in Kooperation mit Check Privatzimmer

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "in Kooperation mit Check Privatzimmer"

Transkript

1 in Kooperation mit Dokumentation des Beitrages "Check Privatzimmer" für die Sendung Geld und Leben des Bayerischen Fernsehens vom , von Professor Dr. Peter Greischel, Hochschule München Gliederung Check Privatzimmer a. Überblick b. Die Fakultät für Tourismus der Hochschule München c. Was wir herausfinden wollen unser Ziel d. Vorgehensweise während der Suche e. Buchbarkeit, Anfrage und Darstellung der Endpreise f. Ergebnisse Garmisch-Patenkirchen g. Ergebnisse Coburg h. Ergebnisse München i. Übergreifende Resultate k. Ergebnisse bezüglich der Gebühren und Stornobedingungen l. Zusammenfassender Vergleich und Empfehlung a. Überblick Diese Informationsschrift richtet sich an alle Zuschauer des Bayerischen Fernsehens, die die Sendung Geld und Leben am 13. November 2014 gesehen haben und die Inhalte nochmals nachlesen möchten, sowie an weitere Interessenten. Gegenstand ist der Vergleich des Angebots der Internet-Portale der privaten Wohnungsvermittler Airbnb, Wimdu und 9flats mit den Hotelvermittlern Hotel.de, HRS und Booking.com für den Zeitraum Dezember 2014 für die Städte Garmisch-Patenkirchen, Coburg und München. Ein Team des Bayerischen Fernsehens unter Leitung von Reinhard Weber begleitete eine Gruppe von Studierenden um Prof. Dr. Peter Greischel, Fakultät für Tourismus der Hochschule München für Angewandte Wissenschaften, bei diesem Vergleich. b. Die Fakultät für Tourismus an der Hochschule München Mit Studierenden und 20 ProfessorInnen stellt die Fakultät die bedeutendste wissenschaftliche Hochschule für den Tourismus in Europa dar. Die Ausbildung zum Bachelor und Master erfolgt praxisorientiert, Schwerpunkte bilden touristische Veranstalter, Destinationen, Fluggesellschaften mit Flughäfen, Bahngesellschaften mit Bahnhöfen, Kreuzfahrtanbieter sowie Hotelgesellschaften.

2 c. Was wir herausfinden wollen unser Ziel Eine Studentin und ein Student möchten nach dem Weihnachtsfest 2014 in der Zeit vom 27. bis 30. Dezember eine Kurzreise nach Garmisch-Patenkirchen, Coburg oder München unternehmen. Sie suchen nach einer Unterkunft. Da sie nur wenig Zeit für die Suche aufwenden können, bedienen sie sich einiger gängiger Internet-Portale. Einerseits kommen durchaus Hotels im 1 - bis 3 Sternebereich in Frage. Hierfür greifen die Beiden auf die Seiten HRS.de, Hotel.de und Booking.com zu. Andererseits sehen sie sich auch die privaten Zimmervermittler an, die in den letzten Jahren ein beträchtliches Wachstum zu verzeichnen hatten. Hier wollen die Beiden auf Airbnb.de, Wimdu.de und 9flats.de fündig werden. Sie suchen dabei nach möglichst zentral gelegenen Unterkünften, um die wertvolle Zeit vor Ort nicht mit langen Auto-, Bus-, S- oder U-Bahnfahrten zu verlieren. Entsprechend des knappen studentischen Budgets suchen sie auch möglichst preiswerte Privatzimmer oder Hotels. Ein Team von Studierenden sucht parallel Verfügbarkeiten, Preise, Buchungs- und Stornierungsbedingungen bzw. kosten sowie weitere kennzeichnende Merkmale auf den genannten Internetportalen. Für die Richtigkeit der in diesem Bericht dargestellten Zahlen und Fakten wird keinerlei Gewähr oder Haftung übernommen. d. Vorgehensweise während der Suche Die Suche erfolgt am 15. und 17. Oktober 2014 auf den PCs der Fakultät für Tourismus. Das studentische Paar sowie 12 weitere Studierende recherchieren zu den genannten Zeitpunkten für die drei bayerischen Städte. Dabei wählen sie für Coburg und Garmisch-Patenkirchen nur Unterkünfte in den Städten aus und berücksichtigen die Umkreise nicht. Für München wird das Gebiet von 10 Kilometern um das Zentrum bzw. die entsprechenden Stadtteile berücksichtigt. Es stellt sich heraus, dass man hier nicht immer ganz deckungsgleich vorgehen kann, und gibt sich daher pragmatischerweise auch mit Näherungswerten zufrieden so, wie man es für sich selbst bei einer eigenen Quartiersuche auch tun würde. Die Hotelpreise werden ohne Frühstück betrachtet, da ja bei einer privaten Unterkunft im Normalfall ebenfalls kein Frühstück gereicht wird. Die Preise für die private Zimmervermittlung werden zunächst ohne Buchungsgebühren untersucht, um später in einer abschließenden Betrachtung berücksichtigt zu werden. Die angegebenen Preise sind, wenn nichts anderes vermerkt, Durchschnittspreise über die drei Hotelportale bzw. über die drei Portale zur privaten Zimmervermittlung. e. Buchbarkeit, Anfrage und Darstellung des Endpreises Während sich Hotelbuchungen in der Regel allein durch die Angabe von Adressdaten sowie der Kreditkartennummer bewerkstelligen lassen, kann auf den privaten Zimmervermittlungsportalen oft nicht direkt gebucht werden, sondern es ist eine Anfrage zu stellen. So kann es, wie bei Airbnb, erforderlich sein, den Vermieter anzuschreiben und ihm etwas über den Reiseanlass, sich selbst und die Mitreisenden zu erzählen, sowie über den 2

3 Eindruck des Inserats. Eine Besonderheit besteht in der Preisstellung der privaten Zimmervermittler, denn der zunächst auf der Portalseite dargestellte Preis ist oft noch nicht der Endpreis. Um diesen zu erhalten, ist meist erst auf den Buchungs-Button zu klicken. Nun erscheinen Reinigungsgebühr und Servicegebühr, und damit der Endpreis für den Mieter. Im Gegensatz dazu erscheint auf den Hotelportalen der Endpreis für die Übernachtung. Ist hier das Frühstück enthalten, wird dies in der Regel gesondert vermerkt. f. Ergebnisse Garmisch-Patenkirchen Als klassischer Wintersport-Destination finden wir schnell heraus, dass es kaum noch freie Unterkünfte gibt, weder hotelseitig noch durch die privaten Zimmervermittler. Die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr ist bei den Gästen ganz besonders gefragt. Nur drei Hotelunterkünfte finden wir mit Preisen zwischen 179 und 432 und einem Durchschnittspreis von 335. Die Hotelkategorie hier liegt allerdings im Vier-Sterne Segment. Im Drei-Sterne Bereich war nichts mehr frei. Bei Airbnb lässt sich gerade noch ein Doppelzimmer zum Preis von 80 zuzüglich 10 Servicegebühr anfragen. Wimdu bietet zwei Appartements an für 96,64 bzw. 213,76, und 9flats hat in Appartement für 160,10 im Angebot. Hinzu kommen jeweils Reinigungs- und Servicegebühren. g. Ergebnisse Coburg Auf den Hotelportalen kristallisiert sich für die Hotels der Stadt Coburg ein Durchschnittspreis von 103 heraus, das günstigste Doppelzimmer ohne Frühstück liegt bei 60, den höchsten Preis finden wir bei 152. Die Preise für die Privatunterkünfte liegen zwischen 18 und 80, der Durchschnittspreis bei 32. Hier ist zusätzlich noch eine Buchungsgebühr fällig. 3

4 Preisvergleich Coburg Preise Hotels (1 3*), Hotel.de, Booking.com, HRS.de Höchster Preis Durchschnittspreis Niedrigster Preis Preise Privatunterkünfte, Airbnb.de, 9flats.de, Wimdu.de Niedrigster Preis Höchster Preis Durchschnittspreis Quelle: Internetzugriff in der Hochschule München für Angewandte Wissenschaften, Fakultät für Tourismus, am 15. Oktober 2014, Suche eines Zimmers für zwei Personen Übernachtung , Preise pro Nacht Die Verfügbarkeit in Coburg stellt sich wie folgt dar. Verfügbarkeit Coburg Anzahl Privatunterkünfte, Airbnb.de, 9flats.de, Wimdu.de Wimdu.de 9flats.de k.a. k.a. Airbnb.de Booking.com Anzahl Hotels, Hotel.de, Booking.com, HRS.de 3 HRS.de Hotel.de Anmerkung: Zentrumsnah Quelle: Internetzugriff in der Hochschule München für Angewandte Wissenschaften, Fakultät für Tourismus, am 15. Oktober 2014, Suche eines Zimmers für zwei Personen Übernachtung Lediglich 3 Angeboten über Airbnb und Keinem über Wimdu bzw. 9flats stehen auf den Hotelsuchportalen 7, 8 bzw. 12 Angebote gegenüber. Die Verfügbarkeit der Hotels ist also sehr viel besser, wenn auch die Preise höher liegen. Hier gilt es auch zu berücksichtigen, dass es sich bei den Angeboten der privaten Zimmervermittler lediglich jeweils um eine Unterkunft handelt, die Hotels jedoch in aller Regel noch eine Vielzahl von Zimmern verfügbar haben. 4

5 h. Ergebnisse München In München-Stadt ergeben sich aus dem Vergleich der Hotelvermittlungsportale und der privaten Zimmervermittlungsportale keine signifikanten Preisunterschiede. Preisvergleich München Stadt Preise Hotels (1 3*), Hotel.de, Booking.com, HRS.de Preise Privatunterkünfte, Airbnb.de, 9flats.de, Wimdu.de Niedrigster Preis Durchschnittspreis Höchster Preis Niedrigster 4 Preis 5 6 Höchster Preis Durchschnittspreis Quelle: Internetzugriff in der Hochschule München für Angewandte Wissenschaften, Fakultät für Tourismus, am 15. Oktober 2014, Suche eines Zimmers für zwei Personen Übernachtung , Preise pro Nacht Die Durchschnittspreise liegen mit 92 bei den Hotels unter den Durchschnittpreisen der privaten Zimmervermittler mit 108. Auch die niedrigsten gefundenen Preise liegen nahe zusammen: 41 bei den Hotels und 35 bei privaten Zimmervermittlern. Addiert man bei letzteren noch eine Buchungsgebühr in der Größenordnung von 10% hinzu, so schrumpft der Preisvorteil der privaten Vermittler. In der Spitze sehen wir mit 460 bei den privaten Vermittlern einen markant höheren Preis als bei den Hotels mit

6 Verfügbarkeit München Stadt Anzahl Privatunterkünfte, Airbnb.de, 9flats.de, Wimdu.de Hotel.de HRS.de Booking.com Anmerkung: Zuordnung nach Stadtteilen, ca.-werte 9flats.de Wimdu.de Airbnb.de Anzahl Hotels, Hotel.de, Booking.com, HRS.de Anmerkung: 10 km Umkreis vom Zentrum Quelle: Internetzugriff in der Hochschule München für Angewandte Wissenschaften, Fakultät für Tourismus, am 15. Oktober 2014, Suche eines Zimmers für zwei Personen Übernachtung Bei der Verfügbarkeit für München-Stadt zeigt sich eine sehr hohe Verfügbarkeit bei Airbnb mit 824 gefundenen Unterkünften. Wimdu und 9flats bieten 153 bzw. 142 Privatunterkünfte an. In ähnlicher Größenordnung wie die beiden letztgenannten Portale liegen die Hotelportale mit 140 bzw. 177 Angeboten. i. Übergreifende Resultate Über den reinen Preis- und Verfügbarkeitsaspekt hinausgehend lässt sich beobachten, dass die vermittelten privaten Unterkünfte eher zentrumsnah liegen als die günstigsten Hotels. Ein weiterer übergreifender Vergleich macht Folgendes deutlich: Eine Großstadt wie München wird von den privaten Zimmervermittlern weitgehend abgedeckt, während kleine und mittlere Städte, wie Coburg und Garmisch-Patenkirchen, eine deutlich niedrigere Abdeckung aufweisen. k. Ergebnisse bezüglich der Gebühren und Stornobedingungen Die Untersuchung zeigt, dass die Gebühren und die Stornobedingungen der Hotelportale und der Zimmervermittlungsportale deutlich voneinander abweichen. Gebühren Gebühren sind bei den Hotelportalen in der Regel bereits in den angezeigten Endpreisen enthalten. Bei den privaten Zimmervermittlern werden die anfallenden Gebühren teilweise nicht unmittelbar ersichtlich. So gibt es neben einer Vermittlungsgebühr auch teilweise noch eine 6

7 Reinigungsgebühr für die Zimmer bzw. Appartements in der Größenordnung von ca. 20 bis 60. Die Vermittlungsgebühren, die den Portalen für ihre Dienste zu erstatten sind, differieren je nach Portal: Airbnb verlangt zwischen 6% und 12% des Miet- und Reinigungspreises an Vermittlungsgebühr, auch Servicegebühr genannt. Bei einer beispielhaften Buchung im Wert von 387 beträgt diese Gebühr 46 entsprechend 11,9%. Wimdu verrechnet an seine Kunden in der Regel knapp 10% Vermittlungsgebühren, und bei 9flats wurden Vermittlungsgebühren von ca. 4% gefunden, wobei dies keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat. In einem einzigen Fall lag eine Gebühr über dem Preis der Unterkunft; der Grund für diese außerordentlich hohe Gebühr hatte sich nicht herausfinden lassen. Wir gehen von einem Einzelfall aus. Anmerkung: Im unteren Preisbereich von bis zu 350 liegt die Buchungsgebühr für Airbnb bei 12%, mit ansteigendem Buchungsvolumen sinkt sie dann auf 6% ab. Stornobedingungen Für den Fall einer Stornierung erweist sich auch wieder ein genaues Durchlesen der Bedingungen auf den einzelnen Portalen als empfehlenswert. Beim Hotelportal HRS wird zwischen Flex und Hot unterschieden: Während der Flex -Tarif bis 18:00 Uhr des Anreisetags kostenfrei storniert werden kann, wird beim Hot-Tarif auf die Stornogebühren hingewiesen. Über deren Höhe wird jedoch keine Aussage auf der Internetseite angetroffen. Es ist also nicht auszuschließen, dass der gesamte Übernachtungspreis fällig wird. Bei Hotel.de variieren die Stornobedingungen ebenfalls. Es wird empfohlen, sich die genauen Fristen und Bedingungen jedes Angebots genau anzusehen. Gleiches gilt für Booking.com. Die Stornobedingungen bei den privaten Zimmervermittlungs-Portalen reflektieren stärker die Wünsche der Vermieter. Meistens müssen die Stornierenden mindestens die Vermittlungsgebühren bezahlen. Bei Airbnb reichen die Storno-Möglichkeiten von flexibel (Buchungsbeträge werden abzüglich der Service-Gebühren bis einen Tag vor Reisebeginn in vollem Umfang erstattet), moderat (volle Erstattung bis fünf Tage vor Reisebeginn), streng (Buchungsbeträge werden abzüglich der Service-Gebühren bis eine Woche vor Reisebeginn zu 50% erstattet), 7

8 sehr streng (Buchungsbeträge werden abzüglich der Service-Gebühren bis 30 Tage vor Reisebeginn zu 50% erstattet), und Langzeitmiete : Anzahlung für den ersten Monat, 30 Tage Kündigungsfrist. Bei Wimdu findet der Interessent drei Stufen vor: Eine kostenlose Stornierung gibt es bis zwei Tage vor dem Check-in inklusive der Vermittlungsgebühr, jedoch nur bei einem entsprechend ausgewiesenen Teil des Angebots. Für alle anderen Fälle gelten Stornobedingungen flexibel mit der Rückzahlung von 5% des Buchungsbetrags abzüglich der Stornierungsgebühr, wenn sie weniger als zwei Tage vor dem Check-in erfolgen. Die Höhe der Stornierungsgebühr konnte auf den einschlägigen Internetseiten nicht gefunden werden. Der Rückzahlungsbetrag erscheint in jedem Fall als niedrig. Es gibt dann noch Stornobedingungen moderat und streng, bei denen die Stornierung mindestens vier respektive sieben Tage vor dem geplanten Check-in zu erfolgen hat. 9flats arbeitet ebenfalls mit einem dreistufigen System, behält aber in jedem Fall 15% des Buchungsbetrags ein. Insgesamt sollte sich der ungeübte Benutzer der privaten Zimmervermittlungsportale die Gebührenstruktur vor einer Buchung sorgfältig ansehen. l. Zusammenfassender Vergleich und Empfehlung Ein grober Vergleich soll nun abschließend helfen, ob man eher über ein Hotelportal suchen und buchen sollte, oder über ein Portal der privaten Zimmervermittlung. Insgesamt einfachere Buchungs- und Stornomöglichkeiten, bessere Rechtssicherheit sowie eingehaltene Brandschutz-, Arbeitsrechts- und Hygienevorschriften bilden Vorteile der Hotels und Hotelportale. Mehr Individualität und Bezug zu Einheimischen, verbunden mit der Möglichkeit, seinen Entdeckergeist auszuleben, sind oft gepaart mit der Möglichkeit, ein Schnäppchen an den Zielorten zu machen. Empfehlenswert ist allerdings ein durchaus gründliches Studium der Buchungs- und Stornobedingungen der Anbieter. 8

Fünf-Sterne-Hotels in Großstädten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz Angebote, Anforderungen und Sparpotential

Fünf-Sterne-Hotels in Großstädten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz Angebote, Anforderungen und Sparpotential Fünf-Sterne-Hotels in Großstädten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz Angebote, Anforderungen und Sparpotential Stand: Oktober 2012 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung der Ergebnisse 3. Kriterien:

Mehr

Günstig in die europäischen Metropolen

Günstig in die europäischen Metropolen Günstig in die europäischen Metropolen Flüge und Hotels für einen preiswerten Trip im Herbst 11. November 2010 1 Übersicht 1. Methodik 2. Die wichtigsten Ergebnisse 3. Ergebnisse nach Städten 4. Ergebnisse

Mehr

DAS GESCHÄFTSREISEPORTAL

DAS GESCHÄFTSREISEPORTAL DAS GESCHÄFTSREISEPORTAL Willkommen in der Zukunft! Mit der einzigartigen Funktionalität der wird weltweit ein neues Kapitel für das Travel Management aufgeschlagen. 2 Warum haben wir die business travel

Mehr

35 günstige Urlaubsziele für 7 Reisetypen

35 günstige Urlaubsziele für 7 Reisetypen 35 günstige Urlaubsziele für 7 Reisetypen CHECK24 analysiert Reiseangebote für Trendscope-Reisetypen 15. Juni 2011 1 Übersicht 1. Konzept und wichtige Ergebnisse 2. Genügsame Planer 3. Statusorientierte

Mehr

Herzlich Willkommen in der Zukunft des Online Travel Managements!

Herzlich Willkommen in der Zukunft des Online Travel Managements! Herzlich Willkommen in der Zukunft des Online Travel Managements! Warum haben wir die business travel cloud entwickelt? Das heutige Travel Management gestaltet sich für Unternehmen mit unter sehr schwierig.

Mehr

Die Richtlinien Stornobedingungen, Buchungsgarantie, Nächtigungsabgabe, Haustiere, Endreinigung

Die Richtlinien Stornobedingungen, Buchungsgarantie, Nächtigungsabgabe, Haustiere, Endreinigung Die Richtlinien Stornobedingungen, Buchungsgarantie, Nächtigungsabgabe, Haustiere, Endreinigung Im Menüpunkt Richtlinien bearbeiten Sie die Punkte Stornierungsrichtlinien Buchungsgarantie Aufenthaltsabgabe

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Mit dem Abschluss des Buchungsvorganges bestätigen Sie, dass Sie die unten angeführten Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden haben, sowie dass Sie diese annehmen und

Mehr

Deutschland-Monteurzimmer.de. Informationen für Zimmersuchende

Deutschland-Monteurzimmer.de. Informationen für Zimmersuchende Deutschland-Monteurzimmer.de Informationen für Zimmersuchende 1 Inhaltsverzeichnis Einleitung Seite 3 1. An wen richte ich mich bei einer Buchungs-Anfrage oder einer Buchung? Seite 4 2. Wann kann ich anreisen?

Mehr

Buchungsanleitung TOMA

Buchungsanleitung TOMA Buchungsanleitung TOMA Inhaltsverzeichnis Einleitung......................................................3 Verfügbare Aktions- und Anforderungscodes..........................4 Schritt 1: Ausfüllen der

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen airberlin exquisite

Allgemeine Geschäftsbedingungen airberlin exquisite Allgemeine Geschäftsbedingungen airberlin exquisite Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Personen, welche an dem Programm airberlin exquisite der Airberlin PLC & Co. Luftverkehrs

Mehr

zu Buch Seite 132 ff.

zu Buch Seite 132 ff. zu Buch Seite 132 ff. Anmerkung für die Lehrkraft: Ein Urlaub bzw. eine Reise spiegelt einerseits die persönlichen Wünsche wider, steht aber vor allem auch in direktem Zusammenhang mit den finanziellen

Mehr

Nationaler Schulterschluss für Schlüsselbranche Tourismus

Nationaler Schulterschluss für Schlüsselbranche Tourismus ÖHV-Hotelierkongress 2012 Online-Buchungen: Nationaler Schulterschluss für Schlüsselbranche Tourismus ÖHV-Präsident Sepp Schellhorn ÖHV-Präsident Peter Peer Prof. Mag. Christian Maurer, IMC FH Krems Congress

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen FAQ-Liste 1. Administration 2. Flugbuchung 3. Hotelbuchung 4. Mietwagen 5. Bahnbuchung 1. Administration Wie bekomme ich ein neues Passwort, wenn ich meines vergessen habe? Wenn

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN 1. GELTUNGSBEREICH Diese AGB gelten für alle Gastaufnahmeverträge, die zwischen der Boardinghouse Rosenstrasse GbR mit Dritten (Gast) abgeschlossen werden sowie für alle

Mehr

Reisebedingungen der Rautenberg Reisen ohg a) Abschluss des Reisevertrages Mit der Anmeldung, die schriftlich, mündlich, per Internet oder telefonisch vorgenommen werden kann, bietet der Kunde der Firma

Mehr

BUCHUNGSASSISTENT. Zahlungen verwalten. Leitfaden Buchungsassistent. Zahlungen verwalten. Inhalt:...

BUCHUNGSASSISTENT. Zahlungen verwalten. Leitfaden Buchungsassistent. Zahlungen verwalten. Inhalt:... BUCHUNGSASSISTENT Inhalt:... Zahlungen nach Status überarbeiten Zahlungen nach Gast oder Status suchen Eine Zahlungsaufforderung erneut senden Zusätzliche Zahlungsaufforderung senden Eine Zahlung erstatten

Mehr

Release Note: 2015.02 Agent

Release Note: 2015.02 Agent Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Abschaltung Verschlüsselungsverfahren SSLv3... 2 II. Filterfunktion für Dropdownboxen... 3 III. Genehmigungsmails ohne Kalenderanhang... 4 IV. Anzeige Anrede... 5 FLUG...6 I. Hinzubuchen

Mehr

Vom digitalen Interessenten zum realen Gast. Wer nicht kaufbar ist, wird nicht gekauft. Gabriele Schulze zu Gast in der Alpenregion Bludenz

Vom digitalen Interessenten zum realen Gast. Wer nicht kaufbar ist, wird nicht gekauft. Gabriele Schulze zu Gast in der Alpenregion Bludenz Vom digitalen Interessenten zum realen Gast. Wer nicht kaufbar ist, wird nicht gekauft. Gabriele Schulze zu Gast in der Alpenregion Bludenz Was wir von Amazon lernen können Doppelzimmer 134,00 Appartement

Mehr

Anmeldung zum Triathlon Camp 2013 auf Fuerteventura Seite 1

Anmeldung zum Triathlon Camp 2013 auf Fuerteventura Seite 1 Anmeldung zum Triathlon Camp 2013 auf Fuerteventura Seite 1 Name: Adresse: Telefonnummer: E-Mail: Geburtsdatum: Bitte vollständig in Blockschrift ausfüllen! Pro Person eine Anmeldung ausfüllen! Ich buche

Mehr

Einführung in die Reiseversicherungsprodukte von TravelProtect

Einführung in die Reiseversicherungsprodukte von TravelProtect Einführung in die Reiseversicherungsprodukte von TravelProtect Gliederung 1. TravelProtect 2. Vertriebschance: Reiseversicherung 2.1 Eckdaten zur Urlaubsnachfrage 2.2 Buchungsstellen von Urlaubsreisen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Vermittlung von Hoteldienstleistungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Vermittlung von Hoteldienstleistungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Vermittlung von Hoteldienstleistungen Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Hotelzimmerbuchungen, die der Kunde per Post, Fax oder E-Mail bei der Leipziger

Mehr

CHECK24 Hotel-App: Nutzungsanalyse

CHECK24 Hotel-App: Nutzungsanalyse CHECK24 Hotel-App: Nutzungsanalyse Auswertung von über 10.000 CHECK24 iphone-app Hotelbuchungen 05. Juli 2011 1 Übersicht 1. Methodik 2. Zusammenfassung der Ergebnisse 3. Wer nutzt die Hotel-App? 4. Wo

Mehr

Empfehlung des Rates für Forschung und Technologieentwicklung. Universitätsorganisation-- Skizze einer Vision 2005 27.03.2001

Empfehlung des Rates für Forschung und Technologieentwicklung. Universitätsorganisation-- Skizze einer Vision 2005 27.03.2001 1 Empfehlung des Rates für Forschung und Technologieentwicklung 27.03.2001 Universitätsorganisation-- Skizze einer Vision 2005 Ziel 2 In Österreich ein Universitätssystem aufzubauen, das International

Mehr

I. Allgemeine Bestimmungen

I. Allgemeine Bestimmungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an Kongressen, Tagungen, Seminaren und Lehrgängen sowie weiteren Angeboten z.b Inhouse, e-learnings, Online Forum u.a.

Mehr

Internationale Entwicklungen im Online-Hotelvertrieb Wie sieht das Online-Buchungsverhalten im internationalen Vergleich aus?

Internationale Entwicklungen im Online-Hotelvertrieb Wie sieht das Online-Buchungsverhalten im internationalen Vergleich aus? Internationale Entwicklungen im Online-Hotelvertrieb Wie sieht das Online-Buchungsverhalten im internationalen Vergleich aus? CHD-Expert / Deutscher Hotel-Online-Kongress 2010 Seite 1 Internationale Befragung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Einzelfirma von Bodo Pawlowski, nachfolgend Firma Spassvogel genannt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Einzelfirma von Bodo Pawlowski, nachfolgend Firma Spassvogel genannt. Datum der letzten Änderung: 08.11.2010 Download im PDF-Format Allgemeine Geschäftsbedingungen der Einzelfirma von Bodo Pawlowski, nachfolgend Firma Spassvogel genannt. 1. Geltungsbereich Diese allgemeinen

Mehr

ONLINE UND OFFLINE BESSER VERKAUFEN

ONLINE UND OFFLINE BESSER VERKAUFEN E-Marketing Day in Graz am 13. September 2012 Vortrag: Gerd Weingrill ONLINE UND OFFLINE BESSER VERKAUFEN 1 1 RAHMENBEDINGUNGEN DER HOTELBRANCHE 2012 2 2 RAHMENBEDINGUNGEN DER HOTELBRANCHE 2012 Käufermarkt

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der TUI 4U GmbH ( AGB ) Liebe Kunden,

Allgemeine Geschäftsbedingungen der TUI 4U GmbH ( AGB ) Liebe Kunden, Allgemeine Geschäftsbedingungen der TUI 4U GmbH ( AGB ) Liebe Kunden, nachstehend finden Sie unsere AGB, die das Verhältnis zwischen der TUI 4U GmbH, Otto- Lilienthal-Straße 17, 28199 Bremen (nachfolgend

Mehr

Größte Preisdifferenzen zwischen den verschiedenen Anbietern innerhalb eines Buchungstages nach Destinationen:

Größte Preisdifferenzen zwischen den verschiedenen Anbietern innerhalb eines Buchungstages nach Destinationen: Konsumentenschutz Prinz-Eugen-Straße 20-22 A-1041 Wien Tel: ++43-1-501 65/2144 DW E-Mail: konsumentenpolitik@akwien.at FLUGPREISE 28/2015 Juli 2015 Vergleich von Flugpreisen, inklusive Steuern und Nebengebühren

Mehr

1 Übungsaufgaben mit Lösungen YAWL-System

1 Übungsaufgaben mit Lösungen YAWL-System 1 Übungsaufgaben mit Lösungen YAWL-System 1.1 Beispiel für das YAWL System (Reisebuchungsszenario) Um den Umgang mit YAWL und insbesondere mit dem YAWL-editor zu illustrieren soll ein Beispiel bearbeitet

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für das Hotel / die Pension

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für das Hotel / die Pension ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für das Hotel / die Pension www.hotel-new-in.de Stand: 01.06.2015 Hotel New In (UG haftungsbeschränkt), Dieselstr. 9, 85080 Gaimersheim, Tel. 08458 / 3331571 Vertretung:

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für das Westerwaldhotel Dernbach Stand: 23.05.2015 Westerwaldhotel Dernbach, Rheinstr. 7, 56428 Dernbach, 02602/6867913, Steuernr. 30/107/40706 nachstehend Westerwaldhotel

Mehr

2. Unter dem Menüpunkt Registrieren, einloggen, reservieren, buchen können Sie sich unter Anmelden einloggen, wenn Sie schon einen Account besitzen.

2. Unter dem Menüpunkt Registrieren, einloggen, reservieren, buchen können Sie sich unter Anmelden einloggen, wenn Sie schon einen Account besitzen. Jugendamt Ferienprogramme der Stadt Nürnberg Online-Anmeldung Schritt für Schritt 1. Öffnen von www.ferien.nuernberg.de 2. Unter dem Menüpunkt Registrieren, einloggen, reservieren, buchen können Sie sich

Mehr

Studieren im Ausland -Erasmus in Italien-

Studieren im Ausland -Erasmus in Italien- Studieren im Ausland -Erasmus in Italien- Manuel Schad PH Weingarten Lehramt an Haupt-, Werkreal-, Realschulen 7. Semester Erfahrungsbericht WS 2015/16 1 Inhaltsverzeichnis 1) Infos zum Stipendium 2) Vorbereitungen

Mehr

Zimmerkontingenten per Mail direkt vom Gast bekommt. Gast will Angebot vom Vermieter haben.

Zimmerkontingenten per Mail direkt vom Gast bekommt. Gast will Angebot vom Vermieter haben. HOME: Cockpit: Neue Anfragen: Alle Anfragen die der Vermieter von unserer Homepage bei den Zimmerkontingenten per Mail direkt vom Gast bekommt. Gast will Angebot vom Vermieter haben. Neue Angebote: Alle

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Lowcostbeds.com Ltd, London, Romanshorn Branch Maria-Stader-Weg 4 8590 Romanshorn / Schweiz Firmennummer: CH-440.9.024.481-2 Allgemeine Geschäftsbedingungen Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der SAMPURNA GmbH für Veranstalter

Allgemeine Geschäftsbedingungen der SAMPURNA GmbH für Veranstalter Allgemeine Geschäftsbedingungen der SAMPURNA GmbH für Veranstalter Vertragsgegenstand Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Vertragsbestandteil des erteilten Auftrages. Der Auftrag kommt

Mehr

Online-Vertrieb in der Schweizer Hotellerie auch im Krisenjahr 2009 auf ungebrochenem Wachstumskurs

Online-Vertrieb in der Schweizer Hotellerie auch im Krisenjahr 2009 auf ungebrochenem Wachstumskurs Online-Vertrieb in der Schweizer Hotellerie auch im Krisenjahr 2009 auf ungebrochenem Wachstumskurs Resultate einer Online-Umfrage zu Vertriebskanälen bei Mitgliedern von hotelleriesuisse Roland Schegg,

Mehr

Manager. Österreichischer. Yield und Channel. Marktführer: SalesBox: Willkommen:

Manager. Österreichischer. Yield und Channel. Marktführer: SalesBox: Willkommen: Österreichischer Yield und Channel Manager Willkommen: Die SalesBox ist in Österreich mit Abstand die führendste Online Distribution Management Software. Seit 2007 entwickelt Interalp Touristik diese Software-Lösungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen REALIZE GmbH - Agentur für Live Marketing 1 Geltungsbereich 1.1. Den vertraglichen Leistungen der REALIZE GmbH liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. 1.2.

Mehr

HOTELMARKT WIEN 2014 EIN BERICHT VON KOHL & PARTNER

HOTELMARKT WIEN 2014 EIN BERICHT VON KOHL & PARTNER HOTELMARKT WIEN 2014 EIN BERICHT VON KOHL & PARTNER Von Budget bis Luxus neue Hotelprojekte im Jahr 2014 Nachdem im Jahr 2013 rd. 2.000 Zimmer das Hotelangebot erweitert haben, werden 2014 weitere 1.400

Mehr

Sehr geehrter Tourismuspartner!

Sehr geehrter Tourismuspartner! Sehr geehrter Tourismuspartner! In den vergangenen Monaten haben wir uns intensiv mit den neuen Aufgaben, die auf eine Destination zukommen, beschäftigt und einige zukunftsweisende Entscheidungen getroffen.

Mehr

Fußball-WM 2014 in Brasilien

Fußball-WM 2014 in Brasilien Fußball-WM 2014 in Brasilien Flugpreisentwicklung seit Juli 2013 Flugpreisvergleich vor, während und nach der WM Rio oder Sao Paulo? Hotelpreise machen den Unterschied Stand: Februar 2014 Agenda 1. Methodik

Mehr

Hotelpreisentwicklung 2011

Hotelpreisentwicklung 2011 PRESSEMITTEILUNG Hotelpreisentwicklung 2011 Durchschnittliche Zimmerpreise steigen in Europa stärker als in Deutschland +++ New York verteidigt weltweiten Spitzenplatz vor Rio de Janeiro und Zürich Köln,

Mehr

Reiseorganisation und Buchungsverhalten

Reiseorganisation und Buchungsverhalten Reiseorganisation und Buchungsverhalten in Deutschland, Österreich und der Schweiz Ergebnisse einer Online - Befragung von 3.076 Haushalten in Deutschland, Österreich und Schweiz Feldzeit: August/September

Mehr

Online-Buchung. in der Region Ostbayern. Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1. Online-Buchung = Echtzeitbuchung

Online-Buchung. in der Region Ostbayern. Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1. Online-Buchung = Echtzeitbuchung Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1 Online-Buchung Jeder 2. Deutsche informiert sich derzeit vor Reisebuchung im Internet 29% buchen bereits online Tendenz stark steigend

Mehr

16. NESTLÈ AUSTRIA SCHULLAUF FINALE 2014/15 Salzburg, 11. JUNI 2015

16. NESTLÈ AUSTRIA SCHULLAUF FINALE 2014/15 Salzburg, 11. JUNI 2015 16. NESTLÈ AUSTRIA SCHULLAUF FINALE 2014/15 Salzburg, 11. JUNI 2015 Universitätssportzentrum ; Hartmannweg 4-6, 5400 Rif/Hallein Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur Qualifikation

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Vermietung von Zelten und mobilen Unterkünften

Allgemeine Geschäftsbedingungen Vermietung von Zelten und mobilen Unterkünften Allgemeine Geschäftsbedingungen Vermietung von Zelten und mobilen Unterkünften 1 - Unternehmen mein-zelt-steht-schon Enrico Vlach & Nico Seifert Festivalservice GbR Arthur-Hoffmann-Str. 62 04107 Leipzig

Mehr

Leitfaden zur Reisekostenrechnung (Stand Oktober 2014)

Leitfaden zur Reisekostenrechnung (Stand Oktober 2014) Leitfaden zur Reisekostenrechnung (Stand Oktober 2014) AnsprechpartnerInnen bei Rückfragen: Kristine Lenz Sven Heidel Dezernat IV Dezernat IV (0511) 9296-2163 (0511) 9296-2191 kristine.lenz@hs-hannover.de

Mehr

Willkommen bei Ihrem gebührenfreien Online-Hotelreservierungsservice

Willkommen bei Ihrem gebührenfreien Online-Hotelreservierungsservice Willkommen bei Ihrem gebührenfreien Online-Hotelreservierungsservice www.hotel.de www.hotel.info 1 hotel.de AG 3 Businessmodell 4 Vorteile für Hotels 5 Zahlen & Fakten 6 Reservierungssysteme 7 myres-extranet

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH für Veranstaltungsteilnehmer

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH für Veranstaltungsteilnehmer Allgemeine Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH für Veranstaltungsteilnehmer 1. Geltungsbereich Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH mit dem Sitz Wien

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen I Allgemeines billiger-mietwagen.de tritt nur als Vermittler von Beförderungsleistungen und anderen touristischen Einzelleistungen auf. Mietverträge kommen ausschließlich

Mehr

(Quelle: Deutscher Tourismusverband - DTV Reihe: Recht und Praxis (Stand Mrz. 2009, http://www.deutschertourismusverband.de)

(Quelle: Deutscher Tourismusverband - DTV Reihe: Recht und Praxis (Stand Mrz. 2009, http://www.deutschertourismusverband.de) Hiermit möchten wir Sie über die Preisangabenverordnung (PAngV) informieren. Die Preisangabenverordnung regelt, wie Preise von Privatvermietern zu deren Privatunterkünften angegeben werden müssen. Bitte

Mehr

Anzahlungen bei Individualbuchungen Um eine Buchung zu garantieren benötigt das Hotel eine gültige Kreditkarte des Kunden.

Anzahlungen bei Individualbuchungen Um eine Buchung zu garantieren benötigt das Hotel eine gültige Kreditkarte des Kunden. ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Vorliegende allgemeine Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) gelten für Buchungen von Veranstaltungen, Veranstaltungsräumlichkeiten und Zimmern sowie sämtliche Dienstleistungen

Mehr

Teil A: Informationen für Auftraggeber

Teil A: Informationen für Auftraggeber Teil A: Informationen für Auftraggeber Allgemeine Geschäftsbedingungen Für Dienstleistungen der Firma: Studenten2go - Dumke & Woitalla GbR Widmaierstraße 152 in 70567 Stuttgart Telefon: 0176-72896641 und

Mehr

REISEANGEBOT Unternehmerreise der IHK für München und Oberbayern vom 28.06. bis 04.07. 2015 nach Mexiko

REISEANGEBOT Unternehmerreise der IHK für München und Oberbayern vom 28.06. bis 04.07. 2015 nach Mexiko REISEANGEBOT Unternehmerreise der IHK für München und Oberbayern vom 28.06. bis 04.07. 2015 nach Mexiko Die IHK für München und Oberbayern hat unserem Reisebüro den Auftrag zur Reisebuchung erteilt. In

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Beherbergungsvertrag

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Beherbergungsvertrag Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Beherbergungsvertrag 1. Geltungsbereich Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Überlassung von Hotelzimmern zur Beherbergung, sowie alle

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerische Forstverwaltung Bedingungen für den Erwerb des Zertifikat Waldpädagogik an forstlichen Hochschulen und Universitäten in

Mehr

EU kofinanziertes Project mit dem POR FESR 2007 2013 Tätigkeit 3.2.b Entwicklung von fortgeschrittenen Informatikdienste für das Tourismussystem

EU kofinanziertes Project mit dem POR FESR 2007 2013 Tätigkeit 3.2.b Entwicklung von fortgeschrittenen Informatikdienste für das Tourismussystem EU kofinanziertes Project mit dem POR FESR 2007 2013 Tätigkeit 3.2.b Entwicklung von fortgeschrittenen Informatikdienste für das Tourismussystem ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ZWISCHEN BENUTZER UND DIENSTLEISTER

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Personen die eine temporäre Unterkunft suchen:

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Personen die eine temporäre Unterkunft suchen: The general business terms are on legal grounds only in German available! Allgemeine Geschäftsbedingungen für Personen die eine temporäre Unterkunft suchen: Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen, die

Mehr

Sprachkurs am Goethe-Institut Teilnehmernummer: 434697

Sprachkurs am Goethe-Institut Teilnehmernummer: 434697 , Herrn Nicolas Echeverri Pinilla Cr 12 No. 169-50 int 127 11031 Bogota Kolumbien 20.06.2013 Sprachkurs am Goethe-Institut Teilnehmernummer: 434697 Sehr geehrter Herr Echeverri Pinilla, wir freuen uns,

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR REISEVERANSTALTER (EINZELREISENDE UND REISEGRUPPEN)

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR REISEVERANSTALTER (EINZELREISENDE UND REISEGRUPPEN) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR REISEVERANSTALTER (EINZELREISENDE UND REISEGRUPPEN) für elbotel Rostock MV Hotel + Touristik GmbH, Stand: Mai 2015 I. GELTUNGSBEREICH UND DEFINITIONEN 1. Diese Geschäftsbedingungen

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Autohaus Eckl GmbH.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Autohaus Eckl GmbH. ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Autohaus Eckl GmbH. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Lieferungen und Leistungen der Firma Autohaus Eckl GmbH Lieferungen und Leistungen erfolgen

Mehr

!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Gültigkeitsbestimmungen Connex Marketing GmbH. Inhaltsverzeichnis:

!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Gültigkeitsbestimmungen Connex Marketing GmbH. Inhaltsverzeichnis: Gültigkeitsbestimmungen Connex Marketing GmbH Inhaltsverzeichnis: 1. Gültigkeitsbestimmungen Hotelscheck Vital & Aktiv.. 2 2. Gültigkeitsbestimmungen City Weekend..4 Gültigkeitsbestimmungen Hotelscheck

Mehr

Sternenweg 7 D-87484 Nesselwang. Telefon: +49 8361-9259852 Telefax: +49 8361-28295209 E-Mail: uwe@admo-tours.com Webseite: www.admotours.

Sternenweg 7 D-87484 Nesselwang. Telefon: +49 8361-9259852 Telefax: +49 8361-28295209 E-Mail: uwe@admo-tours.com Webseite: www.admotours. Buchungsformular Persönliche Informationen: Vor-, Nachname: Straße: PLZ, Stadt: Land: Tel. Nr. Mobiltelefon: Tel. Nr. Festnetz: Tel. Nr. - Notfall Kontakt: Email: Geburtsdatum (mm,tt,yyyy): Reisepass-Nummer:

Mehr

Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg schafft 24 % Buchungsplus zum Vorjahr nach Hochwasser

Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg schafft 24 % Buchungsplus zum Vorjahr nach Hochwasser P R E S S E M I T T E I L U N G Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg schafft 24 % Buchungsplus zum Vorjahr nach Hochwasser Steigerung der Übernachtungszahlen für 2014 wieder zweistellig erwartet

Mehr

Multi Channel Marketing im Dienstleistungssektor am Beispiel eines Reiseveranstalters (Thomas Cook)

Multi Channel Marketing im Dienstleistungssektor am Beispiel eines Reiseveranstalters (Thomas Cook) 02.07.2005 Multi Channel Marketing im Dienstleistungssektor am Beispiel eines Reiseveranstalters (Thomas Cook) 1 Inhalt: Dienstleistungen Thomas Cook AG Multi-Channel-Marketing der Reiseveranstalter Chancen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten weiteren

Mehr

VCD Service 2015/2016. Das Preissystem. Deutschen Bahn AG

VCD Service 2015/2016. Das Preissystem. Deutschen Bahn AG VCD Service 2015/2016 Das Preissystem der Deutschen Bahn AG Die wichtigsten Regeln zum 13. Dezember 2015 Die Deutsche Bahn AG (DB AG) verzichtet zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2015 auf die Anhebung

Mehr

Hotelempfehlungen für Berlin

Hotelempfehlungen für Berlin Hotelempfehlungen für Berlin Wie komme ich nach Berlin und wie kann ich die Stadt am besten erkunden? Wie ist die geschichtliche Entwicklung Berlins und wie ist die Stadt heute organisiert? Diese und andere

Mehr

Der beste Weg zur Ferienvilla

Der beste Weg zur Ferienvilla 15 wertvolle Tipps für Ihren Urlaub www.exclusive-villas.de www.exclusive-villas-florida.com Februar 2012 Exclusive Tropical Villas DBA 2606 SW 48th Terrace 33914 FL, Cape Coral USA Phone USA: +1 239 362

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Ta Tade Rampih (freiwillige Angabe) E-Mail: ttrampih@hotmail.com (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: Czech Technical

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten

Mehr

Internetnutzung Agrar-Websites

Internetnutzung Agrar-Websites 1 Ergebnisse aus der Agrar-Websites Einleitung & Inhalt 2 Einleitung Längst hat das Internet die Höfe erreicht. Es gehört heute mehr denn je zu den wichtigsten Informationsquellen in den landwirtschaftlichen

Mehr

1. Veranstalter und Vermittler

1. Veranstalter und Vermittler Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Pauschalangebote und sonstige touristische Leistungen der Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald e. V. Die nachfolgenden Bedingungen für Pauschalarrangements

Mehr

Erfahrungsbericht über Auslandssemester an der Universidad de Jaén.

Erfahrungsbericht über Auslandssemester an der Universidad de Jaén. Erfahrungsbericht über Auslandssemester an der Universidad de Jaén. Europa Universität Viadrina Sommersemester 2012 Vorbereitung Da sowohl die Europa Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) als auch die

Mehr

Leitfaden zur Internet-Buchung für Agenturen

Leitfaden zur Internet-Buchung für Agenturen Leitfaden zur Internet-Buchung für Agenturen www.scandlines.de erstellt von: Scandlines Deutschland GmbH Hochhaus am Fährhafen D-18119 Rostock-Warnemünde Inhaltsverzeichnis 1. Vorbemerkung... 2 2. Voraussetzung...

Mehr

Der Einfluss des Digitalen Wandels auf den Reisevertrieb

Der Einfluss des Digitalen Wandels auf den Reisevertrieb Der Einfluss des Digitalen Wandels auf den Reisevertrieb Frankfurt/Main, Mai 2015 Michael Althoff Geschäftsführender Gesellschafter MC Management Consulting GmbH michael.althoff@mc-gmbh.de 1 Die Ausgangslage

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen ARTIKEL 1 : ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Einzelbuchungen von höchstens fünf Zimmern auf einmal direkt in den ASTOTEL-Hotels

Mehr

Während Feiertagen und Messen verrechnen die Hotels zum Teil hohe Zuschläge und verlangen einen Mindestaufenthalt. Preise und Daten auf Anfrage.

Während Feiertagen und Messen verrechnen die Hotels zum Teil hohe Zuschläge und verlangen einen Mindestaufenthalt. Preise und Daten auf Anfrage. FUSSBALLREISE LONDON Das Herz von London mit modernen Shops, lebendigen Bars und Nightlife findet man in Soho mit seinen vielen engen Gassen. Wer London als Tourist besucht, dem bieten sich zahlreiche

Mehr

Masterstudiengang Angewandte Dramaturgie

Masterstudiengang Angewandte Dramaturgie Masterstudiengang Angewandte Dramaturgie Der zweijährige Master-Studiengang Dramaturgie an der ADK richtet sich an Studierende, die eine universitäre Ausbildung in einem geisteswissenschaftlichen Fach

Mehr

Angebotsübersicht. Hotelbeschreibung

Angebotsübersicht. Hotelbeschreibung Angebotsübersicht Abflughafen Frankfurt/Main Veranstalter Schauinsland Reisen Zielflughafen Abu Dhabi Hotel Grand Millennium Al Wahda Ort Abu Dhabi Sterne 5 Land / Region Abu Dhabi, Vereinigte Arabische

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Allgemeine Geschäftsbedingungen. 01_Geltungsbereich a) Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle zwischen der Proske GmbH bzw. ihren Tochtergesellschaften (im Folgenden: Proske) und ihren Kunden sowie

Mehr

@-ROOMS und Cultswitch als Channel-Manager

@-ROOMS und Cultswitch als Channel-Manager Informationen für Gastgeber @-ROOMS und Cultswitch als Channel-Manager @-ROOMS Small Business ermöglicht Ihnen die Online-Vermarktung Ihres Hauses über Ihre eigene Homepage sowie Tourist-Infos und Regionen,

Mehr

HRS - HOTEL RESERVATION SERVICE. Mobile Buchung mit HRS Das Hotelportal

HRS - HOTEL RESERVATION SERVICE. Mobile Buchung mit HRS Das Hotelportal HRS - HOTEL RESERVATION SERVICE Mobile Buchung mit HRS Das Hotelportal HRS über 35 Jahre Erfahrung 1972 als Einzelunternehmen gegründet Internetpionier seit 1996 Hauptsitz in Köln, Niederlassungen in London,

Mehr

Wirtschaftsinformatik Professur für Anwendungssysteme und E-Business

Wirtschaftsinformatik Professur für Anwendungssysteme und E-Business Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Informationen für Studienanfänger 22. Oktober 2012 Prof. Dr. Matthias Schumann Wirtschaftsinformatik Gliederung 1. Was ist Wirtschaftsinformatik? 2. Ziel und Charakter

Mehr

Dual studieren die Extraportion Praxis

Dual studieren die Extraportion Praxis Dual studieren die Extraportion Praxis Studieninfotag Campus Live! 18.11.2015 Prof. Dr. Oliver Grieble, Koordinator Duales Studium Peter Marquetand, Referat Studium und Prüfung Grundidee Duales Studium

Mehr

Schweizer Hotellerie und Internet 2008

Schweizer Hotellerie und Internet 2008 Schweizer Hotellerie und Internet 2008 Online Vertrieb gewinnt an Dynamik: Resultate einer online Umfrage bei Mitgliedern von hotelleriesuisse Roland Schegg & Thomas Allemann (roland.schegg@hevs.ch / thomas.allemann@hotelleriesuisse.ch)

Mehr

Buchungsanleitung Midoco

Buchungsanleitung Midoco Buchungsanleitung Midoco Inhaltsverzeichnis Wissenswertes und Ansprechpartner Seite 3 Buchung aus einem Auftrag heraus Seite 4 Erklärung der Felder Seite 5 Buchung mit dem Versicherungsvorschlag Seite

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für die Nutzung des Imbisswagens (Stand Oktober 2013)

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für die Nutzung des Imbisswagens (Stand Oktober 2013) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für die Nutzung des Imbisswagens (Stand Oktober 2013) 1 Allgemeines, Geltungsbereich Für die Geschäftsbeziehung zwischen Miet-mich-Imbiss.de (nachfolgend Vermieter) und

Mehr

Einzigartiges Fächerportfolio

Einzigartiges Fächerportfolio Dies academicus der Universität Luzern 5. November 2015 BEGRÜSSUNGSANSPRACHE Einzigartiges Fächerportfolio Prof. Dr. Paul Richli, Rektor Erfolgreich mit beschränktem Fächerportfolio? Hoch geschätzte Dies-Versammlung

Mehr

1 Geltungsbereich 2 Vertragsabschluss, -partner, Verjährung 3 Leistungen, Preise, Zahlung, Aufrechnung

1 Geltungsbereich 2 Vertragsabschluss, -partner, Verjährung 3 Leistungen, Preise, Zahlung, Aufrechnung AGB s: 1 Geltungsbereich 1.1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern zur Beherbergung sowie alle in diesem Zusammenhang für den Kunden erbrachten

Mehr

Bedingungen für den Vertragsschluss mit Verbrauchern, die gleichzeitig die gesetzlichen Informationspflichten enthalten:

Bedingungen für den Vertragsschluss mit Verbrauchern, die gleichzeitig die gesetzlichen Informationspflichten enthalten: Allgemeinen Geschäftsbedingungen Allgemeine Bedingungen zum Abschluss der Verträge Bedingungen für den Vertragsschluss mit Verbrauchern, die gleichzeitig die gesetzlichen Informationspflichten enthalten:

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg (SPO M BW)

Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg (SPO M BW) Studien- und Prüfungsordnung für den an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg (SPO M BW) vom 18.05.2015 Auf Grund von Art.13 Abs.1, 44 Abs.4, 58 Abs.1, 61 Abs.2 und 8 und 66 des Bayerischen

Mehr

Erasmus Erfahrungsbericht

Erasmus Erfahrungsbericht Erasmus Erfahrungsbericht Finnland Helsinki Name: Anja Schulz Heimatuniversität: Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Wolfenbüttel Gastuniversität Arcada University of Applied Siences, Helsinki

Mehr

Fragen und Antworten zur Semestereinschreibung

Fragen und Antworten zur Semestereinschreibung Fragen und Antworten zur Semestereinschreibung Themen Rund ums Login Termine und Fristen Wechsel von Studiengang / Hauptfach / Nebenfächern Doppelimmatrikulation Adressänderungen Urlaub und Praktikum Exmatrikulation

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme am Weihnachtsmarkt-Kongress Köln

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme am Weihnachtsmarkt-Kongress Köln Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme am Weihnachtsmarkt-Kongress Köln Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer an der Tagung und

Mehr

Warum duales Studium und wie funktioniert das?

Warum duales Studium und wie funktioniert das? Warum duales Studium und wie funktioniert das? Peter Marquetand 2014 Studiengänge an der Hochschule Neu-Ulm Angebot von acht Bachelorstudiengängen sieben Semester, davon ein Praxissemester ins Studium

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen FREIgeist Einbeck GmbH & Co. KG 37547 Einbeck

Allgemeine Geschäftsbedingungen FREIgeist Einbeck GmbH & Co. KG 37547 Einbeck Allgemeine Geschäftsbedingungen FREIgeist Einbeck GmbH & Co. KG 37547 Einbeck GELTUNGSBEREICH 1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern zur Beherbergung

Mehr

Entspannt in den Urlaub

Entspannt in den Urlaub Entspannt in den Urlaub Hotelempfehlungen für vier vielbefahrene Strecken in den Sommerurlaub 08. Juli 2010 1 Übersicht 1. Route von Hamburg nach Italien-Rimini 2. Route von Berlin nach Frankreich-La Rochelle

Mehr