Onlinemarketing Aus der Perspektive der Zielgruppe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Onlinemarketing Aus der Perspektive der Zielgruppe"

Transkript

1 Onlinemarketing Aus der Perspektive der Zielgruppe Stephan Spielhoff Frank Grafenstein

2 Über uns Unsere Kunden

3 Über uns Unser Netzwerk Büros in Bremen, Berlin, Hamburg, Hannover, Leer, München, Viena, Dornbirn, Zürich Grafenstein ist Teil von team neusta, einer Firmengruppe mit 502 Angestellten und einem Umsatz von 55 Millionen Euro Das Berliner Team ist mit 21 Mitarbeitern auf Tourismus Marketing spezialisiert

4 Über uns Tourismus Marketing in 4 Schritten Strategy & Support Cooperation Content Distribution

5 About us Tourismus Marketing in 4 Schritten Strategy & Support Was ist für welche Zielgruppe relevant? Was hebt sich einzigartig von den Wettbewerbern ab? Was ist glaubwürdig? Was ist die emotionale Essenz einer Destination?

6 Über uns Tourismus Marketing in 4 Schritten Cooperation Wie kann die Reichweite einer Kampagne gesteigert werden? Welche Kooperationspartner kommen in Frage? Wir generieren für unsere Kunden jährlich über Anzeigen, Cross-Promotions und Barter über

7 About us Tourismus Marketing in 4 Schritten Content Über welche Geschichte, Bilder, Töne und Filme lässt sich die emotionale Essenz einer Destination vermitteln? Wir finden diese Geschichten und bereiten diese medienspezifisch auf.

8 About us Tourismus Marketing in 4 Schritten Distribution Wie lässt sich meine Destinations-Geschichte am besten verbreiten? Wir erstellen B2B- und B2C-Kampagnen on- und offline mit begleitender Pressearbeit.!

9 Über uns Leistungsübersicht Strategy & Support Cooperation Content Distribution Analyse & Strategie (Zielgruppen, Quellmärkte, WeSbewerber) Strategische Markenführung Struktur) Cross- Media- Konzepte Cross- Management Refinanzierung (z. B. Sponsoringkonzepte) Entwicklung von Themen und Produkten Zielgruppen- Entwicklung Konzepte für Leistungsträger und Repräsentanz auf allen zentraleuropäischen Märkten Permanenter Austausch mit den Akteuren und Quellmärkten Cross- Anzeigenakquise Barter Sponsoring Essays Roadmovies Interviews Portraits Fotostrecken Infografiken Pressetexte Pressemappen Blogbeiträge Pins/Pinterest Facebookeinträge Tweets Videos Mediaplanung Onlinewerung, TV- und Radiospots Ambient media/out of Home Media Direct E- Learning Event Guerilla- Messen und Ausstellungen SEO, SEM Websites, Landingpages und regionale Magazine (B2B und B2C) MICE Kunden Magazine E- Magazine Pressekonferenzen Pressereisen NewsleSer Medienbeobachtung zur Erfolgskontrolle Kontaktpflege zu Medienvertretern Bearbeitung von Journalistenanfragen of- und online

10 Onlinemarketing Die Customer Journey

11 Die i Persona

12 Die i Persona Lebensumstände: Max lebt mit Maria in Düsseldorf. Er ist Unternehmensberater. Persönlichkeitsprofil: Sie lieben Kinoabende und gehen gemeinsam ins Fitnesstudio. Medien: Digital Natives, sind aktiv auf allen Plattformen von Rang und Namen. Reiselust: international und vernetzt. Beide wollen individuelle Reisen, maßgescheidert auf ihre Bedürfnisse. Und weil sie das Reisen als Statussymbol sehen, berichten sie live und online von ihren Erlebnissen. Wichtig ist: Dort zu sein, wo noch keiner ihrer Bekannten jemals war.

13 Vorfreude 1 Auf dem Weg zur Arbeit - Out of Home Media, - Radio 1 Max Schmidt

14 Vorfreude 2 Zuhause (online oder offline) - Reisemagazin lesen - Tageszeitung - Fernsehen Max Schmidt

15 Vorfreude 2 Zuhause (online oder offline) - Reisemagazin lesen, - Tageszeitung, - Fernsehen 2 4 Bannering Content Integration 4 Max Schmidt

16 3 Vorfreude Empfehlungen von Freunden (Offline) 3 4 Max Schmidt

17 Vorfreude 4 Online Informationssuche 4 - Bewertungen lesen - thematische Recherche z.b: Wandern - Reisezeit / Wetter - Broschüren bestellen 4 Max Schmidt

18 Vorfreude 4 Online Informationssuche 4 - Bewertungen lesen - thematische Recherche z.b: Wandern - Reisezeit / Wetter - Broschüren bestellen Bannering Content Integration 4 Max Schmidt

19 Vorfreude 5 Reisebüro - Beratung - ggf. Buchung 4 Max Schmidt

20 Vorfreude 6 Buchung Online 6 $ Max Schmidt

21 Vorfreude 6 Buchung Online 6 $ Bannering Content Integration Max Schmidt

22 7 Vorfreude Vom Urlaub während der Arbeit träumen 7 Max Schmidt

23 7 Vorfreude Vom Urlaub träumen 7 E-Newsletter Buchungsabwicklung Tipps Max Schmidt

24 8 Vorfreude Reiseliteratur kaufen, Kleidung, Ausrüstung 8 Max Schmidt

25 8 Vorfreude Reiseliteratur kaufen, Kleidung, Ausrüstung 8 Content Bannering Max Schmidt

26 9 Urlaubsfreude Koffer packen - Checkliste, Empfehlungen 9 Max Schmidt

27 10 Urlaubsfreude Check-in 10 Max Schmidt

28 11 Urlaubsfreude Security Check 11 Max Schmidt

29 12 Urlaubsfreude Boarding 12 Max Schmidt

30 Urlaubsfreude 13 Inflight experience - Bordmagazin - Zeitungen, Zeitschriften, Beileger 13 Max Schmidt

31 14 Urlaubsfreude Ankunft in der Destination - Informationen am Flughafen 14 Max Schmidt

32 Urlaubsfreude 15 Transfer zur Unterkunft - Auslage von Information im Taxi 15 TAXI Max Schmidt

33 Urlaubsfreude 16 Aufenthalt im Hotel - Empfehlungen - Informationen - Karten 16 Max Schmidt

34 17 Urlaubsfreude Aktivitäten vor Ort 17 Max Schmidt

35 18 Urlaubsfreude Essen gehen in einem lokalen Restaurant 18 Max Schmidt

36 Urlaubsfreude 19 Souvenirs - lokale Produkte - Trachten - Bilder - Postkarten Max Schmidt

37 Urlaubsfreude Posts online: - Bilder, Erlebnisse - Bewertungen Oliver Schäfer Social Media Max Schmidt

38 21 Urlaubsfreude Rückflug 21 Max Schmidt Urlaubsfreude Grafenstein 2014

39 23 Nachfreude Mit Freunden sprechen (offline) 22 Max Schmidt Nachfreude Grafenstein 2014

40 24 Nachfreude Am Arbeitsplatz vom Urlaub erzählen 23 Max Schmidt

41 Wiederholungsfreude 25 - Artikel in den Medien - Erzählungen von Freunden E-Newsletter Content Bannering Medienarbeit Blogs Social Media 4 Max Schmidt

42 Customer Journey

43 Urlaubsversprechen Storytelling

44 Storytelling online - Platz für emotionale Botschaften - Große Formate - Bewegtbild 4 Socialmedia go>baloo Pre- Roll Content Ads Video Banner E- NewsleSer Paid content

45 Storytelling mit dem E-Newsletter Ausgangslage: Der klassische NL, in dem ein Unternehmen nur über personale Veränderungen, neue Produkte, Angebote etc. berichtet rückt als B2C Marketingtool in den Hintergrund. Vor allem, weil die Wirkung und Reichweite etc. dieser NL begrenzt sind. 4

46 Von: Coca-Cola Journey Betreff: 10 Reasons 2014 Was the Year of the #WorldsCup, Coke Employee Competes for Title "Fittest Man on Earth" and 5 Funky Food Fests Datum: 23. Juli :07 An: E-Newsletter Entwicklung: NL werden nicht mehr allein dazu genutzt um News zu verbreiten, sondern mehr und mehr werden NL dazu benutzt Geschichten zu erzählen. 10 Reasons Why the 2014 FIFA World Cup Was Truly the #WorldsCup From sharing the same passion to moving to the same beat, we're counting down what made 2014 the year of the #WorldsCup. 4 Is This the "Fittest Man on Earth"? This week Coke employee Randal Lane will compete against 19 other athletes for the title "Fittest Man on Earth" within his age group. The former U.S. Marine and 22-year Coke employee shares his journey to the Crossfit Games World Championship.

47 E-Newsletter Tipps für relevantes Storytelling: Erstellung eins Redaktionsplans mit Blick auf Agenda Surfing und Agenda Setting. Außergewöhnliche Ereignisse entdecken. Diversifizierung der Mailinglisten Refreshing a Classic: Kit Neale's Coke- Themed Menswear When you think of tailored British menswear, hot dogs, pogo sticks and Coke bottles probably don't come to mind. But that's exactly what inspired Kit Neale's 2015 Spring/Summer menswear collection. See how this unique collaboration came to be and what's ahead for this exuberant designer. How Coke is Helping Make Georgia a Great State for Business CNBC recently named Georgia the best state for business. Coke archivist and native Georgian Ted Ryan reflects on the company's 128-year legacy of service to its home state. 5 Funky Food Fests From the Spam Jam to Potato Days, we take a look at a handful of this year's out-of-the-ordinary culinary events. 4 Brazilian Music Takes the Global Stage As World Cup fever cools down, the spotlight remains on the host country for another reason: Brazil's vibrant and diverse music. Open Up, it's Ramadan! See how Coca-Cola Middle East's new Ramadan campaign #OpenUp, encourages people to rekindle lost connections, mend unresolved tensions and open up to each other during the holy month.

48 E-Newsletter 4 Tipps für relevantes Storytelling: Der Content wird im Wording auf die Zielgruppe zugeschnitten Integrierung von User-generated Content Das Ziel ist nicht mehr der Abverkauf Integration von Social Media The Coca-Cola Company is the world's largest beverage company, refreshing consumers with more than 500 sparkling and still brands. Led by Coca-Cola, the world's most valuable brand, our Company's portfolio features 15 billion dollar brands including Diet Coke, Fanta, Sprite, Coca-Cola Zero, vitaminwater, Powerade, Minute Maid, Simply, Georgia and Del Valle. Globally, we are the No. 1 provider of sparkling beverages, ready-to-drink coffees, and juices and juice drinks. Through the world's largest beverage distribution system, consumers in more than 200 countries enjoy our beverages at a rate of 1.8 billion servings a day. With an enduring commitment to building sustainable communities, our Company is focused on initiatives that reduce our environmental footprint, support active, healthy living, create a safe, inclusive work environment for our associates, and enhance the economic development of the communities where we operate. Together with our bottling partners, we rank among the world's top 10 private employers with more than 700,000 system employees THE COCA-COLA COMPANY Update Profile Unsubscribe This was sent by: The Coca-Cola Company One Coca-Cola Plaza Atlanta, GA, 30301, USA

49 Informationen im Internet gesucht Top 10 Quelle: AGOF e.v. Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung / internet facts

50 ... Informationen nach Altersklassen Top 5 Quelle: AGOF e.v. Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung / internet facts

51 ... gekauft nach Altersklassen Top 5 Quelle: AGOF e.v. Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung / internet facts

52 Informationen gesucht Quelle: AGOF e.v. Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung / internet facts

53 Storytelling im Rahmen von Kampagnen 4

54 Zielgruppe - Paare im Alter von 30 Jahren bis zu 50 + Jahren - höheren Bildungsabschluss, gutes Einkommen - Lifestyle und Kultur interessiert - Frauen sind Reiseentscheider

55 Ansatz Persönlichkeitsmerkmale von Valletta: - weiblich - elegant - intellektuell - offenherzig

56 Bewohner vermitteln die Werte Vallettas

57 Kampagnenmechanismus Online - Online Bannering - Videoads Offline: - digitale Großflächen/Infoscreens - Beilagenwerbung in der Brigitte - Regiotargeting München, Frankfurt, Hamburg, Berlin, Düsseldorf

58 Out of Home und Beileger

59 Landingpage

60 Bannering und Content Integration reiseaffine Umfelder

61 Bannering und Content Integration Portale

62 Bannering und Content Integration frauenaffine Umfelder

63 Ergebnisse TKP Kampagne Benchmark

64 Ergebnisse TKP Kampagne

65 Ergebnisse CPC Kampagne

66 go>baloo Storytelling prägt Urlaubserlebnisse

67 go>baloo Übersicht > Eine Schatzjagd durch eine Destination > Präsentation der Destination im Rahmen einer Geschichte > Navigation über Smartphone-App und QR-Codes > Vertrieb der Geschichte über Kooperationspartner

68 go>baloo Vorteile für Destinationen > Kooperationsmarketing > User Tracking onsite/online > Mehr Ausgaben pro Besucher > Mehr geteilte Reiseerlebnisse

69 go>baloo Vorteile für die Konsumenten > Intensives Destinationserlebnis ohne Vorbereitung > Zielgruppenbezogene Urlaubserlebnisse > Vorteile: Rabatte, Gutscheine, Tipps > Geeignet für Gruppen, Paare, Familien, Alleinreisende

70 go>baloo Konzeptstudie Are you ready for the Portugal feeling?

71 go>baloo Vertrieb über Marketing Kooperations-Partner > mehr Reichweite > mehr Budget Are you for the Portugal feeling?

72 go>baloo So funktioniert es... Are you ready for the Portugal feeling? Aufgabe lösen > > Nächste Aufgabe laden

73 go>baloo mehr Ausgaben pro Besucher All rights reserved go>baloo 2014

74 go>baloo mehr Ausgaben pro Besucher > Führt Besucher und Interessenten entlang einer Geschichte: > neue Sehenswürdigkeiten bewerben > Verweildauer steigern > saisonale Akzente setzen > zusätzliche Reiseanlässe schaffen = mehr Ausgaben pro Besucher

75 go>baloo mehr Reise-Erlebnisse teilen All rights reserved go>baloo 2014

76 go>baloo mehr geteilte Reise-Erlebnisse > Durch zielgruppenbezogene Geschichten > z.b.: Krimi, Liebesgeschichte, Action, Historisch, Familie > Durch Vorteile und Belohnungen

77 go>baloo Story Telling entlang der Customer Journey

78 Online Marketing: Personas > Customer Journey > Kontaktpunkte > Freudekreislauf > Story-Telling > geeignete Werbeformate Vielen Dank

79 About us Contact > Grafenstein Freizeit und Tourismuswerbung GmbH > Tempelhofer Damm 94a Berlin Germany > > Stephan Spielhoff Frank Grafenstein > Tel.: mobile: >

80 Ankündigung Montag, , Berlin, Zeit: 9:30 17:30 Inhalte: Wie entsteht die zündende Idee für eine Marketingmaßnahme? Mit welcher Methode kann man am einfachsten Marketingmaßnahmen planen? Wie können Marketingaktionen und -budgets ohne Aufwand verlängert werden? Anmeldung und Infos:

81 Marketing muss nicht teuer sein mit kleinem Budget und pfiffigen Ideen zum Erfolg Erfolgreiches Marketing ist keine Frage des Budgets: Gefragt sind vielmehr Ideen und Lösungen, wie Kunden oder Partner relevant erreicht und überzeugt werden können. In diesem Seminar erhalten Sie Tipps und Lösungsvorschläge für zielgerichtetes Marketing, das nicht teuer sein muss. Fragestellungen vor dem Seminar: Wie entsteht die zündende Idee für eine Marketingmaßnahme? Mit welcher Methode kann man am einfachsten Marketingmaßnahmen planen? Wie können Marketingaktionen und -budgets ohne Aufwand verlängert werden? Gemeinsam mit dem erfahrenen Referenten Daniel Sebastian Menzel, der als Geschäftsführer der Grafenstein Freizeit- und Tourismuswerbung GmbH tätig ist, möchten wir mit Ihnen erarbeiten, wie Sie zielgerichtetes Marketing mit kleinem Budget betreiben können. Ziele des Seminars: Sie können einen kosteneffizienten Marketingplan kundenorientiert erstellen. Sie lernen Mechanismen zur Ideenfindung von Marketingaktionen kennen. Sie erhalten individuelle Marketingimpulse- und Lösungsansätze für Ihr Unternehmen. Das Seminar richtet sich an Inhaber/innen und Mitarbeiter/innen von Reisebüros, Reiseveranstaltern aber auch an touristische Leistungsträger, die auf der Suche nach Ideen für kosteneffizientes und zielgerichtetes Marketing sind. Termin: Freitag, Hamburg Zeit: 9:30 17:30 Montag, Berlin Zeit: 9:30 17:30 Zögern Sie nicht und melden Sie sich schnellstmöglich an, spätestens jedoch drei Wochen vor dem Seminartermin. Wenn Sie sich frühzeitig entscheiden, profitieren Sie vom Frühbucherrabatt von 10% bei Ihrer Anmeldung bis 6 Wochen vor Seminarbeginn. Die Teilnahme kostet regulär 319,- Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer. Als DRV-Mitglied zahlen Sie vergünstigt nur 279,- Euro und als Nicht-DRV-Mitglied mit Travel Industry Card nur 299,- Euro zzgl. MwSt. 1 DRV Service GmbH Schicklerstraße Berlin Geschäftsführung: Hans-Gustav Koch (Vorsitzender), Olaf Collet Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) HRB Gerichtsstand: Berlin Internet: Telefon: Adressen Ausweise/ Travel Industry Card Buchhaltung Bücher Marketing Seminare Tagungen/Veranstaltungen Telefax: Bankverbindung BLZ Konto-Nr. IBAN SWIFT-BIC Ust-Ident Nr. Steuernummer: Commerzbank Berlin DE DRESDEFF100 DE /267/21438

82 Im Teilnahmepreis sind folgende Leistungen enthalten: Seminarunterlagen inklusive Teilnahmezertifikat Seminargetränke, Kaffeepausen und Mittagessen Schreibblock, Seminarmappe und Kugelschreiber Hier finden Sie das ausführliche Seminarprogramm, die Teilnahmebedingungen sowie das Anmeldeformular: Beginn 09:30 Uhr Seminarprogramm 09:30-09:45 Uhr Begrüßung und Erwartungen an das Seminar Vorstellung aller Beteiligten und Kennenlernen 09:45-11:15 Uhr Marketingplanung Vorstellung von Modellen zur Ideenfindung Erstellung eines zielgruppenrelevanten Marketingplans 11:15 11:30 Uhr Kaffeepause 11:30 13:00 Uhr Kooperatives Marketing Übersicht verschiedener Cross Marketing- und Cross Selling-Strategien Marketingkooperationen generieren und Mehrwerte schaffen 13:00 14:00 Uhr gemeinsames Mittagessen 14:00-15:30 Uhr Handlungsempfehlungen Praxistipps und Ansätze für kosteneffizientes Marketing Vorstellung von Fallbeispielen 15:30 15:45 Uhr Kaffeepause 15:45 17:20 Uhr Praktisches Umsetzen des erworbenen Wissens 17:20-17:30 Uhr Auswertung/Nachbereitung Seminarende 17:30 Uhr 2 DRV Service GmbH Schicklerstraße Berlin Geschäftsführung: Hans-Gustav Koch (Vorsitzender), Olaf Collet Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) HRB Gerichtsstand: Berlin Internet: Telefon: Adressen Ausweise/ Travel Industry Card Buchhaltung Bücher Marketing Seminare Tagungen/Veranstaltungen Telefax: Bankverbindung BLZ Konto-Nr. IBAN SWIFT-BIC Ust-Ident Nr. Steuernummer: Commerzbank Berlin DE DRESDEFF100 DE /267/21438

83 Seminarleitung Daniel Sebastian Menzel, Geschäftsführer der Grafenstein Freizeit- und Tourismuswerbung GmbH Daniel Sebastian Menzel ist gelernter Werbekaufmann und diplomierter Betriebswirt. 14 Jahre Fachwissen im Bereich strategisches Marketing, davon die letzten 8 Jahre mit Spezialisierung auf Tourismus Mitbegründer und geschäftsführender Gesellschafter der Forschungs- und Beratungseinrichtung GFJT Gesellschaft für Jugend & Tourismus" Seit 2011 als Geschäftsführer Strategy bei Grafenstein tätig Kompetenzbereich: o Tourismusmarketing o Marketingstrategie o Markenberatung o Zielgruppenentwicklung Teilnahmebedingungen 1. Teilnahmevoraussetzungen Die Seminare der DRV Service GmbH sind für jedermann zugänglich. Teilnehmer sollten jedoch prüfen, inwiefern die Seminarinhalte und -voraussetzungen Ihrem Wissensstand und Lernziel entsprechen. 2. Anmeldung Ihre Anmeldung zu unseren Seminaren kann elektronisch oder schriftlich erfolgen. Durch das Absenden der Anmeldung geben Sie ein verbindliches Angebot ab. 3. Bestätigung Über die Annahme Ihrer Anmeldung erhalten Sie von der DRV Service GmbH eine elektronische Anmeldebestätigung. Mit dem Zugang der Anmeldebestätigung kommt der Vertrag wirksam zustande. Wenn die Anmeldung nicht bestätigt werden kann, z.b. wenn ein Seminar bereits ausgebucht ist, erhalten Sie von der DRV Service GmbH eine Mitteilung auf elektronischem Weg. Die Bearbeitung Ihrer Daten erfolgt unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes. Ihr Name und das von Ihnen vertretene Unternehmen werden im Rahmen der Vertragsabwicklung gespeichert und an den entsprechenden Referenten sowie an zur Vertragsabwicklung notwendige Personen weitergegeben. Wenn Sie das nicht wünschen, können Sie dem schriftlich auf elektronischem Weg an widersprechen. 4. Zahlung Mit der Teilnahmebestätigung zum Seminar erhalten Sie eine Rechnung über die Teilnahmekosten. Überweisen Sie den darin angegebenen Betrag, unter Angabe des Teilnehmernamens und der Rechnungsnummer, bis zu dem auf der Rechnung angegebenen Datum auf folgende Bankverbindung: DRV Service GmbH, Commerzbank Berlin, BLZ: , Konto-Nr , Betreff: (Firmenname, Teilnehmername, Seminar, Rechnungs-Nr.). 3 DRV Service GmbH Schicklerstraße Berlin Geschäftsführung: Hans-Gustav Koch (Vorsitzender), Olaf Collet Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) HRB Gerichtsstand: Berlin Internet: Telefon: Adressen Ausweise/ Travel Industry Card Buchhaltung Bücher Marketing Seminare Tagungen/Veranstaltungen Telefax: Bankverbindung BLZ Konto-Nr. IBAN SWIFT-BIC Ust-Ident Nr. Steuernummer: Commerzbank Berlin DE DRESDEFF100 DE /267/21438

84 5. Zahlungsverzug Die DRV Service GmbH behält sich das Recht vor, Teilnehmer, deren Teilnahmekosten trotz Mahnung und Fristsetzung nicht bezahlt sind, von der Seminarteilnahme auszuschließen. 6. Rücktritt und Stornogebühren Wenn Sie an dem gebuchten Termin nicht teilnehmen können, haben Sie folgende Möglichkeiten: - Sie benennen der DRV Service GmbH einen Ersatzteilnehmer - Sie stornieren Ihre Teilnahme und es gelten folgende Stornokosten: 10% der Teilnahmekosten bei Absage bis 6 Wochen vor der Veranstaltung, 30% der Teilnahmekosten bei Absage 6 Wochen bis 14 Tage vor der Veranstaltung, 60% der Teilnahmekosten bei Absage 13 Tage bis 1 Werktag vor der Veranstaltung, 90% der Teilnahmekosten bei Absage oder Nichterscheinen am Veranstaltungstag. Es wird empfohlen, die Seminarstornierung schriftlich abzugeben. Es bleibt Ihnen unbenommen, den Nachweis zu führen, dass der DRV Service GmbH kein oder wesentlich geringerer Schaden entstanden ist. 7. Absage von Seminaren durch die DRV Service GmbH Sollte die DRV Service GmbH ein bestätigtes Seminar aus zwingenden Gründen örtlich oder zeitlich verlegen müssen, wird Ihnen dies unverzüglich mitgeteilt. Sollten Sie an dem neuen Datum oder Ort nicht am Seminar teilnehmen können, werden Ihnen Ihre Einzahlungen dann entweder für eine weitere Seminarteilnahme gutgeschrieben oder, sofern Sie es wünschen, an Sie zurückgezahlt. Änderungen des Seminarprogramms bleiben vorbehalten, wobei jedoch das Grundkonzept des Seminars auf jeden Fall gewahrt wird. Die Stellung von Ersatzreferenten oder eine zumutbare Verlegung des Veranstaltungsortes berechtigen nicht zum Rücktritt des Vertrags. Die DRV Service GmbH hat das Recht ein Seminar abzusagen oder zu verschieben, wenn vorgesehene Referenten erkranken und kein Ersatzreferent gestellt werden kann oder bis zu dem in der jeweiligen Ausschreibung genannten Termin die Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen nicht erreicht wird oder im Falle höherer Gewalt. Darüber hinaus gehende Ansprüche, gleich welcher Art, insbesondere ein Anspruch auf Schadenersatz, sind ausgeschlossen, außer in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. 8. Seminarunterlagen Die DRV Service GmbH bzw. die beauftragten Referenten stellen den Teilnehmern die in der Ausschreibung aufgeführten Lehr- und Arbeitsunterlagen zur Verfügung. Diese sind geistiges Eigentum des jeweiligen Herausgebers und dürfen auch auszugsweise nur mit dessen Genehmigung vervielfältigt oder für fremde Zwecke genutzt werden. 9. Haftung Die DRV Service GmbH haftet nicht für von Ihnen zu den Veranstaltungen mitgebrachte persönliche Gegenstände, die Ihnen während der Veranstaltung abhandenkommen oder beschädigt werden. 10. Gerichtsstand Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Seminar-Vertrag ist der Sitz der DRV Service GmbH, sofern Sie Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind. Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen und der DRV Service GmbH gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Von der Rechtswahl ausgenommen sind zwingende Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben. 4 DRV Service GmbH Schicklerstraße Berlin Geschäftsführung: Hans-Gustav Koch (Vorsitzender), Olaf Collet Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) HRB Gerichtsstand: Berlin Internet: Telefon: Adressen Ausweise/ Travel Industry Card Buchhaltung Bücher Marketing Seminare Tagungen/Veranstaltungen Telefax: Bankverbindung BLZ Konto-Nr. IBAN SWIFT-BIC Ust-Ident Nr. Steuernummer: Commerzbank Berlin DE DRESDEFF100 DE /267/21438

Online Marketing So wird Ihr Web-Auftritt ein Erfolg

Online Marketing So wird Ihr Web-Auftritt ein Erfolg Online So wird Ihr Web-Auftritt ein Erfolg Viele Unternehmen möchten heutzutage neue Kunden über das Internet akquirieren, Ihre Vertriebswege ausweiten und auf sich aufmerksam machen. Fragestellungen vor

Mehr

Das 1x1 des Storytellings Kunden mit Geschichten erfolgreich erreichen

Das 1x1 des Storytellings Kunden mit Geschichten erfolgreich erreichen Das 1x1 des Storytellings Kunden mit Geschichten erfolgreich erreichen Content ist King und Content ein Königreich. Richtig eingesetzt ist es ein effektiver und kostengünstiger Weg, um den USP des eigenen

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

Compliance: Keine Chance den Regelverstößen Praxisanleitung zur Einhaltung gesetzlicher oder freiwilliger Richtlinien

Compliance: Keine Chance den Regelverstößen Praxisanleitung zur Einhaltung gesetzlicher oder freiwilliger Richtlinien Compliance: Keine Chance den Regelverstößen Praxisanleitung zur Einhaltung gesetzlicher oder freiwilliger Richtlinien Compliance bezeichnet die Einhaltung von Standards, Gesetzen und Richtlinien. Korruption,

Mehr

Vom Multi- zum Omni-Channel Die Weiterentwicklung des Reisevertriebs: Absatzkanäle parallel und zielgruppengerecht bedienen

Vom Multi- zum Omni-Channel Die Weiterentwicklung des Reisevertriebs: Absatzkanäle parallel und zielgruppengerecht bedienen Vom Multi- zum Omni-Channel Die Weiterentwicklung des Reisevertriebs: Absatzkanäle parallel und zielgruppengerecht bedienen Auch Sie merken, dass sich das Verhalten Ihrer Kunden zunehmend verändert? Immer

Mehr

Steuerrecht für Touristiker Ein Leitfaden für REISEBÜROS

Steuerrecht für Touristiker Ein Leitfaden für REISEBÜROS Steuerrecht für Touristiker Ein Leitfaden für REISEBÜROS Endlich Durchblick im Steuer-Dschungel! Margenbesteuerung, Reverse Charge, Doppelbesteuerung die Steuerregeln für Tourismusunternehmen werfen viele

Mehr

Willkommen zum ITB Academy Webinar. DRV-Seminar Marketing muss nicht teuer sein

Willkommen zum ITB Academy Webinar. DRV-Seminar Marketing muss nicht teuer sein Willkommen zum ITB Academy Webinar DRV-Seminar Marketing muss nicht teuer sein Gutes Marketing muss nicht teuer sein mit kleinem Budget & pfiffigen Ideen zum Erfolg Berlin, 27. Januar 2015 Frank Grafenstein

Mehr

Customer Journey: Mehrwert Urlaubserlebnis. Berlin, 6. März 2014

Customer Journey: Mehrwert Urlaubserlebnis. Berlin, 6. März 2014 Customer Journey: Mehrwert Urlaubserlebnis Berlin, 6. März 2014 Marken-Kommunikation Tourismus- und Produkt-Marketing Marketing IT-Solutions STRATEGIE TECHNOLOGIE LEAN MARKETING Nachhaltige Wertsteigerung

Mehr

Praxisseminar Content Marketing

Praxisseminar Content Marketing Die Marke als Medienproduzent Inhalte Coca Cola spricht nur noch über Lebensfreude. Schwarzkopf verbannt Produkte von der Startseite. Das soll Marketing sein? Genau Content Marketing! Statt platter Werbebotschaften

Mehr

Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb

Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb www.tourismuszukunft.de DRV Jahrestagung 2012 Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb Michael Faber Ihr Ansprechpartner Michael Faber Tel.: +49 6762 40890-40 Fax: +49 8421 70743-25 m.faber@tourismuszukunft.de

Mehr

AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM

AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM Forderungsmanagement Richtige Nutzung von Informationen im Forderungsmanagement und aktuelle gesetzliche Veränderungen mit Auswirkungen auf Kundenbeziehungen Fachkonferenz in

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Mit Inhalten begeistern: Was macht erfolgreiches Content Marketing aus? Worauf es bei Content Creation für Social Media ankommt eine Perspektive von Marabu Social Media Conference

Mehr

30.04.2015 IN BERLIN

30.04.2015 IN BERLIN 30.04.2015 IN BERLIN medienrot-seminar Corporate Blogging in der Unternehmenskommunikation Das Thema Corporate Blogging in der Unternehmenskommunikation steht im Fokus des neuen Seminars von medienrot.de

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

24.06.2014 IN BERLIN

24.06.2014 IN BERLIN 24.06.2014 IN BERLIN Das neue medienrot-seminar Storytelling in der Unternehmenskommunikation Das Thema Storytelling in der Unternehmenskommunikation steht im Fokus des neuen Seminars von medienrot.de

Mehr

BVMW Akademie Online-Marketing Mittwoch, 18. April 2012 Nürnberg Ihre Referentin: Karin Scherer

BVMW Akademie  Online-Marketing Mittwoch, 18. April 2012 Nürnberg Ihre Referentin: Karin Scherer Sem inare Workshops Trainings www.nuernberg-ost.bvmw.de/akademie Online-Marketing Mit der richtigen Strategie erfolgreicher im Internet Mittwoch, 18. April 2012 Nürnberg Ihre Referentin: Karin Scherer

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Welche Vorteile habe ich mit der Travel Industry Card?

Welche Vorteile habe ich mit der Travel Industry Card? Was ist die Travel Industry Card? Die Travel Industry Card ist eine mit Foto versehene ID-Card, mit der Sie sich als MitarbeiterIn eines touristischen Unternehmens legitimieren können, um z.b. PEP-Angebote

Mehr

25.06.2015 IN BERLIN

25.06.2015 IN BERLIN 25.06.2015 IN BERLIN medienrot-seminar Corporate Video in der Unternehmenskommunikation Das Thema Corporate Video in der Unternehmenskommunikation steht im Fokus des neuen Seminars von medienrot.de am

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung Sem inare Workshops Trainings www.nuernberg-ost.bvmw.de/akademie Suchmaschinenoptimierung Suchmaschinenoptimierung (SEO) selber machen? Gut, wenn Sie wissen, was zu tun ist! Montag, 7. Mai 2012 Nürnberg

Mehr

Social Media Marketing für KMU

Social Media Marketing für KMU Social Media Marketing für KMU Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Chancen und Risiken des Web 2.0 Am 10. November 2011 in München Die Themen Grundlagen Wie Sie sich einen Überblick über die

Mehr

Redaktion (Print, Online, TV, Radio)

Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienunternehmen Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Storytelling für den Journalismus Crossmediale Themenentwicklung Crossmediales Storytelling Crossmedia:

Mehr

Social Media als Bestandteil der Customer Journey

Social Media als Bestandteil der Customer Journey Social Media als Bestandteil der Customer Journey Gregor Wolf Geschäftsführer Experian Marketing Services Frankfurt, 19.6.2015 Experian and the marks used herein are service marks or registered trademarks

Mehr

plista Native Content Distribution

plista Native Content Distribution plista Native Content Distribution Berlin, 2014 plista GmbH Advertiser T: +49 30 4737537-76 accountmanagement@plista.com Agenda Bestehende Märkte Markteintritt in Q3/Q4 2014 geplant UNTERNEHMEN PRODUKTE

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

Online Magazin Netzpiloten.de Mediadaten 2015. Netzpiloten Magazin GmbH smart online publishing

Online Magazin Netzpiloten.de Mediadaten 2015. Netzpiloten Magazin GmbH smart online publishing Online Magazin Netzpiloten.de Mediadaten 2015 smart online publishing 2 Über 15 Jahre tägliche Expeditionen durch den digitalen Weltraum Die Netzpiloten sind ein Stück deutscher digitaler Mediengeschichte.

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Kommunikation

Mehr

Social Media Marketing im Tourismus

Social Media Marketing im Tourismus Social Media Marketing im Tourismus [vernetzt] Nutzer von Sozialen Medien informieren sich vor der Reise, während der Reise und teilen Informationen und Empfehlungen nach der Reise im Internet. Dies bedeutet

Mehr

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN I Der Spezialist für digitale Werbung in Österreich Exklusiv für twyn partner Agenturen Tourismus Special ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN INTERNATIONAL: ERREICHEN SIE WELTWEIT USER ONLINE

Mehr

mtk Seminare & Workshops 2011

mtk Seminare & Workshops 2011 mtk Seminare & Workshops 2011 Hohe Effizienz durch learning by doing Dozenten aus der medizintechnischen Praxis Ganztägig mit Zertifikat Inklusive Schulungsunterlagen Elektrische Sicherheit nach BGV A3

Mehr

Online Marketing Seminar

Online Marketing Seminar Online Marketing Seminar Online Marketing bzw. Werbung im Internet ist heute ein unverzichtbarer Bestandteil des Marketing Mix und das nicht nur für große Unternehmen. Lernen Sie in unserem Online Marketing

Mehr

Willkommen in der SocialMedia Welt

Willkommen in der SocialMedia Welt Business Agentur Christian Haack Willkommen in der SocialMedia Welt Profiness Business Agentur Christian Haack Ausgangssituation ALLE reden über Social Media etc, aber wirklich verstehen und erfolgreich

Mehr

SEMINAR»ONLINE-MARKETING«TEIL 2

SEMINAR»ONLINE-MARKETING«TEIL 2 »ONLINE-MARKETING«TEIL 2 Yvonne Kaden PR-Beraterin und Social Media Managerin Sandstein Kommunikation GmbH Wirklich jeder macht was auf Facebook. Sollte ich dort also auch präsent sein? Und wenn ja, wie

Mehr

SOCIAL MEDIA FAKTEN / BEDEUTUNG / UNTERSCHIEDLICHE PLATTFORMEN (ASCO Tag der Beratung - 12. Juni 2012)

SOCIAL MEDIA FAKTEN / BEDEUTUNG / UNTERSCHIEDLICHE PLATTFORMEN (ASCO Tag der Beratung - 12. Juni 2012) SOCIAL MEDIA FAKTEN / BEDEUTUNG / UNTERSCHIEDLICHE PLATTFORMEN (ASCO Tag der Beratung - 12. Juni 2012) Manuel P. Nappo, lic. oec. HSG Leiter Fachstelle Social Media Management Studienleiter CAS Social

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Die

Mehr

Input-Thesen zum Marketing für wiss. Weiterbildung und Fernstudium. Kirsten Mrkwicka (kirsten.mrkwicka@unisg.ch)

Input-Thesen zum Marketing für wiss. Weiterbildung und Fernstudium. Kirsten Mrkwicka (kirsten.mrkwicka@unisg.ch) Input-Thesen zum Marketing für wiss. Weiterbildung und Fernstudium Thesen 1. Interessenten beraten sich online zunehmend selbst 2. Ecosystem aufbauen statt einzelner Online-Kanäle 3. Online- und Offline-Touchpoints

Mehr

Marketing Presse MICE

Marketing Presse MICE Marketing Presse MICE Wo / Wann? Frankfurt und Hamburg am 25.10.2014 Stuttgart, Köln und Düsseldorf am 15.11.2014 München am 22.10.2014 Wir wurden die Auftritte beworben? Artikel in Wochenzeitungen in

Mehr

BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 5. Dezember 2013 Agenda. à Ausgangslage à 360 Performance Dashboard à Projektvorgehen à Key Take Aways

Mehr

Cross Device & Multi-Channel

Cross Device & Multi-Channel Cross Device & Multi-Channel analysieren und optimieren e-day 2014 6.3.2014 Wer ich bin Siegfried Stepke, M.A. Gründer und Geschäftsführer e-dialog Country Manager der Digital Analytics Association stepke@e-dialog.at

Mehr

Crossmedia Award 2014. Case «Seats for Switzerland»

Crossmedia Award 2014. Case «Seats for Switzerland» Crossmedia Award 2014 Case «Seats for Switzerland» Zielgruppen und Kommunikationsziele / Zielgruppe: Die weltoffenen Herr und Frau Schweizer / Alle berufstätigten 30- bis 55-jährigen in der Schweiz lebenden

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

Customer Experience Week

Customer Experience Week Customer Experience Week Die Macht der Sterne Einfluss von Bewertungen auf die Kaufentscheidung Sebastian von Dobeneck BIG Social Media Senior Account Manager www.big-social-media.de Wem vertrauen Kunden?

Mehr

Web-Strategie für Websites der nächsten Generation. Peter Mielke

Web-Strategie für Websites der nächsten Generation. Peter Mielke <peter.mielke@infopark.de> Web-Strategie für Websites der nächsten Generation Peter Mielke Wozu brauchen wir eine Web-Strategie? Evolution von Websites Die statische Website hat ausgedient Websites sind

Mehr

Sponsoring-Informationen. Projektleitung Larissa Oßwald 089 / 741 17 207 Larissa.osswald@nmg.de

Sponsoring-Informationen. Projektleitung Larissa Oßwald 089 / 741 17 207 Larissa.osswald@nmg.de Sponsoring-Informationen Projektleitung Larissa Oßwald 089 / 741 17 207 Larissa.osswald@nmg.de Key Facts Die Termine: 10. November 2015 in München, Novotel München Messe 18. November 2015 in Hamburg, Empire

Mehr

EVERYTHING ABOUT FOOD

EVERYTHING ABOUT FOOD EVERYTHING ABOUT FOOD Fächerübergreifendes und projektorientiertes Arbeiten im Englischunterricht erarbeitet von den Teilnehmern des Workshops Think big act locally der 49. BAG Tagung EVERYTHING ABOUT

Mehr

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 20. August 2013 Gegründet in 1995 im Besitz von 26 Partnern 51 Mio. CHF Umsatz in 2012 400 Mitarbeiter in CH

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen 29. Mai bis 1. Juni 2014 - Praterinsel München Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Generell Veranstalter der ARTMUC ist die Intoxicated Demons GmbH. Die Intoxicated Demons GmbH behält sich das Recht vor,

Mehr

Fundraising Kongress Berlin 2014 Marcus Koch Twitter: @marcus_koch

Fundraising Kongress Berlin 2014 Marcus Koch Twitter: @marcus_koch Fundraising Kongress Berlin 2014 Marcus Koch Twitter: @marcus_koch Festlegung der Online Marketing Ziele Eigentlich eine einfache Übung.. Ziele, Kennzahlen, Key Performance Indikatoren Wir sind was wir

Mehr

Die wirksame Führungskraft

Die wirksame Führungskraft Sem inare Workshops Trainings www.nuernberg-ost.bvmw.de/akademie Die wirksame Führungskraft Wer Leistung fordert, muss Sinn bieten. Donnerstag, 10. Mai 2012 Nürnberg Ihr Referent: Michael Pellny Seminare,

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

Students intentions to use wikis in higher education

Students intentions to use wikis in higher education Students intentions to use wikis in higher education Christian Kummer WI2013, 27.02.2013 Motivation Problem Web 2.0 changed the way that students search for, obtain, and share information Uncertainty about

Mehr

IT S ALL ABOUT SKILLS, MINDSET & NETWORK.

IT S ALL ABOUT SKILLS, MINDSET & NETWORK. IT S ALL ABOUT SKILLS, MINDSET & NETWORK. PROGRAMMPLAN: 16.01.2016-30.06.2017 DEIN PROGRAMM FÜR DIE NÄCHSTEN 18 MONATE: INDIVIDUELLE PROJEKTMODULE: #ONE ART OF THE START #PROJEKT 1 SOCIAL #SUPPORT 1 GOALSET

Mehr

mehr pepp im web ARBEITEN MIT FACEBOOK

mehr pepp im web ARBEITEN MIT FACEBOOK mehr pepp im web ARBEITEN MIT FACEBOOK Gegründet 2014 von Ines Visintainer (Redaktionsleitung sentres.com) Nils Reddig (Senior Account Zeppelin Group) Schwerpunkte: digitale Kommunikation, Content Produktion

Mehr

Sommerakademie 2015 Grenzen öffnen

Sommerakademie 2015 Grenzen öffnen Karlsruhe, im Juni 2015 Liebe Mitglieder des Marketing-Club Karlsruhe, es ist so weit: Anmeldungen zu den Workshops der Sommerakademie 2015 unter unserem Jahresmotto "Grenzen öffnen" sind ab sofort möglich!

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

Veranstaltungsauftrag

Veranstaltungsauftrag Wissenswertes Veranstaltungsauftrag Perfekt zum Aperitif MENÜ I MENÜ II MENÜ III MENÜ IV MENÜ V Vegetarisch APERITIF WEINEMPFEHLUNG WEINEMPFEHLUNG ZUSATZLEISTUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen - Restaurant

Mehr

Neues Jahr, neues Glück - Q1 Aktionsangebot 2015 Mobile Videoadvertising @ G+J MS / EMS

Neues Jahr, neues Glück - Q1 Aktionsangebot 2015 Mobile Videoadvertising @ G+J MS / EMS Neues Jahr, neues Glück - Q1 Aktionsangebot 2015 Mobile Videoadvertising @ G+J MS / EMS Seite 1 Wachstumsmarkt Bewegtbild Profitieren Sie von unserer Reichweite, unseren Formaten und unserer Expertise

Mehr

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen.

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen. A Seminar: Grundlagen Buchhaltung Keine Vorkenntnisse erforderlich. Grundlagen Buchführung, für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Ist es nicht. Sie erlernen in einfachen und praktischen Schritten die

Mehr

Markenbotschaften in einer

Markenbotschaften in einer Konsistente Markenbotschaften in einer Multi-Kanal Welt 2014 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Mobile & Tablets The Internet of Things Alles ist Digital 2014 Adobe Systems Incorporated.

Mehr

Social Media. Strategische Bedeutung von Social Media Profilen. Prof. Martina Dalla Vecchia Social Media Framework. Seminare. Checklisten.

Social Media. Strategische Bedeutung von Social Media Profilen. Prof. Martina Dalla Vecchia Social Media Framework. Seminare. Checklisten. Social Media Strategische Bedeutung von Social Media Profilen Prof. Martina Dalla Vecchia Social Media Framework. Seminare. Checklisten. 1 Pimp Your Profile. CAS Strategische ECOM Kick Bedeutung Off Martina

Mehr

a lot of, much und many

a lot of, much und many Aufgabe 1, und In bejahten Sätzen verwendest du für die deutschen Wörter viel und viele im Englischen Bsp.: I have got CDs. We have got milk. There are cars on the street. Bei verneinten Sätzen und Fragen

Mehr

Aussteller- und Sponsoreninformationen 2012

Aussteller- und Sponsoreninformationen 2012 Die Konferenz für Trends im Online Marketing Aussteller- und Sponsoreninformationen 2012 Sponsoren 2011 Veranstalter Mit freundlicher Unterstützung von Daten & Fakten Das Konzept Das Online Marketing Forum

Mehr

Anmeldung Application

Anmeldung Application Angaben zum Unternehmen Company Information Vollständiger Firmenname / des Design Büros / der Hochschule Entire company name / Design agency / University Homepage facebook Straße, Nr. oder Postfach* Street

Mehr

Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg

Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg 1. Kunden finden Kunden verstehen Kunden binden... und

Mehr

MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN

MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN Erfolgreiche Strategien für einen professionellen Messeauftritt. Messetraining mit Video-Feedback. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

Social Media in der Praxis

Social Media in der Praxis Social Media in der Praxis Nürnberg, 11.07.2012 IHK Nürnberg Sonja App, Sonja App Management Consulting Vorstellung Sonja App Inhaberin von Sonja App Management Consulting (Gründung 2007) Dozentin für

Mehr

Travel Risk Management Keeping business travelers safe and secure Executive Summary

Travel Risk Management Keeping business travelers safe and secure Executive Summary Travel Risk Management Keeping business travelers safe and secure Executive Summary Sicher und produktiv Erfüllen Sie Ihre Sorgfaltspflicht und schützen Sie Ihre Reisenden, den Gewinn und das Ansehen Ihres

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Termine und Anmeldung Exzellenz in der Ausbildung von Business-Coachingkompetenzen

Termine und Anmeldung Exzellenz in der Ausbildung von Business-Coachingkompetenzen Termine und Anmeldung Exzellenz in der Ausbildung von Business-Coachingkompetenzen Termine 2010/2011 Ausbildungen mit Ort und Beginn European Business Coach intensiv... Stuttgart... 13.12.2010 European

Mehr

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Ein Seminar der DWH academy Seminar ET08 ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Extraktion, Transformation und Laden, kurz ETL, beschreibt den Prozess

Mehr

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus April 2011 netzpuls.ch Online-Marketing Online-Marketing: Chancen für den Tourismus 96. Generalversammlung Leukerbad Tourismus Markus Binggeli Geschäftsführer Partner Online-Marketing: Chance für den Tourismus

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President Wie Social Media die Geschäftswelt verändert Axel Schultze President Copyright Xeequa Corp. 2008 Social Media aus der Vogelperspektive Copyright Xeequa Corp. 2008 Fast 10 Jahre Social Media - im Zeitraffer

Mehr

plista Content Distribution

plista Content Distribution plista Content Distribution Ihr Content an die richtigen Nutzer: intelligente Content Verbreitung Nachhaltiges Branding auf Basis von Content Oplayo GmbH für Content Distribution Marketing bis dato: Marken

Mehr

Online Marketing heute Mehr als die Summe seiner Einzelkanäle.

Online Marketing heute Mehr als die Summe seiner Einzelkanäle. SAARBRÜCKEN, 10. SEPTEMBER 2014 Online Marketing heute Mehr als die Summe seiner Einzelkanäle. Was ist die Pflicht, was ist die Kür? VORSTELLUNG David Strauß Diplom Kaufmann Geschäftsführer Beratung, Digital,

Mehr

ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE

ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE Portfolio - Impulsvorträge Mittwoch, 9. bis Donnerstag, 10. April 2014 (Vormittags- und Nachmittags-Vorträge zu den verschiedenen Themenbereichen) ncm Net Communication Management

Mehr

ecom World 2014 WIE BIG DATA UND TOTAL CONNECTIVITY MARKETING UND E-COMMERCE VERÄNDERN

ecom World 2014 WIE BIG DATA UND TOTAL CONNECTIVITY MARKETING UND E-COMMERCE VERÄNDERN ecom World 2014 WIE BIG DATA UND TOTAL CONNECTIVITY MARKETING UND E-COMMERCE VERÄNDERN Referent: Marius Alexander 24.09.14 1 WHO WE ARE - A leading European Digital Agency* with a focus on Austria, Germany,

Mehr

Referentin Nicole Hofmann Wirtschaftsfachwirtin Inhaberin Touristikservice Hofmann, Erfurt

Referentin Nicole Hofmann Wirtschaftsfachwirtin Inhaberin Touristikservice Hofmann, Erfurt Seminar»Beschwerdemanagement aktuell und professionell Vom Umgang mit schwierigen Gästen«Nicole Hofmann Wirtschaftsfachwirtin Inhaberin Touristikservice Hofmann, Erfurt Eine Beschwerde ist das Beste, was

Mehr

EXPLORING SERVICE DESIGN DIVE STRETCH JUMP AND WIN!! Freitag, 13. Dezember 13

EXPLORING SERVICE DESIGN DIVE STRETCH JUMP AND WIN!! Freitag, 13. Dezember 13 EXPLORING SERVICE DESIGN DIVE STRETCH JUMP AND WIN!! SERVICE DESIGN DEFINITION Use Design Thinking and Design Methods for creating services that are USEFUL, USEABLE, DESIRABLE & VALUABLE AND DIFFERENT.

Mehr

Wir hebeln Ihre Marktkommunikation über Content & Social Networking und aktivieren Ihre Zielgruppen

Wir hebeln Ihre Marktkommunikation über Content & Social Networking und aktivieren Ihre Zielgruppen Wir hebeln Ihre Marktkommunikation über Content & Social Networking und aktivieren Ihre Zielgruppen März 2012 Kapitän zur See a.d. Hermann Bliss Geschäftsführer DMKN GmbH Kontakt: Klaus-Peter Timm Augsburger

Mehr

Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb

Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb Bitte richten Sie Ihre vollständig ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung per Post, Fax oder E-Mail an folgende Kontaktdaten. Eine

Mehr

Social Network the digital revolution. 04/28/2010 Uponor, defacto.kreativ 55

Social Network the digital revolution. 04/28/2010 Uponor, defacto.kreativ 55 Social Network the digital revolution 04/28/2010 Uponor, defacto.kreativ 55 Social Network Usage (Home & Work) Feb 2010 On average, global web users across 10 countries spent roughly five and a half hours

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel?

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Üben wir! Vokabular (I) Fill in each blank with an appropriate word from the new vocabulary: 1. Ich lese jetzt Post von zu Hause. Ich schreibe

Mehr

Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten

Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten 1. Wie verlaufen heute Kaufentscheidungen? 2. Wie beeinflusse ich die Kaufentscheidung mit meiner Kommunikation? 3. Welche

Mehr

Digitale Plattformen beim KSC Das virtuelle Stadion

Digitale Plattformen beim KSC Das virtuelle Stadion Digitale Plattformen beim KSC Das virtuelle Stadion Zahlen und Fakten Saison 2013-2014 Durchschnittliche Gesamtreichweite von 276.200 pro Post Mehr als 76.000 Fans & Follower in den sozialen Medien Ca.

Mehr

Die Berliner Digitalwirtschaft im Metablog

Die Berliner Digitalwirtschaft im Metablog Die Berliner Digitalwirtschaft im Metablog Wie IT-Unternehmen ihren Standort und ihre Leistungen bewerben Franziska Berge, index Agentur index wir sorgen dafür, dass man von Ihnen spricht. Oder: Die 6

Mehr

become one Agentur für digitales Marketing und Vertrieb www.explido.de

become one Agentur für digitales Marketing und Vertrieb www.explido.de become one Agentur für digitales Marketing und Vertrieb www.explido.de Agentur für digitales Marketing und Vertrieb explido ist eine Agentur für digitales Marketing und Vertrieb. Die Experten für Performance

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Kunden gewinnen mit dem richtigen e-commerce Mediaplan

Kunden gewinnen mit dem richtigen e-commerce Mediaplan Kunden gewinnen mit dem richtigen e-commerce Mediaplan Durch eine Vernetzung von Display Werbung, Search und edialog bietet der richtige Mediaplan im Online Marketing viele Chancen im ecommerce den Umsatz

Mehr

Customer Golden Record

Customer Golden Record Customer Golden Record Otto Neuer, Senior VP Global Sales Seite Agenda 1 Zurück zum Tante Emma Prinzip? 2 Bad 10 Top 10 Probleme mit Kundendaten 3 Customer Golden Record 4 360 Kundensicht die Benefits

Mehr

Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche.

Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche. Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche. WWW.WIEN.INFO MuseumsQuartier b2b.wien.info Das Serviceportal des WienTourismus für die Reisebranche: Ihr Garant für noch zufriedenere KundInnen. Schloss

Mehr

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen Teilnahmebedingungen Diese Teilnahmebedingungen gelten für den Trading Day Livestream (nachfolgend u.a. auch Seminar genannt). Die Veranstaltung wird von der ViTrade AG in Frankfurt/Main veranstaltet und

Mehr

strategische kommunikation

strategische kommunikation strategische kommunikation Effizient kommunizieren Wie Wie begeistern Sie Ihren Kunden? Degefest-Fachtage 2011 18. Juni 2011 degefest-fachtage 2011 18. Juni 2011 Inhalt Ist Ihre Printwerbung effizient

Mehr

BEDIFFERENT ACE G E R M A N Y. aras.com. Copyright 2012 Aras. All Rights Reserved.

BEDIFFERENT ACE G E R M A N Y. aras.com. Copyright 2012 Aras. All Rights Reserved. BEDIFFERENT ACE G E R M A N Y Aras Corporate ACE Germany Communities Welche Vorteile? Rolf Laudenbach Director Aras Community Slide 3 Aras Communities Public Community Projects Forums Blogs Wikis Public

Mehr

Fachseminar: 11.05.11 10:00-16:00 Uhr. Sinnvolle Ausgaben für Ihre Webseite im Bildungsbereich. im Raum Düsseldorf

Fachseminar: 11.05.11 10:00-16:00 Uhr. Sinnvolle Ausgaben für Ihre Webseite im Bildungsbereich. im Raum Düsseldorf Fachseminar: Sinnvolle Ausgaben für Ihre Webseite im 11.05.11 10:00-16:00 Uhr im Raum Düsseldorf Sinnvolle Ausgaben für Ihre Webseite im Im ist der Druck von Mitbewerbern teilweise sehr groß. Häufig wird

Mehr