Class: International Economic Law and Human Rights

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Class: International Economic Law and Human Rights"

Transkript

1 St. Thomas University School of Law LL.M. Program in Intercultural Human Rights Visiting Faculty/Guest Lecturers Teaching Required Courses Class: International Economic Law and Human Rights Guest Lecturer: Professor Dr. iur. Martin Nettesheim, Professor of Law at the University of Tübingen Faculty of Law and Director, Tübingen Center of International Economic Law, has been teaching in our program since its inception in academic year Curriculum Vitae / Lebenslauf 1. Family name / Nachname Prof. Dr. Nettesheim 2. First name / Vorname Martin 3. Date of birth / Geburtsdatum Nationality / Staatsangehörigkeit German / deutsch 5. Personal Status / Familienstand Verheiratet mit Frau Prof. Dr. Susanna Elm; eine Tochter (geb. 2005) 6. Position (since / seit Apr. 2000) Professor of Law - Professor der Rechtswissenschaft University of Tübingen Law School

2 7. Professional Experience Record / Berufserfahrung Research Assistant / Wissenschaftlicher Mitarbeiter Berlin, Germany Free University of Berlin / Freie Universität Berlin Assistant Professor / Wissenschaftlicher Assistent Berlin, Germany Free University of Berlin / Freie Universität Berlin Lecturer of Law / Lehrbeauftragter Potsdam, Germany University of Potsdam / Universität Potsdam 8. Education / Ausbildung - Juristische Fakultät der Universität Tübingen Holder of the Chair for German Constitutional and Administrative Law, European Community Law and International Law - Inhaber des Lehrstuhls für Staats- und Verwaltungsrecht, Europarecht und Völkerrecht Universities of Freiburg and Berlin / Universitäten Freiburg und Berlin Studies in Law / Studium der Rechtswissenschaft Universities of Freiburg and Berlin / Universitäten Freiburg und Berlin Studies in Economics / Studium der Volkswirtschaftslehre st State Examination in Law, Berlin / Erstes jur. Staatsexamen, Berlin (sehr gut) Promotion grant (Volkswagen Foundation) / Promotionsstipendium der Volkswagen-Stiftung Research Fellow / Gastwissenschaftler University of Michigan Law School Trainee lawyer / Referendariat Berlin Court of Appeal / Landgericht, Berlin Administrative Court / Verwaltungsgericht et. al nd State Examination in Law / Zweites jur. Staatsexamen (sehr gut) 1993 Doctorate in Law (Dr. jur.), Free University of Berlin Law School Erwerb der Doktorwürde, Freie Universität Berlin (Juristische Fakultät) (summa cum laude) 1999 Habilitation, Free University of Berlin Law School (venia legendi: "German Constitutional and Administrative Law, European Law and Public International Law") Habilitation, Freie Universität Berlin (Juristische Fakultät), Lehrbefugnis: "Öffentliches Recht, Europarecht und Völkerrecht"

3 9. Departmental and University Service / Akademische Funktionen Dean of the Law School / Dekan der Juristischen Fakultät (Oct Oct. 2005) Director Tübingen Center of International Economic Law / Direktor der Forschungsstelle für Internationales Wirtschaftsrecht Member of the Board of the Center for Studies in Federalism at the University of Tübingen / Mitglied des Vorstands des Europäischen Zentrums für Förderalismusforschung an der Universität Tübingen (www.unituebingen.de/ezff) Member of the Scientific Board of the Center for Ethics in Science at the University of Tübingen / Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Forschungszentrums "Ethik in den Wissenschaften", Universität Tübingen (www.izew.uni-tuebingen.de) Member of the Board and Vice-Chairman of the German East Asian Forum of Sciences and Humanities at the University of Tübingen / Vorstandsmitglied und stellvertretender Sprecher des deutsch-ostasiatischen Wissenschaftsforums Member University Commission on Strategic Development/Mitglied der Strukturkommission ( ); stellvertretendes Mitglied der Strukturkommission ( ) Chair Planning Commission of the Law Faculty/Baubeauftragter der Juristischen Fakultät (seit Oktober 2003) Representative of the Law Faculty, Graduate Program Master of European Studies/Beauftragter für das MEUS-Studium ( ) Chair Kossoy Hall-Foundation/Beauftragter der Juristischen Fakultät für die Kossoy-Hall-Stiftung (seit 2006) 10. Teaching and Research Abroad/Auswärtige Forschungs- und Lehraufenthalte Spring 2001 April 2002 Visiting Scholar / Gastwissenschaftler Center of International Studies / WWS / Princeton University St. Thomas University, Miami Course on "International Economic Law and Human Rights" Febr.- April 2003 Visiting Scholar / Gastwissenschaftler University of California at Berkeley (Boalt Hall) Course on European Union Law Sept University of Nanjing (China) Course on International and European Economic Law Febr.-April 2004 Visiting Professor / Gastwissenschaftler University of California at Berkeley (Boalt Hall) Course on European Union Law

4 April 2004 St. Thomas University, Miami Course on "International Economic Law and Human Rights" Febr.-April 2005 Visiting Professor / Gastwissenschaftler University of California at Berkeley (Boalt Hall) Course on European Union Law April 2006 Juni 2006 Nov Sept April 2008 St. Thomas University, Miami Course on "International Economic Law and Human Rights" El Centro de Estudios Políticos y Constitucionales Madrid Course on European Citizenship: Issues and Recent Developments Lecture Series / Vortragsreihe Doshisha University Kyoto Universität Athen, European Public Law Center Course on Public Services in the EU St. Thomas University, Miami Course on "International Economic Law and Human Rights" Permanent Visiting Fellow Doshisha University Kyoto April 2010 March 2012 St. Thomas University, Miami Course on "International Economic Law and Human Rights" St. Thomas University, Miami Course on "International Economic Law and Human Rights" 11. Research Projects/Mitarbeit an Forschungsprojekten Sample/Auswahl: Graduate School Global Challenges Transnational and Transcultural Approaches / Mitträgerschaft und zeitweilige Sprecherstellung im Rahmen des Graduiertenkollegs Globale Herausforderungen transnationale und transkulturelle Herausforderungen an der Universität Tübingen (Förderung: DFG ) Graduate School Bioethics /Mitträger des Graduiertenkollegs "Bioethik" an der Universität Tübingen (Förderung: DFG seit 2006) Member of Expert Commission on Public Services in the EU, appointed by the European Commission/Mitglied der Expertenkommission Public Services in the European Union (eingesetzt von der Europäischen Kommission, GD Employment), 2007

5 Research Project on European Parties /Mitarbeit am Forschungsprojekt Europäische Parteien, Koordination: Institut für Europäische Politik, Förderung durch das Europäische Parlament, Mitgliedschaften, Ehrenämter, Gutachterstellungen usw. Member International Trade Law Committee (International Law Association)/Mitgliedschaft im International Trade Law Committee der International Law Association Member German Society of Public Law/Mitglied der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer; Co-Chair Working Group on European Constitutional Law/Leiter des Arbeitskreises Europäisches Verfassungsrecht (seit 2006) Member Board of the Alfred Toepfer-Stiftung F.V.S. (Eurolectures)/Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Alfred Toepfer-Stiftung F.V.S. (Eurolectures) Leitung des Förderkongresses Junge Juristen der Hanns Martin Schleyer-Stiftung (zuletzt: Mai 2008) Gutachten für: Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz; Umweltbundesamt; Staatskanzlei des Freistaats Bayern; u.a. Prozeßvertretungen u.a. vor dem Bundesverfassungsgericht, dem Staatsgerichtshof des Landes Baden-Württemberg, dem Europäischen Gerichtshof und dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Zahlreiche Mitgliedschaften in Forschungsvereinigungen. Vertrauensdozent der Konrad-Adenauer-Stiftung; Betreuer einer Stipendiatengruppe in Tübingen. List of Publications / Veröffentlichungsverzeichnis I. Books and Expert Opinions / Monographien, Herausgeberschaften und Gutachten 1. Ziele des Antidumping- und Antisubventionsrechts, C.H. Beck: München Europäisches Außenwirtschaftsrecht (Hrsg.), C.H. Beck: München 1994 (in collaboration with Eberhard Grabitz und Armin von Bogdandy). 3. Internationales Wirtschaftsrecht und Außenwirtschaftsrecht - Textsammlung, C.H. Beck: München, Juli 1994 (in collaboration with Armin von Bogdandy and Volker Mahnken). 4. Die europarechtliche Zulässigkeit von Betriebsverboten für Personenkraftwagen ohne G- Kat (G-Kat 2000), Umweltforschungsplan des Bundesministers für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Forschungsbericht , Umweltbundesamt: Berlin Internationales Wirtschaftsrecht und Außenwirtschaftsrecht -Textsammlung, 1. Ergänzungslieferung, C.H. Beck: München, Oktober 1995 (in collaboration with Armin von Bogdandy and Volker Mahnken).

6 6. Der integrierte Staat. Verfassungs- und europarechtliche Betrachtungen aus italienischer und deutscher Perspektive (Hrsg.), Duncker & Humblot: Berlin 1999 (in collaboration with Pierangelo Schiera). 7. Die mitgliedstaatliche Durchführung von EG-Richtlinien - Überlegungen am Beispiel der Luftreinhalterichtlinie 96/62/EG, Duncker & Humblot: Berlin Rechtsfragen des Ausstiegs aus der friedlichen Nutzung der Atomkraft, Gutachten, 186 S. (in collaboration with Albrecht Randelzhofer) 9. Natura Grundprobleme des europäischen Naturschutzrechtes, Gutachten, 2001, 165 S. 10. Die europarechtliche Beurteilung von Anflugbeschränkungen auf den Flughafen Zürich, Gutachten, 2001, 136 S. 11. Europäische Union und mitgliedstaatliche Daseinsvorsorge, 2002 (in collaboration with Rudolf Hrbek). 12. Der EU-Beitritt Tschechiens: Die Beneš-Dekrete als Beitrittshindernis, Gutachten, 2002, 125 S. 13. Die Tschechische Republik und die Europäische Union. Dokumentation des zweiten Treffens der Juristenfakultäten der Eberhard Karls-Universität Tübingen und der Karls- Universität Prag, 2003, 248 S. (in Verbindung mit T. Oppermann). 14. WTO-Recht und Globalisierung, 2003, 353 S. (in collaboration with G. Sander). 15. Grundfreiheiten und Grundrechte in der Europäischen Union Auf dem Weg zur Verschmelzung? (hrsg. Vom Zentrum für Europäisches Wirtschaftsrecht, Bonn), 2006, 72 S. 16. Das Recht vor den Herausforderungen neuer Technologien. Deutsch-japanisches Symposium in Tübingen vom Juli 2004, 2006 (in collaboration with K. Asada, H.-D. Assmann, Z. Kitagawa, J. Murakami). 17. Thomas Oppermann, Ius Europaeum. Beiträge zur europäischen Einigung, Tübinger Schriften zum Staats- und Verwaltungsrecht, Band 75, Berlin 2006 (Mitherausgeber). 18. Grundfreiheiten und Grundrechte in der Europäischen Union Auf dem Weg zur Verschmelzung? (hrsg. Vom Zentrum für Europäisches Wirtschaftsrecht, Bonn), 2006, 72 Seiten. 19. Changing Patterns of Authority in the Global Political Economy (in collaboration with Volker Rittberger), Grundrechtsschutz im Dreieck von nationalem, europäischem und internationalem Recht, Europarecht 2008, Beiheft 1 (in collaboration with Armin Hatje). 21. Europarecht, 4. Aufl., April 2009 (812 pages) (in collaboration with Thomas Oppermann/Claus Dieter Classen). 22. Grabitz/Hilf. Das Recht der Europäischen Union. Kommentar (Loseblatt- Sammlung)/commentary article by article, 5 Bände/5 volumes, Alleinherausgeber/editor since Sicherheit in der Europäischen Union, Europarecht 2009, Beiheft 3 (in collaboration with Armin Hatje). 24. Markt und Staat in einer globalisierten Wirtschaft, 2010 (in collaboration with Heinz- Dieter Assmann, Tamotsu Isomura, Hirukyuki Kansaku, Zentaro Kitagawa).

7 25. Entflechtung im deutschen Kartellrecht, 2011 (in collaboration with Stefan Thomas). 26. Europarecht, 5., vollständig neu bearbeitete Aufl., September 2011 (706 pages) (in collaboration with Thomas Oppermann/Claus Dieter Classen). II. Contributions to Collections and Commentaries / Beiträge in Sammelwerken und Kommentierungen 1. The Concept of Unfair Trade Laws, in: E. Grabitz/A. v. Bogdandy (Hrsg.), U.S. Trade Barriers: A Legal Analysis, European Law Press: München and New York 1991, S Antidumping Law, in: E. Grabitz/A. v. Bogdandy (Hrsg.), U.S. Trade Barriers: A Legal Analysis, European Law Press: München and New York 1991, S Countervailing Duty Law, in: E. Grabitz/A. v. Bogdandy (Hrsg.), U.S. Trade Barriers: A Legal Analysis, European Law Press: München and New York 1991, S Section 337 of the Trade Act of 1930: Unfair Methods of Competition, in: E. Grabitz/A. v. Bogdandy (Hrsg.), U.S. Trade Barriers: A Legal Analysis, European Law Press: München and New York 1991, S Sec. 301 of the Trade Act of 1974: Response to Unfair Foreign Trade Practices, in: E. Grabitz/A. v. Bogdandy (Hrsg.), U.S. Trade Barriers: A Legal Analysis, European Law Press: München and New York 1991, S Vorbemerkung zu Art. 130r-130r EGV, in: E. Grabitz (Hrsg.), Kommentar zum EWG- Vertrag, C.H. Beck: München, 5. Ergänzungslieferung Sept (in collaboration with Eberhard Grabitz). 7. Art. 130r EGV (Umweltverfassungsrecht der EG), in: E. Grabitz (Hrsg.), Kommentar zum EWG-Vertrag, C.H. Beck: München, 5. Ergänzungslieferung Sept (in collaboration with Eberhard Grabitz). 8. Art. 130s EGV (Umweltkompetenz und materielles Umweltrecht der EG), in: E. Grabitz (Hrsg.), Kommentar zum EWG-Vertrag, C.H. Beck: München, 5. Ergänzungslieferung Sept (in collaboration with Eberhard Grabitz). 9. Art. 130t EGV (Umweltrechtliche Schutzklausel), in: E. Grabitz (Hrsg.), Kommentar zum EWG-Vertrag, C.H. Beck: München, 5. Ergänzungslieferung Sept (in collaboration with Eberhard Grabitz). 10. "Verwaltungsrecht", "Vertrauensschutz", "Rückwirkungsverbot", in: J. Monar/N. Nowak/P. Noack (Hrsg.), Handwörterbuch zur Europäischen Union, Kröner: Stuttgart 1993, S. 297, , Das System der Schutzinstrumente, in: E. Grabitz, A. v. Bogdandy, M. Nettesheim (Hrsg.), Europäisches Außenwirtschaftsrecht - Der Zugang zum Binnenmarkt (Hrsg.), C.H. Beck: München 1994, S Das Antidumping- und Antisubventionsrecht der EG, in: E. Grabitz, A. v. Bogdandy, M. Nettesheim (Hrsg.), Europäisches Außenwirtschaftsrecht - Der Zugang zum Binnenmarkt (Hrsg.), C.H. Beck: München 1994, S Das Handelspolitische Schutzinstrument, in: E. Grabitz, A. v. Bogdandy, M. Nettesheim (Hrsg.), Europäisches Außenwirtschaftsrecht - Der Zugang zum Binnenmarkt (Hrsg.), C.H. Beck: München 1994, S

8 14. Banken und Börsenwesen, in: E. Grabitz, A. v. Bogdandy, M. Nettesheim (Hrsg.), Europäisches Außenwirtschaftsrecht - Der Zugang zum Binnenmarkt (Hrsg.), C.H. Beck: München 1994, S Art. 1 EGV (Grundlagen und Struktur des Gemeinschaftsrechts; verfassungsrechtliche Vorgaben aus Art. 23 GG), in: E. Grabitz/M. Hilf (Hrsg.), Kommentar zum EG-Vertrag, C.H. Beck: München, 6. Ergänzungslieferung März 1994 (in collaboration with Armin von Bogdandy). 16. Art. 3b EGV (Kompetenzen der EG, Subsidiarität und Verhältnismäßigkeit), in: E. Grabitz/M. Hilf (Hrsg.), Kommentar zum EG-Vertrag, München, 6. Ergänzungslieferung März 1994 (in collaboration with Armin von Bogdandy). 17. Art. 4 EGV (Organisatorische Struktur der Gemeinschaft/Methodenlehre des Gemeinschaftsrechts), in: E. Grabitz/M. Hilf (Hrsg.), Kommentar zum EG-Vertrag, München, 6. Ergänzungslieferung März Der Grundsatz der einheitlichen Wirksamkeit des Gemeinschaftsrechts, in: A. Randelzhofer/R. Scholz/D. Wilke, (Hrsg.), Gedächtnisschrift für Eberhard Grabitz, C.H. Beck: München 1995, S Art. 173 of the EC Treaty und Regulations: Towards the Development of Uniform Standing Requirements, in: N. Reich/H.-W. Micklitz (Hrsg.), Public Interest Litigation in EEC Law, Nomos: Baden-Baden 1996, S Das Recht der Weltwirtschaft - Von der Verhandlungsdiplomatie zur internationalen Verfassungsordnung, in: Christian Smekal/Joachim Starbatty (Hrsg.), Der Aufbruch ist möglich: Standorte und Arbeitswelten zwischen Globalisierung und Regulierungsdickicht. Mittelstand und "Neue Selbständigkeit" als Innovationskräfte im Strukturwandel? Veröffentlichungen der Hanns Martin Schleyer-Stiftung Bd. 52, 1998, S Von der Verhandlungsdiplomatie zur internationalen Verfassungsordnung: Überlegungen zum Entwicklungsstand des internationalen Wirtschaftsrechts, in: Jahrbuch für Neue Politische Ökonomie 19 (2000), S (ähnlich in: Claus Dieter Classen et. al. (Hrsg.), "In einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen..." Liber amicorum Thomas Oppermann, 2001, S ). 22. Rationing Health Care - Legal Problems und Answers, in: S. Elm/S. Willich (Hrsg.), Medical Challenges in the 21th Century, 2001, S Mitgliedstaatliche Daseinsvorsorge im Spannungsfeld zwischen Wettbewerbskonformität und Gemeinwohlverantwortung, in: R. Hrbek/M. Nettesheim (Hrsg.), Europäische Union und mitgliedstaatliche Daseinsvorsorge, 2002, S Demokratie durch Föderalismus?, in: R. Hrbek (Hrsg.), Europäischer Föderalismus im 21. Jahrhundert, 2003, S Neukommentierung Art. 249 EGV, 120 S., in: E. Grabitz/M. Hilf (Hrsg.), Kommentar zum EG-Vertrag, C.H. Beck: München, 21. Ergänzungslieferung Grundgesetzlicher Föderalismus und Eigenverantwortlichkeit der Aufgabenerfüllung - Zu den Grenzen der Kooperation zwischen den Ländern, in: Europäisches Zentrum für Föderalismusforschung (Hrsg.), Jahrbuch für Föderalismusforschung, Bd. 3, 2002, S Kompetenzen, in: A. von Bogdandy (Hrsg.), Europäisches Verfassungsrecht, 2003, S Kommentierung der Art EGV, in: R. Streinz (Hrsg.), Kommentar zum Recht der Europäischen Union, 2003, 68 S. (in collaboration with J.L. Duvigneau).

9 29. EU-Recht und nationales Verfassungsrecht, in: Jürgen Schwarze/Peter-Christian Müller-Graff (Hrsg.), XX. FIDE-Kongress. Die deutschen Landesberichte, Europarecht, Beiheft 1/2004, S Wettbewerbsföderalismus und Grundgesetz, in: M. Brenner/P.M. Huber/M. Möstl (Hrsg.), Der Staat des Grundgesetzes. Festschrift für Peter Badura, 2004, S Die politische Gemeinschaft der Europäer, in: A. Blankenagel, I. Pernice, H. Schulze- Fielitz (Hrsg.), Verfassung im Diskurs der Welt. Liber Amicorum für Peter Häberle, 2004, S Demokratisierung der Europäischen Union und Europäisierung der Demokratietheorie, in: Peter M. Huber, Karl-Peter Sommermann u. Hartmut Bauer (Hrsg.), Demokratie in Europa, 2005, (teilweise abgedruckt in: Europäische Integration und Europäisierung der Demokratietheorie, in: O. Dörr (Hrsg.), Ein Rechtslehrer in Berlin. Symposium für Albrecht Randelzhofer, 2004, S ). 33. Der Bundespräsident/Die Bundesversammlung, in: J. Isensee/P. Kirchhof (Hrsg.), Handbuch des Staatsrechts, Bd. III, 2005, (72 pages/seiten). 34. Individualrechtsschutz im Verfassungsvertrag, in: Chr. Herrmann/R. Streinz (Hrsg.), Die Außenwirtschaftspolitik der Europäischen Union nach dem Verfassungsvertrag, 2005, S Der Rahmen des Telekommunikationsrechts Die europarechtliche und grundgesetzliche Wirtschaftsverfassung, in: Franz-Jürgen Säcker (Hrsg.), Berliner Kommentar zum Telekommunikationsrecht, 2006, S The Order of Competence within the Treaty Establishing a Constitution for Europe, in: H.-J. Blanke/Stelio Mangiameli (eds.), Governing Europe under a Constitution, 2006, S Le Droit International Public vers un Droit Communautaire, in: Université Paul Cézanne Aix-Marseille III, Faculté de Droit de Science Politque, Europe et Mondalisation, 2006, S Kommentierung der Art EGV (Umwelt), in: E. Grabitz/M. Hilf (Hrsg.), Kommentar zum EG-Vertrag, München, 2007 (152 Seiten). 39. Art. 32 Grundgesetz, in: Maunz/Dürig (Hrsg.), Kommentar zum Grundgesetz, 2007 (83 Seiten). 40. Europäischer Verfassungsverbund? Zwischen Selbststand und Amalgamierung der verfassungsrechtlichen Grundordnungen in Europa, in: O. Depenheuer et. al. (Hrsg.), Staat im Wort. Festschrift für Josef Isensee, 2007, S , 41. Dienste von allgemeinem Interesse im EU-Recht zwischen Wettbewerb und Sozialstaatlichkeit, in: Schäffer/Iliopoulous-Strangas (Hrsg.), Staatsmodernisierung in Europa, 2007, S Art. 59 Grundgesetz, in: Maunz/Dürig (Hrsg.), Kommentar zum Grundgesetz, 2009 (ca. 82 Seiten). 43. Der Rahmen des Telekommunikationsrechts Die europarechtliche und grundgesetzliche Wirtschaftsverfassung, in: Franz-Jürgen Säcker (Hrsg.), Berliner Kommentar zum Telekommunikationsrecht, 2. Aufl (ca. 100 pages). 44. Kompetenzen, in: A. von Bogdandy (Hrsg.), Europäisches Verfassungsrecht, 2.Aufl. 2009,

10 45. Die Unionsbürgerschaft mehr als ein Status des Bourgeois?, in: M. Breuer/A. Epiney/A. Haratsch/St. Schmahl, N. Weiß (Hrsg.), Im Dienste des Menschen: Recht, Staat und Staatengemeinschaft, 2009, S Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, in: D. Merten/H.-J. Papier (Hrsg.), Handbuch der Grundrechte in Deutschland und Europa, 2009, Bd. VI/2, 173, S Die Lissabon-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts Grundgesetzliche Grenzen der Integration, in: Jahrbuch des Föderalismus 2010, S Die Karlsruher Verkündigung Das Bundesverfassungsgericht in staatsrechtlicher Endzeitstimmung, in: Europarecht 2010, Beiheft 1, S Art. 10, 11, 13 EUV, in: Grabitz/Hilf/Nettesheim (Hrsg.), Das Recht der Europäischen Union, Kommentar, 2010, ca. 55 Seiten. 50. Präambel, Art. 1, 2, 3, 4, 6, 11, 13 AEUV, in: Grabitz/Hilf/Nettesheim (Hrsg.), Das Recht der Europäischen Union, Kommentar, 2010, ca. 60 Seiten. 51. Art AEUV (Umwelt), Art. 194 AEUV (Energie), Art. 195 AEUV (Tourismus), 196 AEUV (Katastrophenschutz), in: Grabitz/Hilf/Nettesheim (Hrsg.), Das Recht der Europäischen Union, Kommentar, 2011, ca. 140 Seiten. 52. Das Verhältnis von Vertragsverletzungsverfahren und nationalen Möglichkeiten der Vertragsbeendigung und rückabwickung im Vergaberecht, in: Forum Vergabe e.v., Vierzehnte Badenweiler Gespräche, 2011, S Die Auslegungsmethoden des EuGH, in: L. Tichy (Hrsg.), Die Auslegung des Rechts, Grundrechtsschutz der Privatheit, VVDStRL 70, 2011, S Der Umbau der europäischen Währungsunion: Politische Aktion und rechtliche Grenzen, in: St. Kadelbach (Hrsg.), Nach der Finanzkrise: Politische und rechtliche Rahmenbedingungen einer neuen Ordnung, 2012, S Energieversorgungssicherheit in der EU, in: Th. Giegerich (Hrsg.), Herausforderungen und Perspektiven der EU, Dokumentation einer Ringvorlesung, 2012 (in Vorbereitung). 57. Art. 24 Grundgesetz, in: Maunz/Dürig (Hrsg.), Kommentar zum Grundgesetz, 2012 (in Vorbereitung). 58. Art. 288, AEUV, in: Grabitz/Hilf/Nettesheim (Hrsg.), Das Recht der Europäischen Union, Kommentar, 2012, ca. 90 Seiten (im Erscheinen). III. Articles / Zeitschriftenaufsätze 1. Gleichartige Steuern im Gemeinschaftsrecht, in: Europäisches Wirtschafts- und Steuerrecht 1990, S (in collaboration with Eberhard Grabitz). 2. Führerscheinentzug und Fahrverbot bei DDR-Führerscheinen nach Vollendung der deutschen Einheit, in: NJW-DtZ 1991, S Gemeinschaftsrechtliche Vorgaben für das deutsche Staatshaftungsrecht, in: Die öffentliche Verwaltung 1992, S

11 4. Access to the Internal Market - The System of the European Community's Legal Instruments, in: World Competition, Dec. 1993, S (in collaboration with Armin von Bogdandy). 5. Horizontale Kompetenzkonflikte in der EG, in: Europarecht 1993, S Strukturen des gemeinschaftlichen Außenhandelsrechts, in: Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht 1993, S (in collaboration with Armin von Bogdandy). 7. Auslegung und Rechtsfortbildung des nationalen Rechts im Lichte des Gemeinschaftsrechts, in: Archiv des öffentlichen Rechts, Bd. 119 (1994), S Das Umweltrecht der Europäischen Gemeinschaften, in: Juristische Ausbildung 1994, S Grundrechtliche Prüfdichte durch den EuGH, in: Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht 1995, S Art. 23 GG, nationale Grundrechte und Unionsrecht, in: Neue Juristische Wochenschrift 1995, S Die Verschmelzung der Europäischen Gemeinschaften in der Europäischen Union, in: Neue Juristische Wochenschrift 1995, S (in collaboration with Armin von Bogdandy). 12. Die ökologische Intervention - Gewalt und Druck zum Schutz der Umwelt?, in: Archiv des Völkerrechts 34 (1996), S Die europarechtlichen Grundrechte auf Mobilität (Art. 48, 52 EGV), in: Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht 1996, S Die Europäische Union: Eine Neubestimmung des Verbunds und seines Rechts, in: Europarecht 1996, S (in collaboration with Armin von Bogdandy). 15. Ex pluribus unum: Fusion of the European Communities into the European Union, in: European Law Journal 2 (1996), S (in collaboration with Armin von Bogdandy). 16. EU-Recht und mitgliedstaatliche Staatshaftung, in: WuB IV A. 839 BGB (1.97). 17. Die Bananenmarkt-Entscheidung des EuGH: Europarecht und nationaler Mindestgrundrechtsstandard, in: Juristische Ausbildung 2001, S Das Kulturverfassungsrecht der Europäischen Union, in: Juristenzeitung 2002, S Die Charta der Grundrechte der Europäischen Union, in: Integration 2002, S (teilweise abgedruckt in: W. Graf Vitzthum/M. Pena (Hrsg.), L Identité de l Europe. Die Identität Europas, 2002, S ). 20. Das kommunitäre Völkerrecht, in: Juristenzeitung 2002, S Die Zulässigkeit von Verfassungsbeschwerden und Richtervorlagen nach Art. 23 GG, in: Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht 2002, S Europäische Beihilfeaufsicht und mitgliedstaatliche Daseinsvorsorge, in: Europäisches Währungssystem; Europäisches Wirtschafts- und Steuerrecht 2002, S Rationierung im Gesundheitswesen - Möglichkeiten und Grenzen, in: Verwaltungsarchiv 2002, S Der verfassungsrechtliche Rahmen der Rationierung in der Gesundheitsversorgung, in: Zeitschrift für medizinische Ethik, 2002, S

12 25. Die EG-Dienstleistungsfreiheit für Luftfahrtunternehmen, in: Zeitschrift für Luft- und Weltraumrecht 2002, Effektive Rechtsschutzgewährleistung im arbeitsteiligen System europäischen Rechtsschutzes, in: Juristenzeitung 2002, S Die konsoziative Föderation von Europäischer Union und Mitgliedstaaten, in: Zeitschrift für europarechtliche Studien 2002, S (zugleich in: B. Heß (Hrsg.), Der Wandel der Rechtsordnung, 2003, S. 1-34). 28. EU-Recht und mitgliedstaatliche Daseinsvorsorge, in: M. Nettesheim/T. Oppermann (Hrsg.), Die Tschechische Republik und die Europäische Union, 2003, S EU-Beitritt und Unrechtsaufarbeitung, in: Europarecht 2003, S Europäisches und nationales Verfassungsrecht. Bericht für die FIDE-Tagung 2002, in: Europarecht 2004 Sonderheft 1, S Legitimizing the WTO: The Dispute Settlement Process as Formalized Arbitration, in: Revista Trimestrale de Diritto Pubblico 2003, S (auch veröffentlicht in: H.-D. Assmann/K. Moser von Filseck (ed.), China s New Role in the International Community: Challenges and Expectations for the 21 st. Century, 2005). 32. El proceso de constitucionalización: consideraciones prácticas para la Conferencia gubernamental de 2004, in: Revista de Estudios Politicos 119 (2003), S El significado constitucional de la primacía del Derecho Comunitairo / de la Unión, in: Revista Espanola de Derecho Europeo 2003, S Die Unionsbürgerschaft im Verfassungsentwurf Verfassung des Ideals einer politischen Gemeinschaft der Europäer? In: Integration 26 (2003), S (auch abgedruckt in: Olivier Beaud, Arnaud Lechevalier, Ingolf Pernice und Sylvie Strudel (Hrsg.), L Europe en Voie de Constitution, 2004, S ). 35. Zum Status der Mitglieder des Europäischen Parlaments. Anmerkung zu EuG, Rs. T-353/00 Le Pen./. Europäisches Parlament, in: Juristenzeitung 2003, S Aktenherausgabe an einen Untersuchungsausschuß - Übungshausarbeit, in: Juristische Schulung 2004, S (in collaboration with Rainer Vetter). 37. Planung durch Gesetz - Rechtsprobleme eines Landesmessegesetzes (Übungsklausur), in: Verwaltungsblätter für Baden-Württemberg 2004, S. 116 und S (in collaboration with Rainer Vetter). 38. Decision-making in the EU: Identity, Efficiency and Democracy Legitimacy, in: Revue Europeenne de Droit Public 16 (2004), S (zugleich: The Constitution of the European Union. European Public Law Series, Volume LXIII, 2004). 39. Identity and Democratic Legitimacy in the EU, in: Alberto Lucarelli/Andrea Patroni Griffi (Hrsg.), Studi sulla Costituzione europea. Percorsi e ipotesi, 2004, S La Ciudadanía europea en le proyecto de Constitutión Europea. Constitución del ideal de una communidad politica de europeos?, in: Revista de Estudios Políticos 125 (2004), S Die Kompetenzordnung im Vertrag über eine Verfassung für Europa, in: Europarecht 2004, S The EU Regulatory Framework Pertaining to the Provision of Services of General Interest, in: Journal for European Environmental & Planning Law 2 (2004), S

13 43. Die Menschenwürde zwischen transzendentaler Überhöhung und bloßem Abwägungstopos, in: Archiv des öffentlichen Rechts 130 (2005), S (auch veröffentlicht in: Das Recht vor den Herausforderungen neuer Technologien. Deutsch-japanisches Symposium in Tübingen vom Juli 2004, 2006, S ). 44. Grund und Grenzen der Wissenschaftsfreiheit, in: Deutsches Verwaltungsblatt 2005, S Developing a Theory of Democracy for the European Union, in: Berkeley Journal of International Law 23 (2005), S Ersatzansprüche nach Heininger? Die Aufarbeitung mitgliedstaatlicher Vertragsverstöße im EU-Privatrecht, in: Wertpapier-Mitteilungen. Zeitschrift für Wirtschaftsund Bankrecht 2006, S Normenhierarchien im EU-Recht, in: Europarecht 2006, S Subjektive Rechte im Unionsrecht, in: Archiv des öffentlichen Rechts 132 (2007), S Die Dienstleistungskonzession Privates Unternehmertum in Gemeinwohlverantwortung, in: Europäisches Währungssystem; Europäisches Wirtschafts- und Steuerrecht 2007, S U.N. Sanctions Against Individuals A Challenge to the Architecture of European Union Governance, in: Common Market Law Review 44 (2007), S Der europarechtliche Rahmen des Arzneimittelrechts, in: Bundesgesundheitsblatt 2008, S Les services d'intérêt général en droit communautaire entre libre concurrence et Etat social, in : Revue internationale de droit comparé 2008, S Altersdiskriminierung ohne gemeinschaftsrechtlichen Bezug Anmerkung, in : Juristenzeitung 2008, S Grundrechtsschutz im Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts, in: Europarecht 2009, S Voraussetzungen individuellen Rechtsschutzes gegen Kommissionsentscheidungen Anmerkung, in: Juristenzeitung 2009, S Das neue Dienstleistungsrecht des ÖPNV Die Verordnung (EG) Nr /2007, in: Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht 2009, S Das Energiekapitel im Vertrag von Lissabon, in: Juristenzeitung 2010, S Die Integrationsverantwortung, in: Neue Juristische Wochenschrift 2010, S La reforma de las Constituciones de los Länder, in: Revista de Estudios Políticos 151 (2011), S (in collaboration with Benedikt Quarthal). 60. Die gesetzgebenden Organe der Bundesrepublik Deutschland im Integrationsprozess, in: Th. Eilmansberger/St. Griller/W. Obwexer (Hrsg.), Rechtsfragen der Implementierung des Vertrags von Lissabon, 2011, S Obligation Imposed on a Newly Founded Company to Repay a Previously Unlawful Subsidy, in: Journal of European Competition Law and Practice Der Kernbereich der Unionsbürgerschaft - Vom Schutz der Mobilität zur Gewährleistung eines Lebensumfelds, in: Juristenzeitung 2011, S

14 63. "Euro-Rettung" und Grundgesetz. Verfassungsgerichtliche Vorgaben für den Umbau der Währungsunion, in: Europarecht 2011, S IV. Book Reviews, Reports und Discussion Statements / Buchbesprechungen, Berichte und längere Diskussionsbeiträge 1. Tagungsbericht: Europäische Integration: Herausforderung für das traditionelle Staatsrecht, in: Integration 1993, S Buchbesprechung: Petersen, Rundfunkfreiheit und EG-Recht, 1994, in: Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht 1995, S Buchanzeige: Storm/Lohse, Das Umweltrecht der EG, in: Umwelt- und Planungsrecht 1995, S Buchanzeige: Hummer/Vedder/Simma/Emmert, Europarecht in Fällen, 2. Aufl. 1994, in: Verfassung und Recht in Übersee 29 (1996), S Buchbesprechung: Triantafyllou, Vom Vertrags- zum Gesetzesvorbehalt, in: Verfassung und Recht in Übersee 1997, S Diskussionsbeiträge: Europäische Grundrechtsdogmatik, Staatshaftungsrecht, in: M. Nettesheim/P. Schiera (Hrsg.), Der integrierte Staat. Verfassungs- und europarechtliche Betrachtungen aus italienischer und deutscher Perspektive, Duncker & Humblot: Berlin 1999, S , Otto Bachof zum 90. Geburtstag, in: Juristenzeitung 2004, S

(Co-)Direktor des Europa-Instituts der Universität des Saarlandes. Adjunct Professor LL.M. Programme der Universität Lausanne

(Co-)Direktor des Europa-Instituts der Universität des Saarlandes. Adjunct Professor LL.M. Programme der Universität Lausanne MARC BUNGENBERG Prof. Dr. jur., LL.M. (Lausanne) geb. am 22. August 1968 in Hannover Fremdsprachen: Englisch, Französisch POSITIONEN Professur für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht an der

Mehr

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Arbitration Law Reports and Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Asian Journal of Comparative Law 2007-2017 Verlags-PDF Keine Nach

Mehr

PD Dr. Stephanie Schiedermair

PD Dr. Stephanie Schiedermair PD Dr. Stephanie Schiedermair geboren am 13.05.1977 in Heidelberg Akademische Rätin a.z. Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht, Medienrecht (Prof. Dr. Dieter Dörr) Fachbereich Rechts-

Mehr

Europäischen Integration, Boorberg Verlag, wird herausgegeben zusammen mit

Europäischen Integration, Boorberg Verlag, wird herausgegeben zusammen mit VERZEICHNIS DER WISSENSCHAFTLICHEN VERÖFFENTLICHUNGEN MONOGRAPHIEN UND HERAUSGBERSCHAFTEN 1. (Mit-)Herausgabe eines Tagungsbandes Die Gemeinsame Handelspolitik der Europäischen Union nach Lissabon, Schriftenreihe

Mehr

Curriculum Vitae. Prof. Dr. Andreas Kellerhals. I. Persönliche Daten

Curriculum Vitae. Prof. Dr. Andreas Kellerhals. I. Persönliche Daten Prof. Dr. Andreas Kellerhals Curriculum Vitae I. Persönliche Daten Name Kellerhals Vornamen Andreas Otto Geburtsdatum 4. November 1958 Bürgerort Hägendorf SO Wohnort 8802 Kilchberg (ZH), Stockenstrasse

Mehr

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 25.09.2015

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 25.09.2015 P ATRICK C. L EYENS Prof. Dr. iur., LL.M. (London) L EHRVERANSTALTUNGEN ( T AUGHT C OURSES) Stand (date): 25.09.2015 V ORLESUNGEN UND S EMINARE ( T AUGHT C OURSES) Bankrecht Gesellschaftsecht II Kapitalmarktrecht

Mehr

Univ.-Prof. Dr. Stephanie Schiedermair

Univ.-Prof. Dr. Stephanie Schiedermair Univ.-Prof. Dr. Stephanie Schiedermair geboren am 13.05.1977 in Heidelberg Lehrstuhl für Europarecht, Völkerrecht und Öffentliches Recht Burgstraße 21 04109 Leipzig stephanie.schiedermair@uni-leipzig.de

Mehr

CURRICULUM VITAE. University of Innsbruck, Austria, Law Faculty

CURRICULUM VITAE. University of Innsbruck, Austria, Law Faculty CURRICULUM VITAE Legal services experience / law degree 1. Family name: MÜLLER, Mag.iur., Dr.iur., LL.M. 2. First name: Thomas 3. Date of birth: September 21 th, 1977 4. Nationality: Austria 5. Civil status:

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Lebenslauf Claus Kreß

Lebenslauf Claus Kreß Lebenslauf Claus Kreß Geboren am 16. März 1966 Merlinweg 63, 50997 Köln, verheiratet mit Richterin am LG Dr. Simone Kreß, Sohn Maximilian und Tochter Charlotte I. Ausbildung September 1975 bis Mai 1984

Mehr

Lebenslauf. Prof. Dr. Frauke Brosius-Gersdorf, LL.M. I. Angaben zur Person. II. Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang

Lebenslauf. Prof. Dr. Frauke Brosius-Gersdorf, LL.M. I. Angaben zur Person. II. Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang Lebenslauf Prof. Dr. Frauke Brosius-Gersdorf, LL.M. I. Angaben zur Person Geburtsdatum: 15.6.1971 Geburtsort: Hamburg Staatsangehörigkeit: Deutsch Familienstand: Verheiratet Sprachen: Deutsch, Englisch,

Mehr

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 01.03.2014

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 01.03.2014 P ATRICK C. L EYENS Prof. Dr. iur., LL.M. (London) L EHRVERANSTALTUNGEN ( T AUGHT C OURSES) Stand (date): 01.03.2014 V ORLESUNGEN UND S EMINARE ( T AUGHT C OURSES) N.N. Economics, Seminar, 1 hour/week,

Mehr

Prof. Dr. iur.armin Hatje. Veröffentlichungen. I. Einzeltitel (Monographien, Herausgeberschaften) II. Kommentierungen

Prof. Dr. iur.armin Hatje. Veröffentlichungen. I. Einzeltitel (Monographien, Herausgeberschaften) II. Kommentierungen Prof. Dr. iur.armin Hatje Veröffentlichungen I. Einzeltitel (Monographien, Herausgeberschaften) Der Rechtsschutz der Stellenbewerber im europäischen Beamtenrecht, 1988, Nomos, Baden-Baden Wirtschaftswerbung

Mehr

Education 1993-1997 Education and Training in Psychotherapy and Psychoanalysis

Education 1993-1997 Education and Training in Psychotherapy and Psychoanalysis Werner Ernst University of Innsbruck School of Political Science and Sociology, Department of Political Science Universitätsstraße 15 A-6020 Innsbruck, Austria E-mail: Werner.Ernst@uibk.ac.at Current Position

Mehr

Gegenwärtige Anstellung Junior-Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Trier

Gegenwärtige Anstellung Junior-Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Trier Curriculum Vitae DR. CHRISTIAN R. VOLK, (* September 23, 1979) Gegenwärtige Anstellung Seit 04/ 12 Junior-Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Trier Forschungs- und Lehrgebiete

Mehr

Europarecht Büro Brüssel

Europarecht Büro Brüssel Europarecht Büro Brüssel Erfahrene und hochqualifizierte Anwälte beraten und vertreten nationale und internationale Mandanten auf allen Gebieten des Europarechts am Standort Brüssel. Beratungsfelder Unsere

Mehr

Master of Law (MLaw) Double Degree

Master of Law (MLaw) Double Degree Universität Zürich Rechtswissenschaftliche Fakultät [RS 4.3.2.1.1] Studienordnung Master of Law (MLaw) Double Degree Für die Double Degree Master-Studiengänge der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der

Mehr

of Münster IRUN Conference 17 04 09 WWU Gender Equality as a profile characteristic

of Münster IRUN Conference 17 04 09 WWU Gender Equality as a profile characteristic Process control of the equalopportunities work at the University of Münster IRUN Conference 17 04 09 WWU Gender Equality as a profile characteristic 1 Framework conditions of the equal opportunities work

Mehr

U n i v e r s i t ä t s p r o f e s s o r D r. H o l g e r P f a f f

U n i v e r s i t ä t s p r o f e s s o r D r. H o l g e r P f a f f Gustav-Heinemann-Str. 48 50226 Frechen-Königsdorf Tel. : 0049 (0)221 / 478 97101 Fax :0049 (0)221 / 478 97118 Holger.Pfaff@uk-koeln.de U n i v e r s i t ä t s p r o f e s s o r D r. H o l g e r P f a f

Mehr

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen (Stand: Oktober 2015)

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen (Stand: Oktober 2015) Prof. Dr. iur. Anne Peters, LL.M. (Harvard) Verzeichnis der Lehrveranstaltungen (Stand: Oktober 2015) Wintersemester 2015/2016 Freie Universität Berlin Blockseminar: Neue Technik und humanitäres Völkerrecht

Mehr

1980 1989 Grammar school Schulzentrum Süd in Norderstedt

1980 1989 Grammar school Schulzentrum Süd in Norderstedt Page 1 of 5 Curriculum Vitae Name Prof. Dr. Marc Oliver Opresnik Date of birth and birthplace 1969 in Duisburg Education 1976 1977 Primary Duisburg 1977 1980 Primary Tangstedt 1980 1989 Grammar school

Mehr

CURRICULUM VITAE. Prof. Dr. Michael Zürn

CURRICULUM VITAE. Prof. Dr. Michael Zürn CURRICULUM VITAE Prof. Dr. Michael Zürn Angaben zur Person Geburtstag, -ort Familienstand Staatsangehörigkeit 14. Februar 1959, Esslingen a. N. verheiratet, 1 Kind deutsch Studienabschlüsse/Akademische

Mehr

Beteiligte Personen und Redner des ÖJT, wichtige Autoren und Herausgeber von Springer Wien. Seite 1 von 13

Beteiligte Personen und Redner des ÖJT, wichtige Autoren und Herausgeber von Springer Wien. Seite 1 von 13 Beteiligte Personen und Redner des ÖJT, wichtige Autoren und Herausgeber von Springer Wien Univ. Prof. Dr. Michael Holoubek Wirtschaftsuniversität Wien Titel bei Springer ÖJT: Gutachter Abteilung öffentliches

Mehr

Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert

Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert Name: Johannes Eckert Geboren: 14. Mai 1931 Familienstand: verheiratet Akademischer und beruflicher Werdegang 1968-1997 Professor für Parasitologie, Veterinärmedizinische

Mehr

Prof. Dr. Alfred Rinken. Wissenschaftliche Veröffentlichungen (Auswahl) Reform der Juristenausbildung. Zur Theorie des Öffentlichen

Prof. Dr. Alfred Rinken. Wissenschaftliche Veröffentlichungen (Auswahl) Reform der Juristenausbildung. Zur Theorie des Öffentlichen Prof. Dr. Alfred Rinken Wissenschaftliche Veröffentlichungen (Auswahl) Reform der Juristenausbildung 1. In welcher Weise empfiehlt es sich, die Ausbildung der Juristen zu reformieren? in: Verhandlungen

Mehr

E u roparecht. Beiheft 1 2012. Der Rechtsschutz vor dem Gerichtshof der EU nach dem Vertrag von Lissabon. Nomos. Jürgen Schwarze [Hrsg.

E u roparecht. Beiheft 1 2012. Der Rechtsschutz vor dem Gerichtshof der EU nach dem Vertrag von Lissabon. Nomos. Jürgen Schwarze [Hrsg. EuR E u roparecht Beiheft 1 2012 Jürgen Schwarze [Hrsg.] Der Rechtsschutz vor dem Gerichtshof der EU nach dem Vertrag von Lissabon Nomos EuR E u roparecht Beiheft 1 2012 Jürgen Schwarze [Hrsg.] Der Rechtsschutz

Mehr

DAJV. 7th Hamburg International Media Law Forum. dajv.de. Data Protection and the Media. June 30, 2014 // 6:00 p.m. // Hamburg

DAJV. 7th Hamburg International Media Law Forum. dajv.de. Data Protection and the Media. June 30, 2014 // 6:00 p.m. // Hamburg DAJV Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung e.v. Data Protection and the Media 7th Hamburg International Media Law Forum June 30, 2014 // 6:00 p.m. // Hamburg Photo: Handelskammer Hamburg/Zapf I/M/L/F

Mehr

Zugelassene Hilfsmittel für die universitäre Abschlussprüfung (Aufsichtsarbeit und mündliche Prüfung)

Zugelassene Hilfsmittel für die universitäre Abschlussprüfung (Aufsichtsarbeit und mündliche Prüfung) Zugelassene Hilfsmittel für die universitäre Abschlussprüfung (Aufsichtsarbeit und mündliche Prüfung) Zum Stand und Inhalt der Hilfsmittel gelten für alle Schwerpunkt-(teil-)bereiche - die Regelungen in

Mehr

Berufliche Positionen: Seit Okt. 2009 Direktor am Institut für Recht & Ökonomik der Universität

Berufliche Positionen: Seit Okt. 2009 Direktor am Institut für Recht & Ökonomik der Universität 1 Lebenslauf Geburtstag: 19. August 1962 Geburtsort: Hamburg Nationalität: Deutsch Berufliche Positionen: Seit Okt. 2009 Direktor am Institut für Recht & Ökonomik der Universität Hamburg Okt. 2007 Sep.

Mehr

Seminararbeit. Die Allgemeinen Bestimmungen der EU-Grundrechtecharta (v.a. Art Tragweite der garantierten Rechte)

Seminararbeit. Die Allgemeinen Bestimmungen der EU-Grundrechtecharta (v.a. Art Tragweite der garantierten Rechte) Melanie Klein Franziska Scherer Seminararbeit Die Allgemeinen Bestimmungen der EU-Grundrechtecharta (v.a. Art. 52 - Tragweite der garantierten Rechte) bei Professor Dr. Jörg Lücke, LL.M. (Berkeley) WS

Mehr

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe)

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Peter Dieter, 20. Juni 2014, omft, Frankfurt 1 AMSE Association of Medical Schools in Europe

Mehr

Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing. L e b e n s l a u f. 1954 Abitur am Humanistischen Gymnasium Würzburg

Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing. L e b e n s l a u f. 1954 Abitur am Humanistischen Gymnasium Würzburg Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing L e b e n s l a u f 1936 geb. in Würzburg; Eltern Hans und Josefine Issing, verheiratet seit 1960, zwei Kinder Ausbildung: 1954 Abitur am Humanistischen Gymnasium

Mehr

Master of Law (M Law) Double Degree Englisch

Master of Law (M Law) Double Degree Englisch Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienordnung Master of Law (M Law) Double Degree Englisch (StudO M Law Double Degree Englisch) Beschluss der Fakultätsversammlung vom 11. Dezember 2013 RS 4.3.2.1.2 Version

Mehr

Bertram Turner Teaching Activities

Bertram Turner Teaching Activities Bertram Turner Teaching Activities Courses (Proseminar) taught at the Institute for Social Anthropology and African Studies, Ludwig-Maximilians-Universitä t, Munich (Interdisciplinary courses included)

Mehr

CURRICULUM VITAE NAME: Prof. Dr. med. Christian Detter. Geburtsdatum: 08. Juni 1963. Geburtsort: Mannheim. Dienstanschrift:

CURRICULUM VITAE NAME: Prof. Dr. med. Christian Detter. Geburtsdatum: 08. Juni 1963. Geburtsort: Mannheim. Dienstanschrift: CURRICULUM VITAE NAME: Prof. Dr. med. Christian Detter Geburtsdatum: 08. Juni 1963 Geburtsort: Mannheim Dienstanschrift: Universitäres Herzzentrum Hamburg GmbH Klinik und Poliklinik für Herz- und Gefäßchirurgie

Mehr

Double Degree Studiengang Master of Law UZH mit Schwerpunkt Öffentliches Recht

Double Degree Studiengang Master of Law UZH mit Schwerpunkt Öffentliches Recht Rechtswissenschaftliche Fakultät Double gree Studiengang Master of Law UZH mit Schwerpunkt Öffentliches Recht Wahlpflichtpools Grundlagen 6 ECTS Öffentliches Recht 18 ECTS Völkerrecht und Europarecht 12

Mehr

Bertram Turner Teaching Activities

Bertram Turner Teaching Activities Bertram Turner Teaching Activities Courses (Proseminar) taught at the Institute for Social Anthropology and African Studies, Ludwig-Maximilians-Universitä t, Munich (Interdisciplinary courses included)

Mehr

Consultant Profile. Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 299 Fax: (+49) 21 96 / 70 68 450 Mobile: (+49) 1 73 / 85 45 564 Klaus.Stulle@Profil-M.

Consultant Profile. Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 299 Fax: (+49) 21 96 / 70 68 450 Mobile: (+49) 1 73 / 85 45 564 Klaus.Stulle@Profil-M. Consultant Profile Prof. Dr. Klaus P. Stulle (formerly Hering) Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 299

Mehr

Zeitschriften Sachgruppe Recht

Zeitschriften Sachgruppe Recht TU Bergakademie Freiberg Freiberg, 01.02.2005 Universitätsbibliothek "Georgius Agricola" Zeitschriften Sachgruppe Recht Anwalt (Beil. zu: Neue juristische Wochenschrift) -> aufgeg. In NJW-Spezial (NJW

Mehr

Publication list. [Contribution to a book on the EC market rules as regulatory instruments of the Member States welfare regimes]

Publication list. [Contribution to a book on the EC market rules as regulatory instruments of the Member States welfare regimes] Publication list 2012 Reserved areas of the Member States and the ECJ: The Case of Higher Education, in dewitte/micklitz, The European Court of Justice and the Autonomy of the Member States, 2012, forthcoming.

Mehr

Investitionsschutzabkommen und Außenwirtschaft eine ökonomische Betrachtung

Investitionsschutzabkommen und Außenwirtschaft eine ökonomische Betrachtung Investitionsschutzabkommen und Außenwirtschaft eine ökonomische Betrachtung - eine neue Ära für Investitionsschutz und Streitbeilegung? Christian Bellak 1 1 Department of Economics University of Economics

Mehr

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010 Anhänge zum Studienplan zum Studiengang Master of Arts in Business and Law Universität Bern vom 1. August 2010 Anhang 1: Zugangsvoraussetzungen für Studierende mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor

Mehr

Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universitätsring 1 1090 Wien Österreich

Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universitätsring 1 1090 Wien Österreich I. Persönliche Daten Name: Dienstanschrift: Email: Geburtstag und -ort: Univ.-Prof. Dr. phil. Carsten Burhop, Dipl. Volkswirt Universität Wien Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts-

Mehr

Curriculum Vitae. Personal Data: Jens Kai Perret Day of Birth: October, 21 1979 Place of Birth: Velbert

Curriculum Vitae. Personal Data: Jens Kai Perret Day of Birth: October, 21 1979 Place of Birth: Velbert Curriculum Vitae Personal Data: Name: Jens Kai Perret Day of Birth: October, 21 1979 Place of Birth: Velbert Primary and Secondary Education: 1986 1990 Primary School am Baum in Velbert 1990 1999 Secondary

Mehr

Veröffentlichungen H. Sauer. I. Selbständige Veröffentlichungen und Herausgeberschaft

Veröffentlichungen H. Sauer. I. Selbständige Veröffentlichungen und Herausgeberschaft Veröffentlichungen H. Sauer I. Selbständige Veröffentlichungen und Herausgeberschaft 1. Folgen hoheitlicher Rechtsverletzungen. Theorie und Dogmatik des öffentlichen Reaktionsrechts (noch unveröffentlichte

Mehr

Die Diskussion um das NPD-Verbot

Die Diskussion um das NPD-Verbot Bibliothek Literaturtipp Die Diskussion um das NPD-Verbot Literaturauswahl 2008-2013 Die angezeigten Titel können von den zur Benutzung der Bibliothek Berechtigten über den Bibliothekskatalog im Intranet

Mehr

CURRICULUM VITAE. - 19.06.1982 Abitur am Schillergymnasium in Münster/Westfalen

CURRICULUM VITAE. - 19.06.1982 Abitur am Schillergymnasium in Münster/Westfalen CURRICULUM VITAE Name: Vorname: Schiereck Dirk Geburtsort: Münster/Westfalen Geburtsdatum: 24.08.1962 Gegenwärtige Adresse: Wallstraße 25 69469 Weinheim Telefon (privat): 0177/7 53 76 99 Email: dirk.schiereck@gmx.de

Mehr

BA-Studium SWS Credits 1) Einführung in die Rechtswissenschaft Vorlesung mit Klausur 2 4 (Grundbegriffe des Rechts und der juristischen Methodik)

BA-Studium SWS Credits 1) Einführung in die Rechtswissenschaft Vorlesung mit Klausur 2 4 (Grundbegriffe des Rechts und der juristischen Methodik) Prof. Dr. J. Sieckmann Professur für Öffentliches Recht Lehrangebot für Bachelor-/Masterstudiengänge Übersicht BA-Studium SWS Credits 1) Einführung in die Rechtswissenschaft Vorlesung mit 2 4 (Grundbegriffe

Mehr

Professor Dr. Markus Ogorek, LL.M. (Berkeley) Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, öffentliches und privates Wirtschaftsrecht

Professor Dr. Markus Ogorek, LL.M. (Berkeley) Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, öffentliches und privates Wirtschaftsrecht Professor Dr. Markus Ogorek, LL.M. (Berkeley) Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, öffentliches und privates Wirtschaftsrecht Lehrveranstaltungen und Vorträge Vorlesungen/Seminare Comparative Constitutional

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

DAJV. 8th Hamburg International Media Law Forum. dajv.de. Net Neutrality in the U.S. and Europe. November 13, 2015 // 7:30 p.m.

DAJV. 8th Hamburg International Media Law Forum. dajv.de. Net Neutrality in the U.S. and Europe. November 13, 2015 // 7:30 p.m. DAJV Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung e.v. Net Neutrality in the U.S. and Europe 8th Hamburg International Media Law Forum November 13, 2015 // 7:30 p.m. // Hamburg I/M/L/F dajv.de I/M/L/F Net

Mehr

Internationalisierung und Europäisierung der Berufsausbildung Konsequenzen für die moderne Beruflichkeit?

Internationalisierung und Europäisierung der Berufsausbildung Konsequenzen für die moderne Beruflichkeit? Internationalisierung und Europäisierung der Berufsausbildung Konsequenzen für die moderne Beruflichkeit? Prof. Dr. Dietmar Frommberger Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg dietmar.frommberger@ovgu.de

Mehr

Andreas Abegg. Curriculum Vitae and Publications. Education

Andreas Abegg. Curriculum Vitae and Publications. Education Andreas Abegg Curriculum Vitae and Publications Prof. Dr. iur., LL.M., Attorney-at-Law ZHAW School of Management and Law Postfach CH-8401 Winterthur Switzerland T +41 58 934 68 04 F +41 58 935 68 04 andreas.abegg@zhaw.ch

Mehr

Deutsch für Juristinnen / Juristen (Semesterkurs) Seminar Präsentieren und Plädieren. Workshop Anwalt im Unternehmen

Deutsch für Juristinnen / Juristen (Semesterkurs) Seminar Präsentieren und Plädieren. Workshop Anwalt im Unternehmen Anhang: Modulübersicht für den Master-Studiengang Rechtswissenschaft für im Ausland graduierte Juristinnen und Juristen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln Pflichtmodule Modul:

Mehr

Studienvereinigung Kartellrecht Arbeitsgruppe Österreich ---------- Kartellrecht quo vadis? Wien, 14. Oktober 2015

Studienvereinigung Kartellrecht Arbeitsgruppe Österreich ---------- Kartellrecht quo vadis? Wien, 14. Oktober 2015 Studienvereinigung Kartellrecht Arbeitsgruppe Österreich ---------- Kartellrecht quo vadis? Wien, 14. Oktober 2015 Grundrechtliche Vorgaben für den gerichtlichen Rechtsschutz gegen rechtswidrige Geldbußenbeschlüsse

Mehr

Voraussichtliche Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2016. Preliminary list of lectures offered in summer term 2016

Voraussichtliche Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2016. Preliminary list of lectures offered in summer term 2016 Voraussichtliche Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2016 Preliminary list of lectures offered in summer term 2016 Stand 19. Oktober 2015 Änderungen vorbehalten! / Subject to changes! N.N. = Nomen nominandum

Mehr

Curriculum Vitae. Zur Person. Familienname: Pambergergasse 9, 8041 Graz. Telefon: +43 (0) 676/ 926 1 629 Fax: +43 (0) 316/ 54 38 249

Curriculum Vitae. Zur Person. Familienname: Pambergergasse 9, 8041 Graz. Telefon: +43 (0) 676/ 926 1 629 Fax: +43 (0) 316/ 54 38 249 Curriculum Vitae Zur Person Vorname: Familienname: Alexander CEH Adresse: Pambergergasse 9, 8041 Graz Telefon: +43 (0) 676/ 926 1 629 Fax: +43 (0) 316/ 54 38 249 Email: Homepage: alexander.ceh@ceh.at https://www.xing.com/profiles/alexander_ceh

Mehr

1. Philosophie der Internationalen Politik zur Einführung [mit Véronique Zanetti], Hamburg: Junius, 2014.

1. Philosophie der Internationalen Politik zur Einführung [mit Véronique Zanetti], Hamburg: Junius, 2014. Publikationen (Stand: November 2014) Monographien 1. Philosophie der Internationalen Politik zur Einführung [mit Véronique Zanetti], Hamburg: Junius, 2014. [Rezension: Information Philosophie o Jg. (2014),

Mehr

Dimensionen sozialer Ungleichheit. [ Sozialer Wandel ] Ansätze zur Erklärung und Überwindung sozialer Ungleichheit Klassische Theorien

Dimensionen sozialer Ungleichheit. [ Sozialer Wandel ] Ansätze zur Erklärung und Überwindung sozialer Ungleichheit Klassische Theorien Gymnasium Gemeinschaftskunde Klasse 11-538 - Lehrplaneinheit 1: Gesellschaft und Sozialstaat in der Bundesrepublik Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit verschiedenen Kategorien zur Beschreibung

Mehr

Lebenslauf. Dr. med. Henning W. Woitge. Praxis Dr. Woitge

Lebenslauf. Dr. med. Henning W. Woitge. Praxis Dr. Woitge Lebenslauf persönliche Daten 2 Medizinische Ausbildung 2 Medizinische Weiterbildung 2 Zusätzliche Qualifikationen 3 Wissenschaftliche Erfahrungen und Akademischer Titel 3 Preise und Auszeichnungen 4 Mitgliedschaften

Mehr

Tabellarischer Lebenslauf

Tabellarischer Lebenslauf Dr. Paul U. Unschuld, M.P.H. Professor Direktor des Horst-Görtz-Stiftungsinstituts für Theorie, Geschichte, Ethik Chinesischer Lebenswissenschaften Zentrum für Human- und Gesundheitswissenschaften Charité

Mehr

Ausbildungsordnung für den EFA European Financial Advisor (in der Fassung vom 07.10.2013)

Ausbildungsordnung für den EFA European Financial Advisor (in der Fassung vom 07.10.2013) Ausbildungsordnung für den EFA European Financial Advisor (in der Fassung vom 07.10.2013) 1 Grundsätze für das Ausbildungswesen... 2 2 Ausbildungsrahmen... 2 3 Weiterbildungsrahmen... 2 4 Abschließende

Mehr

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Monika Mischke, Claus Wendt Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Literatur / Quellen: Reibling, Nadine und

Mehr

Lebenslauf. Ulrich Schmid. Persönliche Angaben. Berufserfahrung. Diplome

Lebenslauf. Ulrich Schmid. Persönliche Angaben. Berufserfahrung. Diplome Ulrich Schmid Lebenslauf Persönliche Angaben Geburtsdatum: 23. Oktober 1965 Zivilstand: verheiratet, zwei Söhne (2000, 2003) Staatsangehörigkeit: Schweiz Berufserfahrung 2007 Professor für Kultur und Gesellschaft

Mehr

04/2013 Vertretung der W 3-Professur Internationale Beziehungen und Außenpolitik (übernommen von Prof. Dr. Hanns W. Maull) an der Universität Trier

04/2013 Vertretung der W 3-Professur Internationale Beziehungen und Außenpolitik (übernommen von Prof. Dr. Hanns W. Maull) an der Universität Trier Dr. phil. Siegfried Schieder Vertretung des Lehrstuhls für Internationale Beziehungen und Außenpolitik FB III Politikwissenschaft Universitätsring 15 D-54286 Trier Raum A 207a/b Tel.: +49-(0)651-201 2130/29

Mehr

PUBLIKATIONEN DANIELA WINKLER STAND: AUGUST 2015

PUBLIKATIONEN DANIELA WINKLER STAND: AUGUST 2015 PUBLIKATIONEN DANIELA WINKLER STAND: AUGUST 2015 SELBSTÄNDIGE SCHRIFTEN: 1. Das gemeindliche Einvernehmen in parallelen Genehmigungsverfahren Eine Untersuchung zu 36 Abs. 1 S. 2 1. Hs. BauGB am Beispiel

Mehr

Völkerrecht I: Begriff, Regelungsbereich

Völkerrecht I: Begriff, Regelungsbereich : Begriff, Regelungsbereich 20. September 2011 Prof. Christine Kaufmann Herbstsemester 2011 Administratives Zuständige Assistierende des Lehrstuhls Kaufmann Caroline Ehlert (044/ 634 48 62) Bei Fragen

Mehr

Scholarships for foreign students

Scholarships for foreign students Scholarships for foreign students DAAD (German Academic Exchange Service) http://www.daad.de Kennedyallee 50 53175 Bonn Tel. 02 28/882-0 Attention!!! All foreign students have to propose their application

Mehr

prof.dr.corneliamanger-nestler,ll.m.

prof.dr.corneliamanger-nestler,ll.m. PUBLIKATIONEN (STAND: MÄRZ 2015) MONOGRAPHIEN 1) Europäisierte Regulierungsstrukturen und -netzwerke: Basis einer künftigen Infrastrukturvorsorge (mit L. Gramlich), Schriftenreihe des Arbeitskreises Europäische

Mehr

Verzeichnis der Veröffentlichungen

Verzeichnis der Veröffentlichungen Verzeichnis der Veröffentlichungen Stand: 3. Dezember 2015 I. Monographien, Lehrbücher und Kommentierungen 1. Die Zulässigkeit vergabefremder Regelungen, Diss. Mainz 2000, Schriftenreihe des forum vergabe,

Mehr

CURRICULUM VITAE. Martin Gross. December 2014

CURRICULUM VITAE. Martin Gross. December 2014 1 CURRICULUM VITAE Martin Gross December 2014 Address: University of Mannheim School of Social Sciences Professorship of Political Science III, Comparative Government A 5, 6, Room 340 68159 Mannheim Phone:

Mehr

Veröffentlichungen. Bücker, Andreas / Warneck, Wiebke (Ed.) Viking Laval Rüffert: Consequences and Policy Perspectives, Brüssel 2010, 147 S.

Veröffentlichungen. Bücker, Andreas / Warneck, Wiebke (Ed.) Viking Laval Rüffert: Consequences and Policy Perspectives, Brüssel 2010, 147 S. Veröffentlichungen Buchveröffentlichungen: Bücker, Andreas / Warneck, Wiebke (Ed.) Reconciling fundamental social rights and economic freedoms after Viking, Laval and Rüffert, Nomos, 2011, 385 S. Bücker,

Mehr

Teilnehmer. Dr. Eckhart Arnold Universität Bayreuth Institut für Philosophie Postfach 95440 Bayreuth Tel: 0921/55-4159 eckhart_arnold@hotmail.

Teilnehmer. Dr. Eckhart Arnold Universität Bayreuth Institut für Philosophie Postfach 95440 Bayreuth Tel: 0921/55-4159 eckhart_arnold@hotmail. Teilnehmer Prof. Dr. Dr. Marlies Ahlert Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Universitätsring 3 06108 Halle Tel. 0345-552-3440 Fax 0345-552-7127 marlies.ahlert@wiwi.uni-halle.de

Mehr

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person Zur Person * 30.September 1981 in Aachen Auf der W ersch 10 52146 W ürselen Telefon: 02405/4221623 Mobil: 0157/76669618 Email: h.mueller@fs.de Familienstand verheiratet und ortsungebunden Staatsangehörigkeit:

Mehr

Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008

Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008 Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008 Titel Bestand Standort Arbeitspapiere Institut für Wirtschaftsforschung, TH Zürich Arbeitspapiere Konjunkturforschungsstelle, ETH Zürich 1991 (Nr.

Mehr

APL. PROF. DR. EVA SCHMITT-RODERMUND

APL. PROF. DR. EVA SCHMITT-RODERMUND APL. PROF. DR. EVA SCHMITT-RODERMUND Eichhörnchenweg 22 D-07749 Jena Telefon: +49-3641-2682121 Mobil: +49-172-2388388 E-mail: esr44652@gmail.com Geboren am 08. Sept. 1964 in Herne, Nordrhein-Westfalen,

Mehr

V i t a. Jahrgang 1942; aufgewachsen auf dem Familiengut in Westfalen. 1961-1967 Jurastudium in München und Freiburg mit Studienaufenthalten in

V i t a. Jahrgang 1942; aufgewachsen auf dem Familiengut in Westfalen. 1961-1967 Jurastudium in München und Freiburg mit Studienaufenthalten in Dr. jur. Hans-Gerd von Dücker 69115 Heidelberg, den 17.1.05 Kurfürstenanlage 5 Präsident des Landgerichts Heidelberg Tel. 06221/591220 Fax 06221/592239 e-mail: vonduecker@lg heidelberg.justiz.bwl.de V

Mehr

RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M.

RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M. RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M. Lebenslauf Persönliche Daten geboren am: 20. Januar 1959 in: Hagen Adresse: Alt Schürkesfeld 31 40670 Meerbusch Telefon (tagsüber): 0211 20056-244 Mobil:

Mehr

1988 Abitur am ST. JOSEF-GYMNASIUM, BOCHOLT. 1988 1989 Redakteur bei der BUNDESWEHRZEITSCHRIFT HEER, KÖLN

1988 Abitur am ST. JOSEF-GYMNASIUM, BOCHOLT. 1988 1989 Redakteur bei der BUNDESWEHRZEITSCHRIFT HEER, KÖLN Lebenslauf Thomas Großbölting (Stand vom Januar 2010) AKTUELLE POSITION W 3 Professor für Neuere und Neueste Geschichte am Historischen Seminar der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster PERSÖNLICHER

Mehr

Version 2005W. Studienkennzahl. 992 551 Universitätslehrgang für Collaborative LL.M. Program in International Business Law European Part

Version 2005W. Studienkennzahl. 992 551 Universitätslehrgang für Collaborative LL.M. Program in International Business Law European Part Curriculum für den Universitätslehrgang Collaborative LL.M. Program in International Business Law European Part an der Paris Lodron-Universität Salzburg Version 2005W Studienkennzahl 992 551 Universitätslehrgang

Mehr

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten:

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Informationen zu Punkt 5 der Tagesordnung Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Franz Fehrenbach, Stuttgart, Vorsitzender der Geschäftsführung der

Mehr

Dr. Georg Neureither Lehrbeauftragter für Staatskirchenrecht und Kirchenrecht Juristische Fakultät, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Dr. Georg Neureither Lehrbeauftragter für Staatskirchenrecht und Kirchenrecht Juristische Fakultät, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Dr. Georg Neureither Lehrbeauftragter für Staatskirchenrecht und Kirchenrecht Juristische Fakultät, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Publikationen (Stand: 01.01.2013) 2000 Vorträge Grundgesetz und

Mehr

Europäisches Vergabe- und Kartellrecht als Herausforderung für die deutsche Sozialversicherung

Europäisches Vergabe- und Kartellrecht als Herausforderung für die deutsche Sozialversicherung Gregor Thüsing (Hg.) Europäisches Vergabe- und Kartellrecht als Herausforderung für die deutsche Sozialversicherung V&R unipress Bonn University Press Inhalt Vorwort 11 A. Europäisches Vergaberecht und

Mehr

Prim. Univ. Prof. Dr. Michael Musalek Lebenslauf 10.5.2014

Prim. Univ. Prof. Dr. Michael Musalek Lebenslauf 10.5.2014 Prim. Univ. Prof. Dr. Michael Musalek Lebenslauf 10.5.2014 Michael Musalek wurde am 26. März 1955 in Wien geboren, ist seit 1979 verheiratet und hat eine Tochter (32 Jahre) und einen Sohn (31 Jahre). Nach

Mehr

Konzepte und Erfahrungen zur Bekämpfung von Mobbing in Europa Ergebnisse transnationaler Projekt

Konzepte und Erfahrungen zur Bekämpfung von Mobbing in Europa Ergebnisse transnationaler Projekt Konzepte und Erfahrungen zur Bekämpfung von Mobbing in Europa Ergebnisse transnationaler Projekt Annett Wiedermann ein Beitrag zur Tagung: Gewalterfahrung und Gewaltprävention bei Kindern und Jugendlichen

Mehr

Ärztliche Werbung Im europäischen Kontext

Ärztliche Werbung Im europäischen Kontext Christoph Kretschmer Ärztliche Werbung Im europäischen Kontext Zulässigkeit von Werbeeinschränkungen für Ärzte nach europäischem Recht und deutschem Verfassungsrecht PETER LANG Europäischer Verlag der

Mehr

STAATSRECHT III. 1. Wirkung und Rang des Unionsrechts in der deutschen Rechtsordnung

STAATSRECHT III. 1. Wirkung und Rang des Unionsrechts in der deutschen Rechtsordnung Prof. Dr. Alexander Proelß WS 2013/2014 STAATSRECHT III TEIL 3: DEUTSCHLAND ALS EU-MITGLIED III. Europäische Integration und GG 1. Wirkung und Rang des Unionsrechts in der deutschen Rechtsordnung a) Unmittelbare

Mehr

Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen

Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen Ein regionales, europäisches Projekt Voraussetzungen Projektidee

Mehr

Dr. Gian-Mattia Schucan (*46) gms@schucanmanagement.ch

Dr. Gian-Mattia Schucan (*46) gms@schucanmanagement.ch Dr. Gian-Mattia Schucan (*46) gms@schucanmanagement.ch Since 2013, founder and Managing Director of schucan management 10 years with Swiss Federal Railways (SBB), Bern o 5 years as SVP Distribution & Services

Mehr

GAZETTE. Hinweis: Das Inhaltsverzeichnis in jedem pdf-dokument ist mit der jeweiligen Seite zum Thema direkt verknüpft

GAZETTE. Hinweis: Das Inhaltsverzeichnis in jedem pdf-dokument ist mit der jeweiligen Seite zum Thema direkt verknüpft GAZETTE AMTLICHES MITTEILUNGSBLATT DER KÖRPERSCHAFT UND DER STIFTUNG Hinweis: Das Inhaltsverzeichnis in jedem pdf-dokument ist mit der jeweiligen Seite zum Thema direkt verknüpft [1] Abweichende Zugangsvoraussetzungen

Mehr

CURRICULUM VITAE: Personal information. First name(s) / Surname(s) Miklós Kengyel. 70 Gólya-dülő, Pécs 7635 Hungary. Telephone(s)

CURRICULUM VITAE: Personal information. First name(s) / Surname(s) Miklós Kengyel. 70 Gólya-dülő, Pécs 7635 Hungary. Telephone(s) The International Association of Evidence Science - Miklós Kengyel - The International Association of Evi CURRICULUM VITAE: Personal information First name(s) / Surname(s) Miklós Kengyel Address(es) 70

Mehr

Master of Law Recht der Europäischen Integration (Studierende ausländischer Abschluß i.s.v. 2 S 3 PrüfO)

Master of Law Recht der Europäischen Integration (Studierende ausländischer Abschluß i.s.v. 2 S 3 PrüfO) I-1 Die Europäische Integration in ihren Bezügen zum internationalen Recht 1. Semester Professur für Europarecht, Völkerrecht, Öffentliches Recht 1 Semester jedes Sommersemester Vorlesung "Völkerrecht

Mehr

L e b e n s l a u f. 1962 66 Besuch der evangelischen Volksschule an der Hölterstraße in Mülheim-Ruhr

L e b e n s l a u f. 1962 66 Besuch der evangelischen Volksschule an der Hölterstraße in Mülheim-Ruhr L e b e n s l a u f Schulbildung 1962 66 Besuch der evangelischen Volksschule an der Hölterstraße in Mülheim-Ruhr 1966 74 Besuch der Luisenschule in Mülheim/Ruhr (Städtisches Gymnasium) 7. 6. 1974 Abitur

Mehr

Dr. Harald Jatzke Stand November 2010 Richter am Bundesfinanzhof. Schriftenverzeichnis

Dr. Harald Jatzke Stand November 2010 Richter am Bundesfinanzhof. Schriftenverzeichnis Dr. Harald Jatzke Stand November 2010 Richter am Bundesfinanzhof Schriftenverzeichnis Monografien: Das neue Verbrauchsteuerrecht in der Bundesrepublik Deutschland unter besonderer Berücksichtigung der

Mehr

Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Experience

Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Experience Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 204 Telefax: (+49)

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v.

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v. From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia Strengthening the role of Logistics through Corporate Competence Development a pilot project by Bildungswerk der Thüringer

Mehr

Hartmut Aden Grundrechte, Grundfreiheiten und Rechtsanwendungstechnik für die Sicherheitsbranche

Hartmut Aden Grundrechte, Grundfreiheiten und Rechtsanwendungstechnik für die Sicherheitsbranche Hartmut Aden Grundrechte, Grundfreiheiten und Rechtsanwendungstechnik für die Sicherheitsbranche 5., durchgesehene Aufl., 2015 Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Am Institut für Weiterbildung Berlin

Mehr

LEBENSLAUF. Ministerpräsident der Republik Lettland (Kabinett Dombrovskis II) Gewähltes Mitglied des Parlaments der Republik Lettland (10.

LEBENSLAUF. Ministerpräsident der Republik Lettland (Kabinett Dombrovskis II) Gewähltes Mitglied des Parlaments der Republik Lettland (10. LEBENSLAUF Vorname: Nachname: Geburtsdatum: Geburtsort: Staatsangehörigkeit: Familienstand: Valdis Dombrovskis 5. August 1971 Riga, Lettland Lettisch Verheiratet Ausbildung 9.2005-6.2007 9.1997-8.1998

Mehr