Salzburg fertig 2008 bis 2014 anname avname atitel abetr1 aende aart

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Salzburg fertig 2008 bis 2014 anname avname atitel abetr1 aende aart"

Transkript

1 SCHAUMBERGER Gerhard Theorie und Praxis der Risikokommunikation von Katastrophen. Eine Fallstudie des Erdbebens in Südasien EDER Christina Gabriele Diss-A Reiseberichterstattung in österreichischen Tageszeitungen Magisterarbeit KLINGENBRUNNER Peter Die Rolle des Internets in Neuen Sozialen Bewegungen. Am des Beispiels der globalisierungskritischen Bewegung. DRUCKENTHANER Julia Wie firmengesellschaftliche Verantwortung zeigen. Familienfreundlichkeit als Themendimension von Corporate-Social-Responsibility (CSR) und der Beitrag dieses Konzepts zu erfolgreicher Unternehmenskommunikation. Dargestellt am Beispiel 12 österr. Betriebe. Fuchs Magisterarbeit Magisterarbeit SCHOBER Gerald Der duale Hörfunk in Österreich Magisterarbeit DERFLER Evelyn Public Relations von kommerziellen Privatradios in Österreich. Eine Gesamterhebung bei 45 kommerziellen österreichischen Privatradiostationen Magisterarbeit LASSNIG Matthias Das Kulturprodukt Fußball. Salzburg Magisterarbeit HOPFER Markus Geschäftsmodelle im österreichischen Mobilfunkmarkt mit einer Online- Analyse des Geschäftsbereich Mobile Television. LINDINGER Philipp Wissensmanagement als Innovationsmotor in österreichischen Unternehmen: Eine allgemein theoretische Analyse und empirische Untersuchung. Knoche Magisterarbeit Maier-Rabler Magisterarbeit HOLZMANN Johanna Public Relations im Web 2.0: Vom Monolog zum Dialog im Internet. Maier-Rabler Magisterarbeit KINZ Andrea Medientransformation in Zentralosteuropa im Kontext kultureller Globalisierung. KASSEL Susanne Legitimatorische Diskurse in der Kriegsberichterstattung. Die mediale Konstruktion von eigener und fremder Identität nach dem 11. September. AICHINGER Bernadette Maria Mediatisierte ProminententoTe. Eine kommunikationswissenschaftliche Analyse der Print-Berichterstattung über den Tod von Bundenspräsident Thomas Klestil, Modemacher Rudolph Moshammer und Papst Johannes Paul II. TRINKER Ulrike Medien als Entwicklungshelfer - Alte Paradigmen und neue Perspektiven. Eine Analyse der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit mit Afrika. Fabris Steininger Diss-N Diss-N Magisterarbeit Magisterarbeit

2 SCHMIDHUBER Günther Online-Journalismus hinterfragt - Eine Analyse des Relaunch des Online- Angebotes der Salzburger Nachrichten. ULZ Kerstin Die "andere" Welt. Freie und Open Source Software und ihr Beitrag zu mehr Fairness in der globalen Infomationsgesellschaft mit Fokus auf Entwicklungsnationen. HROBATH Michael Johannes Bildung auf Mausklick. Österreichs Bildungssystem im Europa des Wissens. HUFNAGL Agnes Public Relations und Marktkommunikation für Online-Shops. Dargestellt am Beispiel des Online-Shops der Alois Dallmayr KG (Delikatessen-Einzelhändler, München) samt der Erstellung einer Konzeption Magisterarbeit Hofkirchner Magisterarbeit Maier-Rabler Magisterarbeit Magisterarbeit BERZLER Alexander Visuelle Unternehmenskommunikation Diss-N STANDL Josef Alois Agrarjournalismus und Agrarmedien. Ein europäischer Vergleich am Beispiel von Rumänien und Österreich Magisterarbeit HAGELMÜLLER Susanne Positionierung und Evaluation des Salzburger Kulturleitbildes Magisterarbeit ZECHNER Nina "Das Institut in der Aktentasche" Die Gründung des Salzburger Instituts für Thiele Publizistik- und Kommunikationstheorie unter besonderer Berücksichtigung des Dr. Rene Marcic. EBENBERGER Julia Promotion Hong Kong. Strategies, Preservation, Development and Local Politics. WALLNER Theresa Mediennutzung im Alter. Eine Literaturstudie und medienbiographische Interviews. HITZINGER Ulrike Digital Publishing - Eine Herausforderung für Fachbuchverlage? Zur Zukunft des E-Publishing-Marktes in Österreich. SACHERL Barbara Professionelle Public Relations - Ausbildung. Eine Arbeit über professionelle Public Relations-Ausbildung und zur Ermittlung von Indikatoren, die im Zuge dieser Ausbildung nach Ansicht von Theoretikern und Praktikern verstärkt vermittelt bzw. forciert Herdin Fabris Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Maier-Rabler Magisterarbeit Magisterarbeit PERETTI Eva Medienkonsum aus ökonomischer Perspektive. Steininger Magisterarbeit

3 KARNTHALER Marco Globalisierung und internationaler Formathandel im Fernsehsektor. Mit einer Programmstrukturanalyse der Fernsehsender in Österreich. SANDOVAL GOMEZ Marisol Johanna Alternative (Online-) Medien in kritischen Gesellschaftstheorien. STIENITZKA Verena Die Rolle und Arbeitsweisen von Public Relations-Einzelpartnern und PR- Kleinstagenturen. Eine österreichweite Erhebung und Analyse. MÜLLER Florian Interessenvertretungen und Interessenausgleich in Österreich - Sozialpartnerschaft im Bereich des Tourismus. HUBER Marina Wissensmanagement in Zeitungsredaktionen. Oberösterreichische Rundschau - eine Analyse. ORTNER Christina Der Kunde ist König. Die Kundenzeitschrift als Instrument der Unternehmenskommunikation. ALTENHOFER Sandra Public Relations im Bereich der Erwachsenenbildung mit den Schwerpunkt "Zielgruppe Führungskräfte". SCHWALD Christiane Die berufstätige Frau in nationalsozialistischen Frauenzeitschriften - dargestellt am Beispiel der N.S. Frauen-Warte von 1932 bis HAAS Claudia Entwicklungspolitische Öffentlichkeitsarbeit in Österreich im Hinblick auf die UN-Millenniumsentwicklungsziele. MILLAUTZ Sabrina Public Relations und Werbung bei Produkteinführungen, am Fallbeispiel des Salzburger Unternehmens "Carpe Diem GmbH & Co KG". STOCK Alexandra Die Öffentlichkeitsarbeit von stationären Senioreneinrichtungen. Theoretische Analyse und eine österreichweite empirische Erhebung. RAICH Barbara Bildungsjournalismus in Südtirols Tageszeitungen. Qualität und Bewertungstendenzen der PISA-Berichterstattung in den deutsch- und italienischsprachigen Tageszeitungen Südtirols. PERWANGER Philipp Die verführerische Frucht. Marketing, Integrierte Kommunikationspolitik und Markenschaffung des Südtiroler Apfelkonsortiums für den Südtiroler Apfel. Knoche Magisterarbeit Hofkirchner Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Steinmaurer Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit GRUBER Julia Barrierefreie Informations- und Kommunikationstechnologien für Maier-Rabler Magisterarbeit

4 sehbehinderte und blinde Menschen. Eine Analyse der aktuellen Maßnahmen im Land Oberösterreich. BALAOURAS Helena Malaysia und China im Informationszeitalter. Entwicklung von Informationsund Kommunikationstechnologien und Innovationsmilieus. LUKESCH Lisa-Maria Das Informationsbeschaffungsverhalten von Kunden im Kaufentscheidungsprozess. Dargestellt und erforscht am Beispiel des Gebrauchtwagensegments der BMW Group Austria. MAIER Christina Zwischen Tradition und Innovation? Geschlechterkonstruktion in der Werbung von Frauen- und Männerzeitschriften am Beispiel Wienerin und Wiener. MÜLLER Daniela "Das österreichische Kellertheater". Über die Generierung von kollektiver Erinnerung von 1945 bis 2005 in der Zweiten Republik unter dem Fokus der Parteipolitik, dargestellt in der Parteipresse. Knoche Schmolke Diss-N Magisterarbeit Magisterarbeit Diss-N SCHMALWIESER Maria Die Stellung von Journalistinnen in österreichischen Printmedien Magisterarbeit Höllbacher Petra "Wahlthema: Bildung". Eine vergleichende inhaltsanalytische Untersuchung der Bildungsberichterstattung zur Nationalratswahl 2006 in sieben österreichischen Tageszeitungen. WINDERL Daniela Maria Die Macht der Leitmedien. Ein kommunikationswissenschaftlicher Beitrag mit einer inhaltsanalytischen Studie zur Leitmediendebatte in Deutschland. HOTZLER Anne Unternehmerische Verantwortung. Corporate Social Responsibility als Teil der Unternehmenskommunikation. SCHNEGELBERGER Jasmin Die Entwicklung der Computerspielbranche unter besonderer Berücksichtigung der Independent-Entwicklung. ALBRECHT Barbara Spiel der Geschlechter. Eine empirische Untersuchung des Frauen- und Männerbildes in Abendgameshows. STÖGER Christine Kommunikative Kompetenz im hohen Alter. Zum Einfluss der Biographie auf die Kommunikationsfähigkeit. JAGSCH Wolfgang Stark demokratisches Partizipationspotential des Internets anhand einer retrospektiven Darstellung von freien Bürgernetzen. Hummel Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Hofkirchner Magisterarbeit Fabris Magisterarbeit Magisterarbeit Hofkirchner Magisterarbeit

5 JANSER Salzburg fertig 2008 bis 2014 Gerhard Ludwig "Campus TV". Das Magazin für Studierende von LT1. Eine Mediennutzungsstudie und Studierenden. Und seine SeherInnen - eine Publikumsanalyse. STEINKOGLER Birgit Politische Ökonomie der Medien und Wohlfahrt. Ein Versuch der Systematisierung nach den zentralen Wohlfahrtskonzepten. POLLI Petra Public Relations von Kunstgalerien. Eine Untersuchung der Galerien in der Stadt Salzburg. BRÜDERL Astrid Zur Entwicklung von Elternratgebern vor dem Hintergrund wissenschaftlicher Forschungskenntnisse - Eine Analyse. CZUDAY Sandra Die Public Relations für audiovisuelle Medienprodukte - ein Portrait der Video- DVD Branche in Deutschland. BRANDMAYR Stefan Journalisten verstehen - Eine kommunikationswissenschaftliche, groundedtheory-geleitete Untersuchung der Einflüsse auf journalistischen Output zur modellhaften Verwendung für Public Relations Praktiker. SCHÖPFER Manuela "DAS GROSSE ICH BIN ICH" - Prinzipien und Grundlagen der Personal Public Relations von Führungskräften. BRÜSSEL Thomas Von der Musikrezeption hin zur Musikproduktion. Die musikkulturelle Selbstprofessionalisierung durch die neuen Medien - der Wandel vom Musikkonsumenten zum musikalischen Gestalter. ZINZ Sabine Elisabeth Direktmarketing als Instrument der Public Relations. Welchen Nutzen hat Direktmarketing für die Public Relations bzw. was kann Public Relations von Direktmarketing lernen? KREXNER Andreas Die Ästhetik des Films Noir in postmodernen Science-Fiction Filmen. Eine filmanalytische Untersuchung ausgewählter Kinofilme. EICHINGER Bianka "Finanzierung von Museen. Kulturelle Institutionen im Spannungsfeld von Kultur - Wirtschaft - Politik am Beispiel ausgewählter oberösterreichischer Museen." Knoche Steininger Knoche Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Diss-N Magisterarbeit STELLNBERGER Regina Interpersonelle Motivationsstrategien. Am Beispiel der Lehrenden an der Magisterarbeit

6 Theresianischen Militärakademie. HEINDL Ulrich Film und Musik im Internet. Strategien und Interessen der Film- und Musikindustrie unter besonderer Berücksichtigung urheberrechtlicher Aspekte beim Online-Vertrieb. VOGL Elisabeth Anna Web 2.0 und (e) Tourismus. Potentialanalyse vorhandener Web 2.0- Applikationen im Tourismus. EMMINGER Florian Unterhaltung durch Zeitunglesen - Unterhaltsamkeit der Zeitung. Eine theoretische Annäherung über Rezipient und Medium. BRINK Simone Die Sakralität des Welterbes. Eine Analyse des Sakralen Moments des Welterbes der Unesco unter besonderer Berücksichtigung seiner identitätsstiftenden Funktion. SCHÖPF Simone Informationsverhalten von Mädchen bei ihrer Ausbildungs- und Berufswahl. Der Stellenwert der individuellen Mediennutzung und der Einfluss des persönlichen Umfelds im Kontext der Ausbildungs- und Berufswahlprozesses bei weiblichen Jugendlichen aus der.. MALFENT Lucia Human Resource Management zwischen globaler Integration und lokaler Anpassung. Personalmanagement österreichischer Unternehmen in China. SCHÜTZ Anna Werbung im TV-Effekte von Programmumfeld und Reminder-Werbung auf die Bewertung und Erinnerung von Werbespots. Knoche Magisterarbeit Maier-Rabler Magisterarbeit Böck Woelke Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Diss-N Magisterarbeit HAUZENEDER Thomas Traditionelle und kritische Theorie des Journalismus im Zeitalter des Internets. Fuchs Magisterarbeit PRÄHAUSER Elisabeth Krisenkommunikation als zentrales Tool des Krisenmanagements veranschaulicht an einer Analyse der Kommunikation mit den Anspruchsgruppen im Fall Meinl European Land. ANGERER Julia Maria Public Relations im Kontext gesellschaftlicher Tabus dargestellt am Beispiel Tod bzw. Sterblichkeit. DOPF Margarethe Barbara Die Rolle von Public Relations und Kommunikationsmanagement in außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Kompetenzzentren. Dargestellt anhand einer empirischen Gesamterhebung der österreichischen HAMMER Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit

7 außeruniversitären Forschungslandschaft JOOSS Mario Strukturwandel in der Mobilkommunikation unter technischen und ökonomischen Aspekten. GASSNER Judith Auswirkungen des Handys auf die Alltagskoordination. Das spontane soziale Leben Adoleszenter. Knoche Hummel Diss-N Magisterarbeit MÜLLER Julia Die Repräsentation nationaler Identität im Reality TV Magisterarbeit WOLFSGRUBER Marijke Das Musikmagazin "Concerto". Der Weg von der Vereinszeitschrift zum österreichweit erscheinenden Musikmagazin von 1990 bis BERGER Stefanie Die Super Nany. Eine Analyse der Gestaltung des Erziehungsberatungs- Formates. LACKNER Simone Videojournalisten - die neuen Fernsehmacher zwischen Skepsis und Begeisterung. Zur Debatte um Qualität im Videojournalismus am Beispiel des Regionalfernsehens Oberbayern. BRINKMANN Bettina Maßnahmen international tätiger Unternehmen zur Akkulturation der begleitenden Familie bei Auslandsentsendungen. Ein Vergleich in Theorie und Praxis. Herdin Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit GÖTZENDORFER Andrea Vorurteile, Stereotype und Feindbilder im Politikjournalismus Magisterarbeit SCHWAIGER Julia China, Internet und Demokratie. Maier-Rabler Magisterarbeit KUBINSKI Nina Public Relations von gemeinnützigen Vereinen am Beispiel des Sportfliegervereins flugring salzburg: Analyse und Konzepterstellung. PAPIC Delfa Tourismuspolitik und Tourismusmarketing. Zusammenarbeit zwischen Österreich und Kroatien. Die Ist-Situationsanalyse und die zukünftige Entwicklung. OBERNDORFER Elisabeth Online First. Die Etablierung qualitativer Nachrichtenmedien im Internet als Hauptnachrichtenquelle für InternetnutzerInnen Magisterarbeit Magisterarbeit Maier-Rabler Magisterarbeit PLANK Judith Die Internetnutzung von SeniorInnen in Salzburg. Böck Magisterarbeit NEBAUER Sabrina Selbstbild, Arbeitsalltag und Qualifikationen österreichischer Magisterarbeit

8 Bildungsjournalisten - Expertinnen und Experten im Interview. WIESINGER Karin Maria Lokaljournalismus und seine Bedeutung für alte Menschen im ländlichen Lebensbereich. ALT Susanne "Zwischen hilflosen Opfern und eiskalten Mörderinnen". Die Konstruktion von Weiblichkeitsbildern in populären Kriminalromanen und deren Rezeption durch die Leserinnen. BÖTTCHER Friederike Public Relations und Organisationskommunikation von Netzwerkorganisationen: Theoretische Analyse, eine Erhebung bei 30 Netzwerkorganisationen aus dem deutschsprachigen Raum sowie eine Fallstudie des Help Desk Institute Central Europe samt Konzepterst. WESZELKA Birgit Unterhaltung ist..?. Entwicklung und Stellenwert der Unterhaltung im Journalismus und Systematisierung der Unterhaltungs- und Journalismustheorie unter dem Dach der Kommunikationswissenschaft. BAMBERGER Kathrin "Bildungsberichterstattung in den österreichischen Tageszeitungen." Ein Vergleich der Bildungsberichterstattung von PISA 2003 und PISA 2006, ergänzt durch die PIRLS-Studie. WIESNER Anna-Maria Zukunftsszenarios des Tourismus. Die Szenariotechnik und ihre Verwendung im zentraleuropäischen Tourismus. SCHWABE Kathrin Entwicklung eines Konzeptes von Public Relations-Programmen zum Erreichen der Themenführerschaft von Unternehmen. Eine Untersuchung von Theorie und Praxis mit Theorieentwurf anhand der Methode der Grounded Theory. GRESSLEHNER Nina Informationskampagnen als Teil des Kommunikationsmanagements von Gesundheitsministerien. Theoretische Grundlagen und Darstellung an den Beispielen "Fonds Gesundes Österreich" und "Health Sponsorship Council" (Neuseeland). Fabris Herdin WEISSENSTEINER Daniel Nah-Sehen statt Fern-Sehen: Regional- und Lokal-TV in Österreich Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Diss-N Magisterarbeit Magisterarbeit SEIDL Arthur Die Digitalisierung der Medien und die Auswirkung auf die Steininger Magisterarbeit

9 Wertschöpfungskette der Medienwirtschaft. KREITER Ingrid "Heilige" und "Hure". Der Prostitutionsdiskurs und die Darstellung der weiblichen Prostituierten in Spielfilmen zwischen 1980 und heute. GRANBACHER Philipp Österreichs Intependent-Musikszene im Kontext des Web 2.0. Die PromotionSmöglichkeiten der Plattform MySpace. DAICHENDT Marina Neue und innovative Kommunikationsmethoden der Investor Relations. Eine theoretische Erhebung und empirische Untersuchung der internetbasierten Investor Relations-Aktivitäten in Österreich und Deutschland mit anschließendem Fallbeispiel "DAB bank AG" PREINSTORFER Margit Das Mitarbeiter-Event als Instrument der Internen Public Relations. Eine österreichweite Erhebung bei den Trend Top 500 Unternehmen und einige Fallbeispiele. VIEIDER Andrea Funktionen von tagesaktueller Berichterstattung aus Fernsehen, Radio und Tageszeitungen für Hausfrauen. GINZINGER Barbara Kulturelle Öffentlichkeitsarbeit in der Musikbranche am Beispiel von Musikevents in Salzburg. SILBER Monika Die Fernsehsendung 'Sendung ohne Namen': Das Spiel mit den Assoziationen. Eine Rezeptionsstudie unter Berücksichtigung des Bekanntheitsgrades der Sendung. KRONBERGER Daniela Public Relations bei Unternehmenskrisen. Allgemeine theoretische Analysen sowie Erstellung eines Krisen-Public Relations-Plans für das Unternehmen Hexcel Composites Austria, Neumarkt im Hausruckkreis (Oberösterreich). EIBL Sarah Innovation durch Interaktion. Neue Medienwertschöpfungssysteme im Fokus von digitalen, interaktiven Technologien. BENEDICT Johanna Die Kunst des Filmschnitts: Das Geheimnis filmischen Erzählens. Der Cutter - Schnittstelle zwischen Rohmaterial und montiertem Dokumentarfilm. KAUFMANN Renate Die Rolle der Musik-Majors in der digitalen Revolution. Bestandsaufnahme und Zukunftsaussichten für das internationale Musikgeschäft Magisterarbeit Maier-Rabler Magisterarbeit Böck Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Maier-Rabler Magisterarbeit Magisterarbeit Maier-Rabler Magisterarbeit

10 HIRSCHBICHLER Georg Audiovisionen - Radio vernetzt. Der konventionelle Hörfunk im Internet des 21. Jahrhunderts Diss-A ARNOLDNER Sabine Tourismusgeschichte und -management im Mühlviertel Magisterarbeit KLEIN Eva-Maria Der Strukturwandel der Medienregulierung. Knoche Magisterarbeit GÜCKELHORN Sebastian Übertragung von Information und sogenannten "geistigen Eigentum" über Filesharing Netzwerke. Eine informationsethische Betrachtung am Beispiel der Musikbranche. KLINGLER Anita Die Crónica und ihre journalistische Funktion. Eine inhaltsanalytische Untersuchung des Genres von den Anfängern bis zur Generation Internet. VALACH Nina Besonderheiten des Tourismusmarketings im Sport- und Abenteuertourismus mit besonderer Berücksichtigung des Surftourismus. JUSTL Martina Die Lösung Interkultureller Konflikte in Unternehmen. Unter dem Anwendungsaspekt des Konfliktlösungsinstruments "Interkulturelle Mediation" dargestellt am Beispiel österreichischer Bankunternehmen. MAYRHOFER Florian Die Darstellung und die Bedeutung der Public Relations aus der Sichtweise unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen. - Auf dem Weg zu einem transdisziplinären Ansatz? LACKNER Katrin Tourismus als Interkulturelles Begegnungsfeld. Kommunikation zwischen Reisenden und Bereisten. LISTBERGER Astrid Die Rolle der Kommunikation zwischen Pflegenden und Patienten im Bereich des Krankenhauses, Theoretische Grundlagen und Darstellung einer empirischen Untersuchung im Krankenhaus Hallein/Salzburg. RENNER Monika Salzburger Studentenmagazine in Regionalmedien unter Berücksichtigung ihrer Online-Auftritte. Zur Rezeption von PlugIn und Bonzai. WIESER Carolin Politvermittlung in fiktionalen Serien am Beispiel der US-amerikanischen Fernsehserie 'Brother & Sisters'. TAXER Bettina Vierte oder erste Gewalt? Eine theoretisch-empirische Untersuchung von Medienkonzentration und Medienmacht mit dem Fallbeispiel des Maier-Rabler Magisterarbeit Herdin Herdin Knoche Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit

11 mexikanischen Medienkonzerns Televisa. MATHEIS Gregor Der Markteintritt der Tageszeitung Österreich. Steininger Magisterarbeit RESCH Birgit Die Audiovisuelle Medienrichtlinie. Neue Regulierungen im Kontext zunehmender technischer Konvergenz der Medien in Europa. GERSTLOHNER Caroline Wissenstransfer im Fokus webbasierter Unternehmenskommunikation. Ein Konzept zur Implementierung einer virtuellen Community of Practice. GRABNER Nina Das Schulbuch als multimodales Medium im Spannungsfeld gesellschaftlicher Wandlungsprozesse. RASCHKA Hubert Split versus Full. Eine experimentelle Untersuchung zum Wirkungspotential von Sonderwerbeformen im Fernsehen. WIECHERS Katharina Ethische Modelle von Journalisten. Argumentationsstruktur österreichischer und italienischer Journalisten in Bezug auf den Schutz der Privatsphäre. LÜFTNER Anna Europäische Identität und Kultur: Das Netzwerk European Union National Institutes for Culture. RUHLAND Nicole Nachrichtenbilder, mediale Rahmung und Rezeptionssituation. Eine experimentelle Untersuchung von Text- Bild Scheren hinsichtlich ihrer Effekte auf die politische Legitimation von Bundeswehreinsätzen. KATZELBERGER Karina Entwicklungshelfer Medien? Das Potential der Informations- und Kommunikationstechnologien in der Entwicklungszusammenarbeit am Beispiel des Internets in Äthiopien, Kenia und Tansania. HEISE HUTTER Victoria Stefanie Andreas Wolfgang Die Rolle von Instant Messenger Programmen (Sofortnachrichtenprogrammen) in der internen Unternehmenskommunikation. Eine Erhebung bei Österreichs Top 500 Unternehmen und eine Expertenbefragung. Im Kampf gegen den Revolverjournalismus: der Wiener Publizist und Kabarett- Autor Ernst Spitz ( ). Ein Weggefährte Karl Kraus' und sein Tod im KZ Buchenwald. HOLLERSBACHER Sandra Medienökonomie - Theoretisch fundiertes Lehr- und Forschungsfeld? Zur Theorieentwicklung in der Medienökonomie als wissenschaftlicher Teildisziplin Knoche Magisterarbeit Maier-Rabler Magisterarbeit Böck Woelke Hummel Woelke Schmolke Knoche Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Diss-N Magisterarbeit

12 in der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. SEVIGNANI Sebastian Ideologie. Kulturindustrie und Hegemonie. Reflexionen zu Grundbegriffen einer kritischen Kommunikationswissenschaft. BRANDNER Andrea Die Szene in Bewegung. Die Entstehung und Etablierung freier Kultureinrichtungen in Salzburg Stadt anhand des Beispiels der szene salzburg. Knoche Magisterarbeit Magisterarbeit HAGSPIEL Katharina Geschichten über die Heimat - Vorarlberger ImmigrantInnen erzählen Magisterarbeit WIMMER Katharina Public Relations im Tourismus-Marketing. Am Beispiel der Landesausstellung Oberösterreich 2008 "Salzkammergut". Theoretische Analyse, Expertengespräche, quantitative Befragung und Neukonzeptionierung der Landesausstellung 2008 "Salzkammergut". GRODER Barbara Fundraising als Maßnahme universitärer Public Relations. Theoretische Analyse und empirische Erhebung der Situation an Österreichs Universitäten. POULTIDIS Dimitrios Musiksubkulturelle Kommunikation. Eine Analyse am Beispiel der "Heavy Metal"-Subkultur. PASKER Simone Internationale Mitarbeiterkommunikation. Eine theoretische Auseinandersetzung und praktische Analyse. Mit Fallbeispielen von 15 international tätigen Unternehmen und Nonprofit-Organisationen. GAMS Michael Das soziale Feld der Community Medien. Eine explorative Untersuchung über Beteiligte vor und hinter den Kulissen der Community Medien "Otto" und "Radiofabrik". EGGER Verena Höher, schneller und gefährlicher Die Darstellung des Bergsteigers im aktuellen dokumentarischen Bergfilm am Beispiel von "am Limit". ZUPAN-STAVROV Daniela Transformationsprozesse. Das mazedonische und das slowenische Mediensystem im Vergleich. WOLF Claudia Die Stadt Salzburg als familienfreundliche Kulturdestination. Ansatz zur Verbesserung des familienfreundlichen Images im Kulturtourismus. SPATZIER Astrid Über Image zur Profession. Professionalisierung im Berufsfeld Public Relations durch Imagebildung und Imagevermittlung. Eine theoretische Analyse und Magisterarbeit Steinmaurer Magisterarbeit Hummel Hummel Thiele Herdin Diss-N Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Diss-N

13 qualitative Studie zur Entwicklung eines Theorieentwurfs. BRAUNSDORFER Elisabeth Informelles Lernen im Alter. Zur Rolle von Medien und interpersoneller Kommunikation beim Alltagslernen von pflegebedürftigen Seniorinnen und Senioren. LÄHRM GRUNDLER Maria- Christina Maria- Theresa Der Einfluss der Werbewirtschaft auf bundesdeutsche Fernsehprogramminhalte. Eine Aufarbeitung der relevanten Literatur. Politische (Nicht-)Öffentlichkeit in der Mediendemokratie. Eine Analyse der Beziehungen zwischen Politikern und Journalisten in Berlin. (gemeinsam mit Philip Baugut) WEISS Doris Von Hobbits und Helden. Eine Analyse der veränderten Heldendarstellung durch die filmische Transformation literarischer Vorlagen. Am Beispiel Frodo Beutlins aus "Der Herr der Ringe". SEIFRIED Tobias Programmintegrierte Werbung: Eine in Zukunft immer wichtiger werdende Einnahmequelle für Rundfunkanbieter? KRASSNITZER Nina Reiseverhalten und Reiseerleben im Tourismus. Habitus im Feld des Tourismus und dessen Bedeutung für die interkulturelle Begegnung. ROHRER Madeleine Auf der Suche nach Öffentlichkeit: Die Informations- und Kommunikationspolitik des Europäischen Parlaments und der Europäischen Kommission. Eine historische Betrachtung. KNERINGER Daniel Das stündliche Update. Ein Vergleich zwischen privat-kommerziellen und öffentlich-rechtlichen Nachrichtenangeboten im Hörfunk am Beispiel des Standorts Salzburg. MEHRLE Heike Die Kleinen im Wandel. Die Bedeutung der Change Communication im organisatorischen Wandel der Klein- und Mittelbetriebe dargestellt anhand des Fallbeispiels des "MINI MED Studiums". PRANTL Fabian Dietrich Eckart und die Thule-Gesellschaft: Ein Journalist an der Spitze eines völkisch-ariosophischen Geheimordens und somit okkulter Mentor Adolf Hitlers? Mit einer weiterführenden Analyse zur frühen NS-Publizistik am Fabris Steininger Steininger Steininger Herdin Schmolke Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit

14 Beispiel des NSDAP-Kampfblattes HUMER Barbara Öffentlichkeit. Massenmediale Öffentlichkeiten aus diskurstheoretischer, systemtheoretischer und intermediärer Perspektive. STAUDINGER Catrin KUNST.FILM.LEBEN. KÜNSTLERINNENLEBEN IM FILM. Zur Darstellung von Künstlerinnen in europäischen Kino-Spielfilmen von 1988 bis HAUG Andrea Multisensuelle Public Relations und Unternehmenskommunikation. Bedeutung, Potenzial und Umsetzung einer ganzheitlichen Sinnesansprache. Theoretische und praxisrelevante Zusammenschau sowie Modellentwicklung. REBHANDL Petra Pressearbeit im Internet. Eine empirische Erhebung unter Journalisten und PR- Praktikern. GREISBERGER Margit Patienten- und Angehörigen-Beziehungen in Social Support Systemen in der Gesundheitskommunikation. Empirische Studie zur sozialen Unterstützung, Kommunikation, Krankheitsbewältigung und Compliance während der stationären Behandlung. KASTENHUBER Sandra Das Unternehmensbuch als Public Relations-Instrument im Kontext von Corporate Publishing: Theoretische Analysen, empirische Erhebungen und eine praxisbezogene Modellentwicklung. MANHARTSGRUBER Romana Der österreichische Tageszeitungsmarkt Unter besonderer Berücksichtigung der Gratis-Tageszeitung Österreich. TAXACHER Anna Gesundheitskommunikation mit Patienten in Langzeitbehandlung. Theoretische Analyse und empirische Untersuchung zur interpersonalen Arzt-Patienten- Kommunikation in der empowermentorientierten Betreuung. WALDNER Karin Schatz, bin ich zu dick? Die Darstellung von Frauen und Männern und Frauen in Ernährungssoaps. Steininger Bosshart Knoche ERLFELDER Judith Sponsoring im österreichischen Fernsehen. SPALT Martina Wenn zwei dasselbe sehen, sehen sie dann das gleiche? Eine qualitative Studie über geschlechtergebundene Rezeptionsweisen am Beispiel der Serie "Grey's Magisterarbeit Magisterarbeit Diss-N Magisterarbeit Diss-N Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit

15 Anatomy". ZHANG Qi Interkulturelle Kommunikation im internationalen Marketing am Beispiel "Red Bull in China". LUEGINGER Elisabeth Putins Nachfolger. Die russische Präsidentschaftswahl 2008 in den Fernsehnachrichten der Sender Pervyj Kanal, Rossija und NTV. Herdin Thiele Magisterarbeit Magisterarbeit REITBERGER Wolfgang Cues in the Environment. Ambient Persuasion. Tscheligi Diss-N LATINI Marina Krisenmanagement- und Krisenkommunikation im Tourismus unter Berücksichtigung des interkulturellen Gesichtspunkts gezeigt am Seilbahnunglück in Kaprun. Herdin Magisterarbeit ZAUCHNER Birgit Redaktionsmanagement bei unvorhersehbaren Großereignissen. Hummel Magisterarbeit LANKES Michael Artificial Faces in Context: Introducing the Interaction Paradigm to Investigate Facial DAXNER Eva kultur ist hörbar - sichtbar - greifbar. Kulturentwicklungskonzept für die Stadt Wels. PINNITSCH Simone Massenmedien in Russland 1985 bis Transformation und Demokratisierungsprozess. KLEIN Sabine MySpace als Paralleluniversum sozialer Beziehungen. Beziehungs- und Identitätsmanagement durch Social-Networking-Sites. ORLICZEK Marion Public Relations und Marktkommunikation von Freien Berufen in Österreich. Theoretische Analysen mit Schwerpunkt Architekten und eine empirische Gesamterhebung bei österreichischen Architekturbüros. SCHOBESBERGER Christina Maria Die Messen von Public Relations-Erfolgen. Status Quo der PR-Evaluation. Weiterentwicklung der Medienresonanzanalyse durch Gewichtung des Faktors Aufmerksamkeitswert. Tscheligi Diss-N Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit FALKNER Verena Kulturentwicklungskonzept für die Stadt Wels Magisterarbeit BRUNNER Das ORF-Fernsehen im Spiegel der Presse. Eine Inhaltsanalyse der Berichterstattung über den ORF im Allgemeinen und das ORF-Fernsehen im Speziellen in den Österreichischen Qualitätszeitungen "Der Standard" und "Die Magisterarbeit

16 Presse". BIESALSKI Constanze Latin Amerika: The Role of Communication, Mobility, and ICTs. Fuchs Magisterarbeit RIES Christian Public Relations und Mitarbeiterkommunikation von Wachstumsunternehmen - Dargestellt anhand einer Untersuchung von 94 Firmen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz, sowie am Beispiel der Firma efonds Holding AG in München samt Konzepterstellung. KIENPOINTNER Philipp Johannes Identität und Differenz - zur Konstruktion von kulturellen Mythen in der Werbung. KAPELLER Maria Ein Land, zwei Fronten. Alltagsleben und kulturelle Konflikte von Katholiken und Protestanten im gespaltenen Nordirland. SCHLAGER Patrick Getting Started in Public Relations: Die ersten drei Berufsjahre. Eine empirische Untersuchung des österreichischen PR-Berufsfeldes Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit HAMBERGER Barbara (Un)abhängiger Rundfunk? Die Beziehung zwischen Politik und ORF. Steinmaurer Magisterarbeit GOTTSMANN Thomas Ein Land, zwei Fronten. Alltagsleben und kulturelle Konflikte von Katholiken und Protestanten im gespaltenen Nordirland. FRITSCHE Tanja Der Beitrag von Public Relations und Kommunikation zur Bekämpfung von Mobbing am Arbeitsplatz. Theoretische Analyse und Praxisbeispiele. RACHBAUER Dieter Partizipation und Empowerment. Legitimationsrhetorik und Veränderungspotential entwicklungspolitischer Schlüsselbegriffe Magisterarbeit Magisterarbeit Diss-N REITER Roswita Die RAVAG. Eine Analyse des Radiopublikums der 1920er er Jahre. Steinmaurer Magisterarbeit MONITZER Paul Dominik Das "Third Place" Konzept als Dimension der Unternehmenskommunikation: Eine theoretische Analyse des Konzepts und eine Fallstudie über die Begegnungsstätte Red Bull Hangar-7, Salzburg. LINDLBAUER Ramona Die Rolle der Mitarbeiterkommunikation in Klein- und Kleinstunternehmen in Österreich. Theoretische Analyse und eine empirische Basiserhebung bei 188 Unternehmen im Bundesland Salzburg. HABERL Brigitte Die Kommunikationsarbeit im Tourismus am Beispiel von Customer Relationship Management und Direktmarketing. Herdin Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit

17 STROBL Florian Musikrezeption im Internet. Eine Onlineuntersuchung über Motive, Nutzung und Verhalten von Musikkonsumenten im Netz vor dem Hintergrund des digitalen Musikwandels Magisterarbeit MOSER Julia Indigenous Tourism in Australia - The Tourists' Perspective. Herdin Magisterarbeit GRUBER- FISCHNALLER Evelyn Maria Gesundheitskommunikation in Südtirol. Bestandsaufnahme, Analyse und Ausblick. Eine explorative Untersuchung. PFLEGER Sandra Der aktuelle deutschsprachige Kinofilm am US-amerikanischen Markt. Eine Analyse formaler und inhaltlicher Merkmale ausgewählter Kinofilme Magisterarbeit Magisterarbeit PRANTL Daniela Culture Jamming Magisterarbeit WIMMER Christine Internationale Markenführung. Globale Strategie versus kulturelle Anpassung. Herdin Magisterarbeit CASTIBLANCO- BRICENO Valentina Medienindustrie in Argentinien. Eine Analyse aus medienökonomischer Perspektive. MEIEL Julia Vernetztes Wissen: Zur Veränderung der Arbeitswelt in der Wissensgesellschaft. SASSMANN Magdalena Sprache der Hilfe. Kommunikation zwischen Helfern und Kriegsüberlebenden in Bosnien-Herzegowina. RINNERTHALER Katharina Interpersonelle Kommunikation im interkulturellen bzw. transkulturellen Kontext. Am Beispiel von Erasmusstudierenden in Salzburg. Knoche Magisterarbeit Steinmaurer Magisterarbeit Herdin Magisterarbeit Magisterarbeit KLOSS Anja Das Bewerbungsgespräch - eine kommunikationswissenschaftliche Analyse Magisterarbeit BRECKNER David Weblogs in der österreichischen Unternehmenskommunikation Magisterarbeit KLAMPFL Johanna Die Gegenwart der Vergangenheit im Film. Eine Diskursanalyse österreichischer Thiele und deutscher Rezensionen der Filme "Napola", "Sophie Scholl " und "Fateless". SEITZ Caroline Konfliktlösungskompetenz. Die Bedeutung der Kommunikation im Umgang mit Konflikten. PREXL Anja Unternehmerische Nachhaltigkeitskommunikation als zukunftsorientiertes Aufgabenfeld der Public Relations. Normativer Theorieentwurf, Good Practice Beispiele und empirische Erhebung bei ausgewählten, österreichischen Magisterarbeit Magisterarbeit Diss-A

18 Energieversorgern. SCHAMBERGER Julia Public Relations in Spitzensportvereinen. Eine empirische Gesamterhebung der Fussballklubs der österreichischen Tipp-3 Bundesliga; sowie das Fallbeispiel zum Deutschen Erstlisten TSG 1899 Hoffenheim Magisterarbeit TÜRK Alexander Die Rolle von Events in der Unternehmenskommunikation Magisterarbeit TSCHENETT Mariella Das Salzburger Hochzeitsbrauchtum. Präsenz und Veränderung immateriellen Kulturerbes. BAUGUT Philip Wolfgang Politische (Nicht-)Öffentlichkeit in der Mediendemokratie. Eine Analyse der Beziehungen zwischen Politikern und Journalisten in Berlin. (gemeinsam mit Maria-Theresa Grundler) SHI Liyun Das Leben im Ausland: Zur interkulturellen Kommunikation von chinesischen Studierenden in Salzburg. SCHURZ Daniela Strukturelle Entwicklungen im redaktionellen Print- und Onlinebereich und die damit verbundene Veränderung journalistischer Fähigkeiten. Steininger Herdin Hummel DIRLINGER Adelheid Reality-TV. Schönheitsoperationen im Alltag von Jugendlichen. HOFER Daniel Die Anderen und Wir. Patriotismus und Nationalismus in der Sportberichterstattung in österreichischen, deutschen und Schweizer Boulevard- und Qualitäts-Tageszeitungen während der Fußball- Europameisterschaft HÖLLER Lydia Jugendliche und ihr Interesse an Politik. Eine qualitative Analyse des Informationsverhalten Salzburger Jugendlicher. KIEBOOM Loes Das Spiel der Coen-Brüder mit der Dramaturgie und den Figuren am Beispiel von FARGO. MITTERHAUSER Thomas Die Rolle von interkultureller Kompetenz in der Internationalen Unternehmenskommunikation der Region Osteuropa. WADL Julia Public Relations von Buchhandlungen: Theoretische Analysen und eine österreichweite empirische Erhebung. Thiele Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Pluschkowitz Magisterarbeit Herdin Magisterarbeit Magisterarbeit

19 OSWALD Salzburg fertig 2008 bis 2014 Kerstin Susanne Aspekte innovativer Public Relations, dargestellt am Beispiel der Tourismus- Public Relations. KAMMAUF Eva-May PR beim Heer. Öffentlichkeits- und Medienarbeit des Österreichischen Bundesheeres beim Hochwassereinsatz Salzburg Magisterarbeit Magisterarbeit ZORLAK Alma Auswirkungen der Pluralisierung der Gesellschaft auf die Markentfunktion. Herdin Magisterarbeit STECHER Simone Journalistische Selbstverständnis. Hummel Magisterarbeit SCHWAB Stefanie Gewaltdarstellungen in Animes. Eine qualitative und quantitative Studie der inhaltlichen und formalen Gewaltdarstellungen in den Animes Dragonball, Dragonball Z und Dragonball GT. VIEIDER Ursula FreundschaftsBilder in Daily Soaps. Die Darstellung und Charakterisierung von Freundschaften unter Einbezug der jugendlichen Identitätsgenese. SCHMITZ Raoul Wahrnehmung und Verstehen des Hybridgenres Mockumentary unter besonderer Berücksichtigung einer Realitäts-Fiktions-Unterscheidung. Eine qualitative Rezeptionsanalyse mit Heranwachsenden am Beispiel des Kinofilms "Borat". EGGER Christina Die Zielgruppe 60plus in der Unternehmenskommunikation, dargestellt am Beispiel des Bankensektors und einer Konzepterstellung für die Salzburger Sparkasse Bank AG. LISCHKA Verena Die letzte männliche Bastion - die Unterrepräsentanz der Frauen im Sportjournalismus. ASTL Christina Kinder als Patienten - Kommunikation zwischen Pflegepersonal und Kindern am Beispiel des Kinder- und Jugendspitals Schwarzach. STEINWENDER Eva Unternehmenskooperationen als Weg zur Mittelbeschaffung für Non Profit Organisationen. Eine Untersuchung der Beziehung zwischen Non Profit Organisationen und deren Partnerunternehmen unter spezieller Berücksichtigung der Bereiche Fundraising GRÜNANGERL Manuela Die Rolle des Rundfunks in demokratischen Transformationsprozessen am Beispiel Portugal und Brasilien. Böck Knoche Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit

20 SCHACHTNER Elisabeth Die Bedeutung von politischer Öffentlichkeitsarbeit für die mediale Darstellung der Europäischen Union. Eine Input-Output-Analyse am Beispiel der österreichischen Regierungsverhandlungen FUCHS Stefanie Der Crossmedia-Kurs österreichischer Tageszeitungen. Die Umsetzung von Crossmedia-Strategien auf der Medienorganisations- und Redaktionsebene. KUHN Barbara Geschlechterrollen Unterschiede in der Sportberichterstattung. Eine inhaltsanalytische Untersuchung am Beispiel der Sendung "Olympia Live" von ARD und ZDF über die Olympischen Spiele 2008 in China. RATZ Walburga Möglichkeiten für Partizipation und Kooperation durch Social Software in modernen Organisationen. Eine Analyse der internen Unternehmenskommunikation im Social Software-Zeitalter. Kirchhoff Fuchs Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit ACHATZ Linda Möglichkeiten der epartizipation für Jugendliche in Deutschland. Maier-Rabler Magisterarbeit WIESINGER Walter Europäische Öffentlichkeitsarbeit und Informationspolitik auf regionaler Ebene, am Beispiel des LEADER Programms in Österreich. PIRKNER Stefanie Öffentlichkeitsarbeit Römisch-Katholischen Kirche in Salzburg am Beispiel der ökumenischen Citypastoralstelle "Offener Himmel - Infopoint Kirche". HEBERTSHUBER Julia Gesundheit als Themendimension der Public Relations von Unternehmen und Organisationen. Theoretische Analyse und empirische Untersuchung. SCHWAB Elisabeth Die Marke intern leben. Ein kommunikationswissenschaftlicher Beitrag zur Umsetzung von Internal Branding. Illustriert am Fallbeispiel der Österreich Werbung. THIEM Claudia Kulturmarketing. Theoretische und empirische Analysen sowie Erstellung eines Kommunikationskonzeptes für die Künstleragentur "Mozarteum Kultur GmbH". CROWLEY Peter Information & Communication Technologies Enabling to Create A Self- Organising Civil Society 'Knowledge and Service Commons' and 'Capability' Capacities to Counteract 'Chaos Points'. NADERER Diana Maria Bewegte Bilder im Web 2.0. Dargestellt am Fallbeispiel YouTube Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Magisterarbeit Hofkirchner Diss-N Magisterarbeit

Lehrveranstaltungen des Bachelorstudiums Kommunikationswissenschaft im Wintersemester 2015/16

Lehrveranstaltungen des Bachelorstudiums Kommunikationswissenschaft im Wintersemester 2015/16 Lehrveranstaltungen des Bachelorstudiums Kommunikationswissenschaft im Wintersemester 2015/16 Bei einzelnen LV können sich die Angaben zu Hörsaal bzw. Termin noch ändern. Bitte informieren Sie sich daher

Mehr

Lehrveranstaltungen des Masterstudiums Kommunikationswissenschaft im Wintersemester 2014/15

Lehrveranstaltungen des Masterstudiums Kommunikationswissenschaft im Wintersemester 2014/15 Lehrveranstaltungen des Masterstudiums Kommunikationswissenschaft im Wintersemester 2014/15 D salzburg.at/plus_online/webnav.ini). - Modul 1 Einführung Masterstudium VU Theoriediskurse: Repetitorium (4ECTS)

Mehr

Abschlüsse 2003-2013 anname avname Titel atitel abetr1 aende aart

Abschlüsse 2003-2013 anname avname Titel atitel abetr1 aende aart KLUCKNER Abschlüsse 2003-2013 Patricia Maria Mag. Kleine ganz Groß. Marktpositionierung kleinformatiger Frauenzeitschriften anhand des Fallbeispiels GLAMOUR. DALL Beate Mag. Produktionsstrukturen und Beschafftungsmanagement

Mehr

Bildungsangebot der Paris-Lodron-Universität Salzburg

Bildungsangebot der Paris-Lodron-Universität Salzburg Bildungsangebot der Paris-Lodron-Universität Salzburg Fachbereich Kommunikationswissenschaft Schwerpunkt/Abteilung >Public Relations & Unternehmenskommunikation< Vortragende: Dr. Astrid Spatzier (bisher)

Mehr

Donnerstag, 17.10.2013

Donnerstag, 17.10.2013 Tagungsplan Donnerstag, 17.10.2013 13:00-15:00 V.1.27 DoktorandInnenpanel KidSmart - Medienkompetent in der Offenen Ganztagsschule (Sarah Kristina Strehlow) Reality Shows killed the Music Video Star: Wahrnehmung

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

Steve Nebel, M.A. Technische Universität Chemnitz, Institut für Medienforschung Fachstudienberater BA Medienkommunikation

Steve Nebel, M.A. Technische Universität Chemnitz, Institut für Medienforschung Fachstudienberater BA Medienkommunikation Steve Nebel, M.A. Technische Universität Chemnitz, Institut für Medienforschung Fachstudienberater BA Medienkommunikation Bachelor Medienkommunikation = Interdisziplinärer, umfassender medienwissenschaftlicher

Mehr

Politische Bildung. Donau-Universität Krems www.donau-uni.ac.at/dpk

Politische Bildung. Donau-Universität Krems www.donau-uni.ac.at/dpk Politische Bildung Postgradualer Universitätslehrgang, Master of Science (MSc) 4 Semester, berufsbegleitend Donau-Universität Krems www.donau-uni.ac.at/dpk Politische Bildung Postgradualer Universitätslehrgang,

Mehr

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management Barang Abdul Ghafour Batista Nada 19.11.2010 Berzkovics Günter Bespalowa Anna 11.07.2012 Blieberger Herbert 24.09.2012 Bokon Verena Chwojka Cornelia, Dipl.Päd. 19.11.2010 Eckl Ingrid 02.09.2011 Fromme

Mehr

Medieninhaltsanalyse. Methodik und Anwendungsbeispiele. Rorschach

Medieninhaltsanalyse. Methodik und Anwendungsbeispiele. Rorschach Medieninhaltsanalyse Methodik und Anwendungsbeispiele Rorschach Projektleiter Übersicht Was ist eine Medieninhaltsanalyse? Was kann eine Medieninhaltsanalyse leisten? Wie führt man eine Medieninhaltsanalyse

Mehr

Bayerische Meisterschaften 2005 am 23./24. April in Selb

Bayerische Meisterschaften 2005 am 23./24. April in Selb in deutscher und englischer Kurzschrift, Texterfassung (Schnell- und Perfektionsschreiben), Textbearbeitung/Textgestaltung (Autorenkorrektur) und in der Kombinationswertung Ergebnisliste Schirmherren:

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Social Business/Media 2015

Social Business/Media 2015 Social Business/Media 2015 Social Business Social Media im Bereich B2B - Storytelling auf den Punkt - Heiko Henkes Manager Advisor, Cloud & Social Business Lead Heiko.Henkes@experton-group.com 2 Social

Mehr

- Telegenisierung im Sport Erfolgsfaktoren bei der Sportrechteverwertung - im Spannungsfeld zwischen Medien, Rezipienten und Werbewirtschaft

- Telegenisierung im Sport Erfolgsfaktoren bei der Sportrechteverwertung - im Spannungsfeld zwischen Medien, Rezipienten und Werbewirtschaft mailto:studie@media-economics.de 1. Crossmedia & Vermarktung - Die Marke Mensch im Kontext crossmedialer Markenführung - Telegenisierung im Sport Erfolgsfaktoren bei der Sportrechteverwertung - im Spannungsfeld

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Offizielle Ergebnisliste 4. Mitterberger Triathlon den jeder konn!

Offizielle Ergebnisliste 4. Mitterberger Triathlon den jeder konn! Mitterberg Ort und Datum: Mitterberg, 01.07.2012 Veranstalter: Steirischer Skiverband (5000) Durchführender Verein: Union Sportverein Mitterberg Triathlon Kampfgericht: Gesamtleitung: Chefkampfrichter:

Mehr

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Stadt-/Markt-/ Gemeinde: FERNITZ-MELLACH Gemeinderatswahl am 22.03.2015 Wahlkundmachung Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Die Gemeindewahlbehörde hat nachstehendes Wahlergebnis festgestellt I. STIMMEN

Mehr

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens,

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens, Finanzamt Linz Bahnhofplatz 7 4020 Linz Sachbearter AR Gottfried Haas Telefon 0732/6998-528378 Fax 0732/6998-59288081 e-mail: Gottfried.Haas@bmf.gv.at DVR 0009466 Geschäftsverteilungsplan für die gem.

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

Salzburg fertige Arbeiten anname avname atitel abetr1 aende ainst aart

Salzburg fertige Arbeiten anname avname atitel abetr1 aende ainst aart SCHAUMBERGER Gerhard Theorie und Praxis der Risikokommunikation von Katastrophen. Eine Fallstudie des Erdbebens in Südasien 2005. 14.01.2008 Salzburg Diss-A ABDULLAH HASAN Mahdi Journalismus und Medienstrukturen

Mehr

Wahltagsbefragung und Wählerstromanalyse Nationalratswahl 2013

Wahltagsbefragung und Wählerstromanalyse Nationalratswahl 2013 Wahltagsbefragung und Wählerstromanalyse Nationalratswahl 01 Martina Zandonella Flooh Perlot September 01 Endergebnis Quelle: BMI 0 90 80 70 0 0 0 0 0 0,8,0 0, 1,,,7 1,0,0 1,0 SPÖ ÖVP FPÖ Grüne BZÖ FRANK

Mehr

Publizistik- und Kommunikationswissenschaft Lehrveranstaltungen im WiSe 2006/07 Stand 12.10.06

Publizistik- und Kommunikationswissenschaft Lehrveranstaltungen im WiSe 2006/07 Stand 12.10.06 Publizistik- und Kommunikationswissenschaft Lehrveranstaltungen im WiSe 2006/07 Stand 12.10.06 Bachelor nach den Ordnungen von 2006 Orientierungsveranstaltungen 28501 Orientierungstag für Studierende im

Mehr

Online Relations. Leitfaden für moderne PR im Netz. Dominik Ruisinger. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage

Online Relations. Leitfaden für moderne PR im Netz. Dominik Ruisinger. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Dominik Ruisinger Online Relations Leitfaden für moderne PR im Netz 2., überarbeitete und erweiterte Auflage 2011 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart Inhaltsverzeichnis 1 Public Relations für morgen 1 2

Mehr

2. Gegenstand und Selbstverständnis des Fachs Kommunikationswissenschaft 18

2. Gegenstand und Selbstverständnis des Fachs Kommunikationswissenschaft 18 1. Kornmunikationswissenschaft: ein Fach im Wandel 9 1.1 Wandlungsprozesse 9 1.2 Der Bologna-Prozess 10 1.3 Was heißt Praxisbezug? 12 1.4 Was heißt Berufsfeldorientierung? 14 2. Gegenstand und Selbstverständnis

Mehr

Computerspielwissenschaften.

Computerspielwissenschaften. Computerspielwissenschaften. Der Masterstudiengang Die Computerspielwissenschaften in Bayreuth zeichnen sich durch eine intensive Verbindung von theoretisch-analytischen mit praktischkonzeptuellen Zugangsweisen

Mehr

Lehre (Auswahl, Stand 2015)

Lehre (Auswahl, Stand 2015) Lehre Prof. Dr. Marlis Prinzing 1 Prof. Dr. Marlis Prinzing Hochschule Macromedia, University of Applied Sciences, D-50678 Koeln mail: marlis.prinzing@das-rote-sofa.de; web: www.marlisprinzing.de Lehre

Mehr

Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven

Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven Unternehmen, Non-Profit-Organisationen, staatliche Einrichtungen, öffenliche Verwaltungen und Hochschulen haben die Notwendigkeit

Mehr

Communications.» Employer Branding. Auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Employer Branding. Auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Employer Branding Auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber » Rekrutierung und Bindung Manager und Kandidaten haben unterschiedliche Perspektiven Was ein Personaler denkt: Wir sind ein Familienunternehmen.

Mehr

CAS Social Media & Management von Wissensnetzwerken 2012

CAS Social Media & Management von Wissensnetzwerken 2012 CAS Social Media & Management von Wissensnetzwerken 2012 Certificate of Advanced Studies Social Media & Knowledge Network Management Hintergrund Die Nutzung des Internets hat sich in den letzten Jahren

Mehr

Als Full-Service-Agentur erstellen wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Erfolg im Online-Marketing

Als Full-Service-Agentur erstellen wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Erfolg im Online-Marketing Als Full-Service-Agentur erstellen wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Erfolg im Online- Schon längst ist ein essentieller Bestandteil eines zeitgemäßen s geworden. Die Frage: Brauche ich das für mein

Mehr

Strategische Kommunikation mit Netzöffentlichkeiten

Strategische Kommunikation mit Netzöffentlichkeiten Strategische Kommunikation mit Netzöffentlichkeiten Das Modul befähigt Sie, Social Media im Medienspektrum richtig einzureihen. Es liefert die nötigen Grundlagen der IT und macht Sie mit Datenbanken Recherche

Mehr

Universitäre Lehre (Stand Dezember 2010) Lehraufträge an Universitäten Aus- und Fortbildungsstudien

Universitäre Lehre (Stand Dezember 2010) Lehraufträge an Universitäten Aus- und Fortbildungsstudien Universitäre Lehre (Stand Dezember 2010) Univ.-Prof. Dr. Peter Filzmaier Department Politische Kommunikation Donau-Universität Krems Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30 3500 Krems Tel.: +43 (0)27328932180 peter.filzmaier@donau-uni.ac.at

Mehr

Sicherheit als mediales Konstrukt.

Sicherheit als mediales Konstrukt. Gerhard Vowe, Universität Düsseldorf Sicherheit als mediales Konstrukt. Sicherheitswahrnehmung aus Sicht der Kommunikationswissenschaft Beitrag zum Workshop der Arbeitsgruppe 1 Sicherheitswahrnehmungen

Mehr

Jugend - Werte - Medien: Das Modell

Jugend - Werte - Medien: Das Modell Jugend - Werte - Medien: Das Modell Herausgegeben von Gudrun Marci-Boehncke und Matthias Rath Gefördert von der Stiftung Ravensburger Verlag Beltz Verlag Weinheim und Basel Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Mehr

Übersicht der Lehrveranstaltungen für das WiSe 2014/15

Übersicht der Lehrveranstaltungen für das WiSe 2014/15 Übersicht der Lehrveranstaltungen für das WiSe 2014/15 Fachliche Basis 25-ME1: Allgemeine Grundlagen [Angebotsturnus: WiSe / SoSe] E1: (Wissenschafts)theoretische und historische Grundlagen der Erziehungswissenschaft

Mehr

Eine global vernetzte Ökonomie braucht die Menschen

Eine global vernetzte Ökonomie braucht die Menschen Tobias Kämpf, Andreas Boes, Andrea Baukrowitz, Kira Marrs Eine global vernetzte Ökonomie braucht die Menschen Strategische Herausforderungen für Arbeit und Qualifikation Abschlusstagung des Förderschwerpunkts

Mehr

Der Einsatz von Social Media im Stadtmarketing. Alexander Masser, Hans-Jürgen Seimetz, Peter Zeile

Der Einsatz von Social Media im Stadtmarketing. Alexander Masser, Hans-Jürgen Seimetz, Peter Zeile Der Einsatz von Social Media im Stadtmarketing Alexander Masser, Hans-Jürgen Seimetz, Peter Zeile Einführung Web 2.0, Facebook, Twitter, Google, Social Media... Was bedeuten diese Schlagwörter für das

Mehr

Die TeilnehmerInnen erhalten ein Zertifikat der Donau-Universität Krems. TAG 1 Coaches: Michael Karnitschnigg Nikolaus Hanke Dr.

Die TeilnehmerInnen erhalten ein Zertifikat der Donau-Universität Krems. TAG 1 Coaches: Michael Karnitschnigg Nikolaus Hanke Dr. mc media consult gmbh 1/2 MEDIEN FÜHRERSCHEIN Der von der Donau-Universität Krems und media consult entwickelte Medienführerschein stellt Ihnen die Lizenz zum erfolgreichen Umgang mit den Medien aus, der

Mehr

WER NUTZT SOCIAL TV? ERSTE ERGEBNISSE EINER BEFRAGUNGSSTUDIE AM IJK. Hannover, Februar 2013

WER NUTZT SOCIAL TV? ERSTE ERGEBNISSE EINER BEFRAGUNGSSTUDIE AM IJK. Hannover, Februar 2013 WER NUTZT SOCIAL TV? ERSTE ERGEBNISSE EINER BEFRAGUNGSSTUDIE AM IJK Hannover, Februar 2013 Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung

Mehr

Ergebnisse der Experten-Interviews und Konsequenzen für medienpädagogisches Handeln Prof. Dr. Gabi Reinmann, Universität der Bundeswehr München

Ergebnisse der Experten-Interviews und Konsequenzen für medienpädagogisches Handeln Prof. Dr. Gabi Reinmann, Universität der Bundeswehr München Digitale Privatsphäre Heranwachsende und Datenschutz auf Sozialen Netzwerkplattformen Ergebnisse der Experten-Interviews und Konsequenzen für medienpädagogisches Handeln Prof. Dr. Gabi Reinmann, 29. Oktober

Mehr

Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee.

Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee. Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee. Dr. Jeckyll und Mr. Hyde. Harold und Maude. Dass unkonventionelle Paare nicht nur in Hollywood Erfolg haben, bewies die Veranstaltung Technik trifft Recht in

Mehr

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort:

Mehr

Claudia Hilker. Erfolgreiche Social-Media-Strategien für die Zukunft. Mehr Profit durch Facebook, Twitter, Xing und Co. HIBibliothek.

Claudia Hilker. Erfolgreiche Social-Media-Strategien für die Zukunft. Mehr Profit durch Facebook, Twitter, Xing und Co. HIBibliothek. Claudia Hilker Erfolgreiche Social-Media-Strategien für die Zukunft Mehr Profit durch Facebook, Twitter, Xing und Co. HIBibliothek Ende international Inhalt Einleitung 11 Über dieses Buch 13 Vorwort :

Mehr

Gordana Bjelopetrovic

Gordana Bjelopetrovic Gordana Bjelopetrovic Am Beispiel des Projektes Weiterbildung Online - eine Initiative mittelständischer Unternehmen in Nordhessen " Verlag Dr. Kovac Hamburg 2008 IX Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Freie Wohlfahrtspflege in Deutschland

Freie Wohlfahrtspflege in Deutschland Stefanie Lingenfelser Freie Wohlfahrtspflege in Deutschland Sozialwirtschaftliches Handeln zwischen ethischen und ökonomischen Anforderungen Metropolis-Verlag Marburg 2011 Bibliografische Information Der

Mehr

Kommunikation für Marken und Medien

Kommunikation für Marken und Medien Kommunikation für Marken und Medien 2011 dot.profil Fakten Firma: Standort: Positionierung: Kernkompetenzen: Themenfelder: Mitarbeiter: dot.communications GmbH (gegründet 2000, inhabergeführt) München

Mehr

Unsere Philosophie. Diese Herausforderungen sind uns sehr bewusst. Unser Beratungsansatz folgt daher drei Prinzipien:

Unsere Philosophie. Diese Herausforderungen sind uns sehr bewusst. Unser Beratungsansatz folgt daher drei Prinzipien: Unsere Philosophie Schlüsselfaktor für Erfolg ist heutzutage Authentizität in nahezu allen Bereichen: Durch die zunehmende Transparenz werden authentisches Handeln und Auftreten immer wichtiger. Diskrepanzen

Mehr

Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen Stand: Oktober 2014 Bad Bayersoien Kath. Kindergarten St. Georg Brandstatt 7 82435 Bad Bayersoien Träger: Caritas-Zentrum Garmisch-Partenkirchen

Mehr

Willkommen zum B.A.U.M. Jubiläumsforum!

Willkommen zum B.A.U.M. Jubiläumsforum! Willkommen zum B.A.U.M. Jubiläumsforum! 25 Jahre B.A.U.M. Österreich Zukunftsfähig Wirtschaften - Sustainable Leadership Unternehmergespräche: Strategien für Zukunftsfähigkeit Martin Much& Romana Wellischowitsch

Mehr

C U R R I C U L U M V I T A E

C U R R I C U L U M V I T A E C U R R I C U L U M V I T A E Geboren 5. März 1971 in Haslach an der Mühl / OÖ Familienstand Geschieden Vater zweier Töchter Schulbildung Vier Jahre Volksschule in Rohrbach / OÖ Vier Jahre Hauptschule

Mehr

BauchhypnosetherapeutInnen - Liste

BauchhypnosetherapeutInnen - Liste BauchhypnosetherapeutInnen - Liste Österreich-September 2014 Postleitzahl und Ort Name Abrechnung Telefon Email 1014 Wien Dr. Königswieser Veronika 01/3674570 Zehetweg 4/7 3100 St. Pölten Doz. Dr. Bankl

Mehr

HR Communication & Media Management

HR Communication & Media Management 05. Mai 2015 HR Communication & Media Management Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz Sommersemester 2015 Mediendefinition Medien Ein Medium ist ein institutionalisiertes System um einen organisierten Kommunikationskanal

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Düsseldorf, 07. Mai 2014 Prof. Dr. Alexander Rossmann Research Center for Digital Business Reutlingen University

Mehr

Inhalt Einleitung Über dieses Buch Vorwort 1 Status quo: Social-Media-Einsatz in Unternehmen 2 Social-Media-Strategien: Modelle und Beispiele

Inhalt Einleitung Über dieses Buch Vorwort 1 Status quo: Social-Media-Einsatz in Unternehmen 2 Social-Media-Strategien: Modelle und Beispiele Inhalt Einleitung........................................................................ 11 Über dieses Buch.............................................................. 13 Vorwort............................................................................

Mehr

Jahrbuch für Kulturpolitik 2011

Jahrbuch für Kulturpolitik 2011 HERAUSGEGEBEN FÜR DAS INSTITUT FÜR KULTURPOLITIK DER KULTURPOLITISCHEN GESELLSCHAFT E.V. VON BERND WAGNER Jahrbuch für Kulturpolitik 2011 Band 11 Thema: Digitalisierung und Internet Kulturstatistik Chronik

Mehr

Social Media Studie. April 2010

Social Media Studie. April 2010 Social Media Studie April 2010 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform _ Respondenten:

Mehr

IHR AUFTRITT 2012 E-MARKETING-PRODUKTE DER ÖsTERREIcH WERbUNG.

IHR AUFTRITT 2012 E-MARKETING-PRODUKTE DER ÖsTERREIcH WERbUNG. IHR AUFTRITT 2012 E-MARKETING-PRODUKTE der Österreich Werbung. Die Plattform Der offizielle Reiseführer für Urlaub in Österreich, www.austria.info, bietet allen, die nach Informationen zu Urlaub in Österreich

Mehr

Aus Liebe zum Film! Die The Manipulator Special-Edition

Aus Liebe zum Film! Die The Manipulator Special-Edition Aus Liebe zum Film! Die The Manipulator Special-Edition PROJEKTBESCHREIBUNG Studio Babelsberg wird anlässlich des 95. Jubiläums als ältestes Großatelier-Filmstudio der Welt eine Special-Edition des Kultur-Lifestyle-Magazins

Mehr

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA MEDIENBEOBACHTUNG MEDIENANALYSE PRESSESPIEGELLÖSUNGEN Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA Risiken kennen, Chancen nutzen. So profitiert Ihr Unternehmen von

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

DIE MODULE CREATIVE PROCESS LEADERSHIP. ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum

DIE MODULE CREATIVE PROCESS LEADERSHIP. ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum PROFESSIONAL MBA CREATIVE PROCESS LEADERSHIP DIE MODULE 1/5 PROFESSIONAL MBA CREATIVE PROCESS LEADERSHIP DIE MODULE ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum (1) Dieser Universitätslehrgang Aufbaustudium Creative

Mehr

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014)

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014) Geschäftsverteilungsplan der Stadtverwaltung Kaufbeuren (Stand: 01.07.2014) - 1 - Verwaltungsleitung Oberbürgermeister: Stellvertreter 2. Bürgermeister: Weiterer Stellvertreter 3. Bürgermeister: Herr Stefan

Mehr

ROTER TEPPICH für junge Kunst

ROTER TEPPICH für junge Kunst ROTER TEPPICH für junge Kunst Beschreibung: "Roter Teppich für junge Kunst" ist ein Kunstpreis, der weit über eine einmalige Förderung hinausgeht, da es den Organisatoren Manuel Gras, Mag. Karl Kilian

Mehr

Das neue Alt Der Weg zu einer neuen Pflege. www.elisabethinen.or.at

Das neue Alt Der Weg zu einer neuen Pflege. www.elisabethinen.or.at Das neue Alt Der Weg zu einer neuen Pflege forte Fortbildungszentrum, Museumstraße 31, 4020 Linz EINLADUNG zur Tagung am Di, 12.05.2015, 11.00 19.00 www.elisabethinen.or.at Einladung zur Tagung Programm

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende

Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende Schreiben für Print und Online Journalistische Darstellungsformen Sprache und Stil Inhalt und Aufbau: Richtig strukturieren Verständlich

Mehr

Die Welt ist digital geworden Ihr Marketing auch... Wir begleiten Sie!

Die Welt ist digital geworden Ihr Marketing auch... Wir begleiten Sie! Die Welt ist digital geworden Ihr Marketing auch... Wir begleiten Sie! Als Full-Service-Agentur erstellen wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Erfolg im Online-Marketing Schon längst ist ein essentieller

Mehr

ERA Steering Group on Human Resources and Mobility. EURAXESS Researchers in Motion

ERA Steering Group on Human Resources and Mobility. EURAXESS Researchers in Motion ERA Steering Group on Human Resources and Mobility EURAXESS Researchers in Motion Aufgabenbereiche der ERA SG HRM Implementierung der Innovation Union (Commitments 1,4 und 30) und Monitoring des Fortschritts

Mehr

für Pädagogik Niederösterreich Band 5 Lernen und Raum für Niederösterreich Erwin Rauscher (Hg.) Lernen und Raum

für Pädagogik Niederösterreich Band 5 Lernen und Raum für Niederösterreich Erwin Rauscher (Hg.) Lernen und Raum Bildung sucht Dialog! Dieser fünfte Band der PH NÖ sammelt präsentiert Facetten zum Verhältnis von Lernen Raum. Denn Lernen braucht Raum! Raum macht Lernen! Er will alle Lehrer/innen an Bildung interessierten

Mehr

Sportkommunikation mit Leistung und Leidenschaft

Sportkommunikation mit Leistung und Leidenschaft Sportkommunikation mit Leistung und Leidenschaft UNSER AGENTUR-NETZ unabhängige Nachrichtenagentur Globales Netzwerk Journalisten-Büros weltweit Langjährige Sport-Kompetenz Multilinguales Unternehmen Detaillierte

Mehr

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE DAS UNTERNEHMEN Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit aktuell 4 Millionen registrierten Kunden weltweit zählt das an der Frankfurter Börse notierte

Mehr

Studiengang Medien- und. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss Einschreibung Studiendauer

Studiengang Medien- und. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss Einschreibung Studiendauer Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer

Mehr

Master Soziale Arbeit in internationaler Perspektive

Master Soziale Arbeit in internationaler Perspektive Master Soziale Arbeit in internationaler Perspektive Vortrag Fachtag Zukunftsvisionen für die Soziale Arbeit Etablierung der Professionalisierung der Sozialen Arbeit durch ihre Masterstudiengänge Ernst-Abbe-Fachhochschule

Mehr

Realitäten in der virtuellen Welt - Paradigmenwechsel im digitalen Marktplatz

Realitäten in der virtuellen Welt - Paradigmenwechsel im digitalen Marktplatz Realitäten in der virtuellen Welt - Paradigmenwechsel im digitalen Marktplatz e-business Best Practices Donnerstag, 27.November 2008 FH OÖ Campus Steyr Inhalt Vermarktung im Zeitalter von Web 2.0 - Wie

Mehr

Bildbeispiel. Marketing Trends im Handel. Ergebnisse der EHI-Marktforschung Marketing Forum 2012 Marlene Lohmann. Forschung Konferenzen Verlag Messen

Bildbeispiel. Marketing Trends im Handel. Ergebnisse der EHI-Marktforschung Marketing Forum 2012 Marlene Lohmann. Forschung Konferenzen Verlag Messen Bildbeispiel Marketing Trends im Handel Ergebnisse der EHI-Marktforschung Marketing Forum 2012 Marlene Lohmann Forschung Konferenzen Verlag Messen Teilnehmer, Methode Gesamt: 55 Teilnehmer, alle Branchen,

Mehr

Schriften zu Tourismus und Freizeit

Schriften zu Tourismus und Freizeit Schriften zu Tourismus und Freizeit Band 1 STF_1_Titelei_Beiträger.indd 2 04.11.2003, 11:38:26 Kundenmanagement als Erfolgsfaktor Grundlagen des Tourismusmarketing Herausgegeben von Prof. Dr. Hans H. Hinterhuber

Mehr

Krisen PR I Markenwerte I Kampagnen

Krisen PR I Markenwerte I Kampagnen A C COMMUNICATIONS & PR I Corporate Brand I Employer Branding CSR I Communications I Public Affairs I Sponsoring I Public Relations I Dialog Krisen PR I Markenwerte I Kampagnen Nachhaltig positionieren.

Mehr

! herzlich! willkommen"

! herzlich! willkommen ! herzlich! willkommen" ! bei der multi! talent agency " september 1988" Am Anfang war die Vision, eine Agentur zu schaffen, die schlagkräftiger sein sollte, als es die großen multinationalen Agenturnetzwerke

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

MARKREKOM/WS CreativeConsulting

MARKREKOM/WS CreativeConsulting Beratung und Kreation für Marketing und Kommunikation Wolfgang Schickler Dipl.-Volksw. / Texter KAH Sommerland 37 D-24576 Bad Bramstedt Fon: +49 (0) 41 92-8 53 29 Fax: +49 (0) 41 92-89 97 54 Mob +49 (0)

Mehr

Aktuelle Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung

Aktuelle Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung c t App 2.0 Aktuelle Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung Updat e Oktob er 2013 c t App 2.0 Studiendesign Ein halbes Jahr nach dem Launch der c t-app 2.0 für ipads und Android-Tablets haben wir Leser der digitalen

Mehr

Organigramm der KEPLER-FONDS KAG

Organigramm der KEPLER-FONDS KAG Organigramm der KEPLER-FONDS KAG Stand per 29.04.2014 Dir. Andreas Lassner-Klein Dir. Dr. Robert Gr ndlinger, MBA Assistenz: Tanja Merkinger Portfoliomanagement Prok. Mag. Uli Kr mer, CPM (Leiter) Prok.

Mehr

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. PR-Einführung für Akteure der Kreativwirtschaft

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. PR-Einführung für Akteure der Kreativwirtschaft Presse- und Öffentlichkeitsarbeit PR-Einführung für Akteure der Kreativwirtschaft 1 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Referat BbdF 2015-1. Juni 2015 Worum geht es? Anlässe: Der Nachrichtenwert Die Basis:

Mehr

Inhaltsverzeichnis Lernen und Wissensaustausch in Organisationen: Individuelle und kollektive Ansätze

Inhaltsverzeichnis Lernen und Wissensaustausch in Organisationen: Individuelle und kollektive Ansätze Inhaltsverzeichnis 1 Lernen und Wissensaustausch in Organisationen: Individuelle und kollektive Ansätze... 1 Johanna Bertram, Ulrike Cress, Christine Erlach, Kristin Knipfer, Barbara Kump, Anne Katrin

Mehr

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ideenaustausch 4.0 ReAdy 4 the big bang 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ready for the next Industrial Revolution Die Vernetzung von roboterbasierten Systemen mit unterschiedlichen Diensten

Mehr

Kampf um Zeit Emanzipatorische Potentiale einer Arbeitszeitverkürzung. Carina Altreiter, Franz Astleithner

Kampf um Zeit Emanzipatorische Potentiale einer Arbeitszeitverkürzung. Carina Altreiter, Franz Astleithner Kampf um Zeit Emanzipatorische Potentiale einer Arbeitszeitverkürzung Carina Altreiter, Franz Astleithner Gutes Leben für Alle - Kongress 21.02.2015, Wien Soziologische Perspektiven auf Arbeitszeit Blick

Mehr

Presse- und Medienarbeit

Presse- und Medienarbeit 303 Presse- und Medienarbeit Prof. Dr. Günter Bentele / Howard Nothhaft / Birte Fähnrich itsarbeit + Öffentlichkeitsarbeit + Öffentlichkeitsarbeit + Öffentlichkeitsarbeit + Öffentli Freie Journalistenschule

Mehr

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Zwei Standorte: Eisenstadt Pinkafeld 28.06.2014

Zwei Standorte: Eisenstadt Pinkafeld 28.06.2014 13. Österreichischer Kongress für Führungskräfte in der Altenarbeit 26. bis 27. Juni 2014 in Eisenstadt Prof.(FH) Mag. Dr. Erwin Gollner, MPH Zwei Standorte: Eisenstadt Pinkafeld 8 Bachelorstudiengänge

Mehr

Die Gesellschaft für Wissensmanagement jetzt in Österreich GP Round Table in Kooperation mit GfWM-regional Österreich und A1 1.

Die Gesellschaft für Wissensmanagement jetzt in Österreich GP Round Table in Kooperation mit GfWM-regional Österreich und A1 1. Die Gesellschaft für Wissensmanagement jetzt in Österreich GP Round Table in Kooperation mit GfWM-regional Österreich und A1 1. April 2014, Wien Foto: Craig Elliott, https://www.flickr.com/photos/78128495@n00/5286369322/

Mehr

Das Ende der klassischen Handelskommunikation und Werbung?

Das Ende der klassischen Handelskommunikation und Werbung? Die (Mobile) Social Media Revolution Das Ende der klassischen Handelskommunikation und Werbung? Ludwigsburg, 24.04.2012 Prof. Dr. Klemens Skibicki Mit wem haben Sie zu tun? Klemens Skibicki Da ist etwas

Mehr

Zuhören, Verstehen, Handeln. diffferent Social Media Beratung Der sichere Einstieg in Social Media

Zuhören, Verstehen, Handeln. diffferent Social Media Beratung Der sichere Einstieg in Social Media Zuhören, Verstehen, Handeln diffferent Social Media Beratung Der sichere Einstieg in Social Media Berlin, den 10.02.2010 Willkommen in einer neuen (alten) Welt China India Facebook USA MySpace Indonesia

Mehr

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Markenführung als Erfolgsfaktor für einzigartige und konsistente Geschäftsmodelle 3 RALF SAUTER und TIM WOLF (Horváth &

Mehr

Studie: Inhaltsanalyse von PR-Stellenanzeigen. Inhaltsanalyse von PR-Stellenanzeigen. Eine Studie von Ulrike Röttger.

Studie: Inhaltsanalyse von PR-Stellenanzeigen. Inhaltsanalyse von PR-Stellenanzeigen. Eine Studie von Ulrike Röttger. Inhaltsanalyse von PR-Stellenanzeigen. Eine Studie von Ulrike Röttger. Freie Universität Berlin Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft Seminar Öffentlichkeitsarbeit Dozent Christoph Tapper

Mehr

Studienablaufplan_BA_MM_20141001 1/15

Studienablaufplan_BA_MM_20141001 1/15 BA-MM-AL-SQ1 1 Schlüsselqualifikation 1: Wissenschaftliches Arbeiten ges. V S Ü ges. V S Ü Wissenschaftliches Arbeiten 2 0 2 0 30 30 2 BA-MM-AL-SQ2*,2 Schlüsselqualifikation 2: Englisch Testvorbereitung

Mehr

FUSSBALL 2014. twyn special. Ihre Zielgruppen im Internet zur besten Werbezeit bei der Nummer 1!

FUSSBALL 2014. twyn special. Ihre Zielgruppen im Internet zur besten Werbezeit bei der Nummer 1! FUSSBALL 2014 Ihre Zielgruppen im Internet zur besten Werbezeit bei der Nummer 1! twyn: Nummer 1 in der Kategorie Channel; lt. ÖWA Plus 2013-II Fußball 2014 Facts Fußball: Leidenschaft, Identifikation

Mehr

MSc Politische Bildung

MSc Politische Bildung MSc Politische Bildung Master of Science 4 Semester, berufsbegleitend www.donau-uni.ac.at/pk Politik, Wirtschaft und Arbeit Politik, Wirtschaft und Arbeit Der Masterlehrgang Politische Bildung wendet sich

Mehr

Competence Center General Management Strategie, Innovation, Führung und HRM

Competence Center General Management Strategie, Innovation, Führung und HRM Institut für Betriebs- und Regionalökonomie IBR Competence Center General Management Strategie, Innovation, Führung und HRM www.generalmanagement.ch Profil Wer wir sind Wir sind das Competence Center (CC)

Mehr

FCP-Barometer Frühjahr 2015 Inhouse Communication & Content Marketing. München, 18. Juni 2015

FCP-Barometer Frühjahr 2015 Inhouse Communication & Content Marketing. München, 18. Juni 2015 FCP-Barometer Frühjahr 2015 Inhouse Communication & Content Marketing München, 18. Juni 2015 Inhalt Potenziale des mitarbeitergerichteten Content Marketing 2 Potenzial mitarbeitergerichtetes Content Marketing

Mehr