5.32 Raumbuch. Einführung. Anhang. Beispiel

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "5.32 Raumbuch. Einführung. Anhang. Beispiel"

Transkript

1 5.32 Raumbuch Raumblätter mit Beschrieb und Massen PMS Informatik AG CH-8617 Mönchaltorf Mit BBaseRaumbuch werden Raumblätter mit Beschrieben und Flächen der Böden, Wände, Decken, Fenster, Türen, Einbauten und Installationen erfasst und in einer Liste zusammengetragen. Neben Berechnungstabellen und Texten können auch Fotos oder Pläne integriert werden. Dieses Handbuch wurde von Peter M. Schmid geschrieben, illustriert und mit MS EXCEL auf einem Apple MacIntosh erstellt. Mönchaltorf, 23. April 2003 Das Integrale Werkzeug der Architektur Inhalt Einführung Vorgehen Tipps und Tricks Anhang Beispiel Einführung Raumblätter mit Beschrieb und Massen Seite 2 Konzept und Funktion des Raumbuches Seite 3 Anhang Quellen und Literaturhinweise Seite 4 Begriffe und Abkürzungen Seite 4 Beispiel Deckblatt Seite 5 Zusammenfassung Gebäudestruktur Seite 6 Raumblatt detailliert mit Ausmass Seite 7 Raumblatt ohne Ausmass Seite 9 BBaseRaumbuch - Inhalt 5.32 Seite 1/9

2 5.32 Raumbuch Raumblätter mit Beschrieb und Massen PMS Informatik AG CH-8617 Mönchaltorf Mit BBaseRaumbuch werden Raumblätter mit Beschrieben und Flächen der Böden, Wände, Decken, Fenster, Türen, Einbauten und Installationen erfasst und in einer Liste zusammengetragen. Neben Berechnungstabellen und Texten können auch Fotos oder Pläne integriert werden. Die detaillierte, raumbezogene Zusammenstellung der Informationen ist für die weitere Bearbeitung bei einem Neubau resp. Umbau (Bestehend, Neu) hilfreich und kann nach Abschluss des Projektes als Grundlage für die Bewirtschaftung benutzt werden. Ergänzend zum Raumbuch kann mit BBaseBaubeschreibung die Konstruktion, Ausrüstung und Quantität erfasst werden. Als Kostengliederung können verschiedene Systeme wie EKG, BKP, Vergabeeinheiten usw. verwendet werden. Damit werden alle für die Realisierung notwendigen Beschriebe erfasst und für den BBaseKostenvoranschlag vorbereitet. Methode Zweck Dialoge für das Erfassen der Gebäudestruktur mit Uebersicht in der Auswertung Mit Hilfe des Raumbuches werden Raumblätter zusammengefasst. Die einzelnen Raumblätter enthalten Beschriebe, Flächenberechnungen und Stücklisten für Boden, Wand, Decke, Türen, Fenster, Einbauten und Installationen. Die Gliederung des Raumbuches nach Räumen ermöglicht dem Bauherrn eine Uebersicht zum Raumprogramm und deren Ausstattung. Nach Abschluss des Projektes kann das Raumbuch als Grundlage für die Bewirtschaftung weiter benutzt werden. Das Raumbuch bietet in frühen Phasen der Projektierung die Grundlage für das Raumprogramm und das Berechnen der Nutzflächen. Mit Strukturierung der Räume nach Geschossen wird die notwendige Uebersichtlichkeit erhalten. BBaseRaumbuch - Zusammenfassung 5.32 Seite 2/9

3 Konzept Raumblatt Vorlage Umbau oder Neubau Gebäudestruktur, Auswertung Raumblätter mit Plänen und Fotos Bildschirmdarstellung der Raumblattvorlage Die Vorlage für Raumblätter wird für das aktuelle Projekt angepasst und vorbereitet. Dabei werden Ausmasstabellen vorbereitet und Standardtexte resp. Darstellungen angepasst. Jedes Raumblatt enthält im Kopf die wichtigsten Zuordnungen wie Geschoss, Raumbezeichnung, Nummer, Abteilung, Resultate der Flächenberechnung usf. Mit Verändern der Darstellung kann das Raumblatt den Bedürfnissen von Umbauprojekten angepasst werden. Dazu wird je eine Spalte für das Beschreiben von 'Bestehend' resp. 'Neu' eingeblendet. Anschliessend wird die Gebäudestruktur mit Hilfe von Geschossen und Raumbezeichnungen erfasst. Für jeden Raum wird ein Raumblatt mit dem Inhalt der Vorlage vorbereitet und in der Auswertung aufgeführt. Die Struktur der Räume und Geschosse kann jederzeit verändert werden. Dazu können neue Geschosse oder Räume erfasst, vorhandene Räume umplatziert oder gelöscht werden. Nach dem Erfassen der Geschosse und Räume beginnt das Ausfüllen der einzelnen Raumblätter. Mit Doppelklick auf die in der Zusammenfassung wird das entsprechende Raumblatt angezeigt. Neben Text und Berechnungstabellen können auch Fotos oder Pläne integriert werden. Bildschirmdarstellung des Raumblattes mit Zusammenfassung der Flächenberechnungen Ausmasstabellen Der 'Intelligente Assistent Siehe auch Für Böden, Wände, Decken, Türen und Fenster können Ausmasstabellen mit detaillierten Berechnungstabellen ein- resp. ausgebledet werden. Bei Installationen und Einbauten gilt die gleiche Option für entsprechende detaillierte Stücklisten. Der 'intelligente Assistent' hilft Ihnen beim Erstellen eines Raumbuches. Ueber Dialoge werden die Eingaben geprüft und ergänzt. Alle Darstellungen am Bildschirm entsprechen den gedruckten Formularen BauKostenSystem - Kostenermittlung von A - Z 3.46 BKS - Das bauteilorientierte Kostensystem von A - Z 5.01 Ausmasstabellen - Mengenermittlung für Projektierung und BBaseRaumbuch - Zusammenfassung 5.32 Seite 3/9

4 Quellverweis Begriffe, Abkürzungen Abteilung Abwicklung Beleuchtung Boden Bodenbelag Decke Deckenbelag Diverse Elektro Fenster () Fenster (Masse) Geschoss Heizung Lüftung Objektgliederung Raumecken Raumhöhe Raumtemperatur Sanitär Türen () Türen (Masse) Umbau Unterlage Wände Wandbelag BBaseRaumbuch entspricht nicht den Grundlagen des CRB, SIA oder IPBau. Das vorliegende Programm kann sich deshalb auch nicht an den entsprechenden Unterlagen orientieren. Trotzdem möchten wir es nicht versäumen, an dieser Stelle all den langjährigen BBaseBenutzern zu danken, welche uns zu speziell diesem Programm viele Hilfen geleistet haben. Jedes Raumblatt kann einer Abteilung (Nutzungsart, z.b. Büro, Wohnen, Allgemein) zugeordnet werden. Das Erfassen der Abwicklung ist fakultativ und dient nur der Beurteilung der Raumform. Prozenteingabe z.b. für die erforderliche Fensterfläche oder die minimale Leuchtstärke. Anzahl, Breite und Länge der Bodenflächen. Gemeint sind Platten, Parkett, Teppich, Typ, Farbe, Grösse usw. Anzahl, Breite und Länge der Deckenfläche. Die Fläche kann auch mit einer Referenzformel von Excel direkt mit der Bodenfläche verbunden werden. Gemeint sind Deckputz, Anstriche, Verkleidungen, usf. Bei den Einbauten werden Schränke, Möbel, Treppen, Verkleidungen oder Ausrüstungsgegenstände aufgeführt. Eingetragen werden Steckdosen, Schalter, Lichtanschlusstellen, Apparate usw. Kurzbeschreibung für Konstruktionsart der Fenster z.b. Holz, IV, gestrichen, usf. Anzahl, Breite und Höhe der Fenster. Anzahl und Fläche werden in der Auswertung zusammengefasst. Alle Raumblätter werden einem entsprechenden Geschoss zugeordnet. Art der Heizung z.b. Konvektor, Radiator, Bodenheizung usw. Notwendige Installationen für Lüftung z.b. Ventilator, Luftgeschwindigkeit Umsatz usw. Für jede Objektgliederung wird ein neues Raumbuch erfasst. Das Erfassen der Raumecken ist fakultativ und dient nur der Beurteilung der Raumform. Mit Hilfe der Raumhöhe und Bodenfläche wird auf jedem Raumblatt das Volumen berechnet. Minimale Raumtemperatur, welche im aktuellen Raum eingehalten werden soll. Alle Ausrüstungsgegenstände wie Apparate, Zubehör und spezielle Installationen. Kurzbeschrieb der Türe samt Zargen z.b. Stahlzarge, Türblatt 40 mm KH belegt, Beschläge Glutz, usf. Anzahl, Breite und Höhe von Türen. Anzahl und Fläche werden in der Auswertung zusammengefasst. Raumblätter für Umbauten können in der Darstellung verändert werden, so dass Spalten für 'Bestehend' resp. 'Neu' sichtbar sind. Die Konstruktion von Boden, Wänden oder Decken sollte bis zur tragenden Schicht (Unterlage) beschrieben werden. Weitere Details folgen nur, wenn sie konstruktiv (als Unterlage) relevant sind. z.b. Umbau Unterlage = bestehende Konstruktion, Neubau = Backstein oder Ähnliches (nicht 2 Schalen Mauerwerk) Alle nicht oberflächenbezogenen Beschriebe z.b. 2 Schalenmauerwerk, Dachkonstruktionen, Fundamente, Fensterbeschriebe usw. werden in einem speziellen bauteilorientierten Beschrieb mit BBaseBaubeschreibung erfasst. Anzahl, Breite und Länge der Bodenfläche. Gemeint sind Platten, Verputz, Holzschalung inkl. notwendigen Anstrichen. BBaseRaumbuch - Anhang 5.32 Seite 4/9

5 Deckblatt Objekt Neubau EFH Ryhnerstrasse 8712 Stäfa Bauherr Herr F.Muster Zürichstrasse Kloten Projektverfasser PMS AG Usterstrasse Mönchaltorf Telefon Fax BBaseRaumbuch 7.21 Raumbuch Wohnen Vorprojekt Datum Mönchaltorf, 11. Februar 2003 Inhalt Zusammenfassung Untergeschoss Erdgeschoss Dachgeschoss BBaseRaumbuch - Beispiel 5.32 Seite 5/9

6 Zusammenfassung Gebäudestruktur Auswertung Raumbuch Wohnen Vorprojekt Neubau EFH 8712 Stäfa, Objektgliederung Wohnen per Boden Wände RH Decke Volumen Türen Fenster Nr./Name [m2] [m2] [m] [m2] [m3] [/m2] [/m2] UG Untergeschoss 01 Schutzraum /3.20 1/ WC / Heizung / Büro /3.40 2/ Treppe Total Untergeschoss Boden Wände RH Decke Volumen Türen Fenster Nr./Name [m2] [m2] [m] [m2] [m3] [/m2] [/m2] EG Erdgeschoss 11 Zimmer /1.60 2/ Küche /2.00 3/ Wohnen DU WC /1.60 1/ Treppe 9.80 Total Erdgeschoss Boden Wände RH Decke Volumen Türen Fenster Nr./Name [m2] [m2] [m] [m2] [m3] [/m2] [/m2] DG 21 Zimmer 22 Zimmer 23 Zimmer 24 Bad WC 25 Treppe Dachgeschoss Total Dachgeschoss BBaseRaumbuch - Beispiel 5.32 Seite 6/9

7 Raumblatt 1. Seite detailliert 01 Schutzraum Neubau EFH 8712 Stäfa Objektgliederung Geschoss Abteilung Bodenfläche + Raumecken - Raumecken Deckenfläche Wandfläche Abwicklung Raumhöhe Volumen Türen Fenster Bauteil Beschrieb, Aufbau Mengen Boden Bodenfläche Unterlage Beton roh Bodenbelag Zementüberzug 2cm, roh grau Wohnen Untergeschoss Allgemein 1/15.50 /m /m2 5/35.00 /m m 2.2 m m3 2/3.20 /m2 1/0.50 /m m2 1 UG-01 Bemerkung Anzahl Faktor Länge Breite Runden UG-01 ganze Fläche Decke Unterlage Deckenbelag Deckenfläche m2 Beton roh Total Wände Unterlage Wandbelag Beton roh Wandfläche m2 5 Anzahl Faktor W1 gegen Aussen W2 gegen Aussen W3 gegen Innen abzüglich Türe W4 gegen Innen Türen Schutzraum Türfläche Anzahl Türen gestrichen weiss Länge Höhe Dicke Runden (0.25) (0.25) (0.35) (0.35) (0.45) 3.20 m2 2 Total UG-01 Anzahl Faktor T1 Schutzraum Panzertüre T2 Friedenstüre mit Rahmen Breite Höhe Leibung Runden (0.35) (0.35) Total BBaseRaumbuch - Beispiel 5.32 Seite 7/9

8 Raumblatt 2. Seite detailliert Fenster EV Metal, mit Mäusegitter Fensterfläche Anzahl Fenster gestrichen grau 0.50 m2 1 Anzahl Faktor Breite Höhe Leibung Runden F1 Fenster im Notausstieg (0.25) 0.02 Elektro Beleuchtung 4 AP Installation Total 0.50 Sanitär Anzahl Typ, Modell Steckdose mit Schalter 1.00 Deckenanschluss geschaltet 1.00 Nurglasleuchte 100 W 1.00 Steckdose für VA Keine 2 Heizung Keine Raumtemperatur 10 C Diverse Lüftung Lüftungsagregat VA 30 Bemerkungen 1 BBaseRaumbuch - Beispiel 5.32 Seite 8/9

9 Raumblatt ohne Ausmass 11 Zimmer Neubau EFH 8712 Stäfa Objektgliederung Geschoss Abteilung Bodenfläche + Raumecken - Raumecken Deckenfläche Wandfläche Abwicklung Raumhöhe Volumen Türen Fenster Bauteil Beschrieb, Aufbau Mengen Boden Unterlage Unterlagsboden 4 cm Bodenbelag Teppich Bodenfläche Fliessestrich Wohnen Erdgeschoss Wohnen /m /m /m m 2.4 m m3 1/1.60 /m2 2/3.30 /m m2 EG-11 Bemerkung Decke Unterlage Holzbalkenlage Deckenbelag Holzschalung zwischen Balken Deckenfläche Natur Natur m2 Wände Unterlage Wandbelag Grundputz Mineralischer Deckputz Wandfläche m2 Türen Zimmertüren Glutz Beschläge Türfläche Anzahl Türen Ziffernschloss 1.60 m2 1 Fenster Holz Metall, IV, U-Wert 1.1 Diverse Einbauten Bemerkungen Fensterfläche Anzahl Fenster 3.30 m2 2 BBaseRaumbuch - Beispiel 5.32 Seite 9/9

Baubeschrieb. Standards

Baubeschrieb. Standards Baubeschrieb Standards E E0 E1 E2 E4 E5 E6 I I0 I1 I2 I3 I4 I6 Rohbau Gebäude oberhalb Bodenplatte Decken, Treppen und Balkone Dächer Stützen Aussenwände zu Erd- und Obergeschoss Fenster, Aussentüren und

Mehr

WELLNESS + APPART ALEX. i 9/21. Sept/2014 1. ALLGEMEINES

WELLNESS + APPART ALEX. i 9/21. Sept/2014 1. ALLGEMEINES 1 WELLNESS + APPART ALEX 1. ALLGEMEINES Die Ueberbauung Alex Wellness + Appart ist modern konzipiert und entspricht einem hohen Ausbaustandart. Auf eine gute Wärmedämmung und Schallisolation wird speziell

Mehr

Aufgabenstellung LAP 2012

Aufgabenstellung LAP 2012 LAP 12 ZeichnerIn Fachrichtung Architektur Kanton Solothurn 1 Lehrabschlussprüfungen ZeichnerIn Fachrichtung Architektur Mai 2012 Aufgabenstellung LAP 2012 Lehrtochter/Lehrling (Name, Vorname) Prüfungs-

Mehr

Anwendungsbeispiele Beispielszenario:

Anwendungsbeispiele Beispielszenario: Anwendungsbeispiele Beispielszenario: Sie bekommen vom Architekten Pläne aus AutoCAD (als Dateien oder auf Papier) und sollen eine Zonierung und Berechnung vornehmen, sowie den Energieausweis erstellen.

Mehr

OBJEKT: EINFAMILIENHAUS

OBJEKT: EINFAMILIENHAUS VERKAUFSDOKUMENTATION NR. 2012-200-20 OBJEKT: EINFAMILIENHAUS MIT GARAGE / EINSTELLHALLE DORFPLATZ 4/6 4412 NUGLAR Nuglar, 31. Juli 2012 INHALTSVERZEICHNIS 1 LAGE 3 1.1 LAGE / INFRASTRUKTUR 3 2 OBJEKTDATEN

Mehr

Kurzanleitung Sunetplus

Kurzanleitung Sunetplus Kurzanleitung Sunetplus Willkommen bei Sunetplus. Diese Kurzanleitung soll Ihnen helfen, Ihre Ereignismeldungen schnell und effizient zu erfassen. Inhaltsverzeichnis Programmstart / Login Sunetplus...

Mehr

Raumbuch in AutoCAD Architecture 2014

Raumbuch in AutoCAD Architecture 2014 Raumbuch in AutoCAD Architecture 2014 AutoCAD Architecture bietet vielfältige Möglichkeiten zur Auswertung von Räumen in frei konfigurierbaren Bauteiltabellen. In den mit Version 2014 erschienenen Visionswerkzeugen

Mehr

Exklusives 8-Zimmer Einfamilienhaus in Huggerwald, Kleinlützel

Exklusives 8-Zimmer Einfamilienhaus in Huggerwald, Kleinlützel Exklusives 8-Zimmer Einfamilienhaus in Huggerwald, Kleinlützel MERKMALE Exklusives 8-Zimmer- Einfamilienhaus in Huggerwald, Kleinlützel Diese exklusive Liegenschaft zeichnet sich durch folgende Merkmale

Mehr

Allplan 2016 IBD Planungsdaten Hochbau Assistentenübersicht - Professional

Allplan 2016 IBD Planungsdaten Hochbau Assistentenübersicht - Professional Allplan 2016 IBD Planungsdaten Hochbau Assistentenübersicht - Professional Assistenten Allplan 2016 IBD Hochbau Wände: Beton, Mauerwerk... 6 Decken: Beton, Holz... 7 Dach: Satteldach, Flachdach, Zubehör...

Mehr

ZU VERKAUFEN. 6-Zimmer Einfamilienhaus. Ruhig und zentralgelegenes 6 Zimmer-Einfamilienhaus. Gartenstrasse 22, 4528 Zuchwil

ZU VERKAUFEN. 6-Zimmer Einfamilienhaus. Ruhig und zentralgelegenes 6 Zimmer-Einfamilienhaus. Gartenstrasse 22, 4528 Zuchwil ZU VERKAUFEN 6-Zimmer Einfamilienhaus Gartenstrasse 22, 4528 Zuchwil Ruhig und zentralgelegenes 6 Zimmer-Einfamilienhaus Kontakt für Besichtigungstermine Architekturbüro Willy Steiner AG Frau Carol Morand

Mehr

Baubeschrieb Sockelgeschoss

Baubeschrieb Sockelgeschoss Baubeschrieb Sockelgeschoss Garage unbeheizt Boden Zementüberzug Wasseranschluss 33.4 m2 Wände Beton roh elektrisches Garagentor Decke Beton roh (Funk) Keller unbeheizt Boden Keramische Platten 7.0 m2

Mehr

Jahreswechsel Abschlussarbeiten und Neueröffnung in der Auftragsverwaltung

Jahreswechsel Abschlussarbeiten und Neueröffnung in der Auftragsverwaltung Kostenplanung Jahreswechsel Abschlussarbeiten und Neueröffnung in der Auftragsverwaltung Ausführung 3.85 Kostenkontrolle Honorar, Auftrag Zum Jahreswechsel sind in der BBaseAuftragsverwaltung einige Abschlussarbeiten

Mehr

Innenwände im EG/OG/DG Backsteinmauer 15 cm, Grundputz und Abrieb

Innenwände im EG/OG/DG Backsteinmauer 15 cm, Grundputz und Abrieb Baubeschrieb Bauobjekt: Neubau Mehrfamilienhaus Nr. 8 am Sagaplatz 7214 Grüsch Bauherr: Baugesellschaft Sagaplatz, Verwaltung Flury Treuhand, Luzeinerstr. 8, 7240 Küblis Architektur: Architekturbüro Fritz

Mehr

Dipl. Ing. Hermann Brenner 1 K 9/15 GA 15-31

Dipl. Ing. Hermann Brenner 1 K 9/15 GA 15-31 2.9 Einfamilienhaus 2.9.1 Gebäudeart, Baujahr und Außenansicht siehe Fotos Gebäudeart: a,) EFH, Baujahr um 1957, als Massivhaus mit Massiv-und Holzbalken-decken Satteldach mit Ziegeleindeckung Fassade

Mehr

Neubau MFH Weidenhof 3902 Glis

Neubau MFH Weidenhof 3902 Glis Neubau MFH Weidenhof 3902 Glis Planung und Verkauf Hallenbarter AG Generalunternehmung Bahnhofstrasse 1 3904 Naters Gedruckt am: 23.3.2012 Baubeschrieb Das Gebäude wird nach dem heutigen hohen Minergiestandard

Mehr

Transmissionswärmeverlust und Heizwärmebedarf am Objekt von 1826

Transmissionswärmeverlust und Heizwärmebedarf am Objekt von 1826 Fallstudie NDS-E SS 06 1/6 Transmissionswärmeverlust und Heizwärmebedarf am Objekt von 1826 Von Götz Naroska Betreut durch Prof. Armin Binz Fallstudie NDS-E SS 06 2/6 Fragestellung und Verfahrensweise

Mehr

02_ Gebäudemodell erstellen Entwurf mit Bauteilen. Außenwände erstellen. Verwenden Sie Ihr Dokument 01_Ende.rvt oder öffnen Sie 02_Start.rvt.

02_ Gebäudemodell erstellen Entwurf mit Bauteilen. Außenwände erstellen. Verwenden Sie Ihr Dokument 01_Ende.rvt oder öffnen Sie 02_Start.rvt. 02_ Gebäudemodell erstellen Entwurf mit Bauteilen Verwenden Sie Ihr Dokument 01_Ende.rvt oder öffnen Sie 02_Start.rvt. Es kann losgehen: In Kapitel 01 haben Sie Ebenen erstellt und bezeichnet. Jetzt können

Mehr

Fer@ghauskonstruk@on. Angebotnummer:30/10/202 Datum: 30.10.2015. Ausbaustufe Leistung Menge Einzelpreis Gesamtpreis

Fer@ghauskonstruk@on. Angebotnummer:30/10/202 Datum: 30.10.2015. Ausbaustufe Leistung Menge Einzelpreis Gesamtpreis Preisbeispiel LissyHaus LH-182 Grundriss 2 Fer@ghauskonstruk@on Breite m: 9,16 Länge m: 13,56 Grundfläche m2: 124,20 Nutzfläche m2: 94,20 Höhe: OK Attika m: 3,10 Angebotnummer:30/10/202 Datum: 30.10.2015

Mehr

Der einzige Weg, grossartige Arbeit zu leisten, ist, diese zu Lieben. Steve Jobs

Der einzige Weg, grossartige Arbeit zu leisten, ist, diese zu Lieben. Steve Jobs Verkaufsdokumentation Neubau MFH Hubelstrasse 04.01.2016 Hubelstrasse 22 6204 Sempach Der einzige Weg, grossartige Arbeit zu leisten, ist, diese zu Lieben. Steve Jobs BF berger + frank ag Neubau MFH Hubelstrasse

Mehr

Veränderung in der VR-NetWorld Software 5.0. 1. Was ist neu?

Veränderung in der VR-NetWorld Software 5.0. 1. Was ist neu? Information zur neuen 5.0 Veränderung in der 5.0 Die Version 5.0 hat teilweise ihr Aussehen verändert. Ebenso wurden einige Funktionalitäten geändert. Um Ihnen den Umstieg leichter zu machen, finden Sie

Mehr

1. Allgemeine Bau- und Ausstattungsbeschreibung

1. Allgemeine Bau- und Ausstattungsbeschreibung 1. Allgemeine Bau- und Ausstattungsbeschreibung Projekt: Liegenschaftsadresse: Planung und Ausführung: Treuhänder: Art der Objekte: HS-BAU-SYSTEM Rötzbachsiedlung 6 Mag. Wolfgang Klasnic Gratweinerstraße

Mehr

Einfamilienhaus mit aussicht in die Berge In der halde 13, 8967 Widen

Einfamilienhaus mit aussicht in die Berge In der halde 13, 8967 Widen Einfamilienhaus mit aussicht in die Berge In der halde 13, 8967 Widen Auskunft und Verkauf Hüsser Generalbau AG Oberebenestrasse 20 5620 Bremgarten Tel. 056 648 30 50 generalbau@huesser.com www.huesser.com

Mehr

Zwei EFH. Büelhalde 8 + 10, Tagelswangen. Architektur, Auskunft und Verkauf: Bauherrschaft: hlp Architekten AG Rikonerstrasse 30 8307 Effretikon

Zwei EFH. Büelhalde 8 + 10, Tagelswangen. Architektur, Auskunft und Verkauf: Bauherrschaft: hlp Architekten AG Rikonerstrasse 30 8307 Effretikon Büelhalde 8 + 10, Tagelswangen Zwei EFH Architektur, Auskunft und Verkauf: hlp Architekten AG Rikonerstrasse 30 8307 Effretikon 052 355 12 66 info@hlp-architekten.ch www.hlp-architekten.ch Bauherrschaft:

Mehr

Individuelles Wohnen im Grünen - Neubau EFH Hofstetten

Individuelles Wohnen im Grünen - Neubau EFH Hofstetten Individuelles Wohnen im Grünen - Neubau EFH Hofstetten Gerber AG Architekturbüro Immobilienverwaltung Bachgasse 2 061 726 80 90 info@gerber-a.ch www.gerber-a.ch / 39a / 39b 4114 Hofstetten Hofstetten Hofstetten,

Mehr

Basis. Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver

Basis. Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver Basis 2 Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver 2 Schritt 2 Arbeitsstunden auf die bereits erfassten Projekte buchen 3 Schritt 3 Kostenaufwand auf die bereits erfassten Projekte buchen 4 Schritt 4 Gebuchte

Mehr

VERKAUFSDOKUMENTATION

VERKAUFSDOKUMENTATION VERKAUFSDOKUMENTATION TERRASSENHAUS LINDHALDE Markus Anderegg Lindhaldenstrasse 61, 3076 Worb INHALTSVERZEICHNIS ÜBERSICHT / LAGE SITUATIONSPLAN ALLGEMEINE ANGABEN RAUMPROGRAMM BAUAUSFÜHRUNG BEMERKUNGEN

Mehr

Planungs- und Baubetreuungsbüro

Planungs- und Baubetreuungsbüro EINLEITUNG Mit livinghaus-ed GmbH bauen bedeutet ohne Stress bauen. Dafür sorgen wir als Ihre persönlichen Baubetreuer. Wir haben ein umfangreiches Dienstleistungspaket zusammengestellt, welches alle notwendigen

Mehr

BauPlus Updatebeschrieb Version 10.15

BauPlus Updatebeschrieb Version 10.15 Updatebeschrieb BauPlus Version 10.15 Bauadministration Ausschreibung Leistungsverzeichnis - Importfilter erweitert o Kapitel Selektion o Menge (Faktor) o Detaillierte Mengen o Preise (Ja/Nein + Faktor)

Mehr

2-Familienhaus mit 1x 2-Zimmerwohnung 1x 3-Zimmerwohnung Ottenbergstrasse 56 8049 Zürich-Höngg

2-Familienhaus mit 1x 2-Zimmerwohnung 1x 3-Zimmerwohnung Ottenbergstrasse 56 8049 Zürich-Höngg MARCEL KNÖRR FH / SIA Limmattalstrasse 209, 8049 Zürich, Tel. 044 341 66 00, Fax 044 341 52 36 Architekturbüro für Planung, Ausführung, Expertisen und Gebäudeschätzungen www.knoerr.ch knoerr@knoerr.ch

Mehr

Neubau Mehrfamilienhaus Hirschen

Neubau Mehrfamilienhaus Hirschen Neubau Mehrfamilienhaus Hirschen Hirschenstrasse 11, 9200 Gossau Eigentumswohnungen & Gewerbe RS ITRAC AG Schlyffistrasse 37 8832 Wilen b. Wollerau 079 616 40 36 / info@rsitrac.com RS ITRAC AG 1 Übersicht

Mehr

Baugrubenaushub, Hinterfüllungen, Grabenarbeiten. Betonplatte, Stärke nach Angaben des Bauingenieurs, jedoch min. 20 cm

Baugrubenaushub, Hinterfüllungen, Grabenarbeiten. Betonplatte, Stärke nach Angaben des Bauingenieurs, jedoch min. 20 cm W A L T E R B U R K H A R D T Baubeschrieb Zweifamilienhaus Primula, 7031 Laax TEL 081 633 32 57 MOBIL 079 610 45 42 FAX 081 630 39 30 e - mail w.burkhardt @ bluewin.ch www. walterburkhardt.ch Erdarbeiten

Mehr

BAUBESCHRIEB. Die Bäder sind mit Wandklosetts, Duschwannen mit Eckeinstieg, Badewannen, Spiegelschränken und Waschtischen ausgestattet.

BAUBESCHRIEB. Die Bäder sind mit Wandklosetts, Duschwannen mit Eckeinstieg, Badewannen, Spiegelschränken und Waschtischen ausgestattet. BAUBESCHRIEB Die drei Neubauten im Oertli Oberhofen werden in Massivbauweise mit hinterlüfteter Fassade erstellt. Das Sockelgeschoss weist eine zweischalige Sichtbetonkonstruktion auf. In den darüberliegenden

Mehr

Keller im EG, Gartenanteil und Mansarden + Estrich im DG (Nutzungsreserve 62 m2)

Keller im EG, Gartenanteil und Mansarden + Estrich im DG (Nutzungsreserve 62 m2) / 2 3 - Zimmer Wohnung 1.OG Keller im EG und Gartenanteil 3 - Zimmer Wohnung 2.OG Keller im EG, Gartenanteil und Mansarden + Estrich im DG (Nutzungsreserve 62 m2) 5 - Zimmer Maisonettewohnung 1. UG / EG

Mehr

Energieberatungsbericht

Energieberatungsbericht Energieberatungsbericht Gebäude: Haus der Vereine Versammlungsbereich Marktstraße 6 91804 Mörnsheim Auftraggeber: Marktgemeinde Mörnsheim Kastnerplatz 1 91804 Mörnsheim Erstellt von: Johannes Steinhauser

Mehr

Verkaufsdokumentation Rainstrasse 14, 8038 Zürich

Verkaufsdokumentation Rainstrasse 14, 8038 Zürich Verkaufsdokumentation Rainstrasse 14, 8038 Zürich Einfamilienhaus 7-Zimmer an sonniger, zentraler und sehr ruhiger Lage Ihr Immobilienberater Simon Weiss Mobil: +41 79 504 22 47 E-Mail: info@simonweiss.ch

Mehr

An ruhiger und idyllischer Lage mit herrlicher Sicht auf den See und den Etzel entstehen durch das renommierte Architekturbüro Jüngling und Hagmann

An ruhiger und idyllischer Lage mit herrlicher Sicht auf den See und den Etzel entstehen durch das renommierte Architekturbüro Jüngling und Hagmann ERSTVERMIETUNG: Wohn- und Gewerbehaus weinbergstrasse 8, 8807 freienbach An ruhiger und idyllischer Lage mit herrlicher Sicht auf den See und den Etzel entstehen durch das renommierte Architekturbüro Jüngling

Mehr

Allplan 2017 IBD Planungsdaten Hochbau Assistentenübersicht - Professional

Allplan 2017 IBD Planungsdaten Hochbau Assistentenübersicht - Professional Allplan 2017 IBD Planungsdaten Hochbau Assistentenübersicht - Professional Assistenten Allplan IBD Hochbau Wände: Beton, Mauerwerk... 7 Decken: Beton, Holz... 8 Dach: Satteldach, Flachdach, Zubehör...

Mehr

Wärmedämmungen müssen nicht dick sein!

Wärmedämmungen müssen nicht dick sein! Wärmedämmungen müssen nicht dick sein! Simon Eichenberger Architekt Energie-Berater Gebäude GEAK - Experte energie-renova.ch Simon Eichenberger vinelzstrasse 11 3235 erlach info@energie-renova.ch 1 Soll

Mehr

WOHNUNGS- ZUSAMMENSTELLUNG ZÜRCHERSTRASSE OBERENGSTRINGEN

WOHNUNGS- ZUSAMMENSTELLUNG ZÜRCHERSTRASSE OBERENGSTRINGEN MIETPREISE Geschoss WOHNUNGS- ZUSAMMENSTELLUNG ZÜRCHERSTRASSE 74 8102 OBERENGSTRINGEN UNTERGESCHOSS 2.5--Wohnung / 9902 ERDGESCHOSS 3.5--Wohnung / 01 3.5--Wohnung / 02 OBERGESCHOSS 3.5--Wohnung / 101 3.5--Wohnung

Mehr

Wie unterscheiden sich die unterschiedlichen Arbeitsweisen in Allplan im Hinblick auf die Planungseffizienz?

Wie unterscheiden sich die unterschiedlichen Arbeitsweisen in Allplan im Hinblick auf die Planungseffizienz? Wie unterscheiden sich die unterschiedlichen Arbeitsweisen in Allplan im Hinblick auf die Planungseffizienz? Wir haben folgende Bereiche Gegenübergestellt: Klassisch 2D Klassisch 2 ½D bzw. 3D Arbeiten

Mehr

Modern Living in Winterthur

Modern Living in Winterthur Modern Living in Winterthur 7 neue, moderne Eigentumswohnungen in der Nähe des Stadtzentrums. Freuen Sie sich auf eine grosszügige, helle Wohnung, nach Ihrem Geschmack eingerichtet. Ort: Meilistrasse 1

Mehr

Du hast hier die Möglichkeit Adressen zu erfassen, Lieferscheine & Rechnungen zu drucken und Deine Artikel zu verwalten.

Du hast hier die Möglichkeit Adressen zu erfassen, Lieferscheine & Rechnungen zu drucken und Deine Artikel zu verwalten. Bedienungsanleitung Professionell aussehende Rechnungen machen einen guten Eindruck vor allem wenn du gerade am Beginn deiner Unternehmung bist. Diese Vorlage ist für den Beginn und für wenige Rechnungen

Mehr

Hilfe zur Urlaubsplanung und Zeiterfassung

Hilfe zur Urlaubsplanung und Zeiterfassung Hilfe zur Urlaubsplanung und Zeiterfassung Urlaubs- und Arbeitsplanung: Mit der Urlaubs- und Arbeitsplanung kann jeder Mitarbeiter in Coffee seine Zeiten eintragen. Die Eintragung kann mit dem Status anfragen,

Mehr

EIGENTUMSWOHNUNGEN MIT WEITBLICK. Haus Burgunderstrasse 16 Wohnung 16.11 Ausführung im Jahr 2015 2016

EIGENTUMSWOHNUNGEN MIT WEITBLICK. Haus Burgunderstrasse 16 Wohnung 16.11 Ausführung im Jahr 2015 2016 EIGENTUMSWOHNUNGEN MIT WEITBLICK Ausführung im Jahr 01 016 Im Obergeschoss befinden sich eine 4 ½- und eine 3 ½ wohnung mit gedeckten Balkonen sowie der Eingang in die Attikawohnung. 7.8m 1.3m 4 ½ wohnung

Mehr

Kontakte Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.

Kontakte Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering. Kontakte Kontakte Seite 1 Kontakte Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZU DEN KONTAKTEN 4 2. WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR BEDIENUNG VON CUMULUS 4 3. STAMMDATEN FÜR DIE KONTAKTE 4 4. ARBEITEN

Mehr

Dieses Dokument hilft Ihnen, in wenigen Minuten mit itherapeut startklar zu sein und beschreibt die wichtigsten Funktionen in Kürze.

Dieses Dokument hilft Ihnen, in wenigen Minuten mit itherapeut startklar zu sein und beschreibt die wichtigsten Funktionen in Kürze. Quickstart Guide Dieses Dokument hilft Ihnen, in wenigen Minuten mit itherapeut startklar zu sein und beschreibt die wichtigsten Funktionen in Kürze. Installation Mac: Folgen Sie den während der Installation

Mehr

teischl.com Software Design & Services e.u. office@teischl.com www.teischl.com/booknkeep www.facebook.com/booknkeep

teischl.com Software Design & Services e.u. office@teischl.com www.teischl.com/booknkeep www.facebook.com/booknkeep teischl.com Software Design & Services e.u. office@teischl.com www.teischl.com/booknkeep www.facebook.com/booknkeep 1. Erstellen Sie ein neues Rechnungsformular Mit book n keep können Sie nun Ihre eigenen

Mehr

Leitfaden und Offertformular zur Planung einer Funk-Alarmanlage

Leitfaden und Offertformular zur Planung einer Funk-Alarmanlage Leitfaden und Offertformular zur Planung einer Funk-Alarmanlage Ein komplettes Sicherheitskonzept gegen Einbruch und Überfall für Wohn- und Geschäftsobjekte beruht auf dem 3 Säulen Prinzip 1. Abschreckung

Mehr

Anwendertreffen 20./21. Juni

Anwendertreffen 20./21. Juni Anwendertreffen Verbindungsmittelachsen VBA Allgemein Die Verbindungsmittelachsen werden nun langsam erwachsen. Nach zwei Jahren Einführungszeit haben wir bereits viele Rückmeldungen mit Ergänzungswünschen

Mehr

Reihenhaus Neubödliweg

Reihenhaus Neubödliweg Verkaufsbroschüre eubödliweg 3 6314 Unterägeri Übersicht Südfassade ordfassade Westfassade Ostfassade 1 Reihenhaus eubödliweg 6 2 Schule (Unterstufe) 7 3 Post 8 4 Coop 9 Bushaltestellen Kindergarten Polizei

Mehr

NOTENVERWALTUNG UND VIELES MEHR INHALT

NOTENVERWALTUNG UND VIELES MEHR INHALT Anleitung INHALT 1. ÜBERSICHT... 4 2. SCHULE ANLEGEN... 5 3. SCHÜLER ANLEGEN... 9 4. NOTENSCHEMAS... 15 5. KURSE... 17 6. KALENDER... 19 7. BEURTEILUNGEN... 21 8. ANWESENHEITEN... 27 9. ZEUGNISSE... 29

Mehr

Wohnüberbauung TUCAN in Winterthur-Töss Erstvermietung per 1. April 2010

Wohnüberbauung TUCAN in Winterthur-Töss Erstvermietung per 1. April 2010 Bauherr: Architekt: Vermietung: Pensionskasse Rieter Hannes Moos Auwiesen Immobilien AG Schlosstalstrasse 43 Lagerplatz 6 Klosterstrasse 19 8406 Winterthur 8400 Winterthur 8406 Winterthur Frau Anja Brose

Mehr

WinWerk. Prozess 6a Rabatt gemäss Vorjahresverbrauch. KMU Ratgeber AG. Inhaltsverzeichnis. Im Ifang 16 8307 Effretikon

WinWerk. Prozess 6a Rabatt gemäss Vorjahresverbrauch. KMU Ratgeber AG. Inhaltsverzeichnis. Im Ifang 16 8307 Effretikon WinWerk Prozess 6a Rabatt gemäss Vorjahresverbrauch 8307 Effretikon Telefon: 052-740 11 11 Telefax: 052-740 11 71 E-Mail info@kmuratgeber.ch Internet: www.winwerk.ch Inhaltsverzeichnis 1 Ablauf der Rabattverarbeitung...

Mehr

Finden Sie Ihren Schlüssel zum Glück! Freistehendes 5 ½-Zi.-Einfamilienhaus im Bungalowstil mit grösserer Ausbaureserve!

Finden Sie Ihren Schlüssel zum Glück! Freistehendes 5 ½-Zi.-Einfamilienhaus im Bungalowstil mit grösserer Ausbaureserve! Zu verkaufen 8422 Pfungen ZH Finden Sie Ihren Schlüssel zum Glück! Freistehendes 5 ½-Zi.-Einfamilienhaus im Bungalowstil mit grösserer Ausbaureserve! Meine Immobilie. Mein Zuhause. Winterthur Pfungen Das

Mehr

Das elektronische Klassenbuch Webuntis an der Kantonsschule Zofingen!

Das elektronische Klassenbuch Webuntis an der Kantonsschule Zofingen! Das elektronische Klassenbuch Webuntis an der Kantonsschule Zofingen! 1.1 Bestimmungen zum elektronischen Klassenbuch! 2 1.2 Möglichkeiten des elektronischen Klassenbuches! 3 2. Das elektronische Klassenbuch

Mehr

Version 2.0. Produktbeschreibung. Magnin Simulation CH-7419 Scheid

Version 2.0. Produktbeschreibung. Magnin Simulation CH-7419 Scheid Version 2.0 Produktbeschreibung Magnin Simulation CH-7419 Scheid Inhaltsverzeichnis 1 Kurzbeschreibung 1 2 Bestellung / Kontakt 1 3 Kundenorientierter Aufbau 2 Kundendaten 2 Kundendaten: Import 2 Kundendaten:

Mehr

BAUBESCHRIEB WOHNSIEDLUNG ORENBERG, OSSINGEN ROHBAU. Untergeschosse / Alle Häuser Massivbauweise in Beton und Kalksandstein

BAUBESCHRIEB WOHNSIEDLUNG ORENBERG, OSSINGEN ROHBAU. Untergeschosse / Alle Häuser Massivbauweise in Beton und Kalksandstein BAUBESCHRIEB Winterthur, 23.11.16, ytr / 21.12.16, gv WOHNSIEDLUNG ORENBERG, OSSINGEN ROHBAU Massivbauweise in Beton und Kalksandstein Erd- und Obergeschosse / Haus 17, 19, 21, 23, 25 Massivbauweise in

Mehr

Freistehendes 7 ½-Zimmer Einfamilienhaus

Freistehendes 7 ½-Zimmer Einfamilienhaus Freistehendes 7 ½-Zimmer Einfamilienhaus Stettbachstrasse 79, 8051 Zürich Gasser & Partner Architekten + GU AG Sonneggweg 5, 8180 Bülach Telefon 044 863 70 80 E-Mail: info@gp-immobilien.ch Gepflegtes Haus

Mehr

Sie haben keine Zeit für die Erstellung Ihrer Bewerbung? Lassen Sie uns die Arbeit machen.

Sie haben keine Zeit für die Erstellung Ihrer Bewerbung? Lassen Sie uns die Arbeit machen. > Bewerbungserstellung < Sie haben keine Zeit für die Erstellung Ihrer Bewerbung? Lassen Sie uns die Arbeit machen. Anschreiben erstellen Überzeugen Sie schon mit dem Anschreiben! Das Anschreiben soll

Mehr

Anleitung: Antrag MINERGIE-/-P-/-A-ECO Zertifikate

Anleitung: Antrag MINERGIE-/-P-/-A-ECO Zertifikate Anleitung: Antrag MINERGIE-/-P-/-A-ECO Zertifikate 1. Überblick Die folgende Darstellung zeigt den Ablauf der Antragsstellung von der Projektierung bis zum definitiven ECO-Zertifikat. Die einzelnen Ablaufschritte

Mehr

Repräsentatives Wohn- und Geschäftshaus

Repräsentatives Wohn- und Geschäftshaus Repräsentatives Wohn- und Geschäftshaus Ort: 75177 Pforzheim Beschreibung: Pforzheim, Gewerbegebiet "Hohenäcker" Exklusives Wohnhaus und modern ausgestatteter Gewerbebereich - zusammenhängende Gebäudestruktur

Mehr

Self Storage Stammdaten-Import. Anwendung der Excel-Vorlage für den Import der Stammdaten in den Self Storage (ab 01.06.2015)

Self Storage Stammdaten-Import. Anwendung der Excel-Vorlage für den Import der Stammdaten in den Self Storage (ab 01.06.2015) Self Storage Stammdaten-Import Anwendung der Excel-Vorlage für den Import der Stammdaten in den Self Storage (ab 01.06.2015) Version 1.0 ersetzte Version 0.9 Ausgabedatum 20.04.2015 Dokumentname Ersteller

Mehr

Ringstraße 15, Rankweil. Büro- und Handelsflächen

Ringstraße 15, Rankweil. Büro- und Handelsflächen Ringstraße 15, Rankweil Büro- und Handelsflächen Inhalt Ringstraße 15, Rankweil 3 Planunterlagen UG 5 Planunterlagen EG 7 Qualität und Ausstattung 9 Bleiben Sie im Gespräch 10 1 Ringstraße 15, Rankweil

Mehr

DOPPELEINFAMILIENHAUS AN RUHIGER LAGE IM STEUERGÜNSTIGEN RICKENBACH ZU VERKAUFEN

DOPPELEINFAMILIENHAUS AN RUHIGER LAGE IM STEUERGÜNSTIGEN RICKENBACH ZU VERKAUFEN DOPPELEINFAMILIENHAUS AN RUHIGER LAGE IM STEUERGÜNSTIGEN RICKENBACH ZU VERKAUFEN Rainweg 2. 4613 Rickenbach KURZBESCHRIEB Diese 5.5 Zimmer-Doppeleinfamilienhaushälfte liegt an sehr ruhiger und leicht erhöhter

Mehr

H A E S S L E R. DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS. Installation & Anleitung

H A E S S L E R. DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS. Installation & Anleitung H A E S S L E R DoRIS Office Add-In DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS Installation & Anleitung DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS Installation

Mehr

Wohn u. Geschäftshaus

Wohn u. Geschäftshaus Wohn u. Geschäftshaus EXPOSÉ Code: 99009062011 OBJEKT: 3-geschossiges Wohn-u. Geschäftshaus, Garagenzeile, u. angrenzend 2-geschossiges Nebengebäude LAGE: Königsteiner Straße, 65929 Fankfuhrt VERKÄUFER:

Mehr

Damit Sie die Datei «KR_TP_2014(D).xls» einsetzen können, muss auf Ihrem Rechner mindestens Microsoft Office Excel 2000 installiert sein.

Damit Sie die Datei «KR_TP_2014(D).xls» einsetzen können, muss auf Ihrem Rechner mindestens Microsoft Office Excel 2000 installiert sein. Konstrukteurin EFZ/ Konstrukteur EFZ Qualifikationsbereich Teilprüfung 2014 KRB 22-1 Bedienungsanleitung Auswertungssoftware 2014 Inhalt Seite 1. Allgemeine Angaben... 2 2. Öffnen der Datei... 2 3. Hinweise

Mehr

Freistehendes 8-Zimmer Einfamilienhaus mit grosser Gartenanlage

Freistehendes 8-Zimmer Einfamilienhaus mit grosser Gartenanlage Freistehendes 8-Zimmer Einfamilienhaus mit grosser Gartenanlage Im oberen Tollacher 2 in 8162 Steinmaur Gasser & Partner Architekten + GU AG Sonneggweg 5, 8180 Bülach Telefon 044 863 70 80 E-Mail: info@gp-immobilien.ch

Mehr

Tipps & Tricks für ConAktiv-User

Tipps & Tricks für ConAktiv-User Tipps & Tricks für ConAktiv-User Integration des E-Mail Moduls Personalisierte Serienmails erstellen In dieser Ausgabe der Tipps & Tricks zeigen wir Ihnen, wie Sie personalisierte Serienmails erstellen.

Mehr

Projekt Um- und Anbau eines Wohnhauses

Projekt Um- und Anbau eines Wohnhauses Projekt Um- und Anbau eines Wohnhauses mit Schwimmbad Reimberg, Luxemburg Caspar.Gutknecht Architektur Jacobsohnstraße 16 D-13086 Berlin-Weißensee Telefon: +49/ 30.48.33.14.45 Fax: +49/ 30.48.33.14.47

Mehr

MORE Profile. Pass- und Lizenzverwaltungssystem. Stand: 19.02.2014 MORE Projects GmbH

MORE Profile. Pass- und Lizenzverwaltungssystem. Stand: 19.02.2014 MORE Projects GmbH MORE Profile Pass- und Lizenzverwaltungssystem erstellt von: Thorsten Schumann erreichbar unter: thorsten.schumann@more-projects.de Stand: MORE Projects GmbH Einführung Die in More Profile integrierte

Mehr

Wie wird ein Gebäude mit dem GEAK-Plus analysiert?

Wie wird ein Gebäude mit dem GEAK-Plus analysiert? Wie wird ein Gebäude mit dem GEAK-Plus analysiert? 31.05.2013 1 GEAK-System 31.05.2013 2 Vorgehen GEAK-Plus Erfassung Berechnung/Abgleich Massnahmen/Varianten Bericht 31.05.2013 3 Erfassung Ist-Zustand

Mehr

Sanierung, Umbau, Ausbau?

Sanierung, Umbau, Ausbau? anierung, Umbau, Ausbau? Machen ie Ihre Liegenschaft fit für die Zukunft! Platzhalter Vertrauen ie auf unser Know-how Wenn eine anierung, ein Umbau oder ein Ausbau ansteht, sollten ie einen Partner zur

Mehr

EIGENTUMSWOHNUNGEN MIT WEITBLICK. Haus Burgunderstrasse 20 Wohnung 20.21 Ausführung im Jahr 2015 2016

EIGENTUMSWOHNUNGEN MIT WEITBLICK. Haus Burgunderstrasse 20 Wohnung 20.21 Ausführung im Jahr 2015 2016 EIGENTUMSWOHNUNGEN MIT WEITBLICK Ausführung im Jahr 2015 2016 Die 4 ½ Zimmer-Attikawohnung erstreckt sich über das ganze Dachgeschoss und verfügt über einen direkten Liftzugang sowie einen Wohnungseingang

Mehr

> VR-NetWorld Software - was ist neu?

> VR-NetWorld Software - was ist neu? > VR-NetWorld Software - was ist neu? Die VR-NetWorld Software Version 5.0 hat teilweise ihr Gesicht verändert. Einige Funktionalitäten wurden auch geändert. Um Ihnen den Umstieg leichter zu machen, finden

Mehr

Anleitung zur Verwendung der VVW-Word-Vorlagen

Anleitung zur Verwendung der VVW-Word-Vorlagen Anleitung zur Verwendung der VVW-Word-Vorlagen v1.0. Jun-15 1 1 Vorwort Sehr geehrte Autorinnen und Autoren, wir haben für Sie eine Dokumentenvorlage für Microsoft Word entwickelt, um Ihnen die strukturierte

Mehr

Kontenaktualisierung in Lexware buchhalter

Kontenaktualisierung in Lexware buchhalter Kontenaktualisierung in Lexware buchhalter Inhalt 1. Kontenaktualisierung durchführen... 1 1.1. Willkommen... 1 1.2. Prüflauf... 1 1.3. Status... 2 1.4. Neue Konten... 3 1.5. Nicht bebuchte Konten... 4

Mehr

BAU- und AUSSTATTUNGSBESCHREIBUNG

BAU- und AUSSTATTUNGSBESCHREIBUNG BAU- und AUSSTATTUNGSBESCHREIBUNG Um Ihre persönliche Wohlfühl-Oase zu schaffen, sind uns nur hochwertigste Materialien gut genug. Ablauf der Sanierungsphase: Erstellung der Planung/Raumaufteilung in Abstimmung

Mehr

Barrierefreies Wohnen in Weilstetten

Barrierefreies Wohnen in Weilstetten Barrierefreies Wohnen in Weilstetten Barrierefreies Wohnen in Weilstetten Planung Objektbeschreibung Nutzung / Geschosse In der Hauptstraße in Balingen-Weilstetten wird in Kürze eine moderne Wohnanlage

Mehr

1 PIVOT TABELLEN. 1.1 Das Ziel: Basisdaten strukturiert darzustellen. 1.2 Wozu können Sie eine Pivot-Tabelle einsetzen?

1 PIVOT TABELLEN. 1.1 Das Ziel: Basisdaten strukturiert darzustellen. 1.2 Wozu können Sie eine Pivot-Tabelle einsetzen? Pivot Tabellen PIVOT TABELLEN. Das Ziel: Basisdaten strukturiert darzustellen Jeden Tag erhalten wir umfangreiche Informationen. Aber trotzdem haben wir oft das Gefühl, Entscheidungen noch nicht treffen

Mehr

Terminus 24 Software-Dokumentation

Terminus 24 Software-Dokumentation Computer Help AG Industriestrasse 25 CH-8604 Volketswil Tel. 044 945 55 11 info@schauplatz.ch Terminus 24 Klassifizierung Allgemein zugängliche Informationen Datum 15.1.2009, Dokument angepasst: 17.12.2009

Mehr

941.22. Anhang 1. Stand der Technik ( 7 Absatz 3 EnVSO)

941.22. Anhang 1. Stand der Technik ( 7 Absatz 3 EnVSO) Anhang 94.22 Stand der Technik ( 7 Absatz 3 EnVSO) Soweit nicht anderes bestimmt ist, gelten als Stand der Technik:. Norm SIA 80 "Wärme- und Feuchteschutz im Hochbau", Ausgabe 999 2. Norm SIA 380/ "Thermische

Mehr

Notizen erstellen und organisieren

Notizen erstellen und organisieren 261 In diesem Kapitel lernen Sie wie Sie Notizen erstellen und bearbeiten. wie Sie Notizen organisieren und verwenden. Es passiert Ihnen vielleicht manchmal während der Arbeit, dass Ihnen spontan Ideen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vergabe von Funktionen... 3 Vergeben einer Funktion...4 Vergebene Funktionen entziehen oder Berechtigungszeitraum festlegen...

Inhaltsverzeichnis. Vergabe von Funktionen... 3 Vergeben einer Funktion...4 Vergebene Funktionen entziehen oder Berechtigungszeitraum festlegen... Inhaltsverzeichnis Vergabe von Funktionen... 3 Vergeben einer Funktion...4 Vergebene Funktionen entziehen oder Berechtigungszeitraum festlegen...6 Pflege der Visitenkarte der Organisationseinheit...8 Bearbeiten

Mehr

Handbuch AKSync. Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Dienstag, 11. Juni 2013

Handbuch AKSync. Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Dienstag, 11. Juni 2013 Handbuch AKSync Inhaltsverzeichnis Inhalt Inhaltsverzeichnis... 1 Grundsätzliches... 2 Begriffsdefinitionen... 2 Produktinformationen... 3 Einsatzgebiete... 3 AKSync-Portal... 3 Benutzeroberfläche... 4

Mehr

2.2. Rechnungsjournale

2.2. Rechnungsjournale Kapitel 2.2. Rechnungsjournale 2.2. Rechnungsjournale Rechnungsjournale geben Auskunft über die finanzbuchhalterisch relevanten Belegdaten, die in Ihrem System gespeichert sind. 2.2.1. Rechnungsbuch Dieses

Mehr

6.5 Zimmer-Traumhaus, mit unverbaubarer Aussicht Lohnbergstrasse 21, 4315 Zuzgen

6.5 Zimmer-Traumhaus, mit unverbaubarer Aussicht Lohnbergstrasse 21, 4315 Zuzgen Verkaufsdokumentation 6.5 Zimmer-Traumhaus, mit unverbaubarer Aussicht Lohnbergstrasse 21, 4315 Zuzgen Auskunft/Verkauf Cale Trading GmbH Keltenweg 31 4460 Gelterkinden Tel. +41 61 983 90 90 beny.geiser@cale-immobilien.ch

Mehr

Raumbuch. Säntisblick 2. Etappe Schönenberg

Raumbuch. Säntisblick 2. Etappe Schönenberg Raumbuch Säntisblick 2. Etappe Schönenberg Raumbuch über Allgemein-Räume "Säntisblick 2. Etappe, Schönenberg" Stand: 20.05.2016 Nr. Bezeichnung Material Farbe Menge Beschrieb 1.00 Allgemeine Räume nicht

Mehr

I N F O S e r v i c e

I N F O S e r v i c e Sie planen eine schrittweise energetische Modernisierung Ihrer Immobilie und beabsichtigen, hierbei die KfW-Förderung für Einzelmaßnahmen gemäß KfW-Programm 152 bzw. 430 in Anspruch zu nehmen? Damit die

Mehr

3a Open BIM Workflow - Import und Weiterbearbeitung

3a Open BIM Workflow - Import und Weiterbearbeitung 3a Open BIM Workflow - Import und Weiterbearbeitung in ALLPLAN Dieses Handbuch gibt Ihnen einen Überblick, welche Einstellungen Sie tätigen müssen, um die besten Ergebnisse im IFC-Datenaustausch zwischen

Mehr

104 WebUntis -Dokumentation

104 WebUntis -Dokumentation 104 WebUntis -Dokumentation 4.1.9.2 Das elektronische Klassenbuch im Betrieb Lehrer Aufruf Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort am System an. Unter den aktuellen Tagesmeldungen erscheint

Mehr

2 KONTAKTE IN MS OUTLOOK

2 KONTAKTE IN MS OUTLOOK MS Office 2010 Kontakte in MS Outlook 2 KONTAKTE IN MS OUTLOOK Die Verwaltung von Adressmaterial ist sowohl im privaten Bereich als auch in Unternehmungen ein wichtiges Thema. Outlook stellt dafür auf

Mehr

MS Access 2010 Kompakt

MS Access 2010 Kompakt 2 ABFRAGEN Eine Abfrage ist im Wesentlichen der Filterung eines Datenbestandes sehr ähnlich. Auch hier werden aus einer Menge von Informationen nur jene Datensätze ausgewählt, die einem vorher definierten

Mehr

Produktschulung WinDachJournal

Produktschulung WinDachJournal Produktschulung WinDachJournal Codex GmbH Stand 2009 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Starten des Programms... 4 Erfassen von Notizen in WinJournal... 6 Einfügen von vorgefertigten Objekten in WinJournal...

Mehr

concretbau.ch gmbh landquartstrasse arbon wohnüberbauung rossweid 9320 frasnacht

concretbau.ch gmbh landquartstrasse arbon wohnüberbauung rossweid 9320 frasnacht concretbau.ch gmbh bauen - mal anders landquartstrasse 72 9320 arbon tel. 071 440 25 82 info@concretbau.ch verkaufsdossier wohnüberbauung rossweid 9320 frasnacht lage amriswilerstrasse 42 I 9320 frasnacht

Mehr

CONSULTING & MANAGEMENT

CONSULTING & MANAGEMENT CONSULTING & MANAGEMENT WIRTSCHAFTSMEDIATION COACHING & SEMINARE Baubetriebliche Kompetenz und Konstruktive und nachhaltige Lösung Individuell auf Ihre Organisation, Ihre Dienstleistung für Alle: Unternehmen,

Mehr

Galenstock. Baubeschrieb. Überbauung. Kontaktadresse: Hallenbarter AG - Generalunternehmung, Bahnhofstrasse 2, 3988 Obergesteln

Galenstock. Baubeschrieb. Überbauung. Kontaktadresse: Hallenbarter AG - Generalunternehmung, Bahnhofstrasse 2, 3988 Obergesteln Baubeschrieb Überbauung Galenstock Kontaktadresse: Hallenbarter AG - Generalunternehmung, Bahnhofstrasse 2, 3988 Obergesteln Telefon +41 27 922 03 53, Telefax +41 27 973 30 81, Mobile +41 78 671 40 21

Mehr

Datenexport mit orgamax

Datenexport mit orgamax Datenexport mit orgamax Diese Dokumentation beschäftigt sich mit den gängigsten Formen des Datenexports unter orgamax. Die hier vorgestellten Exporte beziehen sich auf orgamax 13. Arbeiten Sie mit einer

Mehr

Die Software Bau-Steine für Bemusterung, Mengenermittlung, Änderungsverfolgung und Auswertung von BIM-Modellen

Die Software Bau-Steine für Bemusterung, Mengenermittlung, Änderungsverfolgung und Auswertung von BIM-Modellen Die Software Bau-Steine für Bemusterung, Mengenermittlung, Änderungsverfolgung und Auswertung von BIM-Modellen 2 BECHMANN BIM ist die Lösung für alle, die Baumaßnahmen und deren Kosten durchgängig planen;

Mehr

Forenblick Winterthur-Dättnau

Forenblick Winterthur-Dättnau Forenblick Winterthur-Dättnau Attraktive, sonnige Einfamilienhäuser an herrlicher, ruhiger Südhanglage mit Aussicht. Neun neue, grosszügige EFH und Doppel-EFH mit 5 ½ Zimmern und komfortablem Ausbau. Ort:

Mehr