Die Gothaer Zeitkonten-Lösung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Gothaer Zeitkonten-Lösung"

Transkript

1 Die Gothaer Zeitkonten-Lösung Gothaer Lebensversicherung AG Datum

2 Inhaltsverzeichnis 1 Zeitwertkonten: Das Grundprinzip 2 Rechtliche Rahmenbedingungen 3 Rückdeckung mit Kapitalisierungs- oder Fondsprodukt 4 Beratungs- und Lösungskompetenz der Gothaer Chart 2 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

3 Zeitwertkonten Die Ausgangssituation Ende der staatlichen Altersteilzeit-Förderung zum Stufenweise Anhebung der Regelaltersgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung auf 67 Alternde Belegschaften und Fachkräftemangel als Folge des demografischen Wandels Die Lösung: Einbindung moderner Arbeitszeitmodelle zur Bewältigung künftiger demografischer Herausforderungen Chart 3 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

4 Vorteile von Zeitwertkonten Vorteile aus Arbeitgebersicht Förderung einer nachhaltigen und vorausschauenden Personalpolitik Aktive Steuerung der Altersstruktur Senkung von Krankheits- und Fluktuationskosten durch alters- und leistungsgerechten Arbeitseinsatz Kostengünstige Alternative zur Altersteilzeit Vorausfinanzierung gleitender Übergänge zwischen Bildungs-, Arbeits- und Rentenphase Steigerung der Attraktivität als Arbeitgeber im Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte Zeitwertkonten Vorteile aus Arbeitnehmersicht Gestaltung der individuellen Lebensarbeitszeit Verbesserung Work-Life-Balance Möglichkeit eines vorgezogenen Ruhestands Finanzierung von Freistellungen für Qualifizierungsmaßnahmen / Sabbaticals Nutzung des Zeitwertkontos in besonderen Lebensphasen, z.b. bei Elternzeit oder Teilzeit Steuer- und SV-Vorteile Freie Vererbbarkeit und Portabilität von Wertguthaben Chart 4 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

5 Zeitwertkonten Das Grundprinzip Überstunden (in EUR) Freiwilliger Entgeltverzicht Zuschuss Arbeitgeber Sonderzahlungen Resturlaub (in EUR) Ansparen Wertguthaben im Gothaer Zeitwertkonto Verwenden Ausgleich Kurzarbeit Teilzeitphasen Vorzeitiger Ruhestand Sabbaticals Pflegezeit, Elternzeit Chart 5 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

6 Lebensarbeitszeitkonten Flexibler Übergang in den Ruhestand Aktiven- Einkommen Auszahlung Zeitwertkonto Private Altersversorgung Betriebliche Altersversorgung Gesetzliche Rentenversicherung Chart 6 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

7 Berechnungsbeispiel (1) Bernd Beispiel ist 40 Jahre alt (Geb: ) und verdient jährlich knapp (Eine Gehaltsentwicklung von 2% p.a. wird unterstellt) Bernd Beispiel wandelt einen monatlichen Beitrag von 80 um. Zusätzlich verzichtet er einmal jährlich auf 700 Weihnachtsgeld. Alle Einbringungen in das ZWK erfolgen steuer- und sv-frei. ArbN wandelt Entgelt um Wert- guthaben Die Gothaer sichert und verzinst das Zeitwertkonto Anlage Die Wertentwicklung des Zeitwertkontos (Tarif ZKP2) Datum Umwandlungs- betrag Guthaben garantiert Überschüsse Guthaben mit Überschuss Die Berechnung der Freistellungen erfolgt näherungsweise und auf Grundlage des Guthabens mit Überschüssen. Es werden die Überschusssätze der Gothaer für das Jahr 2012 zugrunde gelegt. Diese Werte sind nicht garantiert. Die Berechnungen sind unverbindlich. Der ArbN kann bei Elternzeit aus dem ZWK das Elterngeld auf 100% seines letzten Gehaltes aufstocken. oder fast ein Jahr bei 80% seiner Bezüge ein Sabbatical genießen. oder knapp ein Jahr bei 100% seiner letzten Bezüge ohne Rentenab- schläge in Vorruhestand gehen. Chart 7 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

8 Berechnungsbeispiel (2) Maria Muster ist 20 Jahre alt (Geb: ), ledig und verdient jährlich knapp (Eine Gehaltsentwicklung von 2% p.a. wird unterstellt) Maria Muster wandelt einen monatlichen Beitrag von 75 um. Das ergibt einen monatlichen Nettoaufwand von nur 46. Alle Einbringungen in das ZWK erfolgen steuer- und sv-frei. ArbN wandelt Entgelt um Wert- guthaben Die Gothaer sichert und verzinst das Zeitwertkonto Anlage Die Wertentwicklung des Zeitwertkontos (Tarif ZKP2) Datum Umwandlungs- betrag Guthaben garantiert Überschüsse Guthaben mit Überschuss Die Berechnung der Freistellungen erfolgt näherungsweise und auf Grundlage des Guthabens mit Überschüssen. Es werden die Überschusssätze der Gothaer für das Jahr 2012 zugrunde gelegt. Diese Werte sind nicht garantiert. Die Berechnungen sind unverbindlich. Fr. Muster hat im Jahr 2030 ein Gehalt von EUR und bereits über EUR angespart. im Jahr 2040 hat sie ein Gehalt von EUR und kann schon für ein Jahr in Freistellung gehen. bis zum Vorruhestand könnte Fr. Muster über EUR ansparen. Bis dahin hat sich ihr Gehalt auf EUR erhöht. Chart 8 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

9 Inhaltsverzeichnis 1 Zeitwertkonten: Das Grundprinzip 2 Rechtliche Rahmenbedingungen 3 Rückdeckung mit Kapitalisierungs- oder Fondsprodukt 4 Beratungs- und Lösungskompetenz der Gothaer Chart 9 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

10 Zeitwertkonten Die Rahmenbedingungen Geldbestandteile (laufendes Gehalt, Einmal-, Sonderzahlungen und / oder Zeitelemente (Überstunden, Resturlaub) werden vom Arbeitnehmer auf einem beim Arbeitgeber geführten Konto angespart Zweck des Kontos ist die Ansammlung und Verzinsung des Wertguthabens für eine spätere Freistellung von der Arbeitsleistung Bruttosparen: Die Zuführung zum Wertguthaben erfolgt steuerund sozialversicherungsfrei Zeitwertkonten Gesetzliche Verpflichtung zur Insolvenzversicherung von Wertguthaben nach Sozialgesetzbuch i.d.r. durch externe Modelle Chart 10 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

11 Das Flexigesetz II : Maßgebliche Änderungen für Zeitwertkonten ab 2009 Eine Nicht-Einhaltung des gesetzlich vorgeschriebenen Insolvenzschutzes wird künftig stärker sanktioniert. Das Wertguthaben ist in Geld zu führen (nicht mehr in Zeit). Auch geringfügig Beschäftigte können jetzt Zeitkonten nutzen. Sichere Anlage vorgeschrieben; zulässige Aktienquote von max. 20%. Ausnahmen in bestimmten Fällen möglich, z.b. bei Tarifverträgen oder Vorruhestandsmodellen. Beitragsgarantie bei Nutzung des Zeitwertkontos im Rahmen einer Freistellung künftig vorgeschrieben (Ausnahme: Störfall). Portabilität: Recht zur Übertragung des Wertguthabens auf die Deutsche Rentenversicherung Bund bei Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses. Keine sv-freie Übertragung des Wertguthabens in betriebliche Altersversorgung. Keine Nutzung von Wertguthaben für Organe einer Körperschaft. Chart 11 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

12 Steuerliche sv-rechtliche Rahmenbedingungen Steuern Sozialversicherung Nachgelagerte Besteuerung Zuflussprinzip Nachgelagerte Verbeitragung Entstehungsprinzip Ansparphase Ansparphase Entnahme Kein Lohnsteuer- Kein Lohnsteuerzufluss Entnahme Besteuerung als Einkünfte aus Besteuerung als Einkünfte nichtselb- aus nichtselbständiger ständiger Tätigkeit Ansparphase Beitragsfreie Umwandlung in Wertguthaben Entnahme Verbeitragung des Wertguthabens Stundungseffekt: Bruttosparen ohne Höchstgrenzen Chart 12 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

13 Sozialversicherungsrechtliche Behandlung im Störfall Störfall: Verbeitragung nach besonderem Verfahren! Arbeitgebervorteil: Ansparphase: beitragsfreie Umwandlung in Wertguthaben Einfaches Beitragsverfahren reduziert Verwaltung Störfall: = Fall, in dem das Wertguthaben nicht für eine planmäßige Freistellung verwendet wird: z.b. Kündigung z.b. Insolvenz z.b. Tod Verbeitragung gemäß: Summenfeldermodell bzw. Optionsmodell Rückrechnung der SV-Beiträge Chart 13 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

14 Gesetzliche Aufzeichnungspflichten des Arbeitgebers! Arbeitgebervorteil: Entlastung bei der Verwaltung Der Arbeitgeber ist verpflichtet, folgende für die Störfallabrechnung erforderlichen Mitarbeiterdaten mindestens 1x p.a. aufzuzeichnen: Wertguthaben übernimmt auf Wunsch: SV-Luft (BBG./. beitragspflichtiges Arbeitsentgelt) Aufzeichnungspflichten Störfallabrechnung Chart 14 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

15 Insolvenzschutz! Arbeitnehmervorteil: Sicherheit des Arbeitsentgeltes auch in der Insolvenz Der Arbeitgeber muss die Zeitwertkonten der Mitarbeiter gegen Insolvenz sichern Gegen Insolvenz sind zu sichern: Wertguthaben sowie darin enthaltener ArbG-Anteil am Gesamtsozialversicherungsbeitrag Stellt den gesetzlich geforderten Insolvenzschutz sicher. Chart 15 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

16 Inhaltsverzeichnis 1 Zeitwertkonten: Das Grundprinzip 2 Rechtliche Rahmenbedingungen 3 Rückdeckung mit Kapitalisierungs- oder Fondsprodukt 4 Beratungs- und Lösungskompetenz der Gothaer Chart 16 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

17 Eine Lösung Drei Produkte Garantiert Flexi-II-konform! Beitragsgarantie zu jedem Zeitpunkt Für Vorruhestand und gesetzliche Freistellung Regelbeitrag mit Zuzahlungsmöglichkeit Garantierter Rechnungszins von 1,75% Zzgl. Überschüsse Beitragsgarantie zum Alter 60 Flexibilität bei Beitrag und Freistellung Garantierter Rechnungszins von 1,75% Zzgl. Überschüsse Höhere Ablaufleistungen Gothaer Garant Sofort Gothaer Garant 60 Flexi II-konforme Kapitalanlage über Fonds Flexibilität bei Beitrag und Freistellung Ertragschancen durch Aktienanlage Kein zusätzliches Depotführungsentgelt Fonds Chart 17 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

18 Gothaer Tarife für Zeitwertkonten Für jeden Anlegertyp eine Lösung Hoch Fonds Ertragschancen Gothaer Garant 60 Gothaer Garant Sofort Sicherheit Hoch Chart 18 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

19 Garant Sofort Sicherheit zu jeder Zeit! Arbeitgebervorteil: Gerüstet für die Zukunft, keine Nachschussrisiken Garant Sofort Sofortige Beitragsgarantie auch im Störfall Größere Sicherheiten als gesetzlich gefordert Geeignet für Vorruhestand und bei gesetzlichen Freistellungen Flexible Zuzahlungen möglich Garant Sofort Chart 19 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

20 Garant 60 Sicherheit und Chance optimal kombiniert! Arbeitnehmervorteil: Ertragschancen mit Risikominimierung Garant 60 Garant 60 Höhere Leistungen durch attraktive Überschüsse Maximale Flexibilität bei Einzahlung und Freistellung Garantierte Verzinsung der eingezahlten Beiträge Zusätzliche Beitragsgarantie für ältere Arbeitnehmer Chart 20 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

21 Garant 60 Volle Flexibilität bei Beitrag und Freistellung! Arbeitgebervorteil: Flexibler und bedarfsgerechter Mitarbeitereinsatz Garant 60 Freistellung Freistellung 2 und 3 Monate 2 und 3 Monate Erhöhung Erhöhung Beitrag auf 250,- Beitrag auf 250,- Zuzahlungen Zuzahlungen 1.500,- und 2.000, ,- und 2.000,- Chart 21 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

22 Ertragschancen bei der Kapitalanlage Das Gothaer Arbeitszeit-Depot Kostenlose Depotführung! Zur Kapitalanlage im Gothaer Arbeitszeit-Depot stehen spezielle Fonds für Zeitwertkonten zur Verfügung Flexi II-konforme Investmentprodukte Keine Kosten für Depotführung Fonds für Vorruhestandsund Tarifvertragslösungen Spezialfonds mit Aktienquote von max. 20% Chart 22 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

23 Inhaltsverzeichnis 1 Zeitwertkonten: Das Grundprinzip 2 Rechtliche Rahmenbedingungen 3 Rückdeckung mit Kapitalisierungs- oder Fondsprodukt 4 Beratungs- und Lösungskompetenz der Gothaer Chart 23 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

24 Das modulare System der Gothaer Für jede Anforderung eine Lösung Beratung Insolvenz sicherung Service Portal Betreuung Abwicklung Produkt Verpfändung (Einzel-, Globalverpfändung) Treuhand (Verwaltungs-, Sicherungstreuhand) Kombination von Modellen Verwaltungsplattform für ArbG und ArbN Umfangreiche Funktionen, Reporting, Hotline etc. Zugriff Treuhänder für einfache Abwicklung Qualifizierte Betreuung durch Spezialisten Schulungen, Veranstaltungen Informationsmaterial, Dokumente Abrechnung bei Freistellungen und Störfallen Abwicklung Treuhänder im Sicherungsfall Versicherungsprodukte Fondsprodukte Kombinationen Chart 24 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

25 Beratungs- und Lösungskompetenz im Überblick Speziell geschulte Fachberater vor Ort entwickeln individuelle Lösungen für jedes Unternehmen Ausschluss von Haftungsrisiken durch umfangreiche und rechtlich geprüfte Unterlagen für ArbG und ArbN Komfortables und leistungsfähiges Service-Portal für die Verwaltung der Gothaer Arbeitszeitkonten Kostenloses Vorsorge-Portal als Intranet-Anwendung für die Belegschaft Treuhand- oder Verpfändungslösungen zur Insolvenzsicherung Versicherungsprodukt mit umfassenden Beitragsgarantien ohne Nachzahlungsrisiken für ArbG Fondsprodukt mit Flexi II-konformen Fonds ohne zusätzliche Kosten (kein Depotführungsentgelt!) Und das alles aus einer Hand!! Chart 25 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

26 Flexigesetz II: Maximale Sicherheit durch Gothaer-Lösungen Garantiert Flexi II-konform! Garantieprodukte der Gothaer bereits in der dritten Tarifgeneration und sogar mit stärkeren Sicherheiten als der Gesetzgeber verlangt (z.b. Garantie im Störfall). Spezielle Fondslösungen der Gothaer mit Flexi IIkonformer Aktienquote oder für Vorruhestandslösungen. Gesetzliche Aufzeichnungs- und Abwicklungspflichten werden auf Wunsch komplett übernommen. Verpfändungs- und Treuhandlösungen ausdrücklich vom Gesetzgeber zur Insolvenzsicherung anerkannt. Regelmäßiges Reporting über Insolvenzsicherung und Wertguthaben entlastet nicht nur den Arbeitgeber, sondern erfüllt vollumfänglich gesetzliche Anforderungen. Geprüfte Qualität der Gothaer-Lösungen wird von unabhängigen Magazinen bestätigt. Chart 26 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

27 Das Vorsorge-Portal: Schnell zum Ziel Kostenlos! Kostenlose Intranet-Anwendung zur schnellen Angebotsberechnung für Mitarbeiter Layout und Funktionsumfang abgestimmt auf Belange des ArbG Zugriff rund um die Uhr Verlinkung über Internet möglich Berechnung von Freistellungszeiten und Ablaufleistungen Hinterlegung aller relevanten Unterlagen möglich Abruf individueller Informationen zum Thema Zeitwertkonten und den angebotenen Produkten Chart 27 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

28 Das Service-Portal: Einfach komplett Zusammenführung aller administrativen Prozesse und Produkte auf einer Plattform (Vertragsübersicht, Dokumentendatenbank, Abwicklung, Treuhänder, Reporting, Freistellungsrechner) Schnittstelle zum Personalsystem des Unternehmens Online-System für Arbeitgeber und -nehmer Für alle Prozesse nur ein Ansprechpartner, der die Bearbeitung koordiniert Zugriff für Treuhänder auf Plattform zur Sicherung und Abwicklung Inkl. Hotline für sämtliche Fragestellungen Chart 28 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

29 Höchste Sicherheit, geprüfte Leistungsfähigkeit Automatisierte, schnittstellenbasierte Datenübertragung Verwaltung Praxiserprobte Anbindungen an die gängigsten Personalabrechnungssysteme Extern geprüftes Rechenzentrum erfüllt höchste Produktionsanforderungen Verschlüsselung der Daten nach aktuellen Industrieund Bankenstandards Umfangreiches Datenschutz- und -sicherungskonzept des Verwalters Pensus, eingebunden in die hoch gesicherte IT-Umgebung des Gothaer Konzerns Zertifizierung im Rahmen ISO/ IEC durch die DEKRA Certification wurde der Gothaer im Jahr 2008 als erstem Versicherungsunternehmen Europas und Pensus im Jahr 2010 als erstem Verwalter erteilt Chart 29 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

30 Ganzheitliche Lösungen der Gothaer mit Bestnoten ÖKO-TEST Kategorie Beratung Entwicklung / Einrichtung Verwaltungsdienstleistungen Kapitalanlagemodelle / Insolvenzschutz Mitarbeiterberatung / Information Modellfall Durchschnittsverdiener Modellfall Besserverdiener Gothaer Note Sehr gut Gut Sehr gut Sehr gut Sehr gut Gut Note 1,33 FUCHSBRIEFE (Fazit zum Gothaer- Angebot): ein rundum professionelles Dienstleistungsangebot., Vorbildlich ist die Ansprache von arbeits- und tarifrechtlichen Problemen ÖKO- TEST 02/2008 FUCHSBRIEFE (2007 und 2008): Zweimal Auszeichnung der Gothaer Zeitkonten-Lösung mit Note empfehlenswert ÖKO-TEST Zeitkonten (Thema Beratung): Nur Anbieter, die hier auf der ganzen Linie überzeugen konnten, wie z.b. die Gothaer, haben hier die volle Punktzahl erhalten. Chart 30 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

31 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Chart 31 - Die Gothaer Zeitkonten-Lösung - Januar 2012

Lassen Sie die Zeit für sich arbeiten.

Lassen Sie die Zeit für sich arbeiten. Flexible Zeitwertkontenmodelle. Lassen Sie die Zeit für sich arbeiten. Allianz ZeitWertkonten mit Garantie: früher in den Ruhestand, flexibel arbeiten. Allianz Lebensversicherungs-AG Inhalt. Es ist Zeit

Mehr

NÜRNBERGER Wertkonto. Machen Sie Ihr Unternehmen Fit für die Zukunft mit dem NÜRNBERGER Wertkonto. - Dr. Stefanie Alt

NÜRNBERGER Wertkonto. Machen Sie Ihr Unternehmen Fit für die Zukunft mit dem NÜRNBERGER Wertkonto. - Dr. Stefanie Alt NÜRNBERGER Wertkonto Machen Sie Ihr Unternehmen Fit für die Zukunft mit dem NÜRNBERGER Wertkonto - Dr. Stefanie Alt 1 NÜRNBERGER Betriebsrenten Sicher mit System Inhalt 1. Fit für die Zukunft 2. Allgemeine

Mehr

Die Bundes-Versorgungs-Werk GmbH Zeitwertkonten für Gesellschafter- Geschäftsführer

Die Bundes-Versorgungs-Werk GmbH Zeitwertkonten für Gesellschafter- Geschäftsführer Die Bundes-Versorgungs-Werk GmbH Zeitwertkonten für Gesellschafter- Geschäftsführer Vorgestellt von Hans-Dieter Stubben BVW GmbH: Partner des Bundes-Versorgungs-Werk der Wirtschaft und der Selbständigen

Mehr

Langzeitarbeitskontenideales Flexibilisierungsinstrument oder unbeherrschbarer Kostentreiber

Langzeitarbeitskontenideales Flexibilisierungsinstrument oder unbeherrschbarer Kostentreiber Langzeitarbeitskontenideales Flexibilisierungsinstrument oder unbeherrschbarer Kostentreiber Montag 19.10.2009 14:00-15:30 1 Über uns: -1971 Gründung als Finanzberatung -1991 Zulassung als Versicherungsmakler

Mehr

Zeitwertkonten. Vorteile für den Mitarbeiter

Zeitwertkonten. Vorteile für den Mitarbeiter Zeitwertkonten Lebensarbeitszeitkonten (LAK) - Ein innovatives Konzept zum Vorsorgesparen und zur individuellen Gestaltung der Lebensarbeitszeit LAK sind mit großen Vorteilen für Arbeiter, Angestellte,

Mehr

Die ekz.bibliotheksservice GmbH

Die ekz.bibliotheksservice GmbH Die ekz.bibliotheksservice GmbH führender Dienstleister in Bibliotheken Regionale Strategiekonferenz Familienbewusst Fachkräfte sichern Reutlingen, 26. November 2014 Michael Sauter 1 26. November 2014

Mehr

NÜRNBERGER Wertkonto

NÜRNBERGER Wertkonto NÜRNBERGER Wertkonto Inhaltsübersicht Inhalt 1. Grundlagen 2. Produkte zur Insolvenzsicherung 3. Argumente für das Wertkonto 4. Unser Service für Sie LKFV-bAV - 201507 NÜRNBERGER Wertkonto 2 NÜRNBERGER

Mehr

Jugendwerk Birkeneck ggmbh

Jugendwerk Birkeneck ggmbh Jugendwerk Birkeneck ggmbh Einrichtung der stationären Jugendhilfe in unmittelbarer Nachbarschaft zum Münchner Flughafen Vielfältige erzieherische, schulische und berufliche Angebote für ca. 110 junge

Mehr

Zeitwertkonten. Sie arbeiten für Ihren Erfolg wir arbeiten für Ihre Sicherheit Absicherung und Zukunftsvorsorge aus einer Hand

Zeitwertkonten. Sie arbeiten für Ihren Erfolg wir arbeiten für Ihre Sicherheit Absicherung und Zukunftsvorsorge aus einer Hand Zeitwertkonten Sie arbeiten für Ihren Erfolg wir arbeiten für Ihre Sicherheit Absicherung und Zukunftsvorsorge aus einer Hand Zeitwertkonten Flexible Arbeitszeitmodelle sind für viele Unternehmen und Beschäftigte

Mehr

Wertguthaben nach Flexi II

Wertguthaben nach Flexi II Wertguthaben nach Flexi II DAV vor Ort - HH 19.10.2011 Günter Rehbock Wertguthaben - DAV vor Ort Günter Rehbock 19.10.2011 1 Gesetzliche Grundlagen Sozialgesetzbuch - Insbesondere SGB IV 7b 7d - Anpassung

Mehr

: Gestaltungsformen von betrieblicher Altersvorsorge und ZeitWertKonten. R. Kast / SICK AG

: Gestaltungsformen von betrieblicher Altersvorsorge und ZeitWertKonten. R. Kast / SICK AG : Gestaltungsformen von betrieblicher Altersvorsorge und ZeitWertKonten R. Kast / SICK AG Themenübersicht : Modelle der betrieblichen Altersvorsorge im SICK Konzern : Die neuen Arbeitszeitmodelle in der

Mehr

Individuelle Zeitwertkonten Ein wertvolles Instrument neben der betrieblichen Altersvorsorge

Individuelle Zeitwertkonten Ein wertvolles Instrument neben der betrieblichen Altersvorsorge Deutsche Zeitwert GmbH Krokamp 29 24539 Neumünster Deutsche Zeitwert GmbH Krokamp 29 24539 Neumünster Tel.: +49 (0)4321 99 95-86 Fax: +49 (0)4321 99 95-89 post@deutsche-zeitwert.de www.deutsche-zeitwert.de

Mehr

Einführung von Zeitwertkonten 20.11.2012

Einführung von Zeitwertkonten 20.11.2012 Einführung von Zeitwertkonten 20.11.2012 1 Lebenszyklusorientierte Arbeitszeitmodelle Berufliche Entwicklung: Hierarchie, Gehalt, Kompetenzen Berufseintritt Beförderung Beförderung Familienphase Beförderung

Mehr

Setzen Sie Ihre Mitarbeiter flexibel ein. Mit Deka-ZeitDepot Flex und Deka-ZeitDepot Plan.

Setzen Sie Ihre Mitarbeiter flexibel ein. Mit Deka-ZeitDepot Flex und Deka-ZeitDepot Plan. Für Arbeitgeber. Setzen Sie Ihre Mitarbeiter flexibel ein. Mit Deka-ZeitDepot Flex und Deka-ZeitDepot Plan. DekaBank Deutsche Girozentrale Ÿ Finanzgruppe Die Flexibilisierung der Arbeitszeit ein klarer

Mehr

3.2.3 Nicht staatlich geförderte PV 3.2.3.1 Private Rentenversicherung. 3.2.3.2 Vermögensbildung. Rechtsgutachterliche Stellungnahme

3.2.3 Nicht staatlich geförderte PV 3.2.3.1 Private Rentenversicherung. 3.2.3.2 Vermögensbildung. Rechtsgutachterliche Stellungnahme 3.2.3 Nicht staatlich geförderte PV 3.2.3.1 Private Rentenversicherung Als Rentenversicherung bezeichnet man einen Versicherungsvertrag, bei dem ab einem bestimmten Zeitpunkt eine Leibrente gezahlt wird.

Mehr

Prof. Dr. Ulrich-Arthur Birk Universität Bamberg

Prof. Dr. Ulrich-Arthur Birk Universität Bamberg 1 Prof. Dr. Ulrich-Arthur Birk Universität Bamberg Zeitwertkonto Wertguthaben - Informationen für Arbeitnehmer Januar 2014 1. Was ist ein Zeitwertkonto? Ein Zeitwertkonto, Langzeitkonto oder Wertguthaben

Mehr

Große Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Verabschiedetes Familienpflegegesetz kombiniert mit

Große Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Verabschiedetes Familienpflegegesetz kombiniert mit Deutsche Zeitwert GmbH Krokamp 29 24539 Neumünster Deutsche Zeitwert GmbH Krokamp 29 24539 Neumünster An die Redaktionen Tel.: +49 (0)4321 99 95-83 Fax: +49 (0)4321 99 95-89 post@deutsche-zeitwert.de www.deutsche-zeitwert.de

Mehr

ChemieAltersteilzeitabsicherung (ATZ) mit Garantie. Flexibel in Rente

ChemieAltersteilzeitabsicherung (ATZ) mit Garantie. Flexibel in Rente ChemieAltersteilzeitabsicherung (ATZ) mit Garantie Flexibel in Rente Erfolgsmodell Altersteilzeit Die Altersteilzeit (ATZ) ist eine flexible Arbeitszeitregelung zur Gestaltung des Übergangs vom Erwerbsleben

Mehr

TV Zeitwertkonto. (TV Nr. 160)

TV Zeitwertkonto. (TV Nr. 160) (TV Nr. 160) Stand: 1. November 2011 Herausgegeben und bearbeitet Deutsche Post AG Zentrale Bonn Vorbemerkungen Seite 2 Der wurde durch die nachfolgenden Tarifverträge geändert bzw. ergänzt: TV Nr. vom

Mehr

Allianz Lebensversicherungs-AG. Allianz ZeitWertkonten. früher in den Ruhestand, flexibler arbeiten. Lassen Sie die Zeit für sich arbeiten

Allianz Lebensversicherungs-AG. Allianz ZeitWertkonten. früher in den Ruhestand, flexibler arbeiten. Lassen Sie die Zeit für sich arbeiten Allianz Lebensversicherungs-AG Allianz ZeitWertkonten mit Garantie: früher in den Ruhestand, flexibler arbeiten Lassen Sie die Zeit für sich arbeiten Inhalt 3 4 6 8 9 Es ist Zeit zu handeln: gute Gründe

Mehr

Ansatzpunkte für die betriebliche Altersversorgung

Ansatzpunkte für die betriebliche Altersversorgung Bayerische Versicherungsbank AG Leitungsbereich Financial Services Forum Mittelstand Unternehmerworkshop Ansatzpunkte für die betriebliche Altersversorgung München, 26. April 2004 Jochen Laich, Unternehmensberatung

Mehr

Rechtsanwalt Erwin K. Miller Fachanwalt für Steuerrecht

Rechtsanwalt Erwin K. Miller Fachanwalt für Steuerrecht BMF-Schreiben vom 17. Juni 2009 Lohn-/einkommensteuerliche Behandlung sowie Voraussetzungen für die steuerliche Anerkennung von Zeitwertkonten-Modellen Anmerkungen und Handlungsempfehlungen für die Zeitwertkonten

Mehr

Professionelles Pensionsmanagement, ein Gewinn für Ihr Unternehmen. Unternehmenspräsentation

Professionelles Pensionsmanagement, ein Gewinn für Ihr Unternehmen. Unternehmenspräsentation Professionelles Pensionsmanagement, ein Gewinn für Ihr Unternehmen Unternehmenspräsentation Inhalt ü Wer wir sind ü Unser Leistungsangebot ü Ihr Nutzen ü Kontakt 2 Pensus auf einen Blick ü Pensus gehört

Mehr

Demografischer Wandel. Stärken Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit.

Demografischer Wandel. Stärken Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit. Demografischer Wandel. Stärken Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit. Mit Zeitwertkonten im Deka-ZeitDepot. Neue Perspektiven für mein Geld. * DekaBank Deutsche Girozentrale. * Deka, einer von sechs Universalanbietern

Mehr

Die freie Unterstützungskasse

Die freie Unterstützungskasse Die freie Unterstützungskasse Deutsche Unterstützungskasse e.v. Was erwartet Sie? Was ist eine kongruent rückgedeckte Unterstützungskasse? Funktionsweise, Zielgruppen, Vorteile ein Schnelldurchlauf für

Mehr

Flexibel, einfach und rentabel Lebensphasen sichern VR-LebensarbeitszeitKonto

Flexibel, einfach und rentabel Lebensphasen sichern VR-LebensarbeitszeitKonto Flexibel, einfach und rentabel Lebensphasen sichern VR-LebensarbeitszeitKonto Herausforderungen in Chancen verwandeln: Mit Lebensarbeitszeitkonten geht das ganz einfach Wandel ist der Begriff, der die

Mehr

Lebensarbeitszeitmodelle

Lebensarbeitszeitmodelle Lebensarbeitszeitmodelle Ausprägungen in der Praxis unter Berücksichtigung der steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen Volksbank eg Schwarzwald Baar Hegau am 16.10.2014 Dr. Matthias

Mehr

Wertkonten was geschieht bei vorzeitigem Ausscheiden und Rentenbeginn?

Wertkonten was geschieht bei vorzeitigem Ausscheiden und Rentenbeginn? Wertkonten was geschieht bei vorzeitigem Ausscheiden und Rentenbeginn? Autorin: Katrin Kümmerle, Rechtsanwältin und Senior Consultant bei der febs Consulting GmbH in München Wertkontenmodelle erfreuen

Mehr

Bundesfachbereich Boris Kusserow

Bundesfachbereich Boris Kusserow Arbeitszeitkonferenz Gute Arbeit Gutes Leben: Arbeit fair teilen! Generationenvertrag DPAG Kombimodell Altersteilzeit-Zeitwertkonto Hannover, den 6. Juli 2012 1 Boris Kusserow Anhebung der Rentenaltersgrenzen

Mehr

Checkliste für Wertguthaben

Checkliste für Wertguthaben Checkliste Sabbatical Flexibilität Übergang Ruhestand Qualifizierung Pflegezeit Teilzeit Elternzeit Checkliste für Wertguthaben Die Checkliste hilft Ihnen bei allen wichtigen Fragen rund um Wertguthaben.

Mehr

Umwandlung von vermögenswirksamen Leistungen in die betriebliche Altersvorsorge (bav)

Umwandlung von vermögenswirksamen Leistungen in die betriebliche Altersvorsorge (bav) Umwandlung von vermögenswirksamen Leistungen in die betriebliche Altersvorsorge (bav) Stand: 04.2010 Vermögenswirksame Leistungen (VL) Vermögenswirksame Leistungen (VL) sind Geldleistungen, die der Arbeitgeber

Mehr

Flexibilisierung der Lebensarbeitszeit und betriebliche Alters versorgung

Flexibilisierung der Lebensarbeitszeit und betriebliche Alters versorgung Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung e.v. BetrAV 2/2011 SONDERVERÖFFENTLICHUNG Dr. Rafael Krönung, München Flexibilisierung der Lebensarbeitszeit und betriebliche Alters versorgung Dr.

Mehr

Zeitwertkonten nach Flexi II Wie Mitarbeiter und Unternehmen Zeit zu Geld machen können

Zeitwertkonten nach Flexi II Wie Mitarbeiter und Unternehmen Zeit zu Geld machen können Zeitwertkonten nach Flexi II Wie Mitarbeiter und Unternehmen Zeit zu Geld machen können ein Beitrag von Rainer Billmaier und Ingo vom Feld Die letzten zwei Jahre haben wirkungsvoll gezeigt, dass viele

Mehr

Es ist an der Zeit, neue Wege zu gehen.

Es ist an der Zeit, neue Wege zu gehen. Flexible Zeitwertkontenmodelle. Es ist an der Zeit, neue Wege zu gehen. Allianz ZeitWertkonten mit Garantie: die neue Flexibilität für Unternehmer und Mitarbeiter. Allianz Lebensversicherungs-AG Allianz

Mehr

1. Warum Lebensarbeitszeitkonten? 2. Rechtliche Grundlagen 3. Dienstvereinbarung DiCV Münster

1. Warum Lebensarbeitszeitkonten? 2. Rechtliche Grundlagen 3. Dienstvereinbarung DiCV Münster 1. Warum Lebensarbeitszeitkonten? 2. Rechtliche Grundlagen 1 1. Warum Lebensarbeitszeitkonten? Mit Blick auf Familie und Beruf attraktive Rahmenbedingungen durch flexible Arbeitszeitregelungen Vorhandene

Mehr

Bei uns stimmt die Chemie! Tarifvertrag Lebensarbeitszeit und Demografie

Bei uns stimmt die Chemie! Tarifvertrag Lebensarbeitszeit und Demografie Tarifvertrag Lebensarbeitszeit und Demografie Investition in die Zukunft: Tarifvertrag Lebensarbeitszeit und Demografie Demografiebetrag Mit dem Tarifabschluss in der chemischen Industrie von 2008 haben

Mehr

Lebensarbeitszeitkonto Chemie (LAZ) Flexibel, einfach und rentabel

Lebensarbeitszeitkonto Chemie (LAZ) Flexibel, einfach und rentabel Lebensarbeitszeitkonto Chemie (LAZ) Flexibel, einfach und rentabel Herausforderungen in Chancen verwandeln: Mit Lebensarbeitszeitkonten geht das ganz einfach Wandel ist der Begriff, der die Situation Deutschlands

Mehr

Übergänge in die Rente flexibel und abgesichert?

Übergänge in die Rente flexibel und abgesichert? Übergänge in die Rente flexibel und abgesichert? Forum C Regelungen des Altersübergangs in Großbetrieben Den demografischen Wandel gestalten tarifvertragliches Beispiel und Lösung aus der Praxis Kombimodell

Mehr

Zeit für Flexibilität Vorstellung ZeitWertKonto

Zeit für Flexibilität Vorstellung ZeitWertKonto Zeit für Flexibilität Vorstellung ZeitWertKonto Informationsveranstaltung für ein innovatives Arbeitszeitmodell der St. Josef ggmbh Stuttgart, den 20.11.2012 Seite 1 ECCLESIA 20.11.2012 Ihr Referent stellt

Mehr

Betriebliche Altersversorgung. für Einsteiger Teil 1. München, 14.04.2011

Betriebliche Altersversorgung. für Einsteiger Teil 1. München, 14.04.2011 Betriebliche Altersversorgung für Einsteiger Teil 1 München, 14.04.2011 1 Der Demographische Wandel (Verhältnis Beschäftigte/ Rentner) 120 100 80 60 40 20 0 100 100 100 100 104 89 43 36 1992 2000 2030

Mehr

Brauerforum 2014. Den demografischen Wandel gestalten tarifvertragliches Beispiel und Lösung aus der Praxis

Brauerforum 2014. Den demografischen Wandel gestalten tarifvertragliches Beispiel und Lösung aus der Praxis Brauerforum 2014 Den demografischen Wandel gestalten tarifvertragliches Beispiel und Lösung aus der Praxis Kombimodell TV Altersteilzeit-Zeitwertkonto zwischen Deutsche Post AG und ver.di 15.01.2014, BZO

Mehr

Lebensarbeitszeitkonten - verprasst zur Überbrückung von Auftragsflauten?

Lebensarbeitszeitkonten - verprasst zur Überbrückung von Auftragsflauten? Lebensarbeitszeitkonten - verprasst zur Überbrückung von Auftragsflauten? Arbeitsmarktpolitische Tagung am 28. und 29. April in Berlin, Leiterin des Bereichs Sozialpolitik, ver.di Bundesverwaltung Stand:

Mehr

www.pwc.de Flexibilisierung der Lebensarbeitszeitplanung September 2011

www.pwc.de Flexibilisierung der Lebensarbeitszeitplanung September 2011 www.pwc.de Flexibilisierung der Lebensarbeitszeitplanung September 2011 Die Referenten Alexandra Kretschmer Rechtsanwältin PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft, Frankfurt Anette Sophie

Mehr

Betriebliche Altersversorgung nach 3.63 EStG

Betriebliche Altersversorgung nach 3.63 EStG nach 3.63 EStG präsentiert von Gerhard Schneider geprüfter Fachberater für betriebliche Altersversorgung Grundsätzliche Fragestellungen Wer kann versorgt werden? Wer handelt? Was wird abgesichert? Wann

Mehr

Wertkonten als Instrument einer

Wertkonten als Instrument einer Wertkonten als Instrument einer zukunftsorientierten ti t HR-Strategie t Dr. Michael Bursee Kienbaum Management Consultants GmbH Executive Search Human Resource & Management Consulting Dr. Michael Bursee

Mehr

Kapitel 4 Ergänzende Vorsorge und Finanzstrategie

Kapitel 4 Ergänzende Vorsorge und Finanzstrategie 102 Kapitel 4 Ergänzende Vorsorge und Finanzstrategie Finanzielle Nachteile vermeiden Die Regelungen zum vorzeitigen Renteneintritt sind immer restriktiver geworden und bringen für Betroffene mehr denn

Mehr

Eine Information für Arbeitgeber zur betrieblichen Altersversorgung (bav) LVM-Pensionsfonds: Doppelt gut für Ihre Mitarbeiter und für Ihren Betrieb

Eine Information für Arbeitgeber zur betrieblichen Altersversorgung (bav) LVM-Pensionsfonds: Doppelt gut für Ihre Mitarbeiter und für Ihren Betrieb Eine Information für Arbeitgeber zur betrieblichen Altersversorgung (bav) LVM-Pensionsfonds: Doppelt gut für Ihre Mitarbeiter und für Ihren Betrieb Nutzen Sie die Vorteile! Betriebliche Altersversorgung

Mehr

Rentenübergangsmodelle tarifpolitische Lösungswege aus Sicht der IG BCE. 2014 IG BCE, VB 5 Tarife/Finanzen

Rentenübergangsmodelle tarifpolitische Lösungswege aus Sicht der IG BCE. 2014 IG BCE, VB 5 Tarife/Finanzen Rentenübergangsmodelle tarifpolitische Lösungswege aus Sicht der IG BCE 2014 IG BCE, VB 5 Tarife/Finanzen Ausgangslage die demographische Herausforderung Baby-Boomer kommen in den nächsten Jahren ins rentennahe

Mehr

Ihr Zeitwertkonto. Ihre Absicherung und Zukunftsvorsorge Wir arbeiten für Ihre Sicherheit

Ihr Zeitwertkonto. Ihre Absicherung und Zukunftsvorsorge Wir arbeiten für Ihre Sicherheit Ihr Zeitwertkonto Ihre Absicherung und Zukunftsvorsorge Wir arbeiten für Ihre Sicherheit Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter, die Entscheidung, aus dem aktiven Berufsleben auszu steigen, kann verschiedene

Mehr

Betriebliche Altersversorgung

Betriebliche Altersversorgung Betriebliche Altersversorgung Buxtehude, den 8. Juni 2010 für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und für sich selbst Ausgangssituation Die gesetzliche Rente sinkt und kann einen gesicherten Lebensabend

Mehr

Altersvorsorgehighlights 2012

Altersvorsorgehighlights 2012 Altersvorsorgehighlights 2012 Produktmanagement Leben Henning Schmidt Agenda Sichere Vorsorge in unsicheren Zeiten Continentale Kapitalanlage Frischer Wind beim Klassiker Konventionelle Rentenversicherung

Mehr

Lohnsteuerliche Behandlung von Arbeitszeitkonten

Lohnsteuerliche Behandlung von Arbeitszeitkonten Flexible Arbeitszeitregelungen Lohnsteuerliche Behandlung von Arbeitszeitkonten Viele Unternehmen nutzen Arbeitszeitkonten zur Flexibilisierung der Arbeitszeiten ihrer Arbeitnehmer. Besonders älteren Arbeitnehmern

Mehr

Wertguthaben in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

Wertguthaben in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Elternzeit Sabbatical Flexibilität Übergang Ruhestand Qualifizierung Pflegezeit Teilzeit Wertguthaben in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Inhalt Einleitung... 2 Wertguthaben: Einfach und flexibel

Mehr

BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE. Steuern und Sozialausgaben senken. Ertragsstark für die Rente sparen. Titel

BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE. Steuern und Sozialausgaben senken. Ertragsstark für die Rente sparen. Titel BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE Titel Steuern und Sozialausgaben senken Ertragsstark für die Rente sparen Herausforderung Den Ruhestand finanziell unbeschwert gestalten 1. Herausforderung Den Ruhestand finanziell

Mehr

Workshop 1: ZeitWertKonten Zeit für Flexibilität und Attraktivität

Workshop 1: ZeitWertKonten Zeit für Flexibilität und Attraktivität Workshop 1: ZeitWertKonten Zeit für Flexibilität und Attraktivität Veranstaltung: Ihr Referenten: Fachtag Generationengerechtes Arbeiten in der Pflege Jan-Hendrik Austen & Thomas Schuster Seite 1 Ihr Referent

Mehr

Zukunftsaufgabe Demographischer Wandel -Perspektiven und Potentiale einer neuen Gesellschaftsform -

Zukunftsaufgabe Demographischer Wandel -Perspektiven und Potentiale einer neuen Gesellschaftsform - Zukunftsaufgabe Demographischer Wandel -Perspektiven und Potentiale einer neuen Gesellschaftsform - 1 Die Chemie-Formel zur Gestaltung von Lebensarbeitszeit und Demografie in der Arbeitswelt Bundesarbeitgeberverband

Mehr

Lohnsteuer: Lohnsteuerlich sind die allgemeinen Grundsätze zum Lohnzufluss ( 38 EStG) und zur Lohnsteuererhebung ( 39b EStG) zu beachten.

Lohnsteuer: Lohnsteuerlich sind die allgemeinen Grundsätze zum Lohnzufluss ( 38 EStG) und zur Lohnsteuererhebung ( 39b EStG) zu beachten. Sabbatjahr Pia Werthebach, Redaktion, Harald Janas TK Lexikon Steuern 12. Dezember 2014 Sabbatjahr HI2703840 Zusammenfassung LI1926440 Begriff Das Sabbatjahr, auch Sabbatical genannt, bezeichnet eine längere,

Mehr

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit dem LVM-Pensionsfonds

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit dem LVM-Pensionsfonds Eine Information für Arbeitnehmer Betriebliche Altersversorgung mit dem LVM-Pensionsfonds Unverzichtbar und äußerst lohnend die betriebliche Altersversorgung Die gesetzliche Rentenversicherung kann Ihnen

Mehr

Persönlicher Altersvorsorgevergleich

Persönlicher Altersvorsorgevergleich Persönlicher Altersvorsorgevergleich für: Herrn Maximilian Muster Mustergasse 1 Musterhausen Die Prüfung wurde erstellt von: Nettotarife-24 GmbH u. Co. KG Bergweg 3 56179 Vallendar i.v. Michael Müller

Mehr

Eine Information für Arbeitgeber. Die LVM-Direktversicherung

Eine Information für Arbeitgeber. Die LVM-Direktversicherung Eine Information für Arbeitgeber Die LVM-Direktversicherung Betriebliche Altersversorgung in meinem Unternehmen? Die betriebliche Altersversorgung in Ihrem Unternehmen ist bei der LVM in guten Händen.

Mehr

Bei uns stimmt die Chemie! Tarifvertrag 2008 und 2012 Lebensarbeitszeit und Demografie

Bei uns stimmt die Chemie! Tarifvertrag 2008 und 2012 Lebensarbeitszeit und Demografie Bei uns stimmt die Chemie! Tarifvertrag 2008 und 2012 Lebensarbeitszeit und Demografie Investition in die Zukunft: Tarifvertrag Lebensarbeitszeit und Demografie TV-Abschluss 2008 Demografiebetrag 1 Gemäß

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge optimal gestalten Pensionskasse Informationen für Arbeitgeber

Betriebliche Altersvorsorge optimal gestalten Pensionskasse Informationen für Arbeitgeber Betriebliche Altersvorsorge optimal gestalten Pensionskasse Informationen für Arbeitgeber Mit der Pensionskasse die Altersversorgung individuell gestalten Mit der staatlich geförderten Pensionskasse als

Mehr

ZeitWertKonten = Zeit für Flexibilität Bleiben Sie für Ihre Mitarbeitenden attraktiv und schaffen Sie ihnen Freiräume für die Zukunft

ZeitWertKonten = Zeit für Flexibilität Bleiben Sie für Ihre Mitarbeitenden attraktiv und schaffen Sie ihnen Freiräume für die Zukunft ZeitWertKonten = Zeit für Flexibilität Bleiben Sie für Ihre Mitarbeitenden attraktiv und schaffen Sie ihnen Freiräume für die Zukunft Ein Zukunftsmodell im Diakonieverbund Schweicheln e.v. in Zusammenarbeit

Mehr

Übergang vom Erwerbsleben in den Ruhestand

Übergang vom Erwerbsleben in den Ruhestand Übergang vom Erwerbsleben in den Ruhestand Auf dem Weg zur Rente mit 67 (Rolfs, NZA Beilage 4/2010, S.139 ff.) Universität zu öln Gesetzliche Maßnahmen zur Verlängerung der Lebensarbeitszeit Rentenabschläge

Mehr

VBL-Informationsveranstaltung 2007. Klinikum der Universität zu Köln. 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller

VBL-Informationsveranstaltung 2007. Klinikum der Universität zu Köln. 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller VBL-Informationsveranstaltung 2007 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller 30.08.2007 Seite 1 VBL Inhalt VBLklassik und die Altersvorsorge in Deutschland Fördermöglichkeiten VBL. Freiwillige Vorsorgelösungen

Mehr

Zeitwertkonten mit der Deutschen Zeitwert GmbH

Zeitwertkonten mit der Deutschen Zeitwert GmbH Zeitwertkonten mit der Deutschen Zeitwert GmbH AGENDA Was ist ein Zeitwertkonto? Neuerungen seit 2009 Beispiel eines Zeitwertkontenmodells Administration von Zeitwertkonten Insolvenzsicherung Bilanzielle

Mehr

Klaus Dachwitz Volkswagen AG, Zentrales Personalwesen. Das Zeit-Wertpapier. Ein innovatives Modell zur persönlichen Gestaltung der Lebensarbeitszeit

Klaus Dachwitz Volkswagen AG, Zentrales Personalwesen. Das Zeit-Wertpapier. Ein innovatives Modell zur persönlichen Gestaltung der Lebensarbeitszeit Klaus Dachwitz Volkswagen AG, Zentrales Personalwesen Das Zeit-Wertpapier Ein innovatives Modell zur persönlichen Gestaltung der Lebensarbeitszeit Warum ist das Zeit-Wertpapier so wichtig? Voraussichtliche

Mehr

Direktversicherung. Entgeltumwandlung

Direktversicherung. Entgeltumwandlung Direktversicherung Entgeltumwandlung Betriebliche Altersvorsorge mit Zukunft Das Problem: Die Versorgungslücke im Alter wächst So funktioniert die Entgeltumwandlung in der Direktversicherung Waren es vor

Mehr

PENSIONSKASSE ERNÄHRUNG UND GENUSS. IN DER HAMBURGER PENSIONSKASSE VON 1905 VVaG

PENSIONSKASSE ERNÄHRUNG UND GENUSS. IN DER HAMBURGER PENSIONSKASSE VON 1905 VVaG PENSIONSKASSE ERNÄHRUNG UND GENUSS IN DER HAMBURGER PENSIONSKASSE VON 1905 VVaG Fachtagung der NGG und der ANG Sozialpolitische Antworten auf den demografischen Wandel der PEG Oberjosbach, 25. März 2010

Mehr

www.wertguthabenfonds.de WERTGUTHABENFONDS Informationen zum Langzeitkonto

www.wertguthabenfonds.de WERTGUTHABENFONDS Informationen zum Langzeitkonto www.wertguthabenfonds.de WERTGUTHABENFONDS Informationen zum Langzeitkonto 1. Allgemeines 1.1 Grundlagen 5 1.2 Das Langzeitkonto 5 2. Nutzung des Langzeitkontos 2.1 Kontoeröffnung 6 2.2 Gutschrift Vereinbarung

Mehr

RENTE BAUSTEINRENTE DIE FLEXIBLE

RENTE BAUSTEINRENTE DIE FLEXIBLE RENTE BAUSTEINRENTE DIE FLEXIBLE SO SORGEN SIE SICHER VOR UND BLEIBEN FINANZIELL FLEXIBEL Sie wissen, was Sie wollen: einerseits für ein gutes, sicheres Einkommen im Ruhestand sorgen. Und andererseits

Mehr

Betriebliche Altersversorgung bei Carl Zeiss - Arbeitnehmerfinanzierte Zusatzversorgungen

Betriebliche Altersversorgung bei Carl Zeiss - Arbeitnehmerfinanzierte Zusatzversorgungen Grundsätzliches: Einordnung Betriebliche Altersvorsorge Betriebliche Altersvorsorge Private Altersvorsorge Vertrag mit / Versorgungszusage von Arbeitgeber (rückversichert bei der DBV - ein Unternehmen

Mehr

Jetzt wird die betriebliche Altersversorgung noch lukrativer. Direktversicherung Informationen für den Arbeitgeber

Jetzt wird die betriebliche Altersversorgung noch lukrativer. Direktversicherung Informationen für den Arbeitgeber Jetzt wird die betriebliche Altersversorgung noch lukrativer Direktversicherung Informationen für den Arbeitgeber Förderung gemäß 3 Nr. 63 EStG macht die Direktversicherung noch attraktiver Ein beliebter

Mehr

Pflegezeit/Familienpflegezeit Rechtliche Rahmenbedingungen, Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf

Pflegezeit/Familienpflegezeit Rechtliche Rahmenbedingungen, Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf Rechtliche Rahmenbedingungen, Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf Kolloquium zur Praxis des Unternehmensrechts, Universität Tübingen 12. Mai 2015 Rechtsanwältin Dr. Ursula Strauss, Südwestmetall

Mehr

Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma

Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma BU-Schutz für Ihre Arbeitnehmer in der Direktversicherung Soziale Verantwortung und Kostenersparnis BU-Schutz für Ihre Arbeitnehmer

Mehr

Hoch hinaus für Ihre Rente mit der fondsgebundenen Direktversicherung. Betriebliche Altersversorgung

Hoch hinaus für Ihre Rente mit der fondsgebundenen Direktversicherung. Betriebliche Altersversorgung Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitnehmer fondsgebundene Direktversicherung Hoch hinaus für Ihre Rente mit der fondsgebundenen Direktversicherung. ALfonds bav garantierte Sicherheit

Mehr

Lassen Sie sich keine staatliche Förderung entgehen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer

Lassen Sie sich keine staatliche Förderung entgehen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Lassen Sie sich keine staatliche Förderung entgehen Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Bauen Sie bei Ihrer zusätzlichen Alters vorsorge auf die Direktversicherung Die Rentenlücke ist

Mehr

Wollen Sie noch mehr wissen? Möchten Sie ein individuelles Angebot? Nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Wollen Sie noch mehr wissen? Möchten Sie ein individuelles Angebot? Nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie! Wichtig zu wissen Arbeitslosigkeit Ihre bereits angesparten Beiträge für die Altersversorgung sind sicher. Sie können den Vertrag beitragsfrei ruhen lassen. Ein großer Vorteil: Auf Arbeitslosengeld II

Mehr

Direktversicherung durch Entgeltumwandlung

Direktversicherung durch Entgeltumwandlung Direktversicherung durch Entgeltumwandlung Betriebliche Altersversorgung à la Basler: Mit wenig Einsatz später eine höhere Rente. Reichen Ihnen 50 % Ihres Nettogehalts für Ihren Lebensstandard? Die Prognosen

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge. Für alle eine gute Wahl.

Betriebliche Altersvorsorge. Für alle eine gute Wahl. ds:bav INFoRMATIoN FÜR ARBEITGEBER Die lukrative Pensionskasse für angestellte Berufsangehörige und Mitarbeiter Betriebliche Altersvorsorge. Für alle eine gute Wahl. Unkomplizierte Abwicklung Einsparung

Mehr

Zeitwertkonten im Mittelstand. Erwartungen und Erfahrungen mit Zeitwertkonten eine Studie

Zeitwertkonten im Mittelstand. Erwartungen und Erfahrungen mit Zeitwertkonten eine Studie Zeitwertkonten im Mittelstand Erwartungen und Erfahrungen mit Zeitwertkonten eine Studie Inhalt Vorwort...................................................................... 3 Die Koordinaten der Stichprobe...............................................

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Die gesetzliche Rente allein reicht nicht,

Mehr

Das ChemieVersorgungswerk Eine Erfolgsgeschichte vorausschauender Tarifpolitik. Frank-Henning Florian. Berlin, 4. September 2012

Das ChemieVersorgungswerk Eine Erfolgsgeschichte vorausschauender Tarifpolitik. Frank-Henning Florian. Berlin, 4. September 2012 Das ChemieVersorgungswerk Eine Erfolgsgeschichte vorausschauender Tarifpolitik Frank-Henning Florian Berlin, 4. September 2012 Der Generationenvertrag Dass die deutsche Sozialversicherung heute von Grund

Mehr

www.hdi-gerling.de flex Direktversicherung HG TwoTrust Titel Produktbezeichnung die besonders dynamisch

www.hdi-gerling.de flex Direktversicherung HG TwoTrust Titel Produktbezeichnung die besonders dynamisch Geschäftsbereich Leben xyz www.hdi-gerling.de/ www.hdi-gerling.de twotrust HG TwoTrust Titel Produktbezeichnung flex Direktversicherung HG Start frei: Titel Für die Head Vorsorge, die besonders dynamisch

Mehr

Lebensarbeitszeit und Demografie Die Chemieformel für den demografischen Wandel

Lebensarbeitszeit und Demografie Die Chemieformel für den demografischen Wandel Lebensarbeitszeit und Demografie Die Chemieformel für den demografischen Wandel IG BCE Vorstandsbereich Tarifpolitik / Finanzen Karin Erhard www.igbce.de 1 Bevölkerungsentwicklung Die Bevölkerung in Deutschland

Mehr

NÜRNBERGER Betriebsrenten Sicher mit System

NÜRNBERGER Betriebsrenten Sicher mit System AWD-Vertriebsmeeting NÜRNBERGER Betriebsrenten Sicher mit System Die NÜRNBERGER BilMoG-Rente für Gesellschafter-Geschäftsführer und leitende Angestellte 1 Die guten und die bösen Zusagen Arten von Pensionszusagen

Mehr

Direktversicherung. arbeitgeberfinanziert

Direktversicherung. arbeitgeberfinanziert Direktversicherung arbeitgeberfinanziert Stark im Kommen Die betriebliche Altersversorgung Mit der Direktversicherung hat der Gesetzgeber ein Instrument geschaffen, das auch mittleren und kleineren Unternehmen

Mehr

3. KMU-Workshop BEST-ZEIT: Insolvenzsicherung. Sicher wie ein Bankkonto? Modelle zur Insolvenzsicherung von Arbeitszeitguthaben

3. KMU-Workshop BEST-ZEIT: Insolvenzsicherung. Sicher wie ein Bankkonto? Modelle zur Insolvenzsicherung von Arbeitszeitguthaben 3. KMU-Workshop BEST-ZEIT: Insolvenzsicherung von Arbeitszeitguthaben Sicher wie ein Bankkonto? Modelle zur Insolvenzsicherung von Arbeitszeitguthaben 1 Agenda des Vortrags Rechtliche und tarifvertragliche

Mehr

DIE DIREKT VERSICHERUNG

DIE DIREKT VERSICHERUNG DIE DIREKT VERSICHERUNG PROFI TABEL MIT GERINGEM AUFWAND Eine Direktversicherung rechnet sich. Mit Hilfe von Staat und Ihrem Chef können Sie Ihre Rente erhöhen und Ihren Lebensstandard sichern. Denn als

Mehr

Für alle, die schon früher die Füße hochlegen möchten.

Für alle, die schon früher die Füße hochlegen möchten. Arbeitnehmer-Info: Flexible Zeitwertkontenmodelle. Für alle, die schon früher die Füße hochlegen möchten. Allianz ZeitWertkonten mit Garantie: früher in den Ruhestand, flexibel arbeiten. Allianz Lebensversicherungs-AG

Mehr

Betriebliche Altersversorgung. für Krankenhaus und Pflege in kirchlicher Trägerschaft

Betriebliche Altersversorgung. für Krankenhaus und Pflege in kirchlicher Trägerschaft Betriebliche Altersversorgung für Krankenhaus und Pflege in kirchlicher Trägerschaft Versorgungswerk KlinikRente Information für Berater Stand: Januar 2012 Inhalt Ein Wort zuvor Folie 3 1. Entgeltumwandlung

Mehr

Deutsche Zeitwert GmbH Zeitwertkontenmodell. FAQs Fragen und Antworten für den Mitarbeiter

Deutsche Zeitwert GmbH Zeitwertkontenmodell. FAQs Fragen und Antworten für den Mitarbeiter Deutsche Zeitwert GmbH Zeitwertkontenmodell FAQs Fragen und Antworten für den Mitarbeiter 1. Welche Vorteile bietet das Zeitwertkonto?...2 2. Sind alle Zeitwertkontenmodelle gleich?...2 3. Welche Entgeltbestandteile

Mehr

Fragen und Antworten zur Entgeltumwandlung

Fragen und Antworten zur Entgeltumwandlung 1 Exemplar für den Arbeitgeber Stand 14.03.2003 Kommunaler Versorgungsverband Brandenburg -Zusatzversorgungskasse- Fragen und Antworten zur Entgeltumwandlung Was ist Entgeltumwandlung? Entgeltumwandlung

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Mit einer Direktversicherung durch Entgeltumwandlung

Mehr

Betriebliche Altersversorgung der AUDI AG Budapest, 25. April 2013

Betriebliche Altersversorgung der AUDI AG Budapest, 25. April 2013 Betriebliche Altersversorgung der AUDI AG Budapest, 25. April 2013 3-Säulen-Modell der Altersvorsorge Rente der Bundesrepublik Deutschland GRV BAV PrAV 3-Säulen-System 2 Betriebliche Altersvorsorge bei

Mehr

Die neue Betriebliche Altersversorgung. von Haftungsrisiken bis Gewinnkonzepte

Die neue Betriebliche Altersversorgung. von Haftungsrisiken bis Gewinnkonzepte Die neue Betriebliche Altersversorgung von Haftungsrisiken bis Gewinnkonzepte 1 Copyright TRIWAS 2003 TRIWAS Finanzgruppe Konzeption von fondsgebundenen Versicherungsprodukten Zweckgebundene Dachfondskonzepten

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge (BAV) als Teil von Vergütungsmodellen. Referent: Martin Homolka

Betriebliche Altersvorsorge (BAV) als Teil von Vergütungsmodellen. Referent: Martin Homolka Betriebliche Altersvorsorge (BAV) als Teil von Vergütungsmodellen Referent: Martin Homolka Die Rente ist sicher!? System der Altersvorsorge Warum sollte man sich als Arbeitgeber mit BAV beschäftigen? personalpolitische

Mehr

NÜRNBERGER Wertkonten Arbeitszeitkonten mit Insolvenzsicherung

NÜRNBERGER Wertkonten Arbeitszeitkonten mit Insolvenzsicherung Fachinformation NÜRNBERGER Wertkonten Arbeitszeitkonten mit Insolvenzsicherung Vorteile, Ablauf und rechtliche Behandlung Stand: Januar 2015 BA858_201501 txt Inhalt 1. Was sind Wertkonten? 1 2. Welche

Mehr

Wir geben Ihrem Glück den finanziellen Spielraum

Wir geben Ihrem Glück den finanziellen Spielraum Wir geben Ihrem Glück den finanziellen Spielraum Präsentation zur betrieblichen Altersvorsorge für Arbeitnehmer (Einkommensbeispiel - 2750,- Gehalt) Entgeltumwandlung Mehr Rente im Alter. Ihr gutes Recht!

Mehr

www.hdi-gerling.de/bav bav MAXX Mit minimalem Einsatz zur maximalen Leistung Information für Arbeitnehmer

www.hdi-gerling.de/bav bav MAXX Mit minimalem Einsatz zur maximalen Leistung Information für Arbeitnehmer Leben www.hdi-gerling.de/bav bav MAXX Mit minimalem Einsatz zur maximalen Leistung Information für Arbeitnehmer Millionen von Arbeitnehmern setzen auf die Rente vom Chef. Die betriebliche Altersversorgung

Mehr