TECHNISCHE PRÄSENTATION. Konsolidierung des Baugrundes unter Fundamenten durch Injektion von expandierendem Kunstharz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TECHNISCHE PRÄSENTATION. Konsolidierung des Baugrundes unter Fundamenten durch Injektion von expandierendem Kunstharz"

Transkript

1 [kn/m 2] Konsolidierung des Baugrundes unter Fundamenten durch Injektion von expandierendem Kunstharz TECHNISCHE PRÄSENTATION

2 URETEK IST IN ÜBER 30 LÄNDERN VERTRETEN DAS UNTERNEHMEN URETEK EUROPÄISCHES PATENT NR URETEK SCHWEIZ AG Uretek Schweiz ist seit 1995 eine Niederlassung der italienischen Uretek Srl bei Verona, die für den südeuropäischen Raum sowie Österreich, Frankreich und die Schweiz zuständig ist. Die Haupttätigkeit der Uretek Schweiz AG liegt in der Stabilisierung abgesenkter oder sich absenkender Gebäude, der Hebung von Häusern mit Fundamentplatte und in der Stabilisierung und Hebung von Industriehallenböden, Strassen und Flugpisten. Das Wachstum der Uretek-Gruppe war stets von Investitionen in die Forschung und Entwicklung begleitet. So entstand 1996 das Uretek Deep Injections -Verfahren, eine Methode zur Erhöhung der Tragfähigkeit des Baugrundes. Dieses Verfahren wird in der ganzen Welt angewandt um alle Arten von Baugrund-Problemen mittels Tiefeninjektionen zu beheben. Nebst dem Uretek Deep Injections -Verfahren arbeitet die Uretek-Gruppe mit den Methoden Uretek Floor Lift und Uretek Walls Restoring. Dank der Effizienz der Uretek Deep Injections -Technologie konnte die Uretek-Gruppe rasch wachsen. Um den Herausforderungen stets gewachsen zu sein, arbeitet Uretek mit viel Engagement an der Weiterentwicklung ihrer Technologien. Heute ist es dank innovativer Forschung möglich, für die verschiedensten Probleme optimal angepasste Lösungen anzubieten. DIE URETEK-GRUPPE Die Uretek Schweiz AG ist die Schweizer Niederlassung einer internationalen Gruppe, deren finnischer Ursprung ins Jahr 1975 zurückführt. Die Uretek-Gruppe hat Vertretungen in über 30 Ländern. Jede der Niederlassungen ist eine unabhängige Firma. Alle Firmen wenden jedoch das gleiche Patent an, verfügen über dasselbe Fachwissen und können so untereinander aus den Erfahrungen der gesamten Gruppe ihren Nutzen ziehen. INHALTSVERZEICHNIS METHODE 3 VORGEHEN 4 DYNAMIK DER INJEKTIONEN 5 ANWENDUNGEN 6/7/8 EXPANSIONSKRAFT DES KUNSTHARZES 9 DAS KUNSTHARZ IM BODEN 10 KONTROLLE UND MACHBARKEIT 11 SICHTBARE SCHÄDEN 12 HÄUFIGSTE URSACHEN 13 HÄUFIGE FRAGEN 14 TECHNISCHE DATEN 15 WIDERSTANDSFÄHIGKEIT GEGEN CHEMISCHE EINFLÜSSE 16 Copyright 2006 Uretek, all rights reserved. EINFLUSS AUF DIE UMWELT 17 URETEK FLOOR LIFT 18 URETEK WALLS RESTORING 19 2

3 METHODE EUROPÄISCHES PATENT NR Konsolidierung des Baugrundes unter Fundamenten durch Injektion von expandierendem Kunstharz. BOHRUNGEN [kn/m 2 ] Die Bohrungen, die einen Durchmesser von weniger als 3 cm haben, werden direkt durch das Fundament ausgeführt, so dass der zu behandelnde Baugrund genau erreicht wird. Die Distanz zwischen den Bohrlöchern kann je nach Gebäude und Baugrund variieren. In die Bohrlöcher werden Injektionsrohre eingeführt, durch die das Kunstharz injiziert wird. KUNSTHARZ Das Kunstharz entsteht durch die Vermischung zweier Komponenten. Die durch die Vermischung hervorgerufene chemische Reaktion bewirkt, dass das flüssige Harz in Kürze expandiert und sich verhärtet. INJEKTION Das Kunstharz wird in flüssigem Zustand injiziert. Es dringt in den Boden und breitet sich aus. Während der Ausdehnung kann die Expansionskraft je nach Bodenwiderstand und Gebäudelast bis zu 10'000 kpa betragen. HEBUNG Das Kunstharz dehnt sich so lange aus, bis der zu behandelnde Boden konsolidiert ist und eine weitere Verdichtung nicht mehr möglich ist. Das Harz kann sich demzufolge nur noch nach oben ausdehnen und hebt somit den darüber liegenden Baukörper an. Die Hebung signalisiert, dass alle Hohlräume mit Harz verfüllt sind und der Baugrund bestmöglich verdichtet ist, was wiederum bedeutet, dass die Behandlung der Gebäudelast genau angepasst werden konnte. 1 AUSFÜHRUNGSDATEN Durchmesser der Bohrungen: Maximaler Abstand zwischen Lastwagen und Einsatzort: Maximale Tiefe der Behandlungen: 12 bis 26 mm 80 m 15 m

4 VORGEHEN ARBEITSABLAUF Die Arbeiten werden von spezialisiertem Fachpersonal mit einem als Werkstatt ausgerüsteten Lastwagen durchgeführt. Je nach Bedarf und Zugangsmöglichkeit zum Ausführungsort sind verschiedene Lastwagentypen verfügbar. In Ausnahmefällen besteht auch die Möglichkeit, die Injektionsvorrichtungen und das Kunstharz auf einem Schiff, einem Frachter oder einem Güterwagen zu installieren. Uretek führt die Stabilisierungsarbeiten selber aus und vergibt keine Aufträge an Subunternehmen. 1 2 Bohrung Einführen der Injektionsrohre 3 Kunstharzinjektion und Kontrolle der Hebung durch das Laser- Nivelliergerät 4 5 Ein Team kann innerhalb eines Tages m Fundament behandeln Die Rohre werden auf Boden- oder Bodenplattenhöhe eingelassen 4

5 DYNAMIK DER INJEKTIONEN LASERKONTROLLE UND HEBUNGEN EXPANSIONSKRAFT DES KUNSTHARZES Das Harz wird in flüssigem Zustand in den Boden injiziert. Fast augenblicklich wird eine chemische Reaktion ausgelöst. Diese bewirkt eine Erhöhung des Volumens und das Festwerden des Kunstharzes. Die Expansionskraft des Harzes kann bis zu kpa (100 kg/cm 2 ) betragen. Eintritt und Abschluss der Wirkung spielen sich in wenigen Augenblicken ab, was bedeutet, dass das Kunstharz seine mechanischen Charakteristiken in Kürze erreicht. LASERANZEIGE UND HEBUNG Es wird so lange Harz in den Boden injiziert, bis eine Anhebung des Gebäudes erfolgt, was bedeutet, dass die notwendige Konsolidierung des Bodens erzielt werden konnte. Welcher Prozess im Boden löst die Hebung aus? Wenn das Harz in den zu behandelnden Boden dringt, nimmt es an Volumen zu und verdichtet den Boden in alle Richtungen (radiale Expansion). Die Ausdehnung verstärkt sich dabei in jene Richtungen, die einen geringeren Widerstand aufweisen. Sobald Anzeichen einer Hebung festgestellt werden, bedeutet dies, dass der Widerstand rund um den Injektionspunkt stärker ist als der Druck der Gebäudelast. AUSWIRKUNGEN AUF DEN FUNDAMENTUNTERGRUND Die ersten Anzeichen einer Anhebung weisen darauf hin, dass der Fundamentuntergrund soweit verdichtet wurde, dass er nicht nur den statischen Belastungen des Gebäudes, sondern auch jenen Belastungen standhalten konnte, die für die Anhebung des Gebäudes erforderlich waren. ANHEBUNG Wie bereits erklärt, zieht eine Konsolidierung des Fundamentuntergrundes immer eine Anhebung der aufliegenden Gebäudestruktur mit sich. Wenn die Fundamente des Gebäudes oder der abgesenkte Teil des Fundaments strukturell genügend resistent sind, ist es möglich, das abgesenkte Gebäude bis in seine ursprüngliche Position anzuheben (siehe Fotos). Die Anhebung wird mittels Laserkontrolle und einem sehr präzisen Arbeitsablauf durchgeführt. Vorher: Haus in Schieflage Bis zu 50 cm Nachher: um 55 cm angehoben 5

6 ANWENDUNGEN Eine der interessantesten Anwendungen ist die präventive Stabilisierung von zu sanierenden Gebäuden. LASTERHÖHUNG Wenn durch eine Gebäudesanierung eine Lasterhöhung bedingt ist, muss der Fundamentuntergrund verstärkt werden, damit er der höheren Gebäudelast standhalten kann. Nachfolgendes Beispiel: Ersatz des Holzbodens durch einen Betonboden im Collège Jules Ferry de Quimperlé (F). Gebäude nach Ausbau des Holzbodens Injektionen unter die Mauerwerkswände Bei der Sanierung von Gebäuden wird gelegentlich verlangt, dass die Fassaden in ihrem Zustand erhalten bleiben. In solchen Fällen wird der Boden unter den zu erhaltenden Mauern stabilisiert bevor das Bauunternehmen die Sanierungsarbeiten aufnimmt. Nachfolgendes Beispiel: Fassaden im Quartier de la Gare Saint Charles in Marseille (F). ERHALTUNG VON FASSADEN Die Bodenbehandlung wird unter der alten Fassade bis zu der vorgesehenen Fundationstiefe des neuen Bereichs ausgeführt 6

7 ANWENDUNGEN Die meisten Anwendungen betreffen Fälle von differentiellen Setzungen von Einfamilien- und Wohnhäusern. WOHN- UND ÖFFENTLICHE GEBÄUDE WOHNHÄUSER HAUS-HEBUNGEN Mehrfamilienhäuser, Allschwil Wohnhaus, Enneda Einfamilienhaus, Oey-Diemtigen Wohn- und Geschäftsgebäude, Morges Wohn- und Geschäftshaus, Salgesch Einfamilienhaus, Ennetbürgen Erweiterung des Parkhauses, Berner Altstadt Einfamilienhaus, Tägerwilen Chalet, Grindelwald Geschäftsgebäude, St. Gallen Wohn- und Bürogebäude, Unterägeri Reihenhaus, Niederurnen 7

8 ANWENDUNGEN Andere Anwendungen betreffen die Stabilisierung des Untergrundes von: Industriellen Gebäuden Kunstbauten Schwimmbädern Altbauten Geleisen Historischen Bauten ALTBAUTEN SPEZIALARBEITEN FLOOR LIFT Kirche, I Rovereto Abwasserkanal, Heerbrugg Autobahn Bad-Ragaz Historisches Gebäude, Wil Bahnhof, A Wels Produktionshalle, Firma Liebherr, A Nenzing Kirche, Chêne-Bougeries Asphaltstrasse, Schwanden-Elm Flughafen Genf Burg, Rocca di Dozza, I Dozza Schwimmbad, Merenschwand Autobahntunnel Seelisberg 8

9 EXPANSIONSKRAFT DES KUNSTHARZES INJEKTIONSBEREICH DRUCKZUSTAND UNTER DEM FUNDAMENT UND MASSNAHMENSCHEMA Der Eingriff mit dem Uretek-Kunstharz konzentriert sich auf den Bereich der Druckspannungen (nach der Theorie von Boussinesq). Die Injektion konzentriert sich auf den Bereich der Druckspannungen (nach der Theorie von Bussinesq), also auf das Baugrundvolumen, auf das sich die von der darüber liegenden Last hervorgerufenen Spannungen am stärksten auswirken. In der Regel ist es die geringe Widerstandskraft dieses Volumens, die für die Setzungen verantwortlich ist. Durch die rasche Expansion und Verfestigung kann sich das Harz nicht weiter als 2 m vom Injektionspunkt entfernt ausdehnen. ELASTIZITÄTSMODUL Der Elastizitätsmodul des Kunstharzes ist mit jenem eines Fundamentuntergrundes vergleichbar. Je nach erzielter Dichte nach der Polymerisation des Harzes kann er zwischen 10 und 80 MPa variieren. Das heisst, dass der Boden nach der Injektion seine Härteeigenschaften nicht verändert. Somit ändert sich beim Eingriff auch die Kraftverteilung in den tieferen Schichten unterhalb des behandelten Bereichs nicht. Das Uretek Deep Injections -Verfahren kann also auch nur teil- oder stellenweise angewandt werden. Wenn nur eine einzige Gebäudeecke von der Senkung betroffen ist, muss der Boden nicht überall unter den Fundamenten behandelt werden. BODENART E(MPa) E(MPa) URETEK-KUNSTHARZ Sand: 10 bis 25 Sand von mittlerer Dichte: 15 bis 30 Dichter Sand: 35 bis 55 Sand und Kies: 70 bis 180 Ton von mittlerer Konsistenz: 5 bis 10 Schwerer Ton: 10 bis bis 80 9

10 DAS KUNSTHARZ IM BODEN sandig-kiesiger Boden, behandelt mit Uretek -Kunstharz Sand, behandelt mit Uretek - Kunstharz sandig-kiesiger Boden, behandelt mit Uretek -Kunstharz siltig-toniger Boden, behandelt mit Uretek -Kunstharz Auch die am Kunstharz anstossenden Bodenbereiche, die kein Harz enthalten, sind vom Konsolidierungsverfahren betroffen. Das Harz kann, je nach Beschaffenheit des Bodens, in den es injiziert wird, völlig unterschiedliche Formen annehmen. In körnigem Boden wird die Ausbreitung begünstigt, in siltigem oder tonigem Boden die Verdichtung. 10

11 KONTROLLE UND MACHBARKEIT ÜBERPRÜFUNG DER RESULTATE Die Effizienz der Intervention kann nicht nur durch die Hebungswirkung kontrolliert werden, sondern auch mit Hilfe technischer Mittel wie zum Beispiel Ramm- und Drucksondierungen. FUNDAMENT TIEFE - in Metern 0,10 0,30 0, ,90 1,10 1,30 1,50 1,70 1,90 2,10 2,30 2,50 2,70 2,90 3,10 3,30 3,50 3,70 3,90 4,10 4,30 4,50 4,70 4,90 5,10 5, Dynamischer Widerstand kg/cm 2 RAMM- SONDIERUNG Test vor den Injektionen Test nach den Injektionen FUNDAMENT TIEFE - in Metern 0,10 0,20 0,30 0,40 0,50 0,60 0,70 0,80 0,90 1,00 1,10 1,20 1,30 1,40 1,50 1,60 1,70 1,80 1,90 2,00 2,10 2,20 2,30 2,40 2,50 2,60 2,70 2,80 2,90 3,00 3,10 3,20 3,30 3,40 3,50 3,60 3,70 3,80 3,90 4,00 4, Dynamischer Widerstand kg/cm 2 RAMM- SONDIERUNG Test vor den Injektionen Test nach den Injektionen Pressiometermodul Drucklimite bar bar ANWENDUNGSEINSCHRÄNKUNG DER URETEK DEEP INJECTIONS -METHODE TIEFE IM BODEN - in Metern TIEFE IM BODEN - in Metern ,9 10,4 1,9 5,4 2,9 5,5 4,0 7,4 Die Absenkung eines Gebäudes ist eine manchmal sehr komplexe Erscheinung, die eine umfassende Analyse erfordert. Die Beschaffenheit und Mechanik des Bodens müssen genauso analysiert werden wie die Widerstandskraft des Gebäudes. Die Machbarkeit einer Behandlung mit der Uretek-Methode kann durch die Uretek-Techniker mit Hilfe folgender zusätzlicher Analysen ermittelt werden: Setzungs-Symptome Boden-Analyse Andere Diagnoseelemente wie zeitliches Setzungsverhalten, Lasterhöhungen, undichte Leitungen etc. 5 VORHER NACHHER VORHER NACHHER 5 Pressiometerversuch in tonig-siltigem Boden 11

12 SICHTBARE SCHÄDEN BEWERTUNG DER RISSBILDUNG Die Untersuchung vorhandener Gebäuderisse ist wichtig, um Informationen über die Art der Setzungen zu erhalten und Massnahmen zur Stabilisierung zu planen. Uretek hat sich über die Jahre grosse Erfahrung in der Beurteilung von Rissen in Bauwerken angeeignet. RISSE ALS ANZEICHEN VON SETZUNGEN 12

13 HÄUFIGSTE URSACHEN Austrocknung der oberen Bodenschichten (Trockenheit) Bäume in unmittelbarer Nähe des Gebäudes, die dem Baugrund Wasser entziehen Ausschwemmungen (z.b. durch Wasseraustritt aus unterirdischen Leitungen, Hochwasser etc.) Rutschungen oder Bewegungen des Bodens durch Aushubarbeiten Ungenügende Fundamentstruktur, unterschiedliche Fundamenttiefen Böden unterschiedlicher Zusammensetzung URSACHEN Zahlreiche Ursachen, die nicht immer einfach zu erkennen sind, können zu Setzungen führen. Auf den Illustrationen sind einige der häufigsten Setzungsursachen festgehalten. Vibration und Erschütterungen durch Lastwagen- und Bahnverkehr, Baustellen oder Erdbeben Hanglage, ungleichmässige Verdichtung des Fundamentuntergrundes Weitere mögliche Ursachen: - Absenkung des Grundwasserspiegels, Veränderungen des Wasserhaushaltes - Hangbewegungen und -rutschungen - Aufschüttungen - Fehlende oder mangelhafte Fundation 13

14 HÄUFIGE FRAGEN Wie steht es mit der Umweltverträglichkeit des Expansionsharzsystems? Das Uretek-Material ist FCKW-frei. Für die Anwendung des Verfahrens ist keine baurechtliche Genehmigung erforderlich. Gemäss den Ergebnissen einer Reihe von labortechnischen Untersuchungen durch die Universität Padua und das Hygiene-Institut des Ruhrgebiets, Gelsenkirchen, führt die Anwendung des Verfahrens zu keiner Verschmutzung von Boden oder Grundwasser. Das Material hat sich als absolut wasserdicht, undurchlässig und unlöslich erwiesen. Braucht es für eine Intervention mit dem Uretek-Verfahren ein geologisches Gutachten? Geologische Untersuchungen sind in jedem Fall von Vorteil für die Beurteilung der Schadensituation, der Machbarkeit und der zu behandelnden Tiefen. Bei grossen Schäden und Objekten sind meistens geologische Informationen vorhanden oder vom Ingenieur oder Geologen in Auftrag gegeben worden. Wenn keine geologischen Untersuchungen und Informationen vorhanden sind, liegt es im Ermessen des Ingenieurs, diese zu veranlassen oder in der betreffenden Situation als nicht notwendig einzustufen. In jedem Falle, auch bei Privatpersonen, die sich nicht von einem Ingenieur unterstützen lassen, würde Uretek, sollten geologische Untersuchungen trotzdem wesentlich sein, empfehlen, diese zu veranlassen oder die Garantie auf die Arbeit der Uretek davon abhängig machen. Welche geologischen Untersuchungen sind empfehlenswert? Für das Uretek-System sind vor allem Rammsondierungen, Kernbohrungen, Baggerschlitze usw. von Vorteil. Am besten eignen sich punktuelle Untersuchungen in der nahen Umgebung des Schadens. Was sind die wesentlichen Vorteile der Uretek-Methode? Es handelt sich dabei um eine sanfte Sanierungsmethode, die einfach, sauber und schnell ausgeführt werden kann. Es entstehen keine Baustelle und kein Aushub. Die Beeinträchtigung der Gebäudenutzung bleibt minimal. Die Kosten sind tiefer als mit einem herkömmlichen Verfestigungsverfahren. Die Uretek-Methode geniesst allgemeine Anerkennung bei Architekten, Ingenieuren, Geologen und Behörden. Bei welchen Bodentypen und Fundamentarten kann die Uretek-Methode angewandt werden? Kunstharz-Injektionen nach dem Prinzip der Uretek Deep Injections - Methode können in praktisch allen Böden durchgeführt werden. Bei Torf und Seekreide muss die Machbarkeit zuerst geprüft werden. Die Methode findet ihre Anwendung bei Einzel- und Streifenfundamenten, Fundamentplatten sowie in Fällen, in denen die Fundamente nicht durchgehend sind oder unterschiedlich tief liegen. Die Uretek-Methode kann auch ohne Schwierigkeiten durchgeführt werden, wo keine eigentlichen Fundamente vorhanden sind. Wie werden die Injektionen überwacht und kontrolliert? Die Wirkung der Injektionen wird mit einem Präzisions-Laserempfänger am Baukörper permanent überprüft. Dieser Empfänger kann jede Bewegung in der Konstruktion bis zu einem halben Millimeter genau registrieren. Welche Art von Kunstharz wird verwendet? Es handelt sich um ein Zweikomponenten-Polyurethanharz, das unmittelbar nach seiner Vermischung mit einer Expansion reagiert und sich in Kürze auf ein Mehrfaches seines ursprünglichen Volumens ausdehnt (im Luftraum bis 30-fach). Dabei entsteht ein Expansionsdruck von kpa (100 kg/cm 2 ). Wie gross ist die Baustelle für die Ausführung der Arbeiten? Ein LKW mit allen Werkzeugen, 80 m langen Schläuchen für den Produkttransport, den Komponenten selbst und Injektionspumpen ist gleichzeitig die Baustelleneinrichtung. Wenn der LKW vorgefahren ist, ist die Baustelleneinrichtung schon abgeschlossen. Wie lange dauern die Arbeiten durchschnittlich? Der Zeitaufwand ist relativ gering. Die meisten Arbeiten sind innerhalb weniger Tage abgeschlossen. Pro Tag ist eine Stabilisierung von 10 bis 15 Metern Fundament möglich. Die Injektionstiefe ist von Bodeneigenschaft und Fundament abhängig. Wie dauerhaft ist die Sanierung mit Hilfe der Uretek-Methode? Tests zur Bewertung der Alterungseffekte haben gezeigt, dass das Material mehrere Jahrzehnte sowohl im Lager als auch in der Erde seine anfänglich ermittelten Merkmale im Wesentlichen unverändert beibehält. Das Material unterliegt weder der Erosion noch der Auswaschung. Es zeigt eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Kompression und Spannung sowie gegen chemische Einflüsse. Die Garantie auf das Produkt beträgt 10 Jahre, die gesetzliche Garantie auf die Arbeit 5 Jahre. Können die Kunstharze aus dem Sanierungsbereich wegfliessen? Nein. Gegenüber dem Anfangsvolumen erfährt das Kunstharz eine enorme Ausdehnung, die an der Luft bis um das 30-fache betragen kann. Im Boden variiert die Ausdehnung je nach Spannungszustand im Untergrund. Dank der raschen Expansion und Erhärtung wird verhindert, dass die Kunstharze im Untergrund aus dem Sanierungsbereich wegfliessen. 14

15 TECHNISCHE DATEN EXPANSIONSKRAFT DRUCKFESTIGKEIT Expansionskraft kpa Belastungswiderstand kpa Volumengewicht (kn/m 3 ) ,5 1 1,5 2 2,5 3 3,5 4 ELASTIZITÄTSMODUL Volumengewicht (kn/m 3 ) THEORETISCHE ERLÄUTERUNG Der maximale Expansionsdruck des Uretek-Kunstharzes beträgt kpa. Diese Eigenschaft ist ausschlaggebend für das Gelingen der Behandlung mit Uretek Deep Injections. Die chemische Reaktion des Harzes bewirkt im Boden eine Verdichtung, die zu einer Verringerung der Hohlräume führt. Diese expandierende Kraft beugt möglichen zukünftigen Senkungen vor, in dem sie die Hohlräume verpresst und den Boden verdichtet. Modul E 1% (MPa) Der durch die chemische Reaktion erzeugte Expansionsdruck nimmt mit der Zunahme des Expansionsgrades des Harzes ab. Dies bedeutet, dass sich der Grad der Expansion in Abhängigkeit von der Begrenzung selbst reguliert ,5 1 1,5 2 2,5 3 3,5 4 Volumengewicht (kn/m 3 ) Um den Prozess zu veranschaulichen, könnte man sich das System «Boden Uretek-Harz» schematisch als zwei gegeneinander wirkende Bereiche vorstellen. Am Ausgang der Injektionsleitung ist der Bereich «Harz» vollständig unexpandiert. Die Expansion beginnt; das System ist dann ausbalanciert, wenn der Bereich «Harz» einen Expansionsgrad erreicht, dessen erzeugte Kraft gleich der Reaktion ist, die der verdichtete Boden entgegensetzt. Das System «Boden Uretek-Harz» befindet sich also im Gleichgewicht und wird durch das fest gewordene Kunstharzgemisch gesichert. Der vom verfestigten Harz entgegen gesetzte Widerstand ist höher als der Widerstand des verdichteten Bodens, wodurch das System zeitlich stabil bleibt. Das beschriebene Verfahren geschieht innerhalb sehr kurzer Zeit bei jedem Injektionspunkt. Die beiden genannten Eigenschaften haben eine Wirkung, die zu äusserst niedrigem Porenüberdruck führt und eine sehr rasche Dissipation fördert. vertikale Deformation (%) 5 4,5 4 3,5 3 2,5 2 1,5 1 0,5 0 VERTIKALE DEFORMATION (LANGZEITTEST) γ=2,44 kn/m 3 γ=3,04 kn/m vertikale Spannung KPa FORSCHUNGEN UND UNTERSUCHUNGEN AN UNIVERSITÄTEN Die Uretek-Gruppe betreibt internationale Forschungen an verschiedenen Universitäten. Intern verfügt Uretek über Geotechniker und Fachspezialisten, die verschiedene Arten von Setzungen untersuchen und optimal angepasste Stabilisierungs-Lösungen ausarbeiten. 15

16 WIDERSTANDSFÄHIGKEIT GEGEN CHEMISCHE EINFLÜSSE Die Beständigkeit des expandierten Materials gegenüber chemischen Stoffen wurde aufgrund seines Volumenverlustes bewertet, nachdem es längere Zeit dem chemischen Stoff ausgesetzt war. Die Bewertung erfolgte anhand der nachstehenden Kategorien: = ausgezeichnete Beständigkeit (Volumenverlust < 3%) = gute Beständigkeit (zwischen 3% und 6%) = mittlere Beständigkeit (zwischen 6% und 15%) = schwache Beständigkeit (zwischen 15% und 25%) = keine Beständigkeit Material darf nicht mit Substanz in Berührung kommen. Stark lösende Wirkung oder chemische Zersetzung des Materials (Material wird zerstört). Ammoniumhydroxyd 10% konz. Ammoniumhydroxyd Ammoniumsulfat 2% Anilinazetat Äthylacetat Äthylalkolhol Äthylenglykol 100% Ätznatron 25% konz. Ätznatron (Natriumhydroxyd) Azeton Benzin Benzin/Benzol 60/40 Benzol Benzolchlorid Buttersäure Butylacetat Butylalkohol Dieselöl Diisobutylen Diisobutylketon 2%ige Essigsäure Formaldehyd Hexan Isopropanol JD 4-Brennstoff JD 5-Brennstoff Kaliumchlorat 5% Kaliumhydroxyd 1% Kerosin Lacklösungsmittel Leinöl Methylalkohol Methyläthylketon Methylchlorid Mineralöle NaCl-Lösung 10% gesätt. NaCl-Lösung konz. Natriumhydroxyd Ortochlorbenzol Ortodichlorbenzol konz. Salzsäure 10%ige Salzsäure 25%ige Salzsäure Salzwasser konz. Salpetersäure* 10%ige Salpetersäure konz. Schwefelsäure* 10%ige Schwefelsäure Schmieröl Styrol Terpentin Tetrachlorkohlenstoff Toluol Trichloräthylen Wasser gesätt. Wasserstoffsulfid Wasserstoffsulfid 80% Xylol * Nur in zwei Fällen (konzentrierte Salpetersäure und konzentrierte Schwefelsäure) kann nicht von Beständigkeit gesprochen werden, da das mit diesen Stoffen in Berührung gekommene Material völlig zerstört wurde. Es handelt sich dabei jedoch um äusserst aktive Chemikalien, die fast sämtliche Materialien, auch Metalle, vernichten können. 16

17 EINFLUSS AUF DIE UMWELT Das Uretek-Harz verschmutzt die Umwelt nicht. Ein mit Uretek-Kunstharz behandeltes Gebiet bleibt gemäss den Europäischen Richtlinien 91/156 EWG, 91/689 EWG, 94/62/EG unverschmutzt. (Siehe Tabelle 1). Tabelle 1. Resultate der Eluat-Analyse von Kunstharzproben in einer mit CO 2 gesättigten Wasser-Lösung. Parameter Konzentration Grenzwert (μg/l) (μg/l) (91/156 EWG, 91/689 EWG, 94/62/EG) Metalle Aluminium (Al) < Antimon (Sb) < Arsen (As) < 1 10 Beryllium (Be) < Blei (Pb) 1 10 Cadmium (Cd) < Chrom VI (Cr) < 5 5 Chrom total (Cr) < 1 50 Cobalt (Co) < Eisen (Fe) < Kupfer (Cu) Mangan (Mn) 1 50 Nickel (Ni) < 1 20 Quecksilber (Hg) < Selen (Se) < Silber(Ag) < 1 10 Thallium (Tl) < 1 2 Zink (Zn) Nicht organische Schadstoffe Bor (B) Fluoride < Freies Zyanid < 5 50 Nitrate < Sulfate (mg/l) < Aromatische organische Verbindungen Benzol < Ethylbenzol < Styrol < Toluol < Xylol < Chloridhaltige, krebserregende aliphatische Verbindungen Chlormethan < Trichlormethan < Vinylchlorid < ,2-Dichlorethan < Dichlorethylen 1,1 < Dichlorpropan 1, 2 < Trichlorethan 1,1,2 < Trichlorethylen < Trichlorpropan 1, 2, 3 < Tetrachlorethan 1, 1, 2, 2 < Tetrachlorethylen (PCE) < Hexachlorbutadien < Summe der organischen Halogenverbindungen < Chlorhaltige, nicht krebserregende aliphatische Verbindungen Dichlorethan 1,1 < Dichlorethylene 1, 2 (Cis + Trans) < Chlorhaltige, krebserregende aliphatische Verbindungen Tribrommethan (Bromoform) < Dibromethan 1,2 < Dibromchlormethan < Bromdichlormethan < Parameter Konzentration Grenzwert (μg/l) (μg/l) (91/156 EWG, 91/689 EWG, 94/62/EG) Nitrobenzol Nitrobenol < Dinitrobenzol 1,2 < Dinitrobenzol 1,3 < Chlornitrobenzol 2 < Chlornitrobenzol 3 < Chlornitrobenzol 4 < Chlorbenzol Chlorbenzol < Dichlorbenzol 1,2 < Dichlorbenzol 1,4 < Trichlorobenzol 1,2, 4 < Tetrachlorbenzol 1, 2, 4, 5 < Pentachlorbenzol < Hexachlorbenzol < Phenol und Chlorphenol Chlorphenol 2 < Dichlorphenol 2,4 < Trichlorphenol 2,4,6 < Pentachlorphenol < Aromatisches Amin Anilin < Diphenylamin < Toluidin-p < Phytopharmaka Alachlor < Aldrin < Atrazin < Alpha- Hexachlorcyclohexan < Beta- Hexachlorcyclohexan < Gamma- Hexachlorcyclohexan (Lindan) < Chlordan < DDD, DDT, DDE < Dieldrin < Endrin < Summe der Pytopharmaka < Dioxin und Furan Summe der PCDD, PCDF (ng/l) < Polyzyklische aromatische Verbindungen 1) Benzo-(a)-Anthracen < ) Benzo-(a)-Pyren < ) Benzo-(a)-Fluoranthen < ) Benzo-(k)-Fluoranthen < ) Benzo-(g, l, h)-perylen < ) Chrysen < ) Dibenz-(a, h)-anthracen < ) Inden-(1, 2, 3, cd)-pyren < ) Pyren < Summe von 3, 4, 5, 8 < Andere Substanzen PCB < Acrylamid < Kohlenwasserstoffe total (wie n-hexan) < Paraphtalsäure <

18 FLOOR LIFT VORTEILE Anhebung bis zu cm, korrigiert Senkungen und Unebenheiten Genauigkeit wird mit Nivellierlaser überwacht Präzise (bis 1 mm/m) Keine Beeinträchtigung des betrieblichen Ablaufs Sauber, schnell und sofort wirksam Keine Beschädigung der Betonkonstruktion Verdichtung des Untergrundes Sofortige Belastbarkeit des behandelten Bereichs nach Abschluss der Arbeit ARBEITSABLAUF Injektion von Expansionsharzen unter Betonböden Präzise Anhebung und Ausnivellierung abgesackter Betonböden von: Industriehallen Werk- und Lagerhallen Wohnhäusern Strassen und Flugpisten VORHER ANHEBUNG Bohrlöcher mit Durchmesser von 6 18 mm Injektion des Expansionsharzes mit gleichzeitiger Laserüberwachung Verfüllung möglicher Hohlräume und Anhebung des Betonbodens Überwachung der Anhebung mit Lasermessgeräten Das flüssige Harz beginnt sich unmittelbar nach der Injektion auszudehnen, fliesst sofort in die vorhandenen Hohlräume, füllt diese aus und verdichtet den umliegenden Untergrund. Wird nun weiterinjiziert, kann sich das Harz nicht mehr im Untergrund ausdehnen sondern nur noch nach oben, wodurch sich der Bodenbelag kontinuierlich anzuheben beginnt. Die einsetzende Anhebung des Bodenbelags wird vom Lasernivelliersystem angezeigt, sodass entweder mit den Injektionen fortgefahren und der Boden weiter angehoben werden kann oder die Injektionen gestoppt werden können, um sich auf die Verfestigung des Untergrundes zu beschränken. Das Ausmass der Anhebung ist millimetergenau kontrollier- und steuerbar. Durch die enorme Expansionskraft des Harzes können auf dem Betonboden stehende Regalsysteme oder Einrichtungen mit dem Boden zusammen angehoben werden. AUSFÜHRUNGSDATEN Durchmesser der Bohrungen: 6 bis 18 mm Anhebung von Industrieböden NACHHER Injektionsraster: ca. je 1,5 m 2 Maximaler Abstand zwischen Lastwagen und Einsatzort: 80 m 18

19 WALLS RESTORING EUROPÄISCHES PATENT NR VORTEILE Schnell und sofort wirksam Die Arbeiten können in einer Etappe und ohne zusätzliche Bearbeitungsschritte durchgeführt werden Das Erscheinungsbild des Mauerwerks wird nicht verändert Auch bei Mauerwerken unter Wasser oder unter dem Grundwasserspiegel wirksam Das Harz ist resistent und verliert nicht an Volumen Füllt Hohlräume aus und hält die Elemente des Baukörpers zusammen Wird nicht ausgewaschen und ist undurchlässig Die mechanischen Eigenschaften von IDRO CP 200 sind mit herkömmlichem Mauermörtel vergleichbar ARBEITSABLAUF Injektion von spezifisch angepasstem Expansionsharz in Mauerwerksstrukturen Wiederherstellung des Mörtelverbundes von Baukörpern, wie: Fundamentmauern Stützmauern Mauerwerk Geeignet für Mauerwerk aus: Ziegelstein Naturstein Schalenmauerwerk Steinkorb Dämme Bruchsteinmauerwerk Durchbohren des zu behandelnden Mauerwerkes in vertikaler Richtung und Einführung der Injektionsrohre. Injektion des Expansionsharzes IDRO CP 200 unter gleichzeitigem Rückzug der Injektionsrohre mit Hilfe eines hydraulischen Ziehgerätes. WIRKUNG DES URETEK IDRO CP 200-HARZES Das flüssige Zweikomponentenharz Uretek IDRO CP 200 beginnt unmittelbar nach seiner Injektion zu reagieren. Innerhalb von 30 bis 60 Sekunden dehnt sich das Harz vollständig aus, erhöht dabei sein Volumen um das 2,5-fache und nimmt innerhalb von 24 Stunden seine endgültigen mechanischen Eigenschaften an. Der maximale Expansionsdruck des Harzes ist auf etwa 200 kpa beschränkt und nimmt mit seiner Ausdehnung beträchtlich ab. AUSFÜHRUNGSDATEN Mit Uretek-Harz IDRO CP 200 behandeltes Mauerwerk Durchmesser der Bohrungen: Abstand zwischen den einzelnen Injektionen: Maximaler Abstand zwischen Lastwagen und Einsatzort: 12 bis 26 mm 40 bis 80 cm 80 m 19

20 URETEK Schweiz AG Wylstrasse 8 - CH-6052 Hergiswil Tel Fax Auflage / Druckerei / /

Grenzwerte für die Annahme von Abfällen auf Deponien

Grenzwerte für die Annahme von Abfällen auf Deponien Anhang 1 e für die Annahme von Abfällen auf Deponien Allgemeines Für die Untersuchung und Beurteilung, ob die e eingehalten werden, sind der Anhang 4 und gegebenenfalls der Anhang 5 anzuwenden. Die Behörde

Mehr

DIE GANZE WELT DER INJEKTIONSTECHNIK. Beratung, System und Applikation vom Spezialisten. www.rojek.at

DIE GANZE WELT DER INJEKTIONSTECHNIK. Beratung, System und Applikation vom Spezialisten. www.rojek.at DIE GANZE WELT DER INJEKTIONSTECHNIK Beratung, System und Applikation vom Spezialisten www.rojek.at DIESE INNOVATIVE TECHNIK IN ALLEN BAUBEREICHEN HAT VIELE ANWENDUNGSGEBIETE UND IST VIELSEITIG. Injektionstechnik

Mehr

Trinkwasser Versorgungsgebiet: Darmstadt

Trinkwasser Versorgungsgebiet: Darmstadt Tel.: 069/254906406 Fax: 069/254906499 Trinkwasser Versorgungsgebiet: Darmstadt Darmstadt (alle Ortsteile), Riedstadt (alle Ortsteile), Weiterstadt (alle Ortsteile), Biebesheim, Erzhausen, Griesheim, Stockstadt,

Mehr

Grenzwerte für die Annahme von Abfällen

Grenzwerte für die Annahme von Abfällen BGBl. II - Ausgegeben am 30. Jänner 2008 - Nr. 39 1 von 11 Allgemeines e für die Annahme von Abfällen Anhang 1 Für die Untersuchung und Beurteilung, ob die e gegebenenfalls nach Maßgabe des 8 eingehalten

Mehr

Text Anhang 1. Grenzwerte für die Annahme von Abfällen

Text Anhang 1. Grenzwerte für die Annahme von Abfällen Kurztitel Deponieverordnung 2008 Kundmachungsorgan BGBl. II Nr. 39/2008 zuletzt geändert durch BGBl. II Nr. 104/2014 /Artikel/Anlage Anl. 1 Inkrafttretensdatum 01.06.2014 Text Anhang 1 Allgemeines e für

Mehr

PRÜFBERICHT 925043-675912

PRÜFBERICHT 925043-675912 Tel.: +49 (843) 79, Fax: +49 (843) 724 [@ANALYNR_START=67592] [@BARCODE= R] Dr.Blasy-Dr.Busse Moosstr. 6A, 82279 Eching ZV ZUR WASSERVERSORGUNG ACHENGRUPPE Herr Jürs RATHAUSPLATZ 8 8347 KIRCHANSCHÖRING

Mehr

CLG. Chemisches Labor Dr. Barbara Graser. Prüfbericht 12/10/1221577. - Trinkwasserprobe -

CLG. Chemisches Labor Dr. Barbara Graser. Prüfbericht 12/10/1221577. - Trinkwasserprobe - Chemisches Labor Dr. Barbara Graser Chem. Labor Dr. Graser, Goldellern 5, 97453 Schonungen Stadtwerke Bamberg Energie- und Wasserversorgungs GmbH Betrieb Bäder / Wasserversorgung Herrn Spörlein Margaretendamm

Mehr

Die natürlichen, umweltbewussten Absorptionsmittel der Zukunft Leisten auch Sie Ihren Beitrag zu einer sicheren und sauberen Umwelt mit

Die natürlichen, umweltbewussten Absorptionsmittel der Zukunft Leisten auch Sie Ihren Beitrag zu einer sicheren und sauberen Umwelt mit Die natürlichen, umweltbewussten Absorptionsmittel der Zukunft Leisten auch Sie Ihren Beitrag zu einer sicheren und sauberen Umwelt mit PEAT SORB Produkten 1 Was ist PEAT SORB? PEAT SORB ist ein umweltfreundliches

Mehr

Trinkwasser Versorgungsgebiet:

Trinkwasser Versorgungsgebiet: Trinkwasser Versorgungsgebiet: ENTEGA AG Telefon: 065 708022 Telefax: 065 70409 in Zusammenarbeit mit Hessenwasser GmbH & Co. KG Darmstadt (alle Ortsteile), Riedstadt (alle Ortsteile), Weiterstadt (alle

Mehr

_IMPULSVERDICHTUNG. System TERRA-MIX. Die wirtschaftliche Alternative in der Bodenverbesserung _IMPULSVERDICHTUNG

_IMPULSVERDICHTUNG. System TERRA-MIX. Die wirtschaftliche Alternative in der Bodenverbesserung _IMPULSVERDICHTUNG System TERRA-MIX Die wirtschaftliche Alternative in der Bodenverbesserung Wir verdichten Böden bis zu 7 m* Tiefe! *... je nach Bodenverhältnissen bis zu 9 m System TERRA-MIX Die wirtschaftliche Alternative

Mehr

DEPARTEMENT GESUNDHEIT UND SOZIALES Amt für Verbraucherschutz. Februar 2015 VERORDNUNG DES EDI ÜBER FREMD- UND INHALTSSTOFFE IN LEBENSMITTELN

DEPARTEMENT GESUNDHEIT UND SOZIALES Amt für Verbraucherschutz. Februar 2015 VERORDNUNG DES EDI ÜBER FREMD- UND INHALTSSTOFFE IN LEBENSMITTELN DEPARTEMENT GESUNDHEIT UND SOZIALES Amt für Verbraucherschutz Lebensmittelkontrolle Februar 2015 VERORDNUNG DES EDI ÜBER FREMD- UND INHALTSSTOFFE IN LEBENSMITTELN (Fremd- und Inhaltsstoffverordnung FIV,

Mehr

Hans-Peter Schilling Dr. Ku/Rie 15.10.2014. WW Sandhausen, WW Ausgang, Entnahmehahn, 13.07 Uhr

Hans-Peter Schilling Dr. Ku/Rie 15.10.2014. WW Sandhausen, WW Ausgang, Entnahmehahn, 13.07 Uhr INST ITUT KUHLMANN Gm bh Hedwig-Laudien-Ring 3, 67071 Ludwigshafen Zweckverband Wasserversorgung Hardtgruppe z. Hd. Herrn Schilling Hauptstr. 2 Telefon: 0621-669449-0 Telefax: 0621-669449-99 e-mail / Internet:

Mehr

GEOSER S.r.l. - Via Basilicata 11-27100 Pavia - PIVA 01779010188 - www.geoser.com

GEOSER S.r.l. - Via Basilicata 11-27100 Pavia - PIVA 01779010188 - www.geoser.com Geoser bietet seit Jahren einen umfassenden Service im Bereich geotechnischer und umweltbezogener Untersuchungen. Im Rahmen dieses Service bietet es alle für eine korrekte Planung von Zivil- und Industriegebäuden

Mehr

Gutachten. - Kurzfassung -

Gutachten. - Kurzfassung - FAKULTÄT FÜR INGENIEURWISSENSCHAFTEN ABT. BAUWISSENSCHAFTEN Fachgebiet Geotechnik Universität Duisburg-Essen Abteilung Bauwissenschaften Fachgebiet Geotechnik 45117 Essen URETEK Deutschland GmbH Weseler

Mehr

Münchner Trinkwasser-Analysewerte

Münchner Trinkwasser-Analysewerte Münchner Trinkwasser-Analysewerte Stand: Januar 2015 Münchner Trinkwasser-Analysewerte Stand: Januar 2015 M-Wasser: Ein erstklassiges Naturprodukt Das Münchner Trinkwasser zählt zu den besten in ganz Europa.

Mehr

1 Veröffentlichte BUA-Stoffberichte

1 Veröffentlichte BUA-Stoffberichte 1 Veröffentlichte BUA-Stoffberichte Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft S. Hirzel Verlag Postfach 10 10 61 70009 Stuttgart Tel./Phone +49(0)711/2582-341; Telefax/Fax +49(0)711/2582-290 E-Mail: service@hirzel.de

Mehr

Tabelle: Chemische Beständigkeit

Tabelle: Chemische Beständigkeit Aceton 100% b b b b bed b b/bed nb nb Akkusäure (H 2 SO 4 ) 38% b b b b b b b b Ameisensäure 10% nb nb nb nb b b b b b b Ammoniak, wässrig konz. b bed b bed b b b b b bed Ammoniumchlorid, wässrig b b b

Mehr

Die Trinkwasseranalyse der Stadtwerke Emsdetten GmbH Wasserwerk Ortheide

Die Trinkwasseranalyse der Stadtwerke Emsdetten GmbH Wasserwerk Ortheide Die Trinkwasseranalyse der Stadtwerke Emsdetten GmbH Wasserwerk Ortheide Das Trinkwasser aus dem Wasserwerk Ortheide wurde am 24. Februar 2015 vom Hygieneinstitut der Universität Münster beprobt. Im Einzelnen

Mehr

Entsäuern und Entgiften mit Body Detox neueste wissenschaftliche Erkenntnisse

Entsäuern und Entgiften mit Body Detox neueste wissenschaftliche Erkenntnisse Entsäuern und Entgiften mit Body Detox neueste wissenschaftliche Erkenntnisse Dr.Dr.med. Rainer Zierer Diplom Bio-Chemiker, Betriebsarzt und praktischer Arzt, München Physiko-chemische Schwermetallprovokation

Mehr

05.01.2015 07:50 Uhr Probeneingang: 05.01.2015 Untersuchungsende: 06.02.2015. Lfd. Nr. Parameter Methode/Norm Einheit Ergebnis Grenzwert

05.01.2015 07:50 Uhr Probeneingang: 05.01.2015 Untersuchungsende: 06.02.2015. Lfd. Nr. Parameter Methode/Norm Einheit Ergebnis Grenzwert Zentrallabor Gräfenhäuser Straße 118 64293 Darmstadt Tel.: 069/25490-5231, Fax: -5009 Hessenwasser GmbH & Co. KG Taunusstraße 100 64521 Groß-Gerau Hessenwasser GmbH & Co. KG Trinkwassergüte (T-AT) Taunusstraße

Mehr

Trinkwasseranalyse Versorgungsgebiet Kernbereich Friedrichsdorf

Trinkwasseranalyse Versorgungsgebiet Kernbereich Friedrichsdorf Seite 1 von 3 Stadtwerke Friedrichsdorf Färberstraße 13-15 Trinkwasseranalyse Versorgungsgebiet Kernbereich Friedrichsdorf Ergebnisse der Trinkwasseranalysen 2014 und 2015 vom Institut Fresenius, Taunusstein

Mehr

Bau-Versicherungen. Fragebogen. Versicherungsnehmer: Adresse des Bauvorhabens (PLZ, Erstellungsort, Strasse oder Kataster-Nr.)

Bau-Versicherungen. Fragebogen. Versicherungsnehmer: Adresse des Bauvorhabens (PLZ, Erstellungsort, Strasse oder Kataster-Nr.) Versicherungsnehmer: Adresse des Bauvorhabens (PLZ, Erstellungsort, Strasse oder Kataster-Nr) Beginn des Einrichtens der Baustelle: Vertragsbeginn: Bau-Ende (Abnahme gemäss SIA): Antragsfragen 1 Bauvorhaben

Mehr

Die Trinkwasseranalyse der Stadtwerke Emsdetten GmbH Wasserwerk Ortheide

Die Trinkwasseranalyse der Stadtwerke Emsdetten GmbH Wasserwerk Ortheide Die Trinkwasseranalyse der Stadtwerke Emsdetten GmbH Wasserwerk Ortheide Das Trinkwasser aus dem Wasserwerk Ortheide wurde am 22. Februar 2012 vom Hygieneinstitut der Universität Münster beprobt. Im Einzelnen

Mehr

Temporäre Baupisten auf schlecht tragfähigem Untergrund

Temporäre Baupisten auf schlecht tragfähigem Untergrund Temporäre Baupisten auf schlecht tragfähigem Untergrund VSVI Seminar Geokunststoffe im Strassenbau, Fachhochschule Münster (D) Edi Wehrli, Dipl. Ing. ETH, Schoellkopf AG, Rümlang-Zürich (Schweiz) Zusammenfassung

Mehr

Exportkreditgarantien des Bundes Hermesdeckungen

Exportkreditgarantien des Bundes Hermesdeckungen Checkliste nach Sektoren (Sektorenspezifische Fragen) (Petro-) Chemische Industrie Inhaltsverzeichnis Chemische Industrie Petrochemische Industrie Chemische Industrie Düngerherstellung Phosphatdünger einzelnen

Mehr

Winterthurer Trinkwasser. Chemisch-physikalische Zusammensetzung des Tössgrundwassers. Mittelwerte der Jahre

Winterthurer Trinkwasser. Chemisch-physikalische Zusammensetzung des Tössgrundwassers. Mittelwerte der Jahre Winterthurer Trinkwasser Chemisch-physikalische Zusammensetzung des Tössgrundwassers Mittelwerte der Jahre 2008 2012 Seite 2 von 5 Chemisch-physikalische Zusammensetzung des Trinkwassers in Winterthur

Mehr

Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen

Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen 1. Gemäß 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001)

Mehr

Schieberkammer, Hahn, Waschbecken. Probenart: Stichprobe (DIN Fall a) / DIN ISO

Schieberkammer, Hahn, Waschbecken. Probenart: Stichprobe (DIN Fall a) / DIN ISO WASSERVERSORGUNGSBETRIEBE DER LANDESHAUPTSTADT WIESBADEN Analyse für das Trinkwasser Taunusgewinnung Probeentnahmestelle: Entnahmedatum: 27.06.2016 Analysen Nr.: 201602699 Medium: Entnahmeanlass: Trinkwasser

Mehr

10. Baustoff-Recycling-Tag

10. Baustoff-Recycling-Tag 10. Baustoff-Recycling-Tag Vergleich verschiedener Untersuchungsmethoden in Bezug auf die Inhaltsstoffe von en Probenvorbereitung und Ergebnisse am 11.10.2007, Filharmonie in Filderstadt-Bernhausen Dr.-Ing.

Mehr

Ergebnisse aus amtlichen Messkampagnen. Referentin: Patricia Kramer

Ergebnisse aus amtlichen Messkampagnen. Referentin: Patricia Kramer Ergebnisse aus amtlichen Messkampagnen Referentin: Patricia Kramer Überblick - NAQUA Spez: Pflanzenschutzmittel und Flüchtige organische Verbindungen, jährlich - Herbizidkontrolle, jährlich - Projekt:

Mehr

Trinkwasser Analysedaten Hamburg

Trinkwasser Analysedaten Hamburg Trinkwasser Analysedaten Hamburg Bezirk Altona Osdorf Datum 14.07.2009 22549 Kupfer, gesamt 0,0730 mg/l Baursberg 14.07.2009 22549 Cadmium < 0,0000500 mg/l Baursberg 14.07.2009 22549 Blei 0,000170 mg/l

Mehr

Aussehen, Trübung - Farbe - Sensorische Prüfung - Temperatur C 10,3-20,8 Calcitlösekapazität mg/l CaCO

Aussehen, Trübung - Farbe - Sensorische Prüfung - Temperatur C 10,3-20,8 Calcitlösekapazität mg/l CaCO Telefon: 065 708022 Telefax: 065 70409 Trinkwasser Versorgungsgebiet: Biblis mit den Ortsteilen Nordheim und Wattenheim; GroßRohrheim Herkunft: Wasserwerk Jägersburg Technisch relevante Analysenwerte nach

Mehr

Kurzbericht Monitoring der potentiellen Staubdeposition - Bodenuntersuchungen

Kurzbericht Monitoring der potentiellen Staubdeposition - Bodenuntersuchungen PN: 551034018 Norgam Erweiterung der Mineralstoffdeponie im ehem. Tagebau Alversdorf Umweltverträglichkeitsstudie Seite 1 von 5 Verteiler: Kurzbericht Monitoring der potentiellen Staubdeposition - Bodenuntersuchungen

Mehr

Teilnahme des LANUV an Ringversuchen oder Vergleichsmessungen

Teilnahme des LANUV an Ringversuchen oder Vergleichsmessungen Teilnahme des LANUV an Ringversuchen oder Vergleichsmessungen Fortlfd. 1 Herbst 1991 Berliner Senatsverw. 2 1. - 5. Jun.1992 Bestimmung von Metallen und Metalloxiden in Stäuben 2 Proben, 1 Lösung Staub

Mehr

Chemische und Mikrobiologische Untersuchung von mittels YVE-310-Filterkanne aufbereitetem Leitungswasser

Chemische und Mikrobiologische Untersuchung von mittels YVE-310-Filterkanne aufbereitetem Leitungswasser REPORT Chemische und Mikrobiologische Untersuchung von mittels YVE-310-Filterkanne aufbereitetem Leitungswasser DI Otmar Plank Verteiler: 1-3 Fa. YVE & BIO GmbH, Bremen 4 Otmar Plank 5 HET August 2014

Mehr

Hygienische Anforderungen. an Trinkwasser im österreichischen Lebensmittelbuch. Hygienische Anforderungen. Hygienische Anforderungen

Hygienische Anforderungen. an Trinkwasser im österreichischen Lebensmittelbuch. Hygienische Anforderungen. Hygienische Anforderungen ÖLMB Kapitel B1 Trinkwasser (3) Alle Einrichtungen der Förderung, des Transportes, der Speicherung, der Aufbereitung und der Verteilung des Wassers (Wasserversorgungsanlage) müssen so errichtet, betrieben

Mehr

Rohstoff-Ausschlussliste für Druckfarben und zugehörige Produkte

Rohstoff-Ausschlussliste für Druckfarben und zugehörige Produkte VERBAND DER DRUCKFARBENINDUSTRIE im Verband der Mineralfarbenindustrie e.v. Karlstraße 21, D-60329 Frankfurt am Main http://www.vdmi.de Rohstoff-Ausschlussliste für Druckfarben und zugehörige Produkte

Mehr

Technisches Merkblatt BAUREX - Sperr-Injekt (Art.Nr. 9103) Altbauinstandsetzung - Bohrlochverfahren

Technisches Merkblatt BAUREX - Sperr-Injekt (Art.Nr. 9103) Altbauinstandsetzung - Bohrlochverfahren Technisches Merkblatt BAUREX - Sperr-Injekt (Art.Nr. 9103) Altbauinstandsetzung - Bohrlochverfahren Produkt: System zur Altbauinstandsetzung speziell gegen aufsteigende Mauerfeuchtigkeit gemäß WTA-Merkblatt

Mehr

Eingang. Bezeichnung und Anschrift des Betriebes,

Eingang. Bezeichnung und Anschrift des Betriebes, Stadt Wilhelmshaven Fachbereich Umwelt - Wasserwirtschaft und Küstenschutz - Freiligrathstraße 420, Gebäude B 26386 Wilhelmshaven Eingang Einleitung von Abwasser in die Zentrale öffentliche Abwasseranlage

Mehr

Integration von Schülerinnen und Schülern mit einer Sehschädigung an Regelschulen. Didaktikpool

Integration von Schülerinnen und Schülern mit einer Sehschädigung an Regelschulen. Didaktikpool Integration von Schülerinnen und Schülern mit einer Sehschädigung an Regelschulen Didaktikpool Periodensystem der Elemente für blinde und hochgradig sehgeschädigte Laptop-Benutzer Reinhard Apelt 2008 Technische

Mehr

Trinkwasser Versorgungsgebiet: Darmstadt

Trinkwasser Versorgungsgebiet: Darmstadt Trinkwasser Versorgungsgebiet: Darmstadt Darmstadt (alle Ortsteile), Riedstadt (alle Ortsteile), Weiterstadt (alle Ortsteile), Biebesheim, Erzhausen, Griesheim, Stockstadt, GroßGerau OT Dornheim, Mühltal

Mehr

Baugrunduntersuchung für die

Baugrunduntersuchung für die Baugrunduntersuchung für die Gründung von Dr.-Ing. Roland Weissmann Technischer Berater Abteilung Grundbau Airwerk GmbH Referent: Dr.-Ing. Roland Weissmann, Airwerk GmbH Vortrag: Baugrunduntersuchung für

Mehr

Aluminium. Eisen. Gold. Lithium. Platin. Neodym

Aluminium. Eisen. Gold. Lithium. Platin. Neodym Fe Eisen Al Aluminium Li Lithium Au Gold Pt Platin Nd Neodym Zn Zink Sn Zinn Ni Nickel Cr Chrom Mo Molybdän V Vanadium Co Cobalt In Indium Ta Tantal Mg Magnesium Ti Titan Os Osmium Pb Blei Ag Silber

Mehr

Prüfbericht. Stiftung Bethel Gas und Wasser Bethel Herrn Pankoke Königsweg 1. 33617 Bielefeld. Bielefeld, den 17.12.2012

Prüfbericht. Stiftung Bethel Gas und Wasser Bethel Herrn Pankoke Königsweg 1. 33617 Bielefeld. Bielefeld, den 17.12.2012 Stiftung Bethel Gas und Wasser Bethel Herrn Pankoke Königsweg 1 33617 Bielefeld Bielefeld, den 17.12.2012 Prüfbericht Prüfbericht Nr.: A1218921 Kunden Nr.: 110623 Auftraggeber: Stiftung Bethel Gas und

Mehr

Bei Unklarheiten empfehlen wir, immer einen entsprechenden Gutachter einzuschalten

Bei Unklarheiten empfehlen wir, immer einen entsprechenden Gutachter einzuschalten ... weil die Natur den Ton angibt INFO: 016_1 EINBAUHINWEISE DERNOTON - Produkte DERNOTON - FERTIGMISCHUNG BA für die vertikale Abdichtung an Bauwerken Die DERNOTON -Fertigmischung BA erreicht nur dann

Mehr

ICP Analytik Brandenburger Platz1 24211 Preetz Tel. 04342/858300 Fax 04342/858301. Beschreibung

ICP Analytik Brandenburger Platz1 24211 Preetz Tel. 04342/858300 Fax 04342/858301. Beschreibung n-labor Stand September 2013 Haarmineralanalyse PZN- 0286551 Analyse von 30 Elementen und Auswertung, Lebensmittellisten, en von Nahrungsergänzungs- sowie freiverkäuflichen Arzneimitteln BlutElementAnalyse

Mehr

Wasserstoff. Helium. Bor. Kohlenstoff. Standort: Name: Ordnungszahl: Standort: Name: Ordnungszahl: 18. Gruppe. Standort: Ordnungszahl: Name:

Wasserstoff. Helium. Bor. Kohlenstoff. Standort: Name: Ordnungszahl: Standort: Name: Ordnungszahl: 18. Gruppe. Standort: Ordnungszahl: Name: H Wasserstoff 1 1. Gruppe 1. Periode He Helium 2 18. Gruppe 1. Periode B Bor 5 13. Gruppe C Kohlenstoff 6 14. Gruppe N Stickstoff 7 15. Gruppe O Sauerstoff 8 16. Gruppe Ne Neon 10 18. Gruppe Na Natrium

Mehr

Probleme mit Kanal- oder Abwasserleitungen. oft gelöst, indem man die defekten Altrohre durch neue Rohrleitungen ersetzt.

Probleme mit Kanal- oder Abwasserleitungen. oft gelöst, indem man die defekten Altrohre durch neue Rohrleitungen ersetzt. Probleme mit Kanal- oder Abwasserleitungen im Haus werden allzu oft gelöst, indem man die defekten Altrohre durch neue Rohrleitungen ersetzt. Das heißt, Stemm- und Aufbrucharbeiten mit erheblicher Belästigung

Mehr

Trinkwasser für das Versorgungsgebiet

Trinkwasser für das Versorgungsgebiet Telefon: 06151 7018022 Telefax: 06151 7014019 in Zusammenarbeit mit Hessenwasser GmbH & Co. KG Trinkwasser für das Versorgungsgebiet Darmstadt (alle Ortsteile), Riedstadt (alle Ortsteile), Weiterstadt

Mehr

Unser Angebot an Umweltanalysen im Überblick

Unser Angebot an Umweltanalysen im Überblick Unser Angebot an Umweltanalysen im Überblick Unser Angebot an Wasseranalysen: Brunnen-Wasser Wasser-Analyse Analyse: Speziell auf die Bedürfnisse von Brunnenbesitzern abgestimmte Wasseranalyse Wasseranalyse-Baby:

Mehr

Untersuchung von Trinkwasser

Untersuchung von Trinkwasser WESSLING GmbH, Oststr. 6, 48341 Altenberge Stadtwerke Georgsmarienhütte Netz GmbH Herr Frank Runde Malberger Straße 13 49124 Georgsmarienhütte Geschäftsfeld: Ansprechpartner: Durchwahl: Fax: E-Mail: Wasser

Mehr

Fachgespräch Geringfügigkeitsschwelle für Vanadium

Fachgespräch Geringfügigkeitsschwelle für Vanadium Fachgespräch Geringfügigkeitsschwelle für Vanadium am, Umweltbundesamt, Berlin Dr.-Ing. Klaus Mesters/RA Reinhard Fischer Folie 1 Untersuchungsprogramm BRB Duisburg/ 30 RC-Baustoffe 1. Probenahme gemäß

Mehr

PRÜFBERICHT 548446-510025

PRÜFBERICHT 548446-510025 [@ANALYNR_START=525] Dr.Blasy-Dr.Busse Moosstr. 6A, 82279 Eching MARKTPLATZ 869 DIESSEN AM AMMERSEE PRÜFBERICHT 548446-525 Auftrag 548446 Analysennr. 525 Trinkwasser Projekt 47 Trinkwasseruntersuchungen

Mehr

Zusätzliche Informationen zu Auftragsnummer 647022

Zusätzliche Informationen zu Auftragsnummer 647022 [@ANALYNR_START=] 8329 PRIEN 15.7.214 961649 Seite 1 Zusätzliche Informationen zu Auftragsnummer 64722 Untersuchung gem. Anlage2 Teil II TrinkwV Sehr geehrte Damen und Herren, In der Anlage 2 Teil II der

Mehr

Antworten zu Fragenkatalog Leiterplattenmaterial 17/05/2011

Antworten zu Fragenkatalog Leiterplattenmaterial 17/05/2011 1. Welche Arten von Leiterplatten gibt es? Starre Leiterplatten haben einseitige, doppelseitige Kupferkaschierungen und mehrlagige Leiterplatten (Multilayer). Starr-Flex-Leiterplatten sind Verbindungen

Mehr

Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz

Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg Postfach 601150 14411 Potsdam Bekanntmachung des Ministeriums für Umwelt, vom 16.04.2010 Auf Grund der 1 Absatz 3 Satz 1 und 4 Absatz 1 Satz 3 der Verordnung über die Zulassung von

Mehr

73 Untergrundabdichtung

73 Untergrundabdichtung 73 Untergrundabdichtung 73.1 Leistungsbeschreibung (rechtliche / technische Grundlagen) Die Errichtung einer nachträglichen Untergrundabdichtung hat zum Ziel, die vertikale Schadstoffausbreitung aus einem

Mehr

Gefährdungsabschätzung auf ehemaligen Ziegeleistandorten in Leverkusen-Rheindorf. Ingenieurbüro für Geotechnik und Umweltplanung, Duisburg

Gefährdungsabschätzung auf ehemaligen Ziegeleistandorten in Leverkusen-Rheindorf. Ingenieurbüro für Geotechnik und Umweltplanung, Duisburg Gefährdungsabschätzung auf ehemaligen Ziegeleistandorten in Leverkusen-Rheindorf Ingenieurbüro für Geotechnik und Umweltplanung, Duisburg / VISUALISIERUNG Untersuchungsraum / VISUALISIERUNG Generelle Arbeitsschritte

Mehr

ph-wert 9,00 8,50 8,00 7,50 7,00 6,50 6,00 5,50 5,00 1985 1990 1995 2000 2005 2010 GMS1 GMS2 GMS3 GMS4 GMS5 GMS6

ph-wert 9,00 8,50 8,00 7,50 7,00 6,50 6,00 5,50 5,00 1985 1990 1995 2000 2005 2010 GMS1 GMS2 GMS3 GMS4 GMS5 GMS6 ph-wert 9,00 8,50 8,00 7,50 7,00 6,50 6,00 5,50 5,00 U:\13h\U135009_DGW_Änderung_Planfeststellung\02_Daten\Chemie\Wasser\Analyseberichte_neu\GMS_Daten_v12.xls Seite 1/19 Leitfähigkeit in µs/cm 2000 1800

Mehr

Ehemals Curt-Risch-Institut für Dynamik, Schall- und Messtechnik und Institut für Statik. LEIBNIZ UNIVERSITÄT HANNOVER Prof. Dr.-Ing. habil. R.

Ehemals Curt-Risch-Institut für Dynamik, Schall- und Messtechnik und Institut für Statik. LEIBNIZ UNIVERSITÄT HANNOVER Prof. Dr.-Ing. habil. R. Ehemals Curt-Risch-Institut für Dynamik, Schall- und Messtechnik und Institut für Statik LEIBNIZ UNIVERSITÄT HANNOVER Prof. Dr.-Ing. habil. R. Rolfes Gutachten über die zu erwartenden Schwingungseinwirkungen

Mehr

Typische Nutzungsmängel

Typische Nutzungsmängel Durchfeuchtung an baulichen Schwachstellen, z.b. an Wärmebrücken infolge von Oberflächenwasser bei normaler Wohnungsnutzung (20 C und 50 Prozent innen bzw. 5 C außen) Typische Nutzungsmängel Boden zu niedrige

Mehr

Produkt-Information GZ-PRODUKTE P

Produkt-Information GZ-PRODUKTE P Produkt-Information GZ-PRODUKTE P R O D U K T E Lavadur-Filtersystem TROCKENE KELLERRÄUME ÜBER EIN GANZES HAUSLEBEN LANG Der erfahrene Bauwerksplaner weiß, dass es besser ist, Beanspruchungen aus Naturkräften

Mehr

[Lieferdatum] [Datum]

[Lieferdatum] [Datum] CTL GmbH ChemischTechnologisches Laboratorium Krackser Straße 12 33659 Bielefeld Germany Marion Heyde [fon] +49 521 400 82 89 13 Hoppediz GmbH & Co. KG Frau Baetzen logistika@ctlbielefeld.de Zum Scheider

Mehr

Empfehlungen zur Beprobung und Analytik von Kofermenteanlagen aus der Praxis

Empfehlungen zur Beprobung und Analytik von Kofermenteanlagen aus der Praxis Empfehlungen zur Beprobung und Analytik von Kofermenteanlagen aus der Praxis, Biogasforum, Hannover, 12.11.2014 Agenda 1. Vorstellung der Aktivitäten im Bereich bei der EWE 2. Gesetzliche Grundlagen 3.

Mehr

Münchner Trinkwasser-Analysewerte

Münchner Trinkwasser-Analysewerte Münchner Trinkwasser-Analysewerte Stand: Januar 2013 Münchner Trinkwasser-Analysewerte Stand: Januar 2013 M-Wasser: Ein erstklassiges Naturprodukt Das Münchner Trinkwasser zählt zu den besten in ganz Europa.

Mehr

SI-Handbuch Naturwissenschaftliche Grundlagen

SI-Handbuch Naturwissenschaftliche Grundlagen .1 Physikalische Eigenschaften 3.2 Wasserdichte 6.3 Viskosität 7.4 h, x-diagramm für feuchte Luft 8 Dieses Kapitel wurde erstellt unter Mitwirkung von: 5. Auflage: Otto Fux, Masch. Ing. SIA, dipl. Sanitärplaner,

Mehr

1.11 Welcher Stoff ist es?

1.11 Welcher Stoff ist es? L *** 1.11 Welcher Stoff ist es? Didaktisch-methodische Hinweise Im Arbeitsblatt wird der Versuch des Lösens von vier verschiedenen Salzen in Wasser in einem Labor beschrieben. Aus Zahlenangaben müssen

Mehr

Getrübte Abwässer, Feststoffe

Getrübte Abwässer, Feststoffe Getrübte Abwässer, Feststoffe Getrübte Abwässer fallen z.b. auf Baustellen, beim Fräsen und Sägen von Steinplatten oder bei Bohrarbeiten für Erdwärmesonden an. Sie sind nicht unbedingt giftig, führen aber

Mehr

Qualitätszielverordnung Chemie Oberflächengewässer

Qualitätszielverordnung Chemie Oberflächengewässer Qualitätszielverordnung Chemie Oberflächengewässer Anpassungsbedarf aufgrund der EU-Richtlinie 2008/105/EG Ergebnisse der Monitoringprogramme WKO Symposium Industrielle Schadstoffe in Gewässern, 17. September

Mehr

PRÜFBERICHT 1262196-831847

PRÜFBERICHT 1262196-831847 Dr.-Hell-Str. 6, 247 Kiel, Germany Fax: +49(43)228-498 [@ANALYNR_START=83847] LUFA - ITL Dr.-Hell-Str. 6, 247 Kiel ESINGER STRASSE 25436 TORNESCH Auftrag Analysennr. Probeneingang Probenahme Probenehmer

Mehr

Hessische Landesliste für Trinkwasseruntersuchungsstellen - 15 Abs. 4 TrinkwV 2001-

Hessische Landesliste für Trinkwasseruntersuchungsstellen - 15 Abs. 4 TrinkwV 2001- Stand: 11.11.2014 Hessische Landesliste für Trinkwasseruntersuchungsstellen - 15 Abs. 4 TrinkwV 2001- Grundlage: Zulassung von Trinkwasseruntersuchungsstellen Darstellungen in der Landesliste: Die Zulassung

Mehr

DR. SPANG Ingenieurgesellschaft für Bauwesen Geologie und Umwelttechnik mbh Anlage: 8.1 Datum: 17.05.2013 Bearbeiter: Ze/Hah Projekt-Nr.: 34.3536 Projekt: Berechnung des Durchlässigkeitsbeiwertes k f BV

Mehr

Verordnung des EDI über Gegenstände für den Schleimhaut-, Haut- und Haarkontakt sowie über Kerzen, Streichhölzer, Feuerzeuge und Scherzartikel

Verordnung des EDI über Gegenstände für den Schleimhaut-, Haut- und Haarkontakt sowie über Kerzen, Streichhölzer, Feuerzeuge und Scherzartikel Verordnung des EDI über Gegenstände für den Schleimhaut-, Haut- und Haarkontakt sowie über Kerzen, Streichhölzer, Feuerzeuge und Scherzartikel (Verordnung über Gegenstände für den Humankontakt) Änderung

Mehr

Trinkwasser aus dem Hessischen Ried Wasserbehälter Haßloch

Trinkwasser aus dem Hessischen Ried Wasserbehälter Haßloch Tel.: 069/254906406 Fax: 069/254906499 Trinkwasser aus dem Hessischen Ried Wasserbehälter Haßloch Durchschnittswerte Ergebnisse mit Schwankungsbreite Aussehen, Trübung Farbe Sensorische Prüfung Temperatur

Mehr

Ablagerung von MBA-Material

Ablagerung von MBA-Material Die neue Österreichische Deponieverordnung: Ablagerung von MBA-Material Tagung Abfallwirtschaft in Österreich im Rahmen der 2 nd BOKU Waste Conference, 19. April 2007 Dr. Michael Loidl BMLFUW Abt. VI/3

Mehr

Parameter Analysenmethode Einheit Grenzwert Prüfergebnis

Parameter Analysenmethode Einheit Grenzwert Prüfergebnis Trinkwasseranalyse Wasserwerk Mahlenzien Untersuchung einer Probe aus dem Wasserwerk Mahlenzien durch das Potsdamer Wasser- und Umweltlabor Analysennummer T2014-22572, Probenahmedatum 13.10.2014 Parameter

Mehr

Hessische Landesliste für Trinkwasseruntersuchungsstellen - 15 Abs. 4 TrinkwV 2001-

Hessische Landesliste für Trinkwasseruntersuchungsstellen - 15 Abs. 4 TrinkwV 2001- Stand: 09.02.2016 Hessische Landesliste für Trinkwasseruntersuchungsstellen - 15 Abs. 4 TrinkwV 2001- Grundlage: Zulassung von Trinkwasseruntersuchungsstellen Darstellungen in der Landesliste: Die Zulassung

Mehr

Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen

Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen 1. Gemäß 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001)

Mehr

Die einfachste und beste Lösung gegen Schimmel!

Die einfachste und beste Lösung gegen Schimmel! Die einfachste und beste Lösung gegen Schimmel! Warme Wand. Trockene Wand. ELIAS. Gegen Schimmel. hilft Ihnen, Schimmel in Ihren Wohn-, Geschäfts- und Lagerräumen nachhaltig zu entfernen. Der Feuchtigkeitshaushalt

Mehr

Aluminium-Rundstangen EN AW-6026

Aluminium-Rundstangen EN AW-6026 Information zu: Aluminium-Rundstangen EN AW-6026 Hervorragender Korrosionswidersstand Gute Spanbildung Eloxier und Hartcoatierfähig RoHS-Konform Abmessungsbereich: ø 10-200 mm; gezogen =< ø 60 mm; gepresst

Mehr

Hessische Landesliste für Trinkwasseruntersuchungsstellen - 15 Abs. 4 TrinkwV 2001-

Hessische Landesliste für Trinkwasseruntersuchungsstellen - 15 Abs. 4 TrinkwV 2001- Stand: 09.03.2016 Hessische Landesliste für Trinkwasseruntersuchungsstellen - 15 Abs. 4 TrinkwV 2001- Grundlage: Zulassung von Trinkwasseruntersuchungsstellen Darstellungen in der Landesliste: Die Zulassung

Mehr

Kumulierte Trinkwasseranalyse

Kumulierte Trinkwasseranalyse Kumulierte Trinkwasseranalyse Analysen-Nr.: 201451927 Analyse 3: Ergebnisse aus Analysen 201401001;201422816;201420426 Medium: Entnahmeanlass: Probenahmen: durch: Probenart: Prüfzeitraum: Trinkwasser Auftrag-Nummer

Mehr

Schadstoffsanierung Elbsedimente - ELSA Entwicklung der Schadstoffbelastung im Elbe-Einzugsgebiet

Schadstoffsanierung Elbsedimente - ELSA Entwicklung der Schadstoffbelastung im Elbe-Einzugsgebiet Schadstoffsanierung Elbsedimente - ELSA Entwicklung der Schadstoffbelastung im Elbe-Einzugsgebiet Dr. René Schwartz & Ilka Keller Wie alles begann Wibel (1887): Studium der Flußwässer und ihrer Verunreinigungen

Mehr

7. Woche. Gesamtanalyse (Vollanalyse) einfacher Salze. Qualitative Analyse anorganischer Verbindungen

7. Woche. Gesamtanalyse (Vollanalyse) einfacher Salze. Qualitative Analyse anorganischer Verbindungen 7. Woche Gesamtanalyse (Vollanalyse) einfacher Salze Qualitative Analyse anorganischer Verbindungen Die qualitative Analyse ist ein Teil der analytischen Chemie, der sich mit der qualitativen Zusammensetzung

Mehr

7 Empfehlungen und nützliche Denkanstöße vor der Auswahl des Produktes / der

7 Empfehlungen und nützliche Denkanstöße vor der Auswahl des Produktes / der Wie wählt man bei feuchtem Mauerwerk das richtige Produkt oder die geeignete Methode aus? 7 Empfehlungen und nützliche Denkanstöße vor der Auswahl des Produktes / der Lösung / des Unternehmens zur Durchführung

Mehr

Messtechnisches Gutachten

Messtechnisches Gutachten Seite 1 von 8 Auftraggeber: Auftrag: LESANDO Lehmputze GmbH Roland Döpfner Winterhäuser Str. 98 97084 Würzburg Untersuchung von Lehmputz (Materialprobe) auf folgende Schadstoffe: Schwermetalle PCB PAK

Mehr

Wasser-Ringversuche 2007 Planung 2008 Teil 1

Wasser-Ringversuche 2007 Planung 2008 Teil 1 Wasser-Ringversuche 27 Planung 28 Teil 1 1 Dr.-Ing. Frank Baumeister TGZ AQS-Baden-Württemberg am Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte und Abfallwirtschaft der Universität Stuttgart Abteilung Hydrochemie

Mehr

Städtisches Wasserwerk Gundelsheim

Städtisches Wasserwerk Gundelsheim Städtisches Wasserwerk Gundelsheim TRINKWASSERUNTERSUCHUNGEN Die Qualität unseres Wassers ist vielfältig. Sie ist abhängig von den örtlichen Gegebenheiten und von den Belastungen aus Haushalten, Gewerbe

Mehr

Schweizer Beschichtungskompetenz

Schweizer Beschichtungskompetenz Schweizer Beschichtungskompetenz LPM AG in Wallisellen bietet ein umfassendes Dienstleistungsangebot im Beschichtungsbereich. An zwei Tagen der offenen Tür (26. April/2. Mai) präsentierte die LPM AG ihren

Mehr

Liste der zugelassenen Trinkwasser-Untersuchungsstellen in Thüringen gemäß 15 Abs. 4 TrinkwV 2001 mit Auflistung der akkreditierten Parameter

Liste der zugelassenen Trinkwasser-Untersuchungsstellen in Thüringen gemäß 15 Abs. 4 TrinkwV 2001 mit Auflistung der akkreditierten Parameter Liste der zugelassenen Trinkwasser-Untersuchungsstellen in Thüringen gemäß 15 Abs. 4 TrinkwV 2001 mit Auflistung der akkreditierten Grundlage: Bekanntmachung des Thüringer Landesamtes für Verbraucherschutz:

Mehr

Presseinformation. Nasse Wände = Gesundheitsgefahr? Feuchtigkeitsschäden in Kellerräumen: 2009.06.30-11

Presseinformation. Nasse Wände = Gesundheitsgefahr? Feuchtigkeitsschäden in Kellerräumen: 2009.06.30-11 Feuchtigkeitsschäden in Kellerräumen: Nasse Wände = Gesundheitsgefahr? 2009.06.30-11 Düsseldorf. Feuchtigkeit im Keller stellt ein massives Problem in Neu- und Altbauten dar. Feuchte oder sogar Nässe im

Mehr

AUSSCHLUSSLISTE FÜR DRUCKFARBEN UND ZUGEHÖRIGE PRODUKTE

AUSSCHLUSSLISTE FÜR DRUCKFARBEN UND ZUGEHÖRIGE PRODUKTE Ausschlussliste für Druckfarben und zugehörige Produkte AUSSCHLUSSLISTE FÜR DRUCKFARBEN UND ZUGEHÖRIGE PRODUKTE 8. überarbeitete Ausgabe (ersetzt die Ausgabe von April 2011) Ausschlussliste für Druckfarben

Mehr

Übungen zur Thermodynamik (PBT) WS 2004/05

Übungen zur Thermodynamik (PBT) WS 2004/05 1. Übungsblatt 1. Berechnen Sie ausgehend von der allgemeinen Gasgleichung pv = nrt das totale Differential dv. Welche Änderung ergibt sich hieraus in erster Näherung für das Volumen von einem Mol eines

Mehr

VIOSIL SQ FUSED SILICA (SYNTHETISCHES QUARZGLAS)

VIOSIL SQ FUSED SILICA (SYNTHETISCHES QUARZGLAS) VIOSIL SQ FUSED SILICA (SYNTHETISCHES QUARZGLAS) Beschreibung VIOSIL SQ wird von ShinEtsu in Japan hergestellt. Es ist ein sehr klares (transparentes) und reines synthetisches Quarzglas. Es besitzt, da

Mehr

Elektrolyse. Zelle.. Bei der Elektrolyse handelt es sich im Prinzip um eine Umkehrung der in einer galvanischen Zelle Z ablaufenden Redox-Reaktion

Elektrolyse. Zelle.. Bei der Elektrolyse handelt es sich im Prinzip um eine Umkehrung der in einer galvanischen Zelle Z ablaufenden Redox-Reaktion (Graphit) Cl - Abgabe von Elektronen: Oxidation Anode Diaphragma H + Elektrolyse Wird in einer elektrochemischen Zelle eine nicht-spontane Reaktion durch eine äußere Stromquelle erzwungen Elektrolyse-Zelle

Mehr

Baustoffe aus Recyclaten und Nebenprodukten Gleisschotter

Baustoffe aus Recyclaten und Nebenprodukten Gleisschotter Baustoffe aus Recyclaten und Nebenprodukten Gleisschotter Univ.-Prof. Dr.-Ing. K.-Ch. Thienel Anforderungen an die Entsorgung von Problem Gleisschotter Gleisschotter fällt in unterschiedlicher Qualität

Mehr

Schaumglasschotter als Wärmedämmung

Schaumglasschotter als Wärmedämmung Dämmstoffe Neue Erkenntnisse und Messmethoden Fachsymposium des Fraunhofer Instituts für Bauphysik IBP Schaumglasschotter als Wärmedämmung Andreas Zegowitz, Fraunhofer-IBP Schaumglasschotter als Wärmedämmung

Mehr

Leistungsverzeichnis Trinkwasser + Badewasser

Leistungsverzeichnis Trinkwasser + Badewasser Leistungsverzeichnis Trinkwasser + Badewasser Eurofins Scientific AG Parkstrasse 0 CH-502 Schönenwerd Tel. +4 (0) 62 858 7 00 Fax +4 (0) 62 858 7 09 E-mail info@eurofins.ch Internet www.eurofins.ch Ihre

Mehr

Forensische Methoden in der Altlastenerkundung. ITVA Regionalgruppe Nordost/ BVB/ Harbauer GmbH - 26.06.2014 - Dr. Ulrike Meyer 1

Forensische Methoden in der Altlastenerkundung. ITVA Regionalgruppe Nordost/ BVB/ Harbauer GmbH - 26.06.2014 - Dr. Ulrike Meyer 1 Forensische Methoden in der Altlastenerkundung ITVA Regionalgruppe Nordost/ BVB/ Harbauer GmbH - 26.06.2014 - Dr. Ulrike Meyer 1 Gliederung Begriffe Methoden Anwendungsbereiche Fallgeschichte Mögliche

Mehr

Untersuchung der Absorption von Schwermetallen und Ammonium durch MAC

Untersuchung der Absorption von Schwermetallen und Ammonium durch MAC Wolferner Analytik GmbH Untersuchung der Absorption von Schwermetallen und Ammonium durch MAC 1 Veröffentlichung 15.12.2004, Studie Zusammenfassung: Im Auftrag der ASTRA GmbH, einer Vorgesellschaft der

Mehr