Lokale Netzinfrastruktur für modernste Medientechnik 47. Jahrestagung ATA. Lokale Netzinfrastruktur für modernste Medientechnik

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lokale Netzinfrastruktur für modernste Medientechnik 47. Jahrestagung ATA. Lokale Netzinfrastruktur für modernste Medientechnik"

Transkript

1 1 Lokale Netzinfrastruktur für modernste Medientechnik

2 2 Lokale Netzinfrastruktur für modernste Medientechnik Bedeutung für die Gebäudeinfrastruktur Normen Multimediale Anwendungen Systeme und Komponenten Referent: J.Kluge

3 3 Inhalt Einführung Überblick zu den wichtigsten Normen für die universelle Gebäudeverkabelung (weltweit) Standards und Spezifikationen Anwendungsmöglichkeiten 5 Verkabelungsstruktur/ Hirarchie 6 Passive Komponenten 7 Industriestandard

4 4 1 Einführung Welche Norm? Welches Kabel????

5 5 1.2 Anforderungen leistungsfähig normenkonform universell kostenoptimiert muß den aktuellen und zukünftigen Bedarf an Bandbreite und Schnittstellen abdecken national, international wechselnde Anforderungen am Arbeitsplatz Einsatzort, dienstneutral, Wirtschaftlichkeit, Investitionssicherheit zukunftsorientiert wachsende Anforderungen durch Innovation

6 6 1.3 Medien PC-Netzwerke und Großrechnersysteme Telefon Video, Breitband- und Medientechnik Intelligentes Gebäudemanagement Unterschiedliche Steckgesichter trotz Normierung (TAE, RJ45, Balune, Koax-Steckverbinder, diverse Mediensteckverbinder, etc.)

7 7 1.4 Multimedia in der Datenkommunikation? Telefon-Patchkabel TV-Adapter-P.-Kabel 75/100 Ohm RJ 45 Installationskabel Telefon- Anschlußkabel RJ 45 Daten-Patch-Kabel Telefonkabel TV-Adapter-Kabel 100/75 Ohm Daten- Anschlußkabel Koaxial - kabel 75 Ohm Datenkabel

8 8 1.5 Multimedia im Büro RJ-45? Telefon-Verkabelung TV- Medienverkabelung Kamera- Verkabelung Daten-Verkabelung Gebäudemanagement EV 19

9 9 1.6 Multimedia im Hörsaal RJ-45 oder Glasfaser abhängig von Länge! Beamer- Verkabelung Kamera- Verkabelung Medienschnittstellen u. Steuerungsverkabelung Daten-Verkabelung Telefon-Verkabelung Gebäudemanagement Regieraum

10 10 2 Überblick zu wichtigen Normen für universelle Gebäudeverkabelung Geltungsbereiche: EIA/TIA 568, August 1991 Nordamerika EIA/TIA 568 A November 1995 Commercial Building Telecommunications Wiring Standard Nordamerika EIA/TIA TSB 36, Nov Technical System Bulletin Additional Cable Specifications for Unshielded Twisted Pari Cables EIA/TIA TSB 40, August 1992 Technical System Bulletin Additional Transmission Specifications for UTP- Connecting Hardware EIA/TIA TSB 53, 1995 Technical System Bulletin Additional Transmission Specifications for STP-Cable and Connecting Hardware EIA/TIA TSB 67, 1995 Link Performance Transmission Specifications for UTP-Cabling Systems Folge: EIA/TIA 568 A (ungeschirmt) + EIA/TI A 568 B (geschirmt) 1995 International ISO/IEC Generic Cabling für Customers Premises 1995 ISO/IEC Part 5 Generic Cabling für Customers Premises 2010 Europa EN Performance Requirements for Generic Cabling Schemes 1995 EN Performance Requirements for Generic Cabling Schemes 5.Ausgabe 2010 Deutschland DIN EN Anwendungsneutrale Verkabelungssysteme 1995 DIN Anwendungsneutrale Verkabelungssysteme, Verkabelungsstreckenklasse E 1996 DIN EN (A) Anwendungsneutrale Verkabelungssystem, 5. erweiterte Ausgabe 2010

11 Normentwicklung EN ISO/IEC Klasse D Kategorie MHz E DIN Klasse E Kategorie MHz EN ISO/IEC Amendmends Klasse D Kategorie MHz EN ISO/IEC Ausgabe Klassen D"e"/E/F Kat. 5"e"/6/7 100/250/600/1200 MHz

12 Die Normen in Europa EN Ausgabe EN (Installation) EN 50081/55022 u (EMV) EN (CATV)

13 DIN EN DIN EN : Informationstechnik "Anwendungsneutrale Kommunikationskabelanlage". DIN EN : Informationstechnik "Anwendungsneutrale Kommunikationskabelanlage - Bürogebäude". DIN EN : Informationstechnik "Anwendungsneutrale Kommunikationskabelanlage - Industriell genutzte Gebäude". DIN EN : Informationstechnik "Anwendungsneutrale Kommunikationskabelanlage - Wohnungen". DIN EN : Informationstechnik "Anwendungsneutrale Kommunikationskabelanlage - Rechenzentren". DIN EN : Informationstechnik "Anwendungsneutrale Verkabelung für das Gebäudemanagement".

14 14 3a Standards und Spezifikationen Link Performance Spezifikation für symmetrische Kabel und Komponenten nach ISO/IEC CLASS A - Anwendungen mit niedrigen Datenraten und Frequenzen bis 100 KHz z.b. X.21/V.11, So-ISDN (Basic) CLASS B - Anwendungen mit mittleren Datenraten und Frequenzen bis 1 MHz z.b. S1/S2-ISDN (Primary), 1Base5 CLASS C - Anwendungen mit hohen Datenraten und Frequenzen bis 16 MHz z.b. 10 BaseT, TR4/16 Mbit/s CLASS D - Anwendungen mit sehr hohen Datenraten und Frequenzen bis 100 MHz z.b. TR 16 Mbit/S, 10 BaseT, ATM (TP), TPDDI CLASS E (A) - Anwendungen mit sehr hohen Datenraten und Frequenzen bis 250 (500) MHz CLASS F (A) - Anwendungen mit sehr hohen Datenraten und Frequenzen bis 600 (1000) MHz CLASS G - Anwendungen mit sehr hohen Datenraten und Frequenzen bis 1200 MHz

15 15 3b Standards und Spezifikationen Spezifikationen für symmetrische Kabel und Komponenten nach ISO/IEC und EN Category 1 & 2 einfaches Telefon- und Nachrichtenkabel für geringe Übertragungsraten nicht spezifiziert durch ANSI/EIA/TIA-568 und ISO/IEC Category 3 Sprach- und Datenübertragung typisch bis 10 Mbit/S (10Base T, Mbit/s UTP) spezifiziert bis 16 MHz Category 4 Sprach- und Datenübertragung 10 Mbit/s (10Base T), 16 Mbit/s ( Mbit/s UTP) spezifiziert bis 20 MHz Category 5 Sprach- und Datenübertragung 10 Mbit/s (10Base T), 16 Mbit/s (Token Ring) 100 Mbit/s ANSI X3 T Mbit/s TPDDI under development) spezifiziert nach 100 MHz Category 5e zusätzlich 1 Gbit Ethernet, bei Verwendung aller 4Kabelpaare Category 6 (A) Sprach und Datenübertragung bis 250 (500) MHz Category 7 (A) Multimediale Anwendungen bis 600 (1200) MHz (GG/GP45 Steckverbinder, RJ45 kompatibel) Category 8 Multimediale Anwendungen bis 1600 MHz, (für Video- und Breitbandtechnik)

16 16 4 Anwendungsmöglichkeiten Universelle, dienstneutrale Verkabelungssysteme Telekommunikation Datenkommunikation Video- und Breitbandtechnik analog digital LAN Sonstiges analog digital analoges Telefon So-ISDN S 2M -ISDN PCM-Leitungen Vois over IP IEEE Base 5 10Base T 10Base F 100Base T 100Base F 1GBit-Ethernet 10GBit-Ethernet IEEE /16 Mbit/s TPDDi (FDDI/TP-PMD) ATM, ATM(TP-PMD) DANTE (audio over IP) H264 (komprim. Vi o. IP) X.21/V.11 Antennetechnik RS232 C/D (f. Radio und TV) RS422/423 Videoübertragung IBM 3270 Sattelitentechnik AS400, S36/38 Audioübertragung asynchrone und properitäre Terminalverbindungen alle Steuerungen für Medientechnik und Intelligentes Gebäude- Management, Betriebsspannungs- Versorgung (PoE) Sattelitentechnik DVB C,S HD-BT

17 Die multimedialen Möglichkeiten Multimedia ist die Nutzung unterschiedlicher Medien (Daten, Sprache, Grafiken, Videos...) in einem System, in dem diese Informationen abgerufen, verarbeitet und übertragen werden können Telefon IT Video/TV/Radio Kamera Audioanlage

18 Multimedia in der Datenkommunikation? Anpassung Telefon IT Video- TV/Radio Kamera Audioanlage

19 19 5 Verkabelungsstruktur / Hirarchie - nach ISO/IEC SV Standortverteiler Primärverkabelung GV GV GV Gebäude verteiler Sekundärverkabelung EV EV EV EV Etagenverteiler optionale Kabelverbindung KV Kabelverteiler Tertiärverkabelung optionaler Verteilerpunkt KA KA KA KA KA KA EG Endgerät Anschlussbereich

20 Primär- und Sekundärverkabelung /FO) Patchkabel, halogenfrei ST-Duplex 24 Port LWL Panels als ST, SC-D und SC-D/ST SC-Duplex SC-Duplex auf 2 mal ST MT-RJ für 9, 50 oder 62,5 µm Fasern?

21 Klassifizierung (Standards) von Lichtwellenleitern SM (optical singlemode) OM (optical multimode) OS1/2 (9/125μm) OM1 (62,5μm) OM2 (50μm) OM3 (50μm) OM4 (50μm) Farbcode Gelb Orange Orange Aqua Aqua 100 MBit FX/SX 100km 2000/300m 2000/300m 2000/300m 2000/300m 1 GBit 40km 275m 550m 900m 1.100m 10 GBit 40km 33m 84m 300m 550m 40 GBit 10km nicht geeignet nicht geeignet 100m 150m 100 GBit 40km nicht geeignet nicht geeignet 100m 150m

22 Glasfasertypen

23 Tertiärverkabelung (CU) Der Link nach EN A1 (Channel-link)

24 Mindestanforderungen an Kabel Symmetrische Kupferverkabelung Kat.6-Komponenten Klasse E Kat.7-Komponenten Klasse F Lichtwellenleiterkabel Mehrmoden OM2, OM3 oder OM4 (50/125 μm) Einmoden OS1 oder OS2 (9/125 μm)

25 25 6 Passive Komponenten (Cu) Die Kabel Die Multimedia-Steckverbinder Die Dosen Die Panels Die Patchkabel Der Balun (CATV-Anbindung)

26 Passive Komponenten Die Kabel bestmöglich. Kategorie 7! Die Kupfer-Spitzentechnologie mit 1200 MHz- Performance für alle (Multimedia)Fälle

27 Passive Komponenten Steckverbinder, Dosen: Dual-Wanddoseneinsatz mit ein oder zwei Montageclips RJ 45? EC7, GG/GP45... Komplette Dual-Wanddose für Brüstungskanal-Einsatz

28 Passive Komponenten Die Panels 19 Einschubverteiler 1HE 16 Ports leer 2HE 32 Ports leer 1HE 16 Ports montiert

29 Passive Komponenten Patchkabel/ Adapterkabel 8poliger Modular Plug nach IEC Schirmkontaktierung zum Kabel Einteiliger Schirmkörper umschließt den Steckerkörper unterschiedliche Kabeltypen möglich Knickschutz mit Abdeckung des Rasthakens Längen von 0,5m bis 15m? ein ideales Schirmkonzept optimierte Schirmübergabe zur Buchse 360 Kontaktfläche zum Kabelschirm

30 Passive Komponenten Der Balun: Patch- und Anschlußkabel für CATV RJ 45 oder EC7-Stecker STP-Kabel BALUN F-Quick-Stecker CATV-Verteiler, TV, Radio PC m. TV-Karte

31 31 7 Industriestandard

32 32 Lokale Netzinfrastruktur für modernste Medientechnik live Demonstration CRESTRON Referent: J.Kluge

33 33 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Moderne Glasfaserinfrastrukturen nur Kabel oder mehr? Storagetechnology 2008 05.06.2008 Dr. Gerald Berg

Moderne Glasfaserinfrastrukturen nur Kabel oder mehr? Storagetechnology 2008 05.06.2008 Dr. Gerald Berg Moderne Glasfaserinfrastrukturen nur Kabel oder mehr? Storagetechnology 2008 05.06.2008 Dr. Gerald Berg 1 Inhalt Einführung strukturierte Verkabelung Normung Qualität der Komponenten Installation Dokumentation

Mehr

Einführung in die Netzwerktechnik Aufbau, Begriffe. Thorsten Punke Dipl. Ing.

Einführung in die Netzwerktechnik Aufbau, Begriffe. Thorsten Punke Dipl. Ing. Einführung in die Netzwerktechnik Aufbau, Begriffe Thorsten Punke Dipl. Ing. 1 TycoElectronics TycoElectronics AMP GmbH Hersteller von elektrotechnischen Systemen Automobil, Industrie, Bahntechnik, Sicherheitstechnik

Mehr

EC7 LINE STP. w INHALT. DATENANSCHLUSSDOSE EC7... Seite 78. PATCHPANEL EC7... Seite 78. MONTAGEWERKZEUG... Seite 78. PATCHKABEL EC7...

EC7 LINE STP. w INHALT. DATENANSCHLUSSDOSE EC7... Seite 78. PATCHPANEL EC7... Seite 78. MONTAGEWERKZEUG... Seite 78. PATCHKABEL EC7... IT_KAPITEL_07_AK3:KAPITEL_02_AK1_korr 08.05.2007 7:42 Uhr 75 75 w INHALT DATENANSCHLUSSDOSE EC7... 78 PATCHPANEL EC7... 78 MONTAGEWERKZEUG... 78 PATCHKABEL EC7... 79 KUPFERINSTALLATIONSKABEL S/FTP CAT

Mehr

STRUKTURIERTE NETZPLANUNG & NETZWERKDESIGN. Referenten Honeder Mayerhofer Prager Preiser

STRUKTURIERTE NETZPLANUNG & NETZWERKDESIGN. Referenten Honeder Mayerhofer Prager Preiser STRUKTURIERTE NETZPLANUNG & NETZWERKDESIGN Referenten Honeder Mayerhofer Prager Preiser STRUKTURIERTE VERKABELUNG Verwendung einheitlicher Anschlussmittel Grund: leichtere Anpassung an bestehende Installationen

Mehr

DE-EMBEDDED LINE CAT6 STP

DE-EMBEDDED LINE CAT6 STP IT_KAPITEL_03_AK3:KAPITEL_02_AK1_korr 08.05.2007 7:36 Uhr 37 37 w INHALT DATENANSCHLUSSDOSEN RJ45 CAT6 GESCHIRMT... 40 ZENTRALPLATTEN UND ABDECKRAHMEN ELSO... 40 AUFPUTZRAHMEN... 41 PATCHPANEL RJ45 CAT6

Mehr

Strukturierte Gebäudeverkabelung Stand der Normung und Kat.6 A. Harald Goeke Senior Systems Engineer

Strukturierte Gebäudeverkabelung Stand der Normung und Kat.6 A. Harald Goeke Senior Systems Engineer Strukturierte Gebäudeverkabelung Stand der Normung und Kat.6 A Harald Goeke Senior Systems Engineer Normen Agenda Neuausgabe EN 50173 - Reihe Kommende neue Standards Kat.6 A 15. Juni 2008 ADC Proprietary

Mehr

Vorstellung der Arbeit des DKE-GUK 715.3

Vorstellung der Arbeit des DKE-GUK 715.3 Polymer Optical Fiber Application Center FH Nürnberg Vorstellung der Arbeit des DKE-GUK 715.3 Fachgruppentreffen Oldenburg 12. Mai 2006 bisherige Treffen 2 20.01.2006, Frankfurt (16 Teilnehmer von 15 Firmen)

Mehr

Technisches Datenblatt

Technisches Datenblatt R&M Kat 5e Kopplermodul Version 2.1/CH/d/PDF Das Kopplermodul ist entwickelt worden um flexibel in vielen verschiedenen Applikationen eingesetzt werden zu können. Dabei kann es sich um Consolidation Points,

Mehr

HARTING econ 9000 Einführung und Merkmale

HARTING econ 9000 Einführung und Merkmale HARTING Einführung und Merkmale HARTING 19 es, unmanaged, für die Installation in einem 19 Rack Allgemeine Beschreibung Merkmale Die Produktfamilie HARTING econ 9000 ist für den Einsatz in den unterschiedlichsten

Mehr

HARTING econ Technische Kennwerte RJ45. econ 9000 A 1. Ethernet Interface

HARTING econ Technische Kennwerte RJ45. econ 9000 A 1. Ethernet Interface Technische Kennwerte RJ45 Ethernet Interface Anzahl Ports Kabeltypen nach IEEE 802.3 x 10/100Base-T(X) x 10/100/1000Base-T(X) (je nach Typ) Shielded Twisted Pair (STP) oder Unshielded Twisted Pair (UTP),

Mehr

Messbuchse (Typ F) zum Einpegeln, auf der Rückseite des Panels.

Messbuchse (Typ F) zum Einpegeln, auf der Rückseite des Panels. Kommunikationstechnik Multimedia cattv-panel / cattv-balun Aktives Verteilerfeld bis 862 MHz zur Verteilung von CATV-Signalen cattv-panel cattv-balun Produktinformationen Anwendung Technische Spezifikation

Mehr

Ha-VIS econ 3000 Einführung und Merkmale

Ha-VIS econ 3000 Einführung und Merkmale Ha-VIS Einführung und Merkmale Ha-VIS es, unmanaged, für die Installation in Schaltschränken Allgemeine Beschreibung Merkmale Die Fast Produktfamilie Ha-VIS econ 3000 ist für den industriellen Bereich

Mehr

Verkabelungsnormen Um Hersteller- und Systemunabhängig zu sein, wurden in internationalen Gremien diverse Normen festgelegt, die sich in verschie-

Verkabelungsnormen Um Hersteller- und Systemunabhängig zu sein, wurden in internationalen Gremien diverse Normen festgelegt, die sich in verschie- Kupferkomponenten DIN EN 50173-3 Industrieller Bereich DIN EN 50173-1 Bürobereich DIN EN 50173-2 SoHo DIN EN 50288 Symmetrische Kabel DIN EN 60603-7 Steckverbinder DIN EN 50310 Potentialausgleich und Erdung

Mehr

HARTING mcon 9000 Einführung und Merkmale

HARTING mcon 9000 Einführung und Merkmale HARTING Einführung und Merkmale HARTING, managed, für die Installation in einem 19 Rack Allgemeine Beschreibung Merkmale Die Produktfamilie HARTING mcon 9000 ist für den Einsatz in den unterschiedlichsten

Mehr

Nachhaltige Verkabelungssysteme für hochperformante high density Data Center mit 10/40/100 GE

Nachhaltige Verkabelungssysteme für hochperformante high density Data Center mit 10/40/100 GE P R Ä S E N T I E R T Nachhaltige Verkabelungssysteme für hochperformante high density Data Center mit 10/40/100 GE Besondere Anforderungen an die technischen Eigenschaften von Verkabelungssystemen in

Mehr

NETZWERKLÖSUNGEN von SCHRACK TECHNIK

NETZWERKLÖSUNGEN von SCHRACK TECHNIK NETZWERKLÖSUNGEN von SCHRACK TECHNIK FIRMENPROFIL Eigenständiges österreichisches Unternehmen Eigene Unternehmen in 10 Ländern 596 Mitarbeiter Umsatz 2007: 158 Mio Export in weitere 24 Länder 2 3 SCHRACK

Mehr

VERKABELUNG. Weitere Top-Infos unter ITwissen.info

VERKABELUNG. Weitere Top-Infos unter ITwissen.info 1 Index ACS-Verkabelungssystem Anschlusskabel Arbeitsplatzverkabelung Datendose EIA/TIA 568 EN 50173 Erdung Erdunsymmetrie Etagenverkabelung Etagenverteiler, EV Gebäudeverkabelung Gebäudeverteiler Geländeverkabelung

Mehr

Netzwerk -Kabeltypen. Twisted-Pair-Kabel

Netzwerk -Kabeltypen. Twisted-Pair-Kabel Netzwerk -Kabeltypen Twisted-Pair-Kabel "Twisted Pair" ist die englische Bezeichnung für ein Kupferkabel mit gekreuzten, verdrillten bzw. verseilten Adernpaaren. Es hat Ähnlichkeit mit dem in Deutschland

Mehr

Ralf Tillmanns FDC Alles neu bei Layer 1? Aktuelle Verkabelungstrends und Normen

Ralf Tillmanns FDC Alles neu bei Layer 1? Aktuelle Verkabelungstrends und Normen Ralf Tillmanns FDC 17.05.2017 Alles neu bei Layer 1? Aktuelle Verkabelungstrends und Normen Entwicklung der Datenraten Aktuelle Projekte IEEE 802.3 bei LWL und Kupfer Wie ist der aktuelle Stand bei ISO

Mehr

Normierung und Basiswissen der Kupfer- und LWL-Technik

Normierung und Basiswissen der Kupfer- und LWL-Technik Normierung und Basiswissen der Kupfer- und LWL-Technik Inhaltsverzeichnis Struktur der Standardisierungsorganisation 3 Allgemeine Normen 4 Anzahl Pole und Kontakte 5 Konfiguration RJ45 (IEC 60603-7-5)

Mehr

Die Glasfaser im Wohnhaus - und wie weiter...?

Die Glasfaser im Wohnhaus - und wie weiter...? Die Glasfaser im Wohnhaus - und wie weiter...? von Feldwegen via Landstrassen auf Autobahnen Beat Stucki Regionalverkaufsleiter Agenda Die multimediale Heimverkabelung im Neubau Lösungen im bestehenden

Mehr

Ha-VIS mcon 3000 Einführung und Merkmale

Ha-VIS mcon 3000 Einführung und Merkmale Ha-VIS Einführung und Merkmale Ha-VIS Familie, managed, für die Hutschienenmontage in Schaltschränken Allgemeine Beschreibung Merkmale Die voll managebaren es der Produktfamilie Ha-VIS ermöglichen die

Mehr

4K Ultra High Definition

4K Ultra High Definition 4K Ultra High Definition Die vernetzte Anbindung von mehreren Endgeräten untereinander hält immer stärker Einzug in private Wohnumgebungen, im Bildungswesen, in Bürogebäuden, Hotels, Flughäfen, Messen,

Mehr

Normenkonforme Verbindungstechnik und Verkabelung in der Robotik. Ein- und Ausblicke in die Robotik 2011 HMS-Mechatronik GmbH.

Normenkonforme Verbindungstechnik und Verkabelung in der Robotik. Ein- und Ausblicke in die Robotik 2011 HMS-Mechatronik GmbH. Normenkonforme Verbindungstechnik und Verkabelung in der Robotik Ein- und Ausblicke in die Robotik 2011 HMS-Mechatronik GmbH Christoph Metzner Agenda Standardisierung Kupferverkabelung Roboterverkabelung

Mehr

HIGH-PERFORMANCE PATCHKABEL CAT6, GESCHIRMT... Seite 87. HIGH-PERFORMANCE PATCHKABEL CAT7, GESCHIRMT... Seite 87

HIGH-PERFORMANCE PATCHKABEL CAT6, GESCHIRMT... Seite 87. HIGH-PERFORMANCE PATCHKABEL CAT7, GESCHIRMT... Seite 87 IT_KAPITEL_08_AK3:KAPITEL_02_AK1_korr 08.05.2007 7:43 Uhr 83 83 w INHALT DATENANSCHLUSSDOSE GG45... 86 PATCHPANEL GG45... 86 MONTAGEWERKZEUG... 86 HIGH-PERFORMANCE PATCHKABEL CAT6, GESCHIRMT... 87 HIGH-PERFORMANCE

Mehr

EVOline Daten Module

EVOline Daten Module 225 Strukturierte Gebäudeverkabelungen Zentrale Verkabelung Die strukturierte Gebäudeverkabelungen sind in der EN 5073 beschrieben. Es sind grundsätzlich zwei Arten von Topologien erwähnt:. Die zentrale

Mehr

Geschichte der Datenkabel und andere Anekdoten

Geschichte der Datenkabel und andere Anekdoten bedea Datenkabel-Prospekt 1985 1 Übersicht Anfänge der Datenübertragung Geschichte der Telefon-Netze Telefonkabel TL 6145-3100 Geschichte der lokalen Netze, LAN Koaxiale Datenkabel, IEC - 61196er Normen

Mehr

HARTING econ 3000 Einführung und Merkmale

HARTING econ 3000 Einführung und Merkmale Einführung und Merkmale HARTING econ 3011, unmanaged, für die Installation in Schaltschränken Allgemeine Beschreibung Merkmale Der zur Produktfamilie HARTING econ 3000 gehörige Fast econ3011 ist für den

Mehr

HARTING Automation IT Strukturierte Verkabelung

HARTING Automation IT Strukturierte Verkabelung HARTING Automation IT Strukturierte Verkabelung People Power Partnership S t r u k t u r i e r t e V e r k a b e l u n g - M e h r w e r t f ü r K u n d e n 2 Automation IT Strukturierte Verkabelung Strukturierte

Mehr

4K Ultra High Definition

4K Ultra High Definition 4K Ultra High Definition Die vernetzte Anbindung von mehreren Endgeräten untereinander hält immer stärker Einzug in private Wohnumgebungen, im Bildungswesen, in Bürogebäuden, Hotels, Flughäfen, Messen,

Mehr

Quelle: www.roewaplan.de Stand: April 2009

Quelle: www.roewaplan.de Stand: April 2009 Quelle: www.roewaplan.de Stand: April 2009 IT-Infrastruktur für das Rechenzentrum der neuen Generation Referent: Dipl.-Phys. Karl Meyer Senior Consultant Agenda Technologie für die RZ-Verkabelung Strukturen

Mehr

FTTH Schlagwort oder Realität? Beat Kindlimann, El. Ing. HTL/STV Leiter Marketing & Technik Reichle & De-Massari Schweiz AG

FTTH Schlagwort oder Realität? Beat Kindlimann, El. Ing. HTL/STV Leiter Marketing & Technik Reichle & De-Massari Schweiz AG FTTH Schlagwort oder Realität? Beat Kindlimann, El. Ing. HTL/STV Leiter Marketing & Technik Reichle & De-Massari Schweiz AG Intelligente Hausvernetzung heute und in Zukunft FttH Schlagwort oder Realität?

Mehr

GG in 1 Connector. - standardisiert für Kat.7 -

GG in 1 Connector. - standardisiert für Kat.7 - GG 45 2 in 1 Connector - standardisiert für Kat.7 - WARUM KLASSE F UND KATEGORIE 7? Während der Lebensdauer eines Verkabelungssystems werden die aktiven Netzwerkkomponenten durchschnittlich 4-5mal ausgetauscht.

Mehr

Ha-VIS econ 4000 Einführung und Merkmale

Ha-VIS econ 4000 Einführung und Merkmale Ha-VIS Einführung und Merkmale Ha-VIS es, unmanaged, für die flache Wandmontage Allgemeine Beschreibung Die Fast Produktfamilie Ha-VIS econ 4000 ist für den Einsatz in den unterschiedlichsten industriellen

Mehr

10-Gigabit-Ethernet. schneller und anspruchsvoller? Technische Informationen für den Fachmann. Wie funktioniert 10-Gigabit-Ethernet?

10-Gigabit-Ethernet. schneller und anspruchsvoller? Technische Informationen für den Fachmann. Wie funktioniert 10-Gigabit-Ethernet? Info 1/2006/30 Technische Informationen für den Fachmann Halle 8, Stand F 30 Auch bei High-Speed-Ansprüchen bin ich durch den Einsatz von 10-Gigabit-Ethernet-Produkten auf der sicheren Seite. Liebe Leserinnen,

Mehr

Kabelkonfektionen Katalog 11

Kabelkonfektionen Katalog 11 Kabelkonfektionen Katalog 11 Verzeichnis Kataloge Katalogübersicht 01 02 03 04 Installationskabel Steuerkabel TT-Flex Niederspannungsnetzkabel Lichtwellenleiter und Zubehör 05 06 07 08 Aktiv Komponenten

Mehr

Modul 4: Übertragungsmedien und Verkabelung

Modul 4: Übertragungsmedien und Verkabelung BonnRheinSieg Modul 4: Übertragungsmedien und Verkabelung 4.1 Grundlagen Übersicht 4.2 Eigenschaften elektrischer Übertragungsmedien 4.3 Beispiel: LANVerkabelung M. Leischner Rechnernetze SS 2004 Folie

Mehr

Next Generation Cabling 40 Gigabit über symmetrische Kupferverkabelung

Next Generation Cabling 40 Gigabit über symmetrische Kupferverkabelung Next Generation Cabling Gigabit über symmetrische Kupferverkabelung Yvan Engels Head of Product Management Datacom BU Infrastructure & Datacom LEONI KERPEN GmbH 1 LEONI - Das Unternehmen LEONI ist ein

Mehr

Moderne Datenverkabelung

Moderne Datenverkabelung Jens Dittrich / Uwe von Thienen Moderne Datenverkabelung Eine Lösung für alle Protokolle Zukunftssichere Netze Hochverfügbare Strukturen Vorwort 15 1 Einleitung 17 1.1 Probleme und Grenzen älterer Verkabelungsstrukturen

Mehr

Ha-VIS econ 7000 Einführung und Merkmale

Ha-VIS econ 7000 Einführung und Merkmale Ha-VIS Einführung und Merkmale Ha-VIS es, unmanaged, im rauen Industrieumfeld Allgemeine Beschreibung Merkmale Die e der Produktfamilie Ha-VIS ermöglichen, je nach Typ, die Einbindung von bis zu zehn Endgeräten

Mehr

Universelle Kupferdraht-Haus- und Wohnungs-Verkabelung für Daten-/Internet- und Telefondienste

Universelle Kupferdraht-Haus- und Wohnungs-Verkabelung für Daten-/Internet- und Telefondienste Universelle Kupferdraht-Haus- und Wohnungs-Verkabelung für Daten-/Internet- und Telefondienste Merkblatt für den Bauherrn Leistung und Zuverlässigkeit des Kommunikationsanschlusses des Telekommunikation-Netzbetreibers

Mehr

C6Amodul und C6Amodul K. Das Anschlusssystem für vielfältige Applikationen natürlich mit Cat.6A

C6Amodul und C6Amodul K. Das Anschlusssystem für vielfältige Applikationen natürlich mit Cat.6A C6Amodul und C6Amodul K Das Anschlusssystem für vielfältige Applikationen natürlich mit Cat.6A Intelligente Systemlösung für strukturierte Verkabelung Heutzutage ist der Bedarf an hohen Datenübertragungsraten

Mehr

RZ-Verkabelung kinderleicht wie Lego -spielen tml 24 (R)Evolution in der Glasfaserverkabelung

RZ-Verkabelung kinderleicht wie Lego -spielen tml 24 (R)Evolution in der Glasfaserverkabelung RZ-Verkabelung kinderleicht wie Lego -spielen tml 24 (R)Evolution in der Glasfaserverkabelung RZ-Verkabelung kinderleicht wie Lego -spielen Ein Produktvortrag von Rainer Behr Sales Manager tde trans data

Mehr

Einführung in die Netzwerktechnik Aufbau, Begriffe. Thorsten Punke Dipl. Ing.

Einführung in die Netzwerktechnik Aufbau, Begriffe. Thorsten Punke Dipl. Ing. Einführung in die Netzwerktechnik Aufbau, Begriffe Thorsten Punke Dipl. Ing. 1 Inhalte Aufbau von Netzen Begriffe und Definitionen Topologien von Netzwerken Standards Übertragungsparameter Kabeltypen Steckverbinder

Mehr

Datenblatt OpDAT vorkonfektionierte Spleißkassette 12xSC-PC OM2 mit Crimpspleißschutz

Datenblatt OpDAT vorkonfektionierte Spleißkassette 12xSC-PC OM2 mit Crimpspleißschutz Abbildungen Maßzeichnung Seite 1/6 Vergrößerte Zeichnungen am Dokumentende Produktbeschreibung Vorkonfektionierte Spleißkassette bestückt mit 12 Pigtails mit SC-Steckern geeignet für den Einbau in folgende

Mehr

BKS BasicNet. Das intelligente Verkabelungssystem für Renovationen, Mietwohnungen, Büros und vieles mehr. The Quality Connection

BKS BasicNet. Das intelligente Verkabelungssystem für Renovationen, Mietwohnungen, Büros und vieles mehr. The Quality Connection Das intelligente Verkabelungssystem für Renovationen, Mietwohnungen, Büros und vieles mehr. The Quality Connection 2 3 Vernetzung nach Wunsch. Genial einfach einfach bequem. Jedes Zimmer ist multifunktional:

Mehr

Datenblatt OpDAT Pigtail E2000-PC, OM2, orange

Datenblatt OpDAT Pigtail E2000-PC, OM2, orange Abbildungen Maßzeichnung Seite 1/8 Vergrößerte Zeichnungen am Dokumentende Produktbeschreibung Multimodefaser OM2, G50/125 µm gemäß IEC 60793-2-10 Typ A1a Kompaktader ø 0,9 mm Sekundär- und Primärcoating

Mehr

2 Netzwerkverkabelung / Medien

2 Netzwerkverkabelung / Medien Netzwerktechnik Aachen, den 08.05.03 Stephan Zielinski Dipl.Ing Elektrotechnik Horbacher Str. 116c 52072 Aachen Tel.: 0241 / 174173 zielinski@fh-aachen.de zielinski.isdrin.de 2 Netzwerkverkabelung / Medien

Mehr

Farbkodierte LEDs zeigen den aktuellen Zustand des Konverters an und können zur Fehlerdiagnose im Netzwerk herangezogen werden.

Farbkodierte LEDs zeigen den aktuellen Zustand des Konverters an und können zur Fehlerdiagnose im Netzwerk herangezogen werden. Ethernet Medienkonverter 100Base-FX/100Base-TX MICROSENS Allgemeines Der MICROSENS Medienkonverter ermöglicht die direkte Kopplung von Twisted-Pair- Kabel (100Base-TX) und Multimode- bzw. Monomode-Glasfaser

Mehr

Ha-VIS mcon 7000 Einführung und Merkmale

Ha-VIS mcon 7000 Einführung und Merkmale Ha-VIS Einführung und Merkmale Ha-VIS es, managed, für den rauen Industriebereich Allgemeine Beschreibung Merkmale Werden für Netzwerke im rauen Industriebereich zusätzliche Dienste (Filterung, Priorisierung,

Mehr

Modul 2: Übertragungsmedien und Verkabelungssysteme

Modul 2: Übertragungsmedien und Verkabelungssysteme Modul 2: Übertragungsmedien und Verkabelungssysteme Folie 1 Bilder von typischen Medien S/STP PiMF Koaxialkabel UTP PiMF = Paar in Metallfolie S/STP (Screened Shielded Twisted Pair) = geflecht- und paargeschirmtes

Mehr

Kabeltyp: STP. Shielded Twisted Pair (Schirmung um jedes Adernpaar plus Gesamtschirm)

Kabeltyp: STP. Shielded Twisted Pair (Schirmung um jedes Adernpaar plus Gesamtschirm) Netzwerkkabel Token Ring Kabeltyp: STP Shielded Twisted Pair (Schirmung um jedes Adernpaar plus Gesamtschirm) max Frequenz: max Reichweite: Impedanz: Geschwindigkeit: 20 Mhz 100 m 160 Ohm 4 Mbit später

Mehr

... für Behörden des Öffentlichen Bereiches, Bundes- und Landesministerien und das... sofort! Long-Reach-Ethernet (LRE)

... für Behörden des Öffentlichen Bereiches, Bundes- und Landesministerien und das... sofort! Long-Reach-Ethernet (LRE) Breitband-Dienste...... für Behörden des Öffentlichen Bereiches, Bundes- und Landesministerien und das... sofort! Internet-Applikationen werden immer umfangreicher. Video-, Grafik- und Audio-Inhalte brauchen

Mehr

Variante -ARU. Variante -ARU2. Service: 1 Mini-USB-Buchse (Typ B) Audio Übertragungsart: transparent, bidirektional

Variante -ARU. Variante -ARU2. Service: 1 Mini-USB-Buchse (Typ B) Audio Übertragungsart: transparent, bidirektional Technische Daten Technische Daten Allgemeine Eigenschaften der Serie DVI-VISION-CAT-SERIE Rechner entfernten Arbeitsplatz lokalen Arbeitsplatz Sonstige Schnittstellen Video: PS/2-Tastatur/Maus: USB-Tastatur/Maus:

Mehr

Han RJ45 Buchsenmodul Kat. 6

Han RJ45 Buchsenmodul Kat. 6 Han RJ45 Buchsenmodul Kat. 6 Kontaktanzahl 8 Bestell-Nummer Bezeichnung Stifteinsatz (M) Buchseneinsatz (F) Maßzeichnung Maße in mm Buchsenmodul (Gender Changer) für Patchkabel 09 14 001 4721 Han Datenblatt

Mehr

HARTING mcon. Managementfunktionen A M. Grundfunktionalität l Store and Forward Switching Mode (IEEE 802.3) SNMP. Web-Zugang (Passwortgeschützt)

HARTING mcon. Managementfunktionen A M. Grundfunktionalität l Store and Forward Switching Mode (IEEE 802.3) SNMP. Web-Zugang (Passwortgeschützt) HARTING mcon Managementfunktionen Grundfunktionalität l Store and Forward Switching Mode (IEEE 802.3) l Multicast Filterung und Bandbreitenbegrenzung l IGMP Snooping and Querier l VLAN l Rapid Spanning

Mehr

RZ-Verkabelung als gesichertes Netzwerkdesign mit intelligentem Infrastrukturmanagement

RZ-Verkabelung als gesichertes Netzwerkdesign mit intelligentem Infrastrukturmanagement RZ-Verkabelung als gesichertes Netzwerkdesign mit intelligentem Infrastrukturmanagement Referent: Guntram Geiger DAS UNTERNEHMEN Die Netzwerkinfrastruktur (Verkabelung) ist das Fundament der gesamten IT

Mehr

24.7 Installationsmaterial

24.7 Installationsmaterial TG TECHNOLOGISCHE GRUNDLAGEN Seite 1 24. Installationsmaterial Gebäude Gebäude 4 4 4 Stockwerk (Sekundärbereich) (Tertiärbereich) 4 Stockwerk Stockwerk Stockwerk 5 TVA PBX 3 5 TVA PBX 3 6 2 (Primärbereich)

Mehr

Einführung in die Netzwerktechnik Aufbau, Begriffe. Thorsten Punke Dipl. Ing.

Einführung in die Netzwerktechnik Aufbau, Begriffe. Thorsten Punke Dipl. Ing. Einführung in die Netzwerktechnik Aufbau, Begriffe Thorsten Punke Dipl. Ing. 1 Inhalte Aufbau von Netzen Begriffe und Definitionen Topologien von Netzwerken Standards Übetragungsparameter Kabeltypen Steckverbinder

Mehr

sortiment CECOFLEX und CECOFLEX Plus

sortiment CECOFLEX und CECOFLEX Plus und Plus flexible Verkabelungssysteme und Dosen Sternverteiler 12-fach T15.01.0012 977 820 008 Sternverteiler G03 AP (12-fach) beinhaltet: - AP-Gehäuse, weiss - Anschlussmodul für Telefonie und LAN (12-fach)

Mehr

Neue Fiber Normen sowie neue Fasern

Neue Fiber Normen sowie neue Fasern Neue Fiber Normen sowie neue Fasern von mit freundlicher Genehmigung von Seite 1 / 7 2002 Tyco Electronics 1 In dieser Info wird das Thema die Veränderungen in der neuen Ausgabe der ISO/IEC 11801 (2. Fassung)

Mehr

Datenblatt OpDAT Pigtail SC-PC, OM2, 12 Farben

Datenblatt OpDAT Pigtail SC-PC, OM2, 12 Farben Abbildungen Maßzeichnung Seite 1/8 Vergrößerte Zeichnungen am Dokumentende Produktbeschreibung Multimodefaser OM2, G50/125 µm gemäß IEC 60793-2-10 Typ A1a Kompaktader ø 0,9 mm, 12 Farben, Sekundär- und

Mehr

E-DAT C6 A. Das Kompaktanschlusssystem - natürlich mit Cat.6 A

E-DAT C6 A. Das Kompaktanschlusssystem - natürlich mit Cat.6 A E-DAT C6 A Das Kompaktanschlusssystem - natürlich mit Cat.6 A Intelligente Systemlösung für strukturierte Verkabelung Heutzutage ist der Bedarf an hohen Datenübertragungsraten enorm. Das gilt für öffentliche

Mehr

5Office RZ FTTX. Cu Patchkabel. FlexBoot. DualBoot Standard. DualBoot PushPull. DualBoot LED. Standard-Steckerarten. 72 www.easylan.de.

5Office RZ FTTX. Cu Patchkabel. FlexBoot. DualBoot Standard. DualBoot PushPull. DualBoot LED. Standard-Steckerarten. 72 www.easylan.de. 5Office RZ FTTX Cu FlexBoot Tülle + Stecker (TM21, TM31, sacon ) Vorteile: preiswert 50μ Goldschichtdicke auf Kontakte Einordnung: DualBoot Standard Tülle + Umspritzung+ Stecker (TM21, TM31, sacon, EMT)

Mehr

Glasfaserkomponenten. BKS MMCpro System. BKS MMCpro System. WGD Datentechnik AG T. +49(0)6257/ F. +49(0)62 57/

Glasfaserkomponenten. BKS MMCpro System. BKS MMCpro System. WGD Datentechnik AG T. +49(0)6257/ F. +49(0)62 57/ Systemlösungen Verteilerfelder und Zubehör... 16-17 Anschlussdosen und Zubehör... 17-18 Modultechnik...18 Installationskabel... 18-19 Patchkabel... 19-23 Meterware... 23 Werkzeug... 23 REDi-City REDi-City

Mehr

Datenanschlusstechnik

Datenanschlusstechnik Datenanschlusstechnik Cat 6a Dosen, Patchpanel, Patchkabel Datenanschlusstechnik KOMOS Datenanschlusstechnik - GBASE-T GHMT zertifiziert (für Permanent Link und Channel Link) Anschlussdose KDD 00 Die KOMOS

Mehr

Optische Patchleitungen mit unterschiedlichen Steckertypen in Singlemodefaser- oder Multimodefaser-Ausführung

Optische Patchleitungen mit unterschiedlichen Steckertypen in Singlemodefaser- oder Multimodefaser-Ausführung Optische Patchleitungen mit unterschiedlichen Steckertypen in Singlemodefaser- oder Multimodefaser-Ausführung Optische Duplex Patchleitungen mit unterschiedlichen Steckertypen (ST, LC, SC) in Singlemodefaser-

Mehr

Ready to install. Anwendungen und Schema: Die folgenden Informationen unterstützen Sie bei der Planung und Installation

Ready to install. Anwendungen und Schema: Die folgenden Informationen unterstützen Sie bei der Planung und Installation Ready to install Anwendungen und Schema: Die folgenden Informationen unterstützen Sie bei der Planung und Installation der CECOFLEX/CECOFLEX Plus-Verkabelungssysteme und -Anschlussdosen. ANWENDUNGEN CECOFLEX

Mehr

The Quality Connection. Industrielle IT-Verkabelung ISO/IEC 24702 / EN 50 173-3

The Quality Connection. Industrielle IT-Verkabelung ISO/IEC 24702 / EN 50 173-3 The Quality Connection Industrielle IT-Verkabelung ISO/IEC 24702 / EN 50 173-3 LEONI Kerpen & HARTING weltweit Über LEONI Kerpen und HARTING... Als führendes Unternehmen der Kabelindustrie bedient LEONI

Mehr

Gf und Cu MODULE/ 19 -VERTEILERTECHNIK. 19 -Verteilerfeld CAT.3/CAT.5e/CAT.6 für zukunftsorientiertes Verdrahten in der Netzwerktechnik

Gf und Cu MODULE/ 19 -VERTEILERTECHNIK. 19 -Verteilerfeld CAT.3/CAT.5e/CAT.6 für zukunftsorientiertes Verdrahten in der Netzwerktechnik Gf und Cu MODULE/ 19 -VERTEILERTECHNIK Modulare 19 -Glasfaser-Spleißboxen 1 HE fest, ausziehbar, bündiger und vertiefter Einbau zur 19 -Ebene, alles mit dem gleichen Produkt apranet Modultechnik Glasfaser,

Mehr

HARTING scon Einführung und Merkmale

HARTING scon Einführung und Merkmale HARTING scon Einführung und Merkmale Einführung Die neuartige und innovative Lösung von HARTING ermöglicht dem Anwender neue, komfortablere und kannten Lösungen boten nur sehr geringe und einfache Möglichkeiten,

Mehr

R&M Home Wiring System

R&M Home Wiring System R&M Home Wiring System COMBIline Bedienungsanleitung für den Bauherrn zum R&M Home Wiring System Objekt: Bauherr: Datum: R&M Multimedia Systeme Multimediadose Economy Der etablierte Multimedia-Standard

Mehr

Characteristics of a single-mode optical fibre and cable. Lichtwellenleiter. Teil 2: Produktspezifikationen - Allgemeines

Characteristics of a single-mode optical fibre and cable. Lichtwellenleiter. Teil 2: Produktspezifikationen - Allgemeines Folgende Normen und Vorschriften gelten als Standardreferenz und legen die zur Anwendung kommenden Messverfahren fest. Die Aufzählung ist nicht vollständig und nicht abschliessend EN 50173-1 ITU-T G.Sup39

Mehr

BKS HomeNet. Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr. The Quality Connection

BKS HomeNet. Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr. The Quality Connection Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr. The Quality Connection 2 3 Vernetzung nach Wunsch. Jedes Zimmer ist multifunktional: Heute Kinderzimmer, morgen Büro. Ganz nach

Mehr

Workshop Messtechnik bei Kontakt Systeme

Workshop Messtechnik bei Kontakt Systeme Workshop Messtechnik bei Kontakt Systeme Walter Häusler hnb häusler netzwerk-beratung gmbh guggenbühlstr. 13 8953 dietikon Tel: 044 740 60 07 Natel: 079 33 55 44 9 E-Mail: walter.haeusler@whnb.ch Web:

Mehr

Next Generation Cabling 40 GBASE-T über Kategorie 8.1 oder 8.2?

Next Generation Cabling 40 GBASE-T über Kategorie 8.1 oder 8.2? Next Generation Cabling 40 GBASE-T über Kategorie 8.1 oder 8.2? Yvan Engels Strategic market development / standardisation Business Unit Infrastructure & Datacom LEONI Kerpen GmbH LEONI - Das Unternehmen

Mehr

Grundsätzliche Anforderungen an Komponenten für die Daten- und Telefonverkabelung im Bereich der Kernuniversität Gießen

Grundsätzliche Anforderungen an Komponenten für die Daten- und Telefonverkabelung im Bereich der Kernuniversität Gießen Hochschulrechenzentrum Bearbeiter: Netzgruppe Stand: 20.07.2009 Grundsätzliche Anforderungen an Komponenten für die Daten- und Telefonverkabelung im Bereich der Kernuniversität Gießen Rückfragen zu diesen

Mehr

Produktkatalog 2013. Netzwerktechnik. Brillante Qualität. Kupfer- / LWL-Komponenten Das 1. VOLLUMSPRITZTE Category 6A Patchkabel.

Produktkatalog 2013. Netzwerktechnik. Brillante Qualität. Kupfer- / LWL-Komponenten Das 1. VOLLUMSPRITZTE Category 6A Patchkabel. Brillante Qualität Produktkatalog 2013 Netzwerktechnik Kupfer- / LWL-Komponenten Das 1. VOLLUMSPRITZTE Category 6A Patchkabel Konfektionierung Aufteilersysteme Sonderlösungen Cat. 6 A GHMT-zertifiziert

Mehr

Networking Academy Day Universität Rostock 14. Dezember Aktuellster Stand der Normung in der strukturierten Verkabelung

Networking Academy Day Universität Rostock 14. Dezember Aktuellster Stand der Normung in der strukturierten Verkabelung Networking Academy Day Universität Rostock 14. Dezember 2006 Aktuellster Stand der Normung in der strukturierten Verkabelung Verfasser: Ralf Tillmanns Datum: 13.Dezember 2006 1 Verein Deutscher Ingenieure

Mehr

Fokus: neue innovative Technologien

Fokus: neue innovative Technologien Seminar am 30. September 2010 in Wetzlar Nachhaltigkeit durch UPI (Unified Physical Infrastructure) Vortrag von Stefan Fammler: Trends der Datenverkabelung - 10, 40 oder 100 Gigabit stehen vor der Tür

Mehr

3M Telecommunications. Solutions for Networks. White. Paper. 10 Gigabit-Ethernet über Kupferleitung

3M Telecommunications. Solutions for Networks. White. Paper. 10 Gigabit-Ethernet über Kupferleitung 3M Telecommunications Solutions for Networks White Paper 10 Gigabit-Ethernet über Kupferleitung 10 Gigabit-Ethernet über Kupferleitung Zusammenfassung Für die zukunftssichere strukturierte Verkabelung

Mehr

Installationsanleitung VDSL

Installationsanleitung VDSL VDSL Installationsanleitung VDSL Einleitung... 2 Wichtige, prinzipielle Punkte... 2 ISDN-Installation - Prinzipschema... 2 Analoge Installation - Prinzipschema... 3 Verkabelung in der Steigzone... 4 Verkabelung

Mehr

Industrial WLAN Access Point und Client - DM500

Industrial WLAN Access Point und Client - DM500 W Access Point Industrial W Access Point und Client - Leistungsstarker Entry-Level Access Point Der ist ein IEEE 802.11n Access Point, der mit einer maximalen Datenübertragungsrate von 300 Mbit/s und einem

Mehr

3M Deutschland GmbH. Electronics and Energy. Strukturiert. Flexibel. Datennetzwerktechnik. Kupfer

3M Deutschland GmbH. Electronics and Energy. Strukturiert. Flexibel. Datennetzwerktechnik. Kupfer 3M Deutschland GmbH Electronics and Energy Strukturiert & Flexibel Datennetzwerktechnik Kupfer Strukturierte Gebäudeverkabelung Kupfertechnik 3M Network Solutions bieten ein strukturiertes Verkabelungssystem

Mehr

Vergleich ausgewählter Produkte

Vergleich ausgewählter Produkte Vergleich ausgewählter Produkte RS20-0400M2M2SDAEHH01.0. RS20-0400M2T1SDAEHH01.0. RS20-0400S2S2SDAEHH01.0. RS20-0400S2S2SDAPHH01.0. Produktbeschreibung Beschreibung Software Layer 2 Enhanced Port-Typ und

Mehr

für alle Fälle und Anschlussdosen für alle relevanten Kommunikationsund Multimedia-Anwendungen im Wohnbereich.

für alle Fälle und Anschlussdosen für alle relevanten Kommunikationsund Multimedia-Anwendungen im Wohnbereich. Ein System für alle Fälle CECOFLEX und CECOFLEX Plus flexible Verkabelungssysteme und Anschlussdosen für alle relevanten Kommunikationsund Multimedia-Anwendungen im Wohnbereich. Für alle Anwendungen die

Mehr

Next Generation Cabling. Wolfgang Eibl. 40 Gigabit über symmetrische Kupferverkabelung. Area Sales Manager Leoni Kerpen GmbH. MegaLine Connect100 1

Next Generation Cabling. Wolfgang Eibl. 40 Gigabit über symmetrische Kupferverkabelung. Area Sales Manager Leoni Kerpen GmbH. MegaLine Connect100 1 Next Generation Cabling 40 Gigabit über symmetrische Kupferverkabelung Wolfgang Eibl Area Sales Manager Leoni Kerpen GmbH MegaLine Connect100 1 LEONI ist ein weltweit tätiger Anbieter von Drähten, optischen

Mehr

HomeNet von BKS. Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr. The Quality Connection

HomeNet von BKS. Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr. The Quality Connection HomeNet von BKS Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr. The Quality Connection 2 3 Vernetzung nach Wunsch. Genial einfach einfach bequem. Jedes Zimmer ist multifunktional:

Mehr

INFRALAN Verkabelungssystem VISUAL CONNECT

INFRALAN Verkabelungssystem VISUAL CONNECT Verkabelungssystem www.efb-elektronik.de Verkabelungssystem VISUAL CONNECT Cat.6 A VC45 Keystone STP 500 MHz Komponenten-zertifiziert nach ISO 11801 AMD2:2010-04 DCVC10001V3 Cat.6 A VC45 Keystone Komponenten-zertifiziert

Mehr

Steckverbinder für LAN und RZ-

Steckverbinder für LAN und RZ- P R Ä S E N T I E R T Steckverbinder für LAN und RZ- Umgebungen Technikkonzepte für Standard- und Spezialanforderungen Ein Beitrag von Dipl.Ing. (FH) Günther Wohlhüter Produktmanager P Cabling METZ CONNECT

Mehr

Ha-VIS econ 2000 Einführung und Merkmale

Ha-VIS econ 2000 Einführung und Merkmale Ha-VIS Einführung und Merkmale Ha-VIS es, unmanaged, für die flache Hutschienenmontage im Schaltschrank Allgemeine Beschreibung Merkmale Die Produktfamilie Ha-VIS econ 2000 ist für den industriellen Bereich

Mehr

Schneller installiert dank plug & play

Schneller installiert dank plug & play Schneller installiert dank plug & play Data Voice MPO/MTP Verkabelungssystem High Performance Multifiber Push On Solution MPO/MTP Verkabelungssystem Aufgrund der Modularität des MPO/MTP -Verkabelungssystems

Mehr

Fiber Optic Connections

Fiber Optic Connections Lichtwellenleiter Verbindungen Fiber Optic Connections 2016/2017 Glasfaser Patchkabel OM4 & OM3 Fiber Patch Cord OM4 & OM3 Glasfaser Patchkabel OM4 - Duplex Patchkabel Multimode - UPC, 850 nm, 25/0,25

Mehr

Neue LWL-Komponenten überwinden Grenzen

Neue LWL-Komponenten überwinden Grenzen FiberInterfaces von Hirschmann Neue LWL-Komponenten überwinden Grenzen Den Eintritt in bisher aus übertragungstechnischen Gründen unzugängliche Marktsegmente ermöglicht Hirschmann jetzt mit neuartigen

Mehr

Signal Extender USB Extender 7.5

Signal Extender USB Extender 7.5 USB Extender KVM-Extender Verlängerungssysteme zur Überbrückung von IT-Distanzen Leading the way in digital KVM Das Unternehmen Leading the way in digital KVM Die Guntermann & Drunck GmbH zählt zu den

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 3 FutureCom 10 TEN System. Corning Cable Systems

Inhaltsverzeichnis. 3 FutureCom 10 TEN System. Corning Cable Systems Inhaltsverzeichnis 3 10 TEN 3.1. übersicht 54 3.2. Zertifikate 57 3.3. Kabel 58 3.4. 3.4.1.S10 TEN Modultechnik 60 3.4.2.S10 TEN Modul und Modulzubehör 61 3.4.3.S10 TEN Dosen 62 3.4.4.S10 TEN Verteilerfelder

Mehr

net. work. solution. tml - tde Modular Link System Trust the leader in multi fiber technology ISO 9001:2008; ISO 14001 und TL 9000 zertifiziert

net. work. solution. tml - tde Modular Link System Trust the leader in multi fiber technology ISO 9001:2008; ISO 14001 und TL 9000 zertifiziert net. work. solution. tml - tde Modular Link System Trust the leader in multi fiber technology tde A.D. 09.03.2012 Vers. 1.8 Folie 1 tml tde Modular Link Systemkomponenten: 1. Modulträger 1HE (8 Module),

Mehr

Datenblatt OpDAT Pigtail SC-PC, OM3, 12 Farben

Datenblatt OpDAT Pigtail SC-PC, OM3, 12 Farben Abbildungen Maßzeichnung Seite 1/8 Vergrößerte Zeichnungen am Dokumentende Produktbeschreibung Multimodefaser OM3, G50/125 µm gemäß IEC 60793-2-10 Typ A1a.2 Kompaktader ø 0,9 mm, 12 Farben, Sekundär- und

Mehr

Bustius quidit alisto volupid min naturi. Industrielle Netzwerktechnik. Industrial Communication - Part 3

Bustius quidit alisto volupid min naturi. Industrielle Netzwerktechnik. Industrial Communication - Part 3 Bustius quidit alisto volupid min naturi Industrielle Netzwerktechnik Industrial Communication - Part 3 Vorwort Switches sind ein wichtiger Bestandteil der M2M Kommunikation. Welotec ist offizieller Distributor

Mehr

12 Technische Daten RS232. Übertragungsrate: max. 57600 bit/s übertragbare Signale: TxD, RxD, RTS, CTS, DTR, DSR, DCD. Audio

12 Technische Daten RS232. Übertragungsrate: max. 57600 bit/s übertragbare Signale: TxD, RxD, RTS, CTS, DTR, DSR, DCD. Audio Guntermann & Drunck GmbH Installations- und Bedienungsanleitung LwLVision 12 Technische Daten Video Auflösung (lokal): max. 1920 1200 Bildpunkte (max. Wert) Auflösung (entfernt): max. 1920 1200 Bildpunkte

Mehr