Wohnbauförderung Wien

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wohnbauförderung Wien"

Transkript

1 Wohnbauförderung Wien 1)WOHNBAUFÖRDERUNG FÜR DIE ERRICHTUNG VON EIGENHEIMEN UND DACHGESCHOSSAUSBAUTEN WER WIRD GEFÖRDERT? Österreichische Staatsbürger oder gleichgestellte Personen, deren jährliches Familiennettoeinkommen folgende Werte nicht übersteigt: 1 Person EUR , 2 Personen EUR , 3 Personen EUR , 4 Personen EUR , jede weitere Person + EUR 3.920, WAS WIRD GEFÖRDERT? Voraussetzungen für die Förderung: Das neue Eigenheim oder der Dachboden muss der ordentliche Wohnsitz des Eigentümers werden. Wohnnutzfläche: mind. 30 m2, max. 130 m2 (ab 6-Personen-Haushalt: 150 m2). Das geförderte Objekt muss zur Befriedigung des dringenden Wohnbedürfnisses regelmäßig vom Förderungswerber verwendet werden und zur ganzjährigen Benützung geeignet sein (Nachweis!). Ein bisher verwendetes Eigenheim muss binnen 6 Monaten nach Bezug des geförderten Objekts aufgegeben werden. (Ausnahmen sind in bestimmten Fällen nur mit Zustimmung des Landes zulässig.) Die Gesamtbaukosten müssen angemessen sein. Gemäß Verordnung der Wiener Landesregierung betragen die Baukosten bei Eigenheimen und Dachgeschossausbauten pro m2 förderbarer Wohnnutzfläche EUR 1.355, exkl. USt. Durch diverse Zuschläge für Erschwernisse können auch höhere Gesamtbaukosten anerkannt werden (+ max. EUR 400, ). Bei Eigenheimen darf der Beginn der über die Kellerdecke hinausgehenden Bauführung nicht mehr als 6 Monate zurückliegen. WIE WIRD GEFÖRDERT? Die Förderung besteht aus einem Direktdarlehen des Landes mit einem Zinssatz von 1 % und einer Laufzeit von 30 Jahren. Die Darlehenshöhe beträgt EUR 365, pro m2 angemessener Wohnnutzfläche entsprechend der Personenanzahl. Bei diesen Personen muss es sich um nahe stehende Personen (Ehegatte, Kinder, Eltern, Lebensgefährten etc.) im Sinne des WWFSG 1989 handeln. Personenanzahl: Angemessene Darlehenshöhe Wohnnutzfläche 1 Person 50 m2 EUR ,00 2 Personen 70 m2 EUR ,00 3 Personen 85 m2 EUR ,00 jede weitere + 15 m2 EUR 5.475,00 nahe stehende Person für eine Jungfamilie + 15 m2 EUR 5.475,00 (alle unter 40 Jahren) Die max. Darlehenshöhe beträgt EUR ,. Diese Darlehenshöhe wird ab einer Haushaltsgröße von mind. 8 Personen bzw. bei einer Jungfamilie

2 von mind. 7 Personen erreicht, wenn ein Eigenheim mit der max. Wohnnutzfläche von 150 m2 errichtet wird. Beispiel: Für eine Familie mit 1 Kind, Vater und Mutter unter 40 Jahren, ist eine Wohnnutzfläche von 100 m2 angemessen (70 m2 für 2 Personen + 15 m2 für 1 Kind + 15 m2 für die Jungfamilie). Das max. Förderdarlehen beträgt in diesem Fall EUR ,. Rückzahlung In den ersten fünf Jahren der Laufzeit werden nur Zinsen bezahlt. Ab dem 6. Jahr beginnt die Rückzahlung des Kapitals (halbjährlich jeweils am und ): Jahr 1 % der Darlehenssumme Jahr 1,5 % der Darlehenssumme Jahr 2 % der Darlehenssumme Jahr 2,5 % der Darlehenssumme Jahr 3 % der Darlehenssumme Es wird kein Eigenmittelersatzdarlehen und keine Wohnbeihilfe gemäß WWFSG 1989 gewährt. WIE WIRD DIE FÖRDERUNG ABGEWICKELT? Mit der Förderungszusicherung erhalten Sie gleichzeitig den Schuldschein für das Direktdarlehen. Grundbücherlich sichergestellt werden 140 % des Förderdarlehens sowie ein Veräußerungsverbot. Die Hypothek hat eine Laufzeit von 30 Jahren. Ab dem Zeitpunkt der Zusicherung können Darlehen gebührenbefreit ins Grundbuch eingetragen werden. Das Förderdarlehen wird zu 60 % bei Rohbaugleiche und zu 40 % nach Fertigstellung ausgezahlt. TIPP: Formulare zu den verschiedenen Förderungen finden Sie unter Pfad: Wohnen Förderungen. WELCHE UNTERLAGEN SIND ERFORDERLICH? Antrag (erhältlich bei der MA 50). Grundbuchauszug. Staatsbürgerschaftsnachweis, evtl. Familienbeihilfenbescheid. Einkommensnachweise (Jahreseinkommen). Originalplan und Kopie der Bauanzeige. Detaillierte Wohnflächenaufstellung. Anträge um Förderungen nach dem WWFSG 1989 sind an das Amt der Wiener Landesregierung, MA 50, 1190 Wien, Muthgasse 62, zu richten. STEUERVORTEILE BEI DER SCHAFFUNG VON WOHNRAUM Die für die Schaffung von Wohnraum zu entrichtenden Eigenmittel sowie die während der gesamten Kreditlaufzeit fälligen Rückzahlungsraten (Kapital und Zinsen) können bei der Einkommen- bzw. Lohnsteuer als erhöhte Sonderausgaben berücksichtigt werden. Bei einem Gesamteinkommen von jährlich EUR , sind die Sonderausgaben- Höchstbeträge derzeit pro Kalenderjahr: EUR 2.920, für den Steuerpflichtigen und EUR 2.920, für den Ehepartner, wobei jedoch nur jeweils 25 % anerkannt werden.

3 2) FÖRDERUNG FÜR DIE ERRICHTUNG VON KLEINGARTENWOHNHÄUSERN WER WIRD GEFÖRDERT? Pächter und Eigentümer (österreichische Staatsbürger oder Gleichgestellte) eines Kleingartens in Wien, deren jährliches Familiennettoeinkommen folgende Werte nicht übersteigt: 1 Person EUR , 2 Personen EUR , 3 Personen EUR , 4 Personen EUR , jede weitere Person + EUR 3.360, WAS WIRD GEFÖRDERT? Das Land Wien fördert im Rahmen des Wiener Wohnbauförderungs- und Wohnhaussanierungsgesetzes 1989 die Errichtung eines Kleingartenwohnhauses in Kleingärten, die eine Flächenwidmung als Erholungsgebiet Kleingarten zum ganzjährigen Wohnen (EKLW) aufweisen. WEITERE VORAUSSETZUNGEN: Das Kleingartenwohnhaus muss zur ganzjährigen Benützung durch den Nutzungsberechtigten bestimmt sein und ausschließlich zur Befriedigung des dringenden Wohnbedürfnisses regelmäßig verwendet werden. Aufgabe der bisherigen Wohnung binnen 6 Monaten nach Bezug des geförderten Kleingartenwohnhauses. Wohnnutzfläche: max. 130 m2 (ab 6 Personen im Haushalt: 150 m2). TIPP: Bei Antragstellung um Förderung darf der Baubeginn der über die Kellerdecke hinausgehenden Bauführung nicht mehr als sechs Monate zurückliegen. WIE WIRD GEFÖRDERT? Die folgende Bedingungen erfüllen müssen: Darlehenshöhe: max. EUR , zzgl. für jedes Kind + EUR 1.820, Laufzeit: mind. 15 Jahre. Rückzahlung: halbjährliche Pauschalraten, fällig jeweils am 20. Mai und 20. November eines jeden Jahres. Höhe des Annuitätenzuschusses: Jahr: 6 % der ursprüngl. Darlehenssumme p. a Jahr: 3 % der ursprüngl. Darlehenssumme p. a. Vom 11. bis zum 15. Jahr wird kein Zuschuss mehr gewährt. WELCHE UNTERLAGEN SIND ERFORDERLICH? Förderungsantrag. Originalplan und Kopie der Bauanzeige. Gegliederte Kostenberechnung. Beschreibung der Energieversorgung. Staatsbürgerschaftsnachweis. Einkommensnachweis.

4 Unselbstständige: Jahreslohnzettel des vergangenen Kalenderjahres. Selbstständige: Einkommensteuerbescheid des letzten veranlagten Kalenderjahres. Familienbeihilfenbescheid. Verpflichtungserklärung betreffend die Aufgabe der bisherigen Wohnung. Promesse für das Darlehen. WIE WIRD DIE FÖRDERUNG ABGEWICKELT? Der Förderungsantrag ist an die Magistratsabteilung 50, 1190 Wien, Muthgasse 62, zu stellen. Bei Antragstellung darf der Beginn der über die Kellerdecke hinausgehenden Bauführung nicht mehr als 6 Monate zurückliegen. Die voraussichtlichen Baukosten werden durch die Magistratsabteilung 25 geprüft. Die Förderung selbst wird mit Bescheid der Wiener Landesregierung dem Förderungswerber zugesichert. Der vom Land Wien zu leistende Zuschuss wird erstmalig nach erfolgtem Nachweis über die Aufgabe der bisherigen Wohnung angewiesen. Sollten bereits zwischenzeitlich Rückzahlungsraten fällig gewesen sein, wird auch für diese Ratentermine nachträglich der jeweilige Zuschuss geleistet. BEISPIEL: Darlehenshöhe: EUR ,00 Rückzahlung: Jahr gesamt: EUR 1.644,45 Förderzuschuss: EUR 1.090,20 = Rate halbjährlich: EUR 554,25 = mtl. Belastung: EUR 92, Jahr gesamt: EUR 1.644,45 Förderzuschuss: EUR 545,10 = Rate halbjährlich: EUR 1.099,35 = mtl. Belastung: EUR 183, Jahr gesamt: EUR 1.644,45 Förderzuschuss: EUR 0,00 = Rate halbjährlich: EUR 1.644,45 = mtl. Belastung: EUR 274,07 NEUBAU-ÖKOFÖRDERUNGEN FÜR KLEINGARTENWOHNHÄUSER UND EIGENHEIME. Folgende Direktförderungen für Energie sparende Maßnahmen wurden neu eingeführt. Für Niedrigenergiehausförderung, Passivhausförderung, Wärmepumpen-Zusatzförderung und Förderung für Gasbrennwertgeräte wenden Sie sich direkt an die MA 25, Muthgasse 62, 1194 Wien, Tel.: ) FÖRDERUNGEN FÜR SANIERUNG UND ZUBAU VON KLEINGARTEN- WOHNHÄUSERN UND EIGENHEIMEN. WER WIRD GEFÖRDERT? Pächter und Eigentümer eines Kleingartenhauses sowie Eigentümer eines Eigenheimes in Wien.

5 WAS WIRD GEFÖRDERT? Das Land Wien fördert im Rahmen des Wiener Wohnbauförderungs- und Wohnhaussanierungsgesetzes 1989: Sanierungsmaßnahmen ohne Standardanhebung und den Ausbau bis max. 50 m2 verbauter Fläche von Kleingartenwohnhäusern in Kleingärten mit einer Widmung als Erholungsgebiet Kleingarten zum ganzjährigen Wohnen (EKLW). Den Ausbau von Eigenheimen bis max. 150 m2 Wohnfläche. Voraussetzung: Aufgabe der bisherigen Wohnung. WIE WIRD GEFÖRDERT? Darlehenshöhe: max. EUR ,. Laufzeit: 10 Jahre. Rückzahlung: halbjährliche Pauschalraten, fällig jeweils am 20. Mai und 20. November eines jeden Jahres. Höhe des Annuitätenzuschusses: Jahr: 4 % der ursprüngl. Darlehenssumme p. a Jahr: 2 % der ursprüngl. Darlehenssumme p. a. WELCHE UNTERLAGEN SIND ERFORDERLICH? Förderungsantrag. Originalplan und Kopie der Bauanzeige. Kostenvoranschläge. Einkommensnachweise. Promesse für das Darlehen. WIE WIRD DIE FÖRDERUNG ABGEWICKELT? Der Förderungsantrag ist mit Kostenvoranschlägen (in zweifacher Ausfertigung) an die MA 50 zu richten. Danach werden die Kosten durch die MA 25 geprüft. Die Förderungszusicherung wird erstellt. Mit den Arbeiten darf nun begonnen werden. Nach Abschluss der Arbeiten sind die Rechnungen (in zweifacher Ausfertigung) an die MA 25 zu senden. Die MA 50 erstellt die Endabrechnung, in der der endgültige Darlehensbetrag und der vom Darlehen zu leistende Zuschuss bestätigt werden. BEISPIEL: Darlehenshöhe: EUR ,00 Rückzahlung: Jahr gesamt: EUR 1.348,77 Förderzuschuss: EUR 436,00 = Rate halbjährlich: EUR 912,77 = mtl. Belastung: EUR 152, Jahr gesamt: EUR 1.348,77 Förderzuschuss: EUR 218,00 = Rate halbjährlich: EUR 1.130,77 = mtl. Belastung: EUR 188,46 Auch Sanierungsmaßnahmen, die zur Standardanhebung dienen (Einbau eines WC, Einbau eines Bades, Einbau einer Etagenheizung), werden gefördert. Hierbei gewährt das Land Wien Annuitätenzuschüsse, deren Höhe von der Art der geplanten Verbesserung abhängig ist.

6 FÖRDERUNG FÜR DEN ERWERB EINES KLEINGARTENS IM EIGENTUM Die Förderung besteht aus einem Preisnachlass vom Verkehrswert abhängig vom Zeitpunkt des Kaufes im Abstand zur Umwidmung der Kleingartenanlage zum Erholungsgebiet Kleingarten zum ganzjährigen Wohnen bzw. nach Vorliegen des genehmigten Geometerplanes (Teilungsplanes). Kauf innerhalb von Preisnachlass 0 bis 36 Monaten 45 % 37 bis 48 Monaten 30 % 49 bis 60 Monaten 20 % 61 bis 72 Monaten 10 % darüber 0 % 4) DIREKTFÖRDERUNG FÜR SOLARANLAGEN IN WIEN WER WIRD GEFÖRDERT? Natürliche und juristische Personen, die in Wien Investitionen für die Errichtung einer Solaranlage in einem Wohngebäude, in einem Kleingarten(wohn)- haus oder in einem Gewerbe- bzw. Industriebetrieb oder in einer Anlage, für die eine sinnvolle Solarnutzung nachgewiesen werden kann, durchführen. WIE WIRD GEFÖRDERT? Mit einmaligen, nicht rückzahlbaren Investitionskostenzuschüssen für ortsfeste Solaranlagen zur Warmwasseraufbereitung mit bzw. ohne Einbindung in das Heizsystem. TIPP: % des Warmwasserbedarfes werden mit der Solaranlage abgedeckt. Solaranlagen sind zur Heizung von Wohnräumen nur in der Übergangszeit ausreichend. Bei großem Heizbedarf wird die Solaranlage ausschließlich unterstützend zur sonstigen vorhandenen Heizung verwendet. Solaranlagen werden nicht gefördert: Wenn die Anlage auch für die Erwärmung eines Schwimmbades bestimmt ist oder verwendet wird. Wenn für die Solaranlage die Inanspruchnahme von Förderungsmitteln aus einer anderen Aktion bereits erfolgte oder beabsichtigt ist. Wenn eine ganzjährige Fernwärme-Anschlussmöglichkeit besteht, außer es liegt eine Förderungszustimmung der Fernwärme Wien GmbH vor. Weitere Informationen zur Solaranlagenförderung in Wien finden Sie unter Pfad: Wohnen Förderungen Sonderförderungen und Ökoförderungen. Telefonische Auskünfte: MA 25, ) FÖRDERUNGEN FÜR DIE SANIERUNG VON WOHNRAUM WER WIRD GEFÖRDERT? Als Förderungswerber werden Eigentümer, Hauptmieter oder Nutzungsberechtigte (auch Dienstnehmer) anerkannt. Der Eigentümer muss das geförderte Objekt für sein persönliches Wohnbedürfnis verwenden. Der Nachweis der österreichischen Staatsbürgerschaft ist nicht erforderlich.

7 Einkommensgrenzen gibt es in Wien nicht. Ausnahme: Für die Sanierung von Dachböden gibt es Einkommensgrenzen. WAS WIRD GEFÖRDERT? Von der MA 50 werden sämtliche wohnungsinnenseitigen Sanierungsmaßnahmen (Ausnahme Eigentümer: keine Förderung für Modernisierungen) und Fenstereinbauten gefördert. Für Eigentümer von Eigenheimen und für Nutzungsberechtigte bzw. Eigentümer von Kleingartenwohnhäusern besteht zusätzlich die Möglichkeit, eine Förderung für Außenmaßnahmen zu erhalten. Folgende Sanierungsmaßnahmen an Wohnungen, Eigenheimen und Kleingartenwohnhäusern werden gefördert: Die Wohnungskategorie anhebende Maßnahmen (erstmaliger Einbau von WC, Bad, Heizung inkl. Nebenarbeiten). Warmwasseraufbereitungsanlagen (z. B. Kombitherme, Austausch einer Heiztherme durch eine Kombiheiztherme). Wärme- bzw. Schallschutzfenster und -türen. Wärmeschutzfassade (bei Eigenheimen, Kleingartenwohnhäusern). Zusammenlegung und Teilung von Wohnungen oder von sonstigen Räumen zu Wohnungen bis 150 m2. Behindertengerechte Maßnahmen. Anschluss an Fernwärme. Modernisierung von Bad, WC, Heizung, Küche (nur bei Mietern, deren Mietvertrag nicht älter als 6 Monate ist). Zubauten (nur bei Eigentümern von Eigenheimen bzw. Kleingartenwohnhäusern). VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE FÖRDERUNG. 1 Art des Objektes: Wohnung. Eigenheim (Ein- bzw. Zweifamilienhaus). Kleingartenwohnhaus mit Widmung Erholungsgebiet Kleingarten zum ganzjährigen Wohnen. Maisonette: Bei Errichtung (Hinzunahme eines zu schaffenden Dachgeschossausbaues zur darunter liegenden Wohnung) wird die Umgestaltung von Räumen zu Aufenthalts- und Nebenräumen einer Wohnung gefördert, jedoch nicht deren Errichtung. 2 Schaffung von Wohnungen aus bisher nicht zu Wohnzwecken dienenden Räumen (z. B. Loft, Dachboden): Wohnnutzfläche max. 150 m2, die Förderung wird jedoch auf 100 m2 gekürzt. 3 Alter des Objektes: Das Datum der Baubewilligung muss zum Zeitpunkt der Antragstellung mind. 20 Jahre zurückliegen (Ausnahmen: Anschluss an Fernwärme, behindertengerechte Maßnahmen, Energie sparende Maßnahmen, Kleingartenwohnhäuser). 4 Wohnnutzfläche nach Abschluss der Sanierungsmaßnahmen: mind. 22 m2, max. 150 m2. 5 Das geförderte Objekt muss zum dringenden Wohnbedürfnis des Förderungswerbers regelmäßig verwendet werden. Der Förderungswerber darf die Wohnung während der Kreditlaufzeit nicht vermieten. 6 Beginn der Sanierungsarbeiten: Mit den Sanierungsarbeiten darf nach Erhalt der Zusicherung begonnen werden. Die Förderung wird ca. 4 6 Wochen nach Einreichen der Förderunterlagen zugesagt. Mit einem Ansuchen um vorzeitigen Baubeginn darf bereits früher mit den Arbeiten begonnen werden.

8 1) 1 Person EUR , ; 2 Personen EUR , ; 3 Personen EUR , ; 4 Personen EUR , ; jede weitere Person + EUR 4.480,. WIE WIRD GEFÖRDERT? Mit Annuitätenzuschüssen des Landes Wien zu einem Bank- Wohn-SanierungsDarlehen, berechnet in Prozent der Darlehenshöhe. Höhe der Annuitätenzuschüsse. Die Höhe der Zuschussleistung ist abhängig von: Der Art der Sanierungsmaßnahmen. Der Ausstattung der Wohneinheit vor der Sanierung. Der Laufzeit des Darlehens. Als Grundsatz gilt: Je schlechter das Objekt ausgestattet ist, desto höher ist die Förderung. Den höchsten Zuschuss gibt es bei Beseitigung von Substandard. ANNUITÄTENZUSCHÜSSE: Laufzeit Laufzeit 5 Jahre 10 Jahre Für kategorieanhebende Maßnahmen: WC, WC + Bad, WC + Bad + Heizung 12 % 7 % Bad + Heizung 9 % 5,5 % nur Bad 9 % 5,5 % nur Heizung 7 % 4 % (Errichtung Etagenheizung oder Zentralheizung, Kombiheiztherme, Etagenheizung mit Fernwärme, Anschluss an Fernwärme, Warmwasseraufbereitungsanlagen) Für sonstige Maßnahmen: Elektroinstallationen, Fenster, Türen, 3 % 2 % Modernisierungen (nur Mieter), Einzelofenheizung (Gaskonvektor, E-Nachtspeicherheizung), Duschkabine, Baumeister, Tapezierer, Maler (nur in Verbindung mit anderen Maßnahmen), Wohnungszusammenlegung, -teilung Fenster an Gemeindestraßen mit 9 % 5 % erhöhtem Verkehrsaufkommen behindertengerechte Maßnahmen 10 % Wärmeschutzfassaden und/oder 4 % Zubauten (bei Eigenheim, Kleingartenwohnhaus) 4 % in den ersten 5 Jahren, 2 % in den folgenden 5 Jahren. Bei Eigenheim bzw. Kleingartenwohnhaus ist nur eine Laufzeit von 10 Jahren möglich. Die geförderte Darlehenshöhe richtet sich: Nach der Wohnnutzfläche. Nach der Sanierungsmaßnahme. Wohn- Darlehenshöhe Sanierungsnutzflächemaßnahme 0 bis 22 m2 keine Förderung 22 bis 40 m2 EUR 220,00/m2 40 bis 150 m2 = max. EUR ,00 bei Anhebung von C auf B (Bad) bzw. B auf A (Heizung) bzw. Sonstiges = max. EUR 580,00/m2 bei Anhebung von = max. EUR ,00 D (WC + Bad + Heizung) bzw. C auf A (Bad + Heizung)

9 max. EUR ,00 bei Eigenheim, Kleingartenwohnhaus + EUR 1.820,00 je Kind = max. EUR ,00 (Summe aller förderbaren Maßnahmen) = max. EUR ,00 bei Wohnungszusammenlegung = max. EUR ,00 Zubau Kleingartenwohnhaus Und Eigenheim ohne kategorieanhebende Maßnahmen = max. EUR 580,00/m2 bei Schaffung von = max. EUR ,00 Wohnungen aus bisher nicht zu Wohnzwecken dienenden Räumen Darlehenskosten. Die effektiven Kosten des Darlehens sind durch die Förderungsbestimmungen limitiert und werden auch während der Laufzeit immer den Bestimmungen des WWFSG 1989 und dessen Verordnungen angepasst. Laufzeit und Rückzahlung: Bei Wohnungen kann zwischen einer 5- und 10-jährigen Laufzeit gewählt werden. Eine nachträgliche Änderung während der Rückzahlungsphase ist nicht möglich. Beim Eigenheim und Kleingartenwohnhaus gibt es nur eine Laufzeit von 10 Jahren. Für die Entscheidung müssen neben der Laufzeit auch noch einige andere Kriterien beachtet werden, z. B. die Höhe der Zuschussleistungen seitens der Landesregierung, die steuerliche Absetzbarkeit der Rückzahlungen, mögliche Zinssatzänderungen usw. Nicht rückzahlbarer Zuschuss: Beim Anschluss an Fernwärme und für einbruchshemmende Wohnungseingangstüren kann ein nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt werden. Weitere Informationen zum nicht rückzahlbaren Zuschuss finden Sie unter Pfad: Wohnen Förderungen. WIE WIRD DIE FÖRDERUNG ABGEWICKELT? 1) Einreichung. Eingereicht wird bei der Landesregierung. Dem Förderungsantrag müssen Kostenvoranschläge und eventuell erforderliche Bewilligungen beigelegt werden (siehe auch Welche Unterlagen sind erforderlich? ). 2) Zusicherung der MA 50 ca. 4 Wochen nach Antragstellung: Förderungsausmaß wird bekannt gegeben. Mit den Sanierungsarbeiten darf begonnen werden. Gebührenbefreiung tritt in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt Möglichkeit der Darlehensinanspruchnahme. Das Ende der Sanierungsarbeiten wird vom Datum der Zusicherung mit einem halben Jahr veranschlagt, wobei um Fristerstreckung angesucht werden kann. Die Förderungsstelle empfiehlt, erst nach Erhalt dieses Schreibens die Aufträge an die Firmen zu vergeben bzw. entsprechende Verträge abzuschließen. 3) Einreichung der Rechnungen. Die Rechnungen müssen gesammelt und nach Abschluss der Sanierungsmaßnahmen in zweifacher Ausfertigung bei der Landesregierung eingereicht werden (spätestens 1 Jahr nach der Zusicherung).

10 Wurde eine Gasetagenheizung eingebaut, muss mit den Rechnungen auch der Überprüfungsbefund (unterfertigt vom Rauchfangkehrer und Installateur) eingereicht werden. 4) Endabrechnung der MA 50. Die Endabrechnung erhalten Sie nach Überprüfung Ihrer eingereichten Rechnungen. In dieser Mitteilung werden die tatsächliche Förderungshöhe und der Termin der ersten Zuschussanweisung bekannt gegeben. WO ERHÄLT MAN INFORMATIONEN ZUR GEFÖRDERTEN SANIERUNG? Bei allgemeinen und rechtlichen Angelegenheiten: Einreichstelle für Förderanträge Magistratsabteilung 50, Muthgasse 62, 1194 Wien, Tel.: (tägl bis Uhr). Bei speziellen technischen Angelegenheiten: Magistratsabteilung 25, Muthgasse 62, 1194 Wien, Tel.: (tägl bis Uhr). WELCHE UNTERLAGEN SIND ZUR EINREICHUNG ERFORDERLICH? Kostenvoranschläge in zweifacher Ausfertigung. Grundbuchauszug (bei Eigentümern). Mietvertrag (bei Modernisierungen für Mieter). Vollmacht (falls der Förderungswerber einen Bevollmächtigten einsetzt). Bewilligung der MA 19 (bei Fenstertausch, Fassade). Originalplan (bei Einbau von Bad/WC bzw. Wohnungszusammenlegung, -teilung). Kaminbefund (bei Etagenheizungen). Anschlussgenehmigung der E-Werke (bei Elektroheizungen). Bewilligung des Hauseigentümers bzw. der Hausverwaltung bzw. der Stadt Wien/Wiener Wohnen (bei Gemeindewohnungen). Promesse für das Darlehen. 6) EIGENMITTELERSATZKREDIT BAUKOSTEN UND GRUNDKOSTEN. Eigenmittelersatzkredit Baukosten. Zur Finanzierung der aufzubringenden Baukosteneigenmittel einer Miet- oder Eigentumswohnung, errichtet aus Mitteln der WBF 1968, WBF 1984 und des WWFSG Eigenmittelersatzkredit Grundkosten. Zur Finanzierung der aufzubringenden anteiligen Grundkosten einer Miet- oder Eigentumswohnung, errichtet aus Mitteln des WWFSG. 7) WOHNBEIHILFE. Für Mieter einer geförderten Mietwohnung, die durch den Wohnungsaufwand unzumutbar belastet werden, gewährt das Land Wien unter bestimmten Voraussetzungen Wohnbeihilfe. Die Wohnbeihilfe ist ein monatlicher, nicht rückzahlbarer

11 Zuschuss, der jeweils für ein Jahr gewährt wird. Die Höhe des Zuschusses ist abhängig von der Familiengröße, dem Familieneinkommen, der Wohnungsgröße und der Rückzahlung für das Darlehen der Bank. Die Wohnbeihilfe kann jedoch erst nach Inanspruchnahme des Darlehens beantragt werden. Für weitere Informationen zur Wohnbeihilfe wenden Sie sich bitte an Tel.: Wohnbeihilfe oder Pfad: Wohnen Förderungen Wohnbauförderung (MA 50). Wohnbauförderung Wien/August 2005 Alle Angaben auf Basis umfangreicher Recherchen, jedoch ohne Gewähr. Dieser Service wird Ihnen von der!mmolife Immobilienverwertungs GmbH zur Verfügung gestellt.

Wohnbauförderung Steiermark

Wohnbauförderung Steiermark Wohnbauförderung Steiermark 1) FÖRDERUNG FÜR DEN EIGENHEIMBAU (EIN- ODER ZWEIFAMILIENHAUS) Österreichische Staatsbürger oder gleichgestellte Personen, deren Jahresnettoeinkommen folgende Grenzen nicht

Mehr

Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Wien

Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Wien Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Wien 1. Basisvoraussetzungen Der Förderungswerber muss österreichischer Staatsbürger oder ein gleichgestellter Ausländer (z.b. EU-Bürger) sein. Folgende

Mehr

Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich.

Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich. An einen Haushalt Postentgelt bar bezahlt Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich. Bevor Sie bauen, kaufen oder sanieren, lassen Sie sich beraten, fördern und finanzieren! www.wohnen-in-noe.at

Mehr

Wohnbauförderung Kärnten

Wohnbauförderung Kärnten Wohnbauförderung Kärnten 1) WOHNBAUFÖRDERUNG FÜR DIE ERRICHTUNG EINES EIGENHEIMES AUCH REVITALISIERUNG Gefördert wird die Errichtung eines Eigenheimes mit einer oder zwei Wohnungen (Mindestgröße 30 m2).

Mehr

Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich.

Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich. An einen Haushalt Postentgelt bar bezahlt Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich. Bevor Sie bauen, kaufen oder sanieren, lassen Sie sich beraten, fördern und finanzieren! www.wohnen-in-noe.at

Mehr

Für welche Wohnungen kann der Mieter/die Mieterin (Nutzungsberechtigte, Dienstnehmer/In) um Förderung ansuchen?

Für welche Wohnungen kann der Mieter/die Mieterin (Nutzungsberechtigte, Dienstnehmer/In) um Förderung ansuchen? HINWEISBLATT FÜR MIETER/INNEN über die wichtigsten Bestimmungen des Wiener Wohnbauförderungs- und Wohnhaussanierungsgesetzes - WWFSG 1989 für Sanierungsmaßnahmen innerhalb von Wohnungen Amt der Wiener

Mehr

ERRICHTUNG KLEINGARTENWOHNHAUS

ERRICHTUNG KLEINGARTENWOHNHAUS ERRICHTUNG KLEINGARTENWOHNHAUS Förderzweck Errichtung eines Kleingartenwohnhauses Was ist ein Kleingartenwohnhaus? Als Kleingartenwohnhaus für ganzjähriges Wohnen, gilt ein Gebäude, das nach den Bestimmungen

Mehr

WOHNBAUFÖRDERUNG. Attraktive Finanzierung. Wohnbauförderung / Wohnhaussanierung

WOHNBAUFÖRDERUNG. Attraktive Finanzierung. Wohnbauförderung / Wohnhaussanierung WOHNBAUFÖRDERUNG Attraktive Finanzierung Neubau Sanierung 1 Neubauförderung Foto TIGEWOSI Foto Land Tirol / Forcher Foto Land Tirol / Forcher 2 Wohnbauförderung Änderungen zum 1.1. bzw. 1.7.2012 1.1.2012

Mehr

Wohnbauförderung - Finanzierung. Persönliche Voraussetzungen Förderungswerber. unabhängig vom Einkommen. Allgemeine Voraussetzungen

Wohnbauförderung - Finanzierung. Persönliche Voraussetzungen Förderungswerber. unabhängig vom Einkommen. Allgemeine Voraussetzungen Wohnbauförderung - Finanzierung Josef Feldhofer Persönliche Voraussetzungen Förderungswerber Volljährige, natürliche oder juristische Person Liegenschafts- bzw. Wohnungseigentümer, Mieter oder Nutzungsberechtigter

Mehr

WOHNBAUFÖRDERUNGSRICHTLINIE der Stadt Kufstein

WOHNBAUFÖRDERUNGSRICHTLINIE der Stadt Kufstein Stadtgemeinde Kufstein Wohn- und Siedlungsfonds WOHNBAUFÖRDERUNGSRICHTLINIE der Stadt Kufstein Stand: 28.01.2009 1 STÄDTISCHER WOHN- UND SIEDLUNGSFONDS Unter Bezugnahme auf 14 des Wohnbauförderungsgesetzes

Mehr

Es besteht kein wie immer gearteter Rechtsanspruch auf die Gewährung dieses Zuschusses.

Es besteht kein wie immer gearteter Rechtsanspruch auf die Gewährung dieses Zuschusses. Richtlinien für die Vergabe von Bürgerkrediten Die Marktgemeinde Perchtoldsdorf gewährt für Bürgerkredite, welche von Kreditinstituten an physische Personen für die in den Punkten 1.1 bis 1.13 genannten

Mehr

Grundlagen. Besondere Berücksichtigung der Interessen von alten Menschen und Menschen mit Behinderung im Bereich der Neubauförderung / Sanierung

Grundlagen. Besondere Berücksichtigung der Interessen von alten Menschen und Menschen mit Behinderung im Bereich der Neubauförderung / Sanierung Besondere Berücksichtigung der Interessen von alten Menschen und Menschen mit Behinderung im Bereich der Neubauförderung / Sanierung Grundlagen - Tiroler Wohnbauförderungsgesetz 1991 (LGBl. Nr. 55/1991

Mehr

Wie wird gefördert Informationen Kontaktaufnahme. Stadt Cuxhaven Rathausplatz 1 27472 Cuxhaven

Wie wird gefördert Informationen Kontaktaufnahme. Stadt Cuxhaven Rathausplatz 1 27472 Cuxhaven Förderprogramme für die energetische Modernisierung / Sanierung von Wohnungen für die Modernisierung von Wohnungen Kredit und Zuschussvarianten Sonderförderung für Beratung Energetische Modernisierung

Mehr

HINWEISE UND ERLÄUTERUNGEN

HINWEISE UND ERLÄUTERUNGEN HINWEISE UND ERLÄUTERUNGEN zum Ansuchen auf Übernahme des Wohnbauförderungsdarlehens Gemäß 31 des K-WBFG 1997 Veräußerungsverbot gilt: (1) Wurde eine Förderung im Sinne der Abschnitte I, II, III oder IV

Mehr

Richtlinien Förderung Photovoltaik

Richtlinien Förderung Photovoltaik A B 2 6. M Ä R Z 2 0 1 5 Richtlinien Förderung Photovoltaik für private Haushalte Fertigstellung und Abrechnung binnen 6 Monaten spätestens jedoch bis 30.11.2016 Abteilung 4 Lebensgrundlagen und Energie

Mehr

Barrierefreier Wohnbau und Wohnbauförderung in Tirol Iststand und Zielsetzungen

Barrierefreier Wohnbau und Wohnbauförderung in Tirol Iststand und Zielsetzungen Barrierefreier Wohnbau und Wohnbauförderung in Tirol Iststand und Zielsetzungen Fachbereichsleiter Technik 1 Einkommensermittlung Neubauförderung Wohnhaussanierung Wohnbeihilfe Mietzins- und Annuitätenbeihilfe

Mehr

Wohnbauförderung Burgenland

Wohnbauförderung Burgenland Wohnbauförderung Burgenland DIE FÖRDERUNGEN IM BURGENLAND Mit dem Burgenländischen Wohnbauförderungsgesetz 1991 (BWFG 1991, LGBI. 53/1991, Novellen 1993/1996 [1999 und 2001]) wurden die bis dahin in verschiedenen

Mehr

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 -

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 - Übersicht Wohnbauförderung Impressum: Stadt Osnabrück Stand: September 2009-2 - Inhalt Stadt 01 S Wohnbauförderung Familien 02 S Wohnbauförderung Familien Neubürger Land 03 L Wohnbauförderung Familien

Mehr

Wohnbauförderung Salzburg

Wohnbauförderung Salzburg Wohnbauförderung Salzburg 1) GENERELLE BESTIMMUNGEN DER WOHNBAUFÖRDERUNG IN SALZBURG WIE VIELE m² NUTZFLÄCHE WERDEN GEFÖRDERT? Als Nutzfläche gilt die gesamte Fußbodenfläche einer Wohnung (Keller, Dachboden,

Mehr

Förderung von Wohneigentum. Bestandserwerb

Förderung von Wohneigentum. Bestandserwerb Hessen-darlehen Förderung von Wohneigentum Bestandserwerb Förderziel Das Land Hessen fördert den Erwerb von Gebrauchtimmobilien zur Selbstnutzung mit einem Hessen-Darlehen Bestandserwerb (HD). Die KfW

Mehr

Förderung von Wohneigentum. Neubau

Förderung von Wohneigentum. Neubau Hessen-Baudarlehen Förderung von Wohneigentum Neubau Förderziel Das Land Hessen fördert den Bau oder Kauf eines neuen Einoder Zweifamilienhauses oder einer neuen Eigentumswohnung zur Selbstnutzung mit

Mehr

Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung

Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum Zielgruppe: Haushalte mit zwei und mehr Kinder Die derzeitigen Wohnverhältnisse müssen

Mehr

Hessen-Baudarlehen. Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie. Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen

Hessen-Baudarlehen. Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie. Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen Hessen-Baudarlehen Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen Förderziel Das Land Hessen fördert den Bau oder Kauf eines neuen Einoder

Mehr

Information über die Gewährung von Wohnbeihilfe für geförderte Eigentumswohnungen

Information über die Gewährung von Wohnbeihilfe für geförderte Eigentumswohnungen AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG Abteilung 11 Wohnbeihilfe Information über die Gewährung von Wohnbeihilfe für geförderte Eigentumswohnungen FÜR WELCHE EIGENTUMSWOHNUNGEN WIRD WOHNBEIHILFE GEWÄHRT?

Mehr

Hessen-Darlehen. Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie. Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren

Hessen-Darlehen. Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie. Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren Hessen-Darlehen Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren Förderziel Das Land Hessen fördert den Erwerb von Gebrauchtimmobilien zur Selbstnutzung mit

Mehr

Förderungsansuchen Hausstandsgründung von Jungfamilien u. gleichgestellten Personen

Förderungsansuchen Hausstandsgründung von Jungfamilien u. gleichgestellten Personen Persönliche Daten Amt der Steiermärkischen Landesregierung FA Energie und Wohnbau Landhausgasse 7 8010 Graz Förderungsansuchen Hausstandsgründung von Jungfamilien u. gleichgestellten Personen Raum für

Mehr

Gemeinde Leuk. Reglement über die Wohnbauförderung

Gemeinde Leuk. Reglement über die Wohnbauförderung Reglement über die Wohnbauförderung Homologation durch den Staatsrat des Kantons Wallis am 05. November 2008 Reglement über die Wohnbauförderung Seite 2 Reglement über die Wohnbauförderung Seite 3 INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände.

Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wer Energie sparen möchte, braucht nicht nur Ideen, sondern auch die richtigen Mittel. Das gilt insbesondere für

Mehr

Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert.

Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert. Ran an die Fördermittel! Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert. Energiespardose Haus am 29. in Kerpen-Horrem Seite 1 Themen Kreissparkasse

Mehr

² ª»» ½ ². ò ßÞÞ ÔÜËÒÙÍÊÛÎÆÛ ÝØÒ Í... 13. ò ÌßÞÛÔÔÛÒÊÛÎÆÛ ÝØÒ Í... 14. ò Û ÒÔÛ ÌËÒÙ... 15

² ª»» ½ ². ò ßÞÞ ÔÜËÒÙÍÊÛÎÆÛ ÝØÒ Í... 13. ò ÌßÞÛÔÔÛÒÊÛÎÆÛ ÝØÒ Í... 14. ò Û ÒÔÛ ÌËÒÙ... 15 ò ßÞÞ ÔÜËÒÙÍÊÛÎÆÛ ÝØÒ Í... 13 ò ÌßÞÛÔÔÛÒÊÛÎÆÛ ÝØÒ Í... 14 ò Û ÒÔÛ ÌËÒÙ... 15 Êò ÕÎÛÜ Ì ËÒÜ ÜßÎÔÛØÛÒ... 16 1. Allgemeines... 16 2. Hypothekardarlehen und Wohnbankdarlehen... 17 3. Fixer oder variabler Zinssatz...

Mehr

WOHNBAUFÖRDERUNG Attraktive Finanzierung

WOHNBAUFÖRDERUNG Attraktive Finanzierung WOHNBAUFÖRDERUNG Attraktive Finanzierung Quelle: LandFoto Tirol ARTECH / Forcher Quelle: Land Tirol Neubau Wohnbauförderung & Wohnhaussanierung 2013 Quelle: Energie Tirol Sanierung Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung

Mehr

zu Zl. 01-VD-LG-1522/5-2012 Erläuternde Bemerkungen zum Entwurf eines Gesetzes, mit dem das Kärntner Wohnbauförderungsgesetz 1997 geändert wird

zu Zl. 01-VD-LG-1522/5-2012 Erläuternde Bemerkungen zum Entwurf eines Gesetzes, mit dem das Kärntner Wohnbauförderungsgesetz 1997 geändert wird Oktober 2012 Begutachtungsentwurf zu Zl. 01-VD-LG-1522/5-2012 Erläuternde Bemerkungen zum Entwurf eines Gesetzes, mit dem das Kärntner Wohnbauförderungsgesetz 1997 geändert wird I. Allgemeiner Teil Gemäß

Mehr

Wohnbauförderung Oberösterreich

Wohnbauförderung Oberösterreich Wohnbauförderung Oberösterreich 1) ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN FÜR WOHNBAUFÖRDERUNG HAUSHALTSEINKOMMEN Als Jahreshaushaltseinkommen gilt die Summe der Einkommen des Förderungswerbers und der mit ihm im gemeinsamen

Mehr

Wohnraumförderung des Landes Rheinland-Pfalz

Wohnraumförderung des Landes Rheinland-Pfalz Wohnraumförderung des Landes Rheinland-Pfalz Neustadt, 20.01.2010 www.lth-rlp.de Ihr Referent: Michael Back Landestreuhandbank Rheinland-Pfalz (LTH) www.lth-rlp.de 1 Die LTH Seit 1. Januar 2009 selbstständige

Mehr

Soziale Wohnraumförderung. Wohnraumförderungsprogramm 2014

Soziale Wohnraumförderung. Wohnraumförderungsprogramm 2014 Soziale Wohnraumförderung Wohnraumförderungsprogramm 2014 Folie 2 Zu den wesentlichen Neuerungen zählen: Die Mehrjährigkeit des Programmes Gewährung von Tilgungsnachlässen Quartiersentwicklung Inklusion

Mehr

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 2 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 3 Fördermittelangebot der KfW Basisförderung

Mehr

Richtlinien Förderung Photovoltaik

Richtlinien Förderung Photovoltaik A B 2 6. M Ä R Z 2 0 1 5 Richtlinien Förderung Photovoltaik für land- und forstwirtschaftliche Betriebe Fertigstellung und Abrechnung binnen 6 Monaten spätestens jedoch bis 30.11.2016 Abteilung 4 Lebensgrundlagen

Mehr

ISB-Darlehen 2014 für selbst genutzten Wohnraum

ISB-Darlehen 2014 für selbst genutzten Wohnraum ISB-Darlehen 2014 für selbst genutzten Wohnraum Wohnpark am Ebenberg 18. Februar 2014 Ihr Referent: Michael Back Bereichsleiter Wohnraumförderung Markt www.isb.rlp.de Die ISB Wohnraum- und Wirtschaftsförderung

Mehr

Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände.

Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wer Energie sparen möchte, braucht nicht nur Ideen, sondern auch die richtigen Mittel. Das gilt insbesondere

Mehr

Wohngebäude. Förderung Energetische Sanierung (Wohn- und Nichtwohngebäude)

Wohngebäude. Förderung Energetische Sanierung (Wohn- und Nichtwohngebäude) Wohngebäude Energieeffizient Sanieren Sonderförderung (Zuschuss) sind Eigentümer von selbst genutzten und vermieteten freie Berufe, Organisationen, öffentliche Dienste 1. Zuschuss für Baubegleitung bei

Mehr

Bauen, Wohnen, Energie sparen

Bauen, Wohnen, Energie sparen Bauen, Wohnen, Energie sparen Die wohnwirtschaftlichen Förderprogramme der KfW Förderbank ab dem 01.04.2012 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen 2. Altersgerecht Umbauen 3. Effizient

Mehr

WOHNBAU- RATGEBER. Förderungen und Finanzierung für private Haus- und WohnungsbesitzerInnen und all jene, die es werden wollen

WOHNBAU- RATGEBER. Förderungen und Finanzierung für private Haus- und WohnungsbesitzerInnen und all jene, die es werden wollen Unsere Heimat. Unser Land. LAND OberÖsterreich WOHNBAU- RATGEBER Förderungen und Finanzierung für private Haus- und WohnungsbesitzerInnen und all jene, die es werden wollen Stand 04/2013 w Wohnbau-Landesrat

Mehr

Neugestaltung der öffentlichen Wohnbauförderung in Österreich

Neugestaltung der öffentlichen Wohnbauförderung in Österreich Neugestaltung der öffentlichen Wohnbauförderung in Österreich Einleitung Anfang 1985 wurden die gesetzlichen Grundlagen zur österreichischen Wohnungspolitik neu geregelt Zwei neue Bundesgesetze das WohnbaufÖrderungsgesetz

Mehr

Town & Country Stiftung Gemeinnützige Stiftung

Town & Country Stiftung Gemeinnützige Stiftung Selbstauskunft 1 Angaben zur Person 1.1 Antragsteller Name / Vorname Geburtsname Geburtsdatum Geburtsort Staatsangehörigkeit Straße / Nummer Postleitzahl / Ort Telefon Telefax e-mail Familienstand verheiratet

Mehr

Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank

Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank Die Thüringer Aufbaubank Förderbank des Freistaates Thüringen Wohnungsbauförderung Wirtschaftsförderung

Mehr

Ausgabe Juli 2010 +++ Energieeffizient Bauen und Sanieren: neue Förderstandards +++

Ausgabe Juli 2010 +++ Energieeffizient Bauen und Sanieren: neue Förderstandards +++ Ausgabe Juli 2010 +++ Energieeffizient Bauen und Sanieren: neue Förderstandards +++ Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, seit 01. Juli 2010 gibt es im Förderangebot der KfW für energieeffizientes Bauen

Mehr

Altersgerecht Umbauen Kredit www.kfw.de/159

Altersgerecht Umbauen Kredit www.kfw.de/159 Altersgerecht Umbauen Kredit www.kfw.de/159 Oktober 2014 Bank aus Verantwortung Anwendungsbereiche Für alle Investoren, die eine Wohnimmobilie barrierearm umbauen. Wir fördern: Maßnahmen an selbst genutzten

Mehr

IFB-Aufstockungsdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien Gültig ab 1. August 2014

IFB-Aufstockungsdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien Gültig ab 1. August 2014 IFB-Aufstockungsdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien Gültig ab 1. August 2014 Wichtiger Hinweis: Die IFB Hamburg gewährt dieses Darlehen nur in Kooperation mit

Mehr

MA 50 - SD 103 Erreichbarkeit: Linie U4, U6 Magistratsabteilung 50 - Wohnbeihilfe

MA 50 - SD 103 Erreichbarkeit: Linie U4, U6 Magistratsabteilung 50 - Wohnbeihilfe MA 50 - SD 103 Erreichbarkeit: Linie U4, U6 Magistratsabteilung 50 - Wohnbeihilfe Station Spittelau WER KANN EINEN ANTRAG STELLEN? Bisher konnten nur solche Wiener Haushalte Wohnbeihilfe erhalten, deren

Mehr

Wohnbaufondsrichtlinie 2013

Wohnbaufondsrichtlinie 2013 Wohnbaufondsrichtlinie 2013 1 Förderungen Die Förderung aus Mitteln des Landeswohnbaufonds besteht a) in der Gewährung zinsbegünstigter Kredite zur 1. Errichtung von Eigenheimen, Wohnungen durch Zu-, Ein-,

Mehr

5. Planung der Maßnahmen und Kosten

5. Planung der Maßnahmen und Kosten 5. Planung der Maßnahmen und Kosten 5.1 Maßnahmenfestlegung Nach der Besichtigung der Immobilie wurden die Mängel und Schäden festgehalten. Eine genaue Analyse der Schäden und die Festlegung der erforderlichen

Mehr

R I C H T L I N I E N. für die Vergabe von Darlehen für bedürftige Studierende durch den Härtefonds des Deutschen Studentenwerks (DSW)

R I C H T L I N I E N. für die Vergabe von Darlehen für bedürftige Studierende durch den Härtefonds des Deutschen Studentenwerks (DSW) R I C H T L I N I E N für die Vergabe von Darlehen für bedürftige Studierende durch den Härtefonds des Deutschen Studentenwerks (DSW) Für die Antragstellung, die Bewilligung, den Vertragsschluss, die Auszahlung

Mehr

Eigenheimförderung - Verwaltung - Land Steiermark

Eigenheimförderung - Verwaltung - Land Steiermark Seite 1 von 5 Eigenheimförderung WER BEKOMMT EINE EIGENHEIMFÖRDERUNG? Liegenschafts- oder Wohnungseigentümer, Bauberechtigter (bzw. nahe Angehörige, wie z.b. Ehegatten, Lebensgefährten, Eltern usw.) mit

Mehr

Wohnraumfinanzierung 2005 @ Altbaumodernisierung. Das Energieeinsparprogramm für die eigenen vier Wände.

Wohnraumfinanzierung 2005 @ Altbaumodernisierung. Das Energieeinsparprogramm für die eigenen vier Wände. Wohnraumfinanzierung 2005 @ Altbaumodernisierung Das Energieeinsparprogramm für die eigenen vier Wände. Wer Energie sparen möchte, braucht nicht nur Ideen, sondern auch die richtigen Mittel. Das gilt insbesondere

Mehr

Wohnbeihilfe Wohnen ist Heimat Leistbares Wohnen für Generationen 2015

Wohnbeihilfe Wohnen ist Heimat Leistbares Wohnen für Generationen 2015 Wohnbeihilfe Wohnen ist Heimat Leistbares Wohnen für Generationen 2015 Wohnbeihilfe Vorarlberg 1 Wohnen für alle leistbar und sozial gerecht Die Wohnbeihilfe ist eine wichtige Säule der Wohnbaupolitik

Mehr

Richtlinien Förderprogramm Effiziente Photovoltaik Sonderaktion Schulen

Richtlinien Förderprogramm Effiziente Photovoltaik Sonderaktion Schulen Richtlinien Förderprogramm Effiziente Photovoltaik Sonderaktion Schulen Die Bezeichnungen von Personen, Personengruppen, Funktionen usw. gelten unabhängig vom jeweiligen grammatikalischen Geschlecht des

Mehr

Antrag auf Erlass des Kostenbeitrages für die Inanspruchnahme der Tagespflege Einkommensüberprüfung für 3.1 23

Antrag auf Erlass des Kostenbeitrages für die Inanspruchnahme der Tagespflege Einkommensüberprüfung für 3.1 23 Antrag auf Erlass des Kostenbeitrages für die Inanspruchnahme der Tagespflege Einkommensüberprüfung für 3.1 23 a) Persönliche Angaben des Antragstellers Nachname Vorname Anschrift b) Im Haushalt leben

Mehr

Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152

Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152 Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152 Januar 2015 Bank aus Verantwortung Anwendungsbereiche Für die energetische Sanierung von selbst genutzten oder vermieteten Wohngebäuden sowie

Mehr

Offertenanfrage für ein Hypothekardarlehen

Offertenanfrage für ein Hypothekardarlehen Offertenanfrage für ein Hypothekardarlehen Wo im Folgenden aus Gründen der leichteren Lesbarkeit nur männliche Personenbezeichnungen verwendet werden, sind darunter stets auch die entsprechenden weiblichen

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 6 GZ. RV/1661-W/04 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw. gegen den Bescheid des Finanzamtes X. betreffend Einkommensteuer (Arbeitnehmerveranlagung)

Mehr

Stand: 23.01.2009. Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen

Stand: 23.01.2009. Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen 1. Allgemeine Leistungsvoraussetzungen Schwerbehinderte Menschen, die auf Arbeitsplätzen des allgemeinen Arbeitsmarktes tätig sind oder einen solchen konkret in Aussicht haben, können im Rahmen der zur

Mehr

Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren

Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren Ausgabe März 2011 Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, es hat sich einiges getan in der Wohnbauförderung der KfW: Zum 01. März 2011 sind eine Reihe

Mehr

Förderungsergänzende Finanzierungen Förderrichtlinie Förderungsergänzende Finanzierungen Gültig ab 22. Juni 2015

Förderungsergänzende Finanzierungen Förderrichtlinie Förderungsergänzende Finanzierungen Gültig ab 22. Juni 2015 Förderungsergänzende Finanzierungen Förderrichtlinie Förderungsergänzende Finanzierungen Gültig ab 22. Juni 2015 1. Allgemeines... 3 2. Prolongation des WK-Baudarlehens nach dem sog. 73er-Modell... 3 3.

Mehr

CHECKLISTE FÜR DEN KAUF EINER EIGENTUMSWOHNUNG

CHECKLISTE FÜR DEN KAUF EINER EIGENTUMSWOHNUNG 1/7 CHECKLISTE FÜR DEN KAUF EINER EIGENTUMSWOHNUNG Eine kleine Übersicht mit den wichtigsten Informationen Bei einer Eigentumswohnung kaufen Sie rein rechtlich allerdings nicht direkt eine Wohnung, sondern

Mehr

Wohnbauförderung Niederösterreich

Wohnbauförderung Niederösterreich Wohnbauförderung Niederösterreich 1) DIE FÖRDERUNGEN ZUM BESSEREN BAUEN UND SANIEREN IN NÖ Auf der Grundlage des Niederösterreichischen Wohnungsförderungsgesetzes 1989 (kurz NÖ WFG) hat die NÖ Landesregierung

Mehr

Dokumentation des Workshops Finanzierung: Fördermöglichkeiten der KfW-Bankengruppe und sonstige Fördermöglichkeiten

Dokumentation des Workshops Finanzierung: Fördermöglichkeiten der KfW-Bankengruppe und sonstige Fördermöglichkeiten Modellvorhaben Altersgerecht Umbauen Die Chance ergreifen Wohnen altersgerecht gestalten Ein Modellvorhaben auf dem Weg zu mehr Lebensqualität aller Generationen in Bensheim Dokumentation des Workshops

Mehr

bauen wohnen sanieren

bauen wohnen sanieren bauen wohnen sanieren Wohnbauförderung im Burgenland Die Richtlinien der Burgenländischen Wohnbauförderung 2012 Eine Initiative des Wohnbaureferenten Hans Niessl, Landeshauptmann bauen wohnen sanieren

Mehr

WOHNEN OHNE GRENZEN Fördermöglichkeiten für barrierefreien Wohnraum von Land und Bund. Fachtag am 14.06.2013

WOHNEN OHNE GRENZEN Fördermöglichkeiten für barrierefreien Wohnraum von Land und Bund. Fachtag am 14.06.2013 WOHNEN OHNE GRENZEN Fördermöglichkeiten für barrierefreien Wohnraum von Land und Bund Fachtag am 14.06.2013 Förderung von barrierefreiem Wohnraum in Hamburg Ziel ist es, in Hamburg ein verbessertes Wohnungsangebot

Mehr

Verordnung über die Wohnbau- und Wohneigentumsförderung in der Stadt Bern (Fondsverordnung; FVBW)

Verordnung über die Wohnbau- und Wohneigentumsförderung in der Stadt Bern (Fondsverordnung; FVBW) 854.. Oktober 989 (Stand: 0.0.99) Verordnung über die Wohnbau- und Wohneigentumsförderung in der Stadt Bern (Fondsverordnung; FVBW) Der Gemeinderat der Stadt Bern, gestützt auf Artikel 7ff. des Reglementes

Mehr

VERORDNUNG über die Verbesserung der Wohnverhältnisse in Berggebieten

VERORDNUNG über die Verbesserung der Wohnverhältnisse in Berggebieten VERORDNUNG über die Verbesserung der Wohnverhältnisse in Berggebieten (vom 24. September 2007 1 ; Stand am 1. Januar 2008) 20.3321 Der Landrat des Kantons Uri, gestützt auf Artikel 90 Absatz 2 der Kantonsverfassung

Mehr

VORARLBERGER LANDESGESETZBLATT. Jahrgang 2015 Ausgegeben am 10. April 2015. Gesetz über eine Änderung des Wohnbauförderungsgesetzes

VORARLBERGER LANDESGESETZBLATT. Jahrgang 2015 Ausgegeben am 10. April 2015. Gesetz über eine Änderung des Wohnbauförderungsgesetzes VORARLBERGER LANDESGESETZBLATT Jahrgang 2015 Ausgegeben am 10. April 2015 17. Gesetz: Wohnbauförderungsgesetz, Änderung XXX. LT: RV 33/2014, 1. Sitzung 2015 Der Landtag hat beschlossen: Gesetz über eine

Mehr

Wohnbauförderung Für Ihr neues Zuhause

Wohnbauförderung Für Ihr neues Zuhause Wohnbauförderung Für Ihr neues Zuhause Neubau Höhere Förderung für Eigenheime für Bauvorhaben in verdichteter Bauweise für energiesparende Maßnahmen Inhaltsverzeichnis Voraussetzungen Gebäudebezogene Voraussetzungen....

Mehr

13.04.2010 Christine Seite 1Hanke

13.04.2010 Christine Seite 1Hanke Bauen, Finanzierungsmöglichkeiten Wohnen, Energie sparen 13.04.2010 Christine Seite 1Hanke 1.Allgemeine Inhaltsverzeichnis 2.Konventionelle 3.KfW-Programme Informationen 4.Sonstige Programme Finanzierungsmöglichkeiten

Mehr

Frau Englert Tel. 06021 / 330 1404 Zimmer 115

Frau Englert Tel. 06021 / 330 1404 Zimmer 115 Die Abgabe einer Verpflichtungerklärung ist ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache möglich! Frau Englert Tel. 06021 / 330 1404 Zimmer 115 Hierzu bitten wir Sie folgende Unterlagen bei Ihrem Termin

Mehr

Finanzierung von Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen an Wohnimmobilien durch Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG)

Finanzierung von Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen an Wohnimmobilien durch Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) Finanzierung von Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen an Wohnimmobilien durch Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) Inhalt förderfähige Maßnahmen Der Weg zur Förderung Voraussetzungen für eine Förderung

Mehr

Übersicht der aktuellen Förderprogramme der KfW Bankengruppe für die Sanierung bzw. Verbesserung der Wärmedämmung bestehender Wohngebäude.

Übersicht der aktuellen Förderprogramme der KfW Bankengruppe für die Sanierung bzw. Verbesserung der Wärmedämmung bestehender Wohngebäude. Übersicht der aktuellen Förderprogramme der KfW Bankengruppe für die Sanierung bzw. Verbesserung der Wärmedämmung bestehender Wohngebäude. Verbesserung der Wärmedämmung einzelner Bauteile Programm Energieeffizient

Mehr

ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN

ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN Informationen zu den KfW-Förderprodukten für private Haus- und Wohnungseigentümer Sehr geehrte Haus- und Wohnungseigentümer, wer sein Haus energetisch

Mehr

Wohnbauförderung in Kärnten Stand: 4/2007. Wer wird gefördert? Was wird gefördert? Wie wird gefördert?

Wohnbauförderung in Kärnten Stand: 4/2007. Wer wird gefördert? Was wird gefördert? Wie wird gefördert? W O H N B A U-FIBEL Wohnbauförderung in Kärnten Stand: 4/2007 Wer wird gefördert? Was wird gefördert? Wie wird gefördert? Leitfaden über Förderungs möglichkeiten im Rahmen des Kärntner Wohnbauförderungsgesetzes

Mehr

Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien

Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien München, 4.12.2013 Nürnberg, 10.12.2013 Daniela Korte Bank aus Verantwortung Förderprodukte für Wohnimmobilien Förderprogramme sind kombinierbar Neubau Energieeffizient

Mehr

NÖ Wohnungsförderungsgesetz 2005 (NÖ WFG 2005)

NÖ Wohnungsförderungsgesetz 2005 (NÖ WFG 2005) Der Landtag von Niederösterreich hat am..... beschlossen: NÖ Wohnungsförderungsgesetz 2005 (NÖ WFG 2005) Inhaltsverzeichnis Abschnitt I Allgemeine Bestimmungen 1 Ziele und Gegenstand 2 Aufbringung der

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Freiburg, 6. März 2010 Fachforum der Messe Gebäude, Energie, Technik Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung

Mehr

Ansuchen. um Gewährung einer Förderung für pflegebedingte Wohnraumumbaumaßnahmen sowie sonstige pflegebedingte Maßnahmen

Ansuchen. um Gewährung einer Förderung für pflegebedingte Wohnraumumbaumaßnahmen sowie sonstige pflegebedingte Maßnahmen Ansuchen um Gewährung einer Förderung für pflegebedingte Wohnraumumbaumaßnahmen sowie sonstige pflegebedingte Maßnahmen Einreichstelle (bitte ankreuzen) Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Soziales

Mehr

Solarnutzung in der Altbausanierung Bertram/Deeken Mai 2014. Solarnutzung in der Altbausanierung

Solarnutzung in der Altbausanierung Bertram/Deeken Mai 2014. Solarnutzung in der Altbausanierung Solarnutzung in der Altbausanierung Unterschied zwischen Photovoltaik und Solarthermie Eine Photovoltaikanlage erzeugt aus den Sonnenstrahlen elektrischen Strom. Dieser Strom kann dann entweder in das

Mehr

Checkliste für den Kauf einer Eigentumswohnung in Österreich!

Checkliste für den Kauf einer Eigentumswohnung in Österreich! Checkliste für den Kauf einer Eigentumswohnung in Österreich! Die Eigentumswohnung stellt eine interessante Alternative zum Einfamilienhaus dar. Dabei kaufen Sie rein rechtlich allerdings nicht direkt

Mehr

KfW-Altersgerecht Umbauen

KfW-Altersgerecht Umbauen KfW-Altersgerecht Umbauen Was wird gefördert? Baumaßnahmen zur Reduzierung von Barrieren in Wohnimmobilien, z.b. Einbau von Aufzügen, Verbreiterung von Türen, Anpassung der Sanitärobjekte Wer ist antragsberechtigt?

Mehr

Was Sie erwartet: Wohnbaulandesrat Tratter informiert Sie Wer effizient baut oder saniert, profitiert! Persönliche Beratung.

Was Sie erwartet: Wohnbaulandesrat Tratter informiert Sie Wer effizient baut oder saniert, profitiert! Persönliche Beratung. 1 von 10 2 von 10 2 Was Sie erwartet: Wohnbaulandesrat Tratter informiert Sie Wer effizient baut oder saniert, profitiert! Persönliche Beratung 3 von 10 Wohnen Grundbedürfnis Wohnen/Wohnungsmarkt Sozialer

Mehr

Bauen / Kaufen Wohnen ist Heimat Leistbares Wohnen für Generationen 2015

Bauen / Kaufen Wohnen ist Heimat Leistbares Wohnen für Generationen 2015 Bauen / Kaufen Wohnen ist Heimat Leistbares Wohnen für Generationen 2015 Bauen / Kaufen Vorarlberg 1 Wohnen mit Weitblick Sie wollen ein Eigenheim bauen oder eine Wohnung kaufen? Und stehen vor der Frage,

Mehr

Bürgerservice BAYERN-RECHT Online - Gesamtausgabe: Oberste Baubehörde im...

Bürgerservice BAYERN-RECHT Online - Gesamtausgabe: Oberste Baubehörde im... Seite 1 von 5 Gesetze und Verordnungen Verwaltungsvorschriften Gerichtsentscheidungen Verkündungsplattform Hochschulrecht Hinweise zur Nutzung Verwaltungsvorschriften Suche Erweiterte Suche Gliederungsnummer

Mehr

Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen

Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen 1 Landwirtschaft "Wachstum" mit Zinsbonus für Junglandwirte 2 Landwirtschaft "Nachhaltigkeit" 3 Agrar- und Ernährungswirtschaft

Mehr

15. Pulheimer Bau- und Wohnträume

15. Pulheimer Bau- und Wohnträume 15. Pulheimer Bau- und Wohnträume Förderprogramme im Bereich Wohnwirtschaft 08. März 2015 Ralf Hülsbusch Öffentliche Fördermittel für den Wohnungsbau» VR-FörderMittel Ralf Hülsbusch Antragswege Darlehen

Mehr

1. Januar 2015 BERNISCHE PENSIONSKASSE. Hypothekenreglement

1. Januar 2015 BERNISCHE PENSIONSKASSE. Hypothekenreglement 1. Januar 2015 BERNISCHE PENSIONSKASSE Hypothekenreglement Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 Begriffe und Abkürzungen 3 Ingress 4 Art. 1 Geltungsbereich und Zweck 4 Art. 2 Verfügbare Mittel 4 Art.

Mehr

Kärntner Wohnbauförderung 2010. Mag. Christine Reiner. Klagenfurt, April 2010. «Christine Reiner - Abt.4 - Homepage: http://www.wohnbau.ktn.gv.

Kärntner Wohnbauförderung 2010. Mag. Christine Reiner. Klagenfurt, April 2010. «Christine Reiner - Abt.4 - Homepage: http://www.wohnbau.ktn.gv. WOHNBAUFÖRDERUNG IN KÄRNTENK Mag. Christine Reiner Klagenfurt, April 2010 «Christine Reiner - Abt.4 - Homepage: http://www.wohnbau.ktn.gv.at» Rechtsgrundlagen der Wohnbauförderung Kärntner Wohnbauförderungsgesetz

Mehr

4 Das Amt für Bau und Infrastruktur 5 Wer kann Wohnbauförderung beanspruchen? 5 Was wird gefördert?

4 Das Amt für Bau und Infrastruktur 5 Wer kann Wohnbauförderung beanspruchen? 5 Was wird gefördert? Wohnbauförderung Inhalt 2 3 Einleitung 4 Das Amt für Bau und Infrastruktur 5 Wer kann Wohnbauförderung beanspruchen? 5 Was wird gefördert? 6 Flächenberechnung Nettowohnflächen und Nebenflächen 6 Voraussetzungen

Mehr

Renovieren und Modernisieren Finanzierungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderkredite

Renovieren und Modernisieren Finanzierungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderkredite Wohnungsbaufinanzierung Renovieren und Modernisieren Finanzierungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderkredite Markus Lücke Berater Wohnungsbaufinanzierung Programm 1. Begrüßung 2. Warum modernisieren

Mehr

Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen.

Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen. Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen. Wir öffnen Ihnen die Tür. CO 2 -GEBÄUDESANIERUNGS PROGRAMM: KREDIT-VARIANTE. EMISSIONEN RUNTER, WOHNQUALITÄT RAUF. Bei der Sanierung von Wohngebäuden des Altbaubestandes

Mehr

Komfortables Wohnen ohne Barrieren. Förderprogramme für Eigentümer

Komfortables Wohnen ohne Barrieren. Förderprogramme für Eigentümer Komfortables Wohnen ohne Barrieren Förderprogramme für Eigentümer Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Was und wer wird gefördert? 4 Welche Anforderungen müssen nach dem Umbau erreicht werden? 5 Wie hoch sind

Mehr