Innendämmungen von Altbauten mit feuchten und versalzenen Untergründen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Innendämmungen von Altbauten mit feuchten und versalzenen Untergründen"

Transkript

1 1. Problematik Situation Prof. Dr.-Ing. habil. Jürgen Busch Innendämmungen von Altbauten mit feuchten und versalzenen Untergründen Die Anregung zu diesem Vortrag ergab sich aus praktischer Planungstätigkeit sowie dem zunehmenden Zwang zur energetischen Ertüchtigung der Altbausubstanz. Bei der Vorbereitung der Bauwerkstrockenlegung und der Anbringung einer Innendämmung in Kellergeschossen bzw. Souterrains von Altbauten - insbesondere Gründerzeitbauten - stand der Autor des Öfteren vor der in Bild 1 gezeigten Situation: Fassade denkmalgeschützt, Außendämmung unzulässig Mauerwerk hygroskopisch versalzen OFG Kellerraum künftig: Aufenthaltsraum! keine Vertikalabdichtung keine durchgehende Lagerfuge Mauerwerk feuchtegesättigt Beanspruchung durch Bodenfeuchte oder nichtaufstauendes Sickerwasser keine Querschnittsabdichtung Bild 1: Situation Vorzugslösung Die Planung einer Innendämmung auf feuchten und versalzenen Kellerwänden geht von der in Bild 2 veranschaulichten Vorzugslösung aus. Mauerwerk, Innendämmung und Kellerraum werden im Idealfall vollständig gegen den weiteren Einzug von Feuchte und Salz aus dem Erdreich geschützt. Das geschieht durch das nachträgliche Anbringen einer außenseitigen Vertikalabdichtung und einer Querschnittsabdichtung der Außenwand, letztere möglichst in Höhe der Fußbodenabdichtung. Bauwerksabdichtung - Erschwernisse Das Einbringen der Querschnittsabdichtung stößt häufig auf folgende Schwierigkeiten (Bild 1): 1. Oft fehlen durchgehende Lagerfugen. Damit sind preisgünstige und funktionssichere mechanische Abdichtungsverfahren (Mauersägen, Eintreiben von Edelstahlwellblechen) nicht anwendbar. 1

2 2. Als Alternative zu den mechanischen Verfahren kommt das Injizieren des Mauerwerks mit dichtenden oder hydrophobierenden Mitteln in Betracht. Bei den herkömmlichen Injektionsverfahren stellen Porenfüllungsgrade von 50%, mitunter werden auch 60% genannt, die erfahrungsgemäß vertretbare Obergrenze dar [1] [2] [4]. Aber die Porenfüllungsgrade des Mauerwerkes liegen sehr oft über diesen Grenzwerten, besonders im fundamentnahen Bereich. Für die Anwendung der bisher dominierenden Injektionsverfahren bestehen folglich Einschränkungen. In den letzten Jahren wurden unzweifelhaft verfahrenstechnische Fortschritte erzielt (Impulsverfahren [5], Mehrstufeninjektion [2], thermische und konvektive Vortrocknung des Mauerwerkes [3]), von denen erwartet wird, daß sie auch bei sehr feuchtem und z.t. auch inhomogenem Mauerwerk Abdichtungserfolge bringen. Alle Autoren verweisen auf positive Ergebnisse, aber die Forschungs- und Anwendungserfahrungen sind noch nicht so umfangreich, daß man eine endgültige Bewertung vornehmen kann. Für sehr hohe Porenfüllungsgrade im unteren Außenwandbereich sowie in den Querwandanschlüssen wird bei Anwendung herkömmlicher Injektionsverfahren das im Bild 3 veranschaulichte Abdichtungsprinzip empfohlen. Hier legt man die Injektageebenen in die weniger durchfeuchteten Wandbereiche. Nachteil: Es verbleiben Mauerwerksbereiche, die gegen weiteren Feuchte- und Salzeinzug ungeschützt sind. Konsequenzen für die Innendämmung Für das Anordnen von Innendämmungen auf sehr feuchten und versalzenen Untergründen existieren keine allseits bekannten Lösungen. Im Allgemeinen heißt es, daß die Beschichtungen und damit auch Innendämmungen auf Wänden mit Bau- oder Restfeuchte diffusionsoffen sein sollen. Abgesehen davon, daß diffusionsoffene Innendämmsysteme für sehr feuchte und versalzene Untergründe noch nicht verfügbar sind, werden gerade solche Systeme sensibel sein und - im Widerspruch zu obigen Restriktionen - einen vollkommenen Schutz durch eine perfekte Bauwerksabdichtung gemäß Bild 2 benötigen. Diese Gegensätzlichkeit provoziert die Frage, ob man die Innendämmung nicht nur unter dem Aspekt des Wärmeschutzes sondern vielmehr auch im Hinblick auf die Verringerung der Abdichtungsprobleme konzipieren sollte. Dichte Innendämmsysteme bieten solche Chancen und darüber hinaus auch die Möglichkeit zu kostensenkenden Kompromissen. 2. Prinziplösungen Bild 4 zeigt verschiedene Prinzipien der Bauwerksabdichtung. Prinzip A verkörpert die Maximalvariante. Die Varianten B und C stellen kostensenkende Kompromißlösungen dar, die unter Ausnutzung des Abdichtungvermögens des Innendämmsystems möglich erscheinen. 3. Diffusionsoffene und dichte Innendämmsysteme - Vergleich Der spontane Wunsch nach diffusionsoffenen Innendämmsystemen auch im Kellerbereich hat drei Gründe: 1. Der Außenwand soll das Austrocknen auch nach innen ermöglicht werden. 2. Die Austrocknungsmöglichkeit nach innen senkt die Gefahr von Feuchteaufschaukelungen, z.b. durch Eindringen von Spritzwasser in die Außenwand. 3. Im Gegensatz zu dichten Innendämmsystemen besteht bei diffusionsoffenen Systemen nur eine geringe (wahrscheinlich gar keine) Gefahr des Emportreibens des Durchfeuchtungs- und Versalzungshorizontes in der Kelleraußenwand. Eine komplexere Betrachtung (Tabelle 1) zeigt jedoch, daß dichte Innendämmsysteme gerade für beheizte Kellergeschosse bzw. Souterrains eine ganze Reihe bemerkenswerter Vorteile besitzen. 2

3 Bild 2: Vorzugslösung Injektage Querwand feuchter und versalzenerquerwandbereich nachträgliche Horizontaldichtung Querwand Bild 3: Injektageebenen bei sehr feuchtem Mauerwerk und Anwendung herkömmlicher Injektionsverfahren 3

4 A Maximalvariante - vollständige Unterbindung des Feuchteund Salzeinzuges aus dem Baugrund in das Mauerwerk. Dichte Innendämmung schützt gegen Restfeuchte und Salz aus der Außenwand. Außenwand ist außenseitig freizuschachten. B Keine Querschnittsabdichtung. Diese Variante ist interessant, wenn allein mit der außenseitigen Vertikalabdichtung das Emporsteigen des Feuchte- und Versalzungshorizontes infolge der fehlenden Querschnittsabdichtung ausreichend eingeschränkt werden kann. Die dichte Innendämmung schützt vor allem im fußbodennahen Bereich gegen Feuchte und Salze aus dem Baugrund. Stirnseitiger Schutz der Querwände gegen Eindringen von Feuchte und Salz erforderlich. Außenwand ist außenseitig freizuschachten. C Minimalvariante. Keine außenseitige Vertikalabdichtung. Deren Funktion übernimmt die dichte Innendämmung. Die Querschnittsabdichtung über dem Spritzwasserbereich oder in Geländehöhe verhütet Emporsteigen von Feuchte und Versalzung in der Außenwand. Stirnseitiger Schutz der Querwände gegen Eindringen von Feuchte und Salz erforderlich. Freilegung der Außenwand und damit verbundene Wegebauarbeiten entfallen. Bild 4: Prinziplösungen 4

5 Innendämmsystem dampfdurchlässig dicht Freizügigkeit bei Oberflächenbeschichtungen - + z.b. Fliesen kein Problem Tauwasserbildung im Wandquerschnitt - + Austrocknungsmöglichkeit der Außenwand zum Rauminneren. Anfälligkeit für Feuchteaufschaukelung im Wandquerschnitt infolge Fehlstellen des Wetterschutzsystems. + - Dichte Innendämmung erfordert niederschlagsabweisendes und möglichst diffusionsoffenes Wetterschutzsystem. Begünstigen der Ausbreitung von Feuchte und Salz im Mauerwerk + - Störanfälligkeit bei behinderter Konvektion vor den Außenwandinnenflächen - + Anwendbarkeit auch bei höheren Raumluftfeuchten - + Sicherheit gegenüber raumklimatischen Unwägbarkeiten - + Tabelle 1: Innendämmsysteme - Vergleich (+ vorteilhaft, - weniger günstig) 4. Beispiellösung Für die Realisierung dichter Innendämmsysteme ist Schaumglas bestens geeignet. Dieses Material ist sehr gut wärmedämmend, dampf- und wasserdicht und gegen die wasserlöslichen Bausalze resistent (außer Carbonate, aber die sind selten [6]). Bild 5 zeigt eine Beispiellösung. Dem Beispiel liegt die Minimalvariante gemäß Bild 4 zu Grunde. Zwecks Anpassung an höhere Feuchte-bzw. Wasserbeanspruchungen aus dem Baugrund oder bei Zweifeln am vollständigen Injektionserfolg ist der Rückzug auf die Abdichtungsprinzipien gemäß Bild 3 oder Bild 4, Variante A möglich. Die Querschnittsabdichtung der Kelleraußenwand über Oberfläche Gelände ist immer dann zu empfehlen, wenn unterhalb Gländeniveau die vollständige Abdichtung der Kelleraußenwand nicht möglich ist oder nicht angestrebt wird. 5

6 ca. 1,0 m Bei obigem Beispiel werden die Wärmebrücken und damit die Schimmelpilzgefahr durch weites Hineinziehen der Schaumglasdämmung in den Innenraum reduziert. Mit dem dichten Schaumglas werden zugleich die oft sehr feuchten und versalzenen Anschlußbereiche der Querwände und Gewölberänder abgedeckt. Dem durch die dichte Innendämmschicht vermehrten Drang von Feuchte und Salz zur Ausbreitung in die Querwand hinein wird durch die stirnseitige Injektage begegnet. In den ungedämmten Bereichen können die Wand- und Gewölbeflächen je nach Erfordernis mit Sanierputz oder Kalkzementputz beschichtet werden. Auch auf dem Schaumglas ist ein Kalkzementputzauftrag zweckmäßig. Mit seinem sehr großen Feuchteaufnahmevermögen unmittelbar aus der Raumluft trägt er wesentlich zum Abbau von Luftfeuchtespitzen, die im Sommer in Souterrain- und Kellerräumen kaum vermeidbar sind, und damit zur Reduzierung der Schimmelpilzgefahr bei. Die Fugen im Spritzwasserbereich werden je nach Erfordernis mit Salzspeichermörtel geschlossen. Schaumglas- Dämmsystem OFG Deckschicht mit steiler Sorptionsisotherme Bild 4: Beispiellösung 6

7 Literatur [1] Reduzierung Mauerwerksfeuchte - Untersuchung und Entwicklung chemischer Bohrlochinjektionsverfahren als wirksame Horizontalsperre für den nachträglichen Einbau in Ziegelmauerwerk, Teil 1 - Wassergesättigtes Mauerwerk; Bau- und Wohnforschung; F 2329; Fraunhofer IRB Verlag 1998 [2] Weber, H.: Injektionsverfahren gegen kapillar aufsteigende Feuchtigkeit - Berichtsband-CD; Vortrag Nr. 46 / BAYOSAN- Baufachtage 2000 in Hindelang/Allgäu [3] Friese,P.; Protz, A: Thermische und konvektive Trocknung von Mauerwerk mit hohen Durchfeuchtungsgraden; DGZfP-Berichtsband BB 69-CD; Vortrag A3 - Feuchtetag 1999, BAM, Berlin [4] Arendt, C.; Seele, J.: Feuchte und Salze in Gebäuden - Verlagsanstalt Alexander Koch 2000 [5] Frössel, F.:Mit Impuls trockene Mauern - Die Mappe 1/99, S. 56 bis 58 [6] Ettel, P.: Konsultationshinweise - Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH),

6/3 Verfahren zur nachträglichen

6/3 Verfahren zur nachträglichen Verfahren zur nachträglichen Feuchtigkeitsreduzierung im Mauerwerk 6/3 Seite 1 6/3 Verfahren zur nachträglichen Feuchtigkeitsreduzierung im Mauerwerk Das Ziel jeder Maßnahme zur nachträglichen Abdichtung

Mehr

Technisches Merkblatt BAUREX - Sperr-Injekt (Art.Nr. 9103) Altbauinstandsetzung - Bohrlochverfahren

Technisches Merkblatt BAUREX - Sperr-Injekt (Art.Nr. 9103) Altbauinstandsetzung - Bohrlochverfahren Technisches Merkblatt BAUREX - Sperr-Injekt (Art.Nr. 9103) Altbauinstandsetzung - Bohrlochverfahren Produkt: System zur Altbauinstandsetzung speziell gegen aufsteigende Mauerfeuchtigkeit gemäß WTA-Merkblatt

Mehr

MAUERWERKSSANIERUNG MIT SYSTEM. Komplettlösungen für die Sanierung nasser Wände und Keller

MAUERWERKSSANIERUNG MIT SYSTEM. Komplettlösungen für die Sanierung nasser Wände und Keller MAUERWERKSSANIERUNG MIT SYSTEM Komplettlösungen für die Sanierung nasser Wände und Keller MAUERWERKSSANIERUNG adicon Bauwerkserhaltungsgesellschaft der Spezialist für die dauerhafte Beseitigung von Feuchtigkeitsschäden

Mehr

~~ Rudolf Müller. Kellersanierung. Ratgeber für die Praxis - Schäden erkennen, bewerten, sanieren. mit 141 Abbildungen und 32 Tabellen

~~ Rudolf Müller. Kellersanierung. Ratgeber für die Praxis - Schäden erkennen, bewerten, sanieren. mit 141 Abbildungen und 32 Tabellen Kellersanierung Ratgeber für die Praxis - Schäden erkennen, bewerten, sanieren mit 141 Abbildungen und 32 Tabellen Robert Graefe, M. Sc. ~~ Rudolf Müller 7 Inhalt Vorwort... 5 1 1.1 1.2 1.3 1.3.1 1.3.2

Mehr

Schicken Sie aufsteigende Feuchtigkeit zu Boden!

Schicken Sie aufsteigende Feuchtigkeit zu Boden! Schicken Sie aufsteigende Feuchtigkeit zu Boden! Von aufsteigender Feuchtigkeit spricht man, wenn die im Erdreich vorhandene Feuchtigkeit durch die Kapillarwirkung des Mauerwerks nach oben aufsteigt. Normalerweise

Mehr

ITEC Ingenieurbauwerksabdichtungen Injektions- & Abdichtungstechnik

ITEC Ingenieurbauwerksabdichtungen Injektions- & Abdichtungstechnik Verarbeitungsrichtlinien für die Mauerwerksinjektion gegen kapillare Feuchtigkeit Allgemein: Es gibt unterschiedliche Verfahren zum Einbau einer nachträglichen Horizontalsperre gegen kapillar aufsteigende

Mehr

VEINAL VSS 1-90 wasserfreie Silikonharzlösung

VEINAL VSS 1-90 wasserfreie Silikonharzlösung Feuchtigkeit stellt den größten Feind eines jeden Bauteiles dar und führt unweigerlich zu immer größer werdenden Schäden. Verschiedene Ursachen können zur Durchfeuchtung von Bauteilen führen. Mangelhafter

Mehr

Feuchtschutz im Hochbau

Feuchtschutz im Hochbau Chance Energie- und Umweltmarkt (Foto: Bayosan, Bad Hindelang) Feuchtschutz im Hochbau Seite 1 von 6 Zum Erhalt des Hauses Ein Hausbau oder der Kauf einer Immobilie ist ganz besonders für einen privaten

Mehr

Getifix Bauwerksabdichtung. Neue Materialien Neue Möglichkeiten Neue Sicherheit

Getifix Bauwerksabdichtung. Neue Materialien Neue Möglichkeiten Neue Sicherheit Bauwerksabdichtung Neue Materialien Neue Möglichkeiten Neue Sicherheit Feuchtigkeit: Gefahr fürs Haus von allen Seiten Es liegt in der Natur der Sache: Bei steigender Bodenfeuchte steigt auch die Gefahr

Mehr

Thermische und konvektive Trocknung von Mauerwerk mit hohen Durchfeuchtungsgraden

Thermische und konvektive Trocknung von Mauerwerk mit hohen Durchfeuchtungsgraden Feuchtetag `99 Umwelt Meßverfahren Anwendungen 7./8. Oktober 1999, BAM, Berlin DGZfP-Berichtsband BB 69-CD Vortrag A3 Thermische und konvektive Trocknung von mit hohen Durchfeuchtungsgraden P. Friese,

Mehr

Der feuchte Albtraum hat ein Ende Kompetenz, die jede Mauer trockenlegt.

Der feuchte Albtraum hat ein Ende Kompetenz, die jede Mauer trockenlegt. SEIT 1985 MAUERABDICHTUNG Der feuchte Albtraum hat ein Ende Kompetenz, die jede Mauer trockenlegt. Trockene Argumente Warum Mibag Nr. 1 bei der Abdichtung und Verfestigung von Mauern ist Mibag ist seit

Mehr

Regeln für den Mauertafelbau. Abdichtung des Kellergeschosses

Regeln für den Mauertafelbau. Abdichtung des Kellergeschosses Regeln für den Mauertafelbau Abdichtung des Kellergeschosses Inhalt 1 Allgemeines 3 2 Anforderungen 3 2.1 Allgemeines 3 2.2 Lastfälle 3 2.3 Abdichtungsmaßnahmen 4 2.4 Maßnahmen an der Baustelle bei werkseitiger

Mehr

die Behauptung: Horizontalabdichtung durch Injektionsmittel sind untauglich, umso möglicher und leichter. Forschung verhilft Fakten zur Anerkennung

die Behauptung: Horizontalabdichtung durch Injektionsmittel sind untauglich, umso möglicher und leichter. Forschung verhilft Fakten zur Anerkennung 1 Abb. 1: Bohrproben aus der Injektionsebene des Mauerwerks an der Prüffläche 4 zum Bestimmen der w-werte Abb. 2: Das Injektions-Versuchsobjekt Thormann- Speicher im Alten Hafen der Hansestadt Wismar Abb.

Mehr

Abdichtungsverfahren im Vergleich

Abdichtungsverfahren im Vergleich Abdichtungsverfahren im Vergleich Abdichtungen gegen aufsteigende Feuchtigkeit lassen sich in drei verschiedene Gruppen einteilen: die mechanische Abdichtung die Abdichtung mittels Injektionsverfahren

Mehr

Mauerentfeuchtung Mauerwerksanierung. System recoba. Zürich. Bautenschutz + Bausanierung AG

Mauerentfeuchtung Mauerwerksanierung. System recoba. Zürich. Bautenschutz + Bausanierung AG Mauerentfeuchtung Mauerwerksanierung Zürich Bautenschutz + Bausanierung AG Verputzschäden infolge aufsteigender Feuchtigkeit Verputzschäden infolge aufsteigender Feuchtigkeit sind nicht bloss ein ästhetisches

Mehr

Thermische Sanierung und feuchtes Mauerwerk. Ich bin klima:aktiv.

Thermische Sanierung und feuchtes Mauerwerk. Ich bin klima:aktiv. Thermische Sanierung und feuchtes Mauerwerk Ich bin klima:aktiv. Bauen und Sanieren Feuchtes Mauerwerk Wa r u m f e u c h t e s M a u e r w e r k d i e t h e r m i s c h e S a n i e r u n g b e e i n t

Mehr

Die flexible Abdichtungsbahn. Kurzfassung. Einleitung. F. Frössel, Sto AG, Stühlingen

Die flexible Abdichtungsbahn. Kurzfassung. Einleitung. F. Frössel, Sto AG, Stühlingen Feuchtetag `99 Umwelt Meßverfahren Anwendungen 7./8. Oktober 1999, BAM, Berlin DGZfP-Berichtsband BB 69-CD Poster 21 Die flexible Abdichtungsbahn F. Frössel, Sto AG, Stühlingen Kurzfassung Mit der flexiblen

Mehr

Abdichten erdberührter Bauteile

Abdichten erdberührter Bauteile Gebäudeinstandsetzung Herausgegeben von Helmut Weber Band 1 Abdichten erdberührter Bauteile Nachträgliche Abdichtung B Horizontalsperren a Mauerwerkstrockenlegung Hans-Axel Kabrede Rainer Spirgatis Fraunhofer

Mehr

Systeme zur Mauerwerksabdichtung

Systeme zur Mauerwerksabdichtung Systeme zur Mauerwerksabdichtung Feuchteschäden beseitigen Mauerwerke schützen Analyse des Mauerwerkszustandes Bohrkernentnahme, Ermittlung des Feuchtegehaltes, Schadsalzbestimmung Flächenmäßige Feuchteerfassung

Mehr

D 5 Instandsetzung von feuchte- und salzgeschädigtem Mauerwerk

D 5 Instandsetzung von feuchte- und salzgeschädigtem Mauerwerk D 5 Instandsetzung von feuchte- und salzgeschädigtem Mauerwerk Helmut Weber Prof. Dr. rer. nat. Helmut Weber KBB Kompetenzzentrum Bautenschutz & Bausanierung Prof. Dr. H. Weber GmbH Bürgermeister-Müller-Straße

Mehr

Abdichtung für besondere Fälle Vergelung

Abdichtung für besondere Fälle Vergelung Abdichtung für besondere Fälle Vergelung Die Profis für Ihr Gebäude. Vergelung Außenabdichtung von innen Eines der gravierendsten Probleme beim Bauen ist die Bauwerksabdichtung. Seit es Häuser gibt, leiden

Mehr

BOTAMENT RENOVATION. Einfach schöne Wände Das intelligente Feuchtespezial-Putz-System. Baustoffe für Profis.

BOTAMENT RENOVATION. Einfach schöne Wände Das intelligente Feuchtespezial-Putz-System. Baustoffe für Profis. Einfach schöne Wände Das intelligente Feuchtespezial-Putz-System Baustoffe für Profis. Ursachen und Folgen von Feuchtigkeit im Mauerwerk Dauerhafte Feuchtigkeit im Mauerwerk ist die häufigste Ursache für

Mehr

Erforderliche begleitende Maßnahmen bei der nachträglichen Trockenlegung/ Entfeuchtung von Altbauten Zitate aus Wissenschaft, Forschung und Technik

Erforderliche begleitende Maßnahmen bei der nachträglichen Trockenlegung/ Entfeuchtung von Altbauten Zitate aus Wissenschaft, Forschung und Technik Erforderliche begleitende Maßnahmen bei der nachträglichen Trockenlegung/ Entfeuchtung von Altbauten Zitate aus Wissenschaft, Forschung und Technik Bei jeder nachträglichen Mauerentfeuchtung / Mauertrockenlegung

Mehr

Feuchtigkeits- und Schimmelschäden

Feuchtigkeits- und Schimmelschäden Meine Immobilie Ratgeber Feuchtigkeits- und Schimmelschäden von Urte Falk, Helmut Aschenbrenner 1. Auflage 2009 Feuchtigkeits- und Schimmelschäden Falk / Aschenbrenner schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Sanieren und Abdichten

Sanieren und Abdichten Sanieren und Abdichten Sanierung von Bauwerken bei Feuchte- und Salzschäden Sanierputze im Außen- und Innenbereich Abdichten der Kellerwände Abdichten des Kellerfußbodens Inhalt PCI der kompetente Partner

Mehr

LÖSUNGEN FÜR BAUSCHÄDEN ABDICHTUNG SANIERUNG BESCHICHTUNG ERTÜCHTIGUNG VERPRESSUNG

LÖSUNGEN FÜR BAUSCHÄDEN ABDICHTUNG SANIERUNG BESCHICHTUNG ERTÜCHTIGUNG VERPRESSUNG Gesellschaft für Bauwerksabdichtungen mbh Bauwerkserhaltungsgesellschaft mbh LÖSUNGEN FÜR BAUSCHÄDEN ABDICHTUNG SANIERUNG BESCHICHTUNG ERTÜCHTIGUNG VERPRESSUNG adicon Gesellschaft für Bauwerksabdichtungen

Mehr

Schäden an Außenmauerwerk aus Naturstein

Schäden an Außenmauerwerk aus Naturstein Schadenfreies Bauen Herausgegeben von Günter Zimmermann Band 11 Schäden an Außenmauerwerk aus Naturstein Von Dipl.-Geol. Martin Sauder Dr. rer. nat. Renate Schloenbach Mit 95 Abbildungen und 31 Tabellen

Mehr

Elektrophysikalisches Verfahren zur Bauwerksentfeuchtung. Die Mauerentfeuchtung mit System.

Elektrophysikalisches Verfahren zur Bauwerksentfeuchtung. Die Mauerentfeuchtung mit System. Vebatec E P V Elektrophysikalisches Verfahren zur Bauwerksentfeuchtung. Die Mauerentfeuchtung mit System. Anwendungsbereiche Aufsteigende Feuchtigkeit in Kellern und Wohnräumen, die nicht durch drückendes

Mehr

Bauwerksabdichtung Der richtige Fahrplan. BAKA Praxis Altbau. Anamnese Diagnose Analyse Therapie Qualitätskontrolle

Bauwerksabdichtung Der richtige Fahrplan. BAKA Praxis Altbau. Anamnese Diagnose Analyse Therapie Qualitätskontrolle BAKA Praxis Altbau Bauwerksabdichtung Der richtige Fahrplan Anamnese Diagnose Analyse Therapie Qualitätskontrolle Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung e.v. www.bakaberlin.de www.idi-al.de info@bakaberlin.de

Mehr

Fachseminar redstone

Fachseminar redstone Fachseminar redstone Feuchte- & Schimmelsanierung einfach gemacht 1 Nasse Wände & Sockel einfach sanieren Feuchteschäden Außen- oder Innenabdichtung? Horizontalsperren 2 Nachhaltige Lösungen bei Schimmelpilz

Mehr

Inhaltsverzeichnis 3. Bauwerksabdichtung 4

Inhaltsverzeichnis 3. Bauwerksabdichtung 4 Abdichtungs-Lexikon 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 3 Allgemeines Bauwerksabdichtung 4 Systemerläuterungen Überblick über die Rajasil Abdichtungssysteme 5 Nachträgliche Horizontalabdichtung im

Mehr

Feuchtetransport in historischen Mauerwerkmaterialien mit und ohne Einfluß eines Temperiersystems

Feuchtetransport in historischen Mauerwerkmaterialien mit und ohne Einfluß eines Temperiersystems P 3.36 B Dominik, Koch, Dominik 1/9 A. Dominik, S. Koch, L. Dominik Feuchtetransport in historischen Mauerwerkmaterialien mit und ohne Einfluß eines Temperiersystems 1 Einleitung /1, 2, 3/ An vielen historischen

Mehr

Abdichtung von Kellerwänden aus Porenbeton

Abdichtung von Kellerwänden aus Porenbeton Abdichtung von Kellerwänden aus Porenbeton Zum Schutz der Bauwerke vor Feuchtigkeit und eindringendem Wasser müssen Kellerwände im Erd- und Sockelbereich nach DIN 18195 "Bauwerksabdichtungen" geschützt

Mehr

Sanierung feuchter, erdber

Sanierung feuchter, erdber Werkstattgespräche Sanierung feuchter, erdber Rund ein Drittel aller Gebäude in Österreich haben keine bzw. eine mangelhafte Abdichtung gegenüber dem Erdreich. Feuchte Bauteile und feuchtigkeitsbelastete

Mehr

Bauteilsockel. Schadenursachen und Beispiele zur regelgerechten Sockelabdichtung. Der Sockelbereich

Bauteilsockel. Schadenursachen und Beispiele zur regelgerechten Sockelabdichtung. Der Sockelbereich Bauteilsockel Schadenursachen und Beispiele zur regelgerechten Sockelabdichtung Der Sockelbereich ist der Bereich der Gebäudeaußenwand, der sich unmittelbar unter- und oberhalb der Geländeoberflächebefindet.

Mehr

Bender. Paderborn/Detmold Energieberater: Dipl.Ing. Axel Bender

Bender. Paderborn/Detmold Energieberater: Dipl.Ing. Axel Bender Wenn der Schimmel plötzlich kommt Tatort: Mietwohnung in einem Altbau: Wohnfläche: 70 m 2, Höhe: 2,50 m neue Fenster, Wohnung frisch renoviert Bewohner: eine vierköpfige Familie Ereignis: Plötzlich auftretende

Mehr

Das Problem mit der Feuchtigkeit und dem Schimmel

Das Problem mit der Feuchtigkeit und dem Schimmel Das Problem mit der Feuchtigkeit und dem Schimmel Erstellt von Ing. Ignaz Röster und Friedrich Heigl Energie- und Umweltagentur NÖ Feuchtigkeit der Feind des Hauses Schäden durch fehlerhafte Dachziegel

Mehr

fixit.ch Sanierung von salzbelastetem Mauerwerk

fixit.ch Sanierung von salzbelastetem Mauerwerk fixit.ch Sanierung von salzbelastetem Mauerwerk Verputz wird abgespitzt Sanierputz wird aufgetragen Hotel Vitznauerhof, Vitznau (erbaut 1901) Eine Hochwasserkatastrophe zerstörte 2005 grosse Teile des

Mehr

Wasser im Haus. Abdichtung von Bauwerken gegen Wasser

Wasser im Haus. Abdichtung von Bauwerken gegen Wasser Wasser im Haus Abdichtung von Bauwerken gegen Wasser Bis man die ersten Anzeichen entdeckt, dass an der Dichtheit des Gebäudes irgend etwas nicht in Ordnung ist, können oft lange Zeiträume, manchmal viele

Mehr

MAUERWERKSINJEKTION. Kapillar aufsteigende Feuchtigkeit dauerhaft sperren

MAUERWERKSINJEKTION. Kapillar aufsteigende Feuchtigkeit dauerhaft sperren MAUERWERKSINJEKTION Kapillar aufsteigende Feuchtigkeit dauerhaft sperren HORIZONTALABDICHTUNGEN, DIE WIRKEN Mauerwerksinjektion gegen kapillar aufsteigende Feuchtigkeit Mauerwerksinjektionen gegen kapillar

Mehr

Vortrag Sockelsanierung Vom Problem zur Lösung

Vortrag Sockelsanierung Vom Problem zur Lösung Vortrag Sockelsanierung Vom Problem zur Lösung Thomas Kehle Zimmermeister, Energieberater(HWK), Bausachverständiger (DGSV) Reichspoststr. 2 86465 Welden / Reutern Mobil: 0175-5934368 E-mail: thomas-kehle@t-online.de

Mehr

DIE GANZE WELT DER INJEKTIONSTECHNIK. Beratung, System und Applikation vom Spezialisten. www.rojek.at

DIE GANZE WELT DER INJEKTIONSTECHNIK. Beratung, System und Applikation vom Spezialisten. www.rojek.at DIE GANZE WELT DER INJEKTIONSTECHNIK Beratung, System und Applikation vom Spezialisten www.rojek.at DIESE INNOVATIVE TECHNIK IN ALLEN BAUBEREICHEN HAT VIELE ANWENDUNGSGEBIETE UND IST VIELSEITIG. Injektionstechnik

Mehr

HORIZONTALSPERREN GEGEN AUFSTEIGENDE FEUCHTIGKEIT PATENTIERTES SYSTEM

HORIZONTALSPERREN GEGEN AUFSTEIGENDE FEUCHTIGKEIT PATENTIERTES SYSTEM HORIZONTALSPERREN GEGEN AUFSTEIGENDE FEUCHTIGKEIT PATENTIERTES SYSTEM Warum ist aufsteigende Feuchtigkeit ein Thema für Hauseigentümer? Aufsteigende Feuchtigkeit gehört mit zu den am häufigsten anzutreffenden

Mehr

Technische Information Feuchteschutz

Technische Information Feuchteschutz Feuchtegehalt / Ausgleichsfeuchte Technische Information Zur Herstellung von Bisotherm-Wandbaustoffen, Leichtmauermörteln und Putzen wird Wasser benötigt. Die zunächst feuchten Baustoffe müssen daher im

Mehr

Herzlich willkommen zum Thema: Kellersanierung warum und wie?! Antworten auf fünf wichtige Fragen

Herzlich willkommen zum Thema: Kellersanierung warum und wie?! Antworten auf fünf wichtige Fragen Herzlich willkommen zum Thema: Kellersanierung warum und wie?! Antworten auf fünf wichtige Fragen Jung Bauflächentechnik Dipl.-Ing. M. Jung GmbH + Co. KG, Solingen WOWEX Vortragsforum Kellersanierung warum

Mehr

Unsere Produkte im einklang mit den Kräften der Natur

Unsere Produkte im einklang mit den Kräften der Natur Unsere Produkte im einklang mit den Kräften der Natur www.eccosan.eu Problem feuchte wände? WIRKUNGSWEISE Das dauerhafte Vielseitigkeitsputzsystem für feuchte salzbelastete Mauerwerke: Probleme durch:

Mehr

Innendämmungen im Bestand

Innendämmungen im Bestand Innendämmungen im Bestand kein Problem bei Berücksichtigung der Randbedingungen und Lösungen mit hohen Bauteilsicherheiten Martin Großekathöfer Dipl.-Ing.(FH) Warum Wärmedämmung im Bestand? Quelle: Hartwig

Mehr

Feuchteregulierung mit System PREMIUM ist bei uns Standard.

Feuchteregulierung mit System PREMIUM ist bei uns Standard. Seccopor Feuchteregulierung mit System PREMIUM ist bei uns Standard. Auf die Poren kommt es an! Poren transportieren Wasser Wasserabweisung verhindert Kapillartransport Poren spielen in der Natur für den

Mehr

Wann ist eine Wand nass?

Wann ist eine Wand nass? Wann ist eine Wand nass? Eine blöde Frage, werden sich jetzt viele Leser denken. Jeder kann sich unter einer nassen Wand etwas vorstellen. Aber genau das ist das Problem. Die Vorstellungen davon sind eben

Mehr

A Aesthetics HORIZONTALSPERRE GEGEN AUFSTEIGENDE FEUCHTIGKEIT MIT SILRES BS THE ELEMENT OF SUCCESS BAUWERKSANIERUNG I FEUCHTESCHUTZ

A Aesthetics HORIZONTALSPERRE GEGEN AUFSTEIGENDE FEUCHTIGKEIT MIT SILRES BS THE ELEMENT OF SUCCESS BAUWERKSANIERUNG I FEUCHTESCHUTZ CREATING TOMORROW S SOLUTIONS SILRES BS FOR DAMPPROOFING Long-Lasting A Aesthetics THE ELEMENT OF SUCCESS Better D Durability Improved Ee Energy efficiency BAUWERKSANIERUNG I FEUCHTESCHUTZ HORIZONTALSPERRE

Mehr

Keller trocken legen in 9 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Keller trocken legen in 9 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Feuchtigkeit im Keller kann unterschiedliche Ursachen haben. Alte Häuser haben oft kein Betonfundament, die Kellerwände sind gemauert. Dringt hier Feuchtigkeit ein, können

Mehr

Autoren/Herausgeber: Peter Schmidt / Nils Oster / Uwe Morchutt. Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

Autoren/Herausgeber: Peter Schmidt / Nils Oster / Uwe Morchutt. Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, FORUM VERLAG HERKERT GMBH Mandichostraße 18 86504 Merching Telefon: 08233/381-123 E-Mail: service@forum-verlag.com www.forum-verlag.com Praxisgerechte Bauwerksabdichtungen Autoren/Herausgeber: Peter Schmidt

Mehr

Außenwände. Funktionsfähigkeitsprüfung. Bestand. Verbesserungsvorschlag. Schallschutz

Außenwände. Funktionsfähigkeitsprüfung. Bestand. Verbesserungsvorschlag. Schallschutz Außenwände Ziegelmauerwerk 50 cm, unverputzt, angenommene Rohdichte ρ =1600 kg/m 3 von außen nach innen : Ziegelmauerwerk 50 cm Holzfaserdämmplatte 6 cm zwischen Unterkonstruktion 3/6 cm PE - Folie 0,01

Mehr

7 Empfehlungen und nützliche Denkanstöße vor der Auswahl des Produktes / der

7 Empfehlungen und nützliche Denkanstöße vor der Auswahl des Produktes / der Wie wählt man bei feuchtem Mauerwerk das richtige Produkt oder die geeignete Methode aus? 7 Empfehlungen und nützliche Denkanstöße vor der Auswahl des Produktes / der Lösung / des Unternehmens zur Durchführung

Mehr

redstone Secco schnelle und dauerhafte Sanierung feuchter Wände von innen

redstone Secco schnelle und dauerhafte Sanierung feuchter Wände von innen redstone Secco schnelle und dauerhafte Sanierung feuchter Wände von innen Wie werden Wände feucht? Hauptursache für Feuchteschäden: fehlende oder defekte Abdichtungen und Horizontalsperren Regen Luftfeuchte

Mehr

Vandex-System-Produkte für Altbausanierung ALTBAUSANIERUNG

Vandex-System-Produkte für Altbausanierung ALTBAUSANIERUNG Vandex-System-Produkte für Altbausanierung ALTBAUSANIERUNG Verfall wertvoller Bausubstanz muss nicht sein! Altbausanierung lohnt sich! Vandex-Altbausanierung mit modernen Systemprodukten Altbauten weisen

Mehr

Feuchtes Mauerwerk sanieren. Einfach & sicher

Feuchtes Mauerwerk sanieren. Einfach & sicher Feuchtes Mauerwerk sanieren Einfach & sicher Wenn das Mauerwerk feucht ist Wirkungsvolle Querschnittsabdichtung Aufsteigende Feuchtigkeit durch fehlende oder beschädigte Abdichtungen ist der Grund für

Mehr

Beuth Hochschule für Technik Berlin

Beuth Hochschule für Technik Berlin Seite 1 Übersicht über die Planung, Konstruktion und Ausführung von Weißen Wannen unter Berücksichtigung betontechnologischer, konstruktiver und bemessungstechnischer Aspekte. Einführung Statische und

Mehr

die Grünen Seiten der Abdichtung Mit Abdichtungslexikon

die Grünen Seiten der Abdichtung Mit Abdichtungslexikon die Grünen Seiten der Abdichtung Gesamtprogramm Ausgabe 2011 Mit Abdichtungslexikon EDITORIAL Editorial Seit nunmehr fast drei Jahrzenten hat sich die KÖSTER BAUCHEMIE AG als feste Größe im Markt für hochwertige

Mehr

maxit Schützen und Sanieren mit System

maxit Schützen und Sanieren mit System maxit Sanierungssystem Verarbeitungsrichtlinien maxit Schützen und Sanieren mit System maxit Sanierungssystem Vorbemerkung maxit Sanierungssystem Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung Die im Folgenden vorgestellten

Mehr

Feuchtegehalte von Rohbau - Mauerwerk

Feuchtegehalte von Rohbau - Mauerwerk Feuchtegehalte von Rohbau - Mauerwerk Einleitung Ziegelmauerwerk wird aus absolut trockenen Ziegeln errichtet, dagegen kann in bindemittelgebundenen Vollsteinen produktionsbedingt eine erhebliche Kernfeuchte

Mehr

Instandsetzungsmaßnahmen an feuchtem und versalztem Mauerwerk

Instandsetzungsmaßnahmen an feuchtem und versalztem Mauerwerk - 1 - Dr. Uwe Erfurth Diplom-Chemiker Institut für Bautenschutz & Bausanierung IBB GmbH Am Anger 15 A D-86465 WELDEN Tel.: 08293 7044 Fax 6704 Mobil 0172 62 84 594 Instandsetzungsmaßnahmen an feuchtem

Mehr

http://www.bautenschutz-bausanierung.de/archiv/2000/04/fachthemen/b+b04-00-ft02.html

http://www.bautenschutz-bausanierung.de/archiv/2000/04/fachthemen/b+b04-00-ft02.html 1 von 11 20.08.2009 10:32 B+B 2000 Heft 04 Seite 15-19 Dipl.-Ing. Dirk Fischer, Dr. Uwe Wirringa Wirkung mit Winkel Aufsteigende Feuchtigkeit: Überlegungen und Bedingungen für den Einsatz druckloser Injektionen

Mehr

Mehrstufiges Injektionsverfahren macht Kellerräume wieder nutzbar

Mehrstufiges Injektionsverfahren macht Kellerräume wieder nutzbar Juni 2011 Staatliche Gewerbeschule für Installationstechnik in Hamburg mit Produktsystemen der BASF Wall Systems saniert Mehrstufiges Injektionsverfahren macht Kellerräume wieder nutzbar Seit über 100

Mehr

1. Grundlagen, Anforderungen. 4. Flankierende Maßnahmen

1. Grundlagen, Anforderungen. 4. Flankierende Maßnahmen 1 Mauerwerksanierung und Innendämmung Teil 1: Sanierung von Durchfeuchtungs-/Versalzungsschäden Von A Z: von Abdichtung bis Zustandsanalyse 1. Grundlagen, Anforderungen 2. Bestandsaufnahme / Zustandsanalyse

Mehr

Nasse Keller Feuchte WÄnde Schimmelpilz Was tun?

Nasse Keller Feuchte WÄnde Schimmelpilz Was tun? Nasse Keller Feuchte WÄnde Schimmelpilz Was tun? Mauerentfeuchtung mit BEACHtec Ohne Magnetfeldaufbau Ohne Einsatz von Chemie Ohne statische VerÄnderung Ohne groåe BaumaÅnahmen Typisches Schadensbild von

Mehr

Warum ist mein Wohnraum feucht? Seite 2. Jedes Problem bedarf einer anderen Lösung Seite 3. Ö-Norm geprüfte Methoden Seite 4

Warum ist mein Wohnraum feucht? Seite 2. Jedes Problem bedarf einer anderen Lösung Seite 3. Ö-Norm geprüfte Methoden Seite 4 Inhaltsverzeichnis Warum ist mein Wohnraum feucht? Seite 2 Jedes Problem bedarf einer anderen Lösung Seite 3 Ö-Norm geprüfte Methoden Seite 4 Mauertrockenlegung Seite 5 Keller Seite 6 Terrassen Seite 11

Mehr

www.buschek.at Feuchtmauerputz

www.buschek.at Feuchtmauerputz www.buschek.at Feuchtmauerputz Feuchtmauerputz Die Lösung POROment macht endlich Schluss mit gesundheitsgefährdendem Schimmel in Wohnräumen modrigem Kellergeruch feuchten, ausblühenden Wandoberflächen

Mehr

Feuchtes Mauerwerk sanieren. Einfach & sicher

Feuchtes Mauerwerk sanieren. Einfach & sicher www.kickinger-bau.at www.weber-terranova.at Feuchtes Mauerwerk sanieren Einfach & sicher www.kickinger-bau.at Wir stehen Ihnen als beratender und ausführender Baumeister aus 3071 Böheimkirchen mit bestens

Mehr

Die Putznorm DIN 18550

Die Putznorm DIN 18550 Die Putznorm DIN 18550 Die Deutsche Putznorm DIN 18550 verweist in Teil 2, auf Seite 9 ausdrücklich auf das WTA Merkblatt, da die in der Norm beschriebenen Putze (Zementputze, Kalkzementputze) nicht für

Mehr

Technisches Merkblatt. MEM Trockene Wand

Technisches Merkblatt. MEM Trockene Wand 1. Eigenschaften/Anwendung bildet eine neue, dauerhafte Horizontalsperrschicht gegen aufsteigende Feuchtigkeit in allen üblichen Mauerwerken wie Beton, Kalksandstein, Ziegel etc. für Innen und Außen. ist

Mehr

Außenwand - Sockelanschluss (Normausführung)

Außenwand - Sockelanschluss (Normausführung) Bezeichnung: awrxsom05 Außenwand - Sockelanschluss (Normausführung) Erdreich > 300 mm > 300 mm Technische Bewertung: ++ Standardlösung gemäß ÖNORM. Seit jahrzehnten bewährte Lösung. Nachteil sind die 3

Mehr

Herzlich Willkommen. Holger Rötzschke. Referent: Bauberatung HECK MultiTherm. Dipl.-Bauingenieur (FH)

Herzlich Willkommen. Holger Rötzschke. Referent: Bauberatung HECK MultiTherm. Dipl.-Bauingenieur (FH) Herzlich Willkommen Referent: Holger Rötzschke Dipl.-Bauingenieur (FH) Bauberatung HECK MultiTherm Mehr als 40% Wärmeverlust über die Fassade Quelle: Fachverband Wärmedämm Verbundsysteme e.v. 2 HECK Multi-Therm

Mehr

Informationszeitschrift der PITTSBURGH CORNING (SCHWEIZ) AG fürs Bauen und Wohnen. Juni 2001. Der Ausbau von Kellerräumen.

Informationszeitschrift der PITTSBURGH CORNING (SCHWEIZ) AG fürs Bauen und Wohnen. Juni 2001. Der Ausbau von Kellerräumen. B A U R A T G E B E R Nr. Informationszeitschrift der PITTSBURGH CORNING (SCHWEIZ) AG fürs Bauen und Wohnen Juni 001 Der Ausbau von Kellerräumen. «Stille Reserven» nutzbar machen. Der haushälterische Umgang

Mehr

Wände richtig dämmen Innendämmung. Konstruktion und Materialien

Wände richtig dämmen Innendämmung. Konstruktion und Materialien Wände richtig dämmen Innendämmung Konstruktion und Materialien Architektin Dipl.-Ing. ENSEMBLE Axel Wilberts Tischler, Energieberater, Baubiologe NATURBAU WILBERTS Inhalte Einführung Anforderungen an eine

Mehr

Mauerfeuchtigkeit. Hinweise zum Energiesparen. Merkblatt 09. www.energie.bayern.de

Mauerfeuchtigkeit. Hinweise zum Energiesparen. Merkblatt 09. www.energie.bayern.de Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr Hinweise zum Energiesparen Merkblatt

Mehr

TROCKEN SECCO SYSTEMPRODUKTE FÜR DIE EINFACHE FEUCHTESANIERUNG VON INNEN

TROCKEN SECCO SYSTEMPRODUKTE FÜR DIE EINFACHE FEUCHTESANIERUNG VON INNEN TROCKEN SECCO SYSTEMPRODUKTE FÜR DIE EINFACHE FEUCHTESANIERUNG VON INNEN 2 redstone Feuchtesanierung DIE REDSTONE SECCO-LINIE: Fünf innovative Produkte. Alle gegen Feuchtigkeit. Und für gesundes Wohnen.

Mehr

Nachträgliche Horizontalsperre

Nachträgliche Horizontalsperre Nachträgliche Horizontalsperre AQUAFIN -i380 Warum AQUAFIN -i380 Mauerwerk mit defekter oder ggf. nicht vorhandener Horizontalsperre neigt aufgrund des kapillaren Gefüges zur erhöhten Wasseraufnahme. Eine

Mehr

Gutes Wohnklima Feuchtigkeit Lüften Dämmen. Umweltberatung der Bezirksämter Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz.

Gutes Wohnklima Feuchtigkeit Lüften Dämmen. Umweltberatung der Bezirksämter Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz. Gutes Wohnklima Feuchtigkeit Lüften Dämmen Umweltberatung der Bezirksämter Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz Hamburg Diese Druckschrift wird im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit

Mehr

www.quick-mix.de quick-mix System für Bohrlochinjektion: Trockenlegung mit System!

www.quick-mix.de quick-mix System für Bohrlochinjektion: Trockenlegung mit System! www.quick-mix.de quick-mix System für Bohrlochinjektion: Trockenlegung mit System! Schluss mit feuchtem Mauerwerk! Neueste Studien belegen: Rund 70 Prozent aller Keller sind undicht und womöglich sogar

Mehr

Kellersanierung. Grotjahn Stiftung Schladen Dr. Schöning Haus. Nachträgliche Abdichtung eines druckwasserbelasteten Mauerwerkskeller

Kellersanierung. Grotjahn Stiftung Schladen Dr. Schöning Haus. Nachträgliche Abdichtung eines druckwasserbelasteten Mauerwerkskeller Nachträgliche Abdichtung eines druckwasserbelasteten Mauerwerkskeller Grotjahn Stiftung Schladen Dr. Schöning Haus O b j e k t b e s c h r e i b u n g Sanierung eines druckwasserbelasteten Kellers - Umfassungswände

Mehr

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen FERMACELL Profi-Tipp: Abdichtungen Einleitung Nach den Bauordnungen der Bundesländer sind Bauwerke und Bauteile so anzuordnen, dass durch Wasser und Feuchtigkeit sowie andere chemische, physikalische oder

Mehr

10.1. Abdichten gegen. Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser gemäß DIN 18195-4 (Ausgabe 08-2000) Aufbau Kelleraußenwandabdichtung 10.

10.1. Abdichten gegen. Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser gemäß DIN 18195-4 (Ausgabe 08-2000) Aufbau Kelleraußenwandabdichtung 10. Abdichten gegen 10.1 Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser MAPEI Plastimul Primer Fugen ausbessern mit MAPEI-Planitop 400 Mauersperrbahn horizontale Sperrschicht und Abdichtung im Wand-Sohl-Anschluss

Mehr

Mauerwerkssperre Inject IM 55

Mauerwerkssperre Inject IM 55 www.murexin.com Mauerwerkssperre Inject IM 55 > Nur eine Reihe Bohrlöcher > Bereits nach 2 Tagen abgeschlossen > Für Voll- und Lochsteine Wasser und Salze zerstören die Fassade Schadhafte Fassaden und

Mehr

Sanierungsablauf Innendämmung

Sanierungsablauf Innendämmung Sanierungsablauf Innendämmung Vorgehen bei der Sanierung der Außenwand mit einer Innendämmung und möglicher Holzbalkendecke Ja Prüfung Bestandsdecke: Holzbalkendecke? Nein Holzbalkendecke öffnen PHASE

Mehr

Blower Door & Thermografie Qualitätssicherung für Gebäude

Blower Door & Thermografie Qualitätssicherung für Gebäude Blower Door & Thermografie Qualitätssicherung für Gebäude Günter Wind, TB für Physik, Expertennetzwerk Grundlagen der luftdichten Bauweise Wo wird die Luftdichtheit gemessen? Niedrigenergiehäuser (Nachweis

Mehr

Immer gut beraten? Kritische Anmerkungen zur Mauerwerkstrockenlegung

Immer gut beraten? Kritische Anmerkungen zur Mauerwerkstrockenlegung 42 Immer gut beraten? Kritische Anmerkungen zur Mauerwerkstrockenlegung Laut Einschätzung im Bauschadensbericht der Bundesregierung war Mitte der 90er Jahre bei etwa 60% der Altbauten eine Sanierung der

Mehr

1. Kapitel Feuchte Mauern eine Plage bei Altbauten

1. Kapitel Feuchte Mauern eine Plage bei Altbauten 1. Kapitel Feuchte Mauern eine Plage bei Altbauten Was versteht man unter feuchten Mauern? Erstaunlicherweise herrscht hierüber allgemein eine große Unklarheit bei den zahlreichen Althausbesitzern und

Mehr

ISOTECAußenabdichtungsrichtlinie

ISOTECAußenabdichtungsrichtlinie ISOTECAußenabdichtungsrichtlinie Richtlinie für die Ausführung eines ISOTEC-Außenabdichtungssystems an erdberührten Bauteilen mit ISOTEC-VAS Dieses Merkblatt behandelt das nachträgliche Abdichten erdberührter

Mehr

Nasse Keller? AquaPren. Feuchte Wände? Schimmel? Telefon: 02234-20 29 002

Nasse Keller? AquaPren. Feuchte Wände? Schimmel? Telefon: 02234-20 29 002 Nasse Keller? Feuchte Wände? Schimmel? Egal welches Feuchtigkeitsproblem Sie haben, wir bieten Ihnen Abdichtung in Perfektion mit 20 Jahren Garantie! Wir lösen jedes Feuchtigkeitsproblem ohne zu baggern!

Mehr

Ursache für Schimmelpilzschäden in Innenräumen

Ursache für Schimmelpilzschäden in Innenräumen Ursache für Schimmelpilzschäden in Innenräumen Dipl.-Ing. Stephan Keppeler GF. Bausachverständigenbüro B+K GmbH Studium an der FH Köln Ausb. zum Holz- und Bautenschutztechniker seit 1999 GF. des Bausachverständigenbüros

Mehr

! " 56789: 5<=>?@ABC=>DE?F GH JKL MNOP QPJR STP UJNV ! "

!  56789: 5<=>?@ABC=>DE?F GH JKL MNOP QPJR STP UJNV ! 78! " 789: ?@ABC=>DE?F GH JKL MNOP QPJR STP UJNV 78! " #$%&'()$%8 *+&),+-.7)$%/-( #$%&'()$%8 08&).7)$%/-( /,-)8&/-(.8) %(&++)$%8& 8/$%8 0 SAKRET Altfassade KOMPAKT: Weder zu wenig, noch zu viel. Das

Mehr

System contec. Elementwandabdichtung

System contec. Elementwandabdichtung abdichtung System contec Das bauaufsichtlich gemäß Verwendbarkeitsnachweis WU-Richtlinie geprüfte System zur sicheren und dauerhaften Abdichtung von Element- und Fertigteilwänden Allgemeines bauaufsichtliches

Mehr

Inhalt. Vorwort kellersanierung.indb :11:33

Inhalt. Vorwort kellersanierung.indb :11:33 7 Inhalt Vorwort.... 5 1 Notwendigkeit einer Kellersanierung... 13 1.1 Feuchteschäden in Kellern... 13 1.2 Ursachen der Durchfeuchtung von Kellermauerwerk... 15 1.3 Kellersanierung in Bestandsgebäuden...

Mehr

berufen sich auf in Deutschland geltenden Anforderungen. Nach den Bauordnungen der deutschen Bundesländer

berufen sich auf in Deutschland geltenden Anforderungen. Nach den Bauordnungen der deutschen Bundesländer FERMACELL Profi-Tipp: Abdichtungen Einleitung Im Innenbereich haben sich Trockenbaukonstruktionen mit Unterkonstruktionen aus Holz und Metall, beplankt mit Plattenwerkstoffen, in Kombination mit Abdichtungssystemen

Mehr

Technische Information Trocknungsverhalten und Feuchteschutz

Technische Information Trocknungsverhalten und Feuchteschutz Allgemein: Feuchtegehalt und Ausgleichsfeuchte von Baustoffen JASTO-Mauersteine bestehen aus haufwerksporigem Leichtbeton auf der Basis von hochwertigem Naturbims und dem Bindemittel Zement. Zu ihrer Herstellung

Mehr

ECODRY ECODRY Systeme GmbH Mühlweg 1; 82054 Sauerlach

ECODRY ECODRY Systeme GmbH Mühlweg 1; 82054 Sauerlach Systeme GmbH -Systeme arbeiten in Hunderten Privathäusern in ganz Europa. Den zuständigen Berater finden Sie unter: http://www..de/beratung.php. Mehrfamilienhaus in Bochum Ziegelmauerwerk, sandige Mauerfugen

Mehr

Hinweise zum Energiesparen 8

Hinweise zum Energiesparen 8 Hinweise zum Energiesparen 8 Feuchte Wände und Schimmelbildung Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Verkehr und Technologie Merkblatt 8 Seite 1 Nimmt man eine Flasche aus dem Kühlschrank, beschlägt

Mehr

Baumit Sanierempfehlung

Baumit Sanierempfehlung Baumit Sanierempfehlung Für instandsetzungsfähige Hochwasser- Schäden an der Fassade Das Hochwasser geht! Die Sanierung beginnt! Baumit informiert und antwortet auf aktuelle Fragen Baumit Sanierempfehlungen

Mehr

Ytong Therm Kimmstein

Ytong Therm Kimmstein Ytong Porenbeton Einer für die erste Reihe 1 Einer für die erste Reihe Mit dem lassen sich viele Mauerwerksarten am Wandfuß auf einfache Weise energetisch verbessern. Dank der homogenen Eigenschaften von

Mehr