AUSLANDSKRANKENVERSICHERUNG EXPAT VISIT - ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN DER WÜRZBURGER VERSICHERUNGS-AG (AVB-EV-365/ TEIL II) EXPAT VISIT

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AUSLANDSKRANKENVERSICHERUNG EXPAT VISIT - ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN DER WÜRZBURGER VERSICHERUNGS-AG (AVB-EV-365/2014 - TEIL II) EXPAT VISIT"

Transkript

1 AUSLANDSKRANKENVERSICHERUNG EXPAT VISIT - ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN DER WÜRZBURGER VERSICHERUNGS-AG (AVB-EV-365/ TEIL II) EXPAT VISIT 1. VERSICHERER: Würzburger Versicherungs-AG, Bahnhofstr. 11, Würzburg 2. VERSICHERUNGSNEHMERIN: BDAE Diensteistungsgeseschaft mbh 3. VERSICHERUNGSBERECHTIGTE: Natüriche Personen. 4. VERSICHERBARE PERSONEN: Versicherungsberechtigte, die sich aus nicht berufichen Gründen bis zu 365 Tagen im Ausand aufhaten. 5. VERTRAGLICHE GRUNDLAGEN: Agemeine Versicherungsbedingungen für den EXPAT VISIT (AVB-EV-365/2014), der TARIF EXPAT VISIT, das Produktinformationsbatt, den Kundeninformationen nach der Verordnung über Informationspfichten bei Versicherungsverträgen (VVG-InfoV), der Antrag und der Versicherungsschein GELTUNGSBEREICH: HEIMATLAND Versicherungsschutz besteht wetweit außerhab Deutschands. IST DEUTSCHLAND: 6.2 HEIMATLAND IST AUSSERHALB Versicherungsschutz besteht innerhab der EU einsch. Liechtenstein, Schweiz, Norwegen und Isand sofern dies nicht DEUTSCHLANDS: das Heimatand der versicherten Person ist. 7. BEGINN DES VERSICHERUNGSSCHUTZES: Mit dem im Versicherungsschein angegebenen Zeitpunkt sofern die Zahung rechtzeitig erfogt. Der Versicherungsvertrag muß vor Antritt der Reise abgeschossen werden. Für Reisen nach Deutschand kann dies innerhab von VERSICHERUNGSJAHR: 9. DAUER DES VERSICHERUNGS- VERHÄLTNISSES: 10. KÜNDIGUNG DES VERSICHE- RUNGSVERHÄLTNISSES: 11. PRÄMIENZAHLUNG: 12. ANGABEN ZUM GESUNDHEITS- ZUSTAND: 13. LEISTUNGEN: 13.1 AMBULANTE HEILBEHANDLUNG: 13.2 STATIONÄRE HEILBEHANDLUNG: 13.3 ARZNEI-, VERBANDS- UND HEILMITTEL: 13.4 ZAHNMEDIZINISCHE HEILBE- HANDLUNG: 13.5 ZAHNERSATZ: 13.6 LEISTUNGEN IM ZUSAMMEN- HANG MIT SCHWANGER- SCHAFT UND ENTBINDUNG: 13.7 HILFSMITTEL: Tagen nach Einreise erfogen. Entfät. Git für die vereinbarte Dauer, maxima bis zu 365 Tagen. Eine vorzeitige Kündigung kann erfogen, wenn eine Leistung erbracht wurde oder eine Kage auf Leistung erhoben wurde (vg. Ziffer 15 AVB-EV-365/2014 bzw. Ziffer 9 im Produktinformationsbatt). Die Prämie ist eine Tagesprämie und ist unverzügich nach Zugang des Versicherungsscheins as Einmaprämie für die Gesamtaufzeit zu zahen, jedoch nicht vor dem Beginn des Versicherungsschutzes. Keine; Bitte beachten Sie die Leistungsausschüsse in den AVB-EV-365/2014. Notwendige ärztiche Leistungen bei Aufenthaten in Deutschand werden bis zum 2,3-fachen Satz der GOÄ, für technische Leistungen (Abschnitte A, E und O) bis zum 1,8-fachen Satz der GOÄ, für Laboreistungen (Nummer 437 sowie Abschnitt M) bis zum 1,15-fachen Satz der GOÄ, für zahnmedizinische Heibehandung bis zum 2,3-fachen Satz der GOZ erstattet. Ambuante ärztiche Heibehandung (nicht für Behandung durch Heipraktiker) einschießich Röntgendiagnostik. Stationäre Heibehandung einschießich Operationen und Operationsnebenkosten in Krankenhäusern, die unter ständiger ärzticher Leitung stehen und nach Methoden arbeiten, die in der Bundesrepubik Deutschand oder im Aufenthatsand wissenschaftich agemein anerkannt sind; bei Behandung in Deutschand in der agemeinen Pfegekasse (Mehrbettzimmer) und ohne Waheistungen (privatärztiche Behandung). Arznei-, Verbands- und Heimitte aufgrund ärzticher Verordnung außer Bäder. Ärztich verordnete Massagen, medizinische Packungen und Inhaationen bis zu 300, pro Versicherungsjahr. Schmerzstiende Zahnbehandungen einsch. Zahnfüungen in einfacher Ausfertigung bis maxima 500, pro Versicherungsjahr. Wiederhersteung der Funktion von Zahnersatz. Kostenersatz hierfür wird mit 50% bis zu 250, pro Versicherungsjahr erbracht. Schwangerschaft und Entbindung, wenn die Schwangerschaft (Konzeption) nach Versicherungsbeginn eingetreten ist und nach Abauf einer Wartezeit von 8 Monaten. Medizinisch notwendige Gehstützen und Miete eines Rostuhs. BDAE DIENSTLEISTUNGSGESELLSCHAFT MBH KÜHNEHÖFE 3 D HAMBURG FON FAX SITZ DER GESELLSCHAFT: HAMBURG HRB AMTSGERICHT HAMBURG GESCHÄFTSFÜHRER: ANDREAS OPITZ 1

2 13.8 SONSTIGE LEISTUNGEN: 14. WARTEZEIT: 15. TAGESPRÄMIE: WELTWEIT OHNE USA/KANADA: PERSONEN BIS 64 JAHRE: PERSONEN AB JAHRE: PERSONEN AB 75 JAHRE: USA/KANADA: PERSONEN BIS 64 JAHRE: PERSONEN AB JAHRE: PERSONEN AB 75 JAHRE: 15.1 SELBSTBEHALT: 16. SONSTIGES: a) Den Transport zur stationären Behandung in das nächst erreichbare geeignete Krankenhaus. b) Mehraufwendungen - für den medizinisch notwendigen oder ärztich verordneten Rücktransport eines erkrankten Versicherten aus dem Ausand an seinen ständigen Wohnsitz im Heimatand, sofern eine ausreichende ärztiche Versorgung im Ausand nicht sichergestet ist und der Rücktransport im Verauf einer eistungspfichtigen Heibehandung erforderich wird. Soweit medizinische Gründe nicht entgegenstehen, ist das jeweis kostengünstigste Transportmitte zu wähen. Die durch den Rücktransport ersparten Fahrtkosten werden auf die Versicherungseistung angerechnet. - für die durch die Überführung bei Tod einer versicherten Person in das Heimatand oder die Bestattung am Sterbeort entstehenden Kosten bis zu Monate für Schwangerschaft und Entbindung. Der Mindestbeitrag pro versicherter Person entspricht der Beitragssumme für einen Reisezeitraum von 10 Tagen. Maßgebich ist das Ater der zu versichernden Person zum Zeitpunkt des Versicherungsbeginns. 1,10 3,30 5,50 3,30 9,90 16,50 kein Sebstbehat Es werden keine Aterungsrücksteungen gebidet. Der Abschuss einer Anwartschaftsversicherung wird angeraten. 2

3 AUSLANDSKRANKENVERSICHERUNG EXPAT VISIT ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN DER WÜRZBURGER VERSICHERUNGS-AG (AVB-EV-365/2014-TEIL I) INHALT 1. Was ist versichert? 2. Wann beginnt der Versicherungsschutz? 3. Wann muss der Vertrag abgeschossen werden und wie ange git der Vertrag? 4. Weche Kosten werden erstattet? 5. Weche Einschränkungen gibt es bei der Leistungspficht? 6. Wann wird die Versicherungseistung ausgezaht? 7. Wann endet der Versicherungsschutz? 8. Was git bei der Beitragszahung? 9. Was ist im Versicherungsfa zu beachten (Obiegenheiten)? 10. Weche Fogen haben Obiegenheitsveretzungen? 11. Wann ist die Würzburger Versicherungs-AG (Würzburger) von der Verpfich-tung zur Leistung frei? 12. Was git, wenn Ansprüche gegen Dritte bestehen? 13. Wann können Forderungen aufgerechnet werden? 14. Was ist bei Mitteiungen an die Würzburger zu beachten? 15. Wie kann der Vertrag nach einem Schaden gekündigt werden? 16. Weches Gericht ist zuständig? 17. Anschrift der Würzburger 1. WAS IST VERSICHERT? 1. Die Würzburger bietet Versicherungsschutz für Krankheiten, Unfäe und andere in diesen Bedingungen genannten Ereignisse für die im Versicherungsschein genannte(n) Person(en). Sie gewährt bei einem im Ausand eintretenden Versicherungsfa Ersatz von Aufwendungen für unaufschiebbare erforderiche Heibehandung und sonst vereinbarte Leistungen nur am jeweiigen ausändischen Aufenthatsort. 2. Versicherungsfa ist die medizinisch notwendige Heibehandung einer versicherten Person wegen einer auf der Reise akut und unerwartet auftretenden Krankheit oder Unfafogen. Der Versicherungsfa beginnt mit der Heibehandung; er endet, wenn nach medizinischem Befund Behandungsbedürftigkeit nicht mehr besteht. As Versicherungsfa git auch ein medizinisch notwendiger und ärztich verordneter Krankenrücktransport, sowie der Tod. Muss die Heibehandung auf eine Krankheit oder Unfafoge ausgedehnt werden, die mit der bisher behandeten nicht ursächich zusammenhängt, so entsteht insoweit ein neuer Versicherungsfa. 3. Der Umfang des Versicherungsschutzes ergibt sich aus dem Versicherungsschein, dem Antragsvordruck, besonderen schriftichen Vereinbarungen bzw. Besonderen Bedingungen, den Agemeinen Versicherungsbedingungen sowie den in der Bundesrepubik Deutschand gütigen gesetzichen Vorschriften. Dies git insbesondere für die im Anhang aufgeführten Gesetzesbestimmungen, die nach Maßgabe der Versicherungsbedingungen Inhat des Versicherungsvertrages sind. 4. a) Für Reisen von Deutschand aus git: Der Versicherungsschutz besteht wetweit für Versicherungsfäe, die während der versicherten Reise außerhab Deutschands (Ausand) auftreten. Versicherbar sind Personen mit Heimatand Deutschand. 6. Diese Versicherung wird in der Form der Schadenversicherung gegen feste Prämie betrieben. 2. WANN BEGINNT DER VERSICHERUNGSSCHUTZ? 1. Der Versicherungsschutz beginnt mit dem vereinbarten Zeitpunkt (Versicherungsbeginn), jedoch nicht vor Abschuss des Versicherungsvertrages und nicht vor Zahung des Beitrages. a) Wird eine Einzugsermächtigung erteit, git der Beitrag mit Zugang der Einzugsermächtigung bei der Würzburger as gezaht, sofern die Lastschrift beim Gedinstitut bei Vorage eingeöst wird. b) Wird die Zahung per Kreditkarte erteit, git der Beitrag mit positiver Autorisierung des Kreditkartenunternehmens as gezaht. 2. Für Versicherungsfäe, die vor Beginn des Versicherungsschutzes eingetreten sind, wird nicht geeistet. 3. WANN MUSS DER VERSICHERUNGSVERTRAG ABGESCHLOSSEN WERDEN UND WIE LANGE GILT DER VERTRAG? 1. Der Versicherungsvertrag muss vor Antritt der Reise abgeschossen werden. Bei Versicherungsverträgen, die erst nach Beginn einer Ausandsreise abgeschossen werden, besteht Versicherungsschutz erst mit Antritt einer neuen Ausandsreise. Für Reisen nach Deutschand kann der Versicherungsvertrag auch innerhab von 10 Tagen nach Einreise der versicherten Person in Deutschand abgeschossen werden. 2. Der Versicherungsvertrag git für die im Versicherungsschein vereinbarte Dauer, maxima bis zu 365 Tagen. 3. Der Versicherungsvertrag endet mit dem Tod der versicherten Person. 4. Der Versicherungsvertrag endet mit Ihrem Wegzug aus unserem Tätigkeitsgebiet, es sei denn, dass eine anderweitige Vereinbarung getroffen wird. 4. WELCHE KOSTEN WERDEN ERSTATTET? 1. Der versicherten Person steht die Wah unter den im Aufenthatsand zur Heibehandung zugeassenen Ärzten und Zahnärzten frei. 2. Arznei-, Verband- und Heimitte müssen von den in Absatz 1 genannten Behandern verordnet werden. 3. Bei medizinisch notwendiger stationärer Heibehandung hat die versicherte Person freie Wah unter den Krankenhäusern, die unter ständiger ärzticher Leitung stehen und nach Methoden arbeiten, die in der Bundesrepubik Deutschand oder im Aufenthatsand wissenschaftich agemein anerkannt sind. 4. Erstattungsfähig sind b) Für Reisen nach Deutschand git: Der Versicherungsschutz git in den Ländern der EU einsch. Liechtenstein, Schweiz, Norwegen und Isand. Versicherbar sind Personen mit Heimatand außerhab Deutschands. Sote eines der aufgezähten Länder das Heimatand der versicherten Person sein, so besteht hier kein Versicherungsschutz. c) As Heimatand git das Land, in wechem die versicherte Person seit mindestens 2 Jahren Ihren ständigen Wohnsitz hat. 5. Der Versicherungsschutz besteht für den im Versicherungsschein genannten Zeitraum, jedoch ängstens bis zu einem Jahr für nicht berufich bedingte Ausandsreisen. Hierbei geten Incentive-Reisen nicht as berufich bedingte Ausandsreisen. Der Versicherungsschutz für ausändische Firmen- und Messegäste in der Bundesrepubik Deutschand besteht für den im Versicherungsschein genannten Zeitraum, jedoch ängstens bis zu 30 Tagen. Versicherbar sind Mitarbeiter von Firmen, Behörden und Verbänden. Trotz Beitragszahung nicht versicherbar sind körperich tätige Personen unabhängig des Berufes. 1. notwendige ärztiche Leistungen bei Aufenthaten in Deutschand bis zum 2,3-fachen Satz der GOÄ, für technische Leistungen (Abschnitte A, E und O) bis zum 1,8-fachen Satz der GOÄ, für Laboreistungen (Nummer 437 sowie Abschnitt M) bis zum 1,15-fachen Satz der GOÄ, für: a) ambuante ärztiche Heibehandung (nicht für Behandung durch Heipraktiker), einschießich Röntgendiagnostik; b) Arznei-, Hei- und Verbandsmitte aufgrund ärzticher Verordnung außer Bäder. As Arzneimitte geten nicht Nährmitte und Stärkungspräparate, kosmetische Präparate und ähniches, auch wenn die vom Behander verordnet sind und heiwirksame Stoffe enthaten; bestimmte medikamentenähniche Nährmitte, die zwingend erforderich sind, um schwere gesundheitiche Schäden, z. B. bei Enzymmangekrankheiten, Morbus- Crohn und Mukoviszidose, zu vermeiden, geten jedoch as Arzneimitte. BDAE DIENSTLEISTUNGSGESELLSCHAFT MBH KÜHNEHÖFE 3 D HAMBURG FON FAX SITZ DER GESELLSCHAFT: HAMBURG HRB AMTSGERICHT HAMBURG GESCHÄFTSFÜHRER: ANDREAS OPITZ 1

4 c) ärztich verordnete Massagen, medizinische Packungen und Inhaationen bis zu 300, pro Versicherungsjahr; d) schmerzstiende Zahnbehandungen einsch. Zahnfüungen in einfacher Ausfertigung bis zum 2,3-fachen Satz der GOZ. Maxima bis 500, pro Versicherungsjahr; e) Wiederhersteung der Funktion von Zahnersatz. Kostenersatz hierfür wird mit 50% bis zu 250, pro Versicherungsjahr erbracht; f) stationäre Heibehandung einschießich Operationen und Operations-nebenkosten in Krankenhäusern, die unter ständiger ärzticher Leitung stehen und nach Methoden arbeiten, die in der Bundesrepubik Deutschand oder im Aufenthatsand wissenschaftich agemein anerkannt sind; bei Behandung in Deutschand in der agemeinen Pfegekasse (Mehrbettzimmer) und ohne Waheistungen (privatärztiche Behandung); g) Schwangerschaft und Entbindung nur dann, wenn die Schwangerschaft (Konzeption) nach Versicherungsbeginn eingetreten ist und nach Abauf einer Wartezeit von 8 Monaten; h) den Transport zur stationären Behandung in das nächst erreichbare geeignete Krankenhaus; i) medizinisch notwendige Gehstützen und Miete eines Rostuhs. Ein Ersatzanspruch besteht nicht, soweit der Versicherungsnehmer oder die versicherte Person Ersatz aus einem anderen, eigenen oder fremden, vor oder nach Abschuss dieses Vertrages geschossenen Versicherungsvertrag beanspruchen kann. Dies git insbesondere im Hinbick auf agemeinere Versicherungen wie etwa Krankenversicherung oder Schutzbriefversicherungen und zwar auch dann, wenn diese ihrerseits eine Subsidiaritätskause enthaten soten. Im Hinbick auf soche Versicherungen git die Versicherung nach diesem Vertrag as spezieere Versicherung. Bestreitet der andere Versicherer schriftich seine Eintrittspficht, so erfogt insoweit jedoch eine Voreistung im Rahmen dieses Vertrages. Der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person haben aes ihnen Mögiche und Zumutbare zu unternehmen, um dazu beizutragen, dass die Ansprüche gegen andere Versicherer verfogt werden können. 2. Mehraufwendungen a) für den medizinisch notwendigen oder ärztich verordneten Rücktransport eines erkrankten Versicherten aus dem Ausand an seinen ständigen Wohnsitz im Heimatand, sofern eine ausreichende ärztiche Versorgung im Ausand nicht sichergestet ist und der Rücktransport im Verauf einer eistungspfichtigen Heibehandung erforderich wird. Soweit medizinische Gründe nicht entgegenstehen, ist das jeweis kostengünstigste Transportmitte zu wähen. Die durch den Rücktransport ersparten Fahrtkosten werden auf die Versicherungseistung angerechnet. b) für die durch die Überführung bei Tod einer versicherten Person in das Heimatand oder die Bestattung am Sterbeort entstehenden Kosten bis zu ,. 5. WELCHE EINSCHRÄNKUNGEN GIBT ES BEI DER LEISTUNGS- PFLICHT? 1. Keine Leistungspficht besteht a) für Behandungen, von denen bei Reiseantritt feststand, dass sie bei panmäßiger Durchführung der Reise stattfinden mussten, es sei denn, dass die Reise wegen des Todes des Ehegatten oder eines Verwandten ersten Grades unternommen wurde; h) für eine durch Pfegebedürftigkeit oder Verwahrung bedingte Unterbringung; i) für Kur und Sanatoriumsbehandungen sowie für Rehabiitationsmaßnahmen; j) für weder im jeweiigen Aufenthatsand noch im Inand wissenschaftich agemein anerkannte Untersuchungs- oder Behandungsmethoden und Arzneimitte. k) für Zahnbehandungen, die über schmerzstiende Behandungen, Reparaturen von Zahnprothesen und Provisorien hinausgehen, wie Neuanfertigung von Zahnersatz einschießich Kronen, Zahnkosmetik sowie Kieferorthopädie. 2. Übersteigt eine Heibehandung oder sonstige Maßnahme, für die Leistungen vereinbart sind, das medizinisch notwendige Maß oder ist die erforderiche Vergütung für die Verhätnisse des Reiseandes nicht angemessen, so kann die Würzburger ihre Leistungen auf einen angemessenen Betrag herabsetzen. 3. Die Würzburger erstattet die Kosten der Heibehandung bis zum Tage der Transportfähigkeit, sofern ein Rücktransport bis zum Ende der versicherten Reise wegen Transportunfähigkeit der versicherten Person nicht mögich ist, insgesamt jedoch ängstens bis zu 90 Tagen ab Beginn der Behandung. 6. WANN WIRD DIE VERSICHERUNGSLEISTUNG AUSGEZAHLT? 1. Die Würzburger ist zur Leistung verpfichtet, wenn die Rechnungsurschriften vorgeegt und die erforderichen Nachweise erbracht sind; diese werden Eigentum der Würzburger. Wurden die Originabeege einem anderen Versicherer zur Erstattung vorgeegt, so genügen Rechnungszweitschriften, wenn darauf der andere Versicherer seine Leistungen oder Abehnung vermerkt hat. Von aen fremdsprachigen Beegen, die für die Versicherungseistungen erhebich sind, sind auf unser Verangen deutschsprachige Übersetzungen beizubringen. 2. Ae Beege müssen den Namen des Behanders, den Vor- und Zunamen und das Geburtsdatum der behandeten Person sowie die Krankheitsbezeichnung und die einzenen ärztichen Leistungen mit Behandungsdaten enthaten; aus den Rezepten müssen das verordnete Arzneimitte, der Preis und der Quittungsvermerk deutich hervorgehen. Bei Zahnbehandung müssen die Beege die Bezeichnung der behandeten Zähne und der daran vorgenommenen Behandung tragen. 3. Zum Nachweis eines medizinisch notwendigen Rücktransports ist eine ärztiche Bescheinigung über die medizinische Notwendigkeit einzureichen. Neben der Begründung für die medizinische Notwendigkeit des Rücktransportes muss die ärztiche Bescheinigung auch die genaue Krankheitsbezeichnung enthaten. 4. Bei der Getendmachung von Überführungs- bzw. Bestattungskosten ist eine amtiche oder ärztiche Bescheinigung über die Todesursache einzureichen. 5. Die Würzburger ist berechtigt, an den Überbringer oder Übersender von ordnungsgemäßen Nachweisen zu eisten, es sei denn, der Würzburger sind begründete Zweife an der Legitimation des Überbringers oder Übersenders bekannt. 6. Die in ausändischer Währung entstandenen Kosten werden zum Kurs des Tages, an dem die Beege bei der Würzburger eingehen, in Euro umgerechnet. As Tageskurs git für gehandete Währung der amtiche Devisenkurs, Frankfurt, für nicht gehandete Währungen muss der Kurs gemäß Währungen der Wet, Veröffentichungen der Deutschen Bundesbank, Frankfurt, nach jeweis neuestem Stand, es sei denn, dass die zur Bezahung der Rechnungen notwendigen Devisen nachweisich zu einem ungünstigeren Kurs erworben wurden und dies durch eine Änderung der Währungsparitäten bedingt war. b) für Krankheiten und Fogen sowie für Unfafogen, zu deren Behandung die Ausandsreise angetreten wird; c) für Behandungen anäßich einer Beschäftigung im Ausand; d) für Behandungen geistiger und seeischer Störungen und Erkrankungen sowie für psychosomatische Behandung (z. B. Hypnose, autogenes Training) und Psychotherapie; e) für die Anschaffung von Hifsmitten, z.b. Brien, Kontaktinsen, Einagen, Prothesen usw.; f) für Gesundheitsschäden und Todesfäe, die durch Kriegsereignisse und innere Unruhen verursacht worden sind. Versicherungsschutz besteht jedoch, wenn die versicherte Person auf Reisen im Ausand überraschend von Kriegsoder Bürgerkriegsereignissen betroffen wird. Dieser Versicherungsschutz erischt am Ende des siebten Tages nach Beginn eines Krieges oder Bürgerkrieges auf dem Gebiet des Staates, in dem sich die versicherte Person aufhät; g) für auf Vorsatz einschießich Sebstmord und Sebstmordversuch und Sucht, wie Akoho, Drogen etc. beruhende Krankheiten oder Unfäe einschießich deren Fogen sowie für Entzugs- und Entwöhnungsbehandungen; 2 7. Kosten für die Überweisung von Versicherungseistungen - mit Ausnahme einer Überweisung auf ein inändisches Konto - können von den Leistungen abgezogen werden. 8. Ansprüche auf Versicherungseistungen können weder abgetreten noch verpfändet werden. 7. WANN ENDET DER VERSICHERUNGSSCHUTZ? 1. Der Versicherungsschutz endet - auch für schwebende Versicherungsfäe - jeweis mit Beendigung des Ausandsaufenthates bzw. des Versicherungsverhätnisses oder mit Beendigung des Rücktransportes gemäß Ziff. 4 Abs. 4 Buchstabe 2 a, spätestens jedoch mit dem Ende der Versicherung. 2. Ist die Rückreise innerhab des Zeitraums, für den Versicherungsschutz besteht, aus medizinischen Gründen nicht mögich, so verängert sich die Leistungsdauer um ängstens 90 Tage ab Behandungsbeginn, soange die versicherte Person die Rückreise nicht ohne Gefährdung der Gesundheit antreten kann.

5 8. WAS GILT BEI DER BEITRAGSZAHLUNG? Der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person hat den ersten oder einmaigen Beitrag unverzügich nach Zugang des Versicherungsscheins zu zahen, jedoch nicht vor dem im Versicherungsschein angegebenen Versicherungsbeginn. Die Fogebeiträge werden zu dem jeweis vereinbarten Zeitpunkt fäig. Wird der erste oder einmaige Beitrag nicht rechtzeitig gezaht, finden die Bestimmungen des 37 Versicherungsvertragsgesetz Anwendung, d.h. die Würzburger kann vom Vertrag zurücktreten. Wird ein Fogebeitrag nicht rechtzeitig gezaht, finden die Bestimmungen des 38 Versicherungsvertragsgesetzes Anwendung. 9. WAS IST IM VERSICHERUNGSFALL ZU BEACHTEN (OBLIEGEN- HEITEN)? 1. Die versicherte Person ist verpfichtet, aes zu vermeiden, was zu einer unnötigen Kostenerhöhung führen könnte. 2. Der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person hat sämtiche Beege bis zum Abauf des dritten Monats nach Reiseende einzureichen. 3. Der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person hat auf Verangen der Würzburger jede Auskunft zu erteien,die zur Feststeung des Versicherungsfaes oder der Leistungspficht der Würzburger und ihres Umfanges erforderich ist. 4. Auf Verangen der Würzburger ist die versicherte Person verpfichtet, sich durch einen von der Würzburger beauftragten Arzt untersuchen zu assen. 5. Der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person ist auf Verangen der Würzburger verpfichtet, uns die Einhoung von erforderichen Auskünften zu ermögichen. Hierzu ist die Würzburger zu ermächtigen, jederzeit Auskünfte über frühere, bestehende und bis zum Ende des Vertrages eintretende Krankheiten, Unfafogen und Gebrechen sowie über beantragte, bestehende und beendete Personenversicherungen einzuhoen. Dazu darf die Würzburger Ärzte, Zahnärzte, Heipraktiker, Krankenanstaten aer Art, Versicherungsträger, Gesundheits- und Versorgungsämter befragen. Diese sind von ihrer Schweigepficht zu befreien und zu ermächtigen, der Würzburger ae erforderichen Auskünfte zu erteien. 6. Beginn und Ende einer jeden Ausandsreise sind vom Versicherungsnehmer bzw. den versicherten Personen auf Verangen der Würzburger im Leistungsfa nachzuweisen. 10. WELCHE FOLGEN HABEN OBLIEGENHEITSVERLETZUNGEN? Macht der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person entgegen der vertragichen Vereinbarungen vorsätzich keine oder nichtwahrheitsgemäße Angaben oder stet der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person dem Versicherer vorsätzich die verangten Beege nicht zur Verfügung oder veretzen diese sonstige vertragiche Obiegenheiten, veriert der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person ihren Anspruch auf die Versicherungseistung. Verstößt der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person grob fahrässig gegen diese Obiegenheiten, veriert der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person ihren Anspruch zwar nichtvoständig, aber der Versicherer kann die Leistung im Verhätnis zur Schwere ihres Verschudens kürzen. Eine Kürzung erfogt nicht, wenn der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person nachweisen, dass der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person die Obiegenheit nicht grob fahrässig veretzt haben. Trotz Veretzung Ihrer Obiegenheiten zur Auskunft, zur Aufkärung oder zur Beschaffung von Beegen beibt der Versicherer jedoch insoweit zur Leistung verpfichtet as Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person nachweisen, dass vorsätziche oder grob fahrässige Obiegenheitsveretzung weder für Feststeung des Versicherungsfas noch für die Feststeung oder Umfang der Leistungspficht ursächich war. Die voständige und teiweise Leistungsfreiheit des Versicherers hat die Veretzung einer nach Eintritt des Versicherungsfaes bestehenden Auskunfts- oder Aufkärungsobiegenheit zur Voraussetzung, dass der Versicherer den Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person durch gesonderte Mitteiung in Textform auf diese Rechtsfoge hingewiesen hat. Veretzt der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person die Obiegenheit zur Auskunft, zur Aufkärung oder zur Beschaffung von Beegen argistig wird der Versicherer in jedem Fa von seiner Verpfichtung zur Leistung frei. 11. WANN IST DIE WÜRZBURGER VON DER VERPFLICHTUNG ZUR LEISTUNG FREI? Die Würzburger ist von der Verpfichtung zur Leistung frei, wenn der Versicherungsnehmer bzw. eine versicherte Person über Umstände zu täuschen versuchen, die für den Grund oder die Höhe der Leistung von Bedeutung sind. 12. WAS GILT, WENN ANSPRÜCHE GEGEN DRITTE BESTEHEN? 1. Hat der Versicherungsnehmer oder eine versicherte Person Schadenersatzansprüche nicht versicherungsrechticher Art gegen Dritte, so besteht, unbeschadet des gesetzichen Forderungsübergangs gemäß 86 VVG die Verpfichtung, diese Ansprüche bis zur Höhe, in der aus dem Versicherungsvertrag Kostenersatz geeistet wird, an den Versicherer schriftich abzutreten. Der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person haben ihren Ersatzanspruch oder ein zur Sicherung dieses Anspruchs dienendes Recht unter Beachtung der getenden Form und Fristvorschriften zu wahren und bei dessen Durchsetzung durch den Versicherer soweit erforderich mitzuwirken. Veretzt der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person diese Obiegenheit vorsätzich, ist der Versicherer zur Leistung insoweit nicht verpfichtet, as er infoge dessen keinen Ersatz von dem Dritten erangen kann. Im Fa einer grob fahrässigen Veretzung der Obiegenheit ist der Versicherer berechtigt, seine Leistung in einem der Schwere des Verschudens des Versicherungsnehmers bzw. des Verschudens der versicherten Person entsprechenden Verhätnis zu kürzen; die Beweisast für das Nichtvoriegen einer groben Fahrässigkeit trägt der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person. 2. Soweit der Versicherte von schadenersatzpfichtigen Dritten Ersatz der ihm entstandenen Aufwendungen erhaten hat, ist die Würzburger berechtigt, den Ersatz auf ihre Leistungen anzurechnen. 13. WANN KÖNNEN FORDERUNGEN AUFGERECHNET WERDEN? Der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person kann gegen Forderungen der Würzburger nur aufrechnen, soweit die Gegenforderung unbestritten oder rechtskräftig festgestet ist. 14. WAS IST BEI MITTEILUNGEN AN DIE WÜRZBURGER ZU BE- ACHTEN? Wienserkärungen und Anzeigen muss der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person in Textform gegenüber der Würzburger abgeben. Zu ihrer Entgegennahme sind Versicherungsvermitter nicht berechtigt. 15. WIE KANN DER VERTRAG NACH EINEM SCHADEN GEKÜN- DIGT WERDEN? 1. Nach Eintritt eines Versicherungsfaes können beide Parteien den Versicherungsvertrag kündigen. Die Kündigung ist schriftich zu erkären und muss spätestens einen Monat nach dem Abschuss des Schadenfaes zugehen. Die Würzburger hat eine Kündigungsfrist von einem Monat einzuhaten; unsere Kündigung wird in keinem Fae vor Beendigung der aufenden Reise wirksam. Kündigt der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person, so können diese bestimmen, dass ihre Kündigung sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt wirksam wird, jedoch spätestens zum Abschuss der aufenden Versicherungsperiode. 2. Hat die Würzburger gekündigt, so sind wir verpfichtet, für die noch nicht abgeaufene Versicherungsperiode den entsprechenden Antei der Prämie zu erstatten. 16. WELCHES GERICHT IST ZUSTÄNDIG? Für Kagen aus dem Versicherungsvertrag gegen die Würzburger bestimmt sich die gerichtiche Zuständigkeit nach dem Sitz der Würzburger oder dem für den Versicherungsvertrag zuständigen Niederassungen der Würzburger. Örtich zuständig ist auch das Gericht, in dessen Bezirk der Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person zur Zeit der Kageerhebung ihren Wohnsitz oder, in Ermangeung eines sochen, ihren gewöhnichen Aufenthat haben. Kagen aus dem Versicherungsvertrag gegen den Versicherungsnehmer bzw. die versicherte Person müssen bei dem Gericht erhoben werden, das für deren Wohnsitz oder, in Ermangeung eines sochen, den Ort deren gewöhnichen Aufenthats zuständig ist. 17. ANSCHRIFT DER WÜRZBURGER Würzburger Versicherungs-AG, Bahnhofstr. 11, Würzburg ALLGEMEINE HINWEISE SUBSIDIARITÄTSKLAUSEL Soweit im Schadenfa ein Dritter eistungspfichtig ist oder eine Entschädigung aus anderen Versicherungsverträgen beansprucht werden kann, gehen diese Leistungsverpfichtungen vor. Dies git insbesondere aus Leistungen aus der gesetzichen Krankenversicherung und Beihifeeistungen. Soweit aus anderen Versicherungsverträgen Entschädigung beansprucht werden kann, steht es Ihnen frei, wechem Versicherer Sie den Schadenfa meden. Würzburger Versicherungs-AG Bahnhofstraße Würzburg Teefon Teefax Sitz der Geseschaft Würzburg, Amtsgericht Würzburg HRB 3500 Aufsichtsratsvorsitzender: Prof. Dr. Ronad Frohne Vorstand: Dr. Kaus Dimmer (Vors.), Timo Hertweck

6 Mit den nachfogenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überbick über die Ihnen angebotene Versicherung geben. Diese Informationen sind jedoch nicht abschießend. Der voständige Vertragsinhat ergibt sich aus dem Antrag, dem Versicherungsschein und den Versicherungsbedingungen. Bitte esen Sie daher die gesamten Vertragsbestimmungen sorgfätig. 1. WELCHE ART DER VERSICHERUNG BIETEN WIR IHNEN AN? Wir bieten Ihnen Versicherungsschutz für Krankheiten, Unfäe und andere in den Bedingungen genannte Ereignisse, die während einer Ausandsreise auftreten. Grundage sind die Agemeinen Versicherungsbedingungen für die Ausandsreisekrankenversicherung (AVB-EV-365/2014), sowie ae weiteren im Antrag genannten Bedingungen und Vereinbarungen, soweit sie für das gewähte Produkt anwendbar sind. 2. WELCHE RISIKEN SIND VERSICHERT, WELCHE SIND NICHT VERSICHERT? Versichert sind die Aufwendungen sowie sonstige vereinbarte Leistungen für die medizinisch notwendige Heibehandung bei einer akut während der Reise auftretenden Krankheit oder Unfafogen. a) Weche Reisen sind versichert? Der Versicherungsschutz besteht innerhab des Versicherungszeitraumes, ängstens bis zu einem Jahr für nicht berufich bedingte Ausandsreisen. Einzeheiten entnehmen Sie bitte Ziffer 1 in den AVB-EV-365/2014. b) Wo besteht Versicherungsschutz? Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf das Ausand. As Ausand git das Gebiet außerhab Deutschands für ae Personen mit Heimatand Deutschand. Bei ausändischen Gästen git der Aufenthat auch in den Ländern der EU, einschießich Lichtenstein, Norwegen, Schweiz und Isand as versichert, nicht jedoch das Heimatand bzw. das Land in dem die versicherte Person ihren ständigen Wohnsitz oder gewöhnichen Aufenthat hatte. Einzeheiten entnehmen Sie bitte Ziffer 1 in den AVB-EV-365/ WIE HOCH IST IHR BEITRAG, WANN MÜSSEN SIE IHN BEZAHLEN UND WAS PASSIERT, WENN SIE NICHT ODER VERSPÄTET ZAHLEN? Den Versicherungsbeitrag für die hier versicherte Reise entnehmen Sie dem Antrag oder dem Versicherungsschein. Bitte bezahen Sie den ersten oder einmaigen Beitrag unverzügich nach Abschuss des Versicherungsvertrages. Fas Sie uns eine Lastschriftermächtigung erteien, sorgen Sie bitte rechtzeitig für ausreichende Deckung auf Ihrem Konto. Mit der Zahung der Prämie besteht Versicherungs-schutz für die gebuchte Reise. Wenn Sie den ersten oder einmaigen Beitrag schudhaft nicht rechtzeitig zahen, können wir soange vom Vertrag zurücktreten, wie Sie nicht gezaht haben. Auch der Versicherungsschutz beginnt erst mit dem Eingang der verspäteten Zahung bei uns. Einzeheiten entnehmen Sie bitte Ziffer 8 in den AVB-EV-365/ WELCHE LEISTUNGEN SIND AUSGESCHLOSSEN? Wir können nicht ae denkbaren Fäe versichern, denn sonst müssten wir einen erhebich höheren Beitrag verangen. Deshab haben wir einige Fäe aus dem Versicherungsschutz herausgenommen. Nicht versichert sind insbesondere Heibehandungen, von denen bei Antritt der Reise feststand, dass sie stattfinden mussten sowie Krankheiten oder Unfafogen, zu deren Heibehandung im Ausand die Reise angetreten wurde. Diese Aufzähung ist nicht abschießend. Einzeheiten und eine voständige Aufzähung der Ausschussgründe entnehmen Sie bitte Ziffer 5 in den AVB- EV-365/2014. AUSLANDSKRANKENVERSICHERUNG EXPAT VISIT PRODUKTINFORMATIONSBLATT DER WÜRZBURGER VERSICHERUNGS-AG 5. WELCHE PFLICHTEN HABEN SIE BEI VERTRAGSSCHLUSS UND WELCHE FOLGEN KÖNNEN VERLETZUNGEN DIESER PFLICHTEN HABEN? Damit wir Ihren Antrag ordnungsgemäß prüfen können, müssen Sie die im Antragsformuar enthatenen Fragen unbedingt wahrheitsgemäß und voständig beantworten. Das git vor aem für die Daten der Reise und das Ater der versicherten Personen. Anderenfas können wir uns vorzeitig von dem Vertrag ösen, und Sie verieren Ihren Versicherungsschutz. Gegebenenfas können wir auch die Versi-cherungsbeiträge anpassen. Einzeheiten entnehmen Sie bitte den Ziffern 3 und 10 in den AVB-EV-365/ WELCHE PFLICHTEN HABEN SIE WÄHREND DER VERTRAGS- LAUFZEIT UND WELCHE FOLGEN KÖNNEN VERLETZUNGEN DIESER PFLICHTEN HABEN? Bitte beachten Sie dazu die unter Ziffer 3 dieses Battes gemachten Ausführungen. 7. WELCHE PFLICHTEN HABEN SIE IM SCHADENFALL UND WELCHE FOLGEN KÖNNEN VERLETZUNGEN DIESER PFLICHTEN HABEN? Sie sind verpfichtet, aes zu vermeiden, was zu unnötigen Kostenerhöhungen führen könnte. Sie haben uns den Eintritt des Schadenereignisses unverzügich schriftich zu meden. Wenn Sie Versicherungseistung beantragen, müssen Sie uns auf Verangen jede Auskunft erteien, die zur Feststeung des Versicherungsfaes und des Leistungsumfangs erforderich ist, dazu gehört neben den Rechnungen und Arztberichten z.b. auch die Entbindung Ihrer Ärzte von der ärztichen Schweigepficht oder fas von uns gewünscht, die Pficht zu einer Untersuchung durch einen von uns beauftragten Arzt. Wird diesen Verpfichtungen nicht nachgekommen, kann dies zum voständigen oder teiweisen Verust des Versicherungsschutzes führen. Einzeheiten entnehmen Sie bitte den Ziffern 9 und 10 in den AVB-EV-365/ WANN BEGINNT UND ENDET IHR VERSICHERUNGSSCHUTZ? Der Versicherungsschutz beginnt zu dem im Versicherungsschein angegebenen Zeitpunkt, wenn die Zahung des Beitrags rechtzeitig erfogt. Den beantragten Beginn Ihres Versicherungsschutzes entnehmen Sie bitte Ziffer 3 dieses Battes. Dort finden Sie auch Hinweise auf Vertragsaufzeit und ende. Der Vertrag endet ohne dass es einer Kündigung bedarf jeweis mit Beendigung des Ausandsaufenthates, spätestens jedoch zu dem in Versicherungsschein angegebenen Zeitpunkt. Einzeheiten entnehmen Sie bitte Ziffer 7 in den AVB-EV-365/ WIE KÖNNEN SIE IHREN VERTRAG BEENDEN? Sie oder wir können den Vertrag auch vorzeitig kündigen, wenn wir eine Leistung erbracht oder Sie gegen uns Kage auf eine Leistung erhoben haben. Die Kündigung ist bis zum Abauf eines Monats seit dem Abschuss der Verhandungen über die Entschädigung zuässig. Einzeheiten entnehmen Sie bitte Ziffer 15 in den AVB-EV-365/2014. BDAE DIENSTLEISTUNGSGESELLSCHAFT MBH KÜHNEHÖFE 3 D HAMBURG FON FAX SITZ DER GESELLSCHAFT: HAMBURG HRB AMTSGERICHT HAMBURG GESCHÄFTSFÜHRER: ANDREAS OPITZ 1

7 WÜRZBURGER VERSICHERUNGS-AG VVG-InfoV Kundeninformationen nach der Verordnung über Informationspfichten bei Versicherungsverträgen (VVG-InfoV) Informationen zum Versicherungsunternehmen 1. Identität, adungsfähige Anschrift des Versicherers und zuständige Aufsichtsbehörde Versicherer ist die Würzburger Versicherungs-AG, eine Aktiengeseschaft deutschen Rechts. Würzburger Versicherungs-AG Bahnhofstraße Würzburg, Deutschand Teefon: Teefax: Handesregister: Sitz Würzburg, HR Würzburg B 3500 Vorsitzender des Aufsichtsrates: Prof. Dr. Ronad Frohne Vorstand: Dr. Kaus Dimmer (Vorsitzender), Timo Hertweck Die Würzburger Versicherungs-AG unteriegt der Aufsicht durch die Bundesanstat für Finanzdiensteistungsaufsicht, Graurheindorfer Str. 108, Bonn, Te. +49 (0) , Internet: Soten Sie mit einer Entscheidung oder Verhatensweise unsererseits nicht einverstanden sein und hat auch eine Beschwerde an unseren Vorstand keine Abhife geschaffen, können Sie sich über eine Petition an die Bundesanstat für Finanzdiensteistungsaufsicht wenden. Die Mögichkeit, Ihre Beschwerde auf dem Rechtsweg getend zu machen, beibt hiervon unberührt. 2. Hauptgeschäftstätigkeit des Versicherers Die Hauptgeschäftstätigkeit der Würzburger Versicherungs-AG ist der Betrieb der Reise-, Haftpficht-, Unfa- und Sachversicherung für private Haushate. 3. Angaben für das Bestehen eines Garantiefonds o. ä. Für Ihre Versicherungen besteht kein Garantiefonds o. ä. Informationen zur angebotenen Leistung 4. Wesentiche Merkmae der Vertragsbestimmungen Grundage des Versicherungsvertrages sind der Antrag, der Versicherungsschein und etwaige Nachträge. Es geten je nach gewünschtem Deckungsumfang die Agemeinen Versicherungsbedingungen, Besondere Bedingungen und Zusatzbedingungen zu den entsprechenden Produkten, sowie eventue mit Ihnen getroffene Vereinbarungen und die gesetzichen Bestimmungen. Maßgebich für den Getungsbereich der Bedingungen ist der gewähte Deckungsumfang aut Antrag, Versicherungsschein und eventueer Nachträge. Einzeheiten zu den Vertragsgrundagen entnehmen Sie bitte dem Produktinformationsbatt. 5. Wesentiche Merkmae der Versicherungseistung Die versicherten Leistungsarten ergeben sich aus dem Antrag und dem Versicherungsschein. Die Entschädigung wird fäig, wenn unsere Leistungspficht dem Grunde und der Höhe nach von uns festgestet ist. Die Auszahung der Entschädigung erfogt danach binnen zwei Wochen. Einzeheiten zu den versicherten Leistungen entnehmen Sie bitte dem Produktinformationsbatt. 6. Gesamtpreis der Versicherungen (Beitrag) Der zu entrichtende Gesamtpreis ergibt sich aus dem Umfang des von Ihnen gewähten Versicherungsschutzes und ist dem Antrag zu entnehmen. Er beinhatet auch die Versicherungssteuer und gegebenenfas die Ratenzahungszuschäge. Einzeheiten zum Preis und seinen Bestandteien entnehmen Sie bitte dem Produktinformationsbatt. 7. Zusätzich anfaende Kosten Es faen keine weiteren Gebühren oder Kosten an, außer eventueen Mahngebühren sowie den uns entstandenen Kosten bei Nichteinösung im Rahmen eines SEPA-Lastschrifteinzugsverfahrens trotz erteitem Abbuchungsauftrag. Wenn Sie uns anrufen, ein Fax oder E-Mai senden, so geten dabei die Preise Ihres Teekommunikations- oder Mobifunkanbieters. 8. Zahung und Erfüung Der erste oder einmaige Beitrag ist unabhängig vom Bestehen des Widerrufrechts sofort nach Abschuss des Versicherungsvertrages fäig, jedoch nicht vor dem im Versicherungsschein genannten Versicherungsbeginn. Ae weiteren Beiträge (Fogebeiträge) sind jeweis zum vereinbarten Fäigkeitstag zu zahen. Der Versicherungsschutz beginnt erst mit Zahung der geschudeten Prämie (Erstprämie), jedoch nicht vor dem vereinbarten Zeitpunkt des Versicherungsbeginns. Wird die Erstprämie nicht rechtzeitig, sondern zu einem späteren Zeitpunkt gezaht, so beginnt der Versicherungsschutz ab diesem Zeitpunkt. Das git jedoch nicht, wenn Sie nachweisen, dass Sie die Nichtzahung oder die verspätete Zahung nicht zu vertreten haben. 9. Gütigkeitsdauer des Angebots- bzw. Antragsdokuments Die zur Verfügung gesteten Angebots- und Antragsdokumente sind zeitich unbefristet gütig. Informationen zum Versicherungsvertrag 10. Zustandekommen des Vertrages Der Versicherungsvertrag kommt durch zwei übereinstimmende Wienserkärungen zustande. Ihre Wienserkärung ist der Antrag oder fas der Vertrag im Wege des Fernabsatzgesetzes (per Teefon, per Internet) zustande kommt, Ihre diesbezügiche Vertragserkärung; unsere Wienserkärung ist der Versicherungsschein. Sie sind 14 Tage an Ihren Antrag gebunden (Antragsbindefrist). Der Vertrag kommt mit Zugang des Versicherungsscheins bei Ihnen rechtich zustande. Widerrufsbeehrung nach 8 Abs. 2 Nr. 2 VVG 11. Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserkärung innerhab von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen mittes eindeutiger Erkärung in Textform (z.b. Brief, Fax, E-Mai) widerrufen. Die Frist beginnt, nachdem Sie den Versicherungsschein, die Vertragsbestimmungen einschießich der Agemeinen Versicherungsbedingungen, die weiteren Informationen nach 7 Absatz 1 und 2 des Versicherungsvertragsgesetzes in Verbindung mit den 1 bis 4 der VVG-Informationspfichtenordnung und diese Beehrung jeweis in Textform erhaten haben. Bei Verträgen im eektronischen Geschäftsverkehr ( 312i Absatz 1 Satz 1 des Bürgerichen Gesetzbuchs) jedoch nicht vor Erfüung unserer Pfichten gemäß 312i Absatz 1 Satz 1 des Bürgerichen Gesetzbuchs in Verbindung mit Artike 246c des Einführungsgesetzes zum Bürgerichen Gesetzbuche. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: WÜRZBURGER VERSICHERUNGS-AG, Bahnhofstr. 11, Würzburg. Bei einem Widerruf per Teefax ist der Widerruf an fogende Faxnummer zu richten: 0931/ Einen Widerruf per E-Mai richten Sie bitte an fogende Adresse: Widerrufsfogen Im Fae eines wirksamen Widerrufs endet Ihr Versicherungsschutz und wir erstatten Ihnen den auf die Zeit nach Zugang des Widerrufs entfaenden Tei der Prämien, wenn Sie zugestimmt haben, dass der Versicherungsschutz vor dem Ende der Widerrufsfrist beginnt. Den Tei der Prämie, der auf die Zeit bis zum Zugang des Widerrufs entfät, dürfen wir in diesem Fae einbehaten; dabei handet es sich um einen Betrag in Höhe der Anzah der Tage, an denen Versicherungsschutz bestanden hat, mutipiziert mit 1/30 des Monatsbeitrages. Die Erstattung zurückzuzahender Beträge erfogt unverzügich, spätestens 30 Tage nach Zugang des Widerrufs. Beginnt der Versicherungsschutz nicht vor dem Ende der Widerrufsfrist, hat der wirksame Widerruf zur Foge, dass empfangene Leistungen zurückzugewähren und gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben sind. Besondere Hinweise Ihr Widerrufsrecht erischt, wenn der Vertrag auf Ihren ausdrückichen Wunsch sowoh von Ihnen as auch von uns voständig erfüt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Ende der Widerrufsbeehrung. 12. Vertragsaufzeit Die mögiche Laufzeit des Vertrages ist dem Antrag zu entnehmen. Der Versicherungsvertrag verängert sich um jeweis ein Jahr, wenn nicht Ihnen oder uns spätestens drei Monate vor Abauf des jeweiigen Versicherungsvertrages die Kündigung in Schriftform zugegangen ist. Es sei denn, es wurde vereinbart, dass der Vertrag nach Abauf der vereinbarten Versicherungsdauer mit Abauf des etzten Tages der Vertragszeit endet. 13. Beendigung des Vertrages Der beantragte Versicherungsschutz kann unter bestimmten Voraussetzungen, ggf. auch vor Abauf der vereinbarten Vertragsaufzeit, von Ihnen gekündigt werden. Die entsprechenden Voraussetzungen hierfür führen wir nachstehend auf: Kündigung nach Schaden Nach einem ersatzpfichtigen Schadenfa haben Sie die Mögichkeit den vom Schaden betroffenen Vertrag innerhab eines Monats nach dem Abschuss der Verhandungen über die Entschädigung zu kündigen. Sie können nicht für einen späteren Zeitpunkt as zum Schuss der aufenden Versicherungsperiode kündigen. Kündigung durch uns Auch wir können unter bestimmten Voraussetzungen den Versicherungsvertrag kündigen. Bei der Veretzung vorvertragicher Anzeigepfichten, nach Risikoerhöhung aufgrund Änderung oder Erass von Rechtsvorschriften, bei nicht rechtzeitiger Zahung einer Fogeprämie, bei Veretzung einer Obiegenheit, nach Eintritt eines Versicherungsfaes oder bei Gefahrerhöhung können wir den Vertrag kündigen. Kündigung bei Beitragserhöhungen oder Minderung des Versicherungsschutzes ohne Ausgeich Erhöhen wir aufgrund einer Anpassungskause die Prämie, ohne dass sich der Umfang des Versicherungsschutzes entsprechend ändert, können Sie den betreffenden Vertrag innerhab eines Monats nach Zugang unserer Mitteiung mit sofortiger Wirkung, frühestens jedoch zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Erhöhung kündigen. Geiches git, wenn wir aufgrund einer Anpassungskause den Umfang des Versicherungsschutzes vermindern, ohne die Prämie entsprechend herabzusetzen. Bitte beachten Sie für die oben genannten Punkte, dass eine etwaige Kündigung grundsätzich in Schriftform gegenüber der Würzburger Versicherungs-AG, Bahnhofstraße 11, Würzburg, Teefax ; E-Mai: zu erfogen hat. Entscheidend für die Rechtzeitigkeit ist das Datum des Poststempes. 14. Anwendbares Recht Der betreffende Vertrag unteriegt in aen seinen Teien, auch hinsichtich aer Fragen, die das Zustandekommen, seine Wirksamkeit oder Ausegung betreffen, deutschem Recht. Dies git auch für Risiken im Ausand. 15. Sprache Für die Vertragsbedingungen, die Vorabinformationen sowie für die während der Laufzeit dieses Vertrages zu führende vertragiche Kommunikation git die deutsche Sprache. 16. Beschwerde- und Rechtsbehefsverfahren Die Würzburger Versicherungs-AG ist Mitgied des Versicherungsombudsmann e.v. und des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e.v. Sie können deshab das kostenose und außergerichtiche Schichtungsverfahren in Anspruch nehmen, wenn Sie mit einer unserer Entscheidungen nicht zufrieden sind. Die Mögichkeit, den Rechtsweg zu beschreiten, beibt hiervon unberührt. Anschriften: Versicherungsombudsmann e.v. Postfach , Berin, E-Mai: Web: Ombudsmann Private Kranken- und Pfegeversicherung, Postfach , Berin, Web: VVG-InfoV

8 KRANKENVERSICHERUNG FÜR NICHT BERUFLICH BEDINGTE AUSLANDSREISEN BIS ZU 365 TAGEN ANTRAGSTELLER(IN)/VERSICHERUNGSBERECHTIGTE(R): ANTRAG EXPAT VISIT Name: Vorname(n): Geburtsdatum: Straße, Hausnummer: Zusteergänzung: Derz. Beruf: Posteitzah: D- Wohnort: BDAE Mitg.-Nr., sofern vorhanden: Fon: Fax: E-Mai: ZAHLUNGSWEISE: (Sepa-Lastschiftmandat untenstehend) Bank: IBAN: BIC: Kontoinhaber, fas nicht Antragsteer: Unterschrift des Kontoinhabers: ANGABEN ZU WEITEREN KRANKENVERSICHERUNGEN: Versicherte Person Name, Vorname(n) Besteht eine weitere Krankenversicherung*? onein oja, bei: Vers.-Nr.: FOLGENDE PERSONEN SOLLEN VERSICHERT WERDEN: (Bitte ae zu versichernden Personen angeben!) Geschecht* Nationaität Geburtsdatum Passnummer m w Gepantes Aufenthatsand USA/ Kanada* ja nein PRÄMIENBERECHNUNG: Versicherungsbeginn Versicherte ab Person (Tag/Monat/Jahr)** Versicherungsende bis einschießich (Tag/Monat/Jahr) Reisedaten (von/bis) Anzah Tage (max. 365) ohne USA/Kanada ab 1,10 pro Tag mit USA/Kanada ab 3,30 pro Tag zu zahende Einmaprämie (*bitte ankreuzen) (** frühestens am Tag nach Antragseingang beim Versicherer) GESAMTEINMALPRÄMIE: Wichtige Hinweise: Maßgebend für den Vertrag sind der Antrag, die Versicherungsbestätigung sowie die Agemeinen Versicherungsbedingungen für den Expat Visit (AVB-EV- 365/2014). Sie erkären mit Ihrer Unterschrift, dass Ihnen rechtzeitig vor Antragsteung die AVB-EV-365/2014, ae Vertragsbestimmungen einschießich der Agemeinen Versicherungsbedingungen, dem Produktinformationsbatt und den Kundeninformationen nach der Verordnung über Informationspfichten in Textform zur Verfügung gestet wurden. Sie können innerhab von 14 Tagen nach Erhat der Versicherungsbestätigung Ihre Vertragserkärung widerrufen. Bewusst unwahre Angaben können den Versicherer gem. 19 Versicherungsvertragsgesetz zum Vertragsrücktritt berechtigen. Sepa-Lastschriftmandat: Ich ermächtige die Würzburger Versicherungs-AG, Zahungen von meinem Konto mittes Lastschrift einzuziehen. Zugeich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Würzburger Versicherungs-AG auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzuösen. Hinweis: Ich kann innerhab von acht Wochen, beginnend mit dem Beastungsdatum, die Erstattung des beasteten Betrages verangen. Es geten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Der SEPA-Basisastschrifteinzug wird mir spätestens einen Kaendertag im Voraus unter Angabe der Fäigkeitstermine angekündigt. Zahungsempfänger: Würzburger Versicherungs-AG, Gäubiger-Identifikationsnummer: DE30ZZZ , die Mandatsreferenz wird separat mitgeteit. Ort, Datum: Unterschriften: Antragsteer(in)/versicherte(n) Person(en) Versicherer: Würzburger Versicherungs-AG, Bahnhofstr. 11, D Würzburg; Versicherungsnehmerin: BDAE Diensteistungsgeseschaft mbh BDAE DIENSTLEISTUNGSGESELLSCHAFT MBH KÜHNEHÖFE 3 D HAMBURG FON FAX SITZ DER GESELLSCHAFT: HAMBURG HRB AMTSGERICHT HAMBURG GESCHÄFTSFÜHRER: ANDREAS OPITZ 1

EXPAT PRIVATE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR BEFRISTETE KRANKENVERSICHERUNGEN DER EXPAT-REIHE FÜR LANGZEITREISEN (VB TEIL II) 1.

EXPAT PRIVATE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR BEFRISTETE KRANKENVERSICHERUNGEN DER EXPAT-REIHE FÜR LANGZEITREISEN (VB TEIL II) 1. VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR BEFRISTETE KRANKENVERSICHERUNGEN DER EXPAT-REIHE FÜR LANGZEITREISEN (VB TEIL II) 13.2 13.3 AMBULANTE HEILBEHAND- LUNG: STATIONÄRE HEILBEHAND- LUNG: ARZNEI-, VERBANDS- UND HEILMITTEL:

Mehr

Produktinformationsblatt

Produktinformationsblatt Produktinformationsblatt Jahres-Reiseschutz Premium mit Selbstbeteiligung der BD24 Berlin Direkt Versicherung AG Dieses Produktinformationsblatt soll Ihnen einen Überblick über Ihre gewünschte Versicherung

Mehr

VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR BEFRISTETE KRANKENVERSICHERUNGEN DER EXPAT-REIHE FÜR LANGZEITREISEN (VB TEIL II) EXPAT FLEXIBLE

VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR BEFRISTETE KRANKENVERSICHERUNGEN DER EXPAT-REIHE FÜR LANGZEITREISEN (VB TEIL II) EXPAT FLEXIBLE 1. 2. 3. 4. VERSICHERER: VERSICHERUNGSNEHMERIN: VERSICHERUNGSBERECHTIGTE: VERSICHERBARE PERSONEN: EXPAT FLEXIBLE Natüriche und juristische Personen Versicherungsberechtigte natüriche Personen oder von

Mehr

Besondere Bedingungen zur Unfallversicherung mit XXL-Schutz für das Gesundheitswesen

Besondere Bedingungen zur Unfallversicherung mit XXL-Schutz für das Gesundheitswesen ALTE LEIPZIGER Versicherung Aktiengeseschaft U 38.5 Besondere Bedingungen zur Unfaversicherung mit XXL-Schutz für das Gesundheitswesen A B C D Dekaration des Versicherungsschutzes Bedingungen für den XXL-Schutz

Mehr

VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR BEFRISTETE KRANKEN- UND KRANKENTAGEGELDVERSICHERUNGEN DER EXPAT-REIHE FÜR LANGZEITREISEN (VB TEIL II) EXPAT FLEXIBLE

VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR BEFRISTETE KRANKEN- UND KRANKENTAGEGELDVERSICHERUNGEN DER EXPAT-REIHE FÜR LANGZEITREISEN (VB TEIL II) EXPAT FLEXIBLE 1. 2. 3. 4. VERSICHERER: VERSICHERUNGSNEHMERIN: VERSICHERUNGSBERECHTIGTE: VERSICHERBARE PERSONEN: EXPAT FLEXIBLE Natüriche und juristische Personen Versicherungsberechtigte natüriche Personen oder von

Mehr

EXPAT PRIVATE PREMIUM

EXPAT PRIVATE PREMIUM 1. 2. 3. 4. 6. VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR BEFRISTETE KRANKEN- UND KRANKENTAGEGELDVERSICHERUNGEN DER EXPAT-REIHE FÜR LANGZEITREISEN (VB TEIL II) VERSICHERER: VERSICHERUNGSNEHMERIN: VERSICHERUNGSBERECHTIGTE:

Mehr

Deckungsantrag VOV D&O-Versicherung Vereine

Deckungsantrag VOV D&O-Versicherung Vereine Deckungsantrag zur VOV D&O-Versicherung Vereine Bitte beachten Sie: Dieser Deckungsantrag zur VOV D&O-Versicherung Vereine gilt ausschließlich für Vereine, die länger als ein Jahr im Vereinsregister eingetragen

Mehr

ADAC Auslands-Krankenschutz

ADAC Auslands-Krankenschutz ADAC Auslands-Krankenschutz Inhaltsverzeichnis Seite Produktinformationsblatt zum ADAC Auslands-Krankenschutz BASIS 2 Pflichtinformationen zum ADAC Auslands-Krankenschutz BASIS 3 Produktinformationsblatt

Mehr

Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung

Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über Ihre Versicherung geben. Diese Informationen sind jedoch nicht abschließend.

Mehr

Informationen zur VOV D&O-Versicherung

Informationen zur VOV D&O-Versicherung Informationen zur VOV D&O-Versicherung Versicherer des Vertrages / Ladungsfähige Anschriften sind AachenMünchener Versicherung AG, AachenMünchener-Platz 1, 52064 Aachen Sitz der Gesellschaft: Aachen, Handelsregister

Mehr

Für Auslandsreisen zum Zwecke einer Heilbehandlung besteht kein Versicherungsschutz.

Für Auslandsreisen zum Zwecke einer Heilbehandlung besteht kein Versicherungsschutz. DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Tarif ARE AUSLANDSREISE-KRANKENVERSICHERUNG 1. Wer kann sich versichern? Versichern können sich Personen, deren ständiger Wohnsitz

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise- Krankenversicherung (Tarif GAJ1-90j)

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise- Krankenversicherung (Tarif GAJ1-90j) Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise- Krankenversicherung (Tarif GAJ1-90j) 1 Versicherter Personenkreis Versichert ist der Inhaber der Kreditkarte. 2 Beginn des Versicherungsschutzes

Mehr

B D A E G R U P P E. die Wichtigen Informationen zum Versicherungsvertrag, der Antrag und der Versicherungsschein. 6.

B D A E G R U P P E. die Wichtigen Informationen zum Versicherungsvertrag, der Antrag und der Versicherungsschein. 6. B D A E G R U P P E AUSLANDSKRANKENVERSICHERUNG EXPAT VISIT - ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN DER WÜRZBURGER VERSICHERUNGS-AG (AVB-EV-365/2008 - TEIL II) TARIF EXPAT VISIT 1. VERSICHERER: Würzburger

Mehr

www.zahnzusatzversicherungen-vergleichen.com

www.zahnzusatzversicherungen-vergleichen.com Krankenversicherung Versicherte Person Herr Geburtsdatum 02.02.1974 Versicherungsbeginn 01.10.2009 Normaltarif Tarifart Monatsbeitrag in EUR Zahnersatz 70% (Tarif ZG) 19,37 ZahnPlus / Brille (Tarif BZG20)

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung PREMIUM

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung PREMIUM Produktinformationsblatt KV Premium Reisepolice24.de Reiseschutz für Schüler, Studenten und Praktikanten für Aufenthalte bis zu 5 Jahren Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen

Mehr

Verbraucherinformation

Verbraucherinformation Identität des Versicherers, ladungsfähige Anschrift und Vertretungsberechtigte der DFV Deutsche Familienversicherung AG : Deutsche Familienversicherung AG, Reuterweg 47, D-60323 Frankfurt am Main Telefon

Mehr

VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR BEFRISTETE KRANKENVERSICHERUNGEN DER EXPAT-REIHE FÜR LANGZEITREISEN (VB TEIL II)

VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR BEFRISTETE KRANKENVERSICHERUNGEN DER EXPAT-REIHE FÜR LANGZEITREISEN (VB TEIL II) VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR BEFRISTETE KRANKENVERSICHERUNGEN DER EXPAT-REIHE FÜR LANGZEITREISEN (VB TEIL II) EXPAT RETIRED 1. VERSICHERER: Würzburger Versicherungs-AG, Bahnhofstr. 11, D-97070 Würzburg

Mehr

VERBRAUCHERINFORMATION zu Ihrem SLP-Haftpflichtschutz

VERBRAUCHERINFORMATION zu Ihrem SLP-Haftpflichtschutz VERBRAUCHERINFORMATION zu Ihrem SLP-Haftpfichtschutz Seite(n) 1. Agemeine Vertragsinformationen 2 8 2. Agemeine Versicherungsbedingungen für die Privat-Haftpfichtversicherung Prima 2016 (AVB PHV Prima

Mehr

Langfristige Auslandsreise- Krankenversicherung Tarif RKL Allgemeine Versicherungsbedingungen

Langfristige Auslandsreise- Krankenversicherung Tarif RKL Allgemeine Versicherungsbedingungen Gültig ab 01.01.2009 Langfristige Auslandsreise- Krankenversicherung Tarif RKL Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB RKL) 1 Aufnahmefähigkeit Aufnahmefähig sind alle im Tätigkeitsgebiet des Versicherers

Mehr

Anlage 2. Schutzklick Reifenschutzbrief-Versicherung Produktinformation

Anlage 2. Schutzklick Reifenschutzbrief-Versicherung Produktinformation Anlage 2 Schutzklick Reifenschutzbrief-Versicherung Produktinformation Stand 04.2014 Produktinformationsblatt Schutzklick Reifenschutzbrief-Versicherung - Stand 04.2014 nach 4 VVG-Informationspflichtenverordnung

Mehr

EXPAT BUSINESS PREMIUM

EXPAT BUSINESS PREMIUM VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR BEFRISTETE KRANKENVERSICHERUNGEN DER EXPAT-REIHE FÜR LANGZEITREISEN (VB TEIL II) 1. VERSICHERER: Swiss Life Prévoyance et Santé, 7 rue Begrand, F-92300 Levaois-Perret, Frankreich

Mehr

Telefon- und Handyrechnung. Richtig reklamieren

Telefon- und Handyrechnung. Richtig reklamieren Teefon- und Handyrechnung Richtig rekamieren Ärger mit der Teefonrechnung gehört inzwischen zum Atag vieer Verbraucher. Hierauf hat die Poitik reagiert: Mit dem Teekommunikationsgesetz gibt es einige neue

Mehr

Wichtige Angaben für die interne Weiterverarbeitung: PEZ: 5/397308. Adressangaben des Arbeitgebers (oder Firmenstempel): Name.

Wichtige Angaben für die interne Weiterverarbeitung: PEZ: 5/397308. Adressangaben des Arbeitgebers (oder Firmenstempel): Name. Wichtige Angaben für die interne Weiterverarbeitung: PEZ: 5/397308 Vermittler Nr. B.-Nr. b Adressangaben des Arbeitgebers (oder Firmenstempel): Name Anschrift Allianz Lebensversicherungs-AG Angebot / Versicherungsschein

Mehr

EXPAT BUSINESS VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR BEFRISTETE KRANKEN- UND KRANKENTAGEGELDVERSICHERUNGEN DER EXPAT-REIHE FÜR LANGZEITREISEN (VB TEIL II)

EXPAT BUSINESS VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR BEFRISTETE KRANKEN- UND KRANKENTAGEGELDVERSICHERUNGEN DER EXPAT-REIHE FÜR LANGZEITREISEN (VB TEIL II) 1. 2. 3. 4. VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR BEFRISTETE KRANKEN- UND KRANKENTAGEGELDVERSICHERUNGEN DER EXPAT-REIHE FÜR LANGZEITREISEN (VB TEIL II) VERSICHERER: VERSICHERUNGSNEHMERIN: VERSICHERUNGSBERECHTIGTE:

Mehr

Verbraucherinformationen zu den Produkten PROVISIT-VISUM, PROVISIT-GRUPPE und PROVISIT-MULTIPASS. Inhaltsverzeichnis. Produktinformationsblatt

Verbraucherinformationen zu den Produkten PROVISIT-VISUM, PROVISIT-GRUPPE und PROVISIT-MULTIPASS. Inhaltsverzeichnis. Produktinformationsblatt Verbraucherinformationen zu den Produkten PROVISIT-VISUM, PROVISIT-GRUPPE und PROVISIT-MULTIPASS Inhaltsverzeichnis Produktinformationsblatt S. 1 Kundeninformation S. 2 Versicherungsbedingungen und Gesetzesauszüge

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen

Allgemeine Versicherungsbedingungen Ausgabe 06/2015 Allgemeine Versicherungsbedingungen Tarif AKTIV CLASSIC Tarif 510 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Grundsätze 2 Leistungen des Versicherungsvertrages 3 Einschränkung der Leistungspflicht

Mehr

Antrag Krankentagegeld

Antrag Krankentagegeld Konrad-Adenauer-Platz 12 40210 Düsseldorf Antrag Krankentagegeld Bitte alle Angaben in Druckbuchstaben ausfüllen. Antragsteller/ Versicherungsnehmer (Bitte nur den Namen einer Person eintragen) Name Frau

Mehr

SCHADENANZEIGE ZUR REISE-KRANKENVERSICHERUNG

SCHADENANZEIGE ZUR REISE-KRANKENVERSICHERUNG BD24 Berlin Direkt Versicherung AG Potsdamer Platz 10 10785 Berlin Name und Anschrift des Versicherungsnehmers: Vorname: Nachname: Straße: Haus-Nr.: Oder einfach per E-Mail an: schaden@berlin-direktversicherung.de

Mehr

Die Allgemeinen Bestimmungen (Teil C der AVB) enthalten Regelungen, die sowohl für Teil A als auch für Teil B gelten.

Die Allgemeinen Bestimmungen (Teil C der AVB) enthalten Regelungen, die sowohl für Teil A als auch für Teil B gelten. Allgemeine Bedingungen zur Gothaer SB plus 2013 Hinweis: Die nachfolgenden Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) bestehen aus den Teilen A (Selbstbehalt- Versicherung), B (Separater Abwehrkostenschutz)

Mehr

Deckungsantrag für Unternehmen (KMU) zur Gothaer D&O-Versicherung

Deckungsantrag für Unternehmen (KMU) zur Gothaer D&O-Versicherung Deckungsantrag für Unternehmen (KMU) zur Gothaer D&O-Versicherung Stand: August 2015 INFORMATIONEN ZUR NUTZUNG Nachfolgend geben wir Ihnen wichtige Informationen zur Nutzung dieses Deckungsantrages. Bitte

Mehr

Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag

Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag Identität des Versicherers (Name, Anschrift): HanseMerkur Reiseversicherung AG (Rechtsform: Aktiengesellschaft) Siegfried-Wedells-Platz 1, 20352 Hamburg

Mehr

ANTRAG AUF VEREINBARUNG EINER ANWARTSCHAFTSVERSICHERUNG

ANTRAG AUF VEREINBARUNG EINER ANWARTSCHAFTSVERSICHERUNG Krankenversicherung a. G. Kronprinzenallee 12-18 42094 Wuppertal BD.: Vers.-Nr.: ANTRAG AUF VEREINBARUNG EINER ANWARTSCHAFTSVERSICHERUNG Antragsteller (Versicherungsnehmer) Herr Frau Name, Vorname, Titel

Mehr

Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix

Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix Team Direktsparen A-5021 Sazburg Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix Persöniche Angaben: Anrede/Tite: Vorname: Nachname: Geburtsdatum: Staatsbürgerschaft: Berufsgruppe: Ich erkäre Deviseninänder zu

Mehr

Ansprechpartner und Anschrift: E-Mail und Telefonnummer: Wir wählen nachfolgenden Versicherungsschutz gemäß umseitiger Beitragstabelle:

Ansprechpartner und Anschrift: E-Mail und Telefonnummer: Wir wählen nachfolgenden Versicherungsschutz gemäß umseitiger Beitragstabelle: Bitte zurück senden an (oder per Fax an 0511/1268-5225): Versicherungsbüro Sporthilfe Niedersachsen Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10 30169 Hannover Anmeldung zur Gruppenversicherung SpV 1037530 Kfz-Zusatzversicherung

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) für die Auslandsreise-Krankenversicherung

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) für die Auslandsreise-Krankenversicherung INTER Krankenversicherung ag Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) für die Auslandsreise-Krankenversicherung Tarif AV Stand 01.01.2008 1 Gegenstand, Umfang und Geltungsbereich des Versicherungsschutzes

Mehr

Krankheitskostenversicherung. Barmenia. Versicherungen. Barmenia Krankenversicherung a. G. Hauptverwaltung Kronprinzenallee 12-18 42094 Wuppertal

Krankheitskostenversicherung. Barmenia. Versicherungen. Barmenia Krankenversicherung a. G. Hauptverwaltung Kronprinzenallee 12-18 42094 Wuppertal Krankheitskostenversicherung Barmenia Versicherungen Barmenia Krankenversicherung a. G. Hauptverwaltung Kronprinzenallee 12-18 42094 Wuppertal Tarif KK Inhaltsübersicht Seite für ambulante und stationäre

Mehr

TARIF. Deutschland bis 35 Personen. für jede weitere Person: Deutschland. Deutschland bis 35 Personen mit Krankenrücktransport

TARIF. Deutschland bis 35 Personen. für jede weitere Person: Deutschland. Deutschland bis 35 Personen mit Krankenrücktransport Verbraucherinformationen zu dem Produkt GO GO GO Inhaltsverzeichnis Produktinformationsblatt S. 1 Kundeninformation S. 2 Versicherungsbedingungen und Gesetzesauszüge Allgemeine Versicherungsbedingungen

Mehr

Antrag auf Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung

Antrag auf Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung Einzelversicherung Tarif central.holidaye Verwendbar bis zum 3.4.212 Antrag auf Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung Für die Einzelversicherung nach Tarif central.holidaye gelten die Allgemeinen

Mehr

Ihr Antrag auf Firmen-Rechtsschutz

Ihr Antrag auf Firmen-Rechtsschutz Ihr Antrag auf Firmen-Rechtsschutz Ihre Daten Firmenname* Straße, Nr.* PLZ, Ort* Telefon (tagsüber)* Betriebsart* Vorversicherer* (auch mitversicherte Person) gekündigt zum* versich. Risiken* Die mit *

Mehr

Gesundheit beginnt mit den Zähnen.

Gesundheit beginnt mit den Zähnen. Gesundheit beginnt mit den Zähnen. Die Zahn-Ergänzung der Continentale für Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung die private krankenversicherung Zahnersatz auf GKV-Niveau Ihre Situation: Sie

Mehr

Kundeninformation zu Ihrem Flexiblen VorsorgeKonto

Kundeninformation zu Ihrem Flexiblen VorsorgeKonto Kundeninformation zu Ihrem Flexiblen VorsorgeKonto Für einen schnellen und besseren Überblick haben wir Ihnen alle wichtigen Informationen in dieser Kundeninformation zusammengestellt. I. Allgemeine Informationen

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis Produktinformationsblatt Tarif Reisepolice24.de Reiseschutz für Schüler, Studenten und Praktikanten für Aufenthalte bis zu 2 Jahren Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen

Mehr

A Allgemeine Versicherungsbedigungen

A Allgemeine Versicherungsbedigungen WÜRZBURGER VERSICHERUNGS-AG 01/09/83/02/03.15/055 1. Was ist versichert? 2. Wann beginnt der Versicherungsschutz? 3. Wann muss der Vertrag abgeschlossen werden und wie lange gilt der Vertrag? 4. Welche

Mehr

Mitteilung nach 28 Abs. 4 VVG über die Folgen bei Verletzungen von Obliegenheiten im Versicherungsfall

Mitteilung nach 28 Abs. 4 VVG über die Folgen bei Verletzungen von Obliegenheiten im Versicherungsfall Vermittler: Kunde Straße: Vorname: Tel.-Nr.: Versicherer Vers.-Nr.: PLZ/Ort: Mobil-Nr.: Schaden- Nr.: / Angaben zum Schadenereignis: Wo und wann ist das Schadenereignis eingetreten? Ort: Uhrzeit: Wer hat

Mehr

Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen. zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung. für

Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen. zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung. für Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung für Frau überreicht durch: Bergische Assekuranzmakler GmbH Telefon: 0202-31713155 Fax: 0202-31713165 E-Mail:

Mehr

Kundeninformation der Volksfürsorge vertreten durch AMPAS GmbH

Kundeninformation der Volksfürsorge vertreten durch AMPAS GmbH Kundeninformation der Volksfürsorge vertreten durch AMPAS GmbH für eine Dynamische Sach-Inhaltsversicherung 1. Identität des Versicherers Name: Volksfürsorge Deutsche Sachversicherung AG Anschrift: Besenbinderhof

Mehr

SCHADENANZEIGE zur Unfall-Versicherung des EJW

SCHADENANZEIGE zur Unfall-Versicherung des EJW SCHADENANZEIGE zur Unfall-Versicherung des EJW Schaden-Nr. Aktenzeichen EJW: 0013010568 Bitte diese Schadenanzeige beim EJW (siehe Ziffer I.) einreichen (nicht direkt bei der Ecclesi! I. Versicherungsnehmer

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) KombiMed Krankenhaustagegeld Tarif KKHT. DKV Deutsche Krankenversicherung AG

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) KombiMed Krankenhaustagegeld Tarif KKHT. DKV Deutsche Krankenversicherung AG DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) KombiMed Krankenhaustagegeld Tarif KKHT Tagegeldversicherung für: - vollstationäre Krankenhausbehandlung bzw. - vollstationäre

Mehr

FÜR VERSICHERTE DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV)

FÜR VERSICHERTE DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV) DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) KombiMed Krankenhaus Tarif UZ1, KombiMed Krankenhaus Tarif UZ2 FÜR VERSICHERTE DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV) Sehr

Mehr

Hinweise zur Auslandsreisekrankenversicherung

Hinweise zur Auslandsreisekrankenversicherung Hinweise zur Auslandsreisekrankenversicherung Wenn Sie bei Ihrer Anmeldung eine Auslandsreisekrankenversicherung (ARKV) mitgebucht haben und diese entsprechend der Reisebestätigung mit bezahlen, wird für

Mehr

II. BESONDERE INFORMATIONEN FÜR IHREN BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ

II. BESONDERE INFORMATIONEN FÜR IHREN BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ < 01 > Die nachstehenden Besonderen Informationen für Ihren Berufsunfähigkeitsschutz und Abschnitt III. Allgemeinen Informationen für Ihren Berufsunfähigkeitsschutz sind Bestandteil der Informationen zu

Mehr

Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung

Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung Name und Anschrift des Kunden Eigentümer: Enrico Rudolph Komturstraße 58-62 12099 Berlin USt.-IdNr.: DE814/543/191 info@abi2urlaub.de www.abi2urlaub.de Tel (Office): +49 30 288 31 716 Tel (Office): +49

Mehr

Vertriebspartner Nr. Unterschrift Vertriebspartner Datum und Unterschrift Antragsteller

Vertriebspartner Nr. Unterschrift Vertriebspartner Datum und Unterschrift Antragsteller Antrag/Deckungsnote zur gewerblichen und privaten Transport-Versicherung nach Maßgabe des jeweiligen Deckungsumfanges und der Allgemeinen Versicherungsbedingungen des Konzeptes für die Transport Sonderzweige

Mehr

Münchener & Magdeburger

Münchener & Magdeburger Münchener & Magdeburger Produktinformationsblatt für die Drückjagdversicherung Dieses Produktinformationsblatt soll Ihnen einen ersten Überblick über die gewünschte Versicherung geben. Der verbindliche

Mehr

Antrag Fragebogen zur D&O-Versicherung

Antrag Fragebogen zur D&O-Versicherung Antrag Fragebogen zur D&O-Versicherung Bitte beachten Bevor SIe folgende Fragen beantworten, nehmen Sie bitte die beigefügte gesonderte Mitteilung über die Folgen einer Verletzung der vorvertraglichen

Mehr

FÜR VERSICHERTE DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV)

FÜR VERSICHERTE DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV) DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) KombiMed Naturheilverfahren Tarif KNHB FÜR VERSICHERTE DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV) Sehr geehrter Versicherungsnehmer,

Mehr

Entspannt in den Urlaub

Entspannt in den Urlaub Möchten Sie im Ausland einen Arzt vor Ort benannt haben, müssen Sie ins Krankenhaus oder ist ein medizinisch notwendiger Rücktransport zu organisieren, wenden Sie sich bitte an die Assistance-Hotline +

Mehr

VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR BEFRISTETE KRANKEN- UND KRANKENTAGEGELDVERSICHERUNGEN DER EXPAT-REIHE FÜR LANGZEITREISEN(VB TEIL II)

VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR BEFRISTETE KRANKEN- UND KRANKENTAGEGELDVERSICHERUNGEN DER EXPAT-REIHE FÜR LANGZEITREISEN(VB TEIL II) B D A E G R U P P E VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR BEFRISTETE KRANKEN- UND KRANKENTAGEGELDVERSICHERUNGEN DER EXPAT-REIHE FÜR LANGZEITREISEN(VB TEIL II) TARIFEXPAT GLOBAL-P. 2. 3. 4. 6. 7. VERSICHERER: VERSICHERUNGSNEHMERIN:

Mehr

Teil II gilt nur in Verbindung mit den AVB Teil I für Ergänzungsversicherungen zur gesetzlichen Krankenversicherung (Druckstück B 161)

Teil II gilt nur in Verbindung mit den AVB Teil I für Ergänzungsversicherungen zur gesetzlichen Krankenversicherung (Druckstück B 161) DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Teil II (Tarif) für den KombiMed Tarif SHR FÜR GKV-VERSICHERTE KRANKHEITSKOSTENVERSICHERUNG Teil II gilt nur in Verbindung

Mehr

mit Versicherungskennzeichen

mit Versicherungskennzeichen Antrag auf Kraftfahrtversicherung für Fahrzeuge mit Versicherungskennzeichen BeratungsNr./ Kundenerklärung VermittlerNr. 1 5 1 3 Neuantrag Vertragsfortsetzung P KundenNr. V / VertragsNr. TarifauskunftNr.

Mehr

Rechtsschutzversicherung

Rechtsschutzversicherung Rechtsschutzversicherung Eine Anmeldung zum Rahmen-Rechtsschutzversicherungsvertrag ist nur für Mitglieder des Bund der Versicherten e. V. (BdV) möglich. Halter des Rahmenvertrages ist die BdV Verwaltungs

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen

Allgemeine Versicherungsbedingungen DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen ReiseMed Tarif AVF Sehr geehrter Versicherungsnehmer, im Folgenden erhalten Sie die Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) für

Mehr

Central Krankenversicherung AG Hansaring 40-50, 50670 Köln

Central Krankenversicherung AG Hansaring 40-50, 50670 Köln Hansaring 40-50, 50670 Köln Wichtige Vertragsunterlagen zum Tarif central.holidaye Stand: 04.2016 1. Produktinformationsblatt 2. Kundeninformation für den Online-Abschluss 3. Allgemeine Versicherungsbedingungen

Mehr

zahn« D E Versicherungsnehmer und zu versichernde Person Telefon/Mobil E-Mail Adresse Krankenkasse Mitglieds-Nr.

zahn« D E Versicherungsnehmer und zu versichernde Person Telefon/Mobil E-Mail Adresse Krankenkasse Mitglieds-Nr. zahn handeln... zahn«versicherungsnehmer und zu versichernde Person Geburtsdatum Telefon/Mobil E-Mail Adresse Krankenkasse Mitglieds-Nr. Weitere zu versichernde Person (bitte eintragen): Versicherungsbeginn

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise- Krankenversicherung (AVB/GAK-C90j08, Stand 01.01.2008)

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise- Krankenversicherung (AVB/GAK-C90j08, Stand 01.01.2008) Die Krankenversicherung. Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise- Krankenversicherung (AVB/GAK-C90j08, Stand 01.01.2008) UKV V389 01.2008 1. Woraus ergibt sich der Umfang des Versicherungsschutzes?

Mehr

Besondere Bedingungen für die Vertrauensschadenversicherung für Haftungen aus der Haftungserklärung gemäß 2 Abs. 1 Z 15 NAG

Besondere Bedingungen für die Vertrauensschadenversicherung für Haftungen aus der Haftungserklärung gemäß 2 Abs. 1 Z 15 NAG Besondere Bedingungen für die Vertrauensschadenversicherung für Haftungen aus der Haftungserklärung gemäß 2 Abs. 1 Z 15 NAG 1 Begriffbestimmungen 1. Haftungserklärung Haftungserklärung ist die beglaubigte

Mehr

Schadenanzeige zur Reise-Rücktrittsversicherung zur Versicherungs-Nr.:

Schadenanzeige zur Reise-Rücktrittsversicherung zur Versicherungs-Nr.: Name und Anschrift des Kunden Bitte vollständig ausfüllen und zurücksenden an Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Schadenanzeige zur Reise-Rücktrittsversicherung zur Versicherungs-Nr.: Sehr geehrter

Mehr

Fragebogen zur Reiserücktrittskostenversicherung

Fragebogen zur Reiserücktrittskostenversicherung Fragebogen zur Reiserücktrittskostenversicherung Versicherungsnummer Schadensnummer Bitte zurückschicken an: Union Reiseversicherung AG Reiseservice 66099 Saarbrücken Frage: Antwort: 1. Geben Sie bitte

Mehr

Alle Bedingungen auf einen Blick.

Alle Bedingungen auf einen Blick. Alle Bedingungen auf einen Blick. www.starpac-mg.de Stadtsparkasse Mönchengladbach Inhalt Versicherungsleistungen im Mehrwert-Paket starpac x-tension Seite 3 Zertifikat Auslandsreise-Krankenversicherung

Mehr

Produktinformationsblatt

Produktinformationsblatt Produktinformationsblatt Reisekomplettschutz Komfort mit Selbstbeteiligung der BD24 Berlin Direkt Versicherung AG Dieses Produktinformationsblatt soll Ihnen einen Überblick über Ihre gewünschte Versicherung

Mehr

Besondere Vereinbarung zur Gothaer Jagd-Haftpflichtversicherung für Bewegungsjagden

Besondere Vereinbarung zur Gothaer Jagd-Haftpflichtversicherung für Bewegungsjagden Besondere Vereinbarung zur Gothaer Jagd-Haftpflichtversicherung für Bewegungsjagden 1. Versicherungsumfang Versichert ist nach Maßgabe der Besonderen Bedingungen Risikobeschreibungen für die Jagd-Haftpflichtversicherung

Mehr

FÜR VERSICHERTE DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV)

FÜR VERSICHERTE DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV) DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) KombiMed Krankenhaus Tarif UZ1, KombiMed Krankenhaus Tarif UZ2 FÜR VERSICHERTE DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV) Sehr

Mehr

2.4 Versicherungsschutz besteht nur, wenn die Auslandsreise vollständig mit der ExplorerCard Family des Kreditkarteninhabers

2.4 Versicherungsschutz besteht nur, wenn die Auslandsreise vollständig mit der ExplorerCard Family des Kreditkarteninhabers Allgemeine Bedingungen Auslandsreise-Krankenversicherung zur Payango ExplorerCard Family 1 Versicherte, Versicherer, Versicherungsnehmer 2 Gegenstand der Versicherung, Versicherungsfall 3 Zeitliche Bestimmung

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS) Inhaltverzeichnis:

Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS) Inhaltverzeichnis: Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS) Geltungsbereich: Die ABS gelten als Allgemeiner Teil jener Sachversicherungssparten, die auf die Geltung der ABS besonders hinweisen In dieser Bedingung

Mehr

An unser Angebot halten wir uns 4 Wochen ab dem heutigen Datum gebunden. Nach Ablauf dieser Frist verliert es seine Gültigkeit.

An unser Angebot halten wir uns 4 Wochen ab dem heutigen Datum gebunden. Nach Ablauf dieser Frist verliert es seine Gültigkeit. Postfach 12 03 52 10593 Berlin Herrn Peter Mustermann Musterstraße 00000 Musterstadt Postanschrift: Postfach 12 03 52 10593 Berlin Hausanschrift: Dovestraße 2-4 10587 Berlin Internet: www.axa.de Ihr Ansprechpartner:

Mehr

Schadenanzeige zur Reiserücktritt-Versicherung und Reiseabbruch-Versicherung

Schadenanzeige zur Reiserücktritt-Versicherung und Reiseabbruch-Versicherung Lloyd s Schadenservice c/o BGIB Baltic Group Insurance Brokers GmbH Ballindamm 4 5 20095 Hamburg Telefon 0 40-30 37 60-0 Fax 0 40-30 37 60-20 E-Mail ReiseSchutz@bgi.ag Schadenanzeige zur Reiserücktritt-Versicherung

Mehr

Vorschlag für Ihre Krankenversicherung

Vorschlag für Ihre Krankenversicherung Vorschlag für Ihre Krankenversicherung bei der HanseMerkur Krankenversicherung AG Herrn Max Muster Musterstraße 1 12345 Berlin T a r i f i n f o r m a t i o n e n Überreicht durch: Frau Kathrin Hümmer

Mehr

Fragen und Antworten zum Planwechsel der Pensionskasse Novartis

Fragen und Antworten zum Planwechsel der Pensionskasse Novartis Pensionskasse novartis Base, oktober 2010 Fragen und Antworten zum Panwechse der Pensionskasse Novartis 1 Agemeine Fragen... 3 1.01 Weches sind die Hauptunterschiede zwischen eistungs- und Beitragsprimat?...

Mehr

I. Allgemeines Angaben zur erkrankten Person und zur Reise

I. Allgemeines Angaben zur erkrankten Person und zur Reise Schadenanzeige zu einem Versicherungsfall in der Auslandskrankenversicherung für Sprachschüler und Studenten Versicherungsnummer: Leistungsnummer: Name der erkrankten Person: Geburtsdatum: Bitte füllen

Mehr

INTER QualiMed Z Tarif Z90 Leistungskurzbeschreibung

INTER QualiMed Z Tarif Z90 Leistungskurzbeschreibung INTER QualiMed Z Tarif Z90 Leistungskurzbeschreibung Zahnersatz (einschl. GKV-Leistung) - Regelversorgung - gleichartige oder andersartige Versorgung Implantate 100 / 95 / 85 % 90 / 85 / 75 % 90 / 85 /

Mehr

Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung der HanseMerkur

Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung der HanseMerkur Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung der HanseMerkur A: Allgemeiner Teil gültig für die in Teil B aufgeführten Tarife AP Basic,

Mehr

(1) Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle über unseren Online-Shop geschlossenen Verträge zwischen uns, der

(1) Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle über unseren Online-Shop geschlossenen Verträge zwischen uns, der AGB Allgemeine Verkaufsbedingungen online 1 Geltungsbereich (1) Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle über unseren Online-Shop geschlossenen Verträge zwischen uns, der

Mehr

DIENSTLEISTUNGSGESELLSCHAFT VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR KRANKEN- UND KRANKENTAGEGELDVERSICHERUNGEN DER EXPAT -REIHE TEIL II

DIENSTLEISTUNGSGESELLSCHAFT VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR KRANKEN- UND KRANKENTAGEGELDVERSICHERUNGEN DER EXPAT -REIHE TEIL II B D A E DIENSTLEISTUNGSGESELLSCHAFT VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR KRANKEN- UND KRANKENTAGEGELDVERSICHERUNGEN DER EXPAT -REIHE TEIL II TARIF EXPAT RETIRED 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. VERSICHERER: VERSICHERUNGSNEHMERIN:

Mehr

INTERCONTACT-Tarife zur Reiseversicherung der MDT

INTERCONTACT-Tarife zur Reiseversicherung der MDT INTERCONTACT-Tarife zur Reiseversicherung der MDT Tarife für Erwachsene Welcher Versicherungsschutz ist enthalten? Reisepreis Reiserücktritt Reiserücktritt Vollschutz Vollschutz bis ( ) RRV (A) RRV (A)

Mehr

Barmenia. Produktinformationsblatt für die Krankenversicherung. Versicherungen. Barmenia Krankenversicherung a. G.

Barmenia. Produktinformationsblatt für die Krankenversicherung. Versicherungen. Barmenia Krankenversicherung a. G. Produktinformationsblatt für die Krankenversicherung Barmenia Versicherungen Barmenia Krankenversicherung a. G. Hauptverwaltung Barmenia-Allee 1 2119 Wuppertal Mit den nachstehenden Informationen geben

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Produktinformationsblatt zur ADAC Reise-Krankenversicherung für Besucher der Bundesrepublik Deutschland 2

Inhaltsverzeichnis. Produktinformationsblatt zur ADAC Reise-Krankenversicherung für Besucher der Bundesrepublik Deutschland 2 ADAC Incoming-Versicherungen ADAC Reise-Krankenversicherung für ADAC Reise-Haftpflichtversicherung für Inhaltsverzeichnis Seite Produktinformationsblatt zur ADAC Reise-Krankenversicherung für 2 Pflichtinformationen

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine Risikoversicherung

Versorgungsvorschlag für eine Risikoversicherung Versorgungsvorschlag für eine Risikoversicherung der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 07. Dezember 2015 Darstellung für eine Risikoversicherung mit monatlich gleichmäßig fallender

Mehr

Auszug aus den Versicherungsbedingungen für die obligatorische Auslandsreise- Krankenversicherung der Barmenia Krankenversicherung a. G.

Auszug aus den Versicherungsbedingungen für die obligatorische Auslandsreise- Krankenversicherung der Barmenia Krankenversicherung a. G. Barmenia Versicherungen Barmenia Krankenversicherung a. G. Hauptverwaltung Kronprinzenallee 12-18 42094 Wuppertal Auszug aus den Versicherungsbedingungen für die obligatorische Auslandsreise- Krankenversicherung

Mehr

VERSICHERUNGSSCHUTZ FÜR MITGLIEDER GESETZLICHER KRANKENKASSEN ERGÄNZUNG ZUR GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV)

VERSICHERUNGSSCHUTZ FÜR MITGLIEDER GESETZLICHER KRANKENKASSEN ERGÄNZUNG ZUR GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV) DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Teil III TARIF GE VERSICHERUNGSSCHUTZ FÜR MITGLIEDER GESETZLICHER KRANKENKASSEN ERGÄNZUNG ZUR GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG

Mehr

Antrag auf Abschluss einer Versicherung für Musikinstrumente alle Felder bitte vollständig und gut leserlich ausfüllen

Antrag auf Abschluss einer Versicherung für Musikinstrumente alle Felder bitte vollständig und gut leserlich ausfüllen Care Consult Versicherungsmakler Gesellschaft m.b.h. 1220 Wien, Kratochwjlestraße 4 event@careconsult.at Tel. 01 317 2600 73393 Fax 01 317 2600 73498 Antrag auf Abschluss einer Versicherung für Musikinstrumente

Mehr

Produktinformationsblatt zur Jahres-Reisekranken-Versicherung ohne Selbstbeteiligung der Europäische Reiseversicherung AG

Produktinformationsblatt zur Jahres-Reisekranken-Versicherung ohne Selbstbeteiligung der Europäische Reiseversicherung AG Produktinformationsblatt zur s-reisekranken-versicherung ohne Selbstbeteiligung der Europäische Reiseversicherung AG Das Produktinformationsblatt gibt Ihnen als versicherte Personen einen ersten Überblick

Mehr

Fragen und Antworten zum Planwechsel der Pensionskasse Novartis

Fragen und Antworten zum Planwechsel der Pensionskasse Novartis Pensionskasse novartis Base, Juni 2010 Fragen und Antworten zum Panwechse der Pensionskasse Novartis 1 Agemeine Fragen... 3 1.01 Weches sind die Hauptunterschiede zwischen eistungs- und Beitragsprimat?...

Mehr

Tarif- und Beitragsübersicht. zu versichernde Person: Versicherungsbeginn:

Tarif- und Beitragsübersicht. zu versichernde Person: Versicherungsbeginn: "9",SBOLFOWFSTJDIFSVOH"( Tarif- und Beitragsübersicht zu versichernde Person: Versicherungsbeginn:.BOOHFC 5BSJGF #FTDISFJCVOH.POBUTCFJUSBH 'MFY6 1GMFHFNPOBUTHFME4UVGF* &63 'MFY6 1GMFHFNPOBUTHFME4UVGF**

Mehr

Die ADAC Incoming- Versicherungen.

Die ADAC Incoming- Versicherungen. Günstiger Schutz. Wertvolle Sicherheit. Wichtig für Ihre Gäste: Dauer/ Monate Beitragstabelle für Einzelpersonen unter 66 Jahren ADAC Reise- Krankenversicherung ADAC Reise-Haftpflichtversicherung Prämie

Mehr

Zusatzversicherungen Allgemeine Versicherungsbedingungen

Zusatzversicherungen Allgemeine Versicherungsbedingungen BEDP0022 Versicherungsbedingungen Tarif BR-WZ 2004 23.10.2012 Zusatzversicherungen Allgemeine Versicherungsbedingungen Artikel 1 Versicherungsumfang Der BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes a.g. (nachfolgend

Mehr

Widerrufsrecht & Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht & Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht & Widerrufsbelehrung Stand: 08. Juni 2015 1. Widerruf von Versicherungsverträgen für Mobile Elektronik (Smartphone, Tablet, Laptop, Kamera) 2. Widerruf von Versicherungsverträgen für Fahrräder

Mehr

Widerrufsbelehrung. Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung. Widerrufsrecht Widerrufsrecht Widerrufsbelehrung Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt, nachdem Sie den

Mehr

Wording zur Public Offering of Securities Insurance [POSI]

Wording zur Public Offering of Securities Insurance [POSI] [POSI] Hinweis Diese Police gewährt Versicherungsschutz auf Basis des Ansprucherhebungsprinzip [Claims Made]. Dies bedeutet, dass nur solche Ansprüche versichert sind, die innerhalb der Versicherungsperiode

Mehr

KRANKEN- VERSICHERUNG. Schließen Sie die Lücken Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung. R+V Kranken-Zusatzversicherung VR 20N / VR 40N

KRANKEN- VERSICHERUNG. Schließen Sie die Lücken Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung. R+V Kranken-Zusatzversicherung VR 20N / VR 40N Informationen erhalten Sie in den Volksbanken, Raiffeisenbanken, R+V-Agenturen sowie bei der Direktion der R+V Versicherungsgruppe, Taunusstraße 1, 65193 Wiesbaden Telefon: 0180 2 1118790 0,06 EUR pro

Mehr

STUDIENVERTRAG MIT DER WEITERBILDUNGSAKADEMIE DER HOCHSCHULE AALEN

STUDIENVERTRAG MIT DER WEITERBILDUNGSAKADEMIE DER HOCHSCHULE AALEN STUDIENVERTRAG MIT DER WEITERBILDUNGSAKADEMIE DER HOCHSCHULE AALEN 1. ANMELDUNG Hiermit melde ich mich Name: geboren am: in: Straße: Wohnort: zu dem im Wintersemester 2016/17 beginnenden berufsbegleitenden

Mehr