Symantec Control Compliance Suite 8.6

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Symantec Control Compliance Suite 8.6"

Transkript

1 Automatisierung und Management der IT-Richtlinieneinhaltung ein kontinuierlicher Prozess, um Kosten und Komplexität zu reduzieren Übersicht Mit Symantec Control Compliance Suite können Unternehmen wichtige IT-Compliance-Prozesse automatisieren. Die Lösung unterstützt sie dabei, externe Vorschriften zu erfüllen. Dazu werden Richtlinien erstellt, verbreitet, deren Akzeptanz verfolgt und Ausnahmen geregelt. Darüber hinaus können Unternehmen mit Hilfe von Symantec Control Compliance Suite die Einhaltung von externen und internen Richtlinien nachweisen. Zu diesem Zweck wird die Analyse technischer und verfahrensbezogener Kontrollen automatisiert und die Analyse in Bezug auf Risikokriterien geprüft. Compliance- Nachweise können zu Konfigurationen, Genehmigungen, Patches, und Schwachstellen erfasst werden ohne dass zusätzlich Agenten notwendig sind. Auch der manuelle Nachweis verfahrensorientierter Aktivitäten ist möglich. Symantec Control Compliance Suite hilft Unternehmen zudem dabei, Abweichungen von Standards zu beheben. Es können umgehend Korrekturmaßnahmen eingeleitet oder Reaktionen durch Workflow-Systeme Dritter angestoßen werden. Warum wichtige IT-Compliance-Prozesse automatisiert werden sollten Für Unternehmen wird die ohnehin komplizierte Einhaltung von Richtlinien und das Sicherstellen einer starken IT-Governance durch die zahlreichen unterschiedlichen Sicherheitsrisiken zusätzlich erschwert. Diese Risiken müssen kontrolliert und zahlreiche externe Vorschriften eingehalten werden. Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass Unternehmen, die in punktuelle Lösungen für einzelne Compliance-Vorgaben investieren, hierbei deutlich mehr ausgeben als Unternehmen mit einer einzigen Lösung für viele verschiedene Vorgaben und Vorschriften. Um bei der Einhaltung von Richtlinien erstklassige Ergebnisse zu erzielen, ist es entscheidend, dass IT-basierte Kontrollen, Richtlinien und Prüfergebnisse in regelmäßigen, kurzen Abständen unter die Lupe genommen werden. Branchenführende Unternehmen führen die Überwachung, Messung und Berichterstellung dieser Werte alle 21 Tage durch. Interne Prüfungen und IT-Sicherheitsüberwachungen werden in diesen Unternehmen achtmal häufiger vorgenommen als bei Unternehmen, die nicht an der Spitze stehen. Unglücklicherweise entstehen die meisten Kosten bei der Umsetzung einer leistungsstarken IT-Richtlinieneinhaltung durch häufig wiederholte, zeitaufwändige Prozesse: die Erstellung, Definition und Verbreitung von Richtlinien, das Verfolgen von Ausnahmen, die Ver-waltung von Standards, die Verwaltung von Berechtigungen, die Korrektur von Abweichungen und die Durchführung von Verfahrens- und technischen Analysen. Daher müssen Unternehmen unbedingt einen Weg finden, um diese kostenaufwändigen Prozesse effizienter zu gestalten. Für Unternehmen ist es nicht nur schwierig, die IT-Compliance nachhaltig zu sichern, sondern auch zu erkennen, welche Richtlinien und Standards implementiert werden müssen, um dieses Ziel zu erreichen. Ein Unternehmen ist typischerweise eine komplexe, heterogene Umgebung mit zahlreichen Plattformen und verschiedensten Kontrollzielen. Um die Anforderungen zu erkennen und die IT-Compliance nachhaltig zu sichern, sind umfassende Kenntnisse zu Regelungen, Rahmenbedingungen und den relevanten bewährten Verfahren erforderlich. 1. Verbesserung der IT-Compliance: 2006 IT Compliance Benchmark Report, 2006 Seite 1 von 6

2 Symantec Control Compliance Suite Symantec Control Compliance Suite vereint Technologien für die wichtigsten Prozesse zur Einhaltung von IT-Richtlinien und Aufrechterhaltung der IT-Compliance. Indem diese verschiedenen Technologien in nur einer Lösung zusammengefasst werden, können Unternehmen den Prozess zur Einhaltung von Richtlinien und Vorschriften einfacher und kosteneffizienter gestalten. Policy Module: Erstellung von Richtlinien Das Policy Module (Richtlinienmodul) bietet Unterstützung bei der Definition und der Übertragung von Richtlinien auf bewährte Verfahren, Rahmenbedingungen und Regelungen. Zudem lassen sich damit Überschneidungen bei Kontrollzielen ermitteln, um doppelten Analyseaufwand zu vermeiden. Das Modul automatisiert zudem die Verbreitung schriftlicher Richtlinien im gesamten Unternehmen und verfolgt die Akzeptanz beim Anwender sowie Ausnahmeanfragen. Es erfasst Compliance-Informationen zur Kontrolle von Richtwerten. Dies ist durch die Integration in andere Komponenten von Symantec Control Compliance Suite möglich, die sowohl verfahrensorientierte als auch technische Einschätzungen liefern, so dass die Anstrengungen zur Einhaltung von Richtlinien und Vorschriften analysiert und in Berichten festgehalten werden können. Das Richtlinienmodul enthält zudem über 125 Musterrichtlinien und Richtlinienvorlagen und lässt sich komplett und einfach anpassen. Abbildung 1. Policy Module - Trendanalyse Entitlement Module: Erteilung von Berechtigungen Das Entitlement Module (Berechtigungsmodul) erfasst gültige Berechtigungen für Daten im gesamten Unternehmen, wandelt sie in ein konsistentes lesbares Format um, verbindet Daten mit Verwaltungsklassifizierungen und leitet die Informationen elektronisch an die zuständigen Personen weiter, so dass der Zugriff genehmigt werden kann. Die Berechtigungsgenehmigungen werden erfasst und als Kontrollnachweis mit den Analyse-/Prüfberichten verknüpft. Abbildung 2. Auffinden und Konfigurieren von Berechtigungskontrollpunkten Seite 2 von 6

3 Response Assessment Module: Automatisierung von Kontrollen Das Response Assessment Module (Reaktionsprüfmodul) automatisiert die Analyse nicht programmbezogener Kontrollen. Sie bilden die Mehrheit der Ziele, die in Regelungen/Rahmenbedingungen festgelegt sind. Unternehmen verwenden häufig Analysen in Papierform. Diese sind kostenaufwändig und schwer zu verwalten. Das Reaktionsprüfmodul übernimmt den manuellen Analyseprozess von der Erstellung von Fragebögen und der Verteilung bis hin zur Analyse der Antwortdaten. Das Modul ist in Symantec Control Compliance Suite integriert und bietet dadurch eine umfassende Übersicht über verfahrensorientierte und technische Kontrollen, so dass die Richtlinienabdeckung gesichert ist. Abbildung 3. Technische Kontrollbewertung und Berichterstattung Technische Spezifikationen Unterstützte Plattformen für das Standards-Modul Standards Module: Umgang mit Abweichungen Mit dem Standards Module (Standardsmodul) wird der Umgang mit Abweichungen von technischen Standards automatisiert. Zudem wird die Korrektur von fehlerhaften Konfigurationen ermöglicht. Das Standards-Modul umfasst vordefinierte technische Standards, die detailliert bewährte Verfahren für die Sicherung von Servern und Datenbanken bestimmen, und fördert die Einhaltung dieser Standards. Darüber hinaus bietet dieses Modul von Symantec Control Compliance Suite detaillierte Korrekturanleitungen für die Behebung von Abweichungen. Es lässt sich auch in vorhandene Change-Control-Ticketing-Systeme integrieren. So wird sichergestellt, dass Änderungen erst nach einer entsprechenden Genehmigung und unter angemessener Aufsicht vorgenommen werden. Seite 3 von 6

4 Schlüsselfunktionen und Vorteile Policy Module (Richtlinienmodul) Definition und Management schriftlicher Richtlinien Beinhaltet Regelungs- und Vorschrifteninhalte für Sarbanes-Oxley, PCI DSS, FISMA, HIPAA, GLBA, Basel II und NERC Mit Rahmenbedingungen für ISO 17799, COBIT (v3 und v4) und NIST SP Musterrichtlinien und Richtlinienvorlagen als Ausgangspunkt für eine nachhaltige IT-Richtlinieneinhaltung Verbreiten von Richtlinien und Verfolgen der Akzeptanz Gezielte Verbreitung von Richtlinien an bestimmte Anwendergruppen Aufzeichnen aller Akzeptanzinformationen für die Berichterstellung und Audits Sicherstellen, dass alle Ausnahmen geprüft und durch den zuständigen Richtlinienverantwortlichen genehmigt werden; Aufzeichnung mit Ablaufdatum Verknüpfung von Richtlinien mit Regelungen oder Rahmenbedingungen zur Gewährleistung und als Nachweis der Erfassung Statusberichte in Bezug auf verschiedene Vorschriften Eindeutiger Nachweis der Richtlinieneinhaltung durch Sammeln von Nachweisen aus verfahrensorientierten und technischen Datenquellen Sammeln und Anzeigen von Nachweisen für Kontrollziele Anleitungen für bewährte Verfahren, die vage behördliche Anforderungen in aussagefähige Richtlinien und erfasste Nachweise umsetzen Durchführen von risikobasierten Analysen über einen Impact-Index (mit den Attributen Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit für die gesammelten Nachweise) Direkte Zuordnung der Nachweise zu den Kontrollanweisungen zur besseren Nachvollziehbarkeit von Nachweisen und Rahmenbedingungen/Regelungen Entitlement Module (Berechtigungsmodul) Einholen gültiger Genehmigungen Unterstützung verschiedener Windows -, UNIX-, Linux und Novell -Plattformen Automatische Erkennung von Kontrollpunkten auf Basis von Dateien/Verzeichnissen/Gruppen Berichte zu gültigen Genehmigungen Umwandeln der Genehmigungen in ein konsistentes, lesbares Format Datenrechte einfach suchen und finden Workflow für eine effektive Verwaltung von Berechtigungen Zuweisung der Verantwortlichen zu Betriebsdaten Weiterleitung von Berechtigungen zu den Datenverantwortlichen zur Überprüfung und Genehmigung Sicherstellen regelmäßiger Überprüfung und Bestätigung von Berechtigungen Festlegen von Verwaltungsklassifizierungen Ermöglicht den Verantwortlichen die effektive Aufnahme der Zusammenarbeit mit dem IT-Bereich, wenn Änderungen erforderlich sind Seite 4 von 6

5 Response Assessment Module (Reaktionsprüfmodul) Erstellen und Verteilen von Fragenbögen Analysieren, Speichern und Berichterstellung zu den Antworten für verfahrensorientierte Kontrolldaten Sofort nutzbare Inhalte auf Grundlage gängiger Standards und Rahmenwerke: BS 7799, COBIT, COSO, CSC, C-TPAP, HIPAA, FAA, FERPA, FFIEC, FISMA, GLBA, ISO 14001, ISO 27001, ISO 27799, ISO 20858, ITIL, MDA, OHSAS 18001, ONR 17700, PCI, NERC, NIST und SOX Ermöglicht schnelles Erstellen von benutzerdefinierten Fragebögen Ermöglicht Prüffragen mit mehreren Pfaden (Verzweigungen) Unterstützt verschiedenste Antworttypen, u.a. Optionsfelder, Freihandformen und Kontrollkästchen Mit Web-basierten Diensten einfach implementierbar und skalierbar Konsolidierte Berichte Speichert unvollständige Fragebögen und gestattet auch nicht regelgerechte Antworteinträge Ermöglicht die risikobasierte Bewertung von Fragen und Antworten Anwenderbefragung und -zertifizierung Standards Module (Standards-Modul) Erstellen oder Auswählen technischer Standards Umfassende, heterogene Plattformunterstützung für eine unternehmensweite Gültigkeit (siehe Tabelle Technische Spezifikationen ) Stellt gesetzliche Inhalte für Sarbanes-Oxley, FISMA, HIPAA, GLBA und Basel II sowie Rahmenbedingungen für ISO 17799, COBIT und NIST SP bereit Beinhaltet Tests für bewährte Verfahren, die auf den Bezugswerten des Center for Internet Security Standards (CIS), der National Security Agency (NSA) sowie den Daten von Symantec-Sicherheitsexperten basieren Zugangskontrollen Technologie ohne Agenten vereinfacht die Installation und die Instandhaltung Planung von Aufträgen, um die Kosten für redundante und häufig wiederholte technische Analysen zu reduzieren Integrierter Internet-Scanner beinhaltet eine Schwachstellenanalyseansicht Dashboard-Tool erstellt benutzerdefinierbare Berichte über den Compliance-Status Erkennen von Abweichungen Erstellt Berichte mit Pass/Fail-Ergebnissen in Bezug auf Standards, um die Sicherheit und die Einhaltung von Richtlinien anzuzeigen Bearbeitet Ausnahmen bei technischen Tests und sichert somit eine ordnungsgemäße Prüfung und Genehmigung ab; Ausnahmen werden in Berichten automatisch berücksichtigt Schwachstellen beheben Ticketing-System wird in bestehenden Change-Control- Prozess des Unternehmens integriert Systemanforderungen Server/Web-Portal/Hardware-Mindestanforderungen an die Datenbank CPU 3,0 GHz Seite 5 von 6

6 1 GB RAM 1 GB freier Festplattenspeicher Monitor mit einer Auflösung von mind x 768 Pixel Microsoft Windows 2000, Windows Server 2003, Windows XP oder höher Microsoft.NET Framework 2.0 Hardware-Mindestanforderungen für den Client CPU 1,2 GHz 512 MB RAM Monitor mit einer Auflösung von mind x 768 Pixel Microsoft Windows 2000, Windows Server 2003, Windows XP oder höher Empfehlungen Readers Choice Award 2007 des Information Security Magazine IDC-Hintergrundartikel: Optimizing Your IT Controls Environment for Compliance with Multiple Regulations Charles Kolodgy, Dezember 2005 Best Policy Monitor: 2004 Network Computing Well- Connect Awards Best Policy Management Solution: 2004 SC Magazine Global Awards 2003 Network Computing Editor s Choice Award Weitere Informationen Besuchen Sie unsere Website Jetzt kontaktieren Rufen Sie folgende Rufnummer an: +49 (0) Um mit einem Produktspezialisten außerhalb der USA zu sprechen Die Adressen und Telefonnummern der Niederlassungen in den einzelnen Ländern finden Sie auf unserer Webseite. Über Symantec Symantec ist einer der weltweit führenden Anbieter von Infrastruktur-Software, die es Unternehmen und Privatpersonen ermöglicht, sich sicher in einer vernetzten Welt zu bewegen. Mithilfe von Softwareprogrammen und Dienstleistungen, die Sicherheitsrisiken abbauen, die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften erleichtern sowie die Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit von Systemen steigern, trägt Symantec zum Schutz der Infrastruktur, Informationen und Interaktionen seiner Kunden bei. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Cupertino, Kalifornien, und vertreibt seine Produkte in 40 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter Symantec Dublin Ballycoolin Business Park Blanchardstown Dublin 15 Ireland Phone: Fax: Copyright 2008 Symantec Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Symantec und das Symantec Logo sind Marken oder eingetragene Marken der Symantec Corporation oder ihrer verbundenen Unternehmen in den USA oder in anderen Ländern. Andere Bezeichnungen können Marken anderer Rechteinhaber sein. Seite 6 von 6

Symantec Protection Suite Enterprise Edition für Endpoints Effizienter Umgang mit IT-Sicherheitsrisiken

Symantec Protection Suite Enterprise Edition für Endpoints Effizienter Umgang mit IT-Sicherheitsrisiken Datenblatt: Endpoint Security Symantec Protection Suite Enterprise Edition für Endpoints Effizienter Umgang mit IT-Sicherheitsrisiken Überblick Mit minimieren Unternehmen das Gefährdungspotenzial der ITRessourcen,

Mehr

Datenblatt: Messaging-Sicherheit

Datenblatt: Messaging-Sicherheit Datenblatt: Messaging-Sicherheit Optimierte Messaging-, Internet- und Netzwerksicherheit mit einem Minimum an Verwaltungsaufwand Überblick schafft eine sicherere Messaging-, Internet- und Netzwerkumgebung,

Mehr

Symantec Protection Suite Advanced Business Edition Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz

Symantec Protection Suite Advanced Business Edition Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz Datenblatt: Endpoint Security Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz Überblick Symantec Protection Suite Advanced Business Edition ist ein Komplettpaket, das kritische Unternehmensressourcen besser vor

Mehr

Symantec Enterprise Vault für Lotus Domino

Symantec Enterprise Vault für Lotus Domino Symantec Enterprise Vault für Lotus Domino Speichern, Verwalten und Auffinden von wichtigen geschäftlichen Daten Übersicht Branchenführende E-Mail-Archivierung für Lotus Domino E-Mail-Systeme sind für

Mehr

Modernes Vulnerability Management. Christoph Brecht Managing Director EMEA Central

Modernes Vulnerability Management. Christoph Brecht Managing Director EMEA Central Modernes Vulnerability Management Christoph Brecht Managing Director EMEA Central Definition Vulnerability Management ist ein Prozess, welcher IT Infrastrukturen sicherer macht und Organisationen dabei

Mehr

Symantec Network Access Control

Symantec Network Access Control Symantec Network Access Control Weitreichende Unterstützung für Endgeräte-Compliance Überblick ist eine umfangreiche, durchgängige Lösung für Netzwerkgerätesteuerung, mit deren Hilfe Unternehmen den Zugriff

Mehr

Symantec Protection Suite Small Business Edition Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen

Symantec Protection Suite Small Business Edition Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen Überblick Symantec Protection Suite Small Business Edition ist eine benutzerfreundliche, kostengünstige Sicherheits-

Mehr

Audit in real life Auf was sollte man vorbereitet sein?

Audit in real life Auf was sollte man vorbereitet sein? IT ADVISORY Audit in real life Auf was sollte man vorbereitet sein? Novell Security Event 03.04.2008 v3 FINAL DRAFT DI Christian Focke Supervisor IT Advisory Wien Agenda Motivation Die Konsequenz Was ist

Mehr

Datenblatt: Datensicherung OpsCenter Analytics

Datenblatt: Datensicherung OpsCenter Analytics Übersicht Mit dem wachsendem Datenvolumen nimmt die Komplexität von Backup- und Archivierungsvorgängen immer mehr zu. Durch den Einsatz von Berichten zu Backup und Archivierung sowie die Service Level-Verwaltung

Mehr

CRAMM. CCTA Risikoanalyse und -management Methode

CRAMM. CCTA Risikoanalyse und -management Methode CRAMM CCTA Risikoanalyse und -management Methode Agenda Überblick Markt Geschichte Risikomanagement Standards Phasen Manuelle Methode Business Continuity Vor- und Nachteile Empfehlung! ""# # Überblick

Mehr

Compliance mit dem IEM Endpoint Manager durchsetzen

Compliance mit dem IEM Endpoint Manager durchsetzen Compliance mit dem IEM Endpoint Manager durchsetzen PPPvorlage_sxUKMvo-05.00.potx santix AG Mies-van-der-Rohe-Straße 4 80807 München www.santix.de santix AG 2 Sicherheit in der IT Was bedeutet Sicherheit

Mehr

Die Symantec Backup Exec.cloud-Lösung

Die Symantec Backup Exec.cloud-Lösung Automatische, kontinuierliche und sichere Datensicherungen in der Cloud oder mit einem hybriden Modell aus Backups vor Ort und Cloud-basierten Backups. Datenblatt: Symantec.cloud Nur 21 Prozent der kleinen

Mehr

Symantec Mobile Security

Symantec Mobile Security Fortschrittlicher Bedrohungsschutz für mobile Geräte Datenblatt: Endgeräteverwaltung und Mobilität Übersicht Die Kombination aus unkontrollierten App Stores, Plattformoffenheit und beachtlichem Marktanteil

Mehr

Datenblatt: Endgerätesicherheit Symantec Endpoint Protection Die neue Generation der Antivirustechnologie von Symantec

Datenblatt: Endgerätesicherheit Symantec Endpoint Protection Die neue Generation der Antivirustechnologie von Symantec Die neue Generation der Antivirustechnologie von Symantec Übersicht Fortschrittlicher Bedrohungsschutz Symantec Endpoint Protection kombiniert Symantec AntiVirus mit fortschrittlichen Technologien zur

Mehr

Der Weg zu einem ganzheitlichen GRC Management

Der Weg zu einem ganzheitlichen GRC Management Der Weg zu einem ganzheitlichen GRC Management Die Bedeutung von GRC Programmen für die Informationsicherheit Dr. Michael Teschner, RSA Deutschland Oktober 2013 1 Transformationen im Markt Mobilität Cloud

Mehr

Systemanforderungen TreesoftOffice.org Version 6.4

Systemanforderungen TreesoftOffice.org Version 6.4 Systemanforderungen TreesoftOffice.org Version 6.4 Copyright Die Informationen in dieser Dokumentation wurden nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch sind Fehler bzw. Unstimmigkeiten

Mehr

Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011]

Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011] 1/19 Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011] Inhalt: 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. WClient 2011 1.3. JClient 2011 2. ELOenterprise 2011 2.1. Server 2011 2.2. WClient 2011

Mehr

Datenblatt: Datensicherung Symantec Backup Exec 2010 Zuverlässige Backup- und Wiederherstellungslösung für wachsende Unternehmen

Datenblatt: Datensicherung Symantec Backup Exec 2010 Zuverlässige Backup- und Wiederherstellungslösung für wachsende Unternehmen Zuverlässige Backup- und Wiederherstellungslösung für wachsende Unternehmen Überblick bietet marktführende Technologien für Backup und Wiederherstellung von Server- und Desktop-Anwendungen. Sichert mehr

Mehr

und 2003 Standard und Premium Editionen.

und 2003 Standard und Premium Editionen. Business Server Umfassende Backup- und Wiederherstellungslösung für wachsende Kleinunternehmen Überblick Symantec Backup Exec 2010 für Windows Small Business Server ist die ideale Datensicherungslösung

Mehr

Systemvoraussetzungen [Version: 4.0] [Datum: 23.10.2008]

Systemvoraussetzungen [Version: 4.0] [Datum: 23.10.2008] Systemvoraussetzungen [Version: 4.0] [Datum: 23.10.2008] Inhalt: 1. ELOoffice 2. ELOprofessional 6 2.1. Server 2.2. WClient 2.3. JClient 3. ELOenterprise 6 3.1. Server 3.2. WClient 3.3. JClient 4. Module

Mehr

Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc

Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc Die Herausforderung Unternehmen sind in der Pflicht, Log Informationen zu sammeln und zu analysieren, wenn Sie einen

Mehr

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen...

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... PRETON TECHNOLOGY Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... 4 System Architekturen:... 5 Citrix and

Mehr

ISIS MED Systemanforderungen. Die innovative Software-Lösung für die Arbeitsmedizin und Sozialarbeit

ISIS MED Systemanforderungen. Die innovative Software-Lösung für die Arbeitsmedizin und Sozialarbeit ISIS MED Systemanforderungen Die innovative Software-Lösung für die Arbeitsmedizin und Sozialarbeit Stand: 09.07.2015 ISIS MED Client: min. Intel Pentium IV oder höher bzw. vergleichbares min. 2048 MB

Mehr

SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer

SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer Versionshinweise SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer Über diese Versionshinweise Diese Versionshinweise fassen die Funktionen der SMART Notebook 11.2 Collaborative Learning Software

Mehr

Systemvoraussetzungen Windows Server 2008 Windows Server 2008 R2

Systemvoraussetzungen Windows Server 2008 Windows Server 2008 R2 Systemvoraussetzungen Windows Server 2008 Windows Server 2008 R2 Basis: HiScout 2.5 Datum: 17.06.2015 14:05 Autor(en): HiScout GmbH Version: 1.1 Status: Freigegeben Dieses Dokument beinhaltet 13 Seiten.

Mehr

Installieren von GFI EndPointSecurity

Installieren von GFI EndPointSecurity Installieren von GFI EndPointSecurity Einführung In diesem Kapitel werden folgende Themen behandelt: Systemanforderungen für GFI EndPointSecurity 4 Umstieg von GFI LANguard Portable Storage Control und

Mehr

Installationsanleitung BROADCAST MANAGER 2011 (V 4.0) für Windows XP / Windows 7/8

Installationsanleitung BROADCAST MANAGER 2011 (V 4.0) für Windows XP / Windows 7/8 Installationsanleitung BROADCAST MANAGER 2011 (V 4.0) für Windows XP / Windows 7/8 1. Systemvorrausetzungen Client** Server ** Intel oder AMD Prozessor mit mindestens 2 GHz Taktfrequenz (Dual Core) Windows

Mehr

Systemanforderungen und unterstützte Software

Systemanforderungen und unterstützte Software Systemanforderungen und unterstützte Software 1. Systemanforderungen für Server Diese en gelten für den Betrieb von Sage 200 ERP Extra Version 2014 per 1.12.2014. Die Übersicht beschreibt die für ein komfortables

Mehr

EURO-SOX (URÄG) Was bedeutet es für IT? Krzysztof Müller Juni 2009

EURO-SOX (URÄG) Was bedeutet es für IT? Krzysztof Müller Juni 2009 EUO-SOX (UÄG) Was bedeutet es für IT? Juni 2009 Agenda Herausforderungen bei der Umsetzung von Compliance Bedeutung von Standards Zusammenspiel zwischen Finanzen und IT Umsetzung Lernbuchweg Umsetzung

Mehr

Operational Big Data effektiv nutzen TIBCO LogLogic. Martin Ulmer, Tibco LogLogic Deutschland

Operational Big Data effektiv nutzen TIBCO LogLogic. Martin Ulmer, Tibco LogLogic Deutschland Operational Big Data effektiv nutzen TIBCO LogLogic Martin Ulmer, Tibco LogLogic Deutschland LOGS HINTERLASSEN SPUREN? Wer hat wann was gemacht Halten wir interne und externe IT Richtlinien ein Ist die

Mehr

Systemanforderungen und unterstützte Software

Systemanforderungen und unterstützte Software Systemanforderungen und unterstützte Software 1. Systemanforderungen für Server und Client Diese Anforderungen gelten für den Betrieb von Sage 200 ERP Extra Version 2013 Die Übersicht beschreibt die für

Mehr

Automatisierung des IT-Lebenszyklus

Automatisierung des IT-Lebenszyklus Automatisierung des IT-Lebenszyklus System und Infrastructure Management Day - 2006 Michael Naunheim EMEA Regional Marketing Manager Altiris Services GmbH Wer ist Altiris? Gegründet 1998 - seit Mai 2002

Mehr

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro Hardware- und anforderungen für die Installation von California.pro In diesem Dokument werden die Anforderungen an die Hardware und zum Ausführen von California.pro aufgeführt. Arbeitsplatz mit SQL Server

Mehr

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Version 5.0 PDF-ACCVM-A-Rev1_DE Copyright 2013 Avigilon. Alle Rechte vorbehalten. Änderungen der vorliegenden Informationen vorbehalten. Ohne ausdrückliche

Mehr

SICHERHEIT. SYMANTEC ENTERPRISE SECURITY. Virenschutz-, Anti-Spam- und Content-Filtering-Lösungen von Symantec

SICHERHEIT. SYMANTEC ENTERPRISE SECURITY. Virenschutz-, Anti-Spam- und Content-Filtering-Lösungen von Symantec SICHERHEIT. SYMANTEC ENTERPRISE SECURITY Virenschutz-, Anti-Spam- und Content-Filtering-Lösungen von Symantec Marktführende Sicherheit und einfache Verwaltung Marktführende Lösungen für die Abwehr komplexer

Mehr

LogApp Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc

LogApp Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc LogApp Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc Die Herausforderung Unternehmen sind in der Pflicht, Log Informationen zu sammeln und zu analysieren, wenn

Mehr

Die neue Welt der Managed Security Services. DI Alexander Graf Antares NetlogiX Netzwerkberatung GmbH

Die neue Welt der Managed Security Services. DI Alexander Graf Antares NetlogiX Netzwerkberatung GmbH Die neue Welt der Managed Security Services DI Alexander Graf Antares NetlogiX Netzwerkberatung GmbH Agenda Über Antares Aktuelle Sicherheitsanforderungen Externe Sicherheitsvorgaben Managed Security Log

Mehr

GRC-Suite i RIS Eine intelligente Lösung

GRC-Suite i RIS Eine intelligente Lösung GRC-Suite i RIS GRC-Suite i RIS Eine intelligente Lösung Die Software GRC-Suite i RIS (intelligent Reports, Informations and Solutions) unterstützt Sie effektiv und effizient in Ihrem Governance-, Risk-

Mehr

ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System

ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System 7. INFORMATION-SECURITY-SYMPOSIUM, WIEN 2011 DI Markus Hefler, BSc, Florian Hausleitner 1 Agenda 1. Kurze Vorstellung

Mehr

WSUS 3.0 - Was ist neu in der nächsten WSUS-Generation?

WSUS 3.0 - Was ist neu in der nächsten WSUS-Generation? WSUS 3.0 - Was ist neu in der nächsten WSUS-Generation? Michael Kalbe Infrastructure Architect Microsoft Deutschland GmbH Agenda Rückblick auf WSUS 2.0 WSUS 3.0 Ziele Funktionen Demo Erweiterungen Weitere

Mehr

Die SAP Business One Cloudplattform auf SQL und HANA. Preise und Details zum Angebot Oktober 2015. www.cloudiax.de

Die SAP Business One Cloudplattform auf SQL und HANA. Preise und Details zum Angebot Oktober 2015. www.cloudiax.de Die SAP Business One Cloudplattform auf SQL und HANA Preise und Details zum Angebot Oktober 2015 www.cloudiax.de Cloudiax Preisliste Detaillierte Informationen zum Angebot finden Sie auf den nachfolgenden

Mehr

INFORMATION MONITOR HSM SOFTWARE GMBH CLIENT-INSTALLATION

INFORMATION MONITOR HSM SOFTWARE GMBH CLIENT-INSTALLATION INFORMATION MONITOR HSM SOFTWARE GMBH CLIENT-INSTALLATION Allgemein Infomon bietet die Architektur für das Informations-Monitoring in einer Windows- Topologie. Die Serverfunktionalität wird in einer IIS-Umgebung

Mehr

Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012

Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012 Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012 2012 baramundi software AG IT einfach clever managen Welche Anforderungen muss ein Client-Management-System

Mehr

Anwender verfügen über ein Software-Portfolio mit durchschnittlich. 14 verschiedenen. Update-Verfahren. Secunia Jahresbericht 2010

Anwender verfügen über ein Software-Portfolio mit durchschnittlich. 14 verschiedenen. Update-Verfahren. Secunia Jahresbericht 2010 Anwender verfügen über ein Software-Portfolio mit durchschnittlich 14 verschiedenen Update-Verfahren Secunia Jahresbericht 2010 Einige Schwachstellen werden bis zu zwei Jahren vernachlässigt SANS, 2009

Mehr

Monitoring bei GISA Jörg Sterlinski

Monitoring bei GISA Jörg Sterlinski Jörg Sterlinski Donnerstag, 18. Oktober 2012 2012 GISA GmbH Leipziger Chaussee 191 a 06112 Halle (Saale) www.gisa.de Agenda Vorstellung GISA GmbH Gründe für den Einsatz von Icinga Rahmenbedingungen KISS

Mehr

Hinweise zur Installation. CP-Suite

Hinweise zur Installation. CP-Suite Hinweise zur Installation CP-Suite Standard Hard- und Softwareempfehlungen Je nach Anwendung der Software (Strukturgröße, Anzahl der Anwender, Berechnungen innerhalb der Struktur, etc.) kann die notwendige

Mehr

ProCurve Identity Driven Manager 2.0

ProCurve Identity Driven Manager 2.0 ProCurve Identity Driven Manager 2.0 ProCurve Identity Driven Manager 2.0 ist ein Plug-In für ProCurve Manager Plus, mit dem Sicherheits-, Zugriffs- und Leistungseinstellungen dynamisch für Geräte in der

Mehr

IT-Policy und IT-Compliance Management Definieren Kontrollieren - Durchsetzen Erfolgreiche Lösungsansätze und Praxisbeispiele

IT-Policy und IT-Compliance Management Definieren Kontrollieren - Durchsetzen Erfolgreiche Lösungsansätze und Praxisbeispiele IT-Policy und IT-Compliance Management Definieren Kontrollieren - Durchsetzen Erfolgreiche Lösungsansätze und Praxisbeispiele Tracy Varnum 14. April 2007 Agenda 1 IT-Compliance Überblick 2 Von der Regularie

Mehr

Windows Server Update Services (WSUS)

Windows Server Update Services (WSUS) Windows Server Update Services (WSUS) Netzwerkfortbildung, Autor, Datum 1 WSUS in der Windows Was ist WSUS? Patch- und Updatesoftware von Microsoft, bestehend aus einer Server- und einer Clientkomponente

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

Trusted Network Connect. Networking Academy Day 19.04.2008

Trusted Network Connect. Networking Academy Day 19.04.2008 Trusted Network Connect Networking Academy Day 19.04.2008 Dipl.-Inf. Stephan Gitz Roadmap Ziele der Informationssicherheit Herausforderungen der Informationssicherheit Angriffsvektoren

Mehr

Symantec Endpoint Protection

Symantec Endpoint Protection Symantec Die neue Generation der Virenschutztechnologie von Symantec Übersicht Erweiterter Bedrohungsschutz Symantec kombiniert Symantec AntiVirus mit fortschrittlichen Technologien zur Bedrohungsabwehr

Mehr

Vermeiden Sie Fehler & Risiken in der IT-Sicherheit Maßnahmen, die Sie gegen die meisten Angriffe schützen

Vermeiden Sie Fehler & Risiken in der IT-Sicherheit Maßnahmen, die Sie gegen die meisten Angriffe schützen Vermeiden Sie Fehler & Risiken in der IT-Sicherheit Maßnahmen, die Sie gegen die meisten Angriffe schützen Michael Felber Senior Presales Consultant - Central Europe Tripwire Inc. Cyber-Sicherheit gewinnt

Mehr

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Architektur FAMOS ist als Client-Server System konzipiert und voll netzwerkfähig. Alternativ kann die Installation als Einzelplatz-Lösung erfolgen. Einige Erweiterungen wie

Mehr

WOTAN-GRC-Monitor. Governance, Risk & Compliance Governance (Betriebsführung) Risk (Risiko-Management) Compliance (Einhaltung von Regeln)

WOTAN-GRC-Monitor. Governance, Risk & Compliance Governance (Betriebsführung) Risk (Risiko-Management) Compliance (Einhaltung von Regeln) Governance, Risk & Compliance Governance (Betriebsführung) Risk (Risiko-Management) Compliance (Einhaltung von Regeln) WOTAN-GRC-Monitor Das Risiko eines Unternehmens ist zu einem beträchtlichen Teil von

Mehr

Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2015

Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2015 Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2015 Quick Tour (Foliensatz für das Management) Karlsruhe, im Juni 2015 Qualitätsmanagement ist einfach. Sehr einfach. Wir zeigen Ihnen wie. ipro Consulting

Mehr

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Peter Heese Architekt Microsoft Deutschland GmbH Holger Berndt Leiter Microsoft Server Lufthansa Systems AG Lufthansa Systems Fakten & Zahlen

Mehr

Werkzeuggestützte Identifikation von IT-Sicherheitsrisiken in Geschäftsprozessmodellen

Werkzeuggestützte Identifikation von IT-Sicherheitsrisiken in Geschäftsprozessmodellen Werkzeuggestützte Identifikation von IT-Sicherheitsrisiken in Geschäftsprozessmodellen Marc Peschke (Softlution) Martin Hirsch (FH Dortmund) Jan Jürjens (Fraunhofer ISST und TU Dortmund) Stephan Braun

Mehr

Whitepaper File Server Migration

Whitepaper File Server Migration Whitepaper File Server Migration und Microsoft Office Verknüpfungen in Excel, Word oder PowerPoint Automatisierte Anpassung von Verknüpfungen in Microsoft Office Dokumenten mit FirstWare-MigrateLink Damit

Mehr

Müssen Sie Ihre Informationen schützen? Werden Sie aktiv mit ISO/IEC 27001 von BSI.

Müssen Sie Ihre Informationen schützen? Werden Sie aktiv mit ISO/IEC 27001 von BSI. Müssen Sie Ihre Informationen schützen? Werden Sie aktiv mit ISO/IEC 27001 von BSI. ISO/IEC 27001 von BSI Ihre erste Wahl für Informationssicherheit BSI ist die Gesellschaft für Unternehmensstandards,

Mehr

Compliance Management

Compliance Management Compliance Management Thorsten Scherf Principal Consultant Red Hat EMEA July 2013, SLAC Berlin 1 Agenda Definition System Setup Real Life Probleme SCAP Framework SCAP Security Guide SCAP Anatomie Grafische

Mehr

Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für

Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für Groß - und Einzelhandel Lebensmittelproduzenten Lebensmittelhandwerk Gemeinschaftsverpflegung Importeure Food und Nonfood AGU GmbH & Co. Beratungsgesellschaft

Mehr

Installationsanweisung für sc_cube unter Windows

Installationsanweisung für sc_cube unter Windows Installationsanweisung für sc_cube unter Windows Thema: Installationsanweisung für sc_cube unter Windows Datum: 17.12.2012 Seitenzahl: 16 Versionsnummer: sc_cube v12.51.1 Autoren: sc synergy GmbH support.sccube@scsynergy.com

Mehr

Remote Control Application. Installation Guide V1.00

Remote Control Application. Installation Guide V1.00 ELEMENTMANAGER TM Remote Control Application Teracue eyevis GmbH Schlossstr. 18 85235 Odelzhausen Germany +49 (0)8134 555 10 info@teracue.com www.teracue.com Document Version 1.00/071121 1 URHEBERRECHT

Mehr

EINSATZ VON MICROSOFT TERMINAL-SERVICES ODER CITRIX METAFRAME

EINSATZ VON MICROSOFT TERMINAL-SERVICES ODER CITRIX METAFRAME ALLGEMEINES Für die Mehrplatzinstallation von PLATO wird der Einsatz eines dedizierten Servers und ein funktionierendes Netzwerk mit Vollzugriff auf den PLATO-Ordner (Empfehlung: mit separatem, logischem

Mehr

theguard! ApplicationManager (Version 2.4)

theguard! ApplicationManager (Version 2.4) theguard! ApplicationManager (Version 2.4) Stand 01/2005 Der ApplicationManager ist eine 3-schichtige Client-Server Applikation für die es System- Voraussetzungen in verschiedenen Ausprägungen gibt Das

Mehr

Systemvoraussetzungen Stand 12-2013

Systemvoraussetzungen Stand 12-2013 Unterstützte Plattformen und Systemvoraussetzungen für KARTHAGO 2000 / JUDIKAT a) Unterstützte Plattformen Windows XP Home/Pro SP3 x86 Windows Vista SP2 x86 Windows 7 SP1 (x86/ x64) Windows 8 (x86/ x64)

Mehr

BalaBit Shell Control Box Kontrolle und Monitoring privilegierter IT-Benutzer

BalaBit Shell Control Box Kontrolle und Monitoring privilegierter IT-Benutzer BalaBit Shell Control Box Kontrolle und Monitoring privilegierter IT-Benutzer terractive Security Breakfast Hotel Victoria, Basel 13.06.2013 Martin Grauel martin.grauel@balabit.com BalaBit IT Security

Mehr

CLOUD-SICHERHEITS- PLATTFORM DER NÄCHSTEN GENERATION

CLOUD-SICHERHEITS- PLATTFORM DER NÄCHSTEN GENERATION DIE CLOUD-SICHERHEITS- PLATTFORM DER NÄCHSTEN GENERATION Kontinuierliche Sicherheit für das globale Unternehmen Die Qualys Cloud-Plattform Die Qualys Cloud-Plattform und ihre integrierte Lösungssuite versetzen

Mehr

Die neuesten Informationen finden Sie auf der Produkt-Homepage (http://www.pfu.fujitsu.com/en/products/rack2_smart).

Die neuesten Informationen finden Sie auf der Produkt-Homepage (http://www.pfu.fujitsu.com/en/products/rack2_smart). Erste Schritte Vielen Dank für den Kauf von Rack2-Filer Smart! Die Ersten Schritte geben einen Überblick über den Rack2-Filer Smart, die Installation und den Aufbau der Handbücher. Wir hoffen, dass Ihnen

Mehr

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Seit über 20 Jahren spezialisiert sich FrontRange Solutions auf die Entwicklung von Software zur Steigerung von IT-Effizienz und Wertschöpfung.

Mehr

Symantec AntiVirus Enterprise Edition

Symantec AntiVirus Enterprise Edition Symantec AntiVirus Enterprise Edition Umfangreicher Bedrohungsschutz für alle Netzwerkbereiche in einer einzigen Lösung, einschließlich Client-basiertem Spyware-Schutz Übersicht Symantec AntiVirus Enterprise

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen 1/19 Systemvoraussetzungen Inhaltsübersicht [Version: 22.0] [Datum: 08.02.2012] 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. ELO Windows Client 2011 1.3. ELO Java Client 2011 1.4. ELO Webclient 2011 1.5.

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.5, Asura Pro 9.5, Garda 5.0...2 PlugBALANCEin 6.5, PlugCROPin 6.5, PlugFITin 6.5, PlugRECOMPOSEin 6.5, PlugSPOTin 6.5,...2 PlugTEXTin 6.5, PlugINKSAVEin 6.5, PlugWEBin

Mehr

Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen

Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen Produktmerkmale Die Avira Small Business Security Suite ist eine komplette Sicherheitslösung, zugeschnitten auf die Erwartungen und

Mehr

ISIS 12. Informationssicherheit ganzheitlich und nachhaltig. Materna GmbH 2014 www.materna.de

ISIS 12. Informationssicherheit ganzheitlich und nachhaltig. Materna GmbH 2014 www.materna.de ISIS 12 Informationssicherheit ganzheitlich und nachhaltig Warum Informationssicherheit ISIS12 Dipl.-Ing Alfons Marx Materna GmbH Teamleiter Security, DQS-Auditor Security Excellence Der psychologische

Mehr

1. Einleitung 2. Voraussetzungen 3. Installation 4. Beschreibung 5. Credits. Übersicht:

1. Einleitung 2. Voraussetzungen 3. Installation 4. Beschreibung 5. Credits. Übersicht: 1. Einleitung 2. Voraussetzungen 3. Installation 4. Beschreibung 5. Credits Übersicht: 1. Einleitung *Neu* AFS - CRM Contacter SQL Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf von AFS-CRM Contacter entschieden

Mehr

GFI LANguard 9. Kurzanleitung. GFI Software Ltd.

GFI LANguard 9. Kurzanleitung. GFI Software Ltd. GFI LANguard 9 Kurzanleitung GFI Software Ltd. http://www.gfi.com E-Mail: info@gfi.com Änderungen in diesem Dokument jederzeit vorbehalten. Firmen, Namen und Daten in den Beispielen sind frei erfunden,

Mehr

Software-Tool für den zentral gesteuerten Massen-Rollout bintec XAdmin

Software-Tool für den zentral gesteuerten Massen-Rollout bintec XAdmin Software-Tool für den zentral gesteuerten Massen-Rollout Client-Server-System Management von digitalen Zertifikaten Ausfallsicherheit durch ''Hot Stand-by'' Flexibles Benutzerkonzept, mehrbenutzerfähig

Mehr

Single User 8.6. Installationshandbuch

Single User 8.6. Installationshandbuch Single User 8.6 Installationshandbuch Copyright 2012 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Informations- / IT-Sicherheit Standards

Informations- / IT-Sicherheit Standards Ziele Informations- / IT-Sicherheit Standards Überblick über Ziele, Anforderungen, Nutzen Ingrid Dubois Grundlage zuverlässiger Geschäftsprozesse Informationssicherheit Motivation Angemessenen Schutz für

Mehr

INSTITUT FÜR SYSTEM- MANAGEMENT. Compliance. Alter Wein in neuen Schläuchen oder eine neue Strategie? Prof. Dr. Dr. Gerd Rossa CEO ism

INSTITUT FÜR SYSTEM- MANAGEMENT. Compliance. Alter Wein in neuen Schläuchen oder eine neue Strategie? Prof. Dr. Dr. Gerd Rossa CEO ism INSTITUT FÜR SYSTEM- MANAGEMENT Compliance Alter Wein in neuen Schläuchen oder eine neue Strategie? Prof. Dr. Dr. Gerd Rossa CEO ism ism GmbH 2010 Definition: Compliance Compliance die Bedeutung allgemein:

Mehr

Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für

Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für Groß - und Einzelhandel Lebensmittelproduzenten Lebensmittelhandwerk Gemeinschaftsverpflegung Importeure Food und Nonfood AGU GmbH & Co. Beratungsgesellschaft

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

lobodms.com lobo-dms Systemvoraussetzungen

lobodms.com lobo-dms Systemvoraussetzungen lobodms.com lobo-dms Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Betriebssystem... 3 1.2 Windows Domäne... 3 1.3 Dateisystem... 3 2 Server... 3 2.1 Hardware... 4 2.2 Betriebssystem... 4 2.3 Software... 4

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 10, Asura Pro 10, Garda 10...2 PlugBALANCEin 10, PlugCROPin 10, PlugFITin 10, PlugRECOMPOSEin10, PlugSPOTin 10,...2 PlugTEXTin 10, PlugINKSAVEin 10, PlugWEBin 10...2

Mehr

Die neue KASPERSKY ENDPOINT SECURITY FOR BUSINESS

Die neue KASPERSKY ENDPOINT SECURITY FOR BUSINESS Die neue KASPERSKY ENDPOINT SECURITY FOR BUSINESS 1 Erfolgsfaktoren und ihre Auswirkungen auf die IT AGILITÄT Kurze Reaktionszeiten, Flexibilität 66 % der Unternehmen sehen Agilität als Erfolgsfaktor EFFIZIENZ

Mehr

esec der sichere Weg zum ganzheitlichen Information-Security-Management-System (ISMS) nach ISO 27001 Version: 2.9 / 29.09.2008

esec der sichere Weg zum ganzheitlichen Information-Security-Management-System (ISMS) nach ISO 27001 Version: 2.9 / 29.09.2008 esec der sichere Weg zum ganzheitlichen Information-Security-Management-System (ISMS) nach ISO 27001 Version: 2.9 / 29.09.2008 WMC Wüpper Management Consulting GmbH Vertriebs-/Projektbüros Unternehmenssitz

Mehr

Microsoft IT optimiert das Group Policy Management mit Lösungen von NetIQ

Microsoft IT optimiert das Group Policy Management mit Lösungen von NetIQ Microsoft IT optimiert das Group Policy mit Lösungen von NetIQ Bei Microsoft IT verantwortet das Identity Team die Implementierung und Wartung von Group Policy Objects (GPOs) im Active Directory - und

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 10.2, Asura Pro 10.2,Garda 10.2...2 PlugBALANCEin 10.2, PlugCROPin 10.2, PlugFITin 10.2, PlugRECOMPOSEin 10.2, PlugSPOTin 10.2,...2 PlugTEXTin 10.2, PlugINKSAVEin 10.2,

Mehr

Learning Suite Talent Suite Compliance Suite. Systemvoraussetzungen

Learning Suite Talent Suite Compliance Suite. Systemvoraussetzungen Learning Suite Talent Suite Compliance Suite Systemvoraussetzungen Vorwort Dieses Dokument beschreibt, welche Anforderungen an die Installationsumgebung zu stellen sind, um die Plattform unter optimalen

Mehr

Citrix Provisioning Server Marcel Berquez. System Engineer

Citrix Provisioning Server Marcel Berquez. System Engineer Citrix Provisioning Server Marcel Berquez. System Engineer Agenda Was ist der Citrix Provisioning Server? Wie funktioniert der Citrix Provisioning Server? Was gehört zum Citrix Provisioning Server? Welche

Mehr

der sichere Weg zum ganzheitlichen Information-Security- nach ISO 27001

der sichere Weg zum ganzheitlichen Information-Security- nach ISO 27001 der sichere Weg zum ganzheitlichen Information-Security- Management-System (ISMS) nach ISO 27001 Version: 1.2 / 02.03.2009 WMC Wüpper Management Consulting GmbH Vertriebs-/Projektbüros Unternehmenssitz

Mehr

SMART Notebook 11.4 Software für Windows - und Mac-Computer

SMART Notebook 11.4 Software für Windows - und Mac-Computer Versionshinweise SMART Notebook 11.4 Software für Windows - und Mac-Computer Über diese Versionshinweise Diese Versionshinweise fassen die Funktionen der SMART Notebook 11.4 Collaborative Learning Software

Mehr

Häufig gestellte Fragen: ECC- und DSA-Zertifikate Website-Sicherheitslösungen. Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen: ECC- und DSA-Zertifikate Website-Sicherheitslösungen. Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen: ECC- und DSA-Zertifikate ECC- und DSA-Zertifikate INHALT F1: Was ist DSA?........................................................ 3 F2: Was ist ECC?........................................................

Mehr