Comsoft Licensing Roadshow in Basel

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Comsoft Licensing Roadshow in Basel"

Transkript

1 Comsoft Licensing Roadshow in Basel Microsoft Open License Enterprise Agreement Subscription Microsoft Microsoft Open Value Microsoft Select Plus Microsoft Enterprise Agreement Microsoft Open Value Subscription

2 Agenda Zeit Thema Begrüssung, Einleitung, Kurze Firmenvorstellung Teil 1: Lizenzierung Grundsatzfragen, Roadmap, Software Assurance, Standardisierung Teil 2: Lizenzmodelle, Vertragsarten, Konditionen, Bedingungen Pause Teil 3: Beispiele im Vergleich, Migrationsstrategien, Finanzielle Konsequenzen Teil 4: Microsoft Cloudstrategie, Office 365, Windows Intune Teil 5: Software Asset Management (SAM), Lizenz-Compliance Zusammenfassung Q&A

3 Kurze Firmenvorstellung

4 Die Bechtle Gruppe Schweiz Comsoft direct Bechtle direct Bechtle Bechtle Software Licensing Hardware/ E-Commerce Systemhäuser IT-Services Bern Gland Regensdorf Rotkreuz Dübendorf Gland Basel Bern Carouge Crissier Dübendorf Regensdorf Reinach St Gallen Bremgarten Reinach Softwarelizenzierung Beratung Lizenzmodelle Lizenzmanagement Software Asset Management License Webshop Mitarbeitende: 37 Katalog und Online- Shop Standardprodukte für den IT-Bedarf Mitarbeitende: 28 IT-Infrastruktur- Lösungen, optimal auf Geschäftsprozesse und Technologielebenszyklen abgestimmt Beratung, Projekte Mitarbeitende: 350 Skills Management qualifiziertes Personal für IT- Projekte und IT- Betrieb als kompletter Service Printing Solutions professionnelle Output-Management-Lösungen Mitarbeitende: 200

5 Abdeckung in Europa Mitarbeitende

6 Comsoft direct Worldwide Partner Presence Partnerabdeckung Durch unser weltweites Partnernetzwerk profitieren Kunden von vorteilhafter Beschaffung, lokaler Betreuung sowie guten Einkaufskonditionen.

7 Kernkompetenzen Softwarelizenz- Spezialist Hohe Zertifizierungen bei Herstellern Aktiv gelebte Partnerschaften 6 strategische Hersteller Microsoft LAR Software Lifecycle Management License Compliance Checks Eigenes SAM-Team bei Comsoft direct Software Asset Management (SAM) Software Reseller Vertrieb aller weltweit im indirekten Vertriebskanal verfügbaren Softwarelizenzen Interessante Konditionen durch Vertragseinkauf im Bechtle Konzern

8 Unser Partner-Ökosystem sowie alle auf dem freien Markt verfügbaren Softwareprodukte

9 Comsoft Licensing Roadshow Microsoft Enterprise Agreement Subscription Microsoft Open License Microsoft Open Value Microsoft Enterprise Agreement Microsoft Select Plus Microsoft Open Value Subscription

10 Zielsetzungen Sie erlernen die Grundlagen der Microsoft Lizenzierung Sie erkennen ob Sie Handlungsbedarf haben oder nicht Sie bekommen Entscheidungsgrundlagen mit auf dem Weg Sie bekommen einen Einblick in die Cloud Strategie von Microsoft Sie werden in Software Asset Management eingeführt Sie verstehen was Lizenz-Compliance für Sie bedeutet Sprechen Sie uns an Wir kommen zu Ihnen Wir analysieren Ihre individuelle Situation

11 Teil 1: Lizenzierung Grundsatzfragen, Roadmap, Software Assurance, Standardisierung

12 Meine Themen Lizenz Produkte Pools Volume Licensing Software Assurance Benefits Software Assurance Standardisierung Nutzungsrechte OEM Microsoft Roadmap

13 Volumen Lizenzen Microsoft Volume Licensing

14 3 Fragen für Lizenzmodell Entscheid Hersteller Produkte Roadmap Sind neue Produkte in Aussicht Sind neue Versionen in Aussicht Sind Produkte End-of-Life Budget Situation Ihre Technologie Roadmap Zusammensetzung/Änderung Software Stack (Client/Server) Neue betriebliche/applikatorische Anforderungen Neue Hardware Support / Wartung / Maintenance

15 Kauf, Ratenkauf, Miete Kauf Keine Bedingungen Ratenkauf Bedingung: -Standardisierung - Software Assurance Miete Bedingung: - Standardisierung - Software Assurance

16 Microsoft Volumen Lizenzprogramme mit oder ohne Software Assurance ohne Standardisierung mit Software Assurance mit Standardisierung > 250 Desktops Select Plus Enterprise Agreement Enterprise Agreement Subscription > 5 Desktops/ Lizenzen Open License Open Value (Company Wide) Open Value Subscription Kauf Ratenkauf Miete

17 Befristete und zeitlich unbefristete Nutzungsrechte Zeitlich unbefristetes Nutzungsrecht (Kauf, Ratenkauf) L&SA Lic / L&SA SA Renewal Vertragsverlängerung und SA Renewal Nutzungsrechte bleiben weiterhin erhalten (Versionsstand bei Vertragsablauf) Anfängliche Vertragslaufzeit Zeitlich befristetes Nutzungsrecht (Miete/Subscription) L&SA L&SA L&SA L&SA Vertragsverlängerung des Abonnements Buy-out = Kauf der bisher gemieteten Lizenzen zur zeitlich unbefristeten Nutzung (Versionsstand bei Vertragsablauf) Nutzungsrechte enden, Deinstallation erforderlich Anfängliche Vertragslaufzeit

18 Microsoft Roadmap Situation Microsoft Vertragslaufzeit Current Version OFFICE FAMILY of APPLICATIONS Office Professional Suite SP SP Project Applications (Std & Pro) 2010 Visio Family 2010 CORE CAL SUITE Components Exchange Server SP «B" System Center Configuration Manager 2007 R R R "B" Sharepoint Server Windows Server 2008 R R R2 SP Lync Server 2007 R R "B" "C" Foreront Endpoint Protection ENTERPRISE CAL SUITE Components Forefront Protection Suite Family Forefront SP System Center 2007 R SP R2 "v4" 2012 "B" WINDOWS Desktop Windows DesktopsOperating System 7 XP SP3 7 7 SP1 "8" "9" ADDITIONAL PRODUCTS SQL Servers 2008 R SP R "B" Visual Studio Products SP "B" "C" Project Server SP BizTalk Server "B" Commerce Server SP2 "7" "B" Dynamics CRM "B" "C" Forefront Threat Management Gateway "B" Forefront Identity Management 2007 FP "B" "C" System Center Data Protection Manager SP "B" "C" System Center Virtual Machine Manager R2 SP1 «B» «C» Quelle Soft Mart, Stand Juni 2011

19 Microsoft Produkte Pools z.b. Office, Project, Visio, z.b. Windows Server, Exchange Server, alle CALs Application Pool Server Pool System Pool z.b. Windows 7

20 Microsoft Software Assurance Benefits (SA Benefits) Rechte auf neue Produktversionen Step-Up Rechte Microsoft Desktop Optimization Pack (MDOP) Ratenzahlungen Windows Fundamentals for Legacy PCs Extended Hotfix Support Planning Services: Desktop Deployment Planning Services SharePoint Deployment Planning Services Exchange Planning Services Business Value Planning Services Windows Virtual Desktop Access (VDA) Office Roaming Use Rights Microsoft Office Multi-Language Pack Technischer Support TechNet Subscription für Software Assurance Cold Backup Server zur Notfallwiederherstellung Windows 7 Enterprise Trainingsgutscheine E-Learning Home Use Program (Heimnutzungsrecht) Employee Purchase Program Enterprise Source License Program

21 Die wichtigsten Software Assurance Benefits Upgrade-Recht auf neuste Version Home Use Programm (HUP) für alle Angestellten elearning online -> Training z.b. auf Office 2010 Trainingsvoucher für IT-Personal Planning Services, z.b. Desktop, Exchange, Sharepoint Step-Up Rechte (z.b. Exchange Standard -> Exchange Enterprise) Windows 7 Enterprise (Mehr Funktionen, Virtualisierungsrechte) Office Roaming Use Rights Office Multi-Language Pack Virtual Desktop Access (VDA) für VDI Lösungen 24x7 Problem Resolution Support Verteilte Zahlungen (Jahreszahlungen)

22 Was kostet Software Assurance Annahme: 1 Lizenz kostet CHF Software Assurance (SA) kostet pro Jahr 25% des Lizenzpreises Beispiel: Lizenz CHF SA Jahr 1: CHF SA Jahr 2: CHF SA Jahr 3: CHF 25.- Total: CHF (oder pro Jahr CHF 58.-) Application Pool «29%» Server System Pool Pool «25%» «25%» Renewal für weitere 3 Jahre CHF 75.-

23 Die Wichtigkeit der Software Assurance Benefits Software Assurance Benefit (SAB) Appl. Pool Server Pool System Pool Upgrade-Recht auf neuste Version X X X Home Use Programm (HUP) für alle Angestellten elearning online -> Training z.b. auf Office X X Trainingsvoucher für IT-Personal X X Planning Services X X X Step-Up Rechte (z.b. Exchange Standard -> Exchange) 24x7 Problem Resolution Support X X X Office Roaming Use Rights Office Multi-Language Pack Windows 7 Enterprise Ratenzahlungen (Jahreszahlungen) X X X Windows Virtual Desk Access (VDA) X X X X X X

24 Microsoft Standardisierung Application Pool System Pool Server Pool Standardisierung des gesamten Unternehmens

25 EA Standardisierung - Varianten Application Pool System Pool Server Pool Professional Plus Enterprise Desktop Enterprise Professional Plus Desktop PRO Bei Standardisierung über alle 3 Pools: Plattformrabatt: 15%

26 Desktop Pro vs. Enterprise Desktop Professional Plus Professional Plus Access Publisher Communicator Enterprise 4 Virtual Operating Systems BitLocker Drive Encryption BitLocker to Go AppLocker Search Federation Multi-lingual User Interface (MUI) Direct Access (mit 2008 R2) Branch Cache (mit 2008 R2) Office Exchange Enterprise CAL Office SharePoint Enterprise CAL Lync Server Ent CAL Windows Rights Mgmt Services CAL Forefront Unified Access Gateway CAL Forefront Protection Suite (Subscription) SC Client Management Suite OneNote Upgrade SharePoint Workspace InfoPath Professional Windows Server CAL Office Exchange Server Std CAL Office SharePoint Server Std CAL Power Point Word Excel Outlook Lync Server Std CAL SCCM Client Management License Forefront Endpoint Protection (Subscription)

27 Greifen Sie zu

28 Microsoft Office Editionen Standard Professional Plus Home & Student Home & Business Professional Word Excel PowerPoint OneNote Outlook Publisher Access InfoPath Communicator SharePoint Workspace Achtung: Es gibt zusätzlich technische Unterschiede zwischen «Standard» und «Professional Plus»

29 Achtung: Box / OEM-Lizenzeinschränkungen Lizenz ist an Hardware gebunden, OEM nur mit neuen Geräten installierbar Kein Downgrade-Recht Kein Recht, eine zusätzliche Kopie auf einem tragbaren Computer zu installieren und zu nutzen Kein Recht, vom lizenzierten Gerät auf eine Netzwerk-Installation (z.b. Windows Terminal Services) der Anwendungen zuzugreifen, d.h. Office darf nur lokal auf dem lizenzierten Computer genutzt werden Kein Zugriff erlaubt von Third-Party Geräten Keine Volumenaktivierung, d.h. jede Installation muss einzeln aktiviert werden Keine Verteilung der Software über ein Volume License Image, d.h. kein Re- Imaging erlaubt Das Recht, 1 Instanz auf dem lizenzierten Gerät auszuführen (vgl. Volumenlizenzen: beliebig viele Instanzen) Einschränkungen in der Funktionalität (z.b. keine Professional/Enterprise- Funktionen wie Content Management, Rights Management)

30 Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Microsoft Desktop-Betriebssysteme werden immer pro Gerät lizenziert (siehe Produktnutzungsrechte PUR) OEM- und System-Builder Lizenzen sind immer Vollversionen Volumenlizenzen sind immer nur Upgrades 1 Lizenz Upgrade Vollversion 1 Lizenz Volumenlizenz OEM-Lizenz 1 Lizenz Windows 7 Professional Qualifizierendes Betriebssystem

31 Teil 2: Lizenzmodelle, Vertragsarten, Konditionen, Bedingungen Microsoft Enterprise Agreement Microsoft Select Plus Microsoft Open Value Microsoft Enterprise Agreement Subscription Microsoft Open License Microsoft Open Value Subscription

32 Kauf, Ratenkauf, Miete Kauf Keine Bedingungen Ratenkauf Bedingung: -Standardisierung - Software Assurance Miete Bedingung: - Standardisierung - Software Assurance

33 Microsoft Volumen Lizenzprogramme mit oder ohne Software Assurance ohne Standardisierung mit Software Assurance mit Standardisierung > 250 Desktops Select Plus Enterprise Agreement Enterprise Agreement Subscription > 5 Desktops/ Lizenzen Open License Open Value (Company Wide) Open Value Subscription Kauf Ratenkauf Miete

34 Verträge über 6 Jahre (2 Vertragsperioden) Jahre Vertragsperiode Nr. 1 3 Jahre Vertragsperiode Nr. 2 6 Jahre 2 Vertragsperioden 05/09/2011

35 License License License Lizenzmodell : Kauf 100% Reinvestition Unbefristetes Nutzungsrecht Vorteile Lizenzierung bei Bedarf Keine Verpflichtung gegenüber Microsoft Nachteile Keine SA Benefits Kein Investitionsschutz Monatliches Reporting Sehr aufwändige Verwaltung Verträge: Open License, Select PLUS mit SA

36 Greifen Sie zu

37 Lic. Lic. Lic. SA SA SA SA SA Lizenzmodell : Ratenkauf Vorteile Software Assurance Benefits Verteilte Zahlung & Investitionsschutz Standardisierung (Plattform Rabatt) Jährliches Reporting Nachteile Alle Lizenzen mit SA (zwingend) Verträge: Open Value, Open Value Company Wide, Select PLUS mit SA, Enterprise Agreement

38 Sub. Sub. Sub. Sub. Sub. Sub. License Lizenzmodell : Miete Befristetes Nutzungsrecht BuyOut 1.75x Vorteile Anpassbare Lizenzbestände Software Assruance Benefits Verteilte Zahlung & Investitionsschutz Standardisierung Jährliches Reporting Nachteile Ausstieg = Verlust Nutzungsrecht Alle Lizenzen mit SA (zwingend) Verträge: Open Value Subscription, Enterprise Agreement Subscription

39 Lic. Lic. Modelle Vergleich TrueUp Berechnung (Rückwirkend) 100% Lizenzkosten Kauf TrueUp Berechnung (Rückwirkend) 1 ½ Jahre Software Assurance ½ 1 Ratenkauf 100% Lizenzkosten True UP, Jahr 2 ½ Jahre Software Assurance Miete True UP, Jahr 3 ½

40 Hauptvorteile Ratenkauf & Miete vs. Kauf Verteilte Zahlungen über 3 Jahre, genaue Plan- und Budgetierbarkeit Preise fixiert über 3 Jahre Hohe Flexibilität bei Produkte Neuerscheinungen Geringster Lizenz-Compliance Aufwand Bestandsmeldung nur 1x jährlich (TrueUp), unterjährig deshalb permanent up-to-date und Compliant gegenüber Microsoft Umfangreiche Software Assurance und Benefits Upgrade Recht Home Use Programm Nach 3 Jahren Vertragsdauer weiterhin alle Optionen offen: Vertragsverlängerung (weitere 3 Jahre) Selektiv nur bestimmt Produkte verlängern Ausstieg -> Freeze der dann erhältlichen neusten Version (Raten) BuyOut 1.75x letzte Jahresrate (Mietmodell)

41 Microsoft Volumen Lizenzprogramme mit oder ohne Software Assurance ohne Standardisierung mit Software Assurance mit Standardisierung > 250 Desktops Select Plus Enterprise Agreement Enterprise Agreement Subscription > 5 Desktops/ Lizenzen Open License Open Value (Company Wide) Open Value Subscription Kauf Ratenkauf Miete

42 Lizenzprogramm & Endkundensegment Privatwirtschaft (Commercial) SIK & Öffentliche Behörden (Governement) Schulen & NGO s (Accademic/ Charity)

43 Preislevels OPEN Agreements: Preislisten Level Anzahl Desktops Level A > 250 Level C 250 < (EA / Select) Enterpreise Agreement: Preislisten Level Anzahl Desktops Level A Level B Level C Level D Select PLUS Agreement: Preislisten Level Punkte pro Pool pro Jahr Level A 500 Level B Level C Level D

44 Zentrale Fragestellung zum Lizenzmodellentscheid Finanzieller Mehrwert Migrationsstrategie Software Assurance Standardisierung Zukünftige Projekte Flexibilität Ihrer IT Services Administrativer Aufwand

45 Pause Nach der Pause geht es mit konkreten Szenarien weiter

46 Greifen Sie zu

47 Teil 3: Beispiele im Vergleich, Migrationsstrategien, Finanzielle Konsequenzen wo geht der Weg hin?

48 Microsoft Vertragsvergleich Grösse der Unternehmung (IT Arbeitsplätze) Migrations- Strategie Standardisierte Produkte Software Assurance Microsoft Vertragsvergleich

49 Zusätzliche Lizenzen Enterprise Agreement Professional Desktop Windows Professional Office Professional PLUS Core CAL + Additional Products Windows Server SQL Server Visual Studio CRM Dynamics Project

50 Microsoft Volumen Lizenzprogramme mit oder ohne Software Assurance ohne Standardisierung mit Software Assurance mit Standardisierung > 250 Desktops Select Plus Enterprise Agreement Enterprise Agreement Subscription > 5 Desktops/ Lizenzen Open License Open Value (Company Wide) Open Value Subscription Kauf Ratenkauf Miete

51 Szenario 1 - KMU Dienstleistungsunternehmen im Finanzsektor IT Arbeitsplätze: 150 Migrationszyklus: 3 Migrationen innert 6 Jahren Standartisierte Produkte: Windows Professional Office Professional Plus CoreCAL: Windows Server CAL Exchange Server Standard CAL SharePoint Server Standard CAL System Center Configuration Manager Client ML Lync Server Standard CAL Forefront Endpoint Protection

52 Szenario 1 - KMU Microsoft Lizenzkosten über sechs Vertragsjahre CHF 250'000 CHF 200'000 CHF 150'000 CHF 100'000 CHF 50'000 Open License Open Value Company 100% Lizenzkosten 100% Wide Reinvestition Unbefristetes Open Nutzungsrecht Value Subscription Software Assurance CHF - Lizenzkosten Subscription Software Assurance

53 Szenario 1 - KMU Microsoft Lizenzkosten kumuliert

54 Szenario 1 - KMU Microsoft Lizenzkosten pro PC und Jahr

55 Szenario 2 - Grosskunde Industrieunternehmen in der Fertigungsindustrie IT Arbeitsplätze: 300 Migrationszyklus: 2 Migrationen innert 6 Jahren Standartisierte Produkte: Windows Professional Office Professional Plus CoreCAL: Windows Server CAL Exchange Server CAL SharePoint Server CAL System Center Configuration Manager Client ML Lync Server Standard CAL Forefront Endpoint Protection

56 Szenario 2 - Grosskunde Microsoft Lizenzkosten über sechs Vertragsjahre

57 Szenario 2 - Grosskunde Microsoft Lizenzkosten kumuliert

58 Szenario 2 - Grosskunde Zusätzliche Benefits im EA & EAS: Microsoft Lizenzkosten pro PC und Jahr SharePoint Server Standard CAL System Center Configuration Manager Client ML Lync Server Standard CAL Software Assurance Benefits

59 Szenario 3 - Langzeitstrategie Industrieunternehmen in der Fertigungsindustrie IT Arbeitsplätze: 300 Migrationszyklus: 2 Migrationen innert 7/8 Jahre Standartisierte Produkte: Windows Professional Office Professional Plus CoreCAL: Windows Server CAL Exchange Server CAL SharePoint Server CAL System Center Configuration Manager Client ML Lync Server Standard CAL Forefront Endpoint Protection

60 Szenario 3 - Langzeitstrategie Microsoft Lizenzkosten über sechs Vertragsjahre EAS BuyOut (x 1.75) 1 Jahr Verlängerung

61 Szenario 3 - Langzeitstrategie Microsoft Lizenzkosten kumuliert

62 Szenario 3 - Langzeitstrategie Microsoft Lizenzkosten pro PC und Jahr

63 Migrationszyklus & Roadmap Windows 8 Windows x Windows Server 2012 Office 2013 Windows Server 20xx Office 20xx Exchange Server 2013 Exchange Server Jahre 2 Vertragsperioden

64 Ihre persönliche Berechnung Kontaktieren Sie Ihren Kundenberater wir verhelfen Ihnen zu individuellen Lösungen!

65 Teil 4: Microsoft Cloudstrategie, Office 365, Windows Intune

66 Vorteile von Cloud Services Reduktion der Kosten Reduzierter Betriebsaufwand Produktivität und Innovation Attraktive und planbare Kosten Geringe Vorinvestitionen -> OPEX statt CAPEX Schnelle Anpassung der Kapazitäten an den realen Bedarf, Konzentration aufs Kerngeschäft Keine Updated und kein Unterhalt Schnelle Rollouts Sicherheit, Zuverlässigkeit und hohe Verfügbarkeit Einfaches Management Neuste Tools zur effizienten Zusammenarbeit Attraktiver Arbeitsplatz Software immer auf dem neusten Stand Überall verfügbar Einfache Self-Services

67 Cloud Modelle im Vergleich Infrastructure as a Service Applications Data Runtime Middleware O/S Virtualization Servers Storage Networking Platform as a Services Applications Data Runtime Middleware O/S Virtualization Servers Storage Networking Software as a Service Applications Data Runtime Middleware O/S Virtualization Servers Storage Networking

68 Software + Services - Mehr als nur Cloud On-Premise Wahl des Deployments In-Cloud Von beliebigen Clients

69 Kommerzielle Cloud Services PRODUCTIVITY COMMUNICATIONS COLLABORATION BUSINESS APPS MANAGEMENT STORAGE PLATFORM In the future, customers and partners should expect to see this kind of choice and flexibility for all of Microsoft s software and server products. Bill Gates - March 2, 2008

70 Microsoft s Datacenter Investitionen North Central USA Northern Europe Eastern Asia South Central USA Western Europe Southeast Asia

71 Top 10 - Grösste Data Centers der Welt Rang Name Ort Firma Grösse (m 2 ) #Fussballfelder 1 Lakeside Technology Center Chicago Digital Reality Metro Technology Center Atlanta Quality Technology The NAP of the Americas Miami Terremark NGD Europe Newport, Wales Next Generation Data Microsoft Data Center Chicago Microsoft Microsoft Data Center Dublin Microsoft Phoenix ONE Phoenix i/o Data Centers DuPont FABROS CH1 Chicago DuPont Fabros Microsoft Data Center San Antonio Microsoft Microsoft Data Center Quincy Washington Microsoft The Worlds largest Data Centers, April 2010, Datacenterknowledge.com

72 Microsoft Office 365 enthält

73 Für Information Worker «Plan E1- E4» E3 E4 E1 E2

74 Windows InTune - Microsoft System Center aus der Cloud Windows InTune Leistungsumfang und Roadmap : Version 1 für Kunden mit noch nicht verwalteten oder nur schwach verwalteten PCs (Distributed Workforce, Contract Workers, Mergers and Acquisitions) Beschränkt auf 10,000 PCs in einem Single-Kunden-Account OS Plattform mit Enterprise Funktionalität vorgesehen (Win7 Enterprise) Zielsetzung: Gleiche System Center Funktionalität On-Premise und In-Cloud Regelmässigere Release-Zyklen als On-Premise Produkte CHF 17.- pro PC/Monat

75 Teil 5: Software Asset Management (SAM), Lizenz-Compliance

76 Agenda Weshalb brauchen Sie Software Asset Management? Was ist Software Asset Management? Chancen / Nutzen von Software Asset Management? Software Asset Management Prozess

77 Weshalb Software Asset Management? Ändernde Regulatorien Gesetzliche Rahmenbedingungen ändern Standards zu License Compliance oder Company Governance werden weiter entwickelt Aufsichtsgremien Verwaltungsrat oder Geschäftsleitung stellen plötzlich Fragen Interne Revision bemängelt Prozesse/Situation Hersteller Zweifeln die richtige Lizenzierung an und verlangen Lizenzinventar Lizenzierungsmodell ändert Verlangen kurzfristiges Audit

78 Die grössten Fehler die Unternehmen mit Softwarelizenzen machen Ad-hoc-Einkäufe Keine Installations- und Verwendungskontrolle Keine zentrale Dokumentation der Lizenzbeschaffungen Keine Überprüfung der Verlängerungsfristen Keine Kommunikation zwischen Abteilungen Falscher Zeitpunkt für den Kauf von Wartungsdienstleistungen Keine Ermittlung der strategischen Anforderungen Annahme, Lizenzbestimmungen stets unveränderbar bleiben Nichtbeachtung der Produktnutzungsrechte Keine automatische Lizenzoptimierung für Unternehmen (Gemäss einer Publikation von Patrick Gunn Vice President Sales/Flexera Software, Juli 2011)

79 Was ist Software Asset Management? Konzept Optimierung Arbeitserleichterung SAM Sicherheit Geschäftsprozesse

80 Chancen mit Software Asset Management Rechtlich - Einhaltung der Nutzungsund Lizenz-Bestimmungen - Einsatz ausschliesslich legaler Software - Absicherung gegenüber Audit-Anfragen - Schutz vor strafrechtlichen Konsequenzen Technisch - Optimierung und Standardisierung der Infrastruktur - Verbesserung der technologischen Stabilität - Einsatz autorisierter und genehmigter Software - Leistungsverbesserung des Systems - Leistungssteigerung des Supports Finanziell - Einsparungen - Beschaffung über autorisierte Händler - Zentrale Beschaffung - Zentrale Verträge - Vertragsmanagement - Lizenzmanagement - Beschaffungsprozess - Lizenzpool - Budgetierung

81 Wem nutzt Software Asset Management? Geschäftsleitung Einhaltung gesetzlicher Normen Keine zusätzlichen Audit- oder Revisionskosten IT Verantwortlicher Kontrolle über Verteilungsstrategie Inventarisierung mit Installations- und Nutzungsberichten Systemtransparenz zur Planung von Upgrades Effizienzsteigerung (z.b. Support) Finanz Verantwortlicher Strategische Planung und Budgetierung Vereinfachte Rapportierungsprozesse und Einhaltung gesetzlicher Normen (z.b. SOX/BSII) Kostenkontrolle und Vereinfachung interner Abwicklungen

82 Wem nutzt Software Asset Management? Einkaufsabteilung Proaktive Vertragsverhandlung Transparenz und effizientere Verwaltung von Verträgen und Lizenzen optimierte Beschaffung von Lizenzen IT Abteilung Effizienzsteigerung bei täglicher Umsetzung definierter Aufgaben (z.b. Support). Anwachsende Mitarbeiterproduktivität und -zufriedenheit Personalabteilung Gewährleistung der rechtlichen Sicherheit für Mitarbeiter durch Einführung von Richtlinien, die gesetzliche und sicherheitsrelevante Bedrohungen minimieren.

83 Comsoft SAM-Prozess Projektphase Betriebsphase Workshop Lizenzanalyse License Compliance Check (LCC) A B C D E SAM-Prozesse Reporting License Compliance Check (LCC) Inventur Softwareverteilung Installationsanalyse Softwarebedarf Lizenz- Pooling/ -kauf

84 Comsoft SAM-Prozess - Workshop Softwarebedarf

85 Comsoft SAM-Prozess - Installationsanalyse Physische Installationen Virtuelle Installationen Software-Nutzung über Terminal Server Software-Nutzung über ThinClients Software-Nutzung über Cloud-Services

86 Comsoft SAM-Prozess - Lizenzanalyse Volumenlizenzen Boxen / OEM Maintenance / Software-Assurance Lizenz-Verträge (Enddatum) Cloud-Services

87 Comsoft SAM Prozess Compliance Check Know How Lizenz- und Nutzungsbestimmungen Kundenspezifische-Vereinbarungen Downgrade- und Upgrade-Rechte Berichte / Auswertungen / Verträge

88 Comsoft SAM-Prozess Compliance Check Beispiel: Dashboard TOP 6 Compliance aus Comsoft direct SAM-Hosting Lösung

89 SAM- Prozess Betriebsphase Dynamisches IT-Umfeld Softwarebedarf Laufende Verbesserung der SAM-Prozesse Permanente Transparenz

90 Dienstleistungen Comsoft direct AG SAM-Light (Adobe- und Microsoft) SAM-Hosting (Online-Lösung Comsoft direct AG) SAM (kundenspezifische lokale SAM-Lösung) SAM Online License- und Vertrags-Management Comsoft Server License Management (z.b. Oracle) Beratungs-Leistungen für pragmatische und kundenspezifische Lösungen

91 Software Asset Management Warum Prozess SAM Was Chancen

92 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Herzlich Willkommen. zur Comsoft Microsoft System Center Breakfast Roadshow

Herzlich Willkommen. zur Comsoft Microsoft System Center Breakfast Roadshow Herzlich Willkommen zur Comsoft Microsoft System Center Breakfast Roadshow Agenda 08.15 Begrüssung, Kurzvorstellung Comsoft direct AG Comsoft 08.30 System Center Management Die integrierte Technologie

Mehr

Herzlichen willkommen zur Comsoft Acrobat XI Roadshow

Herzlichen willkommen zur Comsoft Acrobat XI Roadshow Herzlichen willkommen zur Comsoft Acrobat XI Roadshow Greifen Sie zu Agenda Zeit Thema 08.15-08.30 Begrüssung, Einleitung 08.30-09.00 Herausforderungen beim Umgang mit Dokumenten (IDC-Studie) Produktivitätslücken

Mehr

Herzlich Willkommen. Adobe Creative City Tour CS6

Herzlich Willkommen. Adobe Creative City Tour CS6 Herzlich Willkommen Adobe Creative City Tour CS6 Kernkompetenzen Softwarelizenz- Spezialist Hohe Zertifizierungen bei Herstellern Aktiv gelebte Partnerschaften 6 strategische Hersteller Microsoft LAR Software

Mehr

One Focus. Warum ein Campus Vertrag? Software Licensing. Giuseppe Di Jorio

One Focus. Warum ein Campus Vertrag? Software Licensing. Giuseppe Di Jorio One Focus Software Licensing Warum ein Campus Vertrag? Giuseppe Di Jorio Agenda Campus Programm Vorteil eines Campus Vertrags Optionen des Campus Vertrags Inhalt des Campus Desktop Packs Software Assurance

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Windows Vista und 2007 Office System in meinem Unternehmen.

Lizenzierung für IT-Professionals Windows Vista und 2007 Office System in meinem Unternehmen. Lizenzierung für IT-Professionals Windows Vista und 2007 Office System in meinem Unternehmen. 1. : Was bringen Windows Vista und 2007 Office System meinem Unternehmen? 1. : Was bringen Windows Vista und

Mehr

Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012

Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012 Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012 Microsoft Lizenzprogramme Microsoft CAL Suiten Microsoft Enterprise Agreement (EA) Microsoft Enrollment for Core Infrastructure (ECI) Microsoft Enrollment for Application

Mehr

Microsoft Software Assurance

Microsoft Software Assurance Microsoft Software Assurance Was ist Software Assurance? Software Assurance (SA) ist eine Lizenzlösung, die Ihnen die Tür zu einer flexiblen und effizienten Softwarenutzung öffnet. Software Assurance ist

Mehr

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL Core CAL Suite Die CAL Suiten fassen mehrere Zugriffslizenzen, Client-Managementlizenzen und Onlinedienste in einer Lizenz zusammen und werden pro Gerät und pro Nutzer angeboten. Core CAL Suite beinhaltet

Mehr

Herzlich willkommen zur Windows 10 Roadshow. Marc Gerstetter Radisson Blu Zürich, 8.10.2015

Herzlich willkommen zur Windows 10 Roadshow. Marc Gerstetter Radisson Blu Zürich, 8.10.2015 Herzlich willkommen zur Windows 10 Roadshow Marc Gerstetter Radisson Blu Zürich, 8.10.2015 Agenda Zeit Thema 16.00-16.15 Begrüssung & Einleitung 16.15-17.30 Windows 10 Eine neue Generation von Windows

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Sascha Richter, License Sales Executive COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute Mögliche Vertragsmodelle

Mehr

Betriebssystem Lizenzierung Allgemein. Was ist neu bei Windows 7 Lizenzierung. Windows 7 und Software Assurance

Betriebssystem Lizenzierung Allgemein. Was ist neu bei Windows 7 Lizenzierung. Windows 7 und Software Assurance Betriebssystem Lizenzierung Allgemein Was ist neu bei Windows 7 Lizenzierung Windows 7 und Software Assurance Microsoft Desktop-Betriebssysteme werden pro Gerät lizenziert (siehe Produktnutzungsrechte

Mehr

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop A. Lizenzierung des virtuellen Windows Desktop-Betriebssystems 1. Software Assurance (SA) für den Windows-Client Mit Software Assurance erhalten Sie eine Fülle

Mehr

Herzlich Willkommen zum. Virtualisierungs- Breakfast Seminar 10

Herzlich Willkommen zum. Virtualisierungs- Breakfast Seminar 10 Herzlich Willkommen zum Virtualisierungs- Breakfast Seminar 10 Agenda 08.15 Begrüssung, Einleitung, Agenda Kurzvorstellung Comsoft direct AG 08.30 Desktops vollständig virtualisieren für alle Mitarbeiter

Mehr

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz Ing. Walter Espejo +43 (676) 662 2150 Veränderte Werte Entsprechen nicht den realen Kundeninformationen Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz

Mehr

Unternehmensweite Standardisierung

Unternehmensweite Standardisierung Unternehmensweite Standardisierung Was erwarten Großkunden von einem Lizenzprogramm? Der Preis sollte das Abnahmevolumen widerspiegeln Besseren Budgetplanung und sicherheit. Welche Lösung bietet Microsoft

Mehr

Lizenzierung von Office 2013

Lizenzierung von Office 2013 Lizenzierung von Office 2013 Die Microsoft Office-Suiten sind in der aktuellen Version 2013 in mehreren Editionen erhältlich, jeweils abgestimmt auf die Bedürfnisse verschiedener Kundengruppen. Alle Office-Suiten

Mehr

Symantec Security Roadshow

Symantec Security Roadshow Symantec Security Roadshow Agenda Zeit Thema 08.30-08.45 Begrüssung, Einleitung, Kurze Firmenvorstellung 08.45-09.15 Unrivaled Security - Symantec Endpoint Protecition SEP 12.1 09.15 10.00 Security out

Mehr

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich Herausforderungen für SAM? Durch neue Technologien und Lizenzmodelle WARTUNG CLOUD LIZENZNACHWEIS

Mehr

Vorteile von Open License und Open Value

Vorteile von Open License und Open Value Vorteile von Open License und Open Value Microsoft bietet Volumenlizenzprogramme für Unternehmenskunden jeder Größe an. Open Value und Open License wenden sich an kleine und mittlere Unternehmen mit einem

Mehr

Adobe Breakfast-Event 2015 26.06.2015. Christoph Dohn Adobe Solutions Specialist Richard Bühler Comsoft Sales Director

Adobe Breakfast-Event 2015 26.06.2015. Christoph Dohn Adobe Solutions Specialist Richard Bühler Comsoft Sales Director Adobe Breakfast-Event 2015 26.06.2015 Christoph Dohn Adobe Solutions Specialist Richard Bühler Comsoft Sales Director Adobe Breakfast-Event 2015 08.15-08.30 Begrüssung & Einleitung Richard Bühler 08.30-08.45

Mehr

Lizenzierung von Windows 8.1

Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1, Stand: Januar 2015. Januar 2015 Seite 2 von 12 Die aktuelle Version des Microsoft-Desktopbetriebssystems, Windows 8.1, ist über verschiedene Vertriebskanäle

Mehr

Adobe Creative Cloud Roadshow 2014. Christoph Dohn Adobe Solution Specialist

Adobe Creative Cloud Roadshow 2014. Christoph Dohn Adobe Solution Specialist Adobe Creative Cloud Roadshow 2014 Christoph Dohn Adobe Solution Specialist 1 Adobe Creative Cloud Roadshow 2014 Agenda 08.15-08.30 Begrüssung & Einleitung 08.30-09.00 Aktuelle Markt- und Marketing-Trends

Mehr

Saarlandtag 2013 COMPAREX

Saarlandtag 2013 COMPAREX Saarlandtag 2013 COMPAREX www.comparex.de 2 Lizenz- und Technologieforum 01 02 03 04 Die Microsoft Hybrid-Strategie Software & Services Office 365- Portfolio Select und Select-Plus Enterprise Agreement

Mehr

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Seite 1 Stand 08.06.2010 Informationen zur Lizenzierung der Microsoft

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach.

Lizenzierung für IT-Professionals Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach. Lizenzierung für IT-Professionals Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach. 1. : Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach. 1. : Mein Unternehmen

Mehr

Microsoft Business Intelligence und Corporate Performance Management 37. Der richtige Produkt-Mix am Beispiel eines effizienten Kundendienstes 154

Microsoft Business Intelligence und Corporate Performance Management 37. Der richtige Produkt-Mix am Beispiel eines effizienten Kundendienstes 154 Vorwort des Herausgebers 11 Wichtige Hinweise der Autoren und des Verlags 17 Teil A Produktübergreifende Themen 19 Aktuelle Herausforderungen an eine moderne Informationstechnologie 21 Microsoft Business

Mehr

Universität Heidelberg, Rechenzentrum

Universität Heidelberg, Rechenzentrum Universität Heidelberg, Rechenzentrum 20.07.2010, Heidelberg Microsoft Select Plus Start zum 01.08.200908 (Select Plus Vertragsnummer: 7670440) Kundennummer: 78191163 (PCN = Public Customer Number) Bezugsberechtigt

Mehr

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 Inhalt System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 1. Was ist neu in der Lizenzierung von System Center 2012 zur Verwaltung von Servern?... 2 2. Welche Produkteditionen bietet System Center 2012?...

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen.

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. : Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen..

Mehr

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING FEBRUAR 2015 Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

Mehr

User CAL Preisanhebung & CAL Suiten Änderungen

User CAL Preisanhebung & CAL Suiten Änderungen User CAL Preisanhebung & CAL Suiten Änderungen Facts & Figures User CAL Veränderung Preisanstieg: 15% auf alle User CALs keine Preisveränderung auf Device CALs Startdatum: 1. Dezember 2012 (OV & EA Kunden

Mehr

Lizenzierung von Windows 8

Lizenzierung von Windows 8 Lizenzierung von Windows 8 Windows 8 ist die aktuelle Version des Microsoft Desktop-Betriebssystems und ist in vier Editionen verfügbar: Windows 8, Windows 8 Pro, Windows 8 Enterprise sowie Windows RT.

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Josef Beck Team Manager Segment License Sales Alte Welt Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den Arbeitsplatz Kauf von Lizenzen Entweder eigene Infrastruktur

Mehr

Software Asset Management. Licensing Know-How. Licensing Roadshow Basics. Herzlich willkommen

Software Asset Management. Licensing Know-How. Licensing Roadshow Basics. Herzlich willkommen Software Asset Management Licensing Know-How Licensing Roadshow Basics Herzlich willkommen Agenda Zeit Thema 08.15-08.30 Begrüssung & Einleitung 08.30-09.15 Microsoft Licensing Basics Vertragsmodelle NEU

Mehr

Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration. Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH

Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration. Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH Vermischung von Arbeit und Freizeit Mobiles Arbeiten Weltweite Vernetzung Einsatz mehrer Geräte

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 180 verschiedene e von vier

Mehr

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Aktuelle Promotionen & neue Produkte im November & Dezember 2012 "Short News" SPLA @ ALSO Hauptthema:

Mehr

Microsoft-Konzernvertrag

Microsoft-Konzernvertrag Microsoft-Konzernvertrag Inhaltsverzeichnis Einführung... 3 Merkmale... 3 Vorteile... 4 Konzernprodukte im Detail... 5 Zusätzliche Produkte... 6 Software Assurance... 6 Software Assurance-Verlängerung...

Mehr

Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung. Irene Kisse Licensing Trainer

Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung. Irene Kisse Licensing Trainer Überblick zur Volumenlizenzierung Irene Kisse Licensing Trainer Agenda Desktop Editions Edition Zielgruppe Benefits Verfügbar als Home Consumer und BYOD Vertraute und persönliche Erfahrung Neuer Browser

Mehr

Bechtle-Comsoft Präsentation 2012. Name / Referent

Bechtle-Comsoft Präsentation 2012. Name / Referent Bechtle-Comsoft Präsentation 2012 Name / Referent Neckarsulm, 25.10.2012 Die Bechtle Gruppe Deutschland Bechtle-Comsoft Bechtle direct Bechtle Software Licensing Neckarsulm Hardware/ E-Commerce Neckarsulm

Mehr

ALSO Microsoft Live Meeting Oktober 2011

ALSO Microsoft Live Meeting Oktober 2011 ALSO Microsoft Live Meeting Oktober 2011 es geht um 13.30 Uhr los Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Ready for take off? Der Ton wird über Ihre PC-Soundkarte übertragen (keine Telefon-Einwahl).

Mehr

Collaboration à la Carte Zutaten richtig einkaufen. René Niederhuber SoftwareONE

Collaboration à la Carte Zutaten richtig einkaufen. René Niederhuber SoftwareONE Collaboration à la Carte Zutaten richtig einkaufen René Niederhuber SoftwareONE Was möchte ich zubereiten? On-Premises Hybrid Online Service Wo kaufe ich meine Zutaten? >> Bezugsmöglichkeiten von Office

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders als beispielsweise für eine Desktopanwendung. Mit diesem

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Referent: Josef Beck Alte Welt Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den Arbeitsplatz Kauf von Lizenzen Entweder eigene Infrastruktur oder gehostet

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung

Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung Dieses Formblatt zur Lizenzüberprüfung (das Formblatt ) dient der Überprüfung, dass die unten angegebene Microsoft-Volumenlizenzgesellschaft

Mehr

Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung. Carsten Bodemann Lizenzberater

Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung. Carsten Bodemann Lizenzberater http://www.cema.de/standorte/ http://www.cema.de/events/ Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung Carsten Bodemann Lizenzberater Agenda Windows 10 Editionen Windows as a Service Windows 10 in den Volumenlizenzprogrammen

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010

PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010 PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 180 verschiedene e von vier namhaften

Mehr

Produktkatalog vom 13.08.2015

Produktkatalog vom 13.08.2015 Produktkatalog vom 13.08.2015 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.ch spenden IT-Unternehmen Produkte an gemeinnützige Organisationen. Eine stets aktuelle Übersicht über die Produktspenden finden Sie

Mehr

Microsoft-Lizenzierung

Microsoft-Lizenzierung Microsoft-Lizenzierung Überblick über die wichtigsten Regeln für die Nutzung von Microsoft-Produkten an der ETH Zürich 3.11.2015 1 Inhalt 1. Zugrundeliegende Verträge 1. Microsoft Campus 2. Microsoft Select

Mehr

Unterüberschrift der Folie. Simone Techau, Account Manager

Unterüberschrift der Folie. Simone Techau, Account Manager Agenda Die Lizenzprogramme für öffentliche Auftraggeber Microsoft Volumenlizenzprogramme unternehmensweite Standardisierung Miete nterprise Agreement Subscription Open Value Subscription Ratenkauf nterprise

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 1. FEBRUAR 2009

PRODUKTKATALOG VOM 1. FEBRUAR 2009 PRODUKTKATALOG VOM 1. FEBRUAR 2009 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 130 verschiedene e von drei

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders, als beispielsweise für eine Desktop-Anwendung. Mit diesem

Mehr

SharePoint 2007 - Lizenzierung von der Theorie zur Praxis. Kersten Penni Senior Consultant CebiCon GmbH

SharePoint 2007 - Lizenzierung von der Theorie zur Praxis. Kersten Penni Senior Consultant CebiCon GmbH SharePoint 2007 - Lizenzierung von der Theorie zur Praxis Kersten Penni Senior Consultant CebiCon GmbH Agenda CebiCon GmbH: Kurzportrait SharePoint: Gründe für komplexe Projektsituationen Typische Fallstricke

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

Merkmale von Open Value

Merkmale von Open Value Merkmale von Open Value Open Value Beschaffungsform Ratenkauf (mit Eigentumsvorbehalt) Kunde Hauptkunde + Tochtergesellschaften (optional) Nutzungsrecht an den Lizenzen Unbefristet Vertragslaufzeit 3 Jahre

Mehr

MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE

MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE NICOLETTE SIMONIS LICENSING SALES SPECIALIST ACADEMIC HINWEIS ZUR RECHTSVERBINDLICHKEIT DIESER INFORMATIONEN: DIE INFORMATIONEN IN DIESER PPT SIND

Mehr

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Weitere Informationen zur Microsoft Lizenzierung finden Sie unter www.microsoft.de/licensing Microsoft Deutschland GmbH Konrad-Zuse-Straße

Mehr

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows Desktop-Betriebssysteme kommen in unterschiedlichen Szenarien im Unternehmen zum Einsatz. Die Mitarbeiter arbeiten an Unternehmensgeräten oder bringen eigene

Mehr

Microsoft Strategie Software plus Services D A T A L O G S O F T W A R E A G

Microsoft Strategie Software plus Services D A T A L O G S O F T W A R E A G & Microsoft Strategie Software plus Services D A T A L O G S O F T W A R E A G DATALOG Facts Die DATALOG Software AG ist seit über 30 Jahren eine feste Größe im Markt für Software-Lizenzierung und IT-Consulting

Mehr

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014 Daniel Schönleber, Senior PreSales Consultant Microsoft bei COMPAREX MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute

Mehr

Windows 10- Windows as a Service

Windows 10- Windows as a Service Windows 10- Windows as a Service Willkommen zu unserem Webcast zum Thema Lizenzierung von Windows 10, mit dem Hauptaugenmerk auf dem Thema Windows 10 als Windows as a Service. Was bedeutet das genau und

Mehr

Tech Data empfiehlt Original Microsoft Software

Tech Data empfiehlt Original Microsoft Software Tech Data empfiehlt Original Microsoft Software Bernd Sailer Lizenz- und Technologieberater Bernd.Sailer@skilllocation.com http://www.skilllocation.com Vereinfachung der Lizenzierung Je stärker das Wachstum,

Mehr

Ingram Micro unterstüzt Sie SPLA Hosting Partner zu werden

Ingram Micro unterstüzt Sie SPLA Hosting Partner zu werden Das Microsoft Services Provider License Agreement (SPLA) ermöglicht Hosting- Providern und ISVs, lizenzierte Microsoft-Produkte auf Basis der monatlichen Abrechnung, den Endkunden anzubieten. Ingram Micro

Mehr

Microsoft Online Roadshow

Microsoft Online Roadshow Microsoft Online Roadshow Exchange Server 2010 Der erste Schritt in Richtung Cloud? Carola Pantenburg Carola.Pantenburg@skilllocation.com Carsten Bodemann Carsten.Bodemann@skilllocation.com Optimiert für

Mehr

Microsofts Cloud Strategie

Microsofts Cloud Strategie Was Microsoft von den anderen Cloud-Anbietern unterscheidet 7.12.12 Swiss Cloud Day Christof Zogg, Director Developer & Platform Group Microsofts Cloud-Strategie Cloud Computing ist keine weiterer #1/5

Mehr

Microsoft Select Plus

Microsoft Select Plus Microsoft Select Plus Herzlich Willkommen, Inhaltsverzeichnis Vorwort...3 Einführung...4 Vertragsstruktur...6 Nutzung und Sublizenzierung...7 Festlegung des Preislevels...7 Anpassung des Preislevels...8

Mehr

Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016. Verbesserte Konditionen bei Mietbeitritten mit jährlichen Zahlungen

Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016. Verbesserte Konditionen bei Mietbeitritten mit jährlichen Zahlungen Rahmenvertrag zwischen dem Schweizer Medieninstitut für Bildung und Kultur (educa.ch) und Microsoft Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016 Flächendeckender, schweizweiter

Mehr

Herzlich willkommen zur Comsoft Licensing Roadshow

Herzlich willkommen zur Comsoft Licensing Roadshow Licensing Know-How Software Asset Management (SAM) Comsoft Herzlich willkommen zur Comsoft Licensing Roadshow Agenda Zeit Thema 08.15-08.30 Begrüssung, Einleitung 08.30-09.15 Microsoft Licensing Basics

Mehr

AKTUELLE VERTRAGSMODELLE BEI MICROSOFT: Prozesse, Chancen und Risiken sowie die zukünftige Entwicklung im Öffentlichen Dienst

AKTUELLE VERTRAGSMODELLE BEI MICROSOFT: Prozesse, Chancen und Risiken sowie die zukünftige Entwicklung im Öffentlichen Dienst AKTUELLE VERTRAGSMODELLE BEI MICROSOFT: Prozesse, Chancen und Risiken sowie die zukünftige Entwicklung im Öffentlichen Dienst Doreen Gebler Sales Executive Öffentliche Auftraggeber Aktuelle Vertragsmodelle

Mehr

Licensing Roadshow. Wir zeigen Ihnen die Kniffe der Software-Lizenzierung. Marc Gerstetter/Roger Suter St. Gallen 26.10.2015

Licensing Roadshow. Wir zeigen Ihnen die Kniffe der Software-Lizenzierung. Marc Gerstetter/Roger Suter St. Gallen 26.10.2015 Licensing Roadshow Wir zeigen Ihnen die Kniffe der Software-Lizenzierung Marc Gerstetter/Roger Suter St. Gallen 26.10.2015 Agenda Zeit Thema 08.15-08.30 Begrüssung und Einleitung 08.30-09.15 Microsoft

Mehr

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4 Desktopvirtualisierung mit Vmware View 4 Agenda Warum Desktops virtualisieren? Funktionen von VMware View Lizenzierung VMware Lizenzierung Microsoft Folie 2 Herausforderung bei Desktops Desktopmanagement

Mehr

Lizenzierung von morgen Planen Sie im Voraus und nutzen Sie die Zukunft noch heute. Roman Heimgartner

Lizenzierung von morgen Planen Sie im Voraus und nutzen Sie die Zukunft noch heute. Roman Heimgartner Lizenzierung von morgen Planen Sie im Voraus und nutzen Sie die Zukunft noch heute Roman Heimgartner Zürich, 27.06.2012 Agenda Einleitung Visual Studio 2010 Visual Studio 2012 Lizenzierung und Preisänderungen

Mehr

Info-Service: Mo - Fr / 8:00-17:00 FON 07531/89236-0 FAX 07531/89236-22 cobra Vertrieb für

Info-Service: Mo - Fr / 8:00-17:00 FON 07531/89236-0 FAX 07531/89236-22 cobra Vertrieb für Info-Service: Mo - Fr / 8:00-17:00 FON 07531/89236-0 FAX 07531/89236-22 cobra Vertrieb für MAIL info@cobra-shop.de Forschung & Lehre GmbH www.cobra-shop.de Günstige Studenten-Lizenzen für VHS-Kursteilnehmer

Mehr

Modernes Software Asset Management: Intelligente Lizenzierungsmodelle für Sie kostenoptimiert, flexibel, rechtssicher.

Modernes Software Asset Management: Intelligente Lizenzierungsmodelle für Sie kostenoptimiert, flexibel, rechtssicher. Modernes Software Asset Management: Intelligente Lizenzierungsmodelle für Sie kostenoptimiert, flexibel, rechtssicher. 12.06.2013 Seite 1 Wir stehen für: Wir bieten: Internationalisierung Software Erfahrung

Mehr

Microsoft Office System: Lizenzierung und Produktinformationen

Microsoft Office System: Lizenzierung und Produktinformationen Microsoft Office System: Lizenzierung und Produktinformationen 1. Überblick über das Microsoft Office System 2. Neues zur Lizenzierung von Anwendungen und Server Produkten im Office System 3. Übergangsszenarien

Mehr

Lizenzierung von Office 2013

Lizenzierung von Office 2013 Lizenzierung von Office 2013 Die Microsoft Office-Suiten sind in der aktuellen Version 2013 in mehreren Editionen erhältlich, jeweils abgestimmt auf die Bedürfnisse verschiedener Kundengruppen. Anders

Mehr

Microsoft Software Assurance

Microsoft Software Assurance Microsoft Software Assurance Was ist Software Assurance? Software Assurance (SA) ist eine Lizenzlösung, die Ihnen die Tür zu einer flexiblen und effizienten Softwarenutzung öffnet. Software Assurance ist

Mehr

Lizenzierung von System Center 2012

Lizenzierung von System Center 2012 Lizenzierung von System Center 2012 Mit den Microsoft System Center-Produkten lassen sich Endgeräte wie Server, Clients und mobile Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen verwalten. Verwalten im

Mehr

Licensing Roadshow. Wir zeigen Ihnen die Kniffe der Software-Lizenzierung. Marc Gerstetter/Roger Suter Zürich 21.10.2015

Licensing Roadshow. Wir zeigen Ihnen die Kniffe der Software-Lizenzierung. Marc Gerstetter/Roger Suter Zürich 21.10.2015 Licensing Roadshow Wir zeigen Ihnen die Kniffe der Software-Lizenzierung Marc Gerstetter/Roger Suter Zürich 21.10.2015 Agenda Zeit Thema 08.15-08.30 Begrüssung und Einleitung 08.30-09.15 Microsoft Licensing

Mehr

Microsoft Produktliste

Microsoft Produktliste Microsoft Produktliste 1. Mai 2013 Die Microsoft-Produktliste informiert Sie monatlich über Microsoft-Software und -Onlinedienste, die im Rahmen von Microsoft-Volumenlizenzprogrammen lizenziert werden.

Mehr

Das neue Office 365 im Überblick

Das neue Office 365 im Überblick Das neue Office 365 im Überblick Annette Ryser, Produkt Marketing Manager Live Demo Patrick Spieler, Partner Technology Advisor Licensing Irène Kisse, Licensing-Trainer Dauerlizenz (Perpetual) Cloud-Dienste

Mehr

Microsoft Produktliste

Microsoft Produktliste Microsoft Produktliste 1. November 2012 Die Microsoft-Produktliste informiert Sie monatlich über Microsoft-Software und-onlinedienste, die im Rahmen von Microsoft-Volumenlizenzprogrammen lizenziert werden.

Mehr

Microsoft Produktliste

Microsoft Produktliste Microsoft Produktliste 1. Januar 2013 Die Microsoft-Produktliste informiert Sie monatlich über Microsoft-Software und -Onlinedienste, die im Rahmen von Microsoft-Volumenlizenzprogrammen lizenziert werden.

Mehr

Microsoft - Produktliste

Microsoft - Produktliste Microsoft - Produktliste 1. Mai 2010 Die Microsoft-Produktliste informiert Sie monatlich über Microsoft-Software und -Onlinedienste, die im Rahmen von Microsoft-Volumenlizenzprogrammen lizenziert werden.

Mehr

Microsoft Lizenzierung. Bechtle IT-Systemhaus Düsseldorf Gelsenkirchen 26.11.2015 Oliver Brüster

Microsoft Lizenzierung. Bechtle IT-Systemhaus Düsseldorf Gelsenkirchen 26.11.2015 Oliver Brüster Microsoft Lizenzierung Bechtle IT-Systemhaus Düsseldorf Gelsenkirchen 26.11.2015 Oliver Brüster Mitarbeiter >7.100 Umsatz in >2.5 Mrd. Standorte Über 60 Standorte In D/A/CH Vision 2020 10.000 Mitarbeiter

Mehr

Windows Small Business Server (SBS) 2008

Windows Small Business Server (SBS) 2008 September 2008 Windows Small Business Server (SBS) 2008 Produktgruppe: Server Windows Small Business Server (SBS) 2008 Lizenzmodell: Microsoft Server Betriebssysteme Serverlizenz Zugriffslizenz () pro

Mehr

Lizenzierung in virtuellen Umgebungen. Dipl.-Inf. Frank Friebe

Lizenzierung in virtuellen Umgebungen. Dipl.-Inf. Frank Friebe Lizenzierung in virtuellen Umgebungen Dipl.-Inf. Frank Friebe Agenda 1.Begriffe & Definitionen 2.Windows Server 2012 3.Exchange Server 2013 4.SQL Server 2014 5.Windows Desktop 6.Lizenzaudit 7.Fragen &

Mehr

Weitere Informationsquellen

Weitere Informationsquellen Weitere Informationsquellen Weitere Informationen zum Mietmodell Open Value Subscription finden Sie unter http://www.microsoft.com/de-de/licensing/licensing-options/ovs.aspx Weitere Informationen zu Open

Mehr

SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition

SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition Produktgruppe: Server SQL Server 2005 Standard Edition, Enterprise Edition, Workgroup Edition Lizenzmodell:

Mehr

Microsoft Licensing. SoftwareONE. Lync Server, Matthias Blaser

Microsoft Licensing. SoftwareONE. Lync Server, Matthias Blaser Microsoft Licensing Lync, Matthias Blaser Agenda 1. Das Lizenzmodell Lync 2010 1.1 lizenzen / Editionen 1.2 Clientzugriffslizenzen CALs 1.3 Lizenzen für externe Connector 1.4 Client-Lizenz 2. Migrationspfade

Mehr

Aktuelle Vertragsmodelle bei Microsoft: Prozesse, Chancen und Risiken sowie die zukünftige Entwicklung im Öffentlichen Dienst

Aktuelle Vertragsmodelle bei Microsoft: Prozesse, Chancen und Risiken sowie die zukünftige Entwicklung im Öffentlichen Dienst Aktuelle Vertragsmodelle bei Microsoft: Prozesse, Chancen und Risiken sowie die zukünftige Entwicklung im Öffentlichen Dienst Doreen Gebler Sales Executive ÖD Agenda Neuer BMI Rahmenvertrag ab 01.06.2015

Mehr

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Giuseppe Marmo Projektleiter gmarmo@planzer.ch Tobias Resenterra Leiter IT-Technik und Infrastruktur tresenterra@planzer.ch Roger Plump

Mehr

LICEN A 2016 das Tagesprogramm

LICEN A 2016 das Tagesprogramm LICEN A 2016 Agenda LICEN A 2016 das Tagesprogramm 08:30-09:00 Eintreffen 09:00-09:15 Begrüßung durch den Gastgeber 09:15-10:00 Der Weg in die Cloud: Rechtsfragen der und Vertragsgestaltung // Bird & Bird,

Mehr

Sind Sie für einen Hersteller-Audit gewappnet?

Sind Sie für einen Hersteller-Audit gewappnet? Sind Sie für einen Hersteller-Audit gewappnet? SAM Seminar 2013 Roger Limacher / Stefan Waser Kleinste Fehler können hohe Kosten verursachen oder entscheiden über Erfolg und Misserfolg Kurze Firmenvorstellung

Mehr

Lizenzierung 2017: Eine Reise in die Zukunft Hauptsache compliant! Neue Rahmenbedingungen für regelkonforme Lizenzierung

Lizenzierung 2017: Eine Reise in die Zukunft Hauptsache compliant! Neue Rahmenbedingungen für regelkonforme Lizenzierung Lizenzierung 2017: Eine Reise in die Zukunft Hauptsache compliant! Neue Rahmenbedingungen für regelkonforme Lizenzierung Carsten Wemken Consultant Software Asset Management Lizenzierung 2017 Hauptsache

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Miriam Demnitz Sales Executive Segment License Sales Frank Brünger Sales Executive Segment License Sales Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den

Mehr

Microsoft Software Assurance Home Use Program: Oktober 2009

Microsoft Software Assurance Home Use Program: Oktober 2009 Microsoft Software Assurance Home Use Program: Oktober 2009 Home Use Program (HUP) Das Home Use Program ermöglicht es den Mitarbeitern von Unternehmen mit entsprechendem Volumenlizenzvertrag, Office 2007

Mehr

Software Asset Management. Licensing Know-How. Herzlich willkommen zur Comsoft Licensing Roadshow

Software Asset Management. Licensing Know-How. Herzlich willkommen zur Comsoft Licensing Roadshow Software Asset Management Licensing Know-How Herzlich willkommen zur Comsoft Licensing Roadshow Agenda Zeit Thema 08.15-08.40 Einleitung & Firmenvorstellung Teil 1: Bring Your Own Device «BYOD» Teil 2:

Mehr

SQL Server 2008 Standard und Workgroup Edition

SQL Server 2008 Standard und Workgroup Edition September 2008 Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Server/ Serverlizenz Zugriffslizenz () pro Gerät Zugriffslizenz () pro Nutzer Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Pro

Mehr