FedEx Ship Manager Software Kurzanleitung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FedEx Ship Manager Software Kurzanleitung"

Transkript

1 FedEx Ship Manager Software Kurzanleitung 1

2 Neu installieren 1 Installationsdatei FSM Software setup.exe herunterladen und starten. 2 Standardinstallation wählen. 4 Nach Abschluss der automatischen Installation wird der Bildschirm "Installation abgeschlossen" angezeigt. Klicken Sie auf FERTIG STELLEN. 3 Gesamten Installationsvorgang durchführen. Neu installieren 1/1 12

3 Einrichten der Software Wenn Sie die Anwendung das erste Mal starten, wird der Setup-Vorgang gestartet. Bevor Sie die FedEx Ship Manager Software zur Verarbeitung Ihrer Sendungen verwenden können, müssen Sie zunächst diesen Setup-Vorgang abschließen. Kommunikationseinstellungen Es gibt drei verschiedene Kommunikationsformen, mit denen Sie sich mit dem Hauptrechner von FedEx verbinden können, um Ihre Versanddaten hochzuladen. 1 Eine Internetverbindung mit Hilfe eines Local Area Network (LAN). 2 Ihre eigene DFÜ-Verbindung. 3 Eine DFÜ-Verbindung von FedEx. Weitere detaillierte Informationen zur Einrichtung der FedEx Ship Manager Software finden Sie im FSM Benutzerhandbuch. Einrichten der Software 1/2 13

4 Installationseinstellungen 1 Wählen Sie aus der Liste das Land, aus dem Sie versenden. 2 Die Eingabe einer Ortskennung ist nicht erforderlich. 3 Bitte geben Sie Ihre neunstellige FedEx Kundennummer ein. 4 Klicken Sie auf die Schaltfläche Herunterladen. Systemparameter Mit der FedEx Ship Manager Software können Sie die Systemparameter voreinstellen. Um diese zu ändern, wählen Sie aus dem Setup-Menü den Punkt Systemparameter. Sie können die Einstellungen für die folgenden Punkte ändern: Versand. Hochladen Abholung. Etiketten. Verfolgen. 5 Vervollständigen Sie bitte erforderlichenfalls die Details. 6 Klicken Sie auf OK und die benötigten Dateien werden heruntergeladen. Weitere detaillierte Informationen zur Einstellung der Parameter der FedEx Ship Manager Software finden Sie im FSM Benutzerhandbuch. Einrichten der Software 2/2 14

5 Versand Eingabe der Absenderinformationen 1 Klicken Sie im Hauptbildschirm FedEx Ship Manager Software auf die Registerkarte Versand. Es wird Folgendes angezeigt: 2 Wählen Sie einen Absender aus der Dropdown-Liste Absender-ID aus, und lassen Sie die Details automatisch von der Anwendung eintragen. Sie können jedoch auch auf die Schaltfläche Bearbeiten klicken, um die Details zum Absender manuell im Bildschirm Absenderinfo einzugeben. Hinweis: Die Absender müssen zum Adressbuch hinzugefügt werden, bevor sie aus der Dropdown-Liste Absender-ID ausgewählt werden können. Versand 1/6 15

6 Eingabe der Empfängerinformation 1 Wählen Sie für den Versand an einen Einzelempfänger EINZELEMPFÄNGER und für den Versand an eine Empfängergruppe Gruppe aus. 2 Wählen Sie einen Empfänger aus der Dropdown-Liste Empfänger-ID aus, und lassen Sie die Details automatisch von der Anwendung eintragen. Sie können die Details zum Empfänger jedoch auch manuell im Bereich EMPFÄNGERINFORMATIONEN eingeben. 3 Aktivieren Sie die Option ShipAlert an, wenn Sie den Empfänger über den Versand benachrichtigen möchten. Wenn Sie diese Option aktivieren, achten Sie darauf, dass im entsprechenden Textfeld die -Adresse des Empfängers angegeben wird. Sie können einen -Empfänger benachrichtigen, wenn ein Paket versendet oder zugestellt wurde, oder im Fall einer Verzögerung bei der Freigabe oder einer Zustellungsausnahme. 4 Falls Sie einen neuen Empfänger eingegeben oder die Details zu einem vorhandenen Empfänger manuell eingegeben haben, klicken Sie auf die Schaltfläche ADRESSBUCH SPEICHERN/AKTUALISIEREN, um die Details in der Empfängerdatenbank zu speichern. Eingabe der Sendungsdetails 1 Übernehmen Sie im Bereich SENDUNGSDETAILS das aktuelle Datum, das automatisch im Feld Versanddatum eingetragen wurde, oder geben Sie ein späteres Datum ein (Sie können bis zu zehn Tage im Voraus eingeben). 2 Wählen Sie den gewünschten Service aus der Dropdown-Liste Service aus. 3 Klicken Sie auf SPEZIALTARIF, wenn Sie eine der verfügbaren Optionen zur Sonderbehandlung auswählen möchten. 4 Wählen Sie im Bildschirm Versenden die erforderliche Verpackung aus der Dropdown-Liste Verpackung aus. 5 Klicken Sie auf SHIPALERT, wenn Sie die Details für die Sendungsvoranmeldung (ShipAlert) der Sendung überprüfen oder durch weitere Angaben ergänzen möchten. Hinweis: Die über die ShipAlert Benachrichtigung wird bei der Prozedur Daten hochladen an alle angegebenen Empfänger versandt. Versand 2/6 16

7 Sendungsinhalt 6 Geben Sie im Bereich SENDUNGSDETAILS im Feld Pakete die Anzahl der in der Sendung enthaltenen Pakete ein. 7 Wenn Sie keine FedEx-Verpackung verwenden, geben Sie die Abmessungen (Länge, Breite und Höhe) der einzelnen Pakete optional in die zugehörigen Felder L, B und H ein. Durch Anklicken der Schaltfläche neben den Feldern L, B und H haben Sie Zugriff auf die Liste der Standardgewichte und abmessungen. 8 Wenn die Sendung nur ein Paket enthält, geben Sie optional das Gewicht des Pakets im Feld GESAMTGEWICHT ein. Bei mehreren Paketen klicken Sie auf die Schalfläche INFORMATION MEHRPAKETSENDUNG und geben die Abmessungen und das Gewichte der einzelnen Pakete in deren jeweiligen Feldern ein (Option). Mit der FedEx Ship Manager Software können Sie zwei Sendungsarten bearbeiten. Dokumentsendungen 1 Stellen Sie sicher, dass die Option DOKUMENT aktiviert ist. Aktivieren Sie die Option DOKUMENT, wenn das Paket Briefe, Zertifikate oder Formulare enthält. 2 Geben Sie im Bereich BESCHREIBUNG eine Beschreibung der zu versendenden Dokumente ein, oder klicken Sie auf die Schaltfläche, um eine Beschreibung aus dem Bildschirm Dokumenttyp auszuwählen. 9 Geben Sie im Feld Versicherungswert. Wert den für die Fracht deklarierten Wert des Pakets ein. 10 Geben Sie im Feld Zollwert den Verzollungswert für die Zollbehörde ein und wählen Sie aus der Dropdown-Liste eine Währung aus. Hinweis: Der Versicherungswert darf den Verzollungswert nicht überschreiten. 11 Wenn Sie eine Sendungsreferenz hinzufügen möchten, klicken Sie auf die Dropdown-/Eintragsliste Sendungsreferenz. 12 Wählen Sie Rücksendefrachtbrief miteinschließen, wenn Sie ein Etikett für die Rücksendung beilegen möchten. Wenn Sie die Option Rücksendefrachtbrief miteinschließen wählen, gelangen Sie automatisch nach der Bearbeitung der Sendung zum Bildschirm Rücksendung. Versand 3/6 17

8 Warensendungen Eingabe von Waren 1 Aktivieren Sie im Bildschirm Versenden im Bereich SENDUNGSINHALT die Option WARE. Im Bildschirm Versenden wird Folgendes im Bereich SENDUNGSINHALT angezeigt: Handelsrechnung drucken Handelsrechnungen sind Rechnungen, die ausgedruckt und zusammen mit den übrigen Versanddokumenten verschickt werden müssen. Eine Handelsrechnung wird für alle zollpflichtigen Sendungen benötigt, da sie für die Zollabfertigung der Sendungen herangezogen wird. 2 Wählen Sie je nach Bestimmungsort des Pakets bei der Option HANDELSRECHNUNG DRUCKEN? die Antwort JA oder NEIN aus. Wenn Sie JA auswählt haben, können Sie den Inhalt der Sendung im Bildschirm Sendungsinhalt-Details angeben (siehe Handelsrechnung ausdrucken). 3 Wenn Sie Nein ausgewählt haben, fahren Sie mit dem folgenden Schritt fort 4 Geben Sie die Informationen über die zu versendenden Waren manuell in den Feldern Beschreibung und Herstellungsland ein, oder klicken Sie auf die Schaltfläche neben dem Feld Ware, um bereits gespeicherte Waren aus dem Bildschirm Warenübersicht auszuwählen. Im Bildschirm Sendungsinhalt-Details geben Sie alle erforderlichen Informationen für Ihre Sendung ein und wählen aus, ob Sie eine Handelsrechnung oder eine Proforma-Rechnung erstellen möchten. Ihre Handelsrechnung oder Proforma-Rechnung wird zusammen mit den anderen Versanddokumente ausgedruckt. Versand 4/6 18

9 Rechnungsdetails Die letzten Details, die Sie im Bildschirm Versenden für eine neue Sendung eingeben müssen, sind die Angaben zur Bezahlung. Führen Sie die folgenden Schritte durch, um diese Informationen einzugeben. 1 Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Versandrechnung an und Zölle und Steuern zahlt den entsprechenden Eintrag ABSENDER, EMPFÄNGER oder DRITTPARTEI aus. 2 Geben Sie im Feld Kundennummer die FedEx-Kundennummer des Empfängers oder der Drittpartei ein. Abschluss 1 Aktivieren Sie die Option INFO AUF NÄCHSTE SENDUNG ÜBERTRAGEN, wenn Sie die für diese Sendung eingegebenen Informationen als Grundlage für die nächste Sendung verwenden möchten. 2 Klicken Sie am unteren Bildschirmrand auf VERSENDEN, um mit dem Versandvorgang fortzufahren und alle erforderlichen Versanddokumente auszudrucken. SPEICHERN, um die Sendung zu speichern. Sie können die Sendung entweder als offene Sendung speichern (wenn Sie die Sendung zu einem späteren Zeitpunkt abschließen möchten) oder als Sendungsvorlage (wenn Sie diese Details für künftige ähnliche Sendungen erhalten möchten). So wohl offene Sendungen als auch Sendungsvorlagen werden in den Übersichtsbildschirm Aktive Sendungen übertragen. Versand 5/6 19

10 Versanddokumente ausdrucken Your shipping documents contain the following fields: Absenderinfo Empfängerinformationen Ihre Sendungsverfolgungsnummer Transportgebühren zahlt Zölle und Steuern zahlt Versanddatum Gesamtgewicht FSM Software ID / Software version Kundennummer des Absenders Sendungsreferenz Beschreibung 1 (Dokumentsendung oder Warensendung) - Beschreibung 2, 3, 4 (Warensendung) Herstellungsland (Nicht-Dokument Ware) Transportversicherungswert Zollwert Transportgebühren S (Absender) Zölle und Steuern R (Empfänger) Drittpartei = O Unterschrift: Unterschrift des Absenders EIN/VAT = EIN/MWST Absender Sie drucken die Dokumente aus, indem Sie unten im Bildschirm VERSENDEN auf die Schaltfläche VERSENDEN klicken, nachdem Sie alle Details zur Sendung eingegeben haben.zu den Versanddokumenten gehören u. a.: Kopien des Luftfrachtbriefs VISA Manifest Report Handelsrechnung (falls zuvor im Bildschirm Versenden ausgewählt) Hinweis: Auf der Registerkarte Etiketten im Fenster Systemparameter können Sie festlegen, wie viele Kopien des AWB gedruckt werden sollen. Versand 6/6 10 1

11 Rücksendungen FedEx Ship Manager Software ermöglicht Ihnen das Anlegen einer Rücksendung für Ihre Sendung. 1 Klicken Sie im Hauptbildschirm FedEx Ship Manager Software auf die Registerkarte Rücksendung. 2 Wählen Sie entweder eine vorherige Sendung aus der Liste der früheren Sendungen durch Anklicken der Schaltfläche Rücksendung aus vorheriger Sendung erstellen und lassen Sie die Details automatisch durch ein Anwendung ausfüllen, oder geben Sie die Details der Rücksendung manuell ein. 3 Wenn Sie die Details der Rücksendung manuell eingeben, geben Sie alle Informationen zur Rücksendung im Bildschirm Rücksendung ein, als ob Sie mit der FedEx Ship Manager Software eine normale Sendung anlegen würden. Hinweis: Wählen Sie die Option Identische Luftfrachtbriefe, wenn Sie identische Exemplare für dieselbe Rücksendung drucken möchten; jede Sendung hat eine eigene Sendungsverfolgungsnummer. Hinweis: Wählen Sie die Option Rücksendeanweisungen drucken, wenn Sie Rücksendeanweisungen drucken wollen, die mit der Sendung verschickt werden sollen. 4 Aktivieren Sie die Option Info auf nächste Sendung übertragen, wenn Sie die für diese Rücksendung eingegebenen Informationen als Grundlage für die nächste Sendung verwenden möchten. 5 Klicken Sie am unteren Bildschirmrand auf: Versand, um mit dem Rücksendungsvorgang fortzufahren und alle erforderlichen Rücksendungsdokumente auszudrucken. Speichern, um Ihre Rücksendung zu speichern. Sie können Ihre Sendung als offene Sendung oder als Sendungsvorlage speichern. Sowohl offene Sendungen als auch Sendungsvorlagen werden in den Übersichtsbildschirm Sendungen in Bearbeitung übertragen. Rücksendungen 1/1 11 1

12 Aktive Sendungen Sie können die Sendung entweder als offene Sendung speichern (wenn Sie die Sendung zu einem späteren Zeitpunkt abschließen möchten) oder als Sendungs vorlage (wenn Sie diese Details für künftige ähnliche Sendungen erhalten möchten). Sowohl offene Sendungen als auch Sendungsvorlagen werden in den Übersichts bildschirm Aktive Sendungen übertragen. Sendungs-Historie Mithilfe der Tracking-Funktion der FedEx Ship Manager Software erhalten Sie einen Überblick über die von Ihnen innerhalb der letzten 40 Tage mit FedEx Ship Manager Software verarbeiteten Sendungen. Sie können auf die Funktion AKTIVE SENDUNGEN zugreifen, indem Sie im Hauptbildschirm FedEx Ship Manager Software auf die Registerkarte Versenden klicken und die Option AKTIVE SENDUNGEN auswählen. Im Bildschirm Aktive Sendungen können Sie Sendungen anzeigen, ausdrucken, ändern oder löschen. Aktive Sendungen / Sendungs-Historie 1/1 12 1

13 Daten hochladen Wenn Sie die Versandpapiere erstellt haben, sollten Sie die Sendungsdaten in das FedEx-System übertragen. Sie können diese Funktion im Laufe des Tages wieder holen, wenn Sie die Daten der bereits abgeschlossenen Sendungen übertragen möchten. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Ihre Sendungen in das FedEx-System zu übertragen. 1 Wählen Sie die Registerkarte Versenden aus. 2 Klicken Sie auf die Option DATEN HOCHLADEN. Im Bildschirm Daten hochladen werden die Sendungsinformationen angezeigt,die in das FedEx-System übertragen werden. 3 Klicken Sie auf die Schaltfläche DATEN HOCHLADEN am unteren Bildschirmrand, um die Übertragung zu starten. Daten hochladen 1/1 13 1

14 Sendungs-Historie Mit Hilfe der Tracking-Funktion der FedEx Ship Manager Software erhalten Sie einen Überblick über die von Ihnen innerhalb der letzten 40 Tage mit FedEx Ship Manager Software verarbeiteten Sendungen. Sie können auf die Tracking-Übersicht zugreifen, indem Sie im Hauptbildschirm der FedEx Ship Manager Software auf die Registerkarte Verfolgen/Historie klicken. 1 Verwenden Sie die Kontrollkästchen, um eine oder mehrere Sendungen aus der Tracking-Übersicht auszuwählen. 2 Klicken Sie auf: DETAILLIERTE ERGEBNISSE ANZEIGEN, um die Tracking-Informationen und den aktuellen Status der ausgewählten Sendungen anzuzeigen SENDUNGSDETAILS ANZEIGEN, um die Sendungsdetails der markierten Sendung anzuzeigen BERICHT, um einen Bericht, der Tracking- und Statusinformationen der ausgewählten Sendungen enthält, auszudrucken oder zu speichern LÖSCHEN, um die ausgewählten Sendungen aus dem Tracking zu entfernen TRACK, um mit dem FedEx-System Kontakt aufzunehmen und aktualisierte Tracking-Informationen für die markierten Sendungen herunterzuladen KOPIEREN, um die ausgewählten Sendungen als offene Sendungen in den Bildschirm Aktive Sendungen zu kopieren Weitere detaillierte Informationen zur Sendungs-Historie finden Sie im FSM Benutzerhandbuch. Sendungs-Historie 1/1 14 1

15 Tracking Die FedEx Ship Manager Software ermöglicht es auch, die Tracking-Informationen der Sendungen, die nicht in der Tracking-Übersicht aufgeführt sind, abzurufen (z.b. Sendungen, die Sie erhalten haben). Sie können Sendungen verfolgen, indem Sie entweder die entsprechende Tracking-Nummer oder die FedEx-Kundennummer sowie die Referenznummern der Sendungen angeben. So verfolgen Sie Sendungen anhand der Referenznummern: 1 Überprüfen oder aktivieren Sie im Bereich ANDERE SENDUNG VERFOLGEN in der Dropdown-Liste Verfolgen nach die Option REFERENZNUMMERN. So verfolgen Sie Sendungen anhand der Tracking-Nummern: 1 Überprüfen oder aktivieren Sie im Bereich ANDERE SENDUNG VERFOLGEN in der Dropdown-Liste Verfolgen nach die Option FEDEX TRACKING-NUMMERN. 2 Geben Sie unter der Option FEDEX TRACKING-NUMMERN der Sendungen ein, die Sie verfolgen möchten.. 3 Klicken Sie auf TRACK. Die Felder Kundennr. und Sendungsdatum werden angezeigt. 2 Geben Sie bei Sendungen, die vor mehr als 9 Tagen gesendet wurden, das Sendungsdatum in das Feld Sendungsdatum ein. 3 Geben Sie unter der Option REFERENZNUMMERN die Referenznummern der Sendungen ein, die Sie verfolgen möchten. 4 Klicken Sie auf TRACK. Tracking 1/1 15 1

16 Abholung buchen Mit der Abholungsfunktion können Sie einen FedEx-Kurier beauftragen, Pakete direkt bei Ihnen vor Ort abzuholen. Diese Funktion steht Ihnen zur Verfügung, wenn Sie im Hauptbildschirm FedEx Ship Manager Software auf die Registerkarte Abholung klicken. 1 Klicken Sie im Hauptbildschirm FedEx Ship Manager Software auf die Registerkarte Abholung. 2 Überprüfen Sie im Bereich ABHOLORT die Details des Abholorts Ihrer Sendung. 3 Nehmen Sie ggf. die erforderlichen Änderungen vor.. 4 Klicken Sie auf KOMMENTARE, wenn Sie im Bildschirm Aufgabe- Kommentare einen Kommentar hinzufügen möchten. Wichtig: Im Bildschirm Aufgabe-Kommentare können Sie bestimmte Anweisungen für den FedEx Express-Kurier, der die Sendung abholt, eintragen 5 Wählen Sie im Bildschirmbereich PAKETDETAILS die abzuholenden Pakete aus.. 6 Überprüfen und bearbeiten Sie ggf. das Abholungsdatum. 7 Geben Sie im Feld Sdg. abholbereit den Zeitpunkt ein, wann das Paket zur Abholung bereit ist. 8 Geben Sie im Feld Geschäftsschluss im Bereich ABHOLZEIT den Zeitpunkt ein, bis wann das Paket spätestens abgeholt werden soll. 9 Klicken Sie auf ABHOLUNG BESTÄTIGEN. Bevor Sie eine Abholung buchen können, stellen Sie sicher, dass Sie die Sendung abgeschlossen haben (durch Anklicken von VERSENDEN im Bildschirm Versenden). Wichtig: Zur Bestätigung Ihrer Buchung sollten Sie eine Reservierungsbestätigungsnummer erhalten. Wenn Sie keine Nummer erhalten, wurde Ihre Buchung nicht vorgenommen. Sollte kein Kurier zur Abholung kommen, wenden Sie sich an den Kundenservice, und geben Sie dort diese Nummer und Ihre Stations-ID an. Abholung buchen 1/1 16 1

17 Abholungsübersicht Die Abholungsübersicht zeigt Ihnen einen Überblick über alle gebuchten Abholungen. Abholungsübersicht 1/1 17 1

18 Ausfuhrpapiere Für einige Länder und Produkte sind spezielle Zolldokumente bzw. -erklärungen erforderlich. Sie können Exportdokumente mit Hilfe der Registerkarte Exportdokumente drucken. Wenn Sie diese Registerkarte auswählen, wird der Bildschirm Auswahlliste Dokumente mit einer Liste der Dokumente angezeigt, die gedruckt werden können. So drucken Sie ein Exportdokument: 1 Wählen Sie im Bildschirm Dokumentenliste das zu druckende Exportdokument aus. 2 Klicken Sie in der Dropdown-Auswahlliste rechts neben Ihrem ausgewähltem Dokumenttyp auf die SCHALTFLÄCHE. Das Fenster Sendungsnummer wird angezeigt. 3 Wählen Sie die Sendung aus, für die Sie das Dokument drucken möchten, und klicken Sie auf AUSWÄHLEN. 4 Klicken Sie auf OPTIONEN, um den Drucker auszuwählen und die Anzahl der Exemplare anzugeben. 5 Klicken Sie auf AUSWÄHLEN. Das zu druckende Dokument wird vollständig angezeigt. 6 Füllen Sie das Exportdokument entsprechend Ihren Anforderungen aus HINWEIS: Das Dokument wird gedruckt, auch wenn nicht alle Pflichtfelder ausgefüllt sind. Achten Sie darauf, alle notwenigen Informationen einzugeben. Weitere detaillierte Informationen zu den Exportdokumenten finden Sie im FSM Benutzerhandbuch. Ausfuhrpapiere 1/1 18 1

19 Adressbuch Klicken Sie im Hauptbildschirm FedEx Ship Manager Software auf die Registerkarte Datenbanken.Wenn das Eingabefenster Adressbuch nicht angezeigt wird, können Sie darauf zugreifen, indem Sie oben im Bildschirm auf die Option ADRESSBUCH klicken.mit der FedEx Ship Manager Software können Sie alle Informationen zu Empfängern, Absendern, Verzollungsagenten, Importeuren und Empfängergruppen verwalten. 2 Klicken Sie auf NEU. Ein leerer Bildschirm mit dem Titel Empfängerin formationen wird geöffnet. Im Adressbuch können Sie beliebige Versandkontakte hinzufügen, bearbeiten, kopieren oder löschen. So fügen Sie Empfänger hinzu: 1 Klicken Sie im Bildschirm Adressbuch auf die Schaltfläche EMPFÄNGER. 3 Geben Sie die geforderte Empfängerinformation ein. 4 Klicken Sie auf STANDARDS, wenn Sie Standardeinstellungen für diesen Empfänger eingeben möchten. 5 Wenn die Details des Empfängers vollständig sind, klicken Sie auf OK, um den Empfänger zur Datenbank hinzuzufügen. Adressbuch 1/1 19 1

20 Ware Klicken Sie im Hauptbildschirm FedEx Ship Manager Software auf die Registerkarte Datenbanken. Wenn das Eingabefenster Wareneingabe nicht angezeigt wird, können Sie darauf zugreifen, indem Sie oben im Bildschirm auf die Option WAREN klicken. Mit der FedEx Ship Manager Software können Sie Waren hinzufügen, bearbeiten, kopieren oder löschen. So fügen Sie Waren hinzu: 1 Klicken Sie im Bildschirm Warenübersicht auf NEU. Der Bildschirm Wareneingabe wird angezeigt. 2 Geben Sie die erforderlichen Wareninformationen ein. 3 Klicken Sie auf OK, um die Warendetails zu speichern. Weitere detaillierte Informationen zu den Datenbanken der FedEx Ship Manager Software finden Sie im FSM Benutzerhandbuch. Ware 1/1 20 1

21 Sicherung Mit der FedEx Ship Manager Software können Sie eine regelmäßige wöchentliche oder monatliche Sicherung vornehmen, um die Integrität Ihrer Versanddaten zu gewährleisten. Für eine Datenbank-Sicherung führen Sie bitte die folgenden Schritte durch: 1 Wählen Sie aus dem Menü Setup die Option Datenbanksicherung aus. Es erscheint der Bildschirm für die Datenbanksicherung. Importieren und Exportieren Mit der FedEx Ship Manager Software können Sie die Versandarbeit durch das Importieren oder Exportieren von vorhandenen Vorlagen vereinfachen. Weitere detaillierte Informationen zum Importieren oder Exportieren von Vorlagen den Exportdokumenten finden Sie im FSM Benutzerhandbuch. 2 Geben Sie den Speicherort für die Sicherungsdateien an. 3 Geben Sie die erforderlichen Angaben in den Feldern Benutzerkennung, Domain und Passwort ein, wenn sich der Sicherungspfad auf einem entfernten Rechner befindet. 4 Für eine Sicherung der Versanddaten am Speicherort auf Backup klicken. Weitere detaillierte Informationen zur Datenbank-Sicherung finden Sie im FSM Benutzerhandbuch. Sicherung - Importier und Exportieren 1/1 21 1

22 Einstellungen Wenn Sie eine große Menge an Sendungen mit ähnlichen Merkmalen verarbeiten, können Sie die standardmäßig für Ihre Sendungen verwendeten Werte so einstellen, dass Sie dieselben Informationen nicht jedes Mal wieder neu eingeben müssen. Wenn Sie im Hauptbildschirm der FedEx Ship Manager Software die Registerkarte Einstellungen auswählen, können Sie auf die 4 Registerkarten Einstellungen der unteren Ebene zugreifen: Abholung Einstellungen für zeitlich festgelegte Kurierabholungen für Ihre Sendungen. Versand Einstellungen für die Bearbeitung Ihrer Sendungen. Überspringen Mit Überspringen versehene Felder werden beim Navigieren durch das Sendungs-Eintragsformular mit Hilfe der Tabulatortaste übersprungen. Übertragen Wenn Sie das Sendungs-Eintragsformular zur Eingabe von Sendungsinformationen verwenden, werden die Werte, die Sie in mit Übertragen markierte Felder eingeben, auf die nächste Sendung übertragen. Rücksendung Einstellungen für Rücksendungen. ShipAlert Einstellungen für die Funktion ShipAlert durch -Benachrichtigung der FedEx Ship Manager Software. Einstellungen 1/1 22 1

23 Standardberichte FedEx Ship Manager Software bietet eine Reihe von Standardberichten, die Sie an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Zur Funktion Standardberichte gelangen Sie durch Anklicken der Registerkarte Berichte im Hauptbildschirm FedEx Ship Manager Software oder durch Auswählen von Standardberichte aus dem Menü Berichte. Im Bildschirm Standardberichte sind die sieben vordefinierten Berichtsvorlagen aufgeführt, die zur umgehenden Erstellung und zum Drucken des Berichts verwendet werden können. Berichte können gedruckt, als Fax versendet, auf dem Bildschirm angezeigt oder als Textdatei gespeichert werden. Einige Berichte können auch in einem Trennzeichenformat exportiert und somit in anderen Anwendungen bearbeitet werden. Mit Hilfe der unten auf dem Bildschirm aufgeführten vier Schaltflächen können Sie folgende Aufgaben ausführen: Optionen, um einige der Einstellungen des ausgewählten Berichts zu ändern. Bericht ausführen, um die ausgewählte Berichtsart zu erstellen und zu drucken. Hinzufügen, um zum Bildschirm Erweitertes Berichtslayout zu gelangen, um einen neuen erweiterten Bericht zu erstellen. Ändern, um einen vorhandenen Bericht oder eine vorhandene Berichtsart zu ändern. Standardberichte 1/1 23 1

24 Erweiterte Berichte Wenn Sie erweiterte Berichte über Ihre Sendungen erstellen möchten, können Sie mit der FedEx Ship Manager Software Ihre eigenen individuell angepassten Berichte erstellen. Zum Abschnitt Erweiterte Berichte gelangen Sie durch Anklicken der Registerkarte Berichte im Hauptbildschirm der FedEx Ship Manager Software und durch Anklicken der untergeordneten Registerkarte Erweiterte Berichte oder durch Anwählen von Erweiterte Berichte im Menü Berichte. Im Bildschirm Erweiterte Berichte finden Sie eine Liste von Erweiterten Berichten, die bereits erstellt wurden und die Sie sofort für das Erstellen und Ausdrucken eines Berichts verwenden können. Erweiterte Berichte können gedruckt, als Fax versendet, auf dem Bildschirm angezeigt oder als Textdatei gespeichert werden. Einige Berichte können auch in einem Trennzeichenformat exportiert und somit in anderen Anwendungen bearbeitet werden. Wählen Sie einen der Erweiterten Berichte und definieren Sie die Berichtsaufgabe durch Anklicken einer der fünf Schaltflächen am unteren Bildschirmrand. Optionen, um die für Ihren erweiterten Bericht zur Verfügung stehenden Optionen anzeigen zu lassen. Bericht ausführen, um den gewählten Bericht auszuführen. Hinzufügen, um zum Bildschirm Erweitertes Berichtslayout zu gelangen, um einen neuen erweiterten Bericht zu erstellen. Ändern, um die Einstellungen des ausgewählten Erweiterten Berichts zu ändern, Löschen, um den gewählten Erweiterten Bericht zu löschen. Weitere detaillierte Informationen zu Erweiterten Berichten finden Sie im FSM Benutzerhandbuch. Erweiterte Berichte 1/1 24 1

25 EMEA Kundendienststellen in Europa, Naher Osten und Afrika Österreich: Kundendienst: Technischer Support: Bahrain Kundendienst: Technischer Support: Belgien Kundendienst: Technischer Support: Tschechische Republik Kundendienst: Technischer Support: Dänemark Kundendienst: Technischer Support: Ägypten Kundendienst: Technischer Support: Finnland Kundendienst: Technischer Support: Frankreich Kundendienst: Technischer Support: Deutschland Kundendienst: Technischer Support: Ungarn Kundendienst: Technischer Support: Indien Kundendienst: Technischer Support: Please Note: Phone Numbers may change. Visit the Customer Service page on your local fedex.com website for latest phone numbers. EMEA 1/3 25 1

26 Irland Kundendienst: Technischer Support: Norwegen Kundendienst: Technischer Support: Israel Kundendienst: Italien Kundendienst: Technischer Support: Kuwait Kundendienst: Technischer Support: Luxemburg Kundendienst: Technischer Support: Niederlande Kundendienst: Technischer Support: Please Note: Phone Numbers may change. Visit the Customer Service page on your local fedex.com website for latest phone numbers. Polen Kundendienst: Technischer Support: Russland Kundendienst: Technischer Support: Saudi-Arabien Kundendienst: Technischer Support: Spanien Kundendienst: Technischer Support: Sri Lanka Kundendienst: Colombo: Katunayaka: Panadura: Technischer Support: EMEA 2/3 26 1

27 Schweden Kundendienst: Technischer Support: Schweiz Kundendienst: Technischer Support: Türkei Kundendienst: Technischer Support: Vereinigte Arabische Emirate Kundendienst: Technischer Support: Großbritannien Kundendienst: Technischer Support: Please Note: Phone Numbers may change. Visit the Customer Service page on your local fedex.com website for latest phone numbers. EMEA 3/3 27 1

28 APAC Technical Support Hotline Centers Australia Technical Support Hotline: Help China Technical Support Hotline: Help Hong Kong Technical Support Hotline: Help Indonesia Technical Support Hotline: Help Help Japan International: Toll Free (From within JP only): Help New Zealand Technical Support Hotline: Help Philippines Technical Support Hotline: Help Singapore Technical Support Hotline: Help South Korea Technical Support Hotline: Help Taiwan Technical Support Hotline: Help Thailand Technical Support Hotline: Help Macau Technical Support Hotline: Help Malaysia Technical Support Hotline: Help Please Note: Phone Numbers may change. Visit the Customer Service page on your local fedex.com website for latest phone numbers. Vietnam Technical Support Hotline: (not a toll free line and support in English only) Help APAC 1/1 28 1

29 CENTRAL AMERICA Belize Customer service: Costa Rica Customer service: 800-Go-FedEx El Salvador Customer service: Guatemala Customer service: FedEx ó Honduras Customer service Tegucigalpa: Customer service San Pedro Sula: Nicaragua Customer service: Panama Customer service: or toll free CARIBBEAN Anguilla Customer service: Antigua Customer service Antigua: /4 Customer service Barbuda: Aruba Customer service: Bahamas Customer service Nassau: /57 Customer service Freeport: /03 Customer service Abaco: Customer service Andros: Customer service Eleuthera: Customer service Long Island: Barbados Customer service: 800-Go-FedEx Please Note: Phone Numbers may change. Visit the Customer Service page on your local fedex.com website for latest phone numbers. LAC 1/4 29 1

FedEx Ship Manager Software

FedEx Ship Manager Software FedEx Ship Manager Software Installations- und Benutzerhandbuch FSM Software V5 Deutsch Für Windows XP und höhere Versionen Mitteilungen FedEx Ship Manager Software und alle Handbücher sowie die zugehörige

Mehr

Seite 1 von 5. In folgenden Ländern kannst du surfen, MMS versenden und empfangen: Datenroaming Down- & Upload Preis pro 100 KB

Seite 1 von 5. In folgenden Ländern kannst du surfen, MMS versenden und empfangen: Datenroaming Down- & Upload Preis pro 100 KB Seite 1 von 5 bob weltweit für bigbob, bigbob 2009, bigbob 2011, bigbob 8,80, bob vierer 2008, bob vierer 2011, minibob, smartbob, smartbob 2011, smartbob XL, smartbob XL 9,90, superbob In folgenden Ländern

Mehr

Preisliste "0180 Callthrough"

Preisliste 0180 Callthrough Deutschland Festnetz 01801110086 0,0390 Deutschland Mobilfunk 01805110086 0,1400 INTERNATIONAL Ägypten 01805110086 0,1400 Ägypten (Mobilfunk) 01803110086 0,0900 Albanien 01803110086 0,0900 Algerien 01803110086

Mehr

FedEx Ship Manager Software

FedEx Ship Manager Software FedEx Ship Manager Software Installations- und Benutzerhandbuch Für Windows 2000 und höhere Versionen (ausgenommen Windows Me) Hinweise FedEx Ship Manager Softwaresowie alle Handbücher und die dazugehörige

Mehr

abgehende Verbindungen /min 1)

abgehende Verbindungen /min 1) Seite 1 von 6 bob weltweit für big bob, big bob 2009, big bob 2011, big bob 8,80, bob breitband 1 GB, bob vierer 2008, bob vierer 2011, gigabob, minibob, smartbob, smartbob 2011, smartbob XL, smartbob

Mehr

Seite 1 von 6. In folgenden Ländern kannst du surfen, MMS versenden und empfangen:

Seite 1 von 6. In folgenden Ländern kannst du surfen, MMS versenden und empfangen: Seite 1 von 6 Ägypten Vodafone 0,99 0,89 0,49 0,99 Aland Inseln alle Netze 0,023 0,24 Andorra alle Netze 1,39 1,19 Anguilla alle Netze 1,39 1,19 Antigua & Barbuda alle Netze 1,39 1,19 Argentinien alle

Mehr

DHL Express (Switzerland) Ltd. 1 DHL IntraShip User Guide

DHL Express (Switzerland) Ltd. 1 DHL IntraShip User Guide DHL Express (Switzerland) Ltd 1 DHL IntraShip User Guide LOGIN FENSTER Verwenden Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort, um sich auf https://www.intraship.ch anzumelden. DHL IntraShip kann auch via MyDHL

Mehr

Seite 1 von 5. In folgenden Ländern kannst du surfen, MMS versenden und empfangen:

Seite 1 von 5. In folgenden Ländern kannst du surfen, MMS versenden und empfangen: Seite 1 von 5 Ägypten Vodafone 0,99 0,89 0,49 0,99 Aland Inseln alle Netze 0,023 0,24 Andorra alle Netze 1,39 1,19 Anguilla alle Netze 1,39 1,19 Antigua & Barbuda alle Netze 1,39 1,19 Argentinien alle

Mehr

DHL EXPRESS. 1 DHL IntraShip User Guide

DHL EXPRESS. 1 DHL IntraShip User Guide DHL EXPRESS 1 DHL IntraShip User Guide PROGRAMMEINSTIEG Verwenden Sie den User Namen und ihr Passwort, welches Sie von DHL Express zur Verfügung gestellt bekommen haben, um über folgenden Link, https://www.intrashipeu.dhl.com,

Mehr

Daten pro MB Inlandstarif + 6 Cent pro MB 24 Cent. Inlandstarif + 6 Cent pro MB

Daten pro MB Inlandstarif + 6 Cent pro MB 24 Cent. Inlandstarif + 6 Cent pro MB In den EU-Ländern ( EU) gilt der Inlandstarif zuzüglich folgender Aufschläge. Unterscheidet der Inlandstarif nach Zielnetzen, wird laut Inlandstarif zu anderen Mobilfunkanschlüssen verrechnet. Sind im

Mehr

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch Doro für Doro PhoneEasy 740 Deutsch Manager Einführung Verwenden Sie den Doro Manager, um Anwendungen auf einem Doro über einen Internet-Browser von jedem beliebigen Ort aus zu installieren und zu bearbeiten.

Mehr

Land Festnetz* Zugangsnummer Mobil* Zugangsnummer

Land Festnetz* Zugangsnummer Mobil* Zugangsnummer C A L L W O R L D W I D E Tarife 2012 Auch online unter: http://www.happyhandy.at Land Festnetz* Zugangsnummer Mobil* Zugangsnummer Afghanistan Ägypten Albanien Algerien Andorra Angola Anguilla Antigua

Mehr

PREISLISTE QSC -Service international

PREISLISTE QSC -Service international Mindestvertragslaufzeit) möglich kosten Alle Entgelte in EUR * 1 Algeria rufnummer 21,90 14,20 6,60 a. A. a. A. 16,90 0,0199 0,0199 0,0199 2 Angola rufnummer 21,90 14,20 6,60 a. A. a. A. 99,00 0,1390 0,1390

Mehr

Dole Food Company Internationale, gebührenfreie Wählanweisungen

Dole Food Company Internationale, gebührenfreie Wählanweisungen Dole Food Company Internationale, gebührenfreie Wählanweisungen Inlandsgespräche (Vereinigte Staaten, Kanada & Guam): 1. Die Nummer 888-236-7527 wählen Internationale Gespräche: 1. Um EthicsPoint über

Mehr

Neue Nachweise für umsatzsteuerbefreite Sendungen ins EU-Ausland ab 01.01.2014

Neue Nachweise für umsatzsteuerbefreite Sendungen ins EU-Ausland ab 01.01.2014 Stefan Schwerdtle Neue Nachweise für umsatzsteuerbefreite Sendungen ins EU-Ausland ab 01.01.2014 Stefan Schwerdtle Manager Customer Technology Inhalte Umsatzsteuerbefreite Sendungen ins EU-Ausland Dokumentationspflichten

Mehr

Handbuch Web-Aktivierungs-Manager

Handbuch Web-Aktivierungs-Manager Handbuch Web-Aktivierungs-Manager Web Activation Manager003 Seite 1 von 12 Web-Aktivierungs-Manager...3 1. Web-Aktivierungs-Manager starten...3 Software-Aktivierung...3 PlanetPress Suite...3 PlanetPress

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

abgehende Verbindungen /min 1) ankommende Verbindungen /min

abgehende Verbindungen /min 1) ankommende Verbindungen /min Seite 1 von 6 A1 Mobil Weltweit Aland Inseln 1 0,19 0,05 0,06 0,20 0,0195 Belgien 1 0,19 0,05 0,06 0,20 0,0195 Bulgarien 1 0,19 0,05 0,06 0,20 0,0195 Dänemark 1 0,19 0,05 0,06 0,20 0,0195 Deutschland 1

Mehr

A1 Mobil Weltweit 2013

A1 Mobil Weltweit 2013 Seite 1 von 6 A1 Mobil Weltweit 2013 Afghanistan 4 3,74 1,66 0,38 0,83 1,24 Ägypten 3 2,91 1,66 0,33 0,83 1,08 Aland Inseln 1 0,19 0,05 0,06 0,20 0,0195 Albanien 2 1,24 0,83 0,29 0,83 0,83 Algerien 4 3,74

Mehr

ReynaPro EOS manual. ReynaPro EOS Manual. 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1

ReynaPro EOS manual. ReynaPro EOS Manual. 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1 ReynaPro EOS Manual 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1 1. Allgemein EOS = Electronic Ordering System Mit diesem System können Sie eine Bestellung elektronisch an uns übermitteln. Ihre Bestellung wird dann

Mehr

A1 Mobil Weltweit für Tarifanmeldungen ab

A1 Mobil Weltweit für Tarifanmeldungen ab Seite 1 von 6 A1 Mobil Weltweit für Tarifanmeldungen ab 18.11.2013 Aland Inseln 1 0,288 0,084 0,096 0,54 0,053 Belgien 1 0,288 0,084 0,096 0,54 0,053 Bulgarien 1 0,288 0,084 0,096 0,54 0,053 Dänemark 1

Mehr

FedEx Ship Manager at fedex.com

FedEx Ship Manager at fedex.com FedEx Ship Manager at fedex.com Registrieren Das Versenden mit FedEx Ship Manager erfordert: 1 eine neunstellige FedEx Kundennummer 2 Benutzerkennung und Passwort. Zum Registrieren gehen Sie auf die entsprechende

Mehr

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Anrufe in Fest- und Mobilfunknetze Einheit Preis 1 Europa pro Minute 2 0,29 USA / Kanada pro Minute 2 0,29 Übrige Welt pro Minute 2 0,99 SMS in Fest-

Mehr

Übersicht über Document Portal

Übersicht über Document Portal Klicken Sie hier, um diese oder andere Dokumentationen zu Lexmark Document Solutions anzuzeigen oder herunterzuladen. Übersicht über Document Portal Lexmark Document Portal ist eine Softwarelösung, mit

Mehr

Berner Übereinkunft zum Schutze von Werken der Literatur und Kunst revidiert in Paris am 24. Juli 1971 (mit Anhang)

Berner Übereinkunft zum Schutze von Werken der Literatur und Kunst revidiert in Paris am 24. Juli 1971 (mit Anhang) Berner Übereinkunft zum Schutze von Werken der Literatur und Kunst revidiert in Paris am 24. Juli 1971 (mit Anhang) SR 0.231.15; AS 1993 2659 Geltungsbereich der Übereinkunft am 5. Januar 2004 1 Ägypten*

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

"Analysten schätzen, dass rund 2 Milliarden Paletten oder Behälter auf der ganzen Welt unterwegs sind. Einige von ihnen tragen teure oder

Analysten schätzen, dass rund 2 Milliarden Paletten oder Behälter auf der ganzen Welt unterwegs sind. Einige von ihnen tragen teure oder "Analysten schätzen, dass rund 2 Milliarden Paletten oder Behälter auf der ganzen Welt unterwegs sind. Einige von ihnen tragen teure oder verderbliche Waren.. " Was ist es? Mit LOSTnFOUND NIMBO können

Mehr

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm EBW Systems HANDBUCH Offline Programm Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1. Programmsteuerung 2. Veranstaltungen verwalten 3. Daten absenden 4. Sonstige Hinweise Seite 2 von 7 1. Programmsteuerung Programm

Mehr

EMAILSHIP BEDIENUNGSANLEITUNG

EMAILSHIP BEDIENUNGSANLEITUNG EMAILSHIP BEDIENUNGSANLEITUNG DHL EMAILSHIP IST SCHNELL UND EINFACH ZU BEDIENEN. DHL emailship ist ein einfach zu bedienendes elektronisches Versandwerkzeug von DHL Express. Mehrfach verwendbare PDF-Formulare

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

DHL Import Express Online (IEO)

DHL Import Express Online (IEO) DHL Express (Austria) GmbH DHL Import Express Online (IEO) Benutzerhandbuch Laden Sie Express-Qualität ein Stand: Oktober 2011 1.1 Inhaltsangabe Inhalt Seite 1 Einleitung 2 1.1 Inhalt 2 1.2 Was ist DHL

Mehr

Preis/Minute in Länder Zone 2. Preis/Minute in Länder Zone 1

Preis/Minute in Länder Zone 2. Preis/Minute in Länder Zone 1 Inlandstarif nach Zielnetzen, wird laut Inlandstarif zu anderen Mobilfunkanschlüssen verrechnet. Sind im jeweiligen Tarif inkludierten Freieinheiten im Inland enthalten werden diese auch bei Roaming in

Mehr

abgehende Verbindungen /min 1) für Verbindungen zwischen 2 Zonen gilt die jeweils höhere Gebühr und Taktung 2)

abgehende Verbindungen /min 1) für Verbindungen zwischen 2 Zonen gilt die jeweils höhere Gebühr und Taktung 2) Inlandstarif nach Zielnetzen, wird laut Inlandstarif zu anderen Mobilfunkanschlüssen verrechnet. Sind im jeweiligen Tarif inkludierten Freieinheiten im Inland enthalten werden diese auch bei Roaming in

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Hinweis: Eine Gewähr dafür, welche Form der Beglaubigung zur Vorlage deutscher Führungszeugnisse im Ausland erforderlich ist, wird nicht übernommen.

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

Endkunden Dokumentation

Endkunden Dokumentation Endkunden Dokumentation X-Unitconf Windows Version - Version 1.1 - Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung an X-Unitconf... 3 2. Menü Allgemein... 4 2.1. Übersicht... 4 2.2. Passwort ändern... 5

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

Capture Pro Software. Referenzhandbuch. A-61640_de

Capture Pro Software. Referenzhandbuch. A-61640_de Capture Pro Software Referenzhandbuch A-61640_de Erste Schritte mit der Kodak Capture Pro Software Dieses Handbuch bietet einfache Anweisungen zur schnellen Installation und Inbetriebnahme der Kodak Capture

Mehr

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

Express Import System

Express Import System Express Import System Anleitung für Empfänger TNT Express Import System Das Express Import System von TNT bietet Ihnen einen einfachen Weg zur Abholung von Dokumenten, Paketen oder Paletten in Ihrem Auftrag

Mehr

Was ist der LOSTnFOUND NIMBO?

Was ist der LOSTnFOUND NIMBO? Was ist der LOSTnFOUND NIMBO? Er ist: klein und smart! Eigenschaften: Funktioniert Drinnen und Draußen NIMBO funktioniert überall dort wo ein GSM-Signal verfügbar ist. Damit werden mehr als 97%der Länder

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

A1 Mobil Weltweit Data Seite 1 von 7

A1 Mobil Weltweit Data Seite 1 von 7 A1 Mobil Weltweit Data Seite 1 von 7 A1 Mobil Weltweit Data - Zone EU 100 KB Preis pro Aland Inseln alle 0,023 0,24 Belgien alle 0,023 0,24 Bulgarien alle 0,023 0,24 Dänemark alle 0,023 0,24 Deutschland

Mehr

Intel Pentium-Prozessor mit 2,0 GHz oder mehr empfohlen; mindestens 400 MHz Speicher

Intel Pentium-Prozessor mit 2,0 GHz oder mehr empfohlen; mindestens 400 MHz Speicher Was ist neu in PartSmart 8.11... 1 Systemanforderungen... 1 Verbesserungen an der Auswahlliste... 2 Umbenennung von Auswahllisten... 2 Export von Auswahllisten... 2 Zusammenführen von Auswahllisten...

Mehr

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs In der Symbolleiste: Vorherige Seite / Nächste Seite Gehe zur Seite Inhalt / Gehe zur Seite Vorsichtsmaßnahmen Drucken:

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

Minute. abgehende Verbindungen /min 1)

Minute. abgehende Verbindungen /min 1) Inlandstarif nach Zielnetzen, wird laut Inlandstarif zu anderen Mobilfunkanschlüssen verrechnet. Sind im jeweiligen Tarif inkludierten Freieinheiten im Inland enthalten werden diese auch bei Roaming in

Mehr

GO! Auftrag: Hilfe. Anmelden Passwort vergessen Registrieren. Auftrag. Frachtbrief. Tagesliste. Storno. Benutzerverwaltung.

GO! Auftrag: Hilfe. Anmelden Passwort vergessen Registrieren. Auftrag. Frachtbrief. Tagesliste. Storno. Benutzerverwaltung. GO! Auftrag: Hilfe Anmelden Passwort vergessen Registrieren Auftrag Frachtbrief Tagesliste Storno Benutzerverwaltung Adressen Frachtbrief per E-Mail Tagesliste per E-Mail Nachricht an Station Browser Voraussetzungen

Mehr

tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-04-15 TNT SWISS POST AG ONLINE BUCHUNGSSYSTEME mytnt THE PEOPLE NETWORK 1/9

tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-04-15 TNT SWISS POST AG ONLINE BUCHUNGSSYSTEME mytnt THE PEOPLE NETWORK 1/9 tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-04-15 TNT SWISS POST AG ONLINE BUCHUNGSSYSTEME mytnt THE PEOPLE NETWORK 1/9 TNT SWISS POST AG ONLINE BUCHUNGSSYSTEME: mytnt ONLINE UND TERMINGERECHT PAKETE SELBST

Mehr

Sie müssen nun zum starten des Programms das erste Mal Ihr Passwort eingeben.

Sie müssen nun zum starten des Programms das erste Mal Ihr Passwort eingeben. Wenn Sie nicht die gesamte Anleitung lesen wollen sollten Sie mindestens diesen kurzen Abschnitt lesen, den es gibt einige Sachen die Sie über dieses Programm wissen sollten. Das Programm wurde von einer

Mehr

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter Newsletter 1 Erzbistum Köln Newsletter Inhalt 1. Newsletter verwalten... 3 Schritt 1: Administration... 3 Schritt 2: Newsletter Verwaltung... 3 Schritt 3: Schaltflächen... 3 Schritt 3.1: Abonnenten Verwaltung...

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Bedienungsanleitung für den SecureCourier

Bedienungsanleitung für den SecureCourier Bedienungsanleitung für den SecureCourier Wo kann ich den SecureCourier nach der Installation auf meinem Computer finden? Den SecureCourier finden Sie dort, wo Sie mit Dateien umgehen und arbeiten. Bei

Mehr

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation VOR DER INSTALLATION IST FOLGENDES ZU BEACHTEN: Dieses Dokument beinhaltet Informationen zur Installation von WorldShip von einer WorldShip DVD. Sie können die Installation von WorldShip auch über das

Mehr

teamspace TM Outlook Synchronisation

teamspace TM Outlook Synchronisation teamspace TM Outlook Synchronisation Benutzerhandbuch teamsync Version 1.4 Stand Dezember 2005 * teamspace ist ein eingetragenes Markenzeichen der 5 POINT AG ** Microsoft Outlook ist ein eingetragenes

Mehr

AKB e-banking praktisch und schnell. Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können.

AKB e-banking praktisch und schnell. Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können. AKB e-banking praktisch und schnell Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können. Inhaltsverzeichnis 1 Einstellungen... 3 2 e-banking

Mehr

Effizienter und entspannter versenden mit FedEx Electronic Trade Documents

Effizienter und entspannter versenden mit FedEx Electronic Trade Documents Effizienter und entspannter versenden mit FedEx Electronic Trade Documents Inhalte 1.FedEx Electronic Trade Documents (ETD) und seine Vorteile 2.Praxisbeispiel 3.Voraussetzungen für den Einsatz von FedEx

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

A1 Mobil Weltweit Seite 1 von 6

A1 Mobil Weltweit Seite 1 von 6 A1 Mobil Weltweit Seite 1 von 6 Afghanistan 4 4,99 2,49 0,50 0,99 1,99 Ägypten 3 3,99 1,99 0,45 0,99 1,99 Aland Inseln 1 0,228 0,06 0,072 0,24 0,023 Albanien 2 1,99 0,99 0,40 0,99 1,49 Algerien 4 4,99

Mehr

«Sendungen aufgeben» > Pakete: International GLS Business Parcel 1. Sendungen aufgeben > Pakete: International GLS Business Parcel Anleitung

«Sendungen aufgeben» > Pakete: International GLS Business Parcel 1. Sendungen aufgeben > Pakete: International GLS Business Parcel Anleitung 1 Sendungen aufgeben > Pakete: International GLS Business Parcel Anleitung Ausgabe Mai 2013 2 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 1.1. Zweck des Dokuments... 3 1.2. Zweck der Funktion «Sendungen aufgeben»

Mehr

A1 Roaming Basic Seite 1 von 7

A1 Roaming Basic Seite 1 von 7 SMS Afghanistan 4 4,16 2,08 0,42 0,83 1,66 Ägypten 4 4,16 2,08 0,42 0,83 1,66 Aland Inseln 1 0,19 0,05 0,06 0,20 0,0195 Albanien 2 1,66 0,83 0,34 0,83 1,24 Algerien 4 4,16 2,08 0,42 0,83 1,66 Andorra 2

Mehr

Kostenstellen verwalten. Tipps & Tricks

Kostenstellen verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1.1 Kostenstellen erstellen 3 13 1.3 Zugriffsberechtigungen überprüfen 30 2 1.1 Kostenstellen erstellen Mein Profil 3 1.1 Kostenstellen erstellen Kostenstelle(n) verwalten 4

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM)

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

Installieren und Verwenden von Document Distributor

Installieren und Verwenden von Document Distributor Klicken Sie hier, um diese oder andere Dokumentationen zu Lexmark Document Solutions anzuzeigen oder herunterzuladen. Installieren und Verwenden von Document Distributor Lexmark Document Distributor besteht

Mehr

NORD-, MITTELAMERIKA- UND KARIBIK-ZONE

NORD-, MITTELAMERIKA- UND KARIBIK-ZONE AUSGANGSLAGE Mitgliedsverbände (MV): 35 Teilnehmende Mitgliedsverbände (TMV): 35 Startplätze: 3,5 MITGLIEDSVERBÄNDE Amerikanische Jungferninseln Anguilla Antigua und Barbuda Aruba Bahamas Barbados Belize

Mehr

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen...

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen... Inhalt Vorwort... 2 Installation... 3 Hinweise zur Testversion... 4 Neuen Kunden anlegen... 5 Angebot und Aufmaß erstellen... 6 Rechnung erstellen... 13 Weitere Informationen... 16 1 Vorwort Wir freuen

Mehr

Alinof Key s Benutzerhandbuch

Alinof Key s Benutzerhandbuch Alinof Key s Benutzerhandbuch Version 3.0 Copyright 2010-2014 by Alinof Software GmbH Page 1/ Vorwort... 3 Urheberechte... 3 Änderungen... 3 Systemvoraussetzungen für Mac... 3 Login... 4 Änderung des Passworts...

Mehr

S. 15 "TopAccess Administratormodus aufrufen" Das Untermenü "Sichern" wird aufgerufen.

S. 15 TopAccess Administratormodus aufrufen Das Untermenü Sichern wird aufgerufen. Daten sichern Der Administrator kann Sicherungsdateien von Adressbuch-, Postfach- und Vorlagendaten auf der Festplatte archivieren. Diese Wartungsfunktion wird eingesetzt, um Sicherungsdateien zu erstellen,

Mehr

Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung

Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung Perinorm Online wurde im Dezember 2013 auf eine wöchentliche Aktualisierung umgestellt. Ab April 2014 können auch

Mehr

www.researcher24.de info@researcher24.de Fax: 04131-225 600-20 Hotline: 0180-30 20 500 *

www.researcher24.de info@researcher24.de Fax: 04131-225 600-20 Hotline: 0180-30 20 500 * Marken M0110 Rs24 Pro Marken Deutschland Identity 24.- 1,50 M0111 Rs24 Light Marken Deutschland 69.- 8.- M0112 Rs24 Pro Marken Deutschland 99.- 15.- M0113 Rs24 Pro Marken Deutschland Detailabfrage 2,50

Mehr

WILLKOMMEN ZU DHL EMAILSHIP BENUTZERHANDBUCH

WILLKOMMEN ZU DHL EMAILSHIP BENUTZERHANDBUCH WILLKOMMEN ZU DHL EMAILSHIP BENUTZERHANDBUCH DHL EMAILSHIP IST SCHNELL UND EINFACH ZU BEDIENEN. DHL emailship ist eine sehr einfach zu verwendende, elektronische Lösung von DHL Express. Die wiederverwendbaren

Mehr

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Version 2.11 Letzte Aktualisierung: Juli 2011 2011 Verizon. Alle Rechte vorbehalten. Die Namen und Logos von Verizon und

Mehr

Benutzerhandbuch Managed ShareFile

Benutzerhandbuch Managed ShareFile Benutzerhandbuch Managed ShareFile Kurzbeschrieb Das vorliegende Dokument beschreibt die grundlegenden Funktionen von Managed ShareFile Auftraggeber/in Autor/in Manuel Kobel Änderungskontrolle Version

Mehr

Mailchimp. Stand 11/2014

Mailchimp. Stand 11/2014 Mailchimp Stand 11/2014 EXACT ONLINE 2 Inhalt Vorwort... 3 Erster Schritt: In Mailchimp... 4 Ein Mailchimp-Konto einrichten... 4 Zweiter Schritt: In Exact Online... 5 Mailchimp mit Exact Online verbinden...

Mehr

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM Kurzanleitung für Benutzer Diese Kurzanleitung unterstützt Sie bei der Installation und den ersten Schritten mit Readiris TM 15. Ausführliche Informationen zum vollen Funktionsumfang von Readiris TM finden

Mehr

Handbuch Groupware - Mailserver

Handbuch Groupware - Mailserver Handbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Ordnerliste...3 2.1 E-Mail...3 2.2 Kalender...3 2.3 Kontakte...3 2.4 Dokumente...3 2.5 Aufgaben...3 2.6 Notizen...3 2.7 Gelöschte Objekte...3 3. Menüleiste...4

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Anwenderdokumentation

Anwenderdokumentation Anwenderdokumentation SAP Supplier Lifecycle Management SAP SLC 1.0 SP02 Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1 SAP Supplier Lifecycle Management (SAP SLC)... Fehler! Textmarke nicht definiert. 1

Mehr

1 Einrichten von AGzESS - Mobile... 2. 2 Arbeiten mit AGzESS - Mobile... 5. 3 Synchronisation zwischen AGzESS und AGzESS-Mobile...

1 Einrichten von AGzESS - Mobile... 2. 2 Arbeiten mit AGzESS - Mobile... 5. 3 Synchronisation zwischen AGzESS und AGzESS-Mobile... Inhaltsverzeichnis 1 Einrichten von AGzESS - Mobile... 2 2 Arbeiten mit AGzESS - Mobile... 5 3 Synchronisation zwischen AGzESS und AGzESS-Mobile... 10 4 Fehleingaben korrigieren... 11 5 Verknüpfung auf

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

A1 Roaming Basic Seite 1 von 7

A1 Roaming Basic Seite 1 von 7 SMS Afghanistan 4 4,99 2,49 0,50 0,99 1,99 Ägypten 4 4,99 2,49 0,50 0,99 1,99 Aland Inseln 1 0,228 0,06 0,072 0,24 0,023 Albanien 2 1,99 0,99 0,40 0,99 1,49 Algerien 4 4,99 2,49 0,50 0,99 1,99 Andorra

Mehr

Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard)

Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard) Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard) Das E-Mail-Programm Outlook Express von Microsoft bietet Ihnen durch die Standard- Integration des E-Mail-Verschlüsselungsprotokolls S/MIME (Secure/MIME)

Mehr

DHL IMPORT EXPRESS ONLINE BENUTZERHANDBUCH

DHL IMPORT EXPRESS ONLINE BENUTZERHANDBUCH DHL IMPORT EXPRESS ONLINE BENUTZERHANDBUCH dhl.de/express/ieo DHL IMPORT EXPRESS ONLINE - SCHNELLE UND PRÄZISE VORBEREITUNG UND ABWICKLUNG IHRER SENDUNGEN, MIT SICHERER DHL EXPRESS KUNDENNUMMER UND SENDUNGSVERFOLGUNG.

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS)

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

ClubWebMan Veranstaltungskalender

ClubWebMan Veranstaltungskalender ClubWebMan Veranstaltungskalender Terminverwaltung geeignet für TYPO3 Version 4. bis 4.7 Die Arbeitsschritte A. Kategorien anlegen B. Veranstaltungsort und Veranstalter anlegen B. Veranstaltungsort anlegen

Mehr

BASE (Postpaid) Stand:

BASE (Postpaid) Stand: BASE International (Eurotarif) TOP Reisevorteil Plus EU Reise Flat EU Reisepaket Woche EU Reisepaket Komfort Zone Kategorie Service Taktung Kosten Taktung Kosten Taktung Kosten Taktung Kosten Taktung Kosten

Mehr

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird Seite 1 von 13 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Mozilla Thunderbird Seite 2 von 13 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Installation... 2 2.1 Herunterladen der Installationsdatei...

Mehr

Online-Gebührenzahlung. Kurzanleitung

Online-Gebührenzahlung. Kurzanleitung Online-Gebührenzahlung Kurzanleitung Inhalt 1 Erste Schritte 1 Verwalter registrieren 3 Laufende Konten anzeigen 4 Kontobewegungen einsehen 5 Kontoauszüge abrufen 6 Einzelzahlungen vornehmen 7 Sammelzahlungen

Mehr

QR-FUNKTION. Informationen über zu erledigende Aufgaben an das Reinigungspersonal senden.

QR-FUNKTION. Informationen über zu erledigende Aufgaben an das Reinigungspersonal senden. QR-FUNKTION Informationen über zu erledigende Aufgaben an das Reinigungspersonal senden. Informationen über erledigte Aufgaben vom Reinigungspersonal erhalten. Verwaltung regelmäßiger Aufgaben Der Hauptzweck

Mehr

Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows

Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows Dieses Merkblatt teilt sich in 3 Abschnitte unterschiedliche Schritte für die folgenden Versionen:

Mehr

Anwendungsbeispiele Buchhaltung

Anwendungsbeispiele Buchhaltung Rechnungen erstellen mit Webling Webling ist ein Produkt der Firma: Inhaltsverzeichnis 1 Rechnungen erstellen mit Webling 1.1 Rechnung erstellen und ausdrucken 1.2 Rechnung mit Einzahlungsschein erstellen

Mehr

IDEP / KN8 für WINDOWS. Schnellstart

IDEP / KN8 für WINDOWS. Schnellstart IDEP / KN8 für WINDOWS Schnellstart 1. INSTALLATION 1.1 ÜBER DAS INTERNET Auf der Webseite von Intrastat (www.intrastat.be) gehen Sie nach der Sprachauswahl auf den Unterpunkt Idep/Gn8 für Windows. Dann

Mehr

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1.1 Grundlegende Informationen 3 1.2 Einkaufslisten erstellen 4 1.3 Artikel zu einer bestehenden Einkaufsliste hinzufügen 9 1.4 Mit einer Einkaufslisten einkaufen 12 1.4.1 Alle

Mehr

Im zentralen Service Manager (https://internetservices.a1.net) können Sie alle Funktionen Ihres Paketes einrichten und verwalten.

Im zentralen Service Manager (https://internetservices.a1.net) können Sie alle Funktionen Ihres Paketes einrichten und verwalten. Benutzeranleitung A1 Internet Services 1. Service Manager Im zentralen Service Manager (https://internetservices.a1.net) können Sie alle Funktionen Ihres Paketes einrichten und verwalten. Menü Im Menü

Mehr

CAPELO ERGÄNZUNGEN ZUR LAUFBAHNAKTE

CAPELO ERGÄNZUNGEN ZUR LAUFBAHNAKTE CAPELO ERGÄNZUNGEN ZUR LAUFBAHNAKTE Benutzerhandbuch für die Online-Anwendung 11.04.2011 Tour du Midi / Zuidertoren Bruxelles1060 Brussel T +32 (0)2 791 50 00 F +32 (0)2 791 50 99 www.capelo.be Ein Programm

Mehr

Anbindung an UPS Online WorldShip

Anbindung an UPS Online WorldShip Anbindung an UPS Online WorldShip Vor der Installation der Erweiterung sind folgende Schritte nötig um den verwendeten XML Ex- und Import zu ermöglichen. Die hierfür benötigten Dateien finden Sie im Verzeichnis

Mehr