Islamic Banking ist ein sehr wachstumsstarker Finanzmarkt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Islamic Banking ist ein sehr wachstumsstarker Finanzmarkt"

Transkript

1 VERTRIEB Starke Förderung durch islamische Regierungen Islamic Banking ist ein sehr wachstumsstarker Finanzmarkt AUTOREN Dr. Friedrich Thießen ist Inhaber der Professur für Finanzwirtschaft und Bankbetriebslehre an der Technischen Universität Chemnitz. Mathias Saggau ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Thießen. Seit seinen Anfängen in den späten 70er Jahren hat sich das moderne Islamic Banking von einer Nische zu einem breiten Markt entwickelt. Mit einem geschätzten Marktvolumen von zuletzt bis zu 700 Mrd. US-Dollar 1 an shari a konformen assets unter Management wuchs das Islamic Banking in den vergangenen Jahren ausgesprochen rasant, nachdem es in den 90er Jahren erst auf 100 Mrd. Dollar kam. 2 Die rasche Verbreitung ebenso wie die Tatsache, dass rund 20 % der Weltbevölkerung Muslime sind und der Islam in 25 Ländern den Status einer Staatsreligion einnimmt, hat dazu geführt, dass in den Medien das Thema Islamic Banking in der jüngeren Vergangenheit verstärkt in den Blickpunkt rückte. Die Wissenschaftsförderung der Sparkassen-Finanzgruppe lässt daher diesen Markt vom Lehrstuhl für Finanzwirtschaft und Bankbetriebslehre an der TU Chemnitz eingehend untersuchen. Quelle: Archiv Die Financial Times Deutschland schrieb von einem der am schnellsten wachsenden Märkte der Welt. 3 Heute gibt es neben einer Vielzahl ausschließlich streng islamischer Banken auch zahlreiche konventionelle Institute, die shari a-konforme Produkte im Rahmen eines Geschäftsbereichs ( Islamic Windows ) anbieten. In einigen Wirtschaftsräumen wie den Golfstaaten, Malaysia oder Pakistan ist der Anteil der islamischen Finanzprodukte seit der Einführung des Islamic Bankings am Gesamtmarkt auf 10 bis 30 % gestiegen. 4 Laut Schätzung des Islamic Financial Service Board (IFSB) soll das Volumen des islamischen Finanzkapitals bis 2015 auf rund Mrd. Dollar wachsen. In eine ähnliche Richtung zielten Zaher und xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Hassan, die bereits 2001 voraussagten, dass im Zeitraum von 2009 bis 2011 mindestens 40 bis 50 % aller Einlagen von Muslimen bei Banken shari a-konform angelegt würden. 5 Inwieweit sich diese Schätzungen mit der Wirklichkeit decken, wird erst die Zukunft zeigen. Im Folgenden sollen fünf Aspekte betrachtet werden, aus denen recht unterschiedliche Empfehlungen für deutsche Kreditinstitute folgen. Dabei gibt es durchaus Anzeichen dafür, dass die heutigen Prognosen, Daten und Fakten zum Thema Islamic Banking problembehaftet und bei näherer Betrachtung nicht haltbar sind. Andererseits gibt es wiederum Hinweise, die belegen, dass Islamic Banking in Zukunft eine so große Rolle spielen wird, dass man sich damit auseinandersetzen muss. Politisch geprägtes Umfeld Das politisch geprägte Umfeld des Islamic Bankings erschwert die Interpretation der Zahlen. Tatsache aber ist, dass von weltweit mehreren zehntausend Banken nur etwa 300 bis 450 islamische Geschäfte betreiben. 6 Selbst bei einem als ambitioniert einzuschätzenden Asset-Volumen dieser Banken von 450 Mrd. Dollar ist der Anteil des Islamic Bankings verglichen mit der Summe aller Assets des weltweiten Finanzsystems noch unbedeutend. 7 Von den im islamischen Segment tätigen Banken befinden sich etwa 90 % in mehrheitlich islamisch geprägten Staaten wie Saudi-Arabien, Iran oder Pakistan. Die treibenden Kräfte und Vorreiter des Islamic Bankings sind heute in den Golfstaaten, vor allem in Bahrain, Dubai und Malaysia zu suchen. Dabei sind ihre politischen Interessen an der Förderung des Islamic Bankings unverkennbar. Alle anderen Staaten mit islamischen Wurzeln orientieren sich bei der Gestaltung und dem Aufbau ihrer islamischen Bankgeschäfte an diesen Staaten. Dabei spielt die staatliche Förderung eine große Rolle. So ist es in vielen Ländern üblich, dass islamische Banken Steuervorteile genießen oder sich der Staat finanziell in Form von Einlagen und Bonds (Sukuk) an der Förderung des Islamic Bankings beteiligt. Auch gesetzliche Verpflichtungen haben Banken dazu veranlasst, islamische Geschäftsbereiche zu eröffnen. Insofern ist derzeit noch unklar, inwieweit das Wachstum des islamischen Finanzsektors nachfrage- oder angebots- bzw. staatsorientiert ist. In einigen Staaten werden alle Kundeneinlagen als islamisch klassifiziert, wenn sie bestimmten einfachsten Ansprüchen genügen. Danach sind etwa Kundeneinlagen islamisch, wenn es sich um zinsfreie, täglich fällige Depositen wie im Fall von Girokonten handelt. Würden plötzlich in Deutschland 1 Auf die große Bandbreite der Schätzungen wird im Folgenden eingegangen. Schätzungen finden sich u.a. in Ebert, H.G.; Thießen, F.; Thurner, N. (2008), S. 261, sowie Vayanos, P.; Wackerbeck, P. (2008), S Vgl. Vayanos, P.; Wackerbeck, P. (2008), S Vgl. Financial Times Deutschland vom Vgl. Wackerbeck, P.; Heimer, S. (2006), Vgl. Zaher, T.; Hassan, M. (2001), S Vgl. Eigene Recherchen sowie o.v. (2008a), S Zum Vergleich: Der Deutsche-Bank-Konzern hat eine Bilanzsumme von rund 2 Billionen Euro. 450 Mrd. Dollar entspricht dem geschätzten Bruttoinlandsprodukt (BIP) von Pakistan Der Iran weist für 2008 ein BIP von 852 Mrd. Dollar aus. 1 Betriebswirtschaftliche Blätter

2 TABELLE 1 VERTRIEB Shari a-konforme Vermögenswerte (in Mrd. US-Dollar) Iran 152,9 Saudi-Arabien 68,5 Malaysia 64,1 Kuwait 37,7 Vereingt. Arab. Emir. 34,9 Bahrain 25,6 Pakistan 15,9 Libanon 14,3 Großbritannien 10,4 Türkei 10,1 Katar 9,1 Bangladesh 4,3 islamische Finanzprodukte nach diesem Schema klassifiziert, wäre Deutschland sofort einer der größten Märkte des Islamic Bankings. Die Sparkassen wären, betrachtet man sie als Verbund, wahrscheinlich die größte islamische Bank der Welt. Bereinigt man die in Tabelle 1 vorliegenden Daten um die Zahlen von Ländern wie Iran, Sudan oder Pakistan, in denen die Volumina stark durch staatliche Maßnahmen beeinflusst sind, gelangt man zu einem wirklichen Markt, der eine Größe von etwa 200 bis 220 Mrd. Dollar hat. Diese Zahlen liegen in der von Molineux und Iqbal geschätzten Größenordnung, die die Assets unter Management im Jahr 2005 auf 150 Mrd. Dollar bezifferten. 8 Ein anderer Aspekt ist die Inflation. Vergleicht man das Wachstum der islamischen Vermögenswerte mit dem konventioneller Banken in diesen Regionen, relativieren sich die Zuwächse erheblich. So hatte der Iran 2007 und 2008 mit 16 bzw. 17 % eine Inflation, angesichts derer ein nominales Wachstum islamischer Assets von 20 % nicht außergewöhnlich erscheint. 9 Da im Iran das Volumen islamischer Vermögenswerte aufgrund des staatlichen Einflusses jedoch bereits vergleichsweise hoch ist, könnte der Nachholbedarf in anderen Ländern durchaus noch größer sein. Religiöse Produktsubstanz Ein Damoklesschwert für die weitere Entwicklung des Islamic Bankings ist die geringe religiöse Substanz einiger Produkte. Fast alle islamischen Finanzierungsformen stehen im Spannungsfeld ökonomischer Effizienz und religiöser Wahrhaftigkeit. Jede Finanzierung, die von den Gelehrten als religiös besonders hochwertig angesehen wird, ist bisher noch ökonomisch weniger effizient als religiös weniger wahrhaftige Produkte. Je liberaler TABELLE 2 Islamische Vertragsgestaltungsformen das Shari a-board einer Bank, desto freizügiger fallen Entscheidungen über erlaubte Konstrukte aus. In der Praxis kann grundsätzlich zwischen den sechs am häufigsten genutzten Vertragsgestaltungen unterschieden werden, die in Tabelle 2 beschrieben werden. Die Vielfalt der möglichen Konstruktionen täuscht darüber hinweg, dass es sich in der Praxis des Islamic Bankings in mehr als 80 % aller Finanzierungen um Murâbaha oder Ijarah handelt, also um mark-up - und Leasing- Kontrakte. 10 Die Murâbaha-Vertragsgestaltung ist im Grundsatz ein Rechtskniff, mit dem eine dem konventionellen Ratenkredit in Zahlungsstruktur ähnliche Transaktion shari a-konform abgebildet werden kann. Benötigt der Kunde ein Gut, kauft es die Bank und liefert es an ihn. In der Folge ist der Kunde verpflichtet, den Kaufpreis und einen Aufschlag ( mark-up ) auf Raten oder einen Schlag an die Bank zu zahlen. Für einen westlichen Beobachter handelt es sich dabei um einen Kredit. Trotzdem ist diese Finanzierung in der islamischen Praxis shari a-konform, auch wenn sie unter konservativen Wachstumsmotoren Die islamischen Banken sind hauptsächlich in den Regionen gewachsen, die in den vergangenen Jahren überproportional von den steigenden Ölpreisen profitiert haben. In anderen Regionen waren die Wachstumsraten eher mäßig. Der stetig steigende Preis für Rohöl führte in den vergangenen fünf Jahren zu einem regelrechten Boom in den Golfstaaten, von dem auch die islamischen Banken profitierten. Nachdem im Gefolge der Subprime-Krise der Ölpreis und praktisch alle anderen Rohstoffpreise innerhalb kurzer Zeit um die Hälfte eingebrochen sind, werden die direkten Einnahmen aus dem Verkauf von Rohstoffen zumindest kurzfristig sinken. In verschiedenen Ländern wie Pakistan zeichnen sich zudem Verwerfungen aus anderen Gründen ab. Vertragskonstruktionen: Quard Hassan ( Benevolent Loan ) Mudaraba ( Profit-Share-Agreement ) Mushakara ( Equity Partnership ) Ijarah ( Leasing ) Murâbaha ( Cost Plus Financing ) Sukuk ( Islamic Bonds ) ABBILDUNG 1 Interbankenmärkte in Malaysia Am ehesten zu vergleichen mit: zinsfreies Darlehen stille Gesellschaft Venture Capital Leasing festverzinslicher konventioneller Kredit ABS/konventionelle Anleihen 8 Iqbal, M.; Molyneux, P. (2005), S Vgl. Indexmundi (2008), o.s. 10 Vgl. Chammas, G. (2006), S. 27 ff., sowie eigene Recherchen. Quelle: Bank Negara Malaysia (Zentralbank Malaysia) Betriebswirtschaftliche Blätter

3 VERTRIEB ABBILDUNG 2 Struktur der Internet-Plattform Branchenwissen.de Beispiel Alburaq- Webseite Quelle: ABBILDUNG 3 xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx auf eine Weise erhoben, die eher verbotenen Zinsen als erlaubten Partizipationen ähneln. Um den Begriff der Zinsen zu vermeiden, werden Kredite oft mit der Höhe der monatlichen Raten ( installments ) beworben, was einen Konditionenvergleich erschwert. Viele Murâbaha-Verträge sind in der Vergangenheit mit exzessiv hohen Aufschlägen vertrieben worden, die unter dem Deckmantel islamischer Vertragskonformität im eigentlichen Sinne stattliche Zinsen und sogar Wucher gewesen wären. 12 In formaler Hinsicht waren und sind viele Murâbaha-Verträge nur schwer mit dem Grundgedanken des Islamic Bankings, also einer Partnerschaft zwischen Kunden und Bank, in Einklang zu bringen. Bei einer strengen Überprüfung aller weltweit bilanzierten islamischen Produkte durch einen streng konservativen Gelehrten wäre fraglich, ob alle Vermögenswerte dieser Prüfung standhalten würden. Murâbaha-Verträge sind dabei nur eines unter verschiedenen problematischen Konstrukten. Mittlerweile gibt es für alle konventionellen Finanzgeschäfte und selbst Derivate, die ursprünglich eigentlich als Glücksspiel verboten waren, shari a-konforme Pendants. Einige Muslime allerdings warten nur auf den Augenblick, an dem das unethische Genehmigungsgebäude liberaler Shari a-boards in sich zusammenfällt. 13 Solange die Frage der Akzeptabilität der gängigen Vertragskonstruktionen also nicht zweifelsfrei geklärt ist, empfiehlt sich für deutsche Banken durchaus eine gewisse Vorsicht. Angebote der Bank Islam Malaysia im Ramadan Gelehrten als least islamic mode umstritten ist und gerade noch gebilligt wird. 11 Anders als es das Marketing vieler islamischer Banken suggeriert, handelt es sich bei den meisten Kreditarten um Produkte, die zwar zinsfrei, aber in keiner Weise frei von fixen Kosten sind. Und diese Kosten werden Quelle: Technischer Fortschritt Wer heute die Palette an islamischen Finanzprodukte betrachtet, übersieht leicht, welch beeindruckende Entwicklung dieser junge Bankenzweig hinter sich hat. Auch gibt es keinerlei Anzeichen dafür, dass die dynamische Produktentwicklung ein Ende findet. Die islamischen Finanzprodukte von morgen dürften dabei vor allem die Fehler, die sie heute noch aufweisen, vermeiden. Das moderne islamische Finanzwesen hat seine Wurzeln in den Unabhängigkeitsbestrebungen der früheren, überwiegend britischen Kolonien. In den 50er Jahren entwickelten sich grundlegende Ideen, die 11 Vgl. Elbeiti, B.(1998), S Vgl. Zaman, M.R.; Movassaghi, H. (2002): S f. 13 Vgl. El Gamal, M.A. (2008), S.176 ff. 3 Betriebswirtschaftliche Blätter

4 ABBILDUNG 4 VERTRIEB nationale Identität arabischer und anderer Länder wiederherzustellen. Dabei diente die Religion als Abgrenzungsinstrument. Zunächst entstanden daraus sozialwissenschaftliche Utopien, doch ab den 70er Jahren wandelten sie sich zunehmend in konkrete Handlungsvorschläge. Die Geschichte des wichtigsten modernen Kreditvertrags, des Murâbaha-Kontrakts, beginnt 1979 in Dubai mit einer Fatwa. Danach ist es einer Bank erlaubt, den Kunden zur Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu bitten, in der er erklärt, dass er, nachdem die Bank ein Gut erworben hat, ihr das Gut abkauft und den Preis mit einem vereinbarten Aufschlag nach Ablauf einer vereinbarten Kreditlaufzeit bezahlt. 14 In der Fatwa geht es direkt gar nicht um den Kredit an sich, sondern um die Kombination von Kreditgewährung mit Hilfe der Aufschlagsfinanzierungstechnik und der Abgabe einer Verpflichtungserklärung. Darin ist das Bemühen der die Fatwa anfordernden Bank zu erkennen, ein im banktechnischen Sinne machbares, also kosteneffizientes Produkt zu kreieren. Die Verpflichtungserklärung des Kunden gibt der Bank Sicherheit und erhöht damit die ökonomische Effizienz. Die ersten islamischen Produkte waren in dieser Hinsicht noch wenig vorteilhaft. Bis heute hat es hier jedoch enorme Fortschritte gegeben. Inzwischen ist absehbar, dass shari a-konforme Produkte in der Zukunft zu wettbewerbsfähigen Konditionen angeboten werden können. Tabelle 2 stellt für Malaysia Zins- bzw. Kostenraten des konventionellen und des shari a-konformen Interbankengeschäfts gegenüber. Die Deckungsgleichheit der beiden Kurven beleuchtet die mittlerweile erreichte Wettbewerbsfähigkeit des islamischen Sektors. Allerdings ist es in diesem Zusammenhang wichtig zu wissen, dass gerade dem islamischen Interbankengeschäft besonders geringe religiöse Wertigkeit beigemessen wird. Der Interbankenzins kann bei islamischen Produkten erst im Nachhinein durch den in der Periode erwirtschafteten Profit festgestellt werden. In einer Ex-post-Betrachtung dürfte der Profit jedoch mehr oder weniger mit den konventionellen Zinsen korrelieren. Dass die islamische Profitrate fast völlig deckungsgleich mit den konventionellen Zinsen verläuft, belegt, welch starken Einfluss das konventionelle Marktsegment auf die islamischen Finanzgeschäfte hat (s. Abb. 1). Beispiel Automobilfinanzierung ABBILDUNG 5 Beispiel Kreditkartenangebot Die wachsende ökonomischen Effizienz islamischer Finanzprodukte wird früher oder später dazu führen, dass sich Banken, die muslimische Kunden betreuen, die Frage nach einem entsprechenden Angebot stellen müssen. Was wollen muslimische Kunden? Abgesehen von der Frage, wie islamische Finanzprodukte gestaltet werden müssen, ist die, was islamische Finanzprodukte beinhalten sollten, bisher ungeklärt. Worauf sollten Produkte abstellen, die eine Bank Muslimen anbietet? Die Forschung in Deutschland befindet sich auf dem Weg, diesen Aspekt zu bearbeiten. Einige Beispiele aus Malaysia beleuchten, wie islamische Banken versuchen, Kunden zu gewinnen. In Abbildung 2 stellt die Bank der religiös gesunden ( Halal ) Welt auf der rechten Seite die real gesunde Welt auf der linken Seite gegenüber. Es dominieren die auch hierzulande bekannten Statussymbole erfolgreichen Familienlebens wie ein freistehenden Haus, der Gartenzaun Quelle: Quelle: zur Abgrenzung des eigenen Besitztums, prestigereiche Fortbewegungsmittel und freundliche soziale Kontakte. Beispiel 2 (s. Ab. 3) wirbt vordergründig mit religiösen Attributen wie einem Handy mit Koranversen, einem mp3-stick mit Koran und einem Wecker mit Gebetszeiten. Tatsächlich geht es dabei aber um eher weltliche Aspekte wie exklusive Privilegien und außerordentliche Angebote. Die Werbung zielt darauf, sich durch die Nutzung von Kreditkarten aus der Masse herauszuheben, zu einer exklusiven Person zu werden, gleichzeitig aber noch in der islamischen Welt verhaftet zu bleiben. Dies wird wie in vielen anderen Werbebotschaften auch durch typisch islamische Muster, die Farbe grün und das Schattenbild einer Moschee signalisiert. Auch die Autowerbung in Abbildung 4 zielt auf die Heraushebung des Bankkunden 14 Vgl. El-Gamal, M. A. (2006), Islamic Finance, Law, Economics, and Practice, S.33. Betriebswirtschaftliche Blätter

5 VERTRIEB ABBILDUNG 6 Fazit Das islamischen Bankwesen ist zum einen geprägt durch ein hohes Maß an staatlicher Einflussnahme, zum anderen durch eine beharrliches Weiterentwicklung der Produktpalette. Der staatliche Einfluss erschwert dabei die Interpretation der verfügbaren Zahlen. Denn dadurch lässt sich nicht mit Sicherheit sagen, welcher Anteil des hohen Kapitalvolumens im islamischen Finanzsektor wirklich auf die private Nachfrage und welcher auf den Einfluss diverser Staaten zurückgeht. Die islamischen Banken werden sich künftig verstärkt der Fortentwicklung ihrer Finanzprodukte und der muslimischen Bedarfsanalyse widmen. Werbung für einen Kredit mit Profitrate aus der Masse. Im vierten Beispiel (s. Abb. 5) wird die Zugehörigkeit zur Gruppe der Muslime durch die Kleidung der Mutter signalisiert. Davon abgesehen steht in der Werbung das Wohlergehen der Familie im Vordergrund. Auffällig sind die hohen, vollgefüllten Regale, die in Verbindung mit der Kreditkarte ein riesiges Warenangebot und damit Wohlstand signalisieren, zumindest jedoch ein Ende von Not und Beschränkung. Viele islamische Banken wie die Danamon Bank Indonesien werben mit den materiellen Träumen ihrer Kunden: There is nothing excessively pricey for a dream. When you think of jewellery, the latest audio-visual technology or other valuable products, think of Bai Bitsaman Ajil (buy with installment) principle, a quick and easy financing system solution. Die Shari a-konformität wird hier nur indirekt über die Nennung der Kreditart Bai Bitsaman Ajil angedeutet. Dieses Beschränkung auf eine Andeutung des Religiösen ist nicht unüblich. Eine Bank verbindet religiöse und weltliche Aspekte mit folgenden Worten: We respect your principles but also offer solutions to fulfill your needs and dreams. Es werden dezent angebrachte Worte verwendet wie right choice, pure source oder trust. Sie werden häufig mit Symbolen wie einem Kompass ( Wegsuche ) oder Bienen ( Ertrag ) unterlegt und finden sich bei sehr vielen Instituten. Bei einigen Banken deutet bereits ihr Name auf die islamischen Werte hin. Beispiele dafür sind Noriba ( kein Zins ), Sharia Islamic Bank oder Bank Muamalat 15. Eine wichtige Rolle bei komplizierten Produkten spielt die Unkompliziertheit der Inanspruchnahme. Für Kredite werden Attribute wie quick oder easy verwendet. Die Rajhi Bank, die größte islamische Bank der Welt, wirbt mit help you achieve your goals in no time with a simple and fast loan process. Sie offeriert with our easy application form you get your finance in 30 minutes. Quelle: Auf die Kosten eines Kredits wird eher seltener hingewiesen. Das fünfte Beispiel zeigt jedoch, wie auch im Islamic Banking neuerdings mit Renditen geworben wird (s. Abb. 6). Das am Boden wie ein Ballon festgehaltene Prozentzeichen signalisiert leichte, also niedrige Renditen. Die Werbung ist insofern interessant, als im islamischen Sektor traditionell von installments bzw. festen Beträgen gesprochen wird, um jeden Verdacht, es könnten Zinsen im Spiel sein, auszuräumen. Anspielungen auf Effektivverzinsung oder prozentuale Ergebnisse finden sich anders als bei konventionellen Banken kaum. Im Beispiel 5 wird nun bewusst mit prozentualen Erträgen gerechnet, was zeigt, dass bisher feste Gewohnheiten aufweichen. Auf die Shari a-konformität lässt sich indirekt durch den Begriff der profit rate schließen, wodurch die Bank signalisiert, dass der Kunde keine verbotenen Zinsen, sondern eine religionskonforme Profitrate zu zahlen hat. Alles in allem belegen diese Beispiele, dass materielle Aspekte eine wichtige Rolle im Islamic Banking spielen. Die Zugehörigkeit zur Gruppe der Muslime ist eine Art Selbstverständlichkeit. Das individuelle materielle Wohlergehen, das persönliche Prestige sind jedoch die eigentlichen Ziele, die mit Hilfe der Bank erreicht werden sollen. Die Shari a-konformität wird zu einer allerdings nicht völlig unwesentlichen Eigenschaft am Rande. Literatur 1 Chammas, G. (2006): Islamic Finance Industry in Lebanon, Horizons, Enchantments and Projektions, Dissertation Ecole Supérieure des Affaires, Beirut Ebert, H.G./Thießen, F.; Thurner, N. (2008): Islamic Banking Wege für deutsche Banken, in: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, Heft 06/2008, S. 261ff. 3 Elbeiti, B. (1998): Participatory Islamic Finance and Entrepreneurship: A Theroretical Examination, in Sudan: Notes and Records, , S El-Gamal, M. A. (2006): Islamic finance : law, economics, and practice, Cambridge Financial Times Deutschland (2007): Rendite trotz Zinsverbot, in: Financial Times Deutschland, vom Indexmundi (2008): r.aspx?t=100&v=71. 7 Iqbal, M./Molyneux, P. (2005): Thirty Years of Islamic Banking History, Performance and Prospects, New York o.v. (2008): Islamic Finance 2008, International Finance Research London, abgerufen am , unter: ReportItem.aspx?NewsID=32. 9 Spiegel (2008): abgerufen am The Banker (2007): Special Supplement: Top 500 Islamic Financial Institutions, November Vayanos, P./Wackerbeck, P. (2008): How do islamic banks compete in an increasingly competitive environment, Workingpaper Booz&Company, Juli Wackerbeck, P./Heimer, S. (2006): Zwischen Ethno Marketing und ethischem Investment, in: Die Bank, Nr. 06/2006, S Zaher, T.; Hassan, M. (2001): A comparative literature survey of Islamic finance and banking, in: Financial Markets Institutions and Instruments, Vol. 10, No. 4 (2001), pp Zaman, M. R./Movassaghi, H. (2002): Interest- Free Banking: Ideals and Realitiy, in: The international Journal of Finance, Vol.14, No. 4 (2002), pp Muamalat bedeutet in der Übersetzung soviel wie zwischenmenschliche Beziehung, die im Gegensatz zu der ibadat, der Beziehung zwischen Gott und den Menschen, steht. 5 Betriebswirtschaftliche Blätter

Eine Umweltanalyse islamischer Banken im internationalen Kontext

Eine Umweltanalyse islamischer Banken im internationalen Kontext Mathias Saggau Eine Umweltanalyse islamischer Banken im internationalen Kontext Verlag Dr. Kovac Hamburg 2010 1 EINLEITUNG: EINE UMWELTANALYSE ISLAMISCHER BANKEN IM INTERNATIONALEN KONTEXT" 13 1.1 Problemstellung

Mehr

Techniken wie etwa der Murabaha, dem Salam oder der Istisna. Auch Leasing oder Miete ist in Form der Ijara im Islamic Banking möglich.

Techniken wie etwa der Murabaha, dem Salam oder der Istisna. Auch Leasing oder Miete ist in Form der Ijara im Islamic Banking möglich. Einleitung Das Islamic Banking verzeichnet im Mittleren Osten seit Jahren zweistellige Wachstumsraten. In dieser Region sind daher zunehmend auch internationale und deutsche Banken vertreten, die sich

Mehr

Herzlich Willkommen zur Islamic Banking Conference

Herzlich Willkommen zur Islamic Banking Conference Herzlich Willkommen zur Islamic Banking Conference Programm 1. Begrüßung 2. Fachvortrag Islamic Banking 3. Gastreferent Dr. Kilian Bälz 4. Talk together + Fingerfood Seite 1 Islamic Banking als innovatives

Mehr

Frankfurt am Main. Referent MUSTAFA ASHRATI

Frankfurt am Main. Referent MUSTAFA ASHRATI Frankfurt am Main Referent MUSTAFA ASHRATI Inhalt Was ist Islamic Banking? Finanzprodukte Potenzial in Deutschland Fragen + Antworten 9. Mai 2009 Mustafa Ashrati 2 Was ist Islamic Banking? Unter Islamic

Mehr

Islamic banking und Sharia-konforme Geldanlagen

Islamic banking und Sharia-konforme Geldanlagen 13. Hamburger Börsentag Islamic banking und Sharia-konforme Geldanlagen Was weltoffene Börsianer darüber wissen sollten Gedanken über Geld und Zins Das Geborene ist gleicher Art wie das Gebärende, und

Mehr

Islamic Finance - Modell der Zukunft? Dr. iur. Bettina Oertel

Islamic Finance - Modell der Zukunft? Dr. iur. Bettina Oertel Islamic Finance - Modell der Zukunft? Dr. iur. Bettina Oertel Übersicht Was ist Islamic Finance? Wesentliche Grundgedanken von Islamic Finance Bedeutung von Islamic Finance in Deutschland und Europa Probleme

Mehr

Das islamkonforme Finanzgeschäft

Das islamkonforme Finanzgeschäft Hans-Georg Ebert Friedrich Thießen u. a. Das islamkonforme Finanzgeschäft Aspekte von Islamic Finance für den deutschen Privatkunden markt Deutscher Sparkassenverlag Stuttgart Vorwort 11 Vorwort der Autoren

Mehr

Asma Braham. Islamic Banking. Moralische und ökonomische Grundsätze. Erfolgsaussichten in Deutschland. Diplomica Verlag

Asma Braham. Islamic Banking. Moralische und ökonomische Grundsätze. Erfolgsaussichten in Deutschland. Diplomica Verlag Asma Braham Islamic Banking Moralische und ökonomische Grundsätze. Erfolgsaussichten in Deutschland Diplomica Verlag Asma Braham Islamic Banking: Moralische und ökonomische Grundsätze. Erfolgsaussichten

Mehr

Nachhaltig Wirtschaften bei Christen und Muslimen

Nachhaltig Wirtschaften bei Christen und Muslimen Nachhaltig Wirtschaften bei Christen und Muslimen ein Beitrag zur Tagung: Im Einsatz für das Gemeinwohl 20. 21. April in Stuttgart-Hohenheim http://downloads.akademie-rs.de/interreligioeser-dialog/120420_reichert_wirtschaften.pdf

Mehr

Islamic Finance. Grundlagen auf einen Blick. Stuttgart, den 27. September 2010

Islamic Finance. Grundlagen auf einen Blick. Stuttgart, den 27. September 2010 Islamic Finance Grundlagen auf einen Blick Stuttgart, den 27. September 2010 Islamic Finance im Überblick Quellen der Entscheidungsfindung Primär: Quran Sunna Sekundär: jur. Konsens) Analogie) Idschtihad

Mehr

Islamic Banking Eine Alternative zum konventionellen Bankwesen?

Islamic Banking Eine Alternative zum konventionellen Bankwesen? Islamic Banking Eine Alternative zum konventionellen Bankwesen? Bachelorarbeit zur Erlangung des akademischen Grades "Bachelor of Science (B.Sc.) im Studiengang Wirtschaftswissenschaft der Wirtschaftswissenschaftlichen

Mehr

Wie sich mit Allahs Segen Geld verdienen lässt

Wie sich mit Allahs Segen Geld verdienen lässt http://www.focus.de/finanzen/news/tid-24495/islamic-banking-als-alternative-wie-sich-mitallahs-segen-geld-verdienen-laesst_aid_694450.html Islamic Banking als Alternative Wie sich mit Allahs Segen Geld

Mehr

Die westliche Finanzkrise

Die westliche Finanzkrise Elisabeth Simader Die westliche Finanzkrise Islamic Financing - Islamic Banking Ein möglicher Ausweg? I PETER LANG EDITION Inhaltsverzeichnis Editorial 5 Vorwort 7 1. Teil: Die westliche Finanzkrise :-.

Mehr

Finanzmarktkrise: Chance für die Stärkung des ethisch-ökologischen Investments?

Finanzmarktkrise: Chance für die Stärkung des ethisch-ökologischen Investments? Finanzmarktkrise: Chance für die Stärkung des ethisch-ökologischen Investments? 15. ÖGUT-Themenfrühstück 2009 Dr in. Katharina Sammer Wien, 4. Februar 2009 ÖGUT Österreichische Gesellschaft für Umwelt

Mehr

Corporate Finance. Vorlesung. Investitions- und Finanzierungspolitik der Unternehmung. Einführung. Inhaltliche Gliederung der Vorlesung

Corporate Finance. Vorlesung. Investitions- und Finanzierungspolitik der Unternehmung. Einführung. Inhaltliche Gliederung der Vorlesung Vorlesung Corporate Finance Investitions- und Finanzierungspolitik der Unternehmung Einführung Corporate Finance Einführung Folie 1 Inhaltliche Gliederung der Vorlesung 1 Grundlagen der Corporate Finance

Mehr

KfW-Research. WirtschaftsObserver online. Einflussfaktoren für das Geschäfsklima im deutschen Beteiligungsmarkt. Nr. 2, August 2005.

KfW-Research. WirtschaftsObserver online. Einflussfaktoren für das Geschäfsklima im deutschen Beteiligungsmarkt. Nr. 2, August 2005. KfW-Research. WirtschaftsObserver online. Einflussfaktoren für das Geschäfsklima im deutschen Beteiligungsmarkt. Nr. 2, August 2005. Einflussfaktoren für das Geschäftsklima im deutschen Beteiligungskapitalmarkt.

Mehr

Leitfaden zur Anfertigung von Seminar-, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten

Leitfaden zur Anfertigung von Seminar-, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten Professur für Finanzwirtschaft, insbes. Derivate Prof. Dr. Alexander Szimayer Leitfaden zur Anfertigung von Seminar-, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten Stand 18.06.2014 2 Allgemeine Anforderungen Sofern

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

Leitfaden zur Anfertigung von Seminar-, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten

Leitfaden zur Anfertigung von Seminar-, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten Fachbereich BW L Lehrstuhl für Derivate Prof. Dr. Alexander Szimayer UHH Lehrstuhl für Derivate Von-Melle-Park 5 20146 Hamburg Hamburg Leitfaden zur Anfertigung von Seminar-, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten

Mehr

Beratung in der Filiale punktet

Beratung in der Filiale punktet Beratung in der Filiale punktet Januar/Februar 2013, Sparkassenmarkt Bernhard Keller, Director, Maritz Research und Oliver Skeide, Research Director Maritz Research Sparkassen sind als Kreditgeber für

Mehr

6613/J. vom 24.09.2015 (XXV.GP) ANFRAGE

6613/J. vom 24.09.2015 (XXV.GP) ANFRAGE 6613/J vom 24.09.2015 (XXV.GP) 1 von 4 ANFRAGE der Abgeordneten Mag. Stefan, MMMag Dr. Kassegger Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft betreffend Anwendung

Mehr

Makroökonomik [PROTOLL VOM 17.06.2015]

Makroökonomik [PROTOLL VOM 17.06.2015] Finanzmärkte Die große Rezession Durch die große Depression hat die Regierung den Banken Regulierungen vorgeschrieben, damit es nicht wieder zu einer solchen Finanzkrise kommt. Die Banken haben versucht

Mehr

Hintergründe, Strategien und Chancen, die Sie kennen müssen

Hintergründe, Strategien und Chancen, die Sie kennen müssen Janne Jörg Kipp Rolf Morrien Staatsbankrott voraus! Hintergründe, Strategien und Chancen, die Sie kennen müssen 1. DIE GRUNDANNAHMEN Es gibt einige Grundannahmen, von denen wir in diesem Buch ausgehen.

Mehr

Commercial Banking. Fortis

Commercial Banking. Fortis Commercial Banking Fortis Wer ist Fortis? Die Fortis-Gruppe ist tätig in den Bereichen Banken Versicherungen Investment Services Die heutige Fortis-Gruppe geht aus der ersten grenzüberschreitenden Fusion

Mehr

Zinslos zur Selbständigkeit?

Zinslos zur Selbständigkeit? Zinslos zur Selbständigkeit? Islamkonforme Existenzgründungen in Deutschland Vortrag im Rahmen der Gründertage Hessen am 18.11.2015 I B R A H I M B I L G I N R E C H T S A N W A L T C O M P L I A N C E

Mehr

EINE BANK OHNE ZINSEN

EINE BANK OHNE ZINSEN EINE BANK OHNE ZINSEN Wenn sich ein Kunde Geld bei einer westlichen Bank leiht, also einen Kredit aufnimmt, muss er Zinsen an die Bank zahlen. Bei einer islamischen Bank ist dies anders. Sie verleiht das

Mehr

Turbo oder Bremse: wie Zinsstrukturen die Wirtschaft prägen

Turbo oder Bremse: wie Zinsstrukturen die Wirtschaft prägen Turbo oder Bremse: wie Zinsstrukturen die Wirtschaft prägen Eine Analyse von André Maßmann Im Auftrag der Franke-Media.net 31.03.2014 Pressekontakt www.tagesgeldvergleich.net Ein Projekt von Franke-Media.net

Mehr

Hedge Fonds Strategien

Hedge Fonds Strategien 1 Hedge Fonds Strategien 24. Januar 2008 Straightline Investment AG Rütistrasse 20 CH-9050 Appenzell Tel. +41 71 353 35 10 Fax +41 71 353 35 19 welcome@straightline.ch www.straightline.ch seit 1986 2 Hedge

Mehr

Solider Haushalt, starke Wirtschaft. Fakten über Wachstum und Wettbewerb, Schulden und Zinsen

Solider Haushalt, starke Wirtschaft. Fakten über Wachstum und Wettbewerb, Schulden und Zinsen Solider Haushalt, starke Wirtschaft Fakten über Wachstum und Wettbewerb, Schulden und Zinsen Solider Haushalt, starke Wirtschaft Fakten über Wachstum und Wettbewerb, Schulden und Zinsen Spiegel-Online

Mehr

So bereiten sich Anleger auf die Fed-Zinswende im Dezember vor

So bereiten sich Anleger auf die Fed-Zinswende im Dezember vor Fünf Vermögensverwalter raten So bereiten sich Anleger auf die Fed-Zinswende im Dezember vor Eine Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank Fed im Dezember gilt derzeit als wahrscheinlich. Das private banking

Mehr

Berlin mit höchstem Zuwachs in ITK-Branche Schwache Finanzbranche bremst Frankfurt aus Immobilienwirtschaft mit wenig Beschäftigungsaufbau

Berlin mit höchstem Zuwachs in ITK-Branche Schwache Finanzbranche bremst Frankfurt aus Immobilienwirtschaft mit wenig Beschäftigungsaufbau P R E S S E M I T T E I L U N G Neue Untersuchung zu Top-15 Bürostandorten 2,2 Millionen mehr Bürobeschäftigte seit Finanzbranche auf Schrumpfkurs und Immobilienwirtschaft mit wenig Beschäftigungsaufbau

Mehr

Einleitung. »Wer sich selbst und andere kennt, Wird auch hier erkennen: Orient und Okzident Sind nicht mehr zu trennen.«

Einleitung. »Wer sich selbst und andere kennt, Wird auch hier erkennen: Orient und Okzident Sind nicht mehr zu trennen.« 1»Wer sich selbst und andere kennt, Wird auch hier erkennen: Orient und Okzident Sind nicht mehr zu trennen.«( J.W. Goethe, West-Östlicher Diwan) Als ich mit der Arbeit an diesem Buch begann, wurde mir

Mehr

Die Bausparkassen im slowakischen Bankensektor Garanten der Stabilität selbst in Krisenzeiten

Die Bausparkassen im slowakischen Bankensektor Garanten der Stabilität selbst in Krisenzeiten Die Bausparkassen im slowakischen Bankensektor Garanten der Stabilität selbst in Krisenzeiten Slavomír Šťastný, Zentralbank der Slowakei 17. Mai 2010 Der Markt für Wohnbaukredite Grundlegende Merkmale

Mehr

Kredit und Leasing: Captives übertrumpfen Noncaptives durch bessere Ansprache und mehr Übersichtlichkeit

Kredit und Leasing: Captives übertrumpfen Noncaptives durch bessere Ansprache und mehr Übersichtlichkeit +++ Pressemitteilung vom 20. Juli 2010 +++ Aktuelle Studie Finanzvertrieb im Automobilhandel 2010 Kredit und Leasing: Captives übertrumpfen Noncaptives durch bessere Ansprache und mehr Übersichtlichkeit

Mehr

Ergebnis des Geschäftsjahres 2013. Frankfurt am Main, 10. April 2014

Ergebnis des Geschäftsjahres 2013. Frankfurt am Main, 10. April 2014 Ergebnis des Geschäftsjahres 2013 Frankfurt am Main, 10. April 2014 1. Ergebnis Geschäftsjahr 2013 2. Effizienz Vertrieb der Zukunft im Privatkundengeschäft 3. Nachhaltigkeit Bestandteil der Geschäftsstrategie

Mehr

Finanzmarkt. Einführung in die Makroökonomie SS 2012. Einführung in die Makroökonomie (SS 2012) Finanzmarkt 1 / 22

Finanzmarkt. Einführung in die Makroökonomie SS 2012. Einführung in die Makroökonomie (SS 2012) Finanzmarkt 1 / 22 Finanzmarkt Einführung in die Makroökonomie SS 2012 Einführung in die Makroökonomie (SS 2012) Finanzmarkt 1 / 22 Was bisher geschah In der letzten Einheit haben wir das Gleichgewicht auf dem Gütermarkt

Mehr

Kreditversorgung der Hamburger Wirtschaft

Kreditversorgung der Hamburger Wirtschaft Ergebnisse einer Sonderbefragung im Rahmen des Hamburger Konjunkturbarometers Herbst 2009 Die Stimmung in der Hamburger Wirtschaft hellt sich weiter auf das ist das Ergebnis des Konjunkturbarometers unserer

Mehr

M I C R O F I N A N C E

M I C R O F I N A N C E M I C R O F I N A N C E Seminararbeit an der Universität Zürich Prof. Dr. Urs Birchler Autor: Patrick Kolb Seestrasse 211 8802 Kilchberg/ZH Tel.: 01 715 18 76 E-Mail: kolbp@isb.unizh.ch Einleitung Inhaltsübersicht:

Mehr

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden S Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden Die Stabilität der Sparkassen angesichts der Finanzmarktkrise

Mehr

Kann eine Wirtschaft auch ohne Wachstum funktionieren? Prof. Dr. Mathias Binswanger

Kann eine Wirtschaft auch ohne Wachstum funktionieren? Prof. Dr. Mathias Binswanger Kann eine Wirtschaft auch ohne Wachstum funktionieren? Prof. Dr. Mathias Binswanger Inhalt 1. Historischer Überblick 2. Traditionelle Argumente für Wachstum 3. Wie kommt es zu einem Wachstumszwang? 4.

Mehr

Schwerpunkt Finanzen und Versicherungen

Schwerpunkt Finanzen und Versicherungen Schwerpunkt Finanzen und Versicherungen Prof. Dr. Alexander Szimayer Lehrstuhl für Derivate Vorstellung der Schwerpunkte im Master-Studiengang Hamburg, 17. Oktober 2011 1 Wer sind wir? Lehrstuhl für Derivate

Mehr

Währungsreserven und Devisenumsatz

Währungsreserven und Devisenumsatz Währungsreserven und Devisenumsatz In absoluten Zahlen, 1980 weltweit bis 2007 1980 bis 2007 Währungsreserven 3.500 3.250 3.000 3.210 3.543 Devisenumsatz 3.500 3.250 3.000 2.750 Devisenumsatz pro Handelstag,

Mehr

Institutionelle Investoren

Institutionelle Investoren Institutionelle Investoren Vermögen in abs. Zahlen, Anteile am Vermögen nach Regionen/Staaten in Prozent, 1980, 1990 und 2005 Vermögen in abs. Zahlen, Anteile am Vermögen nach Regionen/Staaten in Prozent,

Mehr

Auch sollen weitere aktuelle Entwicklungen beleuchtet werden, wie beispielsweise der Wegfall von Anstaltslast und Gewährträgerhaftung in diesem

Auch sollen weitere aktuelle Entwicklungen beleuchtet werden, wie beispielsweise der Wegfall von Anstaltslast und Gewährträgerhaftung in diesem I. Einleitung Zu Beginn der Arbeit an dieser Untersuchung im Jahr 2007 lag das öffentlich-rechtliche Bankensystem, hiermit ist die Sparkassengruppe gemeint, insbesondere die Sparkassen und Landesbanken,

Mehr

Geldmarkt. Finanzmärkte

Geldmarkt. Finanzmärkte Finanzmärkte und ihre Funktionen Euromarkt Geldmarkt Inlands und Auslandsmärkte Kassa und Terminmärkte Finanzmärkte Kapitalmarkt Primärkapitalmarkt Sekundärkapitalmarkt Markt für Zinsmanagementinstrumente

Mehr

Sparkassen als regionale Partner für Nachhaltigkeit Frank Oberle und die Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau

Sparkassen als regionale Partner für Nachhaltigkeit Frank Oberle und die Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau Sparkassen als regionale Partner für Nachhaltigkeit Frank Oberle und die Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau Name: Frank Oberle Funktion/Bereich: Leiter Unternehmenssteuerung Organisation: Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau

Mehr

Pressemitteilung Seite 1

Pressemitteilung Seite 1 Seite 1 Essen, den 18. März 2008 RWI Essen: Deutsche Konjunktur derzeit im Zwischentief Das RWI Essen geht für das Jahr 2008 weiterhin von einem Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,7%

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Johannes Müller 21. September 2015. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Johannes Müller 21. September 2015. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Johannes Müller 21. September 2015 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung U.S. Notenbank: September Zinsentscheidung Keine Veränderung des US Leitzins Verweis auf Risiken aus

Mehr

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Pressemitteilung 5/2015 Paderborn /, 30. Januar 2015 erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Geschäftsentwicklung 2014 leicht über Erwartungen Die zeigt sich mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden.

Mehr

Nachhaltig Wirtschaften bei Christen und Muslime

Nachhaltig Wirtschaften bei Christen und Muslime Nachhaltig Wirtschaften bei Christen und Muslime Ethische Ideale und Umsetzungsmöglichkeiten des islamic finance - Parallelen zum Ethikbezogenen Investment Tagung Im Einsatz für das Gemeinwohl 20. April

Mehr

Regionale Entwicklungsbanken. Bora Imeri und Marc Hansmeier

Regionale Entwicklungsbanken. Bora Imeri und Marc Hansmeier Regionale Entwicklungsbanken Regionale Entwicklungsbanken Inhalt : 1. Überblick über Entwicklungsbanken 2. Afrikanische Entwicklungsbank ( AfDB ) 3. Entwicklungsbanken in der Kritik 4. Fazit 5. Quellen

Mehr

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Pressemitteilung Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Kredite und Einlagen legen zu Hervorragende Entwicklung im Versicherungs- und Immobiliengeschäft Jahresüberschuss stärkt

Mehr

us-policen bac-policenfonds

us-policen bac-policenfonds us-policen bac-policenfonds us-policen US-POLICENFONDS: EINE ECHTE ALTERNATIVE Wachstumspotenzial und attraktive Investitionschancen genau das bieten die USA. Als eine der effizientesten Volkswirtschaften

Mehr

Bilanzierung von Wertpapieren

Bilanzierung von Wertpapieren Piero Zedda Bankkaufman Finanz- und Lohnbuchhalter Sachverständiger für Finanzwesen u. Kapitalanlagen Bilanzierung von Wertpapieren Bevor wir zu einer Einschätzung kommen wie Wertpapiere zu bilanzieren

Mehr

Geld leihen Lehrerinformation

Geld leihen Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Ziel Material Die SuS lesen einen kurzen Text zum Thema. Sie bearbeiten Fragen dazu auf einem Arbeitsblatt. Im Klassengespräch werden die Vor- und Nachteile von Krediten

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

Methoden der Bewertung und Messung der Nachhaltigkeit von ethischen, sozialen und ökologischen Kapitalanlagen

Methoden der Bewertung und Messung der Nachhaltigkeit von ethischen, sozialen und ökologischen Kapitalanlagen Oliver Foltin Methoden der Bewertung und Messung der Nachhaltigkeit von ethischen, sozialen und ökologischen Kapitalanlagen Am Beispiel des Anlageverhaltens der Kirchen in Deutschland Metropolis-Verlag

Mehr

Vermarktung von TV-Formaten: Informative und unterhaltende TV-Formate

Vermarktung von TV-Formaten: Informative und unterhaltende TV-Formate Vermarktung von TV-Formaten: Informative und unterhaltende TV-Formate von Julia Becker Erstauflage Diplomica Verlag 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 95850 860 6 schnell und portofrei

Mehr

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012 Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE Bochum, 3. Oktober 2012 Unsicherheit an den Märkten und der Weltwirtschaft drücken den deutschen M&A-Markt Transaktionsentwicklung in

Mehr

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15 Erste Group Bank AG Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU Juli 15 Erste Group auf einen Blick Kundenorientiertes Geschäft im östlichen Teil der EU Gegründet 1819 als

Mehr

Problemdimensionen im Weltfinanzsystem. Welche wesentlichen Parameter bestimmen die Stabilität bzw.

Problemdimensionen im Weltfinanzsystem. Welche wesentlichen Parameter bestimmen die Stabilität bzw. - 1 - Problemdimensionen im Weltfinanzsystem Dirk Solte Welche wesentlichen Parameter bestimmen die Stabilität bzw. Instabilität des Weltfinanzsystems? Das erste Kriterium ist die Liquidität, also die

Mehr

Kapitel 1: Der Welthandel im Überblick 1-1

Kapitel 1: Der Welthandel im Überblick 1-1 Kapitel 1: Der Welthandel im Überblick 1-1 Übersicht Wer handelt mit wem? Das Gravitationsmodell Einfluss der Größe einer Volkswirtschaft auf den Handel Weitere Faktoren, die den Handel beeinflussen Entferungen

Mehr

Vorwort 7 I. Einleitung 9 II. Grundzüge von Islamic Finance-Vertragsmodellen 13 1. Eigenkapitalbasierte Vertragsmodelle ( Musharaka und Mudaraba ) 15

Vorwort 7 I. Einleitung 9 II. Grundzüge von Islamic Finance-Vertragsmodellen 13 1. Eigenkapitalbasierte Vertragsmodelle ( Musharaka und Mudaraba ) 15 Vorwort 7 I. Einleitung 9 II. Grundzüge von Islamic Finance-Vertragsmodellen 13 1. Eigenkapitalbasierte Vertragsmodelle ( Musharaka und Mudaraba ) 15 2. Fremdkapitalbasierte Vertragsmodelle ( Murabaha

Mehr

Berlin, im September 2007

Berlin, im September 2007 RESEARCH CENTER FOR FINANCIAL SERVICES STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN Ausgewählte Seiten REAL INVESTMENTS Studie des Steinbeis Research Center for Financial Services Berlin, im September 2007 Steinbeis Research

Mehr

Makroökonomie. Prof. Dr. Thomas Apolte. Lehrstuhl für Ökonomische Politikanalyse. Sommersemester 2011. Scharnhorststr.

Makroökonomie. Prof. Dr. Thomas Apolte. Lehrstuhl für Ökonomische Politikanalyse. Sommersemester 2011. Scharnhorststr. Makroökonomie Sommersemester 2011 Lehrstuhl für Ökonomische Politikanalyse Scharnhorststr. 100, Raum 114 1. EINFÜHRUNG 2 VORLESUNG: DI, 8 10 UHR DO, 8 10 UHR ÜBUNG: DO, 12 14 UHR ALLE VERANSTALTUNGEN IM

Mehr

effektweit VertriebsKlima

effektweit VertriebsKlima effektweit VertriebsKlima Energie 2/2015 ZusammenFassend - Gas ist deutlich stärker umkämpft als Strom Rahmenbedingungen Im Wesentlichen bleiben die Erwartungen bezüglich der Rahmenbedingungen im Vergleich

Mehr

GELD & MACHT Auswirkungen der neuen Bankregulierungen auf die Finanzierung der Realwirtschaft

GELD & MACHT Auswirkungen der neuen Bankregulierungen auf die Finanzierung der Realwirtschaft GELD & MACHT Auswirkungen der neuen Bankregulierungen auf die Finanzierung der Realwirtschaft Dr. Thomas Uher, Sprecher des Vorstands Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG ERSTE Bank die Sparkasse

Mehr

Ich schütze mein Geld um meine Freiheit zu bewahren!

Ich schütze mein Geld um meine Freiheit zu bewahren! Ich schütze mein Geld um meine Freiheit zu bewahren! Der INFLATIONS-AIRBAG Der OVB Inflations-Airbag. Die Fachpresse schlägt Alarm! Die deutschen Sparer zahlen gleich doppelt drauf Die Geldschwemme hat

Mehr

Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein

Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein FERI Gesamtmarktstudie der Beteiligungsmodelle 2014: Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein Einführung des KAGB hat den Markt der geschlossenen

Mehr

Maik Deinert, Director Real Estate Structured Finance Real Estate Finance Manager (Frankfurt School of Finance & Management)

Maik Deinert, Director Real Estate Structured Finance Real Estate Finance Manager (Frankfurt School of Finance & Management) Finance Capital Wir entwickeln Finanzierungslösungen, die so individuell sind wie die Projekte, die wir finanzieren. We develop financing solutions that are as individual as the projects we finance. Maik

Mehr

Manfred Jäger / Michael Voigtländer

Manfred Jäger / Michael Voigtländer Forschungsberichte aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Nr. 22 Manfred Jäger / Michael Voigtländer Immobilienfinanzierung Hypothekenmärkte und ihre gesamtwirtschaftliche Bedeutung Forschungsberichte

Mehr

Whitepaper. Der OTC-Derivatemarkt im Wandel. Regulatorische Einflüsse durch EMIR (European Market Infrastructure Regulation) und Dodd-Frank Act

Whitepaper. Der OTC-Derivatemarkt im Wandel. Regulatorische Einflüsse durch EMIR (European Market Infrastructure Regulation) und Dodd-Frank Act Whitepaper Der OTC-Derivatemarkt im Wandel Regulatorische Einflüsse durch EMIR (European Market Infrastructure Regulation) und Dodd-Frank Act Severn Consultancy GmbH, Hansa Haus, Berner Str. 74, 60437

Mehr

WAS BESTIMMT DIE ERTRÄGE DER EMERGING MARKETS?

WAS BESTIMMT DIE ERTRÄGE DER EMERGING MARKETS? Thomas Krämer Investment Product Specialist MFS Investment Management WAS BESTIMMT DIE ERTRÄGE DER EMERGING MARKETS? September 2013 MFS Institutional Advisors, Inc. Die hier dargestellten Meinungen sind

Mehr

Repetitorium der Vorlesung VWL II vom 23.11.2009

Repetitorium der Vorlesung VWL II vom 23.11.2009 Repetitorium der Vorlesung VWL II vom 23.11.2009 Das Finanzsystem: Sparen und Investieren Exkurs: Finanzkrise 5. Das Finanzsystem: Sparen und Investieren Vorstellen des Mechanismus, wie Spar- und Investitionsentscheidungen

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

Berenberg Bank wächst auch 2008

Berenberg Bank wächst auch 2008 PRESSE-INFORMATION 2.2.2009 Berenberg Bank wächst auch 2008 - Eigenkapitalrendite trotz schwierigen Umfeldes bei 37,5 % - Kernkapitalquote in der Gruppe bei 12,0 % - Assets under Management + 5 % auf 20,3

Mehr

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010 Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für Anstieg der Umsatzerlöse um 2 Prozent auf 2,1 Mrd. Ursprüngliche Kostenprognose für deutlich unterschritten EBIT-Anstieg von 5 Prozent auf 1,1

Mehr

Die Welt von morgen entdecken MIT EXPERTEN IN SCHWELLENLÄNDER INVESTIEREN

Die Welt von morgen entdecken MIT EXPERTEN IN SCHWELLENLÄNDER INVESTIEREN Die Welt von morgen entdecken MIT EXPERTEN IN SCHWELLENLÄNDER INVESTIEREN Inhaltsverzeichnis Attraktive Anlageziele 4 Wo die Zukunft zum Leben erwacht 8 Abseits der bekannten Pfade 20 Neue Ziele, neue

Mehr

Fachmarkt-Investmentreport. Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016

Fachmarkt-Investmentreport. Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016 Fachmarkt-Investmentreport Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016 JLL Fachmarkt-Investmentreport Februar 2016 2 Renditen für Fachmarktprodukte weiter rückläufig Headline Transaktionsvolumen

Mehr

Goldindikatoren Teil 6 Johannes Forthmann

Goldindikatoren Teil 6 Johannes Forthmann Goldindikatoren Teil 6 Johannes Forthmann It was the best of times, it was the worst of times, it was the age of wisdom( Gold), it was the age of foolishness. ( Papiergeld?) Charles Dickens A Tale of Two

Mehr

praktische informationen

praktische informationen praktische informationen hermesdeckungen spezial Deckungsfähigkeit islamischer Finanzierungen märz 2012 praktische informationen hermesdeckungen spezial Deckungsfähigkeit islamischer Finanzierungen hermesdeckungen

Mehr

Wir sind nicht nur eine der sichersten Banken der Welt...

Wir sind nicht nur eine der sichersten Banken der Welt... Meine ganz persönliche Bank Wir sind nicht nur eine der sichersten Banken der Welt... Bank EEK AG Amt haus gas se 14 / Markt gas se 19 Postfach 309, 3000 Bern 7 Telefon 031 310 52 52 info@eek.ch, www.eek.ch

Mehr

Corporate Finance. Vorlesung. Investitions- und Finanzierungspolitik der Unternehmung. Einführung

Corporate Finance. Vorlesung. Investitions- und Finanzierungspolitik der Unternehmung. Einführung Vorlesung Corporate Finance Investitions- und Finanzierungspolitik der Unternehmung Einführung Corporate Finance Einführung Folie 1 Inhaltliche Gliederung der Vorlesung 1 Grundlagen der Corporate Finance

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06. PWM Marktbericht Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06. August 2012 Notenbanken Retter in der Not? Komplexe Krisenbewältigung Konsolidierung dämpft Anstieg der Einkommen Notwendiger

Mehr

Inflationsbereinigung von wirtschaftlichen Variablen

Inflationsbereinigung von wirtschaftlichen Variablen Inflationsbereinigung von wirtschaftlichen Variablen Preisindizes erlauben den Vergleich der Kaufkraft von Geldbeträgen zu unterschiedlichen Zeitpunkten Beispiel die beliebtesten Filme aller Zeiten in

Mehr

Subprime-Papiere im Depot der Banken

Subprime-Papiere im Depot der Banken Subprime-Papiere im Depot der Banken Appenzell, März 2008 Straightline Investment AG House of Finance Rütistrasse 20 CH-9050 Appenzell Tel. +41 (0)71 353 35 10 Fax +41 (0)71 353 35 19 welcome@straightline.ch

Mehr

Islamic Finance als Finanzierungsoption für Investitionen und Geschäfte in den Golfstaaten

Islamic Finance als Finanzierungsoption für Investitionen und Geschäfte in den Golfstaaten CORPORATE FINANCE FINANCIAL INSTITUTIONS ENERGY AND INFRASTRUCTURE TRANSPORT TECHNOLOGY Islamic Finance als Finanzierungsoption für Investitionen und Geschäfte in den Golfstaaten Dr. Rüdiger Litten Norton

Mehr

Wirtschaftliche Entwicklung und Bevölkerungswachstum am Beispiel von China, Indien und Pakistan

Wirtschaftliche Entwicklung und Bevölkerungswachstum am Beispiel von China, Indien und Pakistan Schillerstr. 59 10 627 Berlin E-Mail: info@berlin-institut.org Tel.: 030-22 32 48 45 Fax: 030-22 32 48 46 www.berlin-institut.org Wirtschaftliche Entwicklung und Bevölkerungswachstum am Beispiel von China,

Mehr

LÖSUNG ZUR VORLESUNG MAKROÖKONOMIK I (SoSe 14) Aufgabenblatt 4

LÖSUNG ZUR VORLESUNG MAKROÖKONOMIK I (SoSe 14) Aufgabenblatt 4 Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Jun.-Prof. Dr. Philipp Engler, Michael Paetz LÖSUNG ZUR VORLESUNG MAKROÖKONOMIK I (SoSe 14) Aufgabenblatt 4 Aufgabe 1: IS-Kurve Leiten Sie graphisch mit Hilfe

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 15: April 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 15: April 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 15: April 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Frauen-Männer-Studie 2009/2010 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

Die Umsetzung der "Verstärkten Zusammenarbeit" im Bereich der Finanztransaktionsteuer

Die Umsetzung der Verstärkten Zusammenarbeit im Bereich der Finanztransaktionsteuer Die Umsetzung der "Verstärkten Zusammenarbeit" im Bereich der Finanztransaktionsteuer Eigenschaften, Auswirkungen, Beispiele Wien, 14 März 2013 1 Teil I: Das Verfahren der "Verstärkten Zusammenarbeit"

Mehr

Kapitalflüsse in ökonomisch sich entwickelnde Staaten

Kapitalflüsse in ökonomisch sich entwickelnde Staaten Kapitalflüsse in ökonomisch sich entwickelnde Staaten In absoluten Zahlen, nach nach Arten, Arten, 1998 1998 bis 2008 bis 2008 Mrd. US-Dollar 500 450 517,2 459,3 400 * Durchschnittswert in den genannten

Mehr

Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge.

Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge. v Den passenden Weg finden. Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge. Werbemitteilung Die Gesundheit oder Familie abzusichern, ist für viele selbstverständlich. Wie aber sieht es mit der Zukunftsfähigkeit

Mehr

Von Factoring profitieren. Der frische Impuls für Ihr Unternehmen. Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen. siemens.

Von Factoring profitieren. Der frische Impuls für Ihr Unternehmen. Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen. siemens. Von Factoring profitieren Der frische Impuls für Ihr Unternehmen Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen siemens.com/finance Wer wachsen will, muss liquide sein Verwandeln Sie Außenstände in Liquidität

Mehr

Venture Capital. - funktioniert das amerikanische Erfolgsmodell? Prof. Dr. Stefan Jugel

Venture Capital. - funktioniert das amerikanische Erfolgsmodell? Prof. Dr. Stefan Jugel Venture Capital - funktioniert das amerikanische Erfolgsmodell? Prof. Dr. Stefan Jugel Prof. Dr. Stefan Jugel Themen 1. Venture Capital in den USA und in Europa 2. Rahmenbedingungen im internationalen

Mehr

Studie zu unabhängige Vermögensverwalter Die Großen erwirtschaften die Erträge, die Kleinen sind effizient

Studie zu unabhängige Vermögensverwalter Die Großen erwirtschaften die Erträge, die Kleinen sind effizient Studie zu unabhängige Vermögensverwalter Die Großen erwirtschaften die Erträge, die Kleinen sind effizient Eine Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft App Audit zeigt, wie sich die Geschäftsmodelle

Mehr

27. Mai 2014 Partner T +49 69 7941 1301 sgrieser@mayerbrown.com

27. Mai 2014 Partner T +49 69 7941 1301 sgrieser@mayerbrown.com Islamic Finance als Finanzierungsalternative Hotelimmobilien eine Asset-Klasse etabliert sich Dr. Simon G. Grieser 27. Mai 2014 Partner T +49 69 7941 1301 sgrieser@mayerbrown.com Mayer Brown is a global

Mehr

Bankenrettung Ist das nötig, und wenn ja, wie am Besten?

Bankenrettung Ist das nötig, und wenn ja, wie am Besten? Bankenrettung Ist das nötig, und wenn ja, wie am Besten? Prof. Richard A. Werner, D.Phil. (Oxon) Centre for Banking, Finance University of Southampton Management School werner@soton.ac.uk 18. Juni 2012

Mehr

German CFA Society. Ethik, Bildung, Standards

German CFA Society. Ethik, Bildung, Standards German CFA Society Ethik, Bildung, Standards Bildquellen: CFA Institute, Holger Peters (Fotograf), Universität Mannheim (Lehrstuhl Prof. Dr. Daske), German CFA Society Inhalt 3 Ethik, Bildung, Standards

Mehr