Fachwissen zur Arbeitsplatzgestaltung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fachwissen zur Arbeitsplatzgestaltung"

Transkript

1 Fachwissen zur Arbeitsplatzgestaltung

2 Inhaltverzeichnis Abstände 3-5 Technische Geräte 6-14 Tätigkeiten Arbeitsplätze Besprechungen Höhenanpassung 34 Flächenberechnung Stauraum Raumfaktoren 49-57

3 Berechnung der Tischtiefe Die Tischtiefe für die Bildschirmarbeit ist von folgenden Faktoren abhängig: besondere Bedingungen (Körpergröße, Arbeitshaltung, Platzbedarf) Bildschirmgröße (Tiefe und Diagonale) Betrachtungsabstand zum Bildschirm 3

4 Unsere Empfehlung zum Betrachtungsabstand Für Flachbildschirme: bei 17 Zoll Monitoren: 70 cm bei 19 Zoll Monitoren: 80 cm bei 21 Zoll Monitoren: > 80 cm (abhängig von der Arbeitsaufgabe) 4

5 Berechnung der Tischtiefe Monitortiefe inkl. Stecker + Betrachtungsabstand (individuell) - Differenzgröße (Abstand vom Auge zur Tischplatte) Monitorüberstand über die hintere Tischkante kann toleriert werden, wenn keine Gefährdung vorhanden ist und keine Tischfläche eines Kollegen reduziert wird. 5

6 Eingabemittel Tastatur und Maus Häufigste Eingabemittel sind Maus und Tastatur Tastaturbreite ca. 50 cm Bedienfläche für die Maus ca. 20 x 20 cm Hauptnutzbereich der Tastatur ist der alphanumerische Block Erforderliche Breite für die Eingabemittel beträgt demzufolge mindestens 80 cm Keine Tastaturauszüge! 6

7 Andere Eingabemittel Natural Keyboard Trackball Spracheingabe Grafik-Tablett etc. Hierbei ist eine genaue Erfassung zur Berechnung der erforderlichen Flächen nötig! 7

8 Technische Komponenten - Notebooks Laptops/Notebooks werden immer häufiger als Hauptarbeitsmittel an Büroarbeitsplätzen eingesetzt BGI 650 fordert für diesen Fall den Einsatz einer externen Tastatur und Maus Tischtiefenberechnung erfolgt analog zur Berechnung bei Flachbildschirmen 8

9 Rechner/CPU nicht auf den Boden stellen (Staub, Beschädigungen) Bedienbarkeit für den Nutzer gewährleisten Zugänglichkeit für EDV-Abteilung gewährleisten Kabelführung risikolos und möglichst unsichtbar 9

10 Peripheriegeräte Grundsatz: Jedes technische Gerät verursacht Belastungen für den Nutzer wie Abwärme, Schall, Toner- und Papierstaub, Elektrosmog, Schwingungen Daraus folgt: Halten Sie die Technikdichte am eigentlichen Arbeitsplatz möglichst gering! Geräte von der Tischplatte entkoppeln und in angemessener Entfernung aufstellen 10

11 Peripheriegeräte sind... Drucker Fax Scanner Externe Festplatten Lautsprecher USB-Hubs etc. Status Quo und zukünftige Entwicklung beachten! 11

12 Richtiger Umgang mit Peripheriegeräten Geeignete Stellflächen vorsehen Gerätegröße in Höhe, Breite und Tiefe berücksichtigen Sinnvolle Bedienhöhen nicht auf den Fußboden stellen Bedienbarkeit und Verbrauchsmaterial Kabelweg (Achtung bei USB-Kabeln) 12

13 Kleingeräte Alle Geräte auch die kleinen einplanen! Nur so kann beurteilt werden, ob ein Arbeitsplatz genug Platz bietet! Logische Positionierung Ausreichende Elektrifizierung 13

14 Technischer Wandel Lebens- und Investitionszyklen haben Einfluss auf Technik und Möblierung Wechsel der Möblierung = ca. 15 Jahre Technikwandel = ca. 4 Jahre Konsequenz: Bereits absehbare technische Entwicklungen sollten schon heute Bestandteil der Planung sein (Beispiel: größer werdende Monitore) 14

15 Manuelle Tätigkeiten Schreiben Lesen Sortieren Zeichnen Ablage Postbearbeitung etc. 1 5

16 Manuelle Tätigkeiten - Platzbedarf Der Platzbedarf richtet sich nach der Menge und Art der verwendeten Arbeitsmittel Häufige Anforderung: Ordner DIN A4 aufgeschlagen Zwei Ordner (oder Unterlagen) hintereinander 16

17 Manuelle Tätigkeiten - Platzbedarf Aufgeschlagener Ordner > 60 cm breit Zwei Ordner hintereinander > 60 cm tief Kleinste mögliche Fläche = 80 x 80 cm größere Flächen bei anderen Maßen und Aufgaben (z.b. Ablage) 17

18 Wechsel zwischen den Aufgaben Bildschirmarbeit wird nach ihrer Intensität in drei Kategorien unterteilt: Dauerbetrieb (ausschließliche Computerarbeit ohne Unterlagen) Mischarbeit (Bildschirmarbeit und manuelle Arbeit werden im Wechsel betrieben) Informationsbetrieb (PC ist eher Dekoration und wird nur selten verwendet) 18

19 Wechsel zwischen den Aufgaben ca. 90 % aller Computerarbeitsplätze werden in Mischarbeit betrieben Der Wechsel zwischen manueller Arbeit und Bildschirmarbeit kann auf zwei Arten erfolgen: Spontaner Wechsel Geblockter Wechsel 19

20 Spontaner Wechsel Bildschirmarbeit oder manuelle Arbeit werden überwiegend betrieben zusätzlich muss auf die jeweils andere Arbeit (z.b. bei Bildschirmarbeit auf die manuelle Arbeit) spontan und kurzzeitig zugegriffen werden 20

21 Geblockter Wechsel Der Wechsel zwischen der Bildschirmarbeit und der manuellen Arbeit findet geplant und in geblockter Form vor. 21

22 Spontaner Wechsel - Folgen Folgen eines spontanen Wechsels: 2 Arbeitsflächen sinnvoll Flächen sollen 45 Grad abgewinkelt oder linear angeordnet sein (beide Flächen sind im Blickfeld und Schwenkbereich) Tischhöhe wird auf die Hauptarbeit (z.b. Bildschirmarbeit) eingestellt Unterschiedliche Arbeitshöhen sind nicht notwendig Einflächenarbeitsplätze sind möglich 22

23 Geblockter Wechsel - Folgen Folgen eines geblockten Wechsels: 2 Arbeitsflächen sinnvoll (nicht unbedingt nötig; Flächen könnten frei geräumt werden) Flächen können 45 oder 90 oder 180 abgewinkelt sein Arbeitsflächen werden auf die manuelle Arbeitshöhe und auf die Bildschirmhöhe unterschiedlich eingestellt Einflächenarbeitsplätze sind für diese Arbeitsform nur dann geeignet, wenn sie höhenverstellbar sind 23

24 Einflächenarbeitsplätze Vorteile: Gute Unterfahrbarkeit Geringe Beschaffungskosten Geringe Montagekosten Durchgehende Platte ohne Stöße Nachteile: begrenzte Tischfläche Keine Rechts-Links-Identität bei einseitigen Formen Bei einseitigen Formen unterschiedliche Eignung für Rechts-/Linkshänder Geringe Veränderbarkeit Bei großen Platten schlechte Transporteigenschaften 24

25 Mehrflächenarbeitsplätze Vorteile: Gute Veränderbarkeit Klar definierte Flächen je Arbeitsaufgabe Unterschiedliche Arbeitshöhen möglich umbaufähig Gute Individualisierungsmöglichkeiten Große Tischflächen möglich Umzugsfreundlichkeit Nachteile: Plattenstöße Schlechte Eignung für Sitz-Steh-Arbeitsplätze Hohe Montagekosten Hohe Beschaffungskosten Evtl. höherer Flächenbedarf 25

26 Besprechungen am Arbeitsplatz Mit welchen Schlüsselfragen lässt sich ein Anforderungsprofil ermitteln? 26

27 Besprechungen am Arbeitsplatz Wie viele Personen kommen? Bis zu drei Personen finden unmittelbar am Arbeitsplatz Platz Ab vier Personen sollte ein separater Tisch vorgesehen werden Ansitzbreite pro Person = 80 cm 27

28 Besprechungen am Arbeitsplatz Wer kommt? Repräsentativer Anspruch Formale Aussage Vertraulichkeit Bei Beraterplätzen wichtig: Gesten und Signale aussenden, die den Kunden willkommen heißen und wertschätzen! 28

29 Besprechungen am Arbeitsplatz Wie lange dauert die Besprechung? Sitzen oder Stehen? Komfortaspekte Versorgung mit Getränken und ggf. Essen wird bei langen Besprechungen nötig! (Stellflächen, Cateringmobiliar) 29

30 Besprechungen am Arbeitsplatz Kommen die Besucher spontan oder geplant? Spontan: Es muss eine Fläche vorhanden sein, die nur der Besprechung dient. Damit sie nicht mit anderen Funktionen vermischt wird, sollte sie vom Arbeitstisch getrennt sein. Geplant: Flächen können mehrfach genutzt werden. 30

31 Besprechungen am Arbeitsplatz Werden Medien benötigt? Aktive Medien: Bildschirm, Beamer, Teamboard, Tablet PC o.ä. Passive Medien: Flipchart, Whiteboard o.ä. Ausreichende Flächen und gemeinsamer Blick/Zugriff sind elementar 31

32 Besprechungen am Arbeitsplatz Werden Unterlagen benötigt? Von DIN A4 bis DIN A0, alles ist möglich! 32

33 Besprechungen am Arbeitsplatz Wie interagieren Besucher und Nutzer? Sitzposition zueinander: Sitzen sich Besucher und Nutzer gegenüber, sollte die Tischtiefe mindestens 100 cm betragen. (menschliches Sicherheitsbedürfnis, Füßeln ) 33

34 Höhenanpassung von Arbeitstischen Bei festen Besprechungsanbauten und mehrfach genutzten Tischen verstellt sich die Besprechungshöhe mit der Nutzerhöhe! Präventive Planung = Arbeitstisch und Besuchertisch sollten nicht miteinander verbunden sein. 34

35 Mindesttischflächen Mindesttischfläche: 1,28 m² = 160 x 80 cm dieses Maß gilt sowohl für Bildschirmarbeitsplätze, als auch für Büroarbeitsplätze ohne Bildschirm Quelle: BGI

36 Mindesttischflächen Mindesttischfläche bei Dauerbetriebsplätzen: bei einem reinen Bildschirm-Dauerbetrieb (keine oder wenig Unterlagen!) kann das Tischmaß in der Breite auf 120 cm reduziert werden Voraussetzung ist aber die volle Unterfahrbarkeit Quelle: BGI

37 Tischflächen Ermittlungsfaktoren zur Tischgrößenberechnung: es dürfen nur Flächen mit einer Mindesttiefe von 80 cm zur Berechnung herangezogen werden alle verketteten Flächen dürfen addiert werden, auch wenn die Verbindungsplatten weniger als 80 cm tief sind Quelle: BGI

38 Bewegungsflächen Bewegungsfläche am Arbeitsplatz: muss mindestens 1,5 m² betragen darf nicht von einer anderen Bewegungsfläche überlagert werden Quelle: BGI

39 Bewegungsflächen Bewegungstiefen am Arbeitsplatz: für sitzende Tätigkeit soll eine Tiefe von 100 cm nicht unterschritten werden für stehende Tätigkeit soll eine Tiefe von 80 cm nicht unterschritten werden Quelle: BGI

40 Bewegungsflächen Bewegungstiefen für Besucherplätze: für Besucher soll eine Bewegungstiefe von 80 cm nicht unterschritten werden Ausnahme: Der Besucher kann die Füße unter den Tisch stellen und hinter dem Besucher ist eine unverstellte Fläche; Reduktion auf 60 cm Tiefe zulässig Quelle: BGI

41 Benutzerflächen entsprechen am Arbeitsplatz den Bewegungsflächen entsprechen vor Schränken der Addition aus Möbelfunktionsfläche und Sicherheitsabstand 41

42 Sicherheitsabstand entspricht der Stellfläche für den Menschen vor einem Schrank ist immer 50 cm tief kann sich am persönlich zugewiesenen Arbeitsplatz mit der Bewegungsfläche überlagern 42

43 Möbelfunktionsflächen entstehen nur bei nach außen beweglichen Mobiliarteilen werden in der ungünstigsten Öffnung gemessen (z.b. 90 -Öffnung von Flügeltüren) dürfen sich nur mit Bewegungsflächen am Arbeitsplatz überlagern, sofern keine Quetsch-, Scher- und Stoßstellen entstehen 43

44 Greifraum Greifraumarten: Direkter Greifraum: unmittelbare Arbeitsumgebung wird mit angelegten und rechtwinkligen Armen erreicht Erweiterter Greifraum: Arbeitsumgebung, die mit ausgestreckten Armen erreicht wird Maximaler Greifraum: Arbeitsumgebung wird mit Stuhldrehung und Rollen erreicht 4 4

45 Caddy oder Container...reine Geschmackssache? 45

46 Caddy Stauraum mit Zusatznutzen Arbeiten oder Besprechung im Stehen Integration von Ordnern möglich Mehr Stauraum auf gleicher Fläche Erweiterte Unterfahrbarkeit des Tisches Individuelle, spontane Gestaltungsmöglichkeiten Evtl. geringere Kosten 46

47 Container Unterstellcontainer (8-9 HE) Standcontainer (12 HE) HE = Höheneinheit = 5 cm Vorteile: Zuordnung zur manuellen Fläche des Arbeitsplatzes Seitliche Nutzung der Auszüge Sorgsame Planung der Möbelfunktionsflächen 47

48 Dritte Ebene Horizontale dritte Ebene = Stauraum für Unterlagen oberhalb der Tischfläche in Form von Borden oder Korpora Vertikale dritte Ebene = visuelle oder akustische Abschirmung, Organisationswände Sonderform vertical desk 48

49 Raumfaktoren 49

50 Mindestraumflächen Regelung (8 m²) stammte bis 2004 aus der ArbStättV ab galt die neue ArbStättV Keine konkrete Angabe mehr zu Mindestflächen! seit 09/2013 gibt es das Regelwerk Technische Regeln für Arbeitsstätten (ASR) ASR A1.2 besagt:...unabhängig von der Tätigkeit dürfen als Arbeitsräume nur Räume genutzt werden, deren Grundflächen mindestens 8 qm für einen Arbeitsplatz zzgl. mindestens 6 qm für jeden weiteren Arbeitsplatz betragen. 50

51 Flächen pro Arbeitsplatz Festlegung wird unterschieden nach Raumgröße (Kleinraum oder Großraum) Erhöhter Flächenbedarf im Großraum durch Verkehrswege und gemeinsame Ressourcen Empfehlungen aus der BGI 650: Kleinraum: 8-10 qm Großraum: qm 51

52 Raumhöhen Mindestraumhöhen für Arbeitsräume: bei bis zu 50 qm! mindestens 2,50 m bei mehr als 50 qm! mindestens 2,75 m bei mehr als 100 qm! mindestens 3,00 m bei mehr als qm! mindestens 3,25 m Quelle: Technische Regeln für Arbeitsstätten (ASR A1.2) 52

53 Wegeflächen Verkehrswege: für 1 Person (Zugang) = 60 cm Breite für 2-5 Personen = 87,5 cm Breite für 6-20 Personen = 100 cm Breite für Personen = 120 cm Breite für Personen = 180 cm Breite für Personen = 240 cm Breite Quelle: BGI 650 / ASR A2.3 / ASR A1.8 53

54 Wegeflächen - Überlagerungen Verkehrswege dürfen sich überlagern mit: Sicherheitsabstand (bei gelegentlichem Zugriff und sofern keine beweglichen Bauteile in der Sicherheitsabstand ragen) Quelle: BGI

55 Wegeflächen Verkehrswege dürfen sich nicht überlagern mit: Möbelfunktionsflächen Stellflächen Bewegungsflächen Quelle: BGI

56 Möbelfunktionsflächen dürfen sich gegenseitig in Schrankinnenecken überlagern, sofern keine Benutzung durch mehrere Personen gleichzeitig erfolgt 56

57 Zugang zum Fenster für den Zugang zu den Stell- und Regelelementen an der Fensterseite soll die Zugangsbreite 50 cm betragen (Bediengang) 57

Bewertung der Arbeitsplatz-Ausstattung

Bewertung der Arbeitsplatz-Ausstattung Beurteilungsliste zur Bewertung der Arbeitsplatz-Ausstattung - nach den Anforderungen des neuen Arbeitsschutzgesetzes - entwickelt unter fachlicher Beratung des Fachausschusses Verwaltung Die Anforderungen

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen

Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen 1 Hessische Arbeitsschutzverwaltung Ergonomie im Büro Gut geplant? 2 November 2010 Anpassung der Arbeit an die Fähigkeiten

Mehr

- Die Raumhöhe muß je nach Bürofläche mind. 2,5 m Betragen. - Betragen und darf an keiner Stelle weniger als 1 m Tief sein

- Die Raumhöhe muß je nach Bürofläche mind. 2,5 m Betragen. - Betragen und darf an keiner Stelle weniger als 1 m Tief sein Bewertung der Arbeitsplatz- Ausstattung - nach den Anfrderungen des neuen Arbeitsschutzgesetzes - entwickelt unter fachlicher Beratung des Fachausschusses Verwaltung Die Anfrderungen gelten für jeden Arbeitsplatz,

Mehr

BÜRO - ARBEITSPLÄTZE

BÜRO - ARBEITSPLÄTZE BÜRO ARBEITSPLÄTZE Anforderungen Ergonomie Flexibilität Funktionalität Motivation Wirtschaftlichkeit New Work Um einen Büro-Arbeitsplatz zu planen, muss zunächst die Wahl der Raumform und der Organisationsstruktur

Mehr

Raumabmessungen und Bewegungsflächen ASR A1.2

Raumabmessungen und Bewegungsflächen ASR A1.2 Ausgabe: September 2013 Technische Regeln für Arbeitsstätten Raumabmessungen und Bewegungsflächen ASR A1.2 Die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) geben den Stand der Technik, Arbeitsmedizin und

Mehr

Bildschirmarbeitsplatz

Bildschirmarbeitsplatz Bildschirmarbeitsplatz Michael Schurr TK Lexikon Gesundheit im Betrieb 25. Juni 2014 Bildschirmarbeitsplatz HI663679 Zusammenfassung LI1721816 Begriff Bildschirmarbeitsplatz ist der räumliche Bereich im

Mehr

Bildschirmarbeitsplatz

Bildschirmarbeitsplatz Bildschirmarbeitsplatz Praktikum-Skript: Kapitel 7 1 Gliederung Theorieteil Einführung Umgebungseinflüsse Hardwarekomponenten Praktische Umsetzung Gestaltung eines Bildschirmarbeitsplatzes anhand einer

Mehr

Büroarbeitsplatz - ergonomisch richtige Gestaltung

Büroarbeitsplatz - ergonomisch richtige Gestaltung Büroarbeitsplatz - ergonomisch richtige Gestaltung Übersicht: * Die korrekte Einstellung von Arbeitsstuhl und -tisch. * Fußstützen für kleine Personen an nichtverstellbaren Arbeitstischen. * Die richtige

Mehr

Die neue Arbeitsstättenverordnung

Die neue Arbeitsstättenverordnung FORUM VERLAG HERKERT GMBH Mandichostraße 18 86504 Merching Telefon: 08233/381-123 E-Mail: service@forum-verlag.com www.forum-verlag.com Die neue Arbeitsstättenverordnung Autoren/Herausgeber: Herbrüggen

Mehr

IST IHR BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ ERGONOMISCH?

IST IHR BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ ERGONOMISCH? 1 IST IHR BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ ERGONOMISCH? Diese Checkliste ist als Hilfestellung für Sie gedacht, damit Sie selbst Ihren eigenen Bildschirm- Arbeitsplatz optimal einrichten bzw. umgestalten können.

Mehr

Mängelliste: Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz

Mängelliste: Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz Nr.: Unternehmen: Bereich / Arbeitsplatz: Ergebnis: ohne Mängel mit Mängeln (s. Mängelliste) Erstbeurteilung Nächste Beurteilung:

Mehr

- Tragfähigkeit bis zu 14 kg oder 17 Zoll. Monitor. - Modernes Design, passt zu allen TFT/LCD Monitormodellen

- Tragfähigkeit bis zu 14 kg oder 17 Zoll. Monitor. - Modernes Design, passt zu allen TFT/LCD Monitormodellen MS-80-F Monitorständer MS-80-F 33,50 - Tragfähigkeit bis zu 14 kg oder 17 Zoll. Monitor - Modernes Design, passt zu allen TFT/LCD Monitormodellen - Umfassende HöhenversteIlbarkeit zwischen 7,6 cm und 11,4

Mehr

Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz

Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz (1) Brainstorming Sie fangen in einem neuen Unternehmen zum arbeiten an. Es wurde ihnen gesagt, dass Sie ein eigenes kleines Büro mit PC bekommen. Wie stellen Sie sich

Mehr

INFO-MAP. Büroräume planen. Das Wichtigste auf einen Blick. VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung. www.vbg.de

INFO-MAP. Büroräume planen. Das Wichtigste auf einen Blick. VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung. www.vbg.de INFO-MAP Büroräume planen Das Wichtigste auf einen Blick VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung www.vbg.de Meine Planungspartner Planer/Architekt Büroeinrichter Fachberater Berater der VBG Ihre Notizen:

Mehr

Bildschirmarbeit in der Produktion und in Leitwarten gesetzliche Grundlagen, Defizite, Gestaltungslösungen

Bildschirmarbeit in der Produktion und in Leitwarten gesetzliche Grundlagen, Defizite, Gestaltungslösungen Bildschirmarbeit in der Produktion und in Leitwarten gesetzliche Grundlagen, Defizite, Gestaltungslösungen B. Lafrenz (BAuA) 1Bildschirmarbeit Inhalt Übersicht Bildschirmarbeit im Non-Office-Bereich Gesetzlichen

Mehr

Ihr Arbeitstisch Benutzerinformation/Sicherheit

Ihr Arbeitstisch Benutzerinformation/Sicherheit Ihr Arbeitstisch Sicherheitshinweise! Bei hochgefahrenem Tisch schieben Sie bitte NIE Gegenstände unter Elemente des Arbeitsplatzes. Es besteht Quetschgefahr! Ergonomie. Das Bedienelement Ihres Arbeitstisches.

Mehr

Medizinische Universität Innsbruck

Medizinische Universität Innsbruck Medizinische Universität Innsbruck Wichtige Informationen für Büroarbeitsplätze Bildschirmarbeitsplätze sind Arbeitsplätze, bei denen das Bildschirmgerät und die Dateneingabetastatur oder sonstige Steuerungseinheiten

Mehr

Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Büro- und Bildschirmarbeit

Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Büro- und Bildschirmarbeit 2008 AG-nformation Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Ralf Neuhaus Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Büro- und Bildschirmarbeit

Mehr

Erstellt von: Mängelliste: Mängel-Nr: Mängelbeschreibung - Maßnahmen Nächste Kontrolle

Erstellt von: Mängelliste: Mängel-Nr: Mängelbeschreibung - Maßnahmen Nächste Kontrolle Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz Nr: Unternehmen: Bereich / Arbeitsplatz: Ergebnis: ohne Mängel mit Mängel (s. Mängelliste) Erstbeurteilung Nächste Beurteilung:

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz

Ergonomie am Arbeitsplatz Ergonomie am Arbeitsplatz Dr. med. P. Matic Facharzt für Innere Medizin Inframed - Dienstleistungen GmbH Institut für Arbeits-, Umwelt- und Flugmedizin Gruberstr. 26 64289 Darmstadt Ergonomische Gestaltung

Mehr

DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS:

DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS: DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS: Das preisgünstige Einstiegsmodell im Bereich elektromotorisch, höhenverstellbare Schreibtische. Works GE entspricht folgenden Richtlinien: Firma Kinnarps GmbH Mainzer Straße

Mehr

Arbeitsschutz-Check. Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen. Bearbeitet von WEKA

Arbeitsschutz-Check. Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen. Bearbeitet von WEKA Arbeitsschutz-Check Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen Bearbeitet von WEKA 7. Update. Stand: 06/2011 2012. CD. ISBN 978 3 8111 3906 0 Format (B x L): 14,8 x 21 cm Gewicht: 1010 g Wirtschaft

Mehr

Büro-Einrichtungsberatung ein Service der VBG

Büro-Einrichtungsberatung ein Service der VBG Sylke Neumann / Fachausschuss Verwaltung / Hamburg Büro-Einrichtungsberatung ein Service der Sylke Neumann, Fachveranstaltung Handlungshilfen zur Arbeitsstättenverordnung 14./15. Juni 2007, Hennef Ihre

Mehr

Technische Universität Berlin

Technische Universität Berlin Technische Universität Berlin Arbeitsschutz - Umweltschutz Gesundheitsschutz DR PRÄSIDNT Sicherheitstechnische Dienste und Umweltschutz 34 8888 Merkblatt Nr..0 Stand: Aug. 009 Bildschirmarbeitsplätze Dieses

Mehr

Ergonomie an Bildschirmarbeitsplätzen: 25 Merksätze zur Gestaltung des Bildschirmarbeitsplatzes nach ergonomischen Erkenntnissen

Ergonomie an Bildschirmarbeitsplätzen: 25 Merksätze zur Gestaltung des Bildschirmarbeitsplatzes nach ergonomischen Erkenntnissen Merkblatt Ergonomie an Bildschirmarbeitsplätzen: 25 Merksätze zur Gestaltung des Bildschirmarbeitsplatzes nach ergonomischen Erkenntnissen Vorbemerkungen Das ganztägige Sitzen am Büro- oder Bildschirmarbeitsplatz

Mehr

ER E G R O G N O OM O I M E E IM M B ÜRO R

ER E G R O G N O OM O I M E E IM M B ÜRO R ERGONOMIE IM BÜRO B Bildschirmanforderungen Je nachdem, welche Arbeitsaufgaben Sie am Bildschirm verrichten, muss dieser unterschiedlich gross sein. Beachten Sie, dass die Angabe der Bildschirmgrösse (Bildschirm-

Mehr

Der Primus One : Elabo revolutioniert den Arbeitstisch.

Der Primus One : Elabo revolutioniert den Arbeitstisch. Der Primus One : Elabo revolutioniert den Arbeitstisch. Der Primus One : Mehr Platz für Ihre Ideen. Dieser revolutionäre Arbeitstisch wurde auf den Namen Primus One getauft. Er ist ein echtes Meisterwerk.

Mehr

Der Steh-/Sitz-Arbeitsplatz. liberto modular. Das Fitnessprogramm fürs Office. Steh-/Sitz-Arbeitsplätze für das Office natürlich von Mauser

Der Steh-/Sitz-Arbeitsplatz. liberto modular. Das Fitnessprogramm fürs Office. Steh-/Sitz-Arbeitsplätze für das Office natürlich von Mauser Der Steh-/Sitz-Arbeitsplatz liberto modular Das Fitnessprogramm fürs Office Steh-/Sitz-Arbeitsplätze für das Office natürlich von Mauser Büroarbeit gesund gestalten! Der liberto modular macht Schluss mit

Mehr

INFORMATIONSSCHRIFT DES DEUTSCHEN BÜROMÖBEL FORUMS

INFORMATIONSSCHRIFT DES DEUTSCHEN BÜROMÖBEL FORUMS INFORMATIONSSCHRIFT DES DEUTSCHEN BÜROMÖBEL FORUMS 3. Call Center Leistungen fördern, die Arbeitsqualität verbessern. Mit richtig gestalteten Arbeitsplätzen im Call Center. D E U T S C H E S B Ü R O M

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz Andreas Stübler, MAS

Ergonomie am Arbeitsplatz Andreas Stübler, MAS Ergonomie am Arbeitsplatz Andreas Stübler, MAS Sobald im Zusammenhang mit betrieblicher Gesundheitsförderung das Schlagwort Ergonomie fällt, denken die meisten MitarbeiterInnen an aufrechtes Sitzen oder

Mehr

Die Gestaltung von Arbeitsplätzen

Die Gestaltung von Arbeitsplätzen Möblierung und Einrichtung Die Gestaltung von Arbeitsplätzen Andreas Richter Einleitung 1 Gesetzliche Vorgaben 2 Büroraumplanung 3 Flächen bedarf 4 Lüftung und Temperatur 5 Beleuchtung 6 Der Bildschirm

Mehr

Eine Volkskrankheit mit Folgen

Eine Volkskrankheit mit Folgen Titel Eine Volkskrankheit mit Folgen Ständiger Bewegungsmangel im Büroalltag sowie eine ungünstige Körperhaltung am Arbeitsplatz lassen die Muskulatur erschlaffen und führen zu einer dauerhaft hohen Belastung

Mehr

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Unternehmensziele Bildschirme Organisation der Büroarbeit Möblierung Reagieren können z. B. durch flexible

Mehr

Ergonomie am Bildschirm-Arbeitsplatz

Ergonomie am Bildschirm-Arbeitsplatz CRANIOSACRAL THERAPIE UND FUNKTIONELLE OSTEOPATHIE INTEGRATION (FOI) Das Rückgrat der Lebensqualität Newsletter - Ausgabe März 2015 Ergonomie am Bildschirm-Arbeitsplatz Tipps der suva Ergonomie am Bildschirm-Arbeitsplatz

Mehr

Thema Universität Trier Office Day 2014 Ergonomie Bildschirmarbeit Michael Reuter B A D Zentrum Trier 20.03.2014 www.bad-gmbh.de www.teamprevent.

Thema Universität Trier Office Day 2014 Ergonomie Bildschirmarbeit Michael Reuter B A D Zentrum Trier 20.03.2014 www.bad-gmbh.de www.teamprevent. Thema Universität Trier Office Day 2014 Ergonomie Bildschirmarbeit B A D GmbH Michael Reuter B A D Zentrum Trier 20.03.2014 www.bad-gmbh.de www.teamprevent.com B A D GmbH Michael Reuter Fachkraft für Arbeitssicherheit

Mehr

Büro für Arbeitsgestaltung und Arbeitsschutz (www.dr-peter-martin.de)

Büro für Arbeitsgestaltung und Arbeitsschutz (www.dr-peter-martin.de) www.boeckler.de August 07 Copyright Hans-Böckler-Stiftung Dr. Peter Martin Büro für Arbeitsgestaltung und Arbeitsschutz (www.dr-peter-martin.de) Arbeit im modernen Büro human gestalten Onlineartikel erstellt

Mehr

Bildschirmarbeitsplätze

Bildschirmarbeitsplätze Bildschirmarbeitsplätze TT.MM.JJJJ Referentenunterlage Die sinnvolle Planung und die Ausgestaltung von Bildschirmarbeitsplätzen sind wichtige Faktoren, die über das körperliche und psychische Wohlbefinden

Mehr

Ergonomisch eingerichteter Computer-Arbeitsplatz

Ergonomisch eingerichteter Computer-Arbeitsplatz H. Chris Gast Stand: Freitag, 5. März 2010 Ergonomisch eingerichteter Computer-Arbeitsplatz Vorwort Im Internet gibt es unzählige Hinweise zur Gestaltung von Computerarbeitsplätzen. Texte, die kurz und

Mehr

Prüfung Arbeitswissenschaft / Technische Betriebsführung (Fernstudium)

Prüfung Arbeitswissenschaft / Technische Betriebsführung (Fernstudium) Seite 1/9 Prüfung Arbeitswissenschaft / Technische Betriebsführung (Fernstudium) Datum: 16.8.2013 Name, Vorname: Matrikel Nr.: Bitte benutzen Sie für die Beantwortung der folgenden Fragen die beiliegenden

Mehr

Das ergonomische Büro

Das ergonomische Büro GESUNDHEITSINFO DES PERSONALRATS NR. 2/APRIL 2008 Liebe Kolleginnen und Kollegen, Maus, Tastatur, Tisch, Stuhl, Luft und Licht: Die Ergonomie (Der Begriff Ergonomie setzt sich aus zwei griechischen Wortstämmen

Mehr

Entspannung von Hals und Nacken

Entspannung von Hals und Nacken Entspannung von Hals und Nacken Entlastung von Hals- und Nackenmuskulatur Halten Sie sich mit beiden Händen am Stuhlsitz fest. Neigen Sie dann den Kopf langsam zur Seite, so dass sich das Ohr in Richtung

Mehr

Büroarbeitsplätze. Unterweisungs-Kurzgespräch 16

Büroarbeitsplätze. Unterweisungs-Kurzgespräch 16 Lektion 1: Verkehrswege Lektion 2: Bildschirmarbeit Lektion 3: Sitzen Lektion 4: Arbeitsplatzumgebung Lektion 5: Gesund und leistungsfähig bleiben Informationen für den Unterweisenden Wissenstest mit Lösung

Mehr

MUSTER. Checkliste Praxisname und -logo 4.3.1 (1) Beurteilung durch Leitung / weitere Mitarbeiter/in (QMK, Sicherheitsbeauftragter):

MUSTER. Checkliste Praxisname und -logo 4.3.1 (1) Beurteilung durch Leitung / weitere Mitarbeiter/in (QMK, Sicherheitsbeauftragter): Beurteilung durch Leitung / weitere Mitarbeiter/in (QMK, Sicherheitsbeauftragter): Datum der Beurteilung: im Team besprochen: (Datum) Arbeitsbereich / Tätigkeit Anmeldung/ Bildschirmarbeit Labor Funktionsraum

Mehr

Ergotron Monitorhalterungen

Ergotron Monitorhalterungen Sondermontagelösungen für Flachbildschirme, Laptops, Panel PC s, Tastaturen und Computersysteme Ergotron Monitorhalterungen Montieren Sie Flachbildschirme, wo immer Sie möchten! Wo benötigen Sie Flachbildschirme?

Mehr

Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben

Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben Presseinformation 09/11-07 CEKA auf der A+A (Halle 7a, Stand B10) Funktionierender Arbeitsplatz Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben Gesundheit am

Mehr

Sicher und fit am PC in der Schule. GUV-SI 8009 (bisher GUV 20.48) GUV-Informationen

Sicher und fit am PC in der Schule. GUV-SI 8009 (bisher GUV 20.48) GUV-Informationen GUV-SI 8009 (bisher GUV 20.48) GUV-Informationen Sicher und fit am PC in der Schule Mindestanforderungen an Bildschirmarbeitsplätze in Fachräumen für Informatik Gesetzliche Unfallversicherung Herausgeber

Mehr

Maus verursacht RSI-Syndrom

Maus verursacht RSI-Syndrom BUNDESVERWALTUNGSAMT INFO 1691 Juni 2002 Maus verursacht RSI-Syndrom Einführung... 1 Ursachen gesundheitlicher Beeinträchtigungen... 2 RSI-Syndrom - Krankheitsbild und Auswirkungen... 3 Konsequenzen für

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz: Raumabmessungen konkretisiert

Ergonomie am Arbeitsplatz: Raumabmessungen konkretisiert Jahrgang 201 3 Nr. 9 Stefan Rajewski - Fotolia.com Ergonomie am Arbeitsplatz: Raumabmessungen konkretisiert Liebe Kolleginnen und Kollegen, viele Beschäftigte werden sich noch an die EOSS-Einführung in

Mehr

Rück Rat mobiles Rückentraining Rück-Rat, K.Behrens, Fraenkelufer 26, 10999 Berlin Klaus Behrens Physiotherapeut Physiotherapie Rückenschulung / Ergonomieberatung Fraenkelufer 26 10999 Berlin Fon / Fax

Mehr

Anforderungen an die Beleuchtung im Büro aus Arbeitsstättenverordnung und Normen

Anforderungen an die Beleuchtung im Büro aus Arbeitsstättenverordnung und Normen Anforderungen an die Beleuchtung im Büro aus Arbeitsstättenverordnung und Normen 8. April 2014 "Licht an! Kosten runter! Münchner Unternehmen verbessern ihre Energieeffizienz" Welche Regelungen gelten?

Mehr

Ergonomie im Büro. Ihrer Gesundheit zuliebe

Ergonomie im Büro. Ihrer Gesundheit zuliebe Ergonomie im Büro Ihrer Gesundheit zuliebe Jeder Mensch ist individuell, auch bezüglich seiner Körpermasse. Ein ergonomisch eingerichteter Büroarbeitsplatz passt sich dieser Individualität an. Dadurch

Mehr

Fit für Telearbeit: Technik und Ergonomie am Arbeitsplatz

Fit für Telearbeit: Technik und Ergonomie am Arbeitsplatz 2 Qü Impressum ets - Verlag für didaktische Medien Fit für Telearbeit: Technik und Ergonomie am Arbeitsplatz Impressum 1 Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung 3 Anforderungen an den Schreibtisch 3 Anforderungen

Mehr

Waldshuter Arbeitsmedizinische Gespräche 2004

Waldshuter Arbeitsmedizinische Gespräche 2004 Waldshuter Arbeitsmedizinische Gespräche 2004 Bionomie @ Work Präventive Arbeitsplatzgestaltung Die steigende Anzahl von Büroarbeitsplätzen in Deutschland und die damit verbundenen Zivilisationskrankheiten

Mehr

.de ERGONOMISCHE ARBEITSPLATZGESTALTUNG

.de ERGONOMISCHE ARBEITSPLATZGESTALTUNG ERGONOMISCHE ARBEITSPLATZGESTALTUNG INHALT Fotos 2 Werkbank 4 Werkbank Heavy 5 Werkbank 6 Werkbank 7 Fahrbare Werkbank 7 Arbeitstisch ohne Höhenverstellung 8 Arbeitstisch Höhenverstellung mechanisch 9

Mehr

Gesund und produktiv arbeiten Die optimale Büroeinrichtung für Betriebsleitung und Bürokräfte

Gesund und produktiv arbeiten Die optimale Büroeinrichtung für Betriebsleitung und Bürokräfte 1 Mit dem Agrarbüro in die Zukunft Gesund und produktiv arbeiten Die optimale Büroeinrichtung für Betriebsleitung und Bürokräfte Michael Babuszak Büroorganisation Strothkamp, Soest www.strothkamp.de 2

Mehr

RICHTLINIE BÜROAUSSTATTUNG

RICHTLINIE BÜROAUSSTATTUNG HOCHBAUAMT KANTON BASEL-LANDSCHAFT RICHTLINIE BÜROAUSSTATTUNG KANTON BASEL-LANDSCHAFT ANLEITUNG FÜR DIE PLANUNG VON BÜROARBEITSPLÄTZEN IN DER KANTONALEN VERWALTUNG AUSGABE 07 2008 VERSION 1.0 Impressum

Mehr

Ergonomische Gestaltung von Näharbeitsplätzen. Hinweise für die Praxis

Ergonomische Gestaltung von Näharbeitsplätzen. Hinweise für die Praxis Ergonomische Gestaltung von Näharbeitsplätzen Hinweise für die Praxis 1 Gesund bleiben beim Nähen An vielen Näharbeitsplätzen kommt es bei Nichtbeachtung ergonomischer Grundsätze zu Belastungen des Muskel-Skelett-Systems,

Mehr

Kunde: Dreher Automation (QESAR Poolpartner) Bereich: After Sales Büro 9 Ma. Varianten von der ersten Idee bis zur realisierten Planung

Kunde: Dreher Automation (QESAR Poolpartner) Bereich: After Sales Büro 9 Ma. Varianten von der ersten Idee bis zur realisierten Planung (QESAR Poolpartner) Varianten von der ersten Idee bis zur realisierten Planung Die vorliegende Planung ist anhand eines zur Verfügung gestellten Grundrisses, ohne genaue Angaben zu benötigten Arbeitsmitteln,

Mehr

system system system

system system system 24 25 system desk system desk Auf grösstmögliche Effizienz ausgerichtet. Stetige Perfektionierung macht aus system desk ein Arbeitsmittel, das den Benutzer optimal unterstützt sei es punkto Ergonomie,

Mehr

Fellowes. Und das ganze Land arbeitet gesund. RÜCKENSCHMERZEN VORBEUGEN HANDGELENKSCHMERZEN VERHINDERN GESUNDE ARBEITSUMGEBUNG

Fellowes. Und das ganze Land arbeitet gesund. RÜCKENSCHMERZEN VORBEUGEN HANDGELENKSCHMERZEN VERHINDERN GESUNDE ARBEITSUMGEBUNG RÜCKENSCHMERZEN VORBEUGEN HANDGELENKSCHMERZEN VERHINDERN NACKENVERSPANNUNGEN LINDERN GESUNDE ARBEITSUMGEBUNG Fellowes. Und das ganze Land arbeitet gesund. Warum spielt Ergonomie für Ihr Unternehmen eine

Mehr

Bedienungsanleitung. Radius 3G series. Radius R adius

Bedienungsanleitung. Radius 3G series. Radius R adius Bedienungsanleitung Radius series Radius 3G series Radius s e r i e s R adius Inhalt Inhalt 31 Einführung 32 Einstellung und Aufstellung 32 Radius One 32 Radius 200 32 Aufstellung - Front-Lautsprecher

Mehr

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz bei Telearbeit Ein Praxisbericht von Stephan Möhle, Dipl.-Ing. (FH), Fachkraft für Arbeitssicherheit

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz bei Telearbeit Ein Praxisbericht von Stephan Möhle, Dipl.-Ing. (FH), Fachkraft für Arbeitssicherheit Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung Projekt Telearbeit Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz bei Telearbeit Ein Praxisbericht von Stephan

Mehr

Musterklausur (mit Antworten) zur QUALITY OFFICE-Beraterzertifizierung

Musterklausur (mit Antworten) zur QUALITY OFFICE-Beraterzertifizierung Musterklausur (mit Antworten) zur QUALITY OFFICE-Beraterzertifizierung August 2011 Regularien / Erläuterungen Die Musterklausur besteht aus fünf Themenblöcken. Jeder Themenblock muss einzeln bestanden

Mehr

ELEGANTE LÖSUNGEN AUF FUNKTIONALER BASIS: DAS TABLE TISCHSYSTEM. TABLE.T/A/W

ELEGANTE LÖSUNGEN AUF FUNKTIONALER BASIS: DAS TABLE TISCHSYSTEM. TABLE.T/A/W ELEGANTE LÖSUNGEN AUF FUNKTIONALER BASIS: DAS TABLE TISCHSYSTEM. TABLE.T/A/W Das Prinzip Tragfläche. Leichtigkeit, Eleganz und hochwertige Materialien bestimmen das Design, Stabilität und ein durchdachtes

Mehr

Staatlich geprüfter EDV-Führerschein

Staatlich geprüfter EDV-Führerschein Staatlich geprüfter 1. Seit wie viel Jahren gibt es den Personal Computer? seit ~ 50 Jahren seit ~ 30 Jahren seit ~ 20 Jahren seit ~ 5 Jahren Computer gibt es schon immer. 2. Ein Computer wird auch als

Mehr

Gefährdungsbeurteilung nach 5 Arbeitsschutzgesetz

Gefährdungsbeurteilung nach 5 Arbeitsschutzgesetz Seite 1 von 11 Einrichtung Anzahl der Beschäftigten Erstellt durch: Datum: Unterschrift der Leitung der Einrichtung / Abteilung / des Dekanats Datum: Stempel der Einrichtung Die Beurteilung der Arbeitsbedingungen

Mehr

Luftqualität und Klima in Innenräumen Anforderungen und Bewertung

Luftqualität und Klima in Innenräumen Anforderungen und Bewertung Luftqualität und Klima in Innenräumen Anforderungen und Bewertung Thomas von der Heyden Berufsgenossenschaftliches Institut für Arbeitsschutz BGIA Alte Heerstraße 111, 53757 Sankt Augustin Luftqualität

Mehr

Bildschirmarbeit. Das Gesundheitsgesetz für die Bildschirmarbeit. Hinweise zur Gestaltung vorschriftsmäßiger Bildschirmarbeitsplätze.

Bildschirmarbeit. Das Gesundheitsgesetz für die Bildschirmarbeit. Hinweise zur Gestaltung vorschriftsmäßiger Bildschirmarbeitsplätze. INFORMATIONSSCHRIFT DES DEUTSCHEN BÜROMÖBEL FORUMS 4. Bildschirmarbeit Das Gesundheitsgesetz für die Bildschirmarbeit. Hinweise zur Gestaltung vorschriftsmäßiger Bildschirmarbeitsplätze. Aktualisierte

Mehr

Die hier präsentierten Arbeitsblätter und Übungen sind in verschiedenen Klassen erprobt worden.

Die hier präsentierten Arbeitsblätter und Übungen sind in verschiedenen Klassen erprobt worden. Wichtige Hinweise Computer-Grundlagen Die hier präsentierten Arbeitsblätter und Übungen sind in verschiedenen Klassen erprobt worden. Lernziele Die Lernziele richten sich nach dem neuen ECDL Base Syllabus

Mehr

HEUREKA! Leistungen werden da erbracht, wo man sich wohlfühlt. Arbeits- und Gesundheitsschutz im Büro

HEUREKA! Leistungen werden da erbracht, wo man sich wohlfühlt. Arbeits- und Gesundheitsschutz im Büro HEUREKA! Leistungen werden da erbracht, wo man sich wohlfühlt Arbeits- und Gesundheitsschutz im Büro Gliederung Beweggrund zur Durchführung des Projektes HEUREKA! Realisierung des Projektes Wesentliche

Mehr

Ergonomische Gestaltung von Montagearbeitsplätzen Ergo-Tipps

Ergonomische Gestaltung von Montagearbeitsplätzen Ergo-Tipps Ergonomische Gestaltung von Montagearbeitsplätzen Ergo-Tipps Belastungsfaktoren an Montagearbeitsplätzen ungünstige Körperhaltung monotone Bewegungsabläufe Zeitdruck Schlechte Arbeitsumgebung (Klima, Lärm,

Mehr

Aufgaben der FaSi beim Büromöbeleinkauf

Aufgaben der FaSi beim Büromöbeleinkauf Blau 149 Blau 207 1 Aufgaben der FaSi beim Büromöbeleinkauf Blau 149 Blau 207 2 Welche Bereiche sind in ihrem Unternehmen maßgeblich an der Auswahl von Büromöbeln beteiligt? Sonstige Personalabteilung

Mehr

Allgemeine Anforderungen (Ergonomie)

Allgemeine Anforderungen (Ergonomie) Wegleitung zur Verordnung 3 zum Arbeitsgesetz Art. 23 Artikel 23 Allgemeine Anforderungen (Ergonomie) Arbeitsplätze, Arbeitsgeräte und Hilfsmittel sind nach ergonomischen Gesichtspunkten zu gestalten und

Mehr

Bildschirmarbeit gesetzliche Grundlagen

Bildschirmarbeit gesetzliche Grundlagen Bildschirmarbeit gesetzliche Grundlagen Christine Klien Gesetzliche Grundlagen Bildschirmarbeitsplätze sind Arbeitsplätze, bei denen das Bildschirmgerät und die Dateneingabetastatur oder sonstige Steuerungseinheit

Mehr

Arbeitssystem Büro Hilfen für das systematische Planen und Einrichten von Büros

Arbeitssystem Büro Hilfen für das systematische Planen und Einrichten von Büros Hilfen für das systematische Planen und Einrichten von Büros Schriftenreihe Prävention SP 2.2 (BGI 774) 2 Die in dieser Berufsgenossenschaftlichen Information (BGI) enthaltenen technischen Lösungen schließen

Mehr

Büroraumplanung. Hilfen für das systematische Planen und Gestalten von Büros. VBG-Fachinformation BGI 5050. VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung

Büroraumplanung. Hilfen für das systematische Planen und Gestalten von Büros. VBG-Fachinformation BGI 5050. VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung VBG-Fachinformation BGI 5050 Hilfen für das systematische Planen und Gestalten von Büros VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung www.vbg.de VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung Die VBG ist eine gesetzliche

Mehr

Peripherie. Teil 2.2. Was gibt s rund um den Computer?

Peripherie. Teil 2.2. Was gibt s rund um den Computer? Peripherie Teil 2.2 Was gibt s rund um den Computer? 1 von 24 Inhaltsverzeichnis 3... Peripherie 4... Eingabegeräte 10... Ausgabegeräte 21... Ein- und Ausgabegeräte 22... Die USB Schnittstelle 2 von 24

Mehr

Auflösung von Displays und Pixelbildern. Unterlagen für den Workshop Designing Interactions in XS Stand März 2012

Auflösung von Displays und Pixelbildern. Unterlagen für den Workshop Designing Interactions in XS Stand März 2012 Unterlagen für den Workshop Designing Interactions in XS Stand März 2012 Nutzungsumfeld und -situationen Kategorisierung von Geräten Eingabe für mobile Geräte Displaytechnologien Auflösung von Displays

Mehr

Callcenter Gestaltungsvorschläge durch Gesetze, Normen und Richtlinien

Callcenter Gestaltungsvorschläge durch Gesetze, Normen und Richtlinien Callcenter Gestaltungsvorschläge durch Gesetze, Normen und Richtlinien 1 Arbeitssystem Fläche 1.1 Flächenbedarf 1.1.1 Anzahl Arbeitsplätze Mindestgrundflächen pro Bildschirmarbeitsplatz im: Zellenbüro

Mehr

Bayerisches Landesamt für Arbeitsschutz, Arbeitsmedizin und Sicherheitstechnik Bildschirmarbeitsplätze

Bayerisches Landesamt für Arbeitsschutz, Arbeitsmedizin und Sicherheitstechnik Bildschirmarbeitsplätze Bayerisches Landesamt für Arbeitsschutz, Arbeitsmedizin und Sicherheitstechnik Bildschirmarbeitsplätze aaa ein Ratgeber für die Praxis Vorwort Dieses Merkblatt soll Anregungen und Hinweise zur Beurteilung

Mehr

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Contemplate Concentrate Collaborate Communicate Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Besuchen Sie unser Office und erleben Sie live heute schon die Zukunft

Mehr

UNIVERSITÄT REGENSBURG RECHENZENTRUM EMPFEHLUNGEN FÜR BILDSCHIRMARBEITSPLÄTZE

UNIVERSITÄT REGENSBURG RECHENZENTRUM EMPFEHLUNGEN FÜR BILDSCHIRMARBEITSPLÄTZE UNIVERSITÄT REGENSBURG RECHENZENTRUM EMPFEHLUNGEN FÜR BILDSCHIRMARBEITSPLÄTZE Der Rat der EWG erließ am 2951990 die Richtlinie 90/270/EWG über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit an Bildschirmgeräten

Mehr

Alles PARAT für Schule & Schulung!

Alles PARAT für Schule & Schulung! Alles PARAT fr Schule & Schulung! Innovative Produkte fr modernes Innovative Produkte fr modernes Lernen Lernen Große Vollgummiräder mit Abdeckung hinten und kleinere Lenkrollen mit Feststellern vorne

Mehr

mindestens 1,50 m breit sein. Ist dies baustrukturell nicht möglich, ist ein Mindestmaß von 1,20 m einzuhalten.

mindestens 1,50 m breit sein. Ist dies baustrukturell nicht möglich, ist ein Mindestmaß von 1,20 m einzuhalten. und ergänzende Informationen für alle Maßnahmen zum barrierereduzierenden Umbau bestehender Wohngebäude Anforderungen an Maßnahmen zur Barrierereduzierung Die Technischen Mindestanforderungen definieren

Mehr

NEU CLOUD INTERAKTIVE TAFELN MIT FINGERBEDIENBAREN PROJEKTOREN BOARD. Die Besonderheiten dieses Systems: IA-0714-EB

NEU CLOUD INTERAKTIVE TAFELN MIT FINGERBEDIENBAREN PROJEKTOREN BOARD. Die Besonderheiten dieses Systems: IA-0714-EB IA-0714-EB CLOUD NEU Die Besonderheiten dieses Systems: voll ausgeleuchtete XXL-Mittelfläche im Format B/H: 2,07 x 1,30 m Board in funktionalem Design mit schwarzem Rahmen Board und Flügel magnethaftend,

Mehr

Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013

Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013 Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013 Agenda 1. Open Space - Großraumbüro 2. Neues Arbeiten 3. Untersuchungen 4. Realität 5. Ausblick 2/23 Unilever

Mehr

Computer-System (PC = Personal Computer)

Computer-System (PC = Personal Computer) Computer-System (PC = Personal Computer) Ein Computer besteht aus mehreren Komponenten, die miteinander arbeiten und verschiedene Funktionen im Computer übernehmen. Jeder Computer hat andere Komponenten,

Mehr

OPTIMO. Möbelprogramm. einfach&attraktiv

OPTIMO. Möbelprogramm. einfach&attraktiv OPTIMO Möbelprogramm einfach&attraktiv optimal&ideal Die einfache Art, die optimal abgestimmten Möglichkeiten sowie die schlanke Auswahl an Materialien fügen das OPTIMO zu einem sehr attraktiven Möbelprogramm

Mehr

INFO-MAP. Büroräume planen. Das Wichtigste auf einen Blick. V B G Ihre gesetzliche Unfallversicherung

INFO-MAP. Büroräume planen. Das Wichtigste auf einen Blick. V B G Ihre gesetzliche Unfallversicherung INFO-MAP Büroräume planen Das Wichtigste auf einen Blick V B G Ihre gesetzliche Unfallversicherung w w w. v b g. d e Meine Planungspartner Planer/Architekt Büroeinrichter Fachberater Berater der VBG Ihre

Mehr

Messe- und Ausstellungsbau Tel.: 09135 / 72 97 93 Gewerbegebiet Ost 46 Fax: 09135 / 72 97 95 91085 Weisendorf info@messebau-rehorst.

Messe- und Ausstellungsbau Tel.: 09135 / 72 97 93 Gewerbegebiet Ost 46 Fax: 09135 / 72 97 95 91085 Weisendorf info@messebau-rehorst. Formular 4-1/6 Messe- und Ausstellungsbau 09135 / 72 97 93 Gewerbegebiet Ost 46 09135 / 72 97 95 Bestellung bitte per 09135 / 72 97 95 oder per E-Mail: info@messebau-rehorst.de Standbau / Octanorm System

Mehr

Die Ergonomie-Checkliste für Manuelle Arbeitssysteme

Die Ergonomie-Checkliste für Manuelle Arbeitssysteme Montagetechnik Eine Anleitung zur Gestaltung ergonomischer Arbeitsplätze Die Ergonomie-Checkliste für Manuelle Arbeitssysteme 1870 mm 1540 mm 2 Warum die Arbeitsplatzanpassung an Aufgaben und Mitarbeiter

Mehr

Büroarbeit. gesund gestalten - Erfahrungen und Praxisbeispiele des Bundesrechnungshofes. Dipl. Ing. (FH) Klaus Peter 1

Büroarbeit. gesund gestalten - Erfahrungen und Praxisbeispiele des Bundesrechnungshofes. Dipl. Ing. (FH) Klaus Peter 1 gesund gestalten - Erfahrungen und Praxisbeispiele des Bundesrechnungshofes Dipl. Ing. (FH) Klaus Peter 1 Zum Bundesrechnungshof: Sitz in Bonn mit einer Außenstelle in Potsdam und neun nach geordneten

Mehr

Die Teilnahme ist kostenfrei

Die Teilnahme ist kostenfrei Das Ziel des Kurses besteht im wesentlichen darin, den Mitbürgern denen bisher der Kontakt zu den 'Neuen Medien' verwehrt oder auch aus den unterschiedlichsten Gründen nicht möglich war, die natürliche

Mehr

Ihre Veranstaltung sprengt Ihren Rahmen? Nehmen Sie unsere Veranstaltungsräume und unser modernes Equipment!

Ihre Veranstaltung sprengt Ihren Rahmen? Nehmen Sie unsere Veranstaltungsräume und unser modernes Equipment! WIFI-Raumvermietung Ihre Veranstaltung sprengt Ihren Rahmen? Nehmen Sie unsere Veranstaltungsräume und unser modernes Equipment! Lage und Erreichbarkeit Die WIFI - Bezirksstelle liegt im Zentrum von Braunau

Mehr

Büroarbeit gesund und erfolgreich

Büroarbeit gesund und erfolgreich SP 2.12 (BGI 5001) Büroarbeit gesund und erfolgreich mit CD-ROM VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung.vbg.de Die in dieser Berufsgenossenschaftlichen Information (BGI) enthaltenen technischen Lösungen

Mehr

Arbeitsschutztag Sachsen-Anhalt 13. September 2006

Arbeitsschutztag Sachsen-Anhalt 13. September 2006 HEUREKA das Arbeitsschutzprojekt zur Büroarbeit stausch - Fachinformation & Erfahrungsaustausch - F Wohlbefinden Gesundheit Ergonomie Sicherheit Leistung A 13. September im Umweltbundesamt Dessau EUREKA

Mehr

Arbeiten Arbeitstischsysteme. Arbeitsplatzorganisation

Arbeiten Arbeitstischsysteme. Arbeitsplatzorganisation Arbeiten Arbeitstischsysteme Arbeitsplatzorganisation Woran arbeiten Sie? Mobilität, Organisation und Flexibilität definieren die Eckpunkte moderner Arbeitsplatzgestaltung. Die verschiedenen Arbeitsbereiche

Mehr

Presse-Information. Sedus bietet umfassende Beratung und Realisierungen von integrierter Medien- und Konferenztechnik

Presse-Information. Sedus bietet umfassende Beratung und Realisierungen von integrierter Medien- und Konferenztechnik Sedus bietet umfassende Beratung und Realisierungen von integrierter Medien- und Konferenztechnik Als Hersteller von hochwertigen Büroeinrichtungslösungen und damit als Anbieter von Komplettlösungen bietet

Mehr