DEVIN SAGE TXA TRADING: Forex Brief Technische-X-Analyse.de Börsenbrief Ausgabe Nr.99

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DEVIN SAGE TXA TRADING: Forex Brief Technische-X-Analyse.de Börsenbrief Ausgabe Nr.99"

Transkript

1 DEVIN SAGE TXA TRADING: Forex Brief Technische-X-Analyse.de Börsenbrief Ausgabe Nr.99 Sehr geehrte Leser/Innen, Herzlichst Willkommen zum Devin Sage TXA Trading Forex Brief.Sie finden in dieser Ausgabe X- Sequentials Analysen, Prognosen und Handelssignale für den US Dollar Index und folgende Währungspaare: AUD/CHF,AUD/CAD, EUR/USD, GPB/USD, USD/JPY. Der US Dollar Index (Symbol:"DSXS" ICE Futures), der die Performance des US Dollars an sechs anderen Hauptwährungen misst, beendete den Monat Juni 2014 auf dem niedrigsten Stand seit über fünf Wochen. Der Index fiel auf Punkten. Zuletzt wurde dieser Wert im Mai 14 verzeichnet. Der Kurssturz kam, nachdem im vergangenen Monat unter Anderem eine bedeutende Korrektur der Wirtschaftswachstumszahlen für das erste Quartal nach unten stattgefunden hat. In den ersten drei Monaten des Jahres schrumpfte die Wirtschaft um eine Jahresrate von 2,9 Prozent. Die enttäuschenden Zahlen bestärkten die Annahme, dass die Federal Reserve Bank ihre Zinssätze für eine längere Zeit niedrig halten wird. Der Yen erfuhr Auftrieb, da die Bank of Japan voraussichtlich keine weiteren Konjunkturmaßnahmen beschließen wird. Das Pfund hielt sich über der 1,70-Marke, gestützt von Hoffnungen auf eine Anhebung der Zinssätze in diesem Jahr. Der Euro wurde unterstützt, die Inflationsrate in der Eurozone blieb im Juni konstant bei 0,5 Prozent. Dadurch erhält die Europäische Zentralbank mehr Spielraum bei ihren Maßnahmen zur Bekämpfung der niedrigen Inflation. AUD/CHF: Der AUD/CHF notierte am Mittwoch, den bei 0,8388. Zuletzt wurde ein bearishes X-Sequentials Muster ausgebildet. Das entsprechende Hoch 5X5 wurde am bei 0,8480 gehandelt. Nach Unterbieten des letzten Tiefs bei 0,8320 ist eine Abwärtsbewegung bis in die Kurszielzone bei 0,8279-0,8235 zu erwarten. Dieses entspricht dem 1/2 5XZ Ziel. Das gesamte Kurspotenzial in Abwärtsrichtung befindet sich bei 0,808 bis 0,8032. Dieses entspricht der gesamten Kurszielprojetion 5XZ in Abwärtsrichtung. Bedingung für den Kursrückgang ist, das die Marke von 0,8466 nicht überboten wird. Handelssignal: Short bei 0,831. Stopp bei 0,8401. Kursziel bei 0,81.

2 US Dollar Index: Der US Dollar Index schloss am bei Punkten. Der Index befindet sich innerhalb einer Handelsspanne und bildete zuletzt ein komplexes X-Sequentials X5 Muster aus, dessen Kurszielprojektion auf das Hoch vom bei Punkten zeigte. Dieses bedeutet eine linksseitige Relation. Aufgrund der Handelsspanne mit einem letzten Tiefpunkt bei Punkten (Punkt "5X5"), war das Hoch vom bei Punkten maßgeblich für die Kurszielprojektion "5XZ". Das entsprechende Hoch wurde bei Punkten am ausgebildet und entspricht einer -1/3 Relation der Strecke von "2X5" bis "5X5", welche vom Hoch bei Punkten subtrahiert werden musste. Implikation dessen ist, dass der Index nach Ausbildung des Hochs "5XZ", bereits die X-Sequentials Korrekturbewegung "X" bei Punkten vollzogen hat und sich nun innerhalb einer Zwischenbewegung "M(n)") befindet. Sofern das Hoch vom bei Punkten nicht per Tagesschlusskurs überboten wird, sind keine Hochs oberhalb von Punkten zu erwarten. Auch ist das Unterbieten des Tiefpunktes vom bei Punkten ist sehr unwahrscheinlich. Es ist zu erwarten, dass der US-Dollar Index innerhalb einer Handelsspanne zwischen Punkten bis Punkten verbleiben wird. Das erwähnte komplexe X-Sequentials Muster indiziert, dass der US-Dollar Index innerhalb der nächsten Zeit ein X-Sequentials Muster ausbilden wird, welches zu einer grösseren Kursbewegung führen wird.

3 AUD/CAD: Der Aud/Cad bildete Anfang Februar 2012 einen Hochpunkt bei aus.mit dem Tief bei wurde eine wichtige Unterstützung erreicht.das Folgehoch bei stellt einen markanten Widerstand dar, ohne dessen Überwindung es keine neuen Hochpunkte oberhalb von geben wird.auf Wochensicht ist eine Abwärtsbewegung bis auf zu erwarten. Die Widerstände in Aufwärtsrichtung befinden sich bei und Kurzfristig befindet sich bei ein Widerstand. X-Sequentials Analyse: Dem X-Sequentials Chart ist zu entnehmen, dass ein bullishes X-Sequentials X5 Muster formiert wurde, dessen Kurszielabtrag auf das vorherige Hoch "2X5" zeigte, welches eine linksseitige Relation bedeutet. Implikation dessen ist, dass die Strecke ausgehend vom Hochpunkt "2X5" bis zum Tiefpunkt "5X5" durch drei geteilt werden muss. Ausgehend vom Hochpunkt "2X5", relativ zum Hochpunkt "5XZ" werden dann 1/3 fehlen. Daher liegt das Hoch "5XZ" tiefer als Hoch "4X5" und das Devisenpaar vollzog im Anschluss das 1/2 inverse 5XZ Tief bei Wenn ein derartiges X-Sequentials Muster mit einer linksseitigen Relation vorliegt, wird der entsprechende Markt nach Unterbieten des vorherigen Tiefpunkts, in diesem Falle "5X5", immer in den Bereich des Kursausbruchs hineinlaufen.sofern die Marke von überboten werden sollte, ist zu erwarten, dass der Aud/Cad die X-Sequentials Bewegung "X" in Aufwärtsrichtung vollzieht. Dieses vor Erreichen des eigentlichen Abwärtsziels.Das Aufwärtsziel der Bewegung "X" befindet sich bei Das vollständige Kursziel des vorliegenden X-Sequentials Musters (5XZ inverse 1/1) befindet sich bei Das Korrekturpotenzial befindet sich, sofern nicht vorher erreicht, im Anschluss bei und ist der X-Sequentials Bewegung "X" zugehörig. Handelssignal: Short bei Stopp bei Kurziel bei

4 Eur/Usd: Der Eur/Usd notierte am Mittwoch, den bei 1,3635 und bildete zuletzt ein Tief bei 1,3503 USD aus. Dieses Tief ist einem bearishen X- Sequentials Muster zugehörig und entspricht dem halben Kurszielabtrag, sodass die Bewegung 5XZ (½) vollzogen wurde. Sofern das Tief bei 1,3503 USD unterboten werden sollte, ist eine Abwärtsbewegung bis auf 1, zu erwarten. Dieses gefolgt von einer Erholung bis auf Das nächste X-Sequentials Zeitziel für einen Tiefpunkt zeigt auf den Zeitraum vom bis zum Aufgrund der kurzen Zeitspanne (vom heutigen Tag betrachtet), ist zu erwarten, dass der Eur/Usd eine Aufwärtsbewegung bis hin zum X-Sequentials "X" Kursziel bei vollziehen wird. Hierfür muss der Eur/Usd oberhalb der Marke von schliessen. Gar ist mittelfristig ein Aufwärtstrend zu erwarten. Technische-X-Analyse.de Text vom : Der Eur/Usd schloss in der letzten Handelswoche bei 1,3831 USD und notierte am Montag, den bei 1,3850 USD. Der Eur/Usd formierte in 2013, ein bearishes X-Sequentials X7 Muster und bildete mit dem Tief bei 1,32940 am das 1/2 Kursziel in Abwärtsrichtung aus (7XZ 1/2). Das Überbieten des Hochs "7X7", ist als "X2" Bewegungssegment zu kennzeichnen. Die Implikation dessen sind steigende Kurse, welche von starken Korrekturen begleitet werden. Die erste Kurszielzone befindet sich bei 1,40475 USD bis 1,41437 USD. Die zweite Kurszielzone befindet sich bei 1,44914 USD bis 1,45987 USD. Bedingung für den prognostizierten Kursanstieg ist, dass das Tief bei 1,32940 nicht unterboten wird. Handelssignal: Long bei Stopp bei Kursziel bei

5 GBP/USD: Der Gbp/Usd notierte am Mittwoch, den bei 1,7125 USD. Das letzte Hoch wurde am bei gehandelt.somit wurde die Technische-X-Analyse.de Prognose mit Kursen über 1,70 USD realisiert. Es besteht seit 1,68430 USD eine Longposition. Der Stopp wird nun auf 1,6690 USD nachgezogen.das Kursziel befindet sich bei 1,83 USD.Weiterhin ist beim Gbp/Usd die Fortsetzung des prognostizierten Trends bis auf 1,73 USD zu erwarten. Der Gpb/Usd hatte, wie letzte Woche erwähnt, mit Erreichen der Marke von 1,7150 USD ein wichtiges Zwischenziel erreicht, sodass eine kurzfristige Korrektur zu erwarten war. Sofern nun die Marke von 1,7086 USD unterboten werden sollte, befindet sich die Unterstützung bei 1,7007 USD. Bei 1,6844 USD befindet sich die nächste, grössere Unterstützung. Für Kurse bis auf 1,79929 USD 1,83984 USD, sollte der Gbp/Usd an dieser Marke Unterstützung finden und in Aufwärtsrichtung umkehren. Technische-X-Analyse.de Text vom : Der Gbp/Usd bildete von 2010 bis 2013 ein bullishes X-Sequentials X5 Muster aus. Dieses impliziert mittelfristig steigende Kurse bis auf 1, , Das 1/2 Kursziel des erwähnten X-Sequentials Musters wurde mit dem Hoch vom bei 1,68223 bereits erreicht, sodass aufgrund des vorangegangenes Kursrückganges, das Folgehoch als X2 Bewegungssegments zu kennzeichnen ist. Dieses impliziert steigende Kurse in Form einer Tradingrange (choppy market, steigende Kurse die an eine Handelsspanne erinnern.). Bedingung für den Kursanstieg bis auf mindestens 1, ist, dass die Marke von 1,62480 nicht unterboten wird.

6 Usd/Jpy: Langfristige X-Sequentials Analyse; Monatschart! Der Usd/Jpy notierte am bei 101,715 JPY. Das letzte Hoch befand sich bei 105,44 JPY. Der Usd/Jpy bildete von November 1999 bis October 2011 ein bullishes X-Sequentials X5 Muster aus. Das Tief 5XZ wurde bei 75,75 JPY ausgebildet. Das Kaufsignal durch Überbieten der Basislinie wurde bei 101,90 JPY ausgelöst. Seitdem verläuft der Usd/Jpy seitwärts und fand Unterstützung an der X-Sequentials Basislinie. Nach Überbieten des Hochs bei 105,44JPY, ist ein Kursanstieg bis auf zunächst 119,80 JPY zu erwarten. Der zu erwartende X-Sequentials Aufwärtstrend indiziert einen Kursanstieg bis auf 140 JPY-151 JPY. Im Anschluss ist eine Trendfortsetzung bis auf 165 JPY- 177 JPY zu erwarten. Die Unterstützung befindet sich nach Etablierung des Aufwärtstrends bei 112,50 JPY. Bedingung für den Kursanstieg ist, dass sich der Usd/Jpy oberhalb der X-Sequentials Basislinie etabliert. Weiterhin darf die Marke von 90,80 JPY auf keinen Fall unterboten werden. Mit freundlichen Grüßen, Devin Sage, TXA Trading

7 Impressum: Herausgeber: Devin Sage TXA Companies LTD. Anschrift: Devin Sage TXA Companies LTD. Devin Sage Postfach Bielefeld Company Nr.: Steuer Nummer: 305/5969/0638 Jegliche Vervielfaltigung, Weiterverbreitung und Nutzung der Analysen zu anderen Zwecken als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Genehmigung des Herausgebers. Alle Dokumente samt Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte, insbesondere des Nachdrucks, der Speicherung in Datenverarbeitungsanlagen sowie das Darstellen auf Websites liegen, auch bei nur auszugsweiser Verwertung, beim Herausgeber.

TRADER S BLOG. Morgenanalyse vom 01. August 2012

TRADER S BLOG. Morgenanalyse vom 01. August 2012 Morgenanalyse vom 01. August 2012 Inhalt: 1) FDAX 2) BundFuture 3) EUR/USD 1) FDAX Der Aufwärtsimpuls wurde gestern um knapp 20 Punkte fortgesetzt, wobei eine negative Divergenz zu den Umsätzen, die den

Mehr

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36 DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36 Der neutrale Newsletter für aktive Trader, die sich nicht von den Medien beeinflussen lassen möchten. DISCLAIMER Der Newsletter enthält keine Empfehlungen für Trades,

Mehr

TRADER S BLOG. Morgenanalyse vom 03. Juli 2012

TRADER S BLOG. Morgenanalyse vom 03. Juli 2012 Morgenanalyse vom 03. Juli 2012 Inhalt: 1) FDAX 2) BundFuture 3) EUR/USD 4) WTI Crude Oil 1) FDAX Der FDAX handelte gestern die deckelnde Trendlinie(schwarz gestrichelt) an. Weiterhin kann der steigende

Mehr

Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13)

Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13) Kurzfassung: Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13) Das Comeback des US-Dollar, kurzfristig unterbrochen durch die Entscheidung der US- Notenbank die Reduzierung der Anleihekäufe nicht

Mehr

DER-TRADING-COACH.DE

DER-TRADING-COACH.DE DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW4 Der neutrale Newsletter für aktive Trader, die sich nicht von den Medien beeinflussen lassen möchten. DISCLAIMER Der Newsletter enthält keine Empfehlungen für Trades,

Mehr

Unterstützung I. Der kanadische Verbraucherpreisindex wird voraussichtlich bei 1,8 % unverändert bleiben

Unterstützung I. Der kanadische Verbraucherpreisindex wird voraussichtlich bei 1,8 % unverändert bleiben Die Aktienmärkte zeigten in dieser Woche eine starke Leistung: der S&P 500 Index kletterte 26 Punkte oder 2,4 %, um die Woche bei 1117 zu beschließen. Der Benchmark-Index durchbrach mit Leichtigkeit den

Mehr

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW28

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW28 DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW28 Der neutrale Newsletter für Trader, die sich nicht von den Medien beeinflussen lassen möchten. DISCLAIMER Der Newsletter enthält keine Empfehlungen für Trades, bietet

Mehr

So optimieren Sie Ihr Trading. Börsenbuchverlag 2012. Christian & Andreas Weiß

So optimieren Sie Ihr Trading. Börsenbuchverlag 2012. Christian & Andreas Weiß So optimieren Sie Ihr Trading Börsenbuchverlag 2012 Christian & Andreas Weiß Tradingstrategien Inhalte: Ichimoku Indikator Fibonacci Gartley Andrews Pitchfork Ichimoku alles auf einen Blick Ichimoku alles

Mehr

WECHSELKURSE DIE EREIGNISSE DIESER WOCHE. openbook.etoro.com. Besuchen Sie etoros neues soziales Handelsnetzwerk: Wöchentlicher Marktüberblick

WECHSELKURSE DIE EREIGNISSE DIESER WOCHE. openbook.etoro.com. Besuchen Sie etoros neues soziales Handelsnetzwerk: Wöchentlicher Marktüberblick Besuchen Sie etoros neues soziales Handelsnetzwerk: openbook.etoro.com Die Aktienmärkte stiegen diese Woche höher, da besser als erwartete Daten aus China den Märkten zu beginn der Woche einen Schub gaben.

Mehr

Unterstützung I. Das britische BIP ist voraussichtlich im ersten Quartal um 0,3 % gewachsen

Unterstützung I. Das britische BIP ist voraussichtlich im ersten Quartal um 0,3 % gewachsen Die starke Korrelation zwischen den Aktienmärkten und dem Euro brach in dieser Woche zusammen: Der Euro erholte sich von seinem Tiefststand, aber die Aktienmärkte testeten die Flash-Crash-Tiefststände

Mehr

Rückblick und Ausblick

Rückblick und Ausblick Rückblick und Ausblick Woche 45/2011 Freie Ausgabe (leicht gekürzt) Kaum Verbesserung im US-Arbeitsmarkt Die amerikanische Arbeitslosenquote ist auf 9,0 Prozent gesunken. Das geht aus den am Freitag veröffentlichten

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 5. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 5. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Gemeinhin sagt man, dass der Markt in drei Richtungen laufen kann: aufwärts, abwärts oder seitwärts.

Gemeinhin sagt man, dass der Markt in drei Richtungen laufen kann: aufwärts, abwärts oder seitwärts. Range Trading Gemeinhin sagt man, dass der Markt in drei Richtungen laufen kann: aufwärts, abwärts oder seitwärts. Allerdings gehen viel Trader davon aus, dass der Markt nur zwei dieser drei Szenarien

Mehr

DEVIN SAGE. X-Sequentials EDITION

DEVIN SAGE. X-Sequentials EDITION DEVIN SAGE B e s s e r t r a d e n m i t X-Sequentials EDITION OPtimieren Sie Ihren Handelserfolg mit Präzisen Kurs- und Zeitzielen börs e n b u c hv e r l ag DEVIN SAGE B e s s e r t r a d e n m i t X-Sequentials

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 9. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 9. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 8. Juli 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 8. Juli 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Wilder Westen oder Gier ohne Grenzen

Wilder Westen oder Gier ohne Grenzen INHALT EUR/JPY Seite 3 Aussichten: Achtung: Ich erwarte weiter einen sehr volatilen Handel! Nächstes Ziel: 156,55 GBP/USD Aussichten: Im Abwärtstrend Kursziel: 1,9940 Seite 4 Handelskalender Seite 5 Diese

Mehr

Teil 10: Erfolgreich handeln mit Candlesticks

Teil 10: Erfolgreich handeln mit Candlesticks Candlesticks Trendwendesignale beachten Teil 10: Erfolgreich handeln mit Candlesticks In den letzten neun Folgen der Candlestick-Reihe wurden einige grundlegende Eigenschaften von Candlesticks sowie einzelne

Mehr

Das große Kapital. gibt die Richtung vor! Wann kommt das Ende der Korrektur? PRODUKTIDEEN MARKTBAROMETER. MARKTÜBERSICHT 11.07.

Das große Kapital. gibt die Richtung vor! Wann kommt das Ende der Korrektur? PRODUKTIDEEN MARKTBAROMETER. MARKTÜBERSICHT 11.07. WERBUNG Das große Kapital gibt die Richtung vor! Wie gewonnen, so zerronnen, könnte das Motto der abgelaufenen Handelswoche lauten. Begann die Woche noch sehr schwach, hatten die Käufer bis Donnerstag

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 16. Juni. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 16. Juni. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

DAX-Struktur (ohne Wertegewichtung) positiv: 25 LONG / 5 SHORT 1.2.2013

DAX-Struktur (ohne Wertegewichtung) positiv: 25 LONG / 5 SHORT 1.2.2013 Mit weiter fallender Variation hat sich der Dax über den Januar nur ganz leicht aufwärts bewegt. Die sehr starke technische Verfassung des Index wird durch steigende Hochs und Korrekturtiefs über die vergangenen

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 7. Juni 2015. DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 7. Juni 2015. DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung CFDs Forex, Indizes, Rohstoffe Symbol AUDCAD.. AUDCHF.. AUDJPY.. AUDNZD.. AUDUSD.. CADCHF.. Bezeichnung zum

Mehr

Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag

Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag Vor Handelseröffnung wissen, wohin die Reise geht Referent: Thomas Bopp Die heutigen Themen Was gehört zur Vorbereitung des Handelstages Nachthandel Was ist der

Mehr

1 Expert Advisor Korrelator. Trading durch die Nebenwerte aufgrund der Korrelation (Zusammenhang) der Basiswerte

1 Expert Advisor Korrelator. Trading durch die Nebenwerte aufgrund der Korrelation (Zusammenhang) der Basiswerte 1 Expert Advisor Korrelator Trading durch die Nebenwerte aufgrund der Korrelation (Zusammenhang) der Basiswerte 2 Expert Advisor Korrelator 1. Beschreibung der Strategie: Die Strategie des Expert Advisor

Mehr

Morgenanalyse für den 02.02.2010 / 07:30 Uhr

Morgenanalyse für den 02.02.2010 / 07:30 Uhr Inhalt: 1) Morgenanalyse FDAX 2) Morgenanalyse Bund-Future 3) Trendmatrix Einzelwerte DAX 4) Trendmatrix Indizes 1) Morgenanalyse FDAX Arbeitsprognose: Der FDAX konnte gestern wieder ordentlich zulegen,

Mehr

Die Katastrophe in Japan und der Yen

Die Katastrophe in Japan und der Yen Woche 12/2011 Freie Ausgabe (leicht gekürzt) Die Katastrophe in Japan und der Yen Wenn man darüber nachdenkt, wie sich der Yen auf Grund der Katastrophe in Japan nun entwickeln wird, lohnt ein Blick 16

Mehr

Vortrag von Philipp Schröder. Optimieren Sie Ihr CFD Trading. ww.nextleveltrader.de

Vortrag von Philipp Schröder. Optimieren Sie Ihr CFD Trading. ww.nextleveltrader.de Vortrag von Philipp Schröder Optimieren Sie Ihr CFD Trading ww.nextleveltrader.de Inhalt: Inhalte Woche 1: Rohstoffe (Folie 3 ff.) Inhalte Woche 2: Aktien (Folie 21 ff.) Inhalte Woche 3: Forex (Folie 28.

Mehr

Eine FOREX Strategie, die wirklich funktioniert. Präsentiert vom FOREX BONZEN Team. (c) http://devisenhandel-forex.info

Eine FOREX Strategie, die wirklich funktioniert. Präsentiert vom FOREX BONZEN Team. (c) http://devisenhandel-forex.info Das WMA Kreuz Eine FOREX Strategie, die wirklich fukntioniert 1 Eine FOREX Strategie, die wirklich funktioniert. Präsentiert vom FOREX BONZEN Team (c) http://devisenhandel-forex.info Rechtliches! Dieses

Mehr

Die Charttechnik versucht den zukünftigen Verlauf von zum Beispiel Aktienkursen vorherzusagen.

Die Charttechnik versucht den zukünftigen Verlauf von zum Beispiel Aktienkursen vorherzusagen. KOSTENLOSE AKTIENKURS-ANALYSE!!! Wir bieten auf http://www.kukchart.de/ eine online Aktienkursanalyse nach der Point & Figure - Methode sowie verschiedene Indikatoren an. Die von uns errechnete, durchschnittliche

Mehr

Hard Asset- Makro- 34/15

Hard Asset- Makro- 34/15 Hard Asset- Makro- 34/15 Woche vom 17.08.2015 bis 21.08.2015 Warum nur Gold? Von Mag. Christian Vartian am 23.08.2015 Diese Woche sah ein Loch in der Blitzliquidität und unser Algorithmus zeigte es gegen

Mehr

... China QUANT. Eine aktuelle China-Einschätzung ... 1

... China QUANT. Eine aktuelle China-Einschätzung ... 1 China QUANT Eine aktuelle China-Einschätzung 1 Das aktuelle Umfeld» Die großen Börsen der meisten Industrieländer durchlaufen zur Zeit eine ausgedehnte Konsolidierung. In deren Gefolge haben auch die asiatischen

Mehr

Intermarketanalyse Ziel aus dem Verhalten von Märkten, Rückschlüsse auf Bewegungen anderer Märkte prüfen

Intermarketanalyse Ziel aus dem Verhalten von Märkten, Rückschlüsse auf Bewegungen anderer Märkte prüfen Strategieupdate das große Bild 05.05.2013 Teil 2.2.4. Intermarketanalyse 2.2.4.1. Einleitung Intermarketanalyse Ziel aus dem Verhalten von Märkten, Rückschlüsse auf Bewegungen anderer Märkte prüfen Wir

Mehr

VTAD Präsentation. 18. Dezember 2013

VTAD Präsentation. 18. Dezember 2013 VTAD Präsentation 18. Dezember 2013 Point & Figure Charttechnik Update der Analyse aus VTAD-News Aktuelle Trends und Kursziele von Winfried Kronenberg Aktuelle Trends und Kursziele mit P&F Übersicht 1.

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

WECHSELKURSE Unterstützung Unterstützung Instrument Trend

WECHSELKURSE Unterstützung Unterstützung Instrument Trend Besuchen Sie etoros neues soziales Handelsnetzwerk: openbook.etoro.com Die Aktienmärkte konsolidierten diese Woche, da die Investoren einen hervorragenden September, einen der besten der Geschichte, verdauten.

Mehr

Handbuch Chart-Mustererkennung

Handbuch Chart-Mustererkennung Handbuch Chart-Mustererkennung Kapitel 1. Einführung 2. Die Chart-Mustererkennung effizient nutzen 3. Einstellungen 4. Watchlist 5. Kursmuster-Definitionen 6. Kerzenformations-Definitionen 1. Einführung

Mehr

DZ BANK Webinar (05.10.2015) Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader!

DZ BANK Webinar (05.10.2015) Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader! DZ BANK Webinar (05.10.2015) Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader! Dieser Newsletter richtet sich an die Teilnehmer der Webinarreihe Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte

Mehr

Marktkommentar Zinsen Euro-Zone

Marktkommentar Zinsen Euro-Zone Ausblick auf die Finanzmärkte Marktkommentar Zinsen Euro-Zone Kurzfristige Zinsen Euro-Zone Die Geldmarktzinsen dürften im Euro-Raum noch über einen längeren Zeitraum auf einem rekordtiefen Niveau bleiben.

Mehr

Währungsanalyse COT Report FOREX

Währungsanalyse COT Report FOREX Währungsanalyse COT Report FOREX Yen-Daytrader schließen ihre Shortpositionen Dollarindex fällt Jahrestief Europas Arbeitslosenquote steigt auf 9.1 Prozent Machtkampf USA China KW23/2009 Marktgerüchte

Mehr

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank DAB Margin Trader AG Margin Trading DAB Margin Trader 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Einloggen... 3 2 Anforderung mobiletan... 3 3 Einsehen von Details der Devisenpaare... 4 4 Ordereingabe

Mehr

Handbuch Kundenmanagement

Handbuch Kundenmanagement Handbuch Kundenmanagement Armin Töpfer (Herausgeber) Handbuch Kundenmanagement Anforderungen, Prozesse, Zufriedenheit, Bindung und Wert von Kunden Dritte, vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage

Mehr

Fundamental Forex Handbuch

Fundamental Forex Handbuch Fundamental Forex Handbuch Über diesen Ratgeber Wenn Sie die Online-Forex-Börse zum ersten Mal besuchen, dann sind Sie genau richtig. Dieser Ratgeber liefert Ihnen Grundkenntnisse, Werkzeuge und Methoden

Mehr

Rückblick und Ausblick

Rückblick und Ausblick Rückblick und Ausblick Woche 2/2012 Freie Ausgabe (leicht gekürzt) US-Arbeitsmarkt hellt sich weiter auf Die positiven Konjunkturzeichen setzen sich in den USA fort. Am Freitag präsentierte sich der Arbeitsmarktbericht

Mehr

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern.

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern. Große FX-Bewegung steht bevor Wellenreiter-Kolumne vom 07. Mai 2014 FX steht für Foreign Exchange. Der Währungsmarkt stellt mit einem handelstäglichen Volumen von 5,3 Billionen US-Dollar den größten Finanzmarkt

Mehr

~~ Forex Trading Strategie ~~

~~ Forex Trading Strategie ~~ ~~ Forex Trading Strategie ~~ EBOOK Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Forex Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

Einfach Forex. Strategien für den Währungshandel

Einfach Forex. Strategien für den Währungshandel Einfach Forex Strategien für den Währungshandel Forex Trading Carl - Wilhelm Düvel www.duevel-wst.com Carl - Wilhelm Düvel FOREX-Trading, Analyse- und Tradingtechniken zum Ablauf.. Vorstellung des Referenten

Mehr

Darstellung des FX-Handelsmodells

Darstellung des FX-Handelsmodells Die flatex GmbH (flatex) vermittelt als Anlagevermittler über ihre Website www.flatex.de u. a. FX/ Forex-Geschäfte. Bei dem über flatex vermittelten FX-Handel liegt folgendes Modell zugrunde: Foreign Exchange:

Mehr

THEMEN DIESER AUSGABE

THEMEN DIESER AUSGABE THEMEN DIESER AUSGABE Fibonacci-Retracements Pivot Punkte Das Combimodul adblue - Das Beta-Test Magazin Ausgabe 5 VORWORT Liebe Leserin, lieber Leser, Der Börsenhandel wird revolutioniert und neu definiert!

Mehr

Risikohinweis / Disclaimer

Risikohinweis / Disclaimer Risikohinweis / Disclaimer Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken. Es kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden - weder

Mehr

Copyright by Steffen Kappesser

Copyright by Steffen Kappesser www.steffenkappesser.de Tradingbeispiel Seite 1 von 5 Copyright by Steffen Kappesser Liebe Trader, in Anlage möchte ich Ihnen ein aktuelles Beispiel eines Swing Trades aufzeigen. Dieses Beispiel zeigt

Mehr

CoT-Signale der Metalle per 22.06.2012

CoT-Signale der Metalle per 22.06.2012 CoT-Signale der Metalle per 22.06.2012 Trotz der Kursverluste der Metalle in den letzten Tagen ist charttechnisch kein Schaden für bullisch eingestellte Investoren entstanden. a) Gold: Abb. 1: Gold-Wochenchart

Mehr

Ichimoku Kinko Hyo Wolkencharts WoT 21.10.2011

Ichimoku Kinko Hyo Wolkencharts WoT 21.10.2011 一 目 均 衡 表 Ichimoku Kinko Hyo Wolkencharts WoT 21.10.2011 Karin Roller karin.roller@t-online.de Karin Roller Vorstandsmitglied der VTAD e.v. und Regionalmanagerin in Stuttgart Privatinvestor (Futures und

Mehr

Was bedeutet das für Ihr Portfolio?

Was bedeutet das für Ihr Portfolio? US-Renditen steigen Was bedeutet das für Ihr Portfolio? 14. März 2011 Es sagt eine ganze Menge, wenn der weltgrößte Anleihefonds, PIMCO, sich entscheidet, den US-Treasuries-Markt zu verlassen. PIMCO, eine

Mehr

Technische Analyse für Einsteiger. Referent: David Pieper

Technische Analyse für Einsteiger. Referent: David Pieper Referent: David Pieper 2 Die heutigen Themen Die Technische Analyse Trendlinien Trendlinien zeichnen Trendlinien und kanäle in der kurz und langfristigen Praxis Vor- und Nachteile von Trendlinien Widerstands-

Mehr

Stock Picking ist jetzt Trumpf

Stock Picking ist jetzt Trumpf Stock Picking ist jetzt Trumpf Eine große Korrektur hat der DAX vermeiden können, aber eine richtige Aufwärtsdynamik will auch noch nicht wieder aufkommen. Im Moment scheint ein selektives Vorgehen attraktiver,

Mehr

Vorteile und Möglichkeiten der charttechnischen Analyse. Beispielhafte Auswertung aktueller Beispiele

Vorteile und Möglichkeiten der charttechnischen Analyse. Beispielhafte Auswertung aktueller Beispiele Für den Börsenverein Bayreuth Referent : Harald Weygand Head of Trading von GodmodeTrader.de Vorteile und Möglichkeiten der charttechnischen Analyse Beispielhafte Auswertung aktueller Beispiele Vorteile

Mehr

Call: TB4VD2 ab 20.01.2014

Call: TB4VD2 ab 20.01.2014 Call: TB4VD2 ab 20.01.2014 Titel Time Frame Bund Future Monats-Chart Handelssignal Investition: langfristig Signal Punkt di Datum Uhrzeit Gültigkeit bis Call Laufzeit Basispreis Ko Auftragspreis Call Auftragsart

Mehr

Fibonacci Techniken. Oliver Paesler

Fibonacci Techniken. Oliver Paesler Fibonacci Techniken Oliver Paesler Inhaltsverzeichnis: 1 Wer war Fibonacci?... 3 2 Die Fibonacci Zahlenreihe... 4 3 Fibonacci Extensions...6 4 Fibonacci Fanlines... 6 5 Fibonacci Retracements... 8 6 Fibonacci

Mehr

DZ BANK Webinar (10.08.2015) - Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader

DZ BANK Webinar (10.08.2015) - Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader DZ BANK Webinar (10.08.2015) - Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader Dieser Newsletter richtet sich an die Teilnehmer der Webinarreihe Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte

Mehr

Der kostenlose Newsletter von Hebelfuchs.de Nr. 20/ 22.05.2015

Der kostenlose Newsletter von Hebelfuchs.de Nr. 20/ 22.05.2015 Der kostenlose Newsletter von Hebelfuchs.de Nr. 20/ 22.05.2015 Liebe Leserin, lieber Leser, die beiden von mir fortlaufend in diesem Newsletter betrachteten Indizes DAX und S&P 500 haben endlich ein neues

Mehr

Seminar CHARTTECHNIK. CFD-Schulung & Coaching GmbH. Mag. Franz Leeb

Seminar CHARTTECHNIK. CFD-Schulung & Coaching GmbH. Mag. Franz Leeb Seminar CHARTTECHNIK CFD-Schulung & Coaching GmbH Mag. Franz Leeb JAPANISCHER CANDLESTICK ANALYSE Allgemein: Was ist Technische Analyse Liniencharts, Balkencharts, Japanische Kerzencharts Trends, Trendkanäle,

Mehr

Umsätze im Devisen- und Derivatgeschäft Triennial Survey der BIZ: Ergebnisse für die Schweiz

Umsätze im Devisen- und Derivatgeschäft Triennial Survey der BIZ: Ergebnisse für die Schweiz Medienmitteilung Sperrfrist: Donnerstag, 5. September 2013, 15:00 Uhr (MESZ) Kommunikation Postfach, CH-8022 Zürich Telefon +41 44 631 31 11 communications@snb.ch Zürich, 5. September 2013 Umsätze im Devisen-

Mehr

Cosmo-Trend Daily-Trading

Cosmo-Trend Daily-Trading Henning P. Schäfer Jolly-Str.17 76137 Karlsruhe Henning P. Schäfer Finanz- und Börsenastrologe Cosmo-Trend Daily-Trading Jolly-Str.13 76137 Karlsruhe Telefon: 0721/982 33 49 Mobil: 0171/84 622 14 Webfax

Mehr

Ichimoku und Fibonacci im Währungshandel

Ichimoku und Fibonacci im Währungshandel Ichimoku und Fibonacci im Währungshandel INVEST 2011 Forum Börse B Frankfurt & Scoach Karin Roller karin.roller@t-online.de Agenda Ichimoku Kinko Hyo Wolkencharts liefern Einstiegssignale Fibonacci dient

Mehr

% gg. Euro im Vergleich zum Vormonat (vom 08.06. bis zum 07.07.2015) 0,5 0,2 0,1 0,2

% gg. Euro im Vergleich zum Vormonat (vom 08.06. bis zum 07.07.2015) 0,5 0,2 0,1 0,2 Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 8. Juli 2015 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Claudia Windt HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/Leitung

Mehr

strategien Anwendungsbeispiel für eine Universallogik VON MIGUEL MESTANZA

strategien Anwendungsbeispiel für eine Universallogik VON MIGUEL MESTANZA strategien Anwendungsbeispiel für eine Universallogik VON MIGUEL MESTANZA Der Dax Future ist für private Trader mit begrenztem Budget ein relativ heißes Pflaster. Demgegenüber schifft der Bund Future mit

Mehr

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08 Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets Risikowarnung 2 Unsere Produkte beinhalten Verlustrisiken und sind nur für erfahrene und risikobereite Anleger geeignet. Beim Trading Account können

Mehr

GOLD Analyse & Strategie 08.08.2010

GOLD Analyse & Strategie 08.08.2010 GOLD Analyse & Strategie 08.08.2010 1. Gold Spotpreis Analyse 1.1. Gold in USD (1 Unze = 1.205,20US$) o In den vergangenen zwei Wochen waren am Goldmarkt scharfe Bewegungen in beide Richtungen zu beobachten.

Mehr

Doch es gab auch Kaufsignale in diesem Zeitraum. Long-Signale gab es aber nur vier, doch auch die wurden alle mit einem Gewinn beendet!

Doch es gab auch Kaufsignale in diesem Zeitraum. Long-Signale gab es aber nur vier, doch auch die wurden alle mit einem Gewinn beendet! Möchten Sie die Märkte besser analysieren? Möchten Sie wissen, wann es für einen Markt interessant wird? Möchten Sie Ihr Timing enorm verbessern dann dürften diese folgenden Seiten und Charts für Sie interessant

Mehr

Euro-US-Dollar: Ein neues Kapitel in einer wechselhaften Beziehung

Euro-US-Dollar: Ein neues Kapitel in einer wechselhaften Beziehung Überblick Euro-US-Dollar: Ein neues Kapitel in einer wechselhaften Beziehung Der verbindet die zwei wichtigsten Währungen der Weltwirtschaft. Die europäische Einheitswährung hat sich nach ihrer Geburt

Mehr

Warum erhält man nun bei bestimmten Trades Rollover und muss bei anderen hingegen Rollover zahlen?

Warum erhält man nun bei bestimmten Trades Rollover und muss bei anderen hingegen Rollover zahlen? Carry Trades Im Folgenden wollen wir uns mit Carry Trades beschäftigen. Einfach gesprochen handelt es sich bei Carry Trades um langfristige Positionen in denen Trader darauf abzielen sowohl Zinsen zu erhalten,

Mehr

abcd-formationen mit einer Bestätigung im Tick-Chart

abcd-formationen mit einer Bestätigung im Tick-Chart abcd-formationen mit einer Bestätigung im Tick-Chart Meine Trades am 19.08.2009 im NQ, E-mini Nasdaq-100 Future. Die Tickgröße beträgt 0,25 und kostet 5,00 US$. Die Margin Anforderung beträgt 1.750 USD$

Mehr

Heiko Seibel Geschäftsführer und Portfoliomanager OKTAVEST GmbH, München

Heiko Seibel Geschäftsführer und Portfoliomanager OKTAVEST GmbH, München Happy Thanksgiving und Frohe Weihnachten Heiko Seibel Geschäftsführer und Portfoliomanager OKTAVEST GmbH, München 26.11.2013 1 DISCLAIMER / RISIKOHINWEIS Die bereitgestellten Informationen richten sich

Mehr

Dow Jones Future am 07.02.08 im 1-min Chart. Mein Handelsereignis lautet: 3 tiefere Hoch s über dem 50-er GD

Dow Jones Future am 07.02.08 im 1-min Chart. Mein Handelsereignis lautet: 3 tiefere Hoch s über dem 50-er GD Dow Jones Future am 07.02.08 im 1-min Chart Mein Handelsereignis lautet: 3 tiefere Hoch s über dem 50-er GD Handelsereignis: 3 tiefere Hoch s über dem 50-er GD Vor dem abzählen muss ein Hoch im Markt sein,

Mehr

Der Börsen-Berater. Steht uns nun ein Sommercrash ins Haus? Powered by dieboersenblogger.de. Für den Anleger aus der. Ausgabe 2014-31 (2.

Der Börsen-Berater. Steht uns nun ein Sommercrash ins Haus? Powered by dieboersenblogger.de. Für den Anleger aus der. Ausgabe 2014-31 (2. 1 Der Börsen-Berater Für den Anleger aus der D A CH - Region Powered by dieboersenblogger.de Ausgabe 2014-31 (2. Jahrgang) Seite 2 Marktkommentar Seite 3 Musterdepot und Empfehlungen Seite 6 Impressum

Mehr

CCI Swing Strategie. Cut your losers short and let your winners run

CCI Swing Strategie. Cut your losers short and let your winners run CCI Swing Strategie Cut your losers short and let your winners run Charts: - H4 - Daily Indikatoren: - Simple Moving Average (200) - Commodity Channel Index CCI (20 Period) - Fractals Strategie: 1. Identifizieren

Mehr

Der Ichimoku Kinko Hyo Indikator wie er funktioniert und was er aktuell zu DAX, Gold und Euro sagt

Der Ichimoku Kinko Hyo Indikator wie er funktioniert und was er aktuell zu DAX, Gold und Euro sagt Der Ichimoku Kinko Hyo Indikator wie er funktioniert und was er aktuell zu DAX, Gold und Euro sagt Certified Financial Technician (CFTeII) MBA, Dipl.- Inform. Thema heute: Kurs - verzögert Basis- und Drehlinie

Mehr

Beachten Sie die Handels- und Risikohinweise auf den Seiten 3 und 4

Beachten Sie die Handels- und Risikohinweise auf den Seiten 3 und 4 DAX Buzz DAX Sentiment 8,6 8,6 5 8,4 1 % 8,4 8, 8, -5 Euro/US Dollar Buzz Euro/US Dollar Sentiment 1.36 1.36 5 1.34 1 % 1.34 1.32 1.32-5 Realtime-Daten und Updates auf s tockpuls e.de Stand: 27.8., :2

Mehr

BINÄRE OPTIONEN BREAKOUT-FORMEL

BINÄRE OPTIONEN BREAKOUT-FORMEL BINÄRE OPTIONEN BREAKOUT-FORMEL Autor: Melinda Tatus 1 Inhaltsverzeichnis: 1. Vorwort 2. Was wird benötigt 3. Die binäre Optionen Breakout-Formel 4. Was ist zu beachten 5. Schlusswort Risikohinweis: Der

Mehr

CANDLESTICK MUSTER- ERKENNUNG. Wie Sie Chartformationen in Candlesticks schnell finden.

CANDLESTICK MUSTER- ERKENNUNG. Wie Sie Chartformationen in Candlesticks schnell finden. TR DING TIPS. 07 WOLKENKRATZER. John Hancock Center, Chicago. Mit 344 Metern eines der höchsten Gebäude in Chicago. CANDLESTICK MUSTER- ERKENNUNG. Wie Sie Chartformationen in Candlesticks schnell finden.

Mehr

1. Grundlagen DAXEODplus

1. Grundlagen DAXEODplus JANUAR 2014 1. Grundlagen DAXEODplus Das HANDELSSYSTEM DAXEODPLUS liefert Handelssignale auf den deutschen Aktienindex DAX und zwar auf steigende und fallende Kurse. Unsere Erkenntnisse für das HANDELSSYSTEM

Mehr

Allianz mit KGV von 7,7 für 2008

Allianz mit KGV von 7,7 für 2008 Henning P. Schäfer - Jollystr.17-76137 Karlsruhe Henning P. Schäfer Finanz- und Börsenastrologe Jollystr.17 76137 Karlsruhe Allianz mit KGV von 7,7 für 2008 Telefon: 0721/9823349 Mobil: 0171/8462214 Telefax:

Mehr

Technische Analyse In der Praxis

Technische Analyse In der Praxis Herbstforum 2008 Technische Analyse In der Praxis Referentin: Karin Roller Samstag, 22. November 2008 karin.roller@t-online.de Agenda 1. Literatur 2. Praxisnahe Einführung in die technische Analyse 3.

Mehr

Momentum MOMENTUM TECHNISCHE INDIKATOREN

Momentum MOMENTUM TECHNISCHE INDIKATOREN Momentum Aussage Das Momentum ist nicht nur die Mutter vieler Oszillatoren, sondern mit Sicherheit auch eine der heute am häufigsten verwendeten technischen Studien überhaupt. Die Berechnung ist hier besonders

Mehr

Finanzmarktperspektiven 2015

Finanzmarktperspektiven 2015 Finanzmarktperspektiven 2015 Makroökonomischer Ausblick Bruno Gisler Unabhängig, umfassend, unternehmerisch. Und eine Spur persönlicher. Makroökonomisches Fazit vom November 2013 Die Industriestaaten werden

Mehr

Handelssignale in den Futuremärkten

Handelssignale in den Futuremärkten TRADING-COACHING Handelssignale in den Futuremärkten Formationen Friedrich Dathe 08.01.2009 Inhalt Meine Trades am 08.01.2009 in den US T-Bonds...2 Ich handle den 10-Jährigen US T-Notes nach einem 5-min

Mehr

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Liebe Leser/innen, herzlich willkommen zu einer neuen Newsletter Ausgabe von Bühner Invest. Heute möchte ich Ihnen ein wenig zum Thema die Deutschen

Mehr

Marktkommentar Zinsen Euro-Zone

Marktkommentar Zinsen Euro-Zone Ausblick auf die Finanzmärkte Marktkommentar Zinsen Euro-Zone Kurzfristige Zinsen Euro-Zone Wir behalten die jeweilige Bandbreite für den 3m- Euribor und die EZB-Zielrate bei. Die Geldmarktzinsen dürften

Mehr

Unterstützung & Widerstand DIE CMC MARKETS TRADING-SMART-SERIE

Unterstützung & Widerstand DIE CMC MARKETS TRADING-SMART-SERIE Unterstützung & Widerstand DIE CMC MARKETS TRADING-SMART-SERIE Primärindikatoren Ausschlaggebend für den Erfolg eines Trading-Plans ist die Trenderkennung. Viele Anlagestrategien versuchen von Trend-Märkten

Mehr

Inflation oder Deflation? Was ist die größere Gefahr?

Inflation oder Deflation? Was ist die größere Gefahr? Inflation oder Deflation? Was ist die größere Gefahr? Führt ausufernde Staatsverschuldung in Zukunft zu hoher Inflation? Oder führt die Schwäche der makroökonomischen Kräfte zu einem deflationären Szenario?

Mehr

Kurzhandbuch Futures

Kurzhandbuch Futures DAB bank Direkt Anlage Bank DAB Margin Trader die neue Handelsplattform der DAB Bank AG Kurzhandbuch Futures DAB Margin Trader 1 die neue Handelsplattform der DAB ank Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...

Mehr

animusx -Investors Sentiment

animusx -Investors Sentiment TECHNISCHE ANALYSE SENTIMENT BEHAVIORAL FINANCE KW 50/2013-11. Jahrgang 15. Dezember 2013 die Stimmung trübt sich Sehr geehrte animusx-user, die erste Dezemberhälfte liefert, was man von ihr gewohnt ist.

Mehr

Change Management in der öffentlichen Verwaltung

Change Management in der öffentlichen Verwaltung Christian Wörpel Change Management in der öffentlichen Verwaltung Die Verwaltungsbeschäftigten im Fokus von IT-Veränderungsprozessen Diplomica Verlag Christian Wörpel Change Management in der öffentlichen

Mehr

EW Analyse - DAX FUTURE - Was kann es Schöneres geben, als...

EW Analyse - DAX FUTURE - Was kann es Schöneres geben, als... EW Analyse - DAX FUTURE - Was kann es Schöneres geben, als... Autor: André Tiedje, Technischer Analyst und Trader bei godmodetrader.de - Elliottwellen-Experte & DAX/DOW Jones Händler 16.08.2012 10:06 Copyright

Mehr

Managed Futures Anleihe

Managed Futures Anleihe NAV pro Anteil EUR 1,0133 NAV EUR 14.328.062 Anzahl Anteile 14.140.000 Das Marktumfeld im April war anspruchsvoll, da der seit Jahresbeginn an den meisten Märkten anhaltende Aufwärtstrend ein abruptes

Mehr

E D E L M E T A L L E

E D E L M E T A L L E M i d a s GOLDBRIEF Goldminen-Spiegel E D E L M E T A L L E Minenwerte G O L D M I N E N Entwarnung? Ausgabe 12 / 2012 3. Dezember 2012 M i d a s GOLDBRIEF Goldminen-Spiegel G o l d m i n e n Bis Mitte

Mehr

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN!

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! Admiral Academy TRADING VON ANFANG AN! TAG 1: Was ist Börsenhandel überhaupt? Was habe ich vom Einstieg? Wie kommen Kurse und Kursänderungen zustande? Wichtiges zuvor: Admiral Markets gibt immer nur Allgemeine

Mehr