Toolgestütztes Projektmanagement

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Toolgestütztes Projektmanagement"

Transkript

1 1. Management Circle Dialogforum Teilnahme Toolgestütztes Projektmanagement 199, Moderne Methoden Innovative Strategien 7. November 2011 in München 14. November 2011 in Frankfurt/M. 23. November 2011 in Köln Diese Unternehmen laden Sie ein: Fachliche Leitung: Dr. Mey Mark Meyer m3 projekt:informations:management Ihre Themenschwerpunkte: PM-Software Worauf kommt es an und was bietet der Markt? Welche Erfolgsfaktoren und Stolpersteine bringt Ihnen ein Tooleinsatz Vor welche Herausforderung stellt Sie ein optimales Ressourcenmanagement? So etablieren Sie ein Multi-Projektmanagement System richtig und dauerhaft NEU! Diskussions-Camp Fragen die Sie bewegen Referenten: Thomas Brunschede Le Bihan Consulting GmbH Gilles Chêne Planisware Deutschland GmbH Jörg Püls Collinor GmbH Ulrich Rötzer Planview GmbH Jörg Schäfer itdesign GmbH Johann Strasser TPG The Project Group Dr. Michael Streng parameta Projektberatung GmbH & Co. KG Peter Therre Contact Software GmbH Holger Wittgen DEMOFOREN: Finden Sie heraus, welche Lösung am besten zu Ihrem Unternehmen passt Sehen Sie, was moderne Software alles kann Organisiert von: Mehr Informationen & Anmeldung unter: oder unter /

2 » Agenda Fachliche Leitung: Dr. Mey Mark Meyer, m3 projekt:informations:management, Bremen 8.30 Empfang mit Kaffee und Tee, Ausgabe der Tagungsunterlagen 9.00 Begrüßung und Eröffnung des Dialogforums 9.15 PM-Software Worauf kommt es an und was bietet der Markt? Marktübersicht und State of the Art Nutzen statt Features: Von der Software-Sicht zur Lösungsorientierung Erfolgsfaktoren für die Einführung Dr. Mey Mark Meyer, m3 projekt:informations:management Erfolgreiche Auswahl einer Projekt- und Portfoliomanagement-Software Mit prozessorientierter Auswahl die Weichen für den späteren Erfolg im SW-Einsatz stellen Was wird eigentlich benötigt? Anforderungen an die SW richtig übersetzen Das Henne-Ei-Problem im Projektmanagement, was kommt zuerst: Software oder Methode? Dr. Michael Streng, Geschäftsführender Gesellschafter, parameta Projektberatung GmbH & Co. KG Kaffeepause und Fachdialog Gotthard-Basistunnel Planung und Steuerung eines Großprojektes Herausforderungen Projekt Gotthard-Basistunnel Anforderungen an ein Projektsteuerungssystem Ist eine umfassende Steuerung und Überwachung der Baumaßnahmen in einer zentralen Projektverwaltung möglich? Peter Therre, Business Development Manager PM, CONTACT Software GmbH Ein Multi-Projektmanagement System richtig und dauerhaft etablieren Mitspieler: Lassen sich alle wichtigen Rollen berücksichtigen? Heute: Passt das System genau zu Ihrer jetzigen Situation? Morgen: Kann das System auch flexibel mit Ihrem Erfolg mitwachsen? Johann Strasser, Geschäftsführender Gesellschafter, TPG The Project Group Informationstechnologie GmbH Business-Lunch und Fachdialog DEMOFOREN: Sie haben Investitionsbedarf an professioneller Software und Technologie, um Ihr Projektmanagement optimal zu gestalten? Hier bekommen Sie die Gelegenheit anhand einheitlicher Business Cases namhafte Anbieter zu vergleichen. Sehen Sie, was moderne Software alles kann und finden Sie die richtige Lösung für Ihr Unternehmen. DEMOFORUM I Ressourcenmangement optimale Steuerung von Kapazitäten Daptiv PPM Holger Wittgen, Account Manager, Planisware 5 Gilles Chêne, Geschäftsführer, Planisware Deutschland GmbH Thomas Brunschede, Geschäftsführer, Le Bihan Consulting GmbH Collinor IRP 5.0 Jörg Püls, Geschäftsführer, Collinor GmbH Kaffeepause und Fachdialog DEMOFORUM II Reporting und Dashboards den Überblick behalten CA Clarity PPM Jörg Schäfer, Leiter Vertrieb PPM, itdesign GmbH Planview Enterprise Ulrich Rötzer, Senior Solutions Consultant, Planview GmbH DisKUSSIONS-Camp: An verschiedenen Lagerfeuern wird diskutiert, ausgetauscht und genetzwerkt. Hier bekommen Sie die Möglichkeit, Fragen, die im Laufe der Veranstaltung noch offen geblieben sind und Gedanken, die noch bewegen, in kleinen Gruppen zu bearbeiten Zusammenfassung und Ende des Dialogforums in München in Frankfurt/M. und Köln

3 » Ihre Referenten Dr. Mey Mark Meyer m3 projekt:informations:management Thomas Brunschede Geschäftsführer Le Bihan Consulting GmbH Gilles Chêne Geschäftsführer Planisware Deutschland GmbH Jörg Püls Geschäftsführer Collinor GmbH Ulrich Rötzer Senior Solutions Consultant Planview GmbH Jörg Schäfer Leiter Vertrieb PPM itdesign GmbH Johann Strasser Geschäftsführender Gesellschafter TPG The Project Group Dr. Michael Streng Geschäftsführender Gesellschafter parameta Projektberatung GmbH & Co. KG Peter Therre Business Development Manager PM Contact Software GmbH Holger Wittgen Key Account Manager Wenn Sie mehr wissen wollen: Lebensläufe aller Referenten unter PPM ON DEMAND PMO NPD SOLUTIONS PSA IT DYNAMIC APPLICATIONS TM WORK INTELLIGENCE TM» Intuitive und einfach konfigurierbare On-Demand-Software» Project-Life-Cycle und Collaboration» Für Teams, Abteilungen und Unternehmen SECURITY & ADMINISTRATION CUSTOMER CONFIGURED APPLICATIONS TIME & EXPENSE PROJECT PPM PORTFOLIO CORE PPM APPLICATIONS DAPTIV CONNECT TM INTEGRATE WITH ON PERMISE & SAAS APPS REPORTS, SCORECARDS & DASHBOARDS DOCUMENT RESOURCE München Wien Zürich

4 » Die Unternehmen vor Ort Das von der Collinor GmbH entwickelte PM-System Collinor IRP gehört laut Fachpresse zu den führenden und vielversprechendsten PM-Systemen im Enterprisebereich. Neben der Weiterentwicklung liegt der Unternehmensschwerpunkt auf der Beratung, Einführung und Schulung. Renommierte Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größen vertrauen auf die Produkte und Dienstleistungen der Collinor Software GmbH. Ansprechpartner: Jörg Püls Telefon: +49 (0) 221 / Web: CONTACT Software ist einer der führenden Anbieter von Lösungen für Entwicklungs- und Innovationsprojekte. Produktentwicklung ist Projekt- und Teamarbeit. Unser Lösung PROJECT OFFICE hilft, Prozesse sicher und effizient auszuführen, in Teams und Unternehmensnetzwerken zusammenzuarbeiten und Projekte effizient zu planen, zu steuern und zu kontrollieren. Ansprechpartner: Peter Therre Telefon: +49 (0) / Web: Ihr Partner für die On-Demand Software Daptiv PPM. Mit uns optimiert Ihr Unternehmen das Einzel - und Multiprojektmanagement inklusive Portfoliobetrachtungen nachhaltig. Darüber hinaus verbessern Sie die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Nutzen Sie unsere Kompetenz und Erfahrung um Ihre angestrebte Lösung schnell und sicher zu realisieren! Ansprechpartner: Holger Wittgen Telefon: +49 (0) 89 / Web: itdesign ist seit 1999 spezialisiert auf Beratung und Software-Lösungen für das Projekt-Portfoliomanagement. Im Fokus stehen die Anpassung und Optimierung von Geschäftsprozessen für Portfolio-, Projekt-, Anforderungs- und Finanzmanagement sowie die Ressourcenplanung auf Basis der führenden Software CA Clarity PPM. Investieren Sie in die Initiativen mit der höchsten Wertschöpfung wir unterstützen Sie dabei. Ansprechpartner: Jörg Schäfer Telefon: +49 (0) / Web: Le Bihan Consulting ist seit über 20 Jahren führend in der Beratung und Implementierung von komplexen PM-Lösungen. Unser ganzheitlicher Ansatz berücksichtigt die Faktoren Mensch, Organisation und Software. Mit Planisware 5 arbeiten wir mit einem der leistungsfähigsten Tools weltweit. Auf Basis eines skalierbaren Standards werden Anforderungen und Workflows von unterschiedlichster Komplexität abgebildet und flexibel angepasst. Ansprechpartner: Jens Mischke Telefon: +49 (0) / Web: Die parameta Projektberatung GmbH & Co. KG mit Sitz in Erding wurde 2003 von Dr. Michael Streng gegründet und berät Mittelstand und Konzerne umfassend, branchenübergreifend und herstellerunabhängig in den Bereichen Projektund Portfoliomanagement. Einen der bedeutendsten parameta Beratungsaufträge bei der Flughafen München GmbH zeichnete die GPM e.v. mit dem Project Excellence Award 2009 aus. Ansprechpartnerin: Claudia Ressel Telefon: +49 (0) / Web: Planisware ist Hersteller der Produkt- und Projektportfoliomanagement Software Planisware 5. Unsere Web- Lösungen unterstützen Großunternehmen in ihren komplexen, weltweiten, operativen und strategischen Projekt-Herausforderungen in R&D, Engineering, Produktentwicklung und IT. Planisware 5 bildet den Produktlebenszyklus von der Idee bis zur Markteinführung unternehmensspezifisch ab und ist Stage-Gate und SAP zertifiziert. Ansprechpartner: Bernhard Wolf Telefon: +49 (0) 89 / Web: Seit über 20 Jahren ist Planview im Bereich Portfolio Management tätig und unterstützt seine Kunden darin, die Koordination von Mitarbeitern und Ressourcen im Hinblick auf bessere Unternehmensentscheidungen zu optimieren. Branchenführer wie z.b. Allianz, Deutsche Bank, HDI-Gerling und Praktiker vertrauen bereits auf Planview Lösungen. Ansprechpartnerinnen: Judith Schuder/Sieglinde Löffler Telefon: +49 (0) 173 / / Web: TPG The Project Group ist ein international tätiger Full-Service Anbieter für unternehmensweites Multi- Projektmanagement. Die Leistungen des Microsoft Gold Certified Partners sind Beratung, Produkte, Lösungen, Hosting und Schulungen zu Projektmanagement und Microsoft Project. TPG erhöht den Reifegrad des Projektmanagements bei ihren internationalen Kunden und trägt so zu deren Unternehmenserfolg bei. Ansprechpartner: Achim Schmidt-Sibeth Telefon: +49 (0) 89 / Web: Medienpartner Projekt Magazin ist das Online-Fachportal zum Thema Projektmanagement für Projektleiter, Projektmitarbeiter und Berater. Unter finden Sie praxisnahe Artikel und konkrete Unterstützung für Ihre Projekt-Aufgaben. Im Projekt Magazin schreiben Experten für Experten: In über 1000 Fachartikeln, Praxisberichten und Software- Besprechungen können Sie sich über aktuelle Trends und Entwicklungen im Projektmanagement informieren. Das Projekt Magazin erscheint mittwochs alle zwei Wochen. Alle Teilnehmer der Veranstaltung erhalten ein kostenloses 3-Monats-Schnupperabo des Projekt Magazins. Web: Tipp!

5 » Herzlich Willkommen zum Dialogforum Toolgestütztes Projektmanagement Die Qual der Wahl: Das richtige PM-Tool für Ihr Unternehmen Der Markt für PM-Tools ist riesig und wirkt auf den ersten Blick unübersichtlich. Die Kunst besteht darin, sich über die eigenen Anforderungen klar zu werden und die Spreu vom Weizen zu trennen. So finden Sie eine Software, die für Ihr Unternehmen optimal geeignet ist. Genau hier setzt unser Dialogforum Toolgestütztes Projektmanagement an. Wir zeigen Ihnen, was Sie bei der Auswahl eines PM-Tools beachten müssen. Sie erfahren, mit welchen Stolpersteinen Sie in diesem Prozess rechnen müssen, wie Sie ihnen ausweichen und wie Sie die Mitarbeiter am besten ins Boot holen. Denn ohne Akzeptanz durch die Anwender ist selbst das beste Tool wertlos. In den Fachvorträgen am Vormittag hören Sie, was der Markt bietet, welche Trends es gibt und wie Sie eine PM-Software strukturiert auswählen, implementieren und etablieren. Doch es bleibt natürlich nicht bei der Theorie: Nachmittags vergleichen Sie in den Demoforen verschiedene Tools im Praxistest und tauschen sich im Diskussions-Camp mit anderen Teilnehmern und Experten aus. Nutzen Sie die Chance, in sehr kurzer Zeit ein Gefühl dafür zu entwickeln, was der Markt bietet und welche Art von Software die richtige für Ihr Unternehmen ist. Sie werden sehen: Dieses Dialogforum liefert Ihnen Antworten auf viele Fragen zum Thema Projektmanagement-Software. So kommen Sie auf dem Weg zum PM-Tool einen großen Schritt voran an nur einem Tag. Wir freuen uns auf Sie! Dr. Mey Mark Meyer m3 projekt:informations:management Irene Kudryavy Senior Sales Managerin Management Circle AG

6 » Fax-Anmeldung: / oder Telefon: / Toolgestütztes Projektmanagement Bitte registrieren Sie mich für den: 7. November 2011 in München November 2011 in Frankfurt/M November 2011 in Köln Name/Vorname Position/Abteilung Name/Vorname Position/Abteilung Firma Strasse/Postfach PLZ/Ort Telefon/Fax Datum Ansprechpartner/in im Sekretariat: Anmeldebestätigung bitte an: Rechnung bitte an: Unterschrift Abteilung Abteilung Mitarbeiter: bis über 1000 Warum Sie dieses Dialogforum besuchen sollten Die eingeladenen Experten beantworten Ihnen u. a. folgende Fragen: Wie wähle ich die optimale PM-Lösung für mein Unternehmen aus? Welche Stolpersteine erwarten mich im Einführungsprozess einer PM-Software? Was benötige ich für ein effizientes Projektmanagement? Wie etabliere ich das System richtig und dauerhaft? Wen Sie auf diesem Dialogforum treffen werden Die Veranstaltung richtet sich branchenübergreifend an Unternehmen, die ein PM-Tool einführen wollen und Ihr Projektmanagement effizient ausrichten möchten. Mitglieder des Vorstandes und der Geschäftsleitung Projektleiter und Projektmanager Multi-Projektmanager und Programm-Manager Verantwortliche im Projekt-Office Projektauftraggeber und Abteilungsleiter im Projektumfeld Führungskräfte, die Projektmanagement in ihren Unternehmen einführen oder optimieren möchten Termine und Veranstaltungsorte 7. November 2011 in München Sheraton München Arabellapark Hotel Arabellastraße 5, München Tel.: 089/ , Fax: 089/ November 2011 in Frankfurt/M. Novotel Frankfurt Niederrad Hahnstraße 9, Frankfurt/M. Tel.: 069/ , Fax: 069/ November 2011 in Köln Park Inn Köln City-West Innere Kanalstraße 15, Köln Tel.: 0221/ , Fax: 0221/ Für die Teilnehmer dieser Veranstaltung steht im jeweiligen Tagungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zum Vorzugspreis zur Verfügung. Nehmen Sie die Reservierung bitte rechtzeitig selbst direkt im Hotel unter Berufung auf Management Circle vor. Die Anfahrtsskizze erhalten Sie zusammen mit der Anmeldebestätigung. WS Anmeldebedingungen Die Teilnahmegebühr für das eintägige Dialogforum beträgt inkl. Business Lunch, Erfrischungsgetränken und der Dokumentation nur 199,. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Tagungsgebühr. Die Stornierung bedarf der Schriftform. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich. Alle genannten Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt. Datenschutzhinweis Die Management Circle AG und ihre Dienstleister (z.b. Lettershops) verwenden die bei Ihrer Anmeldung erhobenen Angaben für die Durchführung unserer Leistungen und um Ihnen Angebote zur Weiterbildung auch von unseren Partnerunternehmen aus der Management Circle Gruppe per Post zukommen zu lassen. Unsere Kunden informieren wir außerdem telefonisch und per über unsere interessanten Weiterbildungsangebote, die den vorher von Ihnen genutzten ähnlich sind. Sie können der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke selbstverständlich jederzeit gegenüber Management Circle AG, Postfach 56 29, Eschborn, unter oder telefonisch unter 06196/ widersprechen oder eine erteilte Einwilligung widerrufen. A/BIH» Melden Sie sich jetzt an!

Zum Veranstaltungsinhalt

Zum Veranstaltungsinhalt Zum Veranstaltungsinhalt Wenn Sie im Russland-Geschäft aktiv sind, stellen sich Ihnen immer wieder folgende Kernfragen: Wie sehen optimale Verträge im Russland-Geschäft aus? Welche Sicherungsinstrumente

Mehr

Toolgestütztes Projektmanagement

Toolgestütztes Projektmanagement 3. Management Circle Dialogforum Toolgestütztes Projektmanagement Teilnahme 199, Moderne Methoden Innovative Strategien 19. November 2013 in Frankfurt/M. 21. November 2013 in Köln 26. November 2013 in

Mehr

Toolgestütztes Projektmanagement

Toolgestütztes Projektmanagement 2. Management Circle Dialogforum Toolgestütztes Projektmanagement Teilnahme 199, Moderne Methoden Innovative Strategien 20. November 2012 in Stuttgart 22. November 2012 in Hamburg 27. November 2012 in

Mehr

Toolgestützte Projektmanagement Trends

Toolgestützte Projektmanagement Trends 4. Management Circle Dialogforum Toolgestützte Projektmanagement Trends Teilnahme 199, Moderne Technologien Agile Prozesse 23. April 2015 in München 29. April 2015 in Köln Diese Unternehmen laden Sie ein:

Mehr

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz European Service Institute Oktober 2015 Hintergrund Durch neue Trends und Veränderungen

Mehr

Smarte Tools & Moderne Methoden

Smarte Tools & Moderne Methoden Smarte Tools & Moderne Methoden Teilnahme 295,- 12. und 13. Juni 2013 in München Diese Unternehmen laden Sie ein: Ihre Themenschwerpunkte: unter der fachlichen Leitung von: Dr. Georg Angermeier Fachbeirat,

Mehr

Zum Veranstaltungsinhalt

Zum Veranstaltungsinhalt Zum Veranstaltungsinhalt Im Russland-Geschäft stellt sich für Exporteure und Investoren immer wieder die Frage, wie sie mit russischen Kunden Kreditverträge so abschließen, dass im Ernstfall kein Geld

Mehr

+++ Das Erfolgs-Modulsystem von Management Circle und forum! Mainz +++ Der Kunde im Fokus. Unser Erfolgs-Quartett für Ihr Kundenbeziehungs-Management!

+++ Das Erfolgs-Modulsystem von Management Circle und forum! Mainz +++ Der Kunde im Fokus. Unser Erfolgs-Quartett für Ihr Kundenbeziehungs-Management! +++ Das Erfolgs-Modulsystem von Management Circle und forum! Mainz +++ Der Kunde im Fokus Unser Erfolgs-Quartett für Ihr Mit vier Modulen zum Erfolg so spielt das Erfolgs-Quartett: Dabei profitieren Sie

Mehr

PC-DMIS Update Seminar 2009

PC-DMIS Update Seminar 2009 Update Seminare 2009 08. - 09. September 2009 10. - 11. September 2009 17. - 18. September 2009 24. - 25. September 2009 01. - 02. Oktober 2009 13. - 14. Oktober 2009 20. - 21. Oktober 2009 The World s

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

Modernes Projektmanagement

Modernes Projektmanagement 5. Management Circle Dialogforum Modernes Projektmanagement digital agil effektiv Teilnahme 199, OLAF SEIDLER THOMAS BRUNSCHEDE L E B I H A N C O N S U L TI N G G M B H UWE EILERS GABRIEL SCHANDL KEYNOTE

Mehr

Trendscout Days Der neue Microsoft Project Server 2013. Hält er, was er verspricht? Warum sich ein Umstieg lohnt!

Trendscout Days Der neue Microsoft Project Server 2013. Hält er, was er verspricht? Warum sich ein Umstieg lohnt! Trendscout Days Der neue Microsoft Project Server 2013 Hält er, was er verspricht? Warum sich ein Umstieg lohnt! www.integrata.de Qualified for the Job Der neue Microsoft Project Server 2013 Die Anforderungen

Mehr

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt Praxisseminar Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt am 17. Februar 2016 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von:

Mehr

IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen

IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen Ein Seminar der DWH academy Seminar IG07 - Informatica PowerCenter - Grundlagen Das ETL-Tool PowerCenter von Informatica ist eines der marktführenden Werkzeuge

Mehr

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen www.pwc.de/de/events Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Talk am Abend 18. Mai 2011, Mannheim Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Kosteneinsparungen und

Mehr

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis Eine gemeinsame Veranstaltung von und Cloud Computing - SaaS (Software-as-a-Service), PaaS (Platform-as-a-Service), IaaS (Infrastructure-as-a-Service) - ist nicht mehr nur ein Trend. Cloud Computing ist

Mehr

pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016

pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016 pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016 Einleitung IT Service Management (ITSM) bezeichnet die Gesamtheit von Maßnahmen und Methoden, die nötig sind, um die bestmögliche Unterstützung

Mehr

Benchmarking im Forderungsmanagement

Benchmarking im Forderungsmanagement neues SemInAR Benchmarking im 12. November 2015 in Berlin 3. Dezember 2015 in Düsseldorf Steuern Sie Ihr Forderungs- und Inkassomanagement effizienter und erfolgreicher durch Benchmarking im! Themen B2C-

Mehr

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Ein Seminar der DWH academy Seminar ET08 ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Extraktion, Transformation und Laden, kurz ETL, beschreibt den Prozess

Mehr

DW42: DWH-Strategie, Design und Technik

DW42: DWH-Strategie, Design und Technik DW42: DWH-Strategie, Design und Technik Ein Seminar der DWH academy Seminar DW42 - DWH-Strategie, Design und Technik In diesem Seminar lernen Sie durch praxiserfahrene Referenten ein Data Warehouse spezifisches

Mehr

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis Eine gemeinsame Veranstaltung von und Cloud Computing - SaaS (Software-as-a-Service), PaaS (Platform-as-a-Service), IaaS (Infrastructure-as-a-Service) - ist nicht mehr nur ein Trend. Cloud Computing ist

Mehr

Führen mit Wertschätzung

Führen mit Wertschätzung +++ Management Circle Führungsseminar +++ Führen mit Wertschätzung Seien Sie eine Führungskraft, die motiviert und Leistung freisetzt Die Schlüsselfaktoren wertschätzender Führung: Ihr Trainer: Die Prinzipien

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

Rhetorik für Verhandler

Rhetorik für Verhandler +++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Rhetorik für Verhandler Die Kunst, zu überzeugen so erreichen Sie Ihr Ziel Durchsetzen mit starker Rhetorik das sind Ihre Erfolgsfaktoren: Rhetorik: Die Basis

Mehr

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken Wissen und Erfahrung im Dialog Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken 07. Dezember 2004 in Frankfurt am Main Themen Einzelheiten bei Hotelpachtverträgen Checkliste für Vertragsverhandlungen Strategien für

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Campana & Schott Unternehmenspräsentation

Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott 1 / 14 Über Campana & Schott. Wir sind eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 230 Mitarbeiterinnen

Mehr

Managementtraining für Teamleiter

Managementtraining für Teamleiter +++ Management Circle Führungsseminar +++ Managementtraining für Teamleiter So führen Sie Ihr Team zum Erfolg! Machen Sie sich fit für Ihren Führungsalltag: Führen Sie Ihre Teammitglieder typgerecht Fordern

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

Selbstmanagement mit Evernote

Selbstmanagement mit Evernote +++ Management Circle Exklusiv-Seminar +++ Selbstmanagement mit Evernote Wie Sie Ihre Arbeit mit Evernote organisieren Ordnung statt Chaos Gerümpel loswerden, gerümpelfrei bleiben! Ihr Experte: Thomas

Mehr

pco IT Notfall Management Praxisworkshop am 12. April 2016

pco IT Notfall Management Praxisworkshop am 12. April 2016 pco IT Notfall Management Praxisworkshop am 12. April 2016 Einleitung Alle Geschäftsprozesse sind heute abhängig von der Verfügbarkeit der IT Services. Ein Teil- oder auch Komplettausfall der notwendigen

Mehr

Das Project Management Office

Das Project Management Office +++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Das Project Management Office Die Schaltzentrale zur optimalen Steuerung und Unterstützung Ihrer Projekte So sichern Sie sich Ihren strategischen Wettbewerbsvorteil:

Mehr

Fit für die größte Reform im Handelsrecht seit 20 Jahren BilMoG Die entscheidenden praxisrelevanten Änderungen

Fit für die größte Reform im Handelsrecht seit 20 Jahren BilMoG Die entscheidenden praxisrelevanten Änderungen Fit für die größte Reform im Handelsrecht seit 20 Jahren BilMoG Die entscheidenden praxisrelevanten Änderungen Wählen Sie Ihren Termin: 3. und 4. November 2008 in Frankfurt/M. 8. und 9. Dezember 2008 in

Mehr

Projektmanagement: Software braucht Anwenderakzeptanz

Projektmanagement: Software braucht Anwenderakzeptanz Projektmanagement: Software braucht Anwenderakzeptanz Autor: Dr. Michael Streng, Gründer und Geschäftsführer der parameta Projektberatung GmbH & Co. KG In allen Unternehmen, die Projekte durchführen, spielt

Mehr

Seminarreihe zum Klimaschutz und Klimaneutrales Drucken. Programm Sommer 2013

Seminarreihe zum Klimaschutz und Klimaneutrales Drucken. Programm Sommer 2013 Seminarreihe zum Klimaschutz und Klimaneutrales Drucken Programm Sommer 2013 Grundlagen, Anwendung und Kommunikation Ihres Engagements im Klimaschutz Die ClimatePartner Academy ist für viele Unternehmen

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

CRM-Tools Teilnahme nur 199, der Zukunft

CRM-Tools Teilnahme nur 199, der Zukunft 2. Dialogforum CRM-Tools der Zukunft Teilnahme nur 199, Optimales Kundenmanagement durch smarte IT-Lösungen 20. November 2012 in Frankfurt/M. 27. November 2012 in München 4. Dezember 2012 in Düsseldorf

Mehr

Arbeitszeiten flexibel gestalten

Arbeitszeiten flexibel gestalten +++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Gesetzliche Regelungen und organisatorische Anforderungen: Arbeitszeiten flexibel gestalten Wie Sie Unternehmens-, Kunden- und Mitarbeiterinteressen unter einen

Mehr

Professionelle Projektassistenz

Professionelle Projektassistenz Ihr Termin: 2. bis 4. April 2012 in Köln Mit zertifiziertem Abschluss: Professionelle Projektassistenz Aufgaben koordinieren. Projektteams betreuen. Projekte managen. Ihr Seminarleiter: Uwe Göttert VKL

Mehr

Das Project- Management-Office

Das Project- Management-Office +++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Das Project- Mit vielen Beispielen aus der Praxis und Workshops zum direkten Transfer in Ihren Unternehmensalltag Management-Office Durch Governance im Projektmanagement

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmensstrategie (1/2) Unsere Erfolgsfaktoren - Ihre Vorteile Wir stellen von Ihnen akzeptierte Lösungen bereit Wir betrachten

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

Öffentliche Auftraggeber

Öffentliche Auftraggeber Vertriebsseminar und Workshop Öffentliche Auftraggeber Unternehmensentwicklung 27. und 28. September 2006, München Praxisorientiertes Seminar und Workshop > Vertrieb auf Erfolgskurs Ausschreibungsakquisition,

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2013 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr

+++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ So schärfen Sie Ihr Profil und machen mehr aus Ihren Stärken: Die Marke ICH

+++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ So schärfen Sie Ihr Profil und machen mehr aus Ihren Stärken: Die Marke ICH +++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ So schärfen Sie Ihr Profil und machen mehr aus Ihren Stärken: Die Marke ICH Für einen überzeugenden Auftritt. Für eine starke Wirkung. Für einen bleibenden Eindruck.

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Kick-Off Veranstaltung am 19. November 2015 bei der Kampmann GmbH in Lingen (Ems) Agenda Arbeitskreis Produktionscontrolling

Mehr

MiDay Osterreich 2015

MiDay Osterreich 2015 MiDay Osterreich 2015 Zukunftsorientierte Spritzgusstechnologien - Status, Tendenzen, Innovationen - 17. September 2015 Institute of Polymer Product Engineering Johannes Kepler Universität Linz Vielen

Mehr

Software Engineering ohne Schnickschnack

Software Engineering ohne Schnickschnack WORKSHOP Software Engineering ohne Schnickschnack www.softwareforen.de/goto/sess LEIPZIG, 28. 29. JUNI 2010 MIT VORTRÄGEN VON REFERENTEN»No Frills Spezifikation oder was gehört in eine Spezifikation?«Prof.

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

LEAD Institut. Wechseln Sie Ihre Perspektive

LEAD Institut. Wechseln Sie Ihre Perspektive LEAD Institut LEAD Institut Wechseln Sie Ihre Perspektive Flügel und Partner Personalberatung bietet im Rahmen des LEAD Institutes - Leipziger Executive Active Development Seminare, Workshops und Coachings

Mehr

Zu dieser Veranstaltung gibt es mehrere PDFs:

Zu dieser Veranstaltung gibt es mehrere PDFs: Zu dieser Veranstaltung gibt es mehrere PDFs: PRÄSENTIEREN MIT DEM IPAD Termine: November 2012 - Januar 2013 PRÄSENTIEREN MIT DEM IPAD Termine: Mai 2013 - Juli 2013 SEMINARE KONFERENZEN KONGRESSE SCHRIFTLICHE

Mehr

Projektmanagement Software gibt es wie Sand am Meer.

Projektmanagement Software gibt es wie Sand am Meer. Projektmanagement Software gibt es wie Sand am Meer. Der Markt für Projektmanagement-Software ist breit gefächert und reicht von simpelsten To-Do-Listen bis zu eigens für Unternehmen programmierter Spezialsoftware.

Mehr

Qualitätsmanagement als Herausforderung für Dienstleistersteuerer?

Qualitätsmanagement als Herausforderung für Dienstleistersteuerer? eisqforum Dienstleistersteuerung Qualitätsmanagement als Herausforderung für Dienstleistersteuerer?! 21./22. Mai 2014 Königstein/Taunus Medienpartner: Beim eisqforum profitieren Experten von Experten Eine

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung am 27.01.2015 in Leipzig FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den

Mehr

VERNETZT ZU INNOVATIONEN

VERNETZT ZU INNOVATIONEN FRAuNhoFER-INStItut FüR ARBEItSwIRtSchAFt und organisation IAo SEMINAR VERNETZT ZU INNOVATIONEN Erfolgreich mit open Innovation und neuen Geschäftsmodellen Stuttgart, 4. Juli 2012 SEMINAR Mittwoch, 4.

Mehr

Der IT-Unternehmertag

Der IT-Unternehmertag Der IT-Unternehmertag Mehr Produktivität im Software-Entwicklungsprozess Fachveranstaltung für IT-Unternehmer und Entwicklungsleiter am Donnerstag, 17. September 2015, in Agenda 10:00 Uhr Begrüßungskaffee

Mehr

Intensivtraining: Customer Experience Management Grundlagen, Methodik, Instrumente & Tools

Intensivtraining: Customer Experience Management Grundlagen, Methodik, Instrumente & Tools Intensivtraining: Customer Experience Management Grundlagen, Methodik, Instrumente & Tools München, 20. 22.01.2016 Ziele Customer Experience Management ist eine neue Disziplin, die das Konzept der Dienstleistungsqualität,

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen 1 Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Motivation Unter

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Academy BPM Strategie Von der Strategie zur operativen Umsetzung 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F

Mehr

+++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Das. Durch eine unternehmensweite Schaltzentrale die Performance Ihrer Projekte steigern!

+++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Das. Durch eine unternehmensweite Schaltzentrale die Performance Ihrer Projekte steigern! +++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Das Mit zahlreichen Workshops für den direkten Transfer in Ihr Unternehmen! Project-Management-Office Durch eine unternehmensweite Schaltzentrale die Performance

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm. von Lagerbeständen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm. von Lagerbeständen Das IPML Weiterbildungsprogramm Materialbedarfsplanung, Materialklassifikation, Disposition, Optimierung von Lagerbeständen 1 Materialbedarfsplanung, Materialklassifikation, Disposition, Optimierung von

Mehr

SAP für den Stahlhandel

SAP für den Stahlhandel Persönliche Einladung Partner 29. April 2009 SAP Niederlassung, Ratingen Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, der Stahlhandel ist in einer Phase des Wandels. Die anhaltende Konsolidierung in der Branche

Mehr

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION SOFT SKILLS 4. DEZEMBER 2014 EINLEITENDE WORTE Plötzlich soll ich führen, mit Zielvereinbarungen umgehen, in Konflikten

Mehr

Lean Leadership - KPI, KATA & Co.

Lean Leadership - KPI, KATA & Co. Praxisseminar Lean Leadership - KPI, KATA & Co. am 12. November 2015 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Lean Management mit Praxisvorträgen

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2015 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Personalcontrolling im Versicherungsunternehmen - Instrumente und Methoden -

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Personalcontrolling im Versicherungsunternehmen - Instrumente und Methoden - Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

7. Revisorenfrühstück Versicherungen

7. Revisorenfrühstück Versicherungen www.pwc.de/de/events 7. Revisorenfrühstück Versicherungen Business Breakfast 27. November 2013, Köln 28. November 2013, Frankfurt am Main 4. Dezember 2013, Hannover 5. Dezember 2013, Stuttgart 11. Dezember

Mehr

Durchblick schaffen. IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen

Durchblick schaffen. IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen Durchblick schaffen IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen Wir tanzen gerne mal aus der Reihe... Alle Welt spricht von Spezialisierung. Wir nicht. Wir sind ein IT-Komplettdienstleister und werden

Mehr

Executive Information. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur.

Executive Information. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur. Executive Information Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur.

Mehr

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung Ines Papert Extrembergsteigerin Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo Persönliche Einladung Sehr geehrte Geschäftspartner, alljährlich findet das IT-Security-Forum der datadirect GmbH im

Mehr

Ihre Themenschwerpunkte: Update Rechnungsabwicklung. Die Key Facts, Vorteile und Trends im Überblick

Ihre Themenschwerpunkte: Update Rechnungsabwicklung. Die Key Facts, Vorteile und Trends im Überblick 3. Management Circle Dialogforum Update E-Invoicing Teilnahme 199, Trend oder Zukunftsinvestition? 8. September 2015 in Frankfurt/M. 10. September 2015 in München Diese Unternehmen laden Sie ein: Verbandspartner:

Mehr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum Das Event am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda 08:30 Uhr 09:15 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr

Mehr

OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER

OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER BERATUNG. SERVICES. LÖSUNGEN. MADE IN GERMANY BERATUNG LÖSUNGEN SERVICES » Wir implementieren und betreiben für unsere Kunden komplexe, hochkritische Anwendungen und

Mehr

SP03: Datenmodellierung in SAP NetWeaver BI im Vergleich zum klassischen Data Warehousing

SP03: Datenmodellierung in SAP NetWeaver BI im Vergleich zum klassischen Data Warehousing SP03: Datenmodellierung in SAP NetWeaver BI im Vergleich zum klassischen Data Warehousing Ein Seminar der DWH academy Seminar SP03 - Datenmodellierung in SAP NetWeaver BI im Vergleich zum klassischen Data

Mehr

INTENSIV- WORKSHOP Kundenorientierung und Maßnahmen der Kundenbindung

INTENSIV- WORKSHOP Kundenorientierung und Maßnahmen der Kundenbindung Das Unternehmen aus der Sicht der Kunden bergreifen Kundenorientierung als Unternehmensphilosophie verstehen Zusammenhänge von Qualität, Zufriedenheit und Erfolg erkennen Die grundlegende Maßnahmen Kundenbindung

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung Oktober Dezember 2014 FACHTAG RECHNUNGSLEGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

J e t z t h e l f e i c h m i r s e l b s t S A P S o l u t i o n M a n a g e r o p t i m a l e i n s e t z e n Hintergrund Ihr Nutzen

J e t z t h e l f e i c h m i r s e l b s t S A P S o l u t i o n M a n a g e r o p t i m a l e i n s e t z e n Hintergrund Ihr Nutzen E x e c u t i v e I n f o r m a t i o n J e t z t h e l f e i c h m i r s e l b s t J e t z t h e l f e i c h m i r s e l b s t Hintergrund Viele SAP-Kunden sind nicht gut auf den Solution Manger zu sprechen.

Mehr

1. Loan Recovery Conference

1. Loan Recovery Conference 28. März 2011 Le Royal Méridien Hotel Hamburg 1. Loan Recovery Conference Hamburg»Portfoliosteuerung von Banken«In Kooperation mit: Sehr geehrte Damen und Herren, Die globale Finanzkrise hat die deutsche

Mehr

Ziel- und Kennzahlensystem für die öffentliche Verwaltung

Ziel- und Kennzahlensystem für die öffentliche Verwaltung ORGANISATION UND MANAGEMENT Praxisseminar Ziel- und Kennzahlensystem für die öffentliche Verwaltung 12. 13. September 2013, Bonn Eine Veranstaltungsreihe des Praxisseminare des Behörden Spiegel Die Nutzung

Mehr

Schachmatt dem Wettbewerb!

Schachmatt dem Wettbewerb! Praxisseminar für Führungskräfte aus dem Bereich Vertrieb am 26. November 2015 in Wiesbaden oder am 2. Februar 2016 in München Schachmatt dem Wettbewerb! Mehr Erfolg im Vertrieb durch neue Strategien >

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen 1 Optimierung von Geschäftsprozessen Motivation Schlanke und effiziente Geschäftsprozesse sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren des

Mehr

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG Als das einst größte Segelschiff der Welt sank, ging eine ganze Branche baden. Veranstalter In Zusammenarbeit mit Unter der Schirmherrschaft von Mit Unterstützung von Kofinanziert

Mehr

Strategie-Seminar. Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung. 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012. in Kooperation mit

Strategie-Seminar. Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung. 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012. in Kooperation mit Strategie-Seminar Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012 in Kooperation mit Graduate School Rhein-Neckar Julius-Hatry-Str. 1 68163 Mannheim www.gsrn.de Telefon:

Mehr

operational services YoUr it partner

operational services YoUr it partner operational services YoUr it partner BERATUNG. SERVICES. LÖSUNGEN. MADE IN GERMANY beratung lösungen services » Wir implementieren und betreiben für unsere Kunden komplexe, hochkritische Anwendungen und

Mehr

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn Systemhaus GmbH

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn Systemhaus GmbH E x e c u t i v e I n f o r m a t i o n D e s k t o p - V i r t u a l i s i e r u n g a u s s t ra t e g i s c h e r S i c h t : T e c h n o l o g i e A n b i e t e r M ö g l i c h ke i t e n - K o s t

Mehr

Do it yourself! - Basic Business Development

Do it yourself! - Basic Business Development Do it yourself! - Basic Business Development Sehr geehrter Interessent, sehr geehrte Interessentin, vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Seminarangebot Do it yourself!. Im Folgenden finden Sie detaillierte

Mehr

where IT drives business

where IT drives business where IT drives business Herzlich willkommen bei clavis IT Seit 2001 macht clavis IT einzigartige Unternehmen mit innovativer Technologie, Know-how und Kreativität noch erfolgreicher. Als leidenschaftliche

Mehr

IT-Sicherheit in der Verwaltungspraxis. 7. 8. März 2013, Frankfurt a. M.

IT-Sicherheit in der Verwaltungspraxis. 7. 8. März 2013, Frankfurt a. M. IT-Sicherheit in der Verwaltungspraxis 7. 8. März 2013, Frankfurt a. M. Die Cyber Akademie Zentrum für IT-Sicherheit Die Cyber Akademie ist eine Fort- und Weiterbildungseinrichtung für IT-Sicherheit. Mitarbeiter

Mehr

International Market Intelligence

International Market Intelligence Interconnection Wissen ist Macht www.interconnectionconsulting.com VIENNA I OBERSTDORF I LVIV International Market Intelligence Der praxisorientierte Lehrgang für internationale Marktanalyse Die Herausforderung

Mehr

Software Analytics Measure to Manage IT-Entscheidungen auf eine valide Basis stellen

Software Analytics Measure to Manage IT-Entscheidungen auf eine valide Basis stellen www.pwc.de/de/events www.castsoftware.com www.iese.fraunhofer.de Software Analytics Measure to Manage IT-Entscheidungen auf eine valide Basis stellen Talk & Drinks 26. Januar 2015, Düsseldorf 27. Januar

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2011 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr