NIELSEN MEDIA INSIGHTS TELEKOMMUNIKATION KOOPERATIONSWERBUNG FÜR SMARTPHONEHERSTELLER 07/ /2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "NIELSEN MEDIA INSIGHTS TELEKOMMUNIKATION KOOPERATIONSWERBUNG FÜR SMARTPHONEHERSTELLER 07/2012 06/2013"

Transkript

1 NIELSEN MEDIA INSIGHTS TELEKOMMUNIKATION KOOPERATIONSWERBUNG FÜR SMARTPHONEHERSTELLER 07/ /2013 September 2013

2 ZIELSETZUNG DER STUDIE Grundlegendes Ziel der Untersuchung ist es, einen ganzheitlichen Einblick in den Werbeauftritt von Smartphone- Endgeräteherstellern zu geben. Im Detail wird untersucht, wie die Telekommunikationsprovider den Gesamtwerbedruck für Smartphones im letzten Jahr beeinflusst haben. Source: Nielsen Werbestatistik 2

3 KEY LEARNINGS DER ANALYSE Die Telekommunikationsprovider haben einen maßgeblichen Einfluss auf den gesamten Telekommunikationssektor hinsichtlich der Werbemaßnahmen für Smartphones. Die providergetriebenen Werbemaßnahmen für Smartphones sind nahezu doppelt so hoch wie die eigeninitiierten Werbeauftritte der Endgerätehersteller selbst. Der Werbeauftritt hinsichtlich der Medienauswahl sowie der saisonalen Werbeaktivitäten ist sowohl bei den Providern als auch bei den Herstellern ähnlich ausgerichtet. Am häufigsten werben die Telekommunikationsprovider für die Smartphones des Geräteherstellers Samsung. Bei Betrachtung der einzelnen Kreationen wird deutlich, dass die Telekommunikationsprovider überwiegend exklusiv für einzelne Smartphonemarken werben. Im Leitmedium TV legen die Provider das Hauptaugenmerk auf den kostengünstigen Erwerb in Verbindung mit einem festen Telefontarif. Bei dem im Juni 2013 von Providern am stärksten beworbene Smartphone handelt es sich um das,samsung Galaxy S4, gefolgt vom Handymodell,Nokia Lumia 925. Provider bleiben ihrer eigenen Kommunikationsstrategie treu und sprechen die Kunden mit gewohnten Inhalten bzgl. Image, Verkaufsargumenten und Bedürfnissen an. Die Smartphones der unterschiedlichen Hersteller werden dabei in die jeweilige Kundenansprache der Provider integriert. 3

4 ÜBERBLICK GESAMTWERBEMARKT 07/ /2013 Telekommunikationssektor Smartphonehersteller 29,6 Mrd 1,3 Mrd 210 Mio 417 Mio Gesamtwerbemarkt Deutschland Kooperationswerbung von Providern für Mobilfunkgeräte Der Anteil der providergetriebenen Kooperationswerbung für Mobilfunkgeräte umfasst rund ein Viertel des gesamten Telekommunikationssektors. Im Vergleich zu den eigeninitiierten Werbemaßnahmen der Mobilfunkhersteller ist der Anteil der Kooperationswerbung nahezu doppelt so hoch. Anmerkungen: Relevant Set Smartphonehersteller: Apple, Blackberry/RIM, HTC, LG, Motorola, Nokia, Samsung, Sony // Relevant Set Mobilfunkprovider: Base, Mobilcom-Debitel, O2, Telekom, Vodafone, 1&1 // Mediengruppen: TV, TZ, PZ, FZ, RD, PL, KI, INT Source: Nielsen Werbestatistik 4

5 EUR EIGEN- UND PROVIDERGETRIEBENE WERBUNG FÜR SMARTPHONEHERSTELLER Media Mix Herstellergetrieben Media Mix Providergetrieben Das Werbeverhalten der Hersteller und der Provider richtet sich gleichermaßen nach den marktüblichen Saisonalitäten - insbesondere in der werbeintensiven Vorweihnachtszeit sowie zum Frühjahrsbeginn steigen die Werbeinvestitionen signifikant an. Im Media-Mix-Vergleich ist eine ähnliche Verteilung des Budgets von Herstellern und Providern auf die einzelnen Medienklassen erkennbar. Anmerkungen: Relevant Set Smartphonehersteller: Apple, Blackberry/RIM, HTC, LG, Motorola, Nokia, Samsung, Sony // Relevant Set Mobilfunkprovider: Base, Mobilcom-Debitel, O2, Telekom, Vodafone, 1&1 // Mediengruppen: TV, TZ, PZ, FZ, RD, PL, KI, INT Source: Nielsen Werbestatistik 5

6 PROVIDERGETRIEBENE SMARTPHONEWERBUNG 07/ /2013 Telekom Vodafone Base O2 1&1 Alle Telekommunikationsprovider legen in ihrer Werbung das Hauptaugenmerk auf die Smartphones des Herstellers Samsung. Am zweitstärksten werden die Modelle von HTC beworben. Die Geräte von Sony werden von 1&1 und Base verstärkt aufgeführt. Einzig Vodafone setzt in der Werbeansprache einen stärkeren Fokus auf Mobiltelefone von Nokia. Anmerkungen: Relevant Set Smartphonehersteller nach Marktanteil in Deutschland: Apple, HTC, Nokia, Samsung, Sony // Relevant Set Mobilfunkprovider: Base, O2, Telekom, Vodafone, 1&1 // Mediengruppen: TV, TZ, PZ, FZ, RD, PL, KI, INT // Mehrfachnennungen möglich Source: Nielsen Werbestatistik & Nielsen Smartphone Insights Report Q

7 GESAMTWERBEAUFKOMMEN DER TOP-SMARTPHONEHERSTELLER NACH MARKTANTEIL IN DEUTSCHLAND 07/ /2013 Werbeaufkommen in Millionen Euro Smartphone-Markt Marktanteile in % 334,1 71,6 98,4 Nielsen Smartphone Insights Report Q ,6 97,3 Provider wirbt exklusiv für eine Handymarke Provider wirbt zeitgleich für mehrere Handymarken Handyhersteller wirbt für die eigenen Modelle Den Smartphones von Samsung wird in der Werbung die größte Aufmerksamkeit zuteil. Das Bruttowerbeaufkommen liegt dabei insgesamt höher als das der vier Top-Wettbewerber nach Marktanteilen zusammen. Zudem werben die Provider am häufigsten exklusiv für die Modelle von Samsung. Anmerkungen: Relevant Set Smartphonehersteller nach Marktanteil in Deutschland: Apple, HTC, Nokia, Samsung, Sony // Relevant Set Mobilfunkprovider: Base, O2, Telekom, Vodafone, 1&1 // Mediengruppen: TV, TZ, PZ, FZ, RD, PL, KI, INT // Mehrfachnennungen möglich Source: Nielsen Werbestatistik & Nielsen Smartphone Insights Report Q

8 GESAMTÜBERSICHT EXKLUSIVE VS. KOMBINIERTE PROVIDERWERBUNG 07/ /2013 Telekom Vodafone Base O2 1&1 Apple --- HTC Nokia Samsung --- Sony --- Alle Telekommunikationsprovider setzen auf einen Mix aus kombinierter und exklusiver Werbung für Smartphones, wobei der Anteil der exklusiv beworbenen Handy-Modelle deutlich überwiegt. Einzig der Mobilfunkprovider 1&1 platziert in seiner Werbung überwiegend mehrere Smartphones verschiedener Handymarken. Insgesamt entfällt der größte Anteil der exklusiv beworbenen Smartphones auf den Hersteller Samsung. Anmerkungen: Relevant Set Smartphonehersteller nach Marktanteil in Deutschland: Apple, HTC, Nokia, Samsung, Sony // Relevant Set Mobilfunkprovider: Base, O2, Telekom, Vodafone, 1&1 // Mediengruppen: TV, TZ, PZ, FZ, RD, PL, KI, INT // Mehrfachnennungen möglich Source: Nielsen Werbestatistik & Nielsen Smartphone Insights Report Q

9 VON PROVIDERN EXKLUSIV BEWORBENE SMARTPHONES TOP 10 JUNI 2013 Hersteller Modell Euro Samsung Samsung Galaxy S Nokia Nokia Lumia Samsung Samsung Galaxy Fame Apple Apple iphone Apple Apple iphone Samsung Samsung Galaxy S3 mini Sony Sony Xperia E Samsung Samsung Galaxy S Sony Sony Xperia Z Nokia Nokia Lumia Die Handymodelle von Samsung werden von den Providern mit großem Abstand am häufigsten beworben. Insgesamt ist Samsung im Ranking der Top 10 mit vier verschiedenen Modellen vertreten. Die höchsten Werbeaufwendungen entfallen auf das Modell Samsung Galaxy S4. Als einziger Mobilfunkprovider wirbt Vodafone für das zweitplatzierte Modell,Nokia Lumia 925 ebenso wie für das,nokia Lumia 520 auf Platz 10. Für die Apple Modelle,iPhone 4 und,iphone 5 werben, mit Ausnahme von Vodafone, alle weiteren Mobilfunkprovider, wobei der stärkste Werbedruck von der Telekom ausgeht. Anmerkungen: Relevant Set Smartphonehersteller nach Marktanteil in Deutschland: Apple, HTC, Nokia, Samsung, Sony // Relevant Set Mobilfunkprovider: Base, O2, Telekom, Vodafone, 1&1 // Mediengruppen: TV, TZ, PZ, FZ, RD, PL, KI, INT // Mehrfachnennungen möglich Source: Nielsen Werbestatistik & Nielsen Smartphone Insights Report Q

10 EINFLUSS DER PROVIDER IM LEITMEDIUM TV AUF DIE POSITIONIERUNG DES SAMSUNG GALAXY S4 IM JUNI 2013 Telekom Base TV: 5,7 Mio. EUR S4 S$ TV: 3,1 Mio. EUR 1&1 O2 TV: 2,5 Mio. EUR TV: 2,0 Mio. EUR Samsung bietet in seiner eigeninitiierten TV-Werbung im Juni 2013 das,samsung Galaxy S4 im Rahmen einer Promotion-Aktion als kostenlose Beigabe an, welche man beim Kauf eines Samsung Smart-TV-Gerätes gratis dazu bekomme. Mit einem Gesamtaufkommen von 13,2 Millionen Euro werben im Juni alle untersuchten Provider bis auf Vodafone exklusiv für das,samsung Galaxy S4 im TV. Die Provider bleiben ihrer eigenen Kommunikationsstrategie treu und fokussieren in ihrer Werbeansprache alle den kostengünstigen Erwerb des Smartphones in Verbindung mit einem festen Telefontarif. Base bietet als einziger Provider das,samsung Galaxy S4 auch als vertraglose Kaufoption an. Mit Ausnahme der Telekom, stellen alle weiteren Provider das S4 in den Vordergrund ihres Werbeauftritts und bezeichnen dieses als neues Gerät. Einzig die Telekom legt den werblichen Schwerpunkt auf emotionale Imagewerbung, in der das Handy eher beiläufig aufgeführt wird. Anmerkungen: Relevant Set Smartphonehersteller nach Marktanteil in Deutschland: Apple, HTC, Nokia, Samsung, Sony // Relevant Set Mobilfunkprovider: Base, O2, Telekom, Vodafone, 1&1 // Mediengruppen: TV Source: Nielsen Werbestatistik & Nielsen Smartphone Insights Report Q

11 ANHANG Im Rahmen dieser Studie wurde (Kooperations-)Werbung von Providern mit direktem oder indirektem Bezug zu mobilen Endgeräten analysiert. Bei den betrachteten Geräteherstellern handelte es sich um die Marken Apple, Blackberry, HTC, LG, Motorola, Nokia, Samsung und Sony. Erfasst wurde hierbei auch, ob die jeweiligen Modelle exklusiv oder in Kombination mit Geräten anderer Mobilfunkhersteller aufgeführt werden. Analyseverfahren: Für die Analyse wurden insgesamt Kreationen folgender Provider und Gerätehersteller gesichtet: Telekom, Vodafone, O2, Base, Mobilcom-Debitel und 1&1 sowie Apple, Blackberry, HTC, LG, Motorola, Nokia, Samsung und Sony. Jede einzelne Kreation wurde manuell analysiert und darauf hin untersucht, inwiefern für Mobilfunkgeräte geworben wurde. Von den gesichteten Kreationen waren insgesamt Kreationen relevant und flossen in die Analyse ein. Erfasst wurde zudem, ob die Smartphones in den Kreationen der Provider exklusiv angeboten, oder ob sie in Kombination mit Geräten anderer Hersteller beworben wurden. Diese Unterteilung ist im Report mit den Begriffen Exklusiv und Kombiniert gekennzeichnet. Wenn innerhalb einer Kreation mehrere Modelle unterschiedlicher Hersteller beworben wurden, so erfolgte die Zuordnung inkl. der Media Spedings auch entsprechend mehrfach. Auswahl der Wettbewerber: In der Gesamtübersicht der Werbeentwicklung (Seiten 4 und 5) wurden alle oben aufgeführten Telekommunikationsprovider und Gerätehersteller berücksichtigt. In der Detailanalyse (Seiten 6 bis 10) wurden die Werbemaßnahmen der Provider Telekom, Vodafone, O2, Base und 1&1 herangezogen sowie die werblichen Aktivitäten der Top 5-Smartphonehersteller nach Marktanteil in Deutschland Apple, HTC, Nokia, Samsung und Sony (Nielsen Smartphone Insights Report Q1 2013). Untersuchungszeitraum:

12 ANHANG Erfassungsmethodik: Die Mediengruppen TV, Tageszeitungen, Publikumszeitschriften, Fachzeitschriften und Radio wurden nach den üblichen Nielsen-Standards erfasst, d.h. eine Vollerfassung über die aktuelle Werbeträgerabdeckung. Die Erfassung der Mediengruppen Plakat und Kino erfolgte nach der Meldestatistik der Vermarkter. Für die Erfassung der Internet-Kreationen wurde eine Crawler-Technologie verwendet. Kennzahlen: Für die Above the Line-Medien (TV, Tageszeitungen, Publikumszeitschriften, Fachzeitschriften, Radio, Plakat, Kino) wurden Media Spendings verwendet. Bei den Internet-Daten wurde das Bruttowerbeaufkommen für einzelne Motive auf Basis der Vermarkterdaten berücksichtigt. Hierbei erfolgte die Berechnung der Spendings auf Firmenebene für den analysierten Betrachtungszeitraum. Herangezogen wurden die Werbeaufkommen der Firmen laut Internet-Vermarkter in der Produktfamilie Mobiltelefone. Bei der Berechnung wurden für den genannten Zeitraum die Internet-Gesamtspendings einer Firma nach Vermarkterdaten mit den Internet-Gesamtspendings einer Firma nach Nielsen Crawlerdaten in Relation gesetzt. Im Anschluss wurden die einzelnen Spendings der Motive auf Basis der Nielsen Crawlerdaten mit dem entsprechenden Faktor multipliziert. Quellen: Nielsen Werbestatistik & Nielsen Smartphone Insights Report Q

13 Annabelle Pérez Media & Market Consultant t: +49 (0)40 / f: +49 (0)40 / e:

Telekommunikation 2014

Telekommunikation 2014 +++ 1&1 Internet +++ Aldi +++ Apple Computer +++ Congstar +++ E-Plus +++ HTC +++ Kabel Baden- Württe mberg +++ Kabel Deutschland +++ Klarmobil +++ Lidl +++ Mobilcom Communicationstechnik +++ Nokia +++

Mehr

Marktanalyse mobile Betriebssysteme und Smartphone Modelle in Deutschland. Sortimentsvorschlag für Händler. Viktor Riemer Oktober 2011

Marktanalyse mobile Betriebssysteme und Smartphone Modelle in Deutschland. Sortimentsvorschlag für Händler. Viktor Riemer Oktober 2011 Marktanalyse mobile Betriebssysteme und Smartphone Modelle in Deutschland Sortimentsvorschlag für Händler Viktor Riemer Oktober 2011 1 Bei den Kaufplänen haben Smartphones Handys bereits überholt 2010:

Mehr

BUSINESS REPLACEMENT MOBIL PREISLISTE

BUSINESS REPLACEMENT MOBIL PREISLISTE A1 Mobil Company Network Alttarife - A1 Company/A1 Company Network/A1 Corporate unv. empf. Vorzugspreis A1 EDITIONS unv. empf. mit Standard-Zusatzservice (1) mit Premium-Zusatzservice (2) Brutto Netto

Mehr

Die beliebtesten Smartphones der CHECK24-Kunden. nach Hersteller, Geschlecht und Alter

Die beliebtesten Smartphones der CHECK24-Kunden. nach Hersteller, Geschlecht und Alter Die beliebtesten Smartphones der CHECK24-Kunden nach Hersteller, Geschlecht und Alter Stand: August 2014 CHECK24 2014 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung 3. Beliebteste Smartphones nach Hersteller 4.

Mehr

September 2009. Direct Mail Statusbericht 1. Halbjahr 2009

September 2009. Direct Mail Statusbericht 1. Halbjahr 2009 September 2009 Direct Mail Statusbericht 1. Halbjahr 2009 Inhaltsverzeichnis Zusammenfassung... 3 Bruttowerbeaufwendungen im Mediensplit... 4 Anzahl werbende Unternehmen im Mediensplit... 5 Direct Mail-Nutzung

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2014/09 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights aus dem Werbemonat September 2014 2 Werbedruck-Entwicklung im Gesamtmarkt 3 Werbedruck-Entwicklung

Mehr

Studiensteckbrief Studie Direktmarketingstrategie Telekommunikation 2011

Studiensteckbrief Studie Direktmarketingstrategie Telekommunikation 2011 1 +++ 1&1 +++ Alice +++ Base +++ debitel +++ Deutsche Telekom +++ Kabel Deutschland +++ klarmobil +++ M-net +++ Tele Columbus +++ Unitymedia +++ 1&1 +++ Alice +++ Base +++ debitel Studiensteckbrief Studie

Mehr

digipen Mobile Router Unterstützte Mobilfunkgeräte

digipen Mobile Router Unterstützte Mobilfunkgeräte digipen Mobile Router Unterstützte Mobilfunkgeräte digipen Mobile Router Unterstützte Mobilfunkgeräte Oktober 2011 Unterstützte Mobilfunkgeräte In der folgenden Tabelle sind die aktuellen Mobilfunkgeräte

Mehr

Top Werbemarkt-Entwicklungen Bruttowerbeaufwendungen 2013. +5,6% Internet-Werbung mit starkem Wachstum PKW. Online-Dienstleistungen.

Top Werbemarkt-Entwicklungen Bruttowerbeaufwendungen 2013. +5,6% Internet-Werbung mit starkem Wachstum PKW. Online-Dienstleistungen. AUTOMOTIVE FACTS PKW-Markt Zentrales Element für den Erfolg einer Marke ist es, die Bedürfnisse ihrer Interessenten zu erkennen und anzusprechen. Dieser Herausforderung stellen sich Automobilhersteller

Mehr

Herausforderungen des Telekommunikationsmarkts

Herausforderungen des Telekommunikationsmarkts YouGov SMIX Smartphone Mobile Internet experience YouGov T +49 221-42061-0 www.yougov.de Februar 14 Herausforderungen des Telekommunikationsmarkts Der Telekommunikationsmarkt ist einer der schnellsten

Mehr

PREISLISTE APPLE. Keine passende Reparatur gefunden? Rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine E-Mail. Passende Reparatur nicht gefunden?

PREISLISTE APPLE. Keine passende Reparatur gefunden? Rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine E-Mail. Passende Reparatur nicht gefunden? APPLE Keine passende gefunden? Rufen Sie uns einfach Apple iphone 6 & 6 Plus iphone 6 Display in weiß oder schwarz (, Touchscreen, 1 iphone 6 Plus Display in weiß oder schwarz (, Touchscreen, 184,00 EUR

Mehr

G+J Mobile 360 Studie // 2013 Ergebnisse der Befragung im Juli 2013

G+J Mobile 360 Studie // 2013 Ergebnisse der Befragung im Juli 2013 Ergebnisse der Befragung im Juli 2013 TITELBILD G+J Media Research Services Hamburg 2013 Wichtige Key-Facts zur G+J Mobile 360 Studie 1.200 SMARTPHONE USER IM G+J MOBILE PANEL 1 MARKEN- DREIKLANG & ZIELGRUPPEN-

Mehr

Werbemarktanalyse Automotive- Umfeld 2014

Werbemarktanalyse Automotive- Umfeld 2014 + 12auto group +++ ARAL+++ A.T.U +++ BMW-Bank +++ Carglass +++ Continental +++ Deutsche Allgemeine Versicherung +++ GPS +++ Goodyear Dunlop Tires +++ HUK-Coburg +++ ING DiBa +++ J. Eberspächer +++ + mobile.international

Mehr

Werbemarkt Österreich

Werbemarkt Österreich Werbemarkt Österreich Gesamtüberblick Außenwerbung im Detail 2 Themenübersicht Werbeausgaben allgemein 4-9 Werbeausgaben pro Mediengattung 10-14 MediaMix 15-19 Saisonalität 20-29 Top 10. 30-37 - Wirtschaftsbereiche

Mehr

Werbemarkt Österreich

Werbemarkt Österreich Werbemarkt Österreich Gesamtüberblick Außenwerbung im Detail 2 Themenübersicht Werbeausgaben allgemein 4-9 Werbeausgaben pro Mediengattung 10-14 MediaMix 15-19 Saisonalität 20-29 Top 10. 30-37 - Wirtschaftsbereiche

Mehr

Kompatibilitätsliste getesteter Mobiltelefone Compatibility list of tested mobile phones

Kompatibilitätsliste getesteter Mobiltelefone Compatibility list of tested mobile phones Liste gültig für folgende e CD 600 IntelliLink und Navi 950 IntelliLink: Ampera, Astra, Cascada, Meriva, Zafira Tourer (ab jahr 2014) List valid for following designs with CD 600 IntelliLink and Navi 950

Mehr

Smartphone - Betriebssysteme. Smartphone - Betriebssysteme

Smartphone - Betriebssysteme. Smartphone - Betriebssysteme Smartphone - Betriebssysteme Peter Rami - Graz, 28.04.2009 Inhalt Smartphone Symbian OS Windows Mobile BlackBerry OS iphone OS Android Marktanteile & Ausblick Smartphone - Betriebssysteme Peter Rami -

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2015/09 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights im September 2 Werbedruck im Gesamtmarkt 3 Werbedruck in den Branchen 4 Top 10 des Monats 5 Werbedruck

Mehr

Modelling mit BrandScience. Studie Plakatwirkung: Meta-Analyse zur Absatzwirkung von Plakat in Deutschland und der Schweiz

Modelling mit BrandScience. Studie Plakatwirkung: Meta-Analyse zur Absatzwirkung von Plakat in Deutschland und der Schweiz Modelling mit BrandScience Studie wirkung: Meta-Analyse zur Absatzwirkung von in Deutschland und der Schweiz 1 Zielsetzung und Vorgehen Zielsetzung der Studie ist der Nachweis der Abverkaufseffekte durch

Mehr

IHR BÜRO IST DA, WO SIE SIND PROFESSIONELLE ENDGERÄTE FÜR JEDEN BEDARF.

IHR BÜRO IST DA, WO SIE SIND PROFESSIONELLE ENDGERÄTE FÜR JEDEN BEDARF. IHR BÜRO IST DA, WO SIE SIND PROFESSIONELLE ENDGERÄTE FÜR JEDEN BEDARF. GROSSE AUSWAHL. GROSSE LEISTUNG: UNSER ANGEBOT AN BUSINESS-ENDGERÄTEN. NetCologne bietet Ihnen eine große Auswahl leistungsstarker

Mehr

Stabile Reichweite, aber Nutzungsdauer unter Druck

Stabile Reichweite, aber Nutzungsdauer unter Druck martin.baumgartner@swissradioworld.ch 21. August 2013 Radioreichweite und Nutzung Schweiz Stabile Reichweite, aber Nutzungsdauer unter Druck Radio Reichweite nach Altersgruppen in Prozent Radio Nutzungsdauer

Mehr

Handys. Verbindungen: Bluetooth Speicher: 32 MB interner Speicher Sonstiges:

Handys. Verbindungen: Bluetooth Speicher: 32 MB interner Speicher Sonstiges: 1 2 Handys Hier finden Sie unsere neuesten Produkte! Standard-Handys Nokia 2323 (ArtikelNr: 001) Kamera: VGA-Kamera Verbindungen: Bluetooth Speicher: 32 MB interner Speicher vorinstallierte Spiele, große

Mehr

Trends Benchmarks Strategien

Trends Benchmarks Strategien +++ Advanzia Bank +++ AXA +++ Allianz +++ Barclays Bank +++ Bausparkasse Schwäbisch Hall +++ comdir ect +++ Consorsbank +++ Commerzbank +++ Cosmos +++ Deutsche Bank +++ Postbank +++ DKK +++ DWS +++ ING-DiBa

Mehr

Dieses Dokument beschreibt die Verbindungsherstellung mit dem WLAN-Netzwerk der PHLU auf Smartphones. hotline.hslu.ch Andere

Dieses Dokument beschreibt die Verbindungsherstellung mit dem WLAN-Netzwerk der PHLU auf Smartphones. hotline.hslu.ch Andere IT Services Support Werftestrasse 4, Postfach 2969, CH-6002 Luzern T +41 41 228 21 11, F +41 41 228 21 55 www.hslu.ch Luzern, 17. Juli 2013 Seite 1/12 Kurzbeschrieb: Dieses Dokument beschreibt die Verbindungsherstellung

Mehr

Direktversicherungen 2015

Direktversicherungen 2015 +++ AllSecur +++ BIG direkt gesund +++ CosmosDirekt +++ DA direkt +++ DFV Deutsche Familienversicherung +++ Direct Line +++ DKK Deutsche Kautionskasse +++ Ergo Direkt +++ Europa +++ Hannoversche +++ AllSecur

Mehr

Prüfbericht Nr. 12HUM04UM3077

Prüfbericht Nr. 12HUM04UM3077 TESTfactory Leuschnerstraße 1 70174 Stuttgart www.testfactory.de www.wekanet.de TESTfactory Leuschnerstr. 1 D-70174 Stuttgart häberlein & mauerer ag Franz-Joseph-Str. 1 Heinz Lemke Telefon +49 (0) 711/207030-7503

Mehr

Aktuelle Handys. 2015-08-07 Gerätepreise bei Neuanmeldung. Apple. iphone 5c (8 GB) weiß* iphone 5s (16 GB) grau* iphone 6 (16 GB) grau, silber*, gold*

Aktuelle Handys. 2015-08-07 Gerätepreise bei Neuanmeldung. Apple. iphone 5c (8 GB) weiß* iphone 5s (16 GB) grau* iphone 6 (16 GB) grau, silber*, gold* Aktuelle Handys. Apple iphone 5c (8 GB) * iphone 5s (16 GB) grau* iphone 6 (16 GB) grau, *, gold* iphone 6 (64 GB) grau, *, gold* iphone 6 (128 GB) gold* iphone 6 Plus (16 GB) grau, iphone 6 Plus (64 GB)

Mehr

41 Prozent wollen ihr Smartphone innerhalb dieses Jahres wechseln

41 Prozent wollen ihr Smartphone innerhalb dieses Jahres wechseln 41 Prozent wollen ihr Smartphone innerhalb dieses Jahres wechseln Das Marktforschungsinstitut MindTake Research hat in einem Branchenreport rund 1.000 Österreicher zu ihren Anschaffungsplänen von IT- und

Mehr

Branchen-Studie. MindTake Research GmbH Wien, im November 2014

Branchen-Studie. MindTake Research GmbH Wien, im November 2014 Branchen-Studie Telekommunikation MindTake Research GmbH Wien, im November 2014 Agenda Einleitung Online-Einkaufsverhalten und bevorzugte Zahlungsarten - Einkaufsverhalten über Laptop - Einkaufsverhalten

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2015/07 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights im Juli 2 Werbedruck im Gesamtmarkt 3 Werbedruck in den Branchen 4 Top 10 des Monats 5 Werbedruck

Mehr

Smartphone Preisliste

Smartphone Preisliste Smartphone Preisliste Farbcode: Fett und Rot = Preisänderung; Fett und Blau = Neues Gerät; Fett und Grün = Restposten ohne Alcatel Idol 3 4G/LTE+ 290,83/349,- 124,17/149,- 107,50/129,- 90,83/109,- 40,83/49,-

Mehr

Auszug. Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage. Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle

Auszug. Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage. Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle 1 Executive Summary... 1 1.1 Über den vorliegenden Report... 1 1.2 Das mobile Internet

Mehr

MOBILE ADVERTISING 1

MOBILE ADVERTISING 1 MOBILE ADVERTISING 1 Das mobile Internet eröffnet neue Möglichkeiten. Im Wartezimmer Überweisungen tätigen. Im Café E-Mails beantworten. Im Fahrstuhl Freunde im VZ gruscheln. Im Park Konzerttickets bestellen.

Mehr

PKW IST TOP TREIBER DER INTERNET- WERBUNG PKW STARK IN MOBILE DISPLAY WERBUNG JEDER 10. INTERNET-USER BESUCHT AUTOMOBILHERSTELLER-SITES

PKW IST TOP TREIBER DER INTERNET- WERBUNG PKW STARK IN MOBILE DISPLAY WERBUNG JEDER 10. INTERNET-USER BESUCHT AUTOMOBILHERSTELLER-SITES DIGITAL FACTS PKW-MARKT PKW IST TOP TREIBER DER INTERNET- WERBUNG PKW STARK IN MOBILE DISPLAY WERBUNG JEDER 10. INTERNET-USER BESUCHT AUTOMOBILHERSTELLER-SITES 9 VON 10 NUTZERN DES AUDI NEUWAGEN- KONFIGURATORS

Mehr

mobilcom-debitel Monats-Highlights September

mobilcom-debitel Monats-Highlights September Partner-Informationen Aktuelle Informationen für die mobilcom-debitel Partner Sonderinfo MCFH Datum: 26. 08. 2010 Seite 1 von 30 mobilcom-debitel Monats-Highlights September Sehr geehrter mobilcom-debitel

Mehr

Medien und Werbemärkte:

Medien und Werbemärkte: Medien und Werbemärkte: Der Wettbewerb und seine neuen Herausforderungen. Building Competence. Crossing Borders. Fachstelle für Wirtschaftspolitik, Prof. Dr. Tilman Slembeck Dr. Björn Plaschnick Werbemarkt

Mehr

Die Bank 2.0: What s next? Mobile Banking im Zeitalter von Web 2.0

Die Bank 2.0: What s next? Mobile Banking im Zeitalter von Web 2.0 Die Bank 2.0: What s next? Mobile Banking im Zeitalter von Web 2.0 Erwin Selg, CTIO CeBIT 2010 Hannover, den 5. März 2010 Agenda 1 Smartphones: Die zweite Generation 2 Die Bank 2.0 vs. Chaos im Mobilfunkmarkt

Mehr

Volkswagen Original Bluetooth Touch Adapter

Volkswagen Original Bluetooth Touch Adapter Volkswagen Zubehör Kommunikation Volkswagen Original Bluetooth Touch Adapter Art.-: 3C0 051 435 TA Nur in Verbindung mit UHV Standard (9W8) Kompatibilitätsliste Mobiltelefone Obwohl Volkswagen die Kompatibilität

Mehr

Mobile Monitor 2014. Smartphone und Tablet-PC: Geräte, Nutzung und Zufriedenheit

Mobile Monitor 2014. Smartphone und Tablet-PC: Geräte, Nutzung und Zufriedenheit Mobile Monitor 2014 Smartphone und Tablet-PC: Geräte, Nutzung und Zufriedenheit Goldmedia Custom Research GmbH Dr. Florian Kerkau / Moritz Matejka Oranienburger Str. 27, 10117 Berlin, Germany Tel. +49

Mehr

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Mobilfunk. Oktober 06

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Mobilfunk. Oktober 06 Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Mobilfunk Oktober 06 Mobilfunkmarkt: Umsatz- & Preisentwicklung 40 30 20 10 15,5 20,3 22,6 23,6 25,3 27,4 28,0 Die Umsätze im deutschen Markt steigen kontinuierlich,

Mehr

G+J Mobile 360 Studie // Round 3

G+J Mobile 360 Studie // Round 3 G+J Mobile 360 Studie // Round 3 Ergebnisse der Panelbefragung 2014 TITELBILD G+J Media Research Services Hamburg 2014 Wichtige Key-Facts zur G+J Mobile 360 Studie 1.400 SMARTPHONE USER IM G+J MOBILE PANEL

Mehr

strategische kommunikation

strategische kommunikation strategische kommunikation Effizient kommunizieren Wie Wie begeistern Sie Ihren Kunden? Degefest-Fachtage 2011 18. Juni 2011 degefest-fachtage 2011 18. Juni 2011 Inhalt Ist Ihre Printwerbung effizient

Mehr

Die Preisentwicklung bei Smartphones & Tablets

Die Preisentwicklung bei Smartphones & Tablets Die Preisentwicklung bei Smartphones & Tablets Herausforderungen bei der Entwicklung eines hedonischen Preisindizes am Beispiel der Einfuhrpreise für Smartphones Statistisches Bundesamt, D306 Methoden

Mehr

powered by: Studiensteckbrief Marketing-Mix-Analyse Handyund Tabletversicherung 2014 erarbeitet von: research tools, Esslingen am Neckar Oktober 2014

powered by: Studiensteckbrief Marketing-Mix-Analyse Handyund Tabletversicherung 2014 erarbeitet von: research tools, Esslingen am Neckar Oktober 2014 Jean-Marie Guyon/123rf.com +++ assona +++ Deutsche Familienversicherung +++ easycard +++ ERGO Direkt +++ friendsurance +++ O2 + ++Schutzklick +++ Sofortschutz +++ Telekom +++ Vodafone +++ assona +++ Deutsche

Mehr

Wettlauf zwischen Samsung und Apple

Wettlauf zwischen Samsung und Apple Allensbacher Kurzbericht 30. November Wettlauf zwischen und Weiterhin dynamisches Wachstum bei Smartphones und Tablet-PCs hat bei der Markensympathie bereits überholt Die Verbreitung von Smartphones und

Mehr

Digital Advertising: Die Wirkung von Online- und Mobile- Werbeformaten im Vergleich. SymanO 06. März 2013

Digital Advertising: Die Wirkung von Online- und Mobile- Werbeformaten im Vergleich. SymanO 06. März 2013 Digital Advertising: Die Wirkung von Online- und Mobile- Werbeformaten im Vergleich SymanO 06. März 2013 AGENDA AGENDA 1 Digital Advertising wächst: Mobile und Online sind auf Wachstumskurs 2 3 Digital

Mehr

Die Mobiltelefonvorbereitung "RNS850" - Kompatibilitätsliste

Die Mobiltelefonvorbereitung RNS850 - Kompatibilitätsliste Steuerung Anzeige Titelinformationen Kommentar Apple iphone ios 2.2.1 / ios 3.1.3 Apple iphone 3G ios 2.2.1 / ios 3.1.3 Apple iphone 3GS ios 3.1 / ios 3.1.3 Apple iphone 4 ios 4.1 Apple iphone 4S ios 5

Mehr

FOCUS Pressekonferenz

FOCUS Pressekonferenz FOCUS Pressekonferenz 04. Februar 2014 Klaus Fessel Marcel Grell FASTER BETTER EFFICIENT Media FOCUS Research GesmbH Februar 2014 1 Werbebilanz 2013 FASTER BETTER EFFICIENT Media FOCUS Research GesmbH

Mehr

ONLINE-ABVERKAUFSSTUDIE DES OVK

ONLINE-ABVERKAUFSSTUDIE DES OVK ONLINE-ABVERKAUFSSTUDIE DES OVK Analyse des ROI und der Abverkaufsleistung von Online-Werbung anhand von individuellem Marketing Mix Modeling und Datenbank-Analyse 1 Projektstruktur Teil 1: Kundenindividuelle

Mehr

ecommerce Trend Report 2015/03 Highlights 2 Gesamtmarkt 3 Markt-Kategorien 4 Media Mix 5 Top 10 Kategorien 6

ecommerce Trend Report 2015/03 Highlights 2 Gesamtmarkt 3 Markt-Kategorien 4 Media Mix 5 Top 10 Kategorien 6 ecommerce Trend Report 2015/03 Entwicklung der Werbung im Schweizer ecommerce Highlights 2 Gesamtmarkt 3 Markt-Kategorien 4 Media Mix 5 Top 10 Kategorien 6 Highlights Der März bestätigt den positiven Trend

Mehr

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint Überblick Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Tablets

Mehr

Marktstudie 2013 WERBE- UND MEDIENNUTZUNGSVERHALTEN VON UNTERNEHMEN

Marktstudie 2013 WERBE- UND MEDIENNUTZUNGSVERHALTEN VON UNTERNEHMEN Marktstudie 2013 WERBE- UND MEDIENNUTZUNGSVERHALTEN VON UNTERNEHMEN Inhalt Die Studie - Hintergründe Die Teilnehmer Bisheriges Werbeverhalten Zukünftiges Werbeverhalten Crossmediales Werben Zusammenarbeit

Mehr

ohne ZP mit ZP ohne ZP mit ZP Tarifgruppe 8 7 6 5 4 3 Business Unlimited 29 HalloPur XL Business Unlimited 39 Hallo XL Hallo XXL

ohne ZP mit ZP ohne ZP mit ZP Tarifgruppe 8 7 6 5 4 3 Business Unlimited 29 HalloPur XL Business Unlimited 39 Hallo XL Hallo XXL -- TreueBonus. Aktuelle Handys. Bonusprämie Bonusprämie - Apple iphone c ( GB) * iphone s ( GB) grau* iphone ( GB) grau, *, gold* iphone ( GB) grau, *, gold* iphone ( GB) gold* iphone Plus ( GB) grau,

Mehr

FULL LINK COMPATIBILITY SEAT SERVICE TECHNOLOGY TO ENJOY

FULL LINK COMPATIBILITY SEAT SERVICE TECHNOLOGY TO ENJOY FULL LINK COMPATIBILITY SEAT SERVICE TECHNOLOGY TO ENJOY Full Link_Compatibilidad_Smartphones_DE.indd 1 11/08/15 16:24 INDEX 3. EINFÜHRUNG 4. NEW LEON, IBIZA, ALHAMBRA AND TOLEDO MIT MEDIA SYSTEM PLUS/NAVI

Mehr

SmartPhone und Tablet-PC s *für Einsteiger* - Teil1 (Stand: 20.09.2014)

SmartPhone und Tablet-PC s *für Einsteiger* - Teil1 (Stand: 20.09.2014) SmartPhone und Tablet-PC s *für Einsteiger* - Teil1 (Stand: 20.09.2014) Grundlagen und Funktionsübersicht SmartPhone Tablet-PC www.spreenemo.de 19.03.2015-1 - SmartPhone Ein SmartPhone ist ein Mobiltelefon

Mehr

Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android?

Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android? Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android? Hinter Hoben 149 53129 Bonn www.visionera.de Ansprechpartner: Arno Becker arno.becker@visionera.de +49 228 555 1111 +49 160 98965856 Einleitung Android

Mehr

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2009/02. Semester-Report mit Zahlen und Informationen zur Entwicklung der Online-Werbung in der Schweiz

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2009/02. Semester-Report mit Zahlen und Informationen zur Entwicklung der Online-Werbung in der Schweiz Media Focus Online-Werbestatistik Report 2009/02 Semester-Report mit Zahlen und Informationen zur Entwicklung der Online-Werbung in der Schweiz MF Online-Werbestatistik 2009 1/7 18.02.2010 Der Online-Werbemarkt

Mehr

Mobile Monitor 2012 Geräte- Dienste- Kundenzufriedenheit

Mobile Monitor 2012 Geräte- Dienste- Kundenzufriedenheit Mobile Monitor 2012 Geräte- Dienste- Kundenzufriedenheit Teaser für die Langfassung Goldmedia Custom Research GmbH Dr. Florian Kerkau Oranienburger Str. 27, 10117 Berlin, Germany Tel. +49 30-246 266-0,

Mehr

Wirkungsstudie 2010 TYPISCH PLAKATWERBUNG: ABSATZFÖRDERUNG PUR OPTIMIERTE BUDGETVERTEILUNG STEIGENDE ABVERKÄUFE HÖHERER RETURN-ON-INVESTMENT

Wirkungsstudie 2010 TYPISCH PLAKATWERBUNG: ABSATZFÖRDERUNG PUR OPTIMIERTE BUDGETVERTEILUNG STEIGENDE ABVERKÄUFE HÖHERER RETURN-ON-INVESTMENT Wirkungsstudie 2010 TYPISCH PLAKATWERBUNG: ABSATZFÖRDERUNG PUR OPTIMIERTE BUDGEERTEILUNG STEIGENDE ABVERKÄUFE HÖHERER RETURN-ON-INVESTMENT im Media-Mix PLAKAT im MEDIA-MIX PUSHT DEN Absatz ist im Das Medium

Mehr

Stromanbieter 2015. Trends Benchmarks Strategien

Stromanbieter 2015. Trends Benchmarks Strategien Fullempty/123RF.COM +++ E WIE EINFACH +++ E.ON +++ enercity +++ enviam +++ eprimo +++ LichtBlick +++ RheinEnergie +++ RWE +++ Stadtwerke Essen +++ Yello +++ E WIE EINFACH +++ E.ON +++ enercity +++ enviam

Mehr

Bluetooth Mobiltelefon-Kompatibilitätsliste

Bluetooth Mobiltelefon-Kompatibilitätsliste Hyundai i40 Hyundai ix35 Hyundai i30 Hyundai ix20 Hyundai i20 Hyundai i10 Acer liquidmini E310 Android v2.2.2 iphone ios 3.1.3 (7E18) iphone 3G ios 4.0 (8A293) ios 4.1 (8B117) ios 4.0 (8A293) ios 4.1 (8B117)

Mehr

Index Testabdeckung für Mobilgeräte

Index Testabdeckung für Mobilgeräte Ausgabe 2 August 2015 Index Testabdeckung für Mobilgeräte 1. GERÄTEABDECKUNG 30% 10-16 50% 17-25 80% 26-32 2. KUNDENSPEZIFISCHE ANFORDERUNGEN 3. GERÄTEEIGENSCHAFTEN BU Geography Targets Carriers BU Requirements

Mehr

Berechnung Fachverband: Modell Österreich

Berechnung Fachverband: Modell Österreich Berechnung Fachverband: Modell Österreich Basis Werbeabgabe: Auf alle Printwerbung, TV/Funkspots, Kinowerbung, Außenwerbung, seit Juni 03 zusätzlich auf Postwurf (Porto) 5 % vom Netto-Fakturenwert der

Mehr

ecommerce Trend Report 2015/09 Highlights 2 Gesamtmarkt 3 Markt-Kategorien 4 Media Mix 5 Top 10 Kategorien 6

ecommerce Trend Report 2015/09 Highlights 2 Gesamtmarkt 3 Markt-Kategorien 4 Media Mix 5 Top 10 Kategorien 6 ecommerce Trend Report 2015/09 Entwicklung der Werbung im Schweizer ecommerce Highlights 2 Gesamtmarkt 3 Markt-Kategorien 4 Media Mix 5 Top 10 Kategorien 6 Highlights Im September verzeichnet der ecommerce

Mehr

BrandScience. Aspekte der Werbewirkung von TV Eine ROI-Meta-Analyse aus mehr als 300 Modelling-Projekten. Frankfurt/M., 20.11.2012

BrandScience. Aspekte der Werbewirkung von TV Eine ROI-Meta-Analyse aus mehr als 300 Modelling-Projekten. Frankfurt/M., 20.11.2012 BrandScience Aspekte der Werbewirkung von TV Eine ROI-Meta-Analyse aus mehr als 300 Modelling-Projekten im Auftrag von IP Deutschland Frankfurt/M., 20.11.2012 1 Payback: Über Effektivität und Effizienz

Mehr

Return on Marketing? Möglichkeiten & Grenzen des Marketing- Kommunikationscontrollings

Return on Marketing? Möglichkeiten & Grenzen des Marketing- Kommunikationscontrollings Return on Marketing? Möglichkeiten & Grenzen des Marketing- Kommunikationscontrollings Zürich, 25. Juni 2015 Thesen zum Return on Marketing b) Mit- spielen c) Die Regeln (mit-)gestalten 4. Richtiges Marketing

Mehr

In-App-Advertising: Case Study SportScheck

In-App-Advertising: Case Study SportScheck Ein Unternehmen der der ProSiebenSAT.1 Media Media AG AG Unterföhring, 19.01.2012 In-App-Advertising: Case Study SportScheck Smarte Werbung mit In-App-Advertising Immer mehr, immer öfter. Das ist nicht

Mehr

ecommerce Trend Report 2015/08 Highlights 2 Gesamtmarkt 3 Markt-Kategorien 4 Media Mix 5 Top 10 Kategorien 6

ecommerce Trend Report 2015/08 Highlights 2 Gesamtmarkt 3 Markt-Kategorien 4 Media Mix 5 Top 10 Kategorien 6 ecommerce Trend Report 2015/08 Entwicklung der Werbung im Schweizer ecommerce Highlights 2 Gesamtmarkt 3 Markt-Kategorien 4 Media Mix 5 Top 10 Kategorien 6 Highlights Der Werbemonat August verzeichnet

Mehr

Customer Journey Folgen Sie Ihrer Zielgruppe: Sonderanalyse der AGOF exklusiv auf der ITB 2013

Customer Journey Folgen Sie Ihrer Zielgruppe: Sonderanalyse der AGOF exklusiv auf der ITB 2013 Customer Journey Folgen Sie Ihrer Zielgruppe: Sonderanalyse der AGOF exklusiv auf der ITB 2013 In 20 Minuten Wir über uns Zielgruppenanalysen Kennen Sie Ihre Zielgruppe im Netz? Mediennutzungsverhalten

Mehr

yourfone.de: Neue Geräte und Preisupdates mischen den Handyshop auf

yourfone.de: Neue Geräte und Preisupdates mischen den Handyshop auf Lieber Leser, dieser Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten aus dem Unternehmen sowie über unsere Aktivitäten im Social Web. Dort pflegen wir einen sehr engen Dialog mit unseren Usern, Fans und Interessenten,

Mehr

Ihr Vodafone Angebot. Für Mitglieder des KBV Prignitz e.v.

Ihr Vodafone Angebot. Für Mitglieder des KBV Prignitz e.v. Ihr Vodafone Angebot Für Mitglieder des KBV Prignitz e.v. Minutenpreise Unsere Empfehlung: 3 Profile Wir passen das Vodafone Portfolio genau an Ihre Bedürfnisse an. Ihre neuen Red Business Rahmenvertragstarife

Mehr

TOP-HANDYS & SMARTPHONES FÜR SELBSTÄNDIGE UND FIRMEN.

TOP-HANDYS & SMARTPHONES FÜR SELBSTÄNDIGE UND FIRMEN. BASE professional TOP-HANDYS & SMARTPHONES FÜR SELBSTÄNDIGE UND FIRMEN. Apple iphone 4s 8GB 3,5 (8,89 cm) MultiTouch Widescreen Retina Display (960 x 640Pixel) 8,0 Megapixel- Kamera mit Autofokus und LED

Mehr

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2012/02

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2012/02 Media Focus Online-Werbestatistik Report 2012/02 Semester Report Online: Expertenschätzungen über die Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Inhalt 1. Online-Werbeformate... 2 2. Online-Trend

Mehr

Wertpapieranbieter 2015

Wertpapieranbieter 2015 Sergii Gnatiuk/123rf.com +++ BlackRock +++ bullvestor +++ Commerzbank +++ Deka Investmentfonds +++ DWS Investment +++ Fideli ty +++ Julius Bär +++ Keplero Holdings +++ Pcc +++ Union Investment +++ BlackRock

Mehr

DIE NBRZ PRÄSENTIERT DEN ERFOLGSCASE 2014: RÜGENWALDER MÜHLE

DIE NBRZ PRÄSENTIERT DEN ERFOLGSCASE 2014: RÜGENWALDER MÜHLE DIE NBRZ PRÄSENTIERT DEN ERFOLGSCASE 2014: RÜGENWALDER MÜHLE MÜNCHEN MAI 2014 Die NBRZ Deutsche Zeitungsallianz stellt sich vor. Über 500 Zeitungstitel täglich. 10 Mio. Auflage. Jeden Tag: NBRZ Plus. Deutschlands

Mehr

COSYNUS Enterprise Mobility 2012 Produktstrategie Lösungen für Unternehmenskunden

COSYNUS Enterprise Mobility 2012 Produktstrategie Lösungen für Unternehmenskunden COSYNUS Enterprise Mobility 2012 Produktstrategie Lösungen für Unternehmenskunden Michael Reibold, Geschäftsführer 3. COSYNUS Partner Roadshow 2011 Silber-Sponsor 3. COSYNUS Partner Roadshow 2011 Bronze-Sponsoren

Mehr

alltours macht s vor: Radio liefert sonnige Aussichten für die Travelbranche

alltours macht s vor: Radio liefert sonnige Aussichten für die Travelbranche alltours macht s vor: Radio liefert sonnige Aussichten für die Travelbranche Gerade in der dunklen Jahreszeit beschäftigt man sich gern mit dem nächsten Urlaub in der Sonne. So auch das Pärchen in dem

Mehr

FOM fragt nach: Mobile Payment Bezahlen mit dem Smartphone

FOM fragt nach: Mobile Payment Bezahlen mit dem Smartphone FOM fragt nach: Mobile Payment Bezahlen mit dem Smartphone ifes Institut für Empirie & Statistik FOM Hochschule für Oekonomie & Management Prof. Dr. Bianca Krol Tim Stender Häufigkeitsdiagramme Factsheet

Mehr

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2011/02

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2011/02 Media Focus Online-Werbestatistik Report 2011/02 Semester Report Online: Expertenschätzungen über die Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Inhalt 1. Online-Werbeformen... 2 2. Online-Trend

Mehr

CMC Markets Begleitforschung 2006

CMC Markets Begleitforschung 2006 CMC Markets Begleitforschung 2006 Studiensteckbrief Grundgesamtheit: Erwachsene 20-9 Jahre, Seher von n-tv Befragungsart: onsite Befragung auf n-tv.de Auswahlverfahren: Rotierende Zufallsauswahl; seitenrepräsentative

Mehr

Virales Marketing mit Smartphones. Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010

Virales Marketing mit Smartphones. Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010 Virales Marketing mit Smartphones Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010 Über Onwerk Was ist ein Smartphone? Eigene Inhalte auf dem Telefon Statistiken Virales Marketing Mobiles virales Marketing Beispiel

Mehr

Online Werbung als Teil der klassischen Werbung in Österreich 2004 und 1-3/2005

Online Werbung als Teil der klassischen Werbung in Österreich 2004 und 1-3/2005 Online Werbung als Teil der klassischen Werbung in Österreich 2004 und 1-3/2005 Pressekonferenz Dr. Robert Nowak (GF FOCUS) Wien, 25.4.2005 Wer ist Focus? Gegründet 1994 Unter den top 5 österreichischen

Mehr

Es gelten die AGB der T-Mobile Austria GmbH. Stand 05/2014. Satz- und Druckfehler vorbehalten.

Es gelten die AGB der T-Mobile Austria GmbH. Stand 05/2014. Satz- und Druckfehler vorbehalten. Aktivierungskosten sparen - 20 % Member Bonus auf ausgewählte Tarife Bis zu 3 Zusatzanmeldungen möglich, dadurch profitieren auch Familie und Freunde vom Member-Angebot Nähere Informationen erhalten Sie

Mehr

PC/Mac oder Smartphone/Tablet. Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg

PC/Mac oder Smartphone/Tablet. Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg Folgende Gerätearten findet man auf dem Markt PC s und Laptops Tablets Phablets Smartphones Handy s E-Book Leser Andere Geräte wie Uhren (Iwatch), Brillen (Google

Mehr

Finden Sie die optimale Technologieplattform für Ihr Projekt Mobile Plattformen im Vergleich

Finden Sie die optimale Technologieplattform für Ihr Projekt Mobile Plattformen im Vergleich Finden Sie die optimale Technologieplattform für Ihr Projekt Mobile Plattformen im Vergleich Referent: Dipl.Ing.(FH) Wolfram Herzog Die SIC! Software GmbH Professionelle Software-Entwicklung und Consulting

Mehr

Lesen Sie schnell, denn nichts ist beständiger als der Wandel im Internet! Anita Berres, dt. Publizistin

Lesen Sie schnell, denn nichts ist beständiger als der Wandel im Internet! Anita Berres, dt. Publizistin Lesen Sie schnell, denn nichts ist beständiger als der Wandel im Internet! Anita Berres, dt. Publizistin Online-Marketing und Trends im Web 2.0 Agenda Der Kunde im Wandel Online wie Phönix aus der Asche

Mehr

Zeitung als App? Wandel der Produktions- und Kommunikationsprozesse. Prof. Dr. Paul Klimsa Technische Universität Ilmenau

Zeitung als App? Wandel der Produktions- und Kommunikationsprozesse. Prof. Dr. Paul Klimsa Technische Universität Ilmenau Zeitung als App? Wandel der Produktions- und Kommunikationsprozesse Prof. Dr. Paul Klimsa Technische Universität Ilmenau Inhalt Technik, Inhalt und Organisation: Medieproduktion als neue Grundlage der

Mehr

Studiensteckbrief Beschwerdemanagement in Deutschland

Studiensteckbrief Beschwerdemanagement in Deutschland 1 Studiensteckbrief Beschwerdemanagement in Deutschland erarbeitet von: planung & analyse, Frankfurt am Main, www.planung-analyse.de research tools, Esslingen am Neckar, www.research-tools.net Juni 2010

Mehr

SCHNAPP.AT LBS FÜR HANDEL & INDUSTRIE Isabelle Cholette-Bachner, T-Mobile Austria.

SCHNAPP.AT LBS FÜR HANDEL & INDUSTRIE Isabelle Cholette-Bachner, T-Mobile Austria. SCHNAPP.AT LBS FÜR HANDEL & INDUSTRIE Isabelle Cholette-Bachner, T-Mobile Austria. streng vertraulich, vertraulich, intern, öffentlich DAS5/28/13 VERBINDET UNS. 1 LOCATION BASED SERVICES DREI SPANNUNGSFELDER

Mehr

Digitaler Werkzeugkasten Die wichtigsten Werkzeuge für lokale Unternehmen

Digitaler Werkzeugkasten Die wichtigsten Werkzeuge für lokale Unternehmen Digitaler Werkzeugkasten Die wichtigsten Werkzeuge für lokale Unternehmen Drei von vier Deutschen im Netz das Ende des digitalen Grabens! Internet-Nutzung in Deutschland 1997 im Vergleich zu 2014 1997

Mehr

Smartphones & Co: Wohin geht die Reise?

Smartphones & Co: Wohin geht die Reise? Smartphones & Co: Wohin geht die Reise? Belhassen.Jerbi@eplus-gruppe.de Head of Handsets & Consumer Electronics Bonn, 09. Mai 2012 E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG Overview / Agenda Trends in mobile telecommunication

Mehr

Protect your mobile phone. Volles Produktsortiment: DigiCam-Folien / Handyspezifische Folien / Coupons

Protect your mobile phone. Volles Produktsortiment: DigiCam-Folien / Handyspezifische Folien / Coupons Protect your mobile phone. Schutzfolien Volles Produktsortiment: DigiCam-Folien / Handyspezifische Folien / Coupons Crystal Cases Immer ultraschnell für alle neuen Handys lieferbar. Mehr als 100 Modelle

Mehr

ZEISS VR ONE Virtual Reality Brille ohne Schale

ZEISS VR ONE Virtual Reality Brille ohne Schale Virtual Reality Brille ohne Schale Lade eine der vielen en VR Apps aus dem Google Play oder dem Apple App Store Videos ist alles dabei. Einfach in den App Stores nach dem Begriff Cardboard suchen und ZEISS

Mehr

Modul Webradio als interaktives Marketingtool

Modul Webradio als interaktives Marketingtool WELTWEIT UND ZU JEDER ZEIT New Media Stream Control Modul Webradio als interaktives Marketingtool Stefan Gerecke Geschäftsführer Ing.-Büro Netopsie WAS STECKT DAHINTER? Individuelle Event- und Werbemaßnahmen

Mehr

rangieren sowohl bei Werbungtreibenden

rangieren sowohl bei Werbungtreibenden Klassische Werbeagenturen rangieren sowohl bei Werbungtreibenden als auch Agenturen mit weitemvorsprung auf Platz1, wenn es um Markenführung geht. DIE ROLLE DER WERBUNG IN DER MARKETINGKOMMUNIKATION Henning

Mehr

GfK Consumer Tracking Research Online, Purchase Offline (ROPO) Mobilfunk & DSL März 2010

GfK Consumer Tracking Research Online, Purchase Offline (ROPO) Mobilfunk & DSL März 2010 GfK Media Efficiency Panel Research Online, Purchase Offline (ROPO) Die Rolle des Internet beim Abschluss von Mobilfunk- und DSL Vertägen GfK Panel Services Agenda 1.! Zielsetzung und Methode 2. Ergebnisse

Mehr

eety - Telecommunications GmbH Onlinestudie: Wie telefonieren Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien in Österreich und welche Medien konsumieren sie?

eety - Telecommunications GmbH Onlinestudie: Wie telefonieren Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien in Österreich und welche Medien konsumieren sie? Onlinestudie: Wie telefonieren Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien in Österreich und welche Medien konsumieren sie? Wien, November 2012 Stichprobenbeschreibung: Onlinestudie: 660 MigrantInnen aus den

Mehr

Flatrate oder Inklusiv-Minuten?

Flatrate oder Inklusiv-Minuten? Flatrate oder Inklusiv-Minuten? Die œ Mobile Flat (ins dt. Fest- u. œ Netz) oder das œ Inklusivpaket auf Wunsch mit günstigem Top-Handy. Gültig vom 2.7. bis zum 3.8.2009. 1 œ Mobile Flat: Die Flatrate

Mehr