Zu den wichtigen Bestandteilen eines Motors dieser. Luft- Brennstoffnebel Gemisches (= Gasgemisch) vorbeiströmt, saugt den Kraftstoff an,

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zu den wichtigen Bestandteilen eines Motors dieser. Luft- Brennstoffnebel Gemisches (= Gasgemisch) vorbeiströmt, saugt den Kraftstoff an,"

Transkript

1 MOTOR.DOC MOTOREN I.Viertakt - Ottomotor Zu den wichtigen Bestandteilen eines Motors dieser Art gehören Zylinder, Ein- und Auslassventil, Vergaser oder Einspritzpumpe, Kolben, Pleuelstange, Kurbelwelle und Zündkerze. Bei Vergasermotoren erfolgt die Mischung des Luft- Brennstoffnebel Gemisches (= Gasgemisch) im Vergaser. Die gefilterte Frischluft, die an der Vergaserdüse vorbeiströmt, saugt den Kraftstoff an, zerstäubt ihn und mischt sich mit ihm. Dieses Gemisch kommt über das Einlassventil in den Zylinder. Die Ventile (Einlassventil, Auslassventil) werden durch die Nockenwelle geöffnet und geschlossen. Die Nockenwelle wird mit einer Kette, einem Zahnriemen von der Kurbelwelle angetrieben. Federn halten Ventile geschlossen.

2 motor-2 Die Arbeitsweise eines Motors dieser Art lä sst sich in vier Abschnitte gliedern, die Takte genannt werden. Bevor es zum Lauf des Motors kommt, muss von der Batterie Initialstrom kommen, der über den Starter den Motor anwirft. Die Kraftstoffpumpe fördert Benzin und der Motor läuft von selber weiter. 1. Ansaugtakt: Das Auslassventil wird durch Federdruck geschlossen gehalten, während das Einlassventil sich öffnet. Durch die Abwärtsbewegung des Kolbens wird das Gasgemisch durch das Einlassrohr in den Zylinder gesaugt.

3 2. Verdichtungstakt: motor-3 Bei geschlossenen Ventilen wird das Gasgemisch durch die Aufwärtsbewegung des Kolbens zusammengedrückt (= komprimiert). 3. Arbeitstakt: Bei weiterhin geschlossenen Ventilen entzündet ein Funke der Zündkerze das Gemisch, knapp bevor der Kolben seine Bewegungsrichtung ändert. Das Gasgemisch verbrennt, und der Druck der entstandenen Verbrennungsgase treibt den Kolben wieder nach unten.! Die sich ausdehnenden Gase verrichten dabei Arbeit.

4 4. Auspufftakt: motor-4 Nach der Abwärtsbewegung des Kolbens wird das Auslassventil geöffnet, und durch die neuerliche Aufwärtsbewegung des Kolbens werden die Verbrennungsgase aus dem Zylinder gedrückt. Über das Auspuffrohr gelangen die Gase ins Freie. Nach dem Schließen des Auslassventils wird wieder das Einlassventil geöffnet, und der gesamte Vorgang beginnt von Neuem mit dem Ansaugtakt. II. Zweitakt Ottomotor Beim Zweitaktmotor beschränkt sich die Arbeitsweise auf zwei Takte. Aber bei diesem Motor gibt es einige grundlegende Verschiedenheiten zum Viertaktmotor. Der Zylinder hat keine Ventile,

5 motor-5 sondern einen Ansaugkanal und einen Auspuffkanal, sowie mehrere Überströmkanäle. Diese werden durch die Auf- und Abwärtsbewegung des Kolbens geöffnet bzw. geschlossen. Im Gegensatz zum Viertaktmotor strömt das Gasgemisch in das Kurbelgehäuse und gelangt über den Überströmkanal in den Verbrennungsraum. 1. Verdichtungs- und Ansaugtakt Durch die Aufwärtsbewegung verschließt der Kolben den Überströmkanal und den Auspuffkanal.

6 Dabei wird das Gasgemisch, das sich im Verbrennungsraum befindet, verdichtet. Gleichzeitig wird ein frisches Gasgemisch durch den geöffneten Einlasskanal in das Kurbelgehäuse angesaugt. 2. Arbeits- und Auspufftakt Die Explosion, die der Zündung folgt, drückt den Kolben wieder nach unten. Dabei wird der Einlasskanal geschlossen, zuerst der Auspuffkanal und dann der Überströmkanal geöffnet. Während nun die Verbrennungsgase aus dem Zylinder entweichen, strömt neues Gasgemisch durch den Überströmkanal in den Verbrennungsraum. Die Nase am Oberteil des Kolbens lenkt das Gasgemisch so in den Verbrennungsraum, dass es die ausgestoßenen Verbrennungsgase ersetzt. Ist der Kolben am unteren Totpunkt angelangt, beginnt mit der nächsten Aufwärtsbewegung wieder der erst Takt.

7 motor-7 Beim Zweitaktmotor gibt es bei jeder Kurbelwellenumdrehung einen Arbeitstakt. Der Zweitaktmotor hat daher einen runderen Lauf und wird als Einzylindermotor für Mofas, Mopeds, manche Kleinmotorräder und Rasenmäher verwendet. III. Wankelmotor Ebenfalls als Motor mit Fremdzündung kann der Wankelmotor ausgebildet sein. Dieser Motor hat keinen Hubkolben, sondern einen Kreiskolben. Dieser ist nicht im Mittelpunkt des ellipsenförmigen Motorgehäuses gelagert, sondern mittels eines Exzenters mit der Motorwelle verbunden. Der Kreiskolben hat die Form eines Dreiecks mit nach außen gebogenen Seitenlinien. Er rotiert im Motorgehäuse, und durch seine Form entstehen dabei verschieden große Räume.

8 motor - 8 Der Vorteil dieses Motortyps ist eine Vereinfachung bei der Energieübertragung vom Kolben auf die Antriebswelle. Höhere Drehzahlen sind möglich, da die Kolben nicht bei jedem Arbeitstakt von Null weg beschleunigt werden müssen. In der Kraftfahrzeugindustrie verwendet nur die Firma Mazda fallweise Wankelmotoren. IV. Dieselmotor Die Dieselmotoren, die ebenfalls als Zwei- oder Viertaktmotoren gebaut werden, zählt man zur Gruppe der Motoren mit Kompressionszündung. In seinem Arbeitsablauf (Takte) verhält sich der Dieselmotor ähnlich dem Ottomotor. Nur wird bei einem Dieselmotor kein Luft-Kraftstoff-Gemisch, sondern reine Luft angesaugt. Der 2. Takt verläuft ebenfalls etwas anders : der Kolben bewegt sich nach oben zum oberen

9 motor-9 Totpunkt. Da die beiden Ventile geschlossen sind, wird die Luft, die sich im Zylinder befindet, komprimiert. Dadurch erhitzt sie sich auf C. Sobald der Kolben den oberen Totpunkt erreicht hat, wird mit Hilfe der Einspritzpumpe eine genau abgestimmte Kraftstoffmenge in den Zylinder gespritzt. Die Luft im Zylinder ist heiß, weil sie verdichtet wurde. Dieser Kraftstoff verdampft sofort und entzündet sich von selbst auf Grund der hohen Temperatur im Zylinderraum. Durch das Verbrennen wird die Temperatur weiter gesteigert. Vorteile des Dieselmotors: keine Zündvorrichtung billiger Kraftstoff

10 motor1.doc Zweitaktmotor

11 Arbeitsblatt: Motor.) Was sind die wichtigsten Bestandteile eines Viertakt-Ottomotors?.) Wo erfolgt die Mischung des Gasgemisches bei Vergasermotoren? Im.) Was versteht man unter Gasgemisch?.) Das Gemisch kommt über das Einlassventil in den.) Wodurch werden die Ventile geöffnet und geschlossen?.) Wie werden die Ventile geschlossen gehalten? Durch.) Wie werden die vier Abschnitte genannt, in die sich die Arbeitsweise eines Motors dieser Art gliedern lässt?.) Wie heißen die vier Abschnitte?

12 .) Bei welchem Takt verrichten die sich ausdehnenden Gase Arbeit?.) In welcher Form wird diese Arbeit verrichtet? Durch die des wird der nach gedrückt..) Zu welcher Gruppe der Motoren wird der Dieselmotor gezählt? Zur Gruppe der Motoren mit.) Nenne die 2 Grundunterschiede zwischen 4-Takt-Ottomotor und Dieselmotor: a b Ottomotor Dieselmotor.) Vervollständige: Alle Kolbenmotoren sind bei denen die Wärmeenergie in umgewandelt und zum Maschine verwendet wird. einer

13 Arbeitsblatt: Motor (Auflösung).) Was sind die wichtigsten Bestandteile eines Viertakt-Ottomotors? Zylinder, Einlassventil, Auslassventil, Vergaser/Einspritzpumpe, Kolben, Pleuelstange, Kurbelwelle, Zündkerze.) Wo erfolgt die Mischung des Gasgemisches bei Vergasermotoren? Im Vergaser.) Was versteht man unter Gasgemisch? Luft-Brennstoff Gemisch.) Das Gemisch kommt über das Einlassventil in den Zylinder.) Wodurch werden die Ventile geöffnet und geschlossen? Nockenwelle.) Wie werden die Ventile geschlossen gehalten? Durch Federn.) Wie werden die vier Abschnitte genannt, in die sich die Arbeitsweise eines Motors dieser Art gliedern lässt? Takte.) Wie heißen die vier Abschnitte? 1. Ansaugtakt 2. Verdichtungstakt 3. Arbeitstakt 4. Auspufftakt.) Bei welchem Takt verrichten die sich ausdehnenden Gase Arbeit? 3. (Arbeitstakt)

14 .) In welcher Form wird diese Arbeit verrichtet? Durch die Explosion des Gasgemisches wird der Kolben nach unten gedrückt..) Zu welcher Gruppe der Motoren wird der Dieselmotor gezählt? Zur Gruppe der Motoren mit Kompressionszündung.) Nenne die 2 Grundunterschiede zwischen 4-Takt-Ottomotor und Dieselmotor: Ottomotor a Luftkraftstoffgemisch reine Luft b Zündkerze.) Vervollständige: Dieselmotor entzündet sich von selbst Alle Kolbenmotoren sind Wärmekraftmaschinen, bei denen die Wärmeenergie in Bewegungsenergie umgewandelt und zum Antrieb einer Maschine verwendet wird.

Verbrennungskraftmaschine

Verbrennungskraftmaschine Wirtz Luc 10TG2 Verbrennungskraftmaschine Eine Verbrennungskraftmaschine ist im Prinzip jede Art von Maschine, die mechanische Energie in einer Verbrennungskammer gewinnt. Die Kammer ist ein fester Bestandteil

Mehr

Wärmekraftmaschinen. Bestandteile von Verbrennungsmotoren. Bestandteile von Verbrennungsmotoren

Wärmekraftmaschinen. Bestandteile von Verbrennungsmotoren. Bestandteile von Verbrennungsmotoren Bestandteile von Verbrennungsmotoren Jeder Verbrennungsmotor (und eigentlich jede Wärmekraftmaschine) besteht aus diesen Haupt- Bauteilen: Das Motorgehäuse Hauptteil des Motorgehäuses ist der Zylinderblock.

Mehr

Wärmekraftmaschinen. Der Zweitaktmotor. 2 Takt - Motor

Wärmekraftmaschinen. Der Zweitaktmotor. 2 Takt - Motor Der Zweitaktmotor Motoren arbeiten im Zweitakt- oder Viertaktverfahren. Der entscheidende Unterschied zwischen einem Vier- und Zweitakter liegt im Ablauf des Gaswechsels im Zylinder und der Anzahl der

Mehr

Arbeitshilfen für erfolgreichen Technikunterricht. Umformung der linearen Bewegung in eine Kreisbewegung mit Kurbelwelle - Pleuel - Kolben

Arbeitshilfen für erfolgreichen Technikunterricht. Umformung der linearen Bewegung in eine Kreisbewegung mit Kurbelwelle - Pleuel - Kolben Heiner Prüser UE 11 Arbeitshilfen für erfolgreichen Technikunterricht V i e r t a k t - O t t Klasse 8 Die Schüler sollen das Funktionsprinzip des Viertakt-Otto-Motores kennen lernen und die Bewegungsumformung

Mehr

1.3. Lernfeld. Das Kraftfahrzeug und seine Baugruppen. 1 Der Automobilkaufmann und die Kraftfahrzeugtechnik

1.3. Lernfeld. Das Kraftfahrzeug und seine Baugruppen. 1 Der Automobilkaufmann und die Kraftfahrzeugtechnik Das Kraftfahrzeug und seine Baugruppen Lernfeld 1.3 1 Der Automobilkaufmann und die Kraftfahrzeugtechnik Die Aufgabenbereiche und Einsatzmöglichkeiten von Automobilkaufleuten sind vielfältig. In Autohäusern

Mehr

Wärmekraftmaschinen. Der Motor. 4 Takt - Motor

Wärmekraftmaschinen. Der Motor. 4 Takt - Motor Der Motor Die Erfindung eines kleinen, beweglichen Motors war ein wichtiger Meilenstein bei der Erfindung des Autos. Darum ist der Motor vielleicht noch heute eines der spannendsten Themen in Sachen Autotechnik.

Mehr

Antriebsarten Lehrerinformation

Antriebsarten Lehrerinformation Lehrerinformation 1/10 Arbeitsauftrag Wie funktioniert ein Auto eigentlich? Die SuS lernen den Antrieb (Motor) kennen. Sie lernen, was der Unterschied zwischen einem Diesel- und einem Benzinmotor ist.

Mehr

Ottomotor und sein Erfinder Nicolas August Otto

Ottomotor und sein Erfinder Nicolas August Otto Fächer Interne Prüfung Thema Ottomotor und sein Erfinder Nicolas August Otto 1 Erstellt von Kay Müller Eingereicht am 06.12.2013 1 http://mic.hit-karlsruhe.de/projekte/ss07_hobelmaschine/images/morphologie/ottomotor.png

Mehr

Wärmekraftmaschinen. Stirling-Motor

Wärmekraftmaschinen. Stirling-Motor Wärmekraftmaschinen Stirling-Motor Der Stirlingmotor wurde 1816 schottischen Geistlichen Robert Stirling erfunden. Es ist nach der Dampfmaschine die zweitälteste Wärmekraftmaschine. Ein abgeschlossenes

Mehr

Lektion 1.2: Einteilung der Verbrennungskraftmaschinen (Teil 1)

Lektion 1.2: Einteilung der Verbrennungskraftmaschinen (Teil 1) Lektion 1.2: Einteilung der Verbrennungskraftmaschinen (Teil 1) Das Ziel der Lektion: Wichtige Informationen über die innenmotorischen Vorgänge und konstruktive Ausführungen der Verbrennungskraftmaschinen

Mehr

Der Zweitaktmotor. Informationen über den Zweitaktmotor. Wirkungsweise des Zweitakters

Der Zweitaktmotor. Informationen über den Zweitaktmotor. Wirkungsweise des Zweitakters Der Zweitaktmotor Informationen über den Zweitaktmotor Der Zweitakter wurde im Jahr 1879 von Nikolaus August Otto erfunden. Er ist ein Verbrennungsmotor mit Fremdzündung (Zündkerze). Da sich die für Viertakter

Mehr

Thermodynamik Thermodynamische Systeme

Thermodynamik Thermodynamische Systeme Thermodynamik Thermodynamische Systeme p... Druck V... Volumen T... Temperatur (in Kelvin) U... innere Energie Q... Wärme W... Arbeit Idealisierung; für die Betrachtung spielt die Temperatur eine entscheidende

Mehr

WÄRMEKRAFTMASCHINEN TECHNISCHE NUTZUNG DER INNEREN ENERGIE

WÄRMEKRAFTMASCHINEN TECHNISCHE NUTZUNG DER INNEREN ENERGIE WÄRMEKRAFTMASCHINEN TECHNISCHE NUTZUNG DER INNEREN ENERGIE Die in Natur r Verfügung stehende mechanische Energie kann häufig technisch genutzt werden Bei Windmühlen wird die kinetische Energie der Luft

Mehr

Der Zylinder mit dem roten Kolben wird erwärmt. Das Gas dehnt sich aus, strömt in den Zylinder mit dem blauen Arbeitskolben und drückt diesen nach

Der Zylinder mit dem roten Kolben wird erwärmt. Das Gas dehnt sich aus, strömt in den Zylinder mit dem blauen Arbeitskolben und drückt diesen nach Wärmekraftmaschinen Stirling-Motor Der Stirlingmotor wurde 1816 schottischen Geistlichen Robert Stirling erfunden. Es ist nach der Dampfmaschine die zweitälteste Wärmekraftmaschine. Ein abgeschlossenes

Mehr

Grundlagen der Wärmelehre

Grundlagen der Wärmelehre Ausgabe 2007-09 Grundlagen der Wärmelehre (Erläuterungen) Die Wärmelehre ist das Teilgebiet der Physik, in dem Zustandsänderungen von Körpern infolge Zufuhr oder Abgabe von Wärmeenergie und in dem Energieumwandlungen,

Mehr

DOWNLOAD. Energieumwandlungen. Grundwissen Energie. Nabil Gad. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Klasse. Bergedorfer Kopiervorlagen

DOWNLOAD. Energieumwandlungen. Grundwissen Energie. Nabil Gad. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Klasse. Bergedorfer Kopiervorlagen DOWNLOAD Nabil Gad Nabil Gad Grundwissen Energie 5. 10. Klasse Bergedorfer Kopiervorlagen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Energiewandler Körper, die eine zugeführte Energieform in eine andere umwandeln,

Mehr

Motoren aus technischer Sicht/ Druckversion

Motoren aus technischer Sicht/ Druckversion Motoren aus technischer Sicht/ Druckversion Aus Wikibooks < Motoren aus technischer Sicht Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung der Motorenteile 1.1 Zylinder und Kurbelgehäuse 1.2 Zylinderkopf 1.3 Kolben 1.4

Mehr

VERBRENNUNGSKRAFTMASCHINE

VERBRENNUNGSKRAFTMASCHINE VERBRENNUNGSKRAFTMASCHINE 1 michael.jakobi@schueler.asn-linz.ac.at VERBRENNUNGSKRAFTMASCHINE Die Verbrennungskraftmaschine ist im Prinzip jede Art von Maschine, die mechanische Energie direkt aus der in

Mehr

Europäisches Patentamt European Patent Office Office europeen des brevets (11) EP A2

Europäisches Patentamt European Patent Office Office europeen des brevets (11) EP A2 (19) (12) Europäisches Patentamt 1 1 1 1 European Patent Office Office europeen des brevets (11) EP 0 922 841 A2 EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (43) Veroffentlichungstag: (51) nt. CI.6: F02B 75/02, F01L 1

Mehr

Der Dieselmotor wurde 1892 von Rudolf Diesel erfunden. Es gibt zwei und 4 Takt- Motoren. In der Zeichnung sieht man einen 4-Taktmotor.

Der Dieselmotor wurde 1892 von Rudolf Diesel erfunden. Es gibt zwei und 4 Takt- Motoren. In der Zeichnung sieht man einen 4-Taktmotor. Der Dieselmotor 22.Mai 2004 Referat von Jasmin Koch Der Dieselmotor wurde 1892 von Rudolf Diesel erfunden. Es gibt zwei und 4 Takt- Motoren. In der Zeichnung sieht man einen 4-Taktmotor. 1. Takt - Luft

Mehr

Rund um den Motor V 1.0

Rund um den Motor V 1.0 B C D Gruppe 1 Rund um den Motor V 1.0 rbeitsauftrag für die Stammgruppe Ihr solltet euch innerhalb von 10 Minuten einen kurzen Überblick über das Thema machen und euch entscheiden wer Experte für welches

Mehr

Karl-Ludwig Haken. Grundlagen der. Kraftfahrzeugtechnik. 4., aktualisierte Auflage

Karl-Ludwig Haken. Grundlagen der. Kraftfahrzeugtechnik. 4., aktualisierte Auflage Karl-Ludwig Haken Grundlagen der Kraftfahrzeugtechnik 4., aktualisierte Auflage 18 3Antrieb Der Antriebsstrang des Allradantriebs baut schwerer und hat größere Verluste. Hieraus ergeben sich bei gleicher

Mehr

Motor Steuerung. Grundlagen. Bildquelle: Auto & Technik. Grundlagen. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/10

Motor Steuerung. Grundlagen. Bildquelle: Auto & Technik. Grundlagen. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/10 Bildquelle: Auto & Technik Motor AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/10 L:\Kurse\ab 2012\AF 1.2\1 Theorien\Motor.doc 26.08.2013 INHALTSVERZEICHNIS BENZINMOTOR AUFBAU... 3 DIESELMOTOR... 4 4-TAKT

Mehr

Script UT Elektro- und Hybridfahrzeuge

Script UT Elektro- und Hybridfahrzeuge Inhaltsverzeichnis Grundbegriffe und PV-Diagramm...2. Kreisprozess...2.2 Erster Hauptsatz der Wärmelehre...2.3 Allgemeines Gasgesetz...2. Thermischer Wirkungsgrad...2.5 Zustandsänderungen...3.6 Übungsfragen...5

Mehr

ZWEITAKTMOTOR WINKLER - Nr

ZWEITAKTMOTOR WINKLER - Nr ZWEITAKTMOTOR WINKLER - Nr. 100548 Materialliste: 1 Anleitung + 2 Schablonen (160 g) 1 Pappelsperrholzplatte 275 x 130 x 8 mm 1 Pappelsperrholzplatte 275 x 130 x 6 mm 1 Pappelsperrholzbrettchen 170 x 50

Mehr

Aufgabe 4: Verbrennungsmotoren

Aufgabe 4: Verbrennungsmotoren Schüler/in Aufgabe 4: Verbrennungsmotoren LERNZIELE: Die Funktion der Verbrennungsmotoren verstehen Die Vorgänge der einzelnen Takte beschreiben Achte auf die Beurteilungskriterien: Grundansprüche: 1.

Mehr

Kinematische Kette Informationen über die Fahrzeugtechnik und ihre Eigenschaften für optimale Nutzung

Kinematische Kette Informationen über die Fahrzeugtechnik und ihre Eigenschaften für optimale Nutzung Kinematische Kette Informationen über die Fahrzeugtechnik und ihre Eigenschaften für optimale Nutzung An moderne Nutzfahrzeuge werden hohe Anforderungen an Fahrleistung, Wirtschaftlichkeit und Sicherheit

Mehr

Funktionsweise der Automotoren

Funktionsweise der Automotoren Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium Projektunterricht nach Maria Montessori Schuljahr 2014/2015 Lehrer: Herr Gräbner Betreuende Fachlehrerin: Frau Beckmann Funktionsweise der Automotoren Die Geschichte und Funktionsweise

Mehr

ABSCHNITT 3. Prüfung und Einstellung 3.1 Motor Prüfungen und Einstellungen

ABSCHNITT 3. Prüfung und Einstellung 3.1 Motor Prüfungen und Einstellungen A. Messen des Verdichtungsdrucks Ungenügender Verdichtungsdruck verursacht Leistungsverluste und Absterben des Motors. Um den Verdichtungsdruck zu messen, zuerst den Fahrersitz öffnen und den Kraftstofftank

Mehr

Und jetzt auch noch Leseförderung? Lernerfolge für den Fachunterricht

Und jetzt auch noch Leseförderung? Lernerfolge für den Fachunterricht Studienseminar Koblenz Und jetzt auch noch Leseförderung? Lernerfolge für den Fachunterricht Vortrag auf dem Bildungspartnerkongress in Dortmund am 18.11.09 www.leseverstehen.de Und jetzt auch noch Leseförderung

Mehr

Vorschläge zur Gestaltung eines sprachsensiblen Unterrichts zum Thema Ottomotor. Einheit A: Die vier Takte des Ottomotors

Vorschläge zur Gestaltung eines sprachsensiblen Unterrichts zum Thema Ottomotor. Einheit A: Die vier Takte des Ottomotors Einheit A: Die vier Takte des Ottomotors Einheit B: Modell des Ottomotors und seine historische Entwicklung Einheit C: Transfer Ottomotor Zweitakter und Dieselmotor Die Unterrichtseinheit zum Thema Ottomotor

Mehr

Beschreibe, was Du fühlen und hören kannst, wenn Du den Finger an die Spritze legst und den Kolben der Spritze bewegst!

Beschreibe, was Du fühlen und hören kannst, wenn Du den Finger an die Spritze legst und den Kolben der Spritze bewegst! Station A 1. Takt: Ansaugen Beschreibe, was Du fühlen und hören kannst, wenn Du den Finger an die Spritze legst und den Kolben der Spritze bewegst! Was passiert? Beschreibe kurz in Stichpunkten deine Beobachtungen

Mehr

(ohne Übergang der Wärme)

(ohne Übergang der Wärme) Adiabatische Zustandsänderungen Adiabatische Zustandsänderungen δq= 0 (ohne Übergang der Wärme) Adiabatischer Prozess (Q = const) Adiabatisch = ohne Wärmeaustausch, Temperatur ändert sich bei Expansion/Kompression

Mehr

Sonnenmotor STIRLING

Sonnenmotor STIRLING Umwelt / Energien Lehrwerkstätten und Berufsschule Zeughausstrasse 56 für Mechanik und Elektronik Tel. 052 267 55 42 CH-8400 Winterthur Fax 052 267 50 64 Sonnenmotor STIRLING P A6042 STIRLING- Funktionsmodell

Mehr

Beispielaufgabe zur Energiewandlung

Beispielaufgabe zur Energiewandlung Prof. Dr.-Ing. K. Thielen Technische Thermodynamik THM, StudiumPlus Beispielaufgabe zur Energiewandlung Bei dem Automobilhersteller Audi soll ein neuer Verbrennungsmotor konstruiert werden. Der Motor soll

Mehr

Modul Verbrennungsmotor

Modul Verbrennungsmotor ALTERNATIVE ANTRIEBSSYSTEME Modul Verbrennungsmotor Klassenstufe: 8 Schülerzahl: ca. 20 Stundenzahl: 3 5 Doppelstunden Autoren: Dr. T. Berger, Gymnasium Unterrieden, toberger73@gmail.com; J. Maier, Gymnasium

Mehr

Technische und historische Perspektiven im Sachunterricht am exemplarischen Beispiel des Ottomotors

Technische und historische Perspektiven im Sachunterricht am exemplarischen Beispiel des Ottomotors Sachinformationen für die Lehrkraft Technische und historische Perspektiven im Sachunterricht am exemplarischen Beispiel des Ottomotors Ein Auto ist heute als Transportmittel nicht mehr aus dem Leben der

Mehr

Michael Maiworm Themenheft. Physik. Wärmelehre. Arbeitsblätter für den deutschsprachigen Fachunterricht an Auslandsschulen

Michael Maiworm Themenheft. Physik. Wärmelehre. Arbeitsblätter für den deutschsprachigen Fachunterricht an Auslandsschulen Michael Maiworm Themenheft Physik Wärmelehre Arbeitsblätter für den deutschsprachigen Fachunterricht an Auslandsschulen Inhaltsverzeichnis Blatt 1: Warm und kalt Blatt 2: Ein Thermometer selbst gebaut

Mehr

Musterlösungen Schriftliche Abschlussprüfung Sachsen Realschulbildungsgang Physik 2005/2006. Schriftliche Abschlussprüfung Physik

Musterlösungen Schriftliche Abschlussprüfung Sachsen Realschulbildungsgang Physik 2005/2006. Schriftliche Abschlussprüfung Physik Schriftliche Abschlussprüfung Physik Realschulabschluss Schuljahr 005/006 Musterlösungen Bearbeitungsstand: 5.08.006 Hinweise: 1. Die vorliegenden Lösungen sind Musterlösungen von Uwe Hempel, 16. Schule

Mehr

Leseverstehen im sprachsensiblen Fachunterricht

Leseverstehen im sprachsensiblen Fachunterricht Studienseminar Koblenz Prof. Josef Leisen Leseverstehen im sprachsensiblen Fachunterricht Vortrag in Klagenfurt am 25.9.12 www.leseverstehen.de Fahrgastrechteformular Formular um sein Geld zurückzubekommen

Mehr

Probleme beim Einsatz der Brennstoffzelle in Fahrzeugen

Probleme beim Einsatz der Brennstoffzelle in Fahrzeugen Inhaltsverzeichnis 0.1 Zylinder und Kurbelgehäuse.................... 4 0.2 Zylinderkopf............................ 5 0.3 Kolben............................... 7 0.4 Pleuel...............................

Mehr

Motoren aus technischer Sicht

Motoren aus technischer Sicht Motoren aus technischer Sicht Supersonix Wikibooks.org 17. März 2011. Inhaltsverzeichnis 0.1 ZYLINDER UND KURBELGEHÄUSE........... 2 0.2 ZYLINDERKOPF...................... 5 0.3 KOLBEN..........................

Mehr

D i e Z ü n d u n g. Dieser unterdrückt den Abreißfunken, der bei der Öffnung des Kontaktes entsteht.

D i e Z ü n d u n g. Dieser unterdrückt den Abreißfunken, der bei der Öffnung des Kontaktes entsteht. D i e Z ü n d u n g Einstellungsdaten: Unterbrecherabstand: Zündzeitpunkt: 0,4 bis 0,5 mm 35 vor OT Funktionsweise der Zündung: Bis etwa 800 U/min (Leerlaufdrehzahl) erfolgt der Zündpunkt 5 vor OT. Danach

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 3 Zweitaktmotor Einleitung Arbeitsweise Gemischbildung... 21

Inhaltsverzeichnis. 3 Zweitaktmotor Einleitung Arbeitsweise Gemischbildung... 21 Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung der Motorenteile 5 1.1 Zylinder und Kurbelgehäuse.................... 5 1.2 Zylinderkopf............................ 7 1.3 Kolben............................... 9 1.4

Mehr

Motorkunde. Zur richtigen Bedienung und Wartung soll ein Maschinist die Motorbauarten und Arbeitsweisen kennen. Feuerwehrgeräte mit Verbrennungsmotor:

Motorkunde. Zur richtigen Bedienung und Wartung soll ein Maschinist die Motorbauarten und Arbeitsweisen kennen. Feuerwehrgeräte mit Verbrennungsmotor: Zur richtigen Bedienung und Wartung soll ein Maschinist die Motorbauarten und Arbeitsweisen kennen Feuerwehrgeräte mit Verbrennungsmotor: Bauteile des Antriebsmotors Motor Kraftstoff, Tank, Hahn Vergaser,

Mehr

Vergleich der Kreisprozesse eines Ottomotors in Anwesenheit und Abwesenheit von N 2 O

Vergleich der Kreisprozesse eines Ottomotors in Anwesenheit und Abwesenheit von N 2 O Vergleich der Kreisprozesse eines Ottomotors in Anwesenheit und Abwesenheit von N 2 O Wie stark sich das Distickstoffmonooxid auf die Leistung eines Motors auswirkt sieht man sehr gut anhand einer exemplarischen

Mehr

Energie. Stirlingmotor. Führen Sie den Versuch durch. Beantworten Sie die Fragen auf dem Arbeitsblatt.

Energie. Stirlingmotor. Führen Sie den Versuch durch. Beantworten Sie die Fragen auf dem Arbeitsblatt. Energie Stirlingmotor Material: Die Arbeitsblätter Das Informationsblatt Ihr Physikbuch Der Stirlingmotor mit Parabolspiegel Arbeitsaufträge: Führen Sie den Versuch durch. Beantworten Sie die Fragen auf

Mehr

Otto- und Dieselmotoren

Otto- und Dieselmotoren Kamprath-Reihe Dipl.-Ing. Heinz Grohe Prof. Dr.-Ing. Gerald Russ Otto- und Dieselmotoren Arbeitsweise, Aufbau und Berechnung von Zweitaktund Viertakt-Verbrennungsmotoren 14., überarbeitete und aktualisierte

Mehr

Ein moderner Bootsdiesel mit 40 PS

Ein moderner Bootsdiesel mit 40 PS Ein moderner Bootsdiesel mit 40 PS kostet 11 500 Euro. Etwa ebenso viel wie ein nagelneuer Dacia Sandero. Der hat allerdings 75-Diesel-PS und ein ganzes Auto um sich herum mit fünf Sitzplätzen. Diesen

Mehr

Prof. Josef Leisen Prof. Josef Leisen

Prof. Josef Leisen Prof. Josef Leisen Aufgabe Zehn Lesestrategien am Beispiel des Textes zum O7o- Motor Vortragsfolien zum Handbuch Fortbildung: Sprachbildung im sprachsensiblen Fachunterricht Lesen Sie den folgenden Sachtext zum O7o- Motor

Mehr

Gesamt : Prüfungsfragen für den Erwerb eines Befähigungszeugnisses -A- Kenntnis in der Maschinenkunde. Name Vorname Geburtsdatum Staatsangehörigkeit

Gesamt : Prüfungsfragen für den Erwerb eines Befähigungszeugnisses -A- Kenntnis in der Maschinenkunde. Name Vorname Geburtsdatum Staatsangehörigkeit Prüfungsausschuss der Region Hannover/des Landkreises Diepholz für die Abnahme der Prüfungen für das Steinhuder Meer und den Dümmer Prüfungsfragebogen Hannover,... Prüfungsergebnis: Punkte Schriftlich

Mehr

Gliederung: 1. Der PRIUS 2. Hybridkonzepte 3. Motor und seine Betriebspunkte 4. Einsatz des Motors im Antriebsstrang

Gliederung: 1. Der PRIUS 2. Hybridkonzepte 3. Motor und seine Betriebspunkte 4. Einsatz des Motors im Antriebsstrang Gliederung: 1. Der PRIUS 2. Hybridkonzepte 3. Motor und seine Betriebspunkte 4. Einsatz des Motors im Antriebsstrang 2 1. Der PRIUS 3 1. Der PRIUS Der Prius ist ein Pkw des japanischen Automobilherstellers

Mehr

8.06. Feuerlöschkreiselpumpen und Entlüftungseinrichtungen. Merkblatt für die Feuerwehren Bayerns. incl. Saugvorgang und Handgriffe des Maschinisten

8.06. Feuerlöschkreiselpumpen und Entlüftungseinrichtungen. Merkblatt für die Feuerwehren Bayerns. incl. Saugvorgang und Handgriffe des Maschinisten Feuerlöschkreiselpumpen und Entlüftungseinrichtungen incl. Saugvorgang und Handgriffe des Maschinisten 8.06 Merkblatt für die Feuerwehren Bayerns Stand:??/2010 1 Inhaltsverzeichnis 1. Feuerlöschkreiselpumpen...

Mehr

Studienseminar Koblenz

Studienseminar Koblenz Studienseminar Koblenz Ein Beispiel zum Fünf-Phasen-Schema: Der Otto-Motor (erschienen in: Naturwissenschaften im Unterricht Physik, 5(2006), S. 28-31) Josef Leisen Was ist das Fünf-Phasen-Schema? Stand:

Mehr

DIPLOMARBEIT. Ottomotor und Dieselmotor im Vergleich. Mögliche Einsparungspotentiale. Ing. Harald Gaulhofer

DIPLOMARBEIT. Ottomotor und Dieselmotor im Vergleich. Mögliche Einsparungspotentiale. Ing. Harald Gaulhofer DIPLOMARBEIT Ing. Harald Gaulhofer Ottomotor und Dieselmotor im Vergleich Mögliche Einsparungspotentiale Mittweida, 2015 Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen DIPLOMARBEIT Ottomotor und Dieselmotor im Vergleich

Mehr

Workshop Profilfach Umwelttechnik (TG) Jahrgangsstufe 2. LPE15: Elektro- und Hybridfahrzeuge

Workshop Profilfach Umwelttechnik (TG) Jahrgangsstufe 2. LPE15: Elektro- und Hybridfahrzeuge Workshop Profilfach Umwelttechnik (TG) Jahrgangsstufe 2 LPE5: Elektro- und Hybridfahrzeuge Thomas Geisler, Carl-Engler-Schule Karlsruhe Egbert Hausperger, Gewerbeschule Bühl 24.7.24 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Je nach Prozessführung unterscheidet man zwischen Verbrennungsmotoren mit äußerer und mit innerer Gemischbildung.

Je nach Prozessführung unterscheidet man zwischen Verbrennungsmotoren mit äußerer und mit innerer Gemischbildung. 1.3 Einteilung nach Art der Gemischbildung Je nach Prozessführung unterscheidet man zwischen Verbrennungsmotoren mit äußerer und mit innerer Gemischbildung. Arbeitsweise des Hubkolbenmotors mit äußerer

Mehr

Elektro- und Hybridfahrzeuge TGU J2

Elektro- und Hybridfahrzeuge TGU J2 TGU J2 Inhaltsverzeichnis 1 Verbrennungsmotoren... 1 1.1 Wiederholung der Grundlagen...1 1.2 Prinzip des Viertakt-Motors...4 1.3 Die vier Takte beim realen Kreisprozess...6 1.4 Die vier Takte beim idealisierten

Mehr

LM-1 RPM Converter (Drehzahlwandler, Aux. Eingangskabel #2) Handbuch

LM-1 RPM Converter (Drehzahlwandler, Aux. Eingangskabel #2) Handbuch LM-1 RPM Converter (Drehzahlwandler, Aux. Eingangskabel #2) Handbuch LM-1 Aux Eingangskabel und RPM Konverter (Drehzahlwandler) 1. Einführung Das LM-1 Aux Eingangskabel #2 (RPM-Konverter) ist ein Zusatzgerät

Mehr

Motoren aus technischer Sicht

Motoren aus technischer Sicht Motoren aus technischer Sicht Supersonix de.wikibooks.org 25. August 2014 On the 28th of April 2012 the contents of the English as well as German Wikibooks and Wikipedia projects were licensed under Creative

Mehr

Adiabatische Expansion. p. 30

Adiabatische Expansion. p. 30 Adiabatische Expansion p. 30 Isotherme Kompression p. 31 Adiabatische Kompression p. 32 PV Diagramm und Arbeit im Carnotzyklus 1. Isotherme Expansion 2. Adiabatisch Expansion 3. Isotherme Kompression 4.

Mehr

tgt HP 2007/08-1: Brennholzspalter

tgt HP 2007/08-1: Brennholzspalter tgt HP 2007/08-: Brennholzspalter Der Spaltkeil (Pos. ) wird von einem Hydraulikzylinder (Pos. 3) und der Zugstange (Pos. 2) in das zu spaltende Brennholz gezogen. Der Antrieb der Hydraulikpumpe erfolgt

Mehr

Energieumwandlung Strahlungsenergie der Sonne

Energieumwandlung Strahlungsenergie der Sonne Energieumwandlung Strahlungsenergie der Sonne Energie kann nicht erzeugt oder vernichtet, sondern nur umgewandelt werden! elektrische Energie Beispiel für eine Energieumwandlungskette Wärmeenergie Bewegungsenergie

Mehr

5.1 Ladungswechsel. 5.2 Gemischaufbereitung und Motorsteuerung. Kolbenmaschinen 5 Ladungswechsel und Gemischaufbereitung Herzog

5.1 Ladungswechsel. 5.2 Gemischaufbereitung und Motorsteuerung. Kolbenmaschinen 5 Ladungswechsel und Gemischaufbereitung Herzog 5 Ladungswechsel und Gemischaufbereitung 5.1 Ladungswechsel 5.2 Gemischaufbereitung und Motorsteuerung 5.1 Ladungswechsel Ventiltrieb Ladungswechselverluste Steuerzeiten Nockenkraft Ventiltrieb eines 4-Ventil-Motors

Mehr

Die Monte-Carlo-Auspuffanlage für den Steyr-Puch 650 TR. Originalbilder vom Steyr-Puch-Werk

Die Monte-Carlo-Auspuffanlage für den Steyr-Puch 650 TR. Originalbilder vom Steyr-Puch-Werk Die Monte-Carlo-Auspuffanlage für den Steyr-Puch 650 TR Originalbilder vom Steyr-Puch-Werk Ursprünglicher Hersteller und Typen Fragte man Anfang der Siebzieger Jahre beim Steyr-Puch-Werk in Graz um Konstruktionszeichnungen

Mehr

Basiswissen: Zweitaktöl

Basiswissen: Zweitaktöl Basiswissen: Zweitaktöl Wer gut schmiert, der gut fährt. Diese alte aber doch wahre Binsenweisheit gilt auch wenn nicht sogar in besonderem Maße für Zweitaktmotoren. Die heute üblichen Zweitaktöle sind

Mehr

MOTORENKUNDE 1 ALLGEMEINES 2 MOTOR 3 KÜHLUNG 2.1 BENZINMOTOR 2.2 DIESELMOTOR

MOTORENKUNDE 1 ALLGEMEINES 2 MOTOR 3 KÜHLUNG 2.1 BENZINMOTOR 2.2 DIESELMOTOR MOTORENKUNDE 1 ALLGEMEINES Die Schadstoffentwicklung von Verbrennungsmotoren wird durch die richtige Luft-Kraftstoff- Gemischeinstellung und bei Zweitaktmotoren durch das richtige Mischungsverhältnis (Kraftstoff/Öl)

Mehr

"Viertakt-Ottomotor" Inhalt und Einsatz im Unterricht

Viertakt-Ottomotor Inhalt und Einsatz im Unterricht Inhalt und Einsatz im Unterricht "Viertakt-Ottomotor" Berufsbildende Schulen: 1. Lehrjahr aller fahrzeugtechnischen Berufe ( Kennenlernen des Fahrzeugs ) Allgemeinbildende Schulen: Sekundarstufe I, Physik

Mehr

Starten des Motors. Problem: Bemerkungen: Mögliche Ursache: Kann natürlich viele Ursachen haben, deshalb Ursachen nach folgender Reihenfolge prüfen

Starten des Motors. Problem: Bemerkungen: Mögliche Ursache: Kann natürlich viele Ursachen haben, deshalb Ursachen nach folgender Reihenfolge prüfen Fehlersuche bei Problemen mit alten Harley-Davidson Motorrädern - Häufig sind die Ursachen eines Fehlers ja immer die Gleichen - - Eine Liste mit möglichen Problembeschreibungen. Sie ist bestimmt nicht

Mehr

Dieselmotor Thielert Centurion 1.7. Vortrag von Roger Trüb

Dieselmotor Thielert Centurion 1.7. Vortrag von Roger Trüb Dieselmotor Thielert Centurion 1.7 Vortrag von Roger Trüb Repetition Motorenkunde 1. Takt: Ansaugen 2. Takt: Verdichten 3. Takt: Verbrennen 4. Takt: Ausstossen Nockenwelle Ventile Zylinder Pleuelstange

Mehr

Der Glühkopfmotor. Die starken Erschütterungen, die Glühkopfmotoren im Betrieb hervorrufen, wirken sich oft nachteilig aus.

Der Glühkopfmotor. Die starken Erschütterungen, die Glühkopfmotoren im Betrieb hervorrufen, wirken sich oft nachteilig aus. Der Glühkopfmotor Allgemeines: Neben den Ottomotoren, bei denen die Verbrennung des Kraftstoff-Luft-Gemisches durch den Zündfunken eingeleitet wird, und den Dieselmotoren, die zur Entzündung des eingespritzten

Mehr

15.2 Hydraulisch angetriebene Druckluft-Kompressoren

15.2 Hydraulisch angetriebene Druckluft-Kompressoren Hydraulisch angetriebene Druckluft-Kompressoren Katalog 15.2 Seite 1 von 6 CH-75 CH-100-OEM HKL-7500 Druckluft kompakt und zuverlässig für alle Arbeitsmaschinen. Konstruiert für: Anwendungsbereiche: Eigenschaften:

Mehr

a) Wie nennt man den oben beschriebenen Vergleichsprozess in Bezug auf die Klassifizierung der Idealprozesse?

a) Wie nennt man den oben beschriebenen Vergleichsprozess in Bezug auf die Klassifizierung der Idealprozesse? Aufgabe 11: Das Betriebsverhalten eines Viertakt- Dieselmotors kann durch folgenden reversiblen Kreisprozess näherungsweise beschrieben werden, wobei kinetische und potenzielle Energien zu vernachlässigen

Mehr

Präsentation zum Lehrgang Maschinisten Teil 2

Präsentation zum Lehrgang Maschinisten Teil 2 Niedersächsische Folie 43 Präsentation zum Teil 2 Kavitation 4. Feuerlöschkreiselpumpen Folie 44 Entstehung der Kavitation: Wenn eine Feuerlöschkreiselpumpe mehr Wasser fördern soll als überhaupt zufließen

Mehr

Steuerzeiten bestimmen

Steuerzeiten bestimmen Bildquelle: Mercedes Steuerzeiten bestimmen Arbeiten am Nockenwellenantrieb AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/7 INHALTSVERZEICHNIS GRUNDLAGEN... 3 Das richtige Spiel zum Überprüfen der Ventilsteuerzeiten...

Mehr

Seitenkanalverdichter nach ATEX-Richtlinie für Biogas, Erdgas oder andere leicht entflammbare Gase

Seitenkanalverdichter nach ATEX-Richtlinie für Biogas, Erdgas oder andere leicht entflammbare Gase Seitenkanalverdichter nach ATEX-Richtlinie für Biogas, Erdgas oder andere leicht entflammbare Gase Stand: 2016 Zur Ansaugung oder Verdichtung leicht entflammbarer Gase wie zum Beispiel Biogas oder Erdgas

Mehr

Autogas (LPG) in Pkw-Ottomotoren

Autogas (LPG) in Pkw-Ottomotoren Autogas (LPG) in Pkw-Ottomotoren Erfahrungen mit zwei unterschiedlichen Motorregelungskonzepten auf dem Motorprüfstand Fachhochschule Osnabrück Arbeitskreis Fahrzeug- und Verkehrstechnik (FVT) des VDI

Mehr

www.solexoldtimer.de VeloSolex - PROBLEME MIT DER BENZINVERSORGUNG (c)stefan Gerlach, Berlin

www.solexoldtimer.de VeloSolex - PROBLEME MIT DER BENZINVERSORGUNG (c)stefan Gerlach, Berlin www.solexoldtimer.de VeloSolex - PROBLEME MIT DER BENZINVERSORGUNG (c)stefan Gerlach, Berlin Die meisten Probleme bei Nichtlaufen der Solex liegen an der Benzinzufuhr. Die Solex hat eine Benzinpumpe, die

Mehr

Verbrennungsmotoren

Verbrennungsmotoren Verbrennungsmotoren Im eigentlichem Sinne kein Verbrennungsmotor, da die Verbrennung außerhalb der Kolben - Zylinder - Paarung stattfindet. Heutzutage keine Verwendung mehr. Früher Arbeitsgerät für: Dampfmaschine

Mehr

Lesen von Sachtexten Lesestile und Leestrategien

Lesen von Sachtexten Lesestile und Leestrategien Studienseminar Koblenz Prof. Josef Leisen Lesen von Sachtexten Lesestile und Leestrategien Workshop in Frankfurt am 8.4.2014 www.leseverstehen.de Ist das Lesen weiblich? Ist das Lesen weiblich? www.lesenistweiblich.de

Mehr

Kühlschrank Wärmekraftmaschinen

Kühlschrank Wärmekraftmaschinen Heike Hofmann Kühlschrank Wärmekraftmaschinen Fertige Stunden zum Thema Wärme und Energie Nach der Lernmethodik von Dr. Heinz Klippert Heike Hofmann Downloadauszug aus dem Originaltitel: Physik Wärme und

Mehr

Leitfaden zum Zerlegen und Reinigen einer Saeco Brühgruppe

Leitfaden zum Zerlegen und Reinigen einer Saeco Brühgruppe Leitfaden zum Zerlegen und Reinigen einer Saeco Brühgruppe Vorwort: Dies ist ein von mir erstellter Leitfaden zum Zerlegen und Reinigen einer Saeco Brühgruppe. Die Bilder sind von der Brühgruppe einer

Mehr

Vorauszusetzende Kompetenzen methodisch: Grundlagen des Umgangs mit dem PC: Mausbedienung, Laden und Speichern von Dateien.

Vorauszusetzende Kompetenzen methodisch: Grundlagen des Umgangs mit dem PC: Mausbedienung, Laden und Speichern von Dateien. Modulbeschreibung Schularten: Fächer: Zielgruppen: Autor: Zeitumfang: Werkrealschule/Hauptschule; Realschule; Gymnasium Fächerverbund Materie - Natur -Technik (WRS/HS); Wahlpflichtfach Natur und Technik

Mehr

Montageanleitung für IgniTech Zündung

Montageanleitung für IgniTech Zündung Montageanleitung für IgniTech Zündung Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zum Erwerb dieser IgniTech Zündung. Damit du viel und vor allem lange dran Freude hast, bitten wir dich folgende Hinweise bei

Mehr

"Viertakt-Dieselmotor"

Viertakt-Dieselmotor Inhalt und Einsatz im Unterricht "Viertakt-Dieselmotor" Berufsbildende Schulen: 1. Lehrjahr aller fahrzeugtechnischen Berufe ( Kennenlernen des Fahrzeugs ) Allgemeinbildende Schulen: Sekundarstufe I, Physik

Mehr

Methanverluste beim Einsatz von LNG als Kraftstoff für Otto-Gas und Dual Fuel Motoren auf Schiffen

Methanverluste beim Einsatz von LNG als Kraftstoff für Otto-Gas und Dual Fuel Motoren auf Schiffen Methanverluste beim Einsatz von LNG als Kraftstoff für Otto-Gas und Dual Fuel Motoren auf Schiffen Workshop am 16. 12. 2013 im MARIKO, Leer LNG- Initiative Nordwest Professor Dipl.-Ing. Freerk Meyer ochschule

Mehr

Einführung Deponiegasmotoren

Einführung Deponiegasmotoren Tim McElligott CLS Schaeffer Technical Department Schmierstoff Standards Derzeit gibt es keine Standardklassifikationen oder Verfahren für Gasmotorenöle. Die Freigabe für ein spezifisches Öl wird normalerweise

Mehr

Motoren VIAVISION NR 05. Wie das Auto in Fahrt kommt. 88 Prozent. September 2011. 98,7 Prozent der Pkws in Deutschland haben einen Verbrennungsmotor.

Motoren VIAVISION NR 05. Wie das Auto in Fahrt kommt. 88 Prozent. September 2011. 98,7 Prozent der Pkws in Deutschland haben einen Verbrennungsmotor. VIAVISION VOLKSWAGEN GROUP NACHRICHTEN AUS DER MOBILEN ZUKUNFT NR 05 September 2011 Editorial Dr. Ulrich Hackenberg 2 Im richtigen Takt Verbrennung treibt das Auto an 2 Jeder Tropfen zählt Was Motoren

Mehr

Der Kraftstofftemperaturfühler. Das Druckbegrenzungsventil

Der Kraftstofftemperaturfühler. Das Druckbegrenzungsventil Der nicht zur Einspritzung benötigte Kraftstoff fließt von den Pumpe-Düse-Einheiten über die Rücklaufleitung im, die Kraftstoffpumpe und den Kraftstoffkühler in den Kraftstoffbehälter zurück. Der Kraftstofftemperaturfühler

Mehr

Motor Starten, Einlaufen lassen und Einstellen Volllast- Gemischschraube H-Nadel Leerlauf- Gemischschraube L-Nadel Benzinkammer Leerlauf- Einstellschraube Anschlag Leerlauf Vergaser GAS Volllast-Gemischschraube

Mehr

Zusatzinformationen zu Wärmelehre/Energieumsetzung

Zusatzinformationen zu Wärmelehre/Energieumsetzung Zusatzinformationen zu Wärmelehre/Energieumsetzung Katalysator Dieses Kapitel überschreitet die Fächergrenze zur Chemie. Da heute vielfach fächerübergreifende Themen für die Unterrichtspraxis empfohlen

Mehr

Bild 2.1 Der Kurbeltrieb

Bild 2.1 Der Kurbeltrieb . Der Kurbeltrieb Der Kurbeltrieb (Bild.) hat zwei wichtige Aufgaben: die oszillierende Bewegung des Kolbens in eine möglichst gleichmäßige (ω = Konst.) Drehbewegung der Kurbelwelle umzuwandeln die Umsetzung

Mehr

Der Dieselmotor PH-Projekt David Trapp. Der Dieselmotor. David Trapp (6R)

Der Dieselmotor PH-Projekt David Trapp. Der Dieselmotor. David Trapp (6R) Der Dieselmotor David Trapp (6R) Mai 2009 1 Inhaltsverzeichnis Der Erfinder...3 Aufbau...4 Arbeitsweise...5 Schmierung...5 Funktionsweise eines Viertaktmotors...6 Die 4 Takte im Detail...6 Unterschiede

Mehr

Tuninganleitung. für MZ Motoren der Baureihen ETZ 125 / 150

Tuninganleitung. für MZ Motoren der Baureihen ETZ 125 / 150 Tuninganleitung für MZ Motoren der Baureihen ETZ 125 / 150 Inhaltsverzeichnis 0. Einleitung 1. Technische Daten 2. Zylinder und Kolben 2.1. Zylinder 2.2. Kolben 3. Zylinderkopf 4. Vergaser 4.1. Ansaugtrichter

Mehr

ALTERNATIVE ANTRIEBE HYBRIDANTRIEB

ALTERNATIVE ANTRIEBE HYBRIDANTRIEB Groiß Patrick 1/6 16.12.2004 Ein Antrieb, der auf zwei oder mehr Prinzipien beruht. Bei Kraftfahrzeugen, die sowohl im Stadt wie auch im Überlandverkehr eingesetzt werden, kann ein aus Elektro- und Verbrennungsmotor

Mehr

Physikalisches Praktikum

Physikalisches Praktikum Physikalisches Praktikum Versuch 26: Stirling-Motor UNIVERSITÄT DER BUNDESWEHR MÜNCHEN Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Institut für Physik Oktober 2015 2 Versuch 26 Stirling-Motor Der

Mehr

32 Daimler DIESOTTO OTTO ZÜNDET JETZT AUCH SELBST. Raumzündverbrennung macht neuartigen Verbrennungsmotor sparsam und emissionsarm

32 Daimler DIESOTTO OTTO ZÜNDET JETZT AUCH SELBST. Raumzündverbrennung macht neuartigen Verbrennungsmotor sparsam und emissionsarm 32 Daimler DIESOTTO OTTO ZÜNDET JETZT AUCH SELBST Raumzündverbrennung macht neuartigen Verbrennungsmotor sparsam und emissionsarm HTR 02/2007 DIESOTTO 33 SAUBERES KRAFTPAKET IM F 700 Im Forschungsfahrzeug

Mehr

Die schnellaufender Verbrennungsmotoren

Die schnellaufender Verbrennungsmotoren j Die schnellaufender Verbrennungsmotoren von Djpl.-Ing. Hermann Mettig Direktor im Hause Klöckner-Humboldt-Deutz AG Mit 363 Bildern und 6 Tafeln w DE G Walter de Gruyter Berlin New York 1973 Vorwort V

Mehr