Transfer Agentur. Ein Instrument sozialverträglicher Personalanpassung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Transfer Agentur. Ein Instrument sozialverträglicher Personalanpassung"

Transkript

1 Transfer Agentur Ein Instrument sozialverträglicher Personalanpassung Aufgaben: Perspektiven orientierter Personalabbau durch das Einbauen einer Transferagentur ins Unternehmen Vermeidung von Arbeitslosigkeit bereits vor Freisetzung / Ablauf der Kündigungsfrist der Beschäftigten um Berufschancen zu erhöhen 1

2 Voraussetzungen zum Einbau einer Transferagentur ins Unternehmen Ein Zuschuss zum Sozialplan ist nach 254 ff SGB II möglich, wenn folgende Vorraussetzungen erfüllt sind: Arbeitslosigkeit durch Betriebsschließung (Insolvenz)droht ein Sozialplan vereinbart wird die Outplacementberatung nicht betrieblichen Zwecken dient der Betrieb sich durch Eigenmittel beteiligt 2

3 Antragsverfahren beim örtlichen Arbeitsamt Die Agentur für Arbeit vor Ort: stellt finanzielle Mittel zur Verfügung sofern sie beantragt werden berät auf Anfrage des Betriebsrates beteiligt sind dabei Insolvenzverwalter, Geschäftsleitung, Betriebsrat, Outplacementgesellschaft bewilligt den Antrag 3

4 Vertragliche Regelungen Unternehmen kann die Outplacementagentur mit der Durchführung beauftragen Das Unternehmen und die Transferagentur (Outplacementgesellschaft) schließen einen Kooperationsvertrag Der Bewilligungsbescheid der Agentur für Arbeit ist Bestandteil des Vertrages zwischen den Vertragspartnern 4

5 Leistungsspektrum Outplacementberatung für ausscheidende Mitarbeiter Karriereberatung Potentialanalyse Orientierung Training für Vorstellungsgespräche Bewerbungstraining Information zu Weiterbildungsmöglichkeiten Coaching zur individuellen Bewerbungsstrategie Telefontraining Stellenvermittlung / Information zu Jobs 5

6 Ablauf der Outplacementberatung Petra Wahl Phasen des Outplacementprozess Kündigungszeitraum / Dauer der Outplacementberatung Beendigung 1. Phase Informationsveranstaltung 2. Phase Profiling, Potentialanalyse Berufswegeplanung Weiterbildung und Qualifizierungsbedarf 3. Phase Prozessbegleitung: Coaching zum Bewerberverhalten Bewerbungstraining Vorstellungsgespräche Stellenvermittlung 4. Phase Nachbetreuung des Bewerbers Ermittlung aktueller Ergebnisstand - nach Beendigung des Projektes - 6 monatiges follow up Abstimmung mit betrieblichen Prozessen Zusammenarbeit mit: Personalabteilung, Bereichsleitern Abteilungsleitern Meistern und Vorarbeitern Pflegen der Mitarbeiterdaten Bewerbungen Korrespondenz Karriereinformationen Statistik Vermittelte Teilnehmer Abrechnung Zwischenbericht 6

7 Prozessbegleitung und Coaching Wir begleiten durch proffesionelle Berater und Trainer den Handlungsprozess der betroffenen Mitarbeiter und sichern den kürzesten Weg in ein neues Beschäftigungsverhältnis Dies geschieht in Form von Einzelberatungen Gruppeninformationen Trainings Wir sind ortsnahe Ansprechpartner und gewährleisten eine durchgehende Unterstützung. Wir sind zu jeder Zeit ansprechbar und unterstützen individuell und intensiv bei der Hilfe zur Selbsthilfe. 7

Beschäftigtentransfer Mit uns Zukunft neu gestalten

Beschäftigtentransfer Mit uns Zukunft neu gestalten Beschäftigtentransfer Mit uns Zukunft neu gestalten Stark am Markt: Unser Unternehmen Die TraQ (Transfer und Qualifizierung Hellweg Sauerland) wurde im Jahr 2002 gegründet und hat sich insbesondere auf

Mehr

Informations- Veranstaltung. Beschäftigtentransfer. IHK-Arnsberg. 19.Februar 2009. Der Mensch im Mittelpunkt

Informations- Veranstaltung. Beschäftigtentransfer. IHK-Arnsberg. 19.Februar 2009. Der Mensch im Mittelpunkt Informations- Veranstaltung Beschäftigtentransfer IHK-Arnsberg 19.Februar 2009 Die TraQ Hellweg - Sauerland Die TraQ wurde gegründet im Jahr 2002 aus einer Kooperation von Vertretern der: Arbeitgeber:

Mehr

Perspektiven eröffnen Der Mensch im Mittelpunkt

Perspektiven eröffnen Der Mensch im Mittelpunkt Perspektiven eröffnen Der Mensch im Mittelpunkt Inhalt Überzeugend: unsere Stärken Beschäftigtentransfer: verantwortungsvoll handeln Zeitarbeit: passgenau und flexibel Überzeugend: unsere Stärken Unsere

Mehr

Transfermaßnahmen und Transfergesellschaften

Transfermaßnahmen und Transfergesellschaften Transfermaßnahmen und Transfergesellschaften Der Weg Entlassungen > Sozialplan > Transfermaßnahmen & / oder Transfergesellschaft > Vermeidung bzw. Verkürzung von Arbeitslosigkeit / Aufbau von Perspektiven

Mehr

Mitarbeitertransfer. Ein Ziel. Drei Wege.

Mitarbeitertransfer. Ein Ziel. Drei Wege. Mitarbeitertransfer. Ein Ziel. Drei Wege. Die Situation Personallösungen für Sie aus einer Hand Märkte und Unternehmen sind einem ständigen Wandel unterworfen. Auch im Arbeitsleben gehören Veränderungen

Mehr

Arbeitsmarktpolitische Instrumente des Transfers von Beschäftigen in KMU

Arbeitsmarktpolitische Instrumente des Transfers von Beschäftigen in KMU Arbeitsmarktpolitische Instrumente des Transfers von Beschäftigen in KMU Merkblatt für die kleinen und mittleren Unternehmen des Landes Sachsen-Anhalt Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Seite Transferleistungen

Mehr

Beschäftigten-Transfer. Transferagentur und Transfergesellschaft nach 110 und 111 SGB III

Beschäftigten-Transfer. Transferagentur und Transfergesellschaft nach 110 und 111 SGB III Beschäftigten-Transfer Transferagentur und Transfergesellschaft nach 110 und 111 SGB III Was ist eine Transfergesellschaft? Das Ziel: Die Vermeidung von Arbeitslosigkeit > Eine Transfergesellschaft ist

Mehr

Outplacement-Beratung

Outplacement-Beratung Outplacement-Beratung Trennung - positiv verarbeiten. Orientierung - neu entwickeln. Strategie - nachhaltig gestalten. Kompetenz - effektiv einsetzen. Kündigungen gehören zum Arbeitsleben dazu - dennoch

Mehr

Personalabbau und lange Kündigungsfristen

Personalabbau und lange Kündigungsfristen Personalabbau und lange Kündigungsfristen Veranstaltung der IHK Saarland am 14.09.2006 Referenten: Heike Last, Personalberatung, Saarbrücken Dr. Norbert Pflüger, Pflüger Rechtsanwälte GmbH, Frankfurt am

Mehr

OUTPLACEMENT OUTPLACEMENT RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT

OUTPLACEMENT OUTPLACEMENT RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT OUTPLACEMENT OUTPLACEMENT RECRUITING Personalprojekte Newplacement PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT OUTPLACEMENT Den Wandel verantwortungsvoll gestalten Outplacement Lösungen für ausscheidende Mitarbeiter Passende

Mehr

- Personaltransfer - SLV-Bildungszentren Rhein-Ruhr. Im Lipperfeld 29 46047 Oberhausen. Diana Schrieber

- Personaltransfer - SLV-Bildungszentren Rhein-Ruhr. Im Lipperfeld 29 46047 Oberhausen. Diana Schrieber - Personaltransfer - Information SLV-Bildungszentren Rhein-Ruhr Im Lipperfeld 29 46047 Oberhausen Diana Schrieber Tel.: (0208) 8 59 27-73 Fax : (0208) 8 59 27-20 Handy: 0 171 30 44 050 schrieber@slv-duisburg.de

Mehr

Transfer für Niedersachsen

Transfer für Niedersachsen gefördert durch die Transfer für Niedersachsen TNG Hilfe für KMU Die TNG, Transfer für Niedersachsen GmbH, ist für die Beratung und Förderung von Klein- und Mittelunternehmen (KMU) in doppelter Weise nützlich:

Mehr

Wir schaffen die richtigen Verbindungen.

Wir schaffen die richtigen Verbindungen. Wir schaffen die richtigen Verbindungen. Transfernetzwerk der GmbH Arbeitsmarktpolitische Tagung Bad Boll 07./08.05.2007 - Wir schaffen die richtigen Verbindungen 2000 gegründet mit jeweils 50% Gesellschafteranteilen

Mehr

Outplacement Unverzichtbar im professionellen Trennungsmanagement. klaglos.at. Beratung und Begleitung in schwierigen Führungssituationen

Outplacement Unverzichtbar im professionellen Trennungsmanagement. klaglos.at. Beratung und Begleitung in schwierigen Führungssituationen Outplacement Unverzichtbar im professionellen Trennungsmanagement klaglos.at Beratung und Begleitung in schwierigen Führungssituationen Infos und Details OUTPLACEMENT WAS IST DAS? Outplacement ist die

Mehr

Outplacement / Trennungsmanagement. Gedankenanstöße in Form einer Checkliste

Outplacement / Trennungsmanagement. Gedankenanstöße in Form einer Checkliste Outplacement / Trennungsmanagement Gedankenanstöße in Form einer Checkliste Entscheidend bei der Trennung von Mitarbeitern ist die Wirkung auf die Mitarbeiter - auf die Mitarbeiter, die gehen, und auf

Mehr

KARENT. Transferagentur Transfergesellschaft Outplacement

KARENT. Transferagentur Transfergesellschaft Outplacement KARENT Transferagentur Transfergesellschaft Outplacement Finanzielle und berufliche Perspektiven bei Stellenabbau Inhalt 0. Über KARENT, Förderinstrumente im Vergleich I. Die berufliche Neuorientierung

Mehr

Business Coaching für

Business Coaching für Rappolz 4 87477 Sulzberg Tel.: 089-3518726 training - organisationsberatung coaching rainer.sanders@ web.de Business Coaching für Existenzgründer Arbeitnehmer Marketingstrategie Businessplan Finanz- und

Mehr

( 111 SGB III) Transfermassnahmen ( 110 SGB III). Wenn in einem Betrieb durch Umstrukturierung, mildern. Wir übernehmen von Personalabbau bedrohte

( 111 SGB III) Transfermassnahmen ( 110 SGB III). Wenn in einem Betrieb durch Umstrukturierung, mildern. Wir übernehmen von Personalabbau bedrohte transfer als chance Futura Beschäftigungs-, Consulting- und Qualifizierungsgesellschaft mbh transfer als chance transfer als chance Wenn in einem Betrieb durch Umstrukturierung, Schließung oder Insolvenz

Mehr

Qualifizieren in der Krise

Qualifizieren in der Krise FB Betriebs- und Mitbestimmungspolitik Qualifizieren in der Krise Gesetz zur Sicherung von Beschäftigung und Stabilität in Deutschland (Teil des Konjunkturpaketes II) Caterina Messina FB Betriebs- und

Mehr

I.O. BUSINESS. Checkliste Outplacement

I.O. BUSINESS. Checkliste Outplacement I.O. BUSINESS Checkliste Outplacement Gemeinsam Handeln I.O. BUSINESS Checkliste Outplacement Entscheidend bei der Trennung von Mitarbeitern ist die Wirkung auf die Mitarbeiter: Auf die Mitarbeiter, die

Mehr

Antrag auf Zustimmung zur

Antrag auf Zustimmung zur Name und Anschrift des Arbeitgebers Ansprechpartner beim Arbeitgeber Fax Betriebs-/Personalrat nicht vorhanden Anschrift Schwerbehindertenvertretung nicht vorhanden Anschrift bitte Betriebsnummer angeben:

Mehr

Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln.

Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln. Wir stellen die Weichen Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln. Transfermaßnahmen Transfergesellschaften Einzel-Newplacement für Kleinbetriebe, mittelständische Unternehmen und

Mehr

TÜV SÜD Personalberatung Strategische Personalentwicklung für Ihre Zukunft

TÜV SÜD Personalberatung Strategische Personalentwicklung für Ihre Zukunft TÜV SÜD Personalberatung Strategische Personalentwicklung für Ihre Zukunft Unser Leistungsspektrum Recruitment Development Nachhaltige Unterstützung durch Beratung, Vermittlung, Qualifizierung und Coaching

Mehr

Ipsum Consulting Ihr Personalcoach Wir bauen mit Ihnen das Fundament für Ihren Erfolg. 29.11.2010 Ipsum Consulting Limited

Ipsum Consulting Ihr Personalcoach Wir bauen mit Ihnen das Fundament für Ihren Erfolg. 29.11.2010 Ipsum Consulting Limited Wir bauen mit Ihnen das Fundament für Ihren Erfolg. 29.11.2010 Ipsum Consulting Limited Personalmanagement 1 Wir bauen mit Ihnen das Fundament für Ihren Erfolg. Ipsum Consulting ist der Beratungspartner

Mehr

Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln.

Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln. Wir stellen die Weichen Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln. Transfermaßnahmen Transfergesellschaften Einzel-Newplacement für Kleinbetriebe, mittelständische Unternehmen und

Mehr

connect Neustadt GmbH & Co. KG

connect Neustadt GmbH & Co. KG connect. connect. KMU. connect. QBV. IFFA INSTITUT FÜR Die Geschäftsbereiche der connect Neustadt GmbH & Co.KG sind: Seminare & Coaching, Personalberatung, STARegio Coburg Transfergesellschaften und Outplacement-Maßnahmen,

Mehr

TÜV SÜD Personalberatung. TÜV SÜD Personalberatung GmbH. Nachhaltig wirken: Arbeit vermitteln, Zukunft geben. Mehr Sicherheit. Mehr Wert.

TÜV SÜD Personalberatung. TÜV SÜD Personalberatung GmbH. Nachhaltig wirken: Arbeit vermitteln, Zukunft geben. Mehr Sicherheit. Mehr Wert. Personalberatung Mehr Sicherheit. Mehr Wert. TÜV SÜD Personalberatung Nachhaltig wirken: Arbeit vermitteln, Zukunft geben. TÜV SÜD Personalberatung GmbH Unser Leistungsportfolio umfasst: Wir geben Unternehmen

Mehr

Wir schließen Lücken. von außen. von innen

Wir schließen Lücken. von außen. von innen Wir schließen Lücken von außen von innen Je nachdem, wo Sie stehen, wir holen Sie ab! Wer Wie Was? Wir über uns Seit mehr als 10 Jahren sind wir in der Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Personalsuche

Mehr

Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln.

Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln. Wir stellen die Weichen Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln. Transfermaßnahmen Transfergesellschaften Einzel-Newplacement für Kleinbetriebe, mittelständische Unternehmen und

Mehr

Ein verlässlicher Partner

Ein verlässlicher Partner www.dbm.co.at Ein verlässlicher Partner Karriereberatung Veränderungsprozesse Outplacement Coaching www.dbm.co.at Outplacement Was ist das? Was bringt es? Die * Outplacement Company DBM 2010 Outplacement

Mehr

Outplacementstrategien zur Freisetzung

Outplacementstrategien zur Freisetzung Outplacementstrategien zur Freisetzung Fair trennen Der Outplacementprozess Mitarbeiter zu entlassen und freizustellen ist immer eine schwierige Situation für das gesamte Unternehmen. Unsere Outplacementberatung

Mehr

Perspektiven. Schaffen. Outplacement

Perspektiven. Schaffen. Outplacement Perspektiven. Schaffen. Outplacement 2 Perspektiven. Schaffen. In jeder Krise steckt eine riesige Chance für jeden Einzelnen Die Globalisierung nimmt zu, die Märkte unterliegen einem stetigen Wandel, Mergers

Mehr

Kurzarbeitergeld. Ältere Arbeitnehmer im beruflichen Veränderungsprozess. Agentur für Arbeit Essen, Heribert Markoni

Kurzarbeitergeld. Ältere Arbeitnehmer im beruflichen Veränderungsprozess. Agentur für Arbeit Essen, Heribert Markoni Kurzarbeitergeld Ältere Arbeitnehmer im beruflichen Veränderungsprozess Möglichkeiten und Grenzen des Handelns der Arbeitslosenversicherung Möglichkeiten des Handelns Grenzen des Handelns Ausgangssituation

Mehr

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT O U T P L A C E M E N T RECRUITING Personalprojekte Newplacement PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT Mit Erfahrung und weitsicht Den Wandel in der Berufs- und Arbeitswelt stets neu zu gestalten, ist eine große

Mehr

Angebote zu 45 SGB III des Kaufmännischen Bildungszentrums in Olpe (bfw)

Angebote zu 45 SGB III des Kaufmännischen Bildungszentrums in Olpe (bfw) Für Einzelpersonen Zulassungsnummer CERTQUA 2012M100505-2012M101116- Maßnahme-Titel Bewerbung konkret (AVGS-MAT, 45 Abs. 1 Satz 1 Ziffer 1 SGB III) Maßnahme-Nummer: 381/5010/13 Coaching AVGS-MAT nach 45

Mehr

Mehrere Wege ein Ziel

Mehrere Wege ein Ziel Mehrere Wege ein Ziel Angebote für Frauen im Verbundprojekt Perspektive Arbeit und bei den Sozialen Betrieben Miriam Göbel, IBPro e.v. Birgit Fendt, Avanta München e.v. Um wen geht es eigentlich? Wie viele

Mehr

Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln.

Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln. Wir stellen die Weichen Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln. Transfermaßnahmen Transfergesellschaften Einzel-Newplacement für Kleinbetriebe, mittelständische Unternehmen und

Mehr

Sozialplanzuschüsse ersetzen Struktur-Kurzarbeit:

Sozialplanzuschüsse ersetzen Struktur-Kurzarbeit: Sirikit Krone Sozialplanzuschüsse ersetzen Struktur-Kurzarbeit: Qualifizierungsgesellschaft bei der Insolvenz eines Kleinbetriebs aus: Knuth, Matthias (Hg.) (2001): Sozialplanzuschüsse in der betrieblichen

Mehr

»Personalkostenanpassung in der Krise

»Personalkostenanpassung in der Krise »Personalkostenanpassung in der Krise Studienergebnisse » Inhaltsverzeichnis Seite I 2 1. Einleitung und Teilnehmer 3 2. Auswertung 7 Mitarbeiterabbau 8 Mitarbeiteraufbau 10 Instrumente zur Reduzierung

Mehr

Personalentwicklung in der VAG-Gruppe

Personalentwicklung in der VAG-Gruppe Personalentwicklung in der VAG-Gruppe 1 Aufbau des internen Personalentwicklungs- Konzepts Qualifizierungsart Maßnahmen Zuständigkeit Individuelle Qualifikation Individuelle Maßnahmen Abteilungsleiter

Mehr

Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen

Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen Balingen, Ludwigsburg, Reutlingen und Stuttgart Förderinstrumente: Förderung der beruflichen Weiterbildung von geringqualifizierten

Mehr

WENN SIE SICH VON MITARBEITERN TRENNEN MÜSSEN...

WENN SIE SICH VON MITARBEITERN TRENNEN MÜSSEN... WENN SIE SICH VON MITARBEITERN TRENNEN MÜSSEN......unterstützen wir Sie professionell mit erfolgreicher Outplacementberatung HAMBURGER INSTITUT FÜR PERSONALENTWICKLUNG ÜBER UNS Das Hamburger Institut für

Mehr

Janke W.; Erdmann, G.; Ising, M.: Stressverarbeitungsfragebogen - SVF 120, Gottingen, 1997

Janke W.; Erdmann, G.; Ising, M.: Stressverarbeitungsfragebogen - SVF 120, Gottingen, 1997 199 Literaturverzeichnis Farrelly, Frank: Provocative Therapy, Heidelberg 2001 Hossiep, R; Paschen, M.: Das Bochumer Inventar zur bemfsbezogenen Personlicbkeitsbeschreibung - BIP, Gottingen, 1998 Janke

Mehr

Einzeloutplacement für Führungskräfte

Einzeloutplacement für Führungskräfte Einzeloutplacement für Führungskräfte von Rainer Billmaier Die Durchführung von Outplacementmaßnahmen wird oft mit Massenentlassungen oder betriebsbedingten Kündigungen in Verbindung gebracht. Die Unternehmen

Mehr

FYB-ACADEMY, Lindenallee 2B, 66538 Neunkirchen, 06821-9838977 www.fyb-academy.com. WeGebAU. Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten

FYB-ACADEMY, Lindenallee 2B, 66538 Neunkirchen, 06821-9838977 www.fyb-academy.com. WeGebAU. Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten WeGebAU Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten Inhaltsverzeichnis 1. Das Förderprogramm WeGebAU 1.1 Was ist WeGebAU? 1.2 Das Ziel von WeGebAU 1.3 Vorteile von WeGebAU 1.4 Gesetzliche

Mehr

Vereinbarung zur Zusammenarbeit der Sächsischen Staatsregierung und der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Sachsen

Vereinbarung zur Zusammenarbeit der Sächsischen Staatsregierung und der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Sachsen Anlage 4 Zusammenarbeit zwischen dem Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Sachsen sowie den sächsischen Agenturen für Arbeit

Mehr

Agentur für Arbeit Hagen, 07.12.2015. Angebote der Agentur für Arbeit für Asylbewerber und Flüchtlinge

Agentur für Arbeit Hagen, 07.12.2015. Angebote der Agentur für Arbeit für Asylbewerber und Flüchtlinge Agentur für Arbeit Hagen, 07.12.2015 Angebote der Agentur für Arbeit für Asylbewerber und Flüchtlinge Gesetzliche Grundlagen Asylverfahrensgesetz (AsylVfG) Aufenthaltsgesetz (AufenthG) Beschäftigungsverordnung

Mehr

1. Netzwerktreffen Arbeitsuchende 50+

1. Netzwerktreffen Arbeitsuchende 50+ move-ment Personal- und Unternehmensberatung GmbH 1. Netzwerktreffen Arbeitsuchende 50+ 12.06.2014, Wien 1. Netzwerktreffen Programm 14:00 14:20 Begrüßung und Vorstellung des Projektes - erste Erkenntnisse

Mehr

Zahlen und Fakten. Outplacement

Zahlen und Fakten. Outplacement 2014 Zahlen und Fakten Outplacement 25 Jahre gemeinsam erfolgreich Die Geschichte der Mühlenhoff Managementberatung begann im Jahr 1990 als Outplacement- Beratung. Der Gründer Herbert Mühlenhoff entwickelte

Mehr

KARENT. Transfergesellschaft Gruppenoutplacement

KARENT. Transfergesellschaft Gruppenoutplacement KARENT Transfergesellschaft Gruppenoutplacement KARENT: Job to Job Transfer statt Kündigung Inhalt I. Vorstellung KARENT II. III. IV. Bausteine einer Transfergesellschaft und eines Gruppenoutplacements

Mehr

Brücke in die Berufsausbildung

Brücke in die Berufsausbildung Informationen für Arbeitgeber Brücke in die Berufsausbildung Betriebliche Einstiegsqualifizierung (EQ) Was ist eine Einstiegsqualifizierung? Die betriebliche Einstiegsqualifizierung (EQ) beinhaltet ein

Mehr

Beratung zur Beruflichen Neuorientierung

Beratung zur Beruflichen Neuorientierung Outplacement Beratung zur Beruflichen Neuorientierung Strategien zur erfolgreichen Stellensuche und Selbstvermarktung Emotionale Sicherheit bei Orientierung und Veränderung Nachhaltigkeit in Personal-

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/992 6. Wahlperiode 28.08.2012

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/992 6. Wahlperiode 28.08.2012 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/992 6. Wahlperiode 28.08.2012 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Henning Foerster, Fraktion DIE LINKE Folgen der Schlecker-Insolvenz für Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Aufbau- und Abklärungsprogramm

Aufbau- und Abklärungsprogramm Aufbau- und Abklärungsprogramm Ziel Ziel ist die Erreichung der Arbeitsmarktfähigkeit von Erwerbslosen für den ersten Arbeitsmarkt. Dieses Ziel wird stufenweise über unser Angebot verfolgt. Nach der Abklärung

Mehr

Der Integrationsfachdienst. Aufgaben und Angebote

Der Integrationsfachdienst. Aufgaben und Angebote Der Integrationsfachdienst Aufgaben und Angebote Rahmenbedingungen: SGB IX 109ff Integrationsamt Gesetzliche Grundlage: Integrations- fachdienst Strukturverantwortung Beauftragung/ Koordination Seite 2

Mehr

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT O U T P L A C E M E N T RECRUITING Personalprojekte Newplacement PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT D e n Wa n d e l g e s talte n. 2 Mit Erfahrung und weitsicht Den Wandel in der Berufs- und Arbeitswelt stets

Mehr

Merkblatt für Teilarbeitslose

Merkblatt für Teilarbeitslose Merkblatt für Teilarbeitslose Nummer 1a Sonderregelungen für Teilarbeitslose - Ergänzung zum Merkblatt 1 für Arbeitslose Ihre Rechte Ihre Pflichten Ihre Agentur für Arbeit hält eine Fülle von Informationen

Mehr

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren Angepasste Konzepte und Instrumente für die Umsetzung einer modernen Führungskultur Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten Wirkung erzielen Prozesse gestalten Mitarbeiter führen Personal

Mehr

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR WEG ZURÜCK IN DIE ARBEIT: BERUFLICHES TRAINING Wenn eine psychische Erkrankung das Leben

Mehr

Merkblatt Wissenswertes zum Schwerbehindertenrecht

Merkblatt Wissenswertes zum Schwerbehindertenrecht Stand: 2007 Merkblatt Wissenswertes zum Schwerbehindertenrecht Das Recht der schwerbehinderten Menschen ist seit Oktober 2000 im Sozialgesetzbuch IX geregelt. In der darauf folgenden Zeit wurden die gesetzlichen

Mehr

Konzept zur Gestaltung einer Einzeloutplacement-Beratung

Konzept zur Gestaltung einer Einzeloutplacement-Beratung Konzept zur Gestaltung einer Einzeloutplacement-Beratung Kathi Terne Am Walde 13 99610 Sprötau Tel.: 0177 2763729 E-Mail: k.terne@erfolgreich-coachen.de Vorwort Outplacement kann als personalpolitisches

Mehr

Bildungspartnerschaft mit der Schwarzwaldschule Appenweier

Bildungspartnerschaft mit der Schwarzwaldschule Appenweier Bildungspartnerschaft mit der Schwarzwaldschule Appenweier Die Intension von ProServ für eine Bildungspartnerschaft mit der Schwarzwaldschule Appenweier beruht auf mehreren Gesichtspunkten. Zum einen ist

Mehr

Was genau ist eigentlich Coaching:

Was genau ist eigentlich Coaching: Was genau ist eigentlich Coaching: 2 Eine Begriffsbestimmung 2.1 Ursprung und Entwicklung Coaching hat Tradition. So gab es im angloamerikanischen Raum bereits im 19. Jahrhundert private Tutoren an Universitäten,

Mehr

Outplacement für Ihren Personalabbau? Wie schaffen Sie es, dass mehr als 90% der gekündigten Mitarbeiter eine neue Perspektive finden?

Outplacement für Ihren Personalabbau? Wie schaffen Sie es, dass mehr als 90% der gekündigten Mitarbeiter eine neue Perspektive finden? Outplacement für Ihren Personalabbau? Wie schaffen Sie es, dass mehr als 90% der gekündigten Mitarbeiter eine neue Perspektive finden? 1 Was Sie gleich hören & sehen werden:! Ihre Ausgangslage! Ihre Lösung:

Mehr

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche 1. Wie sehe ich mich? 2. Wie finde ich Möglichkeiten? 3. Wie überzeuge ich? 1 Die Wirtschafts- und

Mehr

1. Auf- und Ausbau von Integrationsunternehmen in Anlehnung an 132 ff SGB IX

1. Auf- und Ausbau von Integrationsunternehmen in Anlehnung an 132 ff SGB IX Merkblatt Arbeit (Stand: 01.07.2014) Ziel der Förderung im Bereich Arbeit ist die Integration von Menschen mit Behinderung in den allgemeinen Arbeitsmarkt. Zielgruppen der Förderung sind Jugendliche und

Mehr

Starke Partner für neue Perspektiven

Starke Partner für neue Perspektiven Starke Partner für neue Perspektiven Berlin - Bremen - Düsseldorf - Frankfurt - Hamburg - Hannover Karlsruhe - Mannheim - München - Nürnberg - Rostock - Stuttgart - Wiesbaden Die OutplacementGroup unsere

Mehr

Beratungskompetenz Existenzgründung

Beratungskompetenz Existenzgründung Weiterbildung Beratungskompetenz Existenzgründung 11.-12.05.2015 Hoffmanns Höfe, Frankfurt, Heinrich-Hoffmann-Str. 3 Entscheidung zur Selbständigkeit Für MigrantInnen, die in ihre Heimatländer zurückkehren

Mehr

Reflexionsworkshop 12.05.2011 Rolle der Multiplikator/-innen für die Akzeptanz von Weiterbildung. 12. Mai 2011 Regiestelle Weiterbildung

Reflexionsworkshop 12.05.2011 Rolle der Multiplikator/-innen für die Akzeptanz von Weiterbildung. 12. Mai 2011 Regiestelle Weiterbildung Reflexionsworkshop 12.05.2011 Rolle der Multiplikator/-innen für die Akzeptanz von Weiterbildung 12. Mai 2011 Regiestelle Weiterbildung Übersicht Warum sind Multiplikator/-innen wichtig? Wer kann Multiplikator/-in

Mehr

Arbeits- papiere 8 Arbeitsmarktpolitische. Instrumente zum Beschäftigtentransfer. Aktualisierte Neuauflage

Arbeits- papiere 8 Arbeitsmarktpolitische. Instrumente zum Beschäftigtentransfer. Aktualisierte Neuauflage Arbeits- Aktualisierte Neuauflage papiere 8 Arbeitsmarktpolitische Instrumente zum Beschäftigtentransfer 8 Beschäftigtentransfer Impressum Direktbestellung bei der G.I.B. unter dem Stichwort Arbeitspapiere

Mehr

Einstieg-Aufstieg-Ausstieg. Beraterin für Karriere und Entwicklung

Einstieg-Aufstieg-Ausstieg. Beraterin für Karriere und Entwicklung Einstieg-Aufstieg-Ausstieg Simone Vera Kenski Beraterin für Karriere und Entwicklung Damper Werkstattgespräche Damp, 06./ 07.11.2014 Simone Vera Kenski Seit 2009 Beraterin für Karriere & Entwicklung Seit

Mehr

Outplacementberatung und Umstrukturierungen

Outplacementberatung und Umstrukturierungen Outplacementberatung und Umstrukturierungen 2 2.1 Outplacementberatung als Dienstleistung: die Geburtsstunde Outplacementberatung kommt ursprünglich aus dem amerikanischen militärischen Umfeld. Nach dem

Mehr

Outplacement als integriertes Lösungskonzept: Der DEKRA-Ansatz

Outplacement als integriertes Lösungskonzept: Der DEKRA-Ansatz Outplacement als integriertes Lösungskonzept: Der DEKRA-Ansatz Name: Thomas Gramm Funktion: Vertriebsleiter Organisation: DEKRA Personaldienste GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser, die Globalisierung

Mehr

Rhein-Main AK IG Metall, 21.07.2005

Rhein-Main AK IG Metall, 21.07.2005 Qualifizierung in der IT-Weiterbildung Inhalte, Methoden und Angebote Renate-Anny Böning ZfW ggmbh Karriere-IT IT-Rhein Rhein-Main AK IG Metall, 21.07.2005 Gerüst der IT-Weiterbildung Berufliche Handlungskompetenz

Mehr

Autor: Prof. Dr. Wolfgang Nicolai, Berlin, Geschäftsführer der VINCI Horizon GmbH und Geschäftsleiter/Prokurist der PETRAM GmbH

Autor: Prof. Dr. Wolfgang Nicolai, Berlin, Geschäftsführer der VINCI Horizon GmbH und Geschäftsleiter/Prokurist der PETRAM GmbH Outplacement als Instrument des Personalmanagements Outplacement als Instrument des Personalmanagements Autor: Prof. Dr. Wolfgang Nicolai, Berlin, Geschäftsführer der VINCI Horizon GmbH und Geschäftsleiter/Prokurist

Mehr

ZUKUNFTSBAU 2006. Zukunftsbau GmbH

ZUKUNFTSBAU 2006. Zukunftsbau GmbH Zukunftsbau GmbH Der Firmenverbund - Zukunft Bauen Zukunft Bauen e.v. Zukunftsbau GmbH Casablanca GmbH List GmbH ganzheitliche und nachhaltige Integration beruflich und sozial ausgegrenzter Zielgruppen

Mehr

Leistungsprofil Dirk Raguse. Lösungen im Dreiklang. heidelbourg - Fotolia.com

Leistungsprofil Dirk Raguse. Lösungen im Dreiklang. heidelbourg - Fotolia.com Leistungsprofil Dirk Raguse Lösungen im Dreiklang heidelbourg - Fotolia.com 1 Zur Person Jahrgang 1976 aufgewachsen und wohnhaft in Essen Interessen: Reisen, Kleinkunst, Kabarett, Badminton, Natur Ausbildung

Mehr

A N T R A G des Lehrstuhls / der Einrichtung auf Neueinstellung von nicht-wissenschaftlichen Beschäftigten

A N T R A G des Lehrstuhls / der Einrichtung auf Neueinstellung von nicht-wissenschaftlichen Beschäftigten 01/2008 (EnwB) Seite 1 A N T R A G des Lehrstuhls / der Einrichtung auf Neueinstellung von nicht-wissenschaftlichen Beschäftigten Institut bzw. Universitätseinrichtung Antragsteller(in): Telefon Nr.: An

Mehr

HRM-Dossier Nr. 24. Vom Outplacement zum Newplacement. Der Trennungsprozess als Chance. Alex Müller. SPEKTRAmedia und jobindex media ag

HRM-Dossier Nr. 24. Vom Outplacement zum Newplacement. Der Trennungsprozess als Chance. Alex Müller. SPEKTRAmedia und jobindex media ag Alex Müller Vom Outplacement zum Newplacement Der Trennungsprozess als Chance SPEKTRAmedia und jobindex media ag Alex Müller Publizist und Berater von Führungskräften Im Wenkenberg 26, 4126 Bettingen T:

Mehr

Konzept zur Studien- und Berufsvorbereitung

Konzept zur Studien- und Berufsvorbereitung Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium Franz-Jacob-Str. 8 10369 Berlin-Lichtenberg Tel.: (030) 9760 9567 Fax: (030) 9760 9569 Email: jgherder.sek@versanet.de Homepage : www.jgherder.de Konzept zur Studien-

Mehr

Mitarbeitergewinnung über eine Transfergesellschaft

Mitarbeitergewinnung über eine Transfergesellschaft Mitarbeitergewinnung über eine Transfergesellschaft Präsentation für die WIV Stuttgart, 17. Oktober 2013 1 Die PEAG Unternehmensgruppe 2 Branchenerfahrung Die PEAG Transfer betreut Mitarbeiter/innen nahezu

Mehr

Der Ökologische Bundesfreiwilligendienst: Das Angebot des Naturschutz-Zentrums Hessen

Der Ökologische Bundesfreiwilligendienst: Das Angebot des Naturschutz-Zentrums Hessen Der Ökologische Bundesfreiwilligendienst: Das Angebot des Naturschutz-Zentrums Hessen Das Naturschutz-Zentrum bietet Einsatzstellen folgende Leistungen: Beratung und Unterstützung rund um die Einrichtung

Mehr

KARRIERE-COACHING FÜR FACH-, FÜHRUNGS- UND SPITZENKRÄFTE

KARRIERE-COACHING FÜR FACH-, FÜHRUNGS- UND SPITZENKRÄFTE KARRIERE-COACHING FÜR FACH-, FÜHRUNGS- UND SPITZENKRÄFTE Wir können Ihnen helfen, den beruflichen Herausforderungen und gehobenen persönlichen Ansprüchen gerecht zu werden. Durch unser Karriere-Coaching

Mehr

TafA60%plus Tandems für Ausbildung

TafA60%plus Tandems für Ausbildung Ausbildungsperspektiven für leistungsschwache, benachteiligte Jugendliche durch die Unterstützung von Mentoren, Coaching und Trainingsangeboten > Dieses

Mehr

beratung Coaching Supervision Mediation

beratung Coaching Supervision Mediation beratung Coaching Supervision Mediation Beratung Coaching, Supervision, Mediation Ich bin Ihr Spezialist und professioneller Partner, wenn es um Ihre persönliche Entwicklung und beruflichen Fragestellungen

Mehr

Inhalt. Betriebsberatung Private Arbeitsvermittlung: Ihre Vorteile ohne finanzielle Investitionen

Inhalt. Betriebsberatung Private Arbeitsvermittlung: Ihre Vorteile ohne finanzielle Investitionen Ihre Vorteile ohne finanzielle Investitionen MG UG Kniprodestr. 95-97 26388 Wilhelmshaven Tel.: +49.4421.93548-18 Fax.: +49.4421.93548-19 Email: bewerbung@b-m-g.de Web: www.b-m-g.de Copyright 20011 MG

Mehr

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen.

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Mut zu nachhaltigem Wachstum? Unternehmen sind in den gesamtdynamischen Prozess der Welt eingebunden deshalb entwickeln sie sich in jedem Fall.

Mehr

Beratung und Förderung in der Krise

Beratung und Förderung in der Krise Beratung und Förderung in der Krise Die weltweite Wirtschaftskrise hat auch in Wuppertal zu anhaltenden Auftragsrückgängen und nachhaltigem Arbeitsausfall geführt. Eine kurzfristige massiv wirkende Besserung

Mehr

Europäischer Sozialfonds (ESF) Arbeitshilfe für Transfergesellschaften zur Beantragung von ESF-Fördermitteln

Europäischer Sozialfonds (ESF) Arbeitshilfe für Transfergesellschaften zur Beantragung von ESF-Fördermitteln Europäischer Sozialfonds (ESF) Arbeitshilfe für Transfergesellschaften zur Beantragung von ESF-Fördermitteln ESF-BA-Programm Qualifizierung von Transferkurzarbeitergeldbeziehern ESF-Förderrichtlinie vom

Mehr

Bekanntmachung. Richtlinie

Bekanntmachung. Richtlinie Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales, Gesundheit und Familie über die ab 1. Januar 1998 geltende Fassung der Richtlinie zur Durchführung des Sächsischen Sonderprogramms zum Abbau

Mehr

GRUNDSICHERUNG FÜR ARBEITSUCHENDE. Vermittlungsunterstützende. Leistungen

GRUNDSICHERUNG FÜR ARBEITSUCHENDE. Vermittlungsunterstützende. Leistungen GRUNDSICHERUNG FÜR ARBEITSUCHENDE Vermittlungsunterstützende Leistungen Vorwort Dieses Merkblatt dient dazu, Sie mit vermittlungsunterstützenden Leistungen Ihrer Grundsicherungsstelle vertraut zu machen.

Mehr

Vorlage an den Haushalts- und Finanzausschuss des Landtags Nordrhein-Westfalen

Vorlage an den Haushalts- und Finanzausschuss des Landtags Nordrhein-Westfalen Finanzministerium des Landes Nordrhein-Westfalen Der Minister Präsidentin Platz des Landtags 1 40221 Düsseldorf 0:1.02.2014 Seite 1 von 1 Aktenzeichen AG 2820-111 B 1 Vorlage an den Haushalts- und Finanzausschuss

Mehr

Kienbaum Management Consultants.» People Development

Kienbaum Management Consultants.» People Development Kienbaum Management Consultants» People Development » Die Herausforderung Immer wenn sich Unternehmen verändern, müssen sich Menschen verändern. Erfolgreichen Unternehmen gelingt es, die Kompetenzen ihrer

Mehr

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR WEG ZURÜCK IN DIE ARBEIT: BERUFLICHES TRAINING Wenn eine psychische Erkrankung das Leben durcheinanderwirft, ändert sich alles:

Mehr

Fördermöglichkeiten nach dem SGB II

Fördermöglichkeiten nach dem SGB II Fördermöglichkeiten nach dem SGB II Aufbau der Hilfen des SGB II Integration in Arbeit 16 I SGB II 16 II SGB II 16 III SGB II Eingliederungsvereinbarung - 15 SGB II Prinzip des Förderns und Fordern - 2

Mehr

Datenbasiertes QM von Lehre und Studium und seine Verknüpfung mit Akkreditierungsverfahren

Datenbasiertes QM von Lehre und Studium und seine Verknüpfung mit Akkreditierungsverfahren Datenbasiertes QM von Lehre und Studium und seine Verknüpfung mit Akkreditierungsverfahren Martina Schwarz Betriebseinheit EQA (Evaluation, Qualitätsmanagement, Akkreditierung) an der HAW Hamburg CHE Workshop

Mehr

2. IDA-Agentur und die Maßnahme durchführende Stelle/Einrichtung

2. IDA-Agentur und die Maßnahme durchführende Stelle/Einrichtung 2. IDA-Agentur und die Maßnahme durchführende Stelle/Einrichtung Geschäftsbesorgungsvertrag Zwischen Rechtsträger... (Beschäftigungsstelle) (im Folgenden: Beschäftigungsstelle) und der Vermittlungsagentur...

Mehr

NewPlacementExperts. Professionelle Partner für Sie Chance für Ihre Mitarbeiter

NewPlacementExperts. Professionelle Partner für Sie Chance für Ihre Mitarbeiter NewPlacementExperts Professionelle Partner für Sie Chance für Ihre Mitarbeiter Basisinformation 2014 NewPlacement Eine Herausforderung für das ganze Unternehmen. Newplacementöffnet Türen: Chance auf Neubeginn

Mehr