Inhaltsverzeichnis. Vorwort 11

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsverzeichnis. Vorwort 11"

Transkript

1 Inhaltsverzeichnis Vorwort Schlafcoaching - ein neuer Weg zur Behandlung von Schlafstörungen 19 Was ist Schlafcoaching? Säule: Gestaltcoaching - das Ganze betrachten Säule: Schlafedukation - Wissen hilft Säule: Kognitive und verhaltenstherapeutische Behandlungsansätze - bewährte Methoden Säule: Hypnose- und Entspannungstechniken - tief entspannt 42 Das Einmaleins des Schlafcoachings Über den Schlaf 46 Unser Wissen über Schlaf: zwischen Volksglauben und Forschung 48 Wozu wir unseren Schlaf brauchen 52 Was bedeutet es, gut und erholsam" zu schlafen?.. 54 Den Seinen gibt's der Herr im Schlaf? 57 Schlaf: Entspannungstraining für Nervenzellen 59 Spannungsfeld: Schlaf als Wissenschaft 60 Schlafstörung und Schlaflosigkeit - was tun? 63 Der Schlafcoach sagt Wenn ich nicht mehr schlafen kann... der Puls des Lebens 70 Göttlicher Schlaf 70 Das Sandmännchen kommt, oder auch nicht 72 Schlaf hat eine Architektur 76 Schlafcoaching Schritt 1: Information! 82 Was uns aufweckt 86 Wie wirkt Schlafentzug?

2 Kann Schlafmangel tödlich sein? 90 Effektives Schlafen kann man trainieren 92 Wie viel Schlaf braucht der Mensch in extremen Lebenslagen? 95 Was der Schlafcoach empfiehlt: bei Insomnien Schlaf-Wach-Rhythmusstörungen - Wenn die Nacht zum Tag wird 99 Unregelmäßigkeiten im Schlaf-Wach-Rhythmus: Eine Störung mit vielen Facetten 101 Der Schlaf-Wach-Rhythmus wird sichtbar 104 Die innere Uhr 108 SCN - der Konzertmeister unseres Biorhythmus 111 Schlafen, so lange wir wollen? 114 Wesentlich bei Schlafproblemen: Diagnostik und Therapie 116 Die Methode der Wahl: Chronotherapie 119 Es werde Licht 122 Schlaf-Wach-Rhythmusstörung: eine Krankheit mit Zukunft? 125 Keine Zeit zum Schlafen 127 Sind Sie eher ein Morgen- oder Abendmensch? 130 Nicht schlafen wollen aus Protest und Verweigerung 133 Hat der Wechsel von Winter- auf Sommerzeit Auswirkungen auf unseren Schlaf-Wach- Rhythmus? 136 Was der Schlafcoach empfiehlt: Bei Schlaf-Wach- Rhythmusstörungen Wie Schlaf vermessen und beeinflusst werden kann. 139 Verschiedene Wege, um Schlaf zu messen 141 Die Hirnströme werden sichtbar 143 Was passiert im Schlaflabor, dem Messplatz für gestörten Schlaf? 144 6

3 Trends & Hilfsmittel rund um den Schlaf 146 Das mobile Schlaflabor 146 Aktigrafen: Die Alleskönner 147 Schlaftagebücher: Eine einfache Methode, um Schlaf zu messen 149 App-Store: Das Neueste, um Schlaf zu messen 151 Chemische Substanzen, die den Schlaf beeinflussen. 154 Wie pflanzliche Schlafmittel wirken 156 Baldrian - das natürliche Schlafmittel 157 Der Echte Hopfen: Nicht nur für Biertrinker interessant 159 Johanniskraut wirkt antidepressiv und beruhigend Adenosin der Müdemacher? 161 Tryptophan: der Grund, warum Essen müde macht. 16z Her mit den Pillen! - Das Geschäft mit Schlafstörungen 163 Benzodiazepine: Ideale Schlafmittel? 167 Alternativen zu Valium & Co 169 Melatonin - die Schlaftablette der Natur! 170 Schlafen oder essen? Das Peptid Orexin entscheidet mit 172 Schlafmittel bei Kindern und älteren Menschen 173 Die 5-K-Regel oder: Was Sie bei der Einnahme von Schlafmitteln beachten sollten 175 Was der Schlafcoach empfiehlt: Für die Anwendung von Schlafmitteln Schlaf - überlebensnotwendig für Mensch und Tier. 181 Wie schlafen Tiere? 181 Schlafen - ein Leben lang 185 Tücken und Fallen des Schlafs 189 Schlafprobleme der Kinder 189 Suchen Schlafwandler den Mond? 191 Schlafparalyse - die bösen Dämonen auf der Brust

4 Zähneknirschen, Eigenartigkeiten und Monster unter dem Bett 197 Bettnässen und andere Albträume 200 Jugendlicher Social Jetlag" 202 Was tun, wenn Kinder nicht schlafen (wollen)? 203 Was der Schlafcoach empfiehlt: für den Umgang mit Kindern Tagsüber müde und ausgebrannt: Schattenseiten einer schlaflosen Gesellschaft 206 Warum Thomas Edison daran schuld ist, dass wir zu wenig schlafen 206 Müdigkeit am Tage - ein unterschätztes Risiko 210 Sind Sie müde oder schläfrig? 215 Einschlafen bei jeder Gelegenheit 216 Volksleiden Schnarchen 218 Wenn im Schlaf der Atem stockt 220 Diagnose Schlafapnoe - was nun? 224 Schlafcoaching beim Schlafapnoe-Syndrom: Worauf es ankommt 226 Wenn die Schlaftore sich öffnen 227 Monsieur Volt 230 Schlaflos durch unruhige Beine 234 Schlafsucht und Schlafattacken am Tage 237 Unkontrollierbar: Narkolepsie 240 Was nicht erholsamer Schlaf bewirkt 245 Was der Schlafcoach empfiehlt: bei Tagesmüdigkeit und Tagesschläfrigkeit Gespenster der Nacht 249 Wenn Schlaf gefährlich für andere wird 251 Können wir im Schlaf Geheimnisse verraten? 258 Besondere Verhaltensauffälligkeiten im Schlaf 260 Mit Ruheformeln bewusst entspannen! 262 8

5 Träume: Zwiesprache mit Monstern oder Lebenshilfe? 268 Kann man Träume beeinflussen? 271 Was der Schlafcoach empfiehlt: bei Parasomnien Last not least: am Schauplatz Schlafzimmer 280 (K)ein Platz zum Schlafen? 283 Schlafstörungen durch elektromagnetische Felder? Erdstrahlen - das Geschäft mit der Angst 290 Die Prinzessin auf der Erbse oder: Das ideale Bett für alle Lebenslagen 295 Das Mikroklima im Bett ist entscheidend 297 Wie man sich bettet 300 Kurzes Glossar der wichtigsten Fachausdrücke bei Matratzen 308 Wichtig für das richtige Schlafklima: Bettdecke und Kissen 310 Fenster offen oder zu? - Über Raumklima, Licht und Lärm 312 Gesundheitsrisiko Lärm und Licht 313 Nächtliche Lichtverschmutzung 315 Was der Schlafcoach empfiehlt: für den Schlafraum. 317 Medikamentenliste 320 Die wichtigsten Medikamente zur Behandlung der Insomnie bei Älteren 320 Nachwort 322 Literaturverzeichnis 323 9

Vorwort 11. Was ist Schlaf? 14 Warum wir schlafen 14 Lernen im Schlaf 16 Im Schlaf gesund, schlank und schön werden 18 Sind Träume Schäume?

Vorwort 11. Was ist Schlaf? 14 Warum wir schlafen 14 Lernen im Schlaf 16 Im Schlaf gesund, schlank und schön werden 18 Sind Träume Schäume? Inhalt Vorwort 11 K Geheimnis Schlaf 13 Was ist Schlaf? 14 Warum wir schlafen 14 Lernen im Schlaf 16 Im Schlaf gesund, schlank und schön werden 18 Sind Träume Schäume? 19 Schlafkultur 25 Wie Menschen früher

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Geheimnis Schlaf Schlafen und wachen 34. Vorwort 13

Inhaltsverzeichnis. 1. Geheimnis Schlaf Schlafen und wachen 34. Vorwort 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 1. Geheimnis Schlaf 14 1.1. Was ist Schlaf? 16 Warum wir schlafen 16 Lernen im Schlaf 18 Im Schlaf gesund, schlank und schön werden 19 Sind Träume Schäume? 21 1.2. Schlafkultur

Mehr

Dr. med. Guido Ern Dr. med. Ralf D. Fischbach. Gesunder Schlaf. Endlich wieder gut schlafen. humbtldt

Dr. med. Guido Ern Dr. med. Ralf D. Fischbach. Gesunder Schlaf. Endlich wieder gut schlafen. humbtldt Dr. med. Guido Ern Dr. med. Ralf D. Fischbach Gesunder Schlaf Endlich wieder gut schlafen humbtldt Inhalt Vorwort 11 Der Schlaf imwandel der Zeit 12 Vom schlafenden Menschen 12 Schlafen fiir die Gesundheit

Mehr

INHALT. Das Rätsel Schlaf

INHALT. Das Rätsel Schlaf Das Rätsel Schlaf 1 Warum schlafen wir überhaupt? 2 Wie wird das Einschlafen ausgelöst? 3 Welchen Einfluß haben unsere biologischen Uhren auf den Schlaf-Wach-Rhythmus? 4 Ist der Schlaf ein gleichmäßiger

Mehr

Schlafstörungen Wie komme ich zu meinem verdienten Ruheschlaf? 25. Februar 2014 Dr. med. Andres Ricardo Schneeberger, Co-Chefarzt 1

Schlafstörungen Wie komme ich zu meinem verdienten Ruheschlaf? 25. Februar 2014 Dr. med. Andres Ricardo Schneeberger, Co-Chefarzt 1 Schlafstörungen Wie komme ich zu meinem verdienten Ruheschlaf? 25. Februar 2014 Schneeberger, Co-Chefarzt 1 KOMPETENT UND GEMEINSAM FÜR LEBENSQUALITÄT Was ist Schlaf? Ein Zustand der äußeren Ruhe bei Menschen

Mehr

Kein Bett für zwei - alleine schlafen aus Prestige 33

Kein Bett für zwei - alleine schlafen aus Prestige 33 Vorwort 11 Kapitel 1 17 Auf der Suche nach der verschlafenen Zeit 18 Paarschlaf- die optimale Schlafbedingung?! 19 Das Schlafverhalten von Paaren - ein Thema erobert die Medien 20 Studien über das Schlafen

Mehr

Diagnostik und Therapie von Schlafstörungen Dr. Robert Göder Schlaflabor Kiel

Diagnostik und Therapie von Schlafstörungen Dr. Robert Göder Schlaflabor Kiel Diagnostik und Therapie von Schlafstörungen Dr. Robert Göder Schlaflabor Kiel Was ist Schlaf? Ein veränderter Zustand unseres Bewußtseins Ein Zustand mit hoher Abschirmung von der Außenwelt Ein Zustand,

Mehr

2.5 Der Mensch lernt im Schlaf: Macht Schlafmangel dumm?... 36

2.5 Der Mensch lernt im Schlaf: Macht Schlafmangel dumm?... 36 VII Teil I Schlaf und Gesellschaft 1 Geschichte des Schlafs... 3 2 Der Schlaf des Menschen... 12 2.1 Wie viel Schlaf braucht der Mensch?... 13 2.2 Architektur des Schlafs: Schlafstadienrally durch die

Mehr

Über die Autoren 9. Einleitung 19

Über die Autoren 9. Einleitung 19 Über die Autoren 9 Einleitung 19 Über dieses Buch 20 Konventionen in diesem Buch 20 Was Sie nicht lesen müssen 21 Törichte Annahmen über den Leser 21 Wie dieses Buch aufgebaut ist 21 Teil I: Ich konnte

Mehr

Univ. Prof. Dr. Bernd Saletu

Univ. Prof. Dr. Bernd Saletu Vorwort Schlaf ist faszinierend für Gesunde, für Kranke, aber auch wegen der Vielzahl an neuen Behandlungsmethoden, die sich in den letzten Jahrzehnten eröffnet haben. Sie spannen einen Bogen zwischen

Mehr

Newsletter - Ausgabe Juni 2017

Newsletter - Ausgabe Juni 2017 Praxis für Craniosacral Therapie und Funktionelle Osteopathie Integration (FOI) Newsletter - Ausgabe Juni 2017 Schlafstörungen / ist eine Schlafstörung, welche durch erschwertes Einschlafen (länger als

Mehr

1 Schlaf und Schlafmedizin Grundlagen... 1 Tatjana Crönlein, Wolfgang Galetke, Peter Young

1 Schlaf und Schlafmedizin Grundlagen... 1 Tatjana Crönlein, Wolfgang Galetke, Peter Young IX 1 Schlaf und Schlafmedizin Grundlagen....... 1 1.1 Schlafmedizin........................ 3 1.1.1 Entwicklung und Definition................. 3 1.1.2 Relevanz der Schlafmedizin für den ärztlichen Alltag..

Mehr

Gesundheitsreport 2017 Thüringen

Gesundheitsreport 2017 Thüringen Gesundheitsreport 2017 Thüringen Erfurt, Mai 2017 DAK-Gesundheitsreport 2017 Der Krankenstand in Thüringen im Jahr 2016 Thüringen schläft schlecht ein unterschätztes Problem Fazit 2 Krankenstand in Thüringen

Mehr

Gesundheitsreport 2017 Nordrhein-Westfalen

Gesundheitsreport 2017 Nordrhein-Westfalen Gesundheitsreport 2017 Nordrhein-Westfalen Düsseldorf, Mai 2017 DAK-Gesundheitsreport 2017 Der Krankenstand in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2016 Nordrhein-Westfalen schläft schlecht ein unterschätztes Problem

Mehr

Inhalt BASISWISSEN. Vorwort 13 Überblick 16. Der Schlaf 23. Unterschiedliche Arten von Schlafstörungen 37. Ursachen von Schlafstörungen 38

Inhalt BASISWISSEN. Vorwort 13 Überblick 16. Der Schlaf 23. Unterschiedliche Arten von Schlafstörungen 37. Ursachen von Schlafstörungen 38 Inhalt Vorwort 13 Überblick 16 BASISWISSEN Der Schlaf 23 Wie viel Schlaf brauchen wir? 23 Die Schlaf- und REM-Phasen 25 Charakteristika der REM-Phasen 29 Die Funktion des Träumens 31 Der biologische Rhythmus

Mehr

Gesundheitsreport 2017 Bremen

Gesundheitsreport 2017 Bremen Gesundheitsreport 2017 Bremen Bremen, Mai 2017 DAK-Gesundheitsreport 2017 Der Krankenstand in Bremen im Jahr 2016 Bremen schläft schlecht ein unterschätztes Problem Fazit 2 Krankenstand in Bremen unter

Mehr

Schlafstörungen. 1) Dyssomnien (Schlafstörungen)

Schlafstörungen. 1) Dyssomnien (Schlafstörungen) Schlafstörungen Ungefähr 20% der österreichischen Bevölkerung leiden an Schlafstörungen. Dies führt zur Einschränkung des Wohlbefindens und der Leistungsfähigkeit. Insbesondere ältere Menschen leiden vielfach

Mehr

Die Auswirkungen von Medikamenten auf unseren Schlaf

Die Auswirkungen von Medikamenten auf unseren Schlaf Die Auswirkungen von Medikamenten auf unseren Schlaf Inhaltsverzeichnis 1. Medikamente, die den Schlaf rauben 2. Morgens, mittags oder abends? 3. Die Pille für den Schlaf 4. Powerwirkstoff aus dem Labor

Mehr

Gerhard Klösch. mit John Dittami und Josef Zeitlhofer. Ein Bett für zwei. Unsere Schlafgewohnheiten neu erforscht. Herbig

Gerhard Klösch. mit John Dittami und Josef Zeitlhofer. Ein Bett für zwei. Unsere Schlafgewohnheiten neu erforscht. Herbig Gerhard Klösch mit John Dittami und Josef Zeitlhofer Ein Bett für zwei Unsere Schlafgewohnheiten neu erforscht Herbig Besuchen Sie uns im Internet unter: www.herbig-verlag.de 2008 by F. A. Herbig Verlagsbuchhandlung

Mehr

Interdisziplinäre Schlafmedizin

Interdisziplinäre Schlafmedizin Interdisziplinäre Schlafmedizin Schlafmedizin Was ist gesunder Schlaf? Der Mensch verbringt etwa einen Drittel seines Lebens im Schlaf. Heute wissen wir: Schlafen ist nicht Ruhen, sondern ein aktiver Zustand

Mehr

Inhalt. Vorwort... 11

Inhalt. Vorwort... 11 5 Inhalt Vorwort........................................... 11 Der Schlaf im Wandel der Zeit...................... 12 Vom schlafenden Menschen............................. 12 Schlafen für die Gesundheit..............................

Mehr

2

2 1 2 3 Auf die Frage, warum Lebewesen schlafen, gibt es bis zum heutige Tage seitens der Schlafforschung noch keine eindeutige Antwort. Schlaf ist für den außenstehenden Betrachter ein Zustand der Ruhe.

Mehr

Erholsam schlafen! Wissenswertes über Nachtruhe, Schlaflosigkeit und den verantwortungsvollen Umgang mit Schlafmitteln.

Erholsam schlafen! Wissenswertes über Nachtruhe, Schlaflosigkeit und den verantwortungsvollen Umgang mit Schlafmitteln. Erholsam schlafen! Wissenswertes über Nachtruhe, Schlaflosigkeit und den verantwortungsvollen Umgang mit Schlafmitteln. GESUNDER SCHLAF Liebe Leserin, lieber Leser Der Schlaf, so heißt es bei Heinrich

Mehr

Ehrig/Voderholzer Der gute und erholsame Schlaf. Verlag Hans Huber Programmbereich Psychologie

Ehrig/Voderholzer Der gute und erholsame Schlaf. Verlag Hans Huber Programmbereich Psychologie Ehrig/Voderholzer Der gute und erholsame Schlaf Verlag Hans Huber Programmbereich Psychologie Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. Guy Bodenmann, Zürich Prof. Dr. Dieter Frey, München Prof. Dr. Lutz Jäncke,

Mehr

Reaktionen auf schwere Belastungen

Reaktionen auf schwere Belastungen Reaktionen auf schwere Belastungen Stressreaktionen Schlafstörungen Prof. László Tringer Posttraumatische Stress-Störung Spätreaktion auf schwere Belastung

Mehr

Schlafmedizin - Schlafstörungen. Dr. Andor Harrach Vorlesung Psychotherapie Semmelweis Universität, SS 2015

Schlafmedizin - Schlafstörungen. Dr. Andor Harrach Vorlesung Psychotherapie Semmelweis Universität, SS 2015 Schlafmedizin - Schlafstörungen Dr. Andor Harrach Vorlesung Psychotherapie Semmelweis Universität, SS 2015 Definition von Schlafstörungen Diskrepanz zwischen Schlafbedürfnis und Schlafvermögen unzureichender

Mehr

1 99 % Häufigkeit und Einteilung der Schlafstörungen. Häufigkeit von Schlafstörungen

1 99 % Häufigkeit und Einteilung der Schlafstörungen. Häufigkeit von Schlafstörungen Häufigkeit und Einteilung der Schlafstörungen Patientenkongress Berlin, 16. 6. 2007 Peter Geisler Schlafmedizinisches Zentrum Psychiatrische Universitätsklinik am Bezirksklinikum Regensburg Häufigkeit

Mehr

PRAXIS FÜR PSYCHOTHERAPIE UND PSYCHOTRAUMATOLOGIE

PRAXIS FÜR PSYCHOTHERAPIE UND PSYCHOTRAUMATOLOGIE PRAXIS FÜR PSYCHOTHERAPIE UND PSYCHOTRAUMATOLOGIE Naiel Arafat Arzt für Psychiatrie -Psychotherapie Psychotherapie- -Psychotraumatologie Psychotraumatologie- Märklinstr.2 31226 Peine Tel.: 05171-58 252

Mehr

Beim Zubettgehen drängt sich eine Fülle von Gedanken in meinem Kopf F006

Beim Zubettgehen drängt sich eine Fülle von Gedanken in meinem Kopf F006 Douglass-Fragebogen Die folgenden Fragen beziehen sich auf die vergangenen sechs Monate Falls Die in Tag-und Nacht-Schichten oder in wechselnden Schichten arbeiten, beziehen sich die Fragen, die nach dem

Mehr

Schon tagsüber können Sie einiges für ihren erholsamen Schlaf tun:

Schon tagsüber können Sie einiges für ihren erholsamen Schlaf tun: Sie möchten: Geruhsame Nächte, um Morgens erholt und fit den Tag erleben/gestalten zu können dadurch einfach LEICHTER und gelassener LEBEN dadurch mehr ENERGIE für den neuen Tag spüren dadurch die INNERE

Mehr

106 Schlafstörungen entspannen Sie sich l Modul 10. Schlaf-wach-Rhythmus. Erläuterung des Schlaf-wach-Rhythmus

106 Schlafstörungen entspannen Sie sich l Modul 10. Schlaf-wach-Rhythmus. Erläuterung des Schlaf-wach-Rhythmus 106 Schlafstörungen entspannen Sie sich l Modul 10 Erläuterung des Schlaf-wach-Rhythmus T Im Folgenden möchte ich mit Ihnen besprechen, was man unter einem Schlaf-wach-Rhythmus versteht und wie wichtig

Mehr

Workshop Schlaf und klinische Chronobiologie

Workshop Schlaf und klinische Chronobiologie Workshop Schlaf und klinische Chronobiologie Teil I 1. Was ist normaler/gesunder Schlaf? 2. Wie kommt es, dass wir nachts schlafen? PD Dr. med. Richard Mahlberg Praxen für seelische Gesundheit Privatpraxis

Mehr

Gesundheitsreport 2017 Bayern. München, Mai 2017

Gesundheitsreport 2017 Bayern. München, Mai 2017 Gesundheitsreport 2017 Bayern München, Mai 2017 DAK-Gesundheitsreport 2017 Der Krankenstand in Bayern im Jahr 2016 Bayern schläft schlecht ein unterschätztes Problem Fazit 2 Krankenstand in Bayern unter

Mehr

Chronbiologie. Warum? Nutzen? Periodenlänge. Schlafen wir Sinnvoll? Pflanzen, Tiere, Menschen. Haben einen Eigenen Rhythmus

Chronbiologie. Warum? Nutzen? Periodenlänge. Schlafen wir Sinnvoll? Pflanzen, Tiere, Menschen. Haben einen Eigenen Rhythmus Chronbiologie Pflanzen, Tiere, Menschen Haben einen Eigenen Rhythmus Warum? Nutzen? Periodenlänge Schlafen wir Sinnvoll? Dr.med. Christoph Schenk Leiter des ambulanten Schlafzentrums Osnabrück Schlaflabor

Mehr

Schlafhygiene. Patientenratgeber. der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und. AG Insomnie DGSM

Schlafhygiene. Patientenratgeber. der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und. AG Insomnie DGSM Schlafhygiene Patientenratgeber der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) AG Insomnie DGSM Inhaltsverzeichnis: 1. Entwicklung von Fehlverhaltensweisen für gesunden Schlaf

Mehr

Richter Schlafen Sie gut!

Richter Schlafen Sie gut! Richter Schlafen Sie gut!» Den Schlafratgeber widme ich meinen Kindern, meinen Eltern und einigen anderen wichtigen Menschen in meinem Leben, die mir beibringen, das Leben nicht zu verschlafen « Prof.

Mehr

Experte: Prof. Dr. Jürgen Zulley, Schlafforscher an der Universität Regensburg

Experte: Prof. Dr. Jürgen Zulley, Schlafforscher an der Universität Regensburg Gesundheitsgespräch Schlafstörungen Sendedatum: 16.07.2016 Experte: Prof. Dr. Jürgen Zulley, Schlafforscher an der Universität Regensburg Autor: Holger Kiesel Es ist die Hölle: Stundenlang wälzt man sich

Mehr

Diagnostik im Schlaflabor bei Säuglingen und Kleinkindern. Dr. Alfred Wiater Kinderklinik Köln-Porz Schlafmedizinisches Zentrum

Diagnostik im Schlaflabor bei Säuglingen und Kleinkindern. Dr. Alfred Wiater Kinderklinik Köln-Porz Schlafmedizinisches Zentrum Dr. Alfred Wiater Kinderklinik Köln-Porz Schlafmedizinisches Zentrum Schlafdauer, -verteilung und zusammensetzung ändern sich mit dem Lebensalter. Die Gesamtschlafdauer im Säuglings- und Kindesalter ist

Mehr

Alternative Heilmittel für die Seele

Alternative Heilmittel für die Seele Dr. Günter Harnisch Alternative Heilmittel für die Seele Selbsthilfe bei depressiven Verstimmungen, Schlafstörungen und nervöser Erschöpfung 2. Auflage 20 Wenn die Seele Alarm schlägt Die Weltgesundheitsorganisation

Mehr

Gesund schlafen erholt arbeiten

Gesund schlafen erholt arbeiten Gesund schlafen erholt arbeiten Informationen und Anregungen zur Behandlung oder Prävention psychogen verursachter Schlafstörungen. Vortragspunkte Phänomen Schlaf: Was ist ein gesunder Schlaf? Phänomen

Mehr

Handlungsfeld Schlaf und Erholung in der Arbeitswelt

Handlungsfeld Schlaf und Erholung in der Arbeitswelt Handlungsfeld Schlaf und Erholung in der Arbeitswelt Slideshow Prof. Dr. Filip Mess Dr. Utz Niklas Walter Dr. Fabian Krapf Oktober 2016 1 Unsere Arbeitsschwerpunkte 1. Gesundheitsanalysen und psychische

Mehr

Gesundheitsreport 2017 Schleswig-Holstein

Gesundheitsreport 2017 Schleswig-Holstein Gesundheitsreport 2017 Schleswig-Holstein Kiel, April 2017 DAK-Gesundheitsreport 2017 Der Krankenstand in Schleswig-Holstein im Jahr 2016 Schleswig-Holstein schläft schlecht ein unterschätztes Problem

Mehr

Ardeydorm Alles Gute für eine erholsame Nacht

Ardeydorm Alles Gute für eine erholsame Nacht PATIENTENRATGEBER Ardeydorm Alles Gute für eine erholsame Nacht Erholsamer Schlaf wesentlich für Gesundheit und Wohlbefinden 20 %* aller Deutschen klagen über Schlafstörungen. Und jeder weiß: Wer schlecht

Mehr

https://www.facebook.com/lebereich/ https://www.pinterest.com/christiangremsl/

https://www.facebook.com/lebereich/ https://www.pinterest.com/christiangremsl/ https://www.facebook.com/lebereich/ https://www.pinterest.com/christiangremsl/ Du verbringst ca. 1/3 deines Lebens im Schlaf. Das braucht dein Körper, deine Seele und dein Geist, um wieder voll fit zu

Mehr

Ehrig/Voderholzer Der gute und erholsame Schlaf. Verlag Hans Huber Programmbereich Psychologie

Ehrig/Voderholzer Der gute und erholsame Schlaf. Verlag Hans Huber Programmbereich Psychologie Ehrig/Voderholzer Der gute und erholsame Schlaf Verlag Hans Huber Programmbereich Psychologie Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. Guy Bodenmann, Zürich Prof. Dr. Dieter Frey, München Prof. Dr. Lutz Jäncke,

Mehr

Lichttherapie, Schlafrestriktion und mehr.. Wie finde ich zu meinem Schlaf? ICC, Berlin

Lichttherapie, Schlafrestriktion und mehr.. Wie finde ich zu meinem Schlaf? ICC, Berlin Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie Lichttherapie, Schlafrestriktion und mehr.. Wie finde ich zu meinem Schlaf? ICC, Berlin 16.06.2007 Priv.-Doz. Dr. Magdolna Hornyak Oberärztin Schlafmedizinisches

Mehr

vive Wissen Schlafstörungen

vive Wissen Schlafstörungen Schlafstörungen Die Fähigkeit zu schlafen ist uns in die Wiege gelegt. Für rund ein Drittel der Deutschen ist die nächtliche Ruhe jedoch nicht selbstverständlich: Sie leiden an Schlaflosigkeit, auch Insomnie

Mehr

Schlafstörungen erkennen und bewältigen

Schlafstörungen erkennen und bewältigen Schlafstörungen erkennen und bewältigen Öffentlicher Vortrag 18. November 2010 Tracey Emin, 2002 Thomas C. Wetter Klinik für Affektive Erkrankungen und Allgemeinpsychiatrie ZH Ost Psychiatrische Universitätsklinik

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Anatomie und Physiologie. 2 Beratung zum Krankheitsbild. Vorwort... V. Abkürzungsverzeichnis...

Inhaltsverzeichnis. 1 Anatomie und Physiologie. 2 Beratung zum Krankheitsbild. Vorwort... V. Abkürzungsverzeichnis... VII Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XIII 1 Anatomie und Physiologie 1.1 Die Bedeutung von Schlafen und Wachen... 1 1.2 Schlafarten und Schlafphasen... 4 1.2.1 NREM-Schlaf (Non-REM-Schlaf, orthodoxer

Mehr

Klinik für Schlafmedizin Bad Zurzach und Luzern

Klinik für Schlafmedizin Bad Zurzach und Luzern Klinik für Schlafmedizin Bad Zurzach und Luzern Ambulante Sprechstunde Zertifiziertes Schlaflabor Stationärer Aufenthalt Inhalt Klinik für Schlafmedizin S.4 KSM - Ein eingespieltes Team S.7 Schlaf ist

Mehr

Schlaflosigkeit Ein- und Durchschlafstörungen, frühzeitiges Erwachen

Schlaflosigkeit Ein- und Durchschlafstörungen, frühzeitiges Erwachen Schlaflosigkeit Ein- und Durchschlafstörungen, frühzeitiges Erwachen Was ist Insomnie? In der Schweiz klagt jedes Jahr etwa ein Drittel der Bevölkerung beim Hausarzt über Schlafprobleme. Schlaflosigkeit

Mehr

Schlafstörungen und Tagesschläfrigkeit

Schlafstörungen und Tagesschläfrigkeit Swiss Sleep Society 1/5 Schlafstörungen und Tagesschläfrigkeit La fileuse endormie (Gustave Coubert, 1853) Information der Schweizerischen Gesellschaft für Schlafforschung, Schlafmedizin und Chronobiologie,

Mehr

Rehazentrum Bad Dürrheim Klinik Hüttenbühl der Deutschen Rentenversicherung Bund. Vortrag zum Thema: Schlaf

Rehazentrum Bad Dürrheim Klinik Hüttenbühl der Deutschen Rentenversicherung Bund. Vortrag zum Thema: Schlaf Rehazentrum Bad Dürrheim Klinik Hüttenbühl der Deutschen Rentenversicherung Bund Vortrag zum Thema: Schlaf Allgemeines zum Thema Schlaf Nicht jeder braucht gleich viel Schlaf Variation der normalen Schlafdauer:

Mehr

SCHNARCHEN einsam. und krank. macht. Das muss nicht sein. Unsere TAP -Schiene hilft Ihnen sofort. Fragen Sie einfach Ihren Arzt.

SCHNARCHEN einsam. und krank. macht. Das muss nicht sein. Unsere TAP -Schiene hilft Ihnen sofort. Fragen Sie einfach Ihren Arzt. SCHNARCHEN einsam macht und krank. Das muss nicht sein. Unsere TAP -Schiene hilft Ihnen sofort. Fragen Sie einfach Ihren Arzt. Was ist Schnarchen? 50 40 30 20 10 Schnarchneigung in % der Gesamtbevölkerung

Mehr

Leiter des Ambulanten Schlafzentrums Osnabrück.

Leiter des Ambulanten Schlafzentrums Osnabrück. ...Liebling, schnarch woanders! Symposium Verkehrssicherheit 22.2.2013 Dr.med. Christoph Schenk Facharzt für Neurologie/Psychiatrie/Psychotherapie Schlafmedizin/Verkehrsmedizin Leiter des Ambulanten Schlafzentrums

Mehr

Roswitha Wurm. Schlafstörungen. Ursachen und Lösungen

Roswitha Wurm. Schlafstörungen. Ursachen und Lösungen Roswitha Wurm Schlafstörungen Ursachen und Lösungen Inhalt Kurz und bündig... 5 Vorwort des Herausgebers... 6 Vorwort... 8 I. Theoretische Grundlagen... 11 1. Schlaflosigkeit... 11 2. Schlafforschung...

Mehr

Ratgeber Schlafstörungen

Ratgeber Schlafstörungen Ratgeber zur Reihe Fortschritte der Psychotherapie herausgegeben von Prof. Dr. Dietmar Schulte, Prof. Dr. Klaus Grawe, Prof. Dr. Kurt Hahlweg, Prof. Dr. Dieter Vaitl Band 2 Ratgeber Schlafstörungen von

Mehr

Danksagung Vorwort Einleitung... 15

Danksagung Vorwort Einleitung... 15 INHALT Danksagung................................... 9 Vorwort...................................... 11 Einleitung..................................... 15 1 Normaler Schlaf.............................

Mehr

Schlaf Der unterschätzte Wachstumsfaktor Teil 2

Schlaf Der unterschätzte Wachstumsfaktor Teil 2 Page 1 of 9 Suchbegriff hier eingeben Schlaf Der unterschätzte Wachstumsfaktor Teil 2 15. März 2012 Von Holger Gugg Kategorie: Aktuelles, Blogger: Holger Gugg, Hormone Gefällt mir 8 Personen gefällt das.

Mehr

Gestörter Schlaf im Alter: was tun?

Gestörter Schlaf im Alter: was tun? Gestörter Schlaf im Alter: was tun? Hans-Peter Landolt Institut für Pharmakologie und Toxikologie Universität Zürich Heutiges Programm Nicht-erholsamer Schlaf «Schlafhygiene» Klassifikation von Schlaf-Wachstörungen

Mehr

SCHLAFLOS? Endlich Ruhe finden mit dem magisan Schlaftraining.

SCHLAFLOS? Endlich Ruhe finden mit dem magisan Schlaftraining. SCHLAFLOS? Endlich Ruhe finden mit dem magisan Schlaftraining. www.magisan.de WAS STÖRT UNSEREN SCHLAF? Stress, Termine, innere Unruhe Wenn unsere Gedanken uns nicht schlafen lassen. Was passiert eigentlich

Mehr

Schlafen kann schwer sein

Schlafen kann schwer sein Neuigkeiten aus der Huntington-Forschung. In einfacher Sprache. Von Wissenschaftlern geschrieben Für die Huntington-Gemeinschaft weltweit. Melatonin-Veränderungen bei der Huntington- Krankheit helfen Schlafschwierigkeiten

Mehr

Schlafstörungen im Alter sind kein Schicksal

Schlafstörungen im Alter sind kein Schicksal Gerontologie- und Geriatriekongress 2012 Schlafstörungen im Alter sind kein Schicksal München (27. August 2012) - Ältere Menschen schlafen weniger tief als jüngere. Der Schlaf ist störanfälliger und wird

Mehr

Schlafstörungen im frühen Kindesalter ein Beratungskonzept mit Wirkung

Schlafstörungen im frühen Kindesalter ein Beratungskonzept mit Wirkung Schlafstörungen im frühen Kindesalter ein Beratungskonzept mit Wirkung Oskar Jenni Abteilung Entwicklungspädiatrie Universitäts-Kinderkliniken Zürich Symposium Psychosomatik bei Kindern und Jugendlichen

Mehr

SCHLAFLOS? Endlich Ruhe finden mit dem magisan Schlaftraining.

SCHLAFLOS? Endlich Ruhe finden mit dem magisan Schlaftraining. SCHLAFLOS? Endlich Ruhe finden mit dem magisan Schlaftraining. www.magisan.de WAS STÖRT UNSEREN SCHLAF? Stress, Termine, innere Unruhe Wenn unsere Gedanken uns nicht schlafen lassen. Was passiert eigentlich

Mehr

Schlafstörungen. Schlafstörungen bei Säuglingen und Kleinkindern

Schlafstörungen. Schlafstörungen bei Säuglingen und Kleinkindern Schlafstörungen Schlafstörungen sind Abweichungen vom gesunden Schlafverhalten. Sie werden nach der neuen "International Classification of Sleep Disorders" (ICSD-2) eingeteilt in: Insomnie schlafbezogene

Mehr

Zirkadiane Schlaf Wach Rhythmusstörungen. Gerhard Klösch Univ. Klinik für Neurologie Medizinische Universität Wien

Zirkadiane Schlaf Wach Rhythmusstörungen. Gerhard Klösch Univ. Klinik für Neurologie Medizinische Universität Wien Zirkadiane Schlaf Wach Rhythmusstörungen Gerhard Klösch Univ. Klinik für Neurologie Medizinische Universität Wien Inhalt Übersicht Grundlagen: Schlafregulation, zirkadiane Periodik, SCN Zeitgeber: Licht,

Mehr

Wiederholung: Circadiane Rhythmus-Schlafstörungen

Wiederholung: Circadiane Rhythmus-Schlafstörungen 1. Extrinsisch Wiederholung: Circadiane Rhythmus-Schlafstörungen Klassifikation nach ICSD (International Classification of Sleep Disorders) Circadiane Rhythmus-Schlafstörung vom Typ Schichtarbeitersyndrom,

Mehr

Schlafstörungen und Tagesschläfrigkeit Univ.Prof. Dr. Bernd Saletu

Schlafstörungen und Tagesschläfrigkeit Univ.Prof. Dr. Bernd Saletu Schlafstörungen und Tagesschläfrigkeit Univ.Prof. Dr. Bernd Saletu Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Wien Institut für Schlafmedizin, Rudolfinerhaus, Wien Klassifikation von Schlafstörungen

Mehr

DAK-Gesundheitsreport 2010

DAK-Gesundheitsreport 2010 Der Krankenstand der DAK-Mitglieder im Jahr 2009 Berlin, 09. Februar 2010 Der Krankenstand im Jahr 2009 Schwerpunktthema: Schlafstörungen Fazit und Schlussfolgerungen IGES Institut GmbH Folie 2 Krankenstand

Mehr

Leben mit Schlaf-Apnoe. Dr.med Iris Veit-Fachärztin für Allgemeinmedizin/Psychotherapie. Schlafbezogener Atemstörungen sind häufig

Leben mit Schlaf-Apnoe. Dr.med Iris Veit-Fachärztin für Allgemeinmedizin/Psychotherapie. Schlafbezogener Atemstörungen sind häufig Schlafstörungen Leben mit Schlaf-Apnoe Schlafbezogener Atemstörungen sind häufig Ca. 2% von Patienten einer hausärztlichen Praxis 1 Verteilung der gewöhnlichen Schlafdauer bei 800.000 Gesunden Schlafstadien

Mehr

Copyright 2009 by Jörns Bühner

Copyright 2009 by Jörns Bühner Copyright 2009 by Jörns Bühner Endlich wieder richtig gut schlafen Ein E-Buch von Jörns Bühner Es gibt Fernsehprogramme, bei denen man seine eingeschlafenen Füße beneidet - Robert Lembke - Copyright 2009

Mehr

Die Psychologie des Schlafs

Die Psychologie des Schlafs Kognitive Biopsychologie und Methoden Departement für Psychologie Die Psychologie des Schlafs Prof. Dr. Björn Rasch Kognitive Biopsychologie und Methoden Universität Freiburg (CH) 1 Prof. Björn Rasch Schlaf

Mehr

Ehrig/Voderholzer Der gute und erholsame Schlaf. Verlag Hans Huber Programmbereich Psychologie

Ehrig/Voderholzer Der gute und erholsame Schlaf. Verlag Hans Huber Programmbereich Psychologie Ehrig/Voderholzer Der gute und erholsame Schlaf Verlag Hans Huber Programmbereich Psychologie Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. Guy Bodenmann, Zürich Prof. Dr. Dieter Frey, München Prof. Dr. Lutz Jäncke,

Mehr

Der falsche Weg. Beziehungsprobleme rauben den Schlaf. Positive Erlebnisse können auch den Schlaf rauben. Wann habe ich eine Schlafstörung?

Der falsche Weg. Beziehungsprobleme rauben den Schlaf. Positive Erlebnisse können auch den Schlaf rauben. Wann habe ich eine Schlafstörung? Wann habe ich eine Schlafstörung? 19 Beziehungsprobleme rauben den Schlaf Ein möglicher Auslöser ist eine Trennung. Trennungen gehören zu den traumatisierendsten und am schwersten zu verarbeitenden Erlebnissen:

Mehr

Schlaf. Ergotherapie, Gesundheitsförderung und Schlaf eine optimale Kombination. Workshop 2. Barbara Droth und Cristina Staub

Schlaf. Ergotherapie, Gesundheitsförderung und Schlaf eine optimale Kombination. Workshop 2. Barbara Droth und Cristina Staub Schlaf Ergotherapie, Gesundheitsförderung und Schlaf eine optimale Kombination Workshop 2 Barbara Droth und Cristina Staub Unsere Arbeit Vorstellung Konzept für die Schweizer Berufsverbände Erfahrungen

Mehr

Schlafen RICHTIG GUT LEBEN. Im TEST. Berichte & Beratung. I D 6311 I Spezial GESUND UND FIT 2013

Schlafen RICHTIG GUT LEBEN. Im TEST. Berichte & Beratung.  I D 6311 I Spezial GESUND UND FIT 2013 Sonderheft T1310 5,00 9,80 SFr RICHTIG GUT LEBEN www.oekotest.de I D 6311 I Spezial GESUND UND FIT 2013 Schlafen Im TEST Schlafmittel S. 60 Latexmatratzen S. 88 Kindermatratzen S. 140 Berichte & Beratung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 6 Was wollen Sie wissen?

Inhaltsverzeichnis. 6 Was wollen Sie wissen? Inhaltsverzeichnis 36 Träume sind nächt- li- ches Kopfkin ino mit Bed edeu eutu ng. 6 Was wollen Sie wissen? 11 Störenfriede 13 Unruhe im Schlafzimmer 18 Wenn der Alltag wachhält 27 Körperliche Beschwerden

Mehr

S chlafen S ie ru hig w eiter Gesund oder gestört?

S chlafen S ie ru hig w eiter Gesund oder gestört? S chlafen S ie ru hig w eiter Gesund oder gestört? Dr med. Christoph Schenk Arzt für Neurologie und Psychiatrie Arzt für Psychotherapeutische Medizin Facharzt für Schlafmedizin Warum schlafen wir? Weil

Mehr

Name des Weiterzubildenden: Geb.-Datum: Name der/des Weiterbildungsbefugten: Weiterbildungsstätte: Berichtszeitraum:

Name des Weiterzubildenden: Geb.-Datum: Name der/des Weiterbildungsbefugten: Weiterbildungsstätte: Berichtszeitraum: Dieser Vordruck ist nur für ein Weiterbildungsjahr gültig und sollte kontinuierlich (z.b. alle 2 Monate) geführt werden. Bei Wechsel der/des Weiterbildungsbefugten, ist ebenfalls ein neuer Vordruck anzuwenden.

Mehr

Gesundheitsreport 2017

Gesundheitsreport 2017 Gesundheitsreport 2017 Deutschland schläft schlecht ein unterschätztes Problem Hans-Dieter Nolting, IGES Institut DAK-Gesundheitsreport 2017 Der Krankenstand im Jahr 2016 Deutschland schläft schlecht ein

Mehr

epressionen überwinden Niemals aufgeben! 6., aktualisierte Auflage

epressionen überwinden Niemals aufgeben! 6., aktualisierte Auflage epressionen überwinden Niemals aufgeben! 6., aktualisierte Auflage Depressionen überwinden Niemals aufgeben! Günter Niklewski Rose Riecke-Niklewski Zu diesem Buch Manche Menschen haben Glück! Alles, was

Mehr

Siebenschläfer. wie leichte Wellen sich glätten an einem schönen Strand zu weichen Konturen

Siebenschläfer. wie leichte Wellen sich glätten an einem schönen Strand zu weichen Konturen 1 Siebenschläfer Sie haben sich einen angenehmen Platz gesucht, wo Sie nun allen Raum und alle Zeit für sich haben, wo Sie Platz haben, sich auszustrecken und es sich angenehm und bequem zu machen, vielleicht

Mehr

Schlaf. Der natürliche Jungbrunnen

Schlaf. Der natürliche Jungbrunnen Der natürliche Jungbrunnen Unsere Ahnen richteten ihr Leben nach der Sonne. Wenn sie aufging, standen sie auf und begannen mit dem Tagwerk. Wenn sie unterging, legten sie sich ins Bett. Dazwischen schliefen

Mehr

Hinweise zur Energetisierung in Light Dream TM

Hinweise zur Energetisierung in Light Dream TM Hinweise zur Energetisierung in Light Dream TM Dozentin in der Erwachsenenbildung / Reiki Meister/Lehrerin Usui Shiki Ryoho, Usui Gendai/Dentho, Großmeistergrade 5-12 und weiteren 80 internationalen Energiearten

Mehr

Nicht-organische Schlafstörungen und deren Behandlung im Jugendalter

Nicht-organische Schlafstörungen und deren Behandlung im Jugendalter JULIU S-MAXIMILIANS-UNIVERS IT AT WURZBURG Nicht-organische Schlafstörungen und deren Behandlung im Jugendalter Externe Evaluation eines multimodalen Behandlungskonzepts für 11-17-Jährige vorgelegt von

Mehr

Schlafglück. Thementage Bett und Schlaf. Sitzplatzreservierung erforderlich: Tel / oder per unter

Schlafglück. Thementage Bett und Schlaf. Sitzplatzreservierung erforderlich: Tel / oder per  unter Schlafglück Thementage Bett und Schlaf mit Fachvorträgen, Informationen und Expertenberatungen im Rahmen der Samstag, 17. März 2018 Dienstag, 20. März 2018 Bürgerzentrum Alte Realschule Ernst-Schäfer-Haus

Mehr

Ratgeber Schlafstörungen. Dieter Riemann. Informationen für Betroffene und Angehörige. 2., aktualisierte Auflage

Ratgeber Schlafstörungen. Dieter Riemann. Informationen für Betroffene und Angehörige. 2., aktualisierte Auflage Dieter Riemann Ratgeber Schlafstörungen Informationen für Betroffene und Angehörige 2., aktualisierte Auflage Ratgeber Schlafstörungen Ratgeber zur Reihe Fortschritte der Psychotherapie Band 2 Ratgeber

Mehr

Joachim Letschert. Schlaf- und Ess-Störungen Einteilung, Diagnose & Behandlung von Schlaf- und Ess-Störungen

Joachim Letschert. Schlaf- und Ess-Störungen Einteilung, Diagnose & Behandlung von Schlaf- und Ess-Störungen Joachim Letschert Psychiatrisches Grundwissen Heilpraktiker für Psychotherapie Skript zur Aus- und Weiterbildung Schlaf- und Ess-Störungen Einteilung, Diagnose & Behandlung von Schlaf- und Ess-Störungen

Mehr

...herzlich! Änderungen in der Pflege Seite 5. Besser schlafen und erholt aufwachen Seite 8. Süß, bunt und ungesund: Energydrinks Seite 20

...herzlich! Änderungen in der Pflege Seite 5. Besser schlafen und erholt aufwachen Seite 8. Süß, bunt und ungesund: Energydrinks Seite 20 ...herzlich! Das Magazin Ihrer atlas BKK ahlmann Änderungen in der Pflege Seite 5 Besser schlafen und erholt aufwachen Seite 8 Süß, bunt und ungesund: Energydrinks Seite 20 Ausgabe 04/2016 8 Wie man sich

Mehr

Klinik für Schlafmedizin Bad Zurzach und Luzern

Klinik für Schlafmedizin Bad Zurzach und Luzern Klinik für Schlafmedizin Bad Zurzach und Luzern Ambulante Sprechstunde Zertifiziertes Schlaflabor Stationärer Aufenthalt Inhalt Klinik für Schlafmedizin S.4 KSM - Ein eingespieltes Team S.7 Schlaf ist

Mehr

Schlaf erfolgreich trainieren. Ein Ratgeber zur Selbsthilfe. Tilmann Müller Beate Paterok. 3., neu ausgestattete Auflage

Schlaf erfolgreich trainieren. Ein Ratgeber zur Selbsthilfe. Tilmann Müller Beate Paterok. 3., neu ausgestattete Auflage Tilmann Müller Beate Paterok Schlaf erfolgreich trainieren Ein Ratgeber zur Selbsthilfe 3., neu ausgestattete Auflage Schlaf erfolgreich trainieren Tilmann Müller Beate Paterok Schlaf erfolgreich trainieren

Mehr

Datum: Bericht Seite: 1/7. Medienart: Print Medientyp: Spezial- und Hobbyzeitschriften Auflage: 71'776 Erscheinungsweise: 10x jährlich

Datum: Bericht Seite: 1/7. Medienart: Print Medientyp: Spezial- und Hobbyzeitschriften Auflage: 71'776 Erscheinungsweise: 10x jährlich Bericht Seite: 1/7 Medienart: Die Bevölkerungsgruppe der über 65- Jährigen passt allerdings nicht in dieses Schema, weil bei den Pensionierten die Schlafzeit meist ganz anders aussieht: Früher, kürzer

Mehr

Fragebogen zur Erfassung von Schlafstörungen (FESS/KSM)

Fragebogen zur Erfassung von Schlafstörungen (FESS/KSM) Fragebogen zur Erfassung von Schlafstörungen (FESS/KSM) gekürzte und abgeänderte Version* Name, Vorname Patienten-Nr. Hinweise zur Benützung Dieser Fragebogen hilft Ihrem Arzt, Ihre Schlafprobleme bzw.

Mehr

Patientenfragebogen Erstuntersuchung

Patientenfragebogen Erstuntersuchung Schlaflabor der internen Abteilung Vorstand: Prim. Doz. Dr. Edmund Cauza 1030 Wien, Baumgasse 20 Tel.: +43 1 712 26 84-5206 OA Dr. K. Mühlbacher, FÄ Dr. A. Monarth-Hauser, Ass. Dr. F. Schneider, BMA M.

Mehr

Eine zyklische Schlaf-Wach-Rhythmusstörung bei blinden Menschen ohne Lichtwahrnehmung LEBEN MIT NON-24. non-24.de

Eine zyklische Schlaf-Wach-Rhythmusstörung bei blinden Menschen ohne Lichtwahrnehmung LEBEN MIT NON-24. non-24.de Eine zyklische Schlaf-Wach-Rhythmusstörung bei blinden Menschen ohne Lichtwahrnehmung LEBEN MIT NON-24 non-24.de Was ist Non-24? Sind Sie blind ohne jegliche Lichtwahrnehmung? Oder kennen Sie jemanden,

Mehr

KKF-Verlag. Wieder erholsam schlafen! Gut schlafen

KKF-Verlag. Wieder erholsam schlafen! Gut schlafen Gut schlafen Wieder erholsam schlafen! Ein erholsamer Schlaf ist für die Gesundheit sehr wichtig. Es gibt viele Möglichkeiten, Schlafstörungen zu beheben. 2 Adressen Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung

Mehr

Schlafstörungen können Hinweise auf neurologische Leiden sein

Schlafstörungen können Hinweise auf neurologische Leiden sein ENS 2013 Schlafstörungen können Hinweise auf neurologische Leiden sein Barcelona, Spanien (10. Juni 2013) Schlafstörungen können das erste Anzeichen schwerer neurologischer Erkrankungen sein, betonten

Mehr

Im Auftrag der Technischen Hochschule Brandenburg University of Applied Sciences. Gesundheitstag

Im Auftrag der Technischen Hochschule Brandenburg University of Applied Sciences. Gesundheitstag Vortrag zur Schlafhygiene Im Auftrag der Technischen Hochschule Brandenburg University of Applied Sciences Gesundheitstag 26.01.2017 Sanft schlafen kann der, der keine Sorgen hat Was hat Schlafhygiene

Mehr

Prof. Dr. med. Jörn P. Sieb. Restless Legs: Endlich wieder ruhige Beine. I Mit Selbsttests zur sicheren Diagnose. I Wieder erholsam schlafen TRIAS

Prof. Dr. med. Jörn P. Sieb. Restless Legs: Endlich wieder ruhige Beine. I Mit Selbsttests zur sicheren Diagnose. I Wieder erholsam schlafen TRIAS Prof. Dr. med. Jörn P. Sieb Restless Legs: Endlich wieder ruhige Beine I Mit Selbsttests zur sicheren Diagnose I Wieder erholsam schlafen TRIAS Geleitworte Vorwort 8 10 Was bedeutet RLS? 14 - Die medizinische

Mehr