16. Anwenderforum für Fach- und Führungskräfte in Help und Service Desk, IT Support und IT Service Management

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "16. Anwenderforum für Fach- und Führungskräfte in Help und Service Desk, IT Support und IT Service Management"

Transkript

1 Praxisnahe Veranstaltung zum Thema Service Desk in sehr abwechslungsreicher Runde. Maik Heuser, Head of IT Service Management Center, Vodafone D2 GmbH 16. Anwenderforum für Fach- und Führungskräfte in Help und Service Desk, IT Support und IT Service Management Forum 2012 Service Desk 16. Jahr U p d a t e Rheingoldhalle Mainz: Forum: 20. und 21. November 2012 Workshops: 19. und 22. November 2012 BEST PRACTICES VON: AUDI AG Bechtle IT-Systemhaus Neckarsulm GmbH & Co. KG COC AG Continental AG Finanz Informatik Technologie Service GmbH Forrester Research London, Inc. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO Henkel AG & Co. KGaA IMTECH ICT Austria GmbH Impuls & Wirkung Herbstrith Management Consulting GmbH Infraserv GmbH & Co. Höchst KG Nokia Siemens Networks GmbH & Co. KG Marillabax Unternehmensberatung meravis Wohnungsbau- und Immobilien GmbH osb international Consulting AG SAP AG Schweizerische Bundesbahnen SBB AG Service Management 101 Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG Sparkasse Hannover T-Systems International GmbH UBS AG Volkswagen AG YukonDaylight AG WEGWEISENDE KEYNOTES: Interaktives World Café Große Service Desk Fachmesse Verleihung des Service Desk Award Wegweisende Keynotes Cross Table Dinner Workspaces unsere zukünftigen Arbeitswelten Prof. Dr. Wilhelm Bauer, Stellvertretender Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO Von Information Technology zu Business Technology Andreas Gillhuber, Global Head of IT End-User Services, Nokia Siemens Networks Service Desk Drums Is your Service Desk stuck in the 00s? Stephen Mann, Senior Analyst Infrastructure & Operations, Forrester Research London (UK) Next Generation Service Management for the Age of the Customer Ian Clayton, Principal & Author of THE Universal Service Management Body of Knowledge, Service Management 101 (USA) POWER TALK IT Service Management in der Krise! Alle wollen in den Himmel, aber keiner will sterben Oliver Lindner, Head of IT Service Management, Continental AG Unsere Medienpartner:

2 19. November 2012: Pre-Workshop & und Service-Desk-Network-Treffen PRE-WORKSHOP Operationelle Exzellenz und Qualitätsmanagement im Service Desk Stärkung des Bewusstseins für Kundenorientierung Nachhaltige Sicherung des Qualitätslevels im Service Kontinuierliche Verbesserung des Service am Kunden Effiziente und fehlerresistente Kundenservice Organisation Innovative Services: Generierung von zusätzlichem Kundennutzen Best Practices aus Kundenservice Organisationen für den IT Service Desk Tom Buser, Managing Partner und Thomas Spaar, Managing Partner, YukonDaylight AG 20. November 2012 Erster Forumstag 9.15 Begrüßungskaffee und Ausgabe der Tagungsunterlagen 9.45 Begrüßung durch IIR Technology und den Vorsitzenden Ulrich Mohr, Director IT Governance Information Technology, Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf Workspaces Unsere zukünftigen Arbeitswelten Arbeiten 2012, wo stehen wir? Vernetzte Wertschöpfung und Work-Life-Integration Ausblick auf neue Arbeitsformen Virtualisierung und Mobilität der Arbeit Portrait des Digital Users Erwartungen an Service & Support Prof. Dr. Wilhelm Bauer, Stellvertretender Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO Is your Service Desk stuck in the 00s? There is no doubt that IT Support has improved dramatically in the last 20 or so years but has your Service Desk kept pace with the changing business and IT landscapes? As the business window into IT, can you look at your Service Desk and say that it has reacted positively to: Increased business scrutiny over what IT costs and the value it delivers? Increased business expectations over speed of change, IT service quality, personal hardware, and customer service in particular? Increased business and IT complexity, in particular the challenges and opportunities of cloud and BYOD Networking Break und Besuch der Fachmesse Von Information Technology zu Business Technology Statistiken und Kennzahlen des Service Desk bei Nokia Siemens Networks Weitere Optimierung zur Kostensenkung des Service Desk vom Multi- zum One-Language-Support Verbesserung der IT-Services, Verringerung des Ticket-Volumens Win7: Beispiel für einen gelungenen Self-Service-Rollout Der Service Desk und seine Rolle im End-User Engagement Nutzer-Profile für maßgeschneiderten Service und Support IT Service Management in der Krise! Alle wollen in den Himmel, aber keiner will sterben Warum wenden wir ITSM nicht an? (Un-)Sinn von ITIL Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht, darf man den Kopf nicht hängen lassen Die ITSM-Engine POWER TALK 10 Minuten 10 Fragen 10 Antworten Business Lunch und Besuch der Fachmesse Stephen Mann, Senior Analyst Infrastructure & Operations, Forrester Research London, Inc. (UK) Support für ein immer agileres Business Kontext Web 2.0, Knowledge-Management und Collaboration, Social/Professional Networking Vom Service Desk zum Self-Service (IT-Shop, NSNtube, Wikis...) Kontext Mobile Management, Bring Your Own Device Andreas Gillhuber, Global Head of IT End-User Services, Nokia Siemens Networks GmbH & Co. KG Oliver Lindner, Head of IT Service Management, Continental AG Moderator: Ulrich Mohr, Director IT Governance Information Technology, Henkel AG & Co. KGaA Die ServiceLine der Audi AG Auftrag, Ziele und Vision Das Projekt und dessen Umsetzung Ergebnisse und Berichtswesen Weitere Planung und Vision Werner Weinzierl, ServiceLine Audi Werkservice, AUDI AG Verleihung des Raumwechsel Praxisforum A: Service Desk Trends: Mobile, BYOD & Cloud Moderation, Begrüßung und Einführung Heike Gnaiger, Head of Customer Service EMEA, Denkanstöße für erfolgreiche BYOD-Konzepte im Service Desk Länderspezifische Voraussetzungen und Hürden Die technische Infrastruktur Governance Aspekte Die Rolle des IT Supports Michael Schmitt, Head of Global IT Support Centers, SAP AG Networking Break und Besuch der Fachmesse Support von Cloud Services: Neue Anforderungen an das Service Management Cloud Services: Irgendwo zwischen Goldenem Zeitalter und Göttlicher Komödie Cloud Service Management: Das Unfassbare begreifen Wichtiger denn je: Die Funktion des IT-Maklers Dr. Danilo Kardel, Leiter IT, meravis Wohnungsbau- und Immobilien GmbH Möglichkeit zum Raumwechsel Betrieb und Support mobiler Devices Herausforderungen für die Organisation Organisatorische Maßnahmen als Schlüsselfaktor Support durch den Service Desk Prozesse und Roll-Outs Claus Weller, Servicemanager CC Projekt- und Servicemanagement, Bechtle IT- Systemhaus GmbH & Co. KG Möglichkeit zum Raumwechsel IT-Support für den Arbeitsplatz 2.0 Neue Services für Information Worker Anforderungen und Möglichkeiten der IT Die Anwender haben sich geändert: mobile Arbeitswelt, BYOD, Consumerisation of IT Der IT-Support als Innovationstreiber für IT- und Geschäftsprozesse Support als zentrale Stelle für IT-Anforderungsmanagement statt technischer Probleme Wissen und Sensibilität für Geschäftsprozesse, Funktionalitäten und technische Anforderungen sind künftig gefragt Christoph Wuttig, Fachbereichsleiter Support Services, ITSM Beratung & Training, COC AG Zusammenfassung des ersten Konferenztages Heike Gnaiger, s. o. Praxisforum B: IT Service Management Moderation, Begrüßung und Einführung Hans-Joachim Diercks, Head of Service Management, Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG Bestandteile von Service-Katalogen und wo man sie findet Wozu Service Kataloge? Welche Bedeutung hat die Wertschöpfungskette? Was sind Bestandteile der Servicekataloge und wer kann sie liefern? Wie sehen die Erfahrungen aus? Eckhard E. Burggraf, Produkt-Portfolio Manager, Finanz Informatik Technologie Service GmbH Networking Break und Besuch der Fachmesse Qualität im Service Desk Erkennen, messen und ausbauen Erwartungen und Ziele Welcher Handlungsrahmen bietet sich für die Praxis? Merkmale Wie und woran machen wir Qualität fest? Verstetigung Können wir Gutes noch verbessern? Lutz Krüdewagen, Leiter IT Service, Sparkasse Hannover Möglichkeit zum Raumwechsel Prozessmanagement Basis nicht nur für prozessorientierte Arbeitsweise im IT-Servicemanagement, sondern auch für Compliance Prozessmanagement als Managementmethode zur Unternehmenssteuerung Beschreibung der Ablauforganisation in Form von Prozessen Modellierung, Reifegradbestimmung, Auditierung und wenn nötig sogar Zertifizierung ITSM-Prozesse nach ITIL passen bestens in die Unternehmens-Prozesslandkarten nach ISO 9001 Bernd Hientzsch, Managementbeauftragter & Prozessmanagement-Koordinator, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG Möglichkeit zum Raumwechsel Management und Optimierung der gesamten Incident-Prozesskette Planung und Implementierung eines Leitstands für die gesamte Incidentprozesskette Maximale Servicequalität bei geringen Kosten, wie wir dieses Paradoxon tagtäglich meistern Kontinuierliche Optimierung: Automatisierte Identifikation und Beseitigung von Ineffizienzen (z. B. Bottlenecks, Selbstweiterleitungen) Transparente Einbindung aller in der Incidentprozesskette involvierten Stakeholder (insb. 1 st und 2 nd Level) Referent in Absprache Zusammenfassung des ersten Konferenztages Hans-Joachim Diercks, s. o. ab Cross Table Dinner mit Speed Networking

3 Mitgliedertreffen des Service Desk Networks 19. November Uhr Rückblick auf die Termine des Service Desk Network in 2012 Vortrag zu einem aktuellen Service-Desk-Thema Gruppendiskussionen/Workshops Ausblick auf 2013 ab Uhr Traditionelles Service Desk Network Dinner im Weinhaus Schreiner KEYNOTE FORRESTER RESEARCH KEYNOTE Der Service Desk Award ist der Oscar des deutschsprachigen IT-Supports. Er zählt zu den begehrtesten Auszeichnungen für Help- und Service Desk Organisationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. So werden in diesem Jahr bereits zum 13. Mal von der unab hängigen Fachjury herausragende und innovative Konzepte und Umsetzungen im Service Desk geehrt und prämiert. Jetzt bewerben! Bewerbungsunterlagen für den Service Desk Award 2012 erhalten Sie von Herrn Tobias Knoben per unter (Einsendeschluss: ) KEYNOTE POWER TALK Gewinner Service Desk Award 2011 Der Service Desk Award ging 2011 an: AUDI AG Die Schweizerische Post Weitere Informationen zum Service Desk Award erhalten Sie unter: Praxisforum C: Service Excellence & Kundenorientierung Gewinner der vergangenen Jahre waren: Moderation, Begrüßung und Einführung Mag.a Monika Herbstrith, Geschäftsführende Unternehmerin, Impuls & Wirkung Herbstrith Management Consulting GmbH 2010 Beste Service Desk Innovation Bayerischer Rundfunk AöR EnBW Systeme Infrastruktur Support GmbH (SIS) Telekom Deutschland GmbH Der Change zum Kundenunternehmen Wie können wir das Thema Kundenorientierung strategisch verankern? Wie können wir operationelle Exzellenz im Service erreichen? Woran soll Kundenorientierung gemessen werden? Wie können neue Kanäle erfolgreich in den Service integriert werden? Wie können Service Organisationen von Ihren Kunden lernen? Tom Buser, Managing Partner, YukonDaylight AG Networking Break und Besuch der Fachmesse Business Relationship Management Mehr als Service-Kataloge und SLAs Beziehungsmanagement: Kollegen sollten keine Kunden sein Bereinigung nutzloser Services und Vereinbarungen Von den KPIs zur wirklichen Kundenzufriedenheit Referent in Absprache Möglichkeit zum Raumwechsel Jedes ITIL-Projekt ist auch ein Change-Projekt Neuralgische Punkte im Verlauf des ITIL-Projektes Welche Dynamik haben ITIL Projekte? Fachlichkeit versus/und Veränderungsmanagement?! Erprobte Lösungen und Beispiele Hendrikje Kühne, Beraterin und ITIL Assessorin, osb international Consulting AG und APMG Möglichkeit zum Raumwechsel Multikanal Customer Service: Von der Vision zur Wirklichkeit Multi-Channel Service Center Nur ein Hype? Service-Channel Mix Wie kann man Kanäle orchestrieren? Multi-Channel Management Wie kann man Kanäle synchronisieren & den Impact messen? Welches sind die Erfolgsfaktoren für das Multi-Channel Service Center Management? Renato Galli, Executive Director, Head End User Portal, UBS AG 2009 Best Practice Service Desk Beste Service Desk Innovation 2008 Der kundenfreundlichste Support Beste Service Desk Innovation 2007 Großer Help Desk Kleiner und mittlerer Help Desk Beste Help Desk Innovation 2006 Interner Help Desk Externer Support-Dienstleister Beste Help Desk Innovation Abendveranstaltung ab Uhr Cross Table Dinner mit Speed Networking im Bootshaus am Rhein EnBW Systeme Infrastruktur Support GmbH HUK-Coburg IBM Global Technology Services (Service Desk Hapag Lloyd) DB Systel GmbH Value 5 // Dialogmanagement GmbH Fiducia IT AG BEIT Systemhaus GmbH Henkel KGaA & SELLBYTEL Group GmbH Landesforstverwaltung Baden-Württemberg twenty4help Knowledge Service AG TÜV Nord Erneut heißt es wieder Networking is King! Tauschen Sie sich mit Ihren Fachkollegen beim abwechslungsreichen 3-Gang-Menü aus. Lernen Sie bei jedem Gang neue Mitglieder aus der Service Desk Community kennen. Im Anschluss lassen wir den Abend mit Ihnen zusammen an der Service Desk Cocktailbar ausklingen. Networking is King Zusammenfassung des ersten Konferenztages Mag.a Monika Herbstrith, s. o.

4 21. November 2012 Zweiter Forumstag Service Desk World Café Teilen Sie Ihre Gedanken mit anderen! Interaktiv: Bringen Sie sich ein Relevante Themen in entspannter Atmosphäre diskutieren Kreativ: Neue Ideen und Ansätze Kollektives Wissen erweitert die Perspektive Innovativ: Die Zukunft im Blick Gemeinsam mit anderen Experten Ideen weiterentwickeln Schreiben, malen oder skizzieren Sie Ihre Gedanken auf den Tisch. Wechseln Sie zwischen den Themen tischen tragen Sie Ihre Ideen weiter Networking Break und Besuch der Fachmesse Praxisforum D: Wissensmanagement & Application Support Moderation, Begrüßung und Einführung Heike Gnaiger, Head of Customer Service EMEA, Wissen weltweit: Erfahrungen aus einem großen, global agierenden Service Desk Herausforderungen an eine globale Lösung Akzeptanz als grundsätzlicher Erfolgsfaktor Lessons Learned Ein Referent der Volkswagen AG befindet sich in Absprache. Praxisforum E: Steuerung & Kennzahlen Moderation, Begrüßung und Einführung Hans-Joachim Diercks, Head of Service Management, Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG Service Analytics: Von der Datenanalyse zur Service-Steuerung. Ein Erfahrungsbericht am Beispiel des Service Desk Intelligente, interaktive IT-Analyse - die Anforderungen Instant KPIs und vordefinierte Dashboards - die Erfolgsfaktoren Praxisbeispiele Thomas Piwalt, Service & Project Manager, IMTECH ICT Austria GmbH Möglichkeit zum Raumwechsel Best Practice global Application Service Desk (gasd) Globaler Service Desk mit 100% Fokus auf Application Management Globale Strukturen der Teams und der Technik Deutschsprachiger Support durch Native Speaker Ticketpreise auf Offshore-Niveau Preismodell auf Basis der Liefermodelle Ein Referent der T-Systems International GmbH befindet sich in Absprache Business Lunch und Besuch der Fachmesse Möglichkeit zum Raumwechsel Welches sind die richtigen KPIs zur Steuerung des Service Desks? Situation richtig einschätzen die ersten Anzeichen Erkennen der Regelkreise in den Kennzahlen Gezielter Setup der KPIs Beeinflussung und Kontrolle des Service Desks Oliver Grossen, Leiter Störungs- und Problem Management, Schweizerische Bundesbahnen SBB AG Business Lunch und Besuch der Fachmesse Next Generation Service Management for the Age of the Customer Why do traditional IT service management frameworks, such as ITIL and COBIT, fail the customer and their management sponsors? The elements of a next generation service management and customer centric strategy used by today s successful service businesses and progressive IT organizations Vital skills required to think, plan and act customer first Select and apply universal service management best practices from the outside-in and align operational and service excellence goals Start the journey to transform into an outside-in IT organization that strives for con tinuous operational and service excellence Ian Clayton, Principal & Author of the Universal Service Management Body of Knowledge, Service Management 101 (USA) Abschlussdiskussion Ulrich Mohr, s.o Networking Break und Besuch der Fachmesse Service Desk Pioniere Innovative Ideen für den Service Desk verdienen Unterstützung Wer überzeugt mit seiner innovativen Geschäftsidee für zukünftige Service Desk Produkte und Dienstleistungen? Wer kann das meiste Startkapital im Publikum für seine Idee abholen? Entdecken Sie innovative Ideen für den Service Desk verhelfen Sie Ihrem Favoriten zum Sieg. Kreative Köpfe im ITSM, Service und Support können sich als Service Desk Pionier bewerben. Wir suchen nach herausragenden Konzepten und Ideen die im Service Desk der Zukunft eine Rolle spielen könnten. Aus allen eingereichten Bewerbungen werden Finalisten bestimmt, welche in jeweils fünfminütigen Präsentation dem Publikum ihr Konzept vorstellen. Abschließend verteilt das Publikum per Abstimmung virtuelles Startkapital und kürt den Sieger. Sind Sie auch ein Service Desk Pionier? Reichen Sie Ihre Idee ein! Informationen erhalten Sie von: Herrn Tobias Knoben Telefon: +49 (0) 2 11/ Service Desk Drums Building Teams One Beat At A Time Nehmen Sie nicht nur Teil, sondern werden Sie ein Teil des Ganzen Schaffen Sie etwas, das man einer Gruppe so nie zugetraut hätte Ende des 16. Service Desk Forum November 2012 Intensiv-Workshop POST-WORKSHOP Helden im Service Desk - Motivation unter Leistungsdruck Coolsein Service Marketing Service stark machen Service Image Raus aus der Schmuddelecke Service Ziele Erfolge transparent machen Begeisterung Wertschätzung Nährboden für Servicefitness Empowerment Kleine Gesten große Wirkung Führung Selber brennen und andere mit entzünden Attraktivität Servicekompetenz Aufbau von Servicemuskeln Karrierewege Entwicklungschancen für Service helden Verantwortung Self-Directed Workteams SERVICE DESK NETWORK Wünschen auch Sie sich eine Plattform für den Erfahrungs- und Wissensaustausch im Service Desk- und Support Bereich mit Gleichgesinnten? Werden Sie Mitglied unseres Service Desk Networks. Profitieren Sie vom Austausch mit Fachkollegen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Knüpfen Sie Kontakte und partizipieren Sie an organisatorischen und technologischen Innovationen. Sie erhalten aktuelle, praxisnahe und herstellerneutrale Informationen und erarbeiten gemeinsam mit Service Desk Experten und -Usern Problemlösungen. Nutzen Sie den Mehrwert des Service Desk Networks und verbessern Sie langfristig Ihre Service- und Support Qualität. Ihre Vorteile! Sonderpreis für das jährlich stattfindende Service Desk Forum (Teilnahmepreis abzgl. 100, ) Vorzugspreis für alle IIR Technology-Veranstaltungen (offene Seminare & Konferenzen) im Bereich IT Support und IT Service (Teilnahmepreis abzgl. 100, ) Teilnahme an kostenlosen Informationsveranstaltungen: Service Desk Network Treffen zu aktuellen Themen rund um den Service Desk und IT Support Bereich Besuch bei den aktuellen Gewinnern des Service Desk Awards Ein kostenloses Abonnement der Fachzeitschrift it management Werden Sie Mitglied!

5 Praxisforum F: Führung & Team-Management WORKSHOP INTERAKTIV Über-Lebens-Set für stürmische Zeiten Souverän führen auch in kritischen Situationen 10 gute Gründe für den Besuch des Service Desk Forums: Zeiten dynamischer Veränderungen und Umbrüche: Wie die Produktivität und Servicequalität auf hohem Niveau stabil halten Hohe Kunst des Führens: Glaubwürdigkeit und Vertrauen in kritischen Situationen wahren Mittragen unliebsamer Entscheidungen: Den Spagat zwischen Loyalität zum Unternehmen und authentischem Handeln gegenüber dem Team meistern Wie Motivation und Leistungsstärke der MitarbeiterInnen hochhalten, wenn die Perspektiven vage sind und die Ungewissheit groß ist Raus aus den Fallen Ängste, Frust, Ärger, Perfektionismus, schlechtes Gewissen Einfache, hochwirksame Strategien, um Burn-out proaktiv entgegenzusteuern Mag.a Monika Herbstrith, Geschäftsführende Unternehmerin, Impuls & Wirkung Herbstrith Management Consulting GmbH Business Lunch und Besuch der Fachmesse INTERNATIONALE KEYNOTE Zahlreiche Praxisberichte Umfangreiche Workshops Wegweisende Keynotes & dynamischer Power Talk Große Service Desk Fachmesse Intensives Networking Cross Table Dinner mit Speed Networking Verleihung Service Desk Award 2012 World Café Service Desk Service Desk Pioniere Service Desk Drums Von Praktikern, für Praktiker; gute Impulse W. Gerstenberger, Gruppenleiter User Help Desk, Deutsche Bundesbank Zentrale, Frankfurt Spannend, interessant und jedes Mal mit neuen umsetzbaren Erkenntnissen und Lösungen J. Glutsch, Bereichsleiter, Informatikzentrum Landesverwaltung Baden-Württemberg (IZLBW), Stuttgart Das Forum gibt mir wichtige Impulse und Ideen für die Weiterentwicklung unseres Kundensupports A. Zorn, Leiter Support, KUMAvision AG, Markdorf SERVICE DESK PIONIERE SPECIAL Marilla Bax, Geschäftsführerin und Dr. Wolfgang Kaa, Trainer, Berater und Partner, marillabax Unternehmensberatung Infoline: +49 (0)2 11 / Fachbeirat Haben Sie Fragen zu dieser Veranstaltung? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Boris Bockstahler, Leiter Service & Operation Desk, DB Systel GmbH Mag.a Monika Herbstrith, Geschäftsführende Unternehmerin, Impuls & Wirkung Herbstrith Management Consulting GmbH Ulrich Mohr, Corporate Director IT-Governance, Henkel AG & Co. KGaA Konzeption und Inhalt: Sabine Schütze Fachgruppenleiterin IT, Telekommunikation und Medien Konzeption und Inhalt: Tobias Knoben Konferenz-Manager IT, Telekommunikation und Medien Hans-Joachim Diercks, Head of Global Service Management, Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG Heike Gnaiger, Head of Customer Service EMEA, Organisation: Sonja Schiller Senior-Konferenz-Koordinatorin Marketing und Kooperationen: Sabine Müller Bereichsmarketing-Leiterin

6 Informieren Sie sich vor Ort über die neusten Tools für Ihren Service Desk. Vereinbaren Sie schon heute Termine mit den erfahrenen Anbietern und Experten der Branche unter: Sind Sie ausschließlich an einem Besuch der Fachmesse interessiert? Dann informieren Sie sich über unsere Homepage über Ihre Möglichkeiten. GOLDPARTNER T-Systems ist die Großkundensparte der Deutschen Telekom. Auf Basis einer weltumspannenden Infrastruktur aus Rechenzentren und Netzen betreibt das Unternehmen Informations- und Kommunikationstechnik (engl. kurz ICT) für multinationale Konzerne und öffentliche Institutionen. Mit Niederlassungen in über 20 Ländern und globaler Lieferfähigkeit betreut T-Systems Unternehmen aus allen Branchen von der Automobilindustrie über Telekommunika tion, den Finanzsektor, Handel, Dienstleistungen, Medien, Energie und Fertigungsindustrie bis zur öffentlichen Verwaltung und dem Gesundheitswesen. Rund Mitarbeiter weltweit setzen sich mit ihrer Branchenkompetenz und ihrem ICT-Know-how für höchste Servicequalität ein. T-Systems International GmbH Hahnstraße 43d Frankfurt am Main AUSSTELLER Axios Systems setzt mit seinen erfahrenen Mitarbeitern und der zertifizierten (PinkVerify/Serview) ITIL V3 kompatiblen IT-Service-Management-Software auf qualitativ hochwertige Implementierungen. Die browser-basierte Technologie garantiert größtmögliche Flexibilität für Service-Delivery- und Support-Prozesse sowie ein ganzheitliches Lifecycle- Management mit der Einbindung des intuitiven Service-Katalogs. Axios Systems GmbH Goethestraße München Celonis ist Technologieführer im Bereich der Analyse operativer Prozessdaten. Unsere innovative Softwarelösung Celonis Orchestra ermöglicht erstmals ein ganzheitliches IT Service Management auf Basis der echten Prozessabläufe und die Etablierung eines Live-Leitstands für Ihren Service Desk. Installationen von Celonis Orchestra wurden mehrfach prämiert (Service Desk Globe 2012 oder Service Desk Award 2010). Celonis GmbH Kronstadter Straße München Die COC AG ist ein erfahrenes und dabei hochflexibles IT Unternehmen mit fachlichen Kernkompetenzen im IT Service Management, IT Infrastructure Management und Development. Insbesondere für den Service Desk bietet die COC ganzheitliche Lösungen in Beratung und Training, Betrieb sowie Software an. Die Service Desk Academy ist die Aus- und Weiterbildungseinrichtung der COC AG, die sich gezielt der Förderung von Soft Skills im Service & Support Umfeld zuwendet. Die COC AG beschäftigt ca. 180 Mitarbeiter an 5 Standorten. COC AG Marktler Straße Burghausen Cordaware GmbH Informationslogistik hat sich auf innovative Produkte in den Bereichen Continuity Management und proaktives Informationsmanagement für Service Desks spezialisiert. Mit Hilfe unseres Kernproduktes, Cordaware bestinformed werden Anwender zielgenau und unverzüglich über Störungen etc. informiert. Cordaware GmbH Informationslogistik Derbystraße Pfaffenhofen EcholoN bietet individuelle Standard-Lösungen: Ticketing, Helpdesk, ServiceDesk CMDB IT- & non IT-Anforderungen ServiceManagement/ITIL (V2, V3) AssetManagement & Inventarisierung Standortservice & FacilityManagement (Objektverwaltung & Instandhaltung) IndustrieServiceManagement BusinessServiceManagement & BusinessProcess- Management CRM. Prozessorientierte Nutzerführung, modularer Aufbau, kurze Implementation. EcholoN mit solutions GmbH Quickborner Straße Borstel-Hohenraden helpline ermöglicht eine durchgängige Prozessautomatisierung im IT- und im Non-IT-Service bis hin zum mobilen Service Management und Field Service Management. Mehr als 500 Unternehmenskunden machen helpline zur führenden Service-Management-Lösung im europäischen Raum. Forrester Research hat helpline als einen Emerging Leader bei IT-Service-Management-Tools eingeordnet. Die Lösung ist nach PinkVERIFY in 13 Prozessen ITIL V3 zertifiziert. helpline GmbH Carl-Zeiss-Straße Bad Camberg H&D ist ein ganzheitlicher, weltweit tätiger IT-Dienstleister aus Wolfsburg mit 20 Niederlassungen. Seit über 15 Jahren erfolgreich am Markt, beschäftigen wir Mitarbeiter. Aufgrund unserer Unternehmensstruktur, diversen Tätigkeitsfeldern und hohem fachlichen Know-how verfügen wir über Problemlösungs-Kompetenzen auf allen Gebieten der IT. H&D International Group Hönigsberg & Düvel Datentechnik GmbH August-Horch-Str Gifhorn Der IT-Dienstleister und Softwarehersteller IBITECH AG stellt vor: IBI-aws für perfekt informierte Mitarbeiter dank 100 % Wahrnehmung Ihrer Benachrichtigung. IBI-helpMe der Single-Point-of-Help für Anwender ist mit 2 Klicks die einfachste Möglichkeit Support anzufordern. Out-of-the-box sind IBI-aws und IBI-helpMe in 5 Minuten produktiv auch in grossen Umgebungen einsetzbar. Sie erzielen sofort Kostensenkung durch Call-Reduktion und Produktivitätssteigerung im Service Desk und im Unternehmen. IBITECH AG IBITECH GmbH Jurastrasse 2 Kirchmattenweg Münchenstein Rheinfelden Schweiz Deutschland

7 AUSSTELLER TicketXpert.NET ist das webbasierte Service- und Workflow-Management System für Ihren User Help Desk, Kundendienst und Produkt-Support sämtlicher Branchen und Unternehmensgrössen. TicketXpert.NET erfüllt mit ITIL v3 Kompatibilität,.NET Technologie, integriertem BPM und EAI höchste Qualitäts- und Sicherheitsansprüche. isonet (germany) ag Friedrichstraße Berlin marillabax Unternehmensberatung service-effizienz.de ist ein unabhängiges Beratungs- und Trainingsunternehmen mit Spezialisierung auf UserHelpDesk und Supportorganisationen. Unser Motto: Lächelt Ihr Service?. Weiteres Leistungsportfolio mit der mindacademy : Training und Beratung zum Mindjet MindManager. marillabax Unternehmensberatung Königsallee Ludwigsburg OMNINET entwickelt und vertreibt seit 1995 erfolgreich die Geschäftsprozess-Plattform OMNITRACKER. Aufgrund des integrierten Schablonenkonzepts und der freien Konfigurierbarkeit ist OMNITRACKER in einem breiten Spektrum unterschiedlicher Anwendungen flexibel einsetzbar. Neben dem PinkVerify-zertifizierten IT Service Management Center bietet OMNITRACKER auch Lösungen für das Requirements Management, Stock & Order Management, Project Management, Contract Management und weitere. OMNINET Software-, System- und Projektmanagementtechnik GmbH Dr.-Otto-Leich-Straße Eckental Die syscovery AG hat es sich zur Aufgabe gemacht, Informationstechnologien im Unternehmenseinsatz zu standardisieren und somit nachhaltig zur Reduzierung von Kosten und zur Erhöhung der Endbenutzer-Zufriedenheit beizutragen. Der Geschäftsbereich syscovery Business Solutions ist das Kompetenzzentrum für den Bereich Service Lifecycle Management. Der Hauptfokus liegt auf der IT Business Management-Lösung syscovery Savvy Suite. syscovery AG Dudenstraße Mannheim Seit 1992 entwickeln, vertreiben und implementieren wir TOPdesk, unsere ITIL-konforme Servicedesklösung. Mit mehr als 4000 Kunden weltweit gehören wir zu den Key-Playern der Branche. Mit unseren Versionen Lite, Professional und Enterprise haben wir auch die richtige Lösung zur Unterstützung Ihrer Service- oder Facility Management Prozesse. TOPdesk ist auch als Software as a Service erhältlich (TOPdesk SaaS). TOPdesk Deutschland GmbH Hertelsbrunnenring Kaiserslautern TUI InfoTec erfahrener End-to-end IT-Dienstleister und System-Integrator aus Hannover mit 380 Mitarbeitern- bietet als flexibler Outsourcing- und Offshore-Partner neben Cloud Services (IaaS, PaaS, SaaS) auch die passende IT-Infrastruktur für andere Anwendungsfälle aus ihren drei deutschen Rechenzentren an. Das IT Service Management ist nach ITIL V3 ausgerichtet und nach ISO20000 zertifiziert. TUI InfoTec GmbH Karl-Wiechert-Allee Hannover Die 1977 gegründete USU ist der führende europäische Anbieter für IT- und Knowledge Management-Software. Marktführer aus allen Teilen der internationalen Wirtschaft schaffen mit USU-Anwendungen Transparenz, sind agiler, sparen Kosten und senken ihre Risiken. Mit Valuemation bietet USU ein ITIL-konformes, weltweit anerkanntes Portfolio für wissens-basiertes Servicemanagement an. USU AG Spitalhof Möglingen Kostenfreier Eintritt zur Service Desk Fachmesse* Infoline: +49 (0)2 11 / Sie bieten Lösungen für den Service Desk an? Nutzen Sie diese Plattform, um sich als Partner und Lösungsanbieter in der Branche zu präsentieren und Ihre Ideen, Strategien und Lösungen den Entscheidungs trägern vorzustellen! Gerne stellen wir mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Präsen ta tionspaket zusammen und unterstützen Sie dabei, ein Optimum an Aufmerksamkeit zu gewinnen. Sponsoring und Ausstellung: Vera Stockem Teamleiterin Sponsoring und Ausstellungen Telefon: +49 (0) 2 11 / Tim Sommer Sales Koordinator Telefon: +49 (0) 2 11 / Das erwartet Sie als Fachmessebesucher: Besuch der Service Desk Fachmesse mit über 20 Partnern 6 kostenfreie Vorträge in der Speaker s Corner Präsentation des Gewinners des Service Desk Award 2011 Verleihung des Service Desk Award 2012 Austausch mit Ausstellern, Referenten und Fachkollegen Öffnungszeiten Fachmesse: Dienstag, , Uhr Mittwoch, , Uhr Namhafte Aussteller zeigen auf dem Service Desk Forum jedes Jahr die aktuellen Trends und Produkte. Wir freuen uns auf Ihre Registrierung und Ihren Besuch der Service Desk Fachmesse! * Der Eintritt zur Service Desk Fachmesse ist für Mitarbeiter von Anwenderunternehmen kostenfrei. Für Mitarbeiter von Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen sowie Softwareherstellern aus den Bereichen IT Service Desk, IT Support und IT Service Management ist der Besuch der Fachmesse nur in Verbindung mit einer kostenpflichtigen Anmeldung zum Service Desk Forum möglich. Registrieren Sie sich vorab unter oder mit dem rückseitigen Anmeldeformular. Ihre Anmeldung wird von uns geprüft und bestätigt. Bitte nehmen Sie erst danach Ihre Reise- und Hotelbuchungen vor.

8 IIR Technology, Postfach , Düsseldorf [Kenn-Nummer] Bitte ausfüllen und faxen an: 02 11/ Ja, ich nehme teil: Bei Anmeldung Bei Anmeldung vom Bei Anmeldung bis zum bis ab Forum 1.999, 2.099, 2.199, 20. und 21. November 2012 [P M023] Pre-Workshop + Forum 2.599, 2.699, 2.799, 19. bis 21. November 2012 [P M013] Forum + Post-Workshop 2.599, 2.699, 2.799, 20. bis 22. November 2012 [P M024] Pre-Workshop + Forum + Intensiv-Workshop 2.899, 2.999, 3.099, 19. bis 22. November 2012 [P M014] Pre-Workshop 1.299, 19. November 2012 [P M100] Post-Workshop 1.299, 22. November 2012 [P M400] Als Mitglied des Service Desk Network erhalte ich einen zusätzlichen Preisnachlass i.h.v. 100, [alle Preise verstehen sich zzgl. gesetzl. MwSt.] [Ich kann jederzeit ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer benennen.] [Im Preis sind ausführliche Tagungsunterlagen enthalten.] Name Position/Abteilung Telefon Firma Service Desk Fachmesse: Ich bin Mitarbeiter eines Anwenderunternehmens und melde mich für den kostenfreien Zutritt zur Fachmesse an. [P M990] Bitte senden Sie mir Informationen zu Sponsoring- und Ausstellungsmöglichkeiten. Ich möchte meine Adresse wie angegeben korrigieren lassen. [Wir nehmen Ihre Adressänderung auch gerne telefonisch auf: 0211/ ] Anschrift Branche Ansprechpartner im Sekretariat Datum, Unterschrift Geb.-Datum (TTMMJJJJ) Die EUROFORUM Deutschland SE darf mich über verschiedenste Angebote von sich, Konzern- und Partnerunternehmen wie folgt zu Werbezwecken informieren: Zusendung per Ja Nein Zusendung per Fax: Ja Nein Fax Sie sparen 200,- Sie sparen 100,- Geburtsjahr 16. Anwenderforum für Fach- und Führungskräfte in Help und Service Desk, IT Support und IT Service Management Teilnahmebedingungen Der Teilnahmebetrag für diese Veran staltung inklusive Tagungsunter lagen, Mittagessen und Pausen getränken pro Person zzgl. MwSt. ist nach Erhalt der Rechnung fällig. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung. Die Stornierung (nur schriftlich) ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird die Hälfte des Teilnahme betrages erhoben. Bei Nicht erscheinen oder Stornie rung am Veranstal tungstag wird der gesamte Teilnahmebetrag fällig. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer. Programm änderun gen aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor. Datenschutzinformation IIR Technology ist ein Geschäftsbereich der Euroforum Deutschland SE. Die Euroforum Deutschland SE verwendet die im Rahmen der Bestellung und Nutzung unseres Angebotes erhobenen Daten in den geltenden rechtlichen Grenzen zum Zweck der Durchführung unserer Leistungen und um Ihnen postalisch Informationen über weitere Angebote von uns sowie unseren Partner- oder Konzernunternehmen zukommen zu lassen. Wenn Sie unser Kunde sind, informieren wir Sie außerdem in den geltenden rechtlichen Grenzen per über unsere Angebote, die den vorher von Ihnen genutzten Leistungen ähnlich sind. Soweit im Rahmen der Verwendung der Daten eine Übermittlung in Länder ohne angemessenes Datenschutzniveau erfolgt, schaffen wir ausreichende Garantien zum Schutz der Daten. Außerdem verwenden wir Ihre Daten, soweit Sie uns hierfür eine Einwilligung erteilt haben. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung oder der Ansprache per oder Telefax jederzeit gegenüber der Euroforum Deutschland SE, Postfach , Düsseldorf widersprechen. Tagungsort Rheingoldhalle Mainz Rheinstr Mainz Forum 2012 Rheingoldhalle Mainz: Forum: 20. und 21. November 2012 Workshops: 19. und 22. November 2012 Zimmerbuchung Hilton Mainz Hotel Rheinstr. 68, Mainz, Telefon: +49 (0) 61 31/ Für unsere Teilnehmer steht in den Hotels ein begrenztes Zimmerkontingent zu besonderen Konditionen zur Verfügung. Setzen Sie sich bitte rechtzeitig direkt mit dem Hotel in Verbindung. Stichwort: IIR Technology Anmeldung und Information per Fax: +49 (0)211/ telefonisch: +49 (0)211/ [Sonja Schiller] Zentrale: +49 (0)211/ schriftlich: IIR Technology, EUROFORUM Deutschland SE, Postfach , Düsseldorf per im Internet:

9 Praxisnahe Veranstaltung zum Thema Service Desk in sehr abwechslungsreicher Runde. Maik Heuser, Head of IT Service Management Center, Vodafone D2 GmbH 16. Anwenderforum für Fach- und Führungskräfte in Help und Service Desk, IT Support und IT Service Management Forum 2012 Service Desk 16. Jahr U p d a t e Rheingoldhalle Mainz: Forum: 20. und 21. November 2012 Workshops: 19. und 22. November 2012 BEST PRACTICES VON: AUDI AG Bechtle IT-Systemhaus Neckarsulm GmbH & Co. KG COC AG Continental AG Finanz Informatik Technologie Service GmbH Forrester Research London, Inc. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO Henkel AG & Co. KGaA IMTECH ICT Austria GmbH Impuls & Wirkung Herbstrith Management Consulting GmbH Infraserv GmbH & Co. Höchst KG Nokia Siemens Networks GmbH & Co. KG Marillabax Unternehmensberatung meravis Wohnungsbau- und Immobilien GmbH osb international Consulting AG SAP AG Schweizerische Bundesbahnen SBB AG Service Management 101 Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG Sparkasse Hannover T-Systems International GmbH UBS AG Volkswagen AG YukonDaylight AG WEGWEISENDE KEYNOTES: Interaktives World Café Große Service Desk Fachmesse Verleihung des Service Desk Award Wegweisende Keynotes Cross Table Dinner Workspaces unsere zukünftigen Arbeitswelten Prof. Dr. Wilhelm Bauer, Stellvertretender Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO Von Information Technology zu Business Technology Andreas Gillhuber, Global Head of IT End-User Services, Nokia Siemens Networks Service Desk Drums Is your Service Desk stuck in the 00s? Stephen Mann, Senior Analyst Infrastructure & Operations, Forrester Research London (UK) Next Generation Service Management for the Age of the Customer Ian Clayton, Principal & Author of THE Universal Service Management Body of Knowledge, Service Management 101 (USA) POWER TALK IT Service Management in der Krise! Alle wollen in den Himmel, aber keiner will sterben Oliver Lindner, Head of IT Service Management, Continental AG Unsere Medienpartner:

16. Anwenderforum für Fach- und Führungskräfte in Help und Service Desk, IT Support und IT Service Management

16. Anwenderforum für Fach- und Führungskräfte in Help und Service Desk, IT Support und IT Service Management Praxisnahe Veranstaltung zum Thema Service Desk in sehr abwechslungsreicher Runde. Maik Heuser, Head of IT Service Management Center, Vodafone D2 GmbH 16. Anwenderforum für Fach- und Führungskräfte in

Mehr

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 Wer wir sind taraneon auf einen Blick Fokussiert auf Unternehmensentwicklung und transformation in dynamischen Märkten Consulting,

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

IT Support für den Arbeitsplatz 2.0

IT Support für den Arbeitsplatz 2.0 Burghausen Hamburg Hannover München Salzburg (A) COC AG Partner für Informationstechnologie IT Support für den Arbeitsplatz 2.0 Neue Services für Information Worker Marktler Straße 50 84489 Burghausen

Mehr

Enterprise Apps. Konzeption, Entwicklung und Implementierung von. Mit Praxisbericht von

Enterprise Apps. Konzeption, Entwicklung und Implementierung von. Mit Praxisbericht von Das Erfolgsmodell Apps in Ihrem Unternehmen nutzen! Konzeption, Entwicklung und Implementierung von Enterprise Apps Seminar 25. und 26. September 2012 l Hotel INNSIDE Derendorf, Düsseldorf 24. und 25.

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon?

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? 1 IBM und A1 Telekom Austria IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? DI Roland Fadrany, Head of ITO, A1 Telekom Austria DI Günter Nachtlberger, Business Development Executive, IBM

Mehr

The Business IT Alignment Company

The Business IT Alignment Company Image The Business IT Alignment Company Die Serview ist das führende Beratungs- und Trainingsunternehmen im deutschsprachigen Raum für Business IT Alignment. Die Serview Anfang 2002 gegründet, betreuen

Mehr

PROVIDER MANAGEMENT (R)EVOLUTION Operative & vertragliche Steuerung

PROVIDER MANAGEMENT (R)EVOLUTION Operative & vertragliche Steuerung 26. April 2012 SHERATON SKYLOUNGE Am Flughafen, 60549 Frankfurt Veranstalter Veranstaltungspartner Medienpartner Die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern ist aus keinem Unternehmen mehr wegzudenken.

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 Unternehmesdarstellung: Axios Systems IDC Multi-Client-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 IT Service Management im Spannungsfeld von Cloud Computing und enterprise Mobility axios systems

Mehr

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

Service Desk World 2012

Service Desk World 2012 Besichtigung Service Desk der Bundeswehr Power Talk Open Space Networking-Dinner Verleihung des Service Globe 2012 18. EUROFORUM-Jahrestagung Service Desk World 2012 Future Service Desk Erfahrungen von

Mehr

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 We make IT matter. Unternehmenspräsentation Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 KOMPETENZ Unsere Kernkompetenz: Ganzheitliche Unterstützung bei der Weiterentwicklung der IT. IT-Dienstleistung, von der

Mehr

Campana & Schott Unternehmenspräsentation

Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott 1 / 14 Über Campana & Schott. Wir sind eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 230 Mitarbeiterinnen

Mehr

IT Service Management Beratung, Coaching, Schulung Organisations Beratung

IT Service Management Beratung, Coaching, Schulung Organisations Beratung Executive Consultant Profil Persönliche Daten: Vorname Sönke Nachname Nissen Geburtsdatum 07.01.1971 Nationalität deutsch Straße Nagelstr. 2 PLZ 70182 Ort Stuttgart Email soenke.nissen@viaserv.ch Telefon

Mehr

Facility Management. Themen dieses Seminars. Ihre Referenten SEMINAR

Facility Management. Themen dieses Seminars. Ihre Referenten SEMINAR Facility Management Steigern Sie die Performance im Gebäudemanagement Themen dieses Seminars Controlling und Benchmarking als effektive Kostensteuerungselemente Strukturen, Grundlagen und Strategien im

Mehr

Celonis Orchestra. Fallstudie: Einsatz von Celonis Orchestra zum Aufbau eines Live- Leitstand für alle IT-Service-Prozesse

Celonis Orchestra. Fallstudie: Einsatz von Celonis Orchestra zum Aufbau eines Live- Leitstand für alle IT-Service-Prozesse 1 Celonis Orchestra Fallstudie: Einsatz von Celonis Orchestra zum Aufbau eines Live- Leitstand für alle IT-Service-Prozesse 1 2 Die Celonis GmbH Als Technologieunternehmen sind wir auf die Entwicklung

Mehr

4. BME-eLÖSUNGSTAGE 2013

4. BME-eLÖSUNGSTAGE 2013 Sourcing Procurement Integration 19. 20. März 2013 Maritim Hotel Düsseldorf Frühbucherpreis bis 15.11.2012 Sie sparen 100,- Größte Plattform für esourcing und eprocurement zur Optimierung der Beschaffungsprozesse

Mehr

Next Generation Service Desk Trends und Entwicklungen, die Ihren Service Desk verändern

Next Generation Service Desk Trends und Entwicklungen, die Ihren Service Desk verändern Next Generation Service Desk Trends und Entwicklungen, die Ihren Service Desk verändern USU World 2015 Peter Stanjeck & Manfred Heinz, USU AG USU AG Forrester proklamiert das Zeitalter des Kunden als langjährigen

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011 ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant 13. Januar 2011 IT Service Management ISO 20000, ITIL, Process Modelling,

Mehr

Reduzieren der Komplexität ITIL Lite oder ITIL nach Mass?

Reduzieren der Komplexität ITIL Lite oder ITIL nach Mass? Reduzieren der Komplexität ITIL Lite oder ITIL nach Mass? 8. Swiss Business- & IT-Servicemanagement & Sourcing Forum 2014 Zürich, 25.03.2014 Seite 1 MASTERS Consulting GmbH Konzeptionen umsetzen IT Strategy

Mehr

Netzwerke I Menschen I Kompetenzen. Erfolgreich gestalten.

Netzwerke I Menschen I Kompetenzen. Erfolgreich gestalten. Netzwerke I Menschen I Kompetenzen. Erfolgreich gestalten. networker, projektberatung GmbH Unternehmenspräsentation 2014 0 Über uns Die networker, projektberatung GmbH ist ein mittelständischer, im Rhein/Main-Gebiet

Mehr

OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER

OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER BERATUNG. SERVICES. LÖSUNGEN. MADE IN GERMANY BERATUNG LÖSUNGEN SERVICES » Wir implementieren und betreiben für unsere Kunden komplexe, hochkritische Anwendungen und

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin.

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin. digitale transformation DIE KONFERENZREIHE DER F.A.Z. konferenz CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin #3 CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 In vielen Unternehmensbereichen sind mobile Prozesse gewünscht. Immer mehr neue Anforderungen

Mehr

OWL-Regional- Veranstaltung. Arbeitswelt der Zukunft Digitale Prozesstransformation

OWL-Regional- Veranstaltung. Arbeitswelt der Zukunft Digitale Prozesstransformation OWL-Regional- Veranstaltung Arbeitswelt der Zukunft Digitale Prozesstransformation Agenda Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung ab 18:00 Christoph Lücke, Mettenmeier GmbH als Gastgeber Kurzvorstellung

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

ITIL Trainernachweise

ITIL Trainernachweise ITIL Trainernachweise Allgemein: Akkreditierung als ITIL -Trainer für Foundation, Service Strategy, Service Design, Service Transition, Service Operation, CSI, Managing across the Lifecycle (MALC) Akkreditierung

Mehr

DIVERSITY: DAS POTENZIAL PRINZIP

DIVERSITY: DAS POTENZIAL PRINZIP DIVERSITY: DAS POTENZIAL PRINZIP Beruflicher Einstieg braucht Diversity Hamburg, 16. Juni 2011 Führende Diversity Expertise & Umsetzungserfahrung Profil Spezialisiert auf Diversity seit 1997 Innovativ

Mehr

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management Ihr Partner für professionelles IT-Service Management WSP-Working in thespirit of Partnership >>> Wir stehen als zuverlässiger Partner an Ihrer Seite mit Begeisterung für unsere Arbeit und Ihre Projekte

Mehr

2. Swiss Business- & IT-Servicemanagement

2. Swiss Business- & IT-Servicemanagement 2. Swiss Business- & IT-Servicemanagement Forum 2010 Cost Cutting durch Einsatz neuer Methoden in der IT Studie & Standards ITIL v3 IT-Governance Implementation mit COBIT und ITIL Cloud Computing Outsourcing

Mehr

ISEC7 GROUP BlackBerry World comes 2 you

ISEC7 GROUP BlackBerry World comes 2 you Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten ISEC7 GROUP BlackBerry World comes 2 you Begrüßung Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten WER IST HIER? IHRE GASTGEBER Vorstellung ISEC7 Marco Gocht Silke

Mehr

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

Praxisberichte von: Hot Topics: Trendbarometer mit Live-TED: ITSM der Zukunft

Praxisberichte von: Hot Topics: Trendbarometer mit Live-TED: ITSM der Zukunft Trendbarometer mit Live-TED: ITSM der Zukunft Seit 8 Jahren das führende Anwenderforum für alle Service Level Manager und IT-Führungskräfte 2010 4. 5. Mai 2010, Sheraton Frankfurt Hotel & Towers, Frankfurt/Main

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO FORUM INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE Prozessorientiertes Wissensmanagement & nahtlose Informationsflüsse

Mehr

Live-Support für die digitale Kundenbeziehung - assistierter Echtzeit-Support für den digitalen Kundenkontakt im Internet

Live-Support für die digitale Kundenbeziehung - assistierter Echtzeit-Support für den digitalen Kundenkontakt im Internet Advancing your ICT Live-Support für die digitale Kundenbeziehung - assistierter Echtzeit-Support für den digitalen Kundenkontakt im Internet assistierter Echtzeit-Support Live-Chat, Co-Browse, Video-Chat

Mehr

Open Source Produkte im Systems Management. J. Ehm

Open Source Produkte im Systems Management. J. Ehm Open Source Produkte im Systems Management www.danubedc.com J. Ehm Vorstellung DanubeDC ist ein professioneller Rechenzentrumsbetrieb. Sicherheit und Vertraulichkeit stehen an höchster Stelle. Ein wichtiger

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

REQUIREMENTS MANAGEMENT

REQUIREMENTS MANAGEMENT REQUIREMENTS MANAGEMENT DER ERSTE QUALITÄTSHUB IN DER PRODUKTENTSTEHUNG ENTWICKLUNGS- UND INNOVATIONSMANAGEMENT VERTIEFUNGSSEMINAR 20. OKTOBER 2014 Kzenon/ fotolia.com EINLEITENDE WORTE Zwar können die

Mehr

***Pressemitteilung***

***Pressemitteilung*** ***Pressemitteilung*** Innovations Software Technology GmbH Ziegelei 7 88090 Immenstaad/GERMANY Tel. +49 7545 202-300 stefanie.peitzker@innovations. de www.innovations.de Business Rules Management System

Mehr

The Cloud Consulting Company

The Cloud Consulting Company The Cloud Consulting Company The Cloud Consulting Company Unternehmen Daten & Fakten Anforderungsprofil Einstiegsmöglichkeiten Nefos ist die führende Salesforce.com Unternehmensberatung im deutschsprachigen

Mehr

Unternehmenspräsentation. PRATHO GmbH TEXT -ÜBERSCHRIFT. PRATHO GmbH. Münchner Straße 17 83607 Holzkirchen 08024-47732-0 info@pratho.

Unternehmenspräsentation. PRATHO GmbH TEXT -ÜBERSCHRIFT. PRATHO GmbH. Münchner Straße 17 83607 Holzkirchen 08024-47732-0 info@pratho. Unternehmenspräsentation PRATHO GmbH TEXT -ÜBERSCHRIFT www.pratho.de www.pits.pratho.de PRATHO GmbH Münchner Straße 17 83607 Holzkirchen 08024-47732-0 info@pratho.de Die PRATHO GmbH stellt sich vor.. Profitieren

Mehr

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Presseinformation Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Experten und Meinungsbildner der Finanzdienstleistungsbranche diskutieren am 6.11.2014 Gegenwart

Mehr

forum IT Security Management PASS Forum Operations Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main

forum IT Security Management PASS Forum Operations Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main PASS Forum Operations IT Security Management Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main Agenda des Nachmittags 13.00 13.30 Uhr 13.30 14.00 Uhr 14.00 15.00 Uhr

Mehr

» CK7 GmbH Ihr leistungsstarker Partner

» CK7 GmbH Ihr leistungsstarker Partner » CK7 GmbH Ihr leistungsstarker Partner Kosteneinsparungen und wachsende Serviceanforderungen machen es IT-Abteilungen immer schwerer, den Spagat zwischen diesen beiden Extremen zu bewältigen. Die Unternehmensleitung

Mehr

OPEN SOURCE SYSTEM MANAGEMENT CONFERENCE 2012

OPEN SOURCE SYSTEM MANAGEMENT CONFERENCE 2012 R free entry OPEN SOURCE SYSTEM MANAGEMENT CONFERENCE 2012 TM presented by 10. Mai, Bozen Four Points By Sheraton Beginn: 8:30 h International keynote speakers Lively discussions Shared experiences WITH

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig MANAGED SERVICES Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig Inhalt Kurze Vorstellung Managed Services@ All for One Steeb Die Herausforderungen an die IT unserer

Mehr

ITIL. IT Service Management nach. ipad. Erste deutschsprachige Weiterbildung mit allen Inhalten des ITIL -Updates 2011!

ITIL. IT Service Management nach. ipad. Erste deutschsprachige Weiterbildung mit allen Inhalten des ITIL -Updates 2011! Euroforum-Lehrgang in 8 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich IT Service Management nach ITIL 10. Auflage www.euroforum-verlag.de itil Start: Mai 2012 Erste deutschsprachige Weiterbildung mit

Mehr

Global Supply Chain Management

Global Supply Chain Management SCM Academy Global Supply Chain Management Aufbau von World-Class Supply Chains 9./10. September 2008 Al Porto, Lachen SZ Referenten Patrick Denzler, Senior Consultant, Zellweger Management Consulting

Mehr

Call for Papers IT SERVICE SOLUTIONS

Call for Papers IT SERVICE SOLUTIONS Call for Papers IT SERVICE SOLUTIONS Call for Papers Die IT Fabrik // IT Services definieren automatisieren integrieren IT Fabrik, Automatisierung, Big Data, Software Defined Networks, Cloud, Mobility,

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

IT Challenge: Bring your own Device (BYOD) und Mobile Endgeräte. Smartphones, Tablets & Co. sicher in Unternehmen integrieren und managen

IT Challenge: Bring your own Device (BYOD) und Mobile Endgeräte. Smartphones, Tablets & Co. sicher in Unternehmen integrieren und managen Extra buchbar Praxis Workshop Mobile Device Management IT Challenge: Bring your own Device (BYOD) und Mobile Endgeräte Smartphones, Tablets & Co. sicher in Unternehmen integrieren und managen 19.-20. September

Mehr

Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace

Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace Donnerstag, 26.06.2014 Block II Besuch beim MX Award Gesamtsieger Hilti Kaufering MITTWOCH, 25.06.2014 Block I Themenabend

Mehr

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 STRATEGIE UND VISION QSC wird sich zu einem führenden Anbieter von Multi-Cloud-Services entwickeln! 2 STRATEGIE DIE WICHTIGSTEN MARKTTRENDS Megatrends wie Mobilität

Mehr

Praxisbericht: BPM im IT-Lifecycle Management

Praxisbericht: BPM im IT-Lifecycle Management Praxisbericht: BPM im IT-Lifecycle Management Referent: Carsten Borngräber Consultant, H&D International Group Anlass: Process Solution Day Ort: Frankfurt Datum: 17.05.2010 Prozess-Reifegradmodell BPM-Umsetzung

Mehr

Work@Valiton. Work@Valiton. Copyright Valiton GmbH

Work@Valiton. Work@Valiton. Copyright Valiton GmbH INHALTSÜBERSICHT 01 Stellenanzeige 02 Unsere Bereiche 03 Karrierepfade 04 Warum zu Valiton wechseln 05 Eckdaten zu Valiton 06 Unsere Standorte 01 STELLENANZEIGE Sie suchen Eine positive und professionelle

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & ADN

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & ADN BUILD YOUR BUSINESS...MIT COMMVAULT & ADN BAUEN SIE AUF DIE NEUEN SIMPANA SOLUTION SETS Bringen Sie hochprofessionelles Datenmanagement zu Ihren Kunden! BACKUP & RECOVERY I CLOUD MANAGEMENT I ENDPUNKTDATENSCHUTZ

Mehr

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Software AG ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse

Mehr

Project Management Office (PMO)

Project Management Office (PMO) Project Management Office (PMO) Modeerscheinung oder organisatorische Chance? Stefan Hagen startup euregio Management GmbH, Januar 2007 Einleitung Dem professionellen Management von Projekten und Programmen

Mehr

AMC-Partner bei der dmexco

AMC-Partner bei der dmexco -Partner bei der dmexco 16./17. September 2015 Finanzmarkt GmbH Nr. 1 Adobe Adobe ist der weltweit führende Anbieter für Lösungen im Bereich digitales Marketing und digitale Medien. Mit den Werkzeugen

Mehr

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis Eine gemeinsame Veranstaltung von und Cloud Computing - SaaS (Software-as-a-Service), PaaS (Platform-as-a-Service), IaaS (Infrastructure-as-a-Service) - ist nicht mehr nur ein Trend. Cloud Computing ist

Mehr

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria Frühstück zum Thema Mobile Security und Mobile Device Management Secure E-Mail in Unternehmen Interoperabilität Mobile Security und Secure E-Mail In Zusammenarbeit mit Basel Bern 25. Oktober 2011 08:15-10:15

Mehr

Business-Effizienz durch Datenqualität und Data Governance. 8. IIR Technology. 22. und 23. April 2013 Park Inn by Radisson Köln

Business-Effizienz durch Datenqualität und Data Governance. 8. IIR Technology. 22. und 23. April 2013 Park Inn by Radisson Köln 8. IIR Technology Business-Effizienz durch Datenqualität und Data Governance 22. und 23. April 2013 Park Inn by Radisson Köln MIT STAMMDATEN-EXPERTEN FOLGENDER UNTERNEHMEN: AOK Baden-Württemberg Boehringer-Ingelheim

Mehr

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium Dr. Hannes Pfneiszl Bereichsleiter Business Customers Raiffeisen Informatik GmbH Thema der Präsentation Vertraulichkeitsstufe

Mehr

Junisphere Systems AG 23.11.2010. Aligning Business with Technology. One step ahead of Business Service Management. Intelligentes ITSM

Junisphere Systems AG 23.11.2010. Aligning Business with Technology. One step ahead of Business Service Management. Intelligentes ITSM Aligning Business with Technology One step ahead of Business Service Management Intelligentes ITSM Agenda Junisphere s Lösung Use cases aus der Praxis Zentrale Informatik Basel-Stadt ETH Zürich Ausblick

Mehr

SOA Was ist geblieben nach dem Hype?

SOA Was ist geblieben nach dem Hype? FACHKONFERENZ SOA Was ist geblieben nach dem Hype? www.softwareforen.de/goto/soa2009 KÖLN, 2. 3. DEZEMBER 2009 MIT VORTRÄGEN VON MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DURCH VERANSTALTUNGSBESCHREIBUNG Das Paradigma

Mehr

Datenintegration, -qualität und Data Governance. Hannover, 14.03.2014

Datenintegration, -qualität und Data Governance. Hannover, 14.03.2014 Datenintegration, -qualität und Data Governance Hannover, 14.03.2014 Business Application Research Center Führendes europäisches Analystenhaus für Business Software mit Le CXP (F) objektiv und unabhängig

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting

Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting Mit uns auf dem Weg zur Spitze. Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting Karl Czerny - Gasse 2/2/32 A - 1200 Wien +43 1 92912 65 7 +43 1 92912 66 office@walter-abel.at www.walter-abel.at 1 Firmenprofil

Mehr

Enterprise Collaboration & Communication

Enterprise Collaboration & Communication 26. und 27. November 2012, Frankfurt/Main, Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center WirtschaftsWoche Konferenz. Mit World Café! Vernetzte Unternehmenskommunikation mit Plattformen der Facebook-Generation

Mehr

Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten

Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten Prof. Dr. Stella Gatziu Grivas, Wirtschaftsforum FHNW 04 09 13 Olten Cloud Computing: die Verschmelzung von zwei Trends Quelle:

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! BTC NetWork Casts und BTC NetWork Shops MAI AUGUST 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung. Consulting

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung SkyConnect Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung Inhalt >> Sind Sie gut vernetzt? Ist Ihr globales Netzwerk wirklich die beste verfügbare Lösung? 2 Unsere modularen Dienstleistungen sind flexibel skalierbar

Mehr

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

Enterprise Agile @Fiducia. Sind Transitionsteams ein Mittel zur Optimierung des agilen Changes?

Enterprise Agile @Fiducia. Sind Transitionsteams ein Mittel zur Optimierung des agilen Changes? Enterprise Agile @Fiducia Sind Transitionsteams ein Mittel zur Optimierung des agilen Changes? Thomas Lang / Matthias Müller, München / Karlsruhe, 21.05.2015 Agenda 1 Vorstellung der Fiducia IT AG 2 Wo

Mehr

GESCHäFTSPROZESSMANAGEMENT

GESCHäFTSPROZESSMANAGEMENT GESCHäFTSPROZESSMANAGEMENT Veränderungsfähig durch Geschäftsprozessmanagement (BPM) Beratung und Training BPM-Lösungen und Technologien Branchenfokus Energie und Versorgung Im Zeitalter stetigen Wandels

Mehr

ipad IT Service Management nach Erste deutschsprachige Weiterbildung zum Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah. Auch mit erhältlich

ipad IT Service Management nach Erste deutschsprachige Weiterbildung zum Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah. Auch mit erhältlich Euroforum-Lehrgang in 8 schrif tlichen Lek tionen Auch mit ipad erhältlich IT Service Management nach ITIL 9. aktualisierte Auflage www.euroforum-verlag.de itil Start: Oktober 2011 Erste deutschsprachige

Mehr

Consulting Training Coaching Events Research PROCESS PROJECT CHANGE

Consulting Training Coaching Events Research PROCESS PROJECT CHANGE Consulting Training Coaching Events Research PROCESS PROJECT CHANGE Training, Coaching und Events: Beyond Certification TRANSPARENZ Training Praxisnahes und theoretisch fundiertes Know-how zu den Themen

Mehr

Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains

Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains m a n a g e m e n t t a l k Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains Planning, Agility, Excellence n Datum I Ort 11. MÄRZ 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon n Referenten

Mehr

Networkers AG. Kurzvorstellung

Networkers AG. Kurzvorstellung Kurzvorstellung Kurzvorstellung a d v a n c e d n e t w o r k i n g Die Networkers AG ist Spezialist für die Planung, den Aufbau und den Betrieb sicherer und leistungsfähiger Applikations- und Netzwerkinfrastrukturen.

Mehr

ITSM Roundtable. Linz, den 25.09.2014

ITSM Roundtable. Linz, den 25.09.2014 ITSM Roundtable Linz, den 25.09.2014 USU auf einen Blick Gründung 2014 Fokus Branche Know-how Rechtsform Mitarbeiter Standorte Unabhängiger Software- und Lösungsanbieter IT Service Management & Knowledge

Mehr

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen www.pwc.de/de/events Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Talk am Abend 18. Mai 2011, Mannheim Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Kosteneinsparungen und

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Markus Oeschger, Gruppenleitung markus.oeschger@steffeninf.ch Agenda Citrix Solutions Seminar Seite 2 Facts & Figures In Kürze > Seit 1989 ein erfolgreicher und verlässlicher Partner

Mehr

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Die PAC IT-Services-Preisdatenbank im Überblick 15.000 Referenzpreise ausgewertet über 6 Dimensionen

Mehr

2015 F+L System AG. F+L System AG. IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden.

2015 F+L System AG. F+L System AG. IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden. 2015 F+L System AG F+L System AG IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden. F+L System AG Inhaltsverzeichnis Unser Unternehmen Esentica & F+L System AG Unser Leistungsportfolio

Mehr

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung 1 Impulse Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Festo Selbstorganisation, Selbststeuerung und Selbsterneuerung sind die Basis. Innovationen die Gegenwart.

Mehr

Mobile Device Strategie

Mobile Device Strategie Anmeldung und Information s c h r i f t l i c h : 5 Euroforum Deutschland SE Postfach 11 12 34, 40512 Düsseldorf per E-Mail: anmeldung@euroforum.com p e r F a x : 49 (0)2 11/96 86 40 40 t e l e f o n i

Mehr

Interne Kontrolle und Überwachung

Interne Kontrolle und Überwachung Tagung 5. Mai 2015 Hotel Belvoir, Rüschlikon 8 CPE-Punkte für Ihre persönliche Weiterbildung anrechenbar Interne Kontrolle und Überwachung Senior Management Board / Audit Committee 1st Line of Defence

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013 Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger BTC Network Forum Energie 2013 Starke Kunden fordern den Markt heraus Sozial vernetzt Digital verbunden

Mehr