Leitfaden Registrierung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leitfaden Registrierung"

Transkript

1 Leitfaden Registrierung zur Nutzung der Ausschreibungsplattform der dualen Systeme Die Anforderung von Ausschreibungsunterlagen Ausschreibungsunterlagen der Ausschreibungsführer können ausschließlich über die Ausschreibungsplattform angefordert werden. Die erstmalige Anforderung von Unterlagen setzt eine Registrierung voraus, während die Anforderung weiterer Unterlagen nach vorheriger Anmeldung wesentlich kürzer ist und lediglich eine Auswahl und Bestätigung der ausgewählten Ausschreibungsunterlagen beinhaltet. Im Folgenden sollen beide Möglichkeiten detailliert vorgestellt werden. Erstmalige Anforderung für die Erfassungsverträge Die erstmalige Anforderung von Ausschreibungsunterlagen teilt sich in 4 Schritte: 1. Übersicht der zu vergebenden Aufträge und Übernahme der Aufträge in eine Auswahl 2. Ansicht der Auswahl und Bestätigung des Gesamtbetrages 3. Registrierung durch Eingabe der Firmen-und Kontaktdaten und Versand der Anforderung 4. Bestätigung der Anforderung und Ausdruck der Anforderungsbestätigung Sie gelangen zur Auftragsauswahl über den Menüpunkt Aufträge [1]. Die einzelnen Schritte werden Ihnen im oberen Bereich dargestellt [2]. Der Bearbeitungsschritt, in dem Sie sich gerade befinden wird zusätzlich farblich unterlegt. Abbildung 1: Übersicht des Bearbeitungsfortschritts Diese Schritte werden nun im Einzelnen vorgestellt. Version 1.0 / Seite 1 von 19

2 Zu1.: Übersicht und Übernahme der zu vergebenden Aufträge Es werden 249 Aufträge zur Ausschreibung angeboten. Mittels diverser Filtermechanismen können Sie die Auftragsübersicht eingrenzen, um so jene Aufträge auswählen zu können, die für Sie relevant sind. Abbildung 2: Übersicht der Aufträge In der Tabelle der gefundenen Aufträge werden alle Suchergebnisse angezeigt, die durch die Filtereinstellungen [1] im oberen Teil eingegrenzt werden. Standardmäßig werden alle Aufträge angezeigt, wobei die Übersicht durch diverse Filter eingeschränkt werden kann. In der Ansicht können 15 Aufträge untereinander angezeigt werden. Weitere Aufträge werden seitenweise angezeigt. Zwischen den Seiten können Sie mit den Seitenzahlen oder durch Vorwärts-und Rückwärtsblättern navigieren [2]. Die Aufträge sind standardmäßig nach der Auftragsnummer sortiert. Die Übersicht des Filterergebnisses kann jedoch in der Tabelle je Spalte neu sortiert werden. [3] Version 1.0 / Seite 2 von 19

3 Übersicht der Filtermechanismen Die Ansicht der Aufträge kann nach zwei Leistungsarten gegliedert werden [4]: - LVP Erfassung - GLAS Erfassung Abbildung 3: Filterung nach Leistungsart Auftragsauswahl Je nach Leistungsart [4] gibt es verschiedene Filtermöglichkeiten, so dass nach den Parametern Ihres Entsorgungsbetriebes gefiltert werden kann [5]. Einzelne Aufträge können jeweils per Klick auf [6]. in die Auswahl übernommen werden Für eine Zwischenauswahl können die Aufträge während der Filterung gesammelt [7] werden. Mit einem Klick auf Aufträge übernehmen [8] kann die Auswahl übernommen werden. Version 1.0 / Seite 3 von 19

4 Abbildung 4: Übernahme der Aufträge in die Auswahl Der Vorgang der Filterung und der Übernahme der Aufträge kann beliebig oft wiederholt werden. Hierbei wird bei jeder Übernahme die Anzahl der Aufträge in der Auswahl automatisch aktualisiert [9]. Aufträge, die sich bereits in der aktuellen Auswahl befinden, können nicht noch einmal übernommen werden [10]. Mit dem Klick auf Auswahl [11] können Sie alle ausgewählten Aufträge einsehen. Version 1.0 / Seite 4 von 19

5 Zu 2.: Auswahlansicht im Warenkorb In der Ansicht Ihr Warenkorb werden sämtliche Aufträge angezeigt, die Sie in die Auswahl übernommen haben [1]. Abbildung 5: Ansicht der Auswahl aller Aufträge Es können pro Seite 15 Aufträge angezeigt werden. Sollten sich mehr Aufträge in der Auswahl befinden, dann erfolgt die gleiche seitenweise Anzeige der Aufträge, wie bei der Übersicht der Aufträge im vorherigen Schritt. Sollten bestimmte Aufträge aus der Auswahl entfernt werden, so kann dies einzeln über das Papierkorbsymbol geschehen [2]. Wenn Sie Anzahl der Aufträge ändern möchten, klicken Sie auf Auswahl bearbeiten [3]. Version 1.0 / Seite 5 von 19

6 Abbildung 6: Änderung der Anzahl in der Auswahl Sie können dann die Anzahl der Aufträge, die Sie anfordern möchten ändern [4] und die Änderung mit Bearbeitung abschließen bestätigen [5]. Abbildung 7: Status der Auswahl Unter Status wird Ihnen angezeigt, welcher Gesamtbetrag bei der Anforderung der Ausschreibungsunterlagen zu entrichten ist [6]. Auf Wunsch können Sie zu Schritt 1, in die Übersicht aller Aufträge [7] zurückspringen und weitere Aufträge in die Auswahl übernehmen. Durch Klick auf Registrierung [8] bestätigen Sie die Summe des Gesamtbetrages und wechseln in den Registrierungsschritt. Version 1.0 / Seite 6 von 19

7 Zu 3.: Registrierung Bei der Registrierung geben Sie sowohl Ihre Firmendaten als auch Ihre persönlichen Kontaktdaten ein. Sollte Ihre Firma bereits registriert sein, dann nutzen Sie bitte Ihre Kennung, um sich anzumelden, um weitere Aufträge anzufordern. Sie können mit Ihrer Kennung auch weitere Mitarbeiter mit neuen Kennungen anlegen (siehe hierzu Leitfaden Verwaltung ). Wichtig: Die eingegeben Daten werden später automatisch auf dem Angebotsausdruck verbindlich übernommen und dienen neben der Kundennummer der Identifizierung Ihrer Firma. Ihre Firmendaten können bis zum 27. April 2015, Uhr auf der Ausschreibungsplattform geändert werden. Siehe Abschnitt Pflege der Firmendaten ab Seite 15 Bei der Registrierung sind sämtliche Pflichtfelder mit rotem Stern gekennzeichnet. Abbildung 8: Registrierung Version 1.0 / Seite 7 von 19

8 Wichtig: Während der anschließenden Angebotsphase können Sie als registriertes Unternehmen weitere Einzelunternehmen oder Arbeitsgemeinschaften registrieren und Ihre erworbenen Auftragsunterlagen übertragen. Ohne die Bestätigung der Nutzungsbedingungen der newtron AG, der Bestimmungen zum Datenschutz und der Gerichtsstandvereinbarung kann die Anforderung nicht verschickt werden [1]. Sie haben hier die Möglichkeit beide Dokumente herunter zu laden. Durch das Häkchen bestätigen Sie Ihre Kenntnis und Ihr Einverständnis zum Inhalt beider Dokumente Wichtig: Prüfen Sie die korrekte Eingabe Ihrer -Adresse, denn an diese Adresse werden Ihre Zugangsdaten für die Ausschreibungsplattform automatisch versendet. Wenn Sie alle Eingaben überprüft haben, senden Sie die Anforderung mit Anforderung verschicken ab [2]. Zu 4.: Bestätigung Nach dem Online-Eingang Ihrer Anforderung wird automatisch eine Kennung mit zugehörigem Kennwort erstellt und an Ihre eingegebene -Adresse verschickt. Sie erhalten hierzu eine Nachricht mit dem Betreff: Ihre Zugangsdaten zur Ausschreibungsplattform Außerdem erhalten Sie eine Bestätigung Ihrer ersten Anforderung mit dem Titel: Ihre Anforderungsbestätigung für Ausschreibungsunterlagen Weiterhin können Sie sich eine Bestätigung der Anforderung als PDF-Dokument herunterladen [1]. Zum Betrachten der Dokumente brauchen Sie einen Acrobat-Reader, den Sie unter dem angegebenen Link [2] kostenlos herunterladen und installieren können. Abbildung 9: Download und Anzeige der Anforderungsbestätigung Für das Herunterladen der Anforderungsbestätigung klicken Sie auf Drucken [1] und warten, bis das Dokument automatisch erstellt wurde. Version 1.0 / Seite 8 von 19

9 Es erscheint folgende Auswahl: Abbildung 10: Auswahl für pdf-dokumente Zum Herunterladen wählen Sie die Standardeinstellung [3] und speichern Sie das Dokument lokal auf der Festplatte. Um die Anforderungsbestätigung sofort zu öffnen, wählen Sie Öffnen [4]. Es öffnet sich der Acrobat Reader als neues Fenster. Wenn Sie nun das Dokument speichern wollen, wählen Sie unter Datei den Menüpunkt Speichern unter [5]. Abbildung 11: Speicherung des pdf-dokumentes Zum Drucken der Anforderungsbestätigung wählen Sie den entsprechenden Menüpunkt Drucken... [6] unter Datei. Version 1.0 / Seite 9 von 19

10 Weitere Aufträge anfordern Die Anforderung von weiteren Ausschreibungsunterlagen geht wesentlich schneller, als die Durchführung Ihrer ersten Anforderung. Sie gliedert sich in die folgenden Schritte: 1. Anmeldung 2. Übersicht 3. Anforderung verschicken 4. Bestätigung Zu 1.: Anmeldung Hierzu müssen Sie bereits eine Kennung und ein zugehöriges Kennwort besitzen. Melden Sie sich als erstes unter: an. Geben Sie Ihre Kennung und Ihr Kennwort ein [1] und klicken Sie auf Abbildung 12: Anmeldung Zu 2.: Übersicht und Übernahme der zu vergebenden Aufträge Nach der Anmeldung gehen Sie im linken Menü auf Ausschreibungen. Unter Eigene Aufträge können Sie Ihre eigenen Anforderungen und den Status Ihres Zahlungseingangs einsehen [2]. Hinweis: Es werden nur Zahlunsgeingänge bis 24. April 2015, Uhr berücksichtigt. Abbildung 13: Menü-Struktur nach Anmeldung Unter Alle Aufträge werden sämtliche zu vergebenden Aufträge angezeigt [2]. Version 1.0 / Seite 10 von 19

11 Alle Aufträge, die Sie bereits angefordert haben, sind bereits mit einem Ausrufezeichen markiert [3] Abbildung 14: Hinweis bei bereits angeforderten Aufträgen Hinweis: Es kann pro Auftrag grundsätzlich nur ein Angebot abgegeben werden, auch wenn Sie diesen Auftrag mehrmals angefordert und bezahlt haben. Version 1.0 / Seite 11 von 19

12 Zu 3.: Anforderung verschicken Nach Wechseln in Ihre Auswahl können Sie ohne erneute Registrierung die Anforderung verschicken. Abbildung 15: Interne Anforderungen von Ausschreibungsunterlagen Überprüfen Sie noch einmal Ihre Auswahl und den angezeigten Gesamtbetrag. [1] Achtung: Beim Klick auf Anforderung abschicken erfolgt der automatische Versand ohne weitere Abfrage [2]. Zu 4.: Bestätigung Als Bestätigung für Ihre Anforderung erhalten Sie wie gewohnt eine an die - Adresse, die Ihrer Kennung hinterlegt ist. Sie können die Bestätigungsanforderung wie schon bei der ersten Anforderung entweder sofort anzeigen und ausdrucken oder erst lokal speichern. Version 1.0 / Seite 12 von 19

13 Nachträglich Anforderungsbestätigung einsehen Um die Anforderungsbestätigungen nachträglich einzusehen, können Sie auf der ersten Seite oder unter Home die Status-Zusammenfassung für sämtliche Anforderungen sehen. Hier können Sie auch tagesaktuell prüfen, ob Ihre Überweisung bei uns eingegangen ist. Abbildung 16: Zahlungsstatus der Anforderungen Über den unterstrichenen Link im Anforderungsstatus [1] gelangen Sie sofort zur Ansicht Ihrer Aufträge. Der Aufträge werden unterschieden in angefordert und vollständig bezahlt. Alternativ können Sie auch über Aufträge > Eigene Aufträge in die Übersicht der angeforderten Ausschreibungsunterlagen gelangen. Abbildung 17: Übersicht aller angeforderten Ausschreibungsunterlagen Neben den gewohnten Filtermechanismen können Sie nach dem Anforderungsstatus filtern [2]. In der Anzahl-Spalte [3] können Sie erkennen, wie oft dieser Auftrag in der rechts daneben Anforderung enthalten ist. Die Farbe grün gibt Ihnen an, ob die Überweisung für diese Anforderung eingegangen ist und somit die Auftragsunterlagen in der Angebotsphase für Sie zur Verfügung stehen. Rote Zahlen und Anforderungsnummern bedeuten, dass hier noch kein Zahlungseingang erfolgt ist. Version 1.0 / Seite 13 von 19

14 Bitte beachten Sie, dass trotz Mehrfachanforderung eines Auftrages nur ein Angebot für diesen Auftrag erstellt werden kann. Die Mehrfachanforderung räumt Ihnen, je nach Ausschreibungsführer die Möglichkeit ein, die Auftragsunterlagen in der Angebotsphase an andere Unternehmen zu übertragen. Sämtliche Anforderungen sind mit Ihren Bestellnummern sind in der Spalte Anforderungen zu sehen [4] und können ausgewählt und nachträglich noch mal gedruckt werden. Anforderungsansicht In der Ansicht für die Anforderungen können noch einmal sämtliche enthaltene Aufträge und deren Anzahl eingesehen werden. [1] Abbildung 18: Anforderungsansicht Weiterhin können Sie bei Kontaktdaten die Kontaktdaten des Mitarbeiters, der die Anforderung versandt hat, einsehen. [2] Mit dem Klick auf Rechnung Drucken können Sie nachträglich die Rechnungs/Anforderungsbestätigung erstellen. [3] Version 1.0 / Seite 14 von 19

15 Pflege der Registrierungsdaten Die Registrierungsdaten werden bei der erstmaligen Anforderung von Aufträgen auf der Registrierungsseite eingegeben. Sie gliedern sich in Firmendaten und persönliche Kontaktdaten. Diese Daten werden automatisch in Ihre Anforderungen und Angebotsvorlagen eingetragen. Besonders die Firmendaten dienen zur Identifizierung Ihres Unternehmens bei der Auftragsvergabe. Darum müssen sämtliche Angebote von Ihnen mit identischen Firmendaten ausgestattet sein. Aus diesem Grunde ist eine Änderung der Firmendaten nur durch die Master-Kennung bis zum 27. April 2015, Uhr möglich. Während der anschließenden Angebotsphase können Sie als registriertes Unternehmen weitere Einzelunternehmen oder Arbeitsgemeinschaften registrieren und Ihre erworbenen Auftragsunterlagen übertragen. Die Kontaktdaten dienen zur Identifizierung Ihrer Kennung und zur Zuordnung von Vorgängen zu Personen Ihres Unternehmens. Diese Daten können immer vom Inhaber der Kennung oder durch die Master-Kennung geändert werden. Master-Kennung Die Firmendaten lassen sich nur durch die Master-Kennung ändern. Dies ist die automatisch angelegte Kennung, die Ihnen bei der ersten Anforderung per zugeschickt wird. Melden Sie sich mit dieser Kennung und dem zugehörigen Kennwort auf der Plattform an. Abbildung 19: Anmeldung auf der Plattform Klicken Sie anschließend auf anmelden>>. Die Masterkennung erkennen Sie daran, dass sie mit 000 endet [1] und intern als Master [2] gekennzeichnet ist. Abbildung 20: Master-Kennung intern Version 1.0 / Seite 15 von 19

16 Firmendaten Die Firmendaten können unter Verwaltung > Firmendaten bearbeitet und eingesehen werden. [1] Abbildung 21: Menüansicht zur Bearbeitung / Einsicht der Firmendaten Abbildung 22: Ansicht der Firmendatenbearbeitung Achten Sie besonders beim Namen auf die korrekte Bezeichnung Ihres Firmennamens [2]. In den Adressdaten sollte die Adresse Ihrer Hauptniederlassung stehen [3]. Unsere Mitarbeiter sollten Sie oder einen Vertreter unter dieser Adresse postalisch erreichen können. Beenden Sie die Bearbeitung der Firmendaten immer mit Speichern. [4] Version 1.0 / Seite 16 von 19

17 Eigene Kennung Sie erreichen diesen Punkt im Menü über Verwaltung > Eigene Kennung. Hier können Sie Ihre persönlichen Kontaktdaten aktualisieren. Abbildung 23: Ansicht der Firmendatenbearbeitung Achten Sie besonders darauf, dass Ihre -Adresse korrekt geschrieben ist, denn hier erhalten Sie wichtige Informationen über die aktuelle Ausschreibung. [1] Um das Kennwort ändern zu können, müssen Sie das alte Kennwort noch einmal bestätigen. [2] Wenn Sie Ihr altes Kennwort nicht mehr wissen, können Sie den Mitarbeiter mit der Master-Kennung kontaktieren oder folgende Nummer anrufen: In diesem Falle kann Ihr Kennwort neu gesetzt werden. Hinweis: Aus Sicherheitsgründen muss das Kennwort immer mindestens 6 Zeichen lang sein und mindestens eine Zahl enthalten. Beenden Sie die Bearbeitung immer mit Speichern. [3] Version 1.0 / Seite 17 von 19

18 Alle Kennungen Hier können Sie sämtliche Kennungen Ihres Unternehmens einsehen. Sie erreichen die Übersicht über Verwaltung > Alle Kennungen. Abbildung 24: Übersicht aller Kennungen für die Master-Kennung Zur Ansicht der Details einer Kennung klicken Sie einfach auf die Kennung [1]und Sie erhalten die Detailansicht für diese Kennung. Master-Kennungen können hier weitere Kennungen anlegen [2], damit mehrere Mitarbeiter einen Zugang zur Ausschreibungsplattform haben und so Aufträge parallel bearbeiten können. Abbildung 25: Detailansicht der Kennung In der Detailansicht kann die Master-Kennung alle anderen Kennungen ebenfalls bearbeiten. [3] Wenn man die Details der eigenen Kennung anschaut, kann man ebenfalls in den Bearbeitungsmodus wechseln [3], um Änderungen vorzunehmen. Es erscheint die gleiche Ansicht, wie oben unter Eigene Kennung beschrieben. Mit Zurück kehren Sie in zur Übersicht Alle Kennungen zurück. [4] Hinweis: Die Master-Kennung des Unternehmens steht in der Übersicht ganz oben [1] und endet auf 000. Somit können Sie jederzeit die Details der Master-Kennung in Erfahrung bringen und den entsprechenden Mitarbeiter kontaktieren. Version 1.0 / Seite 18 von 19

19 Weitere Menüpunkte Nachdem Sie sich mit Ihren Zugangsdaten angemeldet haben, erscheinen im Menü zwei zusätzliche Menüpunkte: Aktuelles und Nachrichten [1]. Nachrichten Im Nachrichtenbereich werden die Nachrichten, die Sie vom Ausschreibungsführer erhalten haben, archiviert. Sie erhalten die Nachrichten auch zusätzlich an Ihre - Adresse, so dass eine regelmäßige Einsicht im Bereich Nachrichten nicht erforderlich ist. Version 1.0 / Seite 19 von 19

Leitfaden für Lieferanten zum online Portal der SRG SSR

Leitfaden für Lieferanten zum online Portal der SRG SSR Leitfaden für Lieferanten zum online Portal der SRG SSR 1. Zugang zum online-portal... 1 2. Registrierung... 4 3. Bearbeitung der Lieferantenselbstauskunft... 6 4. Beantwortung von Anfragen... 7 5. Plattformmenü...

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Draexlmaier Group Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Version Juli 2015 Inhalt Registrierung als neuer Lieferant... 3 Lieferantenregistrierung... 3 Benutzerregistrierung... 4

Mehr

Anwenderdokumentation

Anwenderdokumentation Anwenderdokumentation SAP Supplier Lifecycle Management SAP SLC 1.0 SP02 Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1 SAP Supplier Lifecycle Management (SAP SLC)... Fehler! Textmarke nicht definiert. 1

Mehr

Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch

Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch ExpressInvoice Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch ... Einführung Ihr Zugang zu ExpressInvoice / Ihre Registrierung 4 Die Funktionsweise von ExpressInvoice 6.. Anmeldung 6.. Rechnungen 8.. Benutzer.4.

Mehr

Leitfaden zur Anlage einer Nachforderung. Nachforderung. 04.04.2013 Seite 1 von 11 RWE IT GmbH

Leitfaden zur Anlage einer Nachforderung. Nachforderung. 04.04.2013 Seite 1 von 11 RWE IT GmbH Leitfaden zur Anlage einer 04.04.2013 Seite 1 von 11 Inhaltsverzeichnis 1 Aufruf des RWE smanagements...3 2 Eingabe der Benutzerdaten...4 3 Erfassen der...5 4 Neue...6 4.1 Allgemeine Daten...7 4.2 Beschreibung...7

Mehr

teamware MWS Mailer Voraussetzungen Installation:

teamware MWS Mailer Voraussetzungen Installation: teamware MWS Mailer Voraussetzungen Voraussetzungen für den Einsatz dieses Moduls sind 1. Installation von DKS Mahnwesen am PC 2. Installation eines PDF-Programmes (Desktop PDF Export, Acrobat PDF- Writer,

Mehr

TICKET ONLINE. Ihr einfaches und schnelles Online-Bestellprogramm. Inhalt: 1. Was ist Ticket Online. 2. Anmeldung zu Ticket Online So einfach geht s

TICKET ONLINE. Ihr einfaches und schnelles Online-Bestellprogramm. Inhalt: 1. Was ist Ticket Online. 2. Anmeldung zu Ticket Online So einfach geht s TICKET ONLINE Ihr einfaches und schnelles Online-Bestellprogramm Inhalt: 1. Was ist Ticket Online 2. Anmeldung zu Ticket Online So einfach geht s 3. Nutzung von Ticket Online www.edenred.de Seite 1 von

Mehr

Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015

Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015 Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015 Inhaltsverzeichnis 1. Installation der Software 2. Aktivierung des Lizenzschlüssels 3. Kontoumsätze abholen 4. Erfassen und Senden von Überweisungen 5.

Mehr

Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal

Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal Version: 1.1 Stand: 09.10.2013 Status: fertiggestellt Geheimhaltungsvermerk: keiner Impressum Herausgeber Deutsche Telekom AG Dreizehnmorgenweg

Mehr

SMS4OL Administrationshandbuch

SMS4OL Administrationshandbuch SMS4OL Administrationshandbuch Inhalt 1. Vorwort... 2 2. Benutzer Übersicht... 3 Benutzer freischalten oder aktivieren... 3 3. Whitelist... 4 Erstellen einer Whitelist... 5 Whitelist bearbeiten... 5 Weitere

Mehr

Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6

Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 2. Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6 3. Meine Konten...8 3.1. Konten...8 3.1.1. Kontenübersicht...8 3.1.2.

Mehr

Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte

Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte Foto Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte Kontakt Kreis Siegen-Wittgenstein Fachservice Schule Regionales Bildungsbüro Kommunale Koordinierung Koblenzer Straße 73 57072 Siegen

Mehr

Handbuch für Gründer. Daniela Richter, Marco Habschick. Stand: 21.02.2013. Verbundpartner:

Handbuch für Gründer. Daniela Richter, Marco Habschick. Stand: 21.02.2013. Verbundpartner: Daniela Richter, Marco Habschick Stand: 21.02.2013 Verbundpartner: Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...3 2. Zugang zur Gründungswerkstatt...4 3. Login...5 4. Meine Werkstatt...6 5. Businessplan...7 5.1.

Mehr

Statistik. Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben.

Statistik. Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben. Statistik Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben. Über das Register Statistik können keine neuen Sendeaufträge angelegt

Mehr

Anleitung zur Selbstregistrierung und Benutzerverwaltung im GRW- Online-Portal

Anleitung zur Selbstregistrierung und Benutzerverwaltung im GRW- Online-Portal Anleitung zur Selbstregistrierung und Benutzerverwaltung im GRW- Online-Portal Allgemeine Hinweise Innerhalb des Online-Portals des BAFA werden verschiedene Anwendungen betrieben. Um einen Zugang zum GRW-Portal

Mehr

Dokumentation PuSCH App. iphone

Dokumentation PuSCH App. iphone Dokumentation PuSCH App iphone Inhaltsverzeichnis Mit dem PuSCH App am Smartphone wird das Bestellen deutlich vereinfacht und beschleunigt! Die PuSCH App ist eine mobile Erweiterung zum Partnerportal auf

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

FLACO Info-Service FIS Ausgabe: 10.028-1 ersetzt: - Datum: 19.11.10

FLACO Info-Service FIS Ausgabe: 10.028-1 ersetzt: - Datum: 19.11.10 Registrierung für FLACO intern Dieses Dokument dient als Leitfaden für die vollständige Registrierung für FLACO intern. Dabei handelt es sich um ein zweistufiges Verfahren: Registrierung für FLACO intern

Mehr

Dokumentation PuSCH App. windows-phone

Dokumentation PuSCH App. windows-phone Dokumentation PuSCH App windows-phone Inhaltsverzeichnis Mit dem PuSCH App am Smartphone wird das Bestellen deutlich vereinfacht und beschleunigt! Die PuSCH App ist eine mobile Erweiterung zum Partnerportal

Mehr

Dokumentation PuSCH App. windows-phone

Dokumentation PuSCH App. windows-phone Dokumentation PuSCH App windows-phone Inhaltsverzeichnis Mit dem PuSCH App am Smartphone wird das Bestellen deutlich vereinfacht und beschleunigt! Die PuSCH App ist eine mobile Erweiterung zum Partnerportal

Mehr

FA Datenschutzportal (DSP) Das SharePoint Nutzerhandbuch Lernen Sie die (neuen) Funktionen des Portals unter SharePoint kennen

FA Datenschutzportal (DSP) Das SharePoint Nutzerhandbuch Lernen Sie die (neuen) Funktionen des Portals unter SharePoint kennen FA Datenschutzportal (DSP) Das SharePoint Nutzerhandbuch Lernen Sie die (neuen) Funktionen des Portals unter SharePoint kennen Führungs-Akademie des DOSB /// Willy-Brandt-Platz 2 /// 50679 Köln /// Tel

Mehr

e-shop Benutzeranleitung

e-shop Benutzeranleitung Eine Anleitung in zehn Schritten Mit dieser Anleitung lernen Sie in wenigen Minuten den e-shop benutzen. Sie kennen die wichtigsten Funktionen und finden die Information, die Sie suchen. 1. Wie komme ich

Mehr

SRM - Supplier Self Service (Lieferant) Author: Dennis Vater; Version: 01, January 1th, 2013

SRM - Supplier Self Service (Lieferant) Author: Dennis Vater; Version: 01, January 1th, 2013 Inhalt 0. Systemlandschaft 2 1. Benachrichtigung über neue oder geänderte Belege 2 2. Anmeldung am Lieferantenportal 2 2.1 Erläuterungen der Bereiche 3 2.2 Erläuterungen des Status 4 3. Bestätigung pflegen

Mehr

Hier erhalten Sie eine kurze Anleitung / Beschreibung zu allen Menüpunkten im InfoCenter.

Hier erhalten Sie eine kurze Anleitung / Beschreibung zu allen Menüpunkten im InfoCenter. HILFE Hier erhalten Sie eine kurze Anleitung / Beschreibung zu allen Menüpunkten im InfoCenter. ANMELDUNG Nach Aufruf der Internetadresse www.ba-infocenter.de in Ihrem Browser gehen Sie wie folgt vor:

Mehr

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Anleitung Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-Adressen Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Adressen Das Beispiel Sie möchten für den Versand eines Newletters per E-Mail eine Liste der in mention

Mehr

FAQ zum Online Shop von F. + H. Engel AG

FAQ zum Online Shop von F. + H. Engel AG FAQ zum Online Shop von F. + H. Engel AG Profitieren Sie jetzt und bestellen Sie ab sofort im neuen Online Shop von F. + H. Engel AG. Der Online Shop von F. + H. Engel AG beinhaltet über 250 000 Artikeln.

Mehr

FINANZOnline mit WebService

FINANZOnline mit WebService Orlando-Professional FINANZOnline mit WebService Seite 1 von 10 FINANZOnline mit WebService Die Nutzung des Webservice stellt eine wesentlich komfortablere Möglichkeit der Übertragung via FINANZ- Online

Mehr

Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement. - Für AHKs -

Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement. - Für AHKs - Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement - Für AHKs - Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement - Für AHKs - Das Anfragenmanagement dient der standardisierten Kundenübergabe von einer IHK an

Mehr

VSVI-HOMEPAGE. Anleitung

VSVI-HOMEPAGE. Anleitung VSVI-HOMEPAGE Anleitung Nachfolgend werden für Sie die wesentlichen Funktionen der VSVI-Homepage beschrieben. Falls weitere Fragen oder Anregungen auftreten, zögern Sie nicht, mich unter webmaster@vsvi-bw.de

Mehr

Anwendungsleitfaden Web-Archivsystem für Agenturen. Hannover, März 2011

Anwendungsleitfaden Web-Archivsystem für Agenturen. Hannover, März 2011 Anwendungsleitfaden Web-Archivsystem für Agenturen Hannover, März 2011 Inhaltsverzeichnis Titel Aufruf des Web Archivsystems über Internet Systemvoraussetzungen Die Menüleiste des Webbrowsers Die Anmeldung

Mehr

Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen

Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen Stand August 2011 Partner von: 1 Inhaltverzeichnis 1. Einleitung 2. Erstnutzung 2.1. Zugangsdaten 2.2. Abruf der Preisanfrage 2.3. Bestellung

Mehr

Heimtierdatenbank für Onlinemelder

Heimtierdatenbank für Onlinemelder Version 1.4 Dokumenthistorie Datum Tätigkeit durchgeführt von abgenommen von 21.10.2010 Erstversion des Dokuments BMG-IT BMG-IT 27.10.2010 Überarbeitung des Dokuments BMG-IT BMG-IT 01.05.2012 Qualitätssicherung

Mehr

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Version 1.0 vom 01.09.2013 Beschreibung des Anmeldevorgangs und Erklärung der einzelnen Menüpunkte. Anmeldevorgang: 1. Gehen Sie auf die Seite http://www.lpi-training.eu/.

Mehr

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern BSH-FX (File Exchange) Dokumentation für BSH-Mitarbeiter und externe Partner für den Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern Stand: 24.06.2015, Version 1.01 Inhalt Inhalt... 2 Allgemeines zum BSH-FX

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ersatzteilwesen PROGRAMMDOKUMENTATION SPCM

Inhaltsverzeichnis. Ersatzteilwesen PROGRAMMDOKUMENTATION SPCM Inhaltsverzeichnis 1. Ersatzteilbestellung... 2 1.1 Direkte Eingabe von ET-Nummern... 4 1.2 Bestellung über Match-Code... 6 1.3 Auftragsbezogene Ersatzteilbestellung... 12 Schritt 1 Ändern des WFM Datums

Mehr

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Handbuch NUS.0 (NAT Umfrage System) Version :.0 Datum :. März 0 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Inhaltsverzeichnis.0 Einführung.... Umfragenliste....0 Status: Neue Umfrage starten.... Einstellungen der

Mehr

Handbuch zum Online-Bestellsystem von ABUS Pfaffenhain

Handbuch zum Online-Bestellsystem von ABUS Pfaffenhain 1 Handbuch zum Online-Bestellsystem von ABUS Pfaffenhain 1 Einführung... 3 1.1 Kompatible Kartenlesegeräte... 3 1.2 Bestellung eines Kartenlesegerätes... 3 2 Registrierung... 5 2.1 Voraussetzungen... 5

Mehr

MyBBS R6 Handbuch Rev. 1 für die Version 6.0.10 RC1

MyBBS R6 Handbuch Rev. 1 für die Version 6.0.10 RC1 MyBBS R6 Handbuch Rev. 1 für die Version 6.0.10 RC1 Inhalt Inhalt... Login... 3 Kennwort vergessen... 3 Keine Zugangsdaten / Registrierungscode erhalten.... 4 Registrieren... 4 Wenn Sie den Registrierungscode

Mehr

Hinweis: Der Zugriff ist von intern per Browser über die gleiche URL möglich.

Hinweis: Der Zugriff ist von intern per Browser über die gleiche URL möglich. Was ist das DDX Portal Das DDX Portal stellt zwei Funktionen zur Verfügung: Zum Ersten stellt es für den externen Partner Daten bereit, die über einen Internetzugang ähnlich wie von einem FTP-Server abgerufen

Mehr

Kundeninformation zum neuen Bestellsystem. Ohne Installation sofort nutzbar!

Kundeninformation zum neuen Bestellsystem. Ohne Installation sofort nutzbar! Kundeninformation zum neuen Bestellsystem Ohne Installation sofort nutzbar! Installation des TROST CENTRO Patch Bitte folgen Sie dem in der E-Mail angegeben Link zum Download des Patch oder rufen Sie direkt

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

Umstellung und Registrierung Re@BellandVision Release 4.1.3.45

Umstellung und Registrierung Re@BellandVision Release 4.1.3.45 Umstellung und Registrierung Re@BellandVision Release 4.1.3.45 entwickelt von BellandVision GmbH 1. Allgemeines Ab dem 03.01.2011 steht ein neues Release der Re@BellandVision Software zur Verfügung. Kunden

Mehr

malistor Phone ist für Kunden mit gültigem Servicevertrag kostenlos.

malistor Phone ist für Kunden mit gültigem Servicevertrag kostenlos. malistor Phone malistor Phone ist die ideale Ergänzung zu Ihrer Malersoftware malistor. Mit malistor Phone haben Sie Ihre Adressen und Dokumente (Angebote, Aufträge, Rechnungen) aus malistor immer dabei.

Mehr

DROOMS Q&A / SPEZIALISTENSICHT HANDBUCH. www.drooms.com

DROOMS Q&A / SPEZIALISTENSICHT HANDBUCH. www.drooms.com HANDBUCH www.drooms.com DROOMS Q&A / SPEZIALISTENSICHT HANDBUCH Werter Nutzer, Egal ob Sie im Rahmen einer Due Diligence Fragen stellen, diese beantworten oder den Q&A-Prozess insgesamt verwalten wollen:

Mehr

Leitfaden zur Lieferantenregistrierung und erste Schritte zum Erstellen eines Angebotes in einer Verhandlung

Leitfaden zur Lieferantenregistrierung und erste Schritte zum Erstellen eines Angebotes in einer Verhandlung Leitfaden zur Lieferantenregistrierung und erste Schritte zum Erstellen eines Angebotes in einer Verhandlung Version 1-2013 Kontakt: Customer Service Telefon: +49 (0) 351 43 958 538 Fax: +49 (0) 351 43

Mehr

Handbuch für die Termindatenbank

Handbuch für die Termindatenbank Handbuch für die Termindatenbank der NetzWerkstatt Kostenlos Termine im Internet veröffentlichen wie wird s gemacht? Eine Orientierungshilfe von der NetzWerkstatt Veranstalter Inhalt Usergruppen 3 Veranstalter

Mehr

SMS4OL Lite Benutzerhandbuch

SMS4OL Lite Benutzerhandbuch SMS4OL Lite Benutzerhandbuch Inhalt 1. Technische Voraussetzungen... 2 2. Download und Installation des SMS4OL Lite Add-Ins... 2 3. Registrierung... 2 4. Verwendung von SMS4OL Lite... 4 Versenden einer

Mehr

So eröffnen Sie schnell und bequem Ihr Internet-Festgeld

So eröffnen Sie schnell und bequem Ihr Internet-Festgeld So eröffnen Sie schnell und bequem Ihr Internet-Festgeld Klicken Sie zunächst auf die Registerkarte Abschluss: Klicken Sie hier um sich die Vorgehensweise beim Direktabschluss Schritt für Schritt erläutern

Mehr

So bestelle ich bei Dentaler KURZANLEITUNG. In 4 Schritten bestellt AUSFÜHRLICHE ANLEITUNG 1. SCHRITT - DEN WARENKORB FÜLLEN

So bestelle ich bei Dentaler KURZANLEITUNG. In 4 Schritten bestellt AUSFÜHRLICHE ANLEITUNG 1. SCHRITT - DEN WARENKORB FÜLLEN So bestelle ich bei Dentaler KURZANLEITUNG In 4 Schritten bestellt AUSFÜHRLICHE ANLEITUNG 1. SCHRITT - DEN WARENKORB FÜLLEN Einen Artikel in den Warenkorb legen Die Bestellmenge anpassen Artikel wieder

Mehr

Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen Inhalt

Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen Inhalt Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen Inhalt Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen...1 Inhalt...1 Zugriff...2 Registrieren...3 Neues Passwort anfordern...5 Anfrage stellen...6

Mehr

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und die Antworten darauf.

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und die Antworten darauf. Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und die Antworten darauf. Inhalt 1. Die Signaturen auf den PDF-Dokumenten des Landesbetrieb Staßenwesen Brandenburg werden als ungültig ausgewiesen oder mit Gültigkeit

Mehr

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Inhalt Jobsuche Anleitung und Beispiele... 2 Registrierung bei Jobagent... 3 Anmeldung bei Jobagent... 5 Gutschein Code hinzufügen... 6 Suche nach offenen Arbeitsstellen...

Mehr

1. Die Signaturen auf den PDF-Dokumenten der Deutschen Rentenversicherung werden als ungültig ausgewiesen oder mit Gültigkeit unbekannt gekennzeichnet

1. Die Signaturen auf den PDF-Dokumenten der Deutschen Rentenversicherung werden als ungültig ausgewiesen oder mit Gültigkeit unbekannt gekennzeichnet Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und die Antworten darauf. Inhalt: 1. Die Signaturen auf den PDF-Dokumenten der Deutschen Rentenversicherung werden als ungültig ausgewiesen oder mit Gültigkeit unbekannt

Mehr

OXOMI Katalog Tool. Benutzerhandbuch

OXOMI Katalog Tool. Benutzerhandbuch OXOMI Katalog Tool Benutzerhandbuch Inhalt Inhalt... 2 Oxomi auf unserer Homepage... 3 Oxomi im Online-Shop... 4 Navigation... 4 Suchfunktion... 6 Artikel aus dem Katalog in den Shop-Warenkorb übernehmen...

Mehr

Willkommen im Online-Shop der Emser Therme GmbH

Willkommen im Online-Shop der Emser Therme GmbH Online-Shop 1 - Ein kleiner Leitfaden - Willkommen im Online-Shop der Emser Therme GmbH 1. Schritt: Auswahl unserer Gutscheinangebote Auf der Startseite unseres Online-Shops befindet sich auf der linken

Mehr

Registrierungsanleitung ecom-system DARC e.v. OV Velbert

Registrierungsanleitung ecom-system DARC e.v. OV Velbert Willkommen zur Registrierung im ecom-system des OV Velbert! Dies ist eine kurze Einführung in die grundlegende Registrierung und Nutzung des ecom-systems des OV Velbert. Zu Beginn sollte man die Webseite

Mehr

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Artikel Serie - Folge 3

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Artikel Serie - Folge 3 Version 8.0 kommt in Kürze! Was ändert sich? Lesen Sie Folge 3 unserer Serie: Zusammenarbeit im Datenraum Lesen Sie in der dritten Folge unserer Artikel-Serie, wie Sie effizient über den Datenraum mit

Mehr

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Service Help Desk - Webportal Anleitung Aus dem Inhalt: Anmelden Kennwort ändern Meldung erfassen Dateianhänge Meldung bearbeiten Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement

Mehr

Inhalt. S. 10 3.3. Kontaktdaten ändern. S. 4 1. Neuanmeldung. S. 11 3.4. Einzug melden. S. 6 2. Meine Daten 2.1. Vertragsübersicht

Inhalt. S. 10 3.3. Kontaktdaten ändern. S. 4 1. Neuanmeldung. S. 11 3.4. Einzug melden. S. 6 2. Meine Daten 2.1. Vertragsübersicht Inhalt S. 4 1. Neuanmeldung S. 6 2. Meine Daten 2.1. Vertragsübersicht S. 7 2.2. Online-Rechnungen S. 8 3. Daten ändern 3.1. Bankdaten ändern S. 10 3.3. Kontaktdaten ändern S. 11 3.4. Einzug melden S.

Mehr

Leitfaden für die Mitgliederregistrierung auf der neuen Webseite des SFC-Erkelenz

Leitfaden für die Mitgliederregistrierung auf der neuen Webseite des SFC-Erkelenz Leitfaden für die Mitgliederregistrierung auf der neuen Webseite des SFC-Erkelenz Warum Der Versand unserer Newsletter erfolgt über ein im Hintergrund unserer Webseite arbeitendes Funktionsmodul. Daher

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können.

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Excel-Schnittstelle Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Voraussetzung: Microsoft Office Excel ab Version 2000 Zum verwendeten Beispiel:

Mehr

Wichtige Informationen für die Bieter

Wichtige Informationen für die Bieter Wichtige Informationen für die Bieter Die Vergabeplattform bietet jedem Bewerber oder Bieter die Möglichkeit, die Ausschreibungsunterlagen einschl. Leistungsverzeichnis direkt über die Plattform, über

Mehr

Übersicht zur Lastschriftverwaltung im Online-Banking für Vereine

Übersicht zur Lastschriftverwaltung im Online-Banking für Vereine Übersicht zur Lastschriftverwaltung im Online-Banking für Vereine 1.a) Sie starten über unsere homepage www.vb-untere-saar.de und wählen dort den Bereich im Online-Banking für Vereine und Firmenkunden

Mehr

Rail Mall 4.0 Kundendokumentation Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten. Answers for infrastructure and cities.

Rail Mall 4.0 Kundendokumentation Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten. Answers for infrastructure and cities. Ersatzteilbestellung und Preisauskunft Rail Mall 4.0 Kundendokumentation Answers for infrastructure and cities. Rail Mall 4.0 - Überblick Per Mausklick zum Ersatzteil rund um die Uhr seit über zehn Jahren!

Mehr

Nutzung der Intranetfunktionalität

Nutzung der Intranetfunktionalität STABSSTELLE HOCHSCHULMARKETING Oliver Gschwender M.A., MMD cms@uni-bayreuth.de Nürnbergerstr. 38 Haus 4 Zapf Gebäude 95440 Bayreuth Tel.: 0921 / 55-4649 Nutzung der Intranetfunktionalität 1) Anmeldung

Mehr

PC-FAX an der Universität Bamberg

PC-FAX an der Universität Bamberg PC-FAX an der Universität Bamberg - Eine kurze Einführung in CCS 6.0 - Inhalt 1 Einführung... 2 2 Faxen aus Windows-Programmen... 2 3 Verwalten der Ein- und Ausgangsfaxe... 4 3.1 Start von CCS... 4 3.1.1

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

IMAS REGATTA ONLINE. Ihr System für. einfache und effiziente Regattaplanung. schnelle Rennklassen und Zeitplanerstellung

IMAS REGATTA ONLINE. Ihr System für. einfache und effiziente Regattaplanung. schnelle Rennklassen und Zeitplanerstellung IMAS REGATTA ONLINE Ihr System für einfache und effiziente Regattaplanung schnelle Rennklassen und Zeitplanerstellung einfache Sportler- und Vereinsmeldungen Rechnungsabwicklung einfache Verbreitung von

Mehr

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg Auftrags- und Rechnungsbearbeitung immo-office-handwerkerportal Schnelleinstieg Dieser Schnelleinstieg ersetzt nicht das Handbuch, dort sind die einzelnen Funktionen ausführlich erläutert! Schnelleinstieg

Mehr

Anmeldung im LAUER-FISCHER Internet-Portal

Anmeldung im LAUER-FISCHER Internet-Portal Anmeldung im LAUER-FISCHER Internet-Portal 1. Neu registrieren Um sich als neuer Benutzer im Portal von LAUER-FISCHER oder für die Lauer-Taxe online (http://www.lauer-fischer.de) anzumelden, müssen Sie

Mehr

Die ersten Schritte in BITE

Die ersten Schritte in BITE Die ersten Schritte in BITE Passwort, Zugangsdaten Um das Bewerbermanagementsystem BITE nutzen zu können, wurden Sie als Nutzer im System angelegt. Für den ersten Log-in öffnen Sie die Internetseite www.b-ite.com;

Mehr

Dokumentation Softwareprojekt AlumniDatenbank

Dokumentation Softwareprojekt AlumniDatenbank Dokumentation Softwareprojekt AlumniDatenbank an der Hochschule Anhalt (FH) Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachbereich Informatik 13. Februar 2007 Betreuer (HS Anhalt): Prof. Dr. Detlef Klöditz

Mehr

Lieber SPAMRobin -Kunde!

Lieber SPAMRobin -Kunde! Lieber SPAMRobin -Kunde! Wir freuen uns, dass Sie sich für SPAMRobin entschieden haben. Mit diesem Leitfaden möchten wir Ihnen die Kontoeinrichtung erleichtern und die Funktionen näher bringen. Bitte führen

Mehr

SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software

SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software 1. Allgemeine Einstellungen Überprüfen Sie zunächst die aktuelle Programmversion über die Menüpunkte? Über VR-NetWorld. Damit Sie alle SEPA-Funktionen

Mehr

Virtuelle Poststelle

Virtuelle Poststelle Virtuelle Poststelle Bedienungsanleitung 2010 1 Inhaltsbezeichnung Seite 1 Einleitung... 3 2 Senden einer Nachricht ohne Registrierung... 3 2.1 Signatur der Nachricht... 6 3 Senden einer Nachricht mit

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software Version 5

Anleitung VR-NetWorld Software Version 5 Raiffeisenbank Ebrachgrund eg Stand 10/2013 Anleitung VR-NetWorld Software Version 5 1. Kontenstände aktualisieren Nach dem Start der Software befinden Sie sich in der Kontenübersicht : 2. Kontenumsätze

Mehr

Leitfaden: E-Mail Versand für Lehrende im UNIVIS-Online

Leitfaden: E-Mail Versand für Lehrende im UNIVIS-Online Leitfaden: E-Mail Versand für Lehrende im UNIVIS-Online Leitfaden Stand: März 2010 Wichtige Anmerkung Das vorliegende Skriptum behandelt ausschließlich die Funktionen zum E- Mail Versand. Wenn Sie Fragen

Mehr

ÖBFK Vereinsdatenbank Erste Schritte

ÖBFK Vereinsdatenbank Erste Schritte ÖBFK Vereinsdatenbank Erste Schritte 1. Einstieg in die Datenbank Um Zugang zur ÖBFK-Vereinsdatenbank zu erhalten benötigen Sie einen Benutzernamen und ein Passwort. Ihr Account inklusive Benutzernamen

Mehr

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min)

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) IT.S FAIR Faktura Handbuch Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Wie lege ich einen Kontakt an?... 3 3. Wie erstelle ich eine Aktion für

Mehr

Handbuch Groupware - Mailserver

Handbuch Groupware - Mailserver Handbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Ordnerliste...3 2.1 E-Mail...3 2.2 Kalender...3 2.3 Kontakte...3 2.4 Dokumente...3 2.5 Aufgaben...3 2.6 Notizen...3 2.7 Gelöschte Objekte...3 3. Menüleiste...4

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Anleitung Bau-Plattform Planer

Anleitung Bau-Plattform Planer Anleitung Bau-Plattform Planer Schritt für Schritt Die Benutzung der Bauplattform ist kostenlos für: - die Planer mit und Wartungsabonnement - die Unternehmer, die zur Angebotseinreichung eingeladen sind

Mehr

Einstiegsdokument Kursleiter

Einstiegsdokument Kursleiter Einstiegsdokument Kursleiter Inhaltsverzeichnis 1. Die Anmeldung...2 1.1 Login ohne Campus-Kennung...2 1.2 Login mit Campus-Kennung...2 1.3 Probleme beim Login...3 2. Kurse anlegen...4 3. Rollenrechte...4

Mehr

VR NetWorld-Software SEPA

VR NetWorld-Software SEPA VR NetWorld-Software SEPA Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einstellungen 2. Änderungen Zahlunsempfänger-/ pflichtige 3. SEPA-Überweisung 4. Daueraufträge in SEPA-Daueraufträge migrieren 5. Gläubiger-Identifikationsnummer

Mehr

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 1 BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 Installation Um den Support der BSV zu nutzen benötigen Sie die SMP-Software. Diese können Sie direkt unter der URL http://62.153.93.110/smp/smp.publish.html

Mehr

Kundenbereich Bedienungsanleitung

Kundenbereich Bedienungsanleitung Kundenbereich Bedienungsanleitung 1. Über den Kundenbereich... 2 a. Neue Funktionen... 2 b. Übernahme Ihrer Dokumente... 2 c. Migration in den Kundenbereich... 2 2. Zugang zum Kundenbereich... 2 a. Adresse

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Support Kundeninformation

Support Kundeninformation Support Kundeninformation Version: 1.3 Ersteller : CENIT Erstelldatum : 08.01.2013 Update : 10.04.2014 1 Sehr geehrte Kunden, mit diesem Schreiben informieren wir Sie über die Vorgehensweise bei der Registrierung

Mehr

Benutzerhandbuch Jesse-Onlineshop

Benutzerhandbuch Jesse-Onlineshop Benutzerhandbuch Jesse-Onlineshop Version: 1.4 Stand: Mai 2011 Jesse GmbH & Co. KG 38723 Seesen / Harz Triftstraße 33 Hotline: + 49 (0) 5381 9470-84 onlineshop@jesseonline.de www.jesseb2b.de Benutzerhandbuch

Mehr

DELFI. Benutzeranleitung Dateiversand für unsere Kunden. Grontmij GmbH. Postfach 34 70 17 28339 Bremen. Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen

DELFI. Benutzeranleitung Dateiversand für unsere Kunden. Grontmij GmbH. Postfach 34 70 17 28339 Bremen. Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen Grontmij GmbH Postfach 34 70 17 28339 Bremen Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen T +49 421 2032-6 F +49 421 2032-747 E info@grontmij.de W www.grontmij.de DELFI Benutzeranleitung Dateiversand für unsere

Mehr

Benutzerleitfaden. 6 schnelle Schritte hier ausführlich erklärt zur Online-Shop-Benutzung

Benutzerleitfaden. 6 schnelle Schritte hier ausführlich erklärt zur Online-Shop-Benutzung Benutzerleitfaden 6 schnelle Schritte hier ausführlich erklärt zur Online-Shop-Benutzung Schritt 1: Registrierung / Anmeldung Auf der Startseite unseres foto-papier-shop befindet sich die Navigationsleiste

Mehr

Benutzerprofile verwalten. Tipps & Tricks

Benutzerprofile verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1. Benutzerprofile verwalten 3 1.1 Grundlegende Informationen 3 1.2 Benutzer hinzufügen 5 1.2.1 Existiert die Lieferanschrift bereits 16 1.2.2 Existiert die Lieferanschrift

Mehr

Anleitung: PraxisApp Mein Frauenarzt

Anleitung: PraxisApp Mein Frauenarzt Anleitung: PraxisApp Mein Frauenarzt Loggen Sie sich mit Ihren individuellen Zugangsdaten, die Sie per Email von Monks Ärzte im Netz erhalten haben, in die PraxisApp Verwaltung (http://praxisapp.frauenaerzte

Mehr

Anwenderdokumentation zum AnschlussPortal

Anwenderdokumentation zum AnschlussPortal Anwenderdokumentation zum AnschlussPortal Dokumentenversion 0414 Seite 1 von 23 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Zugangsdaten... 4 2.1 Registrieren am AnschlussPortal... 4 3 Anmelden... 6 3.1 Zugangsdaten

Mehr

Kurzanleitung Schneider Online Shop

Kurzanleitung Schneider Online Shop Kurzanleitung Schneider Online Shop Verzeichnis Web-Adresse Schneider Online Shop... 2 Navigation im Shop... 2 Anmelden... 4 Ich bin bereits Kunde... 4 Ich bin ein neuer Kunde... 5 Ihr Konto... 6 Kundendaten

Mehr

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1.1 Grundlegende Informationen 3 1.2 Einkaufslisten erstellen 4 1.3 Artikel zu einer bestehenden Einkaufsliste hinzufügen 9 1.4 Mit einer Einkaufslisten einkaufen 12 1.4.1 Alle

Mehr