Release Note. Release: 3.44 Agent. Inhalt

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Release Note. Release: 3.44 Agent. Inhalt"

Transkript

1 Release Note Inhalt ALLGEMEINES... 2 I. Darstellung von Zusatzdaten auf dem Reiseplan... 2 II. Deaktivierung der Autovervollständigung der Login Daten im Browser... 3 III. Kennwortwechsel mit erneuter Authentifizierung... 4 IV. Anzeige der Historie bei Kundennachrichten und Verlaufsanzeige... 5 V. Genehmigungsverfahren bei eingelesenen Buchungen... 6 VI. Buchungsbestätigung an Vorgesetzten bei Verstoß gegen Reiserichtlinie... 7 FLUG... 9 I. Implementierung Transavia... 9 II. Deaktivierung der Sitzplatzreservierung III. Erweiterung Blacklisting auf Flugnummern IV. Routingbezogene Tarifbedingungen V. Reisebüro Login Nutzung bei Wizz Air I. Online Bahncard BIBE Buchung bei NVS-Nutzung HOTEL I. PNR Variable für Hotel Provider II. Erweiterung der ehotel Schnittstelle und CVC-Code Abfrage bei Zahlung mit privater Kreditkarte III. Speicherung und Darstellung von zusätzlichen Hotel-Reservierungsinformationen MIETWAGEN I. PNR Erstellung bei manuellen Hotel- und Mietwagenbuchungen DIVERSES I. Administration onesto GmbH Seite 1

2 ALLGEMEINES I. Darstellung von Zusatzdaten auf dem Reiseplan Reiseplan Darstellung von Zusatzdaten auf dem Reiseplan Im Rahmen dieser Entwicklung ist es ab sofort möglich, dass gespeicherte oder im Laufe der Buchung eingetragene Zusatzdaten (z.b. Personalnummer, Kostenstelle, etc.) in einer separaten Sektion des Reiseplans dargestellt werden. Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: onesto Administration > System > Reisebüro > Reiseplan ID 3046 onesto GmbH Seite 2

3 II. Deaktivierung der Autovervollständigung der Login Daten im Browser Sicherheit Deaktivierung der Autovervollständigung der Login Daten im Browser Diese Entwicklung ermöglicht es, dass in einem System das Formular zum Login mit einem Attribut versehen wird, das den Browser anweist, die Formulareingaben (Benutzername und Kennwort) nicht automatisch zu vervollständigen. Autovervollständigung aktiviert: Autovervollständigung deaktiviert: Bitte beachten Sie, dass in bestimmten Situationen die Autovervollständigung trotzdem aktiv sein kann. Dies ist z.b. der Fall, wenn der Nutzer Browser AddOns installiert hat, die den Browser anweisen, dieses Attribut zu ignorieren. Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: onesto Administration > System > Allgemeine Einstellungen > Sicherheit ID 3088 onesto GmbH Seite 3

4 III. Kennwortwechsel mit erneuter Authentifizierung Änderung Kennwort Erweiterung der Stammdatenadministration um ein neues Eingabefeld, in welches bei Kennwortwechsel das aktuelle Kennwort eingetragen werden muss. Zur Erhöhung der Sicherheit bei Änderung des Benutzerkennwortes wird die Kennwortänderung im Benutzerprofil erweitert. Der Benutzer muss nun zusätzlich das aktuelle Kennwort eintragen. Nur dann ist die Eingabe eines neuen Kennwortes möglich. Hinweis, dies gilt nicht für administrative Funktionen wie z.b. neues Kennwort zuweisen. Die Einstellung erfolgt automatisch für alle onesto Kunden. ID 3096 onesto GmbH Seite 4

5 IV. Anzeige der Historie bei Kundennachrichten und Verlaufsanzeige Kundennachrichten Anzeige von Lesezeitpunkt und Benutzer & Zusammenfassung der Verlaufsanzeige der Kundennachrichten Im Agent wird mit dieser Entwicklung die Anzeige der Kundennachrichten erweitert. Es wird zu jeder Kundennachricht (Kunde an Reisebüro und Reisebüro an Kunde) angezeigt wann und von wem diese Nachricht als gelesen markiert wurde. Zusätzlich werden die bisher separat dargestellten Verlaufsanzeigen für Kundennachrichten (an das bzw. vom Reisebüro) ab sofort in einer übersichtlichen Historienansicht chronologisch sortiert dargestellt. Dadurch ist es möglich, den gesamten Kommunikationsverlauf mit dem Kunden auf einen Blick zu verfolgen. Die Einstellung erfolgt automatisch für alle onesto Kunden. ID 3015&3056 onesto GmbH Seite 5

6 V. Genehmigungsverfahren bei eingelesenen Buchungen PNR-Einlese Prozess Beim PNR-Einlesen wird der Genehmiger gespeichert. In der Vergangenheit wurde beim Einlesen eines PNR der Genehmiger nicht in onesto gespeichert. Damit in Folgeprozessen die Information vorhanden ist, speichert onesto den Genehmiger jetzt nach dem Einlesen einer Buchung. Die Einstellung erfolgt automatisch für alle onesto Kunden. ID 3034 onesto GmbH Seite 6

7 VI. Buchungsbestätigung an Vorgesetzten bei Verstoß gegen Reiserichtlinie Buchungsbestätigung Buchungsbestätigung an Vorgesetzten Diese neue Funktion ermöglicht es, dass Buchungsbestätigungen unabhängig von der generellen Buchungsbestätigung (falls aktiviert) aufgrund verschiedener Kriterien an den Vorgesetzten und bis zu drei festen -Adressen versendet werden können. Hierfür kann ein separater Text administriert werden. Um den Versand dieser Buchungsbestätigung zu aktivieren, können folgende Kriterien definiert werden: - Reisemittel - Buchungsklasse - Preis - Ampelstatus Wenn diese Kriterien auf die aktuelle Buchung zutreffen, wird eine Mail an die in der Regel eingetragenen Adressen und an den Vorgesetzten (wenn vorhanden) versendet. Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: Administration PopUp > Verstoß gegen die Reiserichtlinie onesto GmbH Seite 7

8 onesto Administration > System > Buchungsbestätigungen > Buchungsbestätigung für Vorgesetzten / Genehmiger / feste Adresse ID 3055 onesto GmbH Seite 8

9 FLUG I. Implementierung Transavia Flug LCC Implementierung Transavia Transavia ist mit dieser neuen Entwicklung als weiterer Low-Cost-Carrier in onesto verfügbar. Die Abfrage und Buchung erfolgt wie bei den bisher schon angebundenen Low- Cost-Carriern. Bitte beachten Sie, dass Transavia keine Zahlung mit AirPlus Kreditkarten unterstützt. Bitte nutzen Sie stattdessen eine andere Firmenkreditkarte oder persönliche Kreditkarten. Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: onesto Administration > System > Reisemittel > Flug Einstellungen > Flugabfrage / Verfügbarkeit / Pricing > Low Cost Carrier (LCC) > Transavia (HV) ID 3075 onesto GmbH Seite 9

10 II. Deaktivierung der Sitzplatzreservierung Sitzplatzreservierung Flug Deaktivierung der Sitzplatzreservierung Mit der neuen Funktion ist es möglich, dass die Sitzplatzreservierung ausgeblendet werden kann. Hierzu können in der Administration Buchungsklassen, Fluggesellschaften und Strecken definiert werden, bei denen diese Funktion zur Anwendung kommt. Dies ist z.b. dann sinnvoll, wenn eine Fluggesellschaft in bestimmten Buchungsklassen nur eine kostenpflichtige Sitzplatzreservierung zulässt, die manuell durch das Reisebüro getätigt werden muss. Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: onesto Administration > System > Reisemittel > Flug Einstellungen > Buchung > Sitzplatzauswahl ID 3107 onesto GmbH Seite 10

11 III. Erweiterung Blacklisting auf Flugnummern Blacklisting von Airlines Blacklisting von einzelnen Flugnummern Es besteht nun die Möglichkeit neben dem Blacklisting von Airlines diese auf bestimmte Flugnummern zu beschränken. Somit ergeben sich folgende erweiterte Möglichkeiten für das Blacklisting von Airlines: Airlinekürzel, z.b. "LH" bedeutet, dass Lufthansa geblacklistet ist Airlinekürzel (Flugnummer;Flugnummer), z.b. "LH(2083;2087)" bedeutet, dass LH2083 und LH2087 geblacklistet sind Airlinekürzel (yyyymmdd-yyyymmdd), z.b. "LH( )" bedeutet, dass Lufthansa für den Reisezeitraum 01. Oktober 2011 bis 31. Oktober 2011 geblacklistet ist. Airlinekürzel (Flugnummer;Flugnummer)(yyyyMMdd-yyyyMMdd), z.b. "LH(2083;2087)( )" bedeutet, dass LH2083 und LH2087 für den Reisezeitraum 01. Oktober 2011 bis 31. Oktober 2011 geblacklistet sind Mit diesen Funktionen kann das Blacklisting gezielter gesteuert werden. Diese Funktion besteht nur für das Blacklisting und nicht für das Whitelisting von Airlines. Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: onesto Administration > Travel Management > Travel Management Flug > Black und Whitelisting von Airlines ID 3101 onesto GmbH Seite 11

12 IV. Routingbezogene Tarifbedingungen Tarifbedingungen Routingbezogene Tarifbedingungen Mehr und mehr Airlines gehen dazu über routingbezogene Tarifbedingungen zu nutzen. D.h. ein sogenannter Farecode wird mit unterschiedlichen Bedingungen auf verschiedenen Strecken verwendet. Mit der neuen Funktion erkennt onesto automatisch den Unterschied der bereits im System gespeicherten Tarifbedingungen und weist den Nutzer darauf hin. Die Tarifbedingungen sind nun unter den Tarifinformationen aufrufbar: Bei Aufruf werden die Original Amadeus Tarifbedingungen dargestellt: Die routingbezogenen Tarifbedingungen werden anschließend in der internen Tarifdatenbank von onesto gespeichert und werden dem Nutzer bei erneuter Auswahl dieses Tarifes in der bekannten Darstellungsform angezeigt. Die Einstellung erfolgt automatisch für alle onesto Kunden. ID 3008 onesto GmbH Seite 12

13 V. Reisebüro Login Nutzung bei Wizz Air Flug LCC Reisebüro Login Nutzung bei Wizz Air Zusätzlich zum Buchen von Wizz Air Flügen ohne Zugangsdaten ist es nun möglich die Zugangsdaten des Reisebüros im System zu hinterlegen. Diese Daten werden bei der Buchung an Wizz Air übergeben und ermöglichen es dem Reisebüro über die Wizz Air Webseite eine Übersicht der getätigten Buchungen zu erhalten. Der Buchungsablauf für den Benutzer ändert sich dadurch nicht. Bitte beachten Sie dass eine Nutzung von AirPlus Firmenkreditkarten derzeit nicht von Wizz Air unterstützt wird. Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: onesto Administration > System > Reisemittel > Flug Einstellungen > Flugabfrage / Verfügbarkeit / Pricing > Low Cost Carrier (LCC) > Wizz Air (W6) ID 3003 onesto GmbH Seite 13

14 BAHN I. Online Bahncard BIBE Buchung bei NVS-Nutzung Bahncard Buchung Bahncard Buchung über die BIBE analog zum Customer bei NVS Nutzung Eine Bahncard Buchung kann jetzt auch direkt über den Agent durchgeführt werden, auch wenn NVS genutzt wird. Über die Einstellung kann neben der NVS Ticket Buchung die Bahncard über die BIBE gebucht werden. Ist die Funktion aktiviert, erscheint ein BIBE Button in der Bahnmaske Nach Auswahl erscheint die Informationsseite mit der Zahlungsinformation der Bahncard. Bei Bestätigung öffnet sich ein neues Browserfenster mit der BIBE-Buchungsseite für die Bahncardtypen. Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: onesto Administration > System > Reisemittel > Bahn Einstellungen > Anbieter ID 3097 onesto GmbH Seite 14

15 HOTEL I. PNR Variable für Hotel Provider PNR Vorlage PNR Variable für Hotel Provider Diese Entwicklung ermöglicht es, dass in der PNR Vorlage separat für Customer und Agent eine Variable pro aktiviertem Hotel Provider definiert werden kann. Die Variable HOTEL.PROVIDER kann dann z.b. bei der Erstellung der passiven Hotelsegmente in den PNR geschrieben werden. Es kann für jeden Hotel Provider ein Wert definiert werden. Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: onesto Administration > System > Reisemittel > Hotel Einstellungen > Hotelanbieter > jeweiliger Anbieter ID 3004 onesto GmbH Seite 15

16 II. Erweiterung der ehotel Schnittstelle und CVC-Code Abfrage bei Zahlung mit privater Kreditkarte Übergabe von Buchungsinformationen Erweiterte Übergabe von Telefon, Adresse und CVC Code bei Zahlung mit privater Kreditkarte auf Verlangen bei Hotelbuchung Durch die Anbindung weiterer Hotelprovider wächst die Anzahl der bei ehotel buchbaren Hotels kontinuierlich an. Das bedingt eine Anpassung der für eine Reservierung notwendigen Buchungsdaten. In einigen Fällen ist es notwendig, zusätzliche Informationen (Telefon, Rechnungsanschrift, ) an das Hotel zu übertragen. Diese Abfrage wurde in onesto aufgenommen und mit der Anbindung an die neue ehotel Schnittstelle, werden diese Daten an ehotel übergeben. Eine Besonderheit ist die Zahlung mit privater Kreditkarte. Je nach Hotel kann es im Buchungsprozess dazu kommen, dass ein CVC-Code abgefragt wird. Diese Funktion wurde für alle onesto Hotelprovider implementiert (ehotel, HRS, hotel.de, DERhotel.com). Aktuell wird die CVC-Code Abfrage allerdings nur von ehotel unterstützt. Bitte beachten Sie, dass der CVC-Code in onesto nicht gespeichert wird! onesto GmbH Seite 16

17 Die Einstellung ist nicht administrierbar, da onesto keinen Einfluss auf die Abfrage des CVC Codes hat. Die Einstellung erfolgt automatisch für alle onesto Kunden. ID 3042 onesto GmbH Seite 17

18 III. Speicherung und Darstellung von zusätzlichen Hotel-Reservierungsinformationen Reservierungsdetails Erweiterte Hotel-Reservierungsinformationen in onesto Wenn Hotelanbieter erweiterte Hotel-Reservierungsinformationen als Freitext wie z.b. Steuern und Gebühren während der Buchung übermitteln, werden diese von onesto gespeichert und auf dem Reiseplan dargestellt. Beispiel: Reiseplan im Customer Reiseplanausdruck Die Einstellung erfolgt automatisch für alle onesto Kunden. ID 3057 onesto GmbH Seite 18

19 MIETWAGEN I. PNR Erstellung bei manuellen Hotel- und Mietwagenbuchungen PNR Erstellung PNR Erstellung bei manuellen Hotel- und Mietwagenbuchungen Durch diese Entwicklung ist es möglich, dass bei manuell erfassten Hotel- und Mietwagenbuchungen ein PNR erstellt wird. Die Funktionalität arbeitet analog der PNR Erstellung bei aktiven Hotel- und Mietwagenbuchungen. In der Administration kann die Erstellung des PNRs für beide Reisemittel und Buchungsarten separat aktiviert werden. Eine Anpassung der PNR Vorlage ist nicht notwendig. Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: onesto Administration > System > Reisebüro > Ghost PNR / Segmente ID 3014 onesto GmbH Seite 19

20 DIVERSES I. Administration Aufruf der Administration Neuer Webserver für Administration onesto wird sukzessive auf neue Webserver und Hintergrundtechnologien umgestellt. Mit dieser Release Note möchten wir Sie darüber informieren, dass mit dem Releasewechsel der erste Schritt der Umstellung abgeschlossen ist. Der Aufruf und die Darstellung der Administration bleiben dabei unverändert. Die Einstellung erfolgt automatisch für alle onesto Kunden. ID xxxx onesto GmbH Seite 20

Release Note. Release: 3.42 Agent. Inhalt

Release Note. Release: 3.42 Agent. Inhalt Release Note Inhalt ALLGEMEINES... 2 I. Entfernung des Tausender-Trennzeichens bei Hotel- und Mietwagenbuchungen... 2 II. Auswahl der Anzeige stornierter Reisemittel... 3 III. Automatische Datumsformat-Vorgabe

Mehr

Release Note: 2014.8 Agent

Release Note: 2014.8 Agent Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Automatische Übernahme administrativer Einstellungen... 2 II. Editierbarkeit des Formulars für gefährdete Ziele... 4 FLUG...5 I. Air Berlin Direktschnittstelle... 5 BAHN...6 I.

Mehr

Release Note: 2015.05 Customer

Release Note: 2015.05 Customer Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Anzeige Gastprofil in Profilansicht... 2 II. Automatische Profillöschung... 3 III. Verbesserungen Profilverwaltung... 4 IV. Zwei Faktor Authentifizierung bei Login... 5 V. Erweiterungen

Mehr

Release Note: 2015.02 Agent

Release Note: 2015.02 Agent Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Abschaltung Verschlüsselungsverfahren SSLv3... 2 II. Filterfunktion für Dropdownboxen... 3 III. Genehmigungsmails ohne Kalenderanhang... 4 IV. Anzeige Anrede... 5 FLUG...6 I. Hinzubuchen

Mehr

Release Note. Release: 3.45 Agent. Inhalt

Release Note. Release: 3.45 Agent. Inhalt Release Note Inhalt ALLGEMEINES... 2 I. Degussa Firmenkreditkarte (Reisestellenkarte)... 2 II. Begrenzung der maximalen Länge für Freitexteingabe... 4 III. Kennwort vergessen... 5 IV. Erfassung sonstiger

Mehr

Release Note: Agent

Release Note: Agent Inhalt Allgemein...2 I. Anzeige der letzten Login-Details... 2 II. Sortierung der Vorgesetzten Liste... 3 III. Automatische Änderung des Benutzernamens bei Mailadressenänderung... 4 IV. Amadeus Webservices...

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen FAQ-Liste 1. Administration 2. Flugbuchung 3. Hotelbuchung 4. Mietwagen 5. Bahnbuchung 1. Administration Wie bekomme ich ein neues Passwort, wenn ich meines vergessen habe? Wenn

Mehr

Release Note. Release: 3.43 Customer. Inhalt

Release Note. Release: 3.43 Customer. Inhalt Release Note Inhalt ALLGEMEIN... 2 I. Neue onesto Buchungskanäle... 2 II. Datumseingabe innerhalb der Reisekostenerfassung... 3 III. Erweiterte Erfassung im onesto Reiseantrag... 4 IV. Speicherung der

Mehr

Release Note. Release: 3.43 Agent. Inhalt

Release Note. Release: 3.43 Agent. Inhalt Release Note Inhalt ALLGEMEINES... 2 I. Neue onesto Buchungskanäle... 2 II. Speicherung der VISA Daten im Reisendenprofil... 3 III. Skillbasierter Offline Prozess... 4 IV. Seitenanzahl auf PDF-Ausdrucke...

Mehr

Die App onesto2go Ihr mobiler Zugriff auf OBT

Die App onesto2go Ihr mobiler Zugriff auf OBT Die App onesto2go Ihr mobiler Zugriff auf OBT Inhalt Ihre Vorteile Funktionsumfang der App Aktivierungsprozess Schritt-für-Schritt-Bedienungsanleitung Nutzen Sie als Reisender die Vorteile von OBT jetzt

Mehr

Release: 3.45 onesto2go. Release Note. Inhalt. ONESTO2GO... 2 I. onesto2go Seite 1

Release: 3.45 onesto2go. Release Note. Inhalt. ONESTO2GO... 2 I. onesto2go Seite 1 Release Note Inhalt ONESTO2GO... 2 I. onesto2go... 2 Seite 1 ONESTO2GO I. onesto2go Funktionsbereich Neu Funktion onesto Applikation onesto2go Mobile Solution Wir freuen uns mit dem Release 3.45 onesto2go

Mehr

Release Note

Release Note Release Note 2017.11 02 Release Note 2017.11 Inhalt ALLGEMEIN I. Reduzierung Mails an Vorgesetzte... 03 II. Erweiterung Suche nach Vorgängen... 04 III. Auswahl für Vorgangsabrechnung Monat, Quartal und

Mehr

Quick Guide. zur Nutzung des Online Buchungssystems. Enterprise Online - Cytric. für Geschäftsreisen. Stand Dezember 2009

Quick Guide. zur Nutzung des Online Buchungssystems. Enterprise Online - Cytric. für Geschäftsreisen. Stand Dezember 2009 Quick Guide zur Nutzung des Online Buchungssystems Enterprise Online - Cytric für Geschäftsreisen Stand Dezember 2009 Anmeldung Startseite Rufen Sie Ihr Buchungssystem unter dem Ihnen bekannten Link auf

Mehr

Ihr persönlicher Leitfaden für die hotel.de

Ihr persönlicher Leitfaden für die hotel.de Ihr persönlicher Leitfaden für die hotel.de Travel Arranger Funktion Leitfaden für Travel Arranger Ihre Firmenkundenanwendung von hotel.de ist sowohl für Selbstbucher, als auch für vielbuchende Reiseassistenten,

Mehr

Release Note

Release Note Release Note 2018.05 02 Release Note 2018.05 Inhalt ALLGEMEIN I. Reduzierung der Druckabstände beim Ausdruck der Reisekostenerfassung... 03 II. Erweiterung Report Verstoß gg Reiserichtlinie... 04 III.

Mehr

Release Note. Release: 3.45 Customer. Inhalt

Release Note. Release: 3.45 Customer. Inhalt Release Note Inhalt ALLGEMEIN... 2 I. Degussa Firmenkreditkarte (Reisestellenkarte)... 2 II. Hotel und Mietwagen Abfrage ohne Vorgang... 3 III. Begrenzung der maximalen Länge für Freitexteingabe... 4 IV.

Mehr

Release Note: Agent

Release Note: Agent Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Erweiterung der onesto Buchungsdaten... 2 II. Vorbelegung der Abfragedaten... 2 FLUG...3 I. Premium Economy... 3 II. Übermittlung Zusatzdaten an American Express bei EasyJet Buchung...

Mehr

Version 2.0.1 Deutsch 03.06.2014. In diesem HOWTO wird beschrieben wie Sie Ihren Gästen die Anmeldung über eine SMS ermöglichen.

Version 2.0.1 Deutsch 03.06.2014. In diesem HOWTO wird beschrieben wie Sie Ihren Gästen die Anmeldung über eine SMS ermöglichen. Version 2.0.1 Deutsch 03.06.2014 In diesem HOWTO wird beschrieben wie Sie Ihren Gästen die Anmeldung über eine SMS ermöglichen. Inhaltsverzeichnis... 1 1. Hinweise... 2 2. Konfiguration... 3 2.1. Generische

Mehr

Stellvertretenden Genehmiger verwalten. Tipps & Tricks

Stellvertretenden Genehmiger verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1. Grundlegende Informationen 3 2.1 Aktivieren eines Stellvertretenden Genehmigers 4 2.2 Deaktivieren eines Stellvertretenden Genehmigers 11 2 1. Grundlegende Informationen

Mehr

Release Note: Customer

Release Note: Customer Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Erweiterung der onesto Buchungsdaten... 2 FLUG...3 I. Premium Economy... 3 II. Neues Layout Sitzplatzauswahl Flug... 4 III. Übermittlung Zusatzdaten an American Express bei EasyJet

Mehr

Release Note

Release Note Release Note 2017.02 onesto Release Note 2017.02 02 Release Note 2017.02 Inhalt ALLGEMEIN I. Export und Import von Profildaten... 03 II. onesto Standardreports... 04 III. Kalenderoptimierung bei Reisemittelbuchungen...

Mehr

Office Integration. M. Friedrichs, DEVWARE GmbH 2.0.17

Office Integration. M. Friedrichs, DEVWARE GmbH 2.0.17 Projekt SharePoint Toolbox 2010 Office Integration Dokumententyp Dokumentation Autor Version M. Friedrichs, DEVWARE GmbH 2.0.17 Vom 03.07.2013 Letzte Bearbeitung 03.07.2013 Seite 2 1. EINLEITUNG... 4 2.

Mehr

Folgende Tarifoptionen stehen Ihren Kunden auf Flügen von Swiss International zur Verfügung:

Folgende Tarifoptionen stehen Ihren Kunden auf Flügen von Swiss International zur Verfügung: Neues Tarifkonzept Swiss International Wie Sie bereits diversen Fachmedien entnehmen konnten, wurde seitens Swiss International am 23.06.2015 ein neues Tarifkonzept für Europa eingeführt. Folgende Tarifoptionen

Mehr

Release Note: 2015.11 Agent

Release Note: 2015.11 Agent Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Deaktivierung TLS 1.0... 2 II. Providerspezifische Informationen für Hotel und Mietwagen... 3 III. Neue dynamische Profilfelder... 4 IV. en bei der Kartendarstellung... 5 V. Speicherung

Mehr

Release Note. Release: 3.31 Agent. Inhalt

Release Note. Release: 3.31 Agent. Inhalt Release Note Inhalt 1 ALLGEMEIN... 2 1.1 Anlegen von Gastprofilen ohne Domainprüfung... 2 1.2 Neue History Funktion für Änderungen im Firmenprofil... 2 1.3 Automatisierte Meldung bei Ablauf einer Firmenkreditkarte...

Mehr

PhPepperShop Pakettracking Modul

PhPepperShop Pakettracking Modul PhPepperShop Pakettracking Modul Datum: 28. Januar 2014 Version: 1.5 PhPepperShop Pakettracking Modul Anleitung Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Installation...3 2.1 Systemanforderungen...3

Mehr

PRODUKTBESCHREIBUNG. onesto GmbH 2014 Seite 1

PRODUKTBESCHREIBUNG. onesto GmbH 2014 Seite 1 PRODUKTBESCHREIBUNG onesto GmbH 2014 Seite 1 INHALT HIGHLIGHTS...3 WARUM ONLINE BUCHEN?...4 BUCHEN MIT ONESTO...4 REISEBÜRO ODER SELBSTBUCHUNG?...4 ONESTO FLUG...5 ONESTO BAHN...5 ONESTO MIETWAGEN...6

Mehr

TRAVEL MANAGEMENT HEUTE

TRAVEL MANAGEMENT HEUTE TRAVEL MANAGEMENT HEUTE 300.000 Geschäftsreisende und mehr nutzen Atlatos 1.013 73 Unternehmen und mehr vertrauen auf Atlatos % durchschnittliche Adaptionsrate Kostenersparnis im Durchschnitt für unsere

Mehr

Das Großkundenportal der Bahn. Handbuch für Bucher der Landesverwaltung Nordrhein - Westfalen. Version 06.12.2007. Stand: 11.12.2006 Stand: 01.04.

Das Großkundenportal der Bahn. Handbuch für Bucher der Landesverwaltung Nordrhein - Westfalen. Version 06.12.2007. Stand: 11.12.2006 Stand: 01.04. Stand: 11.12.2006 Stand: 01.04.2007 Das Großkundenportal der Bahn Handbuch für Bucher der Landesverwaltung Nordrhein - Westfalen Version 06.12.2007 Die Nutzerrolle Bucher Firmen-Kreditkarte als Zahlungsmittel

Mehr

Bedienungsanleitung. timecard App für ios und Android

Bedienungsanleitung. timecard App für ios und Android Bedienungsanleitung timecard App für ios und Android Inhaltsverzeichnis 1 Systemvoraussetzungen........................................................ 2 Einrichtung..................................................................

Mehr

Release Note: Customer

Release Note: Customer Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Deaktivierung TLS 1.0... 2 II. Providerspezifische Informationen für Hotel und Mietwagen... 3 III. Neue dynamische Profilfelder... 4 IV. en bei der Kartendarstellung... 5 FLUG...6

Mehr

IHR BOOKING GUIDE FÜR DAS HRS BUCHUNGSPORTAL.

IHR BOOKING GUIDE FÜR DAS HRS BUCHUNGSPORTAL. IHR BOOKING GUIDE FÜR DAS HRS BUCHUNGSPORTAL. 1 HOHER BUCHUNGSKOMFORT UND EFFIZIENTER BUCHUNGSPROZESS. HRS - der europäische Marktführer für Online-Hotelbuchungen: 250.000 Hotels weltweit in allen Kategorien

Mehr

Vorstellung onesto. 28. Juni 2017

Vorstellung onesto. 28. Juni 2017 Vorstellung onesto 28. Juni 2017 Einleitung Über onesto 1 2 3 4 5 6 Kunden > 700.000 Anwender in > 3.000 Firmen Jahresvolumen > 2,5 Millionen Reisen Produkte IBE onesto, onesto Agent, onesto2go Gründung

Mehr

M-net E-Mail-Adressen einrichten - Apple iphone

M-net E-Mail-Adressen einrichten - Apple iphone M-net E-Mail-Adressen einrichten - Apple iphone M-net Telekommunikations GmbH Emmy-Noether-Str. 2 80992 München Kostenlose Infoline: 0800 / 7 08 08 10 M-net E-Mail-Adresse einrichten - iphone 05.03.2013

Mehr

So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage

So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage Anleitung zum Einpflegen von Praxisnachrichten auf LGNW Praxishomepages Stand: 15.September 2013 So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage 1.

Mehr

Anleitungen zum KMG-Email-Konto

Anleitungen zum KMG-Email-Konto In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie mit einem Browser (Firefox etc.) auf das Email-Konto zugreifen; Ihr Kennwort ändern; eine Weiterleitung zu einer privaten Email-Adresse einrichten; Ihr Email-Konto

Mehr

Release Note: Customer

Release Note: Customer Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Deaktivierung TLS 1.0... 2 II. Zertifizierung AMADEUS Webservices... 3 III. Versand einer Übersicht der stornierten Reisemittel... 4 IV. Vererbung Mandant in der Firmenstruktur...

Mehr

Im vorliegenden Tutorial erfahren Sie, wie Sie in myfactory Postfächer für den Posteingang und den Postausgang anlegen.

Im vorliegenden Tutorial erfahren Sie, wie Sie in myfactory Postfächer für den Posteingang und den Postausgang anlegen. Tutorial: Wie lege ich Postfächer an? Im vorliegenden Tutorial erfahren Sie, wie Sie in myfactory Postfächer für den Posteingang und den Postausgang anlegen. Sie können E-Mails vom Server Ihres E-Mail-Providers

Mehr

> Internet Explorer 8

> Internet Explorer 8 > Internet Explorer 8 Browsereinstellungen optimieren Übersicht Inhalt Seite 1. Cache und Cookies löschen 2. Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen 2 5 Stand Juli 2009 1. Cache und Cookies löschen Jede

Mehr

NH-Schuldenverwaltung 2015 1. Neuerungen 2015. Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar

NH-Schuldenverwaltung 2015 1. Neuerungen 2015. Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar NH-Schuldenverwaltung 2015 1 Neuerungen 2015 Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar Fortan ist es möglich unter dem Menüpunkt Listen nahezu alle Auswertungen der Einzelpunkte auch nach Excel

Mehr

Erfassen von Service-Meldungen über das Web-Interface auf www.peras.de

Erfassen von Service-Meldungen über das Web-Interface auf www.peras.de Erfassen von Service-Meldungen über das Web-Interface auf www.peras.de Web Self Service Erfassen von Service-Meldungen Version 3.1 Seite 2 von 12 Anwenderdokumentation Version 3.1 Stand September 2011

Mehr

Über onesto. Einleitung. Kunden > Anwender in > Firmen. Jahresvolumen > 2,5 Millionen Reisen

Über onesto. Einleitung. Kunden > Anwender in > Firmen. Jahresvolumen > 2,5 Millionen Reisen Vorstellung onesto Einleitung Über onesto 1 2 3 4 5 6 Kunden > 700.000 Anwender in > 3.000 Firmen Jahresvolumen > 2,5 Millionen Reisen Produkte IBE onesto, onesto Agent, onesto2go Gründung August 2000

Mehr

Anleitung zur Umstellung auf MSV3 im XT-Warenwirtschaftssystem

Anleitung zur Umstellung auf MSV3 im XT-Warenwirtschaftssystem Einführung Anleitung zur Umstellung auf MSV3 im XT-Warenwirtschaftssystem MSV3 ist ein modernes webbasiertes Bestellprotokoll zur Übermittlung von Bestellungen bei Ihren Großhändlern (MSV3: Medium Speed

Mehr

Sie kümmern sich um Ihr Geschäft OBT kümmert sich um Ihre Geschäftsreise

Sie kümmern sich um Ihr Geschäft OBT kümmert sich um Ihre Geschäftsreise Sie kümmern sich um Ihr Geschäft OBT kümmert sich um Ihre Geschäftsreise Geschäftsreisen sind wichtig für Ihr Unternehmen. Die Planung und Buchung gestaltet sich jedoch oft aufwendig und kompliziert. Sie

Mehr

OBT das Geschäftsreiseportal. Alles aus einer Hand.

OBT das Geschäftsreiseportal. Alles aus einer Hand. OBT das Geschäftsreiseportal. Alles aus einer Hand. Sie kümmern sich um Ihr Geschäft OBT kümmert sich um Ihre Geschäftsreise Geschäftsreisen sind wichtig für Ihr Unternehmen. Die Planung und Buchung gestaltet

Mehr

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider reventix SIPbase

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider reventix SIPbase Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider reventix SIPbase Stand 22.09.2015 Allgemeines Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers

Mehr

Internet for Guests. Interfaces. 1.0.0 Deutsch. Interfaces Seite 1/14

Internet for Guests. Interfaces. 1.0.0 Deutsch. Interfaces Seite 1/14 Internet for Guests Interfaces 1.0.0 Deutsch Interfaces Seite 1/14 Inhalt 1. PMS... 3 1.1 Hinweise... 3 1.2 Konfiguration... 4 1.2.1 VIP/Mitgliedschaft: VIP Gast kostenloser Betrieb... 5 1.2.2 VIP/Mitgliedschaft:

Mehr

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 1. Voraussetzungen für SEPA-Überweisungen und Lastschriften Einsatz mindestens Version 4.40 Aktualisierung der Bankparameterdateien Gläubiger-ID der Bundesbank

Mehr

Release Note: Agent

Release Note: Agent Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Deaktivierung TLS 1.0... 2 II. Zertifizierung AMADEUS Webservices... 3 III. Versand einer Übersicht der stornierten Reisemittel... 4 IV. Vererbung Mandant in der Firmenstruktur...

Mehr

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte Extranet des LWV Hessen Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch für das Extranet des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen zur Anmeldung per Grid-Karte Benutzerhandbuch_Grid-Karte.doc Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Nutzerhandbuch Stand: Januar 2014

Nutzerhandbuch Stand: Januar 2014 Atlatos Profi Traveller Nutzerhandbuch Stand: Januar 2014 Seite 1 von 22 Inhaltsverzeichnis 1. Die Nutzung des Atlatos Profi Travellers......4 1.1 Die Willkommensseite...5 1.2 Benutzerprofil und Passwort...6

Mehr

Outlook 2010 einrichten

Outlook 2010 einrichten Outlook 2010 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

Kapsch Carrier Solutions GmbH Service & Support Helpdesk

Kapsch Carrier Solutions GmbH Service & Support Helpdesk Kapsch Carrier Solutions GmbH Kundenanleitung Tickets erstellen und bearbeiten 1 Das Helpdesk ist über folgende Webseite erreichbar https://support-neuss.kapschcarrier.com 2 Sie haben die Möglichkeit,

Mehr

25.1.2014 Outlook 2013

25.1.2014 Outlook 2013 drucken Outlook 2013 Hier erfahren Sie, wie Sie die zuvor eingerichteten E-Mail-Adressen in Ihrem E-Mail-Programm einbinden können. Falls diese Einrichtung noch nicht erfolgt ist, führen Sie diese bitte

Mehr

SSH Authentifizierung über Public Key

SSH Authentifizierung über Public Key SSH Authentifizierung über Public Key Diese Dokumentation beschreibt die Vorgehensweise, wie man den Zugang zu einem SSH Server mit der Authentifizierung über öffentliche Schlüssel realisiert. Wer einen

Mehr

AUTOMATISCHE E-MAIL-ARCHIVIERUNG. 10/07/28 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD!

AUTOMATISCHE E-MAIL-ARCHIVIERUNG. 10/07/28 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! AUTOMATISCHE E-MAIL-ARCHIVIERUNG 10/07/28 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! INHALT AUTOMATISCHE E-MAIL-ARCHIVIERUNG... 4 Eingehende E-Mails können

Mehr

Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost

Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Diese Anleitung richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ihr E-Mail-Konto auf dem Mail-Server (Mailhost) der Universität Hamburg haben.

Mehr

HitchHiker 2011. Newsletter Nr. 03/11. Liebe Leser,

HitchHiker 2011. Newsletter Nr. 03/11. Liebe Leser, HitchHiker 2011 Newsletter Nr. 03/11 Liebe Leser, unsere professionelle TeMyra.net Administration haben wir jetzt noch übersichtlicher gestaltet. Mit Hilfe einer Zuordnung von Rollen findet jeder Nutzer

Mehr

Online Buchungsportal. Kurzanleitung und Hinweise

Online Buchungsportal. Kurzanleitung und Hinweise Online Buchungsportal Kurzanleitung und Hinweise Inhaltsverzeichnis 1 Kontaktdaten... 3 1.1 Reisebüro Schlagheck... 3 1.2 24-Stunden Notfall-Service... 3 2 Allgemeine Hinweise zum Buchungsportal... 4 3

Mehr

Atlatos Profi Traveller. Handbuch für Reisende. Stand Mai 2015

Atlatos Profi Traveller. Handbuch für Reisende. Stand Mai 2015 Atlatos Profi Traveller Handbuch für Reisende Stand Mai 2015 Atlatos GmbH Tel.: 06431-212498- 0 Fax: 06431-212498- 19 Atlatos GmbH Sitz der Gesellschaft : Schloßstr. 24 65594 Runkel Registergericht : Limburg

Mehr

Kurzanleitung der Gevopa Plattform

Kurzanleitung der Gevopa Plattform Kurzanleitung der Gevopa Plattform Das Hauptmenü Der Weg zu Ihrem Geld Informationen Hier werden die neuesten 5 Kreditprojekte angezeigt, sobald Sie Ihre Profildaten angegeben haben. Der Startbildschirm

Mehr

Leitfaden für Travel Arranger

Leitfaden für Travel Arranger Leitfaden für Travel Arranger Überblick Allgemeine Informationen Log-in als Travel Arranger Auswahl des Reisenden Auswahl Buchungsmodus und Reisender Reisende ohne E-Mail-Adresse Angaben zu den Reisenden

Mehr

DynaPack ONLINE II die perfekte Zauberformel für das Internet

DynaPack ONLINE II die perfekte Zauberformel für das Internet DynaPack ONLINE II die perfekte Zauberformel für das Internet Städtereisen nach Mass mit Flug, Zug, Hotel und Extraleistungen werden von unserem Programm dynamisch zusammengestellt, berechnet und gebucht

Mehr

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern BSH-FX (File Exchange) Dokumentation für BSH-Mitarbeiter und externe Partner für den Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern Stand: 24.06.2015, Version 1.01 Inhalt Inhalt... 2 Allgemeines zum BSH-FX

Mehr

meinfhd 2.2 Anleitung für den Login

meinfhd 2.2 Anleitung für den Login meinfhd 2.2 Anleitung für den Login Version: R18 Datum: 12.03.2014 Status: Final Seite ii Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 2 Zentrale / übergreifende Funktionen 1 2.1 Login-Seite / Zugang zum System...

Mehr

Unterhaltungsmodus Zweck Bedingung Ein- und Ausschalten. Einstellungen Anzeigeeinstellungen Optionen Zustellungsberichte Verteilergruppen.

Unterhaltungsmodus Zweck Bedingung Ein- und Ausschalten. Einstellungen Anzeigeeinstellungen Optionen Zustellungsberichte Verteilergruppen. Inhalt Unterhaltungsmodus Zweck Bedingung Ein- und Ausschalten Einstellungen Anzeigeeinstellungen Optionen Zustellungsberichte Verteilergruppen 1 Webmail aufrufen Rufen Sie einen Browser auf und geben

Mehr

Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Mit dieser Anleitung wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie ihr Bausparkonto in StarMoney einrichten und nutzen können. Die Vorgehensweise und Funktionen

Mehr

Rail&Fly E-Ticketing. Information für IATA-Agenturen. Rail&Fly E-Ticketing. (Stand: 01. Juli 2008)

Rail&Fly E-Ticketing. Information für IATA-Agenturen. Rail&Fly E-Ticketing. (Stand: 01. Juli 2008) Rail&Fly E-Ticketing Information für IATA-Agenturen Rail&Fly E-Ticketing (Stand: 01. Juli 2008) Index 1 Vorwort 3 2 Buchen von Rail&Fly-Segmenten... 3 3 Reisedokumente für Rail&Fly-Kunden 3 4 Zeitliche

Mehr

Anleitung zum Login. über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten

Anleitung zum Login. über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten Anleitung zum Login über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten Stand: 18.Dezember 2013 1. Was ist der Mediteam-Login? Alle Mediteam-Mitglieder können kostenfrei einen Login beantragen.

Mehr

Nutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata. Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata

Nutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata. Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata 1 Inhaltsverzeichnis 1. Login und Logout... 3 2. Kalender/Buchungen auswählen... 5 3. Betreuer... 7 3.1 Buchung anlegen... 7 3.2 Betreuer zuordnen... 8 3.3 Notiz

Mehr

Quick Reference Historie des Dokuments

Quick Reference Historie des Dokuments Dokumentinformationen Information Wert Autor BEN Erstelldatum 30.04.08 Historie des Dokuments Version Status / Änderungen Datum Autor 1.0 Version 1.0 / Ursprungsversion 30.04.2008 BEN 1.1 Anpassungen 17.11.2008

Mehr

Kurzdokumentation WebShop

Kurzdokumentation WebShop 1) Anmeldung und Kennwort ändern Rufen Sie die Webseite www.stocretec-shop.de auf. Geben Sie zur Anmeldung im StoCretec WebShop Ihre Benutzer - ID und Ihr Kennwort ein, welches Sie von uns erhalten haben.

Mehr

End User Manual für SPAM Firewall

End User Manual für SPAM Firewall Seite 1 End User Manual für SPAM Firewall Kontakt Everyware AG Birmensdorferstrasse 125 8003 Zürich Tel: + 41 44 466 60 00 Fax: + 41 44 466 60 10 E-Mail: tech@everyware.ch Date 25. Januar 2007 Version

Mehr

Bestellungen beim Großhandel über das Internet

Bestellungen beim Großhandel über das Internet MSV3 Umstellung Die Software-Umstellung Ihrer XT Warenwirtschaft auf das neue MSV3 (Medium Speed Version 3) - Verfahren beginnt mit ausgewählten Kunden ab Mitte Februar. Über die Umstellung Ihrer Apotheke

Mehr

Bestattungsinstituts Managementsystem

Bestattungsinstituts Managementsystem SWT-Projekt Gruppe 40 Handbuch Bestattungsinstituts Managementsystem Author: Kristian Kyas Lukas Ortel Vincent Nadoll Barbara Bleier Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort 2 2 Anmeldung / Login 2 3 Startseite 3

Mehr

Inhalt. meliarts. 1. Allgemeine Informationen... 2 2. Administration... 2 2.1 Aufruf... 2 2.2 Das Kontextmenü... 3 3. E-Mail Vorlagen...

Inhalt. meliarts. 1. Allgemeine Informationen... 2 2. Administration... 2 2.1 Aufruf... 2 2.2 Das Kontextmenü... 3 3. E-Mail Vorlagen... Inhalt 1. Allgemeine Informationen... 2 2. Administration... 2 2.1 Aufruf... 2 2.2 Das Kontextmenü... 3 3. E-Mail Vorlagen... 4 Seite 1 von 7 meliarts 1. Allgemeine Informationen meliarts ist eine Implementierung

Mehr

LHR Modul <<E-Mail-Versand>>

LHR Modul <<E-Mail-Versand>> LHR Modul LHR E-mail-Versand Seite 1 Inhaltsverzeichnis Neues Modul: E-Mail Versand PDF (passwortgeschützt)... 3 Allgemeines... 3 Allgemeine Einstellungen für die Verwendung des E-Mail-Versandes...

Mehr

meine-homematic.de Benutzerhandbuch

meine-homematic.de Benutzerhandbuch meine-homematic.de Benutzerhandbuch Version 3.0 Inhalt Installation des meine-homematic.de Zugangs... 2 Installation für HomeMatic CCU vor Version 1.502... 2 Installation für HomeMatic CCU ab Version 1.502...

Mehr

Erfolgreiches Online Travel Management

Erfolgreiches Online Travel Management Erfolgreiches Online Travel Management Günstige Serviceentgelte Neutraler Vergleich aller Anbieter Mehr Komfort in der Reiseorganisation Kostenreduzierung durch Prozessoptimierung 3 Buchungs und Travel

Mehr

E-Mail-Marketing für Agenturen und größere Unternehmen Effizientes Kundenmanagement über einen zentralen Account

E-Mail-Marketing für Agenturen und größere Unternehmen Effizientes Kundenmanagement über einen zentralen Account E-Mail-Marketing für Agenturen und größere Unternehmen Effizientes Kundenmanagement über einen zentralen Account CleverReach GmbH & Co. KG Mühlenstr. 43 26180 Rastede Deutschland E Mail Marketing für Agenturen

Mehr

Erste Schritte... Wir wünschen Ihnen viel Erfog mit Xpage Shop Designer.

Erste Schritte... Wir wünschen Ihnen viel Erfog mit Xpage Shop Designer. Erste Schritte... Diese Kurzbeschreibung Erste Schritte in Xpage Shop Designer enthält nur die speziellen Shop-Funktionen und baut auf die Programmhilfe. Das Designen von Formularen, auf Aktionen, sowie

Mehr

Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis... 1 1 Eigener lokaler Webserver... 2 1.1 Download der Installationsdatei... 2 1.2 Installation auf externer Festplatte... 2 1.3 Dienste starten... 5 1.4 Webserver

Mehr

VR-NetWorld Software - Umstellung Dauerlastschriften

VR-NetWorld Software - Umstellung Dauerlastschriften > SEPA-Umstellung VR-NetWorld Software - Umstellung Dauerlastschriften Sie haben bereits mit der VR-NetWorld-Software Ihre Dauerlastschriften erstellt und verwaltet, und möchten diese nun in das SEPA-Lastschriften-Verfahren

Mehr

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch Copyrights und Warenzeichen Alle in diesem Handbuch zusätzlich verwendeten Programmnamen und Bezeichnungen sind u.u. ebenfalls eingetragene Warenzeichen der Herstellerfirmen

Mehr

SO BUCHEN SIE ALS SELBSTBUCHER EIN TICKET IM FIRMENKUNDENPORTAL

SO BUCHEN SIE ALS SELBSTBUCHER EIN TICKET IM FIRMENKUNDENPORTAL Flyout-Menü der Hauptnavigation: Buchungsanleitung für bahn.corporate-kunden SO BUCHEN SIE ALS SELBSTBUCHER EIN TICKET IM FIRMENKUNDENPORTAL DB Vertrieb GmbH, Buchungsanleitung für bahn.corporate-kunden

Mehr

Konfiguration VLAN's. Konfiguration VLAN's IACBOX.COM. Version 2.0.1 Deutsch 01.07.2014

Konfiguration VLAN's. Konfiguration VLAN's IACBOX.COM. Version 2.0.1 Deutsch 01.07.2014 Konfiguration VLAN's Version 2.0.1 Deutsch 01.07.2014 In diesem HOWTO wird die Konfiguration der VLAN's für das Surf-LAN der IAC-BOX beschrieben. Konfiguration VLAN's TITEL Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...

Mehr

FAKTEN. Dipl. Ing. Frau Esther Stehning, Geschäftsführerin Atlatos GmbH

FAKTEN. Dipl. Ing. Frau Esther Stehning, Geschäftsführerin Atlatos GmbH ATLATOS FAKTEN IHR VORTEIL Die Atlatos GmbH gehört zu den führenden Anbietern von Geschäftsreiselösungen in Deutschland. Unsere Stärke liegt in der Einfachheit für den Nutzer, in der Flexibilität im Einsatz

Mehr

Success! Bestellausgabe

Success! Bestellausgabe Success! Bestellausgabe 2 Bestellausgabe in SUCCESS! Für die Anbindung an die Bestellsysteme ihrer Lieferanten ist es möglich, die in Success! erzeugten Bestellungen, in eine Datei auszugeben und optional

Mehr

Anmeldung, Registrierung und Elternkontrolle des MEEP!-Tablet-PC

Anmeldung, Registrierung und Elternkontrolle des MEEP!-Tablet-PC Anmeldung, Registrierung und Elternkontrolle des MEEP!-Tablet-PC Starten Sie in den Browsern Chrome oder Safari die Seite: www.mymeep.de Erstellen Sie Ihren persönlichen Account unter Eltern Login neu,

Mehr

wochenbettbetreuung.ch V E R S I O N 1. 0. 1 V O M 1 5. 0 2. 2 0 1 5

wochenbettbetreuung.ch V E R S I O N 1. 0. 1 V O M 1 5. 0 2. 2 0 1 5 wochenbettbetreuung.ch ANLEITUNG FÜR DIE NEUE WEBSITE VON WOCHENBET TBETREUUNG.CH V E R S I O N 1. 0. 1 V O M 1 5. 0 2. 2 0 1 5 Inhalt 1. Grundsätzliches 2. Registrierung (Login erstellen) 3. Passwort

Mehr

Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost

Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Diese Anleitung richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ihr E-Mail-Konto auf dem Mail-Server (Mailhost) der Universität Hamburg haben.

Mehr

Kurzanleitung zum Einrichten eines POP3-Mail-Kontos unter Outlook 2013

Kurzanleitung zum Einrichten eines POP3-Mail-Kontos unter Outlook 2013 23.10.2013 Kurzanleitung zum Einrichten eines POP3-Mail-Kontos unter Outlook 2013 za-internet GmbH Einrichtung eines E-Mail-Accounts unter Microsoft Outlook 2013 mit der POP3-Funktion 1. Voraussetzungen

Mehr

GEORG.NET Anbindung an Ihr ACTIVE-DIRECTORY

GEORG.NET Anbindung an Ihr ACTIVE-DIRECTORY GEORG.NET Anbindung an Ihr ACTIVE-DIRECTORY Vorteile der Verwendung eines ACTIVE-DIRECTORY Automatische GEORG Anmeldung über bereits erfolgte Anmeldung am Betriebssystem o Sie können sich jederzeit als

Mehr

Dokumentation. Buchungsanleitung Amadeus Tour Market (TOMA)

Dokumentation. Buchungsanleitung Amadeus Tour Market (TOMA) Buchungsanleitung Amadeus Tour Market (TOMA) Stand: 30. März 2010 Inhalt 1 Vorbemerkungen...4 2 Übersicht der Aktionen bei TUIfly...5 3 Erstellung einer Buchung...6 3.1 Gerätevakanz...6 3.2 Buchungsanfrage...7

Mehr

Aktualisierung der Daten/Flugzeiten im Kunden Login auf urlaubstransfers.de

Aktualisierung der Daten/Flugzeiten im Kunden Login auf urlaubstransfers.de Durch den neuen Reiter Transfer können Sie nun auch in Bistro Portal schnell und unkompliziert den passenden Transfer für Ihre Kunden buchen. Es spielt keine Rolle, bei welchem Veranstalter Sie die anderen

Mehr

Updatebeschreibung JAVA Version 3.6 und Internet Version 1.2

Updatebeschreibung JAVA Version 3.6 und Internet Version 1.2 Updatebeschreibung JAVA Version 3.6 und Internet Version 1.2 Hier finden Sie die Beschreibung der letzten Änderungen und Aktualisierungen. Bei Fragen und Anregungen steht das EDI-Real-Team unter +43 732

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

BACHER Informatik - we do IT Alte Gasse 1, CH-6390 Engelberg Telefon +41 32 510 10 27 info@hostdomain.ch http://hostdomain.ch

BACHER Informatik - we do IT Alte Gasse 1, CH-6390 Engelberg Telefon +41 32 510 10 27 info@hostdomain.ch http://hostdomain.ch PLESK Administration - Grundlagen Intro: Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen von PLESK. Mittels PLESK konfigurieren/verwalten Sie Ihre Domain über eine einfache Oberfläche. Die entsprechenden

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Outlook 2003

Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Outlook 2003 Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Outlook 00 Hinweis: Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit, um die Einstellungen in Ruhe an Ihrem PC durchzuführen. Drucken Sie dieses Anleitungs-PDF

Mehr

TELIS FINANZ Login App

TELIS FINANZ Login App Installation & Bedienung der TELIS FINANZ Login App 1. Voraussetzungen - Android Version 4.0 oder höher - Uhrzeit automatisch gestellt - Für die Einrichtung wird einmalig eine Internetverbindung benötigt

Mehr