ITB Berlin Kongress The Leading Travel Industry Think Tank

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ITB Berlin Kongress The Leading Travel Industry Think Tank"

Transkript

1 ITB Berlin Kongress The Leading Travel Industry Think Tank 11. bis 14. März 2009 Kongressprogramm 2009 ITB Future Day: Seite 4 Die Zukunft von Wirtschaft, Gesellschaft und Reiseverhalten ITB Hospitality Day: Seite 8 Herausforderungen in der internationalen Hotelbranche ITB Aviation Day: Seite 16 Die Zukunft des Luftverkehrs ITB Destination Days: Seiten 5, 9, 17 Best Practice im Destination Management ITB Tourism and Culture Day: Seite 17 Die Auswirkungen von Kulturevents auf den Tourismus ITB Corporate Social Responsibility Day: Seite 10 Sinnvolle Umsetzung von CSR in der Reisebranche ITB Fachforum Wellness: Seite 15 Seiten Expanding E-Travel Across Europe Bloggers Summit: Seite 7 ITB Business Travel Forum: Seiten 6, 11, Workshops und Fachvorträge zum Geschäftsreisemarkt Aktuelle Informationen unter Partner: Mediensponsor:

2 Grußworte Dr. Martin Buck KompetenzCenter Travel & Logistics, Messe Berlin GmbH Cumhur Güven Taşbaşı Generaldirektor, Ministerium für Kultur und Tourismus, Türkei Sehr geehrte Damen und Herren, selten schien der Bedarf an einem direkten Dialog in der internationalen Reiseindustrie so stark gefragt wie in diesen Wochen. Die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise wirft ihre Schatten auf eine Branche, die in den vergangenen Jahrzehnten als Boomindustrie galt. Für fünf Tage im März 2009 ist die ITB Berlin die bedeutendste Plattform, auf der nach Lösungen gesucht wird, die Krise zu meistern. Darüber hinaus ist der Kongress erneut das Forum, auf denen aktuelle Themen diskutiert, Trends gesetzt und innovative Ansätze für die Zukunft gesucht werden. Ich habe die große Freude, Sie in diesem Jahr bereits zur sechsten Auflage des ITB Berlin Kongresses begrüßen zu dürfen. In den vergangenen Jahren hat sich der zeitgleich zur ITB Berlin stattfindende Think Tank der globalen Reiseindustrie zum weltweit führenden Kongress seiner Art entwickelt. Die Zahl der Anmeldungen lassen darauf schließen, dass der ITB Berlin Kongress kontinuierlich wachsen und an Bedeutung weiter zunehmen wird. Zum ersten Mal widmet sich der Kongress einen ganzen Tag der Corporate Social Responsibility (CSR) im Tourismus. Damit tragen wir dem Umstand Rechnung, dass CSR und Green Travel längst keine Modethemen mehr sind, sondern Voraussetzung für langfristigen, wirtschaftlichen Erfolg und die Wettbewerbungsfähigkeit von Unternehmen. Der erste ITB CSR Day legt exklusiv die Ergebnisse einer beauftragten Konsumentenumfrage zur CSR-Preisbereitschaft von Verbrauchern vor. Der neue Programmpunkt MICE wird bei den Business Travel Days zweifellos für großes Interesse sorgen: Meetings, Incentives, Conventions und Events gewinnen für Business Travel-Planer immer mehr an Bedeutung. Der ITB Berlin Kongress ruht auch in diesem Jahr wieder auf den bewährten fünf Säulen: Der hochkarätigen Travel Technologie Konferenz veranstaltet in Kooperation mit dem renommierten nordamerikanischen Beratungsunternehmen, dem ITB Business Travel Forum, den Destination Days und den erfolgreichen Thementagen mit den Segmenten ITB Future Day, ITB Hospitality Day und ITB Aviation Day. Ein Besuch lohnt sich mehr denn je. Im Namen der Messe Berlin und dem Team des ITB Berlin Kongresses wünsche ich Ihnen ebenso informative wie anregenden Kongresstage. Ihr Dr. Martin Buck Sehr geehrte Damen und Herren, es ist für uns auch dieses Mal eine große Ehre und Freude, mit unserem vertrauenswürdigen Freund Deutschland, unser größter Unterstützer auf dem Weg zur EU, unser strategischer Partner in zahlreichen Sektoren und ein Land in dem unsere Völker zusammen leben, auf der ITB Berlin im Rahmen des ITB Berlin Kongress 2009 zusammen arbeiten zu dürfen. Für die Deutschen ist die Türkei kein Geheimtipp mehr, im Gegenteil, sie ist ein Urlaubsland geworden, in dem sie sich sehr wohl fühlen und es genauso gut kennen, wie ihr eigenes zu Hause. Das ist auch der Grund dafür, dass die deutschen Gäste, bei den touristischen Ankünften seit Jahren den ersten Platz belegen. Wir, als Türkei, sind natürlich stolz auf die Entscheidung unserer Gäste und haben nach ihren Bedürfnissen unsere Tourismusangebote erstellt. Wir achten sehr auf das Wohl unserer Gäste, die wir in modernen und neuen Fünf Sterne- Anlagen empfangen und betreuen dürfen. Unser Land war für viele Zivilisationen ein Gastgeber und somit arbeiten wir daran, Ihnen unsere Kulturgüter, in der Tourismusvielfalt zugänglich zu machen. Mit der Erkenntnis, einem kontinuierlichen Tourismus, versuchen wir vor allem die Urlaubsarten wie Öko-, Kultur-, Kongress- und Wintertourismus zu erweitern. Außerdem ist die Vielfalt der türkischen Küche unseren deutschen Gästen sehr bekannt. Ich möchte hier noch einmal unterstreichen, dass es uns eine große Freude ist, Ihnen die Farben und Facetten unseres Landes präsentieren zu dürfen. Wir haben es uns zu unserer neuen Strategie erklärt, Ihnen unseren kulturellen Reichtum und unsere Tourismusarten im Rahmen unserer Zusammenarbeit näher zu bringen. Den Anfang unserer effektiven Kooperation hatten wir mit der DRV- Jahrestagung in Antalya gemacht und hatten auch die Ehre, auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober 2008 als Partnerland mitzuwirken. Wir glauben, dass wir mit Veranstaltungen wie die Deutsche Kultur Woche, die in der Türkei stattgefunden und an der das Junggenç Orchester mit deutschen und türkischen Musikern teilgenommen hatte, auch eine neue Brücke in der Kommunikation erschaffen haben. Unsere Vorbereitungen für die ITB Berlin 2010, an der wir als Partnerland mitwirken, laufen mit großer Intensität. Somit möchte ich auch mitteilen, dass die Türkei Co-Host des ITB Berlin Kongress 2009 ist und möchte Sie zu unserem Türkei- Forum am 12. März 2009 herzlich einladen. Ihr Cumhur Güven Taşbaşı 2

3 Übersicht Kongressprogramm Thema/Ort Tag Mittwoch 11. März 2009 Donnerstag 12. März 2009 Freitag 13. März 2009 Samstag 14. März 2009 Halle 7.1b Saal London ITB Future Day ITB Hospitality Day ITB Aviation Day Segmente Halle 7.1a Saal New York 1 The World s Most Liveable Cities Lateinamerika Forum: Chancen in der Krise ITB Tourism and Culture Day ITB Indigenous Day ITB Destination Days Best Practice Destination Management Architektur & Tourismus Verleihung ITB Wissenschaftspreis der DGT e.v. Progress in Tourism Research Türkei Forum Afrika Forum: FIFA Fußball- Weltmeisterschaft 2010 Halle 7.1a Saal New York 2 ITB CSR Day und Workshops Innovative Ansätze in Marketing und Vertrieb ITB Corporate Social Responsibility Day Carbon Management im Tourismus Chinese Inbound Tourism to Europe Kulturtourismus in der Türkei Halle 7.1a Saal New York 3 ITB Business Travel Nachwuchstag ITB Business Travel Executive Day/MICE ITB Business Travel Praxistag Best Exhibitor Awards (CBS) ITB Business Travel Forum Halle 7.3 Saal Europa Halle 7.3 Saal Berlin ITB Fachforum Wellness Zukunft der Mobilität Szenarien für das Jahr 2025 Deutschland ade? Lernen, Leben und Arbeiten im Ausland Bloggers Summit Keynote: Business Travel Management: eine Black Box? Wie gut ist Deutschland als MICE-Destination aufgestellt? Expanding E-Travel Across Europe Die Wellness-Industrie am Scheideweg Der Mehr-Wert im SPA Neue Kundengruppen für die Wellness- Hotellerie Das 1x1 der Geschäftsreiseplanung Modernes Travel- und Mobilitätsmanagement in öffentlich-rechtlichen Einrichtungen Der ITB Berlin Fachbesucherausweis berechtigt zur kostenlosen Teilnahme an allen Veranstaltungen* (Ausnahme PhoCusWright, kostenpflichtig) * Alle Veranstaltungen werden deutsch und englisch simultan übersetzt (Ausnahme PhoCusWright) Stand: Der ITB Berlin Kongress greift in 18 Veranstaltungen Aspekte des Klimawandels und des nachhaltigen Tourismus auf. Achten Sie auf das Baum-Icon!

4 Mittwoch, 11. März 2009 Halle 7.1b, Saal London ITB Future Day Halle 7.1b, Saal London Wohin geht die Reise? Der ITB Future Day stellt globale Megatrends, kreative Geschäftsmodelle, Innovationstreiber und Benchmarks im Tourismus vor. Tagesmoderation: Prof. Dr. Roland Conrady, Wissenschaftlicher Leiter des ITB Berlin Kongresses, FH Worms Eröffnung des ITB Berlin Kongresses Grußwort Türkei Keynote 1: The Future of Travel Perspektiven von Emerging Markets wie Indien und China und Chancen für den Tourismus. Rohit Talwar, Zukunftsforscher & CEO, Fast Future Research Keynote 2: The Global Online Picture Welche Online-Entwicklungen zeichnen sich ab, welche Unternehmen und Regionen sind leading edge und vor allem: was können wir von ihnen lernen? Interviewgast: Philip C. Wolf, Präsident & CEO, PhoCusWright Inc. Interviewer: Prof. Dr. Roland Conrady, Wissenschaftlicher Leiter des ITB Berlin Kongresses, FH Worms Digital Lifestyle and Online Travel Always on ist der Schlüsselbegriff unserer Zeit. Welche technischen, medialen und sozialen Veränderungen stehen noch bevor? Wie beeinflussen soziale Netzwerke und mobile Lösungen die Reisewelt heute und in Zukunft? Und sind wir entsprechend vorbereitet? Mit Unterstützung durch den Verband Internet Reisevertrieb VIR. Impulsreferat: Prof. Dr. Urs Gasser, Buchautor, Generation Internet, Director, Research Center for Information Law, University of St. Gallen, Executive Director, Berkman Center for Internet & Society, Harvard University Moderation: Harald R. Fortmann, Geschäftsführer Platform-A Germany GmbH, Vizepräsident des Bundesverbandes der Digitalen Wirtschaft BVDW Prof. Dr. Urs Gasser, Director Research Center for Information, University of St. Gallen, Executive Director, Berkman Center for Internet & Society, Harvard University Ignacio Martos, CEO, Opodo Ltd. Sebastian Moleski, Vorstand, Wikimedia Deutschland e.v. (Wikipedia) Dr. Marcel Reichart, Geschäftsführer, Hubert Burda Media Marketing & Communications GmbH Ölpreis und Freizeitmobilität: Können wir uns Urlaub noch leisten? Steigende Energiepreise, verknappende Ressourcen, Klimawandel Nachhaltigkeit hat Konjunktur. Flug, Bus, Bahn oder doch Auto? Wie verändert sich Mobilität und wie wirkt es auf den Tourismus? Impulsreferat: Prof. Dr. Norbert Walter, Chefvolkswirt Deutsche Bank Gruppe, Geschäftsführer Deutsche Bank Research Moderation: Anna-Renate Budde, Director Marketing, Siemens AG Jürgen Büchy, Vorsitzender der Geschäftsführung, DB Vertrieb GmbH Dr. Michael Engel, Geschäftsführer, Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften (BDF) Dieter Gauf, Hauptgeschäftsführer, Internationaler Bustouristik Verband RDA e.v. Michael Ramstetter, Chefredakteur, ADAC Motorwelt Dr. Thomas Schlick, Geschäftsführer, Verband der Automobilindustrie (VDA) ITB World Travel Trends Report: An update on Global and European Tourism Forecast Mit rund Interviews führte IPK International die größte Reiseumfrage weltweit durch. Rolf Freitag, CEO, IPK International Tourismus in Zeiten der globalen Kapitalmarktkrise Die Folgen des großen Crashs sind inzwischen weltweit in der Wirtschaft zu spüren. Pleiten, Rezession, Konsumzurückhaltung was bedeuten sie für unser Geschäft? Impulsreferat: Prof. Dr. Max Otte, Bestsellerautor Der Crash kommt, IFVE Institut für Vermögensentwicklung Interviewer: Prof. Dr. Max Otte, Bestsellerautor Der Crash kommt, IFVE Institut für Vermögensentwicklung Interviewgäste: Prof. Geoffrey Lipman, Assistant Secretary-General, World Tourism Organization (UNWTO) und Branchenvertreter 4

5 Mittwoch, 11. März 2009 ITB Destination Days Halle 7.1a, Saal New York The World s Most Liveable Cities Das Kult-Magazin Monocle bewertet die Lebensqualität von Städten weltweit. Tyler Brûlé, Chefredakteur & Chairman, Monocle Best Practice Destination Management: Lessons from the Leaders Welche Regionen betreiben bei zunehmender Verschärfung des Wettbewerbs besonders professionelles Destination Management und was können andere Regionen davon lernen? Impulsreferat & Moderation: Dr. Auliana Poon, Geschäftsführerin, Tourism Intelligence International Ltd. Geoff Buckley, Director, Tourism Australia (angefragt) Karl Mootoosamy, Director, Mauritius Tourism Promotion Authority (MTPA) Sindiswa Nhlumayo, Deputy Director General, Department of Environmental Affairs and Tourism, Südafrika Maria Revelo, Deputy Manager & Director of Marketing, ICT (Instituto Costarricense de Turismo), Costa Rica Architektur und Tourismus Spektakuläre Architektur fungiert zunehmend als Reiseanlass und dient Destinationen zur Profilierung. Wie stark wird der globale Tourismus von Architektur beeinflusst? Moderation: Prof. Dr. Felizitas Romeiß-Stracke, Technische Universität München, Plattform TourismusArchitektur.de Tyler Brûlé Monocle Rohit Talwar Fast Future Research Impulsreferat: Architektur und Baukultur als Wettbewerbsvorteil im Tourismus Prof. Dr. Felizitas Romeiß-Stracke, Plattform TourismusArchitektur.de Keynote: Narrative Räume Touristen brauchen Räume, die eine Geschichte erzählen, in Zukunft mehr denn je! Bernhard Franken, Architekt, Franken\Architekten GmbH Halle 7.1a, Saal New York Das authentische Dorf-Resort: Abschied vom Massentourismus? Welche Potentiale und Schwierigkeiten ergeben sich bei der Realisierung und beim Betrieb neuer Hotel-Konzepte, die in den ländlichen Gebieten Europas entstehen? Moderation: Prof. Dr. Felizitas Romeiß-Stracke, PlattformTourismusArchitektur.de Urezza Famos, Mitinitiatorin des Projekts Hotel-Dorf Vnà, Verwaltungsratspräsidentin, Piz Tschütta AG Daniele Kihlgren, Albergo Diffuso Sextantio Johann Landschützer, Geschäftsführer, Almdorf SEINERZEIT BetriebsGmbH Abu Dhabi s Cultural District: Spektakuläre Architektur als touristischer Hotspot Abu Dhabi plant Museen, die weltweit kulturbegeisterte Touristen anziehen Öko-Tourismus in Bettenburgen? Aktuellen Studien zu Folge weisen Hotelhochhäuser die besten Klimabilanzen auf. Was sind die Gründe dafür und wie lassen sich klimafreundliche Unterkünfte anders realisieren? David Saurí, Autonome Universität Barcelona Fazit Prof. Dr. Felizitas Romeiß-Stracke, Plattform TourismusArchitektur.de Verleihung ITB-Wissenschaftspreis der DGT e.v. Die Deutsche Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT e.v.) prämiert herausragende wissenschaftliche Arbeiten gemeinsam mit der ITB Berlin. Ignacio Martos Opodo Ltd. Prof. Dr. Norbert Walter Deutsche Bank Prof. Dr. Max Otte IFVE Institut für Vermögensentwicklung 5

6 Mittwoch, 11. März 2009 Halle 7.1a, Sall New York 2 ITB Workshops Halle 7.1a, Saal New York Innovative Ansätze in Marketing und Vertrieb Bisher hinkt das Internet in Sachen Beratungsqualität hinterher. Erste Ansätze, passgenaue Angebote im Angebot zu offerieren, haben den Praxistest in anderen Branchen bestanden. Wie sehen die innovativen Tools genau aus? Hans-Harry Bittner, Sprecher der Geschäftsführung, matchpoint GmbH ITB Business Travel Nachwuchstag Halle 7.1a, Saal New York 3 Der ITB Berlin Business Travel Nachwuchstag wendet sich an Akademiker, Studenten, Auszubildende und Berufsanfänger Tagesmoderation: Gerd Otto-Rieke, Akademie Neue Medien Eröffnungsrede: Herausforderung Europa, Mobilität durch Transparenz, Durchlässigkeit und Harmonisierung der Bildung Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser, Bereichsleiter Berufliche Bildung, ZDH Zentralverband des Deutschen Handwerks Vortrag: Deutschland ade? Lernen, Leben und Arbeiten im Ausland Julia Arnold, Leiterin des Referats Auslandshandelskammern DEinternational Vortrag: Zukunft der Mobilität Szenarien für das Jahr 2025 Das Institut für Mobilitätsforschung (ifmo) zeigt im Rahmen von Szenarien mögliche zukünftige Entwicklungen des Mobilitätsbereichs in Deutschland auf. Volkswirtschaftliche, gesellschaftliche, politische und technologische Rahmenbedingungen bilden die Grundlage für diese Zukunftsbilder zur Entwicklung der Verkehrsträger. Dr. Irene Feige, IFMO Institut für Mobilitätsforschung, eine Forschungseinrichtung der BMW Group Vortrag: Geschäftsreisemanagement wird zum Beruf: Novelle des Berufsbildes Reiseverkehr Dr. Hella Lueth, Referatsleiterin Kaufmännische und Dienstleistungsberufe, DIHK Vortrag: Fachwirt für Mobilitätsmanagement Zwischenbericht und Blick hinter die Kulissen Dr. Gordon Schenk, Referatsleiter Kaufmännische und Dienstleistungs- Aufstiegsbildung, DIHK Halle 7.1a, Sall New York Diskussionsrunde: Lebenslanges Lernen Aufstieg durch Bildung Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser, Bereichsleiter Berufliche Bildung, ZDH Zentralverband des Deutschen Handwerks Prof. Dr. Adrian von Dörnberg, Fachbereich Touristik/Verkehrswesen, Fachhochschule Worms Irina Harzheim, Alfred-Müller-Armack-Berufskolleg Köln, Stellvertretende Vorsitzende DRV-Ausschuss Berufsaus- und - fortbildung Sabine Hebenstrick, DIHK-Bildungs-GmbH Jürgen Schaefer, Geschäftsführer kerstinschaefer mobility services Halle 7.1a, Sall New York 3 Beachten Sie unsere Parallelveranstaltung in Halle 4.1: 11. März 2009, Uhr, Bühne Halle 4.1 Podiumsdiskussion im Economy Accommodation Forum: Economy-Unterkunft (Übernachtung) in Zeiten der Wirtschaftskrise verändernde Marktstrukturen, Herausforderungen und Chancen 6

7 Mittwoch, 11. März 2009 Bloggers Summit Halle 7.3, Saal Europa Begrüßungsveranstaltung (Nur zugelassene Blogger) Lunch Briefing Treffen von Teilnehmern der Five Minutes of Fame, Bloggern und Rednern von (Nur zugelassene Blogger) Workshop: Die Toptrends bei sozialen Medien für Reisen und Tourismus (für alle ITB-Teilnehmer) Soziale Medien üben einen drastischen Einfluss auf Reise-, Tourismus- und Hospitality- Marketing aus. Es gibt eine unendliche Liste von Möglichkeiten, die jeder Vermarktungsprofi in der Reisebranche verstehen und nutzen muss, darunter Blogs, von Benutzern selbst erstellte mediale Inhalte, YouTube, Facebook, Google Connect, Twitter und viele mehr. Präsentiert von Tips From The T-List. Moderation: Stephen Joyce, Publisher, Tips From The T-List, CEO, Sentias Software Corporation Darren Cronian,Editor, Travel Rants Klaus Hildebrandt, Chefredakteur, FVW International Kevin May, Editor, Travolution Mag. Martin Schobert, Bereichsleiter Research & Development (CIO), Österreich Werbung Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser Zentralverband des Deutschen Handwerks Dr. Irene Feige IFMO Institut für Mobilitätsforschung Halle 7.3, Saal Europa Workshop: Von der Theorie zur Realität Trends richtig für Ihre Organisation nutzen (für alle ITB-Teilnehmer) Das Wissen, wie die Trends im nächsten Jahr aussehen werden, ist eine Sache, dies jedoch in die Praxis umzusetzen, eine ganz andere. Lernen Sie von der Expertenrunde, wenn Sie jeden der drei Toptrends bei sozialen Medien für Vertriebs- und Marketingprofis in der Reise-, Tourismus- und Hospitality-Branche, die im vorausgehenden Workshop gewählt wurden, behandeln und zeigen, wie sich diese in ihrer Organisation umsetzen lassen. Präsentiert von Tips From The T-List. Moderation: Stephen Joyce, Publisher, Tips From The T-List, CEO, Sentias Software Corporation Darren Cronian, Editor, Travel Rants Klaus Hildebrandt, Chefredakteur, FVW International Kevin May, Editor, Travolution Mag. Martin Schobert, Bereichsleiter Research & Development (CIO), Österreich Werbung Teilnahme an den Workshops nach Anmeldung kostenfrei Neuer Veranstaltungsort: Halle 7.3, Saal Europa Mag. Martin Schobert Österreich Werbung Kevin May Travolution Dr. Hella Lueth DIHK 7

8 Donnerstag, 12. März 2009 ITB Hospitality Day Halle 7.1b, Saal London Gemeinsam mit Medienpartner hopitalityinside.com erörtern internationale Spezialisten die Herausforderungen in der Hotelbranche. Tagesmoderation: Maria Pütz-Willems, Chefredakteurin, hospitalityinside.com Wer kennt den Öko-Gast? Vom Profil eines künftigen Kunden. Dieser Gäste-Typ soll einer umweltfreundlichen und zahlungskräftigen Spezies angehören. Alle reden von ihm, wer aber kann sein Gesicht genau beschreiben? Moderation: Ralf Grauel, Autor, brand eins Marc Aeberhard, Chairman of the Board and Owner s Representative, Frégate Island Private Andrew Harding, Gründer, Nature and Kind Travel Jürgen Maier, Director Membership Travel Service Germany & Austria, American Express Int. Sue Stephenson, Vice President, Community Footprints, The Ritz-Carlton Hotel Company Alberto Torres Gutiérrez, Marketing & Sales Manager, Design Hotel Aguas de Ibiza lifestyle & spa Fragen Sie Mr. X / Ihre Chance, Fragen zu stellen zum Thema Talent-Management. Sie fragen, zwei Experten antworten: Der talentierte Mitarbeiter entscheidet künftig mit über den Erfolg eines Hotels. Was muss er können? Der Direktor einer Hoteluniversität und die Human Resouces-Chefin einer Hotelkette im Kreuzfeuer des Publikums. Moderation: Thomas Kraft,Vorstandsvorsitzender, IFH Worldwide Katrin Melle, Area Director Human Resources, Hyatt Int., Hyatt Regency Mainz und Sprecherin HHRC/Hotel Human Resources Circle Ruud R. Reuland, General Director, Ecole Hotelière de Lausanne ITB Hospitality Day Hotspot: Hotellerie Quo Vadis? Das globale CEO-Panel. 90 Minuten mit den Chief Executive Officers internationaler Hotelgruppen über Immobilien und Informationstechnologie, Marken, Märkte und Mitarbeiter. Wer hat die beste Strategie? Eine Tour d Horizon. Moderation: Maria Pütz-Willems, Chefredakteurin, hospitalityinside.com Andrew Cosslett, CEO, InterContinental Hotels Group Ed Fuller, President & Managing Director, Marriott Intl. Gerald Lawless, Executive Chairman, Jumeirah Group Ted Teng, President & CEO, The Leading Hotels of the World Residences: Vorteil Hotel oder Immobilie? Keine Hotelfinanzierung mehr ohne Residenzen: Sie versprechen Cash und fordern Feingefühl für eine neue Wohn-Variante. Moderation: Philip Bacon, Geschäftsführer, HVS Hospitality Services Peng Sum Choe, CEO, Frasers Hospitality Manfred Schönleben, Vorsitzender der Geschäftsführung, TMC Partners Scott Woroch, Executive Vice President Worldwide Development, Four Seasons Hotels & Resorts Halle 7.1b, Saal London Integrierte Resorts. Eine Evolution in Richtung Nachhaltigkeit. Mega-Resorts sind im Kommen in Singapur genauso wie in Griechenland, der Schweiz und in Deutschland. Welche ökonomischen Benefits und Multiplikator-Effekte ergeben sich für die Region und welche Risiken für ihre Investoren? Moderation: Klaus Lengefeld, Seniorberater für Tourismus und nachhaltige Entwicklung, Dt. Gesellschaft für techn. Zusammenarbeit (GTZ) Eric Bello, Vice President Sales, Las Vegas Sands Achilles V. Constantakopoulos, Geschäftsführer, Temes SA Karl J. Pojer, Bereichsvorstand, TUI AG/TUI Hotels & Resorts Samih Sawiris, Chairman & CEO, Orascom Development Holding Reaktionsmöglichkeiten in der Rezession. Machen Voraussagen überhaupt noch Sinn? Welche Konzepte greifen im Konjunkturabschwung? Moderation: Prof. Dr. Christian Buer, Dekan, Fakultät Wirtschaft II, Hochschule Heilbronn Erich Falkensteiner, Geschäftsführender Gesellschafter, Falkensteiner Michaeler Tourism Group Stephan Gerhard, Geschäftsführender Gesellschafter, Treugast Solutions Holding Marc Hildebrand, CEO, Accor Hotellerie Deutschland Hans-Dieter Schiller, Vice President European Operations, Choice Hotels Europe

9 Donnerstag, 12. März 2009 ITB Destination Days Halle 7.1a, Saal New York 1 Halle 7.1a, Saal New York Lateinamerika Forum: Chancen in der Krise Spezialisierung und Qualität: Die Erfolgsgaranten für den Tourismus nach Mexiko und Lateinamerika? Wie wirkt sich der Wandel der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Lateinamerika auf den deutschen Entsendermarkt aus? Welche Chancen nutzt zum Beispiel Mexiko? Moderation: Andreas M. Gross, Vorsitzender, ARGE Lateinamerika e.v. Roland Junker, Senior Product Manager Karibik und Lateinamerika, Neckermann Fernreisen GmbH Gareth Lyons, Verkaufsleiter, Senderos José Ramirez, Direktor, Mexikanisches Fremdenverkehrsbüro Norbert Salcher, Tourismusexperte Beate Zwermann, Geschäftsführerin, BZ.Comm Progress in Tourism Research: Kapitelmarktkrise Die gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft e.v. veranstaltete Tagung analysiert Konsequenzen der Kapitalmarktkrise und beleuchtet Lösungsansätze. Dr. Jörg Frehse, Managing Partner, Frehse Hotel Corporate Finance GmbH & Co. KG Raimon Kaufeld, Equity Analyst Travel, Transport, Logistics, WestLB AG John Koldowski, Director Strategic Intelligence Centre, PATA Prof. Dr. Harald Pechlaner, Präsident, Deutsche Gesellschaft für Tourismuswissenschaft DGT e.v., Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Martin Fichtmüller, Geschäftsführender Gesellschafter, Hospitality Asset Managemant GmbH Türkei Forum: Investitionen in touristischen Destinationen in Zeiten der Finanzkrise Wie sehen die strategischen Investitionspläne aus? Welche Auswirkungen der Kapitalmarktkrise zeigen sich? Geht die aufstrebende Tourismusdestination Türkei gestärkt aus der Kapitalmarktkrise hervor? Moderation: Klaus Hildebrandt, Chefredakteur, fvw International (angefragt) Ayla Mirmahmutogullari, Generaldirektor für Investitionen und Unternehmen, Ministerium für Kultur und Tourismus Adnan Aslan, Abteilungsleiter für Investitionen und Planung, Ministerium für Kultur und Tourismus Michael Maasmeier, Wirtschaftsrepräsentant, ISPAT (Agentur für Wirtschaft und Investitionsförderung) Afrika Forum: FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2010: Tourismusentwicklung im südlichen Afrika Das Fünf-Länder-Eck Namibia, Botswana, Zambia, Angola und Zimbabwe entwickelt grenzüberschreitende Nationalparks zur Förderung des Tourismus als Wirtschaftsfaktor. Wie positioniert sich das südliche Afrika im globalen Tourismus? Wie sieht die künftige Tourismus- Infrastruktur im Fünf-Länder-Eck aus? Bringt die Fußballweltmeisterschaft die gewünschten Effekte? Grußwort: Taleb Rifai, Generalsekretär a.i., World Tourism Organization (UNWTO) Keynote Speaker: Hon. Netumbo Nandi-Ndaitwah, Ministry of Environment & Tourism, Namibia Moderation: Dieter Möller, Journalist Touristik/Finanzen Helge Bendl, Journalist, Fotograf und Sambesi-Abenteurer Eberhard Brandes, Geschäftsführer, WWF Deutschland The Litunga of Western Province Paramount Chief Lubosi Imwiko II, Zambia (angefragt) Hon. Netumbo Nandi-Ndaitwah, Ministry of Environment & Tourism, Namibia Ousmane Ndiaye, Regional Representative for Africa, UNWTO Tomasz Salomao, Executive Secretary, Southern African Development Community SADC (angefragt) Bruno Wenn, Direktor, Länderbereich Subsahara Afrika, KfW Entwicklungsbank Ed Fuller Marriott International Ted Teng The Leading Hotels of the World Marc Hildebrand Accor Hotellerie Deutschland Hon. Netumbo Nandi- Ndaitwah Ministry of Environment & Tourism, Namibia Taleb Rifai UN World Tourism Organization 9

10 Donnerstag, 12. März 2009 Halle 7.1a, Saal New York 2 ITB Coporate Social Responsibility Day Halle 7.1a, Saal New York 2 Verantwortung der Wirtschaft gegenüber der Allgemeinheit CSR ist so aktuell wie nie. Verschaffen Sie sich beim ersten ITB CSR Day einen Überblick zu Status Quo. Sponsor ist Planeterra Eröffnung des CSR-Day A Word from our Sponsor Planeterra Richard G. Edwards, Director, Planeterra Foundation Keynote 1: Corporate Social Responsibility: Vom Nice-to-have zum Need-to-have Erika Harms, Executive Director of Sustainable Development, United Nations Foundation Keynote 2: Social Inclusion als Wettbewerbsvorteil touristischer Destinationen Mobilitätseingeschränkte Personen stehen vor hohen Hürden auf Reisen. Diesen wachsenden Markt können Destinationen für sich nutzen und nachhaltige Wettbewerbsvorteile aufbauen. Dr. Fritz Pleitgen, Vorsitzender Geschäftsführer, Ruhr.2010 GmbH Exklusive Studie: Preisbereitschaft von Konsumenten bei Corporate Social Responsibility Konsumenten sind verunsichert, welcher Marke, welchem Unternehmen sie noch vertrauen können. Was heißt unternehmerische Verantwortung aus ihrer Sicht? Wie honorieren sie CSR-Strategien? Dr. Wolfgang Adlwarth, Geschäftsführer, GfK Panel Services Deutschland Benchmarking CSR In vielen Branchen wird CSR bereits sehr erfolgreich praktiziert. Moderation: Klaus Betz, Pressesprecher, Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.v. Dr. Hans-Herwig Geyer, Director Corporate Responsibility & Communications, Beluga Shipping GmbH Peter-Mario Kubsch, Geschäftsführender Gesellschafter, Studiosus Reisen München GmbH Dr. Gerhard Prätorius, Leiter CSR und Nachhaltigkeit, Volkswagen AG CSR at Work Sind CSR Konzepte nur Nischenprodukte oder sind sie Benchmark für die gesamte Branche? Impulsreferat: David Ruetz, Senior Manager, Head of ITB Berlin, Messe Berlin Moderation: David Jones, Director General, The World Youth and Student Travel Conference WYSTC Richard G. Edwards, Director, Planeterra Foundation John Koldowski, Director Strategic Intelligence Centre, PATA Dr. Rüdiger Leidner, Beisitzer, NATKO, Bundesministerium für Wirtschaft Mechtild Maurer, Executive Director, ECPAT Deutschland e.v. Gopinath Parayil, Founder and Chief Executive, Blue Yonder Holidays Pvt. Ltd., International Centre for Responsible Tourism, India David Ruetz, Senior Manager, Head of ITB Berlin, Messe Berlin Birgit Steck, Tourism Advisor, Niederländische Entwicklungsorganisation SNV CSR Reporting und Transparenz Tue Gutes, rede darüber und dann? Unsere Gäste auf dem Podium machen den Realitätscheck: Zeigen Nachhaltigkeitsberichte die gewünschte Wirkung? Gelingt eine Übertragung von kleinen Unternehmen auf touristische Großunternehmen? Moderation: Thomas Loew, Geschäftsführer, Institute 4 Sustainability Angela Giraldo, Stellv. GF, Kommunikation, KATE Kontaktstelle für Umwelt & Entwicklung Matthias Leisinger, Head of Corporate Responsibility, Kuoni Travel Ltd. Rolf Pfeifer, Geschäftsführer, forum anders reisen Practical Aspects of CSR Challenges and Solutions CSR im Tourismus hat viele Gesichter die Vielfalt der praktischen Umsetzung und das Zusammenspiel zwischen Hotels und Reiseveranstaltern wird in Kooperation mit der TÜV Rheinland Group aufgedeckt. Aiko Bode, Konzernbeauftragter CSR und Nachhaltigkeit, TÜV Rheinland Mike Brauner, Fachreferent Konzern-Umweltmanagement/Nachhaltige Entwicklung, TUI AG Severin Schulte, Geschäftsführer der Severin touristik GmbH N.N., UNEP Cocktail Reception 10

11 Donnerstag, 12. März 2009 Business Travel Executive Day/MICE Halle 7.1a, Saal New York 3 Der Business Travel Executive Day richtet sich an internationale Entscheider mit Führungsverantwortung. Zudem werden Veranstaltungsexperten erstmalig den dynamischen Wachstumsmarkt MICE diskutieren. Tagesmoderation: Gerd Otto-Rieke, Akademie Neue Medien Keynote: Business Travel Management: eine Black Box? Lutz I. Stammnitz, President Procurement, Mobility and Logistics, Siemens AG, und Business Travel Manager des Jahres 2008 (TIC) Diskussionsrunde: Legal, illegal, völlig egal? Das Visum-Problem bei Geschäftsreisen. Visa werden bei der Planung von Geschäftsreisen oft vernachlässigt. Aber ohne den richtigen amtlichen Sichtvermerk sind viele Reisen nicht möglich. Wo sind die Fallstricke? Christoph Schelske, IVDS Jochen Mesenberg, CIBT Visum Centrale Christoph Wolf, Leiter des Referats Außenwirtschaftsrecht, Handelsvereinfachungen, DIHK Erika Harms United Nations Foundation Dr. Fritz Pleitgen Ruhr.2010 GmbH Workshop: Unternehmen und Airlines: Verhandlungspositionen Verhandlungsoptionen Ein guter Vertrag berücksichtigt die Interessen beider Seiten. Was muss ein Travel Manager über den Verhandlungsspielraum seines Key Accounters wissen, um zeitökonomisch, wirksam und nachhaltig zu akzeptablen Kompromissen zu gelangen? Michael Schneider, Dozent VDR-Akademie Halle 7.1a, Saal New York Workshop: Steuerfallen bei Geschäftsreisen und Veranstaltungen Lernen Sie die Untiefen des steuerlichen Reisekostenrechts kennen und profitieren Sie bei Ihrer nächsten Geschäftsreise- oder Veranstaltungsplanung von den dargestellten Fallbeispielen aus der täglichen Praxis. Bernd Hartmann, Dozent VDR-Akademie Vortrag: Event-Richtlinien Gerhard Bleile, Präsident, Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e. V Podiumsdiskussion: Wie gut ist Deutschland als MICE-Destination aufgestellt? Gerhard Bleile, Präsident, Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e. V. Haakon Herbst, Vorstand, HSMA Deutschland e.v. Vera Hufschmidt, VDR-Hotelzertifizierung Petra Kimmig, Sanofi-aventis Deutschland GmbH Richard G. Edwards Planeterra Foundation Lutz I. Stammnitz Siemens AG Gerhard Bleile Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e. V. 11

12 Donnerstag, 12. März 2009 Halle 7.3, Saal Europa Halle 7.3, Saal Europa Teilnahme kostenpflichtig Expanding E-Travel Across Europe Begrüßung Philip C. Wolf, Präsident & CEO, PhoCusWright Inc Street Talk. VC Talk. Walk The Talk PhoCusWrights Einführungsveranstaltung analysiert die Schnittpunkte finanzieller Strategie Sichtbarkeit auf dem Markt, Kapitalbeschaffung, Ausstiegsstrategien und der weltweit größten Branche: Reise, Tourismus und Hospitality. Marc Duijndam, Partner, Greenhouse Innovation Jason Katz, Gründungspartner, KP Capital LLP Daniel Smith, Partner, ISIS Equity Partners Moderation: Gene Quinn, Vorstandsvorsitzender, PhoCusWright Inc Executive Roundtable: Der Perfekte Gesellschaftliche Reiseführer Reisende nehmen die Planung ihrer Urlaubsreisen und Reisen immer mehr selbst in die Hand. Nachdem Travel 2.0 schon zum Mainstream geworden ist, steht als nächste große Herausforderung, das Finden, Organisieren und Anpassen anwendererstellter Inhalte (Text und Rich Media) auf dem Plan. Sebastian Heinzel, CEO, tripwolf GmbH Jan Kooman, CEO, HotelVideoReviews.com Diarmuid Russell, Acting Global Online Director, Lonely Planet Publications Jerome Touze, Mitgründer & Direktor und Co-CEO, WAYN Where Are You Now? Ltd. Moderation: Kevin May, Editor, Travolution Executive Roundtable: Treffen zwischen dem Semantischen Web und Reisen Jetzt kommt die nächste Generation! Es nennt sich Semantisches Web und es wird behauptet, dass nun tatsächlich das vollständige Potenzial des Web ausgeschöpft und mit weit reichenden Folgen verwirklicht werden kann. Jakob Riegger, Mitgründer & CEO, TRUSTYOU Morris Sim, Mitgründer & CEO, Circos.com Inc. Moderation: Tom P. Botts, Partner Hudson Crossing LCC Keynote: Technische Innovation erfindet den Zugreisevertrieb neu Neue Technologien räumen erhebliche technische, wirtschaftliche und betriebliche Schranken aus dem Weg und ermöglichen Unternehmens- und Freizeitreisenden, Zugfahrkarten so bequem wie beim Kauf von Flugtickets zu suchen, zu kaufen und dabei die besten Preise zu finden. Keynote Speaker: Eberhard Kurz, CIO, Deutsche Bahn AG Bret Gordon, Präsident & CEO, Wandrian Inc. Anton Hell, Geschäftsführer, hit-consult GmbH Five Minutes of Fame: Vorschau auf Existenzgründungen in der Reiseindustrie (1 von 4) CEOs von Existenzgründungen mit Bezug zum Reisesektor präsentieren sich vor einem erlesenen Publikum mit dem nötigen Durchblick! Jean-Marc Godart, Geschäftsführer, decizium SA Pause Neuer Veranstaltungsort: Halle 7.3, Saal Europa Five Minutes of Fame: Vorschau auf Existenzgründungen in der Reiseindustrie (2 von 4) CEOs von Existenzgründungen mit Bezug zum Reisesektor präsentieren sich vor einem erlesenen Publikum mit dem nötigen Durchblick! Mark Ejlenberg, Gründer, 7scenes 12

13 Donnerstag, 12. März 2009 Halle 7.3, Saal Europa Executive Roundtable: Von der Idee zur Vollendung: Umsetzung von Realitäten in einer Digitalen Welt Die Reisebranche ist stark zersplittert. Unternehmen und Infrastruktur befinden sich überall auf der Welt verstreut. Bei dieser Podiumsdiskussion werden Fragen zu ständigen Technologieinnovationen, Travel 2.0 Markenmanagement, Optimierung der Online- Marketingausgaben und Erreichen neuer Kunden diskutiert. Justin Cooke, Geschäftsführer, Fortune Cookie (UK) Ltd Eberhard Kurz Kais Makhlouf, Vice President, Strategic Partnerships and Emerging Platforms, Nurun Inc. Deutsche Bahn AG Diego Ricchiuti, Geschäftsführer, Agency.com Marco Tosi, Geschäftsführer, LBi IconMedialab Isabell Wagner, Geschäftsführer, Deutschland, bigmouthmedia GmbH Moderation: Daniel Krisch, Manager, Client Services, h2c consulting GmbH und Market Analyst, Europe, PhoCusWright Inc Executive Roundtable: Lokalmacht Obwohl große Online-Reiseagenturen ihre globale Expansion fortsetzen, blühen und gedeihen viele regionale Online-Reisebüros auf ihren Heimatmärkten. Wie sehen die Chancen der Dale Moss regionalen Büros in der Zukunft aus? OpenSkies Frankreich: Pierre Alzon, Deputy CEO, Voyages-SNCF.com (eine Tochtergesellschaft von British Airways) Holland: Wim Butte, Gründer & CEO, Airtrade Holding BV, Gründer & Co-CEO, Vayama.com UK: Simon Cooper, CEO, On The Beach Ltd Italien: Emmanuel De Rycker, CEO, Venere Net S.p.A. Spanien: Javier Pérez-Tenessa, Gründer & CEO, edreams Inc. Deutschland: Hans Simon, General Manager, Onlineweg.de Touristik GmbH Moderation: Michaela Papenhoff, CEO, h2c consulting GmbH und Senior Market Analyst, PhoCusWright Inc Späte Mittagspause Five Minutes of Fame: Vorschau auf Existenzgründungen in der Reiseindustrie (3 von 4) CEOs von Existenzgründungen mit Bezug zum Reisesektor präsentieren sich vor einem erlesenen Publikum mit dem nötigen Durchblick! Manfred Osthues, Geschäftsführer, protel hotelsoftware GmbH Executive Roundtable: Herausforderung der Nächsten Generation im Tourismusmarketing Das Gewinnen und Binden neuer Kunden an neue Reiseziele erfordert neues Handwerkszeug. Das Verhältnis zwischen Reiseveranstaltern und Reisebüros und deren Rollen muss immer wieder neu überdacht werden. Marketing für den Incoming-Tourismus entwickelt sich hierbei zu einer eigenen Wissenschaft. Ryan Bifulco, Gründer und Präsident, Travel Spike LLC Roger Carter, Geschäftsführer, TEAM Tourism Consulting Konrad Plankensteiner, CEO, Tiscover AG Olaf Schlieper, Geschäftsführer Media Management, Deutsche Zentrale für Tourismus e.v. Mag. Martin Schobert, Bereichsleiter Research & Development (CIO), Österreich Werbung Moderation: Cees T. Bosselaar, Director, Business Development, PhoCusWright Inc Keynote: Reisen, aber Besser Auf diesem Markt mit einer neue Fluggesellschaft starten? Ja! Mit der Hoffnung, ein neues Kapitel im transatlantischen Flugverkehr aufzuschlagen, geben dieser Tochtergesellschaft neue Ideen Auftrieb. Strategischer Antriebsfaktor ist das Gleichgewicht zwischen wirtschaftlichen Kosten und Lieferung von Mehrwert, das sich am ständigen Kampf zwischen Budgets im Stil von Straßenkämpfern und gewünschtem Komfort orientiert. Keynote Speaker: Dale Moss, Geschäftsführer, OpenSkies (a British Airways company) James Lohan Mr & Mrs Smith Hotel Collections Tamara Heber-Percy Mr & Mrs Smith Hotel Collections Philip Wolf PhoCusWright Inc. 13

14 Donnerstag, 12. März 2009 Andrew Owen-Jones, General Manager, TravelTainment (UK) Ltd. Anne Rösener, Vice President, Central and Eastern Europe, Sabre Travel Network Executive Roundtable: Die Ökonomie von PPC und PPA Die Wirtschaftlichkeit von PPC (pay per click) und PPA (pay per acquisition) Reisevertriebsmodellen wird immer unübersichtlicher und beide vermischen sich immer mehr. Können PPC und PPA neue Aufträge und damit eine Gewinnerhöhung garantieren? Faisal Galaria, Geschäftsführer, Europa und Asien, Kayak.com Javier Gonzalez-Soria, Geschäftsführer, Google Travel Spain Thilo Hertwig, Executive E-Commerce Manager, Steigenberger Hotels AG Ray Witter, Geschäftsführer Europa, Travel Ad Network Moderation: Carroll Rheem, Director, Research, PhoCusWright Inc Keynote: Luxus und Romantik treffen auf Technologie Luxusmarken vereinnahmen die Anspruchswelten der Köpfe und Geldbeutel der Konsumenten, und das gilt nicht nur für Wohlhabende. Mittlerweile werden ausgefallenen und besonders romantischen Zielen online die gleiche Aufmerksamkeit wie dem Rest des Reise-, Tourismus- und Hospitality- Bereichs geschenkt. Keynote Speaker: Tamara Heber-Percy, Co-Founder, Mr & Mrs Smith Hotel Collections und James Lohan, Geschäftsfüher, Mr & Mrs Smith Hotel Collections Martin F. Jørgensen, CEO, Net Trans Services AS Richard V. Leutwyler, President, Utell Hotels & Resorts Executive Roundtable: Best Practice bei Mobilen Anwendungen für den Reisesektor Mobile Technologien stecken hinter sich ändernden Verhaltensweisen von Konsumenten bei der Reisebuchung. Neue Wireless-Technologien, und die passenden Geräte der nächsten Generation sowie benutzerfreundliche Anwendungen wie z.b. Mapping und Bewertungstools stellen mobile Reiseapplikationen immer wieder neu ins Rampenlicht. Pablo Alvarez, Group Innovation Manager, lastminute.com Stefano Galastri, Präsident & CEO, SIA Internet Marina Hegemann, Geschäftsführerin, TouristMobile GmbH Michael Lacy, CEO, Handy Group (UK) Ltd Gerry Samuels, Gründer & Executive Director, Mobile Travel Technologies Ltd. Moderation: Norman L. Rose, Senior Corporate and Technology Analyst, Travel Tech Consulting Inc Executive Interview Angesichts der Änderungen, die sich auf dem heutigen Markt vollziehen, liefert dieses Gespräch unter vier Augen einen selten Insider-Einblick in viele wichtige Strategiefragen. Interviewer: Philip C. Wolf, Präsident & CEO, PhoCusWright Inc. Interviewgast: Marc Charron, Geschäftsführer, Europa, TripAdvisor Halle 7.3, Saal Europa Five Minutes of Fame: Vorschau auf Existenzgründungen in der Reiseindustrie (4 von 4) CEOs von Existenzgründungen mit Bezug zum Reisesektor präsentieren sich vor einem erlesenen Publikum mit dem nötigen Durchblick! Epilog Philip C. Wolf, Präsident & CEO, PhoCusWright Inc Cocktailempfang 14

15 Donnerstag, 12. März 2009 ITB Fachforum Wellness Halle 7.3, Saal Berlin Begrüßung Michael Altewischer GF Wellness-Hotels-Deutschland (W-H-D) und Vorstandsmitglied International Spa & Wellness Association e.v. (ISWA) Deutschland Die Wellness-Industrie am Scheideweg Die Wellness und Spa Industrie hat in den letzten 20 Jahren gerade in Asien einen phantastischen Boom und eine großartige Entwicklung erlebt. Sie ist an einem quantitativen Höhepunkt angekommen. Wie wird die Zukunft aussehen, besonders in Zeiten wirtschaftlicher Erschütterung? Michael Loh, Group Publisher SpaAsia, SpaArabia, CEO AGELESS Republic Mitarbeiter im Spa- und Wellness-Bereich Akquise, Pflege und Schulung der besten Mitarbeiter für Ihr Spa Der Mangel an qualifiziertem Personal ist nach wie vor eines der brennendsten Themen in der Wellness- und Spa-Branche. Diskutieren Sie mit Experten über erfolgreiche Strategien zur Mitarbeitergewinnung, -pflege und -schulung. Daniela Anzinger, Recruitfinder.at und Gründungsmitglied lilli Claus-Arwed Lauprecht, Europäisches Wellness Institut und Member of the Board International Spa & Wellness Association e.v Konzeptionierung, Umsetzung und Führung eines Spa, das die Seele berührt und ganz nebenbei gute Gewinne erzielt Leitlinien für nachhaltigen Erfolg Monica Risenius, Managing Director, Raison d Etre Dagmar Rizzato, General Manager, Rizzato Spa Consulting Jean Paul Blisset, Syntax Der Mehr-Wert im SPA Welchen Zusatz-Nutzen biete ich dem Gast? Erfolgreiche, beliebte Spas haben ein Leitthema und vermitteln ihren Gästen eine eigene Geschichte. Darüber hinaus erwartet der Gast heute und zukünftig ein Mehr! Mehr Ansprache für die Sinne, ein Mehr für den Geist, ein Mehr an Ethik, mehr Sinnlichkeit und Sinnhaftigkeit... kurz: Mehr-Wert und Nutzen für sich! Monica Risenius, Raison d Etre Wilfried Dreckmann, Spa Project Heinrich Michael Clausing, Inhaber, Zur Bleiche Resort & Spa Franz Wagnermayr, Sport-& Wellnesshotel Angerhof Jahre internationale Spa Szene Wie entwickeln sich die Märkte Amerika, Asien und Europa? Welche Gemeinsamkeiten und welche Gegensätze zeichnen sie aus? Die internationale Spa Szene hat sich etabliert. Wie entwickelt sie sich weiter? Die drei Kurzvorträge zeigen Herausforderungen auf und bieten Antworten im Hinblick auf die drei Kontinente. Global Spa Economy Report: Susie Ellis President, SpaFinder, Inc. Research Ergebnisse des Asia Spa Industry Research und Informationen des Asia-Pacific Wellness Council : Michael Loh, Group Publisher SpaAsia, SpaArabia, CEO AGELESS Republic. Die aktuelle Entwicklung von Wellness & Spa in Europa Schwerpunkt deutschsprachige Länder: Alexandra Graf, Dipl. Betriebswirt FH Institut für Freizeitwirtschaft Halle 7.3 Saal Berlin Yield Management im Spa Möglichkeiten und Grenzen JA/NEIN Richard Dusseau, CEO, Spatality und Founder & Partner, SpaStrategy Bianca Spalteholz, Hotel Business Development Betriebliche Gesundheitsprogramme als lukrativer Zielmarkt für die Wellness- und Spa-Hotellerie Professionelle Gesundheitsprogramme sind mittlerweile ein wesentlicher Erfolgsfaktor im unternehmerischen und touristischen Bereich. Die Wellness-Hotellerie kann bieten, was die Unternehmen für ihre Mitarbeiter und Manager brauchen. Strategien für eine neue lukrative Kooperation. Dr. Franz Linser Linser & Partner Ab Summary & To do s Michael Altewischer (W-H-D), Claus-Arwed Lauprecht (ISWA) 15

16 Freitag, 13. März 2009 ITB Aviation Day Halle 7.1b, Saal London Die Zukunft des Luftverkehrs hier beginnt sie! Der ITB Aviation Day gilt als Place to be für die gesamte Luftfahrt liegt der Fokus auf den Themen Branchenkonsolidierung, Fuel and Emissions, Kapazitäten und Nachfrage sowie Kapitalmarkt und Finanzierung. Medienpartner des ITB Aviation Days ist die Flug Revue. Tagesmoderation: Prof. Dr. Adrian von Dörnberg, Fachbereich Touristik/Verkehrswesen, FH Worms Keynote1: Die Zukunft des Weltluftverkehrs Wie sieht die Zukunft des Weltluftverkehrs aus und wie ist die Position von Turkish Airlines als expandierender Global Player? Dr. Candan Karlitekin, Vorstandsvorsitzender, Turkish Airlines Keynote 2: Die Herausforderungen des Weltluftverkehrs Der Airline-Markt verändert sich derzeit schneller als jemals zuvor: Fusionen, Übernahmen und Beteiligungen wohin man schaut. Andrew Crawley, Director Sales & Marketing, British Airways ITB Aviation Day Hotspot: Fuel and Emissions Panel Stark schwankende Ölpreise und Kerosinkosten sowie Klimaschutzzwänge schaffen existenzielle Probleme. Wie also funktionieren die Ölmärkte? Wie erfolgreich ist Fuel Hedging? Wie sind die Erfahrungen von Air New Zealand nach ersten Bio Fuel Testflügen? Keynote Speaker: Ed Sims, Group General Manager, International Airline, Air New Zealand Moderation: Matthias Eberle, US correspondent, Handelsblatt Helmut Fredrich, Vice President, Corporate Fuel Management, Deutsche Lufthansa AG Billy Glover, Managing Director, Environmental Strategy, Boeing Commercial Airplanes Kenneth J. McGill, EVP & Executive Managing Director, Travel & Tourism Services, Global Insight Ed Sims, Group General Manager, International Airline, Air New Zealand Paul Steele, Director Aviation Environment, IATA Session Outlook: Prof. Dr. Claudia Kemfert, Umweltökonomin, Humboldt-Universität Berlin, DIW Berlin Kommt der Kapazitäts-Crash? Airbus und Boeing haben die höchsten Auftragsbestände ihrer Unternehmensgeschichte, während die Nachfrage in Luftverkehr dramatisch einsinkt. Kommt die große Stornowelle? Oder sollten Airlines gerade jetzt Flugzeuge kaufen? Interviewgast: Richard L. Aboulafia, Vice President, Analysis, Teal Group Interviewer: Volker Thomalla, Chefredakteur, Flug Revue Halle 7.1b, Saal London Analysten Panel: Treibt die Kapitalmarktkrise die Konsolidierung der Airline-Industry? Analysten aus der Finanzwelt ziehen Bilanz: Sind weitere Konsolidierungsschritte unausweichlich? Sind Investments in die Luftfahrt aus Anlegersicht noch attraktiv? Moderation: Jens Flottau, Luftfahrt-Journalist, Süddeutsche Zeitung Per-Ola Hellgren, Senior Analyst Transportation, Landesbank Baden-Württemberg Jürgen Pieper, Analyst für europäische Automobil- und Transportwerte, Bankhaus Metzler Chris Tarry, Analyst, CTAIRA (tbc) Howard Wheeldon, Senior Strategist, BGC Partners Low Cost auf der Langstrecke: Erfolgsmodell oder Fiktion? Kein anderes Geschäftsmodell im Luftverkehr wird kontroverser diskutiert als Low Cost auf der Langstrecke. Prominente Low Cost-Befürworter stellen sich den kritischen Fragen eines Insiders. Michael Garvens, Vorsitzender der Geschäftsführung, Köln Bonn Airport Azran Osman Rani, CEO, AirAsia X Interviewer: Adrian Finighan, CNN 16

17 Freitag, 13. März 2009 ITB Destination Days Halle 7.1a, Saal New York 1 ITB Tourism and Culture Day Kulturreisen sind in! Doch die Erschließung der attraktiven, gut situierten Zielgruppe erfordert spezifisches Know-how. Der ITB Tourism and Culture Day beleuchtet die Synergieeffekte im Zusammenspiel von Medien, Kultur und Tourismus gemeinsam mit der diesjährigen Partnerregion Ruhr.2010 Kulturhauptstadt Europas Eröffnung und Tagesmoderation: Prof. Dr. Ute Dallmeier, Geschäftsführerin, Tourismus NRW e.v. Dr. Wolfgang Isenberg, Akademiedirektor, Thomas-Morus-Akademie Bensberg Dr. Candan Karlitekin Turkish Airways Impulsreferat 1: Kultur als touristische Ressource Welchen Stellenwert hat Kultur im Tourismusgeschäft? Die Deutsche Gesellschaft für Tourismuswissenschaft DGT e.v. präsentiert die Ergebnisse ihres Forschungsclusters zu Kultur und Tourismus. Prof. Dr. Harald Pechlaner, Präsident, Deutsche Gesellschaft für Tourismuswissenschaft DGT e.v., Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Impulsreferat 2: Welche Rolle spielt Kultur für deutsche Urlauber? Ergebnisse einer aktuellen empirischen Studie (sponsored by Gebeco) Wer interessiert sich im Urlaub für Kultur? Warum besichtigen Touristen Kulturattraktionen? Welchen Stellenwert haben kulturelle Urlaubsaktivitäten und wie sind die Potenziale für kultur-bezogene Reisearten einzuschätzen? Prof. Dr. Albrecht Steinecke, Universität Paderborn Andrew Crawley British Airways Welche Tourismuseffekte erzielen Kulturhauptstadt-Events? Wie lassen sich nachhaltige Tourismuswirkungen erzielen? Und wie sollte die Zusammenarbeit mit Tourismusunternehmen gestaltet sein? Moderation: Dr. Christiane Florin, Ressortleiterin Kultur, Rheinischer Merkur Thomas Bohlander, Geschäftsführer, Gebeco Dr. Fritz Pleitgen, Vorsitzender Geschäftsführer, Ruhr.2010 GmbH Sir Bob Scott, Executive Chairman, Capital of Culture Company Liverpool Ed Sims Air New Zealand Halle 7.1a, Saal New York Medien, Kultur und Tourismus Medien machen Märkte. Wie alle Branchen sind auch Kultur und Tourismus von den Medien abhängig. Wie gehen Medien mit dem Thema Kultur im Allgemeinen um? Bewirken Medien positive oder negative Effekte für den Tourismus? Prof. Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler, Technische Universität Berlin Vertrieb von Reisen zu Kulturhauptstädten Welche Marktpotentiale stecken in Reisen zu Kulturhauptstädten und was wollen die Kunden genau? Wie muss der Vertrieb dieser Reisen aussehen? Moderation: Peter Hauptvogel Martin Katz, Sprecher der Geschäftsführung, Ameropa-Reisen GmbH Burkhard Kieker, Geschäftsführer, Berlin Tourismus Marketing GmbH BTM Mag. Martin Schobert, Bereichsleiter Research & Development (CIO), Österreich Werbung, Hasso von Düring, Vorsitzender der Geschäftsführung, TUI Leisure Travel GmbH (TLT) Sir Bob Scott Capital of Culture Company Liverpool Prof. Dr. Norbert Bolz Technische UNiversität Berlin 17

18 Freitag, 13. März 2009 Halle 7.1a, Saal New York 2 ITB Workshops Halle 7.1a, Saal New York Carbon Management im Tourismus: Intelligente Strategien gegen den Klimawandel Tourismus muss sich auf den Klimawandel einstellen und seinen Energieeinsatz deutlich reduzieren. Es werden Wege aufgezeigt, Emissionen in allen Betriebsteilen systematisch zu verringern und davon auch ökonomisch zu profitieren. Veranstalter: Experts on Climate Change and Tourism (ECLAT), Fachhochschule Eberswalde. In Kooperation mit: Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), Welt- Tourismusorganisation (UNWTO) Moderation: Prof. Dr. Wolfgang Strasdas, FH Eberswalde Prof. Dr. Stefan Gössling, ECLAT, Universität Lund, FH Eberswalde Kati Ihamäki, Manager Sustainable Development, Finnair Geoffrey Lipman, Assistant Secretary-General, World Tourism Organization (UNWTO) Robyn Nixon, General Manager, Global Sales & Marketing, Intrepid Travel, Australien Dr. Murray Simpson, Senior Research Associate, University of Oxford, ECLAT Stephan Stahl, Vice President Sales, Scandic Hotels N.N. UNEP Tourism Programme Chinese Inbound Tourism to Europe: Winds of Change Blowing for a Focus on Upmarket Tourism Im Fokus stehen keine Massentouristen, die in 10 Tagen ganz Europa bereisen, sondern eine neue zweite chinesische Touristengeneration erfahrener und anspruchsvoller Individualtouristen. Wie können Anbieter im Tourismus und Destinationen diese Kunden erreichen? Ein Überblick über die Entwicklung des chinesischen Upmarket Tourism. Grußwort: Junxin Dong, Botschaftsrat, Leiter Kulturabteilung, Chinesische Botschaft Moderation: Prof. Dr. Wolfgang Arlt, Director, COTRI China Outbound Tourism Research Institute und Prof. Dr. Monika Echtermeyer, China Expertin, Internationale Fachhochschule Bad Honnef Bonn Halle 7.1a, Saal New York 3 Roy Graff, Geschäftsführer, China- Contact Tourism Network John Koldowski, Director Strategic Intelligence Centre, PATA Horst Lommatzsch, Destinationsmanagement, Deutsche Zentrale für Tourismus e.v. Meng Zhou, Join Universe Co. China Tourism & Media Development Kulturtourismus in der Türkei Präsentiert von dem Verband Türkischer Reiseagenturen TÜRSAB Historische, archäologische, ethnologische, künstlerische und kulinarische Begebenheiten der Türkei werden in einer bunten audio-visuellen Präsentation gezeigt. Dr. Gulsen Kirbas, Mitglied im Komitee Kultur Tourismus, TÜRSAB Ahmet Kolsal, Mitglied im Komitee Kultur Tourismus, TÜRSAB Business Travel Praxistag Halle 7.1a, Saal New York 3 Das Programm für Travel Manager und Team-Assistenten /Assistentinnen, die für die Organisation von Geschäftsreisen verantwortlich sind. Tagesmoderation: Gerd Otto-Rieke, Akademie Neue Medien Vortrag: Leitfaden für umweltverträgliche Geschäftsreisen Wie können Geschäftsreisen umweltschonender und gewinnbringender organisiert werden? Das vom Bundesumweltministerium und vom Umweltbundesamt finanziell geförderte Projekt gibt Tipps. Anja Hänel, Verkehrsclub Deutschland e.v Vortrag: Modernes Travel- und Mobilitätsmanagement in öffentlichrechtlichen Einrichtungen Zwei von fünf Mitarbeitern im öffentlichen Sektor gehen auf Dienstreisen. Doch im Gegensatz zur Privatwirtschaft hört man wenig vom Travel Management in diesem Bereich. Doch auch bei Dienstreisen werden mehr und mehr moderne Organisationsmethoden angewendet. 18

19 Freitag, 13. März 2009 Alfred Petrich, Abteilungsleiter, Finanzen, Betriebswirtschaft & Travel Management, Bayerischer Rundfunk Vortrag: Wohin die Reise geht Große Herausforderungen für den Luftverkehr im Jahr 2009 Joachim Hunold, CEO, Air Berlin Halle 7.1a, Saal New York Workshop: Das 1x1 der Geschäftsreiseplanung Finden Sie die richtigen Informations- und Buchungsangebote im Dschungel der Möglichkeiten. Lernen Sie, die Einsparpotenziale bei der Buchung von Geschäftsreisen zu erkennen und diese effizient im Unternehmen umzusetzen. Prof. Dr. Andreas Wilbers, Dozent VDR-Akademie Aktuelle Stunde Einbeziehung des Flugverkehrs in den EU-Emissionshandel: Michael Rabe, Generalsekretär Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft BTW (Federal Association of the German Tourism Industry) Status E-Tickets und Open Sky: Martin Gaebges, Generalsekretär BARIG, Board of Airline Representatives in Germany e.v. Grüne Geschäftsreiseflotte: Wolfgang Neumann, Geschäftsführer der Avis Autovermietung Deutschland und Group Commercial Director, Avis Europe Diskussionsrunde: Was sind die größten Preistreiber bei Flugtickets? Der eigentliche Flugpreis ist oft gering. Saftige Zuschläge für Sicherheit und Kerosin, für Kreditkarteneinsatz und Gepäck und viele andere Faktoren werden zunehmend zur Kostenbelastung. Wie gehen Travel Manager damit um? Joachim Hamburger, Corporate Travel Manager, Electrolux Dienstleistungs GmbH Andreas Konkel, Corporate Mobility Manager, Carl Zeiss AG Jörg Martin, CTC Corporate Travel Consulting Moderation: Oliver Graue, biztravel Guided Tour zu Business Travel Ausstellern (Start Halle 7.1a, Saal New York 3) Joachim Hunold Air Berlin Anja Hänel Association of Sustainable Mobility Brian Zepeda Seminole Tribe of Florida and AIANTA Board Member Samstag, 14. März 2009 Halle 7.1a, Saal New York 1 ITB Indigenous Day Halle 7.1a, Saal New York Indigene Völker nutzen den Tourismus als Mittel, um ihre politischen, ökologischen und sozialen Ziele wie die Bewahrung ihres kulturellen Erbes, ihres Lebensstils und die Erhaltung ihrer Umwelt zu erreichen. Der ITB Indigenous Day präsentiert erfolgreiche Projekte aus Indonesien, Kanada, USA, Neukaledonien und weiteren Regionen. Halle 7.1a, Saal New York 3 Best Exhibitor Awards Halle 7.1a, Saal New York Zum neunten Mal zeichnet die Cologne Business School (CBS) als Partner der Messe Berlin die besten ITB-Aussteller in 11 Kategorien mit dem Best Exhibitor Award aus. 19

20 Partner der ITB Business Travel Days Partner: Medienpartner: Premium Sponsor: ITB Business Travel Days Kontakt Organisation: ITB Berlin Kongress Büro Tel: +49 (0)69/ Fax: +49 (0)69/ Alexandra Saless Anika Schweizer Katrin Thieme Tel: +49 (0)30/ Fax: +49 (0)30/ Wissenschaftlicher Direktor: Prof. Dr. Roland Conrady Tel: +49 (0)6241/ Presse: Astrid Ehring Tel: +49 (0)30/ Fax: +49 (0)30/ Addresse: Messe Berlin GmbH ITB Berlin Kongress Messedamm Berlin Partner für VIP Service: 20

LASSEN SIE SICH INsPIRIEREN:

LASSEN SIE SICH INsPIRIEREN: LASSEN SIE SICH INsPIRIEREN: AUF DER ITB BERLIN 9. 13. März 2011, www.itb-berlin.de Offizielles Partnerland 187 LÄNDER AUS ALLEN kontinenten DER WELT REPRÄSENTIEREN AUF DER ITB BERLIN DIE GANZE VIELfALT

Mehr

Veranstaltungsdetails

Veranstaltungsdetails 1 / 5 Veranstaltungsdetails ITB Future Day Datum 9. März 2016 Zeit 11:00-18:00 Uhr Ort Halle 7.1b, Saal London Der ITB Future Day ist seit 13 Jahren der Top-Tag des ITB Berlin Kongresses. Hier werden die

Mehr

ITB BERLIN HIGHLIGHTS FÜR HOTELMANAGER. 4. 8. März 2015

ITB BERLIN HIGHLIGHTS FÜR HOTELMANAGER. 4. 8. März 2015 ITB BERLIN HIGHLIGHTS FÜR HOTELMANAGER 4. 8. März 2015 Offizielles Partnerland ITB Berlin 2015 HEUTE SCHON WISSEN, WAS SIE MORGEN WISSEN MÜSSEN. 1.300 Aussteller aus der Hotelindustrie 15 50 hotelrelevante

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

UN PROCUREMENT WELTBANK UND IDB EU/UN SEMINAR WIMI 11. 17. APRIL 2010 NEW YORK, WASHINGTON DC VORLÄUFIGES PROGRAMM

UN PROCUREMENT WELTBANK UND IDB EU/UN SEMINAR WIMI 11. 17. APRIL 2010 NEW YORK, WASHINGTON DC VORLÄUFIGES PROGRAMM EU/UN SEMINAR WIMI VORLÄUFIGES PROGRAMM UN PROCUREMENT WELTBANK UND IDB 11. 17. APRIL 2010 NEW YORK, WASHINGTON DC Außenhandelsstelle Zweigbüro Sonntag, 11. April 2010 15:00 Uhr Ankunft aus Österreich

Mehr

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 4. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar www.wissenstransfertag-mrn.de Hauptsponsoren Eine Veranstaltung in der Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

8. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 18. September 2014 Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim. www.wissenstransfertag-mrn.

8. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 18. September 2014 Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim. www.wissenstransfertag-mrn. 18. September 2014 Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim 8. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar Eine Veranstaltung in der www.wissenstransfertag-mrn.de Medienpartner Hauptsponsoren

Mehr

FACHBESUCHERTAGE 2015 DER FERIEN-MESSE WIEN

FACHBESUCHERTAGE 2015 DER FERIEN-MESSE WIEN FACHBESUCHERTAGE 2015 DER FERIEN-MESSE WIEN 15. & 16. Jänner 2015 Das Programm der Naturfreunde Internationale respect & ECPAT Österreich Fachbesuchertage 2015 der Ferien-Messe Wien CSR & Nachhaltigkeit_Aus-

Mehr

Unternehmen als gesellschaftliche Akteure

Unternehmen als gesellschaftliche Akteure Unternehmen als gesellschaftliche Akteure Dr. Thomas Osburg Director Europe Corporate Affairs Intel Corp. Member, ABIS Board of Directors Board Member of Directors - CSR Europe Sprecher Unternehmensnetzwerk

Mehr

9. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 24. September 2015 SRH Hochschule Heidelberg. www.wissenstransfertag-mrn.de.

9. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 24. September 2015 SRH Hochschule Heidelberg. www.wissenstransfertag-mrn.de. 24. September 2015 SRH Hochschule Heidelberg 9. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar Eine Veranstaltung in der www.wissenstransfertag-mrn.de Medienpartner Hauptsponsoren Sehr geehrte Damen

Mehr

Healthcare meets Tourism

Healthcare meets Tourism Healthcare meets Tourism Destinationen und Immobilien: Aktuelle Trends im Gesundheits- und Medizintourismus SYMPOSIUM Datum: 5. Juli 2010 8:15-17:45 Ort: Veranstalter: Hilton Munich Park GREEN ORANGE Media

Mehr

Prof. Dr. Nicole Fabisch ist Professorin für Marketing und Internationales Management an der EBC Hochschule Campus Hamburg.

Prof. Dr. Nicole Fabisch ist Professorin für Marketing und Internationales Management an der EBC Hochschule Campus Hamburg. Prof. Dr. Nicole Fabisch ist Professorin für Marketing und Internationales Management an der EBC Hochschule Campus Hamburg. VITA Prof. Nicole Fabisch Berufspraxis und wissenschaftliche Tätigkeiten seit

Mehr

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER TREFFEN SIE DIE WELT HIER Treffen Sie über 3.100 weltweite Aussteller GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER HIER IST DER ORT FÜR NETWORKING UND DAS KNÜPFEN VON KONTAKTEN Treffen

Mehr

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 FOKUS AUF DAS WESENTLICHE So steuern Sie die zentralen Erfolgsfaktoren in Ihrer Organisation Entscheidendes Wissen aus Praxis und Wissenschaft für CEO, CFO, Controller,

Mehr

Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment

Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment Einladung zur Veranstaltung Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment 21. Oktober 2010 im Japan Center, Frankfurt am Main in Kooperation mit Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte

Mehr

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Plarad etabliert Forum als Kommunikationsplattform für Akteure der Windkraftbranche Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

15. VDA-Mittelstandstag

15. VDA-Mittelstandstag 15. VDA-Mittelstandstag Zusammenarbeit in einer globalisierten Welt: Mittelstand auf Augenhöhe?! 7./8. Mai 2015 Gravenbruch VDA-MITTELSTANDSTAG 2015 15. VDA-Mittelstandstag 2015 Vorwort Arndt G. Kirchhoff

Mehr

Die Zukunft des Wachstums Wirtschaft, Werte und die Medien. 17. 19. Juni 2013 Bonn. www.dw-gmf.de

Die Zukunft des Wachstums Wirtschaft, Werte und die Medien. 17. 19. Juni 2013 Bonn. www.dw-gmf.de Die Zukunft des Wachstums Wirtschaft, Werte und die Medien 17. 19. Juni 2013 Bonn www.dw-gmf.de Das Profil Das Deutsche Welle Global Media Forum ist ein Medienkongress mit internationaler Ausrichtung.

Mehr

Leadership und die Disziplin von Total Quality Management: Hätte mit TQM die Finanzkrise vermieden werden können?

Leadership und die Disziplin von Total Quality Management: Hätte mit TQM die Finanzkrise vermieden werden können? Jürgen Traub Hauptgastredner, Vorstand, Economic Forum Deutschland e. V. Mit einem Co-Referat von Herrn Manfred de Vries, Deutsche Bank i.r. Leadership und die Disziplin von Total Quality Management: Hätte

Mehr

Strategische Planung

Strategische Planung PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung Neue Wege in turbulenten Zeiten Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF 17. Mai 2011 17. November

Mehr

5. BERLINER KLIMASCHUTZ- KONFERENZ. 24. November 2015

5. BERLINER KLIMASCHUTZ- KONFERENZ. 24. November 2015 5. BERLINER KLIMASCHUTZ- KONFERENZ 24. November 2015 EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren, Berlin wächst. Mit den Herausforderungen dieses urbanen Wachstums sehen wir uns bereits heute konfrontiert.

Mehr

Smarter Travel & Transport in the Age of Social Business Ivo Koerner Vice President Software Group, IMT Germany

Smarter Travel & Transport in the Age of Social Business Ivo Koerner Vice President Software Group, IMT Germany Smarter Travel & Transport in the Age of Social Business Ivo Koerner Vice President Software Group, IMT Germany 1 Welcome & Begrüßung Social Business = Social Networks Commerzialisierung von IT und anderen

Mehr

12. Juni 2014 I Leipzig. unternehmenserfolg durch design

12. Juni 2014 I Leipzig. unternehmenserfolg durch design 12. Juni 2014 I Leipzig unternehmenserfolg durch design CREATE INNOVATION UNTERNEHMENSERFOLG DURCH DESIGN Die Bedingungen für Innovationen in Deutschland sind gut aber wie lassen sich neue Ideen in wirklich

Mehr

Programm: 4. Deutscher Mediatag

Programm: 4. Deutscher Mediatag Programm: 4. Deutscher Mediatag Sponsor Youngster Session Co-Sponsor Erfolg Erfolg kommt kommt nicht von nicht allein. von allein. Programm Vormittag Tagesmoderation: Werner Lauff, Berater und Publizist

Mehr

Kongress Zukunft Pop Die Tagung für Kreative / 20. November 2010 / 13.00 bis 17.30 Uhr / Popakademie Baden-Württemberg

Kongress Zukunft Pop Die Tagung für Kreative / 20. November 2010 / 13.00 bis 17.30 Uhr / Popakademie Baden-Württemberg Kongress Zukunft Pop Die Tagung für Kreative / 20. November 2010 / 13.00 bis 17.30 Uhr / Popakademie Baden-Württemberg Programm: 13.00 Uhr / Opening durch Professor Udo Dahmen (Künstlerischer Direktor

Mehr

Expert Network Kreativwirtschaft. Globale Perspektiven für die Österreichische Kreativwirtschaft

Expert Network Kreativwirtschaft. Globale Perspektiven für die Österreichische Kreativwirtschaft Expert Network Kreativwirtschaft Globale Perspektiven für die Österreichische Kreativwirtschaft Globale Perspektiven für die Österreichische Kreativwirtschaft 14:15 Begrüßung & Einleitung Gerin Trautenberger,

Mehr

25.02.2014. POTENTIALE für CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT

25.02.2014. POTENTIALE für CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT 25.02.2014 GrenzenLoSE POTENTIALE für kmu? CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT Grenzenlose Potentiale für KMU? Chancen und Risiken im Export Die Schweiz ist ein Exportland, die Internationalisierung der Schweizer

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

FACHWIRT FÜR GESCHÄFTSREISE- UND MOBILITÄTSMANAGEMENT

FACHWIRT FÜR GESCHÄFTSREISE- UND MOBILITÄTSMANAGEMENT FACHWIRT FÜR GESCHÄFTSREISE- UND MOBILITÄTSMANAGEMENT Wohin bringt mich die neue Weiterbildung? Michael Kirnberger, VDR ITB 2013 Der Verband Deutsches Reisemanagement e.v. (VDR) ist der Geschäftsreiseverband

Mehr

Wer wir sind und für was wir stehen

Wer wir sind und für was wir stehen Wer wir sind und für was wir stehen @ pantamedia communications GmbH, Berlin Der Verband 71 Über den BTW Mobilität und Reisen spielen in Deutschland eine wichtige Rolle. Seit Jahren sind die Deutschen

Mehr

Zusammenfassung Telecommunications Executive Circle No. 27 19. Juni 2013

Zusammenfassung Telecommunications Executive Circle No. 27 19. Juni 2013 Zusammenfassung Telecommunications Executive Circle No. 27 Hotel Hessischer Hof, Frankfurt Prof. Dr. Jens Böcker Martin Gutberlet Dr. Klaus Winkler Podiumsgäste TEC Auf dem Podium begrüßten wir zu unserer

Mehr

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business CeBIT 2015 Informationen für Besucher 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business Die Welt wird digital. Sind Sie bereit? Mehr als 300 Start-ups mit kreativen Impulsen 3.400 beteiligte Unternehmen

Mehr

SPEAKER CV OLIVER PUHE

SPEAKER CV OLIVER PUHE Profil Oliver Puhe ist touristischer Trendforscher und Innovationsberater. Er studierte "Internationales Tourismusmanagement" in Bremen, San Sebastian und Valencia und machte den Abschluss zum Diplom-Kaufmann

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Change Communications Award 2009 die Erstplatzierten und Gewinner des Fleggy

PRESSEMITTEILUNG. Change Communications Award 2009 die Erstplatzierten und Gewinner des Fleggy PRESSEMITTEILUNG Change Communications Award 2009 die Erstplatzierten und Gewinner des Fleggy Die Gewinner des renommierten Change Communications Award 2009 und somit je eines Fleggy (Flying Eggy ist die

Mehr

IT-Fachkräfte sichern IT-Talente gewinnen Fachtagung und Career Day

IT-Fachkräfte sichern IT-Talente gewinnen Fachtagung und Career Day IT-Fachkräfte sichern IT-Talente gewinnen Fachtagung und Career Day 10. + 11. September 2014 Print Media Academy Heidelberg Internationale Fachtagung: IT-Fachkräfte sichern IT-Fachkräftesicherung und Talentmanagement

Mehr

3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen

3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen Mitveranstalter Veranstalter 3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen Jetzt anmelden! Exklusiv für Unternehmer Erfahrungsberichte erfolgreicher Familienunternehmen Wachstum & Nachfolge Die Rolle des

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum CERN in. veröffentlichte die erste Webseite. Nach wie vor gilt die Schweiz als

Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum CERN in. veröffentlichte die erste Webseite. Nach wie vor gilt die Schweiz als Pressemitteilung CeBIT 2016 (Montag, 14., bis Freitag, 18. März): 24. November 2015 CeBIT und Schweiz zwei Marktführer in Sachen Digitalisierung Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum

Mehr

DAMIT SICH GESCHÄFTSREISEN FÜR SIE AUSZAHLEN.

DAMIT SICH GESCHÄFTSREISEN FÜR SIE AUSZAHLEN. DAMIT SICH GESCHÄFTSREISEN FÜR SIE AUSZAHLEN. ITB Business Travel Days 9. 11. März 2016 itb-kongress.de / businesstravel REISESPECIAL: AB 188 EUR ZUR ITB BERLIN * * Teilnehmerzahl begrenzt Offizielles

Mehr

Nachhaltiger Tourismus

Nachhaltiger Tourismus Nachhaltiger Tourismus Das DestiNet Portal zur Stärkung und Profilierung der eigenen Destination www.destinet.eu Herbert Hamele ECOTRANS, Saarbrücken Hinterstoder, 16 Oktober 2012 European Network for

Mehr

fvw Kongress und Travel Expo

fvw Kongress und Travel Expo fvw Kongress und Travel Expo 24. + 25. September 2013 Veranstaltungsbericht 18. November 2013 Traffic & Tourism Inhalt 1. fvw Kongress und Travel Expo, Köln - 24. + 25. September 2013... 3 2. Mit Big Data

Mehr

ICME Healthcare informiert

ICME Healthcare informiert ICME Healthcare informiert Das Bundesministerium für Gesundheit und die ICME Healthcare GmbH führten gemeinsam einen Workshop zum Thema Gesundheitssystemvergleich und mögliche Formen der Kooperation durch:

Mehr

Konferenz-Sponsoring

Konferenz-Sponsoring 24.11.2014 Konferenz-Sponsoring Die Automobilwoche Konferenz rückt aktuelle Fachthemen der Automobilbranche in den Mittelpunkt. Auf dieser bedeutenden Veranstaltung können Sie Ihr Unternehmen als leistungsfähigen

Mehr

EINE WELT. EINE BRANCHE. EINE MESSE.

EINE WELT. EINE BRANCHE. EINE MESSE. EINE WELT. EINE BRANCHE. EINE MESSE. ITB BERLIN 5 KOntinente > > 180 LÄNDER > > 600 ERLESENE TOP-einKÄUFer > > 10.000 AUssteller > > 20.000 KONGressbesUcher > > 50.000 PRIVatbesUcher > > 110.000 FachbesUcher

Mehr

CeBIT 2016 Informationen für Besucher

CeBIT 2016 Informationen für Besucher CeBIT 2016 Informationen für Besucher Global Event for Digital Business 14. 18. März 2016 Hannover Germany cebit.de Bereit für die digitale Transformation. 3.300 Unternehmen aus 70 Ländern mit innovativen

Mehr

Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb

Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb www.tourismuszukunft.de DRV Jahrestagung 2012 Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb Michael Faber Ihr Ansprechpartner Michael Faber Tel.: +49 6762 40890-40 Fax: +49 8421 70743-25 m.faber@tourismuszukunft.de

Mehr

Versicherung und Internet 2012

Versicherung und Internet 2012 Versicherung und Internet 2012 Welche Vertriebsstrategien nachhaltig zum Erfolg führen 5. Dezember 2012, Pullman Cologne, Köln www.ftd.de/vi Vertrieb und Internet: Langfristige Kundenbindung oder stetiger

Mehr

2. FINAKI IT-INNOVATION SUMMIT 11. Juni 2015 SkyLounge München

2. FINAKI IT-INNOVATION SUMMIT 11. Juni 2015 SkyLounge München 2. FINAKI IT-INNOVATION SUMMIT 11. Juni 2015 SkyLounge München FINAKI IT-INNOVATION SUMMIT 2015 Der IT-INNOVATION Summit bietet eine exklusive Plattform für Visionäre, Vordenker und Zukunftsgestalter der

Mehr

next corporate communication 14

next corporate communication 14 next corporate communication 14 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 27. & 28. März 2014 SI Centrum Stuttgart nextcc14 Konferenz Das Research Center for Digital Business

Mehr

Lesen Sie den folgenden Text. Geben Sie ihm eine Überschrift und verfassen Sie auch zu jedem Abschnitt eine passende Überschrift.

Lesen Sie den folgenden Text. Geben Sie ihm eine Überschrift und verfassen Sie auch zu jedem Abschnitt eine passende Überschrift. Präsenzübungen Marketing E1.4. Tourismusmarketing a) Überschriften formulieren: Tourismusmarketing Lesen Sie den folgenden Text. Geben Sie ihm eine Überschrift und verfassen Sie auch zu jedem Abschnitt

Mehr

Book Launch Invitation Einladung zur Buchvorstellung

Book Launch Invitation Einladung zur Buchvorstellung Book Launch Invitation Einladung zur Buchvorstellung» Responsible Investment Banking «ENGLISH EDITION» CSR und Investment & Banking «GERMAN EDITION in Financial Innovation and Positive Impact Investing

Mehr

Programm. Finance Meets Media Media Meets Finance»Auf der Suche nach Vertrauen: Kommunikation nach der Krise« 18. November 2009

Programm. Finance Meets Media Media Meets Finance»Auf der Suche nach Vertrauen: Kommunikation nach der Krise« 18. November 2009 Programm Hauptmedienpartner: Finance Meets Media Media Meets Finance»Auf der Suche nach Vertrauen: Kommunikation nach der Krise«18. November 2009 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main Sehr

Mehr

forum SWISSNESS ALS TRUMPF: DIE INTERNATIONALISIERUNG DER ZENTRALSCHWEIZ

forum SWISSNESS ALS TRUMPF: DIE INTERNATIONALISIERUNG DER ZENTRALSCHWEIZ forum EINLADUNG ZUM 5. ZENTRALSCHWEIZER WIRTSCHAFTSFORUM SWISSNESS ALS TRUMPF: DIE INTERNATIONALISIERUNG DER ZENTRALSCHWEIZ DONNERSTAG, 3. SEPTEMBER 2015, 11:30 22:15 UHR PILATUS BUSINESS CENTER, HOTEL

Mehr

Im Rahmen der BEAUTY INTERNATIONAL. 18.-20. März 2011 Halle 9

Im Rahmen der BEAUTY INTERNATIONAL. 18.-20. März 2011 Halle 9 Das Forum für die professionelle Spa Branche Spa Kompetenz - Individuelle Beratung Spa Experten - Vorträge & Diskussionen Spa Treffpunkt - Interessante Kontakte Im Rahmen der BEAUTY INTERNATIONAL Düsseldorf

Mehr

10. Deutsch-Japanisches Wirtschaftsforum, 27 April 2016, Hannover

10. Deutsch-Japanisches Wirtschaftsforum, 27 April 2016, Hannover 10. Deutsch-Japanisches Wirtschaftsforum, 27 April 2016, Hannover Programm-Outline Stand: 23. Februar 2016 Jointly organized by: 25 29 April 2016 2 HANNOVER MESSE (25.-29. April 2016) Eckdaten Leitthema

Mehr

Karriereforum Wirtschaftsinformatik

Karriereforum Wirtschaftsinformatik Institutioneller Partner Karriereforum Wirtschaftsinformatik Operational excellence in finance & insurance Dienstag, 17. November 2009 Forum Messe Frankfurt Programm Jetzt anmelden unter www.eurofinanceweek.com/wirtschaftsinformatik

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

Austria Mediadaten 2016

Austria Mediadaten 2016 AUSTRIA Austria Mediadaten 2016 Top-Medien- und Werbepartner mit starken Imagewerten Erscheint 12 x im Jahr (1. Donnerstag) mit einer Auflage von 40.000 Heftpreis: 5 Euro am Kiosk (attraktive Abo-Angebote

Mehr

Detecon International GmbH

Detecon International GmbH Detecon International GmbH Detecon@Uni Duisburg Fachvortrag 6. Juni 2011 Dr. Arnulf Heuermann Marc Wagner We make ICT strategies work Kurzprofil. Verheiratet, 3 Kinder Persönliches Hobbies: Badminton,

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

EINL ADUNG. »Effiziente Kunden-Kommunikation via Web-to-Print Unternehmenskommunikation der Zukunft.« Marketing Prozess Controlling MANAGEMENTEXKURS

EINL ADUNG. »Effiziente Kunden-Kommunikation via Web-to-Print Unternehmenskommunikation der Zukunft.« Marketing Prozess Controlling MANAGEMENTEXKURS Der erfolgreiche Entscheider-Event geht in die 2. Runde! Veranstalter Offizieller Medienpartner EINL ADUNG MANAGEMENTEXKURS Marketing Prozess Controlling Kostenreduktion und Prozessoptimierung im B2B/B2C-Marketing:»Effiziente

Mehr

DenkNachhaltig! e.v. präsentiert vom 02. 04. Dezember 2011 an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

DenkNachhaltig! e.v. präsentiert vom 02. 04. Dezember 2011 an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt DenkNachhaltig! e.v. präsentiert vom 02. 04. Dezember 2011 an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt - 1 - WFI Dialogue on Sustainability Eine Vision mit einem Ziel Ziel des WFI Dialogue on

Mehr

Programm. our business is communication. Basel II - Management oder IT-Herausforderung?

Programm. our business is communication. Basel II - Management oder IT-Herausforderung? Programm Kooperationspartner: our business is communication Basel II - Management oder IT-Herausforderung? 16. November 2005 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main 3.3 Konferenz Conference»Basel

Mehr

Aufbaustudiengang zum B.A. Excellent Education made in Bad Reichenhall

Aufbaustudiengang zum B.A. Excellent Education made in Bad Reichenhall Aufbaustudiengang zum B.A. Excellent Education made in Bad Reichenhall Internationale Hochschule Private Fachhochschule Staatliche Anerkennung durch das Wissenschaftsministerium NRW im Juli 2009 vom Wissenschaftsrat

Mehr

next corporate communication 16 #nextcc16

next corporate communication 16 #nextcc16 next corporate communication 16 #nextcc16 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 06. & 07. April 2016 Herman Hollerith Zentrum Danziger Str. 6, 71034 Böblingen nextcc16

Mehr

PROGRAMM. Gründen Fördern Wachsen. Auftaktveranstaltung zur Gründerwoche Deutschland für Hessen 18. November 2013 THE SQUAIRE, Frankfurt am Main

PROGRAMM. Gründen Fördern Wachsen. Auftaktveranstaltung zur Gründerwoche Deutschland für Hessen 18. November 2013 THE SQUAIRE, Frankfurt am Main Gründen Fördern Wachsen Gründen Fördern Wachsen Auftaktveranstaltung zur Gründerwoche Deutschland für Hessen 18. November 2013 THE SQUAIRE, Frankfurt am Main PROGRAMM Impulsvorträge Diskussionsforen Keynote

Mehr

Alpine Destination Leadership: Perspektiven der Governance und ihrer Umsetzung

Alpine Destination Leadership: Perspektiven der Governance und ihrer Umsetzung Alpine Destination Leadership: Perspektiven der Governance und ihrer Umsetzung Internationale Tagung EURAC, Bozen, 26.06.2014 MMM Corones & Cron Lounge, Kronplatz, 27.06.2014 Partner Bundesverband Österreichischer

Mehr

Trendkonferenz am 23.04.2015

Trendkonferenz am 23.04.2015 Trendkonferenz am 23.04.2015 xrm, ganzheitliches Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, auch Mitarbeiter, Partner oder Lieferanten bilden das Beziehungsnetzwerk von Unternehmen. Für ein stabiles Netzwerk

Mehr

CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015

CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015 CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015 IN KOOPERATION MIT 1 Was ist das Accelerator Programm? Das Accelerator Programm unterstützt Start-ups

Mehr

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Premiumseminar Onlinemarketing Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Die Zukunft des Marketing für Unternehmen Onlinemarketing Für

Mehr

Digitale Zukunft Veränderungen in der Meetingbranche

Digitale Zukunft Veränderungen in der Meetingbranche Teilnehmerinformationen Innovationsworkshop 15. Januar 2015 Digitale Zukunft Veränderungen in der Meetingbranche Beim zweiten Innovationsworkshop des erleben Teilnehmer technische Innovationen, die für

Mehr

next corporate communication 16 #nextcc16

next corporate communication 16 #nextcc16 next corporate communication 16 #nextcc16 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 06. & 07. April 2016 Herman Hollerith Zentrum Danziger Str. 6, 71034 Böblingen nextcc16

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat der zooplus AG 2016. Kandidatenvorschläge

Wahlen zum Aufsichtsrat der zooplus AG 2016. Kandidatenvorschläge Wahlen zum Aufsichtsrat der zooplus AG 2016 Kandidatenvorschläge Moritz Greve 1978 ESCP Europe, Diplom Kaufmann und Bachelor of Business Administration, International Management & Finance INSEAD, Master

Mehr

26. 27. November 2015 Malaga (Spanien)

26. 27. November 2015 Malaga (Spanien) 26. 27. November 2015 Malaga (Spanien) Einmal etwas anderes! 1. Vending & OCS Branche fördern 2. Netzwerken a) Speziales Treffen am Freitag b) Verdolmetscherung ins Deutsche 3. Etwas anderes: es wird ein

Mehr

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31.

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31. 26. Oktober - 2. November 2001 Zukunft der Versicherungsportale Mittwoch, 31. Oktober 2001 Messe Frankfurt Arena Europa Halle 6.1 Medienpartner Sehr geehrte Damen und Herren, das Angebot an Internetportalen

Mehr

Was blüht uns? Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen

Was blüht uns? Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen Das Event für den Chemieund Pharmastandort Deutschland Was blüht uns? 16. Juli 2014, Frankfurt Flughafen, The Squaire

Mehr

update! digital media First Destination: Website Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung Donnerstag, 15. März 2012, 14.30 16.

update! digital media First Destination: Website Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung Donnerstag, 15. März 2012, 14.30 16. First Destination: Website Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung Donnerstag, 15. März 2012, 14.30 16.30 Uhr Eine Website ist wie ein Aussendienstmitarbeiter, der dem Kunden alle Produkte

Mehr

Sehr geehrter Kunde, Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sehr geehrter Kunde, Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Sehr geehrter Kunde, Tyco Fire Protection Products freut sich, Sie als unseren Gast auf der Security in Essen zu begrüßen. Auch in ihrer 20. Auflage verkörpert die Security Essen Sicherheitsund Brandschutztechnik

Mehr

Nachhaltigkeitsmanagement

Nachhaltigkeitsmanagement Nachhaltigkeitsmanagement Einstieg in die unternehmerische Nachhaltigkeit Tag 1, Freitag, 13.30 20.30 Uhr Tag 2, Samstag, 9.30 Uhr 15.15 Uhr CSR und Green Marketing Tag 3, Freitag, 13.30 20.30 Uhr Tag

Mehr

PROGRAMM. Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung

PROGRAMM. Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung PROGRAMM Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung Ergebniskonferenz zum Projekt VETnet des DIHK und der Deutschen Auslandshandelskammern und Delegationen der Deutschen Wirtschaft 9. Juni 2015

Mehr

Sponsoring-Informationen. Copyright FVW Mediengruppe November 2014

Sponsoring-Informationen. Copyright FVW Mediengruppe November 2014 Sponsoring-Informationen Copyright FVW Mediengruppe November 2014 fvw Online Marketing Day Das Event für erfolgreiches, digitales Marketing Der fvw Online Marketing Day ist die zentrale Veranstaltung für

Mehr

productronica: zentraler Treffpunkt für die Leiterplatten- und EMS-Branche

productronica: zentraler Treffpunkt für die Leiterplatten- und EMS-Branche Weltleitmesse für Entwicklung und Fertigung von Elektronik. 10. 13. November 2015, Messe München World s leading trade fair for electronics development and production. November 10 13, 2015, Messe München,

Mehr

19. qualityaustria Forum. Mit Qualität einfach besser

19. qualityaustria Forum. Mit Qualität einfach besser 19. qualityaustria Forum Mit Qualität einfach besser Salzburg, Donnerstag, 14. März 2013 Mit Qualität einfach besser Wer will nicht einfach besser werden? Dabei nehmen die Anforderungen zu. Kundenbedürfnisse

Mehr

6. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 21. September 2012 SRH Hochschule Heidelberg. www.wissenstransfertag-mrn.de.

6. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 21. September 2012 SRH Hochschule Heidelberg. www.wissenstransfertag-mrn.de. 21. September 2012 SRH Hochschule Heidelberg 6. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar Eine Veranstaltung in der www.wissenstransfertag-mrn.de Medienpartner Hauptsponsoren Sehr geehrte Damen

Mehr

Euro Finance Week 20. November 2012

Euro Finance Week 20. November 2012 Universität Augsburg Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl Podiumsdiskussion Social Banking - Chancen und Herausforderungen neuer Vertriebswege im Retail Banking Euro Finance Week 20. November 2012 Wissenschaftlicher

Mehr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr Das Swiss IT Sourcing Forum ist die unabhängige Management- und Anwenderplattform für alle Entscheidungsträger im Bereich Cloud und IT Sourcing-Dienstleistungen. Business Values dank Sourcing und Cloud

Mehr

Neue Ansätze im Innovationsmanagement

Neue Ansätze im Innovationsmanagement Neue Ansätze im Dienstag, 19. Oktober 2010 Konferenzzentrum München Lazarettstr. 33, München Inhaltliche Leitung: Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D. / Vorstand des Instituts für Innovationsforschung, Technologiemanagement

Mehr

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast Einladung ROI on HR Investieren in die Zukunft Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 14. März 2013, in München Am Dienstag, den 19. März 2013, in Düsseldorf Am Mittwoch, den 20. März 2013,

Mehr

Konsumenten-Empowerment 2.0

Konsumenten-Empowerment 2.0 enten-empowerment 2.0 enten-empowerment 2.0 Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) Berlin, 24.9. 2010 enten-empowerment 2.0 Relevanz enten-empowerment 2.0 Veränderungen im Nachhaltigkeitsmarkt

Mehr

Wir über uns Introducing ourselves. www.halle.de www.wifoe.halle.de WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG UND DIENSTLEISTUNGSZENTRUM WIRTSCHAFT

Wir über uns Introducing ourselves. www.halle.de www.wifoe.halle.de WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG UND DIENSTLEISTUNGSZENTRUM WIRTSCHAFT WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG UND DIENSTLEISTUNGSZENTRUM WIRTSCHAFT BUSINESS DEVELOPMENT DEPARTMENT AND BUSINESS SUPPORT CENTRE Wir über uns Introducing ourselves www.halle.de www.wifoe.halle.de SERVICE TEAMS SERVICE

Mehr

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien 05. Mai 2015 ab 17.30 Uhr BMW Welt München Am Olympiapark 1 80809 München lounge lounge Grußwort Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

Mehr

Deutscher Druck- und Medientag 2014

Deutscher Druck- und Medientag 2014 EINLADUNG Deutscher Druck- und Medientag 2014 Donnerstag, 26. und Freitag, 27. Juni in München Herzlich willkommen! Die Druck- und Medienbranche erlebt zurzeit tief greifende Veränderungen, die zu immer

Mehr

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 Wer wir sind taraneon auf einen Blick Fokussiert auf Unternehmensentwicklung und transformation in dynamischen Märkten Consulting,

Mehr

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Mit Keynote Speaker den USA Einladung Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Aktivistische Aktionäre als neue Akteure im Aktionariat und

Mehr