Januar Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuelle Zeitschriftenliste

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Januar 2013 15.02.2013. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuelle Zeitschriftenliste"

Transkript

1 Januar Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika Werte LeserInnen! Zur aktuelle Zeitschriftenliste Die Rückschau auf Januar 2013 eröffnet den Blick auf über Fundstellennachweise aus über 750 juristisch relevanten Fachzeitschriften und um beim Rückblick zu bleiben: In die Kuselit-Datenbank wurden im Jahr 2012 knapp Nachweise aus Fachzeitschriften und ca aus Büchern aufgenommen. Damit sind ONLINE 3,3 Mio. Fundstellen für Sie vorrätig wer von einem vergleichbaren Angebot weiß, möge uns benachrichtigen, damit wir in der nächsten Ausgabe nicht irrtümlich behaupten, über die größte Rechtsbibliographie am Markt zu verfügen :) Nachdem der ZID seit Jahren Kreise zieht und von immer mehr Nutzern auch die Zitierfähigkeit nachgefragt wird, fühlen wir uns zu Änderungen im Layout verpflichtet. Der ZID erhält als erste Änderung eine fortlaufende Seitenzahl damit ist die Zitierfähigkeit gesichert. Die Navigation über das nebenstehende Register bleibt erhalten über ein weiterführendes Register des Inhalts denken wir noch nach. Unsere Rezensionen werden auch endlich in die Kuselit-Datenbank übernommen, nachdem sich über 500 davon angesammelt haben. In dieser Ausgabe sind sieben neue Besprechungen hinzugekommen, die wir zur Lektüre empfehlen SG 01: SG 09: SG 15: SG 17: SG 22: SG 25: SG 26: Ihr ZID-Team Hoeflmayr, Kanzleimarketing [ Rezensent: RA Daniel Lagerpusch ] Ulmer (Hrsg.), AGB-Recht [ Rezensent: Dr. Roman Jordans ] Beck sches Formularbuch Bürgerliches, Handelsund Wirtschaftsrecht [ Rezensent: Dr. Jakob Hoffmann ] Bodewig (Hrsg.), Patentrechtskommentar [ Rezensent: RA Dr. Florian Schmidt-Wudy ] Oermann, Individualdatenschutz im europäischen Datenschutzrecht [ Rezensent: Dr. Axel Schwarz ] Kischel / Masing (Hrsg.), Unionsrundrechte und Diskriminierungsverbote im Verfassungsrecht [ Rezensent: Dr. Axel Schwarz ] Zeh, Das Übergangsrecht. Zur Rechtsetzungstätigkeit von Übergangsverwaltungen am Bespiel von UNMIK im Kosovo und dem OHR in Bosnien-Herzegowina [ Rezensent: Dr. Axel Schwarz ] 1. Jur. Professionen Kanzlei Beratung Kosten 2. Recht: Allgemein 3. Staats und Verfassungsrecht 4. Gesetze und Verordnungen 5. Landesrecht Kommunalrecht 6. Verwaltungsrecht 7. Glaube Religion Kirche 8. Gerichtsverfassung Prozessrecht 9. Privatrecht 10. Familie Partnerschaft Trennung Erbe 11. Verkehr Transport Reise 12. Strafrecht und Nebengebiete 13. Arbeitswelt Arbeitsrecht 14. Sozialrecht 15. Wirtschaftsrecht 16. Wettbewerb Kartellrecht 17. Gewerblicher Rechtsschutz 18. Steuerrecht 19. Umwelt Agrar Energie 20. Bauen Wohnen Immobilien 21. Gesundheit Medizin Lebensmittel 22. Medien Telekommunikation Post Internet 23. Versicherung Banken Wertpapiere 24. Asylrecht Ausländerrecht 25. Europa Europarecht 26. Internationales Recht 27. Politik Geschichte Philosophie Soziologie 28. Wirtschaftswissenschaften 29. Sonstiges IMPRESSUM ANHANG

2 1. Juristische Professionen Kanzlei Beratung Kosten Zeitschriften- Inhaltsverzeichnisse Abk. Titel / Untertitel Jahr Heft Band AG/KOMPAKT Anwaltsgebühren kompakt - Infodienst für Mitarbeiter AGS Anwalts Gebühren Spezial - Zeitschrift für das gesamte Gebührenrecht und Anwaltsmanagement AnwBl Anwaltsblatt DGVZ DRiZ FMP JurBüro Deutsche Gerichtsvollzieher-Zeitung - Zeitschrift für Vollstreckungs-, Zustellungs- und Kostenwesen. Organ des Deutschen Gerichtsvollzieherbundes (DGVB) Deutsche Richterzeitung - Organ des Deutschen Richterbundes Bund der Richter und Staatsanwälte in der Bundesrepublik Deutschland e.v. Forderungsmanagement professionell - für Rechtsanwaltskanzleien, Inkassounternehmen und Rechtsabteilungen Das Juristische Büro - Zeitschrift für Kostenrecht und Zwangsvollstreckung KammerForum Mitteilungen der Rechtsanwaltskammer Köln KP KP MBP MittBayNot Kanzleiführung professionell - Aktives Kanzleimanagement - Honorarpolitik - Gebührenrecht des Steuerberaters Kanzleiführung professionell - Aktives Kanzleimanagement - Honorarpolitik - Gebührenrecht des Steuerberaters Mandat im Blickpunkt - Steuern, Buchführung, Bilanzen - Praxisnahe Informationen für Mitarbeiter in der Steuerkanzlei Mitteilungen des bayerischen Notarvereins, der Notarkasse und der Landesnotarkammer Bayern Reno Die Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten - Zeitschrift für Aus- und Weiterbildung RENOpraxis Zeitschrift für Rechtsanwalts- und Notariatsangestellte - Herausgeber: Deutsche Vereinigung der Rechtsanwalts- und Notariatsangestellten e.v., Düsseldorf RohR Richter ohne Robe Rpfl eger Der Deutsche Rechtspfleger - hrsg. i.v.m. dem Bund Deutscher Rechtspfl eger e.v KUSELIT ZID 1/2013, 2

3 1. Juristische Professionen Kanzlei Beratung Kosten Rpfl eger RVG prof. Der Deutsche Rechtspfl eger - hrsg. i.v.m. dem Bund Deutscher Rechtspfl eger e.v. RVG professionell - Informationsdienst für die Rechtsanwaltskanzlei RVGreport RVGreport - Anwaltsgebühren - Streitwert - Gerichtskosten - Erstattung - Rechtsschutz, hrsg. in Zusammenarbeit mit der Bundesrechtsanwaltskammer (vormals BRAGOreport) DER PROFILDIENST wichtige Hinweise aus Zeitschriften, die nicht dieser Sachgruppe zugeordnet sind Keldungs, Karl-Heinz Fortbildungsverpflichtung und Unabhängigkeit BauR 2013, Noe, Christian Vollstreckungsmanagement. Drittschuldnerpfändungen korrekt ruhend stellen und wiederaufleben lassen VE 2013, 7-10 Mock, Peter Vermögensauskunft. So werten Sie das Vermögensverzeichnis analytisch und sachgerecht aus VE 2013, Mock, Peter Forderungsvollstreckung. So greifen Sie auf Ansprüche aus (fortgesetzter) Gütergemeinschaft zu VE 2013, Hagemeier, - Effizient und schlicht: Anwaltssoftware Kanzlei Manager, (Interview) (Beilage RENOkompakt) VE 2013, 1 Ulmer-Eilfort, Constanze Zankapfel Anwaltsvergütung (Interview), (NJW-aktuell) NJW 2013, 12 Mayer, Günter Anmerkung zur Anmerkung von Wolfgang Schneider, ZWE 11/2012, , zu LG Landau, U. v S 11/12 - (Untergang des Vorrechts aus 10 Abs. 1 Nr. 2 ZVG bei freihändiger Veräußerung durch den Insolvenzverwalter) ZWE 2013, 51 Schneider, Wolfgang Replik zu Günter Mayer: Anmerkung zu LG Landau, U. v S 11/12 - (Untergang des Vorrechts aus 10 Abs. 1 Nr. 2 ZVG bei freihändiger Veräußerung durch den Insolvenzverwalter), (ZWE 2013, S. 51) ZWE 2013, d Alquen, Clemens Das Gesetz zur Reform der Sachaufklärung in der Zwangsvollstreckung LL 2013, Daxhammer, Christian Prüfungsunfähigkeit. Was gilt es zu beachten, wenn man den Eindruck hat, krankheitsbedingt nicht in der Lage zu sein, an der Prüfung teilzunehmen? (Beilage) LL 2013, 4-5 Steinleitner, Jörg JURISTEN-KNIGGE. Wer bezahlt beim Juristen-Date - er oder sie? (Beilage) LL 2013, 8 KUSELIT ZID 1/2013, 3

4 1. Juristische Professionen Kanzlei Beratung Kosten REZENSION David Hoeflmayr Kanzleimarketing für die anwaltiche und steuerberatende Praxis 4. Aufl. Berlin 2012 ISBN Das Werk Kanzleimarketing für die anwaltliche und steuerberatende Praxis von Dr. David Hoeflmayr liegt nunmehr in der 4. Auflage vor. Es erschien im Erich Schmidt Verlag, Berlin, 2012, ISBN , und kostet 42,- Euro. Das Werk richtet sich sowohl an parktizierende Rechtsanwälte als auch an Steuerberater und behandelt ein wichtiges, oft vernachlässigtes Thema in der rechts- oder steuerberatenden Praxis. Kanzleimarketing ist ein Thema für sich. Obgleich die Grenzen der Werbung und des Marketing lang nicht mehr so starr und einschränkend sind wie sie es noch vor einigen Jahren waren, bewegt sich so mancher Rechtsanwalt noch unsicher im Bereich des Marketing. Andere wiederum haben neue Kommunikationskanäle für sich gefunden und erfolgreich eingesetzt. So findet man nicht wenige Rechtsanwälte auf diversen sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook oder gar YouTube. Das mittlerweile geänderte Berufsrecht erlaubt solche Wege des Marketings und der Eigenwerbung, grenzt die Möglichkeiten jedoch nach wie vor ein. Dies mag auch der Grund sein, weshalb so mancher Kollege sich auf altbewährte Werbemittel wie das örtliche Branchenbuch oder ganz simpel sein Kanzleischild verlässt. Dass Werbung im anwaltlichen Alltag aber auch anders geht, zeigt dieses Buch. Gegliedert in 4 große Teilbereiche behandelt es in Teil 1 zunächst die wichtigsten Marketing-Konzepte. Dem Leser wird die Wichtigkeit des anwaltlichen Marketings vermittelt. Was ist Marketing? Wie wirkt es? Welche Erfolge lassen sich erzielen? All diese Fragen werden umfassend behandelt. Die Auswirkungen des Marketing auf den eigenen Kanzleibetrieb sowie auf den Wettbewerb werden dargelegt. Der Leser erfährt, warum es in Zeiten der sog. Anwaltsschwemme gerade wichtig ist, mit Alleinstellungsmerkmalen auf sich aufmerksam zu machen und zu punkten. Teil 2 stellt sodann verschiedene Marketinginstrumente vor, die für die anwaltliche Praxis in Betracht gezogen werden können. Beginnend bei dem Namen der Kanzlei über das Auftreten mittels Briefpapier und Visitenkarten bis hin zu Online-Aufritten und Kanzleibroschüren behandelt der Autor hier die wichtigsten Marketingformen eines Rechtsanwalts. Ein (kurzes) Unterkapitel wurde sogar dem Elevator Pitch, dem Gespräch im Aufzug, gewidmet, in dem interessant dargestellt wird, wie man sich in kurzen Gesprächen darstellen und seine Leistungen verkaufen kann. Sämtliche vorgestellten Marketing- Maßnahmen werden am Ende des jeweiligen Teilabschnitts mittels einer Übersicht, die die Rechtsprechung hierzu darstellt (Was ist erlaubt? Was ist nicht erlaubt?) darstellt. Das dritte Kapitel beschäftigt sich mit dem Networking, dem Aufbau von Kontakten. Hier erfährt der Leser, wie man sich in großen unbekannten Gruppen darstellt und Kontakte aufbauen kann. Aber auch die Vorzüge von Radiointerviews, TV-Auftritten oder Vorträgen werden hier dargestellt. Schließlich behandelt der vierte Teil die Vorgehensweisen beim Erstkontakt mit einem Mandanten sowie der langfristigen Mandantenbeziehung. Der Autor vermittelt wichtige Tipps, wie man Mandanten für sich und seine Arbeit interessiert, wie auf Kritik des Mandanten reagiert werden sollte und welche Wege es gibt, Mandanten bei der Stange zu halten. Nur eine intensive und gute Mandantenbetreuung führt zu einer dauerhaften, zumindest aber langfristigen Mandantenbeziehung. Das Buch ist angenehm zu lesen und strotzt überhaupt nicht vor Rechtsprechungsverweisen oder eingerückten Urteilsauszügen. Vielmehr wird die einschlägige Rechtsprechung in einer Ok / Nicht-Ok -Tabelle am Ende des entsprechenden Teils dargestellt und ist somit im Bedarfsfall auch schnell wiederzufinden. Darüber hinaus dient das Buch mehr als Arbeitsbuch, denn zu Hauf finden sich nach den dargestellten Ausführungen Fragen an den Leser, die er nach Möglichkeit beantworten sollte (Antworten werden dabei direkt in das Buch geschrieben), um das Gelesene zu vertiefen und in die Praxis umzusetzen. Dies wirkt sehr erfrischend und abwechslungsreich, mag aber auch nicht jedermanns Geschmack treffen. Als Rechtsanwalt (und auch als Steuerberater) hat man mit einer Vielzahl von Mitbewerbern zu leben. Wer nicht wirbt, der stirbt, heißt es so schön. Und das gilt auch für Anwälte. Das vorliegende Werk sensibilisiert für Möglichkeiten und Grenzen der anwaltlichen Werbung. Sowohl Berufsanfänger als auch alteingesessene Kollegen sollten sich durchaus mit dieser Lektüre beschäftigen. Schaden kann es sicher nicht. Im Gegenteil. Rechtsanwalt Daniel Lagerpusch, Essen KUSELIT ZID 1/2013, 4

5 1. Juristische Professionen Kanzlei Beratung Kosten Ilona Cosack / Angela Hamatschek Praxishandbuch Anwaltsmarketing Mandanten gewinnen mit System ERSCHEINT FEBR Rezension in Vorbereitung Herne ISBN Der Druck auf Rechtsanwälte, sich zu profilieren, steigt. Mit sporadischen Einzelmaßnahmen und fachlicher Spezialisierung ist der Kanzleierfolg jedoch nicht gesichert. Externe Berater sind teuer. Für ein professionelles hausgemachtes Marketing durch den Rechtsanwalt und seine Mitarbeiter fehlen oft die Grundlagen auch in größeren Kanzleien. Das Buch ist ein Werkzeug, das eine Kanzlei dazu befähigt, mit einem Do-it-yourself-Ansatz dauerhaft in Eigenregie professionelles Marketing zu betreiben. Alle Handlungsfelder dafür werden systematisch dargestellt. Anwälte und ihre Mitarbeiter können anhand der dargestellten Maßnahmen ein für ihre Kanzlei stimmiges Marketing-Konzept erarbeiten, es konsequent umsetzen und später auch weiter verfeinern. KUSELIT ZID 1/2013, 5

6 2. Recht Allgemein Zeitschriften- Inhaltsverzeichnisse Abk. Titel / Untertitel Jahr Heft Band AnwaltSpiegel AnwaltSpiegel AnwaltSpiegel AnwaltSpiegel AnwaltSpiegel Deutscher AnwaltSpiegel - Das Online-Magazin für Recht, Wirtschaft und Steuern Deutscher AnwaltSpiegel - Das Online-Magazin für Recht, Wirtschaft und Steuern Deutscher AnwaltSpiegel - Das Online-Magazin für Recht, Wirtschaft und Steuern Deutscher AnwaltSpiegel - Das Online-Magazin für Recht, Wirtschaft und Steuern Deutscher AnwaltSpiegel - Das Online-Magazin für Recht, Wirtschaft und Steuern Büro Die Büroberufe - Zeitschrift für die Aus- und Weiterbildung DNotI-Report Informationsdienst des Deutschen Notarinstituts DNotI-Report Informationsdienst des Deutschen Notarinstituts EBE/BGH EBE/BGH EBE/BGH Eildienst Bundesgerichtliche Entscheidungen - BGH - Mit Beilage Leitsatzübersicht BGH Eildienst Bundesgerichtliche Entscheidungen - BGH - Mit Beilage Leitsatzübersicht BGH Eildienst Bundesgerichtliche Entscheidungen - BGH - Mit Beilage Leitsatzübersicht BGH FGPrax Praxis der freiwilligen Gerichtsbarkeit - vereint mit OLGZ JA Juristische Arbeitsblätter - Zeitschrift für Studenten und Referendare JBl. Juristische Blätter JR Juristische Rundschau Jura Juristische Ausbildung 35 juridikum juridikum - Zeitschrift im Rechtsstaat JUS-EXTRA Aktuelle Informationen über Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur (Österreich) JZ Juristenzeitung JZ Juristenzeitung JZ Juristenzeitung LL Life & Law - Die hemmer! Zeitschrift MDR MDR Monatsschrift für Deutsches Recht - Zeitschrift für die Zivilrechtspraxis Monatsschrift für Deutsches Recht - Zeitschrift für die Zivilrechtspraxis KUSELIT ZID 1/2013, 6

7 2. Recht Allgemein myops Berichte aus der Welt des Rechts 7 NJW Neue Juristische Wochenschrift,2 NJW Neue Juristische Wochenschrift NJW Neue Juristische Wochenschrift NJW Neue Juristische Wochenschrift NJW-RR NJW-Rechtsprechungsreport - Zivilrecht NJW-RR NJW-Rechtsprechungsreport - Zivilrecht NJW-RR NJW-Rechtsprechungsreport - Zivilrecht NJW-Spezial Die wichtigsten Informationen zu speziellen Rechtsgebieten - Beilage zur NJW ÖJZ Österreichische Juristen-Zeitung perspektive mediation perspektive mediation - Beiträge zur Konfl iktkultur RÜ Rechtsprechungsübersicht SJZ SJZ StudZR Schweizerische Juristen-Zeitung - Revue Suisse de Jurisprudence ( RSJ ) Schweizerische Juristen-Zeitung - Revue Suisse de Jurisprudence ( RSJ ) Studentische Zeitschrift für Rechtswissenschaft Heidelberg - Heidelberg Student Law Review ZAP Zeitschrift für die Anwaltspraxis - Mit Anwaltsmagazin ZBJV ZfRV ZKM Zeitschrift des Bernischen Juristenvereins - Organ für schweizerische Rechtspflege und Gesetzgebung Revue de la société des juristes bernois Zeitschrift für Rechtsvergleichung, Internationales Privatrecht und Europarecht - bis 1991: Internationales Privatrecht und Europarecht Zeitschrift für Konfl ikt-management - Mediation - Verhandeln - Vertragsgestaltung ZSchwR I Zeitschrift für Schweizerisches Recht - I. Halbband ZSchwR I Zeitschrift für Schweizerisches Recht - I. Halbband ZVglRWiss Zeitschrift für Vergleichende Rechtswissenschaft - Archiv für Internationales Wirtschaftsrecht KUSELIT ZID 1/2013, 7

8 2. Recht Allgemein Kohlmann Günter Kohlmann. Ein Juristen-Leben. Köln Seiten, gebunden, Geschenkbuch ISBN ,80 Euro Einen Paradiesvogel unter den großen Anwälten hat die Süddeutsche Zeitung Günter Kohlmann in ihrem Nachruf genannt. Neben seinen Verpflichtungen als Universitätsprofessor übernahm er als Strafverteidiger zahlreiche Verteidigungsmandate. Er war beteiligt in spektakulären Verfahren, wie zum Beispiel betreffend den Zusammenbruch des Bankhauses Herstatt, die Parteispendenaffäre rund um Walther Leisler Kiep oder die Steueraffären des Bäderkönigs Eduard Zwick, dessen Sohn er verteidigte. Nicht selten hat sich der BGH seinen Rechtsausführungen angeschlossen. In Erinnerung bleibt Günter Kohlmann als Persönlichkeit, die einer seiner Schüler treffend beschrieben hat: mit intuitivem Gespür für verborgene neuralgische Punkte und Bereitschaft zur Konfrontation, [ ] auch wo dies Mut erforderte. ww.otto-schmidt.de DER PROFILDIENST wichtige Hinweise aus Zeitschriften, die nicht dieser Sachgruppe zugeordnet sind Glienke, Stephan Alexander NS-Biographien Niedersächsischer Landtagsabgeordneter (Studie: Tätigkeit und Wirksamkeit niedersächsischer Landtagsabgeordneter der Jahre set 1946 in der NSDAP und in nationalsozialistischen Organisationen zwischen 1933 und 1945) NdsVBl. 2013, 1-8 Stüer, Bernhard \ Hermanns, Caspar David Tagungsbericht: Das straßenrechtliche Nutzungsregime im Umbruch. Forschungsseminar der Universität Bonn und des Arbeitsausschusses Straßenrecht am in Bonn DVBl. 2013, Mes, Peter \ Kunz-Hallstein, Hans Peter \ Loschelder, Michael Ulrich Krieger, (Nachruf) GRUR 2013, 1-3 Becker, Guido Tagungsbericht: Bericht über die 44. Richterwoche des Bundessozialgerichts von in Kassel, Bürgernahe Effizienz KrV 2012, Schmerbach, Ulrich Tagungsbericht: 3. Deutscher Privatinsolvenztag am in München VIA 2012, Neumann, Judit Tagungsbericht: 44. Richterwoche des Bundessozialgerichts - Bürgernahe Effizienz, WzS 2012, Casper, Matthias \ Habersack, Mathias \ Schäfer, Carsten Peter Ulmer zum 80. Geburtstag am , (Glückwunsch) ZIP 2013, 1 Paul, Christoph C. \ Pape, Isabel Das neue Gesetz zur Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung. Änderung des FamFG und Schaffung eines MediationsG ZKJ 2012, Damm, Matthias Tagungsbericht: E-Rechnung - Zukunft der elektronischen Rechnungsbearbeitung, NVwZ 2012, Frisch, Michael Ernst-Lüder Solte ( ), (Nachruf) ZevKR 2012, Diekmann, Andreas \ Günther, Edeltraud \ Kahl, Wolfgang \ Holzinger, Katharina \ Rehbinder, Eckard \ Schwarze, Reimund Prof. Dr. Klaus W. Zimmermann, (Nachruf) ZfU 2012, 375 KUSELIT ZID 1/2013, 8

9 2. Recht Allgemein Wagner, Jörg \ Hehn, Marcus Mediation im öffentlichen Bereich - Rechtsfragen. Ein Beitrag zur Mediationsnacht UPR 2013, 1-9 Beaucamp, Guy Allgemeine Rechtsgrundsätze als methodisches Problem DÖV 2013, Wegener, Caroline Tagungsbericht: 20 Jahre Ostseeinstitut - 20 Jahre Infrastrukturrecht. Seerecht, Umweltrecht, Städtebaurecht, Raumordnungund Fachplanungsrecht. Kolloquium am , Rostock NVwZ 2013, Schenke, Ralf P. Thomas Würtenberger zum 70. Geburtstag (Glückwunsch) NVwZ 2013, Brinkmann, Moritz Hanns Prütting zum 65. Geburtstag, (Glückwunsch) ZIP 2013, 99 Goette, Wulf Uwe Hüffer, (Nachruf) NZG 2013, NZS 2013, Hufen, Friedhelm Hans-Peter Schneider zum 75. Geburtstag, (Glückwunsch) AöR 2012, Kunig, Philip Ingo von Münch zum 80. Geburtstag, (Glückwunsch) AöR 2012, Artkämper, Heiko, \ Clages, Horst Tagungsbericht: Internetkriminalität - Das Internet und seine Wirkungen in sozialer, psychologischer und kriminalistischer Sicht. Bericht zur 9. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kriminalistik e.v., am in Villingen-Schwenningen Kriminalistik 2013, Zurmühl, Sabine BAFM: Tagungsbericht: Erster gemeinsamer Mediationskongress 2012 in Ludwigsburg, ZKJ 2013, Henning, Evelyn Tagungsbericht: Fünftes Deutsch-Chinesisches Richterseminar zum Thema Umweltrecht in Wustrau, ZUR 2013, Klose, Stefanie Tagungsbericht: Sozialrecht im Blickpunkt - Essener Sozialgerichtsforum: Aktuelle Probleme der sozialmedizinischen Begutachtung. Richter und medizinische Sachverständige im Dialog, KUSELIT ZID 1/2013, 9

10 3. Staats und Verfassungsrecht Zeitschriften- Inhaltsverzeichnisse Abk. Titel / Untertitel Jahr Heft Band BWV Bundeswehrverwaltung - Fachzeitschrift für Administration BWV Bundeswehrverwaltung - Fachzeitschrift für Administration Das Parlament Das Parlament,3 Das Parlament Das Parlament ,5 NZWehrr Neue Zeitschrift für Wehrrecht Staat UBWV VRÜ ZParl Der Staat - Zeitschrift für Staatslehre und Verfassungsgeschichte, deutsches und europäisches öffentliches Recht Unterrichtsblätter für die Bundeswehrverwaltung - Zeitschrift für Ausbildung, Fortbildung und Verwaltungspraxis für die Bundeswehrverwaltung Verfassung und Recht in Übersee - Law and Politics in Africa, Asia and Latin America Zeitschrift für Parlamentsfragen - herausgegeben von der Deutschen Vereinigung für Parlamentsfragen DER PROFILDIENST wichtige Hinweise aus Zeitschriften, die nicht dieser Sachgruppe zugeordnet sind Braun, Stefan Mehr Sicherheit durch das neue nationale Waffenregister? (Interview) (NJW-aktuell) NJW 2013, 10 Wildenauer, Miriam Sozio-ökonomische Grundrechte und politische Partizipationsrechte in Hegels Rechtsphilosophie. Ein Beitrag zu Hegels Philosophie der Menschenrechte zfmr 2012, -- Schockenhoff, Andreas \ Kiesewetter, Roderich Impulse für Europas Sicherheitspolitik. Die Zeit zum Handeln ist gekommen IPol 2012, Kamp, Karl-Heinz Eine nukleare Allianz. Die NATO beschließt den Verbleib der amerikanischen Atomwaffen in Europa IPol 2012, Stephan, Cora Ungeliebte Soldaten - über das Verhältnis von Bundeswehr und Öffentlichkeit IPol 2012, Rühle, Michael Primat der Wirtschaftsinteressen. Für NATO und EU brechen schwere Zeiten an, um Sicherheitspolitik zu gestalten IPol 2012, Speckmann, Thomas Staat vor Privat. Denn am Ende kann der Einsatz privater Sicherheitsdienste teurer werden IPol 2012, Burhenne, Wolfgang E. Thema Abfall im Europäischen Parlament, im Deutschen Bundestag und in den Landesparlamenten MuA 2012, KUSELIT ZID 1/2013, 10

11 3. Staats und Verfassungsrecht Schnelle, Eva Marie Die indirekte Wahl der Bundesverfassungsrichter durch den Wahlausschuss des Bundestages vor dem Hintergrund der parlamentarischen Repräsentationsfunktion. Anmerkung zu BVerfG, B. v BvC 2/10 - NVwZ 2012, Pielow, Johann-Christian Wandel und Wandlungen im grundrechtsgeprägten Verfassungsstaat. Eindrücke aus der Festschrift zu Ehren des Kölner Staatsrechtlers Klaus Stern (Rezension Michael Sachs, Helmut Sieckmann, Michael Niehaus, Günter Püttner (Hrsg.) Der grundrechtsgeprägte Verfassungsstaat, Berlin 2012) NWVBl. 2013, 1-7 Attendorn, Thorsten \ Schweitzer, Christian Verfassungswidrige Zulassung der überörtlichen energiewirtschaftlichen Betätigung durch Kommunen in Nordrhein- Westfalen NWVBl. 2013, Huerta de Soto, Jesus Die Verteidigung des Euro: ein österreichischer Ansatz (Mit einer Kritik der Fehler der EZB und des Interventionismus aus Brüssel) ORDO 2012, Böhm, Monika Die direkte Demokratie in der Schweiz. Ein Vorbild für Deutschland? DÖV 2013, 1-7 Günther, Hellmuth Zum Verfassungsort der Fürsorgepflicht des Dienstherrn gegenüber Beamten ZBR 2013, Mayer, Karl-Ulrich Tertium non datur? Ein Diskussionsbeitrag zum Verhältnis universitärer und außeruniversitärer Forschung im Kontext der Exzellenzinitiative ZSE 2012, Seckelmann, Hans Dieter Ist das Alterseinkünftegesetz mit dem Grundgesetz vereinbar? DStR 2013, Pötters, Stephan \ Werkmeister, Christoph Der verfassungsrechtliche Konflikt zwischen Freiheit und Sicherheit im Zeitalter des Internets Jura 2013, 5-12 Traulsen, Christian Das Beamtenstreikverbot zwischen Menschenrechtskonvention und Grundgesetz (Anmerkung zu EGMR, U. v Nr /97 - und EGMR, U. v Nr /01 JZ 2013, Brunn, Bernd Wehrmachtsjustiz und Indizienbeweis im vereinigungsbedingten Ausgleichsleistungsrecht, (Zugleich Anmerkung zu BVerwG, U. v C ) LKV 2012, Voßkuhle, Andreas Umweltschutz und Grundgesetz NVwZ 2013, 1-8 Sägesser, Thomas Zur Totalrevision des Grossratsgesetzes im Kanton Bern ZBJV 2012, Decher, Christian E. \ Voland, Thomas Kapitalschnitt und Bezugsrechtsausschluss im Insolvenzplan. Kalte Enteignung oder Konsequenz des ESUG? ZIP 2013, Widmaier, Ulrich Personalrat und Gewerkschaften - Aspekte ihrer Interessenvertretung in der Dienststelle PersV 2013, 4-11 Bittmann, Folker Verschleifungsverbot, Quantifizierungsgebot ( 263, 266 StGB) und Pflichtwidrigkeit ( 266 StGB) wistra 2013, 1-8 Marsch, Nikolaus Die objektive Funktion der Verfassungsbeschwerde in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts AöR 2012, KUSELIT ZID 1/2013, 11

12 4. Gesetze und Verordnungen Zeitschriften- Inhaltsverzeichnisse Abk. Titel / Untertitel Jahr Heft Band ABl. Saarland Amtsblatt des Saarlandes ABl. Saarland Amtsblatt des Saarlandes ABl. Saarland Amtsblatt des Saarlandes ABl. Saarland Amtsblatt des Saarlandes BGBl. I Bundesgesetzblatt Teil I BGBl. I Bundesgesetzblatt Teil I BGBl. I Bundesgesetzblatt Teil I BGBl. II Bundesgesetzblatt Teil II BGBl. II Bundesgesetzblatt Teil II BStBl I BStBl II DIE JUSTIZ Bundessteuerblatt Teil I: Veröffentlichungen des Bundesministeriums der Finanzen und der obersten Finanzbehörden der Länder Bundessteuerblatt Teil II: Entscheidungen des Bundesfi nanzhofs Die Justiz - Amtsblatt des Justizministeriums Baden- Württemberg ebanz Elektronischer Bundesanzeiger -31 GBl. Baden- Württemberg GBl. Baden- Württemberg GBl. Baden- Württemberg GBl. Baden- Württemberg Gesetzblatt für Baden-Württemberg Gesetzblatt für Baden-Württemberg Gesetzblatt für Baden-Württemberg Gesetzblatt für Baden-Württemberg GBl. Bremen Gesetzblatt der Freien Hansestadt Bremen GBl. Bremen Gesetzblatt der Freien Hansestadt Bremen GBl. Bremen Gesetzblatt der Freien Hansestadt Bremen GBl. Bremen Gesetzblatt der Freien Hansestadt Bremen GBl. Bremen Gesetzblatt der Freien Hansestadt Bremen GBl. Bremen Gesetzblatt der Freien Hansestadt Bremen GBl. Bremen Gesetzblatt der Freien Hansestadt Bremen GBl. Bremen Gesetzblatt der Freien Hansestadt Bremen GBl. Bremen Gesetzblatt der Freien Hansestadt Bremen KUSELIT ZID 1/2013, 12

13 4. Gesetze und Verordnungen GMBl. GMBl. Gemeinsames Ministerialblatt - Gemeinsames Ministerialblatt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien / des Auswärtigen Amtes / des BMin des Innern / des BMin der Finanzen / des BMin für Wirtschaft und Arbeit / des BMin für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft / des BMin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend / des BMin für Gesundheit und Soziale Sicherung / des BMin für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit / des BMin für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, des BMin für Bildung und Forschung, des BMin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, hrsg. vom Bundesministerium des Innern Gemeinsames Ministerialblatt - Gemeinsames Ministerialblatt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien / des Auswärtigen Amtes / des BMin des Innern / des BMin der Finanzen / des BMin für Wirtschaft und Arbeit / des BMin für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft / des BMin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend / des BMin für Gesundheit und Soziale Sicherung / des BMin für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit / des BMin für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, des BMin für Bildung und Forschung, des BMin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, hrsg. vom Bundesministerium des Innern ,66 GVBl. Bayern Bayerisches Gesetzes- und Verordnungsblatt GVBl. Bayern Bayerisches Gesetzes- und Verordnungsblatt GVBl. Bayern Bayerisches Gesetzes- und Verordnungsblatt GVBl. Berlin Gesetzes- und Verordnungsblatt für Berlin GVBl. Berlin Gesetzes- und Verordnungsblatt für Berlin GVBl. Berlin Gesetzes- und Verordnungsblatt für Berlin GVBl. Berlin Gesetzes- und Verordnungsblatt für Berlin GVBl. Berlin Gesetzes- und Verordnungsblatt für Berlin GVBl. Brandenburg I GVBl. Brandenburg I GVBl. Brandenburg I GVBl. Brandenburg I GVBl. Brandenburg I GVBl. Brandenburg I Gesetzes- und Verordnungsblatt Brandenburg Teil I Gesetzes- und Verordnungsblatt Brandenburg Teil I Gesetzes- und Verordnungsblatt Brandenburg Teil I Gesetzes- und Verordnungsblatt Brandenburg Teil I Gesetzes- und Verordnungsblatt Brandenburg Teil I Gesetzes- und Verordnungsblatt Brandenburg Teil I KUSELIT ZID 1/2013, 13

14 4. Gesetze und Verordnungen GVBl. Brandenburg I GVBl. Brandenburg I GVBl. Brandenburg I GVBl. Brandenburg I GVBl. Brandenburg I Gesetzes- und Verordnungsblatt Brandenburg Teil I Gesetzes- und Verordnungsblatt Brandenburg Teil I Gesetzes- und Verordnungsblatt Brandenburg Teil I Gesetzes- und Verordnungsblatt Brandenburg Teil I Gesetzes- und Verordnungsblatt Brandenburg Teil I GVBl. Hamburg Hamburgisches Gesetzes- und Verordnungsblatt GVBl. Hamburg Hamburgisches Gesetzes- und Verordnungsblatt GVBl. Hamburg Hamburgisches Gesetzes- und Verordnungsblatt GVBl. Hamburg Hamburgisches Gesetzes- und Verordnungsblatt GVBl. Hamburg Hamburgisches Gesetzes- und Verordnungsblatt GVBl. Hamburg Hamburgisches Gesetzes- und Verordnungsblatt GVBl. Hamburg Hamburgisches Gesetzes- und Verordnungsblatt GVBl. Hamburg Hamburgisches Gesetzes- und Verordnungsblatt GVBl. Hamburg Hamburgisches Gesetzes- und Verordnungsblatt GVBl. LSA Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Sachsen-Anhalt GVBl. LSA Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Sachsen-Anhalt GVBl. LSA Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Sachsen-Anhalt GVBl. LSA Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Sachsen-Anhalt GVBl. LSA Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Sachsen-Anhalt GVBl. MV GVBl. MV GVBl. MV Gesetzes- und Verordnungsblatt für Mecklenburg- Vorpommern Gesetzes- und Verordnungsblatt für Mecklenburg- Vorpommern Gesetzes- und Verordnungsblatt für Mecklenburg- Vorpommern GVBl. NRW Gesetzes- und Verordnungsblatt Nordrhein-Westfalen GVBl. NRW Gesetzes- und Verordnungsblatt Nordrhein-Westfalen GVBl. NRW Gesetzes- und Verordnungsblatt Nordrhein-Westfalen GVBl. NRW Gesetzes- und Verordnungsblatt Nordrhein-Westfalen GVBl. NRW Gesetzes- und Verordnungsblatt Nordrhein-Westfalen GVBl. NRW Gesetzes- und Verordnungsblatt Nordrhein-Westfalen KUSELIT ZID 1/2013, 14

15 4. Gesetze und Verordnungen GVBl. NRW Gesetzes- und Verordnungsblatt Nordrhein-Westfalen GVBl. NRW Gesetzes- und Verordnungsblatt Nordrhein-Westfalen GVBl. NRW Gesetzes- und Verordnungsblatt Nordrhein-Westfalen GVBl. NRW Gesetzes- und Verordnungsblatt Nordrhein-Westfalen GVBl. NRW Gesetzes- und Verordnungsblatt Nordrhein-Westfalen GVBl. NRW Gesetzes- und Verordnungsblatt Nordrhein-Westfalen GVBl. NRW Gesetzes- und Verordnungsblatt Nordrhein-Westfalen GVBl. RP Gesetz- und Verordnungsblatt Rheinland-Pfalz GVBl. RP Gesetz- und Verordnungsblatt Rheinland-Pfalz GVBl. RP Gesetz- und Verordnungsblatt Rheinland-Pfalz GVBl. RP Gesetz- und Verordnungsblatt Rheinland-Pfalz GVBl. SH Gesetz- und Verordnungsblatt für Schleswig-Holstein - Hrsg.: Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein GVBl. SH Gesetz- und Verordnungsblatt für Schleswig-Holstein - Hrsg.: Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein GVBl. SH Gesetz- und Verordnungsblatt für Schleswig-Holstein - Hrsg.: Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein GVBl. Thüringen Gesetz- und Verordnungsblatt für den Freistaat Thüringen GVBl. Thüringen Gesetz- und Verordnungsblatt für den Freistaat Thüringen Hess.GVBl. I Hess.GVBl. I Hess.GVBl. I Hess.GVBl. I Hess.GVBl. I Hess.GVBl. I Hess.GVBl. I Hess.GVBl. I Hessisches Gesetz- und Verordnungsblatt - Teil I - hrsg. von der Hessischen Staatskanzlei Wiesbaden Hessisches Gesetz- und Verordnungsblatt - Teil I - hrsg. von der Hessischen Staatskanzlei Wiesbaden Hessisches Gesetz- und Verordnungsblatt - Teil I - hrsg. von der Hessischen Staatskanzlei Wiesbaden Hessisches Gesetz- und Verordnungsblatt - Teil I - hrsg. von der Hessischen Staatskanzlei Wiesbaden Hessisches Gesetz- und Verordnungsblatt - Teil I - hrsg. von der Hessischen Staatskanzlei Wiesbaden Hessisches Gesetz- und Verordnungsblatt - Teil I - hrsg. von der Hessischen Staatskanzlei Wiesbaden Hessisches Gesetz- und Verordnungsblatt - Teil I - hrsg. von der Hessischen Staatskanzlei Wiesbaden Hessisches Gesetz- und Verordnungsblatt - Teil I - hrsg. von der Hessischen Staatskanzlei Wiesbaden Nds.GVBl Niedersächsisches Gesetzes- und Verordnungsblatt Nds.GVBl Niedersächsisches Gesetzes- und Verordnungsblatt KUSELIT ZID 1/2013, 15

16 4. Gesetze und Verordnungen Nds.GVBl Niedersächsisches Gesetzes- und Verordnungsblatt Nds.GVBl Niedersächsisches Gesetzes- und Verordnungsblatt Nds.GVBl Niedersächsisches Gesetzes- und Verordnungsblatt Nds.GVBl Niedersächsisches Gesetzes- und Verordnungsblatt Nds.GVBl Niedersächsisches Gesetzes- und Verordnungsblatt Sächs. GVBl. Sächs. GVBl. Sächs. GVBl. ZG Sächsisches Gesetz- und Verordnungsblatt - hrsg. von der Sächsischen Staatskanzlei Sächsisches Gesetz- und Verordnungsblatt - hrsg. von der Sächsischen Staatskanzlei Sächsisches Gesetz- und Verordnungsblatt - hrsg. von der Sächsischen Staatskanzlei Zeitschrift für Gesetzgebung - Vierteljahresschrift für staatliche und kommunale Rechtsetzung KUSELIT ZID 1/2013, 16

17 5. Landesrecht Kommunalrecht Zeitschriften- Inhaltsverzeichnisse Abk. Titel / Untertitel Jahr Heft Band apf/b apf/bw BayBürgermeister BayVBl. BayVBl. FSt FSt FuBW FuBW FuHe FuHe Ausbildung, Prüfung, Fortbildung (Ausgabe Bayern) - Zeitschrift für staatliche und kommunale Verwaltung (Ausgabe Bayern) Ausbildung, Prüfung, Fortbildung (Ausgabe Baden- Württemberg) - Zeitschrift für staatliche und kommunale Verwaltung -> erscheint auch als Landesausgabe für Bayern -> apf/b Der Bayerische Bürgermeister - Zeitschrift für kommunale Selbstverwaltung Bayerische Verwaltungsblätter - Zeitschrift für öffentliches Recht und öffentliche Verwaltung Bayerische Verwaltungsblätter - Zeitschrift für öffentliches Recht und öffentliche Verwaltung Die Fundstelle Bayern - Fachzeitschrift für die kommunale Praxis Die Fundstelle Bayern - Fachzeitschrift für die kommunale Praxis Die Fundstelle für die kommunale Praxis in Baden- Württemberg - Fachzeitschrift für die kommunale Praxis Die Fundstelle für die kommunale Praxis in Baden- Württemberg - Fachzeitschrift für die kommunale Praxis Die Fundstelle für die kommunale Praxis in Hessen - Fachzeitschrift für die kommunale Praxis Die Fundstelle für die kommunale Praxis in Hessen - Fachzeitschrift für die kommunale Praxis FuNds Die Fundstelle für die kommunale Praxis Niedersachsen - Fachzeitschrift für die kommunale Praxis FuNds Die Fundstelle für die kommunale Praxis Niedersachsen - Fachzeitschrift für die kommunale Praxis Gemeindehaushalt GK GK/Bay GK/Bay Der Gemeindehaushalt - Fachzeitschrift für das kommunale Haushalts- und Wirtschaftsrecht, das Kassen-, Rechnungsund Prüfungswesen Die Gemeindekasse - Fachzeitschrift für das kommunale Finanzwesen Die Gemeindekasse (Ausgabe Bayern) - Fachzeitschrift für das kommunale Finanzwesen Die Gemeindekasse (Ausgabe Bayern) - Fachzeitschrift für das kommunale Finanzwesen GK/BW Die Gemeindekasse (Ausgabe Baden-Württemberg) - Fachzeitschrift für das kommunale Finanzwesen KUSELIT ZID 1/2013, 17

18 5. Landesrecht Kommunalrecht GV/RP GV/RP LKV SächsVBl. ThürVBl. VBlBW ZKF Die Gemeindeverwaltung in Rheinland-Pfalz - Fachzeitschrift für die kommunale Praxis Die Gemeindeverwaltung in Rheinland-Pfalz - Fachzeitschrift für die kommunale Praxis Landes- und Kommunalverwaltung - Verwaltungsrechts- Zeitschrift für die Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen (vereinigt mit Zeitschrift für Vermögens- und Immobilienrecht (VIZ) Sächsische Verwaltungsblätter - Zeitschrift für öffentliches Recht und öffentliche Verwaltung Thüringer Verwaltungsblätter - Zeitschrift für öffentliches Recht und öffentliche Verwaltung Verwaltungsblätter für Baden-Württemberg - Zeitschrift für öffentliches Recht und öffentliche Verwaltung Zeitschrift für Kommunalfinanzen - Haushalt - Kostenrechnung - Steuern - Gebühren - Beiträge - Entgelte - Kredite - Zahlungsverkehr - Vollstreckung DER PROFILDIENST wichtige Hinweise aus Zeitschriften, die nicht dieser Sachgruppe zugeordnet sind Engelken, Klaas Scheitern bundesgesetzliche Erweiterungen der Jugendhilfeund anderer Sozialaufgaben am Konnexitätsprinzip? Zugleich Ergänzung zu Kolberg, ZKJ 2012, 176, (Zugleich Anmerkung zu VerfGH Nordrhein-Westfalen, v VerfGH 12/09 - )* ZKJ 2012, Hebborn, Klaus Perspektiven Kommunaler Bildungspolitik. Die kommunale Bildungslandschaft - ein Entwicklungskonzept für qualitative Bildungsentwicklung, Beratung und Übergänge in den Kommunen RdJB 2012, Weiß, Wolfgang W. Schule als kommunale Gestaltungsaufgabe. Anmerkungen zum Begriff Erweiterte Schulträgerschaft RdJB 2012, Kruse, Wilfried \ Paul-Kohlhoff, Angela Kommunale Koordinierung des Übergangs von der Schule in den Beruf: eine Zwischensichtung RdJB 2012, Koenig, Christian \ Bovelet-Schober, Caroline Das für Poker- und Casinospiele nach dem in Kraft getretenen Glücksspieländerungsstaatsvertrag (GlüÄndStV) geltende Internetverbot auf dem EU-rechtlichen Prüfstand ZfWG 2012, Gawel, Erik Entgeltkontrolle in der Wasserwirtschaft zwischen Wettbewerbsrecht und Kommunalabgabenrecht - eine komparative Leistungsfähigkeitsanalyse ZfW 2013, Kämmerling, Guido Zur (Un) Abhängigkeit kommunaler Prüfungsbeamter. Risiken und Nebenwirkungen effektiver Finanzkontrolle ZBR 2013, 1-8 Zsinka, Enikö Die Verbandsgemeinde: ein Zukunftsmodell? DÖV 2013, KUSELIT ZID 1/2013, 18

19 5. Landesrecht Kommunalrecht Begemann, Maik-Carsten Kommunale Bedarfserhebungen U3. Einblicke in ein aktuelles Forschungsprojekt JAmt 2012, Wickel, Martin Mögliche Inhalte von Klimaschutzgesetzen auf Länderebene DVBl. 2013, Mund, Petra Kommunale Bildungslandschaften in der Praxis. Zwischen den Meeren - Die Bildungslandschaft in Wedel. Bei uns wird BILDUNG groß geschrieben! NDV 2013, Mund, Petra Qualitätsstandards für die Entwicklung kommunaler Beratungslandschaften NDV 2013, Neuhäuser, Gert Armin Formelle Vorgaben des Art. 33 GG für die Berufung von Hochschullehrern WissR 2012, Seybold, Jan Die typische kommunalrechtliche Klausur. Die Überprüfung der Rechtmäßigkeit eines Beschlusses im Kommunalrecht, (1) DVP 2013, NEUERSCHEINUNGEN Joachim Ammermann Die Struktur der Gemeinden im kreisangehörigen Raum: Vergleichend dargestellt am Beispiel des Kreises Euskirchen und des Landkreises Vulkaneifel, (Schriften zur öffentlichen Verwaltung und öffentlichen Wirtschaft, Bd. 225 Berlin 2012 ISBN Uwe Bräse, Frank Hase, Sven Leder Gemeindehaushaltsrecht Schleswig.-Holstein 14. Aufl. Stuttgart 2013 ISBN ERSCHEINUNGSTERMIN Juni 2013 Jörg Bülow Gemeindeverfassungsrecht für Schleswig-Holstein 23. Aufl. Stuttgart 2013 ISBN ERSCHEINUNGSTERMIN März 2013 Klaus-Dieter Dehn Grundlagen des Kommunalverfassungsrecht in Schleswig-Holstein: Grundriss für Aus- und Fortbildung 11. Aufl. Stuttgart 2012 ISBN Andreas Gass, Josef Popp Kommunales Unternehmensrecht (Praxisreihe des Bayerischen Gemeindetages, Bd. 7) Wiesbaden ISBN ERSCHEINUNGSTERMIN Juni 2013 Reinhard Högner, Cornelius Thum, Werner Kreuzholz, Werner Boettcher Landeswahlgesetz, Bezirkswahlgesetz und Landeswahlordnung Bayern 18. Aufl. Stuttgart 2013 ISBN ERSCHEINUNGSTERMIN Juni 2013 Ulrike Nauheim-Skrobek, Hermann Schmitz, Ralf Schorleiz Kommunalrecht Rheinland-Pfalz. Grundriss für die Aus- und Fortbildung Stuttgart 2013 ISBN ERSCHEINUNGSTERMIN Juni 2013 Joachim Rose Kommunale Finanzwirtschaft Niedersachsen Grundriss für Aus- und Fortbildung 6. Aufl. Stuttgart 2013 ISBN ERSCHEINUNGSTERMIN Juni 2013 KUSELIT ZID 1/2013, 19

20 6. Verwaltungsrecht Zeitschriften- Inhaltsverzeichnisse Abk. Titel / Untertitel Jahr Heft Band AöR Archiv des öffentlichen Rechts apf/ga DÖV DÖV Ausbildung, Prüfung, Fortbildung (Gesamtausgabe) - Zeitschrift für staatliche und kommunale Verwaltung -> erscheint auch als Landesausgabe für Bayern -> apf/b, und Baden-Württemberg ->apf/bw Die öffentliche Verwaltung - Zeitschrift für öffentliches Recht und Verwaltungswissenschaft Die öffentliche Verwaltung - Zeitschrift für öffentliches Recht und Verwaltungswissenschaft DVBl. Deutsches Verwaltungsblatt DVBl. Deutsches Verwaltungsblatt DVP NdsVBl. NPA NVwZ NVwZ NVwZ-RR NVwZ-RR NWVBl. Polizei Polizei Deutsche Verwaltungspraxis - Fachzeitschrift für die öffentliche Verwaltung Niedersächsische Verwaltungsblätter - Zeitschrift für öffentliches Recht und öffentliche Verwaltung Neues Polizeiarchiv - Herausgegeben unter Mitwirkung leitender Fachkräfte der Polizei und Justiz Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht - Vereinigt mit Verwaltungsrechtsprechung Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht - Vereinigt mit Verwaltungsrechtsprechung Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht - Rechtsprechungsreport Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht - Rechtsprechungsreport Nordrhein-Westfälische Verwaltungsblätter - Zeitschrift für öffentliches Recht und öffentliche Verwaltung Die Polizei - Zentralorgan für das Sicherheits- und Ordnungswesen mit Beiträgen aus der Polizei-Führungsakademie Die Polizei - Zentralorgan für das Sicherheits- und Ordnungswesen mit Beiträgen aus der Polizei-Führungsakademie, , PUBLICUS Der Online-Spiegel für das Öffentliche Recht PUBLICUS Der Online-Spiegel für das Öffentliche Recht RPA Vergabe-Navigator Zeitschrift für Vergaberecht - Recht und Praxis der öffentlichen Auftragsvergabe (Österreich) Vergabe-Navigator - Öffentliche Aufträge rechtssicher vergeben - Fachinformationen für die Vergabestelle KUSELIT ZID 1/2013, 20

Nov. / Dez. 2012 14.1.2013. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuelle Zeitschriftenliste

Nov. / Dez. 2012 14.1.2013. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuelle Zeitschriftenliste Nov. / Dez. 2012 14.1.2013 Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika 735 permanent ausgewertete Zeitschriften Hinweise auf wichtige Fachliteratur Buchbesprechungen im

Mehr

Nov. / Dez. 2013 18.1.2014. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuellen Zeitschriftenliste

Nov. / Dez. 2013 18.1.2014. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuellen Zeitschriftenliste Nov. / Dez. 2013 18.1.2014 Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika 1. Jur. Professionen Kanzlei Beratung Kosten Werte Nutzer, Zur aktuellen Zeitschriftenliste zum

Mehr

Zeitschriften Sachgruppe Recht

Zeitschriften Sachgruppe Recht TU Bergakademie Freiberg Freiberg, 01.02.2005 Universitätsbibliothek "Georgius Agricola" Zeitschriften Sachgruppe Recht Anwalt (Beil. zu: Neue juristische Wochenschrift) -> aufgeg. In NJW-Spezial (NJW

Mehr

Januar 2014 24.2.2014. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuellen Zeitschriftenliste

Januar 2014 24.2.2014. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuellen Zeitschriftenliste Januar 2014 24.2.2014 Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika Zur aktuellen Zeitschriftenliste 1. Jur. Professionen Kanzlei Beratung Kosten 2. Recht: Allgemein 3.

Mehr

Titel Jahrgang Standort AD LEGEDUM Münzstraße 17 Amtsblatt für die Stadt Braunschweig 1952 - ff Münzstraße 17 Amtsblatt für die Stadt Braunschweig

Titel Jahrgang Standort AD LEGEDUM Münzstraße 17 Amtsblatt für die Stadt Braunschweig 1952 - ff Münzstraße 17 Amtsblatt für die Stadt Braunschweig Titel Jahrgang Standort AD LEGEDUM Münzstraße 17 Amtsblatt für die Stadt Braunschweig 1952 - ff Münzstraße 17 Amtsblatt für die Stadt Braunschweig 2005 - ff Bankplatz 6 Anwaltsblatt 1950 - ff Bankplatz

Mehr

April 2013 14.06.2013. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuelle Zeitschriftenliste IMPRESSUM ANHANG

April 2013 14.06.2013. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuelle Zeitschriftenliste IMPRESSUM ANHANG April 2013 14.06.2013 Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika 1. Jur. Professionen Kanzlei Beratung Kosten 2. Recht: Allgemein 3. Staats und Verfassungsrecht 4. Gesetze

Mehr

Dr. Georg Neureither Lehrbeauftragter für Staatskirchenrecht und Kirchenrecht Juristische Fakultät, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Dr. Georg Neureither Lehrbeauftragter für Staatskirchenrecht und Kirchenrecht Juristische Fakultät, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Dr. Georg Neureither Lehrbeauftragter für Staatskirchenrecht und Kirchenrecht Juristische Fakultät, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Publikationen (Stand: 01.01.2013) 2000 Vorträge Grundgesetz und

Mehr

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Oktober 2013 7.12.2013. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuellen Zeitschriftenliste

Oktober 2013 7.12.2013. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuellen Zeitschriftenliste Oktober 2013 7.12.2013 Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika 1. Jur. Professionen Kanzlei Beratung Kosten Zur aktuellen Zeitschriftenliste 2. Recht: Allgemein 3.

Mehr

Liste der Zeitschriften in der ZDB

Liste der Zeitschriften in der ZDB Liste der Zeitschriften in der ZDB Institut für Anwaltsrecht Sigel: 38/226 Stand: 8. Februar 2016 Abteilung UniversitätsGesamtKatalog / USB Köln Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Abt. UGK pflegt die

Mehr

1.1.-30.06.2009. Band 53: 1.1.-31.12.2009. Bearbeitet von Stefan Muckel, Carl J. Hering

1.1.-30.06.2009. Band 53: 1.1.-31.12.2009. Bearbeitet von Stefan Muckel, Carl J. Hering 1.1.-30.06.2009 Band 53: 1.1.-31.12.2009 Bearbeitet von Stefan Muckel, Carl J. Hering 1. Auflage 2013. Buch. XX, 474 S. Hardcover ISBN 978 3 11 028739 4 Format (B x L): 15,5 x 23 cm Gewicht: 815 g Recht

Mehr

Abschnitt 1: Entwicklung und Aufgabenstellung des Deutschen Anwaltsinstituts e.v.

Abschnitt 1: Entwicklung und Aufgabenstellung des Deutschen Anwaltsinstituts e.v. Inhaltsverzeichnis Geleitworte Bundesministerin der Justiz Brigitte Zypries, Berlin V Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer, Rechtsanwalt und Dr. Bernhard Dombek, Berlin Präsident der Bundesnotarkammer,

Mehr

50 Jahre Bundesgerichtshof

50 Jahre Bundesgerichtshof 50 Jahre Bundesgerichtshof FESTGABE AUS DER WISSENSCHAFT Herausgegeben von CLAUS-WILHELM CANARIS ANDREAS HELDRICH KLAUS J.HOPT CLAUS ROXIN KARSTEN SCHMIDT GUNTER WIDMAIER Band II. Handels- und Wirtschaftsrecht

Mehr

PD Dr. Florian Knauer 15. April 2015. Publikationen

PD Dr. Florian Knauer 15. April 2015. Publikationen PD Dr. Florian Knauer 15. April 2015 Publikationen I. Monografien: 1. Strafvollzug und Internet Rechtsprobleme der Nutzung elektronischer Kommunikationsmedien durch Strafgefangene, Berliner Wissenschafts-Verlag,

Mehr

Justiz und Recht im Wandel der Zeit

Justiz und Recht im Wandel der Zeit Justiz und Recht im Wandel der Zeit Festgabe 100 Jahre Deutscher Richterbund Herausgegeben vom Präsidium des Deutschen Richterbundes LCarl Heymanns Verlag Inhaltsverzeichnis Geleitwort Bundespräsident

Mehr

Workshop des BLAK-UIS am 01. April 2003 in Erfurt zum Thema: "e-government in der Umweltverwaltung" - Teilnehmerliste -

Workshop des BLAK-UIS am 01. April 2003 in Erfurt zum Thema: e-government in der Umweltverwaltung - Teilnehmerliste - Workshop des BLAK-UIS am 01. April 2003 in Erfurt zum Thema: "e-government in der Umweltverwaltung" - Teilnehmerliste - Dr. Michael Angrick Umweltbundesamt michael.angrick@uba.de Birgit Augstein Behörde

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und erhältlich im Buchhandel - ISBN: 978-3-89809-074-2.

Mehr

Zeitschriftenliste Stand: Februar 2012

Zeitschriftenliste Stand: Februar 2012 Zeitschriftenliste Stand: Februar 2012 Europäisches Bildungszentrum Bibliothek Springorumallee 20 44795 Bochum Tel.: 0234-9447-715 email: k.wilske@e-b-z.de Ad rem : Wirtschaft, Soziales, Recht ; Zeitung

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

"DENKEN - GESTALTEN - HANDELN! SELBSTBESTIMMT UND EIGENVERANTWORTLICH VORTRAG VON RECHTSANWÄLTIN MELANIE KÖßLER

DENKEN - GESTALTEN - HANDELN! SELBSTBESTIMMT UND EIGENVERANTWORTLICH VORTRAG VON RECHTSANWÄLTIN MELANIE KÖßLER "DENKEN - GESTALTEN - HANDELN! SELBSTBESTIMMT UND EIGENVERANTWORTLICH STATT VERWALTET UND GELEITET FREIWILLIGE LEISTUNGEN UND DAS SUBSIDIARITÄTSPRINZIP IN ZEITEN KNAPPER KASSEN - MAGDEBURGER FACHTAG 2012

Mehr

Übersicht: Sachstand, Laufbahnsysteme und Regelaltersgrenzen in Bund und Ländern (Stand: April 2012)

Übersicht: Sachstand, Laufbahnsysteme und Regelaltersgrenzen in Bund und Ländern (Stand: April 2012) Übersicht: Sachstand, Laufbahnsysteme und Regelaltersgrenzen in Bund und Ländern (Stand: April 2012) Bundesland Sachlicher Stand Laufbahngruppenanzahl Anzahl der Laufbahnen Regelaltersgrenze Bund Baden-Württemberg

Mehr

Bund-Länder-Vereinbarung Sofortprogramm zur Weiterentwicklung des Informatikstudiums an den deutschen Hochschulen (WIS)

Bund-Länder-Vereinbarung Sofortprogramm zur Weiterentwicklung des Informatikstudiums an den deutschen Hochschulen (WIS) Bund-Länder-Vereinbarung Sofortprogramm zur Weiterentwicklung des Informatikstudiums an den deutschen Hochschulen (WIS) Präambel Die Bundesregierung, vertreten durch das Bundesministerium für Bildung und

Mehr

Grundlagen Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht

Grundlagen Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht GPR Grundlagen Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht Die Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht werden herausgegeben von Professor Dr. Martin Schmidt-Kessel, Osnabrück Professor Dr. Christian Baldus,

Mehr

Die Diskussion um das NPD-Verbot

Die Diskussion um das NPD-Verbot Bibliothek Literaturtipp Die Diskussion um das NPD-Verbot Literaturauswahl 2008-2013 Die angezeigten Titel können von den zur Benutzung der Bibliothek Berechtigten über den Bibliothekskatalog im Intranet

Mehr

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden 49 Studienplan Rechtswissenschaft Abschluss: Erste Juristische Prüfung (Anlage zur Studienordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft Abschluss: Erste juristische Prüfung und Ordnung für die Schwerpunktbereichsprüfung

Mehr

Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Neufassung vom. Juli 008 (zuletzt geändert 17. Juni 015) Der Studienplan stellt Gegenstand, Art, Umfang und

Mehr

ZUSTÄNDIGKEITEN COMPETENCY ANSPRECHPARTNER/INNEN CONTACT PERSON. Baden-Württemberg

ZUSTÄNDIGKEITEN COMPETENCY ANSPRECHPARTNER/INNEN CONTACT PERSON. Baden-Württemberg Stand: 23.04.2014 ANSPRECHPARTNER/INNEN CONTACT PERSON ZUSTÄNDIGKEITEN COMPETENCY Baden-Württemberg Regierungspräsidium Tübingen Ref. 54.4 Industrie und Gewerbe, Schwerpunkt Arbeitsschutz Konrad-Adenauer

Mehr

NJW. Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW. Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Oktober 2012 15.11.2012. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuelle Zeitschriftenliste

Oktober 2012 15.11.2012. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuelle Zeitschriftenliste Oktober 2012 15.11.2012 Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika 732 permanent ausgewertete Zeitschriften Hinweise auf wichtige Fachliteratur Buchbesprechungen im Volltext

Mehr

Bedienungshinweis: Wie jede Audio-CD einfach in Ihren CD-Player einlegen.

Bedienungshinweis: Wie jede Audio-CD einfach in Ihren CD-Player einlegen. NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Neuerwerbungen. Das islamische Recht : Geschichte und Gegenwart / Mathias Rohe

Neuerwerbungen. Das islamische Recht : Geschichte und Gegenwart / Mathias Rohe angaben Seite 1 Jura 100 033 (1) Das islamische Recht : Geschichte und Gegenwart / Mathias Rohe Mathias Rohe Orig.-Ausg., 2., durchges. Aufl. XV, 606 S. Historische Bibliothek der Gerda-Henkel-Stiftung

Mehr

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Eric Hilgendorf und Frank Eckert Vorwort... 13 Franz-Ludwig Knemeyer... 15. Teil 1: Beiträge aus Wissenschaft und Praxis

Eric Hilgendorf und Frank Eckert Vorwort... 13 Franz-Ludwig Knemeyer... 15. Teil 1: Beiträge aus Wissenschaft und Praxis Inhaltsverzeichnis Eric Hilgendorf und Frank Eckert Vorwort... 13 Franz-Ludwig Knemeyer... 15 Teil 1: Beiträge aus Wissenschaft und Praxis I. Subsidiarität Selbstverwaltung Kommunalrecht Karl Kreuzer Subsidiarität

Mehr

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Bundesfachplanungsbeirat bei der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen

Bundesfachplanungsbeirat bei der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Bundesfachplanungsbeirat bei der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Stand: 24.11.2015 Vorsitzender Michael Schultz Vorsitzender des Bundesfachplanungsbeirates

Mehr

Inhalt. Jörn Timm Die Reform der europäischen Strukturpolitik aus kommunaler Sicht 119

Inhalt. Jörn Timm Die Reform der europäischen Strukturpolitik aus kommunaler Sicht 119 Vorwort des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Nordrhein-Westfalen Michael Breuer 9 Vorwort des Leiters der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland Dr. Gerhard Sabathil

Mehr

FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG

FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG Herausgegeben von Günter Kohlmann Band II Strafrecht Prozeßrecht Kriminologie Strafvollzugsrecht Dr. Peter Deubner Verlag GmbH Köln 1983 e Band II 2. Straf

Mehr

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Studienplan Rechtswissenschaft. Abschluss: Erste juristische Prüfung

Studienplan Rechtswissenschaft. Abschluss: Erste juristische Prüfung Studienplan Rechtswissenschaft Abschluss: Erste juristische Prüfung (Anlage zur Studienordnung und Ordnung für die Schwerpunktbereichsprüfung der Abteilung Rechtswissenschaft der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen

Mehr

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v..

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v.. Rechtsanwälte Rüdiger Ludwig Herr Ludwig war nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung Geschäftsführer eines bundesweit tätigen Inkassounternehmens in Hamm. 1989 gründete er die Kanzlei Ludwig und

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kommission Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II):

Inhaltsverzeichnis. Kommission Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II): Sozialrecht - TVadition und Zukunft Der 4. Deutsche Sozialgerichtstag am 15. und 16. November 2012 in Potsdam Tagungsbericht von Dr. Christian Mecke, Richter am Bundessozialgericht, Kassel 13 Kommission

Mehr

Schwerpunktbereich 1: Unternehmens- und Wirtschaftsrecht

Schwerpunktbereich 1: Unternehmens- und Wirtschaftsrecht Studienplan für das Studium im Schwerpunktbereich Stand: 22. April 2014 Schwerpunktbereich 1: Unternehmens- und Wirtschaftsrecht 1a) Unternehmensorganisation und finanzierung 1b) Arbeit und Soziales im

Mehr

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

VERHANDLUNGEN DES NEUNUNDFÜNFZIGSTEN DEUTSCHEN JURISTENTAGES

VERHANDLUNGEN DES NEUNUNDFÜNFZIGSTEN DEUTSCHEN JURISTENTAGES VERHANDLUNGEN DES NEUNUNDFÜNFZIGSTEN DEUTSCHEN JURISTENTAGES Hannover 1992 Herausgegeben von der STÄNDIGEN DEPUTATION DES DEUTSCHEN JURISTENTAGES BAND II (Sitzungsberichte) C.H.BECK'SCHE VERLAGSBUCHHANDLUNG

Mehr

1/2 Herausgeber und Autoren

1/2 Herausgeber und Autoren Herausgeber und Autoren 1/2 Seite 1 1/2 Herausgeber und Autoren Helmut Aschenbrenner Herausgeber Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht; geboren 1953 in Furth im Wald; nach dem Abitur

Mehr

Bedienungshinweis: Wie jede Audio-CD einfach in Ihren CD-Player einlegen.

Bedienungshinweis: Wie jede Audio-CD einfach in Ihren CD-Player einlegen. NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Informationen zur Magazinierung im Bereich Jura

Informationen zur Magazinierung im Bereich Jura Info 4.1.1.mag Informationen zur Magazinierung im Bereich Jura www.ub.unikonstanz.de/fi/jura/bibliotheksbenutzung/magazinierungjura.html Oktober 2013 Kontakt Information der Bibliothek Montag bis Freitag

Mehr

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Herausgegeben von Jobst-Hubertus Bauer Dietrich Boewer mit Unterstützung des Deutschen Anwaltsinstituts e.v. Luchterhand Vorwort Autorenverzeichnis

Mehr

Stellungnahme des Deutschen Anwaltvereins durch den Ausschuss Geistiges Eigentum

Stellungnahme des Deutschen Anwaltvereins durch den Ausschuss Geistiges Eigentum Stellungnahme des Deutschen Anwaltvereins durch den Ausschuss Geistiges Eigentum zum Referentenentwurf eines 2. Gesetzes zur Änderung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb Stellungnahme Nr.: 62/2014

Mehr

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Übersicht. Ansprechpartner und Organigramm des Verbands Deutscher Privatschulverbände und seiner Landesverbände

Übersicht. Ansprechpartner und Organigramm des Verbands Deutscher Privatschulverbände und seiner Landesverbände Übersicht Ansprechpartner und Organigramm des Verbands Deutscher Privatschulverbände und seiner Landesverbände Ihre Anprechpartner der Bundesgeschäftsstelle VPD-Bundesgeschäftsstell Bundesgeschäftsstelle

Mehr

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger 1. Arbeitstechniken sowie Einführungs- und Überblickswerke Alemann, Ulich von/ Forndran, Erhard: Methodik

Mehr

Neuordnung des Glücks- und Gewinnspielmarktes in Deutschland

Neuordnung des Glücks- und Gewinnspielmarktes in Deutschland Hermann/Hufen/Kauder/Koch/Schneider/Uwer Neuordnung des Glücks- und Gewinnspielmarktes in Deutschland Tagungsbericht, Thesen und Gutachten zum Juristischen Pressefachgespräch am 22. November 2011 in der

Mehr

MR Dr. Norbert Lurz Tel.: 0711 279 2678 Fax: 0711 279 2935 E-Mail: norbert.lurz@km.kv.bwl.de

MR Dr. Norbert Lurz Tel.: 0711 279 2678 Fax: 0711 279 2935 E-Mail: norbert.lurz@km.kv.bwl.de SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND - IIB - Stand März 2015 Koordinationsstellen sowie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Alphabetisierung

Mehr

Zeitschriftenliste Stand: Mai 2014

Zeitschriftenliste Stand: Mai 2014 Zeitschriftenliste Stand: Mai 2014 Europäisches Bildungszentrum Bibliothek Springorumallee 20 44795 Bochum Tel.: 0234-9447-715 email: k.wilske@e-b-z.de Ad rem : Wirtschaft, Soziales, Recht ; Zeitung für

Mehr

NJW. Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW. Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Bedienungshinweis: Wie jede Audio-CD einfach in Ihren CD-Player einlegen.

Bedienungshinweis: Wie jede Audio-CD einfach in Ihren CD-Player einlegen. NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Bedienungshinweis: Wie jede Audio-CD einfach in Ihren CD-Player einlegen.

Bedienungshinweis: Wie jede Audio-CD einfach in Ihren CD-Player einlegen. NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Europafähigkeit der Kommunen

Europafähigkeit der Kommunen Ulrich von Alemann Claudia Münch (Hrsg.) Europafähigkeit der Kommunen Die lokale Ebene in der Europäischen Union VS VERLAG FÜR SOZIALWISSENSCHAFTEN Vorwort des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten

Mehr

Juristische Grundregeln für mittelständische Bauunternehmen

Juristische Grundregeln für mittelständische Bauunternehmen Fachhochschule Deggendorf Fachbereich Bauingenieurwesen Thema: Juristische Grundregeln für mittelständische Bauunternehmen - Teil 1 - Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades: Diplom-Ingenieur

Mehr

Bundesland 2010 2011 2012 2013 2014 Schleswig-Holstein, Hamburg 3,1 3 1,7 3,2 2,2 Niedersachsen, Bremen 2,3 2,4 2,1 2,8 2,1 Nordrhein-Westfalen 4,4 3 3,9 4,1 3,3 Hessen 1,8 1,8 2,1 1,8 1,8 Rheinland-Pfalz,

Mehr

RECHTSSTAAT ZWISCHEN SOZIALGESTALTUNG UND RECHTSSCHUTZ

RECHTSSTAAT ZWISCHEN SOZIALGESTALTUNG UND RECHTSSCHUTZ RECHTSSTAAT ZWISCHEN SOZIALGESTALTUNG UND RECHTSSCHUTZ FESTSCHRIFT FÜR KONRAD REDEKER ZUM 70. GEBURTSTAG HERAUSGEGEBEN VON BERND BENDER RÜDIGER BREUER FRITZ OSSENBÜHL HORST SENDLER C.H.BECK'SCHE VERLAGSBUCHHANDLUNG

Mehr

Der 57. Fachkongress der Steuerberater Das Programm für 2005 Dienstag, den 27. September 2005

Der 57. Fachkongress der Steuerberater Das Programm für 2005 Dienstag, den 27. September 2005 Der 57. Fachkongress der Steuerberater Das Programm für 2005 Dienstag, den 27. September 2005 Vormittag Prof. Dr. Detlev J. Piltz Rechtsanwalt Vorsitzender des Fachinstituts der Steuerberater e.v., Köln

Mehr

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss FACHINSTITUT FÜR MEDIZINRECHT 9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 21.2.2014 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 22.2.2014 24.5.2014

Mehr

Bedienungshinweis: Wie jede Audio-CD einfach in Ihren CD-Player einlegen.

Bedienungshinweis: Wie jede Audio-CD einfach in Ihren CD-Player einlegen. NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Wertgrenzen für beschränkte Ausschreibung / freihändige Vergabe (Stand: 6. April 2011)

Wertgrenzen für beschränkte Ausschreibung / freihändige Vergabe (Stand: 6. April 2011) Wertgrenzen für beschränkte / freihändige (Stand: 6. April 2011) Bundesland/ Bund Bund 10.000 Euro Ausbaugewerke, Landschaftsbau, Straßenausstattung bis 50.000 Euro Übrige Gewerke bis Keine Keine Angaben

Mehr

12. Soldan-Tagung. Anwaltsorientierung im Studium. Soldan Stiftung. Aktuelle Herausforderungen Neue Perspektiven. Bielefeld, 25. und 26.

12. Soldan-Tagung. Anwaltsorientierung im Studium. Soldan Stiftung. Aktuelle Herausforderungen Neue Perspektiven. Bielefeld, 25. und 26. Institut für Anwalts- und Notarrecht 12. Soldan-Tagung Anwaltsorientierung im Studium Aktuelle Herausforderungen Neue Perspektiven Bielefeld, 25. und 26. Juni 2015 soldan-tagung.de Soldan Stiftung 12.

Mehr

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- Besonderen Wert legen wir auf ein gebiete spezialisierte s- persönliches Vertrauensverhältnis zu sozietät. Wir bieten Ihnen eine umfas- unseren Mandanten. Ständige

Mehr

Die Maut in Deutschland

Die Maut in Deutschland Bibliothek Literaturtipp Die Maut in Deutschland Literaturauswahl 2010-2014 Die angezeigten Titel sind über den Bibliothekskatalog im Intranet zur Ausleihe bestellbar. Falls sie elektronisch vorliegen,

Mehr

Behörden und zuständige Stellen

Behörden und zuständige Stellen Behörden und zuständige Stellen n für den Strahlenschutz nach Strahlenschutzverordnung und Röntgenverordnung sind sowohl oberste Landesbehörden (z.b. Ministerien) als auch nach geordnete Behörden des Arbeitsschutzes

Mehr

Wie werde ich Jurist?

Wie werde ich Jurist? Vahlen Studienreihe Jura Wie werde ich Jurist? Eine Einführung in das Studium des Rechts von Prof. Dr. Gerhard öbler [Prof. Dr.] Gerhard öbler forscht und lehrt am Institut für Rechtsgeschichte der Universität

Mehr

1 Gesellschaft in Deutschland 11

1 Gesellschaft in Deutschland 11 Themenübersicht 1 Gesellschaft in Deutschland 11 1.1 Die Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland und ihre Entwicklung 1. Bevölkerungsentwicklung - sind Trends erkennbar? 12 2. Wo und wie wohnen die

Mehr

Zugelassene Hilfsmittel für die universitäre Abschlussprüfung (Aufsichtsarbeit und mündliche Prüfung)

Zugelassene Hilfsmittel für die universitäre Abschlussprüfung (Aufsichtsarbeit und mündliche Prüfung) Zugelassene Hilfsmittel für die universitäre Abschlussprüfung (Aufsichtsarbeit und mündliche Prüfung) Zum Stand und Inhalt der Hilfsmittel gelten für alle Schwerpunkt-(teil-)bereiche - die Regelungen in

Mehr

Kooperationsvereinbarung

Kooperationsvereinbarung Kooperationsvereinbarung Die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium der Verteidigung - nachfolgend Bundeswehr genannt -, das Land Baden-Württemberg, vertreten durch das Innenministerium,

Mehr

Wie werde ich Jurist?

Wie werde ich Jurist? Vahlen Studienreihe Jura Wie werde ich Jurist? Eine Einführung in das Studium des Rechts von Prof. Dr. Gerhard öbler [Prof. Dr.] Gerhard öbler forscht und lehrt am Institut für Rechtsgeschichte der Universität

Mehr

Bedienungshinweis: Wie jede Audio-CD einfach in Ihren CD-Player einlegen.

Bedienungshinweis: Wie jede Audio-CD einfach in Ihren CD-Player einlegen. NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis Isabell Götz Schriftenverzeichnis I. Monographien 1. Unterhalt für volljährige Kinder. Überlegungen zu einer Reform des Verwandtenunterhalts, Schriften zum deutschen, europäischen und vergleichenden Zivil-,

Mehr

1/2 Herausgeber und Autoren

1/2 Herausgeber und Autoren Herausgeber und Autoren 1/2 Seite 1 1/2 Herausgeber und Autoren Helmut Aschenbrenner Herausgeber Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht; geboren 1953 in Furth im Wald; nach dem Abitur

Mehr

200-6-25. Vom 27. August 2007

200-6-25. Vom 27. August 2007 200-6-25 Landesverordnung über die Zuständigkeiten für die Berufsbildung nach dem Berufsbildungsgesetz und der Handwerksordnung (Berufsbildungszuständigkeitslandesverordnung - BBiZustLVO M-V) Fundstelle:

Mehr

Liste der Austauschreferenten in Deutschland

Liste der Austauschreferenten in Deutschland Liste der Austauschreferenten in Deutschland Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Ref. II A 2 Frau Marita HEBISCH NIEMSCH Beuthstraße 6 8 10117 Berlin Tel. 030/9026 5945 Fax 030/9026

Mehr

Geschäfts- und Koordinierungsstelle 115 17.04.2012 Regionalkonferenz Oldenburg Der kurze Draht zum Bürger

Geschäfts- und Koordinierungsstelle 115 17.04.2012 Regionalkonferenz Oldenburg Der kurze Draht zum Bürger Geschäfts- und Koordinierungsstelle 115 1 17.04.2012 Regionalkonferenz Oldenburg Der kurze Draht zum Bürger Dr. Georg Thiel, SV AL O Bundesministerium des Innern Transformation der Verwaltung warum? 2

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5293 6. Wahlperiode 05.04.2016

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5293 6. Wahlperiode 05.04.2016 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5293 6. Wahlperiode 05.04.2016 GESETZENTWURF der Landesregierung Entwurf eines Gesetzes zum Staatsvertrag über die gemeinsame Einrichtung für Hochschulzulassung

Mehr

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen Rechtsanwaltskammer Freiburg Verzeichnis von Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen, die bereit sind, notwendige Verteidigungen zu übernehmen im Bezirk des Landgerichts Baden-Baden Stand: 27.07.2015 Die

Mehr

1.2 Herausgeber und Autoren

1.2 Herausgeber und Autoren Seite 1 1.2 1.2 und Autoren Dr. Daniel Junk Dr. Daniel Junk ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Partner der ausschließlich im nationalen und internationalen Privaten Baurecht, Vergaberecht

Mehr

Beirat bei der Bundesnetzagentur. für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen

Beirat bei der Bundesnetzagentur. für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Beirat bei der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Stand: 08.09.2015 Vorsitzender Klaus Barthel Vorsitzender des Beirates bei der Bundesnetzagentur für Elektrizität,

Mehr

Berlin Berliner Hochschulgesetz 10 Absatz 3:

Berlin Berliner Hochschulgesetz 10 Absatz 3: Übersicht über die Rechtsgrundlagen in den deutschen Bundesländern zum Erwerb einer der allgemeinen Hochschulreife entsprechenden Hochschulzugangsberechtigung mittels Hochschulabschluss Bundesland Rechtsgrundlage

Mehr

Staatliche Wein- und Spirituosenprüfer (Weinkontrolleure)

Staatliche Wein- und Spirituosenprüfer (Weinkontrolleure) Staatliche Wein- und Spirituosenprüfer (Weinkontrolleure) Adressbuch Lebensmittelüberwachung und -untersuchung Böhm, Hermann Institut für Lebensmittelchemie Koblenz Neverstraße 4-6 56068 Koblenz T: +49

Mehr

Rechtsanwalt Dr. Martin Theben Fachanwalt für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht und Menschenrechte in der anwaltlichen Praxis

Rechtsanwalt Dr. Martin Theben Fachanwalt für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht und Menschenrechte in der anwaltlichen Praxis Rechtsanwalt Dr. Martin Theben Fachanwalt für Arbeitsrecht Arbeitsrecht und Menschenrechte in der anwaltlichen Praxis I. Einleitende Bemerkungen zur Praxisrelevanz der Menschenrechte jenseits des Arbeitsrecht

Mehr

Umwelt- und Technikrecht

Umwelt- und Technikrecht Umwelt- und Technikrecht Schriftenreihe des Instituts für Umwelt- und Technikrecht der Universität Trier Herausgegeben von Prof. Dr. Timo Hebeler Prof. Dr. Reinhard Hendler Prof. Dr. Alexander Proelß Prof.

Mehr

Mai / Juni 2013 1.07.2013. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuelle Zeitschriftenliste

Mai / Juni 2013 1.07.2013. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuelle Zeitschriftenliste Mai / Juni 2013 1.07.2013 Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika Zur aktuelle Zeitschriftenliste 1. Jur. Professionen Kanzlei Beratung Kosten Werte LeserInnen! Im

Mehr

Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autoren alphabetisch geordnete Auswahl aus einer Vielzahl von Veröffentlichungen.

Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autoren alphabetisch geordnete Auswahl aus einer Vielzahl von Veröffentlichungen. Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autoren alphabetisch geordnete Auswahl aus einer Vielzahl von Veröffentlichungen. Eine qualitative Bewertung erfolgt durch die Auswahl nicht. Stand: 10.02.2012

Mehr

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Stand: Januar 2011 Institut für Sachverständigenwesen e. V. Hohenzollernring 85-87 50672 Köln Telefon 02 21/91 27 71 12 Fax 02 21/91 27 71 99

Mehr

Oberste Finanzbehörden der Länder

Oberste Finanzbehörden der Länder Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin MDg Karl Wilhelm Christmann Unterabteilungsleiter IV C POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Oberste Finanzbehörden

Mehr

Steuerstrafrecht Kommentar Fortsetzungsbezug

Steuerstrafrecht Kommentar Fortsetzungsbezug Steuerstrafrecht Kommentar Fortsetzungsbezug Ordnungswidrigkeitenrecht und Verfahrensrecht Kommentar zu den 369-412 AO 1977 von RAin Dr. Brigitte Hilgers-Klautzsch, RA Dr. Marko Matthes, Professor Dr.

Mehr

GDI-Forum NRW / 12. Juni 2013 Ministerium für Inneres und Kommunales NRW 115 in NRW

GDI-Forum NRW / 12. Juni 2013 Ministerium für Inneres und Kommunales NRW 115 in NRW GDI-Forum NRW / 12. Juni 2013 Ministerium für Inneres und Kommunales NRW 115 in NRW Telefonservice früher Verbesserung des Bürgerservices durch Erreichbarkeit, Freundlichkeit, Kompetenz, Verlässlichkeit,

Mehr