(Stand April 2012) Zielsetzungen und Ansprechpartner Planungshilfen (Windenergie-Erlass, Energie-Atlas, Gebietskulisse Windkraft)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "(Stand April 2012) Zielsetzungen und Ansprechpartner Planungshilfen (Windenergie-Erlass, Energie-Atlas, Gebietskulisse Windkraft)"

Transkript

1 Regionaler Planungsverband Regensburg Altmühlstr. 3, Regensburg Hinweise zur räumlichen Steuerung der Windkraftnutzung unter Bezugnahme auf die Beschlüsse des Regionalen Planungsverbandes Region Regensburg vom und deren Bedeutung für Planungen der Gemeinden (Stand April 2012) Quelle: Gemeinde Sengenthal Inhalte: Zielsetzungen und Ansprechpartner Planungshilfen (Windenergie-Erlass, Energie-Atlas, Gebietskulisse Windkraft) Planerische Steuerung der Windkraft (rechtliche Grundlagen, Gegenüberstellung von Bauleitplanung und Regionalplanung) Arbeits- und Verfahrensschritte der Regionalplanung Aktueller Sachstand 1

2 Zielsetzungen und Anlaufstellen Bayerisches Energiekonzept "Energie innovativ" der Bayerischen Staatsregierung vom 24. Mai 2011 Anteil erneuerbarer Energien am Stromverbrauch auf rund 50% verdoppeln Link Energiekonzept: LfU / Ökoenergie-Institut Bayerische Energie-Agentur "Energie Innovativ : Die Agentur ist Anlaufstelle und Dienstleister rund um alle Fragen zur Energiewende für Wirtschaft, Wissenschaft, Kommunen und Bürger. info(at)energie-innovativ.de Link Energie-Agentur: Ansprechpartner bei der Regierung der Oberpfalz: Energiekoordinator Herr Gehrmann, Tel energie.oberpfalz(at)reg-opf.bayern.de Regionsbeauftragter Herr Fuess, Tel Peter.Fuess(at)reg-opf.bayern.de Ansprechpartner beim Regionalen Planungsverband: Geschäftsführer Region Regensburg Herr Prechtl, Tel planungsverband(at)landratsamt-regensburg.de Weiterführende Informationen: Energiewende Oberpfalz 2

3 Hinweise und Planungshilfen Hinweise zur Planung und Genehmigung von Windkraftanlagen (WKA) vom 20. Dezember 2011 Gemeinsame Bekanntmachung der Bayerischen Staatsministerien des Innern, für Wissenschaft, Forschung und Kunst, der Finanzen, für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, für Umwelt und Gesundheit sowie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Der Windenergie-Erlass Bayern soll Genehmigungsverfahren für WKA sowie vorgeschaltete Planungen erleichtern und beschleunigen. Dadurch soll eine verstärkte Nutzung der Windenergie an für Natur, Landschaft und Bevölkerung verträglichen Standorten erreicht werden. Darin finden sich Aussagen zu Raumordnung und Regionalplanung, Flächennutzungs- und Bauleitplanung, immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren, Natur- und Artenschutz sowie Waldrecht und Denkmalschutz. Für die Abstimmung mit den öffentlichen Belangen werden die zuständigen Ansprechstellen benannt. Die Bekanntmachung beinhaltet auch weitergehende Informationen zur (inter)kommunalen Konzentrationszonenplanung und zum Zusammenspiel von Regional- und Bauleitplanung. Link Windenergie-Erlass Bayern: 3

4 Karten und Planungshilfen Energie-Atlas Bayern Internetportal des Bayerischen Landesamts für Umwelt mit Informationen zu Erneuerbaren Energien, Energieeffizienz und Energiesparen und interaktiven digitalen Karten für ganz Bayern Folgende Inhalte bietet der Energie-Atlas Bayern: Grundlagen für die Planung (z.b. Windatlas Bayern, Schutzgebiete) Gebietskulisse Windkraft (geeignete Potentialflächen für WKA) Zugang zur Gebietskulisse Windkraft nur über Passwort Übersicht über bestehende WKA Ansprechpartner und Praxisbeispiele Informationen zu Technologien, Fördergeldern und Genehmigungen Tipps zum richtigen Vorgehen beim Einsatz erneuerbarer Energien. Link Energie-Atlas Bayern: 4

5 Karten und Planungshilfen Gebietskulisse Windkraft im Energie-Atlas Bayern (I) Umweltplanungshilfe für Kommunen und Regionale Planungsverbände des Ökoenergie-Instituts Bayern am Bayerischen Landesamt für Umwelt. Zielsetzung: standardisiertes Suchverfahren für Windenergieflächen ; aufgrund der Windhöffigkeit geeignete Standorte werden auf die Belange des Immissionsschutzes und des Naturschutzes geprüft. Planungshoheit und Genehmigung: die kommunale Planungshoheit bleibt unberührt, die immissionsschutzrechtliche Genehmigung wird nicht ersetzt. Raumordnerisches Konzept: eine darüber hinausgehende planerische Abwägung hat gesondert zu erfolgen, z.b. Abstände zu Wohnbebauung. Prüfung weiterer Belange: Gebietskulisse muss von den Planungsträgern um weitere Belange ergänzt und konkretisiert werden, z.b. Erholungsnutzung und andere Sondernutzungen mit besonderem Schutzbedarf, Siedlungsentwicklung, Luftfahrt, Militärbelange. Link zur Gebietskulisse Windkraft: 5

6 Karten und Planungshilfen Gebietskulisse Windkraft im Energie-Atlas Bayern (II) Grundlage der Gebietskulisse Windkraft bilden die Winddaten aus dem Windatlas. Eine Bewertung der Standorteignung (grün, gelb oder rot) liegt bei einer Windgeschwindigkeit über 4,5 m/s in 140 m Höhe vor. In grünen Potentialflächen stehen der Errichtung von WKA im Regelfall keine immissions- und naturschutzrechtlichen Belange entgegen, d.h. dies sind voraussichtlich mögliche Flächen mit ausreichender Windhöffigkeit (von 4,5 bis 4,9 m/s hellgrün und ab 5,0 m/s dunkelgrün). In gelben sensibel zu behandelnden Flächen ist die Errichtung von WKA im Einzelfall möglich. In roten Ausschlussflächen ist die Errichtung von WKA voraussichtlich nicht möglich. Kommunen können die Gebietskulisse Windkraft seit mit allen Inhalten über eine Zugangsberechtigung nutzen. Ein Passwort kann unter folgendem Link angefordert werden: Erläuterungen-Nutzungsbedingungen%20_final_.pdf 6

7 Rechtliche Grundlagen zur Steuerung der Windkraft Privilegierung von WKA im Außenbereich ( 35 Abs. 1 Nr. 5 BauGB) d.h. es besteht ein Anspruch auf Genehmigung für WKA, wenn keine öffentlichen Belange entgegenstehen und die Erschließung gesichert ist. Hierfür sind folgende Verfahren durchzuführen: Für WKA mit einer Gesamthöhe über 50 m ist ein immissionsschutzrechtliches Genehmigungsverfahren durchzuführen (Nr. 1.6 Spalte 2 im Anhang zur 4. BImSchV). Windfarmen mit drei oder mehr WKA sind UVP-vorprüfungspflichtig (Anlage 1 Nr. 1.6 zum UVPG). Sobald eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durchzuführen ist, ist grundsätzlich auch ein Raumordnungsverfahren (ROV) erforderlich ( 15 Abs. 1 Satz 1 ROG i.v.m. 1 Nr. 1 RoV). Ein ROV ist hingegen in der Regel nicht erforderlich, wenn WKA in einem im Regionalplan dafür ausgewiesenen Vorranggebiet errichtet werden sollen Planvorbehalt zur räumlichen Steuerung ( 35 Abs. 3 Satz 3 BauGB) Steuermöglichkeit über die Gemeinde durch (gemeinsame) Bauleitplanung und entsprechende Darstellung von Konzentrationszonen im Flächennutzungsplan Steuermöglichkeit über den Regionalen Planungsverband im Regionalplan durch Vorrang-, Vorbehalts-, Ausschlussgebiete als Ziele der Raumordnung Weiterführende Informationen zum Planungsrecht: Download Bauplanungsrechtliche Beurteilung von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien 7

8 Gegenüberstellung von Bauleitplanung und Regionalplanung Trägerschaft: Gemeinde als Träger des Verfahrens Planungserfordernis: freiwillige Planung der Gemeinde Steuerung: Konzentrationszonen als Eignungsgebiete Kriterien: spezifische Gewichtung der Planungskriterien Natur- und Artenschutz: von Gemeinde abzuklären Rechtswirkung Planungsphase: unmittelbarer Schutz durch Zurückstellen von Baugesuchen, Veränderungssperre Zusammenspiel mit Regionalplanung: Anpassungspflicht der Bauleitplanung an Ziele im Regionalplan nach dessen Inkrafttreten Kostenträger: Kommune Trägerschaft: Beschlussgremium des Planungsverbandes Planungserfordernis: regionsweit bindend (künftige Pflichtaufgabe nach LEP) Steuerung: Vorrang- / Vorbehaltsgebiete, ggf. Ausschlussgebiete, weiße Gebiete Kriterien: regionsweit einheitlicher Kriterienrahmen Natur- und Artenschutz: für Potentialflächen vorgeklärt Rechtswirkung Planungsphase: während der Planung Rechtschutz nur mittelbar (Berücksichtigungspflicht in Aufstellung befindlicher Ziele) Zusammenspiel mit Bauleitplanung: Berücksichtigungspflicht kommunaler Planungen bei Aufstellung und Fortschreibung des Regionalplans Kostenträger: Staat 8

9 Vorteile der Steuerung der Windkraft über Regionalplanung Aufgrund ihrer Höhe (derzeit bis ca. 200 m) wirken Windkraftanlagen an vielen Standorten über Gemeindegrenzen hinaus. Einheitliche und in der Region abgestimmte Kriterien stellen eine planerische Gleichbehandlung solcher Vorhaben sicher. Ein regionales Konzept kann viele kommunale Konzepte ersetzen und sicherstellen, dass überall in der Region mit gleichem Maß gemessen wird. Konflikte zwischen benachbarten Gemeinden, wenn verschiedene Kriterien angelegt werden, entfallen. Regionale und kommunale Konzepte müssen im Wesentlichen die gleichen Anforderungen erfüllen und sich mit den gleichen Belangen/ Sachverhalten planerisch auseinandersetzen. Die Erfahrungen zeigen, dass kommunale und regionale Überlegungen aufgrund des engen Handlungs- und Bewertungsspielraums zu sehr ähnlichen Ergebnissen kommen (müssen). Die Regionalplanung ist eine kostenlose Planung für die Gemeinden. Die Wahrung kommunaler Interessen ist durch die Vertreter im Planungsausschuss und durch das Anhörungsverfahren, das alle Gemeinden einbezieht, sichergestellt. Ein ausgewogenes und nachvollziehbares regionalplanerisches Konzept bringt hohe Rechtssicherheit mit sich (keine Verhinderungsplanung). Ein Konzept mit transparenten und eindeutigen Kriterien erleichtert den Genehmigungsbehörden die Arbeit und kann Auseinandersetzungen auf kommunalpolitischer Ebene ersparen. Die Ausweisung von Vorrang- und Vorbehaltsgebieten im Regionalplan schließt die Ausweisung von Konzentrationszonen im Flächennutzungsplan nicht aus. Die Kommunen können den regionalplanerischen Maßstab verfeinern und weiterhin auf der Ebene der Flächennutzungsplanung tätig werden. Dies wird vor allem dann sinnvoll sein, wenn in einer Kommune verschiedene unbeplante Bereiche ohne regionalplanerische Aussage liegen. In Bauleitplänen ausgewiesene Gebiete können überprüft oder als bestehende Festsetzungen in den Regionalplan übernommen werden. 9

10 Ausgangssituation in der Region Regensburg Auftrag für Regionalplanung nach Beschlusslage vom (24. Verbandsversammlung mit 84. Planungsausschusssitzung): Für Gebiet des Landkreises Neumarkt i.d.opf.: Auf der Basis der vorgestellten Grundlagen für ein Konzept zur Steuerung der Nutzung der Windenergie im Landkreis Neumarkt i.d.opf. sollen ein Entwurf für die teilräumliche Fortschreibung des Regionalplans der Region Regensburg, Kapitel Energieversorgung, in weiterer enger Abstimmung mit den Gebietskörperschaften erarbeitet und die erforderlichen Schritte für die Erstellung des Umweltberichtes eingeleitet werden. Für Gebiete der Landkreise Cham, Regensburg und den überwiegenden Teil des Landkreises Kelheim sowie die kreisfreie Stadt Regensburg: Die Erarbeitung von Grundlagen für ein Konzept zur Steuerung der Nutzung der Windenergie soll auf die weiteren Teilräume des Regionsgebietes in enger Abstimmung mit den Gebietskörperschaften - ähnlich wie für den Landkreis Neumarkt - ausgedehnt werden. Link zur Internetseite des Regionalen Planungsverband Regensburg: 10

11 Arbeitsschritte auf dem Weg zum Regionalplanentwurf Potentialanalyse flächendeckende Beurteilung auf Grundlage Kriterienkatalog Überlagerung verschiedener Layer mittels GIS bei der Regierung entsprechend den Vorgaben des Regionalen Planungsverbandes Raumordnerische Kriterien Naturschutzfachliche Kriterien Windgeschwindigkeiten Windatlas 2010 Vorabstimmung mit Gemeinden und Umweltfachstellen Einbeziehung örtlicher Belange und standortbezogener Angaben (z.b. Sicherung von Siedlungsentwicklungsflächen außerhalb der Bauleitplanung, Sicherung von Sondergebieten mit besonderem Ruhebedarf, Erhaltung von Erholungs- oder Tourismusfunktionen, Schutz von besonderen Waldgebieten, Schutz der Kulturgüter) Berücksichtigung von Potenzialflächen in Landschaftsschutzgebieten nach Vorgabe der Verordnungsgeber Einbringen der Belange im Rahmen von Bürgermeisterdienstbesprechungen, Scoping zur strategischen Umweltprüfung (SUP) Erarbeitung des Entwurfs zur Regionalplanfortschreibung mit Vorrang- und Vorbehaltsgebieten für WKA sowie Ausschlussgebiete und ggf. weiße Gebiete 11

12 Überblick zum Verfahrensablauf der Regionalplanung Informelle Vorarbeiten zur Erarbeitung der Planungsgrundlagen - Potentialanalyse - Beschluss vom für Landkreis Neumarkt Beschluss vom für übrige Region (CHA, KEH, R) Aufstellungsbeschluss im Planungsverband durch Planungsausschuss Beschluss vom für Landkreis Neumarkt Erarbeitung Vorentwurf durch Regionsbeauftragten (mit Hilfe des technischen Büros bei der Regierung) und Erstellung des Umweltberichts Beschluss im Planungsverband über Entwurf Teilfortschreibung Windkraft inkl. Umweltbericht zur Umweltprüfung Anhörung mit Einstellung Internet und Auslegung des Fortschreibungsentwurfes zur Beteiligung von Fachstellen, Kommunen, Verbänden, Öffentlichkeit Auswertung und Behandlung der eingegangenen Einwendungen und Diskussion weiterer Stellschrauben für Windkraftsteuerung im Planungsverband ggf. erneute Anhörung für geänderte Fortschreibungsinhalte Beschluss im Planungsverband über Teilfortschreibung Windkraft inkl. zusammenfassender Erklärung zur Umweltprüfung Verbindlicherklärung höhere Landesplanungsbehörde (ggf. Beitrittsbeschluss) und Ausfertigung durch Planungsverband Veröffentlichung Amtsblatt, Inkrafttreten, Auslegung und Einstellung Internet ab hier Berücksichtigungspflicht der Regionalplanziele ab hier Anpassungspflicht an Regionalplan

13 Hinweise zum Sach- und Rechtsstand Für die laufende Regionalplanfortschreibung ist ein Rechtsschutz mit dem zustimmenden Beschluss zum Änderungsentwurf im Planungsausschuss und Einleitung des Anhörungsverfahrens möglich: Erst dann sind regionalplanerische Vorgaben (Vorrang- und Ausschlussgebiete für WKA) als in Aufstellung befindliche Ziele der Raumordnung bei immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren oder kommunalen Planungen zu berücksichtigen. Sperrwirkung für aktuell eingehende Anträge zur Errichtung von WKA kann nur durch Einleitung einer Flächennutzungsplanänderung zur Steuerung der Windenergie (Teilflächennutzungsplan Windenergie) erreicht werden: Voraussetzungen für die mögliche Zurückstellung von Baugesuchen: - die Gemeinde hat einen Beschluss zur Aufstellung, Änderung oder Ergänzung des FNP gefasst, - die Gemeinde will im FNP Konzentrationsfläche(n) nach 35 Abs. 3 Satz 3 BauGB für privilegierte Vorhaben der Windenergie darstellen, die der Errichtung solcher Vorhaben an anderer Stelle im Gemeindegebiet i.d.r. entgegensteht(en), und wenn - die Gemeinde belegt, dass die Durchführung der FNP-Planung durch das Vorhaben unmöglich gemacht oder wesentlich erschwert wird. Die Möglichkeit des Zurückstellens von Baugesuchen nach 15 BauGB ist befristet auf 1 Jahr (ggf. Verlängerung dieser Frist auf 2 Jahre bei der2012 anstehenden Novellierung des BauGB auf Vorstoß Bayerns) Im Falle einer Flächennutzungsplanänderung ist eine wechselseitige Abstimmung von regionalplanerischen Kriterien und kommunalen Interessen im Rahmen des Beteiligungsverfahrens zur Harmonisierung der Ergebnisse besonders wichtig (Gegenstromprinzip): Bei der Aufstellung des Regionalplans werden kommunale Planungen berücksichtigt nach Inkrafttreten des Regionalplans besteht für die Bauleitplanung Anpassungspflicht. Fundstellen: IMS IIB /11 S. 12 ff. Windenergie-Erlass vom Nordrhein-Westfalen 13

14 Windrad im Raum Neumarkt 14

Energie Atlas Bayern und Gebietskulisse Windkraft als Planungshilfen

Energie Atlas Bayern und Gebietskulisse Windkraft als Planungshilfen Energie Atlas Bayern und Gebietskulisse Windkraft als Planungshilfen Dr. Christian Mikulla Leiter Bayerisches Energiekonzept "Energie innovativ" Ausbau der Ökoenergien in Bayern Ziel: Anteil Erneuerbarer

Mehr

Klima- und Energiekonferenz des Landkreises Traunstein Potenziale und Ziele des Landkreises Windkraft Regionalplanfortschreibung Südostoberbayern

Klima- und Energiekonferenz des Landkreises Traunstein Potenziale und Ziele des Landkreises Windkraft Regionalplanfortschreibung Südostoberbayern Klima- und Energiekonferenz des Landkreises Traunstein Potenziale und Ziele des Landkreises Windkraft Regionalplanfortschreibung Südostoberbayern Bayerischer Windenergieerlass + LfU Bayerischer Windenergieerlass

Mehr

Fortschreibung der Regionalpläne in Oberfranken

Fortschreibung der Regionalpläne in Oberfranken Windkraft und Raumordnung Fortschreibung der Regionalpläne in Oberfranken Bereich (Behörde) Arial Regular 16pt Thomas Engel Regierung von Oberfranken Bad Alexandersbad, 09.04.2013 Inhalt 1. Steuerung der

Mehr

Klimaschutzkonferenz Interkommunaler sachlicher Teil-Flächennutzungsplan Windkraft

Klimaschutzkonferenz Interkommunaler sachlicher Teil-Flächennutzungsplan Windkraft Klimaschutzkonferenz Interkommunaler sachlicher der Städte und Gemeinden des Landkreises Reinlinde Leitz Leitende Baudirektorin, Landratsamt Fürstenfeldbruck zur Klimaschutzkonferenz am 26.10.2012 Ausgangsituation

Mehr

Windenergie in Thüringen - Planerische Überlegungen

Windenergie in Thüringen - Planerische Überlegungen Windenergie in Thüringen - Planerische Überlegungen Rolf Knebel Ref. 56 Naturschutzrecht, Landschaftsplanung, Landschaftspflege des TMLFUN Fledermausschutz an Windkraftanlagen Informationsveranstaltung

Mehr

Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg

Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg 26. September 2011 Die rechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung von Windkraftanlagen Dr. Gisela Meister-Scheufelen Warum sollte ich

Mehr

Windkraftanlagen. Sachlicher Teilflächennutzungsplan interkommunale Steuerung im östlichen Landkreis Tirschenreuth

Windkraftanlagen. Sachlicher Teilflächennutzungsplan interkommunale Steuerung im östlichen Landkreis Tirschenreuth Windkraftanlagen Sachlicher Teilflächennutzungsplan interkommunale Steuerung im östlichen Landkreis Tirschenreuth Informationsveranstaltung am 18.09.2014 in Falkenberg Steuerungsmöglichkeiten der Kommunen

Mehr

Steuerung von Windenergieanlagen unter Berücksichtigung aktueller Fragestellungen in der Praxis und der BauGB-Novelle 2011

Steuerung von Windenergieanlagen unter Berücksichtigung aktueller Fragestellungen in der Praxis und der BauGB-Novelle 2011 Steuerung von Windenergieanlagen unter Berücksichtigung aktueller Fragestellungen in der Praxis und der BauGB-Novelle 2011 Christian Brietzke Kommunale Umwelt-AktioN U.A.N. Projekt Repowering-InfoBörse

Mehr

Windkraft in der Planungsregion Landshut

Windkraft in der Planungsregion Landshut Windkraft in der Planungsregion Landshut Möglichkeiten, Herausforderungen, Steuerungsalternativen Sebastian Bauer Regionaler Planungsverband Landshut 05.07.2011 1 Gliederung Aktuelle Daten und Fakten zur

Mehr

Planung und Genehmigung von Windkraftanlagen in Oberfranken unter dem Aspekt des Landschaftsschutzes

Planung und Genehmigung von Windkraftanlagen in Oberfranken unter dem Aspekt des Landschaftsschutzes Planung und Genehmigung von Windkraftanlagen in Oberfranken unter dem Aspekt des Landschaftsschutzes Bereich (Behörde) Arial Regular 16pt Christiane Odewald Regionsbeauftragte Oberfranken-West Bad Blankenburg,

Mehr

Bürgerversammlung Aichwald Ausweisung von Vorranggebieten für die Nutzung der Windenergie - Rolle der Regionalplanung - geplante Vorranggebiete

Bürgerversammlung Aichwald Ausweisung von Vorranggebieten für die Nutzung der Windenergie - Rolle der Regionalplanung - geplante Vorranggebiete Bürgerversammlung Aichwald Ausweisung von Vorranggebieten für die Nutzung der Windenergie - Rolle der Regionalplanung - geplante Vorranggebiete Thomas Kiwitt Leitender Technischer Direktor Windräder als

Mehr

Windenergie. - Von der Raumplanung zur Genehmigung - Referent: Ulrich Härle. Bild: W. Einsiedler

Windenergie. - Von der Raumplanung zur Genehmigung - Referent: Ulrich Härle. Bild: W. Einsiedler Windenergie - Von der Raumplanung zur Genehmigung - Bild: W. Einsiedler Referent: Ulrich Härle Der Weg zur Realisierung einer Windkraftanlage durchläuft im Regelfall mehrere Planungsstufen Raumplanung

Mehr

Öffentliche Informationsveranstaltung

Öffentliche Informationsveranstaltung Öffentliche Informationsveranstaltung Interkommunaler sachlicher Teilflächennutzungsplan Windkraft der beteiligten Städte und Gemeinden im Landkreis Fürstenfeldbruck 02.10.2012 Gliederung 1. Derzeitige

Mehr

TOP 2 Vorstellung der planungsrechtlichen Situation

TOP 2 Vorstellung der planungsrechtlichen Situation TOP 2 Vorstellung der planungsrechtlichen Situation 1. Bund Atomausstieg und Energiewende Atomausstiegsgesetz im Jahre 2002 Atomunfall von Fukushima im März 2011 Änderung des Atomgesetzes im Juni 2011:

Mehr

5. Teilfortschreibung des Regionalplans der Region Donau-Iller Nutzung der Windkraft. Plansätze mit Karten

5. Teilfortschreibung des Regionalplans der Region Donau-Iller Nutzung der Windkraft. Plansätze mit Karten 5. Teilfortschreibung des Nutzung der Windkraft Plansätze mit Karten Tel. 0731/176080 www.rvdi.de Stand: April 2015 5. Teilfortschreibung des Ziele zur regionalen Raumnutzung 2.3.1 Z In der werden Vorranggebiete

Mehr

Anhörungsentwurf zur Fortschreibung des Kapitels Windkraft im Regionalplan Donau-Iller 5. Teilfortschreibung. Plansätze mit Karten

Anhörungsentwurf zur Fortschreibung des Kapitels Windkraft im Regionalplan Donau-Iller 5. Teilfortschreibung. Plansätze mit Karten Anhörungsentwurf zur Fortschreibung des Kapitels Windkraft im Regionalplan Donau-Iller 5. Teilfortschreibung Plansätze mit Karten Tel. 0731/176080 Stand: November 2013 5. Teilfortschreibung des Regionalplans

Mehr

Von den Potentialflächen zum Planungsrecht für Windkraftanlagen

Von den Potentialflächen zum Planungsrecht für Windkraftanlagen Von den Potentialflächen zum Planungsrecht für Windkraftanlagen HASTEHAUSEN STOCKUM NORD SCHAPDETTEN STOCKUM SÜD BUXTRUP MARTINISTIFT Grundlagen Windkraftanlagen sind grundsätzlich überall im Gemeindegebiet

Mehr

Windkraft im Visier Akzeptanz der Windenergie. Landesplanung und Windkraft. Dr. Natalie Scheck Referat: Landesentwicklungsplan, Landesplanung

Windkraft im Visier Akzeptanz der Windenergie. Landesplanung und Windkraft. Dr. Natalie Scheck Referat: Landesentwicklungsplan, Landesplanung Windkraft im Visier Akzeptanz der Windenergie Landesplanung und Windkraft N Dr. Natalie Scheck Referat: Landesentwicklungsplan, Landesplanung Landesplanung und Windkraft System der räumlichen Planung Raumordnungsgesetz

Mehr

Teilfortschreibung Flächennutzungsplan Windkraft

Teilfortschreibung Flächennutzungsplan Windkraft K M B Kerker, Müller + Braunbeck Freie Architekten Stadtplaner und beratende Ingenieure Architektur, Stadtplanung, Innenarchitektur, Vermessung, Landschaftsarchitektur, Tiefbauplanung, Straßenplanung Brenzstraße

Mehr

Welchen Beitrag kann eine gute Planung zu einer naturverträglichen Energiewende leisten?

Welchen Beitrag kann eine gute Planung zu einer naturverträglichen Energiewende leisten? Welchen Beitrag kann eine gute Planung zu einer naturverträglichen Energiewende leisten? Dr. Brigitte Zaspel-Heisters Berlin, 23.4.2015 Gliederung 1. Einleitung 2. Regionalplanerische Instrumente zur Steuerung

Mehr

Flächennutzungsplan. der Verbandsgemeinde Trier-Land. Teilfortschreibung Windenergie. Verbandsgemeinde Trier-Land Landkreis Trier-Saarburg

Flächennutzungsplan. der Verbandsgemeinde Trier-Land. Teilfortschreibung Windenergie. Verbandsgemeinde Trier-Land Landkreis Trier-Saarburg Verbandsgemeinde Trier-Land Landkreis Trier-Saarburg Flächennutzungsplan der Verbandsgemeinde Trier-Land Teilfortschreibung Windenergie Ziele und Zwecke der Planung Stand: 25.03.2013, frühzeitige Beteiligung

Mehr

Begründung zur 1. Änderung des Gesamtflächennutzungsplanes der Stadt Mittenwalde Stand: Mai 2015

Begründung zur 1. Änderung des Gesamtflächennutzungsplanes der Stadt Mittenwalde Stand: Mai 2015 Begründung zur 1. Änderung des Gesamtflächennutzungsplanes der Stadt Mittenwalde Stand: Mai 2015-1 - Auftraggeber: Stadt Mittenwalde Bürgermeister Herr Pfeiffer Rathausstr. 8 15749 Mittenwalde Auftragnehmer:

Mehr

Regierungspräsidium Darmstadt Aktuelle Genehmigungspraxis von Windenergieanlagen vor dem Hintergrund des 35 BauGB

Regierungspräsidium Darmstadt Aktuelle Genehmigungspraxis von Windenergieanlagen vor dem Hintergrund des 35 BauGB Aktuelle Genehmigungspraxis von Windenergieanlagen vor dem Hintergrund des 35 BauGB Abt. IV/F Dez. 43.1 Sabine Vogel-Wiedler 1 Genehmigungserfordernis Windkraftanlagen sind ab einer Gesamthöhe von mehr

Mehr

Erläuterungen zur Gebietskulisse Windkraft als Umweltplanungshilfe

Erläuterungen zur Gebietskulisse Windkraft als Umweltplanungshilfe Bayerisches Landesamt für Umwelt Erläuterungen zur Gebietskulisse Windkraft als Umweltplanungshilfe für Kommunen Stand: 20.01.2012 1. Zielsetzung und Definition 1.1 Zielsetzung Die Gebietskulisse Windkraft

Mehr

Konzentrationsflächen für Windkraftanlagen in der aktuellen Rechtsprechung. Dr. Isabella Toscano Rechtsanwältin

Konzentrationsflächen für Windkraftanlagen in der aktuellen Rechtsprechung. Dr. Isabella Toscano Rechtsanwältin 6. Energieforum der Bayerischen GemeindeZeitung - Power für Bayerns Kommunen Konzentrationsflächen für Windkraftanlagen in der aktuellen Rechtsprechung Chancen und Fallstricke Dr. Isabella Toscano Rechtsanwältin

Mehr

Herzlich Willkommen zur Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema Windenergie in der Gemeinde Ascheberg

Herzlich Willkommen zur Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema Windenergie in der Gemeinde Ascheberg Herzlich Willkommen zur Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema Windenergie in der Gemeinde Gliederung Vorstellung der Potenzialanalyse Grundsätze der Bauleitplanung Bürgerwindpark und Bauleitplanung

Mehr

Konzeptionelle Überlegungen für ein Windkonzept (WIKO) für die Stadt Augsburg

Konzeptionelle Überlegungen für ein Windkonzept (WIKO) für die Stadt Augsburg Stadt Augsburg Konzeptionelle Überlegungen für ein Windkonzept (WIKO) für die Stadt Augsburg Fassung vom 15.03.2012 Windräder auf Madeira 2010 (Foto: Ulrike Bosch) Inhaltsverzeichnis A. Erläuterungen 3

Mehr

(2) Die Gemeinden sind angehalten, der Windkraft substantiellen Raum zu geben dies wird hier so gut wie unmöglich gemacht.

(2) Die Gemeinden sind angehalten, der Windkraft substantiellen Raum zu geben dies wird hier so gut wie unmöglich gemacht. Stellungnahme der Vereinigung für Stadt-, Regional-, und Landesplanung (SRL) zum Gesetzesentwurf zur Änderung der BayBO Mindestabstände für Windkraftanlagen a) Zum Gesetzentwurf generell: (1) Durch den

Mehr

Vorrangflächen zur Windenergienutzung

Vorrangflächen zur Windenergienutzung Bau-, Verkehr-, Energie-und Umweltausschuss der Gemeinde Wald-Michelbach am 29.03.2012 TOP 4: Vorrangflächen zur Windenergienutzung hier: Informationen zum Sachstand 29.03.2012 1 Vorrangflächen zur Windenergienutzung

Mehr

8. Änderungsverfahren des Flächennutzungsplan 2015 des Planungsverbandes Unteres Remstal; Windkraft. Frühzeitige Bürgerbeteiligung

8. Änderungsverfahren des Flächennutzungsplan 2015 des Planungsverbandes Unteres Remstal; Windkraft. Frühzeitige Bürgerbeteiligung 8. Änderungsverfahren des Flächennutzungsplan 2015 des Planungsverbandes Unteres Remstal; Windkraft Weinstadt, 20.06.2012, Schnaiter Halle Rechtliche Rahmenbedingungen Ausgangssituation nach dem bestehenden

Mehr

FRÜHZEITIGE BETEILIGUNG

FRÜHZEITIGE BETEILIGUNG Gemeindeverwaltungsverband Staufen- Münstertal zur Ausweisung von Konzentrationszonen für Windkraftanlagen BEGRÜNDUNG Stand : Frühzeitige Beteiligung 25.10.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Ausgangslage und Verfahrensablauf...

Mehr

19.12.2012. Kreishaus Siegburg. Gemeinde Hellenthal

19.12.2012. Kreishaus Siegburg. Gemeinde Hellenthal Informationsveranstaltung Windenergie für Städte und Gemeinden des Rhein-Siegkreises 19.12.2012 Kreishaus Siegburg Ausweisung von Vorranggebieten für Windkraftanlagen aus Sicht einer Kommune Gemeinde Hellenthal

Mehr

Projektierungs-und Genehmigungsprozess bei Windenergie Onshore»

Projektierungs-und Genehmigungsprozess bei Windenergie Onshore» Projektierungs-und Genehmigungsprozess bei Windenergie Onshore» Typischer Projektverlauf eines Windenergieprojektes Flächensicherung Genehmigung Bau Betrieb 2 3 Jahre 0,5 1 Jahr 20 + 5 Jahre 2 Standortauswahl

Mehr

Teilfortschreibung Regionalplan Region Stuttgart Ausweisung von Vorranggebieten für regionalbedeutsame Windkraftanlagen Einbringung der

Teilfortschreibung Regionalplan Region Stuttgart Ausweisung von Vorranggebieten für regionalbedeutsame Windkraftanlagen Einbringung der Teilfortschreibung Regionalplan Region Stuttgart Ausweisung von Vorranggebieten für regionalbedeutsame Windkraftanlagen Einbringung der Stellungnahmen aus den Beteiligungsverfahren Planungsausschuss 20.

Mehr

Niederschrift. Namen der Gemeinderatsmitglieder

Niederschrift. Namen der Gemeinderatsmitglieder Niederschrift über die 22. Sitzung des Gemeinderats der Gemeinde Denklingen vom 20.12.2011 im Sitzungssaal des Rathauses in Denklingen Beginn der Sitzung: 19.30 Uhr Namen der Gemeinderatsmitglieder ***************************************

Mehr

Ersthinweise bzw. häufige Fragen zur bayerischen 10 H-Regelung

Ersthinweise bzw. häufige Fragen zur bayerischen 10 H-Regelung Ersthinweise bzw. häufige Fragen zur bayerischen 10 H-Regelung Mit der neuen bayerischen 10 H-Regelung, die am 21. November 2014 in Kraft getreten ist, soll entsprechend der Gesetzesbegründung (LT-Drs.

Mehr

Umweltschutz bei Errichtung und Betrieb von Windkraftanlagen

Umweltschutz bei Errichtung und Betrieb von Windkraftanlagen Anja Hentschel Umweltschutz bei Errichtung und Betrieb von Windkraftanlagen Nomos Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 13 1 Einleitung 21 1.1 Problemstellung 24 1.1.1 Politische Vorgaben 29 1.1.1.1

Mehr

Referat zum Thema. Wie können Gefährdungspotenziale für Vögel und Fledermäuse im Rahmen der regionalen Raumordnungsplanung berücksichtigt werden?

Referat zum Thema. Wie können Gefährdungspotenziale für Vögel und Fledermäuse im Rahmen der regionalen Raumordnungsplanung berücksichtigt werden? Referat zum Thema Wie können Gefährdungspotenziale für Vögel und Fledermäuse im Rahmen der regionalen Raumordnungsplanung berücksichtigt werden? Vorgetragen von Dieter Gründonner Landschaftsplaner und

Mehr

Windkraft in Bayern Eine Chance für Kommunen

Windkraft in Bayern Eine Chance für Kommunen Praktikerseminar Windkraft in Bayern Eine Chance für Kommunen am 16.11.2011 in München Referenten: Dr. Michael Rolshoven Rechtsanwalt Fachanwalt für Verwaltungsrecht Rechtsanwälte Müller-Wrede & Partner,

Mehr

Planung statt Zufall. Dr. Christian Kühnel

Planung statt Zufall. Dr. Christian Kühnel Planung statt Zufall Seite 2 Planung zur Steuerung von Windkraftanlagen Vorwort Der Erfolg einer interkommunalen Planung (für Windkraftflächen) hängt nicht nur von einem planerischen und rechtlichen fundierten

Mehr

Windkraft ja,... aber bitte nicht!

Windkraft ja,... aber bitte nicht! Der Bürgermeister ---------------PRESSEMITTEILUNG / 105.2013-------------- 09.09.2013 Windkraft ja,... aber bitte nicht! Sehr geehrte Damen und Herren,... wer erinnert sich nicht an Tschernobyl und, ganz

Mehr

ingenieure für energie- und versorgungstechnik Nachhaltigkeit hat Priorität

ingenieure für energie- und versorgungstechnik Nachhaltigkeit hat Priorität ingenieure für energie- und versorgungstechnik Nachhaltigkeit hat Priorität 1 Integriertes Klimaschutzkonzept des Landkreises Fürstenfeldbruck und seiner Städte und Gemeinden Vorstellung des Klimaschutzkonzeptes

Mehr

SWM Bayernwind GmbH Zukunft der Windkraft in Bayern

SWM Bayernwind GmbH Zukunft der Windkraft in Bayern SWM Bayernwind GmbH Zukunft der Windkraft in Bayern Nadine Ackermann Energieforum Garching, 25.06.2015 Öffentlich Die SWM und die SWM Bayernwind Die Stadtwerke München GmbH (SWM) 100%-ige Tochter der Landeshauptstadt

Mehr

Planungsausschuss am 25.02.2010

Planungsausschuss am 25.02.2010 DS PlA 03/10 Anlagen 01.02.2010 58515/0 Planungsausschuss am 25.02.2010 TOP 4 (öffentlich) Antrag auf Erteilung einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung (mit inzidentem Antrag auf Abweichung von einem

Mehr

Rahmenbedingungen für die 125. FNP-Änderung der Stadt Paderborn. Dr. Andre Unland Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Rahmenbedingungen für die 125. FNP-Änderung der Stadt Paderborn. Dr. Andre Unland Fachanwalt für Verwaltungsrecht Rahmenbedingungen für die 125. FNP-Änderung der Stadt Paderborn Dr. Andre Unland Fachanwalt für Verwaltungsrecht A. Planungsstand Windkraftkonzentrationsplanung I. 107. FNP-Änderung aus dem Jahre 2010

Mehr

Planung und Genehmigung von Windkraftanlagen

Planung und Genehmigung von Windkraftanlagen Christian Stenneken Planung und Genehmigung von Windkraftanlagen Unter besonderer Beriicksichtigung Nordrhein-Westfalens PETER LANG Europàischer Verlag der Wissenschaften inhalt Teil I.: Einfiihrung 1

Mehr

Genehmigung von Windenergieanlagen in der 12 sm Zone und in der AWZ

Genehmigung von Windenergieanlagen in der 12 sm Zone und in der AWZ Genehmigung von Windenergieanlagen in der 12 sm Zone und in der AWZ ( 2012 Privat) 1 Inhalt: Genehmigungszuständigkeiten Politische Zielsetzungen Rechtsrahmen Ausbau Offshore-WEA - Entwicklungen Genehmigungsarten

Mehr

Teilflächennutzungsplan. Windenergie Gemeindeverwaltungsverband Gullen Bodnegg - Grünkraut - Schlier - Waldburg. Landkreis Ravensburg

Teilflächennutzungsplan. Windenergie Gemeindeverwaltungsverband Gullen Bodnegg - Grünkraut - Schlier - Waldburg. Landkreis Ravensburg Landkreis Ravensburg Teilflächennutzungsplan Windenergie Gemeindeverwaltungsverband Gullen Bodnegg - Grünkraut - Schlier - Waldburg Bürgerinformation in Vogt am 30. Januar 2013 Inhalt 1 Einführung 2 Planungskonzept

Mehr

Information zur. Prüfung der Potentiale der Windenergienutzung auf militärisch bzw. ehemals militärisch genutzten Flächen

Information zur. Prüfung der Potentiale der Windenergienutzung auf militärisch bzw. ehemals militärisch genutzten Flächen 24.01.2013 Information zur Prüfung der Potentiale der Windenergienutzung auf militärisch bzw. ehemals militärisch genutzten Flächen Bis zum Jahr 2050 soll der Anteil der Stromerzeugung aus erneuerbaren

Mehr

Zulassungsverfahren bei Windkraftanlagen

Zulassungsverfahren bei Windkraftanlagen Zulassungsverfahren bei Windkraftanlagen Baurechtsamt Stephan Bechtel 09.12.2011 1. BImSchG-Pflicht: Ja oder nein? 2. Erfordernis einer Umweltverträglichkeitsprüfung? 3. Das BImSchG-Verfahren Verfahren

Mehr

REGIONALPLAN SCHWARZWALD-BAAR-HEUBERG FORTSCHREIBUNGEN 2013 VORRANGGEBIETE FÜR STANDORTE REGIONALBEDEUTSAMER WINDKRAFTANLAGEN

REGIONALPLAN SCHWARZWALD-BAAR-HEUBERG FORTSCHREIBUNGEN 2013 VORRANGGEBIETE FÜR STANDORTE REGIONALBEDEUTSAMER WINDKRAFTANLAGEN REGIONALPLAN SCHWARZWALD-BAAR-HEUBERG FORTSCHREIBUNGEN 2013 VORRANGGEBIETE FÜR STANDORTE REGIONALBEDEUTSAMER WINDKRAFTANLAGEN - PLANSÄTZE, BEGRÜNDUNGEN UND KARTEN - Stand 15.03.2013, zur Einleitung des

Mehr

STFNP Windkraft Haar

STFNP Windkraft Haar 1. Verfahrensstand: STFNP Windkraft Haar Gemeinderatssitzung am 03.02.2015 Tischvorlage - Sachstandsbericht Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher

Mehr

Planungsausschuss am 24.09.2009

Planungsausschuss am 24.09.2009 DS PlA 16/09 Anlage 11.09.2009 58515/7 Planungsausschuss am 24.09.2009 TOP 5 (öffentlich) Regionalplan Südlicher Oberrhein Kapitel Windenergie 2006 hier: Aktueller Sachstand Information Der Planungsausschuss

Mehr

Regionalplan Arnsberg sachlicher Teilabschnitt. Workschop: Planerische Steuerung der Windenergienutzung auf regionaler Ebene Berlin, 11.06.

Regionalplan Arnsberg sachlicher Teilabschnitt. Workschop: Planerische Steuerung der Windenergienutzung auf regionaler Ebene Berlin, 11.06. Regionalplan Arnsberg sachlicher Teilabschnitt Workschop: Planerische Steuerung der Windenergienutzung auf regionaler Ebene Berlin, 11.06.2012 Gliederung Rahmenbedingungen Windenergie NRW Südwestfalen

Mehr

glichkeiten der erneuerbaren Energien auf regionaler Ebene

glichkeiten der erneuerbaren Energien auf regionaler Ebene Steuerungsmöglichkeiten glichkeiten der erneuerbaren Energien auf regionaler Ebene Region Ostwürttemberg Regionalverband Ostwürttemberg Universitätspark 1 73525 Schwäbisch Gmünd www.ostwuerttemberg.org

Mehr

Planungsausschuss 18.02.2014 öffentlich. Teilfortschreibung des Kapitels 4.2.4.1 Windkraft - Zwischenbericht

Planungsausschuss 18.02.2014 öffentlich. Teilfortschreibung des Kapitels 4.2.4.1 Windkraft - Zwischenbericht Mössingen, 04.02.2014 Az.: 02.121 dö-ku RV-Drucksache Nr. VIII-93 Planungsausschuss 18.02.2014 öffentlich Tagesordnungspunkt: Teilfortschreibung des Kapitels 4.2.4.1 Windkraft - Zwischenbericht Beschlussvorschlag:

Mehr

Ergebnisprotokoll zur Veranstaltung Nutzung der Windkraft Windpotentialanalyse Donau-Iller am 13.07.2011 im Edwin-Scharff-Haus Neu-Ulm

Ergebnisprotokoll zur Veranstaltung Nutzung der Windkraft Windpotentialanalyse Donau-Iller am 13.07.2011 im Edwin-Scharff-Haus Neu-Ulm Schwambergerstr. 35 89073 Ulm Tel.: 0731/17608-0 Fax: 0731/17608-33 E-Mail: sekretariat@rvdi.de Homepage: www.rvdi.de Ergebnisprotokoll zur Veranstaltung Nutzung der Windkraft Windpotentialanalyse Donau-Iller

Mehr

Regierungspräsidium Gießen Genehmigungsverfahren für Windenergieanlagen und erforderliche Antragsunterlagen

Regierungspräsidium Gießen Genehmigungsverfahren für Windenergieanlagen und erforderliche Antragsunterlagen Regierungspräsidium Gießen Genehmigungsverfahren für Windenergieanlagen und erforderliche Antragsunterlagen Regierungspräsidium Gießen, Dezernat 43.1-Immissionsschutz I Gliederung 1.1 Genehmigungsbedürftigkeit

Mehr

17. Wahlperiode 27.05.2014 Drucksache 17/2137

17. Wahlperiode 27.05.2014 Drucksache 17/2137 17. Wahlperiode 27.05.2014 Drucksache 17/2137 Gesetzentwurf der Staatsregierung zur Änderung der Bayerischen Bauordnung und des Gesetzes über die behördliche Organisation des Bauwesens, des Wohnungswesens

Mehr

Vergütung von Onshore-Wind nach EEG 2009 / 2012. sm=seemeile; EEG=Erneurbare-Energien-Gesetz; OWP=Offshore-Windpark 2 2

Vergütung von Onshore-Wind nach EEG 2009 / 2012. sm=seemeile; EEG=Erneurbare-Energien-Gesetz; OWP=Offshore-Windpark 2 2 1 Vergütung von Onshore-Wind nach EEG 2009 / 2012 sm=seemeile; EEG=Erneurbare-Energien-Gesetz; OWP=Offshore-Windpark 2 2 2 Onshore Windkraft: Ausbauziele in Bayern Bayerische Staatsregierung hat nach Fukushima

Mehr

Teilflächennutzungsplan Windkraft BEGRÜNDUNG. Verwaltungsgemeinschaft Schliengen - Bad Bellingen

Teilflächennutzungsplan Windkraft BEGRÜNDUNG. Verwaltungsgemeinschaft Schliengen - Bad Bellingen Verwaltungsgemeinschaft Schliengen - Bad Bellingen Teilflächennutzungsplan Windkraft zur Ausweisung von Konzentrationszonen für Windkraftanlagen BEGRÜNDUNG Stand : Frühzeitige Beteiligung 12.11.2012 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Teilfortschreibung des Regionalplans 1995 der Region Südlicher Oberrhein Kapitel Windenergie

Teilfortschreibung des Regionalplans 1995 der Region Südlicher Oberrhein Kapitel Windenergie 1 Teilfortschreibung des Regionalplans 1995 der Region Südlicher Oberrhein Kapitel Windenergie Regionalverband Südlicher Oberrhein Reichsgrafenstraße 19 79102 Freiburg i. Br. 2 Hinweis Die vorliegende

Mehr

des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 7150 09. 07. 2015 Antrag der Abg. Paul Nemeth u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Fachliche

Mehr

Rahmenbedingungen zur Nutzung von Windenergie und Photovoltaik. Status Quo Möglichkeiten Hemmnisse

Rahmenbedingungen zur Nutzung von Windenergie und Photovoltaik. Status Quo Möglichkeiten Hemmnisse Rahmenbedingungen zur Nutzung von Windenergie und Photovoltaik Status Quo Möglichkeiten Hemmnisse .Windenergie .Bestehende Windparks in der Niedergrafschaft WP Emlichheim WP Laar WP Esche WP Gölenkamp/

Mehr

Immissionsschutzrechtliche Genehmigungspraxis Fragen

Immissionsschutzrechtliche Genehmigungspraxis Fragen Praxisforum Windenergie am 23. April 2013 Immissionsschutzrechtliche Genehmigungspraxis Fragen Regierungsdirektor Dipl.-Jur. (Univ.) Stefan Löwl, LL.M. Aktuelle Einzelgenehmigungsverfahren - WKA Etzenhausen

Mehr

Zusammenstellung und Bewertung der Stellungnahmen

Zusammenstellung und Bewertung der Stellungnahmen Regionaler Planungsverband Bayerischer Untermain Kapitel B X Energieversorgung Abschnitt 3 Windkraftanlagen Zusammenstellung und Bewertung der Stellungnahmen zum 1. Anhörungsverfahren gem. Art. 16 BayLplG

Mehr

Mit Bauleitplanung Leitplanken setzen

Mit Bauleitplanung Leitplanken setzen Kommunaler Klimaschutz zusammen mit den Bürgern Mit Bauleitplanung Leitplanken setzen Fachtagung am 23. September 2015 in Heidelberg Rechtsanwalt Sebastian Lange Viele Kanzleien sind größer als wir, nur

Mehr

Visualisierung von Windkraftanlagen

Visualisierung von Windkraftanlagen Visualisierung von Windkraftanlagen Visualisierung der möglichen WKA im Gebiet der VG Bad Mergentheim auf der Basis amtlicher Geodaten Bürgerversammlung in Neunkirchen Verwaltungsgemeinschaft Bad Mergentheim

Mehr

Stadt Porta Westfalica

Stadt Porta Westfalica Stadt Porta Westfalica Konzentrationszonen für Windenergieanlagen Erörterungstermin im Rahmen der 103. FNP-Änderung 07.01.2013 Sachgebiet Stadtplanung Dipl.-Ing. Björn Sassenberg Vorgeschichte Bereits

Mehr

Mindestabstände und Konzentrationszonenplanung:

Mindestabstände und Konzentrationszonenplanung: Mindestabstände und Konzentrationszonenplanung: Effekte pauschaler Siedlungsabstände vor dem Hintergrund unterschiedlicher Ansätze zur räumlichen Steuerung der Windenergienutzung Berlin, 17.06.2014 Dr.

Mehr

Regierungspräsidium Gießen Windkraftanlagen WKA

Regierungspräsidium Gießen Windkraftanlagen WKA Regierungspräsidium Gießen Windkraftanlagen WKA Genehmigungsverfahren nach dem Bundes- Immissinsschutzgesetz (BImSchG) Bürgerversammlung in Drnburg 9.08.2011 Regierungspräsidium Gießen, Dezernat 43.1,

Mehr

Windenergie in Raumordnung- und Bauleitplanung. Zentrale Forderungen der Natur- und Umweltschutzverbände

Windenergie in Raumordnung- und Bauleitplanung. Zentrale Forderungen der Natur- und Umweltschutzverbände Windenergie in Raumordnung- und Bauleitplanung Zentrale Forderungen der Natur- und Umweltschutzverbände Grundsätzliches Auch wenn die möglichen Konflikte durch Errichtung und vor allem den Betrieb von

Mehr

Der Oberbürgermeister Mönchengladbach, 23.10.2015 FB 61 Stadtentwicklung und Planung

Der Oberbürgermeister Mönchengladbach, 23.10.2015 FB 61 Stadtentwicklung und Planung Der Oberbürgermeister Mönchengladbach, 23.10.2015 FB 61 Stadtentwicklung und Planung Berichtsvorlage Vorlagen-Nr. 1163/IX öffentlich nichtöffentlich X Beratungsfolge: Bezirksvertretung Süd 10.11.2015 Bezirksvertretung

Mehr

Kompetenzzentrum Energie Ausbau der Windkraft Zentrale Fragen und Antworten

Kompetenzzentrum Energie Ausbau der Windkraft Zentrale Fragen und Antworten Kompetenzzentrum Energie Ausbau der Windkraft Zentrale Fragen und Antworten Diese Aufstellung beinhaltet allgemeine Fragen, die im Rahmen der zahlreichen Termine des Kompetenzzentrums Energie häufiger

Mehr

Dr. Tilman Giesen Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht www.lauprecht-kiel.de Lorentzendamm 36 24103 Kiel www.lauprecht-kiel.de 05.03.

Dr. Tilman Giesen Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht www.lauprecht-kiel.de Lorentzendamm 36 24103 Kiel www.lauprecht-kiel.de 05.03. Dr. Tilman Giesen Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht www.lauprecht-kiel.de Lorentzendamm 36 24103 Kiel www.lauprecht-kiel.de 05.03.2012 Hier den Titel der Präsentation eingeben 1 Dr. Tilman

Mehr

Gliederung. 1. Teil: Grundlagen. I. Begriff des Baurechts 1. Privates Baurecht 2. Öffentliches Baurecht a. Bauplanungsrecht b.

Gliederung. 1. Teil: Grundlagen. I. Begriff des Baurechts 1. Privates Baurecht 2. Öffentliches Baurecht a. Bauplanungsrecht b. Gliederung 1. Teil: Grundlagen I. Begriff des Baurechts 1. Privates Baurecht 2. Öffentliches Baurecht a. Bauplanungsrecht b. Bauordnungsrecht Einordnung der Bauleitplanung in das System der Raumplanung

Mehr

Genehmigungsrechtliche Grundlagen für die Errichtung von Kleinwindanlagen in NRW

Genehmigungsrechtliche Grundlagen für die Errichtung von Kleinwindanlagen in NRW Genehmigungsrechtliche Grundlagen für die Errichtung von Kleinwindanlagen in NRW _ Windkraft zur Eigenstromerzeugung in der Landwirtschaft Bildnachweis: Wolf Birke (2013) Vertikalachswindkraft, Fa. Eovent

Mehr

Zwischenbericht der Bund Länder Initiative Windenergie

Zwischenbericht der Bund Länder Initiative Windenergie Bund Länder Initiative Windenergie (BLWE) Berlin, den 25.06.2012 Zwischenbericht der Bund Länder Initiative Windenergie Die Bundesregierung hat im Zuge der beschlossenen Energiewende in ihrem Energiekonzept

Mehr

Die Flächennutzungsplanänderung umfasst folgende Änderungsbereiche:

Die Flächennutzungsplanänderung umfasst folgende Änderungsbereiche: ZUSAMMENFASSENDE ERKLÄRUNG NACH 6 ABS. 5 BAUGB Seite 1 von 5 1 ALLGEMEINES Im Vorgriff auf zukünftige Entwicklungen wurde bereits im 2011 genehmigten Flächennutzungsplan westlich des Ortsteils Buggingen

Mehr

Klimawandel und Nutzung von regenerativen Energien als Herausforderungen für die Raumordnung

Klimawandel und Nutzung von regenerativen Energien als Herausforderungen für die Raumordnung Christine Stiglbauer, Axel Koch Steuerung der Windkraftnutzung durch Regionalplanung in Theorie und Praxis ein Werkstattbericht aus der Region Oberpfalz-Nord URN: urn:nbn:de:0156-3830065 CC-Lizenz: BY-NC-ND

Mehr

WMRC. Baurecht. Vorlesung im Wintersemester 2011/2012, TU Berlin. Baurecht. Rechtsanwälte

WMRC. Baurecht. Vorlesung im Wintersemester 2011/2012, TU Berlin. Baurecht. Rechtsanwälte Vorlesung im Wintersemester 2011/2012, TU Berlin 1 Das gliedert sich im Wesentlichen in: das private vertragliche Beziehungen zwischen Bauherrn und Bauunternehmen das öffentliche Bauordnungsrecht ( Landesbauordnungen)

Mehr

Umweltschutzamt Ausschuss für Umwelt und Verkehr 13.01.2015 Öffentlich TO Nr. 4

Umweltschutzamt Ausschuss für Umwelt und Verkehr 13.01.2015 Öffentlich TO Nr. 4 Beratungsunterlage UVA 2015/8 Umweltschutzamt Ausschuss für Umwelt und Verkehr 13.01.2015 Öffentlich TO Nr. 4 Weiteres Vorgehen beim Ausbau der Windenergienutzung und beim Klimaschutz im Landkreis Göppingen

Mehr

Hearing Windkraft und Landschaft Planungsverfahren und interkommunale Zusammenarbeit

Hearing Windkraft und Landschaft Planungsverfahren und interkommunale Zusammenarbeit Hearing Windkraft und Landschaft Planungsverfahren und interkommunale Zusammenarbeit 8. März 2012, Illmensee I. Einleitung Meine sehr geehrten Damen und Herren, seit die neue grün-rote Landesregierung

Mehr

Im Internet unter: http://www.fuesser.de

Im Internet unter: http://www.fuesser.de Ausgewählte Probleme der raumordnungsrechtlichen Einzelhandelssteuerung nach LEP 2003 und LEP-E 2012 im Rahmen der Sächsischen Verwaltungsrechtstage 2012 Klaus Füßer Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Mehr

Anregungen Bürgerinformation Windenergie in Dortmund am 01.07.2014

Anregungen Bürgerinformation Windenergie in Dortmund am 01.07.2014 Anregungen Bürgerinformation Windenergie in Dortmund am 01.07.2014 Anregungen und Fragen Teilnehmer/-innen Bürgerveranstaltung 1 Es wird darum gebeten, das Gesundheitsamt am weiteren Planverfahren, insbesondere

Mehr

Windkraftanlagen im Wald trotz oder wegen neuer Artenschutz-Rechtsprechung zulässig?

Windkraftanlagen im Wald trotz oder wegen neuer Artenschutz-Rechtsprechung zulässig? 19. Windenergietage Forum 1 - Neue Flächen für die Windenergie / 04.11.2010 Windkraftanlagen im Wald trotz oder wegen neuer Artenschutz-Rechtsprechung zulässig? Dr. Michael Rolshoven Rechtsanwalt FA für

Mehr

ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG der

ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG der ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG der FLÄCHENNUTZUNGSPLAN 1998 8. PUNKTUELLE ÄNDERUNG - WINDKRAFT Bekanntmachung über die Entwurfsbilligung und die öffentliche Auslegung für folgende Fläche auf Gemarkung Lauterbach:

Mehr

Ausweisung und Ausschluss von Windkraft-Anlagen- Standorten durch Flächennutzungspläne

Ausweisung und Ausschluss von Windkraft-Anlagen- Standorten durch Flächennutzungspläne Annastraße 28 97072 Würzburg Tel. 09 31/4 60 46-46 Fax 09 31/4 60 46-70 Ausweisung und Ausschluss von Windkraft-Anlagen- Standorten durch Flächennutzungspläne Leitsätze zum Urteil des Bundesverwaltungsgerichts

Mehr

1. Zielsetzung und fachlicher Hintergrund

1. Zielsetzung und fachlicher Hintergrund Bewertungshilfe Auerhuhn und Windenergie im Schwarzwald" Basis: Karten- und Planungsgrundlagen der FVA Stand: September 2013 1. Zielsetzung und fachlicher Hintergrund Diese Bewertungshilfe dient dazu,

Mehr

Beiträge des Landmanagements zum Klimaschutz am Beispiel von Teilflächennutzungsplänen für Windkraft

Beiträge des Landmanagements zum Klimaschutz am Beispiel von Teilflächennutzungsplänen für Windkraft Beiträge des Landmanagements zum Klimaschutz am Beispiel von Teilflächennutzungsplänen für Windkraft Martina Klärle, Ute Langendörfer und Sandra Lanig Zusammenfassung Neue gesetzliche Regelungen zum Klimaschutz

Mehr

Umgang mit kommunalen Veränderungssperren und Zurückstellungsanträgen aus Betreibersicht

Umgang mit kommunalen Veränderungssperren und Zurückstellungsanträgen aus Betreibersicht Umgang mit kommunalen Veränderungssperren und Zurückstellungsanträgen aus Betreibersicht M A S L A T O N Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Leipzig. München. Köln Hinrichsenstraße 16, 04105 Leipzig Prof. Dr.

Mehr

Ja Nein Nein. Ja Ja Nein. Nein Nein Ja

Ja Nein Nein. Ja Ja Nein. Nein Nein Ja (BundLänder Initiative Windenergie, Stand Januar 2012) Informationsgrundlage (HINWEIS: Einige Bundesländer schreiben aktuell ihre Empfehlungen fort, sodass die Angaben zu überprüfen sind.) Gebietskategorien

Mehr

Bürgerinformation zur Windkraftplanung in der Gemeinde Wilnsdorf

Bürgerinformation zur Windkraftplanung in der Gemeinde Wilnsdorf Bürgerinformation zur Windkraftplanung in der Gemeinde Wilnsdorf 12. September 2013, 19.30 Uhr Mehrzweckhalle Anzhausen 18. September 2013, 19.30 Uhr Festhalle Wilnsdorf 19. September 2013, 19.30 Uhr Turnhalle

Mehr

AMTSBLATT. Nr. 12 14.05.2014 2014. Inhaltsverzeichnis. Teil I: Amtliche Bekanntmachungen des Landratsamtes und des Landkreises

AMTSBLATT. Nr. 12 14.05.2014 2014. Inhaltsverzeichnis. Teil I: Amtliche Bekanntmachungen des Landratsamtes und des Landkreises AMTSBLATT DES LANDKREISES NEUMARKT I.D.OPF. Landratsamt Neumarkt i.d.opf. Postfach 1405 92304 Neumarkt Öffnungszeiten: Montag - Dienstag Mittwoch, Freitag Donnerstag 08.00-16.00 Uhr 08.00-12.00 Uhr 08.00-18.00

Mehr

Großflächige Solar- und Photovoltaikanlagen im Freiraum

Großflächige Solar- und Photovoltaikanlagen im Freiraum Großflächige Solar- und Photovoltaikanlagen im Freiraum Fortschreibung des Leitfadens für die Bewertung aus raumordnerischer und landesplanerischer Sicht Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd Obere Landesplanungsbehörde

Mehr

Technische Universität Berlin

Technische Universität Berlin Interkommunale Zusammenarbeit bei der Steuerung der Windenergienutzung Symposium der Klima- und Energieagentur Bamberg Windenergie Eine Herausforderung für die Gemeinden der Klimaallianz Bamberg Bamberg

Mehr

GEMEINDE STEINEN BEGRÜNDUNG ZUM TEILFLÄCHENNUTZUNGSPLAN WINDKRAFT

GEMEINDE STEINEN BEGRÜNDUNG ZUM TEILFLÄCHENNUTZUNGSPLAN WINDKRAFT GEMEINDE STEINEN BEGRÜNDUNG ZUM TEILFLÄCHENNUTZUNGSPLAN WINDKRAFT ENTWURF ZUR FRÜHZEITIGEN BETEILIGUNG DER ÖFFENTLICHKEIT UND ZUR VORAN- HÖRUNG DER BEHÖRDEN SOWIE DER SONSTIGEN TRÄGER ÖFFENTLICHER BELANGE

Mehr

Ausweisung von Eignungsflächen für Windkraft. Potentialflächen im Bereich Loose / Waabs

Ausweisung von Eignungsflächen für Windkraft. Potentialflächen im Bereich Loose / Waabs Ausweisung von Eignungsflächen für Windkraft Potentialflächen im Bereich Loose / Waabs Agenda Begrüßung Norbert Jordan (Amt Schlei-Ostsee) Historie und planungsrechtliche Situation, Stand der Kreis- und

Mehr

Flächennutzungsplan Deining

Flächennutzungsplan Deining Flächennutzungsplan Deining 19. Änderung (Deckblattänderung) Sondergebiet Windkraftanlagen Vorentwurf zur frühzeitigen Unterrichtung der Öffentlichkeit und der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher

Mehr

Windkraftanlagen Rechtsprechungsübersicht

Windkraftanlagen Rechtsprechungsübersicht Windkraftanlagen Rechtsprechungsübersicht Von Dietrich Kratsch und Jochen Schumacher Windkraft und naturschutzrechtliche Eingriffsregelung BVerwG, Urteil vom 13.12.2001-4 C 3/01, NVwZ 2002 S. 1112 - (Fall

Mehr