Tipps für Ihren Messeauftritt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Tipps für Ihren Messeauftritt"

Transkript

1 Tipps für Ihren Messeauftritt 1. Allgemein Wissenswertes Messen sind speziell und bieten eigene Chancen und Risiken. Vorteile von Messepräsenzen können sein: Netzwerke, persönlicher Austausch mit Kunden und Interessenten, fachlicher Austausch, Präsentation neuer Produkte, Konkurrenzbeobachtung in konzentrierter Form. Erfahrene Messebetreiber führen fünf Säulen eines erfolgreichen Messeauftritts an: Platzierung (im richtigen Umfeld), Präsentation (Design, Standbau, Auftritt, Botschaft), Produkt-bzw. Dienstleistung und deren Präsentation), Messemarketing (PR- und Medienarbeit, Verkaufsförderung) sowie Personal (Vorbereitung, Auftreten, Kompetenz). Die nachfolgenden zentralen Fragen und Tipps sind zeitlich gegliedert: was zu beachten ist vor, während und nach dem Messeauftritt. Am Schluss finden Sie einige Checklisten speziell für Messeauftritte als weitere Hilfestellung. Spezielle Anforderungen für einen Auftritt an der CEBIT (allfällige Zollformalitäten, Versicherungsfragen etc. werden in diesem Dokument nicht thematisiert). 2. Vor der Messe Wie jedes Konzept sollte auch Ihr Messekonzept aus den folgenden Elementen aufbauen: Situationsanalyse, Ziele, Anspruchsgruppen, Strategie, Massnahmen und Evaluation. Es lohnt sich, im Rahmen der Ist-Analyse zu klären, ob eine Messebeteiligung in Frage kommt (Marktumfeld, Timing, Budget ). Einige Tipps nachfolgend. Ziele Zu einem Messekonzept gehören konkrete, messbare Ziele, welche nach Möglichkeit genau quantifiziert, kommuniziert, instruiert und einer verantwortlichen Person zugewiesen werden. Es wird nicht empfohlen, allgemeine Messeziele wie Imageaufbau, neue Kunden gewinnen oder Kundenpflege zu verfolgen. Strategie - Was kann das Instrument Messe zur Erreichung der Unternehmensziele beitragen? - Welche Botschaften wollen Sie vermitteln? Welche Dienstleistungen, Produkte bzw. sind dazu notwendig? - Welche Themen sollen besetzt werden? Dabei ist es wichtig zu berücksichtigen, dass eine Messe eine Dialog-Plattform bildet. Termin- und Ablaufplan Seite 1 / 8

2 Legen Sie rechtzeitig Termine und Verantwortlichkeiten fest. - Was ist wann, von wem und warum zu tun? - Welche Bereiche verdienen spezielle Aufmerksamkeit? Bedenken Sie, dass Ihr Messeauftritt Monate im Voraus beginnt und auch noch nicht mit dem Messeende endet. Tipps: - Nehmen Sie so früh wie möglich mit Standgestaltern Kontakt auf - Informieren Sie genug früh ihre Produktion, damit die Ausstellungsgüter auf den richtigen Zeitpunkt hin bereit sind - Klären Sie Transport- und Versicherungsfragen - Wählen Sie Ihr Standpersonal sorgfältig aus und bilden Sie dieses gut aus - Organisieren Sie das Backoffice, das die Leute an der Front unterstützt - Planen Sie flankierende Massnahmen ein (z.b. PR- und Medienarbeit, messebegleitende Seminare ) Messestand Zur Planung des Messestandes gehören folgende Entscheidungen: - Klärung des Budgetrahmens - Miete, Leasing oder Kauf des Standes? - Standbauweise (Systembau oder Eigenbau?) - Standplatzierung (haben Sie spezielle Wünsche/Bedürfnisse?) S. 4.: Checkliste Messestand Budget Die Teilnahme an einer Messe hat ihren Preis, Messen gelten als aufwändiger Kanal. Entsprechend gut geplant, umgesetzt und evaluiert sollte Ihr Auftritt sein (s. auch Ziele). Grenzen Sie entsprechend genau ab, welche Kosten der Messebeteiligung zugeordnet werden sollen, und welchen Aufwand Sie anderweitig belasten können (z.b. Herstellung von allgemeinem Werbematerial, Personalsaläre etc.). Wichtigste Budgetposten: - Standmiete, Energieversorgung, Technik wie WiFi etc. (Grundkosten) - Standbau und ausstattung (Teppich, Flatscreen ) - Standservice und -Werbung - Transport und Entsorgung - Personal und Reisen, Aufenthalt - andere Kosten S. 5.: Checkliste Budget Briefing Standgestalter und Werbeagentur Falls Sie nicht wissen, wem Sie Ihre Standgestaltung und die flankierenden Massnahmen anvertrauen wollen, ist es sinnvoll, Standbauer und Agenturen im Sinne eines Pitchs einzuladen, ihre Vorschläge zu präsentieren. In der Schweiz wird laut Messeanbietern eine Pauschale zwischen CHF 1'000 und CHF 2'000 fällig. Für den Partnerentscheid sollten Sie speziell diese Punkte beachten: - Wird meine Botschaft korrekt und im richtigen Umfeld transportiert? - Wird Ihr Angebot baulich optimal zur Geltung gebracht? - Stimmt das Raumkonzept? Ist genügend freie Verkehrsfläche eingeplant? Werbung Die Kernfrage lautet: Wie motivieren Sie Ihre Anspruchsgruppen dazu, Ihren Stand zu besuchen?

3 Wichtig ist die übergeordnete Kampagne, welche vor, während und nach der Messe aus einem Guss kommen sollte. Der Messestand ist ein Element darin. Mögliche Aktivitäten: - Besuchereinladung versenden (mehrere Wochen vor Messebeginn) - Gutscheine für Eintritte beilegen - Give-Aways und/oder Verlosungen mit Bezug zu Ihrem Ausstellungsprogramm - Werbeschaltungen (Print, Online, Messegelände) mit Hinweis auf die Messebeteiligung (Hallen- und Standbezeichnung aufführen) - Werbung im Messekatalog und/oder Online auf der Website des Veranstalters (falls diese auch nach der Messe als Nachschlagewerke genutzt werden) - Unterhaltende Aktionen am Messestand (dürfen den Messebetrieb nicht stören und Bezug zu Ihnen aufweisen) - Während der Messe Fachreferate oder Freizeitprogramme für Stamm- und VIP-Kunden - Spezielle Medienarbeit (Medienmitteilungen, Medienkonferenz ) Messebetreiber empfehlen: Messeauftritte sind aufwändig. Also bemessen Sie Ihre Werbemassnahmen grosszügig. Standpersonal Messebesucher gehen heute sehr gut vorbereitet auf Messen: Sie planen ihren Besuch, haben bereits vorher Gesprächstermine vereinbart und legen Wert auf qualifizierte Ansprechpartner. Wichtiger als Unterhaltung ist es für Besucher, dass sie mit direkt mit Standmitarbeitern sprechen können, die Fragen auch beantworten können. Das Personal am Messestand ist das Aushängeschild für Ihren Betrieb. Entsprechend wichtig: Binden Sie Ihr Standpersonal in die Vorbereitungen mit ein und schulen sie es sorgfältig (auch wenn es Ihre eigenen Verkaufsmitarbeitenden sind). Tipps: - Ein gemeinsamer Workshop im Voraus (Kickoff mehrere Monate vor Messe) - Infomeeting kurz vor der Messe (1-2 Wochen), sowie ggf. tägliche Morningbriefings (wer kommt heute zu Besuch, wer ist anwesend von uns, Spezielles etc) - Klare Aufgabenteilung (Empfang, Service, Verkauf, Technik etc.) - Produktschulungen gehören genauso zur Vorbereitung wie das Training des richtigen Verhaltens am Messestand - Messen können kräfteraubend sein. Planen Sie genügend Standpersonal ein - Bevorzugen Sie Hotels in der Nähe des Messegelände (sind zwar etwas teurer, aber ersparen langwieriges An- und Abreisen zu Stosszeiten), wenn möglich Gehdistanz oder guter Anschluss mit ÖV - Manöverkritik mit Standpersonal im Anschluss zur Messe durchführen. - Nach der Messe genügend Personal-Ressourcen einplanen für das Nachmessegeschäft (Follow-up, Offering etc.) S. 5-6.: Checkliste Schulung des Standpersonals 3. Während der Messe Auf- und Abbau des Standes Zu beachten sind speziell - An- und Abfahrtspläne für Standmaterial und -personal - Auf- und Abbauzeiten

4 - Bewilligungen - Parkplätze/Materiallager - Personal Betrieb des Standes Im allgemeinen Messerummel sollten Sie die gesetzten Ziele im Auge behalten. Zentrale Aspekte sind: - Detaillierte Planung für reibungslosen Messeverlauf - Tägliche Lagebesprechungen mit allen Beteiligten sind hilfreich (Auswertung der gesammelten Daten, laufende Verbesserung der Verkaufsgespräche, Koordination der Termine mit wichtigen Besuchern, Lösung Probleme, Unvorhergesehenes) - übersichtliche und klare Gesprächsberichte nach jedem Kontakt verfassen - klare Regeln für die Mitarbeiter (Essen, Telefonieren, Pausen etc.) - Worst Case-Plan (Unvorhergesehenes, Krankheit ) S. 6.: Checkliste Standbetrieb 4. Nach der Messe Follow-Up: Realisieren Sie Nachfassaktionen für alle Ihre Anspruchsgruppen: sowohl für diejenigen, die den Messestand besuchten, als auch für diejenigen, die nicht kamen. Kunden und Interessenten, die Ihren Messestand besucht haben: - Danke für den Besuch - Zusendung versprochener Unterlagen und Angebote - individuelles Eingehen auf die Gesprächsschwerpunkte (s. Gesprächsberichte) - weitere Terminabsprachen - Zuweisung der Leads/Kontakte an Verantwortliche. Kunden und Interessenten, die nicht erschienen sind, kontaktieren: sie könnten an Ihren Messeschwerpunkten interessiert sein. Wichtig ist ein zeitnahes Follow-up, maximal 14 Tage nach der Messe, idealerweise in der darauffolgenden Woche. Evaluation - Welche konkreten Ergebnisse haben Sie mit der Messebeteiligung erzielt? - Haben Sie Ihre Ziele erreicht? - Wurde das Budget eingehalten? - Welche Verbesserungsmassnahmen/Learnings gibt es? S. 7.: Checkliste Manöverkritik 5. Messespezifische Checklisten Checkliste Messestand Angebot: - Produktpalette und Dienstleistungen - Neuheiten, Demonstrationen

5 - Abgabe von Informationen und Give-Aways Platzierung: - Hallenlage - Branchenumfeld - Besucherlenkung Standkonzept: - Standgrösse und Abmessungen (Verkehrsfläche, Empfang, Präsentationsfläche, Besprechungsbereiche, Bewirtung) - Standtyp - Infrastruktur (Elektrizität, Wasser, Telekommunikation ) - Mobiliar - Attraktionen (und dazugehörige technische Installationen) - Standauf- und abbau Standgestaltung: - grosszügig und geräumig konzipieren, übersichtlich ordnen - Anziehungspunkte schaffen (Farben, Bewegung, Video ) - Stand sollte aus der Entfernung gut sichtbar sein - Animationen planen: Wettbewerb, Quiz, Live-Gespräche, kulturelle Einlagen Back Office am Stand: - gesammelte Informationen direkt erfassen und zur Erledigung weiter leiten - Vernetzung mit dem Geschäft - Bestellungen sofort auslösen Checkliste Budget Grundkosten: - Standmiete - Energieversorgung - Telekommunikation - andere Grundkosten (Ausstellerausweise, Parking) Kosten für Standbau: - Standbau (Auf- und Abbau) - Standausstattung (Möbel, Teppich, Beleuchtung, Gläser, Beamer etc.) - Standgestaltung (Entwurf, Planung, Beschriftung, Displays, Fotos, Dekoration etc.) - Abschreibung Kosten für Standservice und Promotion: - Service (Besucherbewirtung etc.) - Ausstattung - Spesen - Kommunikation (Einladungen, Eintrittsgutscheine, Werbegeschenke, Druckerzeugnisse, Katalogeintrag, Mailings, Inserate, Tragtaschen ) - Geschenke, Give-Aways - Telefon, Internet Kosten für Transport, Handling und Entsorgung: - Transport und Handling (Lagerung, Versicherung, Zoll) - Entsorgungskosten

6 - Versicherungskosten (Unfall, Haftpflicht, Transport, Diebstahl ) - Parkplatzkosten Personal- und Reisekosten: - interne Personalkosten (Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung) - Hotel- und Reisekosten eigene Mitarbeiter - Bewirtungskosten ausserhalb des Standes - Aushilfen / Hostessen Andere Kosten: - Messevor- und nachbereitung - Schulung und Training - messebezogene Kosten anderer Abteilungen - sonstige Kosten (Verbrauchsmaterial, Büromaterial, Unterhaltungsprogramm...) Checkliste Schulung des Standpersonals Allgemeine Messe-Informationen: - Messeplatz und Messegelände - Aussteller- und Besucherstruktur der Messe - Bedeutung der Messe für die Branche - Standordnung Angebot: - eigenes Produkt- und Leistungsangebot - Neuheiten, Prototypen - Anwendungen - Vorteile, Nutzen - Lieferzeiten - Serviceleistungen - Konditionen - Referenzen Kontakte: - Anspruchsgruppen, speziell wichtige Kunden und Interessenten - Kontaktaufnahme mit Besuchern und Besuchsablauf - Gesprächsunterlagen - Verkaufsargumente - Kundenberatung - schriftliche Erfassung der Besucherkontakte - Fragen und Unklares - Wünsche und Anregungen - Reklamationen und Kritik Hilfsmittel: - Bestell- und andere Formulare - Werbematerial, Prospekte - Video, PC, Datentransfer - Kontaktperson bei Unklarheiten Aufgabenverteilung: - Dienstplan, Arbeitspausen

7 - Empfang, Bewirtung - Verkauf, Beratung - Backoffice, Telefon/Mail Weiteres: - Äussere Erscheinung (Bekleidung, Kennzeichnung) - Verhalten - An- und Abreise, Parkplatz, Unterkunft - Standort Hallenchef der Messe - Verpflegung - Notfall: erste Hilfe (Verbandskasten), Verhalten bei Feuer Checkliste Standbetrieb Allgemein - Namensschilder für Personal - Kopien der wichtigsten Unterlagen (Aufträge, Rechnungen, ) - Kaugummis - genügend Visitenkarten, Schreibutensilien, Bostitch... Tagesrapport: - Was war gut? Was kann verbessert werden? - Tagesziele erreicht? - typische Besucherfragen - Ideen, Tipps, Wünsche, Verbesserungsvorschläge, Kritik von Besuchern - Verhalten des Standpersonals - Nachschub nötig? (Informationsmaterial, Verpflegung) - Was macht die Konkurrenz? - sonstige Aktualitäten (Sonderschauen, Ausgehtipps, branchenrelevante Aktualitäten) - bevorstehende Termine (wichtige Besucher oder Aktionen) - Dienstplan Tagesjournal: - Wie viele potenzielle Kunden? - Welche Kontaktaufnahme? - Welche Kunden? - Wie viele Verkäufe (Umsatz)? - Wie viele Beratungsgespräche? - Funktionen der Besucher? Back-Office: - stetiger Kontakt zwischen den Mitarbeitern am Firmensitz und dem Standpersonal - Offerten, Anfragen, Wünsche sofort erledigen (Termine setzen!) - Unklarheiten telefonisch klären - bei Interessenten um persönlichen Besuch nachfragen - Tagesrapporte laufend auswerten - Nachmessegeschäft vorbereiten Checkliste Manöverkritik: (unmittelbar nach Messeschluss, noch am Stand)

8 - Ziele erreicht? - Wie war der Stand als Arbeitsplatz? - Was war besonders gut? - Was muss verbessert werden? - Gesamteindruck der Besucher? - Stimmte das Angebot? - Wie war das Informations- und Prospektmaterial? Disclaimer Die Tipps und Checkliste stammen aus der Messepraxis, speziell von Messebetreibern und Messebau-Experten. swissict hat sie nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Die Liste ist summarisch und deckt nicht alle Aspekte und keine Einzelfälle oder spezifischen Aspekte einer Messe, Firma oder Branche ab. Spezielle Anforderungen für einen Auftritt an der CEBIT (allfällige Zollformalitäten, Versicherungsfragen etc.) werden in diesem Dokument nicht thematisiert. Bitte nutzen Sie dazu die Unterlagen und Kontaktpersonen von ICTSwitzerland und deren Partnern. swissict ist weder Veranstalter noch Partner der CEBIT oder des Schweizer Pavillons. Mitglieder von swissict können also nicht von Mitgliedschafts-Sonderkonditionen profitieren. CEBIT-Dokumente von ICTswitzerland: Zürich,

Tools zur optimalen Messevorbereitung. Leitfaden mit Checklisten für die Aussteller der Olma Messen St.Gallen

Tools zur optimalen Messevorbereitung. Leitfaden mit Checklisten für die Aussteller der Olma Messen St.Gallen Tools zur optimalen Messevorbereitung Leitfaden mit Checklisten für die Aussteller der Olma Messen St.Gallen Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Die Situationsanalyse... 4 Die Zielsetzung... 4 Die Strategie...

Mehr

Messeziele Welche Auswirkungen haben sie wirklich?

Messeziele Welche Auswirkungen haben sie wirklich? Messeziele Welche Auswirkungen haben sie wirklich? Messen bieten heute für praktisch jedes Unternehmen eine attraktive Plattform, um sich und seine Leistungen einer breiten Öffentlichkeit oder auch einem

Mehr

Leitfaden für die optimale Messevorbereitung. Unterstützendes Handbuch für die erste Messeteilnahme

Leitfaden für die optimale Messevorbereitung. Unterstützendes Handbuch für die erste Messeteilnahme Leitfaden für die optimale Messevorbereitung Unterstützendes Handbuch für die erste Messeteilnahme Leitfaden Mit diesem Leitfaden möchten wir Sie auf Ihrem Weg zu einer erfolgreichen Messeteilnahme unterstützen.

Mehr

Initiative Messeerfolg

Initiative Messeerfolg Online-Training Messevorbereitung Modul 1 Strategische Messeplanung Gut geplant ist halb gewonnen 14. Oktober 2014 Ein Service der Spielwarenmesse eg für Aussteller der Spielwarenmesse 2015 Initiative

Mehr

Leitfaden für die optimale Messevorbereitung. Unterstützendes Handbuch für die erste Messeteilnahme

Leitfaden für die optimale Messevorbereitung. Unterstützendes Handbuch für die erste Messeteilnahme Leitfaden für die optimale Messevorbereitung Unterstützendes Handbuch für die erste Messeteilnahme Leitfaden Mit diesem Leitfaden möchten wir Sie auf Ihrem Weg zu einer erfolgreichen Messeteilnahme unterstützen.

Mehr

Checklisten. Checkliste Veranstaltung. Checkliste Ausstellungen Messen

Checklisten. Checkliste Veranstaltung. Checkliste Ausstellungen Messen Checklisten Checkliste Veranstaltung Checkliste Ausstellungen Messen 1. Informationen über die Ausstellung/Messe Dokumentation von der Messe besorgen Unterlagen und Vertragsbedingungen genau studieren

Mehr

Messeorganisation weltweit. Wie gestalte ich einen erfolgreichen Messeauftritt! Existenz 2013 Weilheim 13. April 2013

Messeorganisation weltweit. Wie gestalte ich einen erfolgreichen Messeauftritt! Existenz 2013 Weilheim 13. April 2013 Messeorganisation weltweit Wie gestalte ich einen erfolgreichen Messeauftritt! Existenz 2013 Weilheim 13. April 2013 So wird Ihre Messebeteiligung zum Erfolg! Vorstellung Zeitlicher Ablauf einer Messeteilnahme

Mehr

DIAGRAMM ZUM THEMA BUDGETIERUNG EINES MESSESTANDES

DIAGRAMM ZUM THEMA BUDGETIERUNG EINES MESSESTANDES DIAGRAMM ZUM THEMA BUDGETIERUNG EINES MESSESTANDES Die deutsche Messewirtschaft Messeausgaben der Aussteller Durchschnittliches Messejahr (Zeitraum 2005 bis 2008) Messeprojekt GmbH Standbau, Transport,

Mehr

Tools zur optimalen Messevorbereitung

Tools zur optimalen Messevorbereitung -2 - Tools zur optimalen Messevorbereitung Leitfaden mit Checklisten für die Aussteller der Olma Messen St.Gallen Diplomarbeit an der FHS Hochschule für Technik, Wirtschaft und Soziale Arbeit St. Gallen

Mehr

Rund um die Messe. Steinbeis-Transferzentrum Infothek, Villingen-Schwenningen 1

Rund um die Messe. Steinbeis-Transferzentrum Infothek, Villingen-Schwenningen 1 Rund um die Messe Messe - was heißt das? Was ich als Aussteller von einer Messe erwarte Was Besucher von einer Messe erwarten Wie bereite ich mich auf eine Messe vor? Meine Budgetkalkulation Tipps für

Mehr

Messeorganisation (Checkliste) Checkliste. Nr. Aufgabe Erledigt. 1. Maßnahmen vor der Messe

Messeorganisation (Checkliste) Checkliste. Nr. Aufgabe Erledigt. 1. Maßnahmen vor der Messe Messeorganisation (Checkliste) Checkliste Nr. Aufgabe Erledigt 1. Maßnahmen vor der Messe Informationen über die Messe besorgen: Unterlagen und Vertragsbedingungen genau studieren, interne und externe

Mehr

Informationsquellen o Sind alle Informationsquellen berücksichtigt (Außendienst, Verbände, Institutionen, Messegesellschaften)?

Informationsquellen o Sind alle Informationsquellen berücksichtigt (Außendienst, Verbände, Institutionen, Messegesellschaften)? Messevorbereitung 1. Checkliste: Entscheidung für / gegen eine Messebeteiligung Termine o Sind alle Messe-/Ausstellungstermine, Kongresse mit angeschlossenen Ausstellungen bekannt? o Werden die Termine

Mehr

Messe ['laıtfa:d n] Leitfaden für Aussteller: Wie sich erfolgreiche Messeauftritte planen lassen. Teil 2

Messe ['laıtfa:d n] Leitfaden für Aussteller: Wie sich erfolgreiche Messeauftritte planen lassen. Teil 2 Messe ['laıtfa:d n] Leitfaden für Aussteller: Wie sich erfolgreiche Messeauftritte planen lassen. Teil 2 Start Start Messe [ ta:t] Ausgesprochen schnell: In 10 Schritten zum perfekten Auftritt. Alle reden

Mehr

Ein starker Messeauftritt: So zeigen Sie sich erfolgreich!

Ein starker Messeauftritt: So zeigen Sie sich erfolgreich! Wir bauen Ihr Image auf! www.gerbercom.de www.gerbercom-emedia.de www.gerbercom-pr.de Ein starker Messeauftritt: So zeigen Sie sich erfolgreich! Mit zielgerichteter Planung zum Messe-Profi Ein Ratgeber

Mehr

Checkliste Infostand

Checkliste Infostand Allgemein Der Stand Wer ist das Zielpublikum, wer soll damit angesprochen werden? Wie kann man Interessenten/Adressen gewinnen? (z.b. durch Wettbewerbe, Gewinnspiele; dabei Datenschutz beachten) Standgestaltung,

Mehr

Nürnberg 28. Jan - 2. Feb 2015. ServiceGuide Technik & Organisation

Nürnberg 28. Jan - 2. Feb 2015. ServiceGuide Technik & Organisation Nürnberg 28. Jan - 2. Feb 2015 ServiceGuide Technik & Organisation Alle Angebote und Erläuterungen auf einen Blick Hinweise zur Buchung der Services Die mit gekennzeichneten Services sind verpflichtend.

Mehr

Messeplaner. GüssVita Kompetenz-Zentrum. Erstellt: Alfons Güss

Messeplaner. GüssVita Kompetenz-Zentrum. Erstellt: Alfons Güss Messeplaner Erstellt: Alfons Güss Dipl. Betriebswirt GüssVita Kompetenz-Zentrum Friedrichstr. 29 35469 Allendorf Tel.: 06407/90 50 351 Fax: 06407/90 50 321 info@messeberatung.org Checkliste Messeplanung

Mehr

Deutsche Messe Services für Ihren Messestand. 2.10 Services für Ihren Messestand

Deutsche Messe Services für Ihren Messestand. 2.10 Services für Ihren Messestand 2.10 Services für Ihren Messestand 102 Services für Ihren Messestand Deutsche Messe Standreinigung Beauftragen Sie uns mit der Pflege Ihrer Ausstellungsfläche, damit Sie sich auf das Wesentliche, die Pflege

Mehr

7.-9. November 2014 Messe Friedrichshafen Halle B1

7.-9. November 2014 Messe Friedrichshafen Halle B1 Messe Friedrichshafen Halle B1 Wichtige technische und organisatorische Informationen Alle Bestellungen finden Sie im Anhang oder unter http://www.messe-sauber.eu 1. Messeöffnungszeiten HAUS BAU ENERGIE

Mehr

Initiative Messeerfolg

Initiative Messeerfolg Online-Training Messevorbereitung Modul 1 Erfolgreiche Messeplanung 17.06.2015 Ein Service der Spielwarenmesse eg für Aussteller der Insights-X 2015 Initiative Messeerfolg 1 Agenda Moderator Daniel Gundelach

Mehr

Interkulturelle Herausforderungen Weltmarkt Kölner Messe

Interkulturelle Herausforderungen Weltmarkt Kölner Messe LEKTION 18 1 Interkulturelle Herausforderungen Weltmarkt Kölner Messe Einer der führenden Messeplätze in Europa und Übersee heißt Köln. Köln ist heute für über 20 Branchen und Wirtschaftszweige weltweit

Mehr

Der optimale Messeauftritt für B.I.S.

Der optimale Messeauftritt für B.I.S. Der optimale Messeauftritt für B.I.S. Bruno Meißner Geschäftsführer MICE MEISSNER EXPO Chairman Marketing Group IFES Co-Autor Das abc des erfolgreichen Messeauftritts Fragenkatalog für ein Messestand-Briefing

Mehr

Die erfolgreiche Messe Ein Leitfaden für Aussteller.

Die erfolgreiche Messe Ein Leitfaden für Aussteller. Die erfolgreiche Messe Ein Leitfaden für Aussteller. Seite 3 Vorwort Inhalt Inhalt MESSE - VORBEREITUNG Seite MESSEZIELE Erst Ziele definieren - dann agieren 4 PLANUNG DER MESSE Gut geplant - ist halb

Mehr

DER GROSSE MESSERATGEBER ERFOLGREICH AUF MESSEN UND EVENTS

DER GROSSE MESSERATGEBER ERFOLGREICH AUF MESSEN UND EVENTS DER GROSSE MESSERATGEBER ERFOLGREICH AUF MESSEN UND EVENTS AUS ÜBERZEUGUNG FÜR PRÄSENTATIONSDISPLAYS Die Maxxi-Print Großbildlösungen GmbH, Spezialist in Sachen Displays, bietet auf der Website Displayhersteller.de

Mehr

POL-ECO-SYSTEM (ehemals Poleko) - Internationale Fachmesse für Umwelttechnologie inkl. Erneuerbare Energien 27.-30. Oktober 2015 in Poznan/Polen

POL-ECO-SYSTEM (ehemals Poleko) - Internationale Fachmesse für Umwelttechnologie inkl. Erneuerbare Energien 27.-30. Oktober 2015 in Poznan/Polen POL-ECO-SYSTEM (ehemals Poleko) - Internationale Fachmesse für Umwelttechnologie inkl. Erneuerbare Energien 27.-30. Oktober 2015 in Poznan/Polen Gemeinsam mit der Hessen Trade & Invest GmbH ermöglichen

Mehr

Biotechnica. Kompetenz Nordwest. 06. bis 08. Oktober 2015 in Hannover. FAIRworldwide Alesja Alewelt. Alesja Alewelt

Biotechnica. Kompetenz Nordwest. 06. bis 08. Oktober 2015 in Hannover. FAIRworldwide Alesja Alewelt. Alesja Alewelt Biotechnica Kompetenz Nordwest 06. bis 08. Oktober 2015 in Hannover FAIRworldwide Alesja Alewelt Alesja Alewelt Tel: 0421-696 205 92 Email: a.alewelt@fairworldwide.com Minimaler Aufwand, maximaler Erfolg

Mehr

Heinkel-Club Messefibel

Heinkel-Club Messefibel qwemessefibelrtyuiopasdfghjklghghghzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmm essefibelqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopamessefibelsdfghjklzxcvbnm qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjkl

Mehr

Checkliste: Messen- und Ausstellungsvorbereitung

Checkliste: Messen- und Ausstellungsvorbereitung Anlaß:... Datum:... 1. Austellungsbedingungen und Infomaterial anfordern 2. Ausstellungsprogramm bei den beteiligten Geschäftsbereichen abfragen und koordinieren 3. Standgröße und lage mit Messegesellschaft

Mehr

1. Konzept...02 Checkliste: Konzeption Checkliste: Organisation Wer übernimmt was? 2. Budget...06 Checkliste Kostenrechnung

1. Konzept...02 Checkliste: Konzeption Checkliste: Organisation Wer übernimmt was? 2. Budget...06 Checkliste Kostenrechnung MEsse-Checkliste 1. Konzept...02 Checkliste: Konzeption Checkliste: Organisation Wer übernimmt was? 2. Budget...06 Checkliste Kostenrechnung 3. Briefing...10 Checkliste: Briefing 4. Auftragsvergabe...12

Mehr

Mein Geschenk für Sie: PRAKTISCHER MESSEPLANER. Michael Kleinert

Mein Geschenk für Sie: PRAKTISCHER MESSEPLANER. Michael Kleinert Mein Geschenk für Sie: PRAKTISCHER MESSEPLANER Michael Kleinert Das gilt auch für eine Messebeteiligung. Vor der Messeplanung steht die Analyse: Bevor Sie mit der eigentlichen Messeplanung beginnen, lohnt

Mehr

Unsere Leistungen. f air management. www.fair-management.de. Messeagentur

Unsere Leistungen. f air management. www.fair-management.de. Messeagentur Unsere Leistungen f air management Unsere Leistungen: 1: Konzeptionierung 2: Budgetierung 3: Ausschreibung / Bauüberwachung 4: Realisierung Ihres Messestandes 5: Standleitung 6: Betreuung von Unterausstellern

Mehr

Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk

Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk productronica.com Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk Welche Veranstaltungen gehören zum Messenetzwerk productronica? Die productronica in München ist die Weltleitmesse für Entwicklung und

Mehr

BOWL TRADE SHOW MÜNCHEN

BOWL TRADE SHOW MÜNCHEN BOWL TRADE SHOW MÜNCHEN Messeinformationen für unsere Aussteller Termin: Samstag, 13. Juli 2013 Messeöffnungszeit: 14.00 18.00 Uhr Sonntag, 14. Juli 2013 Messeöffnungszeit: 10.00 13.00 Uhr Ort: DREAM BOWL

Mehr

Die Messe für Ausbildung und Studium in MV

Die Messe für Ausbildung und Studium in MV Ausstellerinformationen Ein Leitfaden für Ihren erfolgreichen Messeauftritt Die Messe für Ausbildung und Studium in MV 1 www.jobfactory.de Inhaltsverzeichnis Was ist die JOBFACTORY?... 3 Wozu dient die

Mehr

Termine 2012. München: Golftage:* 10. bis 12. Februar 2012. * Kleinerer Messestand, begrenzte Teilnehmerzahl

Termine 2012. München: Golftage:* 10. bis 12. Februar 2012. * Kleinerer Messestand, begrenzte Teilnehmerzahl Messeauftritte 2012 Termine 2012 Stuttgart: Golf und Wellness Reisen: 19. bis 22. Jänner 2012 Hamburg: Hansegolf: 17. bis 19. Februar 2012 Köln: Rheingolf: 02. bis 04. März 2012 Amsterdam Golf: 16. bis

Mehr

So planen Sie Veranstaltungen. Marketing. Tage / Wochen vor Anzeigenschluss Ihr Termin Erledigt?

So planen Sie Veranstaltungen. Marketing. Tage / Wochen vor Anzeigenschluss Ihr Termin Erledigt? So planen Sie Veranstaltungen Marketing Aktion: Termin: Tage / Wochen vor Anzeigenschluss Ihr Termin Erledigt? 1. Idee, Ziel und Größe der Aktion festlegen ca. 12-24 Wochen 2. Detail Konzept ca. 12 Wochen

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 5. bis 8. März 2015 Herzlich willkommen zur WOHGA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die WOHGA Zug ist eine inspirierende Plattform, die

Mehr

Auf Wunsch & nach Maß Die individuelle Standgestaltung für Ihren Messeauftritt

Auf Wunsch & nach Maß Die individuelle Standgestaltung für Ihren Messeauftritt Auf Wunsch & nach Maß Die individuelle Standgestaltung für Ihren Messeauftritt Sie wünschen sich einen Messestand, der Ihr Unternehmen und seine Markenidentität widerspiegelt? Sie suchen eine umfassende

Mehr

Anmeldung Teilnahme an der Leitveranstaltung Erfinderfachmesse Genf 2011

Anmeldung Teilnahme an der Leitveranstaltung Erfinderfachmesse Genf 2011 RÜCKANTWORT FAX - NACHRICHT Forschungsinstitut für Erfinderförderung, Innovationen und Netzwerkmanagement (ERiNET) Jens Dahlems Allendestraße 68 98574 Schmalkalden FAX: 03683-798-186 oder FAX: 036873-60362

Mehr

Name: Telefon: Email: Bemerkungen

Name: Telefon: Email: Bemerkungen Tipp: Am besten 12 Monate vor Ihrer IMMIGRA Veranstaltung mit der Planung beginnen! Deckblattt Ihrer Veranstaltung Veranstaltungsort Datum Veranstalter/Kontaktperson Name: Telefon: Einrichtung/Institution

Mehr

Die Messepräsenz als vertrieblicher Prozess. Navigator zum Messeerfolg der Wettbewerbsvorteil beim Messeprozess

Die Messepräsenz als vertrieblicher Prozess. Navigator zum Messeerfolg der Wettbewerbsvorteil beim Messeprozess Die Messepräsenz als vertrieblicher Prozess Navigator zum Messeerfolg der Wettbewerbsvorteil beim Messeprozess Berlin, 29.01.2014 Was Messen so effektiv macht Optimales Marketing- und Vertriebsinstrument

Mehr

5. Thüringer Firmenkontaktmesse

5. Thüringer Firmenkontaktmesse www.academix-thueringen.de 5. Thüringer Firmenkontaktmesse 3. Dezember 2015 10 18 Uhr Messe Erfurt Werden Sie Aussteller! Anmeldungen ab sofort unter www.academix-thueringen.de 2 In Zukunft Thüringen In

Mehr

Besuchermarketing. AUMA _ Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft

Besuchermarketing. AUMA _ Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft Besuchermarketing AUMA _ Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft Besuchermarketing Natürlich ist es Aufgabe des Messeveranstalters, möglichst viele Interessenten zum Messebesuch zu motivieren

Mehr

Schritten zum. Mit einfachen. neuen Auftritt. Michael Baldamus Dipl.-Ing. inhaber, visuelle kommunikation. adresse kontakt internet

Schritten zum. Mit einfachen. neuen Auftritt. Michael Baldamus Dipl.-Ing. inhaber, visuelle kommunikation. adresse kontakt internet Mit einfachen Schritten zum neuen Auftritt Professionelles Marketing mit MindRefresher Schulungen und Beratung MindRefresher berät und schult Sie und Ihr Personal rund um das Thema Marketing und Kommunikation.

Mehr

Tickets und Lead-Services

Tickets und Lead-Services 22 Deutsche Messe Fachbesucher-Tickets Qualifizierte Businesskontakte sind das Hauptziel jeder Messebeteiligung. Eine persönliche Einladung inklusive Fachbesucher-Ticket ist die wirksamste Werbung für

Mehr

für das Unternehmen: ZEUS Anlagenbau GmbH

für das Unternehmen: ZEUS Anlagenbau GmbH Messekonzept für das Unternehmen: ZEUS Anlagenbau GmbH Studiengang Betriebswirtschaft (Bachelor); WS 2009/2010 Zum WM 12.4.2 Konzeptorientiertes Marketingprojekt / Kompetenzfeld Marketing-Vertrieb Präsentiert

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen www.exporeal.net Häufig gestellte Fragen Save the date EXPO REAL Datum: 4. - 6.10.2016 Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur EXPO REAL. Allgemeine Fragen rund um die Messe Welche Branchen

Mehr

Presse & Touristik 2015. Österreich Werbung Deutschland

Presse & Touristik 2015. Österreich Werbung Deutschland Presse & Touristik 2015 Österreich Werbung Deutschland Ihre Ansprechperson in der ÖW Deutschland Inhalt Fanny Brommer Partner Management ÖW Deutschland T +49 30 219148-52 fanny.brommer@austria.info Redaktionstour

Mehr

MANAGER MESSE. Do. 29. OKTOBER 2015 GARE DU NEUSS EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN.

MANAGER MESSE. Do. 29. OKTOBER 2015 GARE DU NEUSS EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN. MANAGER MESSE Do. 29. OKTOBER 2015 GARE DU NEUSS EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN. DIE VERANSTALTUNG. Nach drei erfolgreichen MANAGER MESSEN

Mehr

Beteiligungsangebot für die AERO 2015

Beteiligungsangebot für die AERO 2015 Beteiligungsangebot für die AERO 2015 15. 18. April 2015 in Friedrichshafen 1 Die AERO Friedrichshafen auf einen Blick Als jährlicher Treffpunkt der Allgemeinen Luftfahrt ist die AERO Friedrichshafen die

Mehr

www Messe mit Erfolg www.lihga.li

www Messe mit Erfolg www.lihga.li www Messe mit Erfolg www.lihga.li 1 2 3 4 Strategie 2 Grundsatzentscheidung 2 Risiken und Gefahren 2 Konzeption 3 Messekonzept 3 Nutzen für Unternehmen 3 Messeziele 4 Planung 5 Feinkonzept 5 Besonderheiten

Mehr

MITMACHEN LOHNT SICH.

MITMACHEN LOHNT SICH. MITMACHEN LOHNT SICH. GEMEINSAM SIND WIR STARK. «Jeder Erfolg baut auf den Schultern von Anderen», hat ein weiser Mann einst gesagt. Und es stimmt auch heute noch. Wenn wir uns gegenseitig unterstützen,

Mehr

Karrieremesse für Online Business & Digital Marketing. 29. Oktober 2014 Messe Zürich. www.jobsandsuccess.ch

Karrieremesse für Online Business & Digital Marketing. 29. Oktober 2014 Messe Zürich. www.jobsandsuccess.ch Ausstellerinformationen exhibitor information 29. Oktober 2014 Messe Zürich Karrieremesse für Online Business & Digital Marketing www.jobsandsuccess.ch twitter@jobsandsuccess #jobsandsuccess facebook.com/jobsandsuccess

Mehr

Standorte Standpunkte

Standorte Standpunkte Standorte Standpunkte 1 Ein erfolgreiches Messegespräch führen: Ratgeber a) Welche Tipps gehören zusammen? Verbinden Sie. 1. Verzichten Sie im Gespräch auf einen detaillierten Bericht über die neuesten

Mehr

Häufig gestellte Fragen FAQs

Häufig gestellte Fragen FAQs www.world-of-photonics.com Häufig gestellte Fragen FAQs SAVE THE DATE LASER World of PHOTONICS Datum: 26. - 29.6.2017 Auf dieser Seite haben wir für Sie die häufig gestellten Fragen zur LASER World of

Mehr

-FORMULAR AKT IHR KONT

-FORMULAR AKT IHR KONT Unlimited Solutions WIR SORGEN FÜR IHREN MESSEERFOLG Ein beeindruckender Messestand zieht Besucher an und lenkt interessierte Blicke auf Ihr Unternehmen. Nur, beeindrucken heißt noch lange nicht, alle

Mehr

Telefon/Fax: Telefon/Fax: Firma: PLZ und Ort: Land: Mitaussteller

Telefon/Fax: Telefon/Fax: Firma: PLZ und Ort: Land: Mitaussteller Anmeldung Hauptaussteller Tel. +49 7229 606-29 Fax +49 7229 606-39 Bitte erstellen Sie eine Kopie für Ihre Unterlagen. Das Original schicken Sie direkt an uns. GEOPLAN GmbH Michaela Stephan Josef-Herrmann-Straße

Mehr

Messe- Kongress und Ausstellungsbeteiligungen

Messe- Kongress und Ausstellungsbeteiligungen LP MVS GmbH Oberurseler Straße 81 61440 Oberursel Firma Abt.:Marketing Straße PL Ort Datum Sehr geehrte Aussteller, Messe- Kongress und Ausstellungsbeteiligungen die nachstehende Liste soll Ihnen helfen,

Mehr

h+h fördert Junge Innovative Unternehmen h+h cologne 18.- 20.03.2016 Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby

h+h fördert Junge Innovative Unternehmen h+h cologne 18.- 20.03.2016 Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby h+h fördert Junge Innovative Unternehmen h+h cologne 18.- 20.03.2016 Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby Die Idee Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ermöglicht mit dem Förderprogramm

Mehr

Junge Innovative Unternehmen werden auf der spoga horse in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Junge Innovative Unternehmen werden auf der spoga horse in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Junge Innovative Unternehmen werden auf der spoga horse in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. spoga horse 30.08. - 01.09.2015 Internationale Fachmesse

Mehr

Zur Information sei erwähnt, dass Part 2 seinen Schwerpunkt in den Bereichen Automotive, Elektrotechnik und Hydraulik hat.

Zur Information sei erwähnt, dass Part 2 seinen Schwerpunkt in den Bereichen Automotive, Elektrotechnik und Hydraulik hat. Kurzbeschreibung: Bei der WIN-Messe handelt es sich um die bedeutendste Industriemesse im euro-asiatischen Raum. Sie wird seit 2001 von der Deutsche Messe AG Hannover durchgeführt und ist insbesondere

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Tischmesse Basel. Planung und Organisation Erfahrungen aus den vergangenen Veranstaltungen. Mrz. 2013

Tischmesse Basel. Planung und Organisation Erfahrungen aus den vergangenen Veranstaltungen. Mrz. 2013 Tischmesse Basel Planung und Organisation Erfahrungen aus den vergangenen Veranstaltungen. 1 Wer ich bin Schwerpunkt-Themen Prozess und Qualitätsmanagement Projektmanagement / Projektleitung Berufstätigkeit

Mehr

An die Aussteller der id mitte 2015

An die Aussteller der id mitte 2015 Quintessenz Verlags GmbH Ifenpfad 2 4 12107 Berlin Tel.: 030 76180 814 Fax: 030 76180 692 hofmann@quintessenz.de An die Aussteller der id mitte 2015 Berlin, 06. Oktober 2015 AUSSTELLERINFORMATIONEN ZUR

Mehr

BASEL /// 2015 XPO. Head-Office: FITNESS EXPO. VitaNova GmbH Hauptstraße 117 4450 Sissach. welcome@fitnessexpo.ch www.fitnessexpo.

BASEL /// 2015 XPO. Head-Office: FITNESS EXPO. VitaNova GmbH Hauptstraße 117 4450 Sissach. welcome@fitnessexpo.ch www.fitnessexpo. XPO FITNESSEXPO Head-Office: FITNESS EXPO VitaNova GmbH Hauptstraße 117 4450 Sissach welcome@fitnessexpo.ch www.fitnessexpo.ch Willkommen als Aussteller auf der FITNESS EXPO 2015! Fitnessbewusste Besucher,

Mehr

Begegnungs- und Wirkungsort

Begegnungs- und Wirkungsort Christian Fravis Informationen über Oktober 2011 Ausstellungs- und Messeerfolg Begegnungs- und Wirkungsort Ausstellungen und Messen sind für viele Unternehmen ein ganz wichtiger Begegnungs- und Wirkungsort.

Mehr

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT 2015 NÄFELS 28. OKTOBER BIS 01. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE WILLKOMMEN ZUR GLARNER MESSE 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte

Mehr

1. AUSGABEN/ABGÄNGE 1.1 Sachbezogene Kosten! F J

1. AUSGABEN/ABGÄNGE 1.1 Sachbezogene Kosten! F J 1. AUSGABEN/ABGÄNGE 1.1 Sachbezogene Kosten! F J Bürokosten Kopierkosten Büromaterial Druckerkosten Telefonkosten Faxkosten Portokosten Internetkosten technische Ausstattung Verwaltungskosten Kosten des

Mehr

Leitfaden für Aussteller Stage Set Scenery 2015

Leitfaden für Aussteller Stage Set Scenery 2015 Wichtige Termine der Stage Set Scenery 2015 Dauer der Veranstaltung 09. bis 11. Juni 2015 Anmeldeschluss 31. Januar 2015 Öffnungszeiten Öffnungszeiten für Aussteller Aufbau Abbau Dienstag und Mittwoch:

Mehr

Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk

Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk electronica.de Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk Save the date electronica 27. Weltleitmesse für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Elektronik Datum: 8. - 11.11.2016 Welche Veranstaltungen

Mehr

1 Zuständigkeitsbereich: Fundiert koordiniert.

1 Zuständigkeitsbereich: Fundiert koordiniert. 1 Zuständigkeitsbereich: Fundiert koordiniert. Gerade im Messebau ist es unabdingbar, die Kompetenzen klar abzugrenzen. Nur so weiß jeder, was er zu tun hat, wofür er die Verantwortung trägt und wofür

Mehr

Messen als Marketinginstrument

Messen als Marketinginstrument Messen als Marketinginstrument Workshop veranstaltet von Vortrag: Mag Alexandra Hackstock Graz: 11.02. 2009 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr 3 Vortrag und : Mag. Alexandra Hackstock Themenbereiche Messe als effizientes

Mehr

Antworten auf häufig gestellte Fragen FAQs

Antworten auf häufig gestellte Fragen FAQs it2industry.de Antworten auf häufig gestellte Fragen FAQs Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur IT2Industry, der Fachmesse und Open Conference für intelligente, digital vernetzte Arbeitswelten.

Mehr

Machen Sie mit bei der «Partner-Messe 2015»

Machen Sie mit bei der «Partner-Messe 2015» 02. bis 04. Juli 2015 Einladung an unsere Geschäftspartner: Machen Sie mit bei der «Partner-Messe 2015» 02. bis 04. Juli 2015 in Brunegg (AG) Geschätzte Geschäftspartner - Aufgrund der Tatsache, dass wir

Mehr

Messebeteiligung im deutschen Ausstellerblock der AHK Kanada, Montreal

Messebeteiligung im deutschen Ausstellerblock der AHK Kanada, Montreal AMERICANA 2013 INTERNATIONALE FACHMESSE FÜR UMWELTTECHNIK 19. - 21. MÄRZ 2013 MONTREAL (QUEBEC) - KANADA Messebeteiligung im deutschen Ausstellerblock der AHK Kanada, Montreal inkl. Ankündigung in der

Mehr

Verkaufserfolge auf Messen faircom

Verkaufserfolge auf Messen faircom Messen können eine echte Goldmine für Ihr Unternehmen sein, denn: An keinem anderen Ort können Sie in so kurzer Zeit so viele Neukundenkontakte schließen und Ihre Produkte den Kunden erfolgreich präsentieren.

Mehr

DEUTSCHLANDS BESTE AZUBI-MESSEN

DEUTSCHLANDS BESTE AZUBI-MESSEN DEUTSCHLANDS BESTE AZUBI-MESSEN powered by Hospitality Excellence LIVE RECRUITING Zeigen Sie, wer Sie sind! Passender Nachwuchs ist Mangelware? Die Bewerbungs-Pipeline tröpfelt nur noch? Möchten Sie Ihre

Mehr

KLAGENFURTER HERBSTMESSE

KLAGENFURTER HERBSTMESSE AUSSTELLERINFORMATION KLAGENFURTER HERBSTMESSE vom 16. bis 20. September 2015 in Klagenfurt Bitte leiten Sie diese Information unbedingt auch an das Aufbau- und Standbetreuungspersonal weiter! KONTAKTPERSONEN:

Mehr

5tipps für den richtigen. personaleinsatz

5tipps für den richtigen. personaleinsatz 5tipps für den richtigen personaleinsatz Einsatzplanung Neben dem eigentlichen Standpersonal wird am Messestand in der Regel auch weiteres Personal benötigt. Insbesondere Kundenberater spielen eine wesentliche

Mehr

Der Nordwesten Deutschlands freut sich auf Sie!

Der Nordwesten Deutschlands freut sich auf Sie! Der Nordwesten Deutschlands freut sich auf Sie! 30. 31. Januar 2016 Flughafen Münster/Osnabrück Informationen auf einen Blick Datum: 30. 31. Januar 2016 Messezeiten: Turnus: Veranstaltungsort: Samstag,

Mehr

budget 1.1 Sachbezogene Kosten Bürokosten Soll Ist Differenz Kopierkosten Büromaterial Druckerkosten Telefonkosten Faxkosten Portokosten

budget 1.1 Sachbezogene Kosten Bürokosten Soll Ist Differenz Kopierkosten Büromaterial Druckerkosten Telefonkosten Faxkosten Portokosten 1. AUSGABEN/ABGÄNGE 1.1 Sachbezogene Kosten Bürokosten Kopierkosten Büromaterial Druckerkosten Telefonkosten Faxkosten Portokosten Internetkosten technische Ausstattung Verwaltungskosten Kosten des Geldverkehrs

Mehr

II Marketingservice. Grazer Frühjahrs messe 1. 5. Mai 2014. 1. Werbemaßnahmen F. 0043 316 8088-249. Laden Sie gezielt Kunden auf Ihren Messestand ein!

II Marketingservice. Grazer Frühjahrs messe 1. 5. Mai 2014. 1. Werbemaßnahmen F. 0043 316 8088-249. Laden Sie gezielt Kunden auf Ihren Messestand ein! 1. Werbemaßnahmen Laden Sie gezielt Kunden auf Ihren Messestand ein! Die persönliche Einladung von Ausstellern ist für viele Kunden ein wesentlicher Beweggrund, eine Messe zu besuchen. Laden Sie Ihre Zielgruppe

Mehr

Präsentation in Perfektion

Präsentation in Perfektion Präsentation in Perfektion Wir realisieren Ihren Messeauftritt Ihr Konzern will auf einer internationalen Messe ausstellen? Ihr Kleinbetrieb möchte sich auf einer regionalen Gewerbeschau präsentieren?

Mehr

Die Messe Bürstadt 2015

Die Messe Bürstadt 2015 Die Messe Bürstadt 2015 Die Messe Bürstadt wird bereits seit über 30 Jahren durchgeführt. Sie hat in dieser Zeit als wichtige Informations- und Verkaufsveranstaltung im südhessischen Ried eine große regionale

Mehr

Übersichtsdokument - Kommunikation und Information

Übersichtsdokument - Kommunikation und Information AP 5 Hilfsmittel Kommunikation Übersichtsdokument - Kommunikation und Information Nutzen und Ziel: Die Information und Kommunikation nimmt in der heutigen Zeit generell einen immer wichtigeren Stellenwert

Mehr

Career Service FOR YOUR CAREER am 12. Mai 2015 Leistungspaket

Career Service FOR YOUR CAREER am 12. Mai 2015 Leistungspaket Career Service FOR YOUR CAREER am 12. Mai 2015 Leistungspaket Inhaltsverzeichnis I. Standardleistungen... 3 II. Messestand... 4 III. Ausstattung des Messestands... 5 IV. Messebroschüre... 6 V. Vorträge

Mehr

20.11. bis 22.11.2012 in Mannheim statt.

20.11. bis 22.11.2012 in Mannheim statt. Liebe Kolleginnen und Kollegen, in diesem Jahr findet die Internationale Übungsfirmen Messe vom 20.11. bis 22.11.2012 in Mannheim statt. Wir haben dort sehr gute Erfahrungen mit der Messegesellschaft in

Mehr

Vorsprung durch Kundennähe

Vorsprung durch Kundennähe Vorsprung durch Kundennähe Wir stellen den individuellen und erfolgreichen Dialog mit Ihren Kunden in den Mittelpunkt. Vorsprung durch Kundennähe Adressqualifizierung Eine telefonische Adressqualifizierung

Mehr

Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe

Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe Anmeldung zur Teilnahme an der Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe auf der Composites Europe 10. Europäische Fachmesse & Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen 22. - 24. September

Mehr

Anmeldung zum 18. Wirtschafts- und Ingenieurtag

Anmeldung zum 18. Wirtschafts- und Ingenieurtag Anmeldung zum 18. Wirtschafts- und Ingenieurtag Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass Sie sich entschieden haben am diesjährigen W&I- Tag teilzunehmen. Um die Kontaktmesse auch in Ihrem Sinne

Mehr

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten Für Ihren dynamischen Auftritt. EcoCar Sonderschau Probefahrten 21. bis 23. März 2014 Messe Zug Die grosse Zentralschweizer Automesse. Hauptsponsoren Medienpartner Partner CAR WASH CENTER ZUG & LUZERN

Mehr

Einladung. CeBIT 2015

Einladung. CeBIT 2015 Einladung «SWISS Pavilion» Business Security Anti-Virus Systems & E-mail Security, Cloud & Internet Security, Identity & Access Management, Physical Security, Secure Communications & Mobile Security CeBIT

Mehr

Einladung. CeBIT 2015. «SWISS Pavilion» Research & Innovation Applied Research, Basic Research, Emerging Technologies, Start-ups, Spin-offs

Einladung. CeBIT 2015. «SWISS Pavilion» Research & Innovation Applied Research, Basic Research, Emerging Technologies, Start-ups, Spin-offs Einladung «SWISS Pavilion» Research & Innovation Applied Research, Basic Research, Emerging Technologies, Start-ups, Spin-offs CeBIT 2015 Dreh- und Angelpunkt der Schweizer ICT-Wirtschaft. 16. - 20. März,

Mehr

9 Tipps für eine erfolgreiche Messeteilnahme

9 Tipps für eine erfolgreiche Messeteilnahme 9 Tipps für eine erfolgreiche Messeteilnahme 9 Tipps für eine erfolgreiche Messeteilnahme Einleitung Messen gehören zu den wichtigsten Kommunikationsinstrumenten, wenn es darum geht das Image einer Marke

Mehr

Gehört und verstanden werden.

Gehört und verstanden werden. Gehört und verstanden werden. The bad News. Nichts Neues Keine Garantien Marcom macht nicht den Unterschied trägt aber dazu bei 1 Erfahrungen. Wirkung erzielen. Mehrwert schaffen Nutzen stiften Branding

Mehr

Werbung braucht einen roten Faden. Wir gestalten mit Leidenschaft und Wissen.

Werbung braucht einen roten Faden. Wir gestalten mit Leidenschaft und Wissen. Agenturvorstellung Werbung braucht einen roten Faden. Wir gestalten mit Leidenschaft und Wissen. Daten und Fakten Unser Leitfaden Gründung: 1970/1971 Mitarbeiter: 37 fest angestellte Mitarbeiterinnen und

Mehr

4. Thüringer Firmenkontaktmesse

4. Thüringer Firmenkontaktmesse www.academix-thueringen.de 4. Thüringer Firmenkontaktmesse 4. Dezember 2014 10 18 Uhr Messe Erfurt Werden Sie Aussteller! Anmeldungen ab sofort unter www.academix-thueringen.de In Zukunft Thüringen Die

Mehr

Projektbericht LSBT mit Behinderung im Dialog Messeauftritt bei der Rehacare International 2012

Projektbericht LSBT mit Behinderung im Dialog Messeauftritt bei der Rehacare International 2012 Projektbericht LSBT mit Behinderung im Dialog Messeauftritt bei der Rehacare International 2012 Gliederung: 1. Selbstdarstellung unserer Gruppe 2. Kontaktinformationen 3. Projektidee & Projektziel 4. Projektumsetzung

Mehr

Gemeinschaftsstand ERP-Park 29.09. 01.10.2015, Stuttgart. in Kooperation mit

Gemeinschaftsstand ERP-Park 29.09. 01.10.2015, Stuttgart. in Kooperation mit Gemeinschaftsstand ERP-Park 29.09. 01.10.2015, Stuttgart in Kooperation mit Zahlen und Fakten Aussteller und Besucher 2014 2014: 377 Aussteller aus 13 Ländern 2014: 8.564 Fachbesucher, davon 9% aus dem

Mehr

CeBIT 2014: Werden Sie Mitaussteller auf dem Hessen-IT-Firmengemeinschaftsstand - Frühbucherrabatt bis 30.11.2013!

CeBIT 2014: Werden Sie Mitaussteller auf dem Hessen-IT-Firmengemeinschaftsstand - Frühbucherrabatt bis 30.11.2013! Trade & Invest GmbH Konradinerallee 9 65189 Wiesbaden, Germany Ansprechpartner Contact Person Christian Flory Phone +49(0)611 95017-8423 Fax +49(0)611 95017-8620 christian.flory@htai.de Wiesbaden, 11.10.2013

Mehr