Eine für alles. Rufen Sie uns an Hotline und was das heißt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Eine für alles. Rufen Sie uns an Hotline und was das heißt"

Transkript

1

2 Eine für alles. Herzlich willkommen beim Deutschen Roten Kreuz. Leider rufen Sie außerhalb unserer Geschäftszeiten an, Sie können sich aber gerne bis 22 Uhr an unsere Servicehotline wenden. Die Servicehotline erreichen Sie für 9 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk kann abweichen. Um genau diese Hotline des niedersächsischen DRK-Landesverbandes soll es gehen. Unsere Grundidee war, über die Vielzahl der unterschiedlichen Dienste, die das DRK in Niedersachsen anbietet, unter einer zentralen Rufnummer zu informieren, erläutert Claus-Dieter Dörlitz, Abteilungsleiter Sozialarbeit beim Landesverband in Niedersachsen und Sprecher des Beratungszentrums. Seit wir unser Beratungszentrum unter der zentralen Infonummer am 1. Juli 2007 eingerichtet haben, erreichen uns täglich zahlreiche Anrufe. Dabei reicht die Palette der eingehenden Anrufe von Fragen nach Erste-Hilfe-Kursen, über Fragen zu Kindertagesstätten, ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen bis hin zu Fragen zum Engagement beim DRK. Dörlitz hebt dabei deutlich hervor, dass beim DRK-Beratungszentrum die Erstinformation und -beratung im Vordergrund steht und sich das Beratungszentrum damit von einem klassischen Call Center inhaltlich unterscheidet: Sie werden bei uns von einem Rotkreuzerfahrenen Mitarbeiter sozusagen in Empfang genommen, erhalten eine qualifizierte Erstinformation und werden auf Wunsch an einen Rotkreuz-Fachberater in ihrer Nähe vermittelt, zurückgerufen oder wenn gewünscht sogar besucht. Die Mitarbeiter im DRK-Beratungszentrum sind in der Lage darüber Auskunft zu geben, welche Angebote des DRKs vor Ort konkret erbracht werden können. Bei speziellen Fragen und Problemen wird der Anrufer an einen Experten für diesen Dienst weitergeleitet. Er kann aber auch einen Rückruf des Fachberaters innerhalb des nächsten Werktages oder gleich einen Termin für ein individuelles Fachgespräch vereinbaren. Die Kosten für dieses Beratungsangebot halten sich in Grenzen: Denn die Experten sind ja ohnehin bei uns tätig; für uns war die wichtigste Motivation, eine zentrale Anlaufstelle einzurichten, die 365 Tage im Jahr, von 7h bis 22h eine Plattform für Anfragen bietet, so Dörlitz abschließend. Rufen Sie uns an Hotline und was das heißt Die DRK-Hotline startete am 1. Juli Die Mitarbeiter des in Springe bei Hannover angesiedelten Beratungszentrums sind in der Lage, jeden Anrufer über das Leistungsangebot des Deutschen Roten Kreuzes zu informieren. Sie können zusätzlich Rückrufe veranlas- >> 2

3 sen, aber auch direkt Kontakte vermitteln, ohne dass sich ein Anrufer erst den richtigen Ansprechpartner über mehrere Wege suchen muss. Je nach Anrufaufkommen ist dies keine leichte Aufgabe mit einer durchschnittlichen Telefonanlage. Das DRK-Beratungszentrum in Springe hat seinen Service inzwischen intern ausgeweitet. Neben der Serviceruf-Nummer werden jetzt auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten der DRK-Kreisverbände dort eingehende Anrufe entgegengenommen. Derzeit sind 19 Kreisverbände aufgeschaltet. Nach und nach werden weitere dazu kommen. Zu dieser Servicerufnummer gehörte zunächst nur eine relativ einfache Telefonanlage. Von Anfang an sollte die Anlage in der Endstufe so konzipiert sein, dass sie alle offenen Leitungen versorgen kann. Wir haben einen S2M-Kanal, also einen Primärmultiplexer, geschaltet, so dass es 30 Kanäle gibt, und entsprechend 30 Anrufe gleichzeitig eingehen konnten. Allerdings haben wir sehr schnell festgestellt, dass das mit der bestehenden alten Anlage nur schwer zu realisieren war, schildert Sebastian Wittig, Technischer Redakteur beim DRK-Landesverband Niedersachsen in Hannover, die Ausgangssituation. Die alte Anlage konnte letztendlich doch nur bis zu 15 verschiedene Leitungen zufriedenstellend auswerten. Statt eines Anrufermanagements waren lediglich einfache Umleitungsfunktionen und eine Statistikfunktion integriert. Jedes Telefon konnte maximal fünf Leitungen erfassen. Bereits mit dem Aufschalten von nur 13 Kreisverbänden war die ursprüngliche Anlage damit an ihrer Auslastungsgrenze. Sebastian Wittig sammelte Informationen, Erfahrungsberichte, Umsetzungsbeispiele und erarbeitete ein klares Anforderungsprofil für die technische Entwicklung und Umsetzung des Beratungszentrums: Eine unbegrenzte Anzahl von Kreisverbänden bedienen können ohne Limitierungen in der Anlage oder bei den Telefonen Genaue Statistiken führen können - sowohl über die eingegangen wie auch die entgangenen Anrufe sowie die Zahl der tatsächlich belegten Leitungen zu den unterschiedlichen Anrufzeiten Jeder Kreisverband sollte die Möglichkeit haben, individuelle Ansagetexte zu berücksichtigen und Mailboxen einzurichten Automatische Umschaltung in der Bereitschaftszeit, mit Umleitung aller Anrufe an eine Gruppe von Rufnummern Die ursprüngliche Anlage war für den Home-Office-Bereich konzipiert und auch prinzipiell erweiterbar. Nur: Die Anlage entsprechend aufzurüsten hätte erhebliche Nachinvestitionen erfordert und immer noch nicht zu einer zufriedenstellenden Situation geführt. Deshalb ist die Entscheidung für eine neue Anlage getroffen worden, die die Anforderung problemlos tragen könne. 3

4 OpenSource, komplett individuell und trotzdem bedienerfreundlich geht das? Die Ausschreibung lief über mehrere Firmen gemäß den DRK-üblichen Einkaufsrichtlinien, unter anderen auch über das Unternehmen, welches die ursprüngliche Anlage geliefert hatte. Dieses Unternehmen richtete zwar das Angebot an unseren Anforderungen aus, doch nur in Form eines Komplettpaketes mit Funktionen, die gar nicht benötigt wurden. Unter einem individuellen Angebot stellen wir uns etwas anderes vor, so Sebastian Wittig, der früher in der Telekommunikationssparte eines Großunternehmens gearbeitet hat. Die restlichen Angebote schienen sich auf den ersten Blick nicht allzu sehr zu unterscheiden. Was den letztendlichen Ausschlag für die CIPHRON GmbH aus Hannover gab, waren im Wesentlichen zwei Komponenten: es handelte sich um eine kostengünstige Alternative zur bestehenden Telefonanlage, und die Vorteile einer freien Software sprangen ins Auge - zum Beispiel konnte man auf einen sonst notwendigen zusätzlichen Rechner, wie einen Windows-Server verzichten. Wittig erläutert: Die eingesetzte Software ist kostenlos und der allfällige Kritikpunkt, der gerne gegen Linux ins Felde geführt wird, dass der Anwender zahlreiche Einstellungen selber vornehmen muss, entfällt hier schlicht. Das Telefon wird direkt angesteuert, der Agent muss nichts einrichten. Es kommen Standardkomponenten zum Einsatz, die wir selbst warten können, und die Anlage ist beliebig in alle Richtungen erweiterbar. Für den Landesverband DRK Niedersachsen war entscheidend, dass die Lösung technisch flexibel und genau für die individuellen Voraussetzungen der Einrichtung konzipiert sein würde: strukturell, personell und gebäudetechnisch. Serviceintelligenz am Telefon Bei der Servicenummer des DRK handelt es sich um eine bundesweite Rufnummer. Im Beratungszentrum Niedersachsen laufen aber durch das Routing-Verfahren nur die Anfragen aus Niedersachsen auf. Grundsätzlich können alle Anfragen, die das DRK betreffen, an das DRK-Beratungszentrum gerichtet werden. Im Juni 2008 haben wir uns die ersten Gedanken zu einer neuen Anlage gemacht, am 1. November desselben Jahres haben wir sie in Betrieb genommen. Dabei war die Datenübernahme neben dem reibungslosen Betrieb eines unserer Anliegen zum Tag der Umschaltung, so Wittig. Im ersten Jahr lief die Anlage noch mit fünf zugeschalteten Kreisverbänden neben der Hotline. >> 4

5 Wir haben mit dem DRK-Beratungszentrum Niedersachsen Neuland für das DRK in Niedersachsen betreten. Es gab ja in dieser Form nichts vorher, keine zentrale Rufnummer. Wir sind deshalb ganz bewusst leicht eingestiegen, um die Anlage im Verlauf anpassen und optimieren zu können. Die beiden entscheidenden Aspekte für uns: eine individuelle, flexible Lösung, bei der wir auch eine Priorisierung verschiedener Anrufer vornehmen können. Je nach Anforderung und Umleitungsart bei den einzelnen Kreisverbänden, kann die Ansage um einen individuellen Satz ergänzt werden. Die Kreisverbände bekommen auf jeden Fall die allgemeine Ansage und ihren individuellen Zusatz. Lässt die Art der Umleitung es zu, wird die Ansage kostenfrei abgespielt und auf diese Tatsache hingewiesen. Die Verbände sind dann an Wochenenden komplett, sowie an Werktagen zu sehr frühen und späten Zeiten zum Beratungszentrum durchgeschaltet. Das war in den konkreten Details, wie sich dann beim Landesverband zeigten, auch für die Firma CIPHRON Neuland, erzählt Wittig. Aber es hat alles prima geklappt, auch mit dem bestehenden Provider. Durch die neue Telefonanlage kann das Beratungszentrum feststellen, woher der Anruf kommt und den Anrufer gleich an den richtigen Ansprechpartner vermitteln, verweisen oder einen Rückruftermin vereinbaren, respektive eine Art Trouble- Ticket erstellen. An die Servicenummer ist ein Ticketsystem gekoppelt, und entsprechende Statistiken können individuell generiert werden. Die Schnittstelle für die Statistiken ist ein quelloffenes Web-Interface, das neben der Darstellung im Browser verschiedene Export-Mechanismen bietet. So kann das DRK auch selbst Anpassungen vornehmen, beziehungsweise neue Darstellungsvarianten implementieren. Das kann dann gegebenenfalls auch ein Dienstleister, wie zum Beispiel die CIPHRON GmbH, übernehmen. Sep 08 Okt 08 Nov 08 Dez 08 Jan 09 Feb 09 Mrz 09 Apr 09 Mai 09 Das Rufaufkommen lässt sich grundsätzlich sehr schwer prognostizieren. Das Beratungszentrum ist nicht im klassischen Sinne ein Call Center, denn von dort aus wird nicht angerufen. Nachdem sich die Anrufer unter der Hotline gemeldet haben und nach der Erstberatung ein Ticket erstellt wurde, geht dieses direkt an den zuständigen Sachbearbeiter/Ansprechpartner, der sich dann auf Wunsch beim Kunden meldet. Entsprechend wird das Ticket bearbeitet und als solches im System gekennzeichnet. Sollte es in diesem Prozess Probleme geben, forscht das Beratungszentrum in Eigenregie in Richtung >> 5

6 des Sachbearbeiters nach. Hier wurde ganz bewusst ein Mechanismus zur Qualitätssicherung eingebaut. Das DRK weist in praktisch allen Medien, internen Druckerzeugnissen und externen Anzeigen oder auch Radiospots, auf die genannte Hotline hin, sie wird aber auch zu speziellen Anlässen genutzt. Unsere Zeitschrift Rotkreuzspiegel, die an über Mitglieder geht, weist beispielsweise darauf hin, dass es neue Richtlinien im Bereich der ambulanten Pflege gibt. Dann melden sich die Interessenten sofort bei uns, sprich: unter unserer Hotline. Derzeit gehen sehr viele Fragen zum Einrichten eines Hausnotrufs ein, aber auch zum Kursangebot und zur Breitenausbildung. Immer wieder verzeichnen wir in unseren Statistiken Spitzen bei aktuellen Anlässen, zu denen wir zeitlich begrenzte Erst-Beratungen direkt in unserem Beratungszentrum anbieten. Ein schon länger zurück liegendes Beispiel waren hier unsere Beratungstage zum Pflegeweiterentwicklungsgesetz, die wir als Pilotprojekt durchgeführt haben. Die Servicenummer wird ebenfalls zu besonderen Aktionen frequentiert, wie beim zurück liegenden Rettungskongress in Niedersachsen. Dazu hatte das DRK verschiedene Dienstleistungen ebenfalls über die 0180-Nummer angeboten, angefangen bei Falk-Plan Auskünften, über Hotelreservierungen und Auskunft zu den einzelnen Infoständen auf dem Kongress selbst. Sozialstation 6% Servicenr. Ist bekannt 9% Rotkreuzspiegel 10% Zeitung 7% DRK Mitarbeiter 6% Internet 32% und in Zukunft Flyer 30% Das Fazit des Landesverbandes DRK Niedersachsen fällt ausgesprochen positiv aus. Die Anlage ist so konfiguriert, dass wir sie individuell einrichten können, genau wie wir es möchten und brauchen. Sie bietet zusätzlich Möglichkeiten für Fernarbeitsplätze. Der Remotezugriff auf die VoIP-Anlage erfolgt über eine verschlüsselte VPN-Verbindung und ist dabei an die MAC-Adresse des Telefons sowie ein Zugangs-Kennwort gebunden. Alle Telefone sind grundsätzlich fernwartbar, können aber auch individuell konfiguriert werden. Wenn ein Telefon beispielsweise von einem Netz in ein anderes umzieht, können wir das problemlos selbst übernehmen. >> 6

7 Vorstellbar ist beim DRK ebenso, die Anlage des Beratungszentrums als Teil einer größeren VoIP-Vernetzung innerhalb des DRK zu integrieren. Prinzipiell können beliebig viele Agenten und Gruppen aufgeschaltet werden. Die Telefonanlage ist wirklich so ausgerichtet, dass sie in jede Richtung weiter entwickelt werden kann. Eine Option, die wir ebenfalls mit eingebunden haben: wir können bei Bedarf existierende Telefonie- Flatrates inklusive des Mobilfunkbetriebes über verschiedene S0-Anschlüsse nutzen, um so die Telefonkosten auf lange Sicht senken zu können. Die Interaktion zwischen dem CIPHRON- Verantwortlichen und Sebastian Wittig war während der gesamten Entwicklungs-, Konzept- und Umsetzungsphase sehr partnerschaftlich. Allerdings haben wir der Firma CIPHRON einiges abverlangt, muss ich zugeben. Aber ich habe so die Vermutung, dass es auch denen richtig Spaß gemacht hat, resümiert Sebastian Wittig. Ein Beispiel sind die besonderen und komplexen Routinen, die in dem Projekt umgesetzt sind. Dazu gehört die Möglichkeit, Anrufe zu priorisieren, eine der für uns wichtigsten Funktionen. Sollten die Agenten-Telefone nicht erreichbar sein, greift automatisch der Bereitschaftsmodus und leitet auf die Mobiltelefone um. Eine Abbildung der Hotlines auf Agentengruppen erleichtert die Pflege der Kreisverbände, da nicht für jeden Kreisverband zuständige Agenten ausgewählt werden müssen die Gruppe reicht. Im Grunde ist die Hotline für einen neuen Kreisverband in Sekundenschnelle eingerichtet. Die Umsetzung hat dann übrigens nur 4 Tage in Anspruch genommen, und das inklusive aller individuell notwendigen Programmierarbeiten. Und wenn mal was klemmt haben wir einen jederzeit erreichbaren Kundendienst gleich in der Nähe. 7

8 Der DRK-Landesverband Niedersachsen e. V. - Ein Überblick Zum DRK-Landesverband Niedersachsen e. V. gehören 50 Kreisverbände und Ortsvereine. Rund Mitglieder unterstützen die Arbeit im Bereich unseres Landesverbandes. Mehr als Menschen engagieren sich ehrenamtlich für das Rote Kreuz, davon mehr als beim Jugendrotkreuz. Bei dieser Anzahl an aktiven Mitgliedern gehören wir zu den größten der 19 Landesverbände des Roten Kreuzes in Deutschland. Beratungszentrum mit zentraler Infonummer Hilfesuchende und Interessierte können sich über diese Hotline für 9 Cent/Minute (aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk kann abweichen) täglich von 7:00 bis 22:00 Uhr über das Angebot des DRK informieren und beraten lassen. Weitere Infos: Besuchen Sie die Seite des Beratungszentrums: Im hauptamtlichen Bereich ist das Rote Kreuz in Niedersachsen Arbeitgeber für ca Menschen. In den 36 Rettungdiensten sind nahezu Haupt- und Ehrenamtliche als Rettungshelfer, -sanitäter oder -assistenten im Einsatz. In den rund 300 Kindertagesstätten kümmern sich zirka Mitarbeiter/-innen um fast Kinder. Für die ambulante Betreuung von Pflegebedürftigen stehen 80 Sozialstationen zur Verfügung. In mehr als 60 Pflegeheimen leben annähernd Bewohner/-innen. Fast 400 Zivildienstleistende und mehr als 100 junge Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr sind in unseren Einrichtungen tätig. 8

9 CIPHRON GmbH Große Düwelstr Hannover Telefon: +49 (0)511 / Telefax: +49 (0)511 / Internet: Vertriebsnummer:

Mobil telefonieren mit sdt.net

Mobil telefonieren mit sdt.net Mobil telefonieren mit sdt.net sdt.net AG Ulmer Straße 130 73431 Aalen Telefon 01801 888 111* Telefax 01801 888 555* info@sdt.net * aus dem dt. Festnetz 3,9 Cent/Minute. Mobilfunkpreise können abweichen.

Mehr

Chancen beim Einsatz von Servicerufnummern in der Outboundtelefonie

Chancen beim Einsatz von Servicerufnummern in der Outboundtelefonie Chancen beim Einsatz von Servicerufnummern in der Outboundtelefonie Erfolgreiches Callcenter 2009, Hanau, 27.10.2009 Frédéric Dildei, Leiter Products & Solutions, dtms GmbH Eckdaten dtms GmbH Netzbetreiber

Mehr

htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden

htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden Inhalt htp Voicebox Ihre Vorteile auf einen Blick Kostenloser Anrufbeantworter Kostenlose Benachrichtigung per E-Mail oder SMS Fernabfrage auch über Handy

Mehr

TMI-Mitgliederversammlung 22. August 2012 in Stralsund. Kostenlose Warteschleife. INTRACALL Contact Center Software VOICE SOLUTION

TMI-Mitgliederversammlung 22. August 2012 in Stralsund. Kostenlose Warteschleife. INTRACALL Contact Center Software VOICE SOLUTION TMI-Mitgliederversammlung 22. August 2012 in Stralsund Kostenlose Warteschleife INCAS GmbH Europark Fichtenhain A15 47807 Krefeld fon (02151) 620-100 fax (02151) 620-1010 email: info@incas-voice.de http://www.intracall.de

Mehr

Die ganze Welt der Geoinformation

Die ganze Welt der Geoinformation Die ganze Welt der Geoinformation Die Erfolgsgeschichte der HHK Datentechnik GmbH, Anbieter von Software und Lösungen im Bereich der Vermessung und Geoinformation, beginnt im Jahr 1984. Den Anfang machte

Mehr

FMC one Number Konzept Fixed Mobile Client für Aastra

FMC one Number Konzept Fixed Mobile Client für Aastra FS Fernsprech-Systeme (Nürnberg) GmbH FMC one Number Konzept Fixed Mobile Client für Aastra 1 Inhalt 1. Was ist FMC (Fixed Mobile Convergence) one Number Konzept? Seite 3 2. Kundennutzen Seite 3 3. Aastra

Mehr

UCware. Erfahren Sie alles über die UCware Produkte. Das leistungsstarke Unified Communicationsund IP-Telekommunikations-System

UCware. Erfahren Sie alles über die UCware Produkte. Das leistungsstarke Unified Communicationsund IP-Telekommunikations-System UCware Das leistungsstarke Unified Communicationsund IP-Telekommunikations-System Erfahren Sie alles über die UCware Produkte Unified Communications und IP-Telefonie UCware ist ein leistungsstarkes Unified

Mehr

Datenerfassung PRE-SALES-ANALYSE ALLSIP_compact SNOM edition

Datenerfassung PRE-SALES-ANALYSE ALLSIP_compact SNOM edition Seite - 1- Datenerfassung PRE-SALES-ANALYSE ALLSIP_compact SNOM edition Allnet Kundennummer: Bestellnummer: Rückrufnummer: Ansprechpartner: Datum Eingang bei ALLSIP Hotline: Bearbeiter ALLSIP Hotline:

Mehr

für den Helpdesk TOPIX Informationssysteme AG

für den Helpdesk TOPIX Informationssysteme AG Ticket-System für den Helpdesk TOPIX Informationssysteme AG Inhalt Tickets...2 Eigenschaften...2 Einstellungen...3 Das erste Ticket...4 Verknüpfungen mit den Tickets...5 Kategorienamen...6 Funktionen in

Mehr

Die Kommunikationslösung. Faxserver Voicemail Telefonvermittlung. Produktinformation

Die Kommunikationslösung. Faxserver Voicemail Telefonvermittlung. Produktinformation Die Kommunikationslösung Faxserver Voicemail Telefonvermittlung Produktinformation Produktinformation Die Kommunikationslösung Faxserver Voicemail Telefonvermittlung Vielen Dank für Ihr Interesse an der

Mehr

Landesverband Sachsen e.v. !MitMischen DOKUMENTATION WORKSHOP. Willkommenskultur und Willkommenspakete Kreisverband Pirna e.v.

Landesverband Sachsen e.v. !MitMischen DOKUMENTATION WORKSHOP. Willkommenskultur und Willkommenspakete Kreisverband Pirna e.v. Landesverband Sachsen e.v.!mitmischen DOKUMENTATION WORKSHOP Willkommenskultur und Willkommenspakete Kreisverband Pirna e.v. 27. Oktober 2014 Am Montag, den 27. Oktober fand in Pirna ein Kinder- und Jugendworkshop

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett

Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett Inhaltsverzeichnis 1 Installationshilfen... 1 2 Allgemeine Informationen und Voraussetzungen... 2 2.1 Was ist Internet-Telefonie (VoIP)?... 2 2.2 Welchen

Mehr

Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7

Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7 Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7 Danke dass Sie sich für unser hochwertiges Produkt entschieden haben um Ihnen den Alltag so leicht wie möglich

Mehr

CTI-Arbeitsplatz mit IP-Tischtelefon

CTI-Arbeitsplatz mit IP-Tischtelefon CTI-Arbeitsplatz mit IP-Tischtelefon Digital Works GmbH Luzernerstrasse 44 CH-6353 Weggis (LU) Tel. +41 (0)41 390 3747 Fax +41 (0)41 390 3745 info@digitalworks.ch www.digitalworks.ch CYTEL.iBX Office (CTI-Softwareclient)

Mehr

solomo VoIP Beginners Guide

solomo VoIP Beginners Guide Was ist VoIP? VoIP steht für Voice-over-IP, was, vereinfacht ausgedrückt, für nichts anderes bedeutet als: telefonieren über Datennetzwerke (meist das Internet). Statt über Telefonleitungen oder über Handynetze

Mehr

Anwenderbericht DTAG/IPCC. T-LAN Störungen effizient beheben

Anwenderbericht DTAG/IPCC. T-LAN Störungen effizient beheben Anwenderbericht DTAG/IPCC T-LAN Störungen effizient beheben Kein T-LAN Kunde, der den Customer Systemsupport T-LAN (CSS) von T-Com, der Festnetzsäule der Deutschen Telekom, anruft, muss länger als 20 Sekunden

Mehr

Eine kurze Unternehmensvorstellung

Eine kurze Unternehmensvorstellung Die Service24Direct GmbH Eine kurze Unternehmensvorstellung Die Service24Direct GmbH Die Service24Direct GmbH ist ein im Jahre 2009 gegründetes Call Center und Teil einer großen Unternehmensgruppe. Das

Mehr

Success Story. Einführung eines Kundenservice-Centers mit Microsoft Dynamics CRM 2011 beim Landesamt für Soziales und Versorgung Brandenburg

Success Story. Einführung eines Kundenservice-Centers mit Microsoft Dynamics CRM 2011 beim Landesamt für Soziales und Versorgung Brandenburg Einführung eines Kundenservice-Centers mit Microsoft Dynamics CRM 2011 beim Landesamt für Soziales und Versorgung Brandenburg Das Projekt Das Landesamt für Soziales und Versorgung in Brandenburg (LASV)

Mehr

Telefonanschluss Anleitung. Inhaltsverzeichnis. Wichtige Tasten für Sie. 1. Stern-Taste: * 2. Raute-Taste: # 3. R-/Rückruftaste R

Telefonanschluss Anleitung. Inhaltsverzeichnis. Wichtige Tasten für Sie. 1. Stern-Taste: * 2. Raute-Taste: # 3. R-/Rückruftaste R Sehr geehrter Telefonkunde, wir möchten Ihnen mit dieser Hilfestellung bei der Einrichtung der vermittlungstechnischen Leistungsmerkmale für Ihren Telefonanschluss geben. Mit dieser erhalten Sie alle wissenswerten

Mehr

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Einrichtung Ihres neuen Accounts!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Einrichtung Ihres neuen Accounts! Los geht's! Herzlich willkommen! Dieses Dokument unterstützt Sie bei der grundlegenden Einrichtung Ihres Accounts. Sobald Sie als Administrator eingeloggt sind, können Sie beginnen, sipgate team Ihren

Mehr

Rettungsdienst im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe

Rettungsdienst im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe Rettungsdienst im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe Referent: Dr. Wilfried Lange Geschäftsführer BBS Folien stehen ab nächster Woche unter http://lv-westfalen-lippe.drk.de/bbs/ im Downloadbereich zur Verfügung

Mehr

Spezielle Lösungen für Arztpraxen

Spezielle Lösungen für Arztpraxen FS Fernsprech-Systeme (Nürnberg) GmbH Spezielle Lösungen für Arztpraxen 1 Inhalt 1 Einführung Seite 3 2 Wie können Sie die Arbeitsabläufe in Ihrer Arztpraxis optimieren und dadurch die Patientenzufriedenheit

Mehr

impulsiv kommunizieren: hannoverimpuls Wirtschaftsförderung setzt auf Asterisk*-basierte Telefonie-Lösung

impulsiv kommunizieren: hannoverimpuls Wirtschaftsförderung setzt auf Asterisk*-basierte Telefonie-Lösung impulsiv kommunizieren: hannoverimpuls Wirtschaftsförderung setzt auf Asterisk*-basierte Telefonie-Lösung hannoverimpuls GmbH ist ein Unternehmen von Landeshauptstadt und Region Hannover und hat die Aufgaben

Mehr

Bedienungsanleitung für die WU Wien

Bedienungsanleitung für die WU Wien P N V i r t u a l r i v a t e e t w o r k Bedienungsanleitung für die WU Wien VPN-Bedienungsanleitung Seite 1 von 9 T-Mobile Business Unit Business Customers Vorwort Herzlich Willkommen in der T-Mobile

Mehr

Die Servicerufnummern von Versatel. Liebe Kollegen, schön, dass Sie alle hier sind!

Die Servicerufnummern von Versatel. Liebe Kollegen, schön, dass Sie alle hier sind! Die Servicerufnummern von Versatel. Liebe Kollegen, schön, dass Sie alle hier sind! Telefonkonferenzen und weitere Services, die Ihnen das Leben leichter machen. Alles andere als 08/15: unsere Servicerufnummern.

Mehr

Die Telefonanlage im Web

Die Telefonanlage im Web Die Telefonanlage im Web sipgate team ist die webbasierte, leicht skalierbare Telefonanlage für Ihr Unternehmen. Verlagern Sie Ihre Telefonie ins Internet und sparen Sie sich Telefonleitungen, Telefonanlage

Mehr

Wohnkonzepte der Johanniter-Unfall-Hilfe e.v.

Wohnkonzepte der Johanniter-Unfall-Hilfe e.v. Wohnkonzepte der Johanniter-Unfall-Hilfe e.v. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Leistungen Verband Willkommen bei der Johanniter-Unfall-Hilfe Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.v., eine der größten Hilfsorganisationen

Mehr

VoIP up your business. Die Benutzer-freundliche, flexible und Umwelt-freundliche VoIP-Telefonanlage aus dem Netz

VoIP up your business. Die Benutzer-freundliche, flexible und Umwelt-freundliche VoIP-Telefonanlage aus dem Netz VoIP up your business Die Benutzer-freundliche, flexible und Umwelt-freundliche VoIP-Telefonanlage aus dem Netz Die VoIP-Telefonanlage EASY Die VoIP-Telefonanlage EASY ist eine Internet-basierte Telefonanlage

Mehr

Vorteile für den IT Administrator

Vorteile für den IT Administrator BlackBerry Mobile Voice System (BlackBerry MVS) bringt Festnetz- Funktionalität nativ auf Ihr BlackBerry Smartphone mit Wi-Fi - und Call-Back- Möglichkeiten. (1), (2), (3) Gespräche können über Wi-Fi geführt

Mehr

Hilfe für Ihr Büro - Telefonservice. Werden Sie erreichbar! Denn Ihre Erreichbarkeit ist unsere Aufgabe

Hilfe für Ihr Büro - Telefonservice. Werden Sie erreichbar! Denn Ihre Erreichbarkeit ist unsere Aufgabe Hilfe für Ihr Büro Denn Ihre Erreichbarkeit ist unsere Aufgabe Preisinformation NMSS-C 20 für 20 bis 100 Anrufe im Monat Ihr telefonservice - Wie wichtig ist Ihnen Ihre telefonische Erreichbarkeit? - Was

Mehr

Wie stellt man den Antrag bei der Pflegekasse?

Wie stellt man den Antrag bei der Pflegekasse? 1 Zuerst zur Pflegekasse Wie stellt man den Antrag bei der Pflegekasse? Notdienste Notdienste Notdienste Wichtig! Ein formloses Schreiben genügt als Erstantrag Der Pflegebedürftige muss selbst unterzeichnen

Mehr

Externer Meilenstein. Manueller Sammelrollup Unterbrechung. Inaktiver Vorgang. Inaktiver Meilenstein Inaktiver Sammelvorgang

Externer Meilenstein. Manueller Sammelrollup Unterbrechung. Inaktiver Vorgang. Inaktiver Meilenstein Inaktiver Sammelvorgang Nr. Vorgasname Dauer Anfang Fertig stellen VorgWer 1 Kick Off 0 Tage Di 05.02.13 Di 05.02.13 Alle 2 Grobkonzept erstellen 20 Tage Di 05.02.13 Mo 04.03.131 CN 3 Vorauswahl Shopsysteme 21 Tage Di 05.02.13

Mehr

7. Rufnummern zuweisen

7. Rufnummern zuweisen 30 Rufnummern zuweisen 7. Rufnummern zuweisen Ihre Rufnummer, die Sie bei der Bestellung angegeben haben, ist bereits in Ihrem DSL-Modem eingerichtet und im 1&1 Control- Center freigeschaltet. Zusätzlich

Mehr

Kostenfreie Warteschleife

Kostenfreie Warteschleife Kostenfreie Warteschleife Was sagt das Gesetz? Wer ist betroffen? Bezahlbarer Service! Kundenorientierte Lösungen! Was ist eine Warteschleife? Annehmen und Halten von Anrufen ohne Bearbeitung des Anliegens

Mehr

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard.

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Die htp Mobil Multicard Inhalt Eine Karte viele Möglichkeiten 04 Aktivierung 05 Standardeinstellungen 06 Individuelle Einstellungen 08 Einstellungen per GSM-Code

Mehr

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet.

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet. Seite 1 von 5 Anrufumleitungen Schnell erklärt: Anrufumleitungen > Stichwort: komfortable Anruf-Weiterleitung vom Handy auf Vodafone-Mailbox oder andere Telefon-Anschlüsse > Vorteile: an einem beliebigen

Mehr

T-Mobile VPN. !" ==Mobile=== Bedienungs- Anleitung für Ihre mobile Nebenstellenanlage. For a better world for you.

T-Mobile VPN. ! ==Mobile=== Bedienungs- Anleitung für Ihre mobile Nebenstellenanlage. For a better world for you. 1 VPN Ihre mobile Nebenstellenanlage. T-Mobile VPN. Bedienungs- Anleitung für Ihre mobile Nebenstellenanlage.!" ==Mobile=== For a better world for you. 2 VPN Ihre mobile Nebenstellenanlage. Inhalt Inkludierte

Mehr

Kostengünstige SPAM-Lösung für Mittelständische Unternehmen am Beispiel der Leipziger Messe. Wie Sie Ihre Mitarbeiter vor SPAM schützen

Kostengünstige SPAM-Lösung für Mittelständische Unternehmen am Beispiel der Leipziger Messe. Wie Sie Ihre Mitarbeiter vor SPAM schützen Kostengünstige SPAM-Lösung für Mittelständische Unternehmen am Beispiel der Leipziger Messe Wie Sie Ihre Mitarbeiter vor SPAM schützen Kurze Vorstellung Leipziger Messe GmbH Betriebswirtschaftliche Daten

Mehr

Der Regelkreis zur Steigerung der. Kundenbindung ====== ====== === === ====!" Der Regelkreis zur Steigerung der Kundenbindung ======

Der Regelkreis zur Steigerung der. Kundenbindung ====== ====== === === ====! Der Regelkreis zur Steigerung der Kundenbindung ====== Der Regelkreis zur Steigerung der Kundenbindung Der Regelkreis zur Steigerung der =!" Kundenbindung Seite: 1 von 23 Der Regelkreis zur Steigerung der Kundenbindung TRI:M Tracking Beschwerde- management

Mehr

IP Office 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz)

IP Office 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz) 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz) Das Telefonmodell 9608 unterstützt das Telefonmodell 9608. Das Telefon bietet 24 programmierbare Anrufpräsentations-/Funktionstasten. Die Beschriftungen dieser Tasten

Mehr

Rahmenkonzept Öffentlichkeitsarbeit. Jugendrotkreuz Thüringen. Jugendrotkreuz Thüringen

Rahmenkonzept Öffentlichkeitsarbeit. Jugendrotkreuz Thüringen. Jugendrotkreuz Thüringen Rahmenkonzept Öffentlichkeitsarbeit 1 Vorwort Wir leben in einem Computerzeitalter, in welchem Multimedia, Handy und Internet zu den meistgebrauchtesten Dingen gehören, die wir täglich nutzen. In einer

Mehr

KI-VOIP-01. VOIP + DECT + analogem Telefon

KI-VOIP-01. VOIP + DECT + analogem Telefon KI-VOIP-01 VOIP + DECT + analogem Telefon Das ultimative kombinierte Internet (VoIP) und analoge Telefon mit DECT Standard Nutzen Sie die Vorteile der Internet Telefonie. Einfach lostelefonieren mit und

Mehr

Demnächst auch mit Mobilfunk!

Demnächst auch mit Mobilfunk! Demnächst auch mit Mobilfunk! Was ist sipgate team? sipgate team ist eine webbasierte Telefonanlage für Ihr Unternehmen. sipgate team ersetzt Telefongesellschaft, herkömmliche Telefonanlage und Telefonleitungen:

Mehr

Euracom 3.XX/4.XX Kurzbedienungsanleitung

Euracom 3.XX/4.XX Kurzbedienungsanleitung Euracom 3.XX/4.XX Kurzbedienungsanleitung Vermitteln eines Gespräches Sie können ein Gespräch an einen internen oder externen Teilnehmer (Rufnummer) vermitteln. a) Ohne Ankündigung Rufnummer Auflegen b)

Mehr

Partners in Leadership 2013

Partners in Leadership 2013 Partners in Leadership 2013 Trends Schule Trend zu mehr Selbstständigkeit und Freiheit Schulen profilieren sich über Programme, Ziele, Maßnahmen Schulleitungen entscheiden über Budget und Personal Personalentwicklung

Mehr

Hochverfügbarkeits-Szenarien

Hochverfügbarkeits-Szenarien Series Hochverfügbarkeits-Szenarien Mehrere Telefonanlagen können redundant aufgebaut werden. Dabei sind alle Anlagen aktiv geschaltet und teilen sich die Last (Anrufe, Telefonkonferenzen, usw.) gleichmässig

Mehr

Konfigurationsanleitung Astimax (SIP) an RT1202 (ISDN) Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 -

Konfigurationsanleitung Astimax (SIP) an RT1202 (ISDN) Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 - Konfigurationsanleitung Astimax (SIP) an RT1202 (ISDN) Graphical User Interface (GUI) Copyright Stefan Dahler 22. Oktober 2013 Version 1.0 www.neo-one.de Seite - 1 - 6. Astimax (SIP) an RT1202 (ISDN) 6.1

Mehr

Virtual Private Network (VPN) von Orange

Virtual Private Network (VPN) von Orange Virtual Private Network (VPN) von Orange VPN - die Vorteile auf einem Blick Schnelle und einfache firmeninterne Kommunikation durch Vergabe von Kurzwahlen Volle Kostenkontrolle durch Benutzerprofile, zum

Mehr

FritzCall.CoCPit Schnelleinrichtung

FritzCall.CoCPit Schnelleinrichtung FritzCall.CoCPit Schnelleinrichtung Willkommen bei der Ersteinrichtung von FritzCall.CoCPit Damit Sie unseren FritzCall-Dienst nutzen können, müssen Sie sich die aktuelle Version unserer FritzCall.CoCPit-App

Mehr

Erfolgreiches Callcenter Workshop T2 Stärken und Fähigkeiten der integrierten ACD-Lösung

Erfolgreiches Callcenter Workshop T2 Stärken und Fähigkeiten der integrierten ACD-Lösung Erfolgreiches Callcenter Workshop T2 Stärken und Fähigkeiten der integrierten ACD-Lösung Andre Schmeißer Oktober 2008 Callcenter Investitionen 2.700 Callcenter Mehr als 400.000 Beschäftigte (Schätzungen

Mehr

virtual ACD Das intelligentere Service Center

virtual ACD Das intelligentere Service Center virtual ACD Das intelligentere Service Center Haben Sie einen guten Draht Service Center ersetzen heutzutage oft den persönlichen Kundenkontakt und sind ein wichtiger Bestandteil in der Servicekette eines

Mehr

Cloud - Telefonanlage als Kommunikationslösung der Zukunft

Cloud - Telefonanlage als Kommunikationslösung der Zukunft Cloud - Telefonanlage als Kommunikationslösung der Zukunft Mit der rexconnect Telefonanlage aus der Cloud" (vpbx) bietet rexincom connect eine einfache, flexible und zukunftssichere Kommunikationslösung.

Mehr

FRITZ!Box. Konfigurationsanleitung mit e-fon Internettelefonie

FRITZ!Box. Konfigurationsanleitung mit e-fon Internettelefonie FRITZ!Box Konfigurationsanleitung mit e-fon Internettelefonie e-fon AG Albulastrasse 57 8048 Zürich Tel +41 (0) 900 500 678 Fax +41 (0) 575 14 45 support@e-fon.ch www.e-fon.ch 01 Einführung Die FRITZ!Box

Mehr

psychologe.de Balance im Leben finden Psychologische Lebensberatung

psychologe.de Balance im Leben finden Psychologische Lebensberatung Psychologische Lebensberatung Plattform für professionelle Telefon- und E-Mail-Beratung psychologe.de ist die führende und bekannteste professionelle Internetplattform für qualifizierte psychologische

Mehr

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: Fabasoft IDC Multi-Client-Projekt CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 business-anforderungen und Geschäftsprozesse mit Hilfe von Cloud services besser unterstützen fabasoft Fallstudie: Deutsches

Mehr

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard.

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Die htp Mobil Multicard Inhalt Eine Karte viele Möglichkeiten 4 Aktivierung 5 Standardeinstellungen 6 Individuelle Einstellungen 8 Geräteübersicht 11 Sollten Sie

Mehr

DSL-EasyBox 803. Installationsanleitung

DSL-EasyBox 803. Installationsanleitung DSL-EasyBox 80. Installationsanleitung 0 Inhalt 01 Verkabelung Seite 0 Die DSL-EasyBox verkabeln. 0 Surf-Sofort-Installation Seite 06 Für Kunden mit UMTS-Stick: Sofort lossurfen und telefonieren auch ohne

Mehr

HANDBUCH CALL CENTER MONITORING QUEUE METRICS

HANDBUCH CALL CENTER MONITORING QUEUE METRICS HANDBUCH CALL CENTER MONITORING QUEUE METRICS ?... 3... 4... 5.. 9... 10.. 10 11... 12... 13... 14 Stand: 15.02.2012 2 Mit QueueMetrics kann man: Berichte bezüglich der Call Center Aktivität erstellen,

Mehr

Handbuch zur Nutzung des Elabs-Ticketsystems. Über dieses Handbuch

Handbuch zur Nutzung des Elabs-Ticketsystems. Über dieses Handbuch Über dieses Handbuch Das Elabs-Ticketsystem vereinfacht Ihnen und uns die Verwaltung Ihrer Störungsmeldungen (Incident) und Serviceanfragen (Request for Service). Dieses Handbuch erläutert den Umgang mit

Mehr

Der externe telefonische Empfang. abravo Call Center

Der externe telefonische Empfang. abravo Call Center praxis call abravo Call Center unterstützt Sie bundesweit bei der Umsetzung Ihrer Ziele und Konzepte. Greifen Sie auf ausgereifte und seit Jahren bewährte Branchenlösungen im in- und outbound zurück. Erweitern

Mehr

Kurzanleitung. RD Internetdienstleistungen Ralf Dingeldey Darmstädterstraße 1 64686 Lautertal. 2008 by Ralf Dingeldey. 2008 by Ralf Dingeldey

Kurzanleitung. RD Internetdienstleistungen Ralf Dingeldey Darmstädterstraße 1 64686 Lautertal. 2008 by Ralf Dingeldey. 2008 by Ralf Dingeldey Kurzanleitung RD Internetdienstleistungen Ralf Dingeldey Darmstädterstraße 1 64686 Lautertal - 2 - Vorwort zu dieser Anleitung SysCP ist eine freie und kostenlose Software zur Administration von Webservern.

Mehr

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com Alles was Sie für Ihre Business-Kommunikation brauchen Unsere Cloud-Telefonanlage bietet alle wichtigen Funktionen zum

Mehr

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail...

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail... UMS Rufnummern und PIN... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Voice-Mailbox (Anrufbeantworter)... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Fax-Mailbox... 2 Welche Rufnummer wird beim Versenden von Faxen übermittelt...

Mehr

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung.

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Kundenservice Wenn Sie weitere Informationen zu COMBOX pro wünschen oder Fragen zur Bedienung haben, steht Ihnen unser Kundenservice gerne zur Verfügung. Im Inland wählen

Mehr

freenetmobile Mail & Surf Handbuch

freenetmobile Mail & Surf Handbuch freenetmobile Mail & Surf Handbuch Willkommen bei freenet! freenetmobile Mail & Surf Innovative Kommunikationsprodukte Wir bringen Sie ins Gespräch Liebe freenet Kundin, lieber freenet Kunde, wir freuen

Mehr

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com Alles was Sie für Ihre Business-Kommunikation brauchen Unsere Cloud-Telefonanlage bietet alle wichtigen Funktionen zum

Mehr

Pflegestützpunkte: unabhängige, neutrale und kostenlose Beratungs- und Informationsangebote

Pflegestützpunkte: unabhängige, neutrale und kostenlose Beratungs- und Informationsangebote Pflegestützpunkte: unabhängige, neutrale und kostenlose Beratungs- und Informationsangebote Pflegestützpunkte Baden-Württemberg e.v. 1 Baden-Württemberg meldet Vollzug: Die Pflegestützpunkte haben ihre

Mehr

FEATURES TERAVoice ist eine leistungsfähige und skalierbare Telefonie-Server Plattform. Das System lässt sich durch Hinzufügen zusätzlicher Lizenzen für Rufprozessoren und Leitungen auf einfache Weise

Mehr

1. Einrichtung Ihrer DSL-Telefonie-Rufnummer in Ihrem 1&1 Control-Center

1. Einrichtung Ihrer DSL-Telefonie-Rufnummer in Ihrem 1&1 Control-Center 01 Einrichtung Ihrer DSL-Telefonie-Rufnummer in Ihrem 1&1 Control-Center 1. Einrichtung Ihrer DSL-Telefonie-Rufnummer in Ihrem 1&1 Control-Center Um 1&1 DLS-Telefonie nutzen zu können, können Sie sich

Mehr

Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu

Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu www.ortelmobile.de connecting the world Deutsch pag. 1-8 English pag. 9-16 Français pag. 17-24 Español pag. 25-32

Mehr

Pflegebedürftigkeit das unterschätzte Risiko

Pflegebedürftigkeit das unterschätzte Risiko Pflegebedürftigkeit das unterschätzte Risiko Mehr als zwei Millionen Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig. 2050 rechnet man bereits mit 4,7 Millionen Pflegefällen. Davon sind 20 Prozent noch nicht

Mehr

Anforderungen, Erfahrungen und Rolle der Marktforschung im Social Media Monitoring bei der TARGOBANK

Anforderungen, Erfahrungen und Rolle der Marktforschung im Social Media Monitoring bei der TARGOBANK Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.v. Anforderungen, Erfahrungen und Rolle der Marktforschung im Social Media Monitoring bei der TARGOBANK Frankfurt, 14. November 2011 Agenda 1 Wer sind

Mehr

Softwarelösung zur optimalen Arbeitsunterstützung bei Agenten und Teamleiter im Call-/ und Service Center

Softwarelösung zur optimalen Arbeitsunterstützung bei Agenten und Teamleiter im Call-/ und Service Center Softwarelösung zur optimalen Arbeitsunterstützung bei Agenten und Teamleiter im Call-/ und Service Center Version 5 für zufriedene Mitarbeiter - begeisterte Kunden Verbessern Sie die interne und externe

Mehr

Neue Funktionen im. CRM Stammtisch 15. Juli 2008

Neue Funktionen im. CRM Stammtisch 15. Juli 2008 Neue Funktionen im CRM Stammtisch 15. Juli 2008 Neue Funktionen im ITML>CRM Agenda Die Highlights zu Release 5.10 Zusätzliche Funktionen zu Release 5.10 Ausblick Release BOSTON Quo vadis ITML > CRM 23.07.2008/

Mehr

Unsere Lösung für Ihre Netze. Voice Data Services

Unsere Lösung für Ihre Netze. Voice Data Services Unsere Lösung für Ihre Netze Voice Data Services Betreuung, Analyse und Optimierung aller Dienste von WAN-, MAN-, Mobilfunk- und Festnetz-Providern: Voice Services Data Delivery Management: Flottenmanagement

Mehr

Freiräume ohne schlechtes Gewissen

Freiräume ohne schlechtes Gewissen Familienzentrum Menschenkinder Freiräume ohne schlechtes Gewissen Über die herausfordernde Aufgabe der Versorgung älterer Menschen in der heutigen Zeit Dagmar Schallenberg -lich willkommen! Worum es uns

Mehr

Vodafone InfoDok. 1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet.

Vodafone InfoDok. 1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet. Anrufumleitungen (Mobilfunk) Schnell erklärt: Anrufumleitungen Stichwort: komfortable Anrufumleitung vom Handy z. B. auf Ihre Vodafone Mailbox oder andere Zielrufnummern innerhalb eines Fest- oder Mobilfunknetzes

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 17.10.2015 Samstag HN 19.02.2016 Freitag HN Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag HN 20.02.2016 Samstag HN Vertiefungstag 01.11.2015 Sonntag HN 21.02.2016

Mehr

DHL DeliverNow: IHRE FRAGEN, UNSERE ANTWORTEN

DHL DeliverNow: IHRE FRAGEN, UNSERE ANTWORTEN 1. Was ist DHL Express DeliverNow? 2. Kann meine Sendung an die nächstgelegene Postfiliale zugestellt werden? 3. Kann ich mir meine Zweitzustellung auch an eine Packstation liefern lassen? 4. NEU: Woher

Mehr

ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen

ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen ewon - Technical Note Nr. 013 Version 1.3 ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen Übersicht 1. Thema 2. Benötigte Komponenten 3. ewon Konfiguration 3.1 ewon IP Adresse einstellen 3.2 ewon

Mehr

REFERENZBERICHT SERVICEDESK

REFERENZBERICHT SERVICEDESK REFERENZBERICHT SERVICEDESK VALEO IT Personalservice GmbH Bergäcker 2 92706 Luhe-Wildenau Telefon +49 (9607) 82 19 4 0 Telefax +49 (9607) 82 19 4 198 personalservice@valeo-it.de Continental IT-Service,

Mehr

BMBF-Projekt: Weiterbildungsberatung: Servicetelefon und Internetportal

BMBF-Projekt: Weiterbildungsberatung: Servicetelefon und Internetportal BMBF-Projekt: Weiterbildungsberatung: Servicetelefon und Internetportal Fragen zur Weiterbildung? - das Infotelefon des BMBF berät unter der Rufnummer 030/20 17 90 90. Vorstellung des Projektstandes und

Mehr

OpenScape Cloud Contact Center IVR

OpenScape Cloud Contact Center IVR OpenScape Cloud Contact Center IVR Intelligente Self-Service-Lösung dank kostengünstiger, gehosteter IVR-Software so einfach wie nie Kundenzufriedenheit ohne die üblichen Kosten Leistungsstarke Self-Service-Option

Mehr

Telefonieren. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH

Telefonieren. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH Telefonieren Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig geschützt

Mehr

tevitel.callbar mobile

tevitel.callbar mobile tevitel.callbar mobile Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines zur tevitel.callbar mobile Seite 3 2. Installation Seite 4 3. Konfiguration 3.1 Einstellungen am Smartphone Seite 5 4. Funktionen 4.1 Aufbau der

Mehr

Die Eine Lösung für Ihre unternehmensweite Telekommunikation.

Die Eine Lösung für Ihre unternehmensweite Telekommunikation. Die Eine Lösung für Ihre unternehmensweite Telekommunikation. Die neue Dimension der Telefonie 3 Die modernsten Nebenstellendieste OnePhone das Eine für optimale Erreichbarkeit. Stellen Sie sich vor,

Mehr

Gründung: Okt. 2008 Mitarbeiter: 43 (FTE) Arbeitsplätze: 50

Gründung: Okt. 2008 Mitarbeiter: 43 (FTE) Arbeitsplätze: 50 Benefit Partner GmbH Die Benefit Partner GmbH ist Ihr ausgelagerter Kundenservice mit Klasse. Wir helfen Ihnen, Ihre Kunden lückenlos zu betreuen. Wir sind Ihr professioneller Partner, wenn es um Kundenprozesse

Mehr

CAESAR 2010. Neue Leistungsmerkmale Zusammenfassung. The next step of Unified Communication. Stand [01.06.10]

CAESAR 2010. Neue Leistungsmerkmale Zusammenfassung. The next step of Unified Communication. Stand [01.06.10] CAESAR 2010 The next step of Unified Communication Neue Leistungsmerkmale Zusammenfassung Stand [01.06.10] Änderungen jederzeit, auch ohne Vorankündigung vorbehalten. Die neue CAESAR Version 2010 ist fertig

Mehr

MEDICAL. HEALTH. CARE. DAHMEN PERSONALSERVICE GMBH

MEDICAL. HEALTH. CARE. DAHMEN PERSONALSERVICE GMBH MEDICAL. HEALTH. CARE. DAHMEN PERSONALSERVICE GMBH Ob für Rettungsdienste, Ärztliche Dienste, Pflegedienste, ambulante Pflege oder für Arztpraxen - wir haben die passenden Fach- und Hilfskräfte im Gesundheits-

Mehr

Dialer Richtlinien Vergleich. www.authensis.de

Dialer Richtlinien Vergleich. www.authensis.de Dialer Richtlinien Vergleich Verbände Richtlinien zum Betrieb von Predictive Dialern von ADM, dem Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.v. http://www.adm-ev.de/ CCV, dem Call Center

Mehr

Einen alten Baum verpflanzt man nicht!

Einen alten Baum verpflanzt man nicht! Wenn Sie Interesse an einer zeitintensiven Betreuung oder Kurzzeitpflege haben, sprechen Sie mit Ihrem Pflegedienst oder wenden Sie sich direkt an uns. Stiftung Innovation & Pflege Obere Vorstadt 16 71063

Mehr

Virtuelles privates Mobilfunknetz (VPN) der Evangelischen Kirche Österreichs

Virtuelles privates Mobilfunknetz (VPN) der Evangelischen Kirche Österreichs 10.07.12 Virtuelles privates Mobilfunknetz (VPN) der Evangelischen Kirche Österreichs Das VPN der evangelischen Kirche startete im Dezember 2001 seinen Betrieb und hat derzeit (März 11) ca. 1.300 Anschlüsse.

Mehr

Herzlich willkommen! 16.05. Bad Homburg 18.05. Hamburg 24.05. München by CYTEL Software GmbH, 2004

Herzlich willkommen! 16.05. Bad Homburg 18.05. Hamburg 24.05. München by CYTEL Software GmbH, 2004 Herzlich willkommen! 16.05. Bad Homburg 18.05. Hamburg 24.05. München CYTEL.iBX VoIP Vernetzung von VoIP-TK Anlagen - Sicherheitsfeatures mit CYTEL.iBX Referent: Frank Jäkel, Geschäftsführer R&D CYTEL

Mehr

meine immer-erreichbar bank

meine immer-erreichbar bank Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de/filial-suche Postbank Finanzberatung, Ihr persönlicher

Mehr

Mehr Leistung Mehr Flexibilität Mehr Mobilität. SIP CentrexX: Business Telefonie. aus der Cloud. Professionelle SIP Kommunikation

Mehr Leistung Mehr Flexibilität Mehr Mobilität. SIP CentrexX: Business Telefonie. aus der Cloud. Professionelle SIP Kommunikation Mehr Leistung Mehr Flexibilität Mehr Mobilität SIP CentrexX: Business Telefonie aus der Cloud Professionelle SIP Kommunikation SIP Tk-Anlage CentrexX Die leistungsstarke Telefonanlage (IP Centrex) aus

Mehr

tenios the service network Unternehmensdarstellung Servicetelefonie-Lösungen aus einer Hand

tenios the service network Unternehmensdarstellung Servicetelefonie-Lösungen aus einer Hand tenios the service network Unternehmensdarstellung Servicetelefonie-Lösungen aus einer Hand Mai 2008 Wirüberuns Profil Kunden-Portfolio gegründet 2001 als Online- Telefongesellschaft nummerndirekt GmbH

Mehr

OBU 2.0. Wer zuerst kommt, fährt am besten. Jetzt kommt die Software-Version. Nutzerflyer_1606_RZ 17.06.2005 14:10 Uhr Seite 1

OBU 2.0. Wer zuerst kommt, fährt am besten. Jetzt kommt die Software-Version. Nutzerflyer_1606_RZ 17.06.2005 14:10 Uhr Seite 1 Jetzt kommt die OBU 2.0 Das Update für Ihre OBU. Nutzerflyer_1606_RZ 17.06.2005 14:10 Uhr Seite 1 Wer zuerst kommt, fährt am besten. Nutzerflyer_1606_RZ 17.06.2005 14:10 Uhr Seite 2 Jetzt updaten: OBU

Mehr

Mehr Leistung Mehr Flexibilität Mehr Mobilität. SIP CentrexX: Business Telefonie. aus der Cloud. Professionelle SIP Kommunikation

Mehr Leistung Mehr Flexibilität Mehr Mobilität. SIP CentrexX: Business Telefonie. aus der Cloud. Professionelle SIP Kommunikation Mehr Leistung Mehr Flexibilität Mehr Mobilität SIP CentrexX: Business Telefonie aus der Cloud Professionelle SIP Kommunikation SIP Tk-Anlage CentrexX Die leistungsstarke Telefonanlage (IP Centrex) aus

Mehr

Vodafone Telsenio 60plus

Vodafone Telsenio 60plus Vodafone Telsenio 60plus Schnell erklärt: Seniorentarif Telsenio 60plus 1 Stichwort: günstiges Telefonieren für alle Vorteile: für 9,95 Euro im Monat ohne zusätzliche Kosten ins deutsche Festnetz telefonieren,

Mehr

Kurzanleitung zur Installation

Kurzanleitung zur Installation Kurzanleitung zur Installation Installation und Konfiguration eines Routers für die Einwahl in das Internet und Anschluss eines Telefones für Internet-Telefonie. Stand 24.09.2008 Für die Nutzung weiterführender

Mehr