der LEADER Streuobst- Initiative RLP c/o VG St. Goar-Oberwesel Gliederung 1. Einleitung 2. Baumformen/Unterlagen 3. Schnitttypen

Mehr

Friedrichshafen Streuobstbäume vor der Blüte schneiden

Friedrichshafen Streuobstbäume vor der Blüte schneiden 19.02.2017 17:49 Corinna Raupach Friedrichshafen Streuobstbäume vor der Blüte schneiden Eine Hochstamm-Expertin des Bundes für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) gibt Tipps, wie alte Obstsorten

Mehr

Gärtnerhof Badenstedt

Gärtnerhof Badenstedt 1. Obstsorten Obstbaumsorten sind uralt. Viele von ihnen stammen von Kreuzungen verschiedener Wildarten ab (von Malus sylvestris dem Holzapfel; oder Malus pumila dem Zwergapfel) Schon Griechen und Römer

Mehr

Moderne Pflege alter Obsthochstämme

Moderne Pflege alter Obsthochstämme Landespflege Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Moderne Pflege alter Obsthochstämme www.lwg.bayern.de Titel: Moderne Pflege alter Obsthochstämme Autor: Herausgegeben von: Bayerische Landesanstalt

Mehr

Pflanzung und Pflege von Streuobstbäumen. Naturgemäßer Obstbaumschnitt für die Praxis

Pflanzung und Pflege von Streuobstbäumen. Naturgemäßer Obstbaumschnitt für die Praxis Pflanzung und Pflege von Streuobstbäumen Naturgemäßer Obstbaumschnitt für die Praxis Herausgeber: Projektleitung: Autor: Copyright: Fotos: Grafiken: Layout: Druck: Gedruckt auf: Bezugsadresse: März 2011

Mehr

ALTBAUMPFLEGE UND SANIERUNGSSCHNITT IM STREUOBSTANBAU

ALTBAUMPFLEGE UND SANIERUNGSSCHNITT IM STREUOBSTANBAU ALTBAUMPFLEGE UND SANIERUNGSSCHNITT IM STREUOBSTANBAU Viele Obstbaumbesitzer stehen vor ihren Altbäumen und sind oft ratlos wie sie diese schneiden sollen. Eine notwendige Pflege wird vielfach erkannt.

Mehr

Obstbaumschnitt Grundlagen

Obstbaumschnitt Grundlagen Obstbaumschnitt Grundlagen 1. Pflanzen eines Obstbaumes 2. Obstbaumschnitt Warum schneiden? Wann schneiden? Aufbau eines Obstbaumes Unterlage Wuchsgesetze Spitzenförderung Oberseitenförderung Scheitelpunktförderung

Mehr

Der richtige Schnittzeitpunkt beim Steinobst

Der richtige Schnittzeitpunkt beim Steinobst Der richtige Schnittzeitpunkt beim Steinobst Der richtige Schnittzeitpunkt ist auch beim Steinobst äußerst wichtig, da er die Austriebsstärke ebenso wie die Dichte der Verzweigung bestimmt. Grundsätzlich

Mehr

Obstbaumschnitt. (Zusammenfassung von Kurs von W. Neeb am , und A. Bauer 2010 Bearbeitung S. Brietzke)

Obstbaumschnitt. (Zusammenfassung von Kurs von W. Neeb am , und A. Bauer 2010 Bearbeitung S. Brietzke) Obstbaumschnitt (Zusammenfassung von Kurs von W. Neeb am 16.2.2013, und A. Bauer 2010 Bearbeitung S. Brietzke) Obstbaumschnitt warum? - außer Pflaumen u Walnüssen sind fast alle Obstsorten veredelt auf

Mehr

Schnittkurs ( Theorie und Praxis ) Obst & Gartenbauverein Herrenberg e.v.

Schnittkurs ( Theorie und Praxis ) Obst & Gartenbauverein Herrenberg e.v. Schnittkurs ( Theorie und Praxis ) Obst & Gartenbauverein Herrenberg e.v. 1 Kursablauf Theorie 18:30 Begrüßung - Vortrag-Teil 1 ca. 20:00 Pause - Vortrag-Teil 2 - Fragen, Diskussion ca. 21:00 Ende Samstag

Mehr

Rolf Heinzelmann Manfred Nuber. 1 x 1 des. Obstbaumschnitts

Rolf Heinzelmann Manfred Nuber. 1 x 1 des. Obstbaumschnitts Rolf Heinzelmann Manfred Nuber 1 x 1 des Obstbaumschnitts 20 Warum Obstbäume schneiden? Schnittzeitpunkt 2 1 3 4 Absägen eines starken Astes. der Zeichnung vor. Entfernen Sie zuerst den Großteil des Astes

Mehr

Sachbericht zum Thema Obstbaumschnitt

Sachbericht zum Thema Obstbaumschnitt Sachbericht zum Thema Obstbaumschnitt Jeder Obstbaumbesitzer steht immer wieder vor der Frage, wann und wie er seine Obstbäume und Sträucher schneiden soll, denn es hat sich herumgesprochen, dass quantitativer

Mehr

Obstbaumschnitt Grundlagen

Obstbaumschnitt Grundlagen Obstbaumschnitt Grundlagen 1. Pflanzen eines Obstbaumes 2. Obstbaumschnitt Warum schneiden Wann schneiden Aufbau eines Obstbaumes Unterlage Wuchsgesetze Spitzenförderung Oberseitenförderung Scheitelpunktförderung

Mehr

1.2 Förderfähig sind die Obstbaumsorten, die in der diesen Richtlinien beigefügten Liste aufgeführt sind.

1.2 Förderfähig sind die Obstbaumsorten, die in der diesen Richtlinien beigefügten Liste aufgeführt sind. Richtlinien zur Schnittpflege und Nachpflanzung von Hochstammobstbäumen im Naturpark Südeifel (Grundlage: PAULa-Grundsätze für Vertragsnaturschutz Streuobst - Neuanlage und Pflege von Streuobst) (Entwicklungsprogramm

Mehr

Ersatzpflanzungen. beim Langerwischer Obstgarten e.v

Ersatzpflanzungen. beim Langerwischer Obstgarten e.v Ersatzpflanzungen beim Langerwischer Obstgarten e.v Sie können keine Ersatzpflanzungen auf Ihrem Grundstück ausführen? Pflanzen Sie mit uns! www.langerwischer-obstgarten.de info@langerwischer-obstgarten.de

Mehr

Die 10 Grundregeln des Gehölzschnittes. Siegfried Lex Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege Landkreis Dachau

Die 10 Grundregeln des Gehölzschnittes. Siegfried Lex Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege Landkreis Dachau Die 10 Grundregeln des Gehölzschnittes Siegfried Lex Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege Landkreis Dachau Grundsätzliche Fragestellungen: 1. Warum schneiden wir? 2. Wann schneidet man? 3.

Mehr

Obstbäume schneiden. Förderung von Ertrag und Qualität. Obst- und Gartenbauverein Dornbirn 5. März 2016

Obstbäume schneiden. Förderung von Ertrag und Qualität. Obst- und Gartenbauverein Dornbirn 5. März 2016 Fachstelle Obstbau Obstbäume schneiden Förderung von Ertrag und Qualität Obst- und Gartenbauverein Dornbirn 5. März 2016 Richard Hollenstein, LZSG, Fachstelle Obstbau, Flawil Volkswirtschaftsdepartement

Mehr

Grundlagen des Schnittes von hochstämmigen Obstbäumen

Grundlagen des Schnittes von hochstämmigen Obstbäumen Grundlagen des Schnittes von hochstämmigen Obstbäumen Johann Schierenbeck Der fachgerecht durchgeführte Schnitt an den Bäumen wirkt sich auf die Qualität des Obstes positiv aus. Dies gilt besonders für

Mehr

Die Mistelproblematik. was kann man dagegen tun. Informationsblatt zur Bekämpfung des Mistelbefalls bei Streuobstbäumen auf dem Bietzerberg

Die Mistelproblematik. was kann man dagegen tun. Informationsblatt zur Bekämpfung des Mistelbefalls bei Streuobstbäumen auf dem Bietzerberg Die Mistelproblematik was kann man dagegen tun. Informationsblatt zur Bekämpfung des Mistelbefalls bei Streuobstbäumen auf dem Bietzerberg Wir lieben die Natur und die Natur liebt uns. Die Streuobstbäume

Mehr

Erhalt von Obstwiesen - eine Ideensammlung für Kommunen, Vereine und Verbände -

Erhalt von Obstwiesen - eine Ideensammlung für Kommunen, Vereine und Verbände - Erhalt von Obstwiesen - eine Ideensammlung für Kommunen, Vereine und Verbände - Obstwiesen bei Ölbronn Die Landschaft des Enzkreises ist vielerorts noch geprägt von umfangreichen Obstwiesen. Diese Obstbäume

Mehr

Das Schneiden von Bäumen, Sträuchern und Büschen

Das Schneiden von Bäumen, Sträuchern und Büschen Das Schneiden von Bäumen, Sträuchern und Büschen Warum Bäume schneiden? 1. Um den Ertrag an größeren Früchten zu steigern 2. Damit der Baum gut durchlichtet wird 3. Den Baum in Form bringen 4. Triebwachstum

Mehr

Schnitt der Obstgehölze

Schnitt der Obstgehölze Schnitt der Obstgehölze Pflegeanleitung (gekürzte Version) Nach den Richtlinien der Stuttgarter Obstbaumberater Je nach Lebensalter des Obstgehölzes und Zielsetzung unterscheidet man Pflanzschnitt, Erziehungsschnitt,

Mehr

Ausbildung zum zertifizierten Baumpfleger Streuobst

Ausbildung zum zertifizierten Baumpfleger Streuobst Ausbildung zum zertifizierten Baumpfleger Streuobst Modulplan für den 2. Jahrgang 2015 Modul 1: Pflanzung und Jungbaumerziehung Termin: Freitag, 20.02.2015, 9.00 16.00 Samstag, 21.02.2015, 9.00 16.00 Erlabrunn

Mehr

Dokumentation. einer Jungbaumerziehung im. Oeschberg-Palmer-System. von

Dokumentation. einer Jungbaumerziehung im. Oeschberg-Palmer-System. von Dokumentation einer Jungbaumerziehung im Oeschberg-Palmer-System von Rudolf Thaler 1. Vorsitzender OGV Bissingen an der Teck LOGL-Geprüfter Obstbaumpfleger Rudolf.Thaler@gmx.de Stand Februar 2015 1 Anmerkung:

Mehr

Prüfungsleistung: Ausführungspläne sowie Leistungsverzeichnisse lesen und auf die Baustelle übertragen

Prüfungsleistung: Ausführungspläne sowie Leistungsverzeichnisse lesen und auf die Baustelle übertragen 0,00 0,0 m Beet +0,14 0,00 +0,12 +0,14 +0,16 0,00 +0,12 Praktische Abschlussprüfung Gärtner/Gärtnerin Gewerk 7, Blatt 1 Prüfungsleistung: Ausführungspläne sowie Leistungsverzeichnisse lesen und auf die

Mehr

Merkblatt Anlage und Pfl ege von Ausgleichsmaßnahmen. Pflanzung und Pflege von Obstbäumen

Merkblatt Anlage und Pfl ege von Ausgleichsmaßnahmen. Pflanzung und Pflege von Obstbäumen Merkblatt Anlage und Pfl ege von Ausgleichsmaßnahmen Pflanzung und Pflege von Obstbäumen Herausgeber: Kreis Unna Der Landrat Fachbereich Natur und Umwelt Dienstgebäude: Platanenallee 16 59425 Unna Druck:

Mehr

Besonderer Teil 1. Vorbemerkung 4 2. Übersicht 4 3. Förderungsmaßnahmen 4-7

Besonderer Teil 1. Vorbemerkung 4 2. Übersicht 4 3. Förderungsmaßnahmen 4-7 Übersicht: Seite Allgemeiner Teil 1. Ziel der Förderung, Definition des Begriffs Streuobst 2 2. Förderungsvoraussetzungen 2 3. Antragsformular 3 4. Bewilligung 3 5. Inkrafttreten 3 Besonderer Teil 1. Vorbemerkung

Mehr

Die Streuobstwiese. für Praktiker. Wissenswertes zu Anpflanzung und Pflege.

Die Streuobstwiese. für Praktiker. Wissenswertes zu Anpflanzung und Pflege. Die Streuobstwiese für Praktiker Wissenswertes zu Anpflanzung und Pflege. Vorwort Inhaltsübersicht Inhalt und Impressum... 2 Vorwort... 3 Die Pflanzung... 4 Der Schnitt der Bäume... 6 Pflanzenkrankheiten

Mehr

Sachgerechter Obstbaumschnitt Hochstämme und Spindeln richtig formieren!

Sachgerechter Obstbaumschnitt Hochstämme und Spindeln richtig formieren! Fachstelle für Obst und Beeren Sachgerechter Obstbaumschnitt Hochstämme und Spindeln richtig formieren! Grundlagen Warum Obstbäume schneiden? Schnitteingriffe sind wichtige Massnahmen, damit Obstbäume

Mehr

Streuobstkartierung des BUND Hessen 2008/9- Ergebnisbericht Dez.2009-

Streuobstkartierung des BUND Hessen 2008/9- Ergebnisbericht Dez.2009- Streuobstkartierung des BUND Hessen 2008/9- Ergebnisbericht Dez.2009- Seit Beginn des 20. Jahrhunderts haben die hessischen Streuobstvorkommen um 95% abgenommen. ( täglich gehen in Hessen 3,6 ha Natur

Mehr

Der Gehölzschnitt erstellt/überarbeitet

Der Gehölzschnitt erstellt/überarbeitet Garteninformation 3.1.01 Der Gehölzschnitt erstellt/überarbeitet 07.2013 Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen bieten Sicht- und Windschutz, erfreuen mit Blüten-, Blatt- und Fruchtschmuck und liefern uns

Mehr

Bewertungsprotokoll Praktische Prüfung Garten- und Landschaftsbau

Bewertungsprotokoll Praktische Prüfung Garten- und Landschaftsbau Bewertungsprotokoll Praktische Prüfung Garten- und Landschaftsbau Name Prüfling: Prüfer 1:... Prüfer 2:... Beginn:.Uhr Ende:.....Uhr Nr. Arbeitsplatz: Plan Nr: Prüfungsaufgaben: Note: 1. Ausführungspläne

Mehr

von Norbert Carotta 2009

von Norbert Carotta 2009 von Norbert Carotta 2009 Probieren sie vor dem Kauf eines Baumes die gewünschten Obstsorten mit ihrer Familie. Informieren sie sich über die gewünschten Sorten. Ermitteln sie ihren Obstbedarf pro Sorte.

Mehr

Pflanzplan, Vermessung und Pflegeanleitung 2. Angebot B 4: Beratung der Schnittarbeiten 2. Angebot N 5: Bestellung eines Obstbaumes 3

Pflanzplan, Vermessung und Pflegeanleitung 2. Angebot B 4: Beratung der Schnittarbeiten 2. Angebot N 5: Bestellung eines Obstbaumes 3 Übersicht: Ortsrecht der Stadt Karben Präambel 2 Änderung folgender Angebote - hier: Seite Angebot B 3 : Beratung mit Sortenwahl, Pflanzplan, Vermessung und Pflegeanleitung 2 Angebot B 4: Beratung der

Mehr

Anbauempfehlungen für Neupflanzungen im Rebbau

Anbauempfehlungen für Neupflanzungen im Rebbau Anbauempfehlungen für Neupflanzungen im Rebbau Das vorliegende Anbaukonzept soll den Rebbauern und Reblandbesitzern bei der Planung und Realisierung bei allfälligen Neupflanzungen unterstützen. Die fachlichen

Mehr

Möglicher Nutzen von Feldobstbäumen für einen Landwirtschaftlichen Betrieb. Sabine Wieland Inforama Oeschberg Fachstelle Obst und Beeren

Möglicher Nutzen von Feldobstbäumen für einen Landwirtschaftlichen Betrieb. Sabine Wieland Inforama Oeschberg Fachstelle Obst und Beeren Möglicher Nutzen von Feldobstbäumen für einen Landwirtschaftlichen Betrieb Sabine Wieland Inforama Oeschberg Fachstelle Obst und Beeren Feldobstbäume als Biodiversitätsförderfläche und Beitragsoptimierung

Mehr

SCHNITT VON BEERENSTRÄUCHERN

SCHNITT VON BEERENSTRÄUCHERN LANDESVERBAND BAYERISCHER KLEINGÄRTNER e.v. Steiermarkstrasse 41 Fon 089-568883 Fax 089-567641 81241 München E-Mail: info@l-b-k.de Merkblatt Nr. 7 September 2002 SCHNITT VON BEERENSTRÄUCHERN Welcher Hobbygärtner

Mehr

Bäume pflanzen in 6 Schritten

Bäume pflanzen in 6 Schritten Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Ob Ahorn, Buche, Kastanie, Obstbäume oder exotische Sorten wie Olivenbäume und die Japanische Blütenkirsche lesen Sie in unserem Ratgeber, wie Sie am besten vorgehen,

Mehr

Günther Pardatscher. Winterschnitt. von Obst- und Ziergehölzen. 5. Auflage 58 Farbfotos 44 Zeichnungen

Günther Pardatscher. Winterschnitt. von Obst- und Ziergehölzen. 5. Auflage 58 Farbfotos 44 Zeichnungen Günther Pardatscher Winterschnitt von Obst- und Ziergehölzen 5. Auflage 58 Farbfotos 44 Zeichnungen 3 Vorwort Bücher über den Schnitt von Obstgehölzen gibt es zwar reichlich, aber über den Winterschnitt,

Mehr

09_1454_streukor.qxd :26 Uhr Seite 1

09_1454_streukor.qxd :26 Uhr Seite 1 09_1454_streukor.qxd 17.04.2009 13:26 Uhr Seite 1 D 09_1454_streukor.qxd 17.04.2009 13:26 Uhr Seite 2 Die Streuobstwiese für Praktiker Wissenswertes zu Anpflanzung und Pflege. 09_1454_streukor.qxd 17.04.2009

Mehr

Herbstzeit Pflanzzeit von Apfelbäumen

Herbstzeit Pflanzzeit von Apfelbäumen LANDESVERBAND BAYERISCHER KLEINGÄRTNER e.v. Steiermarkstrasse 41 81241 München Fon 089-568883 Fax 089-567641 E-Mail: info@l-b-k.de Merkblatt Nr. 13 September 2004 Herbstzeit Pflanzzeit von Apfelbäumen

Mehr

Wirtschaftliche Arbeiten für Nutzholz von hoher Qualität

Wirtschaftliche Arbeiten für Nutzholz von hoher Qualität Wirtschaftliche Arbeiten für Nutzholz von hoher Qualität Projet coinancé par le Fonds européén de développement régional dans le cadre du programme INTERREG IV A Grande Région L Union Européenne investit

Mehr

Wer ernten will, muss schneiden

Wer ernten will, muss schneiden KONSTANTIN32/ISTOCKPHOTO/RF Gesund und gut: Frisches Obst vom eigenen Baum im Garten Wer ernten will, muss schneiden Hobby-Gärtner wissen: Obst von den eigenen Bäumen schmeckt am besten. Besonders schöne

Mehr

Enzkreis Landwirtschaftsamt Obst- und Gartenbauberatung. Das Schneiden der Obstbäume

Enzkreis Landwirtschaftsamt Obst- und Gartenbauberatung. Das Schneiden der Obstbäume Enzkreis Landwirtschaftsamt Obst- und Gartenbauberatung Das Schneiden der Obstbäume - 2 - Obstbaumschnitt Gründe für den Schnitt von Obstbäumen Der Obstbaum ist eine Kulturpflanze, die regelmäßiger Pflege

Mehr

Schnitt HANSJÖRG HAAS

Schnitt HANSJÖRG HAAS GU PFLANZENRATGEBER Pflanzen- Plus GU-Leser SERVICE Schnitt HANSJÖRG HAAS ER Mit dem richtigen Schnitt zu reicher Blüte und Ernte Der Griff zur Schere lohnt sich! Denn nur mit dem richtigen Schnitt bleibt

Mehr

Lüneburger Streuobstwiesen e.v. SCHNITT VON OBSTGEHÖLZEN. Informationen des Lüneburger Streuobstwiesen e.v. - Grundlagen - Schnitt von Obstgehölzen

Lüneburger Streuobstwiesen e.v. SCHNITT VON OBSTGEHÖLZEN. Informationen des Lüneburger Streuobstwiesen e.v. - Grundlagen - Schnitt von Obstgehölzen Schnitt von Obstgehölzen» Grundlagen «4. Auflage Zusammengestellt von Dr. Olaf Anderßon Abbildung 1: Wasserschosser an einem Ertragsbaum Foto: O. Anderßon Seite 1 von 39 Inhaltsverzeichnis EINLEITUNG...3

Mehr

Abgesägt- und dann? Überlegungen für eine effektive Gehölzpflege auf Böschungen

Abgesägt- und dann? Überlegungen für eine effektive Gehölzpflege auf Böschungen Abgesägt- und dann? Überlegungen für eine effektive Gehölzpflege auf Böschungen Problem Böschungspflege Die Pflege der teilweise sehr hohen und steilen Böschungen am Kaiserstuhl und im Breisgau verursacht

Mehr

Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg e.v. (LOGL)

Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg e.v. (LOGL) (LOGL) Die Obst- und Gartenbauvereine Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft Klopstockstr. 6, 70193 Stuttgart Verteiler Fachwartevereinigungen, Fachwartebetreuer, Obstbaumpfleger, Vorstände der

Mehr

S T R E U O B S T W I E S E N

S T R E U O B S T W I E S E N S T R E U O B S T W I E S E N Was ist Streuobst Streuobstbau ist eine Form des Obstbaus, bei welchem mit umweltverträglichen Bewirtschaftungsmethoden Obst auf hochstämmigen Baumformen erzeugt wird. Die

Mehr

Naturgemäßer Obstbaumschnitt

Naturgemäßer Obstbaumschnitt Naturgemäßer Obstbaumschnitt Kulturhistorische Entwicklung der Obstgehölze Die zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae) zählenden Obstgehölze sind seit alters her in ganz Mitteleuropa heimisch. Der Ursprung

Mehr

Eine kurz gefasste Pflegeanleitung der Kantonalen Fachstelle Obst

Eine kurz gefasste Pflegeanleitung der Kantonalen Fachstelle Obst Landwirtschaftliches Zentrum, Obstbau Othmar Eicher, Liebegg 1, 5722 Gränichen Tel direkt 062 855 86 38 od 39 Fax 062 855 86 88 Eine kurz gefasste Pflegeanleitung der Kantonalen Fachstelle Obst L:\Lzlfs\Spezialkulturen\Obst\WB\2

Mehr

Infoblatt: Garten. Die Kiwi

Infoblatt: Garten. Die Kiwi Infoblatt: Garten Die Kiwi (früher Actinidia chinensis jetzt A. deliciosa) Die ersten Kiwipflanzen gelangten Mitte der 70er Jahre in deutsche Gärten. Und seit über 20 Jahren ist ihre Präsenz auf unseren

Mehr

Leitfaden für den hochstämmigen Obstbau. Jungbaumschnitt. Michael Grolm

Leitfaden für den hochstämmigen Obstbau. Jungbaumschnitt. Michael Grolm Leitfaden für den hochstämmigen Obstbau Jungbaumschnitt Michael Grolm Die beste Zeit einen Obstbaum zu pflanzen, war vor 20 Jahren (wegen der Ernte), die zweitbeste Zeit ist Jetzt! Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

Newsletter Bergische Bauernscheune April 2015

Newsletter Bergische Bauernscheune April 2015 Newsletter Bergische Bauernscheune April 2015 Liebe Kunden, wir wünschen ein frohes Obstjahr 2015! Das Wetter lässt momentan nur wenige Arbeiten draußen zu. Wochenlanger grauer Himmel mit Dauerregen und

Mehr

Schnitt von Beerenobst

Schnitt von Beerenobst Seite 1 von 5 Schnitt von Beerenobst Der Anbau von Beerenobst im Hausgarten bringt viele Vorteile mit sich. Die vielseitige Verwertbarkeit und der hohe Gesundheitswert des Erntegutes oder der gestalterische

Mehr

KÄRNTENS SCHÖNSTER STREUOBSTGARTEN Kriterienkatalog. Was ist ein Streuobstgarten?

KÄRNTENS SCHÖNSTER STREUOBSTGARTEN Kriterienkatalog. Was ist ein Streuobstgarten? Kriterienkatalog Was ist ein Streuobstgarten? Typisch ist der in die Landschaft gestreute Obstbaumbestand aus (vorwiegend) großkronigen Obstbäumen. Aus arbeitswirtschaftlichen Gründen liegen die Bestände

Mehr

Kanton Zug Reglement über Entschädigungen für angeordnete Überwachungsund Bekämpfungsmassnahmen im Pflanzenschutz

Kanton Zug Reglement über Entschädigungen für angeordnete Überwachungsund Bekämpfungsmassnahmen im Pflanzenschutz Kanton Zug 9.5 Reglement über Entschädigungen für angeordnete Überwachungsund Bekämpfungsmassnahmen im Pflanzenschutz Vom 9. Juni 007 (Stand 0. Juni 008) Die Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zug,

Mehr

Stadtbiotopkartierung Friedrichshafen. Bestand und Pflegezustand Streuobstwiesen 2010/

Stadtbiotopkartierung Friedrichshafen. Bestand und Pflegezustand Streuobstwiesen 2010/ Stadtbiotopkartierung Friedrichshafen Bestand und Pflegezustand Streuobstwiesen 2010/2013 12.06.2013 Stadt Friedrichshafen Stadtbiotopkartierung Friedrichshafen Bestand und Pflegezustand Streuobstwiesen

Mehr

Sauerkirschenanbau im Garten. Sorten, Erziehung, Schnitt und Pflege. Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft

Sauerkirschenanbau im Garten. Sorten, Erziehung, Schnitt und Pflege. Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft Sauerkirschenanbau im Garten Sorten, Erziehung, Schnitt und Pflege Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft Herkunft Die Wildformen der uns heute bekannten Sauerkirsche Prunus cerasus L. mit verschiedenen

Mehr

OBSTBAUMSCHNITT. Werkzeug: Einhandschere, Bügelsäge, Leiter, Messer und Abziehstein, evt. noch Astschere und Baumschere.

OBSTBAUMSCHNITT. Werkzeug: Einhandschere, Bügelsäge, Leiter, Messer und Abziehstein, evt. noch Astschere und Baumschere. OBSTBAUMSCHNITT Werkzeug: Einhandschere, Bügelsäge, Leiter, Messer und Abziehstein, evt. noch Astschere und Baumschere. Die Einhandschere (Bypassschere) sollte eine flache und eine dickere Klinge aus gutem

Mehr

Stürze von der Leiter sind vermeidbar

Stürze von der Leiter sind vermeidbar Kassel, 17. September 2013 Gut gesichert bei der Obsternte Stürze von der Leiter sind vermeidbar 2012 sind der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) über 3.000 Unfälle in

Mehr

GU PFLANZENPRAXIS HANSJÖRG HAAS. Schritt für Schritt zu reicher Ernte OBSTGEHÖLZE. schneiden

GU PFLANZENPRAXIS HANSJÖRG HAAS. Schritt für Schritt zu reicher Ernte OBSTGEHÖLZE. schneiden GU PFLANZENPRAXIS HANSJÖRG HAAS Schritt für Schritt zu reicher Ernte OBSTGEHÖLZE schneiden Inhalt 1 Planung 6 2 Schnittpraxis 38 Botanische Grundlagen 8 Wie wachsen Obstgehölze? 10 Die Wurzel Fundament

Mehr

Obstbäume schneiden-streuobstpflege im Oeschbergschnitt

Obstbäume schneiden-streuobstpflege im Oeschbergschnitt Obstbäume schneiden-streuobstpflege im Oeschbergschnitt I. Vorteilhafte Leitastführung - Häufigster Fehler! Rechte Baumseite! Richtig oder falsch? Der Leitast wird jeweils auf einen Trieb nach außen abgeleitet

Mehr

SVLFG. Kassel, 15. September Sicher fahren trotz schwerer Ladung

SVLFG. Kassel, 15. September Sicher fahren trotz schwerer Ladung SVLFG Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau Kassel, 15. September 2016 Sicher fahren trotz schwerer Ladung Risiko raus! rät die (SVLFG) beim Transport schwerer Ladung. Um Unfälle

Mehr

Kurzfassung PAULa Vertragsnaturschutz-Programmteile

Kurzfassung PAULa Vertragsnaturschutz-Programmteile Kurzfassung Vertragsnaturschutz-Programmteile Die vorliegenden Kurzfassungen geben einen Überblick der Programminhalte. Sie beziehen sich auf den derzeitigen Entwurfstand der jeweiligen Grundsätze und

Mehr

Tipps für den erfolgreichen Streuobstbau

Tipps für den erfolgreichen Streuobstbau Tipps für den erfolgreichen Streuobstbau Landratsamt Freudenstadt Bau- und Umweltamt Untere Naturschutzbehörde Herrenfelder Straße 14, 72250 Freudenstadt Stand: November 2011 Inhaltsübersicht Vorwort 5

Mehr

Birnenanbau im Garten

Birnenanbau im Garten Birnenanbau im Garten Die Birne ist eine der beliebtesten Arten in deutschen Obstgärten. Für einen erfolgreichen Anbau sind einige Grundsätze zu beachten, die bereits mit der richtigen Wahl des Standortes

Mehr

Bäume selber schneiden - leicht gemacht!

Bäume selber schneiden - leicht gemacht! Österreichischer Siedlerverband/Edition Gartenfach Willi Frickh Alois Obermayrs Leitfaden für den Obstbaumschnitt Die wichtigsten Regeln für den richtigen Schnitt der Obstgehölze Den meisten Gartenfreunden

Mehr

Kultivierung von Hochstammbäumen und Baumschnitt

Kultivierung von Hochstammbäumen und Baumschnitt AK Kinder&Jugend Kultivierung von Hochstammbäumen und Baumschnitt Didaktisches Konzept Durchführung Das didaktische Konzept beruht auf Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827: Kinder lernen mit Herz, Hand

Mehr

1.Ziele der Anpassung an Klimaveränderung 2.Der Wald in Hessen 3. Naturgemäße Waldwirtschaft 4. Beispielhafte waldbauliche Steuerung 5.

1.Ziele der Anpassung an Klimaveränderung 2.Der Wald in Hessen 3. Naturgemäße Waldwirtschaft 4. Beispielhafte waldbauliche Steuerung 5. Umsetzung waldbaulicher Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel Uwe Zindel 1.Ziele der Anpassung an Klimaveränderung 2.Der Wald in Hessen 3. Naturgemäße Waldwirtschaft 4. Beispielhafte waldbauliche

Mehr

Alten Fliederstrauch verjüngen

Alten Fliederstrauch verjüngen Alten Fliederstrauch verjüngen Im Allgemeinen blüht Flieder (Syringa vulgaris) jahrelang schön, vor allem wenn die abgeblühten Blütenstände raschest entfernt werden. Die verwelkten Blüten werden vorsichtig

Mehr

Wertastung. Förster Ing. Johannes Ablinger. Forstliche Ausbildungsstätte Ort / Gmunden

Wertastung. Förster Ing. Johannes Ablinger. Forstliche Ausbildungsstätte Ort / Gmunden Wertastung Förster Ing. Johannes Ablinger Forstliche Ausbildungsstätte Ort / Gmunden Veranstaltungsreihe Basisinfo Forstwirtschaft Gmunden 30. Juni 2016 Inhalt Grundsätzliches wozu Asten?, richtig schneiden,

Mehr

Obstbaumschnittkurse und Führungen im Obstlehrgarten

Obstbaumschnittkurse und Führungen im Obstlehrgarten Tafel 1 In Österreich gab es einmal mehrere tausend verschiedene Obstsorten, die oft nur regional verbreitet waren. Viele dieser Sorten verschwanden wieder, als Bäume den neuen Agrarstrukturen weichen

Mehr

Pflanzgruben für Bäume erstellen

Pflanzgruben für Bäume erstellen Pflanzgruben für Bäume erstellen 1. Beschreibe die Abfolge der Arbeitsschritte für das Ausheben der Pflanzgruppe bis zum fertigen Stellen des Baumes (ohne noch zu erfolgende Baumsicherung). Ergänzen der

Mehr

Baumschutzsatzung der Gemeinde Dallgow-Döberitz

Baumschutzsatzung der Gemeinde Dallgow-Döberitz Baumschutzsatzung der Gemeinde Dallgow-Döberitz Aufgrund des 3 Absatz 1 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf) vom 18. Dezember 2007 (GVBl. I S. 286), zuletzt geändert durch Gesetz vom

Mehr

Gemeinde Wittelshofen

Gemeinde Wittelshofen Biber Große Schäden durch zu starken Biberbesatz beschädigte Uferstreifen wiederherstellen entlang der Gewässer Wörnitz, Sulzach, Grüber Bach Rückführung der Biberplage Dokumentation durch Bilder geschädigte

Mehr

Aktuelle Versuchsergebnisse der LVG in Erfurt 2014 zur Abdeckung und Fertigation von Süßkirschen

Aktuelle Versuchsergebnisse der LVG in Erfurt 2014 zur Abdeckung und Fertigation von Süßkirschen Aktuelle Versuchsergebnisse der LVG in Erfurt 2014 zur Abdeckung und Fertigation von Süßkirschen 24. Thüringer Obstbautag an der Lehr- und Versuchsanstalt Gartenbau in Erfurt Monika Möhler, Fachbereichsleiter

Mehr

G e m e i n d e v e r o r d n u n g

G e m e i n d e v e r o r d n u n g G e m e i n d e v e r o r d n u n g zum Schutze des Bestandes an Bäumen und Sträuchern innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile der Gemeinde Bad Füssing (Baumschutz-Verordnung) Auf Grund des Art.

Mehr

G A R T E N O R D N U N G

G A R T E N O R D N U N G G A R T E N O R D N U N G des Kleingartenvereins Am Weinberg e.v. Sitz: 02681 Schirgiswalde Kleingartenverein Am Weinberg 02681 Schirgiswalde Gartenordnung Die Gartenordnung gilt für alle im Kleingartenverein

Mehr

News. Bleiker. Baumschule I. und M. Bleiker 9601 Lütisburg. Hurra!! Der Frühling kommt! Tel: Fax:

News. Bleiker. Baumschule I. und M. Bleiker 9601 Lütisburg. Hurra!! Der Frühling kommt! Tel: Fax: Bleiker News Hurra!! Der Frühling kommt! Floristik Gartenbau Baumschule I. und M. Bleiker 9601 Lütisburg Tel: 071 931 12 48 Fax: 071 931 48 48 März 2001 Email: IM.Bleiker@freesurf.ch Bald ist Frühling

Mehr

Richtlinien zur Pflege und Entwicklung der Streuobstbestände im Main-Taunus-Kreis

Richtlinien zur Pflege und Entwicklung der Streuobstbestände im Main-Taunus-Kreis Richtlinien zur Pflege und Entwicklung der Streuobstbestände im Main-Taunus-Kreis 1. Ziel Ziel dieser Richtlinie ist die Erhaltung und Pflege der noch vorhandenen Bestände und die Neuanlage von Streuobstwiesen

Mehr

Route der alten Obstsorten im Wendland. Pflanzen und Pflegen

Route der alten Obstsorten im Wendland. Pflanzen und Pflegen Route der alten Obstsorten im Wendland Pflanzen und Pflegen Natur gesund genießen Route der alten Obstsorten im Wendland Seit Mitte 2008 ist der Landschaftspflegeverband Wendland-Elbetal Träger des Projektes.

Mehr

Ergebnisse von Bewässerungsversuchen bei Kirsche und Apfel an der LVG Erfurt im Trockenjahr 2015

Ergebnisse von Bewässerungsversuchen bei Kirsche und Apfel an der LVG Erfurt im Trockenjahr 2015 Ergebnisse von Bewässerungsversuchen bei Kirsche und Apfel an der LVG Erfurt im Trockenjahr 2015 25. Thüringer Obstbautag an der LVG in Erfurt, 26.01.2016 Monika Möhler, Fachbereichsleiter Obstbau, www.lvg-erfurt.de,

Mehr

Vertikutieren richtig gemacht

Vertikutieren richtig gemacht Vertikutieren richtig gemacht Hat sich über den Winter Moos und Rasenfilz im Garten breit gemacht? Wenn ja, sollte beides unbedingt entfernt werden, um den Rasen im Frühling wieder ordentlich zum Wachsen

Mehr

Kletterpflanzen. Klettertrompeten (Campsis radicars)

Kletterpflanzen. Klettertrompeten (Campsis radicars) Kletterpflanzen Von allen Pflanzen, unter denen Gartenfreunde wählen können, sind die Kletterpflanzen die wohl vielseitigsten und nützlichsten. Sie können architektonisch schönes betonen, sowie monotone

Mehr

Veredlungsunterlagen und Sorten im ökologischen Obstbau

Veredlungsunterlagen und Sorten im ökologischen Obstbau Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau (Landwirtschaft einschl. Wein-, Obst- und Gemüsebau) für den Unterricht an landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen (Initiiert durch das Bundesministerium

Mehr

Kirschen ohne Maden?

Kirschen ohne Maden? Kirschen ohne Maden? Keine Ausnahme für die Kirschfruchtfliege http://www.bundestag.de/bp/2002/bp0205/0205024c.html (vs) Keine Mehrheit hat am 15. Mai (2002, d.r.) ein Antrag der FDP (14/8430) im Verbraucherschutzausschuss

Mehr

Baumschutzsatzung der Gemeinde Halbe und Ortsteile. Präambel. 1 Geltungsbereich

Baumschutzsatzung der Gemeinde Halbe und Ortsteile. Präambel. 1 Geltungsbereich Baumschutzsatzung der Gemeinde Halbe und Ortsteile Präambel Aufgrund des 24 Abs. 3 und 19 Abs. 1 und 2 des Gesetzes über den Naturschutz und die Landschaftspflege im Land Brandenburg (Brandenburgisches

Mehr

Protokoll BBL-Treffen Pflege von Hochstamm- Feldobstbäumen

Protokoll BBL-Treffen Pflege von Hochstamm- Feldobstbäumen Protokoll BBL-Treffen Pflege von Hochstamm- Feldobstbäumen Datum 28. April 2015 vom 24.3.15 Ort Protokollverfasser/in Dokument Strickhof Wülflingen, Winterthur Weiss Barbara Dokument4 Anwesend (Name, Organisation)

Mehr

Wie weit gehen wir, um Bodenverdichtungen auf zu brechen?

Wie weit gehen wir, um Bodenverdichtungen auf zu brechen? Wie weit gehen wir, um Bodenverdichtungen auf zu brechen? Vorhaben: Mit einem Erdbohrer, die Bodenstruktur zu Gunsten der Pflanzen verändern. Verwendetes Material: > gewaschener Kies 0-3 mm > reiner Kompost

Mehr

HANSJÖRG HAAS. Obstgehölze. schneiden. Schritt für Schritt zu reicher Ernte. Mit kostenloser App für noch mehr Gartenspaß

HANSJÖRG HAAS. Obstgehölze. schneiden. Schritt für Schritt zu reicher Ernte. Mit kostenloser App für noch mehr Gartenspaß HANSJÖRG HAAS Obstgehölze schneiden Schritt für Schritt zu reicher Ernte Mit kostenloser App für noch mehr Gartenspaß INHALT Die verschiedenen Schnittformen 30 Schnittführung und Wundpflege 32 Kronenformen

Mehr

zum Schutz der Natur Ein Projekt der Biologischen Stationen Aachen, Düren und Euskirchen In Kooperation mit dem Landschaftsverband Rheinland

zum Schutz der Natur Ein Projekt der Biologischen Stationen Aachen, Düren und Euskirchen In Kooperation mit dem Landschaftsverband Rheinland zum Schutz der Natur Ein Projekt der Biologischen Stationen Aachen, Düren und Euskirchen In Kooperation mit dem Landschaftsverband Rheinland Ein Projekt des LVR-Netzwerkes Umwelt Biologische Stationen

Mehr

Satzung der Ortsgemeinde Weisenheim am Sand zur Erhebung von Kostenerstattungsbeträgen nach den 135 a c Baugesetzbuch vom

Satzung der Ortsgemeinde Weisenheim am Sand zur Erhebung von Kostenerstattungsbeträgen nach den 135 a c Baugesetzbuch vom Satzung der Ortsgemeinde Weisenheim am Sand zur Erhebung von Kostenerstattungsbeträgen nach den 135 a - 135 c Baugesetzbuch vom 23.07.1998 Aufgrund von 135 c Baugesetzbuch i.d.f. der Bekanntmachung vom

Mehr

Sauerkirschen im Garten

Sauerkirschen im Garten Sauerkirschen im Garten Herkunft Die Wildformen der uns heute bekaten Sauerkirsche, Prunus cerasus L., mit verschiedenen Unterarten und Varietäten sind von Südosteuropa über das Gebiet des Kaukasus bis

Mehr