Microsoft Services Provider License Agreement

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Microsoft Services Provider License Agreement"

Transkript

1 Microsoft Services Provider License Agreement Programmhandbuch

2 Inhalt Einleitung... 3 Ist das Services Provider License Agreement die richtige Wahl für Ihr Unternehmen?... 3 Services Provider License Agreement... 3 SPLA und Volumenlizenzprogramme/-lizenzen... 4 Verschiedene Szenarien, wann SPLA abzuschließen ist... 5 Lizenzmodell... 5 SPLA-Vertragsdauer Voraussetzungen, um einen SPLA-Vertrag abzuschließen Schutz der Nutzungsrechte... 6 Preise Berichterstattung/Reporting Vorteile... 6 Zusätzliche Kundenvorteile... 6 Nutzungsabhängige Abrechnung Allerneueste Produktversionen Vor dem Kauf testen Produktangebot... 7 Anmeldung... 8 Programmablauf... 8 Die SPLA-Preisliste... 8 Medienbestellung und Fulfillment... 8 Bestätigungsschreiben Wenn Sie eine indirekte Lizenzvereinbarung mit Microsoft haben Medienarten und SKU Aktivierung des Product Keys... 8 Nullnutzungsberichte/Zero Usage Report... 8 Anhang FAQs... 9 Onlineinformationen Vertrags- und Programmfragen

3 Einleitung Das Services Provider License Agreement-(SPLA-)Programm ermöglicht Ihrem Unternehmen, Microsoft - Softwareprodukte zu lizenzieren und diese Produkte zur Bereitstellung von Software Services für Ihre Kunden einzusetzen. Software Services sind im Wesentlichen Services, für Ihre Kunden, die lizenzierte Produkte verfügbar machen und diese vor- oder ausführen, auf sie zugreifen oder in sonstiger Weise mit diesen interagieren. Diese Services können von einem oder mehreren Rechenzentren aus über das Internet, ein Telefonnetzwerk oder ein privates Netzwerk auf Rechnung oder im Rahmen von Miet- oder Serviceverträgen zur Verfügung gestellt werden. Dabei ist es unwesentlich, ob der Service provider eine Gebühr erhält oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Services, bei denen Microsoft-Produkte direkt auf einem Endgerät installiert werden müssen, über das der Kunde mit dem Microsoft-Lizenzprodukt interagieren kann, nicht unter Software Services fallen.* Ist das Services Provider License Agreement die richtige Wahl für Ihr Unternehmen? Das Services Provider License Agreement (SPLA) ist für viele Unternehmensarten und Nutzungsszenarien einsetzbar. Folgende Hostinganbieter und Provider profitieren beispielsweise vom Angebot des SPLA-Programms. Webhostinganbieter Serviceprovider für Anwendungen (Application Service Provider) Anbieter von Messaging- und/oder Collaboration-Services Anbieter von Plattforminfrastrukturen Anbieter von Streamingmedien Web-/Internetserviceprovider ISVs, die gehostete Anwendungen anbieten Externe IT-Dienstleister, die Softwarelizenzen zur Verfügung stellen Business-Process-Outsourcer (BPO), die Softwarelizenzen zur Verfügung stellen Berater, die Software Services anbieten Franchisenehmer/Franchisegeber Services Provider License Agreement Während andere Microsoft-Volumenlizenzprogramme, wie beispielsweise die Programme Enterprise Agreement, Select License und Open License, kommerzielles Hosting von Microsoft-Softwareprodukten nicht gestatten, verleiht Ihnen das Services Provider License Agreement-Programm das Recht, Microsoft-Produkte für kommerzielles Hosting zu lizenzieren. Dazu gehört das Recht, diese zur Bereitstellung von Software Services für Ihre Kunden (oder Dritte) einzusetzen. Das SPLA gestattet ausdrücklich die Bereitstellung von Software Services, wenn Ihre Kunden keine eigenen Lizenzen erwerben möchten. Mit dem SPLA ver fügen Sie über Optionen, Microsoft- Produkte zu kommerziellen Zwecken zu lizenzieren und Ihren Kunden den Zugriff auf diese Server zu gestatten. * Ausnahme hier ist das Rental on Service Device. 3

4 SPLA und Volumenlizenzprogramme/-lizenzen Die folgende Tabelle enthält einen Vergleich des SPLA-Programms mit anderen Microsoft-Volumenlizenz programmen. Services Provider License Agreement Volumenlizenzprogramme (Enterprise Agreement, Select License, Open License und Open Value) Volumenlizenzprogramme (Outsourcer Enrollment) Volumenlizenzprogramm (External Connector License) Programmnutzungsszenarien Ihr Unternehmen bietet seinen Kunden Software Services über Server an, die mit dem Internet oder einem privaten Netzwerk verbunden sind. Außerdem nutzen Sie Microsoft-Produkte zur Bereitstellung dieser Software Services, wie zum Beispiel: - Websitehosting - Hosting von Anwendungen - Messagingservices (zum Beispiel - Services) - Datenhosting Ihr Unternehmen nutzt Microsoft- Produkte für seine eigenen geschäftlichen Zwecke und zum Erstellen von oder Zugreifen auf eigene Informationen Diese Vereinbarungen räumen Kunden unbefristete Lizenzen ein, außer bei Vereinbarungen auf Subskriptionsbasis wie zum Beispiel Enterprise Agreement Subscription oder Open Value Subscription Outsourcer Enrollment gestattet einer dritten Partei, Lizenzen im Auftrag ihrer Enterprise Agreement-(EA-) oder Select License-Kunden zu kaufen Der Outsourcer ist der Lizenznehmer der im Rahmen des Outsourcer Enrollments erworbenen Microsoft-Produkte Der Outsourcer darf seinen EA- oder Select License-Kunden nur Sublizenzen einräumen Eine External Connector License ist eine Alternative zu Client Access Licenses (CALs). Sie räumt Ihrem Unternehmen das Recht ein, einer unbegrenzten Anzahl externer Nutzer den Zugriff auf bestimmte Microsoft-Serverprodukte zu gestatten - Externe Nutzer sind Nutzer, die weder (i) zum Unternehmen gehören oder Mitarbeiter einer Tochtergesellschaft des Unternehmens sind, noch (ii) vertragliche Dienstleister oder Beauftragte an den Standorten des Unternehmens oder einer seiner Tochtergesellschaften sind Die External Connector License darf von Lizenznehmern nicht genutzt werden, um Zugriff auf ein Microsoft-Produkt zu gewähren, das ausschließlich zur Ermöglichung geschäftlicher Abläufe ihrer Kunden dient, oder um sonstigen Zugriff auf ein Microsoft-Produkt zu gewähren, bei dem der Zugriff auf das Microsoft- Produkt den Hauptvorteil darstellt Fallbeispiele Fall 1 Firma A nutzt Microsoft SQL Server und das Windows Server - Betriebssystem zur Speicherung und Anzeige von Webseiteninhalten ihres Kunden (Firma B) Fall 2 Firma C liefert eine branchenbezogene Anwendung, die auf einem Windows Server mit einer SQL Server-Datenbank läuft. Diese Anwendung wird den Kunden von Firma B als Software Service zur Verfügung gestellt Fall Firma A erwirbt Windows Server- Produkte zur Nutzung durch eigene Mitarbeiter Fall Firma C lagert ihre IT-Funktionen an ein anderes Unternehmen aus. Wenn Firma C wünscht, dass dieses Unternehmen die finanziellen Verpflichtungen für den Lizenzkauf im Rahmen des EA-/Select License-Agreements von Firma C übernimmt, kann Firma C dazu das Outsourcer Enrollment nutzen Fall 1 ein Onlineshop ermöglicht seinen Kunden, Waren über Microsoft-Produkte zu kaufen, die er im Rahmen eines EA lizenziert hat Fall 2 Firma A gestattet Firma B den Zugriff auf einen Microsoft Project Server, um gemeinsam an einem Geschäftsprojekt zu arbeiten 4

5 Verschiedene Szenarien, wann SPLA abzuschließen ist Sie können Ihren Kunden direkten oder indirekten Zugriff auf Microsoft-Produkte bieten, beispielsweise auf gehostete Webseiten oder branchenbezogene Anwendungen über Microsoft-Serversoftware. Direkter oder indirekter Zugriff liegt vor, wenn: Ihr Unternehmen seinen Kunden durch Software Services geschäftliche Abläufe erleichtert (einschließlich geschäftlicher Transaktionen mit Dritten) ODER Ihr Unternehmen seinen Kunden den Zugriff auf und die Nutzung von Anwendungen (Microsoft oder sonstige) ermöglicht und diese Anwendung auf einem Server läuft und auf diesem Server mit einem Microsoft-Lizenzprodukt interagiert Sie können Ihren Kunden Software Services zur Verfügung stellen, die mit Microsoft-Produkten interagieren. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie der Lizenznehmer sind und nicht Ihr Kunde. Lizenzmodell Produkte, die im Rahmen des SPLA angeboten werden, können wie folgt lizenziert werden: pro Nutzer: Eine Subscriber Access License (SAL) ist für jeden einzelnen Nutzer oder jedes Endgerät erforderlich, der/das zum Zugriff oder zur sonstigen Nutzung der Software berechtigt ist. Wenn die SAL-Option genutzt wird, ist keine separate Serverlizenz erforderlich. Beispiele für durch eine SAL lizenzierte Produkte: Windows Server**, Microsoft SQL Server**, Microsoft Exchange Server, Microsoft Office und Microsoft Dynamics CRM ODER pro Prozessor: Bei Produkten, die über ein Pro-Prozessor-Modell lizenziert sind, gestattet jede Prozessorlizenz einer unbegrenzten Anzahl von Nutzern den Zugriff auf die Software, die auf diesem Prozessor installiert ist. Beispiele für durch das Pro-Prozessor-Modell lizenzierte Produkte: Windows Server**, Microsoft SQL Server**, Microsoft BizTalk Server, Commerce Server Ausführliche Informationen zur Lizenzierung finden Sie in den englischsprachigen Services Provider Use Rights (SPUR) unter SPLA-Vertragsdauer Drei Jahre, verlängerbar. Voraussetzungen, um einen SPLA-Vertrag abzuschließen Schreiben Sie sich als Microsoft Certified Partner in das Microsoft Partner Programm ein ODER Schreiben Sie sich als registrierter Partner in das Microsoft Partner Programm und in das Microsoft Hosting Programm ein (neu seit April 2006). Anmelden zum Microsoft Hosting Program (MSHP) unter ** Windows Server und SQL Server sind für beide Lizenzmodelle erhältlich. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Produkte für beide Lizenzmodelle erhältlich sind. 5

6 Services Provider Use Rights/Nutzungsrechte Das SPUR-Dokument beschreibt die Produktnutzungsrechte für die im Rahmen von SPLA-lizenzierten Produkte. Die Produktnutzungsrechte sind abhängig von der jeweiligen Version. Die SPUR-Unterlagen werden dem Partner durch Microsoft, den SPLA-Reseller oder in sonstiger Weise zugänglich gemacht und enthalten Lizenzbestimmungen für die Nutzung eines bestimmten Produkts für die Bereitstellung von Software Services. Die SPUR finden Sie unter Preise SPLA-Preiserhöhungen treten (falls überhaupt) ausschließlich einmal im Jahr im Januar in Kraft Das akademische Preismodell für ausgewählte Produkte ist zur Bereitstellung von Services für staatlich anerkannte Lehranstalten erhältlich Berichterstattung/Reporting Melden Sie die Lizenznutzung für den Vormonat jeweils monatlich Ihrem SPLA-Reseller Kunden können die Software bereits vor der Zahlung nutzen. Sie können Ihren Kunden zuerst die Services zur Verfügung stellen und Microsoft beziehungsweise Ihrem SPLA- Reseller die Angaben zur Lizenznutzung dann für den Vormonat mitteilen Vorteile Zu den Vorteilen des SPLA-Programms zählen: maßgeschneiderter Service SPLA verleiht Ihnen die Flexibilität, Microsoft-Produkte für Ihre Kunden in einer dedizierten oder mehrfach genutzten Hostingumgebung zu lizenzieren. Ihre Kunden können Ihnen die Verwaltung der Services sowie der Microsoft-Produktnutzungsrechte überlassen. flexible Kostenstruktur SPLA bietet Lizenzgebühren auf monatlicher Basis an. Sie zahlen nur für die Softwarenutzung im Vormonat, die Sie Ihrem Kunden eingeräumt haben, das heißt für die Software, die der Kunden autorisiert ist zu nutzen. keine Einrichtungskosten Mit dem SPLA haben Sie fast keine Einrichtungskosten. Es gibt keine monatliche Mindest abnahmeverpflichtung. große Auswahl an Microsoft-Produkten Sie haben Zugriff auf eine große Auswahl an Serverprodukten sowie PC-Anwendungen. weltweiter Vertrieb Sie können Microsoft-Softwareprodukte zum Verkauf von Services an Kunden auf der ganzen Welt einsetzen, unabhängig von Ihrem eigenen Standort. Preise für Lehranstalten Serviceanbieter können Software Services auch Lehranstalten, wie Schulen und Universitäten, anbieten. Das SPLA-Programm hat attraktive Angebote für akademische Kunden. Zusätzliche Kundenvorteile Nutzungsabhängige Abrechnung Kunden zahlen jeweils monatlich nur für ihren tatsächlichen Nutzungsumfang, das heißt für die Software, die der Endkunde autorisiert ist zu nutzen. Das Melden der Lizenzen basiert auf den Bestimmungen der Services Provider Use Rights (SPURs). 6

7 Allerneueste Produktversionen SPLA bietet Ihnen die allerneuesten Versionen von Microsoft-Produkten, wodurch Sie und Ihre Kunden jederzeit Zugriff auf Software mit den allerneuesten Sicherheitsupdates und Funktionen haben. Vor dem Kauf testen Ihre Kunden können die von Ihnen angebotene Microsoft-Software 60 Tage lang kostenlos testen. Darüber hinaus können Sie Ihren Kunden auch Demos zur Verfügung stellen. Produktangebot Beispiele von Microsoft-Produktfamilien, die im Rahmen von SPLA erhältlich sind: Microsoft Application Center Microsoft BizTalk Accelerator Microsoft BizTalk Adapter Microsoft BizTalk Server Microsoft Class Server Microsoft Commerce Server Microsoft Content Management Server Microsoft Dynamics CRM Microsoft Exchange Server Microsoft Exchange Hosted Server Microsoft Office FrontPage Website Creation and Management Tool Microsoft Host Integration Server Microsoft Internet Security and Acceleration (ISA) Server Microsoft Identity Integration Server Microsoft Live Communications Server Microsoft Office Microsoft Office Project Microsoft Office Project Server Microsoft Office SharePoint Portal Server Microsoft Office Visio Drawing and Diagramming Software Microsoft Operations Manager Microsoft Provisioning System Microsoft Speech Server Microsoft SQL Server Microsoft Systems Management Server Microsoft System Center Data Protection Manager Microsoft Virtual Server Microsoft Visual Studio.NET Development System Windows Server Windows Small Business Server Die vollständige Liste aller verfügbaren Produkte finden Sie in den Services Provider Use Rights unter 7

8 Anmeldung Informationen, wie Sie SPLA-Partner werden können, erhalten Sie über einen von Microsoft autorisierten SPLA- Reseller unter Programmablauf Die SPLA-Preisliste Die Preise erhalten Sie über einen autorisierten SPLA-Reseller. Medienbestellung und Fulfillment Bestätigungsschreiben Sobald das unterzeichnete Services Provider License Agreement bei Microsoft eingeht, wird dem Serviceprovider ein Bestätigungsschreiben mit Enrollment Number, Produktliste mit Produktkey und SPLA-Handbuch geschickt. Wenn Sie eine indirekte Lizenzvereinbarung mit Microsoft haben Wenden Sie sich an Ihren SPLA-Reseller, wenn Sie Hilfe bei der Bestellung von Fulfillment medien benötigen. Der SPLA-Reseller ist für die Sammlung der monatlichen Lizenzberichte und die Einreichung bei Microsoft zuständig. Außerdem übernimmt der SPLA-Reseller die Kreditrisiken sowie Rechnungsstellung und Zahlungsabwicklung. Ihre Rechnung erhalten Sie monatlich von Ihrem SPLA-Reseller auf Grundlage der Monatsberichte zur Lizenznutzung. Medienarten und SKU Serviceprovider erhalten Worldwide-Fulfillment-CDs von einem SPLA-Reseller zugeschickt. Wenn Sie einen SPLA- Vertrag haben, können Sie während der Vertragslaufzeit bis zu 10 Stück jedes einzelnen Medien-SKU mit einer Kaufbestellung ordern. Aktivierung des Product Keys Zur Installation aller Editionen von Windows Server 2003 müssen SPLA-Lizenznehmer die Installation mit Medien vornehmen, die sie beim Worldwide Fulfillment bestellt haben. Nur mit Medien vom WWF sind Mehrfachinstallationen mit dem Produktschlüssel für Volumenlizenzen möglich. Der Produktschlüssel (eine Zeichenfolge) ist einer Firma oder einem Unternehmen zugeordnet und muss bei Installationen von lizenzierter Software auf dem Desktop oder durch den Administrator verwendet werden. Wenden Sie sich für Ihren SPLA-Volumenlizenz-Produktschlüssel bitte an das Microsoft Activation Center für Ihre Region, Telefonnummern siehe unter Klicken Sie dazu in der linken Navigationsleiste auf Volume License Product Keys und dann auf Worldwide Telephone Numbers für die Telefonnummer des für Sie zuständigen Callcenters. Bitte beachten Sie, dass Sie alle SPLA-Vertragsnummern, einschließlich Ihrer Kundennummer, benötigen, um einen Produktschlüssel anzufordern. Sollten Ihnen diese Angaben nicht vorliegen, wenden Sie sich bitte vor dem Anruf im Callcenter an Microsoft oder Ihren SPLA-Reseller. Nullnutzungsberichte/Zero Usage Report Nullnutzung bedeutet, dass Ihr Unternehmen und dessen Tochtergesellschaften im Vormonat keines der Softwareprodukte zur Bereitstellung von Software Services an Ihre(n) Kunden genutzt haben. Schicken Sie diese Berichte Ihrem SPLA-Reseller monatlich zu. Hinweis: Nach sechs Nullnutzungsberichten in Folge kann die Vereinbarung beendet werden. 8

9 Anhang FAQs Was sind Software Services? Softwarezugriff über Rechenzentren, die das Internet, ein Telefonnetzwerk oder ein privates Netzwerk nutzen. Auf keinem PC ist Microsoft-Software direkt installiert. (Ausnahme ist das Rental on Service Device. Dabei ist es erlaubt, Windows Vista Business Upgrade und Office 2007 Professional Plus direkt auf den PCs des Serviceproviders zu installieren und an Kunden zu vermieten.) Kann ich Software Services über ein Enterprise Agreement, eine Select License oder eine Open License anbieten? Nein. Microsoft-Volumenlizenzprogramme unterliegen folgenden Hauptbedingungen: 1. Sie können Lizenzen ausschließlich zum internen Gebrauch und Nutzen erwerben. 2. Hosting, Vermietung und Verleasen von Lizenzen sind nicht gestattet. 3. Lizenzen und Nutzungsrechte aus Volumenlizenzen sind nur in bestimmten Fällen auf Dritte übertragbar. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Verträgen. 4. Unternehmen dürfen Software aus diesen Verträgen nicht für kommerzielle Hostingdienste verwenden. Wenn Sie Microsoft-Softwareprodukte zur Bereitstellung von Software Services für Ihre Kunden (oder Dritte) einsetzen möchten, müssen Sie einen SPLA-Vertrag unterzeichnen. SPLA gestattet die Bereitstellung von Software Services, wenn Ihre Kunden keine eigenen Lizenzen für die Serviceumgebung kaufen möchten. Das SPLA- Programm gestattet Ihnen somit, die Serversoftware zu kommerziellen Zwecken zu lizenzieren, und Ihren Kunden, auf diese Server zuzugreifen. Wer ist für den Lizenzkauf verantwortlich, wenn Kunden Software Services in Anspruch nehmen? Es gibt zwei Optionen: 1. Das Unternehmen, das die Services anbietet, ist für den Kauf der Lizenzen über das SPLA-Programm ver antwortlich und stellt sicher, dass seine Kunden die Lizenzen unter Einhaltung der Services Provider- Nutzungsrechte (SPURs) verwenden. 2. Der Kunde kann eigene Lizenzen über Volumenlizenzprogramme erwerben und das Serviceunternehmen bitten, die Lizenzen zu verwalten. Dies ist grundsätzlich in folgenden Fällen möglich: - Der Kunde kauft sowohl Serverlizenzen als auch CALs - Diese Lizenzen können ausschließlich für diesen Kunden verwendet werden - Die Lizenznutzung erfolgt in Übereinstimmung mit den Product Use Rights (PUR) Für die Einzelheiten wenden Sie sich bitte an Ihr Account Team. Was ist der Unterschied zwischen PUR und SPUR? Die Unterlagen zu den Product Use Rights (PUR) werden vierteljährlich überarbeitet und beinhalten die Nutzungs rechte für Produkte, die aktuell im Rahmen der Microsoft-Volumen lizenz programme angeboten werden, wie beispielsweise Enterprise Agreement, Select License und Open License. Die neuesten PUR können unter herunter geladen werden. Die Unterlagen zu den Services Provider Use Rights (SPUR) werden ebenfalls vierteljährlich überarbeitet und beinhalten Produktnutzungsrechte im Rahmen des SPLA- Programms. Den Download der aktuellen SPUR finden Sie unter branchen/hosting/spla.mspx Welche Lizenzarten können im Rahmen des SPLA-Programms erworben werden? Im Rahmen von SPLA können monatliche Lizenzen (non-perpetual) erworben werden, die während der Gültigkeitsdauer der Vereinbarung genutzt werden können. Das heißt, es muss monatlich eine Lizenz für das genutzte Produkt gemeldet werden. 9

10 Welche Lizenzrechte bestehen im Rahmen von SPLA? Die Lizenzrechte im Rahmen von SPLA sind: 1. Das Recht des Lizenznehmers zur Bereitstellung von Software Services 2. Das Recht der Kunden des Lizenznehmers (Endnutzer) zum Zugriff auf und zur Nutzung von lizenzierten Microsoft-Produkten, die auf dem Server des Serviceproviders laufen 3. Das Recht des Lizenznehmers, Services für mehr als einen Kunden mit denselben lizen zierten Microsoft- Serverprodukten zu liefern 4. Zahlung, basierend auf der monatlichen Meldung der Lizenzen für die Nutzung der Software, auf die Endkunden autorisiert sind zuzugreifen 5. Es müssen keine Lizenzgebühren im Vorfeld errichtet werden und es besteht keine Mindestabnahmeverpflichtung seitens des Service Providers Was ist eine External Connector License und wie sollte diese Lizenz verwendet werden? Eine External Connector License kann im Rahmen Ihrer bestehenden Volumenlizenzverein barung erworben werden. External Connector Licenses sind Alternativen zu individuellen CALs, die genutzt werden, um Ihrer Vertriebsorganisation, Ihren Geschäftspartnern und sonstigen externen Nutzern Zugriff auf Ihren Server zu gestatten. External Connector Licenses dürfen von den Lizenznehmern nicht genutzt werden, um Zugriff auf eine Softwareanwendung zu gewähren, die ausschließlich zur Ermöglichung geschäftlicher Abläufe ihrer Kunden dient, oder um sonstigen Zugriff auf eine Softwareanwendung zu gewähren, bei dem der Zugriff auf die Softwareanwendung den Hauptvorteil darstellt. In welchen Fällen kann eine External Connector License im Rahmen eines Volumenlizenzprogramms beispielsweise genutzt werden? Wenn der Lizenznehmer seine eigene Marke verwendet, um seinen Kunden seine eigenen Webseiteninhalte oder Daten zu liefern Ein E-Commerce-Lizenznehmer, der passwortgeschützten Zugriff auf eine Website oder Partnerzugriff zu Collaboration-Zwecken bietet Was ist der Unterschied zwischen E-Commerce und Software Services? E-Commerce ist eine transaktionsabhängige Geschäftsbeziehung, in der Kunden Waren oder Dienstleistungen über eine Website kaufen. Nach einer solchen Transaktion erhält der Kunde ein physisches Produkt (wie zum Beispiel ein Buch), Informationen (zum Beispiel einen Kontoauszug oder eine Liste mit Babysittern) oder eine Dienstleistung (zum Beispiel Gebäudereinigung oder Paketzustellung). Die eingesetzte Software dient nur der Ermöglichung des Kaufs der Waren oder Dienstleistungen. Software Services liegen vor, wenn der Kunde Zugriff auf eine Softwareanwendung erhält, die seine geschäftlichen Abläufe unterstützt. Dazu gehören beispielsweise Website- oder Blog-, -, CMS- und CRM-Services. Der Kunde erhält Software als Service und nicht als Produktpaket. Können meine Kunden ihre eigenen Lizenzen über Volumenlizenz programme kaufen und diese dann in einer gehosteten Umgebung verwenden? Grundsätzlich ist das möglich. Ihre Kunden können über Volumenlizenzprogramme selbst Lizenzen erwerben und das Serviceunternehmen bitten, diese zu verwalten, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt werden: Ein Kunden muss sowohl Serverlizenzen als auch CALs kaufen Diese Lizenzen dürfen ausschließlich für diesen Kunden verwendet werden Die Lizenznutzung muss in Übereinstimmung mit den PUR erfolgen Für die Einzelheiten wenden Sie sich bitte an Ihr Account Team. 10

11 Onlineinformationen Microsoft-Volumenlizenzierung und Software Asset Management: Microsoft Deutschland Informationen für Serviceprovider: Services Provider License Agreement-Programm: Microsoft Hosting Solutions: Partnerschulung rund um SPLA durch das Microsoft Partner Learning Center: Vertrags- und Programmfragen Für Vertrags- und Programmfragen wenden Sie sich bitte an einen unserer SPLA-Reseller: DATALOG Software AG Zschokkestr München Ansprechpartner: Udo Pusback Telefon: Insight Technology Solutions GmbH Gutenbergstr Ismaning Ansprechpartner: Heiko Raschl Telefon: Mobil: Hewlett-Packard GmbH Hewlett-Packard-Straße Bad Homburg Ansprechpartner: Frank Berger Telefon: PC-WARE Information Technologies AG Blochstraße Leipzig Ansprechpartner: Markus Kirchner Telefon: Microsoft stellt diese Unterlagen ausschließlich zu Informations- und Marketingzwecken zur Verfügung. Zum exakten Verständnis der Rechte und Pflichten bei Microsoft-Volumenlizenzprogrammen sollten Kunden in ihren Vereinbarungen nachlesen. Microsoft-Software wird lizenziert, nicht verkauft. Wert und Vorteile aufgrund einer Nutzung von Microsoft-Software und -Services können je nach Kunde unterschiedlich ausfallen. Kunden, die Fragen bezüglich der Unterschiede zwischen diesen Unterlagen und den Vereinbarungen haben, sollten sich an ihren Händler oder Microsoft- Kundenberater wenden Microsoft Corporation. Alle mit und gekennzeichneten Bezeichnungen sind Marken oder eingetragene Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen Bezeichnungen sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Hersteller. Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen: Die hier enthaltenen Informationen sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich der Microsoft Lizenzierung verbessern sollen. Microsoft weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Informationen keinen rechtsverbindlichen Charakter haben, sondern als erklärende Informationen zu verstehen sind. Die einzig rechtsverbindlichen Lizenzinformationen sind in den entsprechenden Microsoft- Lizenzverträgen zu finden.

Windows Small Business Server (SBS) 2008

Windows Small Business Server (SBS) 2008 September 2008 Windows Small Business Server (SBS) 2008 Produktgruppe: Server Windows Small Business Server (SBS) 2008 Lizenzmodell: Microsoft Server Betriebssysteme Serverlizenz Zugriffslizenz () pro

Mehr

SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition

SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition Produktgruppe: Server SQL Server 2005 Standard Edition, Enterprise Edition, Workgroup Edition Lizenzmodell:

Mehr

SQL Server 2008 Standard und Workgroup Edition

SQL Server 2008 Standard und Workgroup Edition September 2008 Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Server/ Serverlizenz Zugriffslizenz () pro Gerät Zugriffslizenz () pro Nutzer Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Pro

Mehr

Ingram Micro unterstüzt Sie SPLA Hosting Partner zu werden

Ingram Micro unterstüzt Sie SPLA Hosting Partner zu werden Das Microsoft Services Provider License Agreement (SPLA) ermöglicht Hosting- Providern und ISVs, lizenzierte Microsoft-Produkte auf Basis der monatlichen Abrechnung, den Endkunden anzubieten. Ingram Micro

Mehr

Lizenzierung von SharePoint Server 2013

Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Das Lizenzmodell von SharePoint Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe

Mehr

Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2

Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Produktübersicht Windows Server 2008 R2 ist in folgenden Editionen erhältlich: Windows Server 2008 R2 Foundation Jede Lizenz von, Enterprise und

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 R2 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen.

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. : Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen..

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012

Lizenzierung von Windows Server 2012 Lizenzierung von Windows Server 2012 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung

Mehr

Lizenzierung von SharePoint Server 2013

Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Das Lizenzmodell von SharePoint Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe

Mehr

Lizenzierung von Lync Server 2013

Lizenzierung von Lync Server 2013 Lizenzierung von Lync Server 2013 Das Lizenzmodell von Lync Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe auf die Serversoftware.

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders, als beispielsweise für eine Desktop-Anwendung. Mit diesem

Mehr

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Weitere Informationen zur Microsoft Lizenzierung finden Sie unter www.microsoft.de/licensing Microsoft Deutschland GmbH Konrad-Zuse-Straße

Mehr

Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs)

Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs) Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs) Agenda Überblick: Das ISV Royalty-Lizenzprogramm Voraussetzungen Vorteile Royalty Lizenztypen Abwicklung: ISV Royalty-Vertrag Microsoft-Lizenzprogramme

Mehr

SQL Server 2008 Enterprise Edition

SQL Server 2008 Enterprise Edition September 2008 Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Server/ Serverlizenz Zugriffslizenz () pro Gerät Zugriffslizenz () pro Nutzer Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Pro

Mehr

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows Desktop-Betriebssysteme kommen in unterschiedlichen Szenarien im Unternehmen zum Einsatz. Die Mitarbeiter arbeiten an Unternehmensgeräten oder bringen eigene

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders als beispielsweise für eine Desktopanwendung. Mit diesem

Mehr

Microsoft Lizenzierung. Bechtle IT-Systemhaus Düsseldorf Gelsenkirchen 26.11.2015 Oliver Brüster

Microsoft Lizenzierung. Bechtle IT-Systemhaus Düsseldorf Gelsenkirchen 26.11.2015 Oliver Brüster Microsoft Lizenzierung Bechtle IT-Systemhaus Düsseldorf Gelsenkirchen 26.11.2015 Oliver Brüster Mitarbeiter >7.100 Umsatz in >2.5 Mrd. Standorte Über 60 Standorte In D/A/CH Vision 2020 10.000 Mitarbeiter

Mehr

Partner Programm. Microsoft Royalty-Lizenzprogramm 3.0 für Softwarehersteller

Partner Programm. Microsoft Royalty-Lizenzprogramm 3.0 für Softwarehersteller Partner Programm Microsoft Royalty-Lizenzprogramm 3.0 für Softwarehersteller Kurzübersicht In dieser Kurzübersicht erhalten Sie als Softwarehersteller (ISV = Independent Software Vendor) einen Überblick

Mehr

Lizenzierung von Exchange Server 2013

Lizenzierung von Exchange Server 2013 Lizenzierung von Exchange Server 2013 Das Lizenzmodell von Exchange Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und Zugriffslizenzen, so genannte Client

Mehr

Lizenzierung von System Center 2012

Lizenzierung von System Center 2012 Lizenzierung von System Center 2012 Mit den Microsoft System Center-Produkten lassen sich Endgeräte wie Server, Clients und mobile Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen verwalten. Verwalten im

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach.

Lizenzierung für IT-Professionals Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach. Lizenzierung für IT-Professionals Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach. 1. : Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach. 1. : Mein Unternehmen

Mehr

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 Inhalt System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 1. Was ist neu in der Lizenzierung von System Center 2012 zur Verwaltung von Servern?... 2 2. Welche Produkteditionen bietet System Center 2012?...

Mehr

Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung

Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung Dieses Formblatt zur Lizenzüberprüfung (das Formblatt ) dient der Überprüfung, dass die unten angegebene Microsoft-Volumenlizenzgesellschaft

Mehr

Roland Unterfinger, roland.unterfinger@softwareone.com

Roland Unterfinger, roland.unterfinger@softwareone.com Roland Unterfinger, roland.unterfinger@softwareone.com Was sind Software Services? Rechenzentren stellen den Zugriff auf die Software über Internet oder Private Network bereit. Keine direkte Installation

Mehr

Microsoft Software Assurance

Microsoft Software Assurance Microsoft Software Assurance Was ist Software Assurance? Software Assurance (SA) ist eine Lizenzlösung, die Ihnen die Tür zu einer flexiblen und effizienten Softwarenutzung öffnet. Software Assurance ist

Mehr

DIE SCHRITTE ZUR KORREKTEN LIZENZIERUNG

DIE SCHRITTE ZUR KORREKTEN LIZENZIERUNG Datacenter für Itanium-basierte Systeme Einsatz in virtuellen Umgebungen Für die Lizenzbestimmungen spielt es keine Rolle, welche Art der Virtualisierung genutzt wird: Microsoft Virtual Server, Microsoft

Mehr

Die Lizenzierung der Microsoft Office Server

Die Lizenzierung der Microsoft Office Server Die Lizenzierung der Microsoft Office Server Wir begrüßen Sie herzlich zu unserem Webcast Die Lizenzierung der Microsoft Office Server, Stand: Februar 2016. Stand: Februar 2016 Seite 2 von 18 In diesem

Mehr

Lizenzierung von SQL Server 2014

Lizenzierung von SQL Server 2014 Lizenzierung von SQL Server 2014 SQL Server 2014 bietet zwei Lizenzoptionen: das Core-basierte Lizenzmodell, dessen Maßeinheit die Anzahl der Prozessorkerne und damit die Rechenleistung der Server-Hardware

Mehr

Lizenzierung von SQL Server 2012

Lizenzierung von SQL Server 2012 Lizenzierung von SQL Server 2012 SQL Server 2012 bietet zwei Lizenzoptionen: das Core-basierte Lizenzmodell, dessen Maßeinheit die Anzahl der Prozessorkerne und damit die Rechenleistung der Server-Hardware

Mehr

Lizenzierung von Office 2013

Lizenzierung von Office 2013 Lizenzierung von Office 2013 Die Microsoft Office-Suiten sind in der aktuellen Version 2013 in mehreren Editionen erhältlich, jeweils abgestimmt auf die Bedürfnisse verschiedener Kundengruppen. Alle Office-Suiten

Mehr

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop A. Lizenzierung des virtuellen Windows Desktop-Betriebssystems 1. Software Assurance (SA) für den Windows-Client Mit Software Assurance erhalten Sie eine Fülle

Mehr

Whitepaper Lizenzierungsoptionen für Windows Server 2008

Whitepaper Lizenzierungsoptionen für Windows Server 2008 Whitepaper Lizenzierungsoptionen für Stand 09.01.2008 Whitepaper: Lizenzierungsoptionen für Inhaltsverzeichnis Produktübersicht... 3 Übersicht der Lizenzmodelle für... 3 Was ist neu in der Lizenzierung

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Windows Vista und 2007 Office System in meinem Unternehmen.

Lizenzierung für IT-Professionals Windows Vista und 2007 Office System in meinem Unternehmen. Lizenzierung für IT-Professionals Windows Vista und 2007 Office System in meinem Unternehmen. 1. : Was bringen Windows Vista und 2007 Office System meinem Unternehmen? 1. : Was bringen Windows Vista und

Mehr

SharePoint 2007 - Lizenzierung von der Theorie zur Praxis. Kersten Penni Senior Consultant CebiCon GmbH

SharePoint 2007 - Lizenzierung von der Theorie zur Praxis. Kersten Penni Senior Consultant CebiCon GmbH SharePoint 2007 - Lizenzierung von der Theorie zur Praxis Kersten Penni Senior Consultant CebiCon GmbH Agenda CebiCon GmbH: Kurzportrait SharePoint: Gründe für komplexe Projektsituationen Typische Fallstricke

Mehr

Lizenzierung in virtuellen Umgebungen. Dipl.-Inf. Frank Friebe

Lizenzierung in virtuellen Umgebungen. Dipl.-Inf. Frank Friebe Lizenzierung in virtuellen Umgebungen Dipl.-Inf. Frank Friebe Agenda 1.Begriffe & Definitionen 2.Windows Server 2012 3.Exchange Server 2013 4.SQL Server 2014 5.Windows Desktop 6.Lizenzaudit 7.Fragen &

Mehr

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Aktuelle Promotionen & neue Produkte im November & Dezember 2012 "Short News" SPLA @ ALSO Hauptthema:

Mehr

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING FEBRUAR 2015 Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

Mehr

Lizenzierung von System Center 2016

Lizenzierung von System Center 2016 Lizenzierung von System Center 2016 Herzlich Willkommen zu unserem Webcast Lizenzierung von System Center 2016. Mai 2016 Seite 2 von 10 Mit den Microsoft System Center-Produkten lassen sich Endgeräte wie

Mehr

Unternehmensweite Standardisierung

Unternehmensweite Standardisierung Unternehmensweite Standardisierung Was erwarten Großkunden von einem Lizenzprogramm? Der Preis sollte das Abnahmevolumen widerspiegeln Besseren Budgetplanung und sicherheit. Welche Lösung bietet Microsoft

Mehr

Microsoft Office System: Lizenzierung und Produktinformationen

Microsoft Office System: Lizenzierung und Produktinformationen Microsoft Office System: Lizenzierung und Produktinformationen 1. Überblick über das Microsoft Office System 2. Neues zur Lizenzierung von Anwendungen und Server Produkten im Office System 3. Übergangsszenarien

Mehr

Vorteile von Open License und Open Value

Vorteile von Open License und Open Value Vorteile von Open License und Open Value Microsoft bietet Volumenlizenzprogramme für Unternehmenskunden jeder Größe an. Open Value und Open License wenden sich an kleine und mittlere Unternehmen mit einem

Mehr

Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016. Verbesserte Konditionen bei Mietbeitritten mit jährlichen Zahlungen

Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016. Verbesserte Konditionen bei Mietbeitritten mit jährlichen Zahlungen Rahmenvertrag zwischen dem Schweizer Medieninstitut für Bildung und Kultur (educa.ch) und Microsoft Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016 Flächendeckender, schweizweiter

Mehr

Microsoft Dynamics CRM 3.0

Microsoft Dynamics CRM 3.0 Microsoft Dynamics CRM 3.0 Veröffentlicht: Januar 2006 Inhalt Verfügbarkeit Lizenzstruktur Software Assurance Bezugskanäle Produktfreischaltung Weitere Informationen Seite 1 von 5 Verfügbarkeit Microsoft

Mehr

Im Jungle der neuen Lizenzierungsoptionen für Microsoft-Server-Produkte

Im Jungle der neuen Lizenzierungsoptionen für Microsoft-Server-Produkte Im Jungle der neuen Lizenzierungsoptionen für Microsoft-Server-Produkte Autor: Ulrich Schlüter Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit der in dieser Abhandlung gegebenen Informationen: Die nachfolgenden Informationen

Mehr

Microsoft Software Assurance

Microsoft Software Assurance Microsoft Software Assurance Wir begrüßen Sie zu unserem Webcast zum Thema Software Assurance, Stand Oktober 2015. Seite 2 von 10 Was ist Software Assurance (kurz SA)? Software Assurance ist eine Lizenzlösung,

Mehr

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Seite 1 Stand 08.06.2010 Informationen zur Lizenzierung der Microsoft

Mehr

Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter

Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter Tech Data - Microsoft Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter MS FY15 2HY Tech Data Microsoft Windows Server 2012 R2 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de

Mehr

Microsoft Lizenzierung SQL Server 2014. Bernd Löschner

Microsoft Lizenzierung SQL Server 2014. Bernd Löschner Bernd Löschner EDITIONEN Enterprise Edition für mission critical Anwendungen und large scale Data Warehousing. Business Intelligence Edition für Premium Unternehmen und self service BI. Standard Edition

Mehr

Lizenzierung von Lync Server 2013

Lizenzierung von Lync Server 2013 Lizenzierung von Lync Server 2013 Das Lizenzmodell von Lync Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe auf die Serversoftware.

Mehr

Unterüberschrift der Folie. Simone Techau, Account Manager

Unterüberschrift der Folie. Simone Techau, Account Manager Agenda Die Lizenzprogramme für öffentliche Auftraggeber Microsoft Volumenlizenzprogramme unternehmensweite Standardisierung Miete nterprise Agreement Subscription Open Value Subscription Ratenkauf nterprise

Mehr

Microsoft Services Provider Modell

Microsoft Services Provider Modell Microsoft Services Provider Modell Ulrich Flamm Sales Manager Hosting Microsoft Deutschland GmbH uflamm@microsoft.com Agenda Situation der Solution Provider Marktprognose für Software as a Service Möglichkeiten

Mehr

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich Herausforderungen für SAM? Durch neue Technologien und Lizenzmodelle WARTUNG CLOUD LIZENZNACHWEIS

Mehr

Microsoft Licensing. SoftwareONE. Lync Server, Matthias Blaser

Microsoft Licensing. SoftwareONE. Lync Server, Matthias Blaser Microsoft Licensing Lync, Matthias Blaser Agenda 1. Das Lizenzmodell Lync 2010 1.1 lizenzen / Editionen 1.2 Clientzugriffslizenzen CALs 1.3 Lizenzen für externe Connector 1.4 Client-Lizenz 2. Migrationspfade

Mehr

SPLA. Service Provider Licensing Agreement. Gerwald Oberleitner. http://blogs.technet.com/gerwaldo/ Communications Sector Microsoft Österreich

SPLA. Service Provider Licensing Agreement. Gerwald Oberleitner. http://blogs.technet.com/gerwaldo/ Communications Sector Microsoft Österreich SPLA Service Provider Licensing Agreement Gerwald Oberleitner Communications Sector Microsoft Österreich http://blogs.technet.com/gerwaldo/ Begriffsdefinition SPLA Service Provider Licensing Agreement

Mehr

Übersicht Oracle Lizenzierung Oracle Lizenz-Shop www.ise-lizenzen.de

Übersicht Oracle Lizenzierung Oracle Lizenz-Shop www.ise-lizenzen.de Übersicht Oracle Lizenzierung Oracle Lizenz-Shop www.ise-lizenzen.de Auf den folgenden Seiten bekommen Sie einen Überblick über das Oracle Lizenzmodell und die Möglichkeit, wie Sie schnell und einfach

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 1. FEBRUAR 2009

PRODUKTKATALOG VOM 1. FEBRUAR 2009 PRODUKTKATALOG VOM 1. FEBRUAR 2009 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 130 verschiedene e von drei

Mehr

Microsoft Strategie Software plus Services D A T A L O G S O F T W A R E A G

Microsoft Strategie Software plus Services D A T A L O G S O F T W A R E A G & Microsoft Strategie Software plus Services D A T A L O G S O F T W A R E A G DATALOG Facts Die DATALOG Software AG ist seit über 30 Jahren eine feste Größe im Markt für Software-Lizenzierung und IT-Consulting

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Referent: Josef Beck Alte Welt Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den Arbeitsplatz Kauf von Lizenzen Entweder eigene Infrastruktur oder gehostet

Mehr

Microsoft Business Intelligence und Corporate Performance Management 37. Der richtige Produkt-Mix am Beispiel eines effizienten Kundendienstes 154

Microsoft Business Intelligence und Corporate Performance Management 37. Der richtige Produkt-Mix am Beispiel eines effizienten Kundendienstes 154 Vorwort des Herausgebers 11 Wichtige Hinweise der Autoren und des Verlags 17 Teil A Produktübergreifende Themen 19 Aktuelle Herausforderungen an eine moderne Informationstechnologie 21 Microsoft Business

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Sascha Richter, License Sales Executive COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute Mögliche Vertragsmodelle

Mehr

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung Veröffentlicht am 3. November 2011 Produktüberblick SQL Server 2012 ist ein bedeutendes Produkt- Release mit vielen Neuerungen: Zuverlässigkeit für geschäftskritische

Mehr

MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE

MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE NICOLETTE SIMONIS LICENSING SALES SPECIALIST ACADEMIC HINWEIS ZUR RECHTSVERBINDLICHKEIT DIESER INFORMATIONEN: DIE INFORMATIONEN IN DIESER PPT SIND

Mehr

Informationen zu Microsoft Lizenzen für Studierende an der TU Graz

Informationen zu Microsoft Lizenzen für Studierende an der TU Graz Informationen zu Microsoft Lizenzen für Studierende an der TU Graz Hinweise zur Rechtsverbindlichkeit der Informationen Die Informationen in diesem Dokument sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich

Mehr

Microsoft- Produktlizenzierung

Microsoft- Produktlizenzierung Microsoft- Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig, und das Lizenzmodell eines Produkts spiegelt die Optionen des technischen Einsatzes und der Nutzung wider. Die Lizenzierung

Mehr

Microsoft Business Solutions CRM

Microsoft Business Solutions CRM Microsoft Business Solutions CRM Konfiguration und Freischaltung Leitfaden für die Bestellung, Konfiguration und Freischaltung von Microsoft CRM Microsoft CRM Leitfaden zur Konfiguration und Freischaltung

Mehr

Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012

Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012 Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012 Microsoft Lizenzprogramme Microsoft CAL Suiten Microsoft Enterprise Agreement (EA) Microsoft Enrollment for Core Infrastructure (ECI) Microsoft Enrollment for Application

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs)

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) F: Wie wird Windows Server 2012 R2 lizenziert? A: Windows Server 2012 R2 unterscheidet sich in der Lizenzierung nicht von Windows Server 2012. Über die Volumenlizenzierung

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Josef Beck Team Manager Segment License Sales Alte Welt Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den Arbeitsplatz Kauf von Lizenzen Entweder eigene Infrastruktur

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

2015 ADN Distribution GmbH / All rightsreserved

2015 ADN Distribution GmbH / All rightsreserved Microsoft Cloud für Systemhäuser Nicole Wever Account Manager Hosting Fokuspartner - SAM Consultant Agenda ADN Ihr Value Add Distributor Das SPLA Geschäftsmodell Vorteile für SPLA Partner & Endkunden Welche

Mehr

Universität Heidelberg, Rechenzentrum

Universität Heidelberg, Rechenzentrum Universität Heidelberg, Rechenzentrum 20.07.2010, Heidelberg Microsoft Select Plus Start zum 01.08.200908 (Select Plus Vertragsnummer: 7670440) Kundennummer: 78191163 (PCN = Public Customer Number) Bezugsberechtigt

Mehr

Thema: Microsoft Project online Welche Version benötigen Sie?

Thema: Microsoft Project online Welche Version benötigen Sie? Seit einiger Zeit gibt es die Produkte Microsoft Project online, Project Pro für Office 365 und Project online mit Project Pro für Office 365. Nach meinem Empfinden sind die Angebote nicht ganz eindeutig

Mehr

Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting

Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting Holger Rackow Technologieberater - Microsoft Dynamics CRM Microsoft Dynamics CRM 3.0 Wo stehen wir heute? Microsoft CRM weltweites Kundenwachstum 53 Länder,

Mehr

Informationen zu Microsoft Lizenzen für Mitarbeiter/innen an der TU Graz

Informationen zu Microsoft Lizenzen für Mitarbeiter/innen an der TU Graz Informationen zu Microsoft Lizenzen für Mitarbeiter/innen an der TU Graz Hinweise zur Rechtsverbindlichkeit der Informationen Die Informationen in diesem Dokument sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen

FAQ Häufig gestellte Fragen FAQ Häufig gestellte Fragen Was ist Microsoft Office System 2007? Microsoft Office hat sich von einer Reihe von Produktivitätsanwendungen zu einem umfassenden und integrierten System entwickelt. Basierend

Mehr

Merkmale von Open Value

Merkmale von Open Value Merkmale von Open Value Open Value Beschaffungsform Ratenkauf (mit Eigentumsvorbehalt) Kunde Hauptkunde + Tochtergesellschaften (optional) Nutzungsrecht an den Lizenzen Unbefristet Vertragslaufzeit 3 Jahre

Mehr

Hosted Exchange Seminar am 16. Februar 2006 in Düsseldorf

Hosted Exchange Seminar am 16. Februar 2006 in Düsseldorf Hosted Exchange Seminar am 16. Februar 2006 in Düsseldorf Ulrich Baumann Business Development Manager Hosting Hosting Team - Communications Sector Microsoft Deutschland GmbH Begrüßung Vorstellung Hosting

Mehr

MSDN Abonnement für Visual Studio 2005

MSDN Abonnement für Visual Studio 2005 MSDN Abonnement für Visual Studio 2005 Der beste Weg, um Visual Studio zu erhalten Mit der Markteinführung von Visual Studio 2005 wird es fünf neue MSDN Premium Abonnements für Visual Studio 2005 geben:

Mehr

Dokumente der Microsoft Volumenlizenzierung

Dokumente der Microsoft Volumenlizenzierung Dokumente der Microsoft Volumenlizenzierung Computerprogramme werden ebenso wie Musik, Bilder und Literatur durch das Urheberrecht geschützt. Das geistige Eigentum an der Computersoftware verbleibt grundsätzlich

Mehr

Beruflichen Schule in Nidda

Beruflichen Schule in Nidda Microsoft DreamSpark an der Über das DreamSpark-Programm erhalten alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrkräfte der kostenlosen Zugriff auf viele Microsoft Produkte wie z.b. Microsoft Windows 8 oder

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 180 verschiedene e von vier

Mehr

Dokumente der Lizenzierung: Produktbestimmungen und Online Services Terms

Dokumente der Lizenzierung: Produktbestimmungen und Online Services Terms Dokumente der Lizenzierung: Produktbestimmungen und Online Services Terms Willkommen zum Webcast Dokumente der Lizenzierung: Produktbestimmungen und Online Services Terms. Computerprogramme werden ebenso

Mehr

staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (Kauf) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-Kauf )

staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (Kauf) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-Kauf ) staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (Kauf) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-Kauf ) Verantwortlich für den Inhalt: audeosoft GmbH, Kreuzberger Ring 44a, 65205

Mehr

Microsoft Volumenlizenzprogramme

Microsoft Volumenlizenzprogramme Microsoft Volumenlizenzprogramme Microsoft-Softwarelizenzen oder -Services können über verschiedene Kanäle erworben werden. Für Geschäftskunden hat Microsoft das Modell der Volumenlizenzprogramme entwickelt,

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM WEBINAR!

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM WEBINAR! HERZLICH WILLKOMMEN ZUM WEBINAR! Dieses Webinar startet in wenigen Minuten. Microsoft MSDN Platforms Microsoft-Referenten: Nina Steiner und René Rösel Bitte prüfen Sie die Stummschaltung Ihres Mikrofons.

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010

PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010 PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 180 verschiedene e von vier namhaften

Mehr

Microsoft Select Plus

Microsoft Select Plus Microsoft Select Plus Herzlich Willkommen, Inhaltsverzeichnis Vorwort...3 Einführung...4 Vertragsstruktur...6 Nutzung und Sublizenzierung...7 Festlegung des Preislevels...7 Anpassung des Preislevels...8

Mehr

NEVARIS Umstellen der Lizenz bei Allplan BCM Serviceplus Kunden von der NEVARIS SP Edition auf NEVARIS Standard/Professional

NEVARIS Umstellen der Lizenz bei Allplan BCM Serviceplus Kunden von der NEVARIS SP Edition auf NEVARIS Standard/Professional NEVARIS Umstellen der Lizenz bei Allplan BCM Serviceplus Kunden von der NEVARIS SP Edition auf NEVARIS Standard/Professional Integrierte Lösungen für das Bauwesen Diese Dokumentation wurde mit der größtmöglichen

Mehr

Windows 10 Enterprise E3 für Hoster Jakob Beck, Executive Account Manager

Windows 10 Enterprise E3 für Hoster Jakob Beck, Executive Account Manager Windows 10 Enterprise E3 für Hoster Jakob Beck, Executive Account Manager Agenda 1. Die Firma Insight 2. Ihr Insight Hosting Team 3. Unser Portfolio 4. Microsoft CSP 5. Windows 10 E3 6. Lizenzierungsszenario

Mehr

Die Windows 10-Lizenzierung

Die Windows 10-Lizenzierung Die Windows 10-Lizenzierung Willkommen zu unserem Webcast zum Thema Die Lizenzierung von Windows 10. Mit Windows 10 von Microsoft nutzen Sie nur noch ein Betriebssystem für alle Ihre Geräte. Ob Sie einen

Mehr

Collaboration à la Carte Zutaten richtig einkaufen. René Niederhuber SoftwareONE

Collaboration à la Carte Zutaten richtig einkaufen. René Niederhuber SoftwareONE Collaboration à la Carte Zutaten richtig einkaufen René Niederhuber SoftwareONE Was möchte ich zubereiten? On-Premises Hybrid Online Service Wo kaufe ich meine Zutaten? >> Bezugsmöglichkeiten von Office

Mehr

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «SPLA Basics» startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «SPLA Basics» startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «SPLA Basics» startet um 13.30 Uhr Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE TRAINING SPLA Basics Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Wir

Mehr

Produktkatalog vom 13.08.2015

Produktkatalog vom 13.08.2015 Produktkatalog vom 13.08.2015 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.ch spenden IT-Unternehmen Produkte an gemeinnützige Organisationen. Eine stets aktuelle Übersicht über die Produktspenden finden Sie

Mehr

Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration. Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH

Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration. Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH Vermischung von Arbeit und Freizeit Mobiles Arbeiten Weltweite Vernetzung Einsatz mehrer Geräte

Mehr

Windows Server 2012 Lizenzen und Preise FAQ

Windows Server 2012 Lizenzen und Preise FAQ Windows Server 2012 Lizenzen und Preise FAQ Inhalt DIE WINDOWS SERVER 2012 DATACENTER UND STANDARD EDITIONEN... 3 Q1. Was ist neu bei Windows Server 2012?... 3 Q2. Worin besteht der Unterschied zwischen

Mehr

Verkaufen und noch mehr verdienen mit

Verkaufen und noch mehr verdienen mit Cash Back und Incentives Verkaufen und noch mehr verdienen mit. Office 365, Microsoft Azure, Windows Server Mit welchen Produkten verdienen Sie jetzt noch mehr Geld (Details auf nachfolgenden Seiten) Office

Mehr

Lizenzierung von SQL Server 2016

Lizenzierung von SQL Server 2016 Lizenzierung von SQL Server 2016 Willkommen zu unserem Webcast zur Lizenzierung von SQL Server 2016. Mai 2016 Seite 2 von 12 SQL Server 2016 bietet zwei Lizenzoptionen: das core-basierte Lizenzmodell,

Mehr

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014 Daniel Schönleber, Senior PreSales Consultant Microsoft bei COMPAREX MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute

Mehr