Einstelltechnik des Thorax und des Hemithorax in der Röntgendiagnostik. A. Brunner, Lehrerin an der MTRA-Schule am Klinikum Nürnberg

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einstelltechnik des Thorax und des Hemithorax in der Röntgendiagnostik. A. Brunner, Lehrerin an der MTRA-Schule am Klinikum Nürnberg"

Transkript

1 Einstelltechnik des Thorax und des Hemithorax in der Röntgendiagnostik A. Brunner, Lehrerin an der MTRA-Schule am Klinikum Nürnberg

2 Thorax p.a. / seitlich im Stehen Hemithorax - oben, a.p./p.a. + schräg Hemithorax - unten, a.p./p.a.

3 Aufnahmespannung Leitlinien der Bundesärztekammer Thorax pa/ap 125 kv ( kv) Thorax seitlich 125 kv ( kv) Thorax ap im Liegen kv Brennflecknennwert 1,3 1,3 1,3 FDA 180 cm ( cm) 180 cm ( cm) cm Streustrahlenraster r 12 (8) r 12 (8) evtl., s.u. Belichtungsautomatik seitl. Messfeld mittl. Messfeld Expositionszeit < 20 ms < 40 ms < 20 ms Bildempfängerdosis Bemerkungen 5 μgy, SC 400 wenn Aufnahme im Stehen nicht möglich: liegend 5 μgy, SC μgy, SC 400 Raster bei Adipositas, kann bei dig. Radiographie entfallen

4 Patientengespräch Datenvergleich Schwangerschaftsabklärung Röntgenpass erfragen bzw. anbieten Oberkörper frei machen evtl. Haare hochbinden Schmuck entfernen Gonadenschutz Patientenvorbereitung

5

6 Thorax p.a.

7 Thorax p.a.

8 Kriterien der gut eingestellten Aufnahme vollständige Abbildung, symmetrische und gut belichtete Abbildung R stehend Margo lat. der Scapula bds. außerhalb der Lunge visuell scharfe Abbildung von Gefäßen, Hilus, Herzrand und Zwerchfell Abbildung der Gefäße bis in die Lungenperipherie, der kostopleuralen Grenze von der Lungenspitze bis Rippenzwerchfellwinkel

9 Fehlermöglichkeiten R stehend

10 Thorax seitlich

11 Kriterien der gut eingestellten Aufnahme Vollständige, rein seitliche Abbildung der Lunge L stehend Erkennbarkeit der Trachea gute Darstellung des Zwerchfells und des Zwerchfell-Rippen-Winkels visuell scharfe Darstellung der großen Lungengefäße und des hinteren Herzrandes ausreichende Erkennbarkeit der retrokardialen Lunge und des Mediastinums

12 Fehlermöglichkeiten R stehend L stehend L stehend

13 Beschriftung der Thoraxaufnahme R stehend L stehend Exspiration L stehend L stehend L stehend Exspiration Exspiration

14 Aufnahmetechnische Besonderheiten Aufnahmespannung Vorteile der Hartstrahltechnik -Verringerung der Absorptionsunterschiede bezüglich der OZ -geringere Strahlenbelastung (Hautdosis und Felddosis) -Verminderung der Bewegungsunschärfe -geringere geometrische Unschärfe Nachteile der Hartstrahltechnik -mehr Streustrahlung -Streustrahlung mit größerer Reichweite Thorax pa/seitl. 125 kv ( kv) Brennflecknennwert 1,3 FDA 180 cm ( cm) Streustrahlenraster r 12 (8) Streustrahlenraster Komprimierung Einblendung

15 Lagerungstechnische Besonderheiten

16 Leitlinien der Bundesärztekammer Aufnahmespannun g Brennflecknennwer t FDA Thorax pa/ap 125 kv ( kv) Thorax seitlich 125 kv ( kv) Thorax ap im Liegen kv 1,3 1,3 1,3 180 cm ( cm) 180 cm ( cm) cm Streustrahlenraster r 12(8) r 12(8) evtl., s.u. Belichtungsautoma tik seitl. Messfeld mittl. Messfeld Expositionszeit < 20 ms < 40 ms < 20 ms Bildempfängerdosi s Bemerkungen 5 μgy, SC 400 wenn Aufnahme im Stehen nicht möglich: liegend 5 μgy, SC μgy, SC 400 Raster bei Adipositas, kann bei dig. Radiographie entfallen

17 Leitlinien der Bundesärztekammer pädiatrische Besonderheiten Thorax pa/ap Thorax pa/ap ab 8. Lj. Thorax seitl. Aufnahmespannung kv kv wie pa/ap Brennflecknennwert 0,6 ( 1,3) 0,6 ( 1,3) Zusatzfilterung 1 mm Al + 0,1 mm Cu 1 mm Al + 0,1 mm Cu Streustrahlenraster ohne r 8 Belichtungsautomatik seitl. Messfeld Expositionszeit 5 (10) ms 5 (10) ms Bildempfängerdosis 5 μgy, SC 400 (bis 1000g Gewicht) 2,5 (5) μgy, SC 800 (400) Bemerkungen 5 μgy, SC 400 Aufnahmen in aufrechter Position (Hängen, Sitzen, Stehen), möglichst pa-strahlengang, bes. Strahlenschutz / Abdeckung nur bei besonderen Fragestellungen

18 Leitlinien der Bundesärztekammer pädiatrische Besonderheiten

19 Thorax p.a. / seitlich im Stehen Hemithorax - oben, a.p./p.a. + schräg Hemithorax - unten, a.p./p.a.

20 Leitlinien der Bundesärztekammer Schulter, Oberarm, Klavikula, Rippen, Sternum päd. Besonderheiten Aufnahmespannung kv kv Brennflecknennwert 1,3 0,6 ( 1,3) FDA 115 cm 115 cm Streustrahlenraster r 8 (12) ohne, r8 (bei älter 6 Mon. für Rippen und Sternum) Belichtungsautomatik mittl. Messfeld ohne Expositionszeit < 100 ms < 100 ms Bildempfängerdosis Bemerkungen 5 μgy, SC 400 Gonadenschutz und, wenn möglich Schilddrüsenschutz 2,5 (5) μgy, SC 800 (400) Zusatzfilter: 1mmAl+ mind. 0,1mmCu Abdeckung

21 Oberer Hemithorax a.p.

22 Unterer Hemithorax a.p.

23 Oberer Hemithorax schräg

24 Atemkommando oberer Hemithorax: tiefe Inspiration unterer Hemithorax: tiefe Exspiration

25 Kriterien der gut eingestellten Aufnahme vollständige Abbildung oberer Hemithorax Rippe unterer Hemithorax Rippe med. Ansatzstellen und Rippenbögen homogene Belichtung Darstellung der regional-typischen Strukturen von Kortikalis/Spongiosa visuell scharfe Abbildung der gelenknahen Knochenkonturen R

26 Fehlermöglichkeiten

27 Besonderheiten

28 Hemithorax p.a., stehend

Einstelltechnik des Beckens in der. A. Brunner, Lehrerin an der MTRA Schule am Klinikum Nürnberg

Einstelltechnik des Beckens in der. A. Brunner, Lehrerin an der MTRA Schule am Klinikum Nürnberg Einstelltechnik des Beckens in der Röntgendiagnostik A. Brunner, Lehrerin an der MTRA Schule am Klinikum Nürnberg Beckenübersicht a.p. Beckenspezialaufnahmen, wie Inlet/Outlet Sacroiliacalgelenke p.a.

Mehr

Diese Arbeitsanweisung gilt für die Aufnahme: Thorax 2 Ebenen im Stehen für die Arbeitsplätze DiDi 1 und DiDi 2 in der Röntgenabteilung.

Diese Arbeitsanweisung gilt für die Aufnahme: Thorax 2 Ebenen im Stehen für die Arbeitsplätze DiDi 1 und DiDi 2 in der Röntgenabteilung. Seite: 1 von 6 1 Ziel und Zweck Erstellung einer kontrastreichen Thoraxübersichtsaufnahme. 2 Anwendungsbereich Diese Arbeitsanweisung gilt für die Aufnahme: Thorax 2 Ebenen im Stehen für die Arbeitsplätze

Mehr

Belichtungsparameter Kinderradiologie Gießen

Belichtungsparameter Kinderradiologie Gießen ALTER (Jahre) Thorax ap / pa Aufnahmeart Thorakomat* Thorakomat* Thorakomat* Thorakomat* / RWS** / pa Aufnahmeposition Hängen Sitzen Stehen Stehen 150 / ja Aufnahmespannung (kv) 70 73 77 81 / 125 mas-produkt

Mehr

Ärztliche Stelle zur Qualitätssicherung von Röntgenuntersuchungen bei der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein

Ärztliche Stelle zur Qualitätssicherung von Röntgenuntersuchungen bei der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein Ärztliche Stelle zur Qualitätssicherung von Röntgenuntersuchungen bei der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein Informationen zur I. Leitlinie der Bundesärztekammer zur Qualitätssicherung in

Mehr

Grundlagen der Klassifikation nach ILO ILO 2011 D

Grundlagen der Klassifikation nach ILO ILO 2011 D Grundkurs: Pneumologische Radiologie Grundlagen der Klassifikation nach ILO 2000 - ILO 2011 D Priv.-Doz. Dr. med. J. Rodenwaldt Klinik für Radiologie www.kk-dortmund.de 1 Klinik für Radiologie PD Dr. med.

Mehr

SOP Hemithorax in 2 Ebenen

SOP Hemithorax in 2 Ebenen Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP Hemithorax in 2 Ebenen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 22.03.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel

Mehr

Gemäß Richtlinie (September 2006) zu Arbeitsanweisungen und Aufzeichnungspflichten nach 18, 27, 28 und 36 der Röntgenverordnung

Gemäß Richtlinie (September 2006) zu Arbeitsanweisungen und Aufzeichnungspflichten nach 18, 27, 28 und 36 der Röntgenverordnung SOP Beckenübersicht Gemäß Richtlinie (September 2006) zu Arbeitsanweisungen und Aufzeichnungspflichten nach 18, 27, 28 und 36 der Röntgenverordnung S. Becht, B. Freese, B. Lenz, A. Ohmstede, C. Steuler,

Mehr

SOP Zielaufnahme Acromioclaviculargelenk

SOP Zielaufnahme Acromioclaviculargelenk Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP Zielaufnahme Acromioclaviculargelenk Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 22.03.2010 Unterschrift Verteiler

Mehr

Version:1.0. Erstellung Änderung Freigabe

Version:1.0. Erstellung Änderung Freigabe Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin Version:1.0 SOP Scapula 2 Ebenen Erstellung Änderung Freigabe Name Roeske Kaysler Datum 13.08.2009 22.03.2010 Unterschrift Verteiler

Mehr

Gemäß Richtlinie (September 2006) zu Arbeitsanweisungen und Aufzeichnungspflichten nach 18, 27, 28 und 36 der Röntgenverordnung

Gemäß Richtlinie (September 2006) zu Arbeitsanweisungen und Aufzeichnungspflichten nach 18, 27, 28 und 36 der Röntgenverordnung SOP Gemäß Richtlinie (September 2006) zu Arbeitsanweisungen und Aufzeichnungspflichten nach 18, 27, 28 und 36 der Röntgenverordnung S. Becht, B. Freese, B. Lenz, A. Ohmstede, C. Steuler, April 2013 Arbeitskreis

Mehr

Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Radiologische Klinik Abteilung für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Radiologische Klinik Abteilung für Diagnostische und Interventionelle Radiologie Eberhard-Karls-Universität Tübingen Radiologische Klinik Abteilung für Diagnostische und Interventionelle Radiologie Ärztlicher Direktor: Professor Dr. med. Claus D. Claussen Kenntniskurs Leitlinien BÄK,

Mehr

SOP Schulter Y- Aufnahme

SOP Schulter Y- Aufnahme Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP Schulter Y- Aufnahme Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 17.03.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und

Mehr

SOP Handgelenk in 2 Ebenen

SOP Handgelenk in 2 Ebenen Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin Version: 1.0 SOP Handgelenk in 2 Ebenen Erstellung Änderung Freigabe Name Roeske Kaysler Datum 27.07.2009 09.03.2010 Unterschrift

Mehr

Erstellung Änderung Freigabe. Diese Arbeitsanweisung gilt für die Aufnahme: Clavicula für die Arbeitsplätze DiDi 1 und DiDi 2 in der Radiologie

Erstellung Änderung Freigabe. Diese Arbeitsanweisung gilt für die Aufnahme: Clavicula für die Arbeitsplätze DiDi 1 und DiDi 2 in der Radiologie Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin Version: 1.0 SOP Clavicula Erstellung Änderung Freigabe Name Roeske Kaysler Datum 05.08.2009 08.03.2010 Unterschrift Verteiler 1

Mehr

Diagnostische Referenzwerte

Diagnostische Referenzwerte Diagnostische Referenzwerte RöV 16(1) Als Grundlage für die Qualitätssicherung... veröffentlicht das Bundesamt für Strahlenschutz diagnostische Referenzwerte RöV 17a(1)...2. die ständige ungerechtfertigte

Mehr

SOP HWS Funktionsaufnahmen

SOP HWS Funktionsaufnahmen Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP HWS Funktionsaufnahmen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 23.03.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel

Mehr

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP Knie in 2 Ebenen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 10.04.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und Zweck

Mehr

SOP Patella Defile Aufnahme

SOP Patella Defile Aufnahme Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP Patella Defile Aufnahme Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 10.04.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel

Mehr

Version:1.0. Erstellung Änderung Freigabe

Version:1.0. Erstellung Änderung Freigabe Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin Version:1.0 SOP Hand in 2 Ebenen Erstellung Änderung Freigabe Name Roeske Kaysler Datum 27.07.2009 09.03.2010 Unterschrift Verteiler

Mehr

SOP Nasenbein seitlich

SOP Nasenbein seitlich Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin Version:1.0 SOP Nasenbein seitlich Erstellung Änderung Freigabe Name Roeske Kaysler Datum 17.08.2009 11.03.2010 Unterschrift Verteiler

Mehr

SOP Schulter in 2 Ebenen

SOP Schulter in 2 Ebenen Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP Schulter in 2 Ebenen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 17.03.10 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und

Mehr

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP HWS Dens Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 24.03.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und Zweck Erstellung

Mehr

SOP ISG Zielaufnahmen

SOP ISG Zielaufnahmen Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin Version:1.0 SOP ISG Zielaufnahmen Erstellung Änderung Freigabe Name Roeske Kaysler Datum 11.08.2009 08.03.2010 Unterschrift Verteiler

Mehr

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP OSG in 2 Ebenen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 14.04.10 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und Zweck

Mehr

Krankenhaus Musterhaus Röntgendiagnostik Aufn. I + II (identische Geräte) Philips Optimus

Krankenhaus Musterhaus Röntgendiagnostik Aufn. I + II (identische Geräte) Philips Optimus Krankenhaus Musterhaus Rö-Abtg. SOP Knie ap + seitl. Für Philips Optimus Raum I+II Stand: 30.12.2010 Krankenhaus Musterhaus Röntgendiagnostik Aufn. I + II (identische Geräte) Philips Optimus Inhaltsverzeichnis

Mehr

SOP Oberschenkel in 2 Ebenen

SOP Oberschenkel in 2 Ebenen Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP Oberschenkel in 2 Ebenen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 14.04.10 Unterschrift Verteiler 1 Ziel

Mehr

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP BWS in 2 Ebenen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 23.03.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und Zweck

Mehr

SOP Vor- und Mittelfuß in 2 Ebenen

SOP Vor- und Mittelfuß in 2 Ebenen Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP Vor- und Mittelfuß in 2 Ebenen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 05.04.2010 Unterschrift Verteiler

Mehr

SOP Inlet/ Outlet Aufnahme

SOP Inlet/ Outlet Aufnahme Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP Inlet/ Outlet Aufnahme Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 08.03.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel

Mehr

SOP Abdomen vor und nach Peritrastoral-

SOP Abdomen vor und nach Peritrastoral- Klinik für diagnostische Name und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin Version: 1.0 SOP Abdomen vor und nach Peritrastoral- Gabe Erstellung Änderung Freigabe Kaysler Datum 22.03.10 Unterschrift

Mehr

SOP Unterschenkel in 2 Ebenen

SOP Unterschenkel in 2 Ebenen Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP Unterschenkel in 2 Ebenen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 10.04.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel

Mehr

SOP Calcaneus in 2 Ebenen

SOP Calcaneus in 2 Ebenen Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP Calcaneus in 2 Ebenen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 05.04.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel

Mehr

Das akute Abdomen Röntgendiagnostik und Sonografie

Das akute Abdomen Röntgendiagnostik und Sonografie Das akute Abdomen Röntgendiagnostik und Sonografie 40. Fortbildungskongress für ärztliches Assistenzpersonal in der Radiologie 04. Dezember 2010 -Röntgendiagnostik Modul C- Akutes Abomen, was ist das?

Mehr

Gefühl*** vorher / nachher. Situation* Essen (was und wie viel?) Ess- Motiv** Tag Datum Frühstück Zeit: Allgemeines Befinden

Gefühl*** vorher / nachher. Situation* Essen (was und wie viel?) Ess- Motiv** Tag Datum Frühstück Zeit: Allgemeines Befinden Name: Größe: cm Gewicht: kg Alter: Jahre Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation*

Mehr

STRAHLENSCHUTZMITTEL IM RÖNTGEN

STRAHLENSCHUTZMITTEL IM RÖNTGEN STRAHLENSCHUTZMITTEL IM RÖNTGEN Prof. Dr. Martin Fiebich Institut für Medizinische Physik und Strahlenschutz Technische Hochschule Mittelhessen Martin Fiebich - IMPS Folie 1 Anwendung Strahlenschutzmittel

Mehr

SOP Abdomen auf Station

SOP Abdomen auf Station Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin Version:1.0 SOP Abdomen auf Station Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 08.03.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und

Mehr

Technische Grundlagen der Dosiskontrolle im. digitalen Röntgen

Technische Grundlagen der Dosiskontrolle im. digitalen Röntgen Technische Grundlagen der Dosiskontrolle im digitalen Röntgen Martin Fiser Ausbildungszentrum West / Innsbruck, 15. März 2013 Inhalt 1. Dosisindikatoren 2. Diagnostische Referenzwerte 3. Qualitäts-Kontrolle

Mehr

SOP LWS Funktionsaufnahmen

SOP LWS Funktionsaufnahmen Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP LWS Funktionsaufnahmen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 24.03.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel

Mehr

Ä R Z T L I C H E S T E L L E

Ä R Z T L I C H E S T E L L E Ä r z t l i c h e S t e l l e der Sitz bei der Kassenärztlichen Vereinigung Regionalzentrum Trier Ä R Z T L I C H E S T E L L E g e m ä ß 1 7 a R ö n t g e n v e r o r d n u n g ( R ö V ) Stand: Januar

Mehr

Berufsgenossenschaftliche Kliniken. Bergmannstrost Halle

Berufsgenossenschaftliche Kliniken. Bergmannstrost Halle Röntgenverordnung Aktuell am 07.04.2009 Berufsgenossenschaftliche Kliniken Bergmannstrost Halle Neue Technische Mindestanforderungen für r die Untersuchung von Menschen mit Röntgenstrahlen R - Die neue

Mehr

Leitlinien der Bundesärztekammer zur Qualitätssicherung in der Röntgendiagnostik

Leitlinien der Bundesärztekammer zur Qualitätssicherung in der Röntgendiagnostik Leitlinien der Bundesärztekammer zur Qualitätssicherung in der Röntgendiagnostik Qualitätskriterien röntgendiagnostischer Untersuchungen Überarbeitete und ergänzte Fassung gemäß Beschluß des Vorstandes

Mehr

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP LWS in 2 Ebenen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 24.03.10 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und Zweck

Mehr

Erstellung Änderung Freigabe

Erstellung Änderung Freigabe Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin Version:1.0 SOP Daumen 2 Ebenen Erstellung Änderung Freigabe Name Roeske Kaysler Datum 05.08.2009 09.03.2010 Unterschrift Verteiler

Mehr

Erstellung Änderung Freigabe. Datum 12.04.2010 Unterschrift Verteiler

Erstellung Änderung Freigabe. Datum 12.04.2010 Unterschrift Verteiler Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP Patella axial Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 12.04.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und Zweck

Mehr

kv / mas (Zeit) kv / mas (Zeit) kv / mas (Zeit) kv / mas (Zeit) kv / mas (Zeit)

kv / mas (Zeit) kv / mas (Zeit) kv / mas (Zeit) kv / mas (Zeit) kv / mas (Zeit) Kleintier-Belichtungstabelle für GIERTH HF80/15plus ULTRA LEICHT- Hochfrequenz Röntgengerät FILME (grün) Folie SE - (SELTENE ERDEN) R = Rasterkassette oder Auflegeraster RETINA XOD Typ GIERTH SE-ortho

Mehr

Orientierungshilfe Zeichenlegung

Orientierungshilfe Zeichenlegung Orientierungshilfe Zeichenlegung Die korrekte Zeichenlegung ist die Visitenkarte des Radiologischen Institutes und sollte einheitlich erfolgen, als Qualitätsmerkmal schriftlich hinterlegt in den SOP. Das

Mehr

Preisliste Röntgenzubehör

Preisliste Röntgenzubehör Preisliste Röntgenzubehör Röntgenzubehör 1 Drehring zu RALCO Lichtvisiertiefenblende inkl. Montage Fr. 490.00 1 FL Dunkelkammer-Lampe für Wand- oder Deckenmontage Fr. 438.00 1 Ersatz FL Röhre mit Filter

Mehr

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP HWS in 2 Ebenen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum Unterschrift Verteiler 1 Ziel und Zweck Erstellung

Mehr

Mammadiagnostisches Institut des Brustzentrums Augusta. Letzte Änderung: hu Erstellung Prüfung Freigabe Herrmann/

Mammadiagnostisches Institut des Brustzentrums Augusta. Letzte Änderung: hu Erstellung Prüfung Freigabe Herrmann/ MDI Verfahrensanweisungen Mammographie Letzte Änderung: 14.03.2006 hu Erstellung Prüfung Freigabe Herrmann/ Bollow Name Kleinschnittger Datum 13.5.2005 16.05.2005 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und Zweck

Mehr

SOP Schädel in 2 Ebenen

SOP Schädel in 2 Ebenen Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin Version:1.0 SOP Schädel in 2 Ebenen Erstellung Änderung Freigabe Name Roeske Kaysler Datum 04.08.2009 12.03.2010 Unterschrift Verteiler

Mehr

Einfluss der Bildverarbeitung - Artefakte und Korrekturmöglichkeiten

Einfluss der Bildverarbeitung - Artefakte und Korrekturmöglichkeiten Einfluss der Bildverarbeitung - Artefakte und Korrekturmöglichkeiten Karl-Friedrich Kamm Norderstedt Karl-Friedrich Kamm 29/07/2013 1 Mögliche Fehler bei digitalen Röntgenaufnahmen flaue Bilder fehlender

Mehr

Prüfliste zur ergonomischen Gestaltung von Nutzfahrzeugen

Prüfliste zur ergonomischen Gestaltung von Nutzfahrzeugen Prüfliste zur ergonomischen Gestaltung von Nutzfahrzeugen Dietmar Gude / IfADo / Stand Januar 2016 Frage 1 von 6 Ist der Freiraum in der Fahrerkabine ausreichend? Nach DIN EN ISO 3411 soll um den Sitz

Mehr

Ärztliche Stelle Niedersachsen/Bremen nach 17a RöV der Ärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung

Ärztliche Stelle Niedersachsen/Bremen nach 17a RöV der Ärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung Ärztliche Stelle Niedersachsen/Bremen nach 17a RöV der Ärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung Ärztliche Stelle Niedersachsen/Bremen, Berliner Allee 20, 30175 Hannover Rundschreiben RÖ 2004 ÄS

Mehr

Radiologie Trainer. Lernen mit Erfolg Band Körperstamm, Innere Organe und Gefäße Band Kopf und Hals Band Bewegungsapparat. II

Radiologie Trainer. Lernen mit Erfolg Band Körperstamm, Innere Organe und Gefäße Band Kopf und Hals Band Bewegungsapparat. II I. Radiologie Trainer Lernen mit Erfolg Band Körperstamm, Innere Organe und Gefäße Band Kopf und Hals Band Bewegungsapparat. II Radiologie Trainer Körperstamm, Innere Organe und Gefäße Herausgegeben von

Mehr

Aktualisierungskurse nach RöV + StrlSchV

Aktualisierungskurse nach RöV + StrlSchV www.mutterhaus.de Aktualisierungskurse nach RöV + StrlSchV 13:45 15:15 Uhr: Diagnostische Referenzwerte und Anwendungsgrundsätze Dr. G. Scharfenberger 2015 13:45 15:15 Uhr: Diagnostische Referenzwerte

Mehr

ROPÄISCHE LEITLI ÜBER QUALITÄTSKRITERIEN FÜR RÖNTGENAUFNAHMEN IN DER MEDIZINISCHEN DIAGNOSTIK

ROPÄISCHE LEITLI ÜBER QUALITÄTSKRITERIEN FÜR RÖNTGENAUFNAHMEN IN DER MEDIZINISCHEN DIAGNOSTIK UROPÀISCH MMIMIEMMIEI ROPÄISCHE LEITLI ÜBER QUALITÄTSKRITERIEN FÜR RÖNTGENAUFNAHMEN IN DER MEDIZINISCHEN DIAGNOSTIK DE Photo Umschlagseite M. C. O. Trouveroy: «Die Radiologie in der Geschichte nach Botticelli»

Mehr

Röntgenaufnahme der Lunge auf Intensivstation Eine Übersicht für MTRA

Röntgenaufnahme der Lunge auf Intensivstation Eine Übersicht für MTRA Röntgenaufnahme der Lunge auf Intensivstation Eine Übersicht für MTRA Michael Wiertz Laut Gesundheitsberichtserstattung des Bundes (GBI) gab es 2015 deutschlandweit 27 489 Betten zur intensivmedizinischen

Mehr

Qualitätskriterien für Röntgenaufnahmen bei Kindern. Ein Leitfaden der AG Kinderradiologie

Qualitätskriterien für Röntgenaufnahmen bei Kindern. Ein Leitfaden der AG Kinderradiologie Qualitätskriterien für Röntgenaufnahmen bei Kindern Ein Leitfaden der AG Kinderradiologie Autoren Prof. Dr. Richard Fotter Leiter der Klinischen Abteilung für Kinderradiologie Vorstand der Universitätsklinik

Mehr

Grundkurs Thoraxröntgen

Grundkurs Thoraxröntgen Grundkurs Thoraxröntgen Okka Hamer Niels Zorger Stefan Feuerbach René Müller-Wille Grundkurs Thoraxröntgen Tipps und Tricks für die systematische Bildanalyse Mit 597 Abbildungen 123 Prof. Dr. med. Okka

Mehr

Strahlenschutz? Sinn und Unsinn

Strahlenschutz? Sinn und Unsinn Inhaltsangaben Strahlenschutz? Sinn und Unsinn Jakob Roth Radiologische Physik, Universitätsspital Basel, Schweiz Einige Grundlagen zu den Eigenschaften von Röntgenstrahlen Dosisbegriffe und Strahlenwirkung

Mehr

Radiologische Veränderungen bei Pleuraerkrankungen

Radiologische Veränderungen bei Pleuraerkrankungen Radiologische Veränderungen bei Pleuraerkrankungen Winfried Köpernik Radiologische Praxis am Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Themen Radiologische Verfahren Normalanatomie Pneumothorax Pleuraerguss,

Mehr

KAI

KAI Typische radiologische Thoraxbefunde bei Intensivpatienten R. Roßdeutscher KAI 2013 15.-16.11.2013 Lungenkontusion Aufgabe der Radiologie mit Projektionsaufnahmen Klärung klinisches Symptome Fieber, Dyspnoe,

Mehr

DRW 2016 / M. Walz Ärztliche Stelle für Qualitätssicherung in der Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie Hessen

DRW 2016 / M. Walz Ärztliche Stelle für Qualitätssicherung in der Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie Hessen DRW 2016 / 2017 M. Walz Ärztliche Stelle für Qualitätssicherung in der Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie Hessen Neue DRW für Röntgen (6/2016) Download unter: https://www.bfs.de/de/themen/ion/anwendungmedizin/diagnostik/referenzwerte/referenzwerte.html

Mehr

Praktikum. Radiologische Bildgebung in Medizin und Technik. Röntgenaufnahme eines Humanoid-Phantoms. Matrikel-Nr.: Datum:

Praktikum. Radiologische Bildgebung in Medizin und Technik. Röntgenaufnahme eines Humanoid-Phantoms. Matrikel-Nr.: Datum: Praktikum Radiologische Bildgebung in Medizin und Technik Röntgenaufnahme eines Humanoid-Phantoms Name: Name: Matrikel-Nr.: Matrikel-Nr.: Datum: Prof. Dr. C. Blendl Stand: August 2007 0 Allgemeines: Die

Mehr

Funktionsweise einer Röntgenanlage

Funktionsweise einer Röntgenanlage Funktionsweise einer Röntgenanlage Raum Gelb: R5-10: Einfluss der Ladung (mas); Seite 3 R5-11: Einfluss von Filtern; Seite 7 R5-12: Einfluss der, Seite 11 R5-13: Einfluss der Tiefenblende, Seite 15 R5-14:

Mehr

Röntgentechnik: Thorax, Mamma & Abdomen. Lernziele. Röntgenröhre. Projektionsradiografie. Röntgenröhre. Röntgenröhre

Röntgentechnik: Thorax, Mamma & Abdomen. Lernziele. Röntgenröhre. Projektionsradiografie. Röntgenröhre. Röntgenröhre Röntgentechnik: Thorax, Mamma & Abdomen Jörg Barkhausen Lernziele Grundlagen der Entstehung von Röntgenstrahlen Aufnahmetechnik häufiger konventioneller Röntgenaufnahmen Grundlagen der Bildinterpretation

Mehr

Funktionelle Anatomie Vorlesung , FS 2013

Funktionelle Anatomie Vorlesung , FS 2013 Funktionelle Anatomie Vorlesung 376-0905-00, FS 2013 C. Rumpf D.P. Wolfer, I. Amrein, A. Rhyner, M.M. Müntener Bei den Zeichenvorlagen handelt es sich zum Teil um modifizierte Abbildungen aus Lehrbüchern.

Mehr

Thoraxroentgen in der Praxis: Technik Gefässe Lungendurchblutung. T. Böhm, CA Radiologie, KSGR

Thoraxroentgen in der Praxis: Technik Gefässe Lungendurchblutung. T. Böhm, CA Radiologie, KSGR Thoraxroentgen in der Praxis: Technik Gefässe Lungendurchblutung T. Böhm, CA Radiologie, KSGR Strahlenexposition Thoraxbild pa: 0.01mSv Thoraxbild seitlich: 0.15 msv Natürliche Strahlendosis eines Jahres:

Mehr

Besondere Einstelltechnik Kniegelenk und Sprunggelenk Fehlermöglichkeiten

Besondere Einstelltechnik Kniegelenk und Sprunggelenk Fehlermöglichkeiten Besondere Einstelltechnik Kniegelenk und Sprunggelenk Fehlermöglichkeiten Yvonne List/ Sabine Macak Medizinische Berufsfachschule Dresden-Friedrichstadt Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt Städtisches Klinikum

Mehr

Sinnvolle Anwendung von Strahlenschutzzubehör in der Praxis

Sinnvolle Anwendung von Strahlenschutzzubehör in der Praxis 2 Sinnvolle Anwendung von Strahlenschutzzubehör in der Praxis Lernziel: Beate M. Stöckelhuber Institut für Radiologie Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Campus Lübeck Praktikable Strahlenschutzmaßnahmen

Mehr

Tomosynthese. Dipl.-Ing. A. Sommer. Referenzzentrum für Mammographie am Universitätsklinikum Münster

Tomosynthese. Dipl.-Ing. A. Sommer. Referenzzentrum für Mammographie am Universitätsklinikum Münster Tomosynthese Dipl.-Ing. A. Sommer Referenzzentrum für Mammographie am Universitätsklinikum Münster Was ist Tomosynthese 2D Welt 3D Welt Projektionsmammographie Tomosynthese Was ist Tomosynthese Tomosynthese

Mehr

Bleigummi-Abdeckungen bei Patienten während Röntgenuntersuchungen: Strahlenschutz oder Feigenblatt?

Bleigummi-Abdeckungen bei Patienten während Röntgenuntersuchungen: Strahlenschutz oder Feigenblatt? Publikation in Radiologie Aktuell 2/2001, S. 2-4 Bleigummi-Abdeckungen bei Patienten während Röntgenuntersuchungen: Strahlenschutz oder Feigenblatt? J. Roth, H.W. Nemec, R. Sander Abt. Radiologische Physik,

Mehr

Viszerale Osteopathie

Viszerale Osteopathie Viszerale Osteopathie Bearbeitet von Marc De Coster, Annemie Pollaris 6., überarbeitete Auflage 2016. Buch. Rund 256 S. Softcover ISBN 978 3 13 205441 7 Format (B x L): 17 x 24 cm Weitere Fachgebiete >

Mehr

Dissertation zum Erwerb des Doktorgrades der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München

Dissertation zum Erwerb des Doktorgrades der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München Aus dem Institut für Klinische Radiologie der Ludwig-Maximilians-Universität München Ehemals Komm. Leiter: Prof. Dr. med. Klaus Hahn Direktor: Prof. Dr. med. Maximilian Reiser Ermittlung von Dosiswerten

Mehr

Arten und Wirkung von Strahlenschutzzubehör

Arten und Wirkung von Strahlenschutzzubehör 2 Arten und Wirkung von Strahlenschutzzubehör Strahlenschutzzubehör Lernziel: Edda Schulz Institut für Radiologie Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Campus Lübeck Dosisverteilung an radiologischen

Mehr

Generelles Beurteilungskonzept: Beispiel Röntgen

Generelles Beurteilungskonzept: Beispiel Röntgen Generelles Beurteilungskonzept: Beispiel Röntgen ZÄS Version 3.2a (2009.08.17) Seite 11 von 48 Einheitliches Bewertungssystem der ÄSt.en (RöV) Liste von Prüfmerkmalen und n In dieser STÄNDIG WEITERZUENTWICKELNDEN

Mehr

Taschenatlas Einstelltechnik

Taschenatlas Einstelltechnik Taschenatlas Einstelltechnik Röntgendiagnostik, Angiographie, CT, MRT von Torsten Bert Möller, Emil Reif erweitert, überarbeitet Thieme 2009 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 13 101784

Mehr

Andreas Schardt Personal Training Business Fitness

Andreas Schardt Personal Training  Business Fitness Andreas Schardt Personal Training www.andreasschardt.com Business Fitness Lockere Schultern (Entspannungsübung) Stellen Sie sich gerade hin, die Arme hängen locker am Körper herab. Atmen Sie ein und ziehen

Mehr

Digitale Mammographie ohne Hardcopybefundung Konstanzprüfung nach PAS 1054 unter Bezug auf DIN EN :

Digitale Mammographie ohne Hardcopybefundung Konstanzprüfung nach PAS 1054 unter Bezug auf DIN EN : Prüfbedingungen: Aufnahmetisch: 18 x 24 Streustrahlenraster: Prüfkassette (Markierung): (Prüfkassette) Kompressionsplatte: mit Kompressionsplatte Brennfleck*: 0,3 Angaben für großes Format (ggf.): 24 x

Mehr

Expander Gymnastikband Art.-Nr

Expander Gymnastikband Art.-Nr Diedrich Filmer GmbH Jeringhaver Gast 5 D - 26316 Varel Tel.: +49 (0) 4451 1209-0 www.filmer.de Expander Gymnastikband Art.-Nr. 22.022 Zu Ihrer Sicherheit: Lassen Sie vor Aufnahme des Trainings durch Ihren

Mehr

FORTBILDUNG. Fortbildung STRAHLENSCHUTZBEAUFTRAGTE. Röntgendiagnostik. Donnerstag, 9. November Thema: Strahlenschutz in der Kinderradiologie

FORTBILDUNG. Fortbildung STRAHLENSCHUTZBEAUFTRAGTE. Röntgendiagnostik. Donnerstag, 9. November Thema: Strahlenschutz in der Kinderradiologie FORTBILDUNG Fortbildung STRAHLENSCHUTZBEAUFTRAGTE Röntgendiagnostik Donnerstag, 9. November 2017 Kepler Universitätsklinikum GmbH Schule für Kinder- und Jugendlichenpflege am Med Campus V, Mehrzwecksaal

Mehr

C. Kirsch U. Klingebiel H. Voß. Arbeitsanweisungen. Band 3 Intraorale und extraorale Einstellungen in der zahnärztlichen Röntgendiagnostik

C. Kirsch U. Klingebiel H. Voß. Arbeitsanweisungen. Band 3 Intraorale und extraorale Einstellungen in der zahnärztlichen Röntgendiagnostik C. Kirsch U. Klingebiel H. Voß Arbeitsanweisungen Band 3 Intraorale und extraorale Einstellungen in der zahnärztlichen Röntgendiagnostik Lagerungs- und Einstelltechnik in der Radiologischen Diagnostik

Mehr

Patientendosis und Arbeitsanweisungen in der Röntgendiagnostik. Ein Leitfaden der AG Patientendosis. PTPA Wien

Patientendosis und Arbeitsanweisungen in der Röntgendiagnostik. Ein Leitfaden der AG Patientendosis. PTPA Wien Patientendosis und Arbeitsanweisungen in der Röntgendiagnostik Ein Leitfaden der AG Patientendosis PTPA Wien Patientendosis und Arbeitsanweisungen in der Röntgendiagnostik Ein Leitfaden der AG Patientendosis

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

CT Thorax. Lernziele. Peter Hunold

CT Thorax. Lernziele. Peter Hunold CT Thorax Peter Hunold Lernziele Kurze Rekapitulation Technische Prinzipen der CT Nachverarbeitung CT Datensätze Anatomie des Thorax kennenlernen Indikationen zur Thorax-CT kennenlernen Typische Befundmuster

Mehr

Inhalt. 1 Schädel. 2 Wirbelsäule. 3 Obere Extremität

Inhalt. 1 Schädel. 2 Wirbelsäule. 3 Obere Extremität Abkürzungen A. Arterie a.-p. anterior-posterior (von vorn nach hinten) BWK Brustwirbelkörper BWS Brustwirbelsäule DH Deutsche Horizontale DL Durchleuchtung d.-v. dorsoventral G Gauge (Einheit bei Kathetern)

Mehr

Konventionelles Röntgen. Inhalt

Konventionelles Röntgen. Inhalt Konventionelles Röntgen Inhalt Aufbau des Röntgenapparates Röntgenfilme, Kassetten, Filmentwicklung Bildqualität, mas- und kv-einstellungen Theorie Einstelltechnik Bildbeurteilung Aufbau des Röntgenapparates

Mehr

Strahlenschutz in der Tierheilkunde 45 min

Strahlenschutz in der Tierheilkunde 45 min TK Niedersachsen - TFA-Abschlussprüfung 30.04.2015 Strahlenschutz 1 Name: Punkte: /50 Prozent: Note: Strahlenschutz in der Tierheilkunde 45 min Tipp: Hinweis: Lesen Sie Fragen genau (wörtlich!) durch und

Mehr

Mammadiagnostisches Institut des Brustzentrums Augusta. Letzte Änderung: hu. Erstellung Prüfung Freigabe

Mammadiagnostisches Institut des Brustzentrums Augusta. Letzte Änderung: hu. Erstellung Prüfung Freigabe MDI Verfahrensanweisungen Stereotaktische Vakuumbiopsie Letzte Änderung: 14.03.2006 hu Erstellung Prüfung Freigabe Name Herrmann/Kleinschnittger Bollow Datum 13.5.2005 16.05.2005 Unterschrift Verteiler

Mehr

Mammadiagnostisches Institut des Brustzentrums Augusta. Letzte Änderung:14.03.2006 hu Erstellung Prüfung Freigabe Herrmann/

Mammadiagnostisches Institut des Brustzentrums Augusta. Letzte Änderung:14.03.2006 hu Erstellung Prüfung Freigabe Herrmann/ MDI Verfahrensanweisungen Mammographie CC Letzte Änderung:14.03.2006 hu Erstellung Prüfung Freigabe Herrmann/ Bollow Name Kleinschnittger/Hudde Datum 13.5.2005 16.05.2005 Unterschrift Verteiler 1 Ziel

Mehr

bei Kindern und Jugendlichen

bei Kindern und Jugendlichen Röntgenuntersuchungen bei Kindern und Jugendlichen Aus der Arbeit der Fachkommission Qualitätssicherung nach Röntgenverordnung Die Ärztliche Stelle mit der Fachkommission Qualitätssicherung nach Röntgenverordnung

Mehr

Dehnung der kurzen Nackenmuskeln

Dehnung der kurzen Nackenmuskeln Dehnung der kurzen Nackenmuskeln Ziel: Muskelspannungsnormalisierung im Hinterkopfbereich. Den zur rechten Seite geneigten Kopf schiebt man mit der rechten Hand am Kinn in eine linke Drehung. Schubrichtung

Mehr

CS 8000C: Hervorragende Leistung. Überraschend günstig.

CS 8000C: Hervorragende Leistung. Überraschend günstig. CS 8000C S. 2 CS 8000C: Hervorragende Leistung. Überraschend günstig. Alle Vorteile auf einen Blick Hochwertige Digitalbilder zu einem wettbewerbsfähigen Preis Eine zuverlässige Lösung für Ihre täglichen

Mehr

Röntgentechnik: Knochen und Gelenke. Lernziele. Aufnahmeparameter

Röntgentechnik: Knochen und Gelenke. Lernziele. Aufnahmeparameter Röntgentechnik: Knochen und Gelenke Jörg Barkhausen Lernziele Was wird wie geröntgt? Frakturdiagnostik für Fortgeschrittene wie ein guter Diagnostiker denkt Wann mache ich was und warum diagnostische Strategien

Mehr

Stabilisationsprogramm

Stabilisationsprogramm Stabilisationsprogramm Nachwuchs-Nationalteams Frauen 2006 Alle Rechte vorbehalten. Markus Foerster Eidg. dipl. Trainer Leistungssport CH-3053 Münchenbuchsee In Zusammenarbeit mit Swiss Volley und der

Mehr

Aktuelle Entwicklung auf dem Gebiet der Qualitätssicherung. tssicherung. M. Scheidt- Grau

Aktuelle Entwicklung auf dem Gebiet der Qualitätssicherung. tssicherung. M. Scheidt- Grau Aktuelle Entwicklung auf dem Gebiet der Qualitätssicherung tssicherung M. Scheidt- Grau Installation der Einrichtung Abnahmeprüfung Ausgangswert der Konstanzprüfung Was bedeutet Qualitätssicherung tssicherung

Mehr

SOP LWS Schrägaufnahmen

SOP LWS Schrägaufnahmen Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP LWS Schrägaufnahmen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 24.03.10 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und

Mehr

Sport-Thieme Balance-Pad Premium

Sport-Thieme Balance-Pad Premium Übungsanleitung Sport-Thieme Balance-Pad Premium Art.-Nr. 11 132 0002 Vielen Dank, dass Sie sich für ein Sport-Thieme Produkt entschieden haben! Damit Sie viel Freude an diesem Gerät haben und die Sicherheit

Mehr

Nur vom Hersteller/Vertreiber auszufüllen Gewährleistungsgarantie

Nur vom Hersteller/Vertreiber auszufüllen Gewährleistungsgarantie HAUPTSTELLE Ansprechpartner/in Sabine Fink / Beatrix Sydon Abteilung für Qualitätssicherung Telefon 0211 / 5970 8278 / -8035 40182 Düsseldorf Telefax 0211 / 5970 9278 / -9035 / -8160 E-Mail sabine.fink@kvno.de

Mehr