BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AD/234/12 DOLMETSCHER (AD 5/AD 7) FÜR DIE KROATISCHE SPRACHE (HR) (2012/C 180 A/03)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AD/234/12 DOLMETSCHER (AD 5/AD 7) FÜR DIE KROATISCHE SPRACHE (HR) (2012/C 180 A/03)"

Transkript

1 C 180 A/10 DE Amtsblatt der Europäischen Union BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AD/234/12 DOLMETSCHER (AD 5/AD 7) FÜR DIE KROATISCHE SPRACHE (HR) (2012/C 180 A/03) Das Europäische Amt für Personalauswahl (EPSO) führt ein allgemeines Auswahlverfahren aufgrund von Prüfungen durch zur Bildung einer Einstellungsreserve von Konferenzdolmetschern (*). EPSO/AD/234/12 Dolmetscher (AD 5/AD 7) für die kroatische Sprache (HR) Dieses Auswahlverfahren dient der Bildung von Reservelisten zur Besetzung freier Planstellen in den Organen und Einrichtungen der Europäischen Union, insbesondere beim Europäischen Parlament, der Europäischen Kommission und dem Gerichtshof der Europäischen Union. Bevor Sie sich bewerben, lesen Sie bitte aufmerksam den im Amtsblatt C 315 A vom 28. Oktober 2011 und auf der EPSO-Website veröffentlichten Leitfaden für allgemeine Auswahlverfahren. Der Leitfaden ist fester Bestandteil dieser Bekanntmachung; er soll Ihnen helfen, die einschlägigen Bestimmungen des Auswahlverfahrens und das Anmeldeverfahren besser zu verstehen. INHALT I. ALLGEMEINES II. ART DER TÄTIGKEIT III. ZULASSUNGSBEDINGUNGEN IV. ZULASSUNGSTESTS V. ASSESSMENT-CENTER VI. RESERVELISTEN VII. BEWERBUNG (*) Jeder Hinweis in dieser Bekanntmachung, der sich auf Personen männlichen Geschlechts bezieht, gilt grundsätzlich ebenso für Frauen.

2 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 180 A/11 I. ALLGEMEINES 1. Zahl der Bewerber pro Besoldungsgruppe, die in die Reserveliste aufgenommen werden 2. Besondere Hinweise AD 5 AD Bei diesem Auswahlverfahren haben Sie die Wahl zwischen zwei Besoldungsgruppen und mehreren Optionen. Sie müssen sich für eine Besoldungsgruppe und eine Option entscheiden. Diese Wahl ist bei der elektronischen Anmeldung zu treffen; sobald Sie Ihre Online-Bewerbung bestätigt und validiert haben, kann sie nicht mehr geändert werden. Bitte beachten Sie jedoch Folgendes: Wenn Sie sich zur AD 7-Besoldungsgruppe angemeldet haben und wenn Sie die Zulassungstests bestanden haben, wenn Sie die Zulassungsbedingungen zur AD 7-Besoldungsgruppe nicht erfüllen, wohl aber die Zulassungsbedingungen zur Einstellung in die Besoldungsgruppe AD 5, kann der Prüfungsausschuss Ihre Bewerbung mit Ihrer Zustimmung ( 1 ) der AD 5-Besoldungsgruppe zuordnen. Diese Neuzuordnung kann erst erfolgen, nachdem anhand Ihrer Angaben im elektronischen Bewerbungsbogen überprüft wurde, ob Sie alle Zulassungsbedingungen erfüllen. Dies erfolgt vor der Einladung zur Zwischenprüfung (bei AD 5-Besoldungsgruppe) beziehungsweise zum Assessment-Center (bei AD 7-Besoldungsgruppe). Nach dem Assessment-Center ist folgende Neuzuordnung möglich: Wenn Sie sich zur AD 7-Besoldungsgruppe angemeldet haben, und wenn Sie eine der Dolmetschprüfungen nicht bestanden haben, sich aber aufgrund Ihrer Ergebnisse zur Einstellung in die Besoldungsgruppe AD 5 qualifiziert haben, ODER wenn Sie sich zur AD 7-Besoldungsgruppe angemeldet haben und wenn Sie alle Tests des Assessment-Centers bestanden haben, wenn Sie die Zulassungsbedingungen zur AD 7-Besoldungsgruppe nicht erfüllen, wohl aber die Zulassungsbedingungen zur AD 5-Besoldungsgruppe und sich aufgrund Ihrer Ergebnisse dafür qualifiziert haben, kann der Prüfungsausschuss Ihren Namen mit Ihrer Zustimmung ( 1 ) in die Reserveliste der Besoldungsgruppe AD 5 aufnehmen. Diese Neuzuordnung erfolgt in der Reihenfolge der besten Ergebnisse. Sie kann erst erfolgen, nachdem anhand der Belege, die Sie zu Ihren Assessment-Center-Prüfungen mitgebracht haben, d. h. vor der Erstellung der Reserveliste, überprüft wurde, ob Sie alle Zulassungsbedingungen erfüllen. In jedem Fall werden nach der Neuzuordnung höchstens 1,5-mal so viele erfolgreiche Bewerber auf die AD 5-Reserveliste aufgenommen wie ursprünglich Plätze auf dieser Liste vorgesehen waren. Dieses Auswahlverfahren richtet sich an Bewerber, die die kroatische Sprache in Wort und Schrift perfekt beherrschen ( 2 ) (muttersprachliches oder gleichwertiges Niveau). Wenn Sie dieses Sprachniveau nicht besitzen, sollten Sie von einer Bewerbung absehen. II. ART DER TÄTIGKEIT Konferenzdolmetscher gewährleisten die getreue Verdolmetschung von Sitzungsbeiträgen in eine andere Amtssprache der Europäischen Union. Dabei wird simultan oder konsekutiv gedolmetscht. Die Tätigkeit des Konferenzdolmetschers erfordert, dass dieser sich im Vorfeld intensiv mit den Sitzungsthemen und den entsprechenden Fachtermini befasst. Die Dolmetschertätigkeit erfordert ein ausgeprägtes Anpassungsvermögen (häufige Sitzungen und unregelmäßige Arbeitszeiten), die Fähigkeit, unterschiedliche und oftmals komplexe Problemstellungen zu erfassen, rasch auf veränderte Umstände zu reagieren und sich verständlich auszudrücken. Sie müssen in der Lage sein, allein oder im Team konzentriert zu arbeiten und sich an ein multikulturelles Arbeitsumfeld anzupassen. Sie sollten bestrebt sein, sich während ihrer gesamten Laufbahn fortzubilden, auch im Bereich der neuen Technologien. Sie können aufgefordert werden, Ihre Sprachenkombination den dienstlichen Erfordernissen entsprechend zu ergänzen ( 3 ). ( 1 ) Diese Zustimmung müssen Sie bei der elektronischen Anmeldung geben. ( 2 ) Siehe Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen ( Erforderliches Mindestsprachniveau: Sprache A, A* oder B: C2, die anderen Sprachen: C1. ( 3 ) Für die erfolgreichen Bewerber, die beim Europäischen Parlament eingestellt werden, ist dies eine dienstliche Verpflichtung.

3 C 180 A/12 DE Amtsblatt der Europäischen Union Von den verbeamteten Dolmetschern kann verlangt werden, dass sie die Qualität der Arbeit von Vertrags- Konferenzdolmetschern beurteilen und Verwaltungsaufgaben im Zusammenhang mit der Dolmetschertätigkeit übernehmen. Ihre Tätigkeit kann mit zahlreichen Dienstreisen verbunden sein eine Ausnahme bilden die Dolmetscher des Gerichtshofs, die vorwiegend in Luxemburg tätig sind. Für die Einstellung beim Gerichtshof ist das Verstehen der französischen Schriftsprache Voraussetzung. Näheres zu den Dolmetschdiensten ist den Internetseiten der betreffenden drei Organe zu entnehmen: III. ZULASSUNGSBEDINGUNGEN Bei Ablauf der Frist für die elektronische Anmeldung müssen Sie sämtliche allgemeinen und besonderen Zulassungsbedingungen erfüllen: 1. Allgemeine Zulassungsbedingungen Bewerben kann sich jede Person, die a) Staatsbürger eines Mitgliedstaats der Europäischen Union oder gemäß Artikel 28 Buchstabe a des Beamtenstatuts des Beitrittslandes Kroatien ist; b) im Besitz ihrer staatsbürgerlichen Rechte ist, c) sich ihren Verpflichtungen aus den für sie geltenden Wehrgesetzen nicht entzogen hat, d) den sittlichen Anforderungen der Tätigkeit genügt. 2. Besondere Zulassungsbedingungen Hinweis: Eine Berufserfahrung als Gerichtsdolmetscher, als Verhandlungsdolmetscher, als Dolmetscher in einem Unternehmen oder als Dolmetscher im Auftrag einer sozialen oder öffentlichen Einrichtung gilt nicht als Berufserfahrung als Konferenzdolmetscher Bildungsabschluss Entweder a) oder b) oder c) eine vierjährige abgeschlossene Hochschulausbildung zum Konferenzdolmetscher ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit einer Regelstudiendauer von mindestens drei Jahren UND eine Bescheinigung über den Abschluss einer Ausbildung zum Konferenzdolmetscher ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit einer Regelstudiendauer von mindestens drei Jahren UND eine einjährige Berufserfahrung als Konferenzdolmetscher, die durch Nachweise zu belegen ist, aus denen die Anzahl der Tage, an denen der Bewerber als Konferenzdolmetscher tätig war, eindeutig hervorgeht Berufserfahrung Besoldungsgruppe AD 5 Es wird keinerlei Berufserfahrung vorausgesetzt. Eine Ausnahme bilden die Bewerber, die unter Abschnitt III Nummer 2.1.c) fallen. Bei diesen Bewerbern wird ausschließlich die nach dem ersten Hochschulabschluss erworbene Berufserfahrung berücksichtigt. Besoldungsgruppe AD 7 Die Bewerber müssen eine im Anschluss an den ersten Hochschulabschluss erworbene Berufserfahrung von mindestens vier Jahren auf Hochschulniveau nachweisen können. Die Berufserfahrung muss mindestens 100 Tage Konferenzdolmetschen ohne Einrechnung der Ausbildungszeit gemäß Abschnitt III Nummer 2.1.a), b) oder c) umfassen. Die abgeschlossene Hochschulausbildung zum Konferenzdolmetscher, die bescheinigte Weiterbildung zum Konferenzdolmetscher oder die verlangte einjährige Berufserfahrung als Konferenzdolmetscher (Kriterien, die zu den unter Abschnitt III Nummer 2.1.b) und c) genannten Zulassungsbedingungen gehören) werden im Rahmen dieser vier Jahre nicht angerechnet.

4 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 180 A/ Sprachkenntnisse Die Amtssprachen der Europäischen Union sind: BG (Bulgarisch) CS (Tschechisch) DA (Dänisch) DE (Deutsch) EL (Griechisch) EN (Englisch) ES (Spanisch) ET (Estnisch) FI (Finnisch) FR (Französisch) GA (Irisch) HU (Ungarisch) IT (Italienisch) LT (Litauisch) LV (Lettisch) MT (Maltesisch) NL (Niederländisch) PL (Polnisch) PT (Portugiesisch) RO (Rumänisch) SK (Slowakisch) SL (Slowenisch) SV (Schwedisch) Sprache des Beitrittslandes Kroatien: HR (Kroatisch) Der Begriff Sprachenkombination bezieht sich auf die Sprachen, die der Konferenzdolmetscher bei seiner Arbeit benutzt. Die Arbeitssprachen sind unterteilt in die aktive Sprache und die passiven Sprachen und werden nachstehend als Sprache A, B oder C bezeichnet. Aktive Sprachen Sprache A oder A* Die Hauptsprache (Muttersprache oder eine andere absolut gleichwertige Sprache), die der Dolmetscher perfekt beherrscht und in die er aus allen seinen Arbeitssprachen simultan und konsekutiv dolmetscht. Sprache B Eine Sprache, in die der Dolmetscher aus seiner Sprache A simultan und konsekutiv dolmetscht. Bei dieser Sprache handelt es sich nicht um die Hauptsprache, wohl aber um eine Sprache, die der Dolmetscher perfekt beherrscht. Passive Sprache Sprache C Die Sprache, aus der der Dolmetscher dolmetscht und die er uneingeschränkt versteht. Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Prüfung der allgemeinen Kompetenzen im Rahmen des Assessment-Centers auf Deutsch (DE), Englisch (EN) oder Französisch (FR) erfolgt. Die Prüfungssprache darf nicht mit der aktiven Sprache A* identisch sein. Besoldungsgruppe AD 5 Option 1 a) (A + CC) Aktive Sprache A: Kroatisch Passive Sprachen C: C1: DE (Deutsch), EN (Englisch), ES (Spanisch), FR (Französisch) oder IT (Italienisch) C2: Eine EU-Amtssprache (darf nicht mit den Sprachen A und C1 identisch sein) Option 2 a) (A + B) Aktive Sprache A: Kroatisch Aktive Sprache B: DE (Deutsch), EN (Englisch), ES (Spanisch), FR (Französisch) oder IT (Italienisch) Option 3 a) (A*+CC) Aktive Sprache A*: DE (Deutsch), EN (Englisch), ES (Spanisch), FR (Französisch) oder IT (Italienisch) Passive Sprachen C: C1: Kroatisch C2: DE (Deutsch), EN (Englisch), ES (Spanisch), FR (Französisch) oder IT (Italienisch) (darf nicht mit der Sprache A* identisch sein) C2 muss Englisch sein, wenn für A* Deutsch gewählt wurde.

5 C 180 A/14 DE Amtsblatt der Europäischen Union Besoldungsgruppe AD 7 Option 1 b) (A + CCC) Aktive Sprache A: Kroatisch Passive Sprachen C: C1: DE (Deutsch), EN (Englisch), ES (Spanisch), FR (Französisch) oder IT (Italienisch) C2: Eine EU-Amtssprache (darf nicht mit den Sprachen A und C1 identisch sein) C3: Eine EU-Amtssprache (darf nicht mit den Sprachen A, C1 und C2 identisch sein) Option 2 b) (A + B+C) Aktive Sprache A: Kroatisch Aktive Sprache B: DE (Deutsch), EN (Englisch), ES (Spanisch), FR (Französisch) oder IT (Italienisch) Passive Sprache C: Eine EU-Amtssprache (darf nicht mit den Sprachen A und B identisch sein) Option 3 b) (A*+CCC) Aktive Sprache A*: DE (Deutsch), EN (Englisch), ES (Spanisch), FR (Französisch) oder IT (Italienisch) Passive Sprachen C: C1: Kroatisch C2: DE (Deutsch), EN (Englisch), ES (Spanisch), FR (Französisch) oder IT (Italienisch) (darf nicht mit der Sprache A* identisch sein) C3: Eine EU-Amtssprache (darf nicht mit den Sprachen A*, C1 und C2 identisch sein) Hinweis: Die gründliche Kenntnis anderer Sprachen ist von Vorteil. IV. ZULASSUNGSTESTS Die von EPSO organisierten Zulassungstests werden an Computern durchgeführt. Der Prüfungsausschuss legt den Schwierigkeitsgrad der Tests fest und genehmigt den Inhalt der Tests auf der Grundlage der Vorschläge von EPSO. 1. Einladung zu den Tests Sie erhalten eine Einladung zu den Zulassungstests, wenn Sie Ihre Bewerbung fristgemäß validiert haben (siehe Abschnitt VII). Zu beachten: 1. Mit der Validierung Ihrer Bewerbung erklären Sie, dass Sie die allgemeinen und besonderen Zulassungsbedingungen gemäß Abschnitt III erfüllen. 2. Sie müssen einen der Termine für die Zulassungstests buchen. Die Buchung muss unbedingt innerhalb der Frist vorgenommen werden, die Ihnen über Ihr EPSO-Konto mitgeteilt wird. 2. Art der Tests und Bewertung Multiple-Choice-Tests zur Beurteilung Ihrer allgemeinen Kompetenzen in den Bereichen: Test a) Sprachlogisches Denken Bewertung: 0 bis 20 Punkte Erforderliche Mindestpunktzahl: 10 Punkte

6 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 180 A/15 Test b) Zahlenverständnis Bewertung: 0 bis 10 Punkte Test c) Abstraktes Denken Bewertung: 0 bis 10 Punkte Erforderliche Mindestpunktzahl für die Tests b) und c) zusammen: 8 Punkte Test d) Sprachlogisches Denken Bewertung: 0 bis 10 Punkte Erforderliche Mindestpunktzahl: 5 Punkte Bei den Tests verwendete Sprachen Tests a), b) und c): Deutsch, Englisch oder Französisch die gewählte Sprache darf nicht mit der aktiven Sprache A* identisch sein. Test d): Eine EU-Amtssprache die gewählte Sprache darf weder mit der aktiven Sprache A* noch mit der für die Tests a), b) und c) gewählten Sprache identisch sein. V. ASSESSMENT-CENTER 1. Einladung zum Assessment-Center Sie erhalten eine Einladung zum Assessment-Center, wenn Sie bei den Zulassungstests die erforderliche Mindestpunktzahl erreicht haben, und dies gilt nur für die Besoldungsgruppe AD 5 wenn Sie bei der Zwischenprüfung die erforderliche Mindestpunktzahl erreicht haben (siehe Nummer 2) und wenn sich nach Überprüfung Ihrer Angaben im elektronischen Bewerbungsbogen bestätigt ( 4 ), dass Sie die allgemeinen und besonderen Zulassungsbedingungen gemäß Abschnitt III erfüllen. Es werden etwa dreimal so viele Bewerber zum Assessment-Center eingeladen wie laut dieser Bekanntmachung in die Reserveliste aufgenommen werden. Die genaue Zahl wird auf der EPSO-Website ( veröffentlicht. 2. Dolmetsch-Zwischenprüfung (sofern verlangt) Art der Prüfung Bewertung und Nur für die Bewerber der AD 5-Besoldungsgruppe wird eine Dolmetsch-Zwischenprüfung durchgeführt. Im Rahmen dieser Prüfung ist ein zuvor aufgenommener Vortrag/Redebeitrag simultan zu dolmetschen. Im Rahmen dieser Prüfung wird ggf. ein audiovisueller Träger in einem Testzentrum benutzt. Bei der Zwischenprüfung verwendete Sprache: C1 für die Option 1 a) B für die Option 2 a) C2 für die Option 3 a) Prüfungsdauer: Etwa 12 Minuten Bewertung: 0 bis 20 Punkte Erforderliche Mindestpunktzahl: 10 Punkte Die bei dieser Prüfung erzielten Punkte werden nicht zu den Punkten hinzugefügt, die der Bewerber bei den anderen Prüfungen im Rahmen des Assessment-Centers erzielt hat. ( 4 ) Diese Angaben werden vor der Erstellung der Reserveliste auf der Grundlage der von Ihnen eingereichten Belege überprüft (siehe Abschnitt VI Nummer 1 und Abschnitt VII Nummer 2).

7 C 180 A/16 DE Amtsblatt der Europäischen Union Assessment-Center Mit Hilfe des Assessment-Centers sollen Ihre Fachkompetenzen und Ihre allgemeinen Kompetenzen bewertet werden. A. Fachkompetenzen Zur Bewertung der Fachkompetenzen finden folgende Prüfungen statt ( 5 ): Konsekutivdolmetschen eines höchstens sechsminütigen Vortrags/Redebeitrags und Simultandolmetschen eines höchstens zwölfminütigen Vortrags/Redebeitrags in jede Sprache, die der Bewerber gewählt hat, sowie B. Allgemeine Kompetenzen ( 6 ) Analytisches und problemlösungsorientiertes Denken Kommunikationsfähigkeit Qualitäts- und ergebnisorientiertes Arbeiten Lernfähigkeit und Fähigkeit zur persönlichen Weiterentwicklung Prioritätensetzung und Organisationsgeschick Belastbarkeit Teamfähigkeit Führungsqualitäten. Die Prüfung der allgemeinen Kompetenzen erfolgt mittels folgender Übungen ( 6 ): a) Strukturiertes Gespräch b) Gruppenübung c) Mündlicher Vortrag. Die Prüfungen finden in Brüssel statt und erstrecken sich in der Regel über zwei Tage. Jede allgemeine Kompetenz wird nach dem folgenden Schema zweimal getestet: Strukturiertes Gespräch Gruppenübung Mündlicher Vortrag Analytisches und problemlösungsorientiertes Denken x x Kommunikationsfähigkeit x x Qualitäts- und ergebnisorientiertes Arbeiten x x Lernfähigkeit und Fähigkeit zur persönlichen Weiterentwicklung x x Prioritätensetzung und Organisationstalent x x Belastbarkeit x x Teamfähigkeit x x Führungsqualitäten x x 4. Beim Assessment- Center verwendete Sprache Deutsch, Englisch oder Französisch die gewählte Sprache darf nicht mit der aktiven Sprache A* identisch sein. ( 5 ) Der Inhalt dieser Prüfungen wird vom Prüfungsausschuss validiert. ( 6 ) Diese Kompetenzen werden unter Nummer 1.2 des Leitfadens für allgemeine Auswahlverfahren erläutert.

8 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 180 A/17 5. Bewertung ( 7 ) und Gewichtung A. Fachkompetenzen Jede Dolmetschprüfung wird mit 0 bis 20 Punkten bewertet. Erforderliche Mindestpunktzahl pro Prüfung: 10 Punkte Gewichtung: 75 % der Gesamtnote B. Allgemeine Kompetenzen 0 bis 80 Punkte für alle allgemeinen Kompetenzen zusammen (10 Punkte pro Kompetenz) Erforderliche Mindestpunktzahl: 40 Punkte für alle acht allgemeinen Kompetenzen zusammen Gewichtung: 25 % der Gesamtnote VI. RESERVELISTEN 1. Aufnahme in die Reservelisten 2. Rangfolge Der Prüfungsausschuss nimmt Ihren Namen in die Reserveliste auf, wenn Sie zu den Bewerbern gehören, die bei allen Prüfungen des Assessment-Centers die Mindestpunktzahl erreicht und insgesamt am besten abgeschnitten haben ( 8 ), und wenn die Überprüfung Ihrer Belege bestätigt, dass Sie sämtliche Zulassungsbedingungen erfüllen. Ausgehend von der erreichten Höchstpunktzahl werden die Nachweise von so vielen Bewerbern überprüft, bis die Zahl der Bewerber, die alle Zulassungsbedingungen erfüllen und in die Reserveliste aufgenommen werden können, erreicht ist. Die Nachweise der übrigen Bewerber werden nicht mehr überprüft. Sollte sich bei dieser Überprüfung herausstellen, dass die Angaben, die die Bewerber in ihrem elektronischen Bewerbungsbogen gemacht haben ( 9 ), sich nicht durch einschlägige Nachweise belegen lassen, werden die betreffenden Personen vom Auswahlverfahren ausgeschlossen. Die Reservelisten sind nach Besoldungsgruppen und alphabetisch gegliedert. VII. BEWERBUNG 1. Elektronische Anmeldung 2. Bewerbungsunterlagen Die Anmeldung erfolgt online. Bitte befolgen Sie die Hinweise zu den einzelnen Verfahrensschritten auf der EPSO-Website und in der Anleitung zur Online-Bewerbung. Frist für die Anmeldung (einschließlich Validierung): 24. Juli 2012, 12 Uhr (mittags), Brüsseler Ortszeit Wenn Sie zu den Bewerbern gehören, die zum Assessment-Center zugelassen wurden, müssen Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (d. h. den unterzeichneten elektronischen Bewerbungsbogen und die einschlägigen Belege) zum Assessment-Center mitbringen ( 10 ). Verfahren: siehe Nummer 6.1 des Leitfadens für allgemeine Auswahlverfahren. ( 7 ) Bei Aufnahme in die Reserveliste der AD 5-Besoldungsgruppe im Wege einer Neuzuordnung (siehe Abschnitt I, Nummer 2) werden nur die Ergebnisse der für das Bestehen der AD 5-Besoldungsgruppe entscheidenden Prüfungen berücksichtigt. ( 8 ) Teilen sich mehrere Bewerber mit gleicher Punktzahl den letzten Platz, werden sie alle in die Reserveliste aufgenommen. ( 9 ) EPSO überprüft, ob die allgemeinen Zulassungsbedingungen erfüllt sind, und der Prüfungsausschuss überprüft, ob die besonderen Zulassungsbedingungen erfüllt sind. ( 10 ) Das Datum Ihres Assessment-Centers wird Ihnen über Ihr EPSO-Konto mitgeteilt.

BEKANNTMACHUNG DER ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHREN EPSO/AD/236/12 BIS 239/12 KONFERENZDOLMETSCHER (m/w) (DA/DE/EN/SK) (2012/C 197 A/02)

BEKANNTMACHUNG DER ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHREN EPSO/AD/236/12 BIS 239/12 KONFERENZDOLMETSCHER (m/w) (DA/DE/EN/SK) (2012/C 197 A/02) C 197 A/6 DE Amtsblatt der Europäischen Union 5.7.2012 BEKANNTMACHUNG DER ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHREN EPSO/AD/236/12 BIS 239/12 KONFERENZDOLMETSCHER (m/w) (DA/DE/EN/SK) (2012/C 197 A/02) Das Europäische

Mehr

EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO)

EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO) 13.7.2010 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 188 A/1 V (Bekanntmachungen) VERWALTUNGSVERFAHREN EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO) BEKANNTMACHUNG ALLGEMEINER AUSWAHLVERFAHREN FÜR ÜBERSETZER

Mehr

EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO)

EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO) 17.11.2010 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 312 A/1 V (Bekanntmachungen) VERWALTUNGSVERFAHREN EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO) BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AST/111/10

Mehr

BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AD/235/12 RECHTS- UND SPRACHSACHVERSTÄNDIGE (AD 7) KROATISCHER SPRACHE (HR) (2012/C 180 A/04)

BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AD/235/12 RECHTS- UND SPRACHSACHVERSTÄNDIGE (AD 7) KROATISCHER SPRACHE (HR) (2012/C 180 A/04) C 180 A/18 DE Amtsblatt der Europäischen Union 21.6.2012 BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AD/235/12 RECHTS- UND SPRACHSACHVERSTÄNDIGE (AD 7) KROATISCHER SPRACHE (HR) (2012/C 180

Mehr

BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AD/233/12 ÜBERSETZER (AD 5) KROATISCHER SPRACHE (HR) (2012/C 180 A/02)

BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AD/233/12 ÜBERSETZER (AD 5) KROATISCHER SPRACHE (HR) (2012/C 180 A/02) 21.6.2012 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 180 A/5 BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AD/233/12 ÜBERSETZER (AD 5) KROATISCHER SPRACHE (HR) (2012/C 180 A/02) Das Europäische Amt

Mehr

EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO)

EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO) 16.3.2010 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 64 A/1 V (Bekanntmachungen) VERWALTUNGSVERFAHREN EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO) BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS: EPSO/AD/177/10

Mehr

BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AD/244/12 Beamte (m/w) der Funktionsgruppe Administration kroatischer Staatsbürgerschaft

BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AD/244/12 Beamte (m/w) der Funktionsgruppe Administration kroatischer Staatsbürgerschaft 13.9.2012 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 276 A/5 BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AD/244/12 Beamte (m/w) der Funktionsgruppe Administration kroatischer Staatsbürgerschaft

Mehr

Eine Karriere im Herzen Europas

Eine Karriere im Herzen Europas Eine Karriere im Herzen Europas 1 Wo könnte ich arbeiten? Rat Parlament Kommission Ausschuss der Regionen Gerichtshof Bürgerbeauftragter Rechnungshof Wirtschafts- u. Sozialausschuss Datenschutzbeauftragter

Mehr

Mitteilungen und Bekanntmachungen

Mitteilungen und Bekanntmachungen Amtsblatt der Europäischen Union C 99 A Ausgabe in deutscher Sprache Mitteilungen und Bekanntmachungen 58. Jahrgang 26. März 2015 Inhalt V Bekanntmachungen VERWALTUNGSVERFAHREN Europäisches Amt für Personalauswahl

Mehr

EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO)

EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO) 23.11.2005 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 290 A/3 III (Bekanntmachungen) EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO) BEKANNTMACHUNG DES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AD/37/05 (2005/C 290 A/01)

Mehr

Meet the Challenge. Herzlich Willkommen. Informationsveranstaltung 11. März 2015

Meet the Challenge. Herzlich Willkommen. Informationsveranstaltung 11. März 2015 Meet the Challenge Herzlich Willkommen Informationsveranstaltung Meet the Challenge EU JOB Information des Bundeskanzleramtes Informationsveranstaltung Sabine Piska-Schmidt Wien, März 2015 sabine.piska-schmidt@bka.gv.at

Mehr

Arbeitsplatzbeschreibung

Arbeitsplatzbeschreibung Europäisches Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) Stellenausschreibung für die Stelle eines Hochrangigen Experten für Datenverwaltung / Gruppenleiters Überwachungsdatendienste

Mehr

Karrieremöglichkeiten bei den Europäischen Institutionen. Übersicht Auswahlverfahren Europäisches Amt für Personenauswahl

Karrieremöglichkeiten bei den Europäischen Institutionen. Übersicht Auswahlverfahren Europäisches Amt für Personenauswahl Karrieremöglichkeiten bei den Europäischen Institutionen Übersicht Auswahlverfahren Europäisches Amt für Personenauswahl Ihre Karriere bei der EU Beschäftigungsmöglichkeiten Welche Leute suchen wir? Europäische

Mehr

EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO)

EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO) 8.7.2010 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 184 A/1 V (Bekanntmachungen) VERWALTUNGSVERFAHREN EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO) LEITFADEN FÜR ALLGEMEINE AUSWAHLVERFAHREN (2010/C 184 A/01)

Mehr

ANSCHRIFT: Athena Court, Office 32, 3 rd floor, 2 Americanas Street,Potamos Yermasoyias, 4048 Limassol- Cypru P.O.Box 51673 CY-3507 Limasol - Cyprus

ANSCHRIFT: Athena Court, Office 32, 3 rd floor, 2 Americanas Street,Potamos Yermasoyias, 4048 Limassol- Cypru P.O.Box 51673 CY-3507 Limasol - Cyprus ANSCHRIFT: Athena Court, Office 32, 3 rd floor, 2 Americanas Street,Potamos Yermasoyias, 4048 Limassol- Cypru P.O.Box 51673 CY-3507 Limasol - Cyprus Tel: +357 25 325544 Fax: +357 25 318885 Email: info@interbrics.com

Mehr

EU JOB Information des Bundeskanzleramtes

EU JOB Information des Bundeskanzleramtes Meet the Challenge EU JOB Information des Bundeskanzleramtes Arbeiten bei den EU Institutionen Sabine Piska-Schmidt Wien, April 2013 sabine.piska-schmidt@bka.gv.at Arbeitgeber EU? EPSO ASSISTANT ADMINISTRATOR

Mehr

EU Careers Anleitung zur Online-Bewerbung

EU Careers Anleitung zur Online-Bewerbung EU Careers Anleitung zur Online-Bewerbung Juli 2015 Inhaltsverzeichnis 1) Ihr EPSO-Konto 2) Selbstbeurteilung 3) Bewerbungsformular 4) Kommunikation 5) Lebenslauf hochladen 2 1) Ihr EPSO-Konto Der gesamte

Mehr

Entscheiden Sie sich für eine EU Karriere

Entscheiden Sie sich für eine EU Karriere Entscheiden Sie sich für eine EU Karriere Kommission Wirtschaftsund Sozialausschuss Rat Ausschuss der Regionen Parlament Bürgerbeauftragte Gerichtshof Europäische Datenschutzbeauftragte Rechnungshof und

Mehr

EPSO/AST-SC/03/2015 - Sekretariatskräfte/ Büroangestellte Bewerbungsverfahren Leitfaden für Bewerber/-innen

EPSO/AST-SC/03/2015 - Sekretariatskräfte/ Büroangestellte Bewerbungsverfahren Leitfaden für Bewerber/-innen EPSO/AST-SC/03/2015 - Sekretariatskräfte/ Büroangestellte Bewerbungsverfahren Leitfaden für Bewerber/-innen 1. Beginnen Sie das Bewerbungsverfahren auf support-staff.eu-careers.eu Lesen Sie die Informationen

Mehr

BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AST/123/12 Assistenten (m/w) kroatischer Staatsbürgerschaft (AST 3) (2012/C 324 A/02)

BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AST/123/12 Assistenten (m/w) kroatischer Staatsbürgerschaft (AST 3) (2012/C 324 A/02) C 324 A/6 DE Amtsblatt der Europäischen Union 25.10.2012 BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AST/123/12 Assistenten (m/w) kroatischer Staatsbürgerschaft (AST 3) (2012/C 324 A/02) Das

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Ausgewählte europäische Staaten*, in denen Deutsch die Fremdsprache ist, die Ausgewählte am zweithäufigsten** europäische erlernt Staaten*, wird, in denen

Mehr

seit 1957 50. JAHRESTAG DER VERTRÄGE VON ROM GRAFIKHANDBUCH Logo Typografie Farben

seit 1957 50. JAHRESTAG DER VERTRÄGE VON ROM GRAFIKHANDBUCH Logo Typografie Farben 50. JAHRESTAG DER VERTRÄGE VON ROM GRAFIKHANDBUCH Logo Das Logo Größe des Logos Brand space (geschützter Bereich) Farbgestaltung des Logos Sprachliche Anpassung des Logos Was nicht erlaubt ist Typografie

Mehr

Erasmus+ Online Sprachunterstützung. Machen Sie das Beste aus Ihrer Erasmus+ Erfahrung!

Erasmus+ Online Sprachunterstützung. Machen Sie das Beste aus Ihrer Erasmus+ Erfahrung! Erasmus+ Online Sprachunterstützung Machen Sie das Beste aus Ihrer Erasmus+ Erfahrung! Erasmus+: prägende Erfahrungen - neue Perspektiven Erasmus+ zielt darauf ab, Kenntnisse und Arbeitsmarktchancen zu

Mehr

Entscheiden Sie sich für eine EU Karriere

Entscheiden Sie sich für eine EU Karriere Entscheiden Sie sich für eine EU Karriere Kommission Wirtschaftsund Sozialausschuss Rat Ausschuss der Regionen Parlament Bürgerbeauftragte Gerichtshof Europäische Datenschutzbeauftragte Rechnungshof und

Mehr

Auswahlsatzung. für den MBA-5tudiengang International Management {Fuli-Time}

Auswahlsatzung. für den MBA-5tudiengang International Management {Fuli-Time} Auswahlsatzung für den MBA-5tudiengang International Management {Fuli-Time} Aufgrund von 6 Abs. 2 und des Gesetzes über die Zulassung zum Hochschulstudium in Baden Württemberg (Hochschulzulassungsgesetz

Mehr

Generalsekretariat der Europäischen Kommission

Generalsekretariat der Europäischen Kommission Generalsekretariat der Europäischen Kommission Ausschreibung der Stelle eines Direktors (m/w) (AD14) Brüssel (Artikel 29 Absatz 2 des Statuts der Beamten der Europäischen Union) Amtsblatt C 195 A vom 25.

Mehr

EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO)

EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO) 15.9.2010 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 248 A/1 V (Bekanntmachungen) VERWALTUNGSVERFAHREN EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO) BEKANNTMACHUNG ALLGEMEINER AUSWAHLVERFAHREN EPSO/AD/192-197/10

Mehr

L-Luxemburg: FL/RAIL11 Übersetzungsdienste 2011/S 226-365961. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

L-Luxemburg: FL/RAIL11 Übersetzungsdienste 2011/S 226-365961. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/7 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:365961-2011:text:de:html L-Luxemburg: FL/RAIL11 Übersetzungsdienste 2011/S 226-365961 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen

Mehr

Meet the Challenge Meine Karriere in der EU

Meet the Challenge Meine Karriere in der EU Meet the Challenge Meine Karriere in der EU EU JOB Information des Bundeskanzleramts 5. April 2016 Sabine Piska-Schmidt Meine Karriere in der EU - Überblick Wo sind meine Einsatzgebiete? Was muss ich mitbringen?

Mehr

EVP-Fraktion im Europäischen Parlament. Regelung über Praktika im Sekretariat der EVP-Fraktion. des Europäischen Parlaments

EVP-Fraktion im Europäischen Parlament. Regelung über Praktika im Sekretariat der EVP-Fraktion. des Europäischen Parlaments Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten) im Europäischen Parlament Group of the European People's Party (Christian Democrats) in the European Parliament Groupe du Parti Populaire Européen

Mehr

«Eine Karriere in Europa die EU braucht Sie!» Auswärtiges Amt, Referat E 01- Personal in der EU (Stand: 11/2013)

«Eine Karriere in Europa die EU braucht Sie!» Auswärtiges Amt, Referat E 01- Personal in der EU (Stand: 11/2013) «Eine Karriere in Europa die EU braucht Sie!» Auswärtiges Amt, Referat E 01- Personal in der EU (Stand: 11/2013) >>>Informationen zur Weitergabe an Interessenten

Mehr

Angaben zum Schuljahresbeginn an den Europäischen Schulen

Angaben zum Schuljahresbeginn an den Europäischen Schulen Schola Europaea Büro des Generalsekretärs Réf. : 2017-10-D-31-de-1 Orig. : FR Angaben zum Schuljahresbeginn 2017-2018 an den Europäischen Schulen Oberster Rat der Europäischen Schulen Sitzung vom 5., 6.

Mehr

Juvenes Translatores

Juvenes Translatores 1 of 10 2013-05-24 13:31 Juvenes Translatores Regeln herunterladen Die Generaldirektion Übersetzung (GD Übersetzung) der Europäischen Kommission veranstaltet einen Übersetzungswettbewerb für Schulen in

Mehr

FRAKTION DER EUROPÄISCHEN VOLKSPARTEI (CHRISTDEMOKRATEN) IM EUROPÄISCHEN PARLAMENT STELLENAUSSCHREIBUNG EVP/AST/2012/8

FRAKTION DER EUROPÄISCHEN VOLKSPARTEI (CHRISTDEMOKRATEN) IM EUROPÄISCHEN PARLAMENT STELLENAUSSCHREIBUNG EVP/AST/2012/8 Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten) im Europäischen Parlament Group of the European People's Party (Christian Democrats) in the European Parliament Groupe du Parti Populaire Européen

Mehr

Elektronische Postkorbübung (e-tray): Verwaltungsräte

Elektronische Postkorbübung (e-tray): Verwaltungsräte Elektronische Postkorbübung (e-tray): Verwaltungsräte Was ist ein elektronischer Postkorb? Bei der elektronischen Postkorbübung handelt es sich um eine rechnergestützte Simulation einer realen Arbeitssituation

Mehr

Meet the Challenge Meine Karriere in der EU

Meet the Challenge Meine Karriere in der EU Meet the Challenge Meine Karriere in der EU EU JOB Information des Bundeskanzleramtes 12. Juli 2017 Sabine Piska-Schmidt sabine.piska-schmidt@bka.gv.at Meine Karriere in der EU - Überblick Wo sind meine

Mehr

Aufnahmeordnung für den Masterstudiengang "Elektrotechnik und Informationstechnik" der Universität Bremen vom 19. Februar 2014

Aufnahmeordnung für den Masterstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik der Universität Bremen vom 19. Februar 2014 Aufnahmeordnung für den Masterstudiengang "Elektrotechnik und Informationstechnik" der Universität Bremen vom 19. Februar 2014 Der Rektor der Universität Bremen hat am 19. Februar 2014 nach 110 Absatz

Mehr

Eine Karriere im Herzens Europas. Steffen Ludwig European Personnel Selection Office

Eine Karriere im Herzens Europas. Steffen Ludwig European Personnel Selection Office Eine Karriere im Herzens Europas Steffen Ludwig European Personnel Selection Office 1 EPSO selektiert Personal für European Commission European Parliament Council Committee of the Regions Economic & Social

Mehr

AS-Call Telefonkonferenz

AS-Call Telefonkonferenz AS-Call Telefonkonferenz einfach, flexibel, kostengünstig AS Infodienste einfach clever kommunizieren AS Infodienste einfach clever kommunizieren AS-Call Telefonkonferenz: Einfach kostengünstig Besprechen

Mehr

Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP)

Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP) Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP) Hinweise für Bewerberinnen und Bewerber ohne ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss zur Zulassung zum Weiterbildenden

Mehr

Die Aufnahme des Studiums ist immer nur zum Wintersemester möglich.

Die Aufnahme des Studiums ist immer nur zum Wintersemester möglich. FAQs Master EB: Wann kann ich das Masterstudium beginnen? Die Aufnahme des Studiums ist immer nur zum Wintersemester möglich. Wie kann ich mich für den Masterstudiengang Europäische Betriebswirtschaft

Mehr

Internationaler Sprachdienstleister

Internationaler Sprachdienstleister Ausgabe Juni / 2007 Internationaler Sprachdienstleister Team Das Team und Dolmetscher AIGOR-Interlingua steht für Qualität und Zuverlässigkeit, Termintreue und Fachkompetenz - ganz gleich welchen Inhalt

Mehr

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN. Vorschlag für GEMEINSAME REGELUNG

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN. Vorschlag für GEMEINSAME REGELUNG KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN Brüssel, den 15.4.2004 SEK(2004) 411 endgültig Vorschlag für GEMEINSAME REGELUNG zur Festlegung der Modalitäten für die Überweisung eines Teils der Dienstbezüge

Mehr

Generaldirektion Haushalt. Ausschreibung der Stelle eines Hauptberaters (m/w) (Besoldungsgruppe AD14) Brüssel

Generaldirektion Haushalt. Ausschreibung der Stelle eines Hauptberaters (m/w) (Besoldungsgruppe AD14) Brüssel Generaldirektion Haushalt Ausschreibung der Stelle eines Hauptberaters (m/w) (Besoldungsgruppe AD14) Brüssel (Artikel 29 Absatz 2 des Statuts der Beamten der Europäischen Union) Die Generaldirektion Haushalt

Mehr

Erasmus+ Online Sprachunterstützung. Machen Sie das Beste aus Ihrer Erasmus+ Erfahrung!

Erasmus+ Online Sprachunterstützung. Machen Sie das Beste aus Ihrer Erasmus+ Erfahrung! Erasmus+ Online Sprachunterstützung Machen Sie das Beste aus Ihrer Erasmus+ Erfahrung! Erasmus+: prägende Erfahrungen - neue Perspektiven Erasmus+ zielt darauf ab, Kenntnisse und Arbeitsmarktchancen zu

Mehr

AUFNAHMEORDNUNG. Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.v.

AUFNAHMEORDNUNG. Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.v. AUFNAHMEORDNUNG 1. Begriffsbestimmungen 1.1 Konferenzdolmetscher 1 Konferenzdolmetscher¹ dolmetschen bei internationalen zwei- oder mehrsprachigen Sitzungen, Konferenzen, Kongressen und anderen Veranstaltungen.

Mehr

NEU in Easy Learning Version 6:

NEU in Easy Learning Version 6: NEU in Easy Learning Version 6: - NEU im Sortiment: Sprachkurs Englisch 3 für sehr fortgeschrittenes Englisch, 100 Lektionen auf Niveau B1-C1 - NEU im Sortiment: Komplettkurs Englisch inklusive Kurs 3:

Mehr

Merkblatt über die staatliche Prüfung für Übersetzer/innen und Dolmetscher/innen

Merkblatt über die staatliche Prüfung für Übersetzer/innen und Dolmetscher/innen Merkblatt über die staatliche Prüfung für Übersetzer/innen und Dolmetscher/innen 1. Rechtsgrundlage Die staatliche Prüfung für Übersetzer und Dolmetscher ist durch die Ordnung der Staatlichen Prüfung für

Mehr

Satzung über das Eignungsverfahren für den Masterstudiengang European Master of Science in Management an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Satzung über das Eignungsverfahren für den Masterstudiengang European Master of Science in Management an der Ludwig-Maximilians-Universität München Satzung über das Eignungsverfahren für den Masterstudiengang European Master of Science in Management an der Ludwig-Maximilians-Universität München Vom 4. Juli 2008 Auf Grund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2

Mehr

AUFFORDERUNG ZUR INTERESSENBEKUNDUNG VERTRAGSBEDIENSTETE

AUFFORDERUNG ZUR INTERESSENBEKUNDUNG VERTRAGSBEDIENSTETE AUFFORDERUNG ZUR INTERESSENBEKUNDUNG VERTRAGSBEDIENSTETE IM BEREICH DER IKT-SICHERHEIT Funktionsgruppe III: IKT-Sicherheitsassistent(in) Funktionsgruppe IV: IKT-Sicherheitsanalytiker(in) EPSO/CAST/S/7/2013

Mehr

Diese Grundsätze dienen der Konkretisierung des 3 HBankDAPrV.

Diese Grundsätze dienen der Konkretisierung des 3 HBankDAPrV. Grundsätze für das Auswahlverfahren bei der Einstellung von Bewerberinnen und Bewerbern in den Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des höheren Bankdienstes und beim Aufstieg in die Laufbahn des höheren

Mehr

ORDNUNG STEUERWISSENSCHAFTEN (TAXATION) FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFTEN ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG

ORDNUNG STEUERWISSENSCHAFTEN (TAXATION) FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFTEN ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFTEN ORDNUNG ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG STEUERWISSENSCHAFTEN (TAXATION) Neufassung beschlossen in der 233. Sitzung des Fachbereichsrats

Mehr

Arbeitsplatzbeschreibung

Arbeitsplatzbeschreibung Europäisches Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) Stellenausschreibung für die Stelle eines Experten für Tuberkulose (m/w) im Referat Unterstützung für Überwachung und Reaktion

Mehr

(Text von Bedeutung für den EWR) (2014/908/EU)

(Text von Bedeutung für den EWR) (2014/908/EU) 16.12.2014 L 359/155 DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS R KOMMISSION vom 12. Dezember 2014 über die Gleichwertigkeit der aufsichtlichen und rechtlichen Anforderungen bestimmter Drittländer und Gebiete für die Zwecke

Mehr

Stellenausschreibung und Aufstellung einer Reserveliste für die Stelle Leiter des Referats Verwaltung und Finanzen (m/w) (TA-AD9) des GEREK-Büros

Stellenausschreibung und Aufstellung einer Reserveliste für die Stelle Leiter des Referats Verwaltung und Finanzen (m/w) (TA-AD9) des GEREK-Büros Stellenausschreibung und Aufstellung einer Reserveliste für die Stelle Leiter des Referats Verwaltung und Finanzen (m/w) (TA-AD9) des GEREK-Büros Ref. BEREC/2015/02 Veröffentlichung Stellenbezeichnung

Mehr

Microsoft Dynamics NAV. Länder- Verfügbarkeits- Übersicht. Deutschsprachige Ausgabe für Deutschland, Österreich und die Schweiz. 06.

Microsoft Dynamics NAV. Länder- Verfügbarkeits- Übersicht. Deutschsprachige Ausgabe für Deutschland, Österreich und die Schweiz. 06. Microsoft Dynamics NAV Länder- Verfügbarkeits- Übersicht Deutschsprachige Ausgabe für Deutschland, Österreich und die Schweiz Microsoft Dynamics NAV Countries availability overview German-language edition

Mehr

Fragebogen für Übersetzer, Dolmetscher und Lektoren

Fragebogen für Übersetzer, Dolmetscher und Lektoren Fragebogen für Übersetzer, Dolmetscher und Lektoren Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus! Bewerbung als* Freiberuflicher Übersetzer Dolmetscher Lektor I. Persönliche Daten Anrede*: Frau

Mehr

Zulassungsordnung der Universität Heidelberg für den weiterbildenden Master-Studiengang Advanced Physical Methods in Radiotherapy

Zulassungsordnung der Universität Heidelberg für den weiterbildenden Master-Studiengang Advanced Physical Methods in Radiotherapy Universität Heidelberg Seite 325 Zulassungsordnung der Universität Heidelberg für den weiterbildenden Master-Studiengang Advanced Physical Methods in Radiotherapy vom 20.05.2014 Auf Grund von 63 Abs. 2,

Mehr

Am 19. Juni 2012 erließ der Gerichtshof ein Urteil in der Rechtssache C 307/10 IP Translator und gab folgende Antworten auf die Vorlagefragen:

Am 19. Juni 2012 erließ der Gerichtshof ein Urteil in der Rechtssache C 307/10 IP Translator und gab folgende Antworten auf die Vorlagefragen: Gemeinsame Mitteilung zur gemeinsamen Praxis bei den in den Klassenüberschriften der Nizzaer Klassifikation enthaltenen Oberbegriffen v1.1, 20. Februar 2014 Am 19. Juni 2012 erließ der Gerichtshof ein

Mehr

EU JOB Information des Bundeskanzleramtes

EU JOB Information des Bundeskanzleramtes Meet the Challenge EU JOB Information des Bundeskanzleramtes Arbeiten bei den EU Institutionen Sabine Piska-Schmidt Wien, Februar 2015 sabine.piska-schmidt@bka.gv.at Arbeitgeber EU? EPSO ASSISTANT ADMINISTRATOR

Mehr

ANHANG. zum. Vorschlag für einen Beschluss des Rates

ANHANG. zum. Vorschlag für einen Beschluss des Rates EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 18.2.2016 COM(2016) 70 final ANNEX 1 ANHANG zum Vorschlag für einen Beschluss des Rates über die Unterzeichnung im Namen der Europäischen Union und ihrer Mitgliedstaaten

Mehr

Aufnahmeordnung für den Masterstudiengang Transnationale Literaturwissenschaft: Literatur, Theater, Film der Universität Bremen vom 22.

Aufnahmeordnung für den Masterstudiengang Transnationale Literaturwissenschaft: Literatur, Theater, Film der Universität Bremen vom 22. Aufnahmeordnung für den Masterstudiengang Transnationale Literaturwissenschaft: Literatur, Theater, Film der Universität Bremen vom 22. Januar 2014 Der Rektor der Universität Bremen hat am 22. Januar 2014

Mehr

Hinweise zu den Praktikumsregelungen zum Erwerb der Fachhochschulreife

Hinweise zu den Praktikumsregelungen zum Erwerb der Fachhochschulreife Niedersächsisches Kultusministerium Hinweise zu den Praktikumsregelungen zum Erwerb der Fachhochschulreife 1. Praktikumsregelungen für Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe,

Mehr

COM/2015/20008. Sitz des EIT ist Budapest. Weitere Informationen finden Sie unter: http://eit.europa.eu.

COM/2015/20008. Sitz des EIT ist Budapest. Weitere Informationen finden Sie unter: http://eit.europa.eu. AUSSCHREIBUNG EINER DIREKTORENSTELLE (m/w) (Besoldungsgruppe AD 14) beim Europäischen Innovations- und Technologieinstitut (EIT) in Budapest Amtsblatt C 222 A vom 7.7.2015 COM/2015/20008 Das Europäischen

Mehr

ProMosaik Trans Ihr interkulturelles Übersetzungsbüro

ProMosaik Trans Ihr interkulturelles Übersetzungsbüro ProMosaik Trans Ihr interkulturelles Übersetzungsbüro ProMosaik Trans ist Ihr Ansprechpartner, wenn es um professionelle Übersetzungen und professionelles Dolmetschen geht. Wir übersetzen und dolmetschen

Mehr

DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS DER KOMMISSION. vom 22.10.2014

DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS DER KOMMISSION. vom 22.10.2014 EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 22.10.2014 C(2014) 7594 final DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS DER KOMMISSION vom 22.10.2014 zur Änderung des Durchführungsbeschlusses K(2011)5500 endgültig in Bezug auf den Titel

Mehr

Interne Richtlinien zu den Möglichkeiten der Zweisprachigkeit

Interne Richtlinien zu den Möglichkeiten der Zweisprachigkeit Service de l enseignement secondaire du deuxième degré Amt für Unterricht der Sekundarstufe 2 Collège Sainte-Croix Kollegium Heilig Kreuz Interne Richtlinien zu den Möglichkeiten der Zweisprachigkeit Rechtliche

Mehr

Abschnitt 1 Anwendungsbereich und Allgemeine Anforderungen an die Konformitätsbewertung 1 Anwendungsbereich

Abschnitt 1 Anwendungsbereich und Allgemeine Anforderungen an die Konformitätsbewertung 1 Anwendungsbereich 13.06.2007 Verordnung über Medizinprodukte - (Medizinprodukte-Verordnung - MPV)* vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3854), zuletzt geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 16. Februar 2007 (BGBl. I S.

Mehr

Zulassungsordnung. gemäß Beschluss des Senats nach 17 Grundordnung vom 19.12.2012. für die Studiengänge. Executive Master Healthcare Management (MBA)

Zulassungsordnung. gemäß Beschluss des Senats nach 17 Grundordnung vom 19.12.2012. für die Studiengänge. Executive Master Healthcare Management (MBA) Zulassungsordnung für die Studiengänge Executive Master Healthcare Management (MHM) Executive Master of Business Administration (EMBA) an der SRH Hochschule Berlin gemäß Beschluss des Senats nach 17 Grundordnung

Mehr

Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV)

Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV) Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV) Vom 20. Dezember 2001, BGBl. I S. 3854 geändert am 4. Dezember 2002, BGBl I S. 4456 zuletzt geändert am 13. Februar 2004, BGBl I S. 216

Mehr

Aufnahmeordnung für den Masterstudiengang Transkulturelle Studien der Universität Bremen Vom 19. Februar 2014

Aufnahmeordnung für den Masterstudiengang Transkulturelle Studien der Universität Bremen Vom 19. Februar 2014 Aufnahmeordnung für den Masterstudiengang Transkulturelle Studien der Universität Bremen Vom 19. Februar 2014 Der Rektor der Universität Bremen hat am 19. Februar 2014 nach 110 Absatz 3 des Bremischen

Mehr

Informationen zur Zulassung zum Bachelor-Studium an der VWA-Hochschule für berufsbegleitendes Studium

Informationen zur Zulassung zum Bachelor-Studium an der VWA-Hochschule für berufsbegleitendes Studium Informationen zur Zulassung zum Bachelor-Studium an der VWA-Hochschule für berufsbegleitendes Studium Bevor Sie weiterlesen: Zunächst einige wichtige Hinweise! 1. Wer an der VWA-Hochschule studieren möchte,

Mehr

Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV)

Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV) 05.07.2005 Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV) vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3854), zuletzt geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 13. Februar 2004 (BGBl. I S. 216)

Mehr

EUROPÄISCHE KOMMISSION

EUROPÄISCHE KOMMISSION 31.7.2013 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 219 A/1 V (Bekanntmachungen) VERWALTUNGSVERFAHREN EUROPÄISCHE KOMMISSION EUROPÄISCHER DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER Ausschreibung der Stelle des Europäischen Datenschutzbeauftragten

Mehr

Zulassungsrichtlinie

Zulassungsrichtlinie Zulassungsrichtlinie-Master-1.1.1.doc Seite - 1 - Stand: 11.6.2010 Zulassungsrichtlinie der Wiesbaden Business School der Hochschule RheinMain University of Applied Sciences Wiesbaden Rüsselsheim Geisenheim

Mehr

Stellenausschreibung: Sachverständiger Ausbrucheindämmung Referat: Unterstützung für Überwachung und Reaktion Referenz: ECDC/TA/AD/2017/SRS-EOR

Stellenausschreibung: Sachverständiger Ausbrucheindämmung Referat: Unterstützung für Überwachung und Reaktion Referenz: ECDC/TA/AD/2017/SRS-EOR Stellenausschreibung: Sachverständiger Ausbrucheindämmung Referat: Unterstützung für Überwachung und Reaktion Referenz: ECDC/TA/AD/2017/SRS-EOR Bewerbungen für die genannte Stelle eines Bediensteten auf

Mehr

WEEE im Vereinigten Königreich (UK) und eine allgemeine WEEE-Einführung

WEEE im Vereinigten Königreich (UK) und eine allgemeine WEEE-Einführung WEEE im Vereinigten Königreich (UK) und eine allgemeine WEEE-Einführung Frankfurt, 3. November 2015 Dipl.-Wi.-Ing. (FH) Sebastian Siebert 1 Allgemeine WEEE-Einführung Wer ist registrierungspflichtig? -

Mehr

Vorläufige Info-Version. Vorläufige Informationen über die Zulassungsbedingungen für den Master-Studiengang Komparatistik

Vorläufige Info-Version. Vorläufige Informationen über die Zulassungsbedingungen für den Master-Studiengang Komparatistik Vorläufige Informationen über die Zulassungsbedingungen für den Master-Studiengang Komparatistik. Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um mich um den Master-Studiengang Komparatistik bewerben zu können?

Mehr

eine hauptamtliche Dozentin bzw. einen hauptamtlichen Dozenten für den Schulungsbereich Informationstechnik

eine hauptamtliche Dozentin bzw. einen hauptamtlichen Dozenten für den Schulungsbereich Informationstechnik Das Bundesamt für Verfassungsschutz ist der Inlandsnachrichtendienst der Bundesrepublik Deutschland. Es hat unter anderem die Aufgabe, Informationen über extremistische und terroristische Bestrebungen

Mehr

BEKANNTMACHUNG DES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AST/45/08 (2008/C 16 A/02)

BEKANNTMACHUNG DES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AST/45/08 (2008/C 16 A/02) C 16 A/16 DE Amtsblatt der Europäischen Union 23.1.2008 BEKANNTMACHUNG DES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AST/45/08 (2008/C 16 A/02) Das Europäische Amt für Personalauswahl (EPSO) führt Zulassungstests

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 31/2013 vom 1. August 2013

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 31/2013 vom 1. August 2013 Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 31/2013 vom 1. August 2013 Zulassungsordnung für den konsekutiven Master-Studiengang Recht für die öffentliche Verwaltung des Fachbereichs

Mehr

Meet the Challenge. Herzlich Willkommen. Informationsveranstaltung 4. Dezember 2013

Meet the Challenge. Herzlich Willkommen. Informationsveranstaltung 4. Dezember 2013 Meet the Challenge Herzlich Willkommen Informationsveranstaltung Meet the Challenge EU JOB Information des Bundeskanzleramtes Infoveranstaltung Sabine Piska-Schmidt Wien, Dezember 2013 sabine.piska-schmidt@bka.gv.at

Mehr

EUROPÄISCHE KOMMISSION

EUROPÄISCHE KOMMISSION 28.5.2014 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 163 A/1 V (Bekanntmachungen) VERWALTUNGSVERFAHREN EUROPÄISCHE KOMMISSION Europäischer Datenschutzbeauftragter Ausschreibung der Stelle des stellvertretenden

Mehr

DIE EUROPÄISCHEN BÜRGER UND IHRE SPRACHEN

DIE EUROPÄISCHEN BÜRGER UND IHRE SPRACHEN Spezial Eurobarometer 386 DIE EUROPÄISCHEN BÜRGER UND IHRE SPRACHEN BERICHT Befragung: Februar - März 2012 Veröffentlichung: Juni 2012 Diese Umfrage wurde von der Europäischen Kommission, Generaldirektion

Mehr

ANHANG. zum. Vorschlag für einen Beschluss des Rates

ANHANG. zum. Vorschlag für einen Beschluss des Rates EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 17.2.2014 COM(2014) 93 final ANNEX 1 ANHANG ZUSATZPROTOKOLL ZUM ABKOMMEN ZWISCHEN DER EUROPÄISCHEN WIRTSCHAFTSGEMEINSCHAFT UND DEM KÖNIGREICH NORWEGEN ANLÄSSLICH DES

Mehr

Ablauf Vorstellungsgespräch

Ablauf Vorstellungsgespräch Leitfaden für Vorstellungsgespräche Ablauf Vorstellungsgespräch Bewerber: Bewerbung als: Interviewer: Datum: ERGEBNIS DES VORSTELLUNGSGESPRÄCHS Gesamtpunktzahl 14-16 Hervorragend 9 13 Kompetent 6-8 Entwicklungsbedarf

Mehr

1. Zum Begriff internationale Sprache

1. Zum Begriff internationale Sprache Deutsch als internationale Sprache (Ulrich Ammon) 1. Zum Begriff internationale Sprache 2. Deutsch als Fremdsprache 3. Deutsch als Minderheitssprache 4. Deutsch als staatliche Amtssprache 5. Sprecherzahl

Mehr

Amts- und Arbeitssprachen der EU

Amts- und Arbeitssprachen der EU Amts- und Arbeitssprachen der EU I. Begriff Amtssprache ist die offizielle Sprache eines Staates für Gesetzgebung, Verwaltung, Gerichte und Schulen. Die Festlegung einer Amtssprache vermittelt den Bürgern

Mehr

Anleitung für eine erfolgreiche Online-Bewerbung

Anleitung für eine erfolgreiche Online-Bewerbung Anleitung für eine erfolgreiche Online-Bewerbung Das Online-Bewerbungsverfahren für den schleswig-holsteinischen Schuldienst bietet Ihnen die Möglichkeit, sich sowohl auf schulbezogene Stellenangebote

Mehr

Vom 4. August 2014. Die Zahl der Studienanfängerplätze ergibt sich aus der Verordnung des Wissenschaftsministeriums

Vom 4. August 2014. Die Zahl der Studienanfängerplätze ergibt sich aus der Verordnung des Wissenschaftsministeriums Satzung der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen Geislingen (HfWU) zur Regelung des Zulassungs- und Auswahlverfahrens im Masterstudiengang International Management Vom 4. August 2014 Der Senat

Mehr

Schlüsselzahlen zum Sprachenlernen an den Schulen in Europa 2012

Schlüsselzahlen zum Sprachenlernen an den Schulen in Europa 2012 Schlüsselzahlen zum Sprachenlernen an den Schulen in Europa 2012 Die Schlüsselzahlen zum Sprachenlernen an den Schulen in Europa 2012 vermitteln ein vollständiges Bild der Systeme des Fremdsprachenunterrichts

Mehr

Aktivieren von Onlinediensten im Volume Licensing Service Center

Aktivieren von Onlinediensten im Volume Licensing Service Center November 2014 Aktivieren von Onlinediensten im Volume Licensing Service Center Über das Microsoft Volume Licensing Service Center können Kunden im Open- Programm ihre neuen Microsoft Online Services im

Mehr

Ordnung zur Feststellung der besonderen Eignung für den Weiterbildenden Masterstudiengang Gewerblicher Rechtsschutz" an der Juristischen Fakultät

Ordnung zur Feststellung der besonderen Eignung für den Weiterbildenden Masterstudiengang Gewerblicher Rechtsschutz an der Juristischen Fakultät Ordnung zur Feststellung der besonderen Eignung für den Weiterbildenden Masterstudiengang Gewerblicher Rechtsschutz" an der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 24.06.2008

Mehr

EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO)

EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO) 23.1.2008 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 16 A/1 V (Bekanntmachungen) VERWALTUNGSVERFAHREN EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO) BEKANNTMACHUNG ALLGEMEINER AUSWAHLVERFAHREN (2008/C 16 A/01)

Mehr

Mitteilung der Kommission. Muster für eine Erklärung über die zur Einstufung als KMU erforderlichen Angaben (2003/C 118/03)

Mitteilung der Kommission. Muster für eine Erklärung über die zur Einstufung als KMU erforderlichen Angaben (2003/C 118/03) 20.5.2003 Amtsblatt der Europäischen Union C 118/5 Mitteilung der Kommission Muster für eine Erklärung über die zur Einstufung als KMU erforderlichen Angaben (2003/C 118/03) Durch diese Mitteilung soll

Mehr

Schweizer Verordnung über Bedarfsgegenstände in Kontakt mit Lebensmitteln (SR 817.023.21) Zugelassene Stoffe für Verpackungstinten

Schweizer Verordnung über Bedarfsgegenstände in Kontakt mit Lebensmitteln (SR 817.023.21) Zugelassene Stoffe für Verpackungstinten Schweizer Verordnung über Bedarfsgegenstände in Kontakt mit Lebensmitteln (SR 817.023.21) Zugelassene Stoffe für Verpackungstinten Fragen und Antworten Seite 1 von 6 Das Eidgenössische Department des Innern

Mehr

Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den Masterstudiengang International Supply Chain Management (MSCM)

Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den Masterstudiengang International Supply Chain Management (MSCM) Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den Masterstudiengang International Supply Chain Management (MSCM) Beschlossen vom Fakultätsrat der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften am 04.12.2013,

Mehr

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen VERFAHREN IM UNTERSCHWELLENBEREICH BEKANNTMACHUNG ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER I.1 NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N) Offizielle Bezeichnung: Marktgemeinde Brunn am Gebirge Postanschrift: Franz

Mehr