TV Now: Gekommen um zu bleiben. Lineares Fernsehen im sich diversifizierenden Umfeld

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TV Now: Gekommen um zu bleiben. Lineares Fernsehen im sich diversifizierenden Umfeld"

Transkript

1 TV Now: Gekommen um zu bleiben. Lineares Fernsehen im sich diversifizierenden Umfeld Dr. Mathias Wierth-Heining, VIMN TNS Infratest TV Now: Gekommen um zu bleiben. Quelle: TNS Infratest

2 METHODE Markt Information Quantitativer Kern- FraBo 1 Tagebuch 2 Qualitativer Interviews 3 Integration externer Markt-Daten Durchgeführt via online Interviews im Online Access Panel Sample = 7,401 Interviews mit Internet- Usern im Alter von Jahren in DE, UK, FR, NL, PL und SE Boost für DE, UK & FR: Eltern von 6-9- jährigen 9. November 20. Dezember 2012 Duchgeführt via online Interviews im Online Access Panel Sample = 2,477 Tagebücher (7+ Tage) mit Multiple-Device-Usern im Alter von Jahren 9. November 7. Februar 2013 Peer-Paare Paar- Interviews mit (besten) Freunden 15 Peer-Paare zwischen 10 und 49 Jahren Berlin, 11. und 12. Dezember 2012 [Nur DE] TV Now: Gekommen um zu bleiben. Quelle: TNS Infratest 2

3 Ausstattung der Millennials TV Now: Gekommen um zu bleiben. Quelle: TNS Infratest 3

4 MILLENNIALS GERÜSTET FÜR MOBILE NUTZUNG - Geräte zur Video-Content Nutzung TV PC / laptop Smartphone Portable games console Tablet Ø Anzahl verfügbarer Geräte: 7,3 Video projector TV 88 PC / laptop Smartphone Portable games console Ø Anzahl verfügbarer Geräte: 7, Tablet Video projector TV PC / laptop Smartphone Portable games console Tablet Anzahl verfügbarer Geräte: 7,3 Video projector TV PC / laptop Smartphone Portable games console Ø Anzahl verfügbarer Geräte: 7,0 Tablet Video projector Im HH vorhanden Eigener Besitz Q2.1 Welches der folgenden Geräte besitzen Sie oder haben Sie zu Hause verfügbar? Basis: Deutsche Internet User 6-49 (n=1,209), 6-13 n=301, n=341, n=275, n=292 TV Now: Gekommen um zu bleiben. Quelle: TNS Infratest 4

5 Lineares TV lebt nicht allein TV Now: Gekommen um zu bleiben. Quelle: TNS Infratest 5

6 Auch bei Millennials ist Deutschland eher konservativ - Nutzungshäufigkeit von Videoinhalten der Geräte nach Land (%) (Fast) täglich Mehrmals wöchentlich 1x pro Woche Mind. 1x pro Woche TV und Video Inhalte können unterschiedlich genutzt werden. Wie oft nutzen Sie die folgenden Möglichkeiten ungefähr? Basis: Internet User (DE n = 341, UK n = 359, FR n = 350, NL n = 455, PL n = 630, SE n = 331) TV Now: Gekommen um zu bleiben. Quelle: TNS Infratest 6

7 70% Multi-device users Dominanz des Fernsehens! - Geräte-Nutzung im Tagesverlauf - 60% 50% 40% 30% Dominanz des Fernsehens bezieht sich klassisch aus der Zeit in und um die Prime- Time herum. 20% 10% 0% hour Quelle: Diary; Basis: Deutsche Internet Multi-Device User (n = 1,295 Tage) TV Now: Gekommen um zu bleiben. Quelle: TNS Infratest 7

8 Millennials balancieren lean-back & lean forward Psychografik Top 5 (%; Basis: Alle) Beim Schauen von TV/Videos will ich mich zurücklehnen und entspannen Gewöhnlich schalte ich den Fernseher wegen eines bestimmten Programmes an Ich hasse es, wenn ich warten muss und mich langweile Ich surfe oft im Internet um mich nicht zu langweilen Ich will nichts verpassen, wenn es um mein Lielblingsprogramm geht Stimme voll zu 50 Stimme zu Verglichen mit anderen Altersgruppen stimmen Millennials am ehesten zu, dass Ich hätte Probleme ohne mein Smartphone zu leben (44%). 30% geben an, dass sie sich oft zum gemeinsamen Fernsehen mit Freunden treffen. Das ist deutlich über dem Durchschnitt (19%). In mehreren Bereichen gibt es bei Millennials eine höhere Zustimmung als bei allen anderen Altergruppen. Das gilt für Ich schaue oft nach Neuigkeiten über Celebrities, Sportpersonen oder VIPs (25%). Wenn neue Technikgeräte herauskommen, interessiert mich das und ich gehöre zu den ersten Käufern (27%). Ich organisiere mir einen Fernsehplan und sehe aufgezeichnete Programme oder nutze die Sendermediatheken (34%). Q4.1 Wie sehr treffen die folgenden Aussagen auf Sie persönlich zu? Basis: Deutsche Internet User 6-49 (n = 1,209), German internet users aged (n = 341) TV Now: Gekommen um zu bleiben. Quelle: TNS Infratest 8

9 Aber: Höchste on Demand Nutzung bei Millennials - Nutzungshäufigkeit nach Modus(%) Live TV VoD Recorded/ Downloads Live TV VoD Recorded/ Downloads Live TV VoD Recorded/ Downloads Live TV VoD Recorded/ Downloads Mind. 1x im Monat 1x/mehrmals monatlich Mind. 1x in der Woche Q3.1 TV und Video Inhalte können unterschiedlich genutzt werden. Wie oft nutzen Sie die folgenden Möglichkeiten ungefähr? Basis: Deutsche Internet User 6-49 (n=1,209), 6-13 n=301, n=341, n=275, n=292 TV Now: Gekommen um zu bleiben. Quelle: TNS Infratest 9

10 Treiber der Content-Nutzung TV Now: Gekommen um zu bleiben. Quelle: TNS Infratest 11

11 Treiber der Millennials: Spielfilme, Comedy & Musik! - Top 5 Genres (mag ich/mag ich sehr) Cartoons Spielfilme Spielfilme Spielfilme Spielfilme Comedy Comedy Dokumentationen Wissensmagazine Musik Videos/Clips Dokumentationen News (Politik & Wirtschaft) Casting shows Entertainment & Comedy Shows Cartoons Wissensmagazine Live action Serien für Kinder & Jugendliche Wissensmagazine Mystery/Thrillers/ Crime Drama Sport Q3.2 Allgemein gesagt, wie sehr mögen Sie es, die folgenden Genres zu sehen, egal ob im Fernsehen, im Internet oder auf DVD? Basis: Deutsche Internet User 6-49 (n=1,209), 6-13 n=301, n=341, n=275, n=292 TV Now: Gekommen um zu bleiben. Quelle: TNS Infratest 12

12 (n = 285) Musik Videos: DAS Top Genre der Second Screens - mind. gelegentliche Nutzung; Basis: Geräte-Nutzer - (n = 326) (n = 337) (n = 70) Spielfilme 79% Spielfilme 62% Music Videos / Clips 30% Music Videos / Clips 48% Comedy 59% Entertainment & Comedy Shows 54% Music Videos / Clips 45% Comedy 42% Spielfilme 20% News (Politik & Wirtschaft) 18% Comedy 24% News (Politik & Wirtschaft) 22% Wie zu erwarten zeigt sich: Je mobiler das Gerät, desto beliebter kürzere Inhalte Wissesmagazine 53% Entertainment & Comedy Shows 32% Comedy 17% Spielfilme 21% Cartoons 51% Dokumentationen 32% Mystery / Thriller / Crime 13% Cartoons 19% Q3.5-Q3.10 Welche der folgenden Geräte nutzen Sie mindestens gelegentlich für die aufgeführten Genres? Quelle: Core questionnaire; Basis: Deutsche Internet User 14-24, die das jeweilige Gerät mind. 1x/Monat nutzen TV Now: Gekommen um zu bleiben. Quelle: TNS Infratest 13

13 Viacom Genres mit hoher Affinität zu den Millennials - nach Zielgruppen (mag ich/mag ich sehr) - Cartoons Comedy Music videos/clips Celebrity & Show Business News Reality Show events Live Action Serien für Kinder Anime yrs yrs Q3.2 Allgemein gesagt, wie sehr mögen Sie es, die folgenden Genres zu sehen, egal ob im Fernsehen, im Internet oder auf DVD? Basis: Deutsche Internet User 6-49 (n=1,209), (n=341) TV Now: Gekommen um zu bleiben. Quelle: TNS Infratest 14

14 Vielen Dank! TITLE PRESENTATION 2012 TV Now: Gekommen um zu bleiben. Quelle: TNS Infratest

METHODE. 1 Tagebuch. 2 Qualitativer. Markt Information. Quantitativer Kern- FraBo. Interviews

METHODE. 1 Tagebuch. 2 Qualitativer. Markt Information. Quantitativer Kern- FraBo. Interviews Balance statt Substitution: Content Nutzung auf First und Second Screens bei Millennials Dr. Mathias Wierth-Heining, Viacom TNS Infratest Balance statt Substitution: Content Nutzung auf First & Second

Mehr

DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps. Juli 2010

DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps. Juli 2010 DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps Juli 2010 Was ist das DigitalBarometer? Untersuchungssteckbrief Methodik Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Thema telefonische Mehrthemenbefragung,

Mehr

DigitalBarometer 1/2012: Mobiles Internet

DigitalBarometer 1/2012: Mobiles Internet DigitalBarometer 1/2012: Mobiles Internet Juni 2012 Studiendesign DigitalBarometer Untersuchungssteckbrief Methodik Grundgesamtheit Auftraggeber Institut Thema telefonische Befragung (CATI) bevölkerungsrepräsentativ,

Mehr

Das TV-Gerät First oder Second Screen? TNS Infratest Digitalisierungsbericht

Das TV-Gerät First oder Second Screen? TNS Infratest Digitalisierungsbericht 6 Das TV-Gerät First oder Second Screen? TNS Infratest Digitalisierungsbericht 2016 143 Wichtigstes (Bildschirm-) Gerät allgemein Für 37% ist das TV-Gerät das wichtigste Gerät, gefolgt vom Smartphone mit

Mehr

Methodik. Online-Befragung Untersuchung von Nutzung und Einstellung von Millennials zu Social Media in 24 Ländern

Methodik. Online-Befragung Untersuchung von Nutzung und Einstellung von Millennials zu Social Media in 24 Ländern Methodik Online-Befragung Untersuchung von Nutzung und Einstellung von Millennials zu Social Media in 24 Ländern Social Media-Tagebücher 90 Social Media-Nutzer führten jeweils einwöchige Tagebücher über

Mehr

Smart-TV Apps Revolutionieren sie den Markt wie die Smartphone Apps?

Smart-TV Apps Revolutionieren sie den Markt wie die Smartphone Apps? Smart-TV Apps Revolutionieren sie den Markt wie die Smartphone Apps? Medientage 2012 Marcus Worbs-Remann, Partner München, 25. Oktober 2012 Smart-TV Apps was steckt dahinter? Smart-TV Portale bieten eine

Mehr

Bewegtbild auf allen Kanälen

Bewegtbild auf allen Kanälen Bewegtbild auf allen Kanälen Mediaworkshop 18./19. Juni 2015 1 Online-Videoinhalte werden häufig und über unterschiedliche Geräte genutzt 32 Täglich Laptop, Netbook 19 63 37 Mehrmals pro Woche 27 Desktop-PC

Mehr

XBOX AUDIENCE & USAGE C H R I S T I N E M U G G E N T H A L E R

XBOX AUDIENCE & USAGE C H R I S T I N E M U G G E N T H A L E R XBOX AUDIENCE & USAGE C H R I S T I N E M U G G E N T H A L E R ANZAHL DER USER UND HÄUFIGKEIT DER NUTZUNG 8,7 MIO. BESITZEN EINE XBOX 8,7 Millionen 5,7 Millionen 17% Der Internetnutzer 11% Haben eine

Mehr

Digitalbarometer. Mai 2010

Digitalbarometer. Mai 2010 Mai 2010 Was ist das? Untersuchungssteckbrief Methodik telefonische Mehrthemenbefragung, repräsentativ, ca. 1.000 Fälle je Welle Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Themen Erwachsene

Mehr

Repräsentativ für den 14-49 jährigen Internetnutzer in Deutschland Themen: Nutzung von Fernsehinhalten Fallzahl: n=1.572 (Research Now Panel)

Repräsentativ für den 14-49 jährigen Internetnutzer in Deutschland Themen: Nutzung von Fernsehinhalten Fallzahl: n=1.572 (Research Now Panel) TV Content t Rules Repräsentativ für den 14-49 jährigen Internetnutzer in Deutschland Themen: Nutzung von Fernsehinhalten Fallzahl: n=1.572 (Research Now Panel) Gewichtet nach Alter, Geschlecht, Bildung

Mehr

Fernseh- und Videonutzung in Deutschland. TNS Infratest Digitalisierungsbericht

Fernseh- und Videonutzung in Deutschland. TNS Infratest Digitalisierungsbericht 5 Fernseh- und Videonutzung in Deutschland TNS Infratest Digitalisierungsbericht 2016 81 5.1 Nutzung klassisches Fernsehen im Vergleich TNS Infratest Digitalisierungsbericht 2016 82 TV- und Videonutzung

Mehr

Ergebnisse FullEpisodes

Ergebnisse FullEpisodes Ergebnisse FullEpisodes Steckbrief Durchführung: Auftraggeber: Ansprechpartner: SevenOne Media [New Media Research] SevenOne Intermedia / SevenOne Interactive Michael Adler Befragungszeitraum: 22.6. bis

Mehr

Die Vermessung der neuen TV-Welt Plattformübergreifende Reichweitenmessung am Beispiel von Sky

Die Vermessung der neuen TV-Welt Plattformübergreifende Reichweitenmessung am Beispiel von Sky Die Vermessung der neuen TV-Welt Plattformübergreifende Reichweitenmessung am Beispiel von Sky Martin Michel, Geschäftsführer Sky Media BVDW Bewegtbildkonferenz, 7. April 2016 Die neue Freiheit: Bewegtbild-Konsum

Mehr

Axel Springer Media Impact ipad-panel ipad-nutzer: trendy & zahlungsbereit

Axel Springer Media Impact ipad-panel ipad-nutzer: trendy & zahlungsbereit Axel Springer Media Impact ipad-panel ipad-nutzer: trendy & zahlungsbereit Marktforschung; Juli 2013 Studien aus dem Media Impact Panel Axel Springer Media Impact baute im Frühjahr 2011 das Media Impact

Mehr

SCREEN LIFE 2014. Bärbel Bolten, Ipsos. 11. TV-Wirkungstag, 22. Mai 2014

SCREEN LIFE 2014. Bärbel Bolten, Ipsos. 11. TV-Wirkungstag, 22. Mai 2014 SCREEN LIFE 2014 Bärbel Bolten, Ipsos 11. TV-Wirkungstag, 22. Mai 2014 Internetfähige Screens halten weiter Einzug Persönliche Nutzung März 2012 Heute 60% 16% 29% 11% 39% 18% 91% 89% Basis: Alle Befragte

Mehr

SMART TV INSIGHTS 2015 EINE STUDIE ZUM SMART TV-MARKT UND ZUR VERÄNDERTEN TV-NUTZUNG ERGEBNISSE FÜR DEUTSCHLAND

SMART TV INSIGHTS 2015 EINE STUDIE ZUM SMART TV-MARKT UND ZUR VERÄNDERTEN TV-NUTZUNG ERGEBNISSE FÜR DEUTSCHLAND SMART TV INSIGHTS 2015 EINE STUDIE ZUM SMART TV-MARKT UND ZUR VERÄNDERTEN TV-NUTZUNG ERGEBNISSE FÜR DEUTSCHLAND 12.11.15 ERGEBNISSE IM ÜBERBLICK #1 Smart Mittlerweile sind 36% aller TV-Geräte in deutschen

Mehr

Studien News. März 2015

Studien News. März 2015 Studien News März 2015 1 Agenda STUDIEN NEWS MÄRZ 2015 - Markenstudie Brandshare: Wertschätzung der Kunden durch Marken - Studie: Senioren in der digitalen Welt - Initiative Studie: My Screens 2014/02

Mehr

Mediennutzung heute Wie gehen Kinder mit der Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL

Mediennutzung heute Wie gehen Kinder mit der Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Mediennutzung heute Wie gehen Kinder mit der Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Viele neue Geräte 2 Welches sind die Bedingungen für die kindliche Nutzung? Begehrlichkeit beim

Mehr

WAS IST DAILYME TV? Erhältlich im App Store, bei Google PLAY und im Windows Store

WAS IST DAILYME TV? Erhältlich im App Store, bei Google PLAY und im Windows Store WAS IST DAILYME TV? Erhältlich im App Store, bei Google PLAY und im Windows Store dailyme TV bringt die beliebtesten TV-Sendungen, Serien, Shows und Filme legal und kostenlos auf Dein Smartphone und Tablet.

Mehr

Erfolg in Serie: Zuschauerbindung Tag für Tag

Erfolg in Serie: Zuschauerbindung Tag für Tag Erfolg in Serie: Zuschauerbindung Tag für Tag Serien aus Nutzersicht, Ergebnisse einer Onlinebefragung Stand: 08/2015 Goldmedia Custom Research GmbH: Dr. Mathias Wierth, Dr. Florian Kerkau und Moritz Matejka

Mehr

Wer hat an der Uhr gedreht?

Wer hat an der Uhr gedreht? Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Frankfurt, 19.11.2014 Wer hat an der Uhr gedreht? Aktuelle Bestandsaufnahme zum TV-Nutzungsverhalten Gerald Neumüller Director Research SevenOne Media Medienzeit

Mehr

Die große Zuschauer-Umfrage der Deutschen TV-Plattform

Die große Zuschauer-Umfrage der Deutschen TV-Plattform Die große Zuschauer-Umfrage der Deutschen TV-Plattform GfK SE, Nürnberg, Oktober 2015 Studie zum 25. Jubiläum des Vereins www.tv-plattform.de 1 Agenda 1 2 3 Fernsehen 4 Genutzte Geräte zum Fernsehen Fernsehen

Mehr

Fernsehen und Internet Konkurrenz, Ergänzung, Bereicherung?

Fernsehen und Internet Konkurrenz, Ergänzung, Bereicherung? Fernsehen und Internet Konkurrenz, Ergänzung, Bereicherung? Dr. Andreas Bereczky, ZDF Direktor 30.01.2015 1 Die Fakten Dr. Andreas Bereczky, ZDF Direktor 30.01.2015 2 ZDF Das Fernsehangebot Spartenkanal

Mehr

Agenda. STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014

Agenda. STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014 1 Agenda STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014 2 SOM Media Activity Guide 2014 (II) Tagesreichweiten: TV führend bei

Mehr

5 Nutzung elektronischer Geräte und Internetdienste FUNKANALYSE BAYERN 2013

5 Nutzung elektronischer Geräte und Internetdienste FUNKANALYSE BAYERN 2013 5 Nutzung elektronischer Geräte und Internetdienste Haushaltsausstattung Fernsehgeräte im Jahresvergleich ab 14 Jahre Flachbildschirm/Flatscreen mit/ohne HDTV* 76,0 72,4 HD-fähiger Flachbildschirm/Flatscreen**

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC

Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC Chart Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen

Mehr

Studien News. Juni 2015

Studien News. Juni 2015 Studien News Juni 2015 1 Agenda STUDIEN NEWS JUNI 2015 - Studie: Mobile Activity Trends 2015 I - Tomorrow Focus Studie: Video Effects 2015 - IP Trendline: Potenziale kostenpflichtiger Online-Videotheken

Mehr

Top-Themen der Consumer-Electronics-Branche: TV- und Audio-Nutzung in Deutschland

Top-Themen der Consumer-Electronics-Branche: TV- und Audio-Nutzung in Deutschland Top-Themen der Consumer-Electronics-Branche: TV- und Audio-Nutzung in Deutschland Nicht nur auf Messen, sondern auch zu Hause smarte Unterhaltungselektronik ist im Alltag der Konsumenten angekommen Repräsentative

Mehr

Video Effects 2016 Inhalte

Video Effects 2016 Inhalte Video Effects 2016 Video Effects 2016 Inhalte 1 Zielsetzung und Studiensteckbrief 2 Allgemeine Einstellung zu Online Videos 3 Online Video Nutzung nach Geräten 4 Online Video Themen 5 Anbieter von Online

Mehr

Nahaufnahmen Jugend und Medien: JIMplus 2008

Nahaufnahmen Jugend und Medien: JIMplus 2008 Nahaufnahmen Jugend und Medien: JIMplus 2008 Sabine Feierabend, SWR Jugend heute Fakten /// Standpunkte /// Perspektiven 24. September 2008, Stuttgart, SWR-Funkhaus JIMplus 2008 Untersuchungssteckbrief»

Mehr

Alles, was zählt. Aktuelle Trends der Mediennutzung von Kindern. Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL

Alles, was zählt. Aktuelle Trends der Mediennutzung von Kindern. Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Alles, was zählt Aktuelle Trends der Mediennutzung von Kindern Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Nicht von sich auf andere schließen Nicht von der eigenen Kindheit auf heute, nicht von der

Mehr

Safer Internet Day 5. Februar 2013. Pressegespräch, 31. Jänner 2013

Safer Internet Day 5. Februar 2013. Pressegespräch, 31. Jänner 2013 Safer Internet Day 5. Februar 2013 Pressegespräch, 31. Jänner 2013 Ihre Gesprächspartner sind: Bernhard Jungwirth (Saferinternet.at Koordinator, Geschäftsführer des ÖIAT) Maximilian Schubert (Generalsekretär

Mehr

SCREEN LIFE 2014. // Deep Dive Multiscreen

SCREEN LIFE 2014. // Deep Dive Multiscreen SCREEN LIFE 2014 // Deep Dive Multiscreen Relevanz der Multiscreen-Nutzung #1 Smartphones haben sich 2014 als smarte Begleiter etabliert und ihre Verbreitung und Bedeutung wird weiter steigen. 2 1,7 100%

Mehr

Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz 2010

Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz 2010 JAMES Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz 2010 Zwischenergebnisse 29.10.2010 JAMES: Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz Im Rahmen der JAMES-Studie 2010 wurden über 1000 Schweizer Jugendliche

Mehr

TV RE [ DEFINED ] WEITERGABE ODER VORFÜHRUNG NUR MIT AUSDRÜCKLICHER GENEHMIGUNG VON VIACOM VIMNINSIGHTS.VIACOM.COM @VIMNINSIGHTS

TV RE [ DEFINED ] WEITERGABE ODER VORFÜHRUNG NUR MIT AUSDRÜCKLICHER GENEHMIGUNG VON VIACOM VIMNINSIGHTS.VIACOM.COM @VIMNINSIGHTS 1 WEITERGABE ODER VORFÜHRUNG NUR MIT AUSDRÜCKLICHER GENEHMIGUNG VON VIACOM TV RE [ DEFINED ] Stefan Liebig VP Content Distribution & Sales Northern Europe BERLIN, 26. Juni 201 VIMNINSIGHTS.VIACOM.COM @VIMNINSIGHTS

Mehr

Global Connected Consumer Study

Global Connected Consumer Study Global Connected Consumer Study Ergebnisse für Deutschland Eine Studie von TNS Infratest in Kooperation mit dem BVDW und Google Mai Kernergebnisse 1. 82% aller Deutschen ab 16 Jahren sind online, bei den

Mehr

Mediennutzung heute wie gehen Kinder mit Konvergenz um?

Mediennutzung heute wie gehen Kinder mit Konvergenz um? Mediennutzung heute wie gehen Kinder mit Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Picassoplatz 1 D-50679 Köln Fon: +49 (221) 456-51330 Fax: +49 (221) 45695-51330 Fernsehen ist im Alltag

Mehr

Das TV-Gerät: Subjektive Wichtigkeit First oder Second Screen? Kantar TNS Digitalisierungsbericht 2017

Das TV-Gerät: Subjektive Wichtigkeit First oder Second Screen? Kantar TNS Digitalisierungsbericht 2017 7 Das TV-Gerät: Subjektive Wichtigkeit First oder Second Screen? 1 Wichtigstes (Bildschirm-) Gerät allgemein Smartphone holt TV-Gerät fast ein: Jeweils rund ein Drittel aller Personen ab 1 wählt eines

Mehr

Die BesserSeher im Detail

Die BesserSeher im Detail Der fortschrittliche Bewegtbild-Enthusiast Die anspruchsvolle Fiction-Liebhaberin Der zufriedene Fernseh-Genießer Der gesellige Fernseh-Interessierte im Detail Seite 1 24.11.2015 Der fortschrittliche Bewegtbild-

Mehr

M o b i l e K o m m u n i k a t i o n i n E u r o p a : E r g e b n i s s e a u s 9 L ä n d e r n

M o b i l e K o m m u n i k a t i o n i n E u r o p a : E r g e b n i s s e a u s 9 L ä n d e r n R o b e r t W u c h e r Division Manager Technology Germany, Consumer Experiences, GfK SE M o b i l e K o m m u n i k a t i o n i n E u r o p a : E r g e b n i s s e a u s 9 L ä n d e r n Marktentwicklung:

Mehr

Verbraucher-Studie zu Ultra HD und Mediennutzung

Verbraucher-Studie zu Ultra HD und Mediennutzung Verbraucher-Studie zu Ultra HD und Mediennutzung Eine Analyse für die Deutsche TV-Plattform e.v., Frankfurt/Main GfK SE, Nürnberg, August 2016 1 Agenda 1 2 3 UHD-TV Mediennutzung Methode 2 GfK August 29,

Mehr

Das Goldbach Video Network Multi Screen Advertising

Das Goldbach Video Network Multi Screen Advertising Das Goldbach Video Network Multi Screen Advertising August 2012 Bewegtbild auf allen Screens Die fragmentierte Mediennutzung / Fernsehen und Internet wachsen zusammen. / Immer mehr Bewegtbild-Inhalte werden

Mehr

Mediadaten Juli 2017

Mediadaten Juli 2017 Mediadaten 2017 VIACOM ist der Experte für junge Zielgruppen Starke Bereicherung für das Media Impact Portfolio Games TV Musik Digital Kids Jugend Erwachsende (Eltern) 2 Die bekannteste Medienmarke der

Mehr

Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends

Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends Bundesverband Digitale Wirtschaft in Kooperation mit Google und TNS Infratest Carola Lopez Zielsetzung und Methodik der Befragung Das vorliegende

Mehr

DIGITALE GESCHÄFTSANBAHNUNG

DIGITALE GESCHÄFTSANBAHNUNG DIGITALE GESCHÄFTSANBAHNUNG WORKSHOP 09.10.2014 BREMEN ROLAND BÖHME SENIOR CONSULTANT www.udg.de/heimsheim Die UDG Heimsheim bietet 360 Performance Marketing Relevante Besucher & Verbesserung der Conversionrate

Mehr

Pocket-Entertainment. Nutzung mobiler Endgeräte

Pocket-Entertainment. Nutzung mobiler Endgeräte Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Pocket-Entertainment Nutzung mobiler Endgeräte Neben Kommunikation vor allem Games und Entertainment Smartphone-Apps werden genutzt für Angaben in % (mind. einmal

Mehr

MILLENNIALS COMING OF AGE CHANCEN UND REZEPTE FÜR DIE WERBUNG MULTISCREEN-STUDIE 2016. Eine Studie von Goldbach Audience, MEC und MindTake

MILLENNIALS COMING OF AGE CHANCEN UND REZEPTE FÜR DIE WERBUNG MULTISCREEN-STUDIE 2016. Eine Studie von Goldbach Audience, MEC und MindTake MILLENNIALS COMING OF AGE CHANCEN UND REZEPTE FÜR DIE WERBUNG MULTISCREEN-STUDIE 2016 Eine Studie von Goldbach Audience, MEC und MindTake METHODE Zielgruppe: Sample-Größe: Quotierung: 15-65 Jahre, repräsentativ

Mehr

Vor allem Jüngere und Männer tun es Wie Video on Demand genutzt wird. MEC Spotlight # 3

Vor allem Jüngere und Männer tun es Wie Video on Demand genutzt wird. MEC Spotlight # 3 Quelle Bild: smackwagondesign.com Vor allem Jüngere und Männer tun es Wie Video on Demand genutzt wird MEC Spotlight # 3 Mit dem Eintritt von Netflix dem umsatzstärksten Video-on-Demand-Anbieter in den

Mehr

Digitalisierungsbericht 2015

Digitalisierungsbericht 2015 8. September 2015 Digitalisierungsbericht 2015 TNS Infratest DVB-T Satellit UKW Chromecast Sky Go DAB+ Smartphone Live-Stream SVOD Selbst aufgezeichnete Sendungen YouTube Themen HD+ IPTV Entertain Amazon

Mehr

GUIDE & WATCH MIT CINEMA UND TV SPIELFILM PLUS PRINT- UND BEWEGTBILD-UMFELDER 2016. a Burda company

GUIDE & WATCH MIT CINEMA UND TV SPIELFILM PLUS PRINT- UND BEWEGTBILD-UMFELDER 2016. a Burda company GUIDE & WATCH MIT CINEMA UND TV SPIELFILM PLUS PRINT- UND BEWEGTBILD-UMFELDER 2016 CINEMA & TV SPIELFILM PLUS WIR BIETEN ORIENTIERUNG DURCH DEN FILM & SERIEN-DSCHUNGEL! Ob Bombastentertainment, subtile

Mehr

Oktober 2015. Mobile Activity Trends 2015 II Mobile Payment

Oktober 2015. Mobile Activity Trends 2015 II Mobile Payment Oktober 2015 Mobile Activity Trends 2015 II Mobile Payment Agenda Einleitung Nutzungshäufigkeiten Mobile Payment 2 Smartphone-Nutzung mit 82 Prozent stabil hoch Smartphones gehören zu den meistgenutzten

Mehr

MILLENNIALS COMING OF AGE CHANCEN UND REZEPTE FÜR DIE WERBUNG MULTISCREEN-STUDIE 2016

MILLENNIALS COMING OF AGE CHANCEN UND REZEPTE FÜR DIE WERBUNG MULTISCREEN-STUDIE 2016 MILLENNIALS COMING OF AGE CHANCEN UND REZEPTE FÜR DIE WERBUNG MULTISCREEN-STUDIE 2016 Eine Studie von Goldbach Audience, MEC und MindTake 11. April 2016 Kati Förster ZIEL DER STUDIE UND METHODE Zielgruppe:

Mehr

G+J EMS Mobile 360 Studie Auszug aus den Gesamtergebnissen

G+J EMS Mobile 360 Studie Auszug aus den Gesamtergebnissen Auszug aus den Gesamtergebnissen Kay Schneemann Head of Digital Research Hamburg 2013 Die Studie liefert Ergebnisse mit Hilfe von Befragung und technischer Messung im Rahmen eines Mobile Panels. Warum

Mehr

mobil wie moderne Menschen bequem und einfach wie TV emotional wie große Filme

mobil wie moderne Menschen bequem und einfach wie TV emotional wie große Filme mobil wie moderne Menschen bequem und einfach wie TV emotional wie große Filme So funktioniert dailyme Guck doch wo Du willst! 1. Lieblingssendungen abonnieren 3. Unterwegs 255102 genießen ohne Internet-

Mehr

Bewegtbildstudie 2017

Bewegtbildstudie 2017 Bewegtbildstudie 2017 von AGTT und RTR 1 Studiendesign Grundgesamtheit Österreichische Bevölkerung 14+ Stichprobenstruktur Stichprobengröße Methode Feldzeit Auftraggeber Repräsentativ nach Alter, Geschlecht,

Mehr

Nachrichten Mobile. Mobile Nutzung von Nachrichtenangeboten

Nachrichten Mobile. Mobile Nutzung von Nachrichtenangeboten Nachrichten Mobile Mobile Nutzung von Nachrichtenangeboten Goldmedia Custom Research GmbH Dr. Florian Kerkau / Moritz Matejka Oranienburger Str. 27, 10117 Berlin, Germany Tel. +49 30-246 266-0, Fax +49

Mehr

was war, was ist und was wird kommen

was war, was ist und was wird kommen Videos & Movies Live & on-demand, Interaktiv & Social Kostenfrei & Werbefinanziert was war, was ist und was wird kommen MSN Germany 7. Juli 2009 Marc A. Adam Executive Producer / Director MSN Mediennutzung

Mehr

IPAD & CO. Wie gehen Kinder heute mit neuen Endgeräten um? Köln, IP Deutschland

IPAD & CO. Wie gehen Kinder heute mit neuen Endgeräten um? Köln, IP Deutschland IPAD & CO. Wie gehen Kinder heute mit neuen Endgeräten um? 17.01.2013 Köln, IP Deutschland Untersuchungssteckbrief ZWEISTUFIGES METHODENDESIGN iconkids & youth Studie Ziel: Repräsentative Erhebung der

Mehr

Präsentation am 25.09.2015 Birgit Guth & Markus Steinhoff SuperRTL. kividoo Kinderfernsehen on Demand

Präsentation am 25.09.2015 Birgit Guth & Markus Steinhoff SuperRTL. kividoo Kinderfernsehen on Demand Präsentation am 25.09.2015 Birgit Guth & Markus Steinhoff SuperRTL kividoo Kinderfernsehen on Demand Kinderfernsehen on Demand 25.09.2015 RTL DISNEY Fernsehen GmbH & Co. KG Picassoplatz 1 50679 Köln Fon:

Mehr

G+J Mobile 360 Studie // Round 3

G+J Mobile 360 Studie // Round 3 G+J Mobile 360 Studie // Round 3 Ergebnisse der Panelbefragung 2014 TITELBILD G+J Media Research Services Hamburg 2014 Wichtige Key-Facts zur G+J Mobile 360 Studie 1.400 SMARTPHONE USER IM G+J MOBILE PANEL

Mehr

6.1. Nutzung klassisches Fernsehen und OTT im Vergleich. Kantar TNS Digitalisierungsbericht 2017

6.1. Nutzung klassisches Fernsehen und OTT im Vergleich. Kantar TNS Digitalisierungsbericht 2017 6.1 Nutzung klassisches Fernsehen und OTT im Vergleich 83 TV-Gerät: Nutzungsfrequenz klassisches Fernsehen und OTT Klassisches Fernsehen ganz klar die häufigste Art der Nutzung am TV-Gerät. Gut jeder Vierte

Mehr

FUNKANALYSE BAYERN 2015. Digitalisierung in Bayern

FUNKANALYSE BAYERN 2015. Digitalisierung in Bayern Digitalisierung in Bayern 1 Internetnutzung Internet: Weitester Nutzerkreis/ WNK Nutzung innerhalb der letzten 2 Wochen Bevölkerung ab 14 Jahre in Bayern 2010-2015 in % 77,679,3 68,470,0 72,674,0 94,794,695,697,696,998,5

Mehr

mobil wie moderne Menschen bequem und einfach wie TV emotional wie große Filme

mobil wie moderne Menschen bequem und einfach wie TV emotional wie große Filme mobil wie moderne Menschen bequem und einfach wie TV emotional wie große Filme So funktioniert dailyme Guck doch wo Du willst! 1. Lieblingssendungen abonnieren 3. Unterwegs 255102 genießen ohne Internet-

Mehr

SCREEN LIFE Bärbel Bolten, Ipsos. 11. TV-Wirkungstag, 22. Mai 2014

SCREEN LIFE Bärbel Bolten, Ipsos. 11. TV-Wirkungstag, 22. Mai 2014 SCREEN LIFE 2014 Bärbel Bolten, Ipsos 11. TV-Wirkungstag, 22. Mai 2014 Internetfähige Screens halten Einzug 29% 60% 11% 16% 39% 29% 91% 89% Persönliche Nutzung März 2012 Heute Basis: Alle Befragte 14-65

Mehr

Auswertung JAM! Fragebogen: Deine Meinung ist uns wichtig!

Auswertung JAM! Fragebogen: Deine Meinung ist uns wichtig! Auswertung JAM! Fragebogen: Deine Meinung ist uns wichtig! Im Rahmen des Projekts JAM! Jugendliche als Medienforscher wurden medienbezogene Lernmodule für den Einsatz an Hauptschulen entwickelt und bereits

Mehr

Preis Liste ONLINE Stand: August 2015

Preis Liste ONLINE Stand: August 2015 Preis Liste ONLINE Stand: August 2015 1 Inhalt A. Digitale Brands... 3 1. Youth & Entertainment Sites... 5 2. Kids... 5 Nick.de (MEW)... 5 3. Mobile Apps... 5 4. Rotationen... 5 B. Preise... 6 1. Einzelbelegung

Mehr

CATCH ME IF YOU CAN! Grundlagenstudie zur Multi-Screen-Nutzung. Key Facts

CATCH ME IF YOU CAN! Grundlagenstudie zur Multi-Screen-Nutzung. Key Facts CATCH ME IF YOU CAN! Grundlagenstudie zur Multi-Screen-Nutzung Key Facts Motivation und Methodik. Viel Buzz in den Medien. Viel Buzz im Markt. Seite 3 Hintergrund & Motivation. Zunehmende Verbreitung von

Mehr

Video Effects 2015 Inhalte

Video Effects 2015 Inhalte Video Effects 2015 Video Effects 2015 Inhalte 1 Zielsetzung und Studiensteckbrief 2 Allgemeine Einstellung zu Online Videos 3 Geräte Nutzung 4 Online Video Themen 5 Anbieter von Online Videos Seite 2 Video

Mehr

Medien in Kinderhänden

Medien in Kinderhänden Medien in Kinderhänden Daten und Beobachtungen Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Zwei maßgebliche Entwicklungen Entwicklung unterschiedlicher Familienformen Geräteentwicklung 2 Wissen, worüber

Mehr

Windows Media Center

Windows Media Center Windows Media Center Weniger ist mehr Bill Gates wünschte sich schon im Jahre 2000 einen PC für sein Wohnzimmer. Ein Gerät, das alle anderen Apparate der Unterhaltungselektronik überflüssig macht. Gesagt

Mehr

Wie mobil ist Deutschland wirklich? Unterföhring, Mai 2016 SevenOne Media

Wie mobil ist Deutschland wirklich? Unterföhring, Mai 2016 SevenOne Media Wie mobil ist Deutschland wirklich? Unterföhring, Mai 2016 SevenOne Media Fragestellung In der aktuellen Veröffentlichung der Mobilie Activity Trends gehen wir der Frage nach, wie Smartphones und Tablets

Mehr

Sky360 Plattformübergreifende Reichweitenmessung

Sky360 Plattformübergreifende Reichweitenmessung Sky360 Plattformübergreifende Reichweitenmessung Multi-Plattform Messung Sky360 Sky ClearView Sky Streaming RPD Panel Sky 360 Zensus-Daten Sky OOH-Panel Survey Daten Seite 2 28.10.2015 Sky360 Module Sky

Mehr

Was läuft? Sven Weisbrich CEO UM Deutschland

Was läuft? Sven Weisbrich CEO UM Deutschland Was läuft? Sven Weisbrich CEO UM Deutschland Evolution dumb tv vs. Smart TV vs. TV im Wohnzimmer 2010: 3D 2014: 4k 2015: 8k Wir sind Europameister im Smart TV b Addressable TV. Streaming TV. b Biegsames

Mehr

Mobile Impact Academy III: Bewegtbild auf Mobilportalen

Mobile Impact Academy III: Bewegtbild auf Mobilportalen DIE WELT Mobil 1 DIE WELT Mobil Mobile Impact Academy III: Bewegtbild auf Mobilportalen DIE WELT Mobil 2 Videos auf dem Smartphone gehören zum Alltag Zusammenfassung der Ergebnisse Ein Drittel der Video-Nutzer

Mehr

G+J Mobile 360 Studie // 2013 Ergebnisse der Befragung im Juli 2013

G+J Mobile 360 Studie // 2013 Ergebnisse der Befragung im Juli 2013 Ergebnisse der Befragung im Juli 2013 TITELBILD G+J Media Research Services Hamburg 2013 Wichtige Key-Facts zur G+J Mobile 360 Studie 1.200 SMARTPHONE USER IM G+J MOBILE PANEL 1 MARKEN- DREIKLANG & ZIELGRUPPEN-

Mehr

Die Psychologie des Bewertens

Die Psychologie des Bewertens Studiensteckbrief Methode Panel-Befragung im TFM Opinion- Pool sowie OnSite-Befragung im TFM Netzwerk Teilnehmer des TFM-Online-Panels bzw. Personen im TFM Netzwerk Grundgesamtheit Auswahlverfahren Einladung

Mehr

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug AWA 2015 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www. awa-online.de Informationsinteresse: Computernutzung, Anwendung

Mehr

Smart-TV Effects 2014-II

Smart-TV Effects 2014-II Smart-TV Effects 2014-II Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland und Österreich 2014 Goldbach Audience Austria GmbH 1 Smart-TV Effects Agenda Studiendesign Allgemeine Fernsehnutzung Ausstattung der

Mehr

Smart-TV Effects 2014-II Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland und Österreich

Smart-TV Effects 2014-II Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland und Österreich Smart-TV Effects 2014-II Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland und Österreich Smart-TV Effects Agenda Studiendesign Allgemeine Fernsehnutzung Ausstattung der Smart-TV Besitzer Internetnutzung mit

Mehr

Mobile Activity Trends 2015 I Smart Connections

Mobile Activity Trends 2015 I Smart Connections Mai 2015 Mobile Activity Trends 2015 I Smart Connections Martin Krautsieder, New Media Research SevenOne Media Smartphoneverbreitung inzwischen bei über 80 Prozent Gerätebesitz in Prozent, Onliner 14-69

Mehr

CROSS MEDIA UND CROSS DEVICE NUTZUNG

CROSS MEDIA UND CROSS DEVICE NUTZUNG CROSS MEDIA UND CROSS DEVICE NUTZUNG Chancen und Herausforderungen für Research, Media und Marketing Thomas Bachl GfK Consumer Panels 1 Haben Sie sich jemals gefragt, wie oft Sie Ihr Smartphone täglich

Mehr

advertiser media kit 2015

advertiser media kit 2015 advertiser media kit 2015 MADVERTISE MEDIA FACTS MADVERTISE MEDIA FACTS publisher übersicht PREMIUM PUBLISHER im überblick Meine Stadt Azubi App Job App MTV.de MTV Play VIVA.tv VIVA.charts Comedy Central

Mehr

InStream Kombis Mediadaten Digital. Unterföhring, Februar 2017

InStream Kombis Mediadaten Digital. Unterföhring, Februar 2017 InStream Kombis Mediadaten Digital Unterföhring, Februar 2017 WIR BIETEN PRODUKTE FÜR JEDE KAMPAGNE Reichweitenkombis Zielgruppenkombis Special Interest Channels Premium Kombis TV Brands Brands Reach Kombi

Mehr

Online Video vs. Linear TV

Online Video vs. Linear TV Management Consulting for Media and Telecoms Online Video vs. Linear TV Wie schnell geht s? Wer profitiert? Solon Panel bei den Medientagen München 2014 Christian Esser, Managing Director Über 50% der

Mehr

Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident

Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Berlin, 12. Dezember 2014 Viele Senioren haben Computer-Grundkenntnisse

Mehr

TV RE [ DEFINED] SIMONE REITBAUER FRANKFURT,

TV RE [ DEFINED] SIMONE REITBAUER FRANKFURT, 1 TV RE [ DEFINED] SIMONE REITBAUER FRANKFURT, 2.12.201 VIMNINSIGHTS.VIACOM.COM @VIMNINSIGHTS 2 FRÜHER WAR FERNSEHEN EIN GERÄT, EINE QUELLE HEUTE BESTEHT ES AUS MEHREREN GERÄTEN UND MEHREREN QUELLEN DIE

Mehr

WER NUTZT SOCIAL TV? ERSTE ERGEBNISSE EINER BEFRAGUNGSSTUDIE AM IJK. Hannover, Februar 2013

WER NUTZT SOCIAL TV? ERSTE ERGEBNISSE EINER BEFRAGUNGSSTUDIE AM IJK. Hannover, Februar 2013 WER NUTZT SOCIAL TV? ERSTE ERGEBNISSE EINER BEFRAGUNGSSTUDIE AM IJK Hannover, Februar 2013 Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung

Mehr

Second-Screen: Hype oder Realität? Quantitative Einordnung eines Medien-Phänomens

Second-Screen: Hype oder Realität? Quantitative Einordnung eines Medien-Phänomens Second-Screen: Hype oder Realität? Quantitative Einordnung eines Medien-Phänomens Andrea Geißlitz, MediaResearch Nebentätigkeiten beim Fernsehen (1) Internetnutzung ist nicht die häufigste Nebentätigkeit

Mehr

Spectra Digi-Monitor Österreich (Teil 1)

Spectra Digi-Monitor Österreich (Teil 1) Spectra Digi-Monitor Österreich (Teil 1) Juli 2017 Spectra Marktforschungsgesellschaft mbh. Brucknerstraße 3-5/4, A-4020 Linz Telefon: +43 (0)732 6901-0, Fax: 6901-4 E-Mail: office@spectra.at, www.spectra.at

Mehr

Medienmarken in der Digitalisierung Der steinige Weg vom Massenmedium zum digitalen Freund

Medienmarken in der Digitalisierung Der steinige Weg vom Massenmedium zum digitalen Freund Medienmarken in der Digitalisierung Der steinige Weg vom Massenmedium zum digitalen Freund Tobias Oswald, Geschäftsführer SevenOne Intermedia Hamburg, 24.09.2009 Agenda 1. Veränderung der Mediennutzung

Mehr

ERGEBNISSE MOBILE INTERNETNUTZUNG 2014 Gradmesser für die digitale Gesellschaft

ERGEBNISSE MOBILE INTERNETNUTZUNG 2014 Gradmesser für die digitale Gesellschaft ERGEBNISSE MOBILE INTERNETNUTZUNG 2014 Gradmesser für die digitale Gesellschaft Eine Studie der Initiative D21, durchgeführt von TNS Infratest 2. Dezember 2014, Berlin Agenda 1 Eckdaten zur Studie 2 Fakten

Mehr

Presseunterlagen Presseclub Concordia 18. Mai 2016. Verein ARGE Media-Analysen Riemergasse 11/3/11 1010 Wien ma@media-analyse.at

Presseunterlagen Presseclub Concordia 18. Mai 2016. Verein ARGE Media-Analysen Riemergasse 11/3/11 1010 Wien ma@media-analyse.at 2015 Presseunterlagen Presseclub Concordia 18. Mai 2016 Verein ARGE Media-Analysen Riemergasse 11/3/11 1010 Wien ma@media-analyse.at Ausgangspunkt Erkenntnis, dass Media Server kaum qualitative Elemente

Mehr

Die Test-Revolution. On Demand, Skalierbar und Zugriff auf alle Geräte. www.testhub.com 1

Die Test-Revolution. On Demand, Skalierbar und Zugriff auf alle Geräte. www.testhub.com 1 Die Test-Revolution On Demand, Skalierbar und Zugriff auf alle Geräte www.testhub.com 1 Studie Nutzerreaktionen zur WhatsApp-Akquise www.testhub.com 2 Outline 1. Purpose of Research 2. Management Summary

Mehr

Fakten und Trends zur Mediennutzung von Kindern

Fakten und Trends zur Mediennutzung von Kindern Fakten und Trends zur Mediennutzung von Kindern Aktuelles aus der Medienforschung Dirk Schulte SUPER RTL 9. Juni 2009 1 Immer weniger Kinder Seit 2000 ist die Zielgruppe um 1,58 Mio. Kinder geschrumpft

Mehr

Digitalbarometer. Januar 2011

Digitalbarometer. Januar 2011 Januar 2011 Was ist das? Untersuchungssteckbrief Methodik telefonische Mehrthemenbefragung, repräsentativ, ca. 1.000 Fälle je Welle Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Themen Erwachsene

Mehr

InStream Kombis Mediadaten Digital. Unterföhring, September 2017

InStream Kombis Mediadaten Digital. Unterföhring, September 2017 InStream Kombis Mediadaten Digital Unterföhring, September 2017 WIR BIETEN PRODUKTE FÜR JEDE KAMPAGNE Reichweitenkombis Zielgruppenkombis Special Interest Channels Premium Kombis TV Brands Brands Reach

Mehr

ZATTOO Internet TV Everywhere. www.gujmedia.de

ZATTOO Internet TV Everywhere. www.gujmedia.de PRODUKTVORSTELLUNG Echtes Live-TV-Erlebnis auf PC, Smartphone und Tablet Seit 2006 steht ZATTOO für die Verbreitung von linearem Live-TV über das Internet. Mit über 12 Millionen registrierten Nutzern,

Mehr

Das ist kein Test. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten. Wichtig ist nur, dass du alle Fragen ehrlich beantwortest.

Das ist kein Test. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten. Wichtig ist nur, dass du alle Fragen ehrlich beantwortest. Liebe Schülerin, lieber Schüler, vielen Dank, dass du bei unserer Befragung mitmachst. Das ist kein Test. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten. Wichtig ist nur, dass du alle Fragen ehrlich beantwortest.

Mehr

Der Second Screen als Verstärker

Der Second Screen als Verstärker Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Der Second Screen als Verstärker Repräsentative Studie zur parallelen Nutzung von TV und Internet Frankfurt, 19.6.213 Das Medien-Zeitbudget der Deutschen 213

Mehr

Dezember 2014 MAG Mobile Das Smartphone beim Shoppen

Dezember 2014 MAG Mobile Das Smartphone beim Shoppen Dezember 2014 MAG Mobile Das Smartphone beim Shoppen Inhalt Smartphonenutzung Smartphoneaktivitäten Smartphone im Shoppingkontext 2 Massenmedium Smartphone: Fast 80 Prozent besitzen derzeit mindestens

Mehr