NEXT GENERATION MEASUREMENT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "NEXT GENERATION MEASUREMENT"

Transkript

1 Measurement Solutions NEXT GENERATION MEASUREMENT

2 Kein Teil dieser Broschüre darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder in einem anderen Verfahren) ohne unsere vorherige schriftliche Genehmigung reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Wir weisen darauf hin, dass die im Buch verwendeten Bezeichnungen und Markennamen der jeweiligen Firmen im Allgemeinen warenzeichen-, marken- oder patentrechtlichem Schutz unterliegen. Copyright: Herausgeber: 2009 Nextragen GmbH Stand: 09/2009 Nextragen GmbH Lise-Meitner-Str Flensburg

3 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen VoIP Readiness Check: Wann macht es Sinn und worauf kommt es an? Wieso ist eine Ende-zu-Ende-Betrachtung der Quality of Service so wichtig? Lösungsansätze Ende-zu-Ende-Messlösungen Fehlerlokalisierungen mit aktiver Messtechnik MMS - Zentrale Messlösung Produktbeschreibungen 10.1 Produktbeschreibung TraceSim VoIP Produktbeschreibung easyvt Produktbeschreibung PESQServer Produktbeschreibung TraceView Q Produktbeschreibung RTP-Monitor Produktbeschreibung IPTV-Monitor Firmeninformation 17 Measurement Solutions iii

4 1. Kapitel: Grundlagen 1 Grundlagen Sprache und Video über Datennetze zu transportieren wird aus den verschiedensten Gründen und Motivationen ein immer lauteres Thema. Leider werden die erforderlichen Gegebenheiten wie auch die potentiellen Gefahren und Unzulänglichkeiten weniger thematisiert, sodass es nicht selten nach der Implementierung von z.b. VoIP zu erheblichen Störungen kommen kann. Es wird oft vernachlässigt, wie sensibel die Anwendungen Sprache und Video sind wie wenig tolerant sie gegenüber Lastspitzen und zu hoher Bandbreitenauslastung ist und wie wichtig ein schneller zeitkritischer Durchsatz ist VoIP-Telefonie IAD Webanwendungen Im IAD werden die Ströme VoIP, IPTV und Daten zu einem Triple Play Strom zusammengefasst, wodurch es zu Bandbreitenengpässen und somit zu Problemen kommen kann. IPTV Abb. 1.1: Bandbreitenproblem Während andere Anwendungen dank TCP auch problematischere Gegebenheiten ausgleichen, sind die Konsequenzen bei VoIP und Video erheblich und während man das zähe Laden eines Dokumentes noch verzeiht, so unmöglich sind schlechte Sprachqualität, Knacken und Rauschen oder gar Abbrüche bei Telefonaten mit Kollegen, Vorgesetzten oder gar Kunden hinnehmbar. Measurement Solutions 1

5 1. Kapitel: Grundlagen 1.1 VoIP Readiness Check: Wann macht es Sinn und worauf kommt es an? Geprüfte VoIP Qualität vor dem VoIP Rollout erhält man trotz optimaler Konfiguration der Komponenten aber nur durch ein aktives Testen der Infrastruktur mit synthetischen VoIP Gesprächen zwischen verschiedenen Messpunkten. Dabei wird die Anzahl der gleichzeitigen Gespräche variiert und zu unterschiedlichen Tages- und Wochenzeiten gemessen. Die ermittelte Qualität der Gespräche lässt durch den MOS-Wert erkennen, wie viele Gespräche zu welchen Zeiten möglich sind. Dadurch lässt sich noch vor der eigentlichen VoIP-Installation eine profunde Aussage über die zu erwartende Gesprächsqualität treffen. Ein umfassendes VoIP Readiness Assessment (VoIP-Vormessung) sollte daher mindestens fünf Arbeitstage in Anspruch nehmen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die VoIP-Sprachqualität auch vom Verhalten der Anwender und den unterschiedlichen Echtzeit (Realtime)-Applikationen (Video Conferencing, /Server-Anwendungen) im Netzwerk abhängig sind. Deshalb liegt auch nach der Inbetriebnahme eines VoIP-Systems ein weiteres aktives und passives Monitoring von Daten und VoIP Verkehr nahe, um proaktiv optimale Performance und damit Sprachqualität sicherzustellen. Carrier Rechenzentrum Abb. 1.2: Das Carriernetz Measurement Solutions 2

6 1. Kapitel: Grundlagen 1.2 Wieso ist eine Ende-zu-Ende-Betrachtung der Quality of Service so wichtig? Beim Messen/Ermitteln der QoS (Quality of Service) wird zwischen passiven und aktiven Messmethoden unterschieden. Bei passiven Methoden wie z.b. der Ermittlung eines R-Faktors und daraus resultierendem MOS-Wert (Mean Opinion Score) nach dem E-Modell (ITU-T Rec. G.107) wird die sogenannte IP- Netzqualität an einem Messknoten erfasst. Netzübergänge und Sprachcodecumsetzungen werden nicht mit erfasst. Um eine vernünftige Aussage über die Ende-zu-Ende Sprachqualität einer VoIP-Verbindung machen zu können, müssen aktive Messmethoden angewendet werden wie z.b. nach PESQ (Perceptual Evaluation of Speech Quality, ITU-T Rec. P.862). Bei solchen Verfahren werden Sprachreferenz-Dateien gesendet. Die auf der anderen Seite empfangenen Sprachsignale werden dann mit den Referenzen verglichen. Auf diese Weise wird eine Aussage über die komplette Strecke incl. evtl. dazwischenliegenden anderen Netzen (z.b. ISDN, SDH, ATM usw.) und Codecumsetzungen möglich, was bei einer Aussage nach dem E-Modell (MOS-Wert) nicht möglich ist. IP IP Gateway Gateway VoIP-Tester??? MOS-Wert Netzqualität?? PESQ-Wert Sprachqualität End-to-End Abb. 1.: MOS vs. PESQ Measurement Solutions

7 2. Kapitel: Lösungsansätze 2 Lösungsansätze 2.1 Ende-zu-Ende-Messlösungen Um in konvergenten Netzen die Ende-zu-Ende-Sprachqualität richtig messen zu können, ist es notwendig alle Netzsegmente in der Messung zu erfassen. Nur so ist eine durchgängige Qualitätsaussage von Teilnehmer A zu Teilnehmer B möglich. auf IP Netzwerk Telefonnetz PESQ ON VOIP DSLAM PESQ ON ISDN OR POTS PESQ ON VOIP SPLITTER PESQ ON ISDN OR POTS PESQ ON ISDN OR POTS PESQ ON VOIP <<< CALL RESULT >>> PESQ: Perceptual Evaluation Of Speech Quality DSL MODEM ROUTER RESULT >>> <<< CALL PESQ ON VOIP Abb. 2.1: Lösung R PESQServer Die Nextragen GmbH bietet mit der Lösung R PESQServer eine Möglichkeit, kostengünstig solche Ende-zu-Ende-Sprachqualitätsmessungen nach PESQ (ITU-T Rec. P.862) durchzuführen, da lediglich am R PESQServer die kostspielige PESQ-Lizenz zur objektiven und automatisierten Sprachqualitätsbewertung benötigt wird. Die Messlösungen für den Service-Bereich R evt für Measurement Solutions 4

8 2. Kapitel: Lösungsansätze Messungen von IP-Anschlüssen und Argus 145 für Messungen aus TDM-Anschlüssen (POTS, ISDN) benötigen keine PESQ-Lizenz, können aber im Zusammenspiel mit dem R PESQServer einen PESQ-Messung durchführen und dem Techniker einen PESQ-Wert für die gemessene Sprachqualität im Display anzeigen. Nachfolgend ist eine Infrastruktur abgebildet, wie Sie heute in vielen Firmen Realität ist. Durch die Ankündigung der Carrier, die TDM-Netze in den nächsten Jahren abzuschalten und durch die Einführung von Unified Commications -Applikationen, müssen VoIP-Migrationen durchgeführt werden. Im Beispiel hat eine Firma einen Softswitch im IP-Backbone implementiert, über den alle Gespräche geführt werden. Da es aber Standorte gibt, in denen noch alte TK-Anlagen betrieben werden (Wartungs- und Supportverträge laufen noch), sind noch nicht alle Standorte direkt über das IP-Backbone an den neuen Softswitch angebunden. Diese alten Standorte werden über Voice Gateways und andere Komponenten angebunden. Dadurch entsteht die Notwendigkeit Messtechnik einzusetzen, die in der Lage ist, eine Ende-zu-Ende-Qualitätsbeurteilung durchzuführen. Rechenzentrum PESQServer Softswitch Transitanlage Voice Gateway Hybrid Standort easyvt SIP Standort (Only IP) Gateway WAN Voice Gateway TK-Anlage easyvt BVoIP ISDN ARGUS 145 ISDN / POTS Abb. 2.2: Prinzipdarstellung-Lösung mit stationären R PESQServer Die aktiven Lösungen des R Messsystems sind genau für diese Ende-zu-Ende-Messungen der QoS (Quality of Service) in Netzwerken konzipiert worden und verfügen über viele Funktionen zur Inbetriebnahme, Fehlersuche (Troubleshooting) und Langzeitüberwachung der QoS. Alle Ergebnisse werden in aussagekräftigen Berichten (Reports) mit vielen Grafiken zusammengefasst und dienen so der Dokumentation und Beweissicherung der Messergebnisse. Measurement Solutions 5

9 2. Kapitel: Lösungsansätze 2.2 Fehlerlokalisierungen mit aktiver Messtechnik Die Nextragen GmbH bietet mit dem VoIP Simulator TraceSim VoIP und dem in unbegrenzter Anzahl kostenlos einsetzbaren VoIP- als Gegenstelle eine Lösung zur aktiven Lokalisierung von Fehlern/- Problemen in einzelnen Netzwerksegmenten. Um Problemabschnitte einer Ende-zu-Ende-Kommunikation zu ermitteln, müssen an den verschiedenen Netzübergabepunkten die kostenlosen TraceSim VoIP s platziert werden, wie in der Abbildung 2. dargestellt. MMS Geplante Messung 1 Geplante Messung 2 Geplante Messung Geplante Messung 4 Geplante Messung 5 TraceSim Netzabschnitt 1 Netzabschnitt 2 Netzabschnitt Netzabschnitt 4 Abb. 2.: Messanordnung in einem größeren Netzwerk Durch gezielte aktive Messungen vom VoIP-Simulator TraceSim VoIP zu den einzelnen VoIP-s, bei denen ein Sprachreferenzfile gesendet wird, können fehlerhafte Netzsegmente lokalisiert werden. Im Beispiel in der Abbildung 2.4 ist zu erkennen, dass es im Netzabschnitt ein Problem gibt. Die Messungen vom VoIP-Simulator zu den VoIP-s, die hinter diesem Netzsegment liegen, weisen schlechte QoS- Ergebnisse auf. MMS Geplante Messung 1 Geplante Messung 2 Geplante Messung Geplante Messung 4 Geplante Messung 5 TraceSim Netzabschnitt 1 Netzabschnitt 2 Netzabschnitt Netzabschnitt 4 Ergebnisse: Messung 1: Messung 2: Messung : Schlechtes Ergebnis, da die Messung über den gestörten Netzabschnitt läuft Messung 2 starten Schlechtes Ergebnis, da die Messung über den gestörten Netzabschnitt läuft Messung starten Gutes Ergebnis, da die Messung nicht über den gestörten Netzabschnitt läuft Abb. 2.4: Messanordnung in einem größeren Netzwerk mit Fehler Measurement Solutions 6

10 2. Kapitel: Lösungsansätze In Abbildung 2.5 ist ein Messszenario abgebildet, bei dem mehrere VoIP-Simulatoren zum Einsatz kommen, um das Netzsegment welches Probleme aufweist, eindeutig zu lokalisieren. Dies ist in dem Beispiel aus Abbildung 2.4 auf Seite 6 nur bedingt möglich, da nur von einem Punkt aus Messungen durchgeführt werden. Mit dieser Messkonfiguration kann nur festgestellt werden, ab welchem Netzsegment die Störung auftritt, aber es kann keine Aussage darüber getroffen werden, welches Netzsegment genau für die Störung verantwortlich ist. MMS TraceSim TraceSim TraceSim Messung des gewünschten Netzsegmentes Messung des gewünschten Netzsegmentes Zusatzmessung zur Überprüfung nicht gewünschter Netzsegmente Zusatzmessung zur Überprüfung nicht gewünschter Netzsegmente Abb. 2.5: Messungen für die Bewertung eines einzelnen Netzsegmentes Measurement Solutions 7

11 2. Kapitel: Lösungsansätze 2. MMS - Zentrale Messlösung ISDN-Gateway Internet Internet MIB für SNMP- Kommunikation Datenbank für Verwaltung und Ergebnisspeicherung MMS-Elemente Aktive Mess-Komponenten Passive Mess-Komponenten Verbindungen MMS TraceSim VoIP evt PESQServer RTP-Monitor Mögliche Messverbindung Datenbank TraceSim VoIP Argus 145 SNMP-Strecke SNMP Traps Abb. 2.6: R MMS Struktur Carrier und Unternehmen mit großen IT-Netzwerken stehen vor dem Problem, dass Sie den Betrieb immer komplizierter werdener Kommunikationstechnik mit immer weniger Personal sicherstellen müssen. Auch die Wartung und Überwachung dieser Netzwerke muss realisiert werden. Dieses ist nur durch die Automatisierung der Prozesse möglich, da gerade für den Service qualifiziertes Personal benötigt wird, was hohe Kosten verursacht. Carrier und Unternehmen mit großen IT-Netzwerken, die mehrere Standorte umfassen, benötigen deshalb in der Regel Messtechnik, die von einem zentralen Punkt (z.b. Rechenzentrum) aus, alle Messaufträge anstoßen kann und wo alle Messreports und Alarm- und Statusmeldungen auflaufen, um das gesamte Netz überwachen zu können. Mit dem R MMS (Measurement Managing System) der Nextragen GmbH können alle Mess- Tools des R Messsystems gesteuert werden. So können z.b. automatisierte Tests durchgeführt werden, um pro-aktiv Netzwerkprobleme frühzeitig zu erkennen und beseitigen zu können. Im Fehlerfall können vom zentralen Punkt aus alle Netzwerksegmente überprüft werden, ohne dass gleich Techniker an den Messpunkten vor Ort sein müssen. Durch das Zusammenspiel von passiven und aktiven Messkomponenten kann das IT-Netzwerk z.b. passiv an den wichtigsten Knotenpunkten langzeitüberwacht werden und bei individuell einstellbaren Alarmen kommen dann die aktiven Messverfahren (manuell oder über Skripte automatisch) zum Einsatz, die dann auf den gestörten Netzwerkabschnitten Ende-zu-Ende-Messungen der QoS durchführen. Measurement Solutions 8

12 2. Kapitel: Lösungsansätze Ein weiterer wichtiger Punkt ist auch die zentrale Datenbank des R MMS, wenn es um das zentrale Reporting, die Beweissicherung und Anbindung an bereits vorhandene Datenbanken geht. Durch den Einsatz des R MMS ist es möglich, die QoS-Eigenschaften der Realtime-Applikationen wie z.b. VoIP, Videotelefonie und konferenzing und IPTV des kompletten IT-Netzwerks zentral zu überwachen und zu dokumentieren. Durch das MMS können Carrier und Unternehmen mit großen IT-Netzwerken ihr Service- Personal optimieren!!! Measurement Solutions 9

13 . Kapitel: Produktbeschreibungen Produktbeschreibungen Die -Messtechnik bietet kostengünstige Systeme als Grundlage für eine einwandfreie Netzwerkfunktion. Die Nextragen GmbH bietet für diesen Bereich Lösungen der Mess- und Analysetechnik, die speziell entwickelt wurden, um alle Anforderungen zu erfüllen. Dem Anwender stehen hervorragende Möglichkeiten für Messanwendungen zur Verfügung. Die Einsatzgebiete und Anforderungen von Messtechnik können unterschiedlich in ihrer Anwendung sein. Im Bereich der Kommunikations- und Datentechnik bieten die -Messsysteme beste Lösungen für: ISDN DSL LAN/WLAN TriplePlay VoIP IPTV Sprachqualitätsanalysen Unsere Messsysteme werden vorwiegend für folgende Zielgruppen/Bereiche entwickelt: Errichter und Installateure Servicetechniker Netzwerkadministratoren Entwicklung Schulung und Lehrbereich Netzwerkbetreiber/Provider Measurement Solutions 10

14 . Kapitel: Produktbeschreibungen.1 Produktbeschreibung TraceSim VoIP TraceSim VoIP ist ein leistungsfähiges Tool, das zur Simulation von VoIP-Verbindungen an einem Ethernet-Netzknoten verwendet wird. Dieses ist speziell für Messungen innerhalb von VoIP-Systemen optimiert worden und für den Bereich VoIP mit zahlreichen Zusatzfunktionen, wie Verbindungsliste, Erfassung von Qualitätsmerkmalen usw., ausgestattet. Sehr gut für Sprachqualitätsmessungen nach PESQ geeignet, um eine Aussage über die Qualität einer Verbindung machen zu können. Anwendungen Bei Installation und Inbetriebnahme von IP- Netzen Im Bereich der Serviceleistung, Wartung, Qualitätssicherung und Beweissicherung Für die Sprachqualitätsanalyse und überwachung (Service Level Agreements) Zur Erzeugung von VoIP-Verkehr (VoIP-Last) Bei der Evaluierung von VoIP-Netzen Für die Fehlersuche vor Ort Auch für Neueinsteiger sehr gut geeignet Anwendungsbeispiel Tracesim voip Tracesim voip client NEXT GENERATION MEASUREMENT Measurement Solutions 11

15 . Kapitel: Produktbeschreibungen.2 Produktbeschreibung easyvt Ein leistungsfähiges Tool, das zur Simulation von VoIP-Verbindungen an einem Ethernet-Netzknoten verwendet wird, ist speziell für Messungen innerhalb von VoIP-Systemen optimiert worden und für den Bereich VoIP mit zahlreichen Zusatzfunktionen, wie Verbindungsliste, Erfassung von Qualitätsmerkmalen usw., ausgestattet. Durch die leicht verständliche Benutzeroberfläche sehr gut für den Servicebereich geeignet. Anwendungen Bei Installation und Inbetriebnahme von IP- Netzen Im Bereich der Serviceleistung, Wartung, Qualitätssicherung und Beweissicherung Für die Sprachqualitätsanalyse und überwachung (Service Level Agreements) Um schnell Auskunft über den Funktionsstatus eines VoIP-Anschlusses zu geben Bei der Evaluierung von VoIP-Netzen Für die Fehlersuche vor Ort Für den Service-Techniker Anwendungsbeispiel easyvt pesqserver Tracesim voip client NEXT GENERATION MEASUREMENT Measurement Solutions 12

16 . Kapitel: Produktbeschreibungen. Produktbeschreibung PESQServer Dieser leistungsfähige Server dient als Gegenstelle für aktive PESQ-Messungen von VoIP-s, die keine PESQ-Lizenz besitzen. R -Produkte und Handheld-Tester der Firma Intec können Verbindungen zum Server aufbauen. Nach Beendigung einer VQ-Messung errechnet der PESQServer den PESQ-Wert der entsprechenden Verbindung und sendet ihn zurück, wo er dann angezeigt wird. Sehr gut für Sprachqualitätsmessungen nach PESQ geeignet, um eine Aussage über die Qualität einer Verbindung machen zu können. Anwendungen Bei Installation und Inbetriebnahme von IP- Netzen Im Bereich der Serviceleistung, Wartung, Qualitätssicherung und Beweissicherung Für die Sprachqualitätsanalyse und überwachung (Service Level Agreements) Zur Herstellung von Testszenarien für verschiedene Applikationen Bei der Evaluierung von VoIP-Netzen Für die Fehlersuche vor Ort Auch für Neueinsteiger sehr gut geeignet Anwendungsbeispiel Tracesim voip PESQServer NEXT GENERATION MEASUREMENT Measurement Solutions 1

17 . Kapitel: Produktbeschreibungen.4 Produktbeschreibung TraceView Q Ein leistungsfähiges Softwaretool, das zur Aufzeichnung und Auswertung des Netzverkehrs an einem Ethernet-Netzknoten verwendet wird, ist speziell für die Messungen innerhalb von VoIP- und IPTV- Systemen optimiert worden und für den Bereich Triple Play mit zahlreichen Zusatzfunktionen, wie Verbindungsliste, Erfassung von Qualitätsmerkmalen usw., ausgestattet. Die Zusatzfunktionen ermöglichen z.b. eine schnelle Aussage über die Qualität (QoE) der aufgezeichneten IPTV-Programme und VoIP- Verbindungen. Für den Dienst IPTV sind Funktionen wie Programmübersicht, Erfassung von Qualitätsmerkmalen uvm. verfügbar. Im Bereich WLAN können z.b. Aussagen über vorhandene Accesspoints oder Feldstärkewerte gemacht werden. Anwendungen Bei Installation und Inbetriebnahme von IP- Netzen Im Bereich der Serviceleistung, Wartung, Qualitätssicherung und Beweissicherung Für Langzeitmessungen Zur Sicherstellung und Überwachung der Quality of Service in Triple Play-Netzen (SLAs) Bei der Evaluierung von VoIP-Netzen Für die Fehlersuche vor Ort Bei Problemen im WLAN Auch für Neueinsteiger sehr gut geeignet Anwendungsbeispiel / TAP TraceView Q NEXT GENERATION MEASUREMENT Measurement Solutions 14

18 . Kapitel: Produktbeschreibungen.5 Produktbeschreibung RTP-Monitor Der RTP-Monitor ist ein leistungsfähiges Softwaretool, das zur Auswertung des Netzverkehrs an einem Ethernet-Netzknoten verwendet wird. Das Programm ist speziell für die Messungen innerhalb von VoIP- Systemen optimiert worden. Die Software erkennt automatisch RTP-Sessions und führt Statistiken über diese. Qualitätsparameter wie Packetloss und Jitter werden für jede RTP-Session aufgelistet. Außerdem werden Qualitätseinschätzungen nach ITU-T G.107 (E-Modell) für jede Session permanent durchgeführt, als Ergebnis werden der R-Faktor und ein MOS-Wert ausgegeben. Anwendungen Für Langzeitmessungen Im Bereich der Serviceleistung, Wartung, Qualitätssicherung und Beweissicherung Zum Erstellen von Wochen- und Monatsübersichten (Dokumentation) Zur Sicherstellung und Überwachung der Quality of Service in RTP-Netzen (SLAs) Zur Herstellung von Testszenarien für verschiedene Applikationen Remotezugriff auf Steuerung und Auswertung über Webinterface Auch für Neueinsteiger sehr gut geeignet Anwendungsbeispiel / TAP RTP-Monitor NEXT GENERATION MEASUREMENT Measurement Solutions 15

19 . Kapitel: Produktbeschreibungen.6 Produktbeschreibung IPTV-Monitor Ein leistungsfähiges Softwaretool, das zur Auswertung des Netzverkehrs an einem Ethernet-Netzknoten verwendet wird. Das Programm ist speziell für die Messungen innerhalb von IPTV- Systemen optimiert worden. Die Software erkennt automatisch IPTV Transportströme und führt Statistiken über diese. Qualitätsparameter wie Packet Loss und Jitter werden aufgelistet. Neben Statistiken über die auftretenden Transportstrom PIDs werden Statistiken über die PCRs (Programm Clock Reference) und Video- Elementarströme geführt. Die jeweils letzten 80 Frames eines Video-Elementarstroms werden grafisch (Typ, Größe) ausgegeben. Die Videoausgabe für die subjektive Qualitätsbeurteilung ist in Echtzeit möglich. Anwendungen Für Langzeitmessungen Im Bereich der Serviceleistung, Wartung, Qualitätssicherung und Beweissicherung Zum Erstellen von Wochen- und Monatsübersichten (Dokumentation) Zur Sicherstellung und Überwachung der Quality of Service in IPTV-Netzen (SLAs) Zur Herstellung von Testszenarien für verschiedene Applikationen Remotezugriff auf Steuerung und Auswertung über Webinterface Auch für Neueinsteiger sehr gut geeignet Anwendungsbeispiel / TAP IPTV-Anbieter TV IPTV-Monitor NEXT GENERATION MEASUREMENT Measurement Solutions 16

20 4. Kapitel: Firmeninformation 4 Firmeninformation N E X T G E N E R A T I O N M E A S U R E M E N T Messtechnik von Nextragen - europaweit im Einsatz Die Nextragen GmbH ist ein führender Anbieter von Lösungen für Protokolle und Zugangsnetze zur Realisierung von Triple-Play-Installationen, -Überwachungen und -Troubleshooting in konvergenten IP- Anwendungen. Die erfolgreichen Tools des R -Messsystems erleichtern die sichere und komfortable Inbetriebnahme und Fehlersuche an Triple Play-Anschlüssen. Sie sind auf die Bedürfnisse der Anwender im Praxiseinsatz ausgerichtet und zeichnen sich durch ihre ausgesprochen unkomplizierte Bedienung aus. Das Portfolio des R -Messsystems wird kontinuierlich weiterentwickelt und deckt stets die aktuellen ITK-Standards ab. Spezialisiert hat sich Nextragen auf die Sicherstellung der Dienste-Qualität (QoS, QoE) für Next Generation Networks (NGN) und den zugehörigen Triple Play-Diensten. Die Nextragen GmbH bietet neben den R -Produkten auch Dienstleistungen in Form von Schulungen, Workshops, VoIP Readiness Checks (VoIP-Vormessung) und technischer Unterstützung bei Problemen mit Realtime-Anwendungen wie VoIP, IPTV usw. in Ihren Netzwerken. Zahlreiche Telekommunikationsunternehmen europaweit wissen diese Vorteile zu schätzen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Firmenwebsite unter Measurement Solutions 17

21 Nextragen GmbH Lise-Meitner-Str Flensburg Telefon: Fax: Änderungen und Irrtümer vorbehalten

Triple Play Messtechnik. Testing Monitoring Analysing

Triple Play Messtechnik. Testing Monitoring Analysing evt Triple Play Messtechnik Testing Monitoring Analysing Portfolio Über Nextragen Die Nextragen GmbH ist auf die Entwicklung von VoIP-/Video-Produkten und Software-Lösungen rund um die Themen Testing,

Mehr

PESQ SERVER. Lise-Meitner-Str. 2 24941 Flensburg Germany Tel: +49 (0) 461 9041 4440 www.nextragen.de

PESQ SERVER. Lise-Meitner-Str. 2 24941 Flensburg Germany Tel: +49 (0) 461 9041 4440 www.nextragen.de PESQ SERVER Lise-Meitner-Str. 2 24941 Flensburg Germany Tel: +49 (0) 461 9041 4440 www.nextragen.de Wer ist Nextragen? Hersteller softwarebasierender Messtechnik zur Qualitätsmessung und -sicherung in

Mehr

EVT (EASY VOIP TESTER) Lise-Meitner-Str. 2 24941 Flensburg Germany Tel: +49 (0) 461 9041 4440 www.nextragen.de

EVT (EASY VOIP TESTER) Lise-Meitner-Str. 2 24941 Flensburg Germany Tel: +49 (0) 461 9041 4440 www.nextragen.de EVT (EASY VOIP TESTER) Lise-Meitner-Str. 2 24941 Flensburg Germany Tel: +49 (0) 461 9041 4440 www.nextragen.de Wer ist Nextragen? Hersteller softwarebasierender Messtechnik zur Qualitätsmessung und -sicherung

Mehr

TraceMon. Lise-Meitner-Str Flensburg Germany Tel: +49 (0)

TraceMon. Lise-Meitner-Str Flensburg Germany Tel: +49 (0) TraceMon Lise-Meitner-Str. 2 24941 Flensburg Germany Tel: +49 (0) 461 9041 4440 www.nextragen.de Wer ist Nextragen? Hersteller softwarebasierender Messtechnik zur Qualitätsmessung und -sicherung in Next

Mehr

Dienstleistungsportfolio. der Nextragen GmbH. VoIP-Schmerzen? NEXTRAGEN wirkt einfach.

Dienstleistungsportfolio. der Nextragen GmbH. VoIP-Schmerzen? NEXTRAGEN wirkt einfach. Dienstleistungsportfolio der Nextragen GmbH VoIP-Schmerzen? Ein freier Kopf. Jede Millisekunde zählt! NEXTRAGEN wirkt einfach. Sie benötigen eine VoIP-, Video- oder IPTV-Messung? NEXTRAGEN misst für Sie!

Mehr

Bei der Beurteilung von VoIP- Diensten kommt es auf die richtige Messmethode an

Bei der Beurteilung von VoIP- Diensten kommt es auf die richtige Messmethode an Bei der Beurteilung von VoIP- Diensten kommt es auf die richtige Messmethode an Kein Teil dieser Broschüre darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder in einem anderen Verfahren) ohne unsere

Mehr

Passives und aktives Monitoring: Ein Vergleich

Passives und aktives Monitoring: Ein Vergleich Passives und aktives Monitoring: Ein Vergleich Kein Teil dieser Broschüre darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder in einem anderen Verfahren) ohne unsere vorherige schriftliche Genehmigung

Mehr

KUNDEN-NUTZEN VON NEXTRAGEN-PRODUKTEN. Lise-Meitner-Str. 2 24941 Flensburg Germany Tel: +49 (0) 461 9041 4440 www.nextragen.de

KUNDEN-NUTZEN VON NEXTRAGEN-PRODUKTEN. Lise-Meitner-Str. 2 24941 Flensburg Germany Tel: +49 (0) 461 9041 4440 www.nextragen.de KUNDEN-NUTZEN VON NEXTRAGEN-PRODUKTEN Lise-Meitner-Str. 2 24941 Flensburg Germany Tel: +49 (0) 461 9041 4440 www.nextragen.de Lösungen für Carrier Testing: Nextragen schafft Sicherheit! Ab dem ersten Tag

Mehr

Lösung: VoIP-Healthcheck bis zur Endkunden-CPE

Lösung: VoIP-Healthcheck bis zur Endkunden-CPE Lösung: VoIP-Healthcheck bis zur Endkunden-CPE Standardmäßig werden in lokalen Netzwerken (LANs) alle Datenpakete gleich behandelt. Basiert der Verkehr im Netzwerk auf der Übermittlung von Texten oder

Mehr

VoIP Readiness Assessment

VoIP Readiness Assessment VoIP Readiness Assessment Peter Wicki, Auditor by PWConsult Wicki Peter Peter Wicki Consulting / www.pwconsult.ch Folie 11 Integrationsvoraussetzungen Konzeptionelle Anforderungen - Netzwerk Design - Fehler

Mehr

QoS-Monitoring von VoIP als Managed Service

QoS-Monitoring von VoIP als Managed Service QoS-Monitoring von VoIP als Managed Service Email: Peter.Frohmueller@brightone.de Was ist QoS-Monitoring? Welche Aufgaben werden unterstützt? Überwachung von Service Level Agreements Proaktive Fehlersuche

Mehr

NEXT GENERATION MEASUREMENT

NEXT GENERATION MEASUREMENT NEXT GENERATION MEASUREMENT Kein Teil dieser Broschüre darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder in einem anderen Verfahren) ohne unsere vorherige schriftliche Genehmigung reproduziert

Mehr

INTEC INSIDE KOMPLETTPROGRAMM 2010/2011 EUROPAWEIT IM EINSATZ ARGUS MADE IN GERMANY

INTEC INSIDE KOMPLETTPROGRAMM 2010/2011 EUROPAWEIT IM EINSATZ ARGUS MADE IN GERMANY KOMPLETTPROGRAMM 2010/2011 testing the telecom network EUROPAWEIT IM EINSATZ Die intec Gesellschaft für Informationstechnik mbh entwickelt seit über 20 Jahren Produkte für die internationalen Telekom-Märkte

Mehr

Telenet GmbH Kommunikationssysteme Erika-Mann-Straße 59 80636 München

Telenet GmbH Kommunikationssysteme Erika-Mann-Straße 59 80636 München Telenet GmbH Kommunikationssysteme Erika-Mann-Straße 59 80636 München Tel: +49 89 36073-0 Fax: +49 89 36073-125 E-Mail: info@telenet.de Internet: www.telenet.de TESTING IHRE SYSTEME IM TEST IHRE ANFORDERUNGEN

Mehr

Service Delivery. erfolgreich einführen und betreiben

Service Delivery. erfolgreich einführen und betreiben Service Delivery erfolgreich einführen und betreiben Einführung und Betrieb eines neuen Service Nicht immer läuft bei der Einführung eines neuen Service oder einer Anwendung alles wie geplant! Keine termingerechte

Mehr

Quality of Service bei VoIP-Kommunikation

Quality of Service bei VoIP-Kommunikation Quality of Service bei VoIP-Kommunikation 1. Einführung 2. Architekturen für VoIP 3. Dienstarten und ihre Parameter 4. Geltende QoS-Standards MOS: ITU-T P.800 PSQM: ITU-T P.861 PESQ: ITU-T P.862 5. QoS-Analyse

Mehr

Benutzerhandbuch bintec R4100 / R4300 VoIP. Copyright 17. Juli 2006 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9

Benutzerhandbuch bintec R4100 / R4300 VoIP. Copyright 17. Juli 2006 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9 Benutzerhandbuch bintec R4100 / R4300 VoIP Copyright 17. Juli 2006 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9 Ziel und Zweck Haftung Marken Copyright Richtlinien und Normen Wie Sie Funkwerk Enterprise

Mehr

Neue Dienste und Anwendungen für private, intelligente Kommunikationsnetzwerke

Neue Dienste und Anwendungen für private, intelligente Kommunikationsnetzwerke . Neue Dienste und Anwendungen für private, intelligente Kommunikationsnetzwerke (Next Generation Service Capabilities for private intelligent Networks) Übersicht des Vortrags Kommunikationsnetzwerk der

Mehr

Benutzerhandbuch bintec R1200 / R1200w(u) / R3000 / R3000w / R3400 / R3800(wu) VoIP

Benutzerhandbuch bintec R1200 / R1200w(u) / R3000 / R3000w / R3400 / R3800(wu) VoIP Benutzerhandbuch bintec R1200 / R1200w(u) / R3000 / R3000w / R3400 / R3800(wu) VoIP Copyright 14. Dezember 2006 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9 Ziel und Zweck Haftung Marken Copyright

Mehr

Monitoring VoIP schoeller network control

Monitoring VoIP schoeller network control Monitoring VoIP schoeller network control +43 1 689 29 29 michael.gruber@schoeller.at www.schoeller.at CON.ECT 19.11.2008 scholler network control If you don t monitor IT, can t manage IT. you Mit dem

Mehr

baramundi software AG

baramundi software AG empower your administrator staff baramundi software AG Planung und Durchführung von Rollouts (c) 2000-2002 baramundi software AG - alle Rechte vorbehalten. Seite 1 Agenda 1. Welche Arten von Rollout s

Mehr

Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Dennis Heitmann 13.08.2009

Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Dennis Heitmann 13.08.2009 Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Dennis Heitmann 13.08.2009 Gliederung Was ist VoIP? Unterschiede zum herkömmlichen Telefonnetz Vorteile und Nachteile Was gibt es denn da so? Kosten VoIP-Praxisvorführung

Mehr

Aktives Monitoring mit TraceSim

Aktives Monitoring mit TraceSim Aktives Monitoring mit TraceSim Kein Teil dieser Broschüre darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder in einem anderen Verfahren) ohne unsere vorherige schriftliche Genehmigung reproduziert

Mehr

XPERT.NET REPORTING CLIENT INSTALLATION. Einrichten von Visual Studio 2005 und 2008 für die Reporting-Erstellung

XPERT.NET REPORTING CLIENT INSTALLATION. Einrichten von Visual Studio 2005 und 2008 für die Reporting-Erstellung XPERT.NET REPORTING CLIENT INSTALLATION Einrichten von Visual Studio 2005 und 2008 für die Reporting-Erstellung Inhaltsverzeichnis 1 Visual Studio 2005... 3 1.1 Benötigtes Material... 3 1.2 Anleitung...

Mehr

Titelblatt. Ermittlung, Bewertung und Messung von Kenngrößen zur Bestimmung der Leistungsfähigkeit eines Mobilfunknetzes in Bezug auf Voice over IP

Titelblatt. Ermittlung, Bewertung und Messung von Kenngrößen zur Bestimmung der Leistungsfähigkeit eines Mobilfunknetzes in Bezug auf Voice over IP Titelblatt Ermittlung, Bewertung und Messung von Kenngrößen zur Bestimmung der Leistungsfähigkeit eines Mobilfunknetzes in Bezug auf Voice over IP Diplomarbeit von Marcus C. Gottwald Freie Universität

Mehr

bintec Workshop IP Load Balancing Copyright 8. November 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9

bintec Workshop IP Load Balancing Copyright 8. November 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9 bintec Workshop IP Load Balancing Copyright 8. November 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9 Ziel und Zweck Haftung Marken Copyright Richtlinien und Normen Wie Sie Funkwerk Enterprise

Mehr

Verfahren zur Berechnung von Routen zur Gewährleistung von Ende-zu-Ende QoS

Verfahren zur Berechnung von Routen zur Gewährleistung von Ende-zu-Ende QoS Verfahren zur Berechnung von Routen zur Gewährleistung von Ende-zu-Ende QoS Dezember 007 Dipl.-Ing. Stefan Abu Salah Dipl.-Ing. Achim Marikar QoS (Quality of Service): Sicherstellung der Qualität Zeitkritische

Mehr

Performance Monitoring von businesskritischen Anwendungen in einer Multi-Tier-Umgebung

Performance Monitoring von businesskritischen Anwendungen in einer Multi-Tier-Umgebung Performance Monitoring von businesskritischen Anwendungen in einer Multi-Tier-Umgebung vertrieblicher Ansprechpartner: Michael Schoen Tel: (04181) 9092-210 Fax: (04181) 9092-345 email: Michael_Schoen@netcor.de

Mehr

OPNET s Application Response Expert (ARX)

OPNET s Application Response Expert (ARX) OPNET s Application Response Expert (ARX) Root Cause Analyse und End2End Monitoring für Web Anwendungen Summary Werden im IT Betrieb Probleme durch die Anwender gemeldet, müssen schnell Informationen aus

Mehr

SolarWinds Engineer s Toolset

SolarWinds Engineer s Toolset SolarWinds Engineer s Toolset Diagnostic Tools Das Engineer s Toolset ist eine Sammlung von 49 wertvoller und sinnvoller Netzwerktools. Die Nr. 1 Suite für jeden Administrator! Die Schwerpunkte liegen

Mehr

tools PROTOCOL dhs VoIP Praxisworkshops vom Dienstleister für Dienstleister Alle VoIP- Schulungen bis März 2012 auf einen Blick

tools PROTOCOL dhs VoIP Praxisworkshops vom Dienstleister für Dienstleister Alle VoIP- Schulungen bis März 2012 auf einen Blick TELECOM tools We distribute Electronic Test Equipment. PROTOCOL tools Alle VoIP- Schulungen bis März 2012 auf einen Blick dhs VoIP Praxisworkshops vom Dienstleister für Dienstleister VoIP Schulungen und

Mehr

KMU Lösungen mit SmartNode und Peoplefone Qualität, Zuverlässlichkeit und Sicherheit

KMU Lösungen mit SmartNode und Peoplefone Qualität, Zuverlässlichkeit und Sicherheit KMU Lösungen mit SmartNode und Peoplefone Qualität, Zuverlässlichkeit und Sicherheit Übersicht Patton und SmartNode Neuheit SNBX Hybrid Appliance Lösungen für IP TK-Anlagen Lösungen für konventionelle

Mehr

Next Generation Network oder Die Zukunft der Standortvernetzung

Next Generation Network oder Die Zukunft der Standortvernetzung Next Generation Network oder Die Zukunft der Standortvernetzung Jens Müller, Dipl.-Ing (FH), MSc QSC AG - Managed Services München, Business Partnering Convention 2011 Agenda Standortvernetzung war gestern

Mehr

Colt VoIP Access. Kundenpräsentation. Name des Vortragenden. 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Colt VoIP Access. Kundenpräsentation. Name des Vortragenden. 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Colt VoIP Access Kundenpräsentation Name des Vortragenden 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Geschäftsanforderungen Sie suchen nach Möglichkeiten, das Management nationaler oder

Mehr

Quelle: Stand Juni 2007

Quelle: Stand Juni 2007 Quelle: www.roewaplan.de Stand Juni 2007 Integration von VoIP-Telefonie ohne Fallen RÖWAPLAN Ingenieurbüro - Unternehmensberatung Datennetze und Kommunikationsnetze 73453 Abtsgmünd Brahmsweg 4 Tel.: 07366

Mehr

Neue Dienste und Anwendungen für private, intelligente Kommunikationsnetzwerke

Neue Dienste und Anwendungen für private, intelligente Kommunikationsnetzwerke Labor für VoIP- und ISDN Kommunikationssysteme Neue Dienste und Anwendungen für private, intelligente Kommunikationsnetzwerke (Next Generation Service Capabilities for private intelligent Networks) Übersicht

Mehr

Systems Management bei ZFLS

Systems Management bei ZFLS ZF Lenksysteme GmbH ZF Lenksysteme GmbH FIR Thilo Helmig & Stefan Zeul 02.10.2009 Systems Management bei ZFLS Abt.: Design 29.09.2009 1 vorlage.ppt ZF Lenksysteme GmbH Agenda ZF Lenksysteme stellt sich

Mehr

SF-RB- BackUp Benutzerhandbuch Das Datensicherungssystem zu SF-RB

SF-RB- BackUp Benutzerhandbuch Das Datensicherungssystem zu SF-RB SF-RB- BackUp Benutzerhandbuch Das Datensicherungssystem zu SF-RB SF-Software Touristiksoftware Telefon: +420/ 38 635 04 35 Telefax: +420/ 38 635 04 35 E-Mail: Office@SF-Software.com Internet: www.sf-software.com

Mehr

SolarWinds Engineer s Toolset

SolarWinds Engineer s Toolset SolarWinds Engineer s Toolset Monitoring Tools Das Engineer s Toolset ist eine Sammlung von 49 wertvoller und sinnvoller Netzwerktools. Die Nr. 1 Suite für jeden Administrator! Die Schwerpunkte liegen

Mehr

Protokollanalyse bei VoIP

Protokollanalyse bei VoIP Protokollanalyse bei VoIP 1. Einführung 2. Protokoll Stack H.323 3. Protokollanalyse in VoIP-Umgebung Funktionelle Analyse Paketanalyse 4. Dimensionierungsaspekte bei VoIP Jitter-Theorie Bandbreite bei

Mehr

1GATEWAY MANAGEMENT. Copyright 11. Februar 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Bintec Benutzerhandbuch - VPN Access Series Version 0.

1GATEWAY MANAGEMENT. Copyright 11. Februar 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Bintec Benutzerhandbuch - VPN Access Series Version 0. 1GATEWAY MANAGEMENT Copyright 11. Februar 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Bintec Benutzerhandbuch - VPN Access Series Version 0.9 Ziel und Zweck Haftung Marken Copyright Richtlinien und Normen

Mehr

SFirm32/HBCI und der KEN!Server

SFirm32/HBCI und der KEN!Server SFirm32/HBCI und der KEN!Server Kundenleitfaden Ausgabe März 2007 Version: 7.03.00 vom 19.03.2007 SFirm32-Version: 2.0k-SP1 BIVG Hannover, 2007, Kundenleitfaden - SFirm32/HBCI und der KEN!Server 1.1 Hinweise

Mehr

Softswitches. 1983 2013 30 Jahre TELES

Softswitches. 1983 2013 30 Jahre TELES Softswitches 1983 2013 30 Jahre TELES Softswitches von TELES und die Welt spricht miteinander. Softswitches Wie das Internet besteht das weltumspannende Telefonnetz aus einer Vielzahl von Einzelnetzen

Mehr

Server-Eye. Stand 30.07.2013 WWW.REDDOXX.COM

Server-Eye. Stand 30.07.2013 WWW.REDDOXX.COM Server-Eye Stand 30.07.2013 Copyright 2012 by REDDOXX GmbH REDDOXX GmbH Neue Weilheimer Str. 14 D-73230 Kirchheim Fon: +49 (0)7021 92846-0 Fax: +49 (0)7021 92846-99 E-Mail: info@reddoxx.com Internet: http://www.reddoxx.com

Mehr

Die Next Generation Networks im Hochschullabor

Die Next Generation Networks im Hochschullabor Die Next Generation Networks im Hochschullabor Prof. Dr. Ulrich Trick, am Main, Fachbereich Informatik und Ingenieurwissenschaften,, Kleiststr. 3, 60318 Frankfurt, Tel. 06196/641127, E-Mail: trick@e-technik.org,

Mehr

Praktikum/Thesis im Bereich Softwareentwicklung - Embedded Softwareentwicklung

Praktikum/Thesis im Bereich Softwareentwicklung - Embedded Softwareentwicklung Softwareentwicklung - Embedded Softwareentwicklung Implementierung und Anpassung eines NET-SNMP Stacks an Hirschmanngeräte Auf den aktuell existierenden Hirschmanngeräten wird zur Konfiguration SNMP als

Mehr

VoIP als Vorläufer für NGN

VoIP als Vorläufer für NGN VoIP als Vorläufer für NGN Herzlich Willkommen! VoIP als Vorläufer für NGN 1. Einführung 2. Architekturen für VoIP 3. Protokollmodelle für VoIP 4. VoIP als Vorläufer für NGN 5. QoS und QoE ein Dauerbrenner

Mehr

Aktives LAN Performance und Security

Aktives LAN Performance und Security Aktives LAN Performance und Security Andreas Dobesch / Product Manager ISATEL Electronic AG Hinterbergstrasse 9 CH-6330 Cham Tel. 041 748 50 50 www.isatel.ch 23.Oktober 2013 TelNet fair Andreas Dobesch

Mehr

Portfolio des Competence Center ECS Für Details klicken Sie bitte in den Text.

Portfolio des Competence Center ECS Für Details klicken Sie bitte in den Text. Portfolio des Competence Center ECS Für Details klicken Sie bitte in den Text. Automatisierte Qualitätssicherung Aufbau und Betrieb einer automatisierten Qualitätssicherung auf Basis definierter Leistungsmerkmale

Mehr

L2 Box. Layer 2 Netzwerkverschlüsselung Nachweislich sicher, einfach, schnell.

L2 Box. Layer 2 Netzwerkverschlüsselung Nachweislich sicher, einfach, schnell. L2 Box Layer 2 Netzwerkverschlüsselung Nachweislich sicher, einfach, schnell. Zuverlässige Leitungsverschlüsselung. Der Austausch interner und vertraulicher Daten zwischen Standorten oder Rechenzentren

Mehr

Netzwerke 2 Asterisk. Merkle, Matthias Prösl, Johannes Schätzle, Nicolas Weng, Daniel Wolf, David

Netzwerke 2 Asterisk. Merkle, Matthias Prösl, Johannes Schätzle, Nicolas Weng, Daniel Wolf, David Netzwerke 2 Asterisk Merkle, Matthias Prösl, Johannes Schätzle, Nicolas Weng, Daniel Wolf, David Inhalt Was ist Asterisk? Funktionsweise/Ablauf SIP H.323 Protokoll Versuchsaufbau Vor-/Nachteile Zukunftsaussichten

Mehr

Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Blitzvortrag. Dennis Heitmann 07.08.2010

Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Blitzvortrag. Dennis Heitmann 07.08.2010 Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Blitzvortrag Dennis Heitmann 07.08.2010 Was ist das? VoIP = Voice over IP (Sprache über Internet Protokoll) Sprachdaten werden digital über das Internet übertragen

Mehr

VoIP Messung. Voice-Readiness Test. Beschreibung

VoIP Messung. Voice-Readiness Test. Beschreibung VoIP Messung Voice-Readiness Test Beschreibung Inhaltsverzeichnis Grund der Messung 3 Grundlagen zur Messung.. 3 Analyse Tool Metari. 3 Wichtige Parameter. 3 Verzögerung (Delay) 3 Paketverluste (Paket

Mehr

ITSM Circle Mai 2006

ITSM Circle Mai 2006 ITSM Circle Mai 2006 IP SLA CW Christof Madöry Cisco IOS IP Service Level Agent Wobei unterstützt Cisco IOS IP SLA: aktive Verkehrsüberwachung im Netzwerk Erzeugen von Netzwerkverkehr Verifizieren von

Mehr

Hochgeschwindigkeits-Ethernet-WAN: Bremst Verschlüsselung Ihr Netzwerk aus?

Hochgeschwindigkeits-Ethernet-WAN: Bremst Verschlüsselung Ihr Netzwerk aus? Hochgeschwindigkeits-Ethernet-WAN: Bremst Verschlüsselung Ihr Netzwerk aus? 2010 SafeNet, Inc. Alle Rechte vorbehalten. SafeNet und das SafeNet-Logo sind eingetragene Warenzeichen von SafeNet. Alle anderen

Mehr

abaconnect Produktbeschreibung

abaconnect Produktbeschreibung abaconnect Produktbeschreibung abaconnect erfasst, verwaltet und archiviert Ihre Prozessdaten und stellt diese nach Ihren Bedürfnissen übersichtlich dar; Verwendung für Chargenprotokollierung, individuelles

Mehr

NaaS as Business Concept and SDN as Technology. How Do They Interrelate?

NaaS as Business Concept and SDN as Technology. How Do They Interrelate? NaaS as Business Concept and SDN as Technology How Do They Interrelate? Diederich Wermser, Olaf Gebauer 20. VDE/ITG Fachtagung Mobilkommunikation 07.-08.05.2015 Osnabrück Forschungsgruppe IP-basierte Kommunikationssysteme

Mehr

Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbh Intelligente Lösungen für die industrielle Kommunikation

Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbh Intelligente Lösungen für die industrielle Kommunikation Holger Pfrommer Gruppenleiter Netzwerkanalyse Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbh Intelligente Lösungen für die industrielle Kommunikation www.hilscher.com Herausforderung bei der Analyse und

Mehr

bintec Workshop Konfiguration von Wireless LAN mit WDS Link Copyright 8. November 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.

bintec Workshop Konfiguration von Wireless LAN mit WDS Link Copyright 8. November 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0. bintec Workshop Konfiguration von Wireless LAN mit WDS Link Copyright 8. November 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9 Ziel und Zweck Haftung Marken Copyright Richtlinien und Normen

Mehr

SR-ANC IPv6 Aktivitäten

SR-ANC IPv6 Aktivitäten SR-ANC IPv6 Aktivitäten thomas.pfeiffenberger@salzburgresearch.at Folie 1 Inhalt IPv6 Showcase IPv6 Testumgebung IP Test und Messarchitektur Communication Measurement Toolset Folie 2 IPv6 Showcase Inhalte

Mehr

Was ist VoIP. Nachteile: - Sicherheitsfragen müssen stärker betrachtet werden

Was ist VoIP. Nachteile: - Sicherheitsfragen müssen stärker betrachtet werden Was ist VoIP Unter Internet-Telefonie bzw. IP-Telefonie (Internet Protokoll-Telefonie; auch Voice over IP (VoIP)) versteht man das Telefonieren über Computernetzwerke, die nach Internet-Standards aufgebaut

Mehr

SF-RB. Modul Provisionsabrechnung & Planung Reiseagentenprovisionsabrechnung & Planung. SF-Software Touristiksoftware

SF-RB. Modul Provisionsabrechnung & Planung Reiseagentenprovisionsabrechnung & Planung. SF-Software Touristiksoftware SF-RB Modul Provisionsabrechnung & Planung Reiseagentenprovisionsabrechnung & Planung SF-Software Touristiksoftware Telefon: +420/ 380 331 583 Telefax: +420/ 380 331 584 E-Mail: Office@SF-Software.com

Mehr

bintec elmeg Mediagateways als Rückgrat einer IP-Migrationsstrategie IP Access WLAN ITK VoIP / VoVPN IT Security UC Unified Teldat Group Company

bintec elmeg Mediagateways als Rückgrat einer IP-Migrationsstrategie IP Access WLAN ITK VoIP / VoVPN IT Security UC Unified Teldat Group Company Mediagateways als Rückgrat einer IP-Migrationsstrategie Autor: Randolf Mayr, Produkt Manager IP Access WLAN ITK VoIP / VoVPN IT Security UC Unified Communications Mediagateways dienen prinzipiell zur Umsetzung

Mehr

Next Generation Network eine neue Generation für Ihren Erfolg

Next Generation Network eine neue Generation für Ihren Erfolg Next Generation Network eine neue Generation für Ihren Erfolg Next Generation Network das neue VT ngn Zukunftssicherheit für Ihr Unternehmen: Nutzen auch Sie und Ihr Unternehmen jetzt schon die Potenziale

Mehr

Managed Services mit

Managed Services mit Managed Services mit Warum? b4 hat Ihre IT rund um die Uhr immer im Blick! Durch diese Transparenz in Ihrer IT-Infrastruktur können Sie: Probleme rechtzeitig erkennen, deren Ursache schneller finden, schnell,

Mehr

Video-Konferenzen werden bei großen Unternehmen vor allem aus Zeit- und Kostengründen bereits regelmäßig eingesetzt.

Video-Konferenzen werden bei großen Unternehmen vor allem aus Zeit- und Kostengründen bereits regelmäßig eingesetzt. Qubus 2003 Video-Konferenzen werden bei großen Unternehmen vor allem aus Zeit- und Kostengründen bereits regelmäßig eingesetzt. Der Vorteil dabei: Ausdrucksformen wie Gestik und Mimik können wie im direkten

Mehr

HLx Management Console

HLx Management Console HLx Management Console User s Guide v1.0.4a 1.1 Systemvoraussetzungen Microsoft Windows XP/7, Microsoft Windows Server 2003/2003R2/2008/2008R2.Net Framework Version 3.5 (bitte inkl. Service Packs; Kontrolle

Mehr

System Center Essentials 2010

System Center Essentials 2010 System Center Essentials 2010 Microsoft System Center Essentials 2010 (Essentials 2010) ist eine neue Verwaltungslösung aus der System Center-Produktfamilie, die speziell für mittelständische Unternehmen

Mehr

Application Performance Management. Auch eine Frage des Netzwerkes?

Application Performance Management. Auch eine Frage des Netzwerkes? Application Performance Management Auch eine Frage des Netzwerkes? Agenda Architektur von Webanwendungen Lange Applikationsantwortzeiten Application Performance Management (APM) Netzwerkbasiertes APM Serverbasiertes

Mehr

Mehr Intelligenz. im Netz. Transparenz schafft Effizienz: So steigert Atradis< die Leistung in Ihrem Unternehmen.

Mehr Intelligenz. im Netz. Transparenz schafft Effizienz: So steigert Atradis< die Leistung in Ihrem Unternehmen. Mehr Intelligenz im Netz. Transparenz schafft Effizienz: So steigert Atradis< die Leistung in Ihrem Unternehmen. Atradis

Mehr

Best Practice: Anbindung eines DB-gestützten Wilken ERP-Systems in Nagios

Best Practice: Anbindung eines DB-gestützten Wilken ERP-Systems in Nagios Best Practice: Anbindung eines DB-gestützten Wilken ERP-Systems in Nagios Roman Hoffmann, GF Wilken Rechenzentrum GmbH Wer ist Wilken? Wilken in Zahlen: 30 Jahre ERP Software 250 Mitarbeiter in Ulm, Markgröningen

Mehr

OfficeMaster 3 Quick Start Guide

OfficeMaster 3 Quick Start Guide OfficeMaster 3 Quick Start Guide OfficeMaster ist Copyright 2008 von Ferrari electronic AG. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuches oder der Software darf ohne schriftliche Genehmigung der

Mehr

LIGHT REMOTE. für Android

LIGHT REMOTE. für Android LIGHT REMOTE für Android LIGHT REMOTE für Android 2 Beschreibung Die App LIGHT REMOTE zur einfachen Fernsteuerung von LED-Installationen integriert ein benutzerfreundliches Design, eine ansprechend gestaltete

Mehr

MICROS-FIDELIO GmbH. Informationen zum Support mit der BOMGAR Software

MICROS-FIDELIO GmbH. Informationen zum Support mit der BOMGAR Software Support & Services MICROS-FIDELIO GmbH Informationen zum Support mit der BOMGAR Software 2010 MICROS-FIDELIO GmbH Europadamm 2-6 41460 Neuss Deutschland Alle Rechte vorbehalten. Ohne vorherige schriftliche

Mehr

Umstieg auf eine All-IP Lösung in Unternehmen

Umstieg auf eine All-IP Lösung in Unternehmen Umstieg auf eine All-IP Lösung in Unternehmen Hans-Jürgen Jobst November 2015 Managementforum Digital Agenda Umstellung auf ALL-IP Wie (S)IP die Kommunikationswelt weiter verändert Chancen und Herausforderungen

Mehr

Technisches Konzept "Halbautomatische Wartungsanzeige"

Technisches Konzept Halbautomatische Wartungsanzeige Technisches Konzept "Halbautomatische Wartungsanzeige" Einleitung Dieses technische Konzept beschreibt im ersten Teil die Problematik, die derzeit während Wartungszeiten oder bei Teilausfällen einer Internet-Anwendung

Mehr

Universal Mobile Gateway V4

Universal Mobile Gateway V4 PV-Electronic, Lyss Universal Mobile Gateway V4 Autor: P.Groner Inhaltsverzeichnis Allgemeine Informationen... 3 Copyrightvermerk... 3 Support Informationen... 3 Produkte Support... 3 Allgemein... 4 Definition

Mehr

Integration MULTIEYE in EBÜS - Das Einheitliche Bildübertragunssystem

Integration MULTIEYE in EBÜS - Das Einheitliche Bildübertragunssystem Integration MULTIEYE in EBÜS - Das Einheitliche Bildübertragunssystem Über dieses Handbuch Wichtige Funktionen werden durch die folgenden Symbole hervorgehoben Wichtig: Besonders wichtige Informationen,

Mehr

Knowledge Base SIP-Konfiguration auf der Fortigate

Knowledge Base SIP-Konfiguration auf der Fortigate Datum 05/01/2011 09:21:00 Hersteller Fortinet Modell Type(n) Fortigate Firmware v4.2 Copyright Boll Engineering AG, Wettingen Autor Sy Dokument-Version 1.0 Situation: SIP-Traffic auf einer Firewall zuzulassen

Mehr

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet.

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet. Unified Communication Effizienter kommunizieren 20 Jahre Technologie, die verbindet. Einleitung Wege in eine neue Kommunikation Unified Communication (UC) gestaltet Kommunikationsprozesse in Unternehmen

Mehr

INCAS GmbH Europark Fichtenhain A 15 D-47807 Krefeld Germany. fon +49 (0) 2151 620-0 fax +49 (0) 2151 620-1620

INCAS GmbH Europark Fichtenhain A 15 D-47807 Krefeld Germany. fon +49 (0) 2151 620-0 fax +49 (0) 2151 620-1620 INCAS GmbH Europark Fichtenhain A 15 D-47807 Krefeld Germany fon +49 (0) 2151 620-0 fax +49 (0) 2151 620-1620 E-Mail: info@incas-voice.de http://www.incas.de 1 INCAS Voice Connect Mit maßgeschneiderten

Mehr

Geschichte und Anwendungsgebiete

Geschichte und Anwendungsgebiete VoIP Geschichte und Anwendungsgebiete Sehr geehrter Herr Schmid, liebe Mitschüler, wir möchte euch heute die Geschichte und die Anwendungsgebiete von Voice over IP etwas näher bringen. 1 Inhaltsangabe

Mehr

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Seit über 20 Jahren spezialisiert sich FrontRange Solutions auf die Entwicklung von Software zur Steigerung von IT-Effizienz und Wertschöpfung.

Mehr

Software zur Anbindung Ihrer Maschinen über Wireless- (GPRS/EDGE) und Breitbandanbindungen (DSL, LAN)

Software zur Anbindung Ihrer Maschinen über Wireless- (GPRS/EDGE) und Breitbandanbindungen (DSL, LAN) Software zur Anbindung Ihrer Maschinen über Wireless- (GPRS/EDGE) und Breitbandanbindungen (DSL, LAN) Definition Was ist Talk2M? Talk2M ist eine kostenlose Software welche eine Verbindung zu Ihren Anlagen

Mehr

Die Hifidelio App Beschreibung

Die Hifidelio App Beschreibung Die Hifidelio App Beschreibung Copyright Hermstedt 2010 Version 1.0 Seite 1 Inhalt 1. Zusammenfassung 2. Die Umgebung für die Benutzung 3. Der erste Start 4. Die Ansicht Remote Control RC 5. Die Ansicht

Mehr

Fault-Konzepte Fehlermana Fehl gement in ermana Rechnernetzen Rechne Christian Stroh

Fault-Konzepte Fehlermana Fehl gement in ermana Rechnernetzen Rechne Christian Stroh Fault-Konzepte Fehlermanagement in Rechnernetzen Übersicht 1. Rückblick auf FCAPS (Netzwerkmanagement) und SNMP (Netzwerkprotokoll) 2. Fehlermanagement (Definition, Struktur) 3. Fehlerbehandlung -Fehlererkennung

Mehr

Layer 2... und Layer 3-4 Qualität

Layer 2... und Layer 3-4 Qualität Layer 2... und Layer 3-4 Qualität traditionelles Ethernet entwickelt für den LAN Einsatz kein OAM (Operations, Administration and Maintenance) kein Performance Monitoring-Möglichkeiten keine SLA Sicherungsfähigkeiten

Mehr

Technical Note 32. 2 ewon über DSL & VPN mit einander verbinden

Technical Note 32. 2 ewon über DSL & VPN mit einander verbinden Technical Note 32 2 ewon über DSL & VPN mit einander verbinden TN_032_2_eWON_über_VPN_verbinden_DSL Angaben ohne Gewähr Irrtümer und Änderungen vorbehalten. 1 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Was ist VoIP. Ist-Zustand

Was ist VoIP. Ist-Zustand Was ist VoIP Unter Internet-Telefonie bzw. IP-Telefonie (Internet Protokoll-Telefonie; auch Voice over IP (VoIP)) versteht man das Telefonieren über e, die nach Internet-Standards aufgebaut sind. Dabei

Mehr

1PPP. Copyright 18. November 2004 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Bintec Benutzerhandbuch - VPN Access Reihe Version 1.0

1PPP. Copyright 18. November 2004 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Bintec Benutzerhandbuch - VPN Access Reihe Version 1.0 1PPP Copyright 18. November 2004 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Bintec Benutzerhandbuch - VPN Access Reihe Version 1.0 Ziel und Zweck Haftung Marken Copyright Richtlinien und Normen Wie Sie Funkwerk

Mehr

Neue Dienste und Mehrwerte dank modernster Kommunikationstechnologie

Neue Dienste und Mehrwerte dank modernster Kommunikationstechnologie Voice-over-IP Neue Dienste und Mehrwerte dank modernster Kommunikationstechnologie Ehemaligenapéro ZbW, 6.Oktober 2006 Michael Tanner Swisscom Solutions AG Engineering St. Gallen Agenda Swisscom Solutions

Mehr

Aufbau der technischen Infrastruktur

Aufbau der technischen Infrastruktur Lehrgangskonzepte entwickeln, einführen - Aufbau der technischen Infrastruktur Impressum Herausgeber e/t/s Didaktische Medien GmbH Kirchstraße 3 87642 Halblech Autor Reiner Leitner, Kaufbeuren Medientechnische

Mehr

Kontextbezogene Verbindungstypanalyse für webbasierte Videokonferenzen in HTML5. 11.05.2015 Dennis Pieper Hochschule Osnabrück 1

Kontextbezogene Verbindungstypanalyse für webbasierte Videokonferenzen in HTML5. 11.05.2015 Dennis Pieper Hochschule Osnabrück 1 Kontextbezogene Verbindungstypanalyse für webbasierte Videokonferenzen in HTML5 11.05.2015 Dennis Pieper Hochschule Osnabrück 1 Inhalt OVICO-System Echtzeit-Konferenzen Dienstgüte (QoS) Anforderungen Anpassung

Mehr

... relevante Ports für Streaming bzw. Remote Control!

... relevante Ports für Streaming bzw. Remote Control! ... relevante Ports für Streaming bzw. Remote Control! Wenn Sie mit der Installation des IO [io] 8000 / 8001 beginnen, ist es am sinnvollsten mit einem minilan zu beginnen, da dies mögliche Fehlrequellen

Mehr

Artikel eindeutig mit Barcodes identifizieren und verfolgen

Artikel eindeutig mit Barcodes identifizieren und verfolgen Artikel eindeutig mit Barcodes identifizieren und verfolgen Einführung Um die Vielfalt an Anforderungen zu erfüllen haben wir drei verschiedene Varianten zur Erfassung von Barcodes implementiert. Die drei

Mehr

Automated Deployment Services Setup

Automated Deployment Services Setup visionapp Platform Management Suite Automated Deployment Services Setup Version 5.1.5.0 Installation Guide Copyright visionapp GmbH, 2002-2006. Alle Rechte vorbehalten. Die in diesem Dokument enthaltenen

Mehr

2 Typische VoIP-Umgebungen

2 Typische VoIP-Umgebungen 2 Typische VoIP-Umgebungen Die Architekturen für den Dienst VoIP stehen fest. Hierbei wird zwischen H.323- und SIP-Architektur unterschieden. Sie sind in Abb. 2-1 und Abb. 2-2 dargestellt. Abb. 2-1: H.323-Architektur

Mehr