Die Baureihe D4. Gondelansicht

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Baureihe D4. Gondelansicht"

Transkript

1 DEUTSCH

2 Die Baureihe Modernste Technologie zeichnet die Windenergieanlagen der Baureihe der DeWind Aktiengesellschaft aus. Sie setzen Maßstäbe durch hohe Energieerträge, leisen Betrieb, gute Netzverträglichkeit, Langlebigkeit und ansprechendes Design. Die Baureihe ist durch ihre Varianten mit 600 kw Nennleistung, 46 m bzw. 48 m Rotordurchmesser sowohl für Standorte an der Küste als auch im Binnenland bestens geeignet. Als Nabenhöhen stehen 60 m und 70 m zur Verfügung; bei 46 m Rotordurchmesser auch 40 m und 55 m. Die Drehzahlvariabilität der Baureihe ermöglicht den problemlosen Anschluss an alle Energieversorgungsnetze. Gondelansicht Meteorologiesensoren Doppeltgespeister Asynchrongenerator Sicherheitsbremse Getriebe Pitchzylinder Hydraulikaggregat Maschinenträger Verstellmechanik Körperschalldämpfung Azimutantrieb Nabe Blattlager Turm

3 Anlagenbeschreibung ROTOR Eine hochfeste Gussnabe nimmt die drei über eine schnelle Pitchregelung schwenkbaren Rotorblätter auf. Die Baureihe wird mit 46 m und 48 m Rotordurchmesser angeboten. Die Rotorblätter zeichnen sich durch ein aerodynamisch und akustisch optimiertes Profil aus; integriert sind Blitzableiter. PITCHSYSTEM Bei Windgeschwindigkeiten über 11,5 m/s passt die Pitchregelung der Baureihe die Rotorblattstellung schnell und sanft dem Windangebot an. Damit bleiben aerodynamisch optimale Strömungsverhältnisse am Blatt im Teilbereich erhalten. Im Volllastbereich ist die exakte Begrenzung der abgegebenen Leistung auf Nennleistung gewährleistet. Dies ist die Grundlage für den leisen, effektiven und belastungsarmen Betrieb. Als Full Span Pitch (FSP) ausgelegt, dreht die Pitchregelung die Rotorblätter in Fahnenstellung, sobald starke Stürme zum Abschalten zwingen. Die Anlage wird dadurch weich abgebremst. HOCHLEISTUNGSGETRIEBE Die Baureihe ist mit einem Stirnradgetriebe ausgerüstet, um dem Generator die erforderliche Drehzahl zur Verfügung zu stellen. Ausgezeichnete Geräusch- und Wirkungsgradwerte belegen den hohen Entwicklungsstand. Indem das Getriebe die Rotornabe direkt aufnimmt, ermöglicht es den kompakten, klaren Aufbau der Anlage. GENERATOR Die Anlagen der Baureihe arbeiten mit variabler Rotordrehzahl und können so bereits ab 2,5 m/s Windgeschwindigkeit leise und effektiv Strom produzieren. Böen werden durch Drehzahlerhöhung gespeichert und damit belastungsarm in elektrische Energie umgesetzt. Möglich ist der drehzahlvariable Betrieb durch die Kombination eines bewährten doppeltgespeisten Asynchrongenerators mit einem Umrichter modernster IGBT-Technologie. Ausgangsspannung und Ausgangsfrequenz des Systems bleiben konstant; das Konzept realisiert eine Netzeinspeisung mit nahezu allen Eigenschaften von Synchrongeneratoren. Dabei erlaubt die Drehzahlvariabilität einen Schlupfbereich von bis zu ±33%. Weiterhin ist die gezielte Netzverbesserung möglich. Der gegen die Atmosphäre gekapselte Generator (Schutzklasse IP 54) verfügt über ein indirektes, bedarfsgerecht geregeltes Luft/ Luft-Kühlsystem. Schleifring und Bürstenkörper sind in einem hermetisch abgeschlossenen, separaten Raum mit Staubabscheider untergebracht. BREMSSYSTEM Neben der aerodynamischen Hauptbremse (Pitchregelung) ist die Anlage mit einer zwangsbetätigten Scheibenbremse als Sicherheits- und Haltebremse ausgerüstet. Diese Scheibenbremse wird durch Sensoren auf ständige Betriebsbereitschaft überwacht. Blattzahl : 3 Rotordurchmesser : Integrierter Blitzschutz Anordnung zentral in der Rotornabe 46 m/48m Maximaler Pitchwinkel: 88 Leistungsregelung Bremssystem schrägverzahntes, dreistufiges Stirnradgetriebe Übersetzung: 1:45,45 Doppeltgespeister Asynchrongenerator Nennleistung: 600 kw Nennspannung: 690 V Frequenz: 50 / 60 Hz Schlupfbereich: ± 33 % Synchrone Drehzahl: 1000 min -1 Betriebsart: S1 Schutzklasse: IP 54 Staubdichte Unterbringung von Bürstenkörper und Schleifringen Scheibenbremse auf der schnelllaufenden Welle Pitchverstellung

4 Anlagenbeschreibung UMRICHTER Der Umrichter arbeitet nach dem neuesten Stand der Technik als IGBT-Umrichter im Vier-Quadranten-Betrieb. Ausgangsspannung und -frequenz des Generators bleiben konstant, indem die entsprechenden Erregerströme und -frequenzen in die Rotorwicklung einspeist werden. Dafür sorgt die mikroprozessorgesteuerte Leistungselektronik. Sie steuert die IGBT-Elemente mittels Pulsweitenmodulation bedarfsgerecht an. Die Schaltschränke sind witterungsgeschützt im Turm untergebracht. GONDEL In der Gondelverkleidung ist der Antriebsstrang mit sämtlichen Komponenten untergebracht, die auf dem Maschinenträger angeordnet sind. Dank Kastenbauweise bietet die durchdachte Konstruktion eine hohe Steifigkeit bei minimalem Gewicht. Spezielle, hochwertige Dämpfungselemente wirken als Körperschallentkopplung zwischen Maschinenträger und Turm. Zur weiteren Geräuschreduzierung ist die gesamte Gondelverkleidung mit schallisolierendem Dämmmaterial ausgekleidet. WINDRICHTUNGSNACHFÜHRUNG Für die Windnachführung verfügt die Baureihe über zwei Sensoren, welche die aktuelle Windrichtung mit großer Genauigkeit erfassen. Der Vorteil liegt im höheren Energieertrag und in der Minimierung von Belastungen durch Schräganströmung. Zwei Getriebemotoren verstellen die Gondel gegen einen Zahnkranz am Turm; sie wird durch permanent wirkende Azimutbremsen festgestellt. HYDRAULIKANLAGE Ein hochwertiges Hydraulikaggregat stellt den Öldruck für die Rotorblattregelung zur Verfügung. Zusätzlich versorgt es die zwangsbetätigte Sicherheitsbremse sowie die Bremsen des Azimutbremssystems. Um die Anlage jederzeit im betriebssicheren Zustand zu halten, ist das Hydrauliksystem mit mehreren voneinander unabhängigen Druckspeichern ausgerüstet. Der Öldruck wird über die Steuerung erfasst und überwacht. TURM Die Türme der Baureihe bestehen aus bis zu drei Teilen. Durch Ultraschall- und Röntgenprüfungen während der Fertigung wird die Qualität der Schweißnähte ständig überwacht. Als Korrosionsschutz wird ein bewährter mehrlagiger Aufbau eingesetzt. Im Turm befinden sich Ruheplattformen nach den Sicherheitsvorschriften der Überwachungsbehörden. Mit durchgehender Beleuchtung und innenliegendem Sicherheits-Steigschutzsystem ist der leichte, wetterunabhängige Aufstieg gewährleistet. Die gesamte Schaltanlage mit dem Betriebsführungsrechner befindet sich gut geschützt im Turm. moderne IGBT - Technik 4 Quadranten-Betrieb Pulsweitenmodulation witterungsgeschützte Aufstellung in Turm Körperschallentkopplung durch Schwingungsdämpfer schallisolierendes Dämmmaterial preisgekröntes Design zwei Windrichtungssensoren ein Gondelanemometer Versorgung von Pitchsystem Scheibenbremse Azimutbremse Bauart: Nabenhöhe: Anstrich entsprechend Korrosionsanforderung C4 Stahlrohrturm 40 m / 55 m / 60 m / 70 m In allen Sektionen Innenbeleuchtung

5 ANLAGENSTEUERUNG UND FERNÜBERWACHUNG Der fortschrittliche Betriebsführungsrechner übernimmt sämtliche Steuerungs- und Regelungsaufgaben. Basierend auf schnellen Echtzeitrechenzyklen wird die Anlage immer im optimalen Betriebszustand gehalten, dabei werden die Einzelkomponenten und Betriebsparameter laufend überwacht. Dadurch ist die größtmögliche Betriebssicherheit und Rentabilität sichergestellt. Mit einem Fernbedienungsprogramm ist - codewortgeschützt - die Abfrage der zurückliegenden und aktuellen Betriebszustände per Telefonleitung möglich. Das DeWind-Servicepersonal kann die Anlage telefonisch überwachen und gegebenenfalls optimierend eingreifen. Fernüberwachung per Telefon Managementsystem unter Windows On-Line Graphik Betriebsanalyse optional Datenexport und Bearbeitung in Excel optional Windparkmanagementsystem Vorteile am Netz KONSTANTE WIRKLEISTUNGSLIEFERUNG Das Generatorkonzept der Baureihe bewirkt im Teillastbereich eine glatte Leistungsabgabe bei sehr geringen Schwankungen. Im Nennlastbereich ist das»strichfahren«mit konstanter Leistung gewährleistet. FLICKER Leistungspendelungen - verursacht durch Windstöße und Turmvorstau - werden durch die Betriebsführung des Generatorsystems nahezu vollständig vermieden. OBERSCHWINGUNGEN Der Generator liefert Sinusspannung mit nur ca.1% Klirrfaktor. Auch der erzeugte Strom ist nahezu frei von Oberschwingungen. NETZFREQUENZRESONANZEN Da das Generatorkonzept reinen Sinusstrom erzeugt, erübrigen sich in der Regel Filter- bzw. Kompensationsanlagen. NETZSTABILISIERUNG Da auch Blindleistung erzeugt werden kann, ist ein gezieltes Blindleistungsmanagement zur Netzstabilisierung möglich. DYNAMISCHE AUSREGELEIGENSCHAFTEN Das System bietet hervorragende dynamische Ausregeleigenschaften z.b. bei Drehmomentschwankungen oder bei Belastungsänderungen. Die Schlupfregelung ermöglicht eine geringe Belastung der maschinenbaulichen Komponenten sowie des Netzes. EINSCHALTSTRÖME Die Windenergieanlagen der Baureihe starten mit der aktiven Blattverstellung. Die Netzaufschaltung erfolgt stromlos. Danach wird die Leistungsabgabe ins Netz über den Leistungsgradienten entsprechend der vorhandenen Leistung des Windes geregelt. Klassische Einschaltströme werden somit vermieden. Auch beim Abschalten der Anlage wird der Strom weich vom Netz genommen. NETZUNTERBRECHUNGEN Dank modernster Netzüberwachung erfolgt die Trennung vom Netz bei Netzspannungsfehlern gemäß den gängigen Richtlinien der Energieversorger. MESSUNG Vermessung der Netzeigenschaften durch ein akkreditiertes Institut.

6 Technische Daten ROTORDURCHMESSER: 46 m 48 m NENNLEISTUNG: 600 kw 600 kw Windzone: III *, II** II Windklasse: IEC II*, IEC III** IEC III Blattzahl: 3 3 Blattlänge: 22,15 m 23,15 m überstrichene Fläche: 1662 m m 2 Material: GFK / Epoxid GFK / Epoxid Blitzschutz im Rotor: Rezeptor an Blattspitze Rezeptor an Blattspitze Einschaltgeschwindigkeit: 2,5 m/s 2,5 m/s Nennwindgeschwindigkeit: 11,5 m/s 11,5 m/s Abschaltgeschwindigkeit: 22 m/s 19 m/s Überlebenswindgeschwindigkeit:*** 55,3 m/s / 55,3 m/s / 55,8 m/s / 49,1 m/s 48,2 m/s / 49,1 m/s Drehzahlbereich: 15-29,2 min ,2 min -1 Drehzahlregelung: pitch, aktive Blattverstellung pitch, aktive Blattverstellung Getriebe: 3-Stufen-Stirnradgetriebe 3-Stufen-Stirnradgetriebe Übersetzung: 1 : 45,45 1 : 45,45 Hauptbremssystem: Blattwinkelverstellung Blattwinkelverstellung Sicherheitsbremssystem: Scheibenbremse Scheibenbremse Generator: asynchron, doppeltgespeist asynchron, doppeltgespeist Nennspannung: 690 V 690 V Netzfrequenzen: 50/60 Hz 50/60 Hz Umrichter: IGBT-Umrichter IGBT-Umrichter Modulationsart: Pulsweitenmodulation Pulsweitenmodulation Windrichtungsnachführung: 2 elektrische Stellantriebe 2 elektrische Stellantriebe Meteorologiesensoren: 2 Windfahnen,1Anemometer, 2 Windfahnen,1Anemometer, 1Außenthermometer 1Außenthermometer Fernüberwachung: automatische Datenübertragung automatische Datenübertragung Turm: Stahlrohrturm Stahlrohrturm Nabenhöhen: 40 m / 55 m / 60 m / 70 m 60 m / 70 m Gesamthöhe: 63 m / 78 m / 83 m / 93 m 84 m / 94 m Netzspannungen: 10/20 kv, andere auf Anfrage 10/20 kv, andere auf Anfrage Nennstrom: 502 A 502 A Einschaltstrom: 0,01 I N 0,01 I N Spitzenstrom: 1,05 I N 1,05 I N cos phi: 1,0; steuerbar 1,0; steuerbar Flickerbeiwert c: = 10 = 10 Klirrfaktor: ca.1% ca.1% K imax = I max / I ng : 1,1 1,1 Über-/Unterspannung: parametrierbar parametrierbar Ober-/Unterfrequenz: ±1 Hz, parametrierbar ±1 Hz, parametrierbar Auslösezeiten: parametrierbar parametrierbar Körperschallentkopplung: Schwingelemente unterhalb Schwingelemente unterhalb des Maschinenträgers des Maschinenträgers TECHNISCHE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN * Gilt für Nabenhöhen 40 m, 55 m und 60 m ** Gilt für Nabenhöhe 70 m *** je nach Nabenhöhe

7 Kennlinien ROTORDURCHMESSER: 46 m 48 m NENNLEISTUNG: 600 kw 600 kw ENERGIEERTRAG: Energieertrag in MWh/a Energieertrag in MWh/a ,5 5,0 5,5 6,0 6,5 7,0 7,5 mittlere Windgeschwindigkeit in m/s Grundlage: Rayleigh-Verteilung, Luftdichte: 1,225 kg / m 3, Turbulenzgrad 10% 500 4,5 5,0 5,5 6,0 6,5 7,0 7,5 mittlere Windgeschwindigkeit in m/s Grundlage: Rayleigh-Verteilung, Luftdichte: 1,225 kg / m 3, Turbulenzgrad 10% LEISTUNGSKENNLINIE: V wind Leistung V wind Leistung in m/s in kw in m/s in kw von bis V wind Leistung V wind Leistung in m/s in kw in m/s in kw von bis Leistung (kw) 700 Leistung (kw) Windgeschwindigkeit (m/s) Windgeschwindigkeit (m/s) Grundlage: Luftdichte: 1,225 kg / m 3, Turbulenzgrad 10% Grundlage: Luftdichte: 1,225 kg / m 3, Turbulenzgrad 10% SCHALLLEISTUNGSPEGEL: Schallleistungspegel LW: 99,9 db(a) (immissionsrelevanter Schallleistungspegel rechnerisch ermittelt bei 10 m/s in 10 m Höhe) Mindestabstände zur Mastfußmitte für Nabenhöhe: 60 m 70 m Mischgebiet 45 db(a): 205 m 205 m Wohngebiet 40 db(a): 325 m 335 m reines Wohngebiet 35 db(a): 485 m 495 m Schallleistungspegel LW: 101,0 db(a) (immissionsrelevanter Schallleistungspegel rechnerisch ermittelt bei 10 m/s in 10 m Höhe) Mindestabstände zur Mastfußmitte für Nabenhöhe: 60 m 70 m Mischgebiet 45 db(a): 235 m 235 m Wohngebiet 40 db(a): 355 m 365 m reines Wohngebiet 35 db(a): 530 m 545 m Bei den Abständen handelt es sich um Richtwerte. Für genauere Angaben ist ein Schallgutachten zu erstellen.

8 DOKUMENT: TECHNBESCHRDR5 DEWIND AKTIENGESELLSCHAFT SEELANDSTRASSE 1 D LÜBECK FON FAX WWW DEWIND.DE GESTALTUNG: WEUSTHOFF & ROSE, HAMBURG

Die Baureihe D6. Gondelansicht

Die Baureihe D6. Gondelansicht DEUTSCH Die Baureihe D6 D6 Modernste Technologie zeichnet die Windenergieanlagen der Baureihe D6 der DeWind Aktiengesellschaft aus. Sie setzen Maßstäbe durch hohe Energieerträge, leisen Betrieb, gute Netzverträglichkeit,

Mehr

Allgemeine Beschreibung. der Windkraftanlage. vom Typ. REpower 48/750. REpower Systems AG, Rödemis Hallig, 25813 Husum

Allgemeine Beschreibung. der Windkraftanlage. vom Typ. REpower 48/750. REpower Systems AG, Rödemis Hallig, 25813 Husum Allgemeine Beschreibung der Windkraftanlage vom Typ REpower 48/750 REpower Systems AG, Rödemis Hallig, 25813 Husum Beschreibung der Windenergieanlage Die vom Germanischen Lloyd typengeprüfte Windenergieanlage

Mehr

V90-1,8 MW & 2,0 MW Auf Erfahrung aufbauend

V90-1,8 MW & 2,0 MW Auf Erfahrung aufbauend V90-1,8 MW & 2,0 MW Auf Erfahrung aufbauend Innovation in der Rotorblatt-Technologie Optimale Effizienz Die OptiSpeed *-Generatoren der V90-1,8 MW und V90-2,0 MW sind Weiterentwicklungen der außerordentlich

Mehr

Kleinwindenergieanlagen

Kleinwindenergieanlagen Kleinwindenergieanlagen Der Schritt in die unabhängige und regenerative Energieversorgung L20/L50 Kleinwindenergieanlage: Bewährte Technik und Erfahrungen aus dem Megawatt-Bereich bilden das Ergebnis eines

Mehr

V80 2,0 MW. OptiTip und OptiSpeed

V80 2,0 MW. OptiTip und OptiSpeed V8 2, MW OptiTip und OptiSpeed Die ideale Lösung für einen Standort im Binnenland Bei der Vestas V8-2, MW handelt es sich um eine pitch-geregelte Windenergieanlage mit drei Rotorblättern und einem Rotordurchmesser

Mehr

GE präsentiert: Die 2.75-103 Windenergieanlage

GE präsentiert: Die 2.75-103 Windenergieanlage GE Power & Water Renewable Energy GE präsentiert: Die 2.75-103 Windenergieanlage Mehrwert für den Kunden... durch evolutionäre Produktentwicklung Ein Produkt von Vorstellung der Windenergieanlage 2.75-103

Mehr

ENERCON Produktübersicht

ENERCON Produktübersicht Sub MW E-, E-8, E- MW E-7, E-8 E, E-8 E, E-9, E-, E- E, E-, E- EP Multi-MW E- Für jeden Standort die passende Windenergieanlage ENERCON Produktübersicht SEITE ENERCON Produktübersicht E- Vorsprung durch

Mehr

S70/1500 kw S77/1500 kw. Nordex S70/S77 Perfekte Technologie für jeden Standort.

S70/1500 kw S77/1500 kw. Nordex S70/S77 Perfekte Technologie für jeden Standort. S70/1500 kw S77/1500 kw Nordex S70/S77 Perfekte Technologie für jeden Standort. 02_03 S70/1500 kw S77/1500 kw Fernüberwachung in Rostock. DIE NORDEX S70/1500 KW UND DIE NORDEX S77/1500 kw: ZWEI ANLAGEN

Mehr

Datenblatt ENV-M. Envento-Windenergie GmbH Staudacher Str. 51 D-83346 Bergen Seite 1 / 5

Datenblatt ENV-M. Envento-Windenergie GmbH Staudacher Str. 51 D-83346 Bergen Seite 1 / 5 Seite 1 / 5 Envento Windenergie ENV-M vertikale Kleinwindenergieanlage mit Hochleistungs-Schnelllauf-Flügeln in Hohlkammer-Bauweise aus GFK/CFK und mechanischer Pitch-Steuerung für dynamisches Anlaufverhalten.

Mehr

Aeolos H 6 0 KW - Aeolos Wind Turbine SEIT 1986. www.sun-stream.de

Aeolos H 6 0 KW - Aeolos Wind Turbine SEIT 1986. www.sun-stream.de Aeolos - Aeolos Wind Turbine SEIT 1986 Aeolos - H 60KW Leistungskurve Turbine Nennleistung Max. Leistung Einschaltgeschwindigkeit Nenn-Windgeschwindigkeit Sturmsicher bis Lebensdauer Gewicht Rotor Rotor

Mehr

* Bei Aufstellhöhen über 1000 m wird die Nennleistung bis zu definierten Temperaturbereichen erreicht.

* Bei Aufstellhöhen über 1000 m wird die Nennleistung bis zu definierten Temperaturbereichen erreicht. den wesentlichen Vorteil, dass der Generator in einem gewissen Drehzahlbereich um seine Synchrondrehzahl betrieben werden kann. Bei Überschreitung von bestimmten Parametern, die die Sicherheit der Anlage

Mehr

Anlagenklasse K08 delta

Anlagenklasse K08 delta Vertriebsdokument Anlagenklasse K08 delta Typ: N117/3000 Technische Beschreibung K0801_041798_DE Revision 01 / 18.01.2013 - Originalvertriebsdokument - Dokument wird elektronisch verteilt. Original mit

Mehr

mit 92 Meter Rotordur

mit 92 Meter Rotordur Das zuverlässige zuverlässige 2-Mega 2-Megaw watt-kr att-kraftwerk aftwerk mit 92 Meter Rotordur Rotordurcchmesser Technische he Daten Auslegung Nennleistung Einschaltwindgeschwindigkeit 3,0 m/s Nennwindgeschwindigkeit

Mehr

NORDEX N90/2500 LS NORDEX N90/2500 HS

NORDEX N90/2500 LS NORDEX N90/2500 HS NORDEX N90/2500 LS NORDEX N90/2500 HS Technische Beschreibung NORDEX Energy GmbH Technische Änderungen vorbehalten. Alle Rechte vorbehalten. N90L-1-techn-description-de.doc 17.10.2005 1 / 9 Inhaltsverzeichnis

Mehr

V112-3.0 MW. Eine Windenergieanlage für die Welt. vestas.com

V112-3.0 MW. Eine Windenergieanlage für die Welt. vestas.com V112-3.0 MW Eine Windenergieanlage für die Welt vestas.com Wir halten, was die Windenergie verspricht EINE LEISTUNGSSTARKE UND ZUVERLÄSSIGE WINDENERGIEANLAGE FÜR DIE WELT Leistungsstark und zuverlässig

Mehr

Windturbine. Für die Berechnung gilt die Referenz- Windgeschwindigkeit = 12 m/s. Flügel Umlaufgeschwindigkeit bei Lamda 2,5 = 2,5.

Windturbine. Für die Berechnung gilt die Referenz- Windgeschwindigkeit = 12 m/s. Flügel Umlaufgeschwindigkeit bei Lamda 2,5 = 2,5. Windturbine H - Rotor (Leistungsturbine) Radius = 1180 mm Durchmesser 2,36 m Höhe = 2200mm Fläche = 5,2m² Für die Berechnung gilt die Referenz- Windgeschwindigkeit = 12 m/s Umlaufgeschwindigkeit der Flügel

Mehr

NORDEX N90. Technische Beschreibung. NORDEX Energy GmbH Technische Änderungen vorbehalten. Alle Rechte vorbehalten.

NORDEX N90. Technische Beschreibung. NORDEX Energy GmbH Technische Änderungen vorbehalten. Alle Rechte vorbehalten. NORDEX N90 Technische Beschreibung NORDEX Energy GmbH Technische Änderungen vorbehalten. Alle Rechte vorbehalten. N90-1-techn-description-de.doc 24.08.2005 1 / 9 Inhaltsverzeichnis 1 Technische Konzeption...

Mehr

LÖSUNGEN FÜR DIE WINDENERGIE

LÖSUNGEN FÜR DIE WINDENERGIE istockphoto.com LÖSUNGEN FÜR DIE WINDENERGIE Synchron- und Asynchrongeneratoren Azimut- und Pitchantriebe VEM WINDENERGIE 1 VEM-Antriebslösungen für alle Fälle VEM ist der kompetente Anbieter von Produkten

Mehr

Senvion MM100 [50Hz/2000kW] Produktbeschreibung

Senvion MM100 [50Hz/2000kW] Produktbeschreibung Senvion MM100 [50Hz/2000kW] Produktbeschreibung Dok.-Nr.: PD-2.21-WT.WT.01-A-E 30.01.2015 Disclaimer / Ausschlusserklärung Disclaimer / Ausschlusserklärung Senvion SE Überseering 10 22297 Hamburg Germany

Mehr

Martin Geyler, Fraunhofer IWES (Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik) Telefon: +49-561-7294-364 e-mail: mgeyler@iset.uni-kassel.

Martin Geyler, Fraunhofer IWES (Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik) Telefon: +49-561-7294-364 e-mail: mgeyler@iset.uni-kassel. 0327676 Martin Geyler, Fraunhofer IWES (Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik) Telefon: +49-561-7294-364 e-mail: mgeyler@iset.uni-kassel.de Quelle: Multibrid 100.. 500 kw Starrer Blattwinkel

Mehr

GE Power & Water Renewable Energy LEISTUNG TRIFFT EFFIZIENZ. GE s 3.2-130 DIE STARKE LÖSUNG FÜR SCHWACHWINDSTANDORTE. www.ge.

GE Power & Water Renewable Energy LEISTUNG TRIFFT EFFIZIENZ. GE s 3.2-130 DIE STARKE LÖSUNG FÜR SCHWACHWINDSTANDORTE. www.ge. GE Power & Water Renewable Energy GE s 3.2-130 DIE STARKE LÖSUNG FÜR SCHWACHWINDSTANDORTE www.ge.com/wind GE 3.2-130 PITCH Die Erfolgsgeschichte Das Engagement von GE im Bereich der Erneuerbaren Energien

Mehr

Der Wind weht stärker Fachtagung zur Windenergie. Vortrag zum 4. Finanzforum der Volksbank Raiffeinenbank Eichstätt e.g.

Der Wind weht stärker Fachtagung zur Windenergie. Vortrag zum 4. Finanzforum der Volksbank Raiffeinenbank Eichstätt e.g. Zukunftsenergie Wind Der Wind weht stärker Fachtagung zur Windenergie Entwicklung und Chancen der Windkraft in Bayern Vortrag zum 4. Finanzforum der Volksbank Raiffeinenbank Eichstätt e.g. in Ingolstadt

Mehr

Gefahrenbefeuerung Nacht/Tag [Germany] Produktbeschreibung

Gefahrenbefeuerung Nacht/Tag [Germany] Produktbeschreibung Gefahrenbefeuerung Nacht/Tag [Germany] Gefahrenbefeuerung Nacht/Tag [Germany] Dokumenten-Nr.: PD-2.5-WT.OM.01-A-C-DE Seite 1 von 6 Freigabe: 2008-12-17 Gefahrenbefeuerung Nacht/Tag [Germany] REpower Systems

Mehr

Windenergie nutzen. 1Kw v-wind turbine Leistungsdaten. OElmühle möriken

Windenergie nutzen. 1Kw v-wind turbine Leistungsdaten. OElmühle möriken Geeignet für alle Anwendungen: bewohntes und unbewohntes Gebiet, privat und kommerziell 1Kw v-wind turbine Leistungsdaten Nennleistung Windgeschwindigkeit für Nennlast Anlauf Beginn Stromproduktion Sturmfest

Mehr

Innovatives Rotorblattdesign am Beispiel der E-126 EP4

Innovatives Rotorblattdesign am Beispiel der E-126 EP4 SHAPE THE FUTURE, HAVE A FUTURE Innovatives Rotorblattdesign am Beispiel der E-126 EP4 + INTELLIGENTE WEITERENTWICKLUNG BEWÄHRTER TECHNOLOGIE Arno Hildebrand Plattformmanager EP4 SHAPE THE FUTURE, HAVE

Mehr

SpinWind. ein Schritt in Richtung Unabhängigkeit

SpinWind. ein Schritt in Richtung Unabhängigkeit SpinWind ein Schritt in Richtung Unabhängigkeit IhrE unabhängigkeitserklärung in Sachen Energie Die Verbrennung fossiler Ressourcen wie Öl und Kohle muss reduziert werden nur so lässt sich die Emission

Mehr

Windkraftanlagen in Schlüchtern - Ahlersbach

Windkraftanlagen in Schlüchtern - Ahlersbach Windkraftanlagen in Schlüchtern - Ahlersbach Betreiberfirma: Bergwinkel-Windkraftanlagen GmbH & Co. Betreiber KG Herolzer Str. 1 36381 Schlüchtern Tel. 06661 / 919485 Fax. 06661 / 919487 Besondere Merkmale

Mehr

Die technisch-wirtschaftliche Entwicklung der Windenergie Rückblick auf die letzten 10 Jahre und Ausblick auf die zukünftigen Entwicklungen

Die technisch-wirtschaftliche Entwicklung der Windenergie Rückblick auf die letzten 10 Jahre und Ausblick auf die zukünftigen Entwicklungen ENERCON GmbH Dipl.-Ing. Andreas Düser Die technisch-wirtschaftliche Entwicklung der Windenergie Rückblick auf die letzten 10 Jahre und Ausblick auf die zukünftigen Entwicklungen Entwicklung der Maschinenleistung

Mehr

Aktive Oberschwingungsfilter OSFS, OSFD OSFS, OSFD. Aktive Oberschwingungsfilter. DIE Lösung. Vielfältige Probleme...

Aktive Oberschwingungsfilter OSFS, OSFD OSFS, OSFD. Aktive Oberschwingungsfilter. DIE Lösung. Vielfältige Probleme... Aktive Oberschwingungsfilter OSFS, OSFD OSFS, OSFD Aktive Oberschwingungsfilter Aktive Oberschwingungsfilter im Standschrank, bzw. für Wandmontage, für dreiphasige Niederspannungsnetze mit Neutralleiter

Mehr

K L E I N W I N D K R A F T kleinwind.at

K L E I N W I N D K R A F T kleinwind.at K L E I N W I N D K R A F T kleinwind.at EDITORIAL Sehr geehrte Damen und Herren! Windenergie, eine saubere und umweltfreundliche Energie die keinen Sondermüll oder CO² hinterlässt. Windenergie ist eine

Mehr

Kolo Windpark Thalgau

Kolo Windpark Thalgau Projektbeschreibung Kolo Windpark Thalgau Projektwerber: Im Kooperation mit: 5093 thalgau 2 - www.kolowind.at Projektentwurf: Energiewerkstatt Verein Heiligenstatt 24, A-5211 Friedburg Tel.: 07746 / 28

Mehr

Generatoren für Windturbinen. Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.

Generatoren für Windturbinen. Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten. Generatoren für Windturbinen Applikation Der Generator ist das Kernstück der Windkraftanlage. Er wandelt die Bewegungsenergie des Rotors, der wiederum die kinetische Energie des Windes aufnimmt, mittels

Mehr

V52-850 kw. Pitchregulierte Windenergieanlage mit OptiTip und OptiSpeed

V52-850 kw. Pitchregulierte Windenergieanlage mit OptiTip und OptiSpeed V2-8 kw Pitchregulierte Windenergieanlage mit OptiTip und OptiSpeed Die effiziente Allround-Windenergieanlage eröffnet neue Möglichkeiten Die Windenergieanlage V2-8 kw bietet eine bessere Nutzung der Windressourcen.

Mehr

Unterlagen zum Genehmigungsantrag nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz

Unterlagen zum Genehmigungsantrag nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz Unterlagen zum Genehmigungsantrag nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz Ersatz von vorhandenen durch Neubau von Windenergieanlagen in Schöppingen/Legden BOR 06 Inhalt Schriftliche Unterlagen der Bau-

Mehr

Jedes Umfeld hat seinen perfekten Antrieb. Individuelle Antriebslösungen für Windenergieanlagen.

Jedes Umfeld hat seinen perfekten Antrieb. Individuelle Antriebslösungen für Windenergieanlagen. Jedes Umfeld hat seinen perfekten Antrieb. Individuelle Antriebslösungen für Windenergieanlagen. 1 2 3 3 4 1 2 3 4 Generator Elektromechanische Bremse Azimutantriebe Rotorlock-Antrieb (im Bild nicht sichtbar)

Mehr

Windkraftanlagen für den landwirtschaftlichen Außenbereich und Gewerbe von 10kW bis 60kW

Windkraftanlagen für den landwirtschaftlichen Außenbereich und Gewerbe von 10kW bis 60kW Windkraftanlagen für den landwirtschaftlichen Außenbereich und Gewerbe von 10kW bis 60kW Dipl.-Ing. (TU) Rolf Weiß VERGLEICH - EIGNUNG - EINSTUFUNG Hersteller von Großwindanlagen verwenden in Ihrer Typenbezeichnung

Mehr

02_03. FWT Production

02_03. FWT Production 02_03 FWT Production Gute Perspektiven bei jedem Wind. Wir halten, was der Wind verspricht denn als kompetenter Partner bietet FWT optimale Lösungen in den Bereichen Produktion, Handel, Service und Wartung

Mehr

Windenergie. FOT- 12/13 Lerngebiet 12.17: Energieressourcen schonen, am 11.04.2013. von: Riccardo Wopat

Windenergie. FOT- 12/13 Lerngebiet 12.17: Energieressourcen schonen, am 11.04.2013. von: Riccardo Wopat Windenergie FOT- 12/13 Lerngebiet 12.17: Energieressourcen schonen, am 11.04.2013 von: Riccardo Wopat 1. Was ist Wind? 1.1 Entstehung von Wind 1.2 Windvorkommen 1.3 BeeinträchKgungen 2. WindkraLanlagen

Mehr

Komaxl - Savonius Vertikalachsen-Windrotoren und Generatoren

Komaxl - Savonius Vertikalachsen-Windrotoren und Generatoren Komaxl - Savonius Vertikalachsen-Windrotoren und Generatoren Die Windrotoren haben in Verbindung mit einem Scheiben- Generator kein magnetisches Rastmoment oder Haltemoment, hierdurch wird ein Anlaufen

Mehr

Zukunft - Kleinwindkraft

Zukunft - Kleinwindkraft VertikalWindkraft Egal woher der Wind weht.. vertikale Kleinwindkraftanlagen (VKWA) können den Wind aus jeder Richtung nutzen und entwickeln bereits bei geringen Windgeschwindigkeiten ihre volle. So unabhängig

Mehr

OPTIMUS. Dezentrale Kraftwerke

OPTIMUS. Dezentrale Kraftwerke OPTIMUS Dezentrale Kraftwerke Günstige Energieversorgung mit dezentralen Kraftwerken von Optimus Energieeffizienz Energieversorgung mit nahezu 100 % Effizienz Zentrale Jeder spricht von Solar- und Windstrom.

Mehr

Kleinwindkraft - Stand und Perspektiven: Anlagentypen & Technische Entwicklungen

Kleinwindkraft - Stand und Perspektiven: Anlagentypen & Technische Entwicklungen Kleinwindkraft - Stand und Perspektiven: Anlagentypen & Technische Entwicklungen A.P. Schaffarczyk, CEwind eg 15. WindComm Werkstatt 9. Mai 2011, Büsum Inhalt Einleitung Stand der Technik und Beispiele

Mehr

Pitchregelungssystem

Pitchregelungssystem Pitchregelungssystem PITCHREGELUNGSSYSTEM Das Ergebnis unserer Erfahrungen auf diesem Sektor kombiniert mit der Analyse des Bedarfs unserer Kunden und unserem ständigen Bemühen, die beste Lösung für die

Mehr

Mehr Ertrag im Windpark das eno up.site-prinzip

Mehr Ertrag im Windpark das eno up.site-prinzip 13.11.2013 Mehr Ertrag im Windpark das eno up.site-prinzip Martin Hörenz Seite 2 13.11.2013 Inhalt 1. Die eno energy Gruppe 2. Ertrag im Windpark 3. Die neue eno 3,5 MW-Plattform 4. Das eno up.site-prinzip

Mehr

WinDrive. Sonderdruck aus Artikel Es geht auch ohne, erschienen in Sonne, Wind & Wärme 09 / 2008 Autor: Detlef Koenemann

WinDrive. Sonderdruck aus Artikel Es geht auch ohne, erschienen in Sonne, Wind & Wärme 09 / 2008 Autor: Detlef Koenemann WinDrive Sonderdruck aus Artikel Es geht auch ohne, erschienen in Sonne, Wind & Wärme 09 / 2008 Autor: Detlef Koenemann MARKT ANTRIEBSTECHNIK Panorama Die erste Dewind D8.2 wurde Ende 2006 auf dem Testfeld

Mehr

Untersuchung einer Strömungsmaschine

Untersuchung einer Strömungsmaschine Institut für Fluid- und Thermodynamik Lehrstuhl Strömungstechnik/ Strömungmaschinen Department Maschinenbau Prof. Dr.-Ing. Th. Carolus Maschinenlabor: Versuch V3 Untersuchung einer Strömungsmaschine hier:

Mehr

Kleinwindkraftanlagen mit Horizontal- und Vertikalachsenwindrotoren - Dipl.-Ing. Franz Zotlöterer

Kleinwindkraftanlagen mit Horizontal- und Vertikalachsenwindrotoren - Dipl.-Ing. Franz Zotlöterer Kleinwindkraftanlagen mit Horizontal- und Vertikalachsenwindrotoren - Dipl.-Ing. Franz Zotlöterer... dezentral und beinahe überall verfügbar... Übersicht Energieautarkie/Kleinwindkraft Wie viel Energie

Mehr

Windbranchentag Stade. Prof. Dr.-Ing. Jürgen Bosselmann. Schnittmengen zum Thema WInd. Mechatronik DUAL

Windbranchentag Stade. Prof. Dr.-Ing. Jürgen Bosselmann. Schnittmengen zum Thema WInd. Mechatronik DUAL Schnittmengen zum Thema WInd Mechatronik DUAL 1 MEC Studium u. Windkraft-Technik http://www.unendlich-viel-energie.de/de/windenergie/detailansicht/article/48/wie-funktioniert-eine-windkraftanlage.html

Mehr

Windkraft die zukunftsweisende Energieform

Windkraft die zukunftsweisende Energieform Windkraft die zukunftsweisende Energieform Dr. Norbert Pillmayr KELAG-Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft 21. Juni 2013 Windpark Balchik, Rumänien; Montage Kelag KS-I Was ist Windenergie? Windenergie

Mehr

Luftkühler Industrie AC-LN 8-14 MI mit integriertem Frequenzumrichter

Luftkühler Industrie AC-LN 8-14 MI mit integriertem Frequenzumrichter Luftkühler Industrie AC-LN 8-14 MI mit integriertem Frequenzumrichter Symbol Allgemein Die Luftkühler-Baureihe AC-LN 8-14 MI kann in allen Bereichen eingesetzt werden, in denen entweder Öl oder Wasser-Glykol

Mehr

Basics of Electrical Power Generation Windenergie

Basics of Electrical Power Generation Windenergie Basics of Electrical Power Generation Windenergie 1/ 22 GE Global Research Freisinger Landstrasse 50 85748 Garching kontakt@reg-energien.de Inhalte 1. Wind allgemein 2. Technik zur Windnutzung 3. Installierte

Mehr

Frequenz- und Spannungsstabilisierung in lokalen Stromversorgungsnetzen

Frequenz- und Spannungsstabilisierung in lokalen Stromversorgungsnetzen Frequenz- und Spannungsstabilisierung in lokalen Stromversorgungsnetzen Inhalt 1 Einführung...3 2 Grundsätzliche Voraussetzung für ein stabiles Inselnetz...3 3 Anforderungen an die Stabilisierungseinrichtungen

Mehr

Schwingungsüberwachung von Gondel und Turm

Schwingungsüberwachung von Gondel und Turm Schwingungsüberwachung von Gondel und Turm Dr. Uwe Ritschel Nordex Advanced Development GmbH Inhalt: 1. Überblick über die Strukturdynamik von WEA 2. Wodurch werden Schwingungen angeregt 3. Einfluss der

Mehr

Effizienz wird bezahlbar!

Effizienz wird bezahlbar! Effizienz wird bezahlbar! Die revolutionäre Heizungspumpe ecocirc auto Hocheffizienz zum kleinen Preis: Die neue ecocirc auto. Automatisch geregelt, hocheffizient mit volumenstromabhängiger Differenzdruckregelung.

Mehr

Prüfstandssysteme. für Elektromotoren und Getriebe in Labor, Fertigung und Qualitätssicherung

Prüfstandssysteme. für Elektromotoren und Getriebe in Labor, Fertigung und Qualitätssicherung Prüfstandssysteme für Elektromotoren und Getriebe in Labor, Fertigung und Qualitätssicherung Prüfstandstechnologie von Kistler Der Leistungsumfang reicht von mechanischen Komponenten, wie Antriebs-Messaufbauten

Mehr

Knürr CoolTrans Die starke Verbindung zwischen Gebäude- und Serverschrank-Wasserkreislauf. Rack- & Gehäusesysteme

Knürr CoolTrans Die starke Verbindung zwischen Gebäude- und Serverschrank-Wasserkreislauf. Rack- & Gehäusesysteme Knürr CoolTrans Die starke Verbindung zwischen Gebäude- und Serverschrank-Wasserkreislauf Rack- & Gehäusesysteme CoolTrans 50/75/100 Verbindung zwischen Gebäudetechnik und RZ Wasser im Rechenzentrum stellt

Mehr

Technologie der Kleinwindenergieanlagen "Kleinwindanlagen: energie für Jedermann in der Stadt und auf dem Land" Möwenpick Hotel Kassel 17. Oktober 2009 Geringfügig gegenüber Vortag am 17.10.2009 korrigiert

Mehr

Windenergie. P kin = ½ (v 2 1 v 2 2 ) v Rotor = ½ (v 1 + v 2 ) P kin = ½ ρ A ( ) = ¼ ρ A ( ) = ¼ ρ A [ ( ) ( ) ( )] ρ A ( ) ( ) ( )

Windenergie. P kin = ½ (v 2 1 v 2 2 ) v Rotor = ½ (v 1 + v 2 ) P kin = ½ ρ A ( ) = ¼ ρ A ( ) = ¼ ρ A [ ( ) ( ) ( )] ρ A ( ) ( ) ( ) Windenergie P kin = ½ (v 2 1 v 2 2 ) v Rotor = ½ (v 1 + v 2 ) P kin = ½ ρ A ( ) = ¼ ρ A ( ) = ¼ ρ A [ ( ) ( ) ( )] Maximum berechnen durch Ableiten nach v 2 und Null setzen: ρ A ( ) Klanmerausdruck muss

Mehr

Tauchmotor-Rührwerke Strömungsbeschleuniger

Tauchmotor-Rührwerke Strömungsbeschleuniger Tauchmotor-Rührwerke Strömungsbeschleuniger Baureihen HRS/HRG, HRM/HRL Die Quelle für mehr Innovationskraft Die Quelle für mehr Leistung Ein breites Spektrum Ein breites Spektrum Tauchmotor-Rührwerke von

Mehr

Mobile Messwandler-Prüfsysteme. Mobile ITTS

Mobile Messwandler-Prüfsysteme. Mobile ITTS Mobile Messwandler-Prüfsysteme Mobile ITTS Mobile ITTS Allgemein CT - Strommesswandler PT - Spannungsmesswandler Mobile Messwandlerprüfeinrichtungen (ITTSm) wurden entwickelt zur Vor-Ort-Durchführung von

Mehr

Windkraftanlagen. Robert Gasch Jochen. Grundlagen, Entwurf, Planung und Betrieb 7., aktualisierte Auflage. Die Herausgeber:

Windkraftanlagen. Robert Gasch Jochen. Grundlagen, Entwurf, Planung und Betrieb 7., aktualisierte Auflage. Die Herausgeber: Robert Gasch Jochen (Hrsg.) Windkraftanlagen Grundlagen, Entwurf, Planung und Betrieb 7., aktualisierte Auflage Die Herausgeber: Prof. Dr.-Ing. Robert Gasch Prof. Dr.-Ing. Jochen Twele Technische Universität

Mehr

Drehzahlvariabler Betrieb von Drehstrommaschinen

Drehzahlvariabler Betrieb von Drehstrommaschinen Drehzahlvariable Antriebe Drehzahlvariable elektrische Antriebe werden heute in den meisten Fällen mit Käfigläufer Asynchronmaschinen, manchmal auch mit permanentmagneterregten Synchronmaschinen ausgeführt.

Mehr

Wärme und Strom selbst produzieren?

Wärme und Strom selbst produzieren? Wärme und Strom selbst produzieren? Mit Blockheizkraftwerken von EINFACH DOPPELT SPAREN Mit einem Blockheizkraftwerk Wärme und Strom erzeugen Das Prinzip Der Brennstoff wird in einem Verbrennungsmotor

Mehr

EC-Radialmodul - RadiCal

EC-Radialmodul - RadiCal KG-RR-H ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG Bachmühle D-77 Mulfingen Phone +9 798 8- Fax +9 798 8- info@de.ebmpapst.com www.ebmpapst.com Kommanditgesellschaft Sitz Mulfingen Amtsgericht Stuttgart HRA 9 Komplementär

Mehr

Windpark mit ausrollbaren Solarfolien

Windpark mit ausrollbaren Solarfolien Was fällt Ihnen bei diesem Bild auf? Windpark mit ausrollbaren Solarfolien Source: Wikipedia Windpark Patents pending A583 1015 Ausrollbare Solarfolien für Windparks Inhaltsverzeichnis: 1. Innovation 2.

Mehr

Neue Maßstäbe. Siemens Windenergieanlage SWT Answers for energy.

Neue Maßstäbe. Siemens Windenergieanlage SWT Answers for energy. Neue Maßstäbe Siemens Windenergieanlage SWT-3.6-107 Answers for energy. 2 Neue Maßstäbe Die SWT-3.6-107 ist die größte und leistungsstärkste Windenergieanlage von Siemens. Entwickelt für den Offshore-Einsatz,

Mehr

MPS 10-800 kva, Typ 3/1 oder Typ 3/3. On-Line USV-Anlagen MPS 10-100 kva dreiphasig/einphasig 10-800 kva dreiphasig/dreiphasig.

MPS 10-800 kva, Typ 3/1 oder Typ 3/3. On-Line USV-Anlagen MPS 10-100 kva dreiphasig/einphasig 10-800 kva dreiphasig/dreiphasig. On-Line USV-Anlagen MPS 10-100 kva dreiphasig/einphasig 10-800 kva dreiphasig/dreiphasig Von 10 bis 100 kva steht dieses Modell als dreiphasig/einphasig zur Verfügung und von 10 bis 800 kva auch als dreiphasig/dreiphasig..

Mehr

Windkraftanlage 300W TYD-V-300

Windkraftanlage 300W TYD-V-300 Windkraftanlage 3W TYD-V-3 Rotordurchmesser in m 1. länge in m 2. Umdrehungen pro min. 3 Anlaufgeschwindigkeit 1. m/sec. (cut in 1.5) 3W 24V 6m / 7.5m Sichere Windgeschwindigkeit 6 m/sec. Gewichte Generator:

Mehr

Entwicklung eines hydrostatischen Triebstranges für Windenergieanlagen

Entwicklung eines hydrostatischen Triebstranges für Windenergieanlagen 3. Wissenschaftstage des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit zur Offshore-Windenergienutzung 18.11.2009 Entwicklung eines hydrostatischen Triebstranges für Windenergieanlagen

Mehr

KeDrive DMS2 Synchronmotoren

KeDrive DMS2 Synchronmotoren KeDrive DMS2 Synchronmotoren KeDrive DMS2 Synchronmotoren Die Synchron-Servomotoren sind nahezu für alle Servoanwendungen in der Automatisierung geeignet. Die hohe Drehmomentdichte ermöglicht eine besonders

Mehr

PRESS RELEASE. Windkrafttechnik: Funktionsintegration bei Antriebskomponenten

PRESS RELEASE. Windkrafttechnik: Funktionsintegration bei Antriebskomponenten Windkrafttechnik: Funktionsintegration bei Antriebskomponenten Ein zentraler Trend bei Windkraftanlagen ist die Bauteilintegration der Antriebskomponenten. Auf diese Weise spart man Bauraum und Gewicht,

Mehr

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 Einbau und Bedienungsanleitung TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 1 Allgemeine Informationen 1.1 SICHERHEITSHINWEISE Travel Power darf nicht für den Betrieb von lebenserhaltenen

Mehr

KLEINE WINDENERGIEANLAGEN BETRIEBSERFAHRUNGEN & ERTRAGSABSCHÄTZUNG

KLEINE WINDENERGIEANLAGEN BETRIEBSERFAHRUNGEN & ERTRAGSABSCHÄTZUNG KLEINE WINDENERGIEANLAGEN BETRIEBSERFAHRUNGEN & ERTRAGSABSCHÄTZUNG Paul Kühn Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik 3. BWE-Kleinwindanlagen-Symposium 20. März 2010 Husum KLEINE WINDENERGIEANLAGEN

Mehr

FCXI. Serie. Gebläsekonvektoren. Energieeinsparung, Umweltschutz, Komfort

FCXI. Serie. Gebläsekonvektoren. Energieeinsparung, Umweltschutz, Komfort FCXI Serie Energieeinsparung, Umweltschutz, Komfort Gebläsekonvektoren FCXI INVERTER optimiertes Wohlbefinden bei geringerem Verbrauch Invertertechnologie ist die Zukunft. Gebläsekonvektoren-Baureihe mit

Mehr

Allianz Global Corporate & Specialty. Sicherheit. Windenergieanlagen. Schäden untersuchen und verhindern. Allianz Zentrum für Technik

Allianz Global Corporate & Specialty. Sicherheit. Windenergieanlagen. Schäden untersuchen und verhindern. Allianz Zentrum für Technik Allianz Global Corporate & Specialty Sicherheit Windenergieanlagen. Schäden untersuchen und verhindern. Allianz Zentrum für Technik Schäden an Windenergieanlagen. Unsere Kompetenzen im Überblick. Häufig

Mehr

Windkraftanlage bei Sünzhausen

Windkraftanlage bei Sünzhausen Windkraftanlage bei Sünzhausen Die Nutzung von Windkraft ist eine der ältesten Möglichkeiten, das natürlich vorliegende Energieangebot zu nutzen. Früher wurden hauptsächlich Mühlen mit der Kraft des Windes

Mehr

2. Die durchschnittlichen Leistungswerte für Solar- und Windenergie sehen wie folgt aus:

2. Die durchschnittlichen Leistungswerte für Solar- und Windenergie sehen wie folgt aus: Spezialfrage: Vergleich zwischen Fotovoltaik und Windenergie Wie lässt sich die technische Funktion dieser beiden Energiegewinnungsansätze beschreiben? Welche Leistung lässt sich theoretisch jeweils erzielen?

Mehr

Technische Beschreibung. ENERCON Windenergieanlage E-92 2,35 MW

Technische Beschreibung. ENERCON Windenergieanlage E-92 2,35 MW Technische Beschreibung ENERCON Windenergieanlage E-92 2,35 MW Impressum Impressum Herausgeber Urheberrechtshinweis Geschützte Marken Änderungsvorbehalt ENERCON GmbH Dreekamp 5 26605 Aurich Deutschland

Mehr

LS-330 Kleinwindkraftanlage Großanlagen Technik im Kleinformat

LS-330 Kleinwindkraftanlage Großanlagen Technik im Kleinformat LS-330 Kleinwindkraftanlage Großanlagen Technik im Kleinformat Loosen Windkraft GmbH Rosenweg 1 92342 Freystadt Tel: 09179 / 9632082 Fax: 09179 / 9632084 E-Mail: info@loosen-windkraft.de Web: www.loosen-windkraft.de

Mehr

Forschungsbericht 2001

Forschungsbericht 2001 Die Vensys Energiesysteme GmbH & Co. KG ist eine Ausgründung der Forschungsgruppe Windenergie an der. Ihr Produkt ist die Vensys 62, eine Großwindkraftanlage mit einer Nennleistung von 1200 kw und einem

Mehr

Das intelligente Solarstrom-Speichersystem

Das intelligente Solarstrom-Speichersystem Das intelligente Solarstrom-Speichersystem www.solarworld.de Schnell und einfach installiert: die vorgefertigten SunPac-Systemelemente Ihre Leistung immer im Blick mit Suntrol Bestens versorgt mit dem

Mehr

Hersteller von vertikalen Windturbinen - Auszug. vertikale Windturbine 10kw. Handelsdetails

Hersteller von vertikalen Windturbinen - Auszug. vertikale Windturbine 10kw. Handelsdetails Hersteller von vertikalen Windturbinen - Auszug vertikale Windturbine 10kw von Qingdao Bofeng Wind Power Generator Co., Ltd. Preis FOB: US $18,200-18,555 / Satz Neuesten Preis Erhalten Hafen: Qingdao Minimum

Mehr

Messung von niederfrequenten Schwingungen und Bewegungen

Messung von niederfrequenten Schwingungen und Bewegungen PRÜFTECHNIK Group Spreewindtage 11.-13. November Seite 1 RBL 115 (1) RBL 114 (2) Dr. Edwin Becker Head of Service & Diagnostic Center PRÜFTECHNIK Condition Monitoring 85737 Ismaning info@pruftechnik.com

Mehr

A&D. Wärmepumpen System

A&D. Wärmepumpen System A&D Wärmepumpen System DIE A&D WÄRMETECHNIK IST EIN AUFEINANDER ABGESTIMMTES SYSTEM Inverterwärmepumpe mit Flüstertechnik PV-Ready Photovoltaik G-Air Luft-Technik G-Water Wasser-Technik Web&App G-Air -

Mehr

Lastreduzierende Maßnahmen und neue Konzepte für Offshore-Windenergieanlagen

Lastreduzierende Maßnahmen und neue Konzepte für Offshore-Windenergieanlagen Lastreduzierende Maßnahmen und neue Konzepte für Offshore-Windenergieanlagen Uwe Ritschel Lehrstuhl für Windenergietechnik MSF Universität Rostock Windrad Engineering GmbH Verbindungsstr. 6 18209 Bad Doberan

Mehr

Energiewende braucht Energiewender

Energiewende braucht Energiewender Energiewende braucht Energiewender Inhaltsverzeichnis - Referenzen - Onshore-Windenergie Vergütung - Voraussetzungen nach 6 EEG - Technischen Rahmenbedingungen g - Wirtschaftlichkeitsberechnung - Chancen

Mehr

TESZLA Die LED Beleuchtung vom Spezialisten

TESZLA Die LED Beleuchtung vom Spezialisten TESZLA Die LED Beleuchtung vom Spezialisten Zeitloses Design Die neue TESZLA aus dem Hause GIESEMANN ist eine innovative Lichtlösung für alle Lieb haber von LED Beleuchtungen. TESZLA hat ein außer gewöhnlich

Mehr

Zwei Sichtweisen, eine Behandlung

Zwei Sichtweisen, eine Behandlung Elios AC - Altis DC Zwei Sichtweisen, eine Behandlung Altis DC Der Vorteil: die Hochfrequenz Die Hochfrequenztechnologie des modernen Röntgens Das Altis DC Kleinröntgengerät wurde für die höchsten Ansprüche

Mehr

Planung und Betrieb von Windkraftanlagen aus der Sicht eines Betreibers

Planung und Betrieb von Windkraftanlagen aus der Sicht eines Betreibers Planung und Betrieb von Windkraftanlagen aus der Sicht eines Betreibers Planungsgemeinschaft Erneuerbare Energien, Linden Vorgetragen auf der Bürgerversammlung der Gemeinde Dornburg am 9.August 2011 von

Mehr

REGELUNG EINER PMSM (SPARK) FÜR EINE WINDKRAFTANLAGE

REGELUNG EINER PMSM (SPARK) FÜR EINE WINDKRAFTANLAGE Regelung einer PMSM (SPARK) für eine Windkraftanlage 1 REGELUNG EINER PMSM (SPARK) FÜR EINE WINDKRAFTANLAGE F. Turki 1 EINFÜHRUNG Alternative Stromversorgungen werden immer attraktiver und eine der saubersten

Mehr

1.2.2.3 Windkraftanlagen (Widerstandläufer)

1.2.2.3 Windkraftanlagen (Widerstandläufer) 1.2.2.3 Windkraftanlagen (Widerstandläufer) Widerstandsprinzip: Auf einen in der Windströmung befindlichen Körper über der Wind eine Kraft ( Staudruck ) aus: 0,5 Luftdichte [ ]=kg/m³ Querschnittfläche

Mehr

neotower LIVING Das Blockheizkraftwerk für Ihr Eigenheim

neotower LIVING Das Blockheizkraftwerk für Ihr Eigenheim Das Blockheizkraftwerk für Ihr Eigenheim Das Blockheizkraftwerk für Ihr Eigenheim Blockheizkraftwerk 2.0 Strom und Wärme selbst erzeugen mit dem neotower LIVING bleiben Sie unabhängig von steigenden Energiekosten.

Mehr

Bringt kompromisslos hohe Leistung: bis zu 98 % Wirkungsgrad. Der einphasige PLATINUM Wechselrichter TL

Bringt kompromisslos hohe Leistung: bis zu 98 % Wirkungsgrad. Der einphasige PLATINUM Wechselrichter TL Bringt kompromisslos hohe Leistung: bis zu 98 % Wirkungsgrad. Der einphasige PLATINUM Wechselrichter TL Garantie Data logger Outdoor IP 66 Verschattung Einphasig Wirkungsgrad < 25 kw 10 100 kw Sämtliche

Mehr

V100-1.8 MW Stark bei schwachem Wind

V100-1.8 MW Stark bei schwachem Wind V100-1.8 MW Stark bei schwachem Wind Hohe Effizienz bei niedrigen Windgeschwindigkeiten Die neue, hocheffiziente Windenergieanlage V100-1.8 MW erlaubt Ihnen jetzt Onshorestandorte mit niedrigen Windgeschwindigkeiten

Mehr

14.3 Aufstellortbezogene Einflüsse auf die Leistungskennlinie 559

14.3 Aufstellortbezogene Einflüsse auf die Leistungskennlinie 559 14.3 Aufstellortbezogene Einflüsse auf die Leistungskennlinie 559 14.3 Aufstellortbezogene Einflüsse auf die Leistungskennlinie Die vom Hersteller angegeben Leistungskennlinie garantiert die Leistungsabgabe

Mehr

ZUSAMMENFASSUNG. 1. Vorrichtung zur Realisierung von Kraft-Weg-Funktionen.

ZUSAMMENFASSUNG. 1. Vorrichtung zur Realisierung von Kraft-Weg-Funktionen. ZUSAMMENFASSUNG 1. Vorrichtung zur Realisierung von Kraft-Weg-Funktionen. 2.1. Die mechanische Realisierung von Kraft-Weg-Funktionen war bisher nur für wenige Funktionstypen möglich. Diese Einschränkung

Mehr

Elbtalwerk GmbH. Universität Karlsruhe Elektrotechnisches Institut. Geschalteter Reluktanzmotor. Drehmomentstarker Elektromotor mit kleinem Bauvolumen

Elbtalwerk GmbH. Universität Karlsruhe Elektrotechnisches Institut. Geschalteter Reluktanzmotor. Drehmomentstarker Elektromotor mit kleinem Bauvolumen Elbtalwerk GmbH Geschalteter Reluktanzmotor Drehmomentstarker Elektromotor mit kleinem Bauvolumen Strom B1 Wicklung A1 D4 C1 C4 Pol D1 Drehung B4 A2 Rotorzahn Welle A4 B2 Feldlinie D3 C2 C3 D2 Stator A3

Mehr

Ausschreibung C200 Capstone Mikrogasturbine

Ausschreibung C200 Capstone Mikrogasturbine Ausschreibung C200 Capstone Mikrogasturbine Mikrogasturbine C200 Die Auslegung für den Normalbetrieb ohne Leistungsminderung ist idealerweise für eine Außentemperatur von -15 C bis +15 C vorzunehmen. Die

Mehr

Batterie-/Netz Hybridinverter 3 kw Kurzinfo

Batterie-/Netz Hybridinverter 3 kw Kurzinfo Batterie-/Netz Hybridinverter 3 kw Kurzinfo D10131DEv1.0 Inhaltsverzeichnis 1. Funktionsweise... 3 2. Einschaltprozedur... 4 3. Gerätebeschreibung... 5 3.1 Übersicht... 5 3.2 Eigenschaften... 7 3.3 Datenblatt...

Mehr

Ithaka-Journal. Windräder in Weinbergen. für Terroirwein, Biodiversität und Klimafarming 2009. von Sepp Zurmühle S.265-268. www.ithaka-journal.

Ithaka-Journal. Windräder in Weinbergen. für Terroirwein, Biodiversität und Klimafarming 2009. von Sepp Zurmühle S.265-268. www.ithaka-journal. Ithaka-Journal für Terroirwein, Biodiversität und Klimafarming 2009 Windräder in Weinbergen von Sepp Zurmühle S.265-268 www.ithaka-journal.net/61 266 Windräder in Weinbergen von Sepp Zurmühle Neben der

Mehr