Beratung des LASV mit den Verbänden von Menschen mit Behinderung und den Sozialverbänden am in Potsdam

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Beratung des LASV mit den Verbänden von Menschen mit Behinderung und den Sozialverbänden am in Potsdam"

Transkript

1 Beratung des LASV mit den Verbänden von Menschen mit Behinderung und den Sozialverbänden am in Potsdam Schwerbehindertenrecht und die Mobilität von Menschen mit Behinderung Voraussetzung zur Inanspruchnahme von Parkerleichterungen

2 Feststellung der Schwerbehinderteneigenschaft und Zuerkennung von Nachteilsausgleichen gültiger Schwerbehindertenausweis Beiblatt mit gültiger Wertmarke Bescheinigung des LASV zur Vorlage bei der zuständigen Straßenverkehrsbehörde Förderung der Mobilität SGB IX Steuerrecht Ausnahmegenehmigungen im Straßenverkehr Landesrecht 2

3 3

4 Förderung der Mobilität für behinderte Menschen SGB IX unentgeltliche Beförderung im ÖPNV schwerbehinderte Menschen, die in ihrer Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr erheblich beeinträchtigt sind schwerbehinderte Menschen mit außergewöhnlicher Gehbehinderung gehörlose Menschen blinde Menschen hilflose Menschen MZ G MZ ag MZ Gl MZ Bl MZ H 4

5 Förderung der Mobilität für behinderte Menschen Steuervergünstigungen Kraftfahrzeugsteuergesetz Kraftfahrzeugsteuer Steuerbefreiung MZ H, Bl, ag Steuerermäßigung MZ Gl MZ G (Wahlrecht: unentgeltliche Beförderung oder Kfz-Steuerermäßigung 5

6 Förderung der Mobilität für behinderte Menschen Straßenverkehrsordnung (StVO) schwerbehinderte Menschen mit MZ ag, Bl schwerbeh. Menschen mit beidseitiger Amelie oder Phokomelie oder vergleichbare Funktionseinschränkungen (völliger Funktionsverlust der Arme einschließlich der Schulter- und Ellenbogengelenke) z. B. Parken auf Behindertenparkplätzen Parken im eingeschränkten Halteverbot Überschreitung der Parkdauer Parken auf Anwohnerparkplätzen bis zu 3 Stunden Parken ohne Gebühr und zeitliche Begrenzung Parken in verkehrsberuhigten Zonen 46 StVO blauer Parkausweis Ausnahmegenehmigung durch zuständige Straßenverkehrsbehörde 6

7 Förderung der Mobilität für behinderte Menschen Erlass des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft vom i.v.m. StVO MZ ag wird nicht erreicht, aber nachfolgende gesundheitliche Voraussetzungen liegen vor: 1. schwerbehinderte Menschen mit den MZ G und B und einem GdB von wenigstens 80 allein für Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen (und der Lendenwirbelsäule, soweit sich diese auf das Gehvermögen auswirken) 2. schwerbehinderte Menschen mit den MZ G und B und einem GdB von wenigstens 70 allein für Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen (und der Lendenwirbelsäule, soweit sich diese auf das Gehvermögen auswirken) und gleichzeitig einem GdB von wenigstens 50 für Funktionsstörungen des Herzens oder der Atmungsorgane 7

8 3. schwerbehinderte Menschen, die an Morbus Crohn oder Colitis- Ulcerosa erkrankt sind, wenn hierfür ein GdB von wenigsten 60 vorliegt 4. schwerbehinderte Menschen mit künstlichem Darmausgang und zugleich künstlicher Harnableitung, wenn hierfür ein GdB von wenigstens 70 vorliegt. Parken auf Behindertenparkplätzen im Land Brandenburg und Berlin StVO gilt bundesweite Inanspruchnahme von Parkerleichterungen Versorgungsverwaltung prüft, ob gesundheitliche Voraussetzungen vorliegen Bescheinigung Ausnahmegenehmigung (orange) erteilt Straßenverkehrsbehörde 8

9 9

10 10

11 Vielen Dank! Landesamt für Brandenburg Abteilung 3, Dezernat 31 Lipezker Str. 45, Haus Cottbus Tel.: (0355)

1. Ausfertigung Verbleib bei der Straßenverkehrsbehörde

1. Ausfertigung Verbleib bei der Straßenverkehrsbehörde 1. Ausfertigung Verbleib bei der Straßenverkehrsbehörde Stadtverwaltung Ingelheim am Rhein Ordnungs- und Standesamt Neuer Markt 1 55218 Ingelheim am Rhein Antragsteller: Adresse: _ (Vor- und Nachname,

Mehr

Parkerleichterungen für Schwerbehinderte

Parkerleichterungen für Schwerbehinderte Parkerleichterungen für Schwerbehinderte Sie wohnen in der Stadt Nienburg/Weser und benötigen einen Parkausweis und/oder eine Parkerleichterung für Schwerbehinderte? An wen muss ich mich wenden? Für die

Mehr

Parkerleichterung für Menschen mit Behinderungen beantragen, Merkmale G und B

Parkerleichterung für Menschen mit Behinderungen beantragen, Merkmale G und B Parkerleichterung für Menschen mit Behinderungen beantragen, Merkmale G und B Schwerbehinderte Menschen mit Behinderungen der Merkmale G und B können besondere Parkausweise beantragen. Basisinformationen

Mehr

1 Erteilung einer Ausnahmegenehmigung zur Bewilligung von Parkerleichterungen für Schwerbehinderte mit außergewöhnlicher Gehbehinderung und für Blinde

1 Erteilung einer Ausnahmegenehmigung zur Bewilligung von Parkerleichterungen für Schwerbehinderte mit außergewöhnlicher Gehbehinderung und für Blinde 1 Erteilung einer Ausnahmegenehmigung zur Bewilligung von Parkerleichterungen für Schwerbehinderte mit außergewöhnlicher Gehbehinderung und für Blinde Um einen Antrag auf Ausnahmegenehmigung zur Bewilligung

Mehr

Bitte beachten Sie, dass mit dem Schwerbehindertenausweis allein keine Parkerleichterungen nach der Straßenverkehrsordnung verbunden sind.

Bitte beachten Sie, dass mit dem Schwerbehindertenausweis allein keine Parkerleichterungen nach der Straßenverkehrsordnung verbunden sind. Parkerleichterung für Schwerbehinderte Schwerbehinderten mit außergewöhnlicher Gehbehinderung (Merkzeichen ag) und Blinden (Merkzeichen Bl) können Parkerleichterungen dadurch gewährt werden, dass sie durch

Mehr

Parkplatzsituation für Menschen mit Behinderungen

Parkplatzsituation für Menschen mit Behinderungen BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 18/310 S Stadtbürgerschaft 18. Wahlperiode 19.03.13 Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion der CDU Parkplatzsituation für Menschen mit Behinderungen 1

Mehr

Hilfreiche Informationen für behinderte Menschen zum Thema: Parkerleichterungen

Hilfreiche Informationen für behinderte Menschen zum Thema: Parkerleichterungen Beratungsstelle für behinderte Menschen Ostertorsteinweg 98, 28203 Bremen Hilfreiche Informationen für behinderte Menschen zum Thema: Parkerleichterungen bearbeitet von Franz A. Grafe unter Mitarbeit von

Mehr

Parkerleichterungen für besondere Gruppen schwerbehinderter Menschen Stand: 12.11.2012

Parkerleichterungen für besondere Gruppen schwerbehinderter Menschen Stand: 12.11.2012 Parkerleichterungen für besondere Gruppen schwerbehinderter Menschen Stand: 12.11.2012 Im Satz 8.5 der Richtlinien zum SGB IX (Siehe BASS Stichwort: Schwerbehinderte 21-06 Nr.1) heißt es: Jede Dienststelle

Mehr

SCHWERBEHINDERT WAS NUN?

SCHWERBEHINDERT WAS NUN? SCHWERBEHINDERT WAS NUN? Wurde vom Versorgungsamt Ihre Schwerbehinderung mit einem Grad von wenigstens 50 GdB festgestellt oder bei 30 bzw. 40 GdB eine Gleichstellung beschieden, so gehören Sie zu einem

Mehr

Ausweis ohne orangefarbenen Flächenaufdruck (grüner Ausweis) Ausweis mit orangefarbenem Flächenaufdruck

Ausweis ohne orangefarbenen Flächenaufdruck (grüner Ausweis) Ausweis mit orangefarbenem Flächenaufdruck Ausweis ohne orangefarbenen Flächenaufdruck (grüner Ausweis) Ausweis mit orangefarbenem Flächenaufdruck Parkerleichterungen Wer kann einen blauen Parkausweis für schwerbehinderte Menschen erhalten? Folgende

Mehr

Parkerleichterungen für Behinderte

Parkerleichterungen für Behinderte Parkerleichterungen für Behinderte K Berechtigtenkreis K Behindertenparkplätze K Parken im Ausland 2837231/11.12./50 h [Abb. 1] Berechtigtenkreis Für Schwerbehinderte mit außergewöhnlicher Gehbehinderung,

Mehr

Der Schwerbehindertenausweis

Der Schwerbehindertenausweis Der Schwerbehindertenausweis Der Ausweis wird auf Antrag an das Versorgungsamt ausgestellt. Das Versorgungsamt stellt den Grad der Behinderung GdB fest und bestimmt die damit verbundenen Nachteilsausgleiche.

Mehr

GdB individuelle Ansprüche durchsetzen. Anspruchsvoraussetzungen auf Nachteilsausgleiche Merkzeichenübersicht

GdB individuelle Ansprüche durchsetzen. Anspruchsvoraussetzungen auf Nachteilsausgleiche Merkzeichenübersicht Merkzeichen, Nachteilsausgleiche l i h und GdB individuelle Ansprüche durchsetzen Anspruchsvoraussetzungen auf Nachteilsausgleiche Merkzeichenübersicht gemeinnütziger Verein, gegründet 1990 politisch und

Mehr

Was sind eigentlich Behindertenparkplätze? Keine einheitliche Regelung

Was sind eigentlich Behindertenparkplätze? Keine einheitliche Regelung Selbsthilfe - 3/2008 Was sind eigentlich Behindertenparkplätze? Keine einheitliche Regelung Von Birgit Brink Im Wirrwarr zwischen Berechtigungen und unterschiedlichen Möglichkeiten in den deutschen Bundesländern

Mehr

Allgemeine Parkerleichterung für Menschen mit Behinderungen beantragen, Merkmale ag oder Bl

Allgemeine Parkerleichterung für Menschen mit Behinderungen beantragen, Merkmale ag oder Bl Allgemeine Parkerleichterung für Menschen mit Behinderungen beantragen, Merkmale ag oder Bl Um schwerbehinderten Menschen das Parken auf gesonderte gekennzeichnete Stellen zu erleichtern, kann eine Parkerleichterung

Mehr

Der Schwer-Behinderten-Ausweis. Wenn Sie eine Behinderung haben: Dann können Sie einen Schwer-Behinderten-Ausweis bekommen.

Der Schwer-Behinderten-Ausweis. Wenn Sie eine Behinderung haben: Dann können Sie einen Schwer-Behinderten-Ausweis bekommen. Der Schwer-Behinderten-Ausweis Wenn Sie eine Behinderung haben: Dann können Sie einen Schwer-Behinderten-Ausweis bekommen. Den Ausweis bekommen Sie nur: Wenn Sie einen Antrag stellen. Den Antrag gibt es

Mehr

Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrs-Ordnung

Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrs-Ordnung Bundesrat Drucksache 990/08 22.12.08 Allgemeine Verwaltungsvorschrift der Bundesregierung Vk - AS - G - In Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrs-Ordnung

Mehr

Landratsamt Rhein - Neckar - Kreis Versorgungsamt

Landratsamt Rhein - Neckar - Kreis Versorgungsamt Landratsamt Rhein - Neckar - Kreis Versorgungsamt Referent : Wolfgang Bender Dienstgebäude: Eppelheimer Str. 15, 69115 Heidelberg Postanschrift: Versorgungsamt Rhein - Neckar - Kreis Postfach 10 46 80

Mehr

Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Die Schnellübersicht führt Sie zu Ihrem Thema. Die Kapitelübersichten führen Sie zur Lösung.

Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Die Schnellübersicht führt Sie zu Ihrem Thema. Die Kapitelübersichten führen Sie zur Lösung. Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Die Schnellübersicht führt Sie zu Ihrem Thema. Die Kapitelübersichten führen Sie zur Lösung. Ergreifen Sie die Initiative.... 7 Abkürzungen... 8 1 2 Antragstellung für einen

Mehr

Berufliche und gesellschaftliche Rehabilitation. Informationen des Sozialdienstes der Kliniken Schmieder (2013)

Berufliche und gesellschaftliche Rehabilitation. Informationen des Sozialdienstes der Kliniken Schmieder (2013) Berufliche und gesellschaftliche Rehabilitation Informationen des Sozialdienstes der Kliniken Schmieder (2013) 1 Themenübersicht Begriffsdefinitionen 2 SGB IX Antragsstellung und verfahren Nachteilsausgleiche

Mehr

Merkzeichen, Nachteilsausgleiche und GdB - individuelle Ansprüche durchsetzen. Anspruchsvoraussetzungen auf Nachteilsausgleiche Merkzeichenübersicht

Merkzeichen, Nachteilsausgleiche und GdB - individuelle Ansprüche durchsetzen. Anspruchsvoraussetzungen auf Nachteilsausgleiche Merkzeichenübersicht Merkzeichen, Nachteilsausgleiche und GdB - individuelle Ansprüche durchsetzen Anspruchsvoraussetzungen auf Nachteilsausgleiche Merkzeichenübersicht Elisenstraße 12, 09111 gemeinnütziger Verein, gegründet

Mehr

Schwerbehinderung: Erstfeststellung beantragen

Schwerbehinderung: Erstfeststellung beantragen VERWALTUNGSINFORMATION SEITE 1 / 6 STADT CHEMNITZ Schwerbehinderung: Erstfeststellung beantragen Menschen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 Prozent gelten als schwerbehindert. Sie haben

Mehr

Nr. 104 Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift

Nr. 104 Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift Heft 13 2009 386 V k B l. A m t l i c h e r T e i l Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrs-Ordnung Vom 4. Juni 2009 Nach Artikel 84 Absatz

Mehr

Doppeloberschenkel- und Doppelunterschenkelamputierte,

Doppeloberschenkel- und Doppelunterschenkelamputierte, Merkzeichen "ag" Beschreibung Gesundheitliche Voraussetzungen Das Merkzeichen "a.g." steht Schwerbehinderten zu, die außergewöhnlich gehbehindert sind. Außergewöhnlich gehbehindert sind Schwerbehinderte,

Mehr

2 AUTO UND ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL

2 AUTO UND ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL 2 AUTO UND ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Dieses Dokument soll nur einen Überblick über die Möglichkeiten geben. Detaillierte Ausführungen findet ihr in der Broschüre Nachteilsausgleiche für Schwerbehinderte.

Mehr

Verfahrensweise und Bewertung nach dem Schwerbehindertenrecht

Verfahrensweise und Bewertung nach dem Schwerbehindertenrecht Verfahrensweise und Bewertung nach dem SGB IX Menschen sind behindert, wenn ihre körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate

Mehr

Parkerleichterungen für Behinderte

Parkerleichterungen für Behinderte Parkerleichterungen für Behinderte K Berechtigtenkreis K Behindertenparkplätze K Parken im Ausland 2837231/04.10./50 h [Abb. 1] Berechtigtenkreis Für Schwerbehinderte mit außergewöhnlicher Gehbehinderung,

Mehr

Gesundheitliche Merkmale zur Inanspruchnahme von Nachteilsausgleichen

Gesundheitliche Merkmale zur Inanspruchnahme von Nachteilsausgleichen Gesundheitliche Merkmale zur Inanspruchnahme von Nachteilsausgleichen Merkzeichen G Nach 146 Abs. 1 des SGB IX ist in seiner Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr erheblich beeinträchtigt, wer infolge einer

Mehr

Teilhabe in Beruf und Gesellschaft

Teilhabe in Beruf und Gesellschaft Teilhabe in Beruf und Gesellschaft Gesetzes-Infos zur Schwerbehinderung zusammengestellt nach bestem Wissen und Gewissen und ohne rechtliche Verbindlichkeit! - Stand: 19. Oktober 2014 2 Behinderung was

Mehr

Nachteilsausgleiche für Menschen mit Behinderung - nach Grad der Behinderung und Merkzeichen -

Nachteilsausgleiche für Menschen mit Behinderung - nach Grad der Behinderung und Merkzeichen - Nr. 42 - Stand: März 2012 Nachteilsausgleiche für Menschen mit Behinderung - nach Grad der Behinderung und Merkzeichen - Wenn das Amt für Versorgung und Soziales bei Ihnen eine Schwerbehinderung festgestellt

Mehr

Menschen mit Behinderung in Konstanz 2012

Menschen mit Behinderung in Konstanz 2012 Statistik-Info Nr. 4/2013 März 2013 Menschen mit Behinderung in Konstanz 2012 In Konstanz lebten Mitte des Jahres 2012 insgesamt 80.288 Menschen (Stand Ende Mai). Davon hatten 10.679 (13,3%) der Personen

Mehr

Inhaltsübersicht. Schwerbeh. Menschen - Nachteilsausgleich

Inhaltsübersicht. Schwerbeh. Menschen - Nachteilsausgleich Schwerbeh. Menschen - Nachteilsausgleich Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Merkzeichen "G" 3. Merkzeichen "ag" 4. Merkzeichen "B" 5. Merkzeichen "RF" 6. Merkzeichen "Bl" 7. Merkzeichen "H" 8. Merkzeichen

Mehr

Der Schwerbehindertenausweis

Der Schwerbehindertenausweis Der Schwerbehindertenausweis Hrsg.: Verein der Hörgeschädigten e.v. gegründet 1980 - Gemeinnützig anerkannt Mitglied im Paritätischen 41238 Mönchengladbach, Geneickenerstr. 157 Fax: 02166-923962,E-Mail:

Mehr

Freie Fahrt für mehr Mobilität Freifahrten im Personennah- und Fernverkehr

Freie Fahrt für mehr Mobilität Freifahrten im Personennah- und Fernverkehr Politik für Menschen mit Behinderungen Sozial-Info April 2016 Freie Fahrt für mehr Mobilität Freifahrten im Personennah- und Fernverkehr Menschen mit Behinderungen erhalten als Ausgleich für ihre Behinderung

Mehr

Schwerbehindertenrecht nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) IX

Schwerbehindertenrecht nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) IX Schwerbehindertenrecht nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) IX Der Sozialdienst der MediClin Hedon Klinik informiert Behinderung Was ist das? Behindert oder Schwerbehindert: Was ist der Unterschied? Wer kann

Mehr

Landesamt für Soziales und Versorgung Brandenburg

Landesamt für Soziales und Versorgung Brandenburg Landesamt für Soziales und Versorgung Brandenburg Leistungen und Hilfen für schwerbehinderte Menschen Allgemeines Schwerbehinderte Menschen mit einem Grad der Behinderung (GdB) von 50 und mehr und behinderte

Mehr

Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung (KIS) Informationen zum Schwerbehindertenausweis

Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung (KIS) Informationen zum Schwerbehindertenausweis ((1)) Logos der Universität Würzburg Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung (KIS) Informationen zum Schwerbehindertenausweis ((2)) Einen Schwerbehindertenausweis

Mehr

Merkzeichen und ihre Bedeutung, Rechte und Nachteilsausgleiche. Was sind Merkzeichen und welche Bedeutung haben sie?

Merkzeichen und ihre Bedeutung, Rechte und Nachteilsausgleiche. Was sind Merkzeichen und welche Bedeutung haben sie? Merkzeichen und ihre Bedeutung, Rechte und Nachteilsausgleiche Was sind Merkzeichen und welche Bedeutung haben sie? Merkzeichen sind bestimmte Buchstaben, die in den Schwerbehindertenausweis eingetragen

Mehr

Teil C: Begutachtung im sozialen Entschädigungsrecht

Teil C: Begutachtung im sozialen Entschädigungsrecht Teil C: Begutachtung im sozialen Entschädigungsrecht Voraussetzungen für eine Pflegezulage mindestens nach Stufe III gegeben. k. Blinde erhalten mindestens die Pflegezulage nach Stufe III. Treten bei Blinden

Mehr

(Folge-)Antrag nach dem Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX) Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen- Schwerbehindertenrecht

(Folge-)Antrag nach dem Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX) Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen- Schwerbehindertenrecht An Nds. Landesamt für Soziales, Jugend u. Familie - Landessozialamt - Eingangsstempel Außenstelle... Bitte tragen Sie hier das Geschäftszeichen ein:. (Folge-)Antrag nach dem Sozialgesetzbuch Neuntes Buch

Mehr

Behinderung und Nachteilsausgleiche

Behinderung und Nachteilsausgleiche Allgemeiner Behindertenverband Land Brandenburg e.v. Behinderung und Rund 6,5 Millionen Deutsche haben einen Schwerbehindertenausweis in ihrer Tasche und nutzen die Vorteile des grünen Scheins. Der Ausweis

Mehr

Schwerbehinderung Informationen zum Schwerbehindertenausweis und den Graden der Behinderung

Schwerbehinderung Informationen zum Schwerbehindertenausweis und den Graden der Behinderung Schwerbehinderung Informationen zum Schwerbehindertenausweis und den Graden der Behinderung K.I.S. Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung Juli 2013 Behinderung

Mehr

der 1. Klasse mit Fahrausweis für die 2. Klasse kommt nur für Schwerkriegsbeschädigte nach dem Bundesversorgungsgesetz und für Verfolgte im Sinne des

der 1. Klasse mit Fahrausweis für die 2. Klasse kommt nur für Schwerkriegsbeschädigte nach dem Bundesversorgungsgesetz und für Verfolgte im Sinne des der 1. Klasse mit Fahrausweis für die 2. Klasse kommt nur für Schwerkriegsbeschädigte nach dem Bundesversorgungsgesetz und für Verfolgte im Sinne des Bundesentschädigungsgesetzes mit einer Minderung der

Mehr

Der Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung. Parkerleichterung für Menschen mit bestimmten Mobilitätseinschränkungen

Der Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung. Parkerleichterung für Menschen mit bestimmten Mobilitätseinschränkungen Der Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung Parkerleichterung für Menschen mit bestimmten Mobilitätseinschränkungen Liebe Leserinnen und Leser! Wer Auto fährt, kennt das Problem: Es gibt immer mehr

Mehr

Schwerbehinderung: Neufeststellung beantragen

Schwerbehinderung: Neufeststellung beantragen VERWALTUNGSINFORMATION SEITE 1 / 5 STADT CHEMNITZ Schwerbehinderung: Neufeststellung beantragen Eine Überprüfung der Feststellung nach dem Schwerbehindertenrecht macht sich erforderlich, wenn bereits ein

Mehr

Seminar Recht und Soziales. Schwerbehindertenausweis: Antragstellung Nachteilsausgleiche. GdB-abhängig Merkzeichenabhängig

Seminar Recht und Soziales. Schwerbehindertenausweis: Antragstellung Nachteilsausgleiche. GdB-abhängig Merkzeichenabhängig Seminar Recht und Soziales Schwerbehindertenausweis: Antragstellung Nachteilsausgleiche GdB-abhängig Merkzeichenabhängig Feststellungsverfahren nach dem SGB IX - 69 I SGB IX; (anders 69 II SGB IX) - Antrag

Mehr

Schwerbehinderung Ausweis & Klassifizierung. Michael Johannfunke

Schwerbehinderung Ausweis & Klassifizierung. Michael Johannfunke Schwerbehinderung Ausweis & Klassifizierung Michael Johannfunke 24.01.2016 Überblick Behindert oder schwerbehindert? Zahlen und Fakten Der Schwerbehindertenausweis Feststellung der Schwerbehinderung Gesundheitliche

Mehr

Schwerbehindertenrecht Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen

Schwerbehindertenrecht Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen Regierungspräsidium Gießen Schwerbehindertenrecht Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen Regierungspräsidium Gießen Dezernat 61 Landesversorgungsamt Postfach 10 08 51 35338 Gießen Telefon: 0641

Mehr

Informationsblatt Schwerbehindertenparkausweis (blaues EU-Modell)

Informationsblatt Schwerbehindertenparkausweis (blaues EU-Modell) Ressort Straßen und Verkehr Abteilung Verkehrslenkung und Straßennutzung Johannes-Rau-Platz 1 (Eingang Große Flurstr. 10), 42275 Wuppertal Es informieren Sie: Frau Bandke und Frau Sindermann Telefon (0202):

Mehr

G, ag, B, H, Rf und mehr... Wissenswertes zu den Merkzeichen

G, ag, B, H, Rf und mehr... Wissenswertes zu den Merkzeichen G, ag, B, H, Rf und mehr... Wissenswertes zu den Merkzeichen Einleitung Mit den sogenannten Merkzeichen sollen behinderte Menschen, die auf Grund bestimmter Gesundheitsstörungen ganz besonders beeinträchtigt

Mehr

Kunden-Nr. Bestelldatum/-zeichen (Abteilung/Telefon-Nr.) Unterschrift Vertr.-Nr. Vertr.-Auftrags-Nr.

Kunden-Nr. Bestelldatum/-zeichen (Abteilung/Telefon-Nr.) Unterschrift Vertr.-Nr. Vertr.-Auftrags-Nr. Bestellübersicht Verlag für die öffentliche Verwaltung Deutscher Gemeindeverlag GmbH Heßbrühlstraße 69 70565 Stuttgart Für eilige Bestellungen Telefon: 0711 7863-7355 Fax: 0711 7863-8400 E-Mail dgv@kohlhammer.de

Mehr

Bestellnummer:

Bestellnummer: Hinweis: Unsere Werke sind stets bemüht, Sie nach bestem Wissen zu informieren. Die vorliegende Ausgabe beruht auf dem Stand von Juni 2014. Verbindliche Auskünfte holen Sie gegebenenfalls beim Rechtsanwalt

Mehr

Betreff: Parkerleichterungen für behinderte Menschen zu 46 Abs. 1 Nr. 11 und 12 StVO

Betreff: Parkerleichterungen für behinderte Menschen zu 46 Abs. 1 Nr. 11 und 12 StVO Betreff: Parkerleichterungen für behinderte Menschen zu 46 Abs. 1 Nr. 11 und 12 StVO 1. Vorbemerkungen Das Genehmigungsverfahren soll möglichst einfach abgewickelt werden. Um den Behinderten den oftmals

Mehr

Absender/Lieferanschrift/ (bitte für Rückfragen angeben):

Absender/Lieferanschrift/ (bitte für Rückfragen angeben): Bestellübersicht Verlag für die öffentliche Verwaltung Deutscher Gemeindeverlag GmbH Heßbrühlstraße 69 70565 Stuttgart Für eilige Bestellungen Telefon: 0711 7863-7355 Fax: 0711 7863-8400 E-Mail dgv@kohlhammer.de

Mehr

Informationsblatt Schwerbehindertenparkausweis (blaues EU-Modell)

Informationsblatt Schwerbehindertenparkausweis (blaues EU-Modell) Ressort Straßen und Verkehr Abteilung Verkehrslenkung und Straßennutzung Johannes-Rau-Platz 1 (Eingang Große Flurstr. 10), 42275 Wuppertal Es informieren Sie: Frau Bandke und Frau Sindermann Telefon (0202):

Mehr

Behinderte Menschen nach Altersgruppen und nach bestimmten Merkzeichen im Kreis Unna am

Behinderte Menschen nach Altersgruppen und nach bestimmten Merkzeichen im Kreis Unna am Kreis Unna Grad der Behinderung () 0-6 Jahre 7-15 Jahre 16-65 Jahre älter als 65 Jahre alle Altersgruppen behinderte Menschen ins 46 206 252 202 733 935 23.813 26.668 50.481 9.632 37.303 46.935 33.693

Mehr

Landratsamt Ortenaukreis

Landratsamt Ortenaukreis Landratsamt Ortenaukreis Amt für Soziales und Versorgung Häufige Fragen zum Behindertenrecht Übersicht: 1. Wozu dient der Ausweis? 2. Was enthält der Ausweis? 3. Welche Ausweismerkmale gibt es? 4. Welcher

Mehr

Ratgeber für schwerbehinderte Menschen. Informationen zu Antragsverfahren und Hilfen.

Ratgeber für schwerbehinderte Menschen. Informationen zu Antragsverfahren und Hilfen. Ratgeber für schwerbehinderte Menschen. Informationen zu Antragsverfahren und Hilfen. www.mais.nrw Ratgeber für schwerbehinderte Menschen. Informationen zu Antragsverfahren und Hilfen. Ratgeber für schwerbehinderte

Mehr

Ergreifen Sie die Initiative 7. Antragstellung für einen Schwerbehindertenausweis 11. Merkzeichen auf dem Schwerbehindertenausweis 15

Ergreifen Sie die Initiative 7. Antragstellung für einen Schwerbehindertenausweis 11. Merkzeichen auf dem Schwerbehindertenausweis 15 Schnellübersicht Ergreifen Sie die Initiative 7 1 Antragstellung für einen Schwerbehindertenausweis 11 2 Merkzeichen auf dem Schwerbehindertenausweis 15 3 Nachteilsausgleiche im Arbeitsleben 27 4 Leistungen

Mehr

Diese Broschüre informiert Sie über Rechte und Nachteilsausgleiche - von A wie Antragstellung bis Z wie Zusatzurlaub für Schwerbehinderte.

Diese Broschüre informiert Sie über Rechte und Nachteilsausgleiche - von A wie Antragstellung bis Z wie Zusatzurlaub für Schwerbehinderte. Behindert was nun? Diese Broschüre informiert Sie über Rechte und Nachteilsausgleiche - von A wie Antragstellung bis Z wie Zusatzurlaub für Schwerbehinderte. Im Innenteil finden Sie auch alle Informationen

Mehr

Schwerbehindertenausweis und Nachteilsausgleiche

Schwerbehindertenausweis und Nachteilsausgleiche Schwerbehindertenausweis und Nachteilsausgleiche Stand 2018 Einleitung 2 Schwerbehindertenausweis in leichter Sprache 2 Schwerbehindertenausweis in schwerer Sprache 5 Merkzeichen im Ausweis 5 Antragsverfahren

Mehr

Berufliche und soziale Sicherung Ursel Schneider, MBA Diplom Sozialpädagogin

Berufliche und soziale Sicherung Ursel Schneider, MBA Diplom Sozialpädagogin Berufliche und soziale Sicherung Ursel Schneider, MBA Diplom Sozialpädagogin Berufliche und soziale Sicherung Schwerbehindertenrecht Teilhabe am Arbeitsleben Rente Schwerbehinderten- recht Als Schwerbehinderte

Mehr

Ergreifen Sie die Initiative 7 Abkürzungen 8. Antragstellung für einen Schwerbehindertenausweis 9. Merkzeichen auf dem Schwerbehindertenausweis 13

Ergreifen Sie die Initiative 7 Abkürzungen 8. Antragstellung für einen Schwerbehindertenausweis 9. Merkzeichen auf dem Schwerbehindertenausweis 13 Schnellübersicht Ergreifen Sie die Initiative 7 Abkürzungen 8 Antragstellung für einen Schwerbehindertenausweis 9 1 2 Merkzeichen auf dem Schwerbehindertenausweis 13 3 Nachteilsausgleiche im Arbeitsleben

Mehr

Schwerbehindertenausweis und Nachteilsausgleiche

Schwerbehindertenausweis und Nachteilsausgleiche Schwerbehindertenausweis und Nachteilsausgleiche Stand 2017 Einleitung 2 Schwerbehindertenausweis in leichter Sprache 2 Schwerbehindertenausweis in schwerer Sprache 5 Merkzeichen im Ausweis 5 Antragsverfahren

Mehr

INFORMATIONEN FÜR MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN

INFORMATIONEN FÜR MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN INFORMATIONEN FÜR MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN Ausgabe 2017 IMPRESSUM Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung (Herausgeber) Rheinallee 97-101 55118 Mainz Titelbild: Dan Race Fotolia.com Bild Präsident:

Mehr

Einführung ins Schwerbehindertenrecht

Einführung ins Schwerbehindertenrecht Maren Bösel, Dipl. Sozialpädagogin (FH) Einführung ins Schwerbehindertenrecht Begriffserklärung Behinderung im Sinne des Gesetzes SGB IX: - wenn eine nicht nur vorübergehende regelwidrige körperliche,

Mehr

Die Rechte von behinderten Menschen

Die Rechte von behinderten Menschen Die Rechte von behinderten Menschen 1. Die Begriffe Behinderung und Schwerbehinderung Der Begriff Behinderung wird in 2 Abs. 1 S. 1 SGB IX wie folgt definiert: Menschen sind behindert, wenn ihre körperliche

Mehr

Soziale Sicherheit für Senioren und Seniorinnen

Soziale Sicherheit für Senioren und Seniorinnen Soziale Sicherheit für Senioren und Seniorinnen Gliederung 1. Kurze Vorstellung des VdK 2. Kleine Rente - große Probleme 3. Teilhabe und Nachteilsausgleiche durch Schwerbehinderung und Merkzeichen 4. Gesetzliche

Mehr

Teil D: 1. Erhebliche Beeinträchtigung der Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr (Merkzeichen G)

Teil D: 1. Erhebliche Beeinträchtigung der Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr (Merkzeichen G) Teil D: 1. Erhebliche Beeinträchtigung der Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr (Merkzeichen G) Teil D: 1. Erhebliche Beeinträchtigung der Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr (Merkzeichen G) a. Nach dem

Mehr

Kleine Anfrage mit Antwort

Kleine Anfrage mit Antwort Niedersächsischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/1367 Kleine Anfrage mit Antwort Wortlaut der Kleinen Anfrage der Abgeordneten Johanne Modder (SPD), eingegangen am 23.03.2009 Wie ist die gängige

Mehr

INFORMATIONEN FÜR BEHINDERTE MENSCHEN

INFORMATIONEN FÜR BEHINDERTE MENSCHEN INFORMATIONEN FÜR BEHINDERTE MENSCHEN Ausgabe 2014 Impressum Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung (Herausgeber) Rheinallee 97-101 55118 Mainz Titelbild: BildPix.de Fotolia.com Stand: Februar 2014

Mehr

Nadja Rister, Heilerziehungspflegerin

Nadja Rister, Heilerziehungspflegerin , Heilerziehungspflegerin Seit 2009 bei den Offenen Hilfen: - Koordination und Begleitung von Reisen & Ausflügen - Beratung, Öffentlichkeitsarbeit - Ambulante Dienste und Vertretungen 1 Quellen: Aktion

Mehr

Fachbeitrag C Von Claudia Paul, Rechtsanwältin, Heidelberg

Fachbeitrag C Von Claudia Paul, Rechtsanwältin, Heidelberg 03.11.2017 BTHG: Die Definition der außergewöhnlichen Gehbehinderung im Sozialgesetzbuch IX und die Inanspruchnahme des EUeinheitlichen 1 Von Claudia Paul, Rechtsanwältin, Heidelberg Möglichst in der Nähe

Mehr

Bezirksschwerbehindertenvertretung beim Staatlichen Schulamt Ostthüringen

Bezirksschwerbehindertenvertretung beim Staatlichen Schulamt Ostthüringen Bezirksschwerbehindertenvertretung beim Staatlichen Schulamt Ostthüringen Kontaktdaten Telefon 0365/54854644 Email Adresse bsbv.ost@tmbwkbpr.thueringen.de Staatliches Schulamt Ostthüringen Hermann-Drechsler-Straße

Mehr

Vgl. Dau / Düwell / Joussen, Sozialgesetzbuch IX (2014), 2 Rn. 2.

Vgl. Dau / Düwell / Joussen, Sozialgesetzbuch IX (2014), 2 Rn. 2. Begriff der Behinderung und 1 Schwerbehinderung Der Begriff der Behinderung erfährt im alltäglichen und im juristischen Sprachgebrauch bisweilen eine stark voneinander abweichende Verwendung. Die Begrifflichkeit

Mehr

Schlagworte: Merkzeichen, Angsterkrankung, Behinderungsgrad, Bewegungseinschränkung, Straßenverkehr, Gehfähigkeit, Rehabilitation

Schlagworte: Merkzeichen, Angsterkrankung, Behinderungsgrad, Bewegungseinschränkung, Straßenverkehr, Gehfähigkeit, Rehabilitation SG Augsburg, Urteil v. 31.07.2014 S 8 SB 301/13 Titel: Schwerbehindertenrecht - Merkzeichen G und B - erhebliche Beeinträchtigung der Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr - Notwendigkeit ständiger Begleitung

Mehr

Schwerbehindertenausweisverordnung

Schwerbehindertenausweisverordnung Schwerbehindertenausweisverordnung (Die Ausweisverordnung Schwerbehindertengesetz vom 25. Juli 1991, BGBl. I S. 1739, zuletzt geändert durch Artikel 56 des Gesetzes vom 19. Juni 2001, BGBl. I S. 1046)

Mehr

Menschen mit Behinderungen in Würzburg

Menschen mit Behinderungen in Würzburg Menschen mit Behinderungen in Würzburg Statistische Daten und Entwicklung Zentrum Bayern Familie und Soziales Familie Soziale Entschädigung Kriegsopferfürsorge Schwerbehindertenrecht Integration Schwerbehindertenrecht

Mehr

Schwerbehindertenarbeitsrecht Grundlagen -!nka-seminar 16. Juli 2015

Schwerbehindertenarbeitsrecht Grundlagen -!nka-seminar 16. Juli 2015 Schwerbehindertenarbeitsrecht Grundlagen -!nka-seminar 16. Juli 2015 Chancengleichheit besteht nicht darin, dass jeder einen Apfel pflücken darf, sondern dass der Zwerg eine Leiter bekommt. Reinhard Turre

Mehr

Behindert- Was nun? Ein Heft in Leichter Sprache. Wir sind gerne für Sie da! Landesamt für Soziales

Behindert- Was nun? Ein Heft in Leichter Sprache. Wir sind gerne für Sie da! Landesamt für Soziales Behindert- Was nun? Ein Heft in Leichter Sprache Wir sind gerne für Sie da! Landesamt für Soziales Übersetzt und geprüft vom Braunschweiger Büro für Leichte Sprache Lebenshilfe Braunschweig Bilder: Lebenshilfe

Mehr

2. Schwerbehinderte Menschen im Sinne des Schwerbehindertenrechts

2. Schwerbehinderte Menschen im Sinne des Schwerbehindertenrechts 2. Schwerbehinderte Menschen im Sinne des Schwerbehindertenrechts Menschen gelten gemäß 2 SGB IX als behindert, wenn ihre körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit

Mehr

Schwerbehindertenausweis und Nachteilsausgleiche

Schwerbehindertenausweis und Nachteilsausgleiche Schwerbehindertenausweis und Nachteilsausgleiche Stand August 2015 Einleitung 2 Schwerbehindertenausweis 2 Merkzeichen im Ausweis 2 Antragsverfahren 7 Rechtsmittel 7 Vergünstigungen für öffentliche Verkehrsmittel

Mehr

Teil I: Die Feststellung der Behinderung

Teil I: Die Feststellung der Behinderung Inhaltsübersicht Vorwort... 3 Teil I: Die Feststellung der Behinderung Behinderung, Merkzeichen und Schwerbehindertenausweis Was ist eine Behinderung?... 4 Wer ist schwerbehindert?... 5 Wer kann einem

Mehr

Schwerbehindertenrecht Ablauf des Antragsverfahrens Versorgungsmedizin Verordnung. Versorgungsamt Hamburg

Schwerbehindertenrecht Ablauf des Antragsverfahrens Versorgungsmedizin Verordnung. Versorgungsamt Hamburg Schwerbehindertenrecht Ablauf des Antragsverfahrens Versorgungsmedizin Verordnung Versorgungsamt Hamburg Schwerbehindertenrecht In Hamburg leben rund 1,7 Mio. Menschen jeder 7. Hamburger ist behindert,

Mehr

Durchführung und Sicherung von Vermessungsarbeiten im Verkehrsraum öffentlicher Straßen

Durchführung und Sicherung von Vermessungsarbeiten im Verkehrsraum öffentlicher Straßen 1 Betroffener Personenkreis Durchführung und Sicherung von Vermessungsarbeiten im Verkehrsraum öffentlicher Straßen Erlass des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft Abteilung 4 - Straßenverkehr

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Thema Schwerbehinderung (Stand Dezember 2017)

Häufig gestellte Fragen zum Thema Schwerbehinderung (Stand Dezember 2017) Häufig gestellte Fragen zum Thema Schwerbehinderung (Stand Dezember 2017) Alle hier genannten Informationen sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Eine Gewährleistung oder Haftung für die Richtigkeit

Mehr

Versorgungsamt Hamburg. Feststellungsverfahren nach dem Schwerbehindertenrecht

Versorgungsamt Hamburg. Feststellungsverfahren nach dem Schwerbehindertenrecht Versorgungsamt Hamburg Feststellungsverfahren nach dem Schwerbehindertenrecht Schwerbehindertenrecht Antragsberechtigt sind Personen, die ihren Wohnsitz, ihren gewöhnlichen Aufenthalt oder ihre Beschäftigung

Mehr

Schwerbehindertenausweis Vergünstigungen

Schwerbehindertenausweis Vergünstigungen Vergünstigungen Fachanwälte für Verwaltungsrecht Via Futura Bamberg, 23./24.03.2013 Referent: Jürgen Greß Fachanwalt für Sozialrecht Rechtsanwälte Hoffmann & Greß Fürstenrieder Straße 281 81377 München

Mehr

Leistungen der Pflegeversicherung stehen in keinem direkten Zusammenhang mit dem Schwerbehindertenausweis. Hier gelten eigene Kriterien.

Leistungen der Pflegeversicherung stehen in keinem direkten Zusammenhang mit dem Schwerbehindertenausweis. Hier gelten eigene Kriterien. Schwerbehindertenausweis und Nachteilsausgleiche Stand Januar 2014 Einleitung 2 Schwerbehindertenausweis 2 Merkzeichen im Ausweis 2 Antragsverfahren 5 Rechtmittel 5 Vergünstigungen für öffentliche Verkehrsmittel

Mehr

Geburtsname Geburtsort Geburtsstaat geboren am weiblich männlich. Bei Minderjährigen unter 15 Jahren: Nachname, Vorname des 2.

Geburtsname Geburtsort Geburtsstaat geboren am weiblich männlich. Bei Minderjährigen unter 15 Jahren: Nachname, Vorname des 2. 1 An die für das Feststellungsverfahren nach dem Schwerbehindertenrecht zuständige Stelle Kreis/Kreisfreie Stadt Geschäfts-/Aktenzeichen Eingangsstempel Zutreffendes bitte ankreuzen oder ausfüllen bzw.

Mehr

Erläuterungen zum Grad der Behinderung und zu den Merkzeichen

Erläuterungen zum Grad der Behinderung und zu den Merkzeichen Erläuterungen zum Grad der Behinderung und zu den Merkzeichen Menschen sind nach 2 Absatz 1 SGB IX behindert, wenn ihre körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit

Mehr

Einführung ins Schwerbehindertenrecht

Einführung ins Schwerbehindertenrecht Maren Bösel, Dipl. Sozialpädagogin (FH) Einführung ins Schwerbehindertenrecht I. Begriffserklärung Behinderung im Sinne des Gesetzes SGB IX: - wenn eine nicht nur vorübergehende regelwidrige körperliche,

Mehr

SOZIALGERICHT HA OVER IM AME DES VOLKES GERICHTSBESCHEID

SOZIALGERICHT HA OVER IM AME DES VOLKES GERICHTSBESCHEID SOZIALGERICHT HA OVER Az.: S 42 SB 599/09 In dem Rechtsstreit A.,, IM AME DES VOLKES GERICHTSBESCHEID Klägerin, g e g e n B.,, Beklagter, hat das Sozialgericht Hannover - 42. Kammer - am 21. März 2012

Mehr

Ausfüllhilfe und Merkblatt. zum Erstantrag nach dem Sozialgesetzbuch - Neuntes Buch (SGB IX) 1) Stand

Ausfüllhilfe und Merkblatt. zum Erstantrag nach dem Sozialgesetzbuch - Neuntes Buch (SGB IX) 1) Stand Ausfüllhilfe und Merkblatt SGB IX zum Erstantrag nach dem Sozialgesetzbuch - Neuntes Buch (SGB IX) 1) Stand 01.01.2018 Hinweise zur Antragstellung beim Landratsamt Der Antrag ist beim zuständigen Landratsamt

Mehr

Behindertenpass und ZUSATZEINTRAGUNGEN

Behindertenpass und ZUSATZEINTRAGUNGEN Behindertenpass und ZUSATZEINTRAGUNGEN Allgemeines: Der Behindertenpass gilt als einheitlicher Nachweis der Behinderung. Ein Anspruch auf eine finanzielle Leistung wird dadurch nicht erwirkt. Zur Inanspruchnahme

Mehr

Wegweiser für Menschen mit Behinderung

Wegweiser für Menschen mit Behinderung ZBFS Zentrum Bayern Familie und Soziales Wegweiser für Menschen mit Behinderung Rechte und Nachteilsausgleiche www.zbfs.bayern.de Inhaltsübersicht Vorwort... 4 Teil I: Die Feststellung der Behinderung

Mehr

Schwerbehindertenausweisverordnung. (SchwbAwV) RECHTzeitig Vorschriften Richtlinien Empfehlungen. gesellschaft W.E.Weinmann e.k.

Schwerbehindertenausweisverordnung. (SchwbAwV) RECHTzeitig Vorschriften Richtlinien Empfehlungen. gesellschaft W.E.Weinmann e.k. RECHTzeitig Vorschriften Richtlinien Empfehlungen SchwbAwV wv Schwerbehindertenausweisverordnung (SchwbAwV) Verlags gesellschaft W.E.Weinmann e.k. Verlagsgesellschaft W.E. Weinmann e. K. Karl-Benz-Straße

Mehr

Das Schwerbehindertenrecht. Antragsbearbeitung Grad der Behinderung (GdB) Merkzeichen Schwerbehindertenausweis / Beiblatt Nachteilsausgleiche

Das Schwerbehindertenrecht. Antragsbearbeitung Grad der Behinderung (GdB) Merkzeichen Schwerbehindertenausweis / Beiblatt Nachteilsausgleiche Das Schwerbehindertenrecht Antragsbearbeitung Grad der Behinderung (GdB) Merkzeichen Schwerbehindertenausweis / Beiblatt Nachteilsausgleiche Antragsbearbeitung Antragseingang Eingangsbestätigung Befundanforderung

Mehr

Das Schwerbehindertenrecht Referent: Monika Härtl, ZBFS

Das Schwerbehindertenrecht Referent: Monika Härtl, ZBFS Das Schwerbehindertenrecht 10.05.2017 Referent: Monika Härtl, ZBFS Das Feststellungsverfahren im Schwerbehindertenrecht, 69 SGB IX Grad der Behinderung (GdB) Ausweis Nachteilsausgleiche 1 Stand 31.12.2016

Mehr

Wegweiser für Menschen mit Behinderung

Wegweiser für Menschen mit Behinderung Broschürenumschlag Stand 09-2010_Broschürenumschlag V4-0.qxd 15.09.2010 11:34 Seite 2 ZBFS Zentrum Bayern Familie und Soziales Menschen mit Behinderung Wegweiser für Menschen mit Behinderung Rechte und

Mehr