Agro-MICoS maschinenherstellerunabhängiges Datenmanagementsystem. Prof. Henning Meyer FG Konstruktion von Maschinensystemen AGRITECHNICA 2015

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Agro-MICoS maschinenherstellerunabhängiges Datenmanagementsystem. Prof. Henning Meyer FG Konstruktion von Maschinensystemen AGRITECHNICA 2015"

Transkript

1 Agro-MICoS maschinenherstellerunabhängiges Datenmanagementsystem Prof. Henning Meyer FG Konstruktion von Maschinensystemen AGRITECHNICA 2015

2 Inhalt Projektteam Projektziele Ansatz Projektergebnisse 2

3 Projektpartner Person 3

4 Agro-MICoS Projektziele Offenes preiswertes System für Precision Farming auf landwirtschaftlichen Flächen kleiner, mittlerer und großer Betriebe Offenes an Landmaschinen adaptierbares System für die Ermittlung der Energieeffizienz landwirtschaftlicher Maschinen und Prozesse und für deren Condition Monitoring Nutzung des Systems als elektronischer Fahrten- und Arbeitsschreiber für die Dokumentation des gesamten landwirtschaftlichen Produktionsprozesses 4

5 Arbeitspakete 1. Erhebung der für die landwirtschaftlichen Betriebe wichtigen Informationen zu Kenngrößen der Betriebsführung einschließlich der Dokumentation 2. Ausarbeitung des datenbankbasierten Informationssystems für Precision Farming 3. Schnittstellendefinition und implementierung für den bidirektionalen Datentransfer Maschine-Datenbank 4. Weiterentwicklung der LaSeKo-Hardware und Software 5. Entwicklung von wissensbasierten generischen Methoden und eines Systems zur Maschinenzustandserfassung 6. Entwicklung von wissensbasierten generischen Methoden und eines Systems zur Auswertung von Daten des Precision Farming 5

6 Arbeitspakete 7. Entwicklung von wissensbasierten generischen Methoden und eines Systems zur Auswertung von Daten des teilflächenspezifischen Pflanzenbaus 8. Realisierung und Untersuchung der Praxistauglichkeit der demonstrierten Verfahrensketten und Durchführung von Feldversuchen mit dem System bei mehreren landwirtschaftlichen Betrieben 9. Wissenschaftliche Aufbereitung und Transfer 6

7 Hardware Interfaces 7

8 Weiterentwicklung der Hardware 8

9 Logic Way Multikonnektivität 9

10 Datenerfassung und -aufbereitung Initialisierung einer Maschine Initialmessung an jeder Maschine Ermittlung des Signalpotentials der Maschine Erstellung einer Konfiguration (Bitmuster, Vorverarbeitung, Datenfusion) Betrieb CAN Daten lesen Nach konfigurierten Bitmuster interessante Daten zur Weiterverarbeitung bereitstellen Daten vorverarbeiten (Statistik) Datenfusion Daten speichern und in Paketen versenden Langzeitauswertung Darstellung im Webinterface 10

11 Herausforderung: Herstellerunabhängigkeit Welche Signale wurden normgerecht umgesetzt? Wie ist die physikalische Anbindung an die Maschine? 11

12 Datengrundlage CAN: Motordrehzahl Kraftstoffverbrauch Von eigener Hardware GPS Position Zeit (GPS) Geschwindigkeit 12

13 Datengrundlage Weitere CAN Inhalte Zapfwellendrehzahlen Kraftheberpositionen Temperaturen Drücke Kräfte Prozessdaten aus dem ISOBUS Anbaugeräteerkennung Durch passive oder aktive Funkmodule 13

14 Ergebnisse aus Agro-MICoS Entwicklung von Werkzeugen (Hard- und Software) und einer Vorgehensweise zur Erfassung und Auswertung maschinenbezogener Daten Implementierung und Tests der Entwicklung auf Modellbetrieben Identifikation der noch notwendigen Weiterentwicklung, um das Produkt zur Marktreife zu bringen 14

15 Datenportal - Maschinenstandorte 15

16 Datenvisualisierung mit DIAdem Bodenbearbeitung mit Kreiselegge Motorlast [1] 16

17 Anwendung der Projektergebnisse Echtzeitüberwachung des Fuhrparks Standorte und Zustände zur Organisation der Ernteketten Analyse der Auslastung von Maschinen Automatisiertes überwachen der Maschinendimensionierung Maschinenzustandserfassung Auswertung der Maschinenwerte über lange Zeiträume Ermittlung des Maschinenverschleiß und Optimierung der Instandhaltung. 17

18 Maschinendiagnose und -zustandserfassung 18

19 Ebenen des Energieverbrauchs [1] 19

20 Getreideproduktionszyklus [1] 20

21 LaSeKo-Box in einem Traktor [1] 21

22 Prozesskette Datenerfassung, Übertrag und Aufbereitung [1] 22

23 Energiefluss bei einem Traktor [1] 23

24 Histogrammklassierung Kraftstoffverbrauch [l/h] Histogramm [l/h] Zeit [h] Anzahl [%] [1] Gesamtverbrauch auf diesem Feld: l 24

25 Konturdiagramme [1] 25

26 Leistungsdiagramm Verweildauer [1] 26

27 Kumulierter Kraftstoffverbrauch für das Feld im jeweiligen Arbeitspunkt [1] 27

28 Motorlast Leistungsdiagramm Moment [%] Verbrauch [l] Moment [%] Verbrauch [l] Moment [%] Verbrauch [l] Maschinendimensionierung Pflug Drillmaschine AGT-Streuer Drehzahl [U/min] Drehzahl [U/min] Drehzahl [U/min] Untere Teillast Obere Teillast Leerlauf Volllast [1] 28

29 Maschinenzustandsbeschreibung Aufzeichnung und Interpretation von Maschinendaten Gezielte Instandhaltung, da die Belastungshistorie bekannt ist Geringerer Verschleiß durch bessere Instandhaltung und Maschinenwahl 29

30 Kraftstoffverbrauch pro Hektar [l/ha] nach Feldgröße l/ha Kreiselegge Pflug Drillmaschine Feld A Feld B Feld C Feld D [1] 30

31 Bodenbearbeitungsszenarien Scheibenegge 6 m Grubber 6 m 31 [1]

32 Gerätevergleich 40,00 35,00 30,00 25,00 20,00 15,00 10,00 30,37 35,15 18,00 16,00 14,00 12,00 10,00 8,00 6,00 4,00 10,85 17,58 5,00 2,00 0,00 Verbrauch pro ha [l/ha] 0,00 Verbrauch pro m Arbeitsbreite [l/ha] 7 Schar [2,8 m; 360 PS] 5 Schar [2 m; 320 PS] 7 Schar [2,8 m; 360 PS] 5 Schar [2 m; 320 PS] [1] 32

33 Vergleich der gemessenen Werte mit Literaturwerten [1] 33

34 Arbeitsteiliger Energieaufwand pro Ertrag Ø 4,01 l/t Ø 3,30 l/t Ø 1,25 l/t Ø 6,23 l/t Kraftstoffverbrauch pro Tonne Getreide: Ø 14,79 l/t CO2-Emission pro Tonne Getreide: Ø 39 kg/t [1] 34

35 Zusammenfassung Grundfunktionalität des Systems wurde realisiert und in der Praxis getestet. Datenanalysemethoden wurden entwickelt. In Kombination mit weiteren Betriebsdaten können datenbasierte Eingriffe in die Produktionsprozesse vorgenommen werden. 35

36 Ausblick Integration von mobilen Endgeräten in Agro-MICoS: Darstellung von Prozessdaten (technisch und agronomisch) auf mobilen Endgeräten in Echtzeit Dateneingabe per Smartphone oder Tablet und Ergänzung der automatisch erfassten Prozessdaten Erweiterung der Datenerfassung/Auswertung um Informationen von Sensoren der mobilen Endgeräte. 36

37 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. 37

38 Quellen [1] Dissertation: Christian Baron von Toll, 2013, Energieorientierte Analyse der Landmaschinentechnik Untersuchung zur maschinenrelevanten Energiebilanzierung in der Getreideproduktion mit Erfassung von CO2-Einsparpotenzialen 38

von Prozessdaten als wichtige Informationsquelle für Precision Farming

von Prozessdaten als wichtige Informationsquelle für Precision Farming Technische Universität München Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt Department Life Science Engineering Erschließung von Prozessdaten als wichtige Informationsquelle

Mehr

ISOBUS Datenmanagement Weihenstephan 30 Januar. 2014 Jan Horstmann 30. Januar 2014 LANDTECHNIK

ISOBUS Datenmanagement Weihenstephan 30 Januar. 2014 Jan Horstmann 30. Januar 2014 LANDTECHNIK ISOBUS Datenmanagement Weihenstephan 30. Januar 2014 Jan Horstmann 30. Januar 2014 Agenda Grundlagen des Datenmanagements in der Landtechnik ISOBUS als Datenquelle Technische Lösungen für Agrardatenmanagement

Mehr

PR SAM. Intelligent Fault Prognosis Systems for Anticipative Maintenance Strategies

PR SAM. Intelligent Fault Prognosis Systems for Anticipative Maintenance Strategies Intelligent Fault Prognosis Systems for Anticipative Maintenance Strategies Intelligentes Instandhaltungsmanagement (4.0) Kein ungeplanter Stillstand durch rechtzeitige Wartung bei Nennbetrieb Intelligente,

Mehr

Energiedatenerfassung Energiemonitoring

Energiedatenerfassung Energiemonitoring Energiedatenerfassung Energiemonitoring Energiedatenerfassung EffizienzPlus GmbH Energieeffizienzberatung Energiemanagementsysteme www.effizienzplus.de 1 Situation im Unternehmen In vielen Unternehmen

Mehr

FLEXIBLE SOFTWAREPLATTFORM FÜR ENERGIEMANAGEMENT

FLEXIBLE SOFTWAREPLATTFORM FÜR ENERGIEMANAGEMENT FLEXIBLE SOFTWAREPLATTFORM FÜR ENERGIEMANAGEMENT Energiesymposium Energietechnik im Wandel 27. Oktober 2014 Peter Heusinger, Fraunhofer IIS Fraunhofer IIS Einführung Gründe für Energiemanagement Energiebewusst

Mehr

Mobiles Messsystem zur Vorbereitung des Energie-Audits

Mobiles Messsystem zur Vorbereitung des Energie-Audits Prof. Dr. Dipl.-Ing. Bruce-Boye Kompetenz- und Wissenschaftszentrum für intelligente Energienutzung Mobiles Messsystem zur Vorbereitung des Energie-Audits Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Energiemanagementsystem

Mehr

Trimble Technologie bietet für jeden Betrieb von der Planung, über das Lenken bis zur Dokumentation, eine passende und markenunabhängige Lösung

Trimble Technologie bietet für jeden Betrieb von der Planung, über das Lenken bis zur Dokumentation, eine passende und markenunabhängige Lösung Trimble Technologie bietet für jeden Betrieb von der Planung, über das Lenken bis zur Dokumentation, eine passende und markenunabhängige Lösung Rasso J. SCHATZ, Vertriebsleiter DACH, Trimble Agriculture

Mehr

Innovative Lösungen für Klimaschutz und Energieeffizienz Energieeffizienz-Controlling Dienstleistungen und Software EnEffCo

Innovative Lösungen für Klimaschutz und Energieeffizienz Energieeffizienz-Controlling Dienstleistungen und Software EnEffCo Innovative Lösungen für Klimaschutz und Energieeffizienz Energieeffizienz-Controlling Dienstleistungen und Software EnEffCo Roland Berger Geschäftsführer Berlin, 08. Juli 2015 0 Unternehmensvorstellung

Mehr

pimoto - Ein System zum verteilten passiven Monitoring von Sensornetzen

pimoto - Ein System zum verteilten passiven Monitoring von Sensornetzen pimoto - Ein System zum verteilten passiven Monitoring von Sensornetzen Rodrigo Nebel Institut für Informatik Lehrstuhl für Rechnernetze und Kommunikationssysteme (Informatik 7) Friedrich-Alexander-Universität

Mehr

Traceability Terminal. TraceCube

Traceability Terminal. TraceCube Traceability Terminal TraceCube Steigende Anforderungen in der Elektronik- Industrie bedingen eine Rückverfolgbarkeit Steigende Anforderungen Notwendigkeit der Rückverfolgbarkeit aufgrund gesetzlicher

Mehr

Requirements-Traceability in der industriellen Praxis Ziele und Einsatz

Requirements-Traceability in der industriellen Praxis Ziele und Einsatz Requirements-Traceability in der industriellen Praxis Ziele und Einsatz Forschungsprojekt gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft Elke Bouillon elke.bouillon@tu-ilmenau.de 04.12.2012 Seite 1

Mehr

crio Mobile Remote Server Toolkit

crio Mobile Remote Server Toolkit crio Mobile Remote Server Toolkit Überwachung verteilter crio Systeme mit Web basiertem Zustandsmonitor und Fernzugriff Wolfram Koerver 29.05.2008 Chemnitz Gliederung CompactRIO CompactRIO Übersicht CompactRIO

Mehr

INDUSTRIE 4.0 Informatisierung der klassischen Industrie mit dem Ziel der Smart Factory

INDUSTRIE 4.0 Informatisierung der klassischen Industrie mit dem Ziel der Smart Factory INDUSTRIE 4.0 Informatisierung der klassischen Industrie mit dem Ziel der Smart Factory Prozessoptimierung mit Hilfe mobiler Applikationen Steuerung - Kontrolle - Überwachung - Konfiguration VORTEILE VON

Mehr

Digitale Daten vom Feld zur Karte zum Feld

Digitale Daten vom Feld zur Karte zum Feld Digitale Daten vom Feld zur Karte zum Feld Gliederung Definition Digitalisierung vom Feld: Datengewinnung auf dem Feld zur Karte: Generierung zur Karte zum Feld: Ausbringen auf dem Feld Digitalisierung

Mehr

Forschungsergebnisse Projekt AdaptiveSense

Forschungsergebnisse Projekt AdaptiveSense Forschungsergebnisse Projekt AdaptiveSense www.bmwi.de Dezember 2014 Projektüberblick Projekttitel: AdaptiveSense Adaptive Steuerung verteilter IKT-Systeme BMWi FKZ: 01 ME11023A Laufzeit: 01.01.2011 bis

Mehr

Diese manuelle Erfassung beinhaltet vielfältige Fehlerquellen (Verlust von Zetteln, Übertragungsfehler, unzureichende Kontrolle, etc.

Diese manuelle Erfassung beinhaltet vielfältige Fehlerquellen (Verlust von Zetteln, Übertragungsfehler, unzureichende Kontrolle, etc. Anforderungen an mobile Geschäftsprozesse 11.06.2010, Johann Heinrich von Thünen-Institut, Braunschweig Alfred Schmid Bundesverband Lohnunternehmen (BLU) e.v. e.v. Lohnunternehmen bilden als professionelle

Mehr

logi.guard Maintenance meets Automation Offene Condition Monitoring Plattform von logi.cals powered by Messfeld

logi.guard Maintenance meets Automation Offene Condition Monitoring Plattform von logi.cals powered by Messfeld logi.guard Maintenance meets Automation Offene Condition Monitoring Plattform von logi.cals powered by Messfeld EUR Ing. Dipl.Ing. Wolfgang Schähs Entwickler logi.guard Lib Projekt & Support logi.guard

Mehr

Modul "Automatisierungstechnik Anwendungen" Projektaufgaben:

Modul Automatisierungstechnik Anwendungen Projektaufgaben: Modul "Automatisierungstechnik Anwendungen" Das Modul dient der Entwicklung praktischer und methodischer Fähigkeiten zur Bearbeitung und Lösung automatisierungstechnischer Aufgabenstellungen. Die Planung,

Mehr

Energiedatenerfassung

Energiedatenerfassung Energiedatenerfassung am in EffizienzPlus GmbH Energieeffizienzberatung Energiemanagementsysteme www.effizienzplus.de 1 Situation im Unternehmen In vielen

Mehr

Energieeffizienz in Gebäuden. Dipl.-Ing. Klaus Speer Gebietsleiter Deutschland

Energieeffizienz in Gebäuden. Dipl.-Ing. Klaus Speer Gebietsleiter Deutschland Energieeffizienz in Gebäuden Dipl.-Ing. Klaus Speer Gebietsleiter Deutschland 1 Energieeffizienz in Gebäuden 2 Ein führender deutscher Energie- Effizienzdienstleister Seit über 14 Jahren entwickelt und

Mehr

Industrie 4.0 durchgängig vom Sensor bis zum ERP-System, ein neuer Ansatz

Industrie 4.0 durchgängig vom Sensor bis zum ERP-System, ein neuer Ansatz Industrie 4.0 durchgängig vom Sensor bis zum ERP-System, ein neuer Ansatz Ausgangslage: Der klassische Ansatz der Automatisierung-Pyramide hat bisher nicht zu einer standardisierten und durchgängigen Vernetzung

Mehr

Telematik-Trends 2013

Telematik-Trends 2013 Telematik-Trends 2013 Innovation & Kosteneinsparung Überblick Überblick Mega-Trends & Branchenentwicklung Software-Design Elektr. Fahrtenbuch Innovative Komponenten CANBUS Tank Spezialisierung Vorteile

Mehr

imc WAVE Spektralanalyse Strukturanalyse Ordnungsanalyse Software zur Schall- und Schwingungsanalyse mit imc Messsystemen imc produktiv messen

imc WAVE Spektralanalyse Strukturanalyse Ordnungsanalyse Software zur Schall- und Schwingungsanalyse mit imc Messsystemen imc produktiv messen imc WAVE Spektralanalyse Strukturanalyse Ordnungsanalyse Software zur Schall- und Schwingungsanalyse mit imc Messsystemen imc produktiv messen www.imc-berlin.de/wave imc WAVE auf einen Blick Analyse-Plattform

Mehr

Abschlussveranstaltung Gesunde Ernährung und Nachhaltigkeit 21.06.2011

Abschlussveranstaltung Gesunde Ernährung und Nachhaltigkeit 21.06.2011 Abschlussveranstaltung Gesunde Ernährung und Nachhaltigkeit 21.06.2011 Energiebilanzen der österreichischen Landwirtschaft zum IST-Zustand und in den Szenarien Überblick Von der gesunden Ernährung zur

Mehr

Einführung eines ENERGIEMANAGEMENT- SYSTEMS nach EN 16001. Projekt EM 2010

Einführung eines ENERGIEMANAGEMENT- SYSTEMS nach EN 16001. Projekt EM 2010 Einführung eines ENERGIEMANAGEMENT- SYSTEMS nach EN 16001 Projekt EM 2010 Rudolf Kanzian Gabriele Brandl Implementierung EN 16001 in 5 Pilotfirmen http://www.wozabal.com Ansprechpartner: Arno Friedl 1

Mehr

Energiedatenanalyse Schnell und einfach Lastgänge interpretieren

Energiedatenanalyse Schnell und einfach Lastgänge interpretieren Energiedatenanalyse Schnell und einfach Lastgänge interpretieren Dr. Stephan Theis, econ solutions GmbH econ solutions GmbH 1 econ solutions. Hintergrund, Aufstellung und Einsatz. Hintergrund Im Einsatz

Mehr

- Sparpotentiale im Ackerbau nutzen -

- Sparpotentiale im Ackerbau nutzen - Pflanzenbautag am 16.06. in Leipzig Roland Hörner, DLG e.v. Sparpotentiale im Ackerbau: Betriebsorganisation Traktorauswahl und -einsatz Optimierter Geräteeinsatz am Beispiel der Messungen für Amazone

Mehr

Schlagkartei. Mit kostenlosem 30-Tage-Test. Sch ö n Ei n fa c h Do k u m e n t i e r e n!

Schlagkartei. Mit kostenlosem 30-Tage-Test. Sch ö n Ei n fa c h Do k u m e n t i e r e n! Schlagkartei Mit kostenlosem 30-Tage-Test Sch ö n Ei n fa c h Do k u m e n t i e r e n! Schlagkartei BASF-Schlagkartei schön einfach dokumentieren! Was zeichnet die BASF-Schlagkartei aus? BASF hat gemeinsam

Mehr

GIS & mobile Datenerfassung. AGI Amt für Geoinformation Hannes Schärer, Kantonsgeometer Romedi Filli, Leiter Geoinformatik

GIS & mobile Datenerfassung. AGI Amt für Geoinformation Hannes Schärer, Kantonsgeometer Romedi Filli, Leiter Geoinformatik GIS & mobile Datenerfassung AGI Hannes Schärer, Kantonsgeometer Romedi Filli, Leiter Geoinformatik Agenda Angebot und Dienstleistungen AGI Infrastruktur der Geoinformation Konzept mobile Datenerfassung

Mehr

Implementierung eines Energiemonitoring und -controllingsystem auf Basis von VBASE HMI/SCADA

Implementierung eines Energiemonitoring und -controllingsystem auf Basis von VBASE HMI/SCADA VISAM GmbH Irlicher Straße 20 D-56567 Neuwied Tel. +49 (0) 2631 941288-0 www.visam.com Implementierung eines Energiemonitoring und -controllingsystem auf Basis von VBASE HMI/SCADA Die steigenden Energie-

Mehr

PRAXISTIPPS ZUM TREIBSTOFF GRÜNLANDBETRIEBEN SPAREN IN ACKERBAU- UND. Fachtagung Energie Energiekosten am Betrieb senken - Zukunft der Biomassenutzung

PRAXISTIPPS ZUM TREIBSTOFF GRÜNLANDBETRIEBEN SPAREN IN ACKERBAU- UND. Fachtagung Energie Energiekosten am Betrieb senken - Zukunft der Biomassenutzung F o r s c h e n u n d P r ü f e n f ü r d i e L a n d w i r t s c h a f t J o s e p h i n u m R e s e a r c h PRAXISTIPPS ZUM TREIBSTOFF SPAREN IN ACKERBAU- UND GRÜNLANDBETRIEBEN Fachtagung Energie Energiekosten

Mehr

05. Mai 2011. Thema Integritätsmanagement von UGS mit zedas asset

05. Mai 2011. Thema Integritätsmanagement von UGS mit zedas asset Zusammenfassung Präsentation von W. Becker (VNG Verbundnetz Gas AG) und M. Kaiser (PC-Soft GmbH) auf der Vniigaz-Gazprom Konferenz UGS2011 in Moskau (24. 25.05.2011) Thema Integritätsmanagement von UGS

Mehr

Car tracing / Fahrzeugüberwachung

Car tracing / Fahrzeugüberwachung Car tracing / Fahrzeugüberwachung Lösungen FLEET MANAGEMENT Geosecura GPS hat die neueste Fleet-Software entwickelt, um die Flotte effizient und einfach zu verwalten. Dieses System ermöglicht einen detaillierten

Mehr

Die innovative Lösung zur Datenerfassung in der Industrie. www.linemetrics.com

Die innovative Lösung zur Datenerfassung in der Industrie. www.linemetrics.com Die innovative Lösung zur Datenerfassung in der Industrie. www.linemetrics.com LineMetrics ist eine Cloud-Plattform mit M2M* Hardware *Machine-to-Machine-Kommunikation zum Erfassen und Analysieren von

Mehr

SmartControl for ipad 2.0. ein innovativer Ansatz für landwirtschaftliches Datenmanagement

SmartControl for ipad 2.0. ein innovativer Ansatz für landwirtschaftliches Datenmanagement SmartControl for ipad 2.0 ein innovativer Ansatz für landwirtschaftliches Datenmanagement 1 Leitgedanke: optimales Finden, Bewerten, Verändern und Speichern von Information innerhalb der App konzeptioneller

Mehr

IT-Systemintegration als Basis für Industrie 4.0. Dipl.-Ing. Björn Schuster N+P Informationssysteme GmbH

IT-Systemintegration als Basis für Industrie 4.0. Dipl.-Ing. Björn Schuster N+P Informationssysteme GmbH IT-Systemintegration als Basis für Industrie 4.0 Dipl.-Ing. Björn Schuster N+P Informationssysteme GmbH Kick-Off-Veranstaltung Industriearbeitskreis AUTOMATION, HTWK Leipzig, 09.10.2014 N+P Informationssysteme

Mehr

Seminarthemen WS 14/15

Seminarthemen WS 14/15 Dr. Max Mustermann Referat Kommunikation & Marketing Verwaltung Seminarthemen WS 14/15 Präsentation Alexander Schiller, Lars Lewerenz, Dominik Schön Prof. Dr. Bernd Heinrich Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik

Mehr

Mit innovativen Maschinenkonzepten zu verbrauchsoptimierten Lösungen

Mit innovativen Maschinenkonzepten zu verbrauchsoptimierten Lösungen Symposium Energieeffizienz der Landtechnik Mit innovativen Maschinenkonzepten zu verbrauchsoptimierten Lösungen Dr. Justus Dreyer, Amazonen-Werke Seite: 1 Inhalt Treibhausgasemission in der Landwirtschaft

Mehr

Peter Nussbaumer, Markus A. Vogelsberger, Christian Santin, Thomas M. Wolbank

Peter Nussbaumer, Markus A. Vogelsberger, Christian Santin, Thomas M. Wolbank Entwicklung neuer sensorloser Regelungsstrategien für elektrische Antriebe unter Anwendung eines kombinierten Mess- und Regelungssystems von National Instruments Peter Nussbaumer, Markus A. Vogelsberger,

Mehr

Prozessoptimierung in der Produktion heute Lean Production - maximale Effizienz und Produktivität durch das passende Manufacturing Execution System

Prozessoptimierung in der Produktion heute Lean Production - maximale Effizienz und Produktivität durch das passende Manufacturing Execution System Prozessoptimierung in der Produktion heute Lean Production - maximale Effizienz und Produktivität durch das passende Manufacturing Execution System Lean Management sind alle Methoden, die dazu beitragen,

Mehr

Berichtsmanagement. mehr unter www.ees-online.de. Berichte aus aktuellen und historischen Daten erstellen und weiterverarbeiten

Berichtsmanagement. mehr unter www.ees-online.de. Berichte aus aktuellen und historischen Daten erstellen und weiterverarbeiten Berichtsmanagement Berichte aus aktuellen und historischen Daten erstellen und weiterverarbeiten Zuverlässige und regelmäßige Berichterstattung ist für die Überwachung von weiträumig verteilten Anlagen

Mehr

Online Verkehrslage System onvls Graz

Online Verkehrslage System onvls Graz Online Verkehrslage System onvls Graz Dr. Winfried Höpfl H Straßenamt, Magistrat Graz Verkehrstelematik in Graz Stadtmuseum Graz Werkstattberichte II am 20.11.2008 Ziele des Grazer Verkehrsmanagements

Mehr

EVW II Projekt Vorstellung des Teilvorhabens

EVW II Projekt Vorstellung des Teilvorhabens Projekt Vorstellung des Teilvorhabens Aufbau eines Test- und DemonstrationsSystems (TDS) EVW ein, vom BMU gefördert EVW-Projektkonsortium, Alle Rechte vorbehalten Agenda Einleitung Ziel des TDS Eingangsgrößen

Mehr

Advanced Farming Systems (AFS) - ein Produkt für die Herausforderungen landwirtschaftlicher Logistikketten

Advanced Farming Systems (AFS) - ein Produkt für die Herausforderungen landwirtschaftlicher Logistikketten Advanced Farming Systems (AFS) - ein Produkt für die Herausforderungen landwirtschaftlicher Logistikketten Leitung Precision Farming CNHi Österreich, Schweiz BOKU, Wien 08-10-2015 GLIEDERUNG DES VORTRAGS

Mehr

Service Engineering. Qualitätssicherung von Cloud-Services durch Benchmarking und Monitoring. Prof. Dr. Andreas Schmietendorf 1. Service Engineering

Service Engineering. Qualitätssicherung von Cloud-Services durch Benchmarking und Monitoring. Prof. Dr. Andreas Schmietendorf 1. Service Engineering Qualitätssicherung von Cloud-Services durch Benchmarking und Monitoring Prof. Dr. Andreas Schmietendorf 1 Motivation zur Themenstellung Prof. Dr. Andreas Schmietendorf 2 Motivation Auf der Basis eines

Mehr

Session 9: Projektvorstellung Transferprojekt itsowl-tt-mobaverm 18. August 2015, Gütersloh. www.its-owl.de

Session 9: Projektvorstellung Transferprojekt itsowl-tt-mobaverm 18. August 2015, Gütersloh. www.its-owl.de Session 9: Projektvorstellung Transferprojekt itsowl-tt-mobaverm 18. August 2015, Gütersloh www.its-owl.de Agenda Abschlusspräsentation itsowl-tt-mobaverm Einführung Zielsetzung Ergebnisse Resümee und

Mehr

Maschinen- und Betriebsmanagement mit JD Link und MyJohnDeere. Dr. Silvia Andres John Deere International GmbH Schloss Weinzierl, 26.

Maschinen- und Betriebsmanagement mit JD Link und MyJohnDeere. Dr. Silvia Andres John Deere International GmbH Schloss Weinzierl, 26. Maschinen- und Betriebsmanagement mit JD Link und MyJohnDeere Dr. Silvia Andres John Deere International GmbH Schloss Weinzierl, 26. Februar 2015 Globale Trends in der Landwirtschaft Heute & Morgen Wachsende

Mehr

Referenz Chemie - Migration eines Prozessleitsystems

Referenz Chemie - Migration eines Prozessleitsystems REFERENZEN Referenz Chemie - Migration eines Prozessleitsystems Chemieanlage in Deutschland Herstellung von Ruß für die Reifen- und Kunststoffindustrie Austausch des alten Prozessleitsystems Honeywell

Mehr

fact sheet web-basiertes Datenmanagement-Portal

fact sheet web-basiertes Datenmanagement-Portal fact sheet web-basiertes Datenmanagement-Portal Das Projekt m-solutions / MCC e.v. wird gefördert durch das Land NRW und die Europäische Gemeinschaft. Wertschöpfende Prozesse sicher und effizient gestalten

Mehr

AP SHIPSOFT. Software. Hoch spezialisierte für Befrachter, Schiffsmakler, Charterer und Reedereien ISV/SOFTWARE SOLUTIONS

AP SHIPSOFT. Software. Hoch spezialisierte für Befrachter, Schiffsmakler, Charterer und Reedereien ISV/SOFTWARE SOLUTIONS AP SHIPSOFT Software Hoch spezialisierte für Befrachter, Schiffsmakler, Charterer und Reedereien ISV/SOFTWARE SOLUTIONS AP SHIPSOFT Gegründet 2009 mit Sitz in Haren (Ems) Tätigkeitsschwerpunkte: Entwicklung

Mehr

Forschungsverbund pre agro. Maschinendaten automatisch in den PC

Forschungsverbund pre agro. Maschinendaten automatisch in den PC Forschungsverbund pre agro Maschinendaten automatisch in den PC Georg Steinberger, TP 8 Wissenschaftszentrum Weihenstephan für r Ernährung, Landnutzung und Umwelt Department Ingenieurwissenschaften für

Mehr

Jederzeit den Überblick behalten

Jederzeit den Überblick behalten Ob Ackerbaubetrieb, Lohnunternehmer oder Maschinenring zu wissen, was draußen passiert, ist ein wichtiger Baustein im Betriebsmanagement. Maschinen und Geräte sollen so effizient wie möglich eingesetzt

Mehr

Informationsveranstaltung Precision Farming

Informationsveranstaltung Precision Farming Precision Farming Produktvorstellung geo-konzept Christoph Müller,, Gliederung Vorstellung von geo-konzept Definition Präziser Ackerbau Aktuelle Lösungen bei geo-konzept für Ackerbau Speziallösungen geo-konzept

Mehr

Prozessorientiertes Asset Management und Mobile Workforce (unter Android)

Prozessorientiertes Asset Management und Mobile Workforce (unter Android) Prozessorientiertes Asset Management und Mobile Workforce (unter Android) Themen Herausforderungen für einen effizienten Netzbetrieb Zentrales Objektmanagement: Funktionsumfang und Aufbau Mobile Bearbeitung

Mehr

Mobile Instandhaltung & RFID

Mobile Instandhaltung & RFID Mobile Instandhaltung & RFID Vom Prozess zur mobilen Lösung Präsentation Autor Version Data One GmbH Final Datum 13-10-2009 Agenda Data One Mobile Was bedeutet eigentlich Mobile Business??? Mobile Lösung

Mehr

Anbindung des ISOBUS an ein Farmmanagementsystem

Anbindung des ISOBUS an ein Farmmanagementsystem Anbindung des ISOBUS an ein Farmmanagementsystem Gliederung ISOBUS Übersicht und Stand Die Rolle der AEF für den ISOBUS Farm Management Information Systems (FMIS) Ausblick: PC- oder Cloud-Lösung? MR. 26.2.2015,

Mehr

KOMPETENZ IN APPS. Lösungen für Industrie und Mittelstand. Telefon: +49 (531) 22 43 55-0, E-Mail: info@c4cengineering.de, www.c4cengineering.

KOMPETENZ IN APPS. Lösungen für Industrie und Mittelstand. Telefon: +49 (531) 22 43 55-0, E-Mail: info@c4cengineering.de, www.c4cengineering. KOMPETENZ IN APPS Lösungen für Industrie und Mittelstand c4c engineering GmbH kompetenz in Software, Hildesheimer Straße 27, 38114 Braunschweig Telefon: +49 (531) 22 43 55-0, E-Mail: info@c4cengineering.de,

Mehr

Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13

Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13 Einleitung... 15 Zielgruppe... 16 Aufbau... 16 Inhalt der einzelnen Kapitel... 17 Systemanforderungen...

Mehr

Testsystem für kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme TESIS DYNAware GmbH / Bertrandt Ing.- Büro GmbH. M. Baderschneider, Dr. T.

Testsystem für kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme TESIS DYNAware GmbH / Bertrandt Ing.- Büro GmbH. M. Baderschneider, Dr. T. Testsystem für kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme TESIS DYNAware GmbH / Bertrandt Ing.- Büro GmbH M. Baderschneider, Dr. T. Mertke Agenda 1. Einführung - Vorstellung des Gesamtsystems, Anforderungen

Mehr

Wege zur industriellen Datenanalyse

Wege zur industriellen Datenanalyse Wege zur industriellen Michael Hoffmann Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU 1. Sächsischer Tag der Automation 05. November 2015, 8:30 Uhr, Technologie- und Gründerzentrum Bautzen

Mehr

Teilflächenspezifische Kalkung - Alles ganz einfach, oder? -

Teilflächenspezifische Kalkung - Alles ganz einfach, oder? - Teilflächenspezifische Kalkung - Alles ganz einfach, oder? - Forum 1 16. November 2011 A. Borchert, H. Pralle 1 Aktuelle Kalkdüngung Ackerschlag im Raum Osnabrück 12 ha Sl3 Lt2 Flächeneinheitliche Kalkung

Mehr

Die Verbindung für Ihre Produkte zum Internet mit dem LAING CLOUD INTERFACE. Bedienen Überwachen Konfigurieren über das Internet

Die Verbindung für Ihre Produkte zum Internet mit dem LAING CLOUD INTERFACE. Bedienen Überwachen Konfigurieren über das Internet Die Verbindung für Ihre Produkte zum Internet mit dem LAING CLOUD INTERFACE. Bedienen Überwachen Konfigurieren über das Internet Laing Cloud Interface Verbindungen zum Internet gibt es viele, aber vermutlich

Mehr

Mobile Workforce Management

Mobile Workforce Management Mobile Workforce Management Kompetenzpapier Zürich im April 2011 Technologie als Enabler (1/2) Moderne Technologien ermöglichen eine Effizienzsteigerung bezüglich Disposition und Durchführung von Arbeitsaufträgen

Mehr

Domainverwaltung in Deutschland Domain pulse 2006, Berlin. 9./10. Februar Sabine Dolderer, DENIC eg

Domainverwaltung in Deutschland Domain pulse 2006, Berlin. 9./10. Februar Sabine Dolderer, DENIC eg Domainverwaltung in Deutschland Domain pulse 2006, Berlin 9./10. Februar Sabine Dolderer, DENIC eg Agenda Ausbau der Nameserverinfrastruktur Einführung Echtzeitregistrierungsschnittstelle (RRI) Abschluss

Mehr

Medieninformation. AMAXX Your Industry! Mit Lösungen für die Industrie 4.0

Medieninformation. AMAXX Your Industry! Mit Lösungen für die Industrie 4.0 AMAXX Your Industry! Mit Lösungen für die Industrie 4.0 Der Begriff Industrie 4.0 wurde 2011 in Deutschland geprägt. Er beschreibt den Beginn der Epoche der vierten industriellen Revolution. Dabei geht

Mehr

THOMAS BRUNNER. Diplom-Informatiker (FH) Angewandte Informatik. Geburtsjahr 1982 Profil-Stand Januar 2016

THOMAS BRUNNER. Diplom-Informatiker (FH) Angewandte Informatik. Geburtsjahr 1982 Profil-Stand Januar 2016 THOMAS BRUNNER Diplom-Informatiker (FH) Angewandte Informatik Geburtsjahr 1982 Profil-Stand Januar 2016 Triona Information und Technologie GmbH Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 14 55130 Mainz Fon +49 (0) 61

Mehr

Herstellerunabhängige Steuerung + Auswertung der Druckkosten für lokale und Netzwerksysteme

Herstellerunabhängige Steuerung + Auswertung der Druckkosten für lokale und Netzwerksysteme NEU!!! Herstellerunabhängige Steuerung + Auswertung der Druckkosten für lokale und Netzwerksysteme perform IT - Spezialist für Papierausgabe consulting software workshops Herstellerunabhängige Analyse

Mehr

MODULARE PROZESSTECHNOLOGIE FÜR MITTLERE SERIEN MIT ANWENDERKONFIGURATION

MODULARE PROZESSTECHNOLOGIE FÜR MITTLERE SERIEN MIT ANWENDERKONFIGURATION MODULARE PROZESSTECHNOLOGIE FÜR MITTLERE SERIEN MIT ANWENDERKONFIGURATION www.catena-machine.com INNOVATION IM WERKZEUGMASCHINENBAU Excellence in simplicity: CATENA bietet eine absolut neuartige Lösung

Mehr

Intelligente Zustandsüberwachung von Kompressoren InKom Transfertag, Kreishaus Gütersloh, 18. August 2015. www.its-owl.de

Intelligente Zustandsüberwachung von Kompressoren InKom Transfertag, Kreishaus Gütersloh, 18. August 2015. www.its-owl.de Intelligente Zustandsüberwachung von Kompressoren InKom Transfertag, Kreishaus Gütersloh, 18. August 2015 www.its-owl.de Intelligente Zustandsüberwachung von Kompressoren InKom Einführung Zielsetzung Ergebnisse

Mehr

Planung und Durchführung der Erhaltung digitaler Archivalien

Planung und Durchführung der Erhaltung digitaler Archivalien Planung und Durchführung der Erhaltung digitaler Archivalien Problemaufriss und Entwurf für das Digitale Magazin des Freistaats Thüringen Christine Rost, Thüringisches Hauptstaatsarchiv Weimar Bausteine

Mehr

EDL-G der Weg zur Gesetzeskonformität. Katrin Gerdes, Marketing Executive

EDL-G der Weg zur Gesetzeskonformität. Katrin Gerdes, Marketing Executive EDL-G der Weg zur Gesetzeskonformität Katrin Gerdes, Marketing Executive Agenda 1 Rechtlicher Hintergrund und Anforderungen des EDL-G 2 Energieaudit vs ISO 50001 3 Fazit & Empfehlungen esight Energy 15

Mehr

FACHKONGRESS ALLTAGSUNTERSTÜTZENDE ASSISTENZLÖSUNGEN

FACHKONGRESS ALLTAGSUNTERSTÜTZENDE ASSISTENZLÖSUNGEN FACHKONGRESS ALLTAGSUNTERSTÜTZENDE ASSISTENZLÖSUNGEN Dynamische, sensorgestützte Personaleinsatz- und Tourenplanung in der ambulanten Pflege Stefanie Schlutter Martin Rulsch Karlsruhe, 23.10.2014 Fraunhofer

Mehr

AGRO NAV. - das System

AGRO NAV. - das System AGRO NAV - das System - die Bausteine Besser landwirtschaften mit AGRO NAV Ziel AGRO NAV Das hochpräzise Regelsystem zur autonomen Fahrzeugführung und Gerätesteuerung in der Landwirtschaft AGRO NAV PLAN

Mehr

Böschungsüberwachung mit einem geodätischem Monitoringsystem im Tagebau Welzow Süd

Böschungsüberwachung mit einem geodätischem Monitoringsystem im Tagebau Welzow Süd Böschungsüberwachung mit einem geodätischem Monitoringsystem im Tagebau Welzow Süd Dipl.-Ing. Carsten Grienitz GeoSurvey GmbH Geoforum Leipzig, 2012 GeoSurvey GmbH Trimble Center Ost Zentrale: Semmelweisstraße

Mehr

..OEE und TCO Verbesserung

..OEE und TCO Verbesserung best practice Service aus einer Hand. Von der Konzeption bis zur Umsetzung mit digipen zur...oee und TCO Verbesserung Produktions- und Instandhaltungsmanagement Dokumentation Zeichnungen Trouble Shooting

Mehr

TAGpilot Waste Container Management

TAGpilot Waste Container Management Automatisieren Automatische Erfassung von Container-Positionen mit Hilfe von RFID und GPS Sparen Durch Prozessoptimierung Kosten minimieren TAGpilot Waste Container Management Ihre Software für Container-Ortung

Mehr

NUTZUNG VON SMARTPHONES FÜR DIE DOKUMENTATION VON UNFÄLLEN, KRITISCHEN SITUATIONEN UND NORMALFAHRVERHALTEN

NUTZUNG VON SMARTPHONES FÜR DIE DOKUMENTATION VON UNFÄLLEN, KRITISCHEN SITUATIONEN UND NORMALFAHRVERHALTEN NUTZUNG VON SMARTPHONES FÜR DIE DOKUMENTATION VON UNFÄLLEN, KRITISCHEN SITUATIONEN UND NORMALFAHRVERHALTEN Dipl.-Ing. Henrik Liers Verkehrsunfallforschung an der TU Dresden GmbH Dokumentation realer Unfälle

Mehr

Bustius quidit alisto volupid min naturi. MY-m2m Portal Preventive maintenance

Bustius quidit alisto volupid min naturi. MY-m2m Portal Preventive maintenance MY-m2m Portal Preventive maintenance IHRE VORTEILE Software as a Service Geringe Investitionskosten Sichere Datenübertragung Siemens S7-300/400 Siemens S7-1200 Siemens S7-1500 WAGO IO-System 750 Phoenix

Mehr

Produktgeschäft Dienstleistungsgeschäft

Produktgeschäft Dienstleistungsgeschäft Grundlagen für die Automatisierung mobiler Geschäftsprozesse Symposium am 11. Juni 2010 Braunschweig 1 Inhalt Ausgangslage Aspekte mobiler Geschäftsprozesse Herausforderungen der Automatisierung Lösungsansatz

Mehr

KOOM Kommunales Objektmanagement. Gebäudeverwaltung mit Reklamationsmanagement im kommunalen Raumbezug

KOOM Kommunales Objektmanagement. Gebäudeverwaltung mit Reklamationsmanagement im kommunalen Raumbezug KOOM Kommunales Objektmanagement Schnittstelle zwischen GISAL und hausmanager Gebäudeverwaltung mit Reklamationsmanagement im kommunalen Raumbezug Kooperationsprojekt Wer entwickelt den hausmanager? Gründung:

Mehr

Verbundprojekt Smart Truck LV 88 Smart Truck

Verbundprojekt Smart Truck LV 88 Smart Truck Verbundprojekt Smart Truck LV 88 Smart Truck Bonn, 03. November 2009 Projektpartner Deutsche Post AG Institut für Wirtschaftsinformatik (IWi) im Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI)

Mehr

Agent-based perception system for sensitive freight

Agent-based perception system for sensitive freight Agent-based perception system for sensitive freight ITG FG 5.2.4 Workshop Communication Applications for Logistics Teilprojekt B6 SFB 637 Sensorsysteme Prof. Dr.-Ing. Rainer Laur Prof. Dr.-Ing. Walter

Mehr

HEITEC 4.0 SCHNELLER ZUR VERNETZTEN PRODUKTION HEITEC 4.0 INDUSTRIEKOMPETENZ IN AUTOMATISIERUNG UND ELEKTRONIK

HEITEC 4.0 SCHNELLER ZUR VERNETZTEN PRODUKTION HEITEC 4.0 INDUSTRIEKOMPETENZ IN AUTOMATISIERUNG UND ELEKTRONIK HEITEC 4.0 SCHNELLER ZUR VERNETZTEN PRODUKTION HEITEC 4.0 INDUSTRIEKOMPETENZ IN AUTOMATISIERUNG UND ELEKTRONIK Innovationen brechen immer etablierte Regeln. Derzeit geschieht dies mit dem Ansatz Industrie

Mehr

DYNAMICS NAV SCAN CONNECT

DYNAMICS NAV SCAN CONNECT Seite 1 Speziallösung Dynamics NAV ScanConnect Auf einen Blick: DYNAMICS NAV SCAN CONNECT für Microsoft Dynamics NAV Die Speziallösung zur Integration Ihrer Barcode- und RFID-Lösungen in Ihr Microsoft

Mehr

Mit CAR4KMU zum estandard auto-gration in der Automobilindustrie. M-Days, 14.05.2014 Gülten Altug (Fraunhofer IAO)

Mit CAR4KMU zum estandard auto-gration in der Automobilindustrie. M-Days, 14.05.2014 Gülten Altug (Fraunhofer IAO) Mit CAR4KMU zum estandard auto-gration in der Automobilindustrie M-Days, 14.05.2014 Gülten Altug (Fraunhofer IAO) Leitidee des Projekts Umfrage durch die Odette im Jahr 2010 zur Nutzung von standardisierten

Mehr

ZKA Chemnitz-Heinersdorf

ZKA Chemnitz-Heinersdorf PIMOS Migration und Investitionssicherheit ZKA Chemnitz-Heinersdorf Leistungsumfang schrittweise Migration des PIMOS /UMOS Assistenzsystem zur verfahrenstechnischen und strategischen Betriebsunterstützung

Mehr

SAP Manufacturing Integration & Intelligence REY AUTOMATION / POSTSTRASSE 5 / CH-9536 SCHWARZENBACH

SAP Manufacturing Integration & Intelligence REY AUTOMATION / POSTSTRASSE 5 / CH-9536 SCHWARZENBACH SAP Manufacturing Integration & Intelligence REY AUTOMATION / POSTSTRASSE 5 / CH-9536 SCHWARZENBACH Agenda Firmenvorstellung Instandhaltung als Strategie SAP Manufacturing Integration & Intelligence (MII)

Mehr

Copyright by QualityMinds. Quelle: http://www.macmania.at/wp-content/uploads/2012/09/karten-app.p

Copyright by QualityMinds. Quelle: http://www.macmania.at/wp-content/uploads/2012/09/karten-app.p 1 Quelle: http://www.macmania.at/wp-content/uploads/2012/09/karten-app.p Quelle: http://www.theeuropean.de/lars-mensel/12318-kontroverse-um-google-und-apple-kartendienste 2 Mobile Testing und Usability

Mehr

Mobile Nutzung von Plänen & planbasierte Dokumentation

Mobile Nutzung von Plänen & planbasierte Dokumentation Markus Blanchebarbe München, den 12.05.2015 Mobile Nutzung von Plänen & planbasierte Dokumentation - Archibus User Meeting - INHALT Einleitung Überblick eyeled Mobility und Integration Mobile Nutzung von

Mehr

Qualitätssicherungsmaßnahmen. Schwerpunkt: Monitoring

Qualitätssicherungsmaßnahmen. Schwerpunkt: Monitoring Qualitätssicherungsmaßnahmen für Stud.IP Schwerpunkt: Monitoring Qualitätssicherung für Stud.IP Technische Qualität Usability Akzeptanz Supportanfragen Technische Qualitätssicherung Unit Testing Definition

Mehr

Wie stellt man eigentlich fest, wie Gebäude & Bauwerkrisse darauf reagieren

Wie stellt man eigentlich fest, wie Gebäude & Bauwerkrisse darauf reagieren Wie stellt man eigentlich fest, wie Gebäude & Bauwerkrisse darauf reagieren in Schwingung zu geraten? Anwendungsbericht Bauwesen Instandhaltung Für die Ingenieurgruppe Bauen am Standort Mannheim haben

Mehr

Agrar insight. Big Data und das Agri-Business Landwirtschaft auf dem Weg in die Digitalisierung. Frankfurt, 17. Juli 2015

Agrar insight. Big Data und das Agri-Business Landwirtschaft auf dem Weg in die Digitalisierung. Frankfurt, 17. Juli 2015 Agrar insight Big Data und das Agri-Business Landwirtschaft auf dem Weg in die Digitalisierung Frankfurt, 17. Juli 2015 Klaus Josef Lutz Vorsitzender des Vorstands der BayWa AG Seite 2 1950 1959 1968 1977

Mehr

System Optimierung als Schlüsselfaktor für f r die Effizienzsteigerung im Antriebstrang. Innovationsforum 2010 Dipl.-Ing.

System Optimierung als Schlüsselfaktor für f r die Effizienzsteigerung im Antriebstrang. Innovationsforum 2010 Dipl.-Ing. System Optimierung als Schlüsselfaktor für f r die Effizienzsteigerung im Antriebstrang Innovationsforum 2010 Dipl.-Ing. Ulf Stenzel (FH) Überblick Inhalte 1. Was ist ein System und wo sind die Optimierungspotentiale?

Mehr

Service IT. Proaktive IT. Reaktive IT. Chaotische IT. If you can not measure it you can not control it If you can not control it you can not manage it

Service IT. Proaktive IT. Reaktive IT. Chaotische IT. If you can not measure it you can not control it If you can not control it you can not manage it Proaktive IT Service IT Reaktive IT Chaotische IT If you can not measure it you can not control it If you can not control it you can not manage it 2 Systemmanagement, pragmatisch Automatische Erkennung

Mehr

Realisierung der Anbindung an den Handelsplatz Koeln.de Leitfaden zur Projektplanung bei Lieferanten

Realisierung der Anbindung an den Handelsplatz Koeln.de Leitfaden zur Projektplanung bei Lieferanten Handelsplatz Köln.de Leitfaden zur Projektplanung bei en Realisierung der Anbindung an den Handelsplatz Koeln.de Leitfaden zur Projektplanung bei en Autor: Christoph Winkelhage Status: Version 1.0 Datum:

Mehr

Mobiles Lernen und Arbeiten mit www.agildesk.de

Mobiles Lernen und Arbeiten mit www.agildesk.de 1 TNM Software GmbH www.tnmsoft.com Mobiles Lernen und Arbeiten mit www.agildesk.de Dr.-Ing. Jochen Müller (mueller@tnmsoft.com) TNM Software GmbH www.tnmsoft.com 2 TNM Software GmbH www.tnmsoft.com TNM

Mehr

Ihr Weg zur Energie-Effizienz

Ihr Weg zur Energie-Effizienz Ihr Weg zur Energie-Effizienz Die Energieberatung ist wichtiges Instrument, um Informationsdefizite abzubauen, Energiesparpotenziale zu erkennen und Energieeinsparungen zu realisieren. Anliegen ist dabei

Mehr

Dauerhaft Kosten senken mit System Energiemanagement von RSW Technik CKS. Smart Control von RSW Technik

Dauerhaft Kosten senken mit System Energiemanagement von RSW Technik CKS. Smart Control von RSW Technik Dauerhaft Kosten senken mit System Energiemanagement von RSW Technik CKS Smart Control von RSW Technik Energie messen, erfassen, überwachen CKS Smart Control System Das neue CKS ist ein Smart Control System,

Mehr

Projektplanung und Wissensmanagement. Kooperative Projektplanung unter Einsatz eines Wissensmanagement Systems

Projektplanung und Wissensmanagement. Kooperative Projektplanung unter Einsatz eines Wissensmanagement Systems Kooperative Projektplanung unter Einsatz eines Wissensmanagement Systems Christian Nürnberger, TO DO SOLUTIONS GmbH & Co. KG Tel.: 0421 98600001 christian.nuernberger@todo-solutions.de Michael Klingemann,

Mehr

SERVICE SUCHE ZUR UNTERSTÜTZUNG

SERVICE SUCHE ZUR UNTERSTÜTZUNG SERVICE SUCHE ZUR UNTERSTÜTZUNG VON ANFORDERUNGSERMITTLUNG IM ERP BEREICH MARKUS NÖBAUER NORBERT SEYFF ERP SYSTEME Begriffsbestimmung: Enterprise Resource Planning / Business Management Solution Integrierte

Mehr