Materialeffizienz: Leichtbau mit thermoplastischem Schaum

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Materialeffizienz: Leichtbau mit thermoplastischem Schaum"

Transkript

1 Effizienz in der Kunststoffverarbeitung Materialeffizienz: Leichtbau mit thermoplastischem Schaum Institut für Dipl.-Ing. Stefan Jarka Universität Kassel - Institut für - Mönchebergstr Kassel 1

2 Inhalte des Vortrags: Thermoplast-Schaumspritzgießen (TSG) Schäumverfahren Vorteile des Thermoplast-Schaumspritzgießens Werkzeugtechnik beim Thermoplast-Schaumspritzgießen - Standardwerkzeug - Gasgegendruckverfahren - Atmendes Werkzeug, Kernzug Das -Verfahren Vorteile des -Verfahrens Forschungsvorhaben bezüglich des -Verfahrens Erste Untersuchungsergebnisse Anwendungen des -Verfahrens Universität Kassel - Institut für - Mönchebergstr Kassel 2

3 Inhalte des Vortrags: Thermoplast-Schaumspritzgießen (TSG) Schäumverfahren Vorteile des Thermoplast-Schaumspritzgießens Werkzeugtechnik beim Thermoplast-Schaumspritzgießen - Standardwerkzeug - Gasgegendruckverfahren - Atmendes Werkzeug, Kernzug Das -Verfahren Vorteile des -Verfahrens Forschungsvorhaben bezüglich des -Verfahrens Erste Untersuchungsergebnisse Anwendungen des -Verfahrens Universität Kassel - Institut für - Mönchebergstr Kassel 3

4 Thermoplast-Schaumspritzgießen: Fast jeder Thermoplast kann verschäumt werden, es gibt kaum Grenzen! Einfluss auf das Ergebnis: - Material - Verfahren - eingestellte Prozessparameter - Angusssystem und Werkzeugdesign - Formteilgeometrie Eigenschaften des Bauteils: - Schaumstrukturen (Größe, Verteilung) - Oberflächenbeschaffenheit - Mechanische Eigenschaften Quelle: new-materials.de Universität Kassel - Institut für - Mönchebergstr Kassel 4

5 Schäumverfahren Porenbildung durch: Verwendung von chemischen Treibmitteln Masterbatches, Pulver, Quelle: masterbatches.com Nutzung von physikalischen Spritzgießprozessen MuCell, Optifoam, Quellen: trexel.com, sulzerchemtech.com Universität Kassel - Institut für - Mönchebergstr Kassel 5

6 Vorteile des Thermoplast-Schaumspritzgießens: in Bezug auf das Produkt: - Geringeres Gewicht - Erhöhte Steifigkeit - Verzugsärmere Bauteile - höhere Abformqualität - Verbesserte Auskristallisation in Bezug auf den Herstellungsprozess: - Kürzere Zykluszeiten - Geringere Zuhaltekräfte - Reduktion der Viskosität - Treibmittel übernimmt Nachdruckfunktion Quelle: uni-kassel.de Universität Kassel - Institut für - Mönchebergstr Kassel 6

7 Inhalte des Vortrags: Thermoplast-Schaumspritzgießen (TSG) Schäumverfahren Vorteile des Thermoplast-Schaumspritzgießens Werkzeugtechnik beim Thermoplast-Schaumspritzgießen - Standardwerkzeug - Gasgegendruckverfahren - Atmendes Werkzeug, Kernzug Das -Verfahren Vorteile des -Verfahrens Forschungsvorhaben bezüglich des -Verfahrens Erste Untersuchungsergebnisse Anwendungen des -Verfahrens Universität Kassel - Institut für - Mönchebergstr Kassel 7

8 Standardwerkzeug Ablauf: - Teilfüllen der Kavität unter vergleichsweise geringem Druck - Ausformung der Kavität durch Aufschäumung des Polymers - Druck durch Schmelzeexpansion bestimmt den Werkzeuginnendruck Nachteile: - Kein Steuern der Aufschäumung möglich - Geringe Oberflächenqualität für Sichtteile ungeeignet: - Schlieren durch zerstörte Poren an der Fließfront, die an Werkzeugwand gedrückt werden - Fließmarkierungen bei hoher Treibmittelbeladung, großen Querschnittsänderungen und langsamen Einspritzen - Rauhigkeit der Oberfläche durch Kaltverschiebungen bei geringem Werkzeuginnendruck Universität Kassel - Institut für - Mönchebergstr Kassel 8

9 Gasgegendruckverfahren Ablauf: - Erzeugen eines Gasdrucks in der ungefüllten Kavität - Teilfüllen der Kavität mit dem treibmittelbeladenen Polymer, Treibmittel bleibt gelöst - Aufschäumen durch Abbau des Gasgegendrucks Ergebnis: - Verbesserte Oberfläche durch Vermeidung von gescherten Gasblasen während des Füllens Nachteil: - Aufwendige Werkzeugtechnik - Je nach Bauteilgeometrie können nicht gefüllte Bereiche entstehen Quelle:uni-kassel.de Universität Kassel - Institut für - Mönchebergstr Kassel 9

10 Atmendes Werkzeug, Kernzug Ablauf: - Füllen der Kavität mit Schmelze unter hohem Druck - Kurze Nachdruckphase zur Erzeugung einer geschlossenen Randschicht - Aufschäumung durch Vergrößerung des Kavitätsraums durch Tauchkantenwerkzeug oder Kernzug Ergebnis: - Bauteile mit höherer Oberflächenqualität als beim konventionellen Thermoplast-Schaumspritzgießen Nachteile: - Aufwendige Werkzeugtechnik - Vor allem für flächige Bauteile geeignet - Kombination aus Atmendem Werkzeug und Gasgegendruckverfahren sinnvoll - Variotherme Werkzeugsteuerung und Beschichtungen der Kavitäten zur Oberflächenverbesserungen als Alternativen Universität Kassel - Institut für - Mönchebergstr Kassel 10

11 Inhalte des Vortrags: Thermoplast-Schaumspritzgießen (TSG) Schäumverfahren Vorteile des Thermoplast-Schaumspritzgießens Werkzeugtechnik beim Thermoplast-Schaumspritzgießen - Standardwerkzeug - Gasgegendruckverfahren - Atmendes Werkzeug, Kernzug Das -Verfahren Vorteile des -Verfahrens Forschungsvorhaben bezüglich des -Verfahrens Erste Untersuchungsergebnisse Anwendungen des -Verfahrens Universität Kassel - Institut für - Mönchebergstr Kassel 11

12 Das Verfahren Ablauf: - Injektion der Formmasse - Einfrieren der dünnwandigen Formteilbereiche - Aufschäumen definierter Bereiche durch Kavitätsvergrößerung und Druckreduktion Ergebnis: - Dünnwandige, gering aufgeschäumte Bereiche - Hochwertige Oberfläche - Steuerbarer Aufschäumgrad der dickwandigen Bereiche Injektion der treibmittelbeladenen Schmelze Kavitätsvergrößerung in bestimmten Bereichen Universität Kassel - Institut für - Mönchebergstr Kassel 12

13 Vorteile des -Verfahrens: - Leichte, optisch hochwertige Bauteile - Verzugsarm, hochfest, steif - Steuerbarer Aufschäumgrad - Dünnwandige und großvolumige Bereiche kombinierbar - Lokal sehr leichte Strukturen realisierbar - Großvolumige Bauteile auf kleinen Maschinen herstellbar - Angepasste mechanische Eigenschaften - Keine weiteren Bearbeitungsschritte der Bauteile erforderlich Universität Kassel - Institut für - Mönchebergstr Kassel 13

14 Forschungsvorhaben bezüglich des -Verfahrens: 1) Inbetriebnahme eines -Werkzeugs 2) Herstellung von Probekörpern aus: - PP + chemisches Treibmittel - PS + chemisches Treibmittel - ABS + chemisches Treibmittel Variation von: - Kernzugposition - Temperatur - Einspritzgeschwindigkeit - 3) Untersuchungen der Proben - Festigkeit - Morphologie - Gewicht - Oberflächenqualität - Universität Kassel - Institut für - Mönchebergstr Kassel 14

15 Erste Untersuchungsergebnisse: Mikroskopie 1. Versuchsbauteils (damals Uni Paderborn) 20-fache Vergrößerung 100-fache Vergrößerung Universität Kassel - Institut für - Mönchebergstr Kassel 15

16 Erste Untersuchungsergebnisse: Mikroskopie Versuchsbauteile des -Werkzeugs Kernzug von 3mm auf 4mm Schnitt erzeugen: Kernzug von 7mm auf 8mm 7mm 3mm Digitalmikroskopie 20-fache Vergrößerung: 4mm 8mm Universität Kassel - Institut für - Mönchebergstr Kassel 16

17 Weitere Ergebnisse/Zielsetzungen: Dichte: Deutliche Reduzierung durch Volumenvergrößerung der Kavität hoher Aufschäumgrad Oberflächenqualität: - Geschlossene Oberfläche - Geringe Aufschäumung im dünnwandigen Bereich - Reduzierung von Einfallstellen Zykluszeit: - Kurze Zykluszeiten durch hohen Verschäumungsgrad F Mechanische Eigenschaften: - Hohe Versteifung durch Rippenstruktur Universität Kassel - Institut für - Mönchebergstr Kassel 17

18 Anwendungen des -Verfahrens: - Automobilbereich Abdeckungen, Sitzschalen, Blenden, Innenverkleidungen - Möbelindustrie Sitzflächen von Stühlen - Consumer Elektronik Bereich - Medizintechnik - Verpackungsindustrie - Weißwarenindustrie Quellen: kunststoffe.de, woick.de, bmwarchive.de, dutchbikes.nl, top-gartenmoebel.ch, angelcenter-voegler.de, pinder.at, woehrgmbh.de Universität Kassel - Institut für - Mönchebergstr Kassel 18

19 Quellen: Danke für die Aufmerksamkeit! [1] W. Michaeli, A. Cramer: Bessere Oberflächen beim Schaumspritzgießen, Kunststoffe, 2006 [2]S. Habibi Naini et al.: Schaum-Schlösser, Kunststoffe, 2006 [3] X. Chen et al.: Plastifizierungseffekt beim Blasenwachstum während der Polymerverschäumung, Polymer Engineering and Science, 2006 [4] M. Gruber: Alt bekannt und doch innovativ. Schäumverfahren für das Thermoplast-Spritzgießen, Plastverarbeiter, 2005 Universität Kassel - Institut für - Mönchebergstr Kassel 19

Kunststoffschäumen bei Pollmann

Kunststoffschäumen bei Pollmann Kunststoffschäumen bei Pollmann Geschäumter Kunststoff: Querschnitt - kompakte Randschicht - Kern mit zahlreichen mikroskopisch kleinen Bläschen 2 Chemisches und physikalisches Schäumen Es gibt 2 Schäumverfahren:

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. CELLMOULD -Schaumtagung bei WITTMANN BATTENFELD in Meinerzhagen. WITTMANN BATTENFELD Schaumtagung

PRESSEMITTEILUNG. CELLMOULD -Schaumtagung bei WITTMANN BATTENFELD in Meinerzhagen. WITTMANN BATTENFELD Schaumtagung April 2014, Kottingbrunn/Österreich PRESSEMITTEILUNG WITTMANN BATTENFELD Schaumtagung CELLMOULD -Schaumtagung bei WITTMANN BATTENFELD in Meinerzhagen Zu seiner ersten Schaumtagung mit dem übergreifenden

Mehr

Volker Altstädt Axel Mantey. Thermoplast- Schaumspritzgießen

Volker Altstädt Axel Mantey. Thermoplast- Schaumspritzgießen Volker Altstädt Axel Mantey Thermoplast- Schaumspritzgießen Altstädt, Mantey Thermoplast-Schaumspritzgießen Die Internet-Plattform für Entscheider! Exklusiv: Das Online-Archiv der Zeitschrift Kunststoffe!

Mehr

Durch Gas geben mit Kunststoff auf der Überholspur. Neues Schäumverfahren für den Spritzguß

Durch Gas geben mit Kunststoff auf der Überholspur. Neues Schäumverfahren für den Spritzguß Durch Gas geben mit Kunststoff auf der Überholspur Neues Schäumverfahren für den Spritzguß Gliederung Motivation Aktuelle Schäumverfahren Chemisches Schäumen Physikalisches Schäumen Aktuelles Entwicklungsprojekt

Mehr

Thermoplast-Schaumspritzgießen

Thermoplast-Schaumspritzgießen Thermoplast-Schaumspritzgießen Bearbeitet von Volker Altstädt, Axel Mantey 1. Auflage 2010. Buch. XII, 234 S. Hardcover ISBN 978 3 446 41251 4 Format (B x L): 17,2 x 24,5 cm Gewicht: 593 g Weitere Fachgebiete

Mehr

Darf s etwas mehr sein?

Darf s etwas mehr sein? 30 SPECIAL RENAISSANCE DER SCHÄUMVERFAHREN Spritzgießen [FAHRZEUGBAU] [MEDIZINTECHNIK] [VERPACKUNG] [ELEKTRO & ELEKTRONIK] [BAU] [KONSUMGÜTER] [FREIZEIT & SPORT] [OPTIK] Darf s etwas mehr sein? Verfahrenskombinationen

Mehr

AF-Complex TM Kunststoffe unbeschwert schäumen

AF-Complex TM Kunststoffe unbeschwert schäumen AF-Complex TM Kunststoffe unbeschwert schäumen AF-COLOR Zweigniederlassung der AKRO-PLASTIC GmbH AF-COLOR Think Masterbatch AF-COLOR steht für die Herstellung hochwertiger technischer Masterbatches. Als

Mehr

Faserverstärkte Thermoplaste in Sandwichbauweise

Faserverstärkte Thermoplaste in Sandwichbauweise Faserverstärkte Thermoplaste in Sandwichbauweise Leichtbauverfahren für die Großserie. Innovative Fertigungsverfahren ermöglichen die Herstellung lastorientierter Leichtbaustrukturen in Sandwichbauweise.

Mehr

Roman Hofer & Dipl.-Ing. Uwe Kolshorn, , in Chemnitz. Neue Möglichkeiten für den Leichtbau mit dem MuCell -Verfahren

Roman Hofer & Dipl.-Ing. Uwe Kolshorn, , in Chemnitz. Neue Möglichkeiten für den Leichtbau mit dem MuCell -Verfahren Roman Hofer & Dipl.-Ing. Uwe Kolshorn, 27.09.2016, in Chemnitz Neue Möglichkeiten für den Leichtbau mit dem MuCell -Verfahren Zwei Hauptmerkmale beschreiben den MuCell Prozess 1. Kontrolliertes Zuführen

Mehr

Treibmittel Masterbatches. Kunststoffe leicht gemacht

Treibmittel Masterbatches. Kunststoffe leicht gemacht Treibmittel Masterbatches Kunststoffe leicht gemacht Treibmittel machen mehr aus Ihren Kunststoffen Chemische Treibmittel sind reaktive Additive, die während der Verarbeitung von Thermoplasten Gase freisetzen.

Mehr

Ultramid B High Speed

Ultramid B High Speed Ultramid B Polyamid 6 mit verbesserten Fließeigenschaften Ultramid im Internet: www.ultramid.de Ultramid B spart Kosten beim Spritzgießen Ultramid B spart Kosten beim Spritzgießen Ein thermoplastischer

Mehr

SCHAUM- SPRITZGUSS- BAUTEILE (TSG)

SCHAUM- SPRITZGUSS- BAUTEILE (TSG) THERMOPLASTISCHE SCHAUM- SPRITZGUSS- BAUTEILE (TSG) PRÄZISER LEICHTER EFFIZIENTER NACHHALTIGER Composite Materials DAS neue TeCHnoloGIezenTRUM leichtbau. Seit März 2014 produziert die SORCOLE GmbH im neuen

Mehr

Leichtbau. Innovative Ideen mit ganzheitlichem Know-how realisieren.

Leichtbau. Innovative Ideen mit ganzheitlichem Know-how realisieren. Leichtbau Innovative Ideen mit ganzheitlichem Know-how realisieren www.arburg.com Leichtbau Umdenken in Design und Entwicklung Materialauswahl Bauteildesign Funktionsintegration Know-how Entwicklung &

Mehr

rapid-tooling Solidtec GmbH Groß-Umstädter-Str. 28 A D-64807 Dieburg phone: + 49 (0) 60 71 / 92 29-0 fax: + 49 (0) 60 71 / 92 29-11

rapid-tooling Solidtec GmbH Groß-Umstädter-Str. 28 A D-64807 Dieburg phone: + 49 (0) 60 71 / 92 29-0 fax: + 49 (0) 60 71 / 92 29-11 Solidtec GmbH Groß-Umstädter-Str. 28 A D-64807 Dieburg phone: + 49 (0) 60 71 / 92 29-0 fax: + 49 (0) 60 71 / 92 29-11 mailto: info@solidtec.de rapid-tooling PROTOTYPEN-SPRITZGUSS KLEINSERIEN VORSERIEN

Mehr

6 Fehlerbehebung Troubleshooting

6 Fehlerbehebung Troubleshooting 6 Fehlerbehebung Troubleshooting 6.1 Troubleshooting Tabelle In der folgenden Tabelle sind die am häufigsten bei der Verarbeitung auftretenden Probleme aufgelistet, so wie mögliche Fehlerursachen und Abhilfe

Mehr

Projektstart: Juni 2015. Die Rechnungsstellung erfolgt in Teilbeträgen jeweils zum Start des Projektes und nach einer Laufzeit von einem Jahr.

Projektstart: Juni 2015. Die Rechnungsstellung erfolgt in Teilbeträgen jeweils zum Start des Projektes und nach einer Laufzeit von einem Jahr. Projektziel In dem Projekt wird die Qualitätsbeurteilung mittels zerstörungsfreien Prüfungen von geschäumten thermoplastischen Kunststoffen bearbeitet. Aktuell können erzeugte Schaumstrukturen hinsichtlich

Mehr

MuCell Technologie Präsentation. Dr. Hartmut Traut + Dipl.-Ing. Uwe Kolshorn Trexel GmbH, Wiehl + Siegen

MuCell Technologie Präsentation. Dr. Hartmut Traut + Dipl.-Ing. Uwe Kolshorn Trexel GmbH, Wiehl + Siegen MuCell Technologie Präsentation Dr. Hartmut Traut + Dipl.-Ing. Uwe Kolshorn Trexel GmbH, Wiehl + Siegen Das MuCell -Verfahren 1. Funktionsweise und Technische Ausrüstung 2. Strategische Vorteile 3. Anwendungsbeispiele

Mehr

Hirschmann-plates. HiClass im High Throughput Screening

Hirschmann-plates. HiClass im High Throughput Screening Hirschmann-plates HiClass im High Throughput Screening High Throughput Screening leicht, sicher und wirtschaftlich Hirschmann-plates bringen das langjährige Hirschmann Know-how für Präzisions-Glaskapillaren

Mehr

Gasinjektionstechnik

Gasinjektionstechnik injektionstechnik von Peter Eyerer, Peter Elsner, Marc Knoblauch-Xander, Andreas von Riewel 1. Auflage injektionstechnik Eyerer / Elsner / Knoblauch-Xander / et al. schnell und portofrei erhältlich bei

Mehr

Formfüllsimulation in 3D (SIGMAsoft) für PIM Materialien

Formfüllsimulation in 3D (SIGMAsoft) für PIM Materialien Formfüllsimulation in 3D (SIGMAsoft) für PIM Materialien Simulation für MIM / PIM Die Auswirkungen von PIM Feedstock auf das Formfüllverhalten und die Nachdruckphase werden nachfolgend anhand eines relativ

Mehr

OSES One Step Epoxy Sandwich Einstufige Herstellung von Sandwichbauteilen mit Epoxidharz-Schaumkernen und endlosfaserverstärkten Deckschichten

OSES One Step Epoxy Sandwich Einstufige Herstellung von Sandwichbauteilen mit Epoxidharz-Schaumkernen und endlosfaserverstärkten Deckschichten OSES One Step Epoxy Sandwich Einstufige Herstellung von Sandwichbauteilen mit Epoxidharz-Schaumkernen und endlosfaserverstärkten Deckschichten Dipl.-Ing. Christos Karatzias, MBA Werkstoffwoche 2015, Symposium

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. CELLMOULD -Schäumtechnologie ermöglicht leichte und schlierenfreie Sichtbauteile

PRESSEMITTEILUNG. CELLMOULD -Schäumtechnologie ermöglicht leichte und schlierenfreie Sichtbauteile Dezember 2013, Kottingbrunn/Österreich PRESSEMITTEILUNG CELLMOULD -Schäumtechnologie ermöglicht leichte und schlierenfreie Sichtbauteile Mit variothermer Werkzeugtemperierung, speziellen Formeinsätzen,

Mehr

Funktionale Mikrostrukturen auf Folien und Bauteilen

Funktionale Mikrostrukturen auf Folien und Bauteilen Funktionale Mikrostrukturen auf Folien und Bauteilen Hochschule trifft Mittelstand 13. Juli 2011 IKV Campus Melaten, Aachen Dipl.-Ing. Maximilian Schöngart Gliederung Einleitung und Motivation Variothermes

Mehr

Werkstoffe nach anwendungsbezogenen Kriterien auswählen

Werkstoffe nach anwendungsbezogenen Kriterien auswählen LERNFELD 1 1 Werkstoffe nach anwendungsbezogenen Kriterien auswählen Chemische Grundlagen 2 Bindungskräfte in Polymeren 3 Einteilung der Werkstoffe 4 Einteilung der Kunststoffe 5 Bildung von Makromolekülen

Mehr

Ihr Traumpartner... für Kunststoffteile. schnell flexibel innovativ. Wir stellen uns vor.

Ihr Traumpartner... für Kunststoffteile. schnell flexibel innovativ. Wir stellen uns vor. Ihr Traumpartner...... für Kunststoffteile schnell flexibel innovativ Wir stellen uns vor. Daten und Fakten im Überblick Die WWS Technik in Form und Kunststoff GmbH ist ein deutsches, Inhaber geführtes

Mehr

Fortschrittsmotor Werkzeug: Innovative Prozesse durch optimierte Werkzeugtechnik

Fortschrittsmotor Werkzeug: Innovative Prozesse durch optimierte Werkzeugtechnik INSTITUT FÜR KUNSTSTOFFVERARBEITUNG AACHEN Fortschrittsmotor Werkzeug: Innovative Prozesse durch optimierte Werkzeugtechnik Hochschule trifft Mittelstand 13. Juli 2011 IKV, Campus Melaten, Aachen Dipl.-Ing.

Mehr

Veröffentlichungen am IKFF. Anwendungsgebiete der induktiven Erwärmung im Bereich der Kunststoffverarbeitung

Veröffentlichungen am IKFF. Anwendungsgebiete der induktiven Erwärmung im Bereich der Kunststoffverarbeitung Veröffentlichungen am IKFF Anwendungsgebiete der induktiven Erwärmung im Bereich der Kunststoffverarbeitung Application range of inductive heating in plastics processing M. Zülch, T. Zimmermann, W. Schinköthe

Mehr

Effektiver Leichtbau durch einzigartigen Materialverbund.

Effektiver Leichtbau durch einzigartigen Materialverbund. EXPERTENWORKSHOP EPP -VERBINDEN, FÜGEN UND KLEBEN 15.01.2014 IMM-Messe Köln Effektiver Leichtbau durch einzigartigen Materialverbund. RUCH NOVAPLAST Leichtbau mit Funktionsintegration Innovatives Verfahren

Mehr

Vortrag Introduction to displays Do, 31.01.2008, 14:00 Uhr, LTI Hörsaal

Vortrag Introduction to displays Do, 31.01.2008, 14:00 Uhr, LTI Hörsaal Ankündigung BARCO Vortrag 13.2 Vortrag Introduction to displays Do, 31.01.2008, 14:00 Uhr, LTI Hörsaal Optische Systeme Martina Gerken 28.01.2008 Universität Karlsruhe (TH) Inhalte der Vorlesung 13.3 Glaslinsenherstellung:

Mehr

Schäumen mit CellForm Mit Leichtigkeit wirtschaftlich

Schäumen mit CellForm Mit Leichtigkeit wirtschaftlich Schäumen mit CellForm Mit Leichtigkeit wirtschaftlich Engineering Passion 2 CellForm-Technologie Daten und Fakten Daten und Fakten der CellForm-Technologie Anwendungsbereiche Elektro/Elektronik Automobil

Mehr

Von der Idee bis zur Serienfertigung

Von der Idee bis zur Serienfertigung Von der Idee bis zur Serienfertigung Die HASCO-Büroklammer Innovative Produktionslösung durch partnerschaftliche Kooperation im Netzwerk. D I E H A S C O B Ü R O K L A M M E R Projektidee Die Idee zur

Mehr

Überblick über die Arbeiten des Lehrstuhl für Kunststofftechnik - Simulationsgestütze Produkt- und Prozessentwicklung. Lehrstuhl für Kunststofftechnik

Überblick über die Arbeiten des Lehrstuhl für Kunststofftechnik - Simulationsgestütze Produkt- und Prozessentwicklung. Lehrstuhl für Kunststofftechnik LEHRSTUHL FÜR KUNSTSTOFFTECHNIK Prof. Dr.-Ing. D. Drummer 1 Überblick über die Arbeiten des Lehrstuhl für Kunststofftechnik - Simulationsgestütze Produkt- und Prozessentwicklung Arbeitskreistreffen Mold/EMX,

Mehr

Spritzgießen von Faserverbundbauteilen

Spritzgießen von Faserverbundbauteilen Spritzgießen von Faserverbundbauteilen Dr. Ing. S. Widmayer KraussMaffei Technologies GmbH VDI Bodensee Faserverbundwerkstoffe; 12.11.2013 Markdorf 4 Leichtbau Thermoplatischer Faserverbund Viele Wege

Mehr

Schäumen von thermoplastischen Biokunststoffen - Stand der Technik und Zukunftsperspektiven

Schäumen von thermoplastischen Biokunststoffen - Stand der Technik und Zukunftsperspektiven Schäumen von thermoplastischen Biokunststoffen - Stand der Technik und Zukunftsperspektiven Pia Borelbach, Carmen Michels, Thomas Wodke, Stefan Zepnik Fraunhofer Institut für Umwelt-, Sicherheits- und

Mehr

Leichtbaupotential von neuen Faserverbundwerkstoffen

Leichtbaupotential von neuen Faserverbundwerkstoffen Leichtbaupotential von neuen Faserverbundwerkstoffen Seite 1 Leichtbaupotential von neuen Faserverbundwerkstoffen M. Hilleke, A. Marek, H. Widdecke, Institut für Recycling, Fachbereich Fahrzeug-, Produktions-

Mehr

gemeinsame Leichtbaupotenzial erwähnt.

gemeinsame Leichtbaupotenzial erwähnt. Physikalisches Schäumen ganz leicht gemacht Das physikalische Schäumen erlaubt die verzugsfreie Herstellung komplexer Formteile mit sehr unterschiedlichen Wanddicken wie bei diesem Wasserpumpengehäuse

Mehr

Funktionsintegration beim Spritzgiessen. Prof. Dr.-Ing. Frank Ehrig Institutsleiter / Fachbereichsleiter Spritzgiessen Rapperswil, 5.

Funktionsintegration beim Spritzgiessen. Prof. Dr.-Ing. Frank Ehrig Institutsleiter / Fachbereichsleiter Spritzgiessen Rapperswil, 5. Funktionsintegration beim Spritzgiessen Prof. Dr.-Ing. Frank Ehrig Institutsleiter / Fachbereichsleiter Spritzgiessen Rapperswil, 5. September 2013 Gliederung des Vortrags Ziele der Funktions- und Prozessintegration

Mehr

Leseprobe. Andreas Schötz. Abmusterung von Spritzgießwerkzeugen. Strukturierte und analytische Vorgehensweise. ISBN (Buch): 978-3-446-43298-7

Leseprobe. Andreas Schötz. Abmusterung von Spritzgießwerkzeugen. Strukturierte und analytische Vorgehensweise. ISBN (Buch): 978-3-446-43298-7 Leseprobe Andreas Schötz Abmusterung von Spritzgießwerkzeugen Strukturierte und analytische Vorgehensweise ISBN (Buch): 978-3-446-43298-7 ISBN (E-Book): 978-3-446-43611-4 Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

Systeme und Lösungen für den Spritzgiessprozess

Systeme und Lösungen für den Spritzgiessprozess Systeme und Lösungen für den Spritzgiessprozess 1 Willkommen in der Welt von PRIAMUS! Kunststoff ist unser Leben. Genauer gesagt ist es der Spritzgiessprozess. Denn alles, was wir tun, hängt irgendwie

Mehr

Power for the Future mit einer makellosen Hülle für einen geschäumten, federleichten Kern

Power for the Future mit einer makellosen Hülle für einen geschäumten, federleichten Kern September 2013, Kottingbrunn/Österreich PRESSEMITTEILUNG WITTMANN BATTENFELD auf der K 2013 Power for the Future mit einer makellosen Hülle für einen geschäumten, federleichten Kern Das Schaumspritzgießen

Mehr

Descriptor headline. formenbau aluminium Legierungen Weldural & Hokotol

Descriptor headline. formenbau aluminium Legierungen Weldural & Hokotol Descriptor headline formenbau aluminium Legierungen Weldural & Hokotol weldural anwendungsbereiche Blas- und Spritzgussformen für die kunststoffverarbeitende Industrie Formen und hochtemperaturbeanspruchte

Mehr

Kunststoffoptiken für CPV Anwendungen

Kunststoffoptiken für CPV Anwendungen Kunststoffoptiken für CPV Anwendungen Thomas Luce Eschenbach Optik GmbH thomas.luce@eschenbach optik.de Spectaris Forum München, Intersolar 2011 Einleitung Optik Spritzguß Primäroptiken Thermoplastische

Mehr

Spritzgießtechnologie von Polymer Engineering

Spritzgießtechnologie von Polymer Engineering Spritzgießtechnologie von Polymer Engineering Verfahren, Spritzgießmaschinen und Werkzeuge Neue Materialien Bayreuth GmbH Lehrstuhl für Polymere Werkstoffe Gottlieb-Keim-Straße 60 Universität Bayreuth

Mehr

Qualitäts-Blanks direkt vom Hersteller

Qualitäts-Blanks direkt vom Hersteller Geschäftsbereich Maschinentechnik Qualitäts-Blanks direkt vom Hersteller Erweiterte Farbpalette für transluzentes Zirkonoxid Qualität wird sich auf Dauer immer durchsetzen. Auch auf dem wettbewerbsintensiven

Mehr

Trocknungstechnik in der Kunststoff verarbeitenden Industrie

Trocknungstechnik in der Kunststoff verarbeitenden Industrie Trocknungstechnik in der Kunststoff verarbeitenden Industrie Manfred Horsch Head of Sales Area South ProTec Polymer Processing GmbH www.sp-protec.com Inhalt 1. Materialtrocknung Warum? 2. Materialtrocknung

Mehr

Projektname: PVD-Beschichtung 2 Projektstart: März 2016

Projektname: PVD-Beschichtung 2 Projektstart: März 2016 Projektziel Ziel des Projektes ist es, mit dem PVD-Verfahren dekorative DLC-Schichten für edle Schwarzchrom-Optiken mit und ohne Schutzlack sowie weitere Farbgebungen durch die Kombination mit unterschiedlichen

Mehr

3D-Faserspritzen. 3D-Faserspritzen von thermoplastischen faserverstärkten Kunststoffen. INSTITUT FÜR KUNSTSTOFFVERARBEITUNG

3D-Faserspritzen. 3D-Faserspritzen von thermoplastischen faserverstärkten Kunststoffen. INSTITUT FÜR KUNSTSTOFFVERARBEITUNG INSTITUT FÜR KUNSTSTOFFVERARBEITUNG IN INDUSTRIE UND HANDWERK AN DER RWTH AACHEN 3D-Faserspritzen 3D-Faserspritzen von thermoplastischen faserverstärkten Kunststoffen. INSTITUT FÜR KUNSTSTOFFVERARBEITUNG

Mehr

Materialdatenblatt. EOS Aluminium AlSi10Mg. Beschreibung

Materialdatenblatt. EOS Aluminium AlSi10Mg. Beschreibung EOS Aluminium AlSi10Mg EOS Aluminium AlSi10Mg ist eine Aluminiumlegierung in feiner Pulverform, die speziell für die Verarbeitung in EOSINT M-Systemen optimiert wurde. Dieses Dokument bietet Informationen

Mehr

Zeitschrift Kunststofftechnik Journal of Plastics Technology

Zeitschrift Kunststofftechnik Journal of Plastics Technology Zeitschrift Kunststofftechnik Journal of Plastics Technology Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Walter Michaeli, Dr.-Ing. Martin Koch, Dipl.-Ing. Tobias Pfefferkorn, Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV),

Mehr

ADDITIVE TEILEFERTIGUNG. LBC Engineering c/o Renishaw GmbH Karl Benz Str. 10 DE-72124 Pliezhausen

ADDITIVE TEILEFERTIGUNG. LBC Engineering c/o Renishaw GmbH Karl Benz Str. 10 DE-72124 Pliezhausen ADDITIVE TEILEFERTIGUNG LBC Engineering c/o Renishaw GmbH Karl Benz Str. 10 DE-72124 Pliezhausen Tel +49 (0) 7127 981 1700 Fax +49 (0) 7117 981 1573 E-Mail info@lbc-engineering.de Internet www.lbc-engineering.de

Mehr

Design meets EPP. EPP: Vom Polymerwerkstoff zum Design-Award

Design meets EPP. EPP: Vom Polymerwerkstoff zum Design-Award Design meets EPP 22./23. Juni 2009, Essen Trends und Perspektiven EPP: Vom Polymerwerkstoff zum Design-Award Prof. Dr.-Ing. Volker Altstädt Polymer Engineering in Bayreuth Forschung Polymerblends Polymerschäume

Mehr

Werkzeugmaschinen. Entwicklung einer neuen Generation Spritzgussmaschinen

Werkzeugmaschinen. Entwicklung einer neuen Generation Spritzgussmaschinen Werkzeugmaschinen Entwicklung einer neuen Generation Spritzgussmaschinen Entwicklung einer neuen Generation Spritzgussmaschinen Inhalt Kapitel 1: Grundlagen Kapitel 2: Aufgabenstellung Zielsetzung Kapitel

Mehr

SONDERDRUCK. Ausgabe 9/2013. Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG Saalburgstr. 157, D-61350 Bad Homburg Tel. +49 6172 9606-0, www.k-profi.

SONDERDRUCK. Ausgabe 9/2013. Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG Saalburgstr. 157, D-61350 Bad Homburg Tel. +49 6172 9606-0, www.k-profi. Ausgabe 9/2013 Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG Saalburgstr. 157, D-61350 Bad Homburg Tel. +49 6172 9606-0, www.k-profi.de Schäumen im ganz großen Stil: Jürgen Wabersich von Mürdter ist begeistert

Mehr

Verbesserung der Prozesseffizienz bei der Kunststoffverarbeitung: Neue Ventiltechnologie für die Temperierung von Spritzgießprozessen

Verbesserung der Prozesseffizienz bei der Kunststoffverarbeitung: Neue Ventiltechnologie für die Temperierung von Spritzgießprozessen Verbesserung der Prozesseffizienz bei der Kunststoffverarbeitung: Neue Ventiltechnologie für die Temperierung von Spritzgießprozessen White Paper August 2011 Verbesserung der Prozesseffizienz bei der Kunststoffverarbeitung

Mehr

CELLMOULD Leichtbau durch Schaumspritzguss. world of innovation

CELLMOULD Leichtbau durch Schaumspritzguss. world of innovation CELLMOULD Leichtbau durch Schaumspritzguss world of innovation CELLMOULD Physikalisches Schäumen mit vielen Vorteilen CELLMOULD ist ein von WITTMANN BATTENFELD entwickeltes Verfahren zur Herstellung von

Mehr

TA Instruments TGA Q500

TA Instruments TGA Q500 Kunststoffanalyse 2 Kunststoffanalyse Untersuchungsmethode Infrarot ( IR-) Spektralanalyse Thermogravimetrie Differential Scanning Calorimetry ( DSC ) Kurzzeichen FT-IR TGA DSC Prüfnormen Gerätetyp und

Mehr

NanoOnSpect. Karlsruher Automations-Treff 18.11.2013, Fraunhofer ICT

NanoOnSpect. Karlsruher Automations-Treff 18.11.2013, Fraunhofer ICT NanoOnSpect Entwicklung von online Charakterisierungstechnologien im Extrusionsprozess von nanopartikelverstärkten Kunststoffen Karlsruher Automations-Treff 18.11.2013, Fraunhofer ICT Materialqualität

Mehr

Kunststoffe. Charakterisierung nach Eigenschaften. Wichtige Kunststofftypen

Kunststoffe. Charakterisierung nach Eigenschaften. Wichtige Kunststofftypen Kunststoffe Kunststoff, oft auch Plastik (aus: engl. plastics) genannt, sind synthetisch hergestellte Stoffe, die man begrifflich von den Naturstoffen, wie zum Beispiel Holz, Leder, Horn, Gestein und Metallen

Mehr

Das Unternehmen. Golden Compound ist Unternehmen der SPC - Sunflower Plastic Compound GmbH

Das Unternehmen. Golden Compound ist Unternehmen der SPC - Sunflower Plastic Compound GmbH Agenda Das Unternehmen Unsere Philosophie Verarbeitung der Sonnenblumenkernschalen Zukunftsaussichten Eigenschaften von S²PC Vorteile von S²PC Produktportfolio Anwendungsgebiete für S²PC Anwendungsbeispiele

Mehr

STARKE BAUTEILE VON DER NATUR INSPIRIERT. Faserverbund-Technologie mit thermoplastischen Kunststoffen

STARKE BAUTEILE VON DER NATUR INSPIRIERT. Faserverbund-Technologie mit thermoplastischen Kunststoffen STARKE BAUTEILE VON DER NATUR INSPIRIERT Faserverbund-Technologie mit thermoplastischen Kunststoffen OKE GROUP VON DER NATUR INSPIRIERT! STARKE BAUTEILE MIT LEICHTIGKEIT PRODUZIERT Die Natur verfolgt bei

Mehr

Anwendungstechnische Eigenschaften des Formsprühens in Abhängigkeit der Applikationstechnik für das Druckgießen

Anwendungstechnische Eigenschaften des Formsprühens in Abhängigkeit der Applikationstechnik für das Druckgießen Anwendungstechnische Eigenschaften des Formsprühens in Abhängigkeit der Applikationstechnik für das Druckgießen 15. Internationaler Deutscher Druckgusstag Dr. Jens Röse; Dr. Andreas Gebauer-Teichmann Agenda

Mehr

Kollektorverglasung aus Kunststoff Chancen und Risiken

Kollektorverglasung aus Kunststoff Chancen und Risiken Kollektorverglasung aus Kunststoff Chancen und Risiken Stefan Brunold Institutsleiter Stv. SPF Institut für Solartechnik Hochschule für Technik HSR Rapperswil 1 Preis & Leistung Klassifizierung Polymere

Mehr

Inhalt. Einleitung... Vorwort... Zum Inhalt des Buches... Danksagung...

Inhalt. Einleitung... Vorwort... Zum Inhalt des Buches... Danksagung... Inhalt Einleitung............................................................... Vorwort................................................................... Zum Inhalt des Buches......................................................

Mehr

Gasinnendruckspritzgießen mit technischen Kunststoffen von DuPont

Gasinnendruckspritzgießen mit technischen Kunststoffen von DuPont Technischer Bericht TRG 3060 Technische Kunststoffe Gasinnendruckspritzgießen mit technischen Kunststoffen von DuPont Starten Sie mit technischen Kunststoffen von DuPont Eingetragenes Warenzeichen von

Mehr

Andreas Gebhardt. Rapid Prototyping. Werkzeug für die schnelle Produktentwicklung. Mit 166 Bildern und 37 Tabellen. Carl Hanser Verlag München Wien

Andreas Gebhardt. Rapid Prototyping. Werkzeug für die schnelle Produktentwicklung. Mit 166 Bildern und 37 Tabellen. Carl Hanser Verlag München Wien Andreas Gebhardt Rapid Prototyping Werkzeug für die schnelle Produktentwicklung Mit 166 Bildern und 37 Tabellen Carl Hanser Verlag München Wien Inhalt Vorwort 1 Definition 3 1 Von der Produktentwicklung

Mehr

Seminar. Hochwertige Kupferlegierungen und Aluminium Mehrstoffbronzen in Spritzgießwerkzeugen

Seminar. Hochwertige Kupferlegierungen und Aluminium Mehrstoffbronzen in Spritzgießwerkzeugen Seminar Spritzgießwerkzeuge effizient temperieren Hochwertige Kupferlegierungen und Aluminium Mehrstoffbronzen in Spritzgießwerkzeugen Jürgen Barz Schmelzmetall Deutschland GmbH Raiffeisenstraße 8, 97854

Mehr

ADDITIVE FERTIGUNG: NEUE WEGE IN DER MEDIZINTECHNIK

ADDITIVE FERTIGUNG: NEUE WEGE IN DER MEDIZINTECHNIK ADDITIVE FERTIGUNG: NEUE WEGE IN DER MEDIZINTECHNIK Dipl.-Ing. Matthias Gieseke Laser Zentrum Hannover, Germany Technologietag Laserlicht für die Medizintechnik Hamburg,14. Februar 2013 AGENDA Additive

Mehr

MAXITHEN SCR. zur Verbesserung der Kratzfestigkeit von. Polypropylen-Produkten

MAXITHEN SCR. zur Verbesserung der Kratzfestigkeit von. Polypropylen-Produkten MAXITHEN SCR zur Verbesserung der Kratzfestigkeit von Polypropylen-Produkten Auf Grund der guten mechanischen Eigenschaften ist Polypropylen (PP) heutzutage einer der am häufigsten eingesetzten Kunststoffe.

Mehr

Verbesserte technologische Eigenschaften

Verbesserte technologische Eigenschaften Maschinen-, Formenund Werkzeugbau Multiform SL Verbesserte technologische Eigenschaften Schaubild Durchvergütbarkeit: Ein großer Vorteil der neuen Sondergüte gegenüber dem Standardwerkstoff 1.2311 ist

Mehr

Kapitel 4: Urformverfahren

Kapitel 4: Urformverfahren Institut für Werkstofftechnik Kunststofftechnik Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Heim Vorlesung Fertigungstechnik 3 Kunststoffverarbeitung Kapitel 4: Urformverfahren 4.3 Schäumen von Kunststoffen 4.3.1 Anwendungsfälle

Mehr

M e t z g e r. K u n s t s t o f f - T e c h n i k. B e h ä l t e r S c h w i M M B a d B e s c h i c h t u n g e n

M e t z g e r. K u n s t s t o f f - T e c h n i k. B e h ä l t e r S c h w i M M B a d B e s c h i c h t u n g e n M e t z g e r K u n s t s t o f f - T e c h n i k B e h ä l t e r S c h w i M M B a d B e s c h i c h t u n g e n Sie haben die Ideen. Wir realisieren sie. Die Verarbeitung von Kunststoffen ist seit jeher

Mehr

HOSTAFORM C 9021 GV1/20 POM Glasverstärkt

HOSTAFORM C 9021 GV1/20 POM Glasverstärkt Beschreibung Chemische Kurzbezeichnung nach ISO 1043-1: POM Formmasse ISO 9988- POM-K, M-GNR, 02-003, GF20 POM-Copolymer Spritzgießtyp mit ca. 20 % Glasfasern verstärkt; hoher Widerstand gegen thermischen

Mehr

Presse-Information. Keine Chance für den elektrischen Schlag. Fachpressekonferenz K 2013 am 25. und 26. Juni in Ludwigshafen

Presse-Information. Keine Chance für den elektrischen Schlag. Fachpressekonferenz K 2013 am 25. und 26. Juni in Ludwigshafen Presse-Information 26. Juni 2013 P 312/13 Dr. Sylvia Kaufmann Telefon: +49 5443 12-2238 sylvia.kaufmann@basf.com Fachpressekonferenz K 2013 am 25. und 26. Juni in Ludwigshafen Keine Chance für den elektrischen

Mehr

Beschichtungen mit Polyparylen durch (plasmaunterstützte) Dampfabscheidung

Beschichtungen mit Polyparylen durch (plasmaunterstützte) Dampfabscheidung Beschichtungen mit Polyparylen durch (plasmaunterstützte) Dampfabscheidung Gerhard Franz mailto:info @ plasmaparylene.de Kompetenzzentrum Nanostrukturtechnik FH München Plasma Parylene Coating Services,

Mehr

Optische Analyse der Schaumstruktur zur Optimierung von PUR-Systemen und zur Prozesskontrolle

Optische Analyse der Schaumstruktur zur Optimierung von PUR-Systemen und zur Prozesskontrolle Optische Analyse der Schaumstruktur zur Optimierung von PUR-Systemen und zur Prozesskontrolle Dirk Wehowsky, Getzner Werkstoffe GmbH 23.11.05 KTWE / Wed 1 Gliederung Motivation Optische Messtechnik Strukturmerkmale

Mehr

Laserbearbeitung & Leichtbau

Laserbearbeitung & Leichtbau Laser Bearbeitungs- und Beratungszentrum GmbH Laserbearbeitung & Leichtbau LBBZ GMBH 2010 1 LBBZ GmbH 6.000 qm Produktionsfläche 20.000 qm Logistikfläche 17 Multikilowatt Laseranlagen im Einsatz Standort

Mehr

edesign Basic: schnelle Identifikation erster Schwachstellen des Bauteils

edesign Basic: schnelle Identifikation erster Schwachstellen des Bauteils Molding Innovation bietet Ihnen Weltmarktführung in realer 3D-CAE-Technologie Die Softwarelösung für die Auslegung und Optimierung des Spritzgießprozesses Konstruktionsbegleitende Simulation mit minimalem

Mehr

Überlegungen zur optimalen Auslegung von Kaltkanälen

Überlegungen zur optimalen Auslegung von Kaltkanälen Rudolf Hein, Konstruktionsbüro Hein GmbH, Neustadt am Rbge. Überlegungen zur optimalen Auslegung von Kaltkanälen Der Bereich der Heißkanaldefinition befindet sich bereits auf einem hohen Niveau. Der Kaltkanal

Mehr

NX EasyFill Analysis Moldex3D vollständig in NX 8.5 integriert

NX EasyFill Analysis Moldex3D vollständig in NX 8.5 integriert Pressemitteilung 6/2012 NX EasyFill Analysis Moldex3D vollständig in NX 8.5 integriert Aachen, 14. Dezember 2012 SimpaTec, eines der führenden Software- und Dienstleistungsunternehmen für die kunststoffverarbeitende

Mehr

Neuburger Kieselerde in UV-härtenden Beschichtungen

Neuburger Kieselerde in UV-härtenden Beschichtungen VM2/05.2008/06034980 Verfasser: Siegfried Heckl Hubert Oggermüller Freigabe: Mai 2008 VM / Dr. Alexander Risch Neuburger Kieselerde in UV-härtenden Beschichtungen HOFFMANN MINERAL GmbH Postfach 14 60 86619

Mehr

Unsere Entwicklungsarbeiten konzentrieren sich auf folgende Materialien: 1. Thermoplastische Folien und Platinen

Unsere Entwicklungsarbeiten konzentrieren sich auf folgende Materialien: 1. Thermoplastische Folien und Platinen Unsere Entwicklungsarbeiten konzentrieren sich auf folgende Materialien: 1. Thermoplastische Folien und Platinen 2. Platinen (und Folien) aus nachwachsenden Rohstoffen 3. Platinen und Folien auf Basis

Mehr

1 Einleitung. 1.1 Nanoschäume

1 Einleitung. 1.1 Nanoschäume 1 Einleitung Schäume spielen in vielen Bereichen des täglichen Lebens eine wichtige Rolle, wie z. B. in Schlaf- und Polstermöbeln, im Badezimmer, als Verpackungs- und als Dämmmaterial. Schäume sind allgegenwärtig.

Mehr

Spritzgießen ein ideales Fertigungsverfahren

Spritzgießen ein ideales Fertigungsverfahren Einführung Spritzgießen ein ideales Fertigungsverfahren Leitfragen Was ist Spritzgießen? Wozu wird Spritzgießen eingesetzt? Was sind die Hauptmerkmale einer Spritzgießmaschineneinheit? Inhalt Spritzgießen

Mehr

Übungsaufgaben zur Vorlesung Fertigungstechnik III

Übungsaufgaben zur Vorlesung Fertigungstechnik III Institut für Werkstofftechnik Kunststofftechnik Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Heim Übungsaufgaben zur Vorlesung Fertigungstechnik III Sommersemester 2011 1 Aufbereiten von Kunststoffen Übungsaufgabe 1 1. Definieren

Mehr

hybridica Forum 2010

hybridica Forum 2010 hybridica Forum 2010 Hybrides Mehrkomponentenspritzgießen zur Herstellung elektrisch leitfähiger Kunststoffbauteile 10. November 2010, München Dipl.-Ing. Andreas Neuß Institut für Kunststoffverarbeitung

Mehr

FOR ALL THE TRAIN IN THE WORLD

FOR ALL THE TRAIN IN THE WORLD FOR ALL THE TRAIN IN THE WORLD Innovative, ventilated axle mounted brake disc for railway vehicles Tagung Moderne Schienenfahrzeuge 2013, Graz 1 Anforderungen an Bremsscheiben Unsere Kunden und Ihre Ansprüche

Mehr

Einzigartiges Analysegerät für Oberflächen

Einzigartiges Analysegerät für Oberflächen Medienmitteilung Dübendorf, St. Gallen, Thun, 22. August 2013 Aus zwei mach eins: 3D-NanoChemiscope Einzigartiges Analysegerät für Oberflächen Das 3D-NanoChemiscope ist ein Wunderwerk modernster Analysetechnik.

Mehr

Designerrahmen mit hochwertiger Oberfläche Gemeinsames Projekt von Sanit und WITTMANN BATTENFELD ein voller Erfolg

Designerrahmen mit hochwertiger Oberfläche Gemeinsames Projekt von Sanit und WITTMANN BATTENFELD ein voller Erfolg April 2011, Kottingbrunn/Österreich ANWENDERBERICHT WITTMANN BATTENFELD und SANIT Designerrahmen mit hochwertiger Oberfläche Gemeinsames Projekt von Sanit und WITTMANN BATTENFELD ein voller Erfolg Auf

Mehr

TechnoFlachs ein wirtschaftlicher Naturfaserrohstoff

TechnoFlachs ein wirtschaftlicher Naturfaserrohstoff Sächsischer Faserpflanzenfeldtag 2010 TechnoFlachs ein wirtschaftlicher Naturfaserrohstoff Dr.-Ing. Wolfgang Nendel Technische Universität Chemnitz Agenda 1. Technische Naturfasern Überblick und Eigenschaftscharakteristik

Mehr

Industriemechaniker/in Fachrichtung Instandhaltung

Industriemechaniker/in Fachrichtung Instandhaltung Industriemechaniker/in Fachrichtung Instandhaltung Industriemechaniker/innen» erstellen Metall- und Kunststoffbauteile durch spanende Fertigungsverfahren, wie Bohren, Drehen und Fräsen, teilweise anhand

Mehr

STEUERN UND REGELN MIT PRIAMUS

STEUERN UND REGELN MIT PRIAMUS PRIAMUS SYSTEM TECHNOLOGIES GmbH Postweg 13 D-73084 Salach / Germany Tel. +49 (0)7162 930 60 480 Fax +49 (0)7162 930 60 481 PRIAMUS SYSTEM TECHNOLOGIES AG Bahnhofstrasse 36 CH-8201 Schaffhausen / Switzerland

Mehr

Technische Kunststoffe.»Exclusively engineering plastics«

Technische Kunststoffe.»Exclusively engineering plastics« Technische Kunststoffe»Exclusively engineering plastics« Tecomid PA Tecomid HT PPA Tecomid ist der registrierte Handelsname für Polymid (PA) Compounds der Firma Eurotec. Melos vertreibt eine große Bandbreite

Mehr

Hydro Aluminium Tønder as Ausgewählte Aluminiumwerkstoffe für Struktur-, Umform- und Fügeanwendungen

Hydro Aluminium Tønder as Ausgewählte Aluminiumwerkstoffe für Struktur-, Umform- und Fügeanwendungen Hydro Aluminium Tønder as Ausgewählte Aluminiumwerkstoffe für Struktur-, Umform- und Fügeanwendungen Roadshow Oktober 2011 (1) J.Brunhorn 2011-10-09 Anforderungen der Automobilindustrie an Aluminium Strangpressprofile

Mehr

Medical Smart Textiles: Intelligente Textilien für Prävention, Diagnose und Therapie

Medical Smart Textiles: Intelligente Textilien für Prävention, Diagnose und Therapie Medical Smart Textiles: Intelligente Textilien für Prävention, Diagnose und Therapie Dr. Christoph Monfeld Frankfurt, 30. Juni 2015, Mobile Health Forum ITA: Werkstoffe und Produktionstechnologien für

Mehr

Entwicklung der additiven Fertigung von 2004 bis 2015

Entwicklung der additiven Fertigung von 2004 bis 2015 Generative Fertigung von Werkzeugeinsätze Entwicklung der additiven Fertigung von 2004 bis 2015 Renishaw GmbH Karl Benz Str. 10 DE-72124 Pliezhausen Stand 2014 Tel +49 (0) 7127 981 1700 Fax +49 (0) 7117

Mehr

MiDay Osterreich 2015

MiDay Osterreich 2015 MiDay Osterreich 2015 Zukunftsorientierte Spritzgusstechnologien - Status, Tendenzen, Innovationen - 17. September 2015 Institute of Polymer Product Engineering Johannes Kepler Universität Linz Vielen

Mehr

Materialdatenblatt. EOS Titanium Ti64. Beschreibung

Materialdatenblatt. EOS Titanium Ti64. Beschreibung EOS Titanium Ti64 EOS Titanium Ti64 ist ein vorlegiertes Ti6Al4V-Pulver, welches speziell für die Verarbeitung in EOSINT M-Systemen optimiert wurde. Dieses Dokument bietet Informationen und Daten für Bauteile,

Mehr

Zentrum für BrennstoffzellenTechnik GmbH

Zentrum für BrennstoffzellenTechnik GmbH Zentrum für BrennstoffzellenTechnik GmbH Material- und Verfahrensentwicklung für eine kostengünstige Herstellung von Hochtemperatur-Bipolarplatten zum Einsatz in PEM-Brennstoffzellen IGF-Vorhaben 16041

Mehr

Ausgangssituation und Zielstellung Vorgehensweise

Ausgangssituation und Zielstellung Vorgehensweise INNO KOM Ost Forschungsvorhaben MF11007 74 Untersuchungen zum Einfluss von Spangeometriee und Holzart im Zusammenhang mit dem Einsatz leichter Füllstoffe auf die Eigenschaften daraus hergestellter rohdichtereduzierter

Mehr

GENERATIVE FERTIGUNG EIN GESAMTÜBERBLICK

GENERATIVE FERTIGUNG EIN GESAMTÜBERBLICK GENERATIVE FERTIGUNG EIN GESAMTÜBERBLICK Prof. Dr. Alexander Sauer MBE, Dipl.-Ing. Steve Rommel www.ipa.fraunhofer.de 0 1 0 1 0 1 0 1 0 1 Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress Baden-Württemberg

Mehr