Welche Aufgaben erwarten den neuen Verwalter nach Übernahme einer WEG-Verwaltung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Welche Aufgaben erwarten den neuen Verwalter nach Übernahme einer WEG-Verwaltung"

Transkript

1 Welche Aufgaben erwarten den neuen Verwalter nach Übernahme einer WEG-Verwaltung Dipl.-Kfm. Richard Kunze Ein Überblick aus der Sicht des Praktikers 1

2 Inhalt: 1.Prüfung der Ordnungsmäßigkeit des Verwalterwechsels 2.Übernahme von Verwaltungsunterlagen -Unterlagen vor Beginn der Bestellung -Prüfung der Verwaltungsunterlagen auf Vollständigkeit -Übersicht über die laufenden Verwaltungsvorgänge -Übergabeprotokoll 3.Einrichtung des Verwaltungsmandats 4.Erstellung der Hausgeldabrechnung der Vorperiode 5.Technische Bestandsaufnahme 6.Prüfung der bisherigen Verwaltungsarbeit auf Ordnungsmäßigkeit 7.Information von Beirat/ Eigentümer über die Übernahme 2

3 1. Prüfung der Ordnungsmäßigkeit des Verwalterwechsels Beendigung des Verwaltungsmandats mit dem Vorverwalter - durch Ablauf der Bestellung -durch Abberufung -durch Mandatsniederlegung - durch einvernehmliche Beendigung Begründung des Verwaltungsmandats mit dem neuen Verwalter - Beschluss der Bestellung ordnungsgemäß und vollständig? -Heilung nicht ordnungsgemäßer Bestellung -wirksame Vereinbarung des Verwaltervertrags -wirksame Verwaltervollmacht 3

4 2. Übernahme von Verwaltungsunterlagen Hol- oder Bringschuld? welche Unterlagen muß der Vorverwalter herausgeben? Papierform oder Datenträger? wann sind die Unterlagen herauszugeben? 4

5 2. Übernahme von Verwaltungsunterlagen Verwaltungsunterlagen vor Verwaltungsübergang zum Einrichten des Mandats: - Teilungserklärung mit Nachträgen -aktuelle Eigentümerliste mit Eigentumswechsel in Vorperiode - letzte Gesamt- und Einzelabrechnungen - aktuelle (Einzel-)Wirtschaftspläne - Gläubiger ID der WEG 5

6 2. Übernahme von Verwaltungsunterlagen Prüfung der Verwaltungsunterlagen auf Vollständigkeit -Checkliste mit Standardunterlagen und zu erwartende Unterlagen nach Art der Liegenschaft - wichtig: vollständige Buchhaltungsunterlagen -wichtig: detailliertes Protokoll -Übergabe unter Zeugen (Beiräte)? - fehlende Unterlagen unverzüglich anfordern/ einklagen 6

7 3. Einrichtung des Verwaltungsmandats Analyse der Teilungserklärung und der Bestandsbeschlüsse Abbildung der Bestands- und Rechtsstruktur in Verwaltungsprogramm und Organisationsunterlagen - Einrichtung der Objektbuchhaltung - Aufnahme der laufenden Verwaltungsvorgänge - Einrichtung der Objektordner - Einrichten der Bankkonten 7

8 4. Erstellung der Hausgeldabrechnung der Vorperiode durch den neuen Verwalter? 28 III WEG: Der Verwalter hat nach Ablauf des Kalenderjahres eine Abrechnung zu erstellen. Verpflichtung des Vorverwalters durch Vertrag? Nachbuchung aller Geschäftsvorfälle oder Übernahme der Kontensalden? Vorsicht bei Übernahmen von Instandsetzungsrücklage? ohne Vermögensstatus! Behandlung nicht aufgelöster Jahresabgrenzungen der Vorjahre 8

9 5. Technische Bestandsaufnahme Objektbegehung mit Beirat/ Hausmeister/ informierten Personen Ausführliche Bestandsaufnahme mit Protokoll und Bildern Prüfung der Wartungsunterlagen auf Vollständigkeit Prüfung der Verkehrssicherheit Klärung behördlicher Auflagen 9

10 6. Prüfung der bisherigen Verwaltungsarbeit auf Ordnungsmäßigkeit entspricht die Abrechnung der TE und den Beschlüssen? ist das Objekt ordnungsgemäß versichert? sind bestehende Arbeitsverträge mit Hausmeister und Reinigungspersonen rechtskonform? sind bestehende Wartungsverträge aktuell? ist die Bearbeitung der Versicherungsschäden aktuell? bestehen Hausgeldrückstände? bestehen Klageverfahren? Der neue Verwalter haftet für die Fortführung nicht ordnungsgemäßer Verwaltung! 10

11 7. Information von Beirat und Eigentümer über die Übergabe Bericht über - den Zustand der übernommenen Unterlagen - fehlende Verwaltungsunterlagen - den Objektzustand - bisherige nicht ordnungsgemäße Verwaltung 11

12 Vielen Dank für Ihr Interesse! 12

» Fachforum: Welche nachwirkenden Pflichten bleiben als ausgeschiedener Verwalter?«

» Fachforum: Welche nachwirkenden Pflichten bleiben als ausgeschiedener Verwalter?« 22. Deutscher Verwaltertag des DDIV am 18. und 19. September 2014 in Berlin» Fachforum: Welche nachwirkenden Pflichten bleiben als ausgeschiedener Verwalter?«, Hamburg S. 1 Themenüberblick Wie kam es zum

Mehr

LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE VERWALTUNG VON WOHNUNGSEIGENTÜMERGEMEINSCHAFTEN

LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE VERWALTUNG VON WOHNUNGSEIGENTÜMERGEMEINSCHAFTEN LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE VERWALTUNG VON WOHNUNGSEIGENTÜMERGEMEINSCHAFTEN Unsere Leistungsübersicht gliedert sich in unabdingbare Grundleistungen als Verwalterpflichten gemäß Wohnungseigentumsgesetz

Mehr

Belegprüfung. Worauf muss der Beirat achten? Grundlagen der Rechnungsprüfung 28,29 WEG

Belegprüfung. Worauf muss der Beirat achten? Grundlagen der Rechnungsprüfung 28,29 WEG Belegprüfung Worauf muss der Beirat achten? 1 Grundlagen der Rechnungsprüfung 28,29 WEG Der Wirtschaftsplan und die Jahresabrechnung sollen- bevor die Eigentümerversammlung hierüber beschließt vom Verwaltungsbeirat

Mehr

Hausverwaltung :: Jürgen Filusch. Scheidswaldstr. 44 46 60385 Frankfurt am Main

Hausverwaltung :: Jürgen Filusch. Scheidswaldstr. 44 46 60385 Frankfurt am Main Hausverwaltung :: Jürgen Filusch Scheidswaldstr. 44 46 60385 Frankfurt am Main Eigentümer von Immobilien stellen zu Recht hohe Ansprüche an eine Hausverwaltung. Größere Anwesen stellen ebenso wie kleinere

Mehr

VERWALTERVERTRAG ENTWURF

VERWALTERVERTRAG ENTWURF VERWALTERVERTRAG ENTWURF Zwischen Firma Irene Dahlem Hausverwaltung GmbH Iltisweg 10 a 65719 Hofheim nachstehend Verwalterin genannt und der Eigentümergemeinschaft der Wohnanlage.... nachstehend Eigentümer

Mehr

Informationsmaterial WEG-Verwaltung

Informationsmaterial WEG-Verwaltung Weil Verwaltung Vertrauenssache ist Mitglied im Verband der nordrhein-westfälischen Immobilienverwalter e.v. Informationsmaterial WEG-Verwaltung Inhalt: Leistungskatalog (WEG) Mustervertrag Mustervollmacht

Mehr

Finanzierungen für Wohnungseigentümergemeinschaften. Andre Eckardt, Teamleiter Wohnen Verwalter

Finanzierungen für Wohnungseigentümergemeinschaften. Andre Eckardt, Teamleiter Wohnen Verwalter Finanzierungen für Wohnungseigentümergemeinschaften Andre Eckardt, Teamleiter Wohnen Verwalter Deutsche Kreditbank AG 2 I Finanzierungen für Wohnungseigentümergemeinschaften I 15. Mai 2014 Deutsche Kreditbank

Mehr

STARK Immobilienverwaltung GmbH Tel 07021 8661115 info@stark-iv.de Registergericht Stuttgart HRB 751622 Hintere Str. 23 Fax 07021 8661116

STARK Immobilienverwaltung GmbH Tel 07021 8661115 info@stark-iv.de Registergericht Stuttgart HRB 751622 Hintere Str. 23 Fax 07021 8661116 Unser Unternehmen Wir sind Experte für Wohnungseigentümergemeinschaften und haben uns auf die reine Hausverwaltungstätigkeit spezialisiert. Als Zusatzleistung bieten wir die Verwaltung von Ihrer Wohnung

Mehr

Willkommen. zur Informationsveranstaltung für Wohnungseigentümer. am 25.07.2006 in Böblingen

Willkommen. zur Informationsveranstaltung für Wohnungseigentümer. am 25.07.2006 in Böblingen Willkommen zur Informationsveranstaltung für Wohnungseigentümer am 25.07.2006 in Böblingen 1 Agenda 1. Vorstellung der Regionalleitung und der Kundenbetreuung 2. Vorstellung der GAGFAH als Ihr Verwalter

Mehr

Verwaltervertrag für Wohnungseigentum

Verwaltervertrag für Wohnungseigentum Verwaltervertrag für Wohnungseigentum Zwischen der WEG und Schwarzer Haus- und Grundbesitzverwaltung, vertr. durch Herrn Nicolai Schwarzer, Kurfürstendamm 137, in 10711 Berlin wird folgende Vereinbarung

Mehr

Leistungsverzeichnis WEG-Verwaltung (Grundleistungen)

Leistungsverzeichnis WEG-Verwaltung (Grundleistungen) Leistungsverzeichnis WEG-Verwaltung (Grundleistungen) Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINE KAUFMÄNNISCHE GESCHÄFTSFÜHRUNG 2 1.1 Vorbereitung, Einberufung und Durchführung von Wohnungseigentümerversammlung

Mehr

1. Begründung, Durchführung und Abwicklung der Mietverhältnisse

1. Begründung, Durchführung und Abwicklung der Mietverhältnisse 1. Begründung, Durchführung und Abwicklung der Mietverhältnisse 1.1 Suche und Auswahl der Mieter bei freiwerdenden Wohnungen a) soweit für öffentlich geförderte Wohnungen vorgeschrieben im Zusammenwirken

Mehr

René Köhler (Köhler Immobilien), August-Bebel-Straße 12 in 08228 Rodewisch. Hausverwaltervertrag

René Köhler (Köhler Immobilien), August-Bebel-Straße 12 in 08228 Rodewisch. Hausverwaltervertrag Hausverwaltervertrag zwischen - im folgenden Eigentümer genannt - und René Köhler (Köhler Immobilien), August-Bebel-Straße 12 in 08228 Rodewisch - im folgenden Beauftragter genannt - wird nachstehender

Mehr

Leistungskatalog WEG-Verwaltung

Leistungskatalog WEG-Verwaltung Leistungskatalog WEG-Verwaltung 1. Grundleistungen Zu den Grundleistungen der Verwaltung gehören insbesondere die in den 24, 27 Abs. 1, 2, 3 und 5, 28 Abs. 1 und 3 WEG aufgeführten gesetzlichen Aufgaben.

Mehr

Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Verwaltungsbeiräte

Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Verwaltungsbeiräte Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Verwaltungsbeiräte Referent Peter Höfner VDIV-INCON GmbH Versicherungsmakler 07.09.2013 Die Versicherung des Verwaltungsbeirates 1. Ist dies überhaupt notwendig?

Mehr

Kreditaufnahme für Wohnungseigentümergemeinschaften. Mannheim, 18. Oktober 2014 Andre Eckardt, Deutsche Kreditbank AG

Kreditaufnahme für Wohnungseigentümergemeinschaften. Mannheim, 18. Oktober 2014 Andre Eckardt, Deutsche Kreditbank AG Kreditaufnahme für Wohnungseigentümergemeinschaften Mannheim, 18. Oktober 2014 Andre Eckardt, Deutsche Kreditbank AG Kreditaufnahme für Wohnungseigentümergemeinschaften 1. Die DKB AG stellt sich vor 2.

Mehr

Verwaltervertrag. 1 Vertrag und Kündigung

Verwaltervertrag. 1 Vertrag und Kündigung Peters Hausverwaltung Inhaber Sabine Wimmel geb. Peters Mitglied im Bundesfachverband Wohnungs-und Immobilienverwalter e.v. Im Weidenacker 6, 34246 Vellmar E-Mail: HVPeters@t-online.de Telefon 0561 8201675

Mehr

Inhalte des Verwaltervertrages. RA Horst Müller Sozietät Müller & Hillmayer, München. www.mueller-hillmayer.de

Inhalte des Verwaltervertrages. RA Horst Müller Sozietät Müller & Hillmayer, München. www.mueller-hillmayer.de Inhalte des Verwaltervertrages RA Horst Müller Sozietät Müller & Hillmayer, München www.mueller-hillmayer.de Muster (entnommen dem Beitrag RA Burkhard Rüscher, Beck sches Formularbuch Wohnungseigentumsrecht,

Mehr

Verwaltervertrag für Wohnungs- und Teileigentum

Verwaltervertrag für Wohnungs- und Teileigentum Markt 19 Hauptstraße 28b 25821 Bredstedt 25899 Niebüll Telefon: 04671 403 4080 Telefon: 04661 939 8140 Telefax: 04671 403 4081 Telefax: 04661 939 8141 E-Mail: bredstedt@online-vr-immobilien.de E-Mail:

Mehr

Verwaltervertrag. Vertragspartner und Verwaltungsobjekt

Verwaltervertrag. Vertragspartner und Verwaltungsobjekt Verwaltervertrag Vertragspartner und Verwaltungsobjekt -1- Wohnungseigentümer/- Gemeinschaft: Verwalter: HAUSFORUM Gesellschaft für Haus- und Immobilienverwaltung mbh Richard-Wagner-Str. 42a 95444 Bayreuth

Mehr

Verwaltervertrag. für die Verwaltung. gemeinschaftlichen Eigentums

Verwaltervertrag. für die Verwaltung. gemeinschaftlichen Eigentums Verwaltervertrag für die Verwaltung gemeinschaftlichen Eigentums Zwischen der Eigentümergemeinschaft Straße und Hausnummer Postleitzahl und Ort und der Hausverwaltung Matteis & Partner Mittelgasse 4 74394

Mehr

1 Der Wirtschaftsplan

1 Der Wirtschaftsplan Die Jahresabrechnung legt fest, welche Beträge die Gemeinschaft im Wirtschaftsjahr konkret ausgegeben hat und in welcher Höhe sich der einzelne Wohnungseigentümer daran beteiligen muss. Die hierfür erforderlichen

Mehr

Miet-Verwaltung WEG-Verwaltung Gewerbe-Verwaltung Kommunal-Verwaltung Bauleistungen Immobilienverkauf Privatisierung von Kommunalwohnungen

Miet-Verwaltung WEG-Verwaltung Gewerbe-Verwaltung Kommunal-Verwaltung Bauleistungen Immobilienverkauf Privatisierung von Kommunalwohnungen Miet-Verwaltung WEG-Verwaltung Gewerbe-Verwaltung Kommunal-Verwaltung Bauleistungen Immobilienverkauf Privatisierung von Kommunalwohnungen Betriebskostenerstellung Prüfen von Betriebskostenabrechnungen

Mehr

Verwaltungsbeiratsseminar. Der Verwaltungsbeirat

Verwaltungsbeiratsseminar. Der Verwaltungsbeirat Verwaltungsbeiratsseminar 07. September 2013 Der Verwaltungsbeirat Aufgaben und Befugnisse Referent: Volker Grundmann RA u. FA für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Grundmann Schüller Rechtsanwälte Schützenstraße

Mehr

40. Fachgespräch in Fischen 22.10. 24.10.2014. Besonderheiten der Vermögensverwaltung in Mehrhausanlagen

40. Fachgespräch in Fischen 22.10. 24.10.2014. Besonderheiten der Vermögensverwaltung in Mehrhausanlagen 40. Fachgespräch in Fischen 22.10. 24.10.2014 Besonderheiten der Vermögensverwaltung in Burkhard Rüscher Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Officium an den Pinakotheken Türkenstraße

Mehr

Bauliche Veränderungen 39. Abgeschlossenheit 15. Anfechtung 17. Beschlussfassung in der eigentümer versammlung 49. Antenne 30. Beschlusssammlung 61

Bauliche Veränderungen 39. Abgeschlossenheit 15. Anfechtung 17. Beschlussfassung in der eigentümer versammlung 49. Antenne 30. Beschlusssammlung 61 Inhalt 7 Inhalt A Abgeschlossenheit 15 Wann ist eine Wohnung oder ein Teileigentum abgeschlossen? 15 Welche Regeln gelten für Garagen und Abstellräume? 16 Was ist eine Abgeschlossenheits bescheinigung?

Mehr

Speziell für Wohnungseigentümergemeinschaften. Werte erhalten. Zukunft sichern. Das WEG-Baugeld der BfW

Speziell für Wohnungseigentümergemeinschaften. Werte erhalten. Zukunft sichern. Das WEG-Baugeld der BfW Speziell für Wohnungseigentümergemeinschaften Werte erhalten. Zukunft sichern. Das WEG-Baugeld der BfW In eine moderne Zukunft investieren Ihre Immobilie ist eine wertvolle Investition. Diese gilt es zu

Mehr

Checkliste Einrichtung der Buchführung für für Freie Berufe und Einzelkaufleute

Checkliste Einrichtung der Buchführung für für Freie Berufe und Einzelkaufleute für für Freie Berufe und Einzelkaufleute Wir freuen uns, Sie als neues Mandat unserer Kanzlei begrüßen zu dürfen. Mit dieser Liste möchten wir Ihnen ein Hilfsmittel bereitstellen, anhand dessen Sie die

Mehr

Finanzen der WEG (WEG-Konto, Wirtschaftsplan, Abrechnung und Zwangsvollstreckung)

Finanzen der WEG (WEG-Konto, Wirtschaftsplan, Abrechnung und Zwangsvollstreckung) Finanzen der WEG (WEG-Konto, Wirtschaftsplan, Abrechnung und Zwangsvollstreckung) Überarbeitet am 04.02.2012, trotzdem keine Gewähr für Vollständigkeit und Fehlerfreiheit; Hinweise und Fehlermeldungen

Mehr

Finanzierungsangebotefürdie. Gemeinschaft der Wohnungseigentümer

Finanzierungsangebotefürdie. Gemeinschaft der Wohnungseigentümer Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Finanzierungsangebotefürdie Gemeinschaft der Wohnungseigentümer Deutscher Immobilientag, 6. Juni 2013 Yvonne Hube, Deutsche Kreditbank

Mehr

Verwaltervertrag für Wohnungseigentum mit Verwaltervollmacht

Verwaltervertrag für Wohnungseigentum mit Verwaltervollmacht Verwaltervertrag für Wohnungseigentum mit Verwaltervollmacht Zwischen der Eigentümergemeinschaft der Wohnanlage xxxxxxxxx und der, Stöckener Str. 173, 30419 Hannover, eingetragen beim AG Hannover, HRB

Mehr

Finanzierung von Wohnungseigentümergemeinschaften

Finanzierung von Wohnungseigentümergemeinschaften Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Finanzierung von Wohnungseigentümergemeinschaften Manuela Linke, Deutsche Kreditbank AG Winterseminar, 07. November 2008 Casino Hohensyburg, Dortmund Möglichkeiten der

Mehr

Verwaltervertrag. Hausverwaltung Bluhm GmbH Abtstr. 25a 67678 Mehlingen, vertreten durch den Geschäftsführer Peter Bluhm

Verwaltervertrag. Hausverwaltung Bluhm GmbH Abtstr. 25a 67678 Mehlingen, vertreten durch den Geschäftsführer Peter Bluhm Verwaltervertrag Wohnungseigentümergemeinschaft: WEG Ort, Straße vertreten durch die Eigentümer Hausverwaltung Hausverwaltung Bluhm GmbH Abtstr. 25a 67678 Mehlingen, vertreten durch den Geschäftsführer

Mehr

KfW-Finanzierung Hessisches Programm zur Modernisierungsförderung für WEG. Dr. Harald Schlee 19. November 2014

KfW-Finanzierung Hessisches Programm zur Modernisierungsförderung für WEG. Dr. Harald Schlee 19. November 2014 KfW-Finanzierung Hessisches Programm zur Modernisierungsförderung für WEG Dr. Harald Schlee 19. November 2014 Vorstellung WIBank Rechtlich unselbstständige Anstalt in der Landesbank Hessen-Thüringen Auftrag

Mehr

der Wohnungseigentümergemeinschaft Musterstr. 12, 36039 Fulda mit 14 Wohneinheiten nachstehend kurz WEG genannt -

der Wohnungseigentümergemeinschaft Musterstr. 12, 36039 Fulda mit 14 Wohneinheiten nachstehend kurz WEG genannt - Verwaltervertrag Zwischen der Wohnungseigentümergemeinschaft Musterstr. 12, 36039 Fulda mit 14 Wohneinheiten nachstehend kurz WEG genannt - und der Siedlungswerk Fulda eg, Heinrichstr. 37, 36039 Fulda

Mehr

Eine Herausforderung: Die Auswahl eines neuen Verwalters.

Eine Herausforderung: Die Auswahl eines neuen Verwalters. Dr. Jung Treuhand GmbH Hausverwaltung Eine Herausforderung: Die Auswahl eines neuen Verwalters.! Gute Verwaltung kostet ein Honorar. Schlechte ein Vermögen. Mitglied im Verband der Immobilienverwalter

Mehr

VERWALTERVERTRAG für Sondereigentum

VERWALTERVERTRAG für Sondereigentum VERWALTERVERTRAG für Sondereigentum Zwischen - nachstehend Eigentümer genannt - und - nachstehend Verwalter genannt - wird bzgl. der Wohneinheiten Nummer der ETW(s) in Straße, Hausnummer, PLZ, Ort folgender

Mehr

DIE ABRECHNUNG NACH 28 WEG. Christian Stadt Richter am Amtsgericht München

DIE ABRECHNUNG NACH 28 WEG. Christian Stadt Richter am Amtsgericht München DIE ABRECHNUNG NACH 28 WEG Christian Stadt Richter am Amtsgericht München Ausgangspunkt: Das Gesetz 28 III WEG Der Verwalter hat nach Ablauf des Kalenderjahres eine Abrechnung aufzustellen. 28 V WEG Über...

Mehr

Kundenlogin/ Datenräume

Kundenlogin/ Datenräume Kundenlogin/ Datenräume Matthias Rose geb. 11.09.1968 Rechtsanwalt in Hamburg Gesellschafter Kluxen und Rose Immobilien GmbH www.kluxen-rose-immobilien.de Was ist ein Kunden Login/ Digitaler Datenraum?

Mehr

CHECKLISTE FÜR DEN KAUF EINER EIGENTUMSWOHNUNG

CHECKLISTE FÜR DEN KAUF EINER EIGENTUMSWOHNUNG 1/7 CHECKLISTE FÜR DEN KAUF EINER EIGENTUMSWOHNUNG Eine kleine Übersicht mit den wichtigsten Informationen Bei einer Eigentumswohnung kaufen Sie rein rechtlich allerdings nicht direkt eine Wohnung, sondern

Mehr

VBR-Seminar Trugenberger Hausverwaltung GmbH Altbach, 09.11.2013

VBR-Seminar Trugenberger Hausverwaltung GmbH Altbach, 09.11.2013 VBR-Seminar Trugenberger Hausverwaltung GmbH Altbach, 09.11.2013 2 Rückgriff auf die Instandhaltungsrückstellung Erhebung einer Sonderumlage Darlehensaufnahme durch den Verband 3 Instandhaltung/ Instandsetzung

Mehr

SV 04 Plauen - Oberlosa e.v.

SV 04 Plauen - Oberlosa e.v. SV 04 Plauen - Oberlosa e.v. Handball Volleyball Aerobic Finanzordnung Beschlossen am 21.03.2014 Inhaltsverzeichnis 1 Grundsätze 2 Haushaltsplan 3 Verwaltung der Finanzmittel 4 Rechnungslegung 5 Aufgaben

Mehr

Verwaltervertrag. Schwassmann-Hausverwaltung, Olaf Schwassmann Rembrandtstrasse 39, 09111 Chemnitz (im Folgenden: Verwalter)

Verwaltervertrag. Schwassmann-Hausverwaltung, Olaf Schwassmann Rembrandtstrasse 39, 09111 Chemnitz (im Folgenden: Verwalter) Verwaltervertrag Zwischen der Schwassmann-Hausverwaltung, Olaf Schwassmann Rembrandtstrasse 39, 09111 Chemnitz (im Folgenden: Verwalter) und der Wohnungseigentümergemeinschaft.. vertreten durch., die durch

Mehr

Negative Instandhaltungsrückstellung - die Konsequenz der Darlehensaufnahme durch Wohnungseigentümergemeinschaften

Negative Instandhaltungsrückstellung - die Konsequenz der Darlehensaufnahme durch Wohnungseigentümergemeinschaften Negative Instandhaltungsrückstellung - die Konsequenz der Darlehensaufnahme durch Wohnungseigentümergemeinschaften Früher undenkbar, ist die Darlehensaufnahme durch Wohnungseigentümergemeinschaften Realität

Mehr

Verwaltungsbeirat aber sicher! Begrenzung der Haftung für Verwaltungsbeiräte

Verwaltungsbeirat aber sicher! Begrenzung der Haftung für Verwaltungsbeiräte Verwaltungsbeirat aber sicher! Begrenzung der Haftung für Verwaltungsbeiräte Grundsätzlich haften Verwaltungsbeiräte für Schäden, wenn sie schuldhaft Fehler begehen. (siehe Infoblatt Kein Geld, viel Risiko?

Mehr

Broker-Kooperationsvereinbarung

Broker-Kooperationsvereinbarung Broker-Kooperationsvereinbarung Vertragspartner Name Broker Adresse (nachfolgend Broker genannt) Noventus PensionPartner AG Neumünsterallee 6 8032 Zürich (nachfolgend Noventus genannt) Noventus PensionPartner

Mehr

Herzlich Willkommen.

Herzlich Willkommen. Herzlich Willkommen. Neue WEG-Abrechnungspraxis nach BGH-Urteil Was kann eine Immobiliensoftware leisten? 11. Mitteldeutsches Verwalterforum, 3. März 2011 Oliver Schaal, AWImmoware GmbH Inhalt Fachliche

Mehr

Jahresabrechnung für Eigentümer nach den Urteilen des BGH und dem Vorschlag einer Musterabrechnung des VNWI e.v.

Jahresabrechnung für Eigentümer nach den Urteilen des BGH und dem Vorschlag einer Musterabrechnung des VNWI e.v. Jahresabrechnung fr Eigentmer nach den Urteilen des BGH und dem Vorschlag einer Musterabrechnung des VNWI e.v. Nach dem BGH-Urteil vom Dezember 2009, das am 17.02.2010 bekannt gegeben wurde, haben sich

Mehr

Vertrag für Immobilienverwalter (WEG)

Vertrag für Immobilienverwalter (WEG) TS Immobilienmanagement Mustervertrag WEG-Verwaltung Vertrag für Immobilienverwalter (WEG) Zwischen WEG - nachfolgend Auftraggeber genannt und TS Immobilienmanagement, Tanja Schmid Wolfgangstr. 7, 70378

Mehr

2. Konsequenzen aus der Entscheidung des BGH zur Instandhaltungsrücklage (v. 4.12.09 V ZR 44/09)

2. Konsequenzen aus der Entscheidung des BGH zur Instandhaltungsrücklage (v. 4.12.09 V ZR 44/09) Aachener Str. 500 50933 Köln Tel. 0221-934663-0 Fax 0221-934663-30 2. Konsequenzen aus der Entscheidung des BGH zur Instandhaltungsrücklage (v. 4.12.09 V ZR 44/09) Dr. Georg Jennißen Köln Instandhaltungsrücklage

Mehr

VOLLER EINSATZ FUR IHR WOHNEIGENTUM WEG-MUSTERVORLAGEN

VOLLER EINSATZ FUR IHR WOHNEIGENTUM WEG-MUSTERVORLAGEN VOLLER EINSATZ FUR IHR WOHNEIGENTUM WEG-MUSTERVORLAGEN Durch klicken auf die einzelnen Bereiche, gelangen Sie direkt zu den gewünschten Vorlagen. 04-27 Verwaltervertrag 28-36 37 38-39 40 41-42 43-49 50-52

Mehr

Verwaltervertrag. Beginn/Dauer/Kündigung des Verwaltervertrages

Verwaltervertrag. Beginn/Dauer/Kündigung des Verwaltervertrages Verwaltervertrag Zwischen der Verwalterin Firma PROkonzept Hausverwaltung UG (haftungsbeschränkt) Agnes-Tütel-Weg 11 58239 Schwerte (nachstehend kurz Verwalter genannt) und der Wohnungseigentümergemeinschaft:

Mehr

M U S T E R V E R W A L T E R V E R T R A G. Wohnungseigentümerversammlung vom zu TOP zum Abschluss des Verwaltervertrages ermächtigt worden sind,

M U S T E R V E R W A L T E R V E R T R A G. Wohnungseigentümerversammlung vom zu TOP zum Abschluss des Verwaltervertrages ermächtigt worden sind, M U S T E R V E R W A L T E R V E R T R A G Zwischen der Wohnungseigentümergemeinschaft xy-str., 40822 Mettmann vertreten durch die durch Beschluss der Wohnungseigentümerversammlung vom zu TOP zum Abschluss

Mehr

Checkliste für den Kauf einer Eigentumswohnung in Österreich!

Checkliste für den Kauf einer Eigentumswohnung in Österreich! Checkliste für den Kauf einer Eigentumswohnung in Österreich! Die Eigentumswohnung stellt eine interessante Alternative zum Einfamilienhaus dar. Dabei kaufen Sie rein rechtlich allerdings nicht direkt

Mehr

Der Bankkredit als Finanzierungsmöglichkeit für WEG s - Wesentliche Punkte vor, während und nach der Eigentümerversammlung

Der Bankkredit als Finanzierungsmöglichkeit für WEG s - Wesentliche Punkte vor, während und nach der Eigentümerversammlung Der Bankkredit als Finanzierungsmöglichkeit für WEG s - Wesentliche Punkte vor, während und nach der Eigentümerversammlung Diplom Betriebswirt ( ebsi ) Josef Eduard Huber Geschäftsführender Gesellschafter

Mehr

Claus R. Menges GmbH. Denn Träume brauchen ein Zuhause.

Claus R. Menges GmbH. Denn Träume brauchen ein Zuhause. Claus R. Menges GmbH Denn Träume brauchen ein Zuhause. 87 Seit über 25 Jahren sind wir die führende Immobilienverwaltung im Raum Gießen. Mehr als 4.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten werden von uns verwaltet.

Mehr

Arbeitsvertrag über eine geringfügige Beschäftigung

Arbeitsvertrag über eine geringfügige Beschäftigung Zwischen der/dem, vertreten durch - nachfolgend Arbeitgeber genannt - und - nachfolgend Arbeitnehmer genannt - wird folgender Arbeitsvertrag über eine geringfügige Beschäftigung geschlossen: 1 Beginn des

Mehr

Merkblatt. Notariatsverwalter

Merkblatt. Notariatsverwalter Merkblatt für Notariatsverwalter 1. VERWAHRNOTAR 2 2. NOTARIATSVERWALTER 2 3. DAUER DER VERWALTERSCHAFT 2 4. ÜBERNAHME DER AMTSGESCHÄFTE 3 5. PRAKTISCHE HINWEISE ZUR URKUNDSTÄTIGKEIT 3 6. RECHTSTELLUNG

Mehr

(2) Zusätzlich zur Vergütung werden folgende Nebenleistungen erstattet:

(2) Zusätzlich zur Vergütung werden folgende Nebenleistungen erstattet: Richtlinien über die Aufwandserstattung für Arbeits-, Dienst- und Werkverträge zur Unterstützung bei der Erledigung der parlamentarischen Arbeit vom 18.07.2013, in der Fassung vom 30.01.2014 Nach Art.

Mehr

Fragen auf der Versammlung werden nur ausweichend beantwortet, die Frager abgefertigt.

Fragen auf der Versammlung werden nur ausweichend beantwortet, die Frager abgefertigt. Infodienst Veruntreuung durch WEG-Verwalter? Warnzeichen erkennen, gezielt handeln, Schäden minimieren Ein Ratgeber des Verbraucherschutzvereins wohnen im eigentum e. V. für Wohnungseigentümer Veruntreuung

Mehr

Hausverwaltung. Lust auf schönes Wohnen in der Region...

Hausverwaltung. Lust auf schönes Wohnen in der Region... Hausverwaltung Lust auf schönes Wohnen in der Region Hausverwaltung Wir lieben Immobilien - Sie auch? Die Hausverwaltung Funke wurde 1986 von Werner Funke gegründet Das Unternehmen steht seitdem in Dorsten

Mehr

Hinweisblatt - Kredit an eine Wohnungseigentümergemeinschaft WEG-Kredit und Haftungsfragen (Vers. 2015/002)

Hinweisblatt - Kredit an eine Wohnungseigentümergemeinschaft WEG-Kredit und Haftungsfragen (Vers. 2015/002) Sehr geehrte Damen und Herren, immer wieder werden bezüglich des WEG-Kredites eine Vielzahl von Fragen an uns gestellt die häufigsten haben wir hier als Frage und Antwort zusammengestellt. Die rechtlichen

Mehr

Rechtliche Anforderungen am Beispiel der E-Mail-Archivierung

Rechtliche Anforderungen am Beispiel der E-Mail-Archivierung Rechtliche Anforderungen am Beispiel der E-Mail-Archivierung KUMAtronik Systemhaus GmbH Vortrag zur symantec-veranstaltung am 24.04.2007 (it.sec) Inhalt: 1. Rechtliche Anforderungen an E-Mails 2. Compliance-Anforderungen

Mehr

Elektronische Rechnungen Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis

Elektronische Rechnungen Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis Elektronische Rechnungen Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis Die Rechnung ist Kernelement des Mehrwertsteuersystems in Europa, denn sie gilt als Beleg für das Recht des Käufers zum Vorsteuerabzug. Der wachsende

Mehr

Verwaltervertrag. Vertragskopf. GEBAG Tiergartenstrasse 24-26 47053 Duisburg. (im Folgenden: Verwalter) und

Verwaltervertrag. Vertragskopf. GEBAG Tiergartenstrasse 24-26 47053 Duisburg. (im Folgenden: Verwalter) und Verwaltervertrag Vertragskopf Zwischen dem/der Auftragnehmer/Auftragnehmerin/Verwalter/Verwalterin GEBAG Tiergartenstrasse 24-26 47053 Duisburg (im Folgenden: Verwalter) und der Wohnungseigentümergemeinschaft

Mehr

Fit für Spitzenleistungen

Fit für Spitzenleistungen Fit für Spitzenleistungen Betriebsprüfung im Gastgewerbe Dipl.-Kfm./ Dipl. BW Dirk Ellinger Hauptgeschäftsführer DEHOGA Thüringen e.v. 1 Grundlagen Buchführung und Aufzeichnung Inhalte der Buchführungspflichten

Mehr

Die Sichtweise des BGH zur Abrechnung WELCHE FEHLER SOLLTEN VERWALTUNGSPROFIS VERMEIDEN?

Die Sichtweise des BGH zur Abrechnung WELCHE FEHLER SOLLTEN VERWALTUNGSPROFIS VERMEIDEN? Die Sichtweise des BGH zur Abrechnung WELCHE FEHLER SOLLTEN VERWALTUNGSPROFIS VERMEIDEN? Vorab das Gesetz: 28 Abs. 3 und Abs. 5 WEG Der Verwalter hat nach Ablauf des Kalenderjahres eine Abrechnung aufzustellen.

Mehr

Freundeskreis Horns Erben e.v.

Freundeskreis Horns Erben e.v. Freundeskreis Horns Erben e.v. Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 2 Zweck des Vereins 3 Mitgliedschaft 4 Beendigung der Mitgliedschaft 5 Mitgliedsbeiträge 6 Organe des Vereins 7 Vorstand 8 Zuständigkeit

Mehr

Verschärfte Haftung die Versicherer ziehen nach

Verschärfte Haftung die Versicherer ziehen nach Verschärfte Haftung die Versicherer ziehen nach Beispiele aus der Prais und wichtige Neuerungen in der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung Referentin: Sabine Leipziger INCON GmbH und Co. Assekuranz

Mehr

Vertrag. Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort)

Vertrag. Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort) Vertrag Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort) (im Folgenden "Auftraggeber" genannt) schließt mit dem Büro-, Buchhaltungs- und Computer-Service

Mehr

Gemeindeordnung der Gemeinde Ruggell

Gemeindeordnung der Gemeinde Ruggell Gemeindeordnung der Gemeinde Ruggell vom Gemeinderat genehmigt am 26. Oktober 1997 in Kraft getreten am 26. Oktober 1997 Die Gemeindeversammlung der Gemeinde Ruggell erlässt gemäss Art. 9 des Gemeindegesetzes

Mehr

Kontenführungspflicht in der Wohnungseigentümergemeinschaft Änderungen nach der Entscheidung zur Teilrechtsfähigkeit vom 02.06.

Kontenführungspflicht in der Wohnungseigentümergemeinschaft Änderungen nach der Entscheidung zur Teilrechtsfähigkeit vom 02.06. Kontenführungspflicht in der Wohnungseigentümergemeinschaft Änderungen nach der Entscheidung zur Teilrechtsfähigkeit vom 02.06.2005 Die Verwaltung der Gelder und der Konten einer Wohnungseigentümergemeinschaft

Mehr

Aufbewahrungsfristen

Aufbewahrungsfristen Aufbewahrungsfristen In dem 1999 erschienen "Rechtshandbuch für Ingenieure und Architekten" (Herausgeber Sangenstedt, Alberts u. a., Verlag C. H. Beck, München, 1399 Seiten, EUR 95,-) werden die für die

Mehr

Befristeter Arbeitsvertrag *)

Befristeter Arbeitsvertrag *) Befristeter Arbeitsvertrag *) (Bei Anwendung des Musters ist zu prüfen, welche Vertragsbestimmungen übernommen werden wollen. Gegebenenfalls sind Anpassungen und Ergänzungen zu empfehlen.) Zwischen (Name

Mehr

Hausverwalter in der Haftungsfalle -Das Risiko und die richtige Absicherung- Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Hausverwalter in der Haftungsfalle -Das Risiko und die richtige Absicherung- Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Hausverwalter in der Haftungsfalle -Das Risiko und die richtige Absicherung- Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten 20. Mitteldeutsche Immobilientage Pantaenius stellt sich vor Unabhängiger Versicherungsmakler

Mehr

Muster eines Arbeitsvertrages für Minijobber

Muster eines Arbeitsvertrages für Minijobber Muster eines Arbeitsvertrages für Minijobber Stand: März 2015 Arbeitsvertrag für geringfügig Beschäftigte Bitte beachten Sie den Benutzerhinweis auf Seite 5! Zwischen... (Arbeitgeber) und Herrn/Frau...

Mehr

ENTLASTUNG. Versicherungen aus Sicht des Verwalters. Michael Commans I 24.08.2012

ENTLASTUNG. Versicherungen aus Sicht des Verwalters. Michael Commans I 24.08.2012 ENTLASTUNG UND ENTHAFTUNG Versicherungen aus Sicht des Verwalters Michael Commans I 24.08.2012 Einleitung it BEST GRUPPE 2 Einleitung 1. Ziele des Hausverwalters Hausverwaltung Reduktion des eigenen Kosten-

Mehr

Allgemeine Bedingungen für den Kreditvertrag (Anlage 2 der Bürgschaftsrichtlinien)

Allgemeine Bedingungen für den Kreditvertrag (Anlage 2 der Bürgschaftsrichtlinien) Allgemeine Bedingungen für den Kreditvertrag (Anlage 2 der Bürgschaftsrichtlinien) 1 Vorbemerkung Die Formulierung des nach Nummer 10.2.3 der Bürgschaftsrichtlinien der Investitionsbank Berlin (im Folgenden

Mehr

Mandatsbedingungen Online-Bußgeldverfahren

Mandatsbedingungen Online-Bußgeldverfahren Mandatsbedingungen Online-Bußgeldverfahren 1. Präambel, Geltungsbereich Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird darauf verzichtet, männliche und weibliche Sprachformen zu verwenden. Gleichwohl gelten

Mehr

zum Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Rechte von Patientinnen und Patienten

zum Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Rechte von Patientinnen und Patienten Änderungsantrag 1 Zu Artikel 1 Nummer 4 ( 630c Absatz 2 Satz 2) (Informationspflicht des Behandelnden bei Behandlungsfehlern) 630c Absatz 2 Satz 2 wird wie folgt gefasst: Sind für den Behandelnden Umstände

Mehr

Berlin Real Estate Experts. First Class Immobilienmanagement WEG- und Fremdverwaltung

Berlin Real Estate Experts. First Class Immobilienmanagement WEG- und Fremdverwaltung Berlin Real Estate Experts First Class Immobilienmanagement WEG- und Fremdverwaltung Wertpunkt: Werte auf den Punkt gebracht Ihre Immobilie hoch im Kurs Mehrwerte für Eigentümer und Mieter Wertpunkt, eine

Mehr

www.weg- baugeld.de Grünes Licht für WEG-Kredite

www.weg- baugeld.de Grünes Licht für WEG-Kredite Grünes Licht für WEG-Kredite WEG Finanzierung mit und ohne KfW-Mittel Wie geht das? Was bringt das? Welche Empfehlungen gibt es? I. Rechtlicher Hintergrund zur WEG-Finanzierung II. Praktische Durchführung

Mehr

M U S T E R. eines Kaufvertrages über ein Unternehmen im Ganzen

M U S T E R. eines Kaufvertrages über ein Unternehmen im Ganzen M U S T E R eines Kaufvertrages über ein Unternehmen im Ganzen Vorbemerkung: Das folgende Muster ist nur als beispielhafte Orientierungs- und Formulierungshilfe zu verstehen; es ist auf den Regelfall zugeschnitten

Mehr

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs zwischen der Bioraum GmbH und ihren Kunden bieten

Mehr

REGLEMENT ZUR TEILLIQUIDATION PENSIONSKASSE DER BURKHALTER GRUPPE

REGLEMENT ZUR TEILLIQUIDATION PENSIONSKASSE DER BURKHALTER GRUPPE REGLEMENT ZUR TEILLIQUIDATION PENSIONSKASSE DER BURKHALTER GRUPPE Gültig ab 1. Juni 2009 2 In Übereinstimmung mit Art. 27.2 des Reglements erlässt der Stiftungsrat der Pensionskasse der Burkhalter Gruppe

Mehr

25.4. Checkliste für die Revision

25.4. Checkliste für die Revision Seite 1 I. Allgemeines Zuerst wird der letztjährige Revisionsbericht durchgesehen und kontrolliert, ob die darin aufgeführten Pendenzen erledigt worden sind. Durchgehen der Gemeindeversammlungs- und Gemeinderatsprotokolle.

Mehr

DER VALERUM-IMMOBI L I ENTRESOR INVEST

DER VALERUM-IMMOBI L I ENTRESOR INVEST DER VALERUM-IMMOBI L I ENTRESOR VA L E R U M INVEST Grundbesitz kann nicht verloren gehen oder gestohlen werden, er lässt sich auch nicht wegtragen. Wird er mit angemessener Sorgfalt verwaltet, dann ist

Mehr

Finanzbuchhaltung*, lfd. Lohnabrechnungen, Unternehmensberatung für kleine und mittelständische Betriebe

Finanzbuchhaltung*, lfd. Lohnabrechnungen, Unternehmensberatung für kleine und mittelständische Betriebe Finanzbuchhaltung*, lfd. Lohnabrechnungen, Unternehmensberatung für kleine und mittelständische Betriebe! * I N H A B E R U W E K R Ä H M E R *Spezialisiert auf das Buchen der laufenden Geschäftsvorfälle.

Mehr

Merkblatt. zur Erstellung eines Ausfallberichtes durch die Hausbank

Merkblatt. zur Erstellung eines Ausfallberichtes durch die Hausbank -1- Merkblatt zur Erstellung eines Ausfallberichtes durch die Hausbank Im Zusammenhang mit der Prüfung der Ausfallabrechnung der Hausbank wird um Stellungnahme zu den folgenden Fragen und Übersendung der

Mehr

TECHNISCHE DUE DILIGENCE DIE GRUNDLAGE FÜR IHRE INVESTITIONSENTSCHEIDUNG

TECHNISCHE DUE DILIGENCE DIE GRUNDLAGE FÜR IHRE INVESTITIONSENTSCHEIDUNG DIE GRUNDLAGE FÜR IHRE INVESTITIONSENTSCHEIDUNG TECHNISCHE DUE DILIGENCE IMMOBILIEN-SCREENING IMMOBILIEN-EXPERTISE IMMOBILIEN-SACHVERSTÄNDIGENGUTACHTEN TECHNISCHE DUE DILIGENCE Unser Leitmotiv Immobilienkauf

Mehr

Arbeitsvertrag (147)

Arbeitsvertrag (147) Arbeitsverträge können in jeglicher Form geschlossen werden und sind an die schriftliche Form nicht gebunden. Um sich jedoch vor Missverständnissen und bei Konfliktfällen abzusichern, ist es für beide

Mehr

Satzung des Vereins Die Benderstraße

Satzung des Vereins Die Benderstraße Satzung des Vereins Die Benderstraße 1 Name, Zweck und Sitz der Gemeinschaft In dem Verein Die Benderstraße schließen sich diejenigen Bürger zusammen, die an einer prosperierenden, erfolgreichen und lebenswerten

Mehr

Liegenschaftsverwaltung ist Vertrauenssache.

Liegenschaftsverwaltung ist Vertrauenssache. Liegenschaftsverwaltung ist Vertrauenssache. Das Unternehmen Die DRG Deutsche Realitäten GmbH wurde 2011 in Frankfurt gegründet und verwaltet derzeit ca. 980.000,00 m². Die Historie des Unternehmens reicht

Mehr

h) Notarvertreter für die Dauer von 60 Tagen innerhalb eines Versicherungsjahres;

h) Notarvertreter für die Dauer von 60 Tagen innerhalb eines Versicherungsjahres; Seite 1 von 5 Besondere Vereinbarungen und Risikobeschreibungen für die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung von Rechtsanwälten (einschließlich des Rechtsanwaltsbereiches bei Anwaltsnotaren) und Patentanwälten

Mehr

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gem. 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gem. 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gem. 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Der Auftraggeber beauftragt den Auftragnehmer FLYLINE Tele Sales & Services GmbH, Hermann-Köhl-Str. 3, 28199 Bremen mit

Mehr

Firmenpräsentation WEG- UND MIETVERWALTUNG GEWERBEVERWALTUNG ASSET MANAGEMENT. Firmenpräsentation der dp immobilien management gmbh.

Firmenpräsentation WEG- UND MIETVERWALTUNG GEWERBEVERWALTUNG ASSET MANAGEMENT. Firmenpräsentation der dp immobilien management gmbh. Firmenpräsentation WEG- UND MIETVERWALTUNG GEWERBEVERWALTUNG ASSET MANAGEMENT Februar 2013 Inhalt Firmenprofil Team Dienstleistungsangebot - WEG-Verwaltung - Mietverwaltung - Sondereigentumsverwaltung

Mehr

Patientenrechtegesetz

Patientenrechtegesetz Patientenrechtegesetz Rechtsanwalt Herbert Wartensleben Anwaltskanzlei Wartensleben Gut Gedau 1 52223 Stolberg Tel: 0 24 02/8 11 22 Fax:0 24 02/8 27 32 www.kanzleiwartensleben.de E-Mail: herbert.wartensleben@t-online.de

Mehr

Ausgewählte Fragen zum Widerrufsrecht nach 8, 9 VVG

Ausgewählte Fragen zum Widerrufsrecht nach 8, 9 VVG Ausgewählte Fragen zum Widerrufsrecht nach 8, 9 VVG Dr. Peter Reusch Düsseldorf 26.10.2012 Überblick 1. Textform 2. Zeitpunkt der Widerrufsbelehrung 3. Musterbelehrung nach 8 Abs. 5 VVG 4. Abweichungen

Mehr

Reglement Teilliquidation 2012

Reglement Teilliquidation 2012 Reglement Teilliquidation 2012 Inhalt Art. 1 Grundlagen Art. 2 Voraussetzungen einer Teilliquidation (Art. 53b Abs. 1 BVG) 3 Art. 3 Art. 4 Massgebender Zeitpunkt bei Personalabbau über eine längere Periode

Mehr