für das Berichtsjahr 2010 Medizinische Berufsfachschule am Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr.4 SGB V

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "für das Berichtsjahr 2010 Medizinische Berufsfachschule am Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr.4 SGB V"

Transkript

1 Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 Medizinische Berufsfachschule am Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr.4 SGB V für das Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt

2 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 A Struktur und Leistungsdaten des Krankenhauses... 4 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... 4 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses... 4 A-3 Standort(nummer)... 4 A-4 Name und Art des Krankenhausträgers... 4 A-5 Akademisches Lehrkrankenhaus... 4 A-6 Organisationsstruktur des Krankenhauses... 5 A-7 Regionale Versorgungsverpflichtung für die Psychiatrie... 6 A-8 Fachabteilungsübergreifende Versorgungsschwerpunkte des Krankenhauses... 6 A-9 Fachabteilungsübergreifende medizinisch-pflegerische Leistungsangebote des Krankenhauses... 8 A-10 Allgemeine nicht-medizinische Serviceangebote des Krankenhauses... 9 A-11 Forschung und Lehre des Krankenhauses A-12 Anzahl der Betten im Krankenhaus nach 108/109 SGB V A-13 Fallzahlen des Krankenhauses A-14 Personal des Krankenhauses A-15 Apparative Ausstattung B Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten/Fachabteilungen B-1 I. Medizinische Klinik (inkl. onkologische Tagesklinik) B-2 Abteilung für Palliativmedizin B-3 II. Medizinische Klinik (inkl. Zentrum für internistische Intensiv- und Notfallmedizin und Stroke Unit) B-4 III. Medizinische Klinik (inkl. Zentrum für Reisemedizin und Gelbfieberimpfstelle) B-5 Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie B-6 Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie B-7 Augenklinik B-8 Klinik für Dermatologie und Allergologie (inkl. Tagesklinik) B-9 Frauenklinik (inkl. Pädiatrie) B-10 Klinik für Gefäßchirurgie / Phlebologie B-11 Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie, Plastische Operationen B-12 Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie B-13 Klinik für Unfall-, Wiederherstellungs- und Handchirurgie (inkl. Neurochirurgie) B-14 Urologische Klinik B-15 Klinik für Radiologie (inkl. Abteilung für Strahlentherapie) B-16 Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie B-17 Institut für Pathologie B-18 Zentrum für Physikalische und Rehabilitative Medizin C Qualitätssicherung C-1 Teilnahme an der externen vergleichenden Qualitätssicherung nach 137 Abs.1 Satz 3 Nr.1 SGB V (QS-Verfahren) C-2 Externe Qualitätssicherung nach Landesrecht gemäß 112 SGB V Qualitätsbericht 2010 Seite 1

3 C-3 Qualitätssicherung bei Teilnahme an Disease-Management-Programmen (DMP) nach 137f SGB V C-4 Teilnahme an sonstigen Verfahren der externen vergleichenden Qualitätssicherung C-5 Umsetzung der Mindestmengenvereinbarung nach 137 SGB V C-6 Umsetzung von Beschlüssen des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Qualitätssicherung nach 137 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGB V ( Strukturqualitätsvereinbarung ) C-7 Umsetzung der Regelungen zur Fortbildung im Krankenhaus nach 137 SGB V D Qualitätsmanagement D-1 Qualitätspolitik D-2 Qualitätsziele D-3 Aufbau des einrichtungsinternen Qualitätsmanagements D-4 Instrumente des Qualitätsmanagements D-5 Qualitätsmanagement-Projekte D-6 Bewertung des Qualitätsmanagements Qualitätsbericht 2010 Seite 2

4 Einleitung Herzlich willkommen in unserem Haus Das Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt befindet sich im Zentrum von Dresden und vereint seit über 160 Jahren Tradition mit modernster Medizin. Unser Städtisches Klinikum ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung mit 960 Betten, das als Eigenbetrieb der Landeshauptstadt geführt wird. Rund Mitarbeiter sorgen jährlich für circa stationäre und ambulante Patienten. Die Experten aus den 15 Kliniken arbeiten interdisziplinär zusammen, ergänzt wird ihr medizinisches Spektrum von Fachbereichen und Instituten. Die Integration der ehemaligen Helios-Klinik Dresden Wachwitz in unser Krankenhaus hat 2010 das Versorgungsangebot unseres Klinikums erweitert und die strategische Entwicklung eines Klinischen Krebszentrums Onkozentrum Dresden-Friedrichstadt abgerundet. Eine neue Abteilung für Palliativmedizin ergänzt das Behandlungsspektrum. Auch baulich hat sich im Berichtszeitraum viel verändert, so ist beispielsweise das Haus I für die onkologischen Bereiche komplett umgestaltet, sind OP-Bereiche erneuert und der Rohbau für das künftige fachklinische Zentrum Haus K fertig gestellt worden. Im September 2011 ziehen die Kliniken für Augenheilkunde, HNO-Heilkunde und Dermatologie in dieses Gebäude ein. Mit dem Haus der Stille verfügt das Klinikum seit Ende 2010 über einen besonderen Ort, an dem Patienten, Mitarbeiter und Besucher innere Ruhe, Halt und neue Kraft finden können. Unsere Patienten fürsorglich und nach allen Regeln der ärztlichen und pflegerischen Kunst ganzheitlich zu versorgen, ist für unsere Mitarbeiter selbstverständlich. In diesem gesetzlich geforderten Qualitätsbericht können Sie sich ausführlich über unsere Arbeit informieren. Die Qualität der medizinischen Versorgung belegen zudem erfolgreiche Rebzw. Zertifizierungen sowie Überwachungsaudits in den Kompetenzzentren. Trotzdem gibt es immer etwas, das man verbessern kann. Für Hinweise, die uns dabei helfen, sind wir dankbar. Dipl.-Ing G. Speiser Prof. Dr. Dr. Th. Demant K. Fuchs Verwaltungsdirektorin Ärztlicher Direktor Pflegedirektorin Die Krankenhausleitung, vertreten durch die Verwaltungsdirektorin Frau Dipl.-Ing. G. Speiser, ist verantwortlich für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben im Qualitätsbericht. Qualitätsbericht 2010 Seite 3

5 A Struktur und Leistungsdaten des Krankenhauses A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses Krankenhausname: Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt, Hausanschrift: Friedrichstr Dresden Postfach: Dresden Telefon: Fax: URL: A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses Institutionskennzeichen: A-3 Standort(nummer) Standort: 00 A-4 Name und Art des Krankenhausträgers Name: Art: Landeshauptstadt Dresden öffentlich A-5 Akademisches Lehrkrankenhaus Lehrkrankenhaus: Universität: Ja Technische Universität Dresden Qualitätsbericht 2010 Seite 4

6 A-6 Organisationsstruktur des Krankenhauses Krankenhausträger Landeshauptstadt Dresden Personalrat Johannes Schulze Qualitätsmanagement RAin Claudia Lommatzsch Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Dr. Thomas Demant Verwaltungsdirektorin Dipl.-Ing. Gisela Speiser Pflegedirektorin Karin Fuchs Institut für Klinische Chemie- und Laboratoriumsmedizin Prof. Dr. Dr. Thomas Demant Institut für Pathologie Prof. Dr. Gunter Haroske Zentrum für Physikalische und Rehabilitative Medizin DM Bettina Hillig Pharmazeutisches Zentrum Kerstin Otto Hygienearzt Dr. Christa Hartmann Personalarzt Dr. Leonore Hahn I. Medizinische Klinik Dr. Leonore Unger II. Medizinische Klinik (inkl. ZIN und SU) Prof. Dr. Sebastian Schellong III. Medizinische Klinik (inkl. Zentrum für Reisemedizin und Gelbfieberimpfstelle) Dr. Sven Wollschläger Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie Prof. Dr. Helmut Witzigmann Klinik für Unfall-, Wiederherstellungs- und Handchirurgie (inkl. Neurochirurgie) Prof. Dr. Felix Bonnaire Klinik für Gefäßchirurgie Dr. Felicitas Zimmermann Urologische Klinik Prof. Dr. Frank Steinbach Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie Prof. Dr. Hartmut Fengler Frauenklinik Dr. Markus Grebe Referent RA Lutz Schober Allgemeine Verwaltung/ Kinderhaus Stephan Fülle Zentraler Klinikservice Prof. Dr. Wolfgang Niederlag Personalabteilung Ines Junge Finanzen und Rechnungswesen Andrea Uhlemann Kaufmännisches Controlling Martin Goepel Medizincontrolling Ralph Kaden Baumanagement Stefan Ziesche Arbeitssicherheit Jürgen Pflugbeil Oberschwester Petra Dähne Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin; OP-Säle; Notaufnahme; Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie; Klinik für Unfall-, Wiederherstellungsund Handchirurgie Oberschwester Elisabeth Kossack Frauenklinik; Hautklinik; Urologische Klinik; Orthopädische Klinik; Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie; HNO-Klinik; Patientenbegleitdienst Oberpfleger Konrad Hohenleitner Augenklinik; I. Medizinische Klinik; II. Medizinische Klinik; III. Medizinische Klinik; Klinik für Gefäßchirurgie Praxisanleiter für berufspraktische Ausbildung Sozialdienst Margot Behsing Klinik für HNO- Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie, Plastische Operationen Prof. Dr. Friedemann Pabst Medizinische Berufsfachschule Sabine Mesech Augenklinik PD Dr. Helmut Sachs Klinik für Dermatologie und Allergologie Prof. Dr. Uwe Wollina Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie Dr. Andreas Nowak Radiologische Klinik (inkl. Strahlentherapie) Prof. Dr. Thomas Kittner Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Dr. Norbert Sassim Praxis für Nuklearmedizin (Niedergel. Arzt in Kooperation mit KH Dresden-Friedrichstadt) Praxis für Strahlentherapie (Niedergel. Arzt in Kooperation mit KH Dresden-Friedrichstadt) Stand: 02/2011 Qualitätsbericht 2010 Seite 5

7 A-7 Regionale Versorgungsverpflichtung für die Psychiatrie Besteht eine regionale Versorgungsverpflichtung? Ja A-8 Fachabteilungsübergreifende Versorgungsschwerpunkte des Krankenhauses Brustzentrum (VS01) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Frauenklinik; Klinik für Radiologie; Institut für Pathologie; Strahlentherapie; I. Medizinische Klinik; Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin Brustzentrum Dresden DKG-Zertifiziertes Brustzentrum seit 2006 Re-Zertifizerung 2009 Gefäßzentrum (VS19) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Klinik für Gefäßchirurgie; II. Medizinische Klinik (Angiologie); Radiologische Klinik; I. Medizinische Klinik; III. Medizinische Klinik; Klinik für Dermatologie Zertifiziertes Gefäßzentrum der DGG, DRG und DGA seit 2004, Re-Zertifizierung 2007 Kompetenz- und Referenzzentrum für Chirurgische Koloproktologie (VS00) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie; I. Medizinische Klinik; III. Medizinische Klinik; Institut für Pathologie; Klinik für Radiologie; Praxis für Strahlentherapie Prof. Dr. Schorcht Zertifiziertes Kompetenz- und Referenzzentrum für Koloproktologie zertifiziert durch DGAV Rezertifizierung 2011 Männergesundheitszentrum (VS00) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind alle Fachgebiete Operative Intensivmedizin (VS50) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung interdisziplinäre Zusammenarbeit aller Fachabteilungen 16+1 Beatmungsbetten Qualitätsbericht 2010 Seite 6

8 Osteoporosezentrum (VS00) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung I. Medizinische Klinik; III. Medizinische Klinik; Orthopädische Klinik; Unfall- und Wiederherstellungschirurgie; Zentrum für Physikalische und Rehabilitative Medizin Klinisches osteologisches Schwerpunktzentrum DVO, zertifiziert seit 2008 Prostatazentrum (VS38) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Urologische Klinik; Klinik für Strahlentherapie; Radiologie; Institut für Pathologie; I. Medizinische Klinik; Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin Prostatakarzinomzentrum Dresden- Friedrichstadt DGK-Zertifziertes Prostatazentrum Zertifizierung 2009 Schlaganfallzentrum (VS03) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung II. Medizinische Klinik (Zentrum für internistische Intensiv- und Notfallmedizin); Klinik für Radiologie; Pathologie; Gefäßchirurgie; HNO-Klinik; Zentrum für Physikalische und Rehabilitative Medizin Stroke Unit Zertifizierung 2011 Traumazentrum (VS05) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Kommentar / Erläuterung Klinik für Unfall-, Wiederherstellungs- und Handchirurgie; Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie Überregionales Traumazentrum im Traumenetzwerk DGU TNW Ostsachsen Zertifizierung 2010 Tumorzentrum (VS06) Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind interdisziplinäre Zusammenarbeit aller onkologisch orientierten Fachabteilungen Weitere Informationen bekommen Sie hier: Qualitätsbericht 2010 Seite 7

9 A-9 Fachabteilungsübergreifende medizinisch-pflegerische Leistungsangebote des Krankenhauses An dieser Stelle erfolgt die fachabteilungsübergreifende Darstellung des medizinisch-pflegerischen Leistungsangebotes des Krankenhauses, das in jeder Fachabteilung des Krankenhauses zur Verfügung steht. So sorgt z. B. das Zentrum für Physikalische und Rehabilitative Medizin im Krankenhaus für die physikalische und rehabilitative Medizin, um frühzeitig und auf hohem Niveau die Behandlungsqualität der Kliniken zu sichern. Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare (MP03) Depressionsgruppe für Angehörige (OA Bundrock, 1x/Monat); Patientenschulung Hypertonie Atemgymnastik/-therapie (MP04) Basale Stimulation (MP06) Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden (MP09) Bewegungsbad/Wassergymnastik (MP10) Bewegungstherapie (MP11) BIA-Messung (MP00) Ernährungszustandsbestimmung bei Patienten z. B. vor Operationen oder bei Tumorpatienten Dekubitusmanagement (MP00) Diät- und Ernährungsberatung (MP14) berät Patienten und Angehörige und erstellt individuelle Kostpläne Eigenblutspende (MP69) Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege (MP15) Überleitungsbogen an Pflegeheime Ergotherapie/Arbeitstherapie (MP16) Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege (MP17) Konzept der Bereichspflege Kinästhetik (MP21) für Patienten und Mitarbeiter Manuelle Lymphdrainage (MP24) Massage (MP25) Medizinische Fußpflege (MP26) Für Patienten nach Anforderung Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie (MP29) Physikalische Therapie/Bädertherapie (MP31) Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst (MP34) sichergestellt durch die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, s. B-16 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik (MP35) Schmerztherapie/-management (MP37) sichergestellt durch die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, s. B-6 Sozialdienst (MP63) zu sozialen Leistunge, Anschlussheilbehandlungen und individuellen Problemstellungen Qualitätsbericht 2010 Seite 8

10 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit (MP64) Informationstag des Brustzentrums Dresden Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen (MP13) Diabetes-Schulungen nach den Richtlinien der Deutschen Diabetesgesellschaft Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen (MP66) Spezielles pflegerisches Leistungsangebot (MP42) z. B. Pflegevisiten Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie (MP44) Stomatherapie/-beratung (MP45) qualifizierte Stomatherapeuten betreuen und versorgen Patienten mit künstlichem Darmausgang oder bei Inkontinenz Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik (MP47) sowie Anpassung der Hilfsmittel; bei Bedarf in Zusammenarbeit mit unseren externen Kooperationspartnern für Orthopädietechnik Wärme- und Kälteanwendungen (MP48) Wundmanagement (MP51) Wundexperten Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege (MP68) Kontakt Sozialdienst Zusammenarbeit mit/kontakt zu Selbsthilfegruppen (MP52) Die Darstellung des medizinisch-pflegerischen Leistungsangebotes bezieht sich im Schwerpunkt auf nicht-ärztliche Leistungen. A-10 Allgemeine nicht-medizinische Serviceangebote des Krankenhauses An dieser Stelle erfolgt die Darstellung des Serviceangebotes für das gesamte Krankenhaus. Darüber hinausgehende Serviceangebote einzelner Kliniken sind im Teil B aufgeführt. Abschiedsraum (SA43) Aufenthaltsräume (SA01) außer auf den Intensivstationen Bibliothek (SA22) Patientenbibliothek und wissenschaftliche Bibliothek Cafeteria (SA23) am Haus C Diät-/Ernährungsangebot (SA44) Dolmetscherdienste (SA41) bei Bedarf auf Anforderung, auch für Taub-Stumme; Kooperation mit Dolmetscherbüro, Elektrisch verstellbare Betten (SA13) Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen (SA40) bei Bedarf auf Anforderung Qualitätsbericht 2010 Seite 9

11 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer (SA14) außer in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen (SA49) Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl) (SA20) Diät- und Ernährungsberatung möglich, vegetarische Kost, leichte Vollkost- zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung Frisiersalon (SA26) sowie Kosmetiksalon und medizinische Fußpflege Geldautomat (SA48) Kinderbetreuung (SA50) Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen (SA30) in begrenzter Anzahl vorhanden Kostenlose Getränkebereitstellung (SA21) Kühlschrank (SA16) in den Küchen auf jeder Station vorhanden Kulturelle Angebote (SA31) regelmäßige Konzerte im Marcolini-Palais und Ausstellungen Maniküre/Pediküre (SA32) Nachmittagstee/-kaffee (SA47) Orientierungshilfen (SA51) Parkanlage (SA33) Rundfunkempfang am Bett (SA17) außer in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Schwimmbad/Bewegungsbad (SA36) Seelsorge (SA42) evangelisch und katholisch Sonnabendakademie (SA00) monatliche populärwissenschaftliche Vorträge Spielplatz/Spielecke (SA37) Tageszeitungsangebot (SA54) Telefon (SA18) Unterbringung Begleitperson (SA09) Auf Anfrage ist die Unterbringung von Begleitpersonen in begrenztem Umfang im Wohnhaus II möglich und bei Entbindungen auch auf der Entbindungsstation. In der Abteilung für Palliativmedizin ist die Unterbringung von Begleitpersonen jederzeit möglich. Wäscheservice (SA38) für OP-Wäsche und Handtücher des Krankenhauses Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer (SA19) größtenteils vorhanden, Verwahrung von Wertgegenständen im Tresor der Hauptkasse Qualitätsbericht 2010 Seite 10

12 A-11 Forschung und Lehre des Krankenhauses A-11.1 Forschungsschwerpunkte Facharztausbildung In vielen Fachgebieten verfügen die leitenden Ärzte über die volle Weiterbildungsbefugnis. Als akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität Dresden bildet unser Krankenhaus Fachärzte unterschiedlichster Fach- und Schwerpunktbereiche aus. Medizinische Berufsfachschule Zum Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt gehört eine Medizinische Berufsfachschule, in der Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Medizinisch-technische Labor- und Radiologieassistenten ausgebildet werden. Dabei werden die Lehrkräfte in der theoretischen und praktischen Ausbildung von Fachärzten und anderen Akademikern des Krankenhauses unterstützt. weitere Lehrtätigkeit II. Medizinische Klinik (inkl. ZIN und Stroke Unit) Weiterbildung osteuropäischer Ärzte (Kulturakademie Dresden) III. Medizinische Klinik Weiterbildung osteuropäischer Ärzte (Kulturakademie Dresden) Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie medizinisches Simulatorzentrum Dresden-Friedrichstadt zertifizierte Reanimationskurse im Auftrag der Sächsischen Landesärztekammer Fachkundekurs "Anästhesie und Intensivmedizin" für Pflegepersonal Anwenderschulungen "Frühdefibrillation" Klinik für Dermatologie und Allergologie Dermatologie-Vorlesung (Universität Jena) Klinik für HNO-Heilkunde Vorlesungsreihe "Stimmphysiologie" an der Hochschule für Musik "Carl Mario von Weber" Dresden Dozententätigkeit an der Dresden International University und in der Ausbildung von LogopädInnen (Fachschule) Radiologische Klinik (inkl. Abteilung für Strahlentherapie) Ausbildung einzelner MTA zur Mammafachkraft Lehrtätigkeit an der TU Dresden Betreuung von Promoventen Qualitätsbericht 2010 Seite 11

13 Urologische Klinik Urologie-Vorlesungen (Universität Magdeburg) Zentrum für Physikalische und Rehabilitative Medizin Berufspraktische Ausbildung für Physiotherapeuten und Ergotherapeuten Institut für Pathologie Staatsexamina "Allgemeine Pathologie" und "Spezielle Pathologie/Zahnmedizin" (TU Dresden) II. Ärztliche Prüfung "Pathologie" Projekte I. Medizinische Klinik Zentrum für Vaskulitis, Kollagenose und seltene Erkrankungen Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie Mitarbeit im Carus Consilium Sachsen, Kernprojekt Onkologie Mitarbeit bei der Erstellung der nationalen Leitlinien für chronische Pankreatitis Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie Heart Saving Hospital Klinik für Dermatologie und Allergologie Ultraschallprojekt mit Fraunhofer Instituten in Chemnitz und Dresden (Medizintechnik) Klinik für Unfall-, Wiederherstellungs- und Handchirurgie: Mitarbeit bei der Erstellung der nationalen Leitlinien für Unfallchirurgie handchirurgische Abteilung mit großem operativem Spektrum hüftgelenknahe Oberschenkelfrakturen Patellainstabilität osteoporotische Frakturen Institut für Pathologie Mitarbeit im Carus Consilium Sachsen, Kernprojekt Onkologie Qualitätsbericht 2010 Seite 12

14 Studien I. Medizinische Klinik Hämatologie/Oncologie: Randomisierte Phase III-Studie zur Primärtherapie von fortgeschrittenen follikulären Non-Hodgkin-Lymphomen bei älteren Patienten (>65 Jahre) und jüngeren Patienten, die nicht für eine Hochdosischemotherapie mit autologer peripherer Blutstammzelltransplantation qualifizieren, durch eine Induktion mit Immunchemotherapie gefolgt von einer Erhaltungstherapie mit Rituximab versus Beobachtung Rheumatologie: Studienambulanz Phase II b, III und IV-Studien zur Rheumatoiden Arthritis und anderen entzündlich-rheumatischen Erkrankungen weitere Studien: PETACC, GAST 5, CONCO 5, CONCO 6 Augenklinik VIEW 2: Multizentrische, rabdomisierte und maskierte Phase III-Studie zur Überprüfung der Wirksamkeit und Sicherheit von VEGF-Tap-Eye im Vergleich zu Ranibizumab (Lucentis ) bei Patienten mit feuchter altersbedingter Makuladegeneration (AMD) Galileo: Randomisierte, sham-kontrollierte, Phase III Doppelblind-Studie zur Untersuchung der Effektivität, Sicherheit und Verträglichkeit der wiederholten intravitrealen Injektion von VEGF-Trap-Eye bei Patienten mit Makulaödem nach Zentralvenenverschluss Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie Teilnahme an Studien in der Pankreas- und Rektumchirurgie: GAST 05, DISPACCT Teilnahme an Studien der Gallen-, Leber- und Pankreaserkrankungen sowie Kolorektalen Tumoren und Proktologischen Erkrankungen: CONKO-005, Low rectal cancer study, PETACC6, Erlanger-RCT Eigene Studien bei Pankreas-, Leber- und Rektumerkrankungen: FREY- BERNER, PANDRA, Karydakis-Flap beim Sinus pilonidalis weitere Studien: PETS II, SAVE-ABDO Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie Teilnahme an Multicenterstudien Teilnahme an Hypress-Studie, SISPCT-Studie, NGAL-Studie und TED-Studie (Dilatative Tracheotomie) Klinik für Dermatologie und Allergologie Studien zu chronischen Wunden kutanen Lymphomen, Melanomdiagnostik und - therapie, minimal-invasive ästhetische Verfahren (einschl. Lipolyse) Gesundes Sachsen mit SMS (Kindergartenstudie zur UV-Prävention) Radiologische Klinik (inkl. Abteilung für Strahlentherapie) Teilnahme an Studien zur Therapie von Kopf-Hals-Tumoren, Rektaltumoren, gynäkologische Tumoren, Lymphomen und MCA Qualitätsbericht 2010 Seite 13

15 In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Wissens- und Technologietransfer der TU Dresden (GWT-TUD) betreibt die 2. Med. Klinik eine Studienambulanz. Es werden klinische Studien der Phase II, III und IV durchgeführt auf folgenden Gebieten: Hemmstoffe der Blutgerinnung (Antikoagulanzien) Medikamente zur Gerinnsel-Auflösung (Fibrinolytika) Hemmstoffe der Blutplättchen-Funktion (Thrombocytenfunktionshemmer) Medikamente zur Behandlung der Herzinsuffizienz Device-Therapie (Schrittmacher, Defibrillatoren) Stent-Therapie Forschung I. Medizinische Klinik Promotionsarbeit Poly- und Dermatomyositis Mitarbeit am GRAID-Register (Biologika bei seltenen rheumatischen Erkrankungen) Studie zur Großgefäßvaskulitis gemeinsam mit Vaskulitis-Zentrum Bad Brambach III. Medizinische Klinik Virushepatitis Chronisch entzündliche Darmerkrankungen Klinik für HNO-Heilkunde Forschung zu operativen Techniken der Tracheotomie Forschung zu Innenohrerkrankungen (speziell Hörsturz) Psychoonkologie Pathophysiologie der Stimme (in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden) Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Mitarbeit im internationalen Projekt AMSP e.v. (Arzneimittelsicherheit in der Psychiatrie) Radiologische Klinik Forschung auf dem Gebiet Digitale Röntgendiagnostik, Röntgen- und MRT Kontrastmittel Institut für Pathologie Telemedizin/Informatik in der Pathologie Qualitätsbericht 2010 Seite 14

16 A-11.2 Akademische Lehre Berufene Sachverständigengutachten (FL00) Doktorandenbetreuung (FL09) Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten (FL01) Durchführung von Lehrvisiten (FL00) für Medizinstudenten auf der Palliativstation Gutachter wissenschaftlicher Journale (FL00) Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher (FL08) Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien (FL07) Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten (FL04) Studentenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) (FL03) Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien (FL05) Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien (FL06) A-11.3 Ausbildung in anderen Heilberufen Entbindungspfleger und Hebamme (HB10) Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin (HB01) Krankenpflegehilfe (HB00) Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) (HB07) A-12 Anzahl der Betten im Krankenhaus nach 108/109 SGB V Betten: 1001 A-13 Fallzahlen des Krankenhauses Vollstationäre Fallzahl: Teilstationäre Fallzahl: 1711 Ambulante Fallzahl: - Fallzählweise: Quartalszählweise: Patientenzählweise: Sonstige Zählweise: Qualitätsbericht 2010 Seite 15

17 A-14 Personal des Krankenhauses A-14.1 Ärzte und Ärztinnen (Stichtag ) Ärzte und Ärztinnen insgesamt (außer Belegärzte und Belegärztinnen) - davon Fachärzte und Fachärztinnen Belegärzte und Belegärztinnen (nach 121 SGB V) Ärzte und Ärztinnen, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind Anzahl 287,8 160,7 0,0 Kommentar 4,9 Hierbei handelt es sich um Personal, welches nicht unmittelbar in der Patientenversorgung tätig ist, sondern vorwiegend für Sonderaufgaben im Krankenhaus (Hygienearzt, Personalarzt, Medizincontrolling) verantwortlich ist. Die Angabe der Beschäftigten erfolgt in Vollkräften. A-14.2 (Stichtag ) Pflegepersonal Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerinnen Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheitsund Kinderkrankenpflegerinnen Anzahl Ausbildungsdauer 536,7 3 Jahre 6,0 3 Jahre Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferinnen 39,3 1 Jahr Pflegehelfer und Pflegehelferinnen 11,9 ab 200 Stunden Basis Entbindungspfleger und Hebammen 12,0 3 Jahre Die Angabe der Beschäftigten erfolgt in Vollkräften. Qualitätsbericht 2010 Seite 16

18 A-14.3 (Stichtag ) Abschluß Spezielles therapeutisches Personal Anzahl Apotheker und Apothekerin (SP51) 10,8 Arzthelfer und Arzthelferin (SP02) 15,7 Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement (SP35) Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin (SP05) Erzieher und Erzieherin (SP06) 7,3 Fotograf und Fotografin (SP37) 1,0 Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin (SP14) Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin (SP15) Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal (SP43) Orthoptist und Orthoptistin/Therapeut und Therapeutin für Sehstörungen/Perimetrist und Perimetristin/Augenoptiker und Augenoptikerin (SP19) Physiotherapeut und Physiotherapeutin (SP21) 30,0 Psychologe und Psychologin (SP23) 4,7 Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin (SP24) Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin (SP25) 7,6 Die Angabe der Beschäftigten erfolgt in Vollkräften. 2,0 8,1 2,5 2,0 59,7 1,0 2,7 Qualitätsbericht 2010 Seite 17

19 A-15 Apparative Ausstattung 24h-Blutdruck-Messung (AA58) 24h-EKG-Messung (AA59) 24h-pH-Metrie (AA60) ph-wertmessung des Magens 3-D/4-D-Ultraschallgerät (AA62) AICD-Implantation/Kontrolle/ Programmiersystem (AA34) Einpflanzbarer Herzrhythmusdefibrillator Angiographiegerät/DSA (AA01) (24h-Notfallverfügbarkeit) Gerät zur Gefäßdarstellung Anomaloskop (AA00) zur Diagnostik einer Farbsehschwäche Arthroskop (AA37) Gelenksspiegelung Audiometrie-Labor (AA02) Hörtestlabor Hörtestlabor, schallentkoppelte, begehbare Hörprüfkabine für die Audiometrie Autorefraktometer (AA00) Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (AA38) Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck Belastungs-EKG/Ergometrie (AA03) Belastungstest mit Herzstrommessung Bewegungsanalysesystem (AA04) Mittels Gangparameterauswertung und Gegenüberstellung mit einer Vergleichsdatenbank kann die Abweichung vom unauffälligen Gangbild dargestellt werden Bewegungsbad (AA00) für Bewegungstherapie (muskelentspannende, gelenkentlastende, schmerzlindernde und gewebsentwässernde Effekte) BIA-Messeinrichtung (AA00) Gerät zur Analyse von Körperwasser- und Körperfettanteilen (Ernährungszustandsbestimmung des Patienten) Bild-Managementsystem (PACS) (AA00) vollständig digitale Bildverteilung und -archivierung im gesamten Krankenhaus Biopsiesystem (AA00) Mamma-Biopsie-System (LORAD-Tisch) Bodyplethysmograph (AA05) Umfangreiches Lungenfunktionstestsystem Bohr- und Frässystem (AA00) Brachytherapiegerät (AA06) Bestrahlung von "innen" Bronchoskop (AA39) (24h-Notfallverfügbarkeit) Gerät zur Luftröhren- und Bronchienspiegelung Qualitätsbericht 2010 Seite 18

20 Cell Saver (AA07) Eigenblutaufbereitungsgerät Computertomograph (CT) (AA08) (24h-Notfallverfügbarkeit) Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen Zeilen CT Zeilen CT 3. Computertomograph mit Vernetzung zum Bestrahlungsplanungssystem (Gerät in Kooperation mit niedergelassenem Strahlentherapeuten) Defibrillator (AA40) Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen Diabetische Fußbehandlung (AA00) Echokardiographiegerät (AA65) Elektro-/ Videonystagmografiegerät (AA66) Gerät zur Messung ruckhafter Augenbewegungen Elektroenzephalographiegerät (EEG) (AA10) (24h-Notfallverfügbarkeit) Hirnstrommessung Elektromyographie (EMG)/Gerät zur Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit (AA11) Messung feinster elektrischer Ströme im Muskel Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (AA43) Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden Elektrophysiologischer Messplatz zur Diagnostik von Herzrhythmusstörungen (AA44) Endoskopisch-retrograder-Cholangio-Pankreaticograph (ERCP) (AA46) Spiegelgerät zur Darstellung der Gallen- und Bauchspeicheldrüsengänge mittels Röntgenkontrastmittel Endosonographiegerät (AA45) Ultraschalldiagnostik im Körperinneren Extensionseinrichtung (AA00) Fluoreszenzangiographie-System (AA00) für Fluoreszenzangiographien und Farbfundus-Aufnahmen mit Software zur Bildnachbearbeitung und Archivierung Freifeldaudiometrie (AA00) Mainzer Kindertisch Gastroenterologisches Endoskop (AA12) (24h-Notfallverfügbarkeit) Gerät zur Magen-Darm-Spiegelung Gastroskope; Koloskope; ERCP-Endoskope; Doppelballonendoskopie Gerät zur 3-D-Bestrahlungsplanung (AA61) Bestrahlungsplanung in drei Dimensionen Gerät zur Argon-Plasma-Koagulation (AA36) (24h-Notfallverfügbarkeit) Blutstillung und Gewebeverödung mittels Argon-Plasma Gerät zur Durchflusszytometrie/FACS-Scan (AA41) Gerät zur Zellzahlmessung und Zellsortenunterscheidung in Flüssigkeiten Qualitätsbericht 2010 Seite 19

B-10 Klinik für Neurochirurgie

B-10 Klinik für Neurochirurgie B-10 B-10.1 Allgemeine Angaben der Ärztlicher Direktor Ansprechpartner Standort Prof. Dr. med. Hans-Peter Richter Prof. Dr. med. Eckhard Rickels Safranberg Hausanschrift Steinhövelstraße 9 89075 Ulm Kontakt

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht Inhaltsverzeichnis Einleitung... 4 A Struktur und Leistungsdaten des Krankenhauses... 5 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... 5 A-2 Institutionskennzeichen des

Mehr

Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht

Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Institut für Transplantationsdiagnostik und Zelltherapeutika B-31 Institut für Transplantationsdiagnostik

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 SGB V. HELIOS Klinikum Erfurt

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 SGB V. HELIOS Klinikum Erfurt Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 SGB V HELIOS Klinikum Erfurt Dieser Qualitätsbericht wurde zum 15. Juli 2011 erstellt. Verantwortlich für die Erstellung

Mehr

B-[10] Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie

B-[10] Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie B-[10] Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie B-[10].1 Name der Organisationseinheit/Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie Art der Abteilung: Hauptabteilung Fachabteilungsschlüssel: 2900 Direktor:

Mehr

Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht

Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Augenklinik B-17 Augenklinik B-17.1 Allgemeine Angaben : Augenklinik Fachabteilung: Augenklinik

Mehr

Qualitätsbericht 2008

Qualitätsbericht 2008 Qualitätsbericht 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Stand: 31. Dezember 2009 Klinikum Uckermark Asklepios Kliniken Das Unternehmen Asklepios

Mehr

Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh

Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh über das Berichtsjahr 2010 IK: 260570044 Datum: 19.12.2011 Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2013

Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2013 Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2013 Universitätsklinikum Magdeburg A. ö. R. erstellt am: Dienstag, 14.04.2015 1 / 320 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhausesbzw.

Mehr

B - 35.1 Psychiatrie und Psychotherapie. B - 35.2 Versorgungsschwerpunkte

B - 35.1 Psychiatrie und Psychotherapie. B - 35.2 Versorgungsschwerpunkte B - 35.1 Psychiatrie und Psychotherapie Abteilungsdirektor Prof. Dr. Peter Falkai Kontaktdaten Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie UNIVERSITÄTSMEDIZIN GÖTTINGEN Von-Siebold-Straße 5 37075 Göttingen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht Medizinische Berufsfachschule

Strukturierter Qualitätsbericht Medizinische Berufsfachschule Strukturierter Qualitätsbericht Medizinische Berufsfachschule für das Berichtsjahr 2012 am Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt

Mehr

Der Mensch im Mittelpunkt

Der Mensch im Mittelpunkt Der Mensch im Mittelpunkt Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Inhaltsverzeichnis Einleitung 5 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh über das Berichtsjahr 2010 IK: 260570044 Datum: 08.07.2011 www.evkb.de Einleitung Sehr geehrte Damen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 ZfP Klinikum am Weissenhof Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Südharz Klinikum Nordhausen ggmbh Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Einleitung... - 12 - A Struktur und Leistungsdaten des Krankenhauses... - 14 -

Einleitung... - 12 - A Struktur und Leistungsdaten des Krankenhauses... - 14 - Inhaltsverzeichnis Einleitung... - 12 - A Struktur und Leistungsdaten des Krankenhauses... - 14 - A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... - 14 - A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses...

Mehr

Hauptabteilung. Diagnostik und Therapie von Krankheiten des äußeren Ohres

Hauptabteilung. Diagnostik und Therapie von Krankheiten des äußeren Ohres B - 10.1 Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Abteilungsdirektor Prof. Dr. Christoph Matthias Kontaktdaten Abteilung Hals-Nasen-Ohrenheilkunde UNIVERSITÄTSMEDIZIN GÖTTINGEN Robert-Koch-Straße 40 37075 Göttingen Telefon

Mehr

Klinikum am Plattenwald. Strukturierter Qualitätsbericht. www.slk-kliniken.de

Klinikum am Plattenwald. Strukturierter Qualitätsbericht. www.slk-kliniken.de Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs.3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2010 Erstelldatum: 08.07.2011 www.slk-kliniken.de Inhalt Qualitätsbericht 2010 Vorwort Seite 10 A Struktur- und

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2008 Datum der Erstellung: 31.08.2009 Einleitung...10 Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses...11

Mehr

Allgemeine Angaben der Sektion Schmerztherapie

Allgemeine Angaben der Sektion Schmerztherapie B-20.1 Allgemeine Angaben der Sektion Schmerztherapie Fachabteilung: Art: Sektion Schmerztherapie Hauptabteilung Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. Dr. med. h.c. Michael Georgieff PD Dr. med. Peter Steffen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Vital Klinik GmbH & Co. KG Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Qualitätsbericht 2010

Qualitätsbericht 2010 Qualitätsbericht 2010 Strukturierter Qualitätsbericht für das Krankenhaus Bad Kötzting gemäß 137 Abs. Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Herausgeber Kliniken des Landkreises Cham gemeinnützige

Mehr

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München Klinikum rechts der Isar Technische Universität München Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München über das Berichtsjahr

Mehr

Qualitätsbericht 2010

Qualitätsbericht 2010 St. Vincenz-Krankenhaus Paderborn Qualitätsbericht 2010»Seid gut, und man wird Euch glauben.«vincenz von Paul Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. für das Berichtsjahr 2004. für die Privatklinik Bad Gleisweiler Hilz KG. Version Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht. für das Berichtsjahr 2004. für die Privatklinik Bad Gleisweiler Hilz KG. Version Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2004 für die Privatklinik Bad Gleisweiler Hilz KG Version Strukturierter Qualitätsbericht 11. August 2005 Herausgeber: Privatklinik Bad Gleisweiler

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Caritas-Krankenhaus Lebach Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2008. Elbe Klinikum Stade

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2008. Elbe Klinikum Stade Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2008 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V Elbe Klinikum Stade Seite 1 von 161 Inhaltsverzeichnis: Einleitung 3 Liebe Leserinnen und Leser, 3 Ansprechpartner:

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 KlinikTwistringen Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ auf

Mehr

B-[10] Fachabteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe

B-[10] Fachabteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe Nr. SP25 Spezielles therapeutisches Personal: Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin Kommentar/ Erläuterung: B-[10] Fachabteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe B-[10].1 Name der Organisationseinheit/Fachabteilung

Mehr

Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht

Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Klinisches Institut für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie B-28 Klinisches Institut

Mehr

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg (Neurologie) Qualitätsbericht 2012 Epilepsiezentrum Kork

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg (Neurologie) Qualitätsbericht 2012 Epilepsiezentrum Kork Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg (Neurologie) Qualitätsbericht 2012 Epilepsiezentrum Kork Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr

Mehr

saletelligence Kliniknavigator Die Qualitätsberichte optimal nutzen saletelligence GmbH

saletelligence Kliniknavigator Die Qualitätsberichte optimal nutzen saletelligence GmbH Die Qualitätsberichte optimal nutzen saletelligence GmbH Die Qualitätsberichte enthalten vielfältige Informationen über Kliniken und Fachabteilungen Qualitätsberichte Prozeduren (OPS) Diagnosen (ICD) Ambulante

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Privatklinik Dr. Frühauf Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Glantal-Klinik Meisenheim gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Glantal-Klinik Meisenheim gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht Glantal-Klinik Meisenheim gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Ein Behandlungszentrum des Landeskrankenhauses (AöR): Inhaltsverzeichnis Einleitung

Mehr

Universitätsmedizin Greifswald - Körperschaft des öffentlichen Rechts

Universitätsmedizin Greifswald - Körperschaft des öffentlichen Rechts Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Universitätsmedizin Greifswald - Körperschaft des öffentlichen Rechts über das Berichtsjahr 2010 IK: 261300152 Datum: 12.12.2011

Mehr

Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht

Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Institut für Virologie B-37 Institut für Virologie B-37.1 Allgemeine Angaben : Institut für

Mehr

Krankenhaus Wegscheid

Krankenhaus Wegscheid Krankenhaus Wegscheid Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ

Mehr

Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg-Altentreptow- Malchin

Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg-Altentreptow- Malchin Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg-Altentreptow- Malchin Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2010. Katholisches Krankenhaus Dortmund-West

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2010. Katholisches Krankenhaus Dortmund-West Abbildung 1: Logo Katholisches Krankenhaus Dortmund West Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Katholisches Krankenhaus Dortmund-West Inhaltsverzeichnis

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010. Klinik Dr.Havemann

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010. Klinik Dr.Havemann Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 Klinik Dr.Havemann Lüneburg Herausgeber: Dr.med. Wolfgang Schäfer Inhaltsverzeichnis Einleitung... 1 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses...

Mehr

Klinikum Stuttgart Medizin fürs Leben. Stuttgarter Archivtage 2011 Begrüßung durch das Klinikum Stuttgart

Klinikum Stuttgart Medizin fürs Leben. Stuttgarter Archivtage 2011 Begrüßung durch das Klinikum Stuttgart Klinikum Stuttgart Medizin fürs Leben Stuttgarter Archivtage 2011 Begrüßung durch das Klinikum Stuttgart Klinischer Direktor Prof. Dr. Claude Krier Klinikum Stuttgart - das leistungsfähige Gesundheitszentrum

Mehr

Ruppiner Kliniken GmbH

Ruppiner Kliniken GmbH Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Ruppiner Kliniken GmbH über das Berichtsjahr 2010 IK: 261200140 Datum: 15.07.2011 Einleitung 2010 konnten wir auf 113 Jahre medizinische

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Gefäßklinik Dr. Berg GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde am 21. August 2009 erstellt. Inhaltsverzeichnis Einleitung...

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Klinikum Forchheim der Vereinigten Pfründnerstiftungen Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2008 Klinik Wartenberg

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2008 Klinik Wartenberg Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2008 Klinik Wartenberg gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Inhaltsverzeichnis A Einleitung Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses A-1 Allgemeine

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Thoraxzentrum Bezirk Unterfranken Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Fachklinik Bad Heilbrunn Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Inhaltsverzeichnis. B-[2].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Fachabteilung

Inhaltsverzeichnis. B-[2].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Fachabteilung Inhaltsverzeichnis Vorwort 1 Einleitung 3 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses 4 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses 4 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses 4 A-3 Standort(nummer)

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Krankenhaus Jerusalem Dieser Qualitätsbericht wurde am 19. August 2009 erstellt. Inhaltsverzeichnis Einleitung...

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Sophien-Klinik GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2008 Erstellungsdatum: 12.08.2009 Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch GmbH Hauptstraße 26452 Sande Tel. 04422 80-0

Mehr

Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer. Qualitätsbericht 2008. Universitätsklinik

Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer. Qualitätsbericht 2008. Universitätsklinik MEDIZINISCHES NETZ Qualitätsbericht 2008 Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer Universitätsklinik Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2008 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Qualitätsbericht

Mehr

Brustkompetenzzentrum

Brustkompetenzzentrum Brustkompetenzzentrum im Klinikum Herford Informationen zum Thema Brustkrebserkrankungen für Patientinnen Maximalversorgung unter einem Dach durch Kompetenzteams aus 18 Abteilungen Liebe Patientinnen,

Mehr

DRK Krankenhaus Neuwied Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn

DRK Krankenhaus Neuwied Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn DRK Krankenhaus Neuwied Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn Gefäßzentrum optimale Diagnose und Therapie Unser Leistungsspektrum: Diabetisches Fußsyndrom: Die Betroffenen haben meist kein

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Ostalb-Klinikum Aalen Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht 2010

Strukturierter Qualitätsbericht 2010 Luise- Henrietten-Stift Lehnin Strukturierter Qualitätsbericht 2010 Evangelische Kliniken Luise-Henrietten-Stift Lehnin Im Verbund des Evangelischen Diakonissenhauses Berlin Teltow Lehnin Strukturierter

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 St. Theresien-Krankenhaus Nürnberg ggmbh Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 DRK-Krankenhaus Clementinenhaus Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 DRK Kliniken Berlin Köpenick Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Presseinformation Hospital zum Hl. Geist Geseke

Presseinformation Hospital zum Hl. Geist Geseke Presseinformation Hospital zum Hl. Geist Geseke Geseke, 10.04.2013 Ob Tennis oder Klavier, ob Friseur oder Bürokaufmann......wenn die Hand streikt, sind Experten gefragt Das Hospital zum Hl. Geist erweitert

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. St. Georg Klinikum Eisenach ggmbh

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. St. Georg Klinikum Eisenach ggmbh Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 St. Georg Klinikum Eisenach ggmbh Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

B-[26] Fachabteilung Klinik für Psychiatrie Sozialpsychiatrie und Psychotherapie

B-[26] Fachabteilung Klinik für Psychiatrie Sozialpsychiatrie und Psychotherapie B-[26] Fachabteilung Klinik für Psychiatrie Sozialpsychiatrie und Psychotherapie B-[26].1 Name der Organisationseinheit / Fachabteilung Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie Art

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Klinikum Forchheim der Vereinigten Pfründnerstiftungen Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Sertürner Krankenhaus Einbeck Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Qualitätsbericht. -Internetversion- Evangelisches Krankenhaus Bethanien, Iserlohn. Klinikum Lüdenscheid. Marienkrankenhaus, Schwerte 1

Qualitätsbericht. -Internetversion- Evangelisches Krankenhaus Bethanien, Iserlohn. Klinikum Lüdenscheid. Marienkrankenhaus, Schwerte 1 Qualitätsbericht -Internetversion- 2009 Evangelisches Krankenhaus Bethanien, Iserlohn Klinikum Lüdenscheid Marienkrankenhaus, Schwerte 1 Das Märkische Brustzentrum Das Märkische Brustzentrum versteht sich

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 BG Unfallklinik Murnau Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ

Mehr

Qualitätsbericht. Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2008. KMG Klinikum Havelberg GmbH

Qualitätsbericht. Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2008. KMG Klinikum Havelberg GmbH Qualitätsbericht 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2008 KMG Klinikum Havelberg GmbH Einleitung Qualitätsbericht KMG Klinikum Havelberg GmbH Berichtszeitraum:

Mehr

Krankenhaus Martha-Maria München

Krankenhaus Martha-Maria München Abbildung: Krankenhaus Martha-Maria München, Luftaufnahme Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Krankenhaus Martha-Maria München Dieser Qualitätsbericht

Mehr

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2013 HELIOS Klinik Rottweil

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2013 HELIOS Klinik Rottweil Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2013 HELIOS Klinik Rottweil Lesbare Version der an die Annahmestelle übermittelten XML-Daten des strukturierten Qualitätsberichts nach 137 Abs. 3 SGB V über das Jahr

Mehr

Qualitätsbericht 2008

Qualitätsbericht 2008 Qualitätsbericht 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Stand: 31. Dezember 2009 Sächsische Schweiz Klinik Sebnitz Asklepios Kliniken Das Unternehmen

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 DRK Kliniken Berlin Köpenick Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Kosmas Klinik Fachklinik für Ästhetisch Plastische Chirurgie

Kosmas Klinik Fachklinik für Ästhetisch Plastische Chirurgie Kosmas Klinik Fachklinik für Ästhetisch Plastische Chirurgie Qualitätsbericht für das Jahr 2004 Nach der Vereinbarung gemäß 137 Abs.1 SGB V Kosmas Klinik Felix-Rütten Str. 11, 53474 Bad Neuenahr Tel.:

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Abbildung 1: Logo St. Rochus-Hospital Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 St. Rochus-Hospital Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS... 2 EINLEITUNG...

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 KreisklinikEbersberg GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 26 Alexianer-Krankenhaus Krefeld Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Qualitätsbericht 2008

Qualitätsbericht 2008 Bundeswehrkrankenhaus Berlin Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité Qualitätsbericht 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V nach 108 SGB V für zugelassene Krankenhäuser

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Kreiskrankenhaus St. Marienberg Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung ggmbh Inhaltsverzeichnis Einleitung 12 A Struktur und Leistungsdaten

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 KLINIKUM MAGDEBURG gemeinnützige GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde am 08.07.2011erstellt. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Klinikum Mittleres Erzgebirge ggmbh Haus Zschopau Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB

Mehr

Qualitätsbericht 2008

Qualitätsbericht 2008 Qualitätsbericht 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Stand: 31. Dezember 2009 Fachkliniken München-Gauting Asklepios Kliniken Das Unternehmen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 UniversitätsKlinikum Regensburg Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 2006 Inhaltsverzeichnis: Einleitung... 10 A Struktur- und Leistungsdaten des

Mehr

Darmkrebszentrum Wermelskirchen

Darmkrebszentrum Wermelskirchen Darmkrebszentrum Wermelskirchen Vorwort Liebe Patientinnen und Patienten, sehr geehrte Damen und Herren, bei der Behandlung des Darmkrebses konnten in den letzten Jahren wesentliche Fortschritte erzielt

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Fachklink Ichenhausen Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht gem. 137 Abs. 1 Satz3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Augenklinik - Dr. Hoffmann - Wolfenbütteler Str. 82 38100 Braunschweig Einleitung: Augenklinik Dr. Hoffmann in

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 BG Unfallklinik Murnau Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ

Mehr

Qualitätsbericht 2008. Inhaltsverzeichnis

Qualitätsbericht 2008. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort 1 Einleitung 2 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses 3 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses 3 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses 3 A-3 Standort(nummer)

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2010 Erstellt am 15. Juli 2011 Evangelisches Krankenhaus Bergisch Gladbach ggmbh Inhaltsverzeichnis: Einleitung...

Mehr

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Johannes-Diakonie Mosbach

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Johannes-Diakonie Mosbach Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Johannes-Diakonie Mosbach Lesbare Version der an die Annahmestelle übermittelten XML-Daten des strukturierten Qualitätsberichts nach 137 Abs. 3 SGB V über das

Mehr

Qualität in den Main-Kinzig- Kliniken. Strukturierter Qualitätsbericht der Main-Kinzig-Kliniken Gelnhausen Berichtsjahr 2010

Qualität in den Main-Kinzig- Kliniken. Strukturierter Qualitätsbericht der Main-Kinzig-Kliniken Gelnhausen Berichtsjahr 2010 Q U A L I TÄT S B E R I C H T Strukturierter Qualitätsbericht der Main-Kinzig-Kliniken Gelnhausen Berichtsjahr 2010 Qualität in den Main-Kinzig- Kliniken Eine bestmögliche Qualität unserer Leistungen zu

Mehr

Kliniken der Stadt und des Landkreises Rosenheim GmbH

Kliniken der Stadt und des Landkreises Rosenheim GmbH Kliniken der Stadt und des Landkreises Rosenheim GmbH Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 für die RoMed Klinik Wasserburg am Inn 14. Juli 2011

Mehr

St. Marienhospital Vechta

St. Marienhospital Vechta St. Marienhospital Vechta Strukturierter Qualitätsbericht Gem. 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 15. Juli 2010 Vorwort... 7 Einleitung... 8 Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2010 Erstellt am 11. Juli 2011 Katholisches Krankenhaus St. Elisabeth Blankenstein ggmbh 1 / 57 Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Klinik Bad Trissl Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ auf

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Norden

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Norden Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Norden Dieser Qualitätsbericht wurde am 25. November 2013 erstellt. Inhaltsverzeichnis - Einleitung... 5 A

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Dieser Qualitätsbericht wurde zuletzt am 19. Dezember 2011 bearbeitet. Inhaltsverzeichnis Einleitung... 8 A

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Klinikum Konstanz Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ auf

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2008. St. Joseph-Hospital Bremerhaven

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2008. St. Joseph-Hospital Bremerhaven Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 St. Joseph-Hospital Bremerhaven Inhaltsverzeichnis Einleitung A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses

Mehr

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Malteser Krankenhaus St. Franziskus-Hospital

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Malteser Krankenhaus St. Franziskus-Hospital Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Malteser Krankenhaus St. Franziskus-Hospital Lesbare Version der an die Annahmestelle übermittelten XML-Daten des strukturierten Qualitätsberichts nach 137 Abs.

Mehr