Die Welten des Harry Potter

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Welten des Harry Potter"

Transkript

1 Ausgehend von den beiden Welten, in denen Harry Potter lebt, reflektieren die SchülerInnen ihre eigenen Lebensbereiche. Sie erkennen, dass es in den unterschiedlichen Lebensbereichen auch unterschiedliche Erwartungshaltungen der anderen gibt und dass ihre eigenen Verhaltensweisen sich zum Teil ebenfalls unterscheiden. Lern nziele Anhand ausgewählter Textstellen aus den Harry Potter Büchern üben die SchülerInnen die Analyse von Texten. Die SchülerInnen machen sich ihre eigenen Lebenswelten bewusst und erkennen die unterschiedlichen Erwartungshaltungen ihrer Umgebung sowie eigene unterschiedliche Verhaltensweisen in diesen Lebensbereichen. Materialien Literaturstellen (Lehrerinfo) Arbeitsblatt 1 (1 Seite): Meine Welten Arbeitsblatt 2 (1 Seite): Mein Leben Einstiegsinformation i zu Harry Potter Der Waisenjunge Harry Potter wächst bei seinen nächsten Verwandten, den Dursleys, Onkel, Tante und Cousin in England auf. Sein Leben dort ist alles andere als schön: Wo es geht wird er von den dreien getriezt, und auch in der Schule ist er mit seiner zerbrochenen Brille und dem strubbeligen Haar ein Außenseiter. Erst an seinem 11. Geburtstag erfährt Harry Potter trotz der verzweifelten Versuche seiner Verwandten, dies zu verhindern -, dass er über magische Kräfte verfügt und an der berühmten Zauberschule Hogwarts aufgenommen wurde. Seine Ankunft in der magischen Welt wird zu einer Reise ins Unbekannte und Neue: Plötzlich ist Harry Potter überall bekannt, er wird als der Star in der jungen Zauberwelt begrüßt. Während seiner Schullaufbahn findet Harry Potter in der magischen Welt viele Freunde, mit denen gemeinsam er eine Reihe an Abenteuern im Kampf gegen den bösen Zauberer Voldemort, der Harrys Eltern ermordet hat, besteht. Die Sommerferien muss er allerdings jedes Jahr wieder bei seinen Verwandten verbringen, die ihn nach wie vor so schlecht als möglich behandeln, allerdings immer mehr Respekt und auch Angst vor seinen magischen Kräften bekommen. Seite 1 von 5

2 Literaturstellen Anhand einzelner Literaturstellen versuchen die SchülerInnen zu analysieren, wie sich die beiden Welten, in denen Harry Potter lebt, unterscheiden. Methode Einzelne Literaturstellen werden gemeinsam oder auch in einzelnen Gruppen gelesen und mit Hilfe einfacher Fragestellungen analysiert. Eine Auswahl mit kurzen Beschreibungen und Anregungen für Diskussionsfragen finden Sie nachfolgend. Harry Potter und der Stein der Weisen Joanne K. Rowling, Carlsen Verlag GmbH: Hamburg In der normalen Welt: 1. S. 25 oben bis S. 26 unten: Harry wird am Geburtstag seines Cousins Dudley von seiner Tante geweckt. In diesen wenigen Sequenzen erhält man einen guten Einblick, was Harry Potters Verwandte von ihm halten und wie er in der Welt der Muggel (der Menschen ohne Zauberkräfte) zurecht kommt. - Wo lebt Harry Potter? - Wie sieht Harry Potter aus? - Wie versteht sich Harry mit - seinem Cousin Dudley? - seiner Tante? - seinem Onkel? 2. S. 28 unten bis S. 29 unten: Harrys Onkel und Tante überlegen, wo sie Harry während ihres Geburtstagsausfluges mit Dudley unterbringen sollen. - Was erwarten die Dursleys von Harry Potter? - Wie versteht sich Harry mit - seinem Cousin Dudley? - seiner Tante? - seinem Onkel? Normale Welt Zauberwelt: 3. Seite 32 Mitte bis Seite 35 Mitte: Harry hat bereits sonderbare Dinge erlebt, die er sich nicht erklären kann. Auch an Dudleys Geburtstag gibt es wieder so ein besonderes Erlebnis. Seite 2 von 5

3 - Kann sich Harry Potter erklären, wie all diese sonderbaren Dinge in seinem Leben passieren? - Wissen Harry Potters Verwandte, warum diese Dinge passieren? In der magischen Welt: 4. S.78 oben bis S. 79 unten: Harry Potter ist erstmals in der magischen Welt und wird dort von den Menschen als prominente Persönlichkeit begrüßt. - Wie behandeln die Menschen Harry Potter in der magischen Welt? - Wie fühlt sich Harry Potter dabei? 5. S.133 unten bis S 134 unten: Bei der Einteilung der Erstklässer in die unterschiedlichen Häuser (Schulgruppen) erntet Harry Potter unerwartet Applaus. - Wie behandeln die SchulkollegInnen Harry Potter in Hogwarts? - Rechnet Harry Potter mit so einer Aufnahme in der Schule? Harry Potter und die Kammer des Schreckens Joanne K. Rowling, Carlsen Verlag GmbH: Hamburg 1998 In der normalen Welt: 1. S. 6/3. Absatz bis S. 8/1. Absatz: Harry Potter wird von den Dursleys nach wie vor sehr schlecht behandelt auf alles, was mit Harrys magischen Kräften zu tun hat, reagieren sie sehr ängstlich und vor allem sein Onkel sehr aggressiv. - Interessieren sich die Dursleys für die magische Welt? - Was halten die Dursleys von Harry Potters magischen Kräften? - Denkst du, dass Harry Potter etwas dazu beitragen könnte, um von den Dursleys anders behandelt zu werden? 2. S. 12/2. Absatz: Harry Potter hat den Spaß daran verloren, seine Verwandten mit indirekter Androhung seiner magischen Kräfte zu ängstigen und somit eine bessere Behandlung zu erzwingen. - Wie nutzt Harry Potter seine magischen Kräfte in der Welt Seite 3 von 5

4 der Muggel? - Denkst du, dass die magischen Kräfte und Fähigkeiten Harry Potters ihm helfen, in der Welt der Muggel besser behandelt zu werden? Normale Welt Zauberwelt: 3. S. 24 unten bis S. 26 Mitte: Harry Potters Onkel erfährt, da ass Harry in der nichtmagischen Gemeinschaft, der Welt der Muggel nicht zaubern darf und zieht seine Konsequenzen. - Wie reagiert Harrys Onkel auf die Mitteilung, dass Harry in der nichtmagischen Welt nicht zaubern darf? - Warum denkst du, ist es den jungen Zauberern verboten, in der nichtmagischen Welt zu zaubern? In der magischen Welt: 4. S. 100 Mitte bis S. 101/2. Absatz: Harry Potter ist mittlerweile so bekannt und beliebt in Hogwarts, dass er sogar Fans hat. - Freut sich Harry Potter darüber, dass er junge Fans in Hogwarts hat? - Warum denkst du, dass sich Harry Potter nicht darüber freut? - Wie reagieren seine SchulkollegInnen auf diese Bewunderung für Harry? Harry Potter und der Gefangene von Azkaban Joanne K. Rowling, Carlsen Verlag GmbH: Hamburg 1999 In der normalen Welt: 1. S. 6 Mitte bis S 7 oben: Die Dursleys müssen mittlerweile akzeptieren, dass Harry magische Kräfte hat. Während der Ferienzeit wird ihm allerdings alles was daran erinnert abgenommen, und er darf mit keinem Menschen aus dem Umfeld der Dursleys sprechen. - Wovor haben die Dursleys die größte Angst? - Warum denkst du, dass sich die Dursleys am meisten davor fürchten, dass jemand darauf kommen könnte, dass Harry seit zwei Jahren die Zauberschule Hogwarts besucht? Seite 4 von 5

5 Normale Welt Zauberwelt: 2. S. 7 Mitte bis S. 8 unten: Ron Weasley, der beste Freund Harrys in Hogwarts, ruft bei den Dursleys an und zieht so den Ärger von Onkel Vernon auf sich und Harry. - Warum ärgert sich Harry Potters Onkel so über den Anruf von Ron Weasley? - Was hält Onkel Vernon von Menschen mit magischen Kräften? - Was bedeutet es für Harry Potter, dass er während der gesamten Ferien von seinen Freunden in der Zauberwelt abgeschnitten ist? Arbeitsblatt 1: Meine Welten Ausgehend von der Diskussion der Harry Potter Szenen machen sich die Kinder bewusst, dass auch sie in ihrem Leben mehrere Lebensbereiche haben, in denen Unterschiedliches von ihnen erwartet wird und sie sich auch unterschiedlich verhalten. Methode Diskutieren Sie erst mit den SchülerInnen, welche unterschiedlichen Welten es in deren Leben gibt (Familie, Freunde, Schule). Danach werden mit Hilfe des Arbeitsblattes folgende Fragen erarbeitet: Was wird von mir in welcher Lebenswelt erwartet? Wie verhalte ich mich in jeder Welt? Arbeitsblatt 2: Mein Leben Ziel ist der Vergleich und die Synthese der unterschiedlichen Lebensbereiche. Die SchülerInnen erkennen, dass sich die Lebensbereiche nicht völlig voneinander trennen lassen. Ausgangspunkt ist einerseits die Bearbeitung von Arbeitsblatt 1, andererseits auch die Diskussionsfrage Lassen sich die beiden Welten von Harry Potter eindeutig trennen? Seite 5 von 5

6 Die Welten des Harry Potter Meine Welten Harry Potter lebt in zwei verschiedenen Welten, der Zaubererwelt und der normalen Welt. Auch du lebst in verschiedenen Welten : Schule, Familie, Freunde sind einige deiner Hauptwelten. Harry verhält sich in seinen Welten ganz unterschiedlich und auch die Erwartungen, die an ihn gestellt werden, sind ganz unterschiedlich. Wie ist das mit dir? Geht es dir auch so ähnlich? Überlege Dir, was von dir in welcher Lebenswelt erwartet wird und wie du dich in deinen Lebenswelten verhältst. Beispiele: o In der Schule soll ich immer still sitzen. o Mit meinen Freunden tolle ich am liebsten herum, und wenn ich einmal ruhig bin, dann fragen mich alle, ob es mir nicht gut geht. o In meiner Familie bin ich der lustigste und unterhalte immer alle. Bei meinen Freunden ist das anders da bin ich eher einer der ruhigeren. Familie Freunde Schule Arbeitsblatt 1 Seite 1 von 1

7 Die Welten des Harry Potter Mein Leben Harry Potter kann seine zwei Welten nicht völlig auseinanderhalten, die magische Welt holt ihn auch immer mehr in der normalen Welt ein, wirkt auf das Verhalten seiner Verwandten und auch auf sein Verhalten ihnen gegenüber. Geht es dir ähnlich wie Harry Potter? - Auch du hast mehrere Lebensbereiche, aber nur ein Leben. Schau dir noch einmal das Arbeitsblatt 1 an: o o Was gilt für alle Lebensbereiche? Was hast du zu jeder Welt dazu geschrieben? - Das schreibst du in die Mitte. Was gilt nur für eine deiner Welten? Was kommt in deiner Aufstellung nur ein Mal vor? - Das schreibe in den entsprechenden Kreis. Familie Freunde Schule Arbeitsblatt 2 Seite 1 von 1

Die Welten des Harry Potter

Die Welten des Harry Potter Ausgehend von den beiden Welten, in denen Harry Potter lebt, reflektieren die SchülerInnen ihre eigenen Lebensbereiche sowie die Erwartungshaltungen der anderen und die eigenen Verhaltensweisen in diesen.

Mehr

Verantwortung übernehmen kann. Verantwortung übernehmen. Materialien. Einstiegsinformation zu Harry Potter. Lehrerinformation.

Verantwortung übernehmen kann. Verantwortung übernehmen. Materialien. Einstiegsinformation zu Harry Potter. Lehrerinformation. Verantwrtung übernehmen In dieser Unterrichtseinheit beschäftigen sich die SchülerInnen mit dem Thema Verantwrtung. Ausgehend vm mutigen, aber ft auch unbedachten Verhalten Harry Ptters reflektieren sie

Mehr

Harry Potter on stage

Harry Potter on stage Dieses s Kapitel soll Sie und Ihre SchülerInnen bei der szenischen Darstellung eines Ausschnittes aus den Harry Potter Büchern oder auch einer erfundenen Harry Potter Szenee unterstützen. Lernziele Die

Mehr

Gemeinsam sind wir stark

Gemeinsam sind wir stark Freundschaft und Zusammenhalt ein wichtiges Motiv bei Harry Potter und Thema dieser Unterrichtseinheit. Sabine Wilharm / CARLSEN Lernziele Die SchülerInnen üben die Analyse und den Vergleich von Texten.

Mehr

Einsendeschluss ist am 25. August 2017!

Einsendeschluss ist am 25. August 2017! Mikado Sommer-Bücher-Quiz 1 Mikado Sommer-Bücher-Quiz Hier kommt er, unser langer Fragebogen zum Thema Bücher! Wie Ihr seht, gibt es verschiedene Themenblöcke. Wir haben uns die einige Autoren und Autorinnen

Mehr

Harry Potter Lovestory Stein der Weisen

Harry Potter Lovestory Stein der Weisen Harry Potter Lovestory Stein der Weisen von Fredandgeorgeweasley fan online unter: http://www.testedich.de/quiz47/quiz/1487958453/harry-potter-lovestory-stein-der- Weisen Möglich gemacht durch www.testedich.de

Mehr

Harry Potter - ein Phänomen der phantastischen Kinder- und Jugendliteratur

Harry Potter - ein Phänomen der phantastischen Kinder- und Jugendliteratur Germanistik Monja Wessel Harry Potter - ein Phänomen der phantastischen Kinder- und Jugendliteratur Studienarbeit Inhaltsverzeichnis Einleitung 1 Gegenstandsbereich und Zielsetzung der Arbeit 1 1. Biografische

Mehr

Harry Potter nächste Generation

Harry Potter nächste Generation Harry Potter nächste Generation von Lauren Evans online unter: http://www.testedich.de/quiz50/quiz/1507578783/harry-potter-naechste-generation Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Hier bist

Mehr

Joanne K. Rowling HARRY POTTER. und der Gefangene von Askaban. Aus dem Englischen von Klaus Fritz

Joanne K. Rowling HARRY POTTER. und der Gefangene von Askaban. Aus dem Englischen von Klaus Fritz Joanne K. Rowling HARRY POTTER und der Gefangene von Askaban Aus dem Englischen von Klaus Fritz 2 Originaltitel: Harry Potter and the Prisoner of Azkaban Aus dem Englischen von Klaus Fritz Umschlagbild:

Mehr

Das ist mir wichtig das soll so bleiben. Der Bildungs kurs in den Osnabrücker Werkstätten

Das ist mir wichtig das soll so bleiben. Der Bildungs kurs in den Osnabrücker Werkstätten Das ist mir wichtig das soll so bleiben. Der Bildungs kurs in den Osnabrücker Werkstätten Dieses Heft Dieses Heft ist einfach geschrieben. Es gibt aber trotzdem einige schwere Worte. Zum Beispiel: Biografie

Mehr

Meines, deines unseres?

Meines, deines unseres? Holt euch die Goldene Die Goldene 2009! 2006 Situationen, in denen wir unser Eigentum mit anderen teilen oder fremdes Eigentum nutzen, sind alltäglich. Beinahe ebenso alltäglich sind die Spannungen, die

Mehr

Unterrichtsmodell für die Klassen 5-7

Unterrichtsmodell für die Klassen 5-7 Unterrichtsmodell für die Klassen 5-7 Aufwand: ca. 14 Unterrichtsstunden Autorinnen: Johanne Duensing, Katrin Manz Redaktion: buchwolf.com Behandelte Themen in Stichworten Fantasie und Zauberei Erwachsenwerden

Mehr

Juliane aus Simbabwe: Arbeitsblatt

Juliane aus Simbabwe: Arbeitsblatt Juliane aus Simbabwe: Arbeitsblatt https://www.bpb.de/lernen/projekte/250648 Katharina Reinhold Welche Probleme hat Juliane in der Schule? Und warum hat sie Angst ihre Mutter wieder zu verlieren? Das Arbeitsblatt

Mehr

Sitzung 3 Komplimente machen und bekommen

Sitzung 3 Komplimente machen und bekommen Sitzung 3 Komplimente machen und bekommen Letztes Mal haben wir die Abbildungen mit den Bekundungen des Mögens und Liebens auf dem»gefühlsthermometer«angebracht: Dazu haben wir Dinge aufgeschrieben, mit

Mehr

Arbeitsblätter. zu Tina gehört dazu

Arbeitsblätter. zu Tina gehört dazu Arbeitsblätter zu Tina gehört dazu 1. Kapitel: Das ist Tina Kennst Du Tina? Welche Aussagen über Tina sind richtig und welche falsch? Kreuze an! richtig falsch Tina ist eine fröhliche junge Frau. Tina

Mehr

Harry Potter und der Stein der Weisen

Harry Potter und der Stein der Weisen Quelle: G+J Entertainment Media / Warner Bros. Entertainment Harry Potter und der Stein der Weisen Seit Harry Potter in die Schule für Zauberer aufgenommen wurde, ist er glücklich wie noch nie - aber auch

Mehr

Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten

Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten Seite 1 von 5 Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten 1 INTERNAT a) Was fällt dir zum Thema Internat ein? Schreibe möglichst viele Begriffe

Mehr

Mein&Lieblingsbuch & &

Mein&Lieblingsbuch & & Mein Vorname: Len Klasse: 2b Autor: Jeff Kinney Titel: Gregs Tagebuch Gibt s Probleme Verlag: Baumhaus Verlag Lesealter: 10 Jahre Schriftgröße: groß klein! Bilder: viele! wenig Seitenanzahl: 218 Preis:

Mehr

c^abine-j^flchaela JXjTTLER DIE FILMISCHE UMSETZUNG DER HARRY POTTER-ROMANE VERLAG DR. KOVAC

c^abine-j^flchaela JXjTTLER DIE FILMISCHE UMSETZUNG DER HARRY POTTER-ROMANE VERLAG DR. KOVAC c^abine-j^flchaela JXjTTLER DIE FILMISCHE UMSETZUNG DER HARRY POTTER-ROMANE VERLAG DR. KOVAC HAMBURG 2007 Die filmische Umsetzung der Harry Potter - Romane l.einleitung 15 2. Forschungsstand 17 3. Definition

Mehr

Bücher des Monats von Schülern empfohlen März 2016

Bücher des Monats von Schülern empfohlen März 2016 Bücher des Monats von Schülern empfohlen März 2016 Die Bücher des Monats März 2016 kommen von der Friedrich-Fischer-Schule Schweinfurt (Berufliche Oberschule) und entstanden im Unterricht von Frau StDin

Mehr

Lehrerinformation Das Ich

Lehrerinformation Das Ich Lehrerinformation Das Ich 1/3 Das Ich als Teil verschiedener sozialer Gefüge Aufbau Auswirkung des jeweiligen sozialen Umfeldes aufs eigene Verhalten Die SchülerInnen setzen sich mit der Frage auseinander,

Mehr

UNIVERSITY OF CAMBRIDGE INTERNATIONAL EXAMINATIONS General Certificate of Education Ordinary Level

UNIVERSITY OF CAMBRIDGE INTERNATIONAL EXAMINATIONS General Certificate of Education Ordinary Level UNIVERSITY OF CAMBRIDGE INTERNATIONAL EXAMINATIONS General Certificate of Education Ordinary Level www.xtremepapers.com GERMAN 3025/03 Paper 3 Reading Passage A October/November 2008 No Additional Materials

Mehr

Online-Plattform für Literalität

Online-Plattform für Literalität Online-Plattform für Literalität Thomas Hermann und Julia Frehner Harry-Potter-Workshop mit Schulklassen: Ein Lese förderungsprojekt des Pestalozzianums Im Rahmen der Schulklassenveranstaltungen, die zum

Mehr

www.onlineexamhelp.com www.onlineexamhelp.com UNIVERSITY OF CAMBRIDGE INTERNATIONAL EXAMINATIONS General Certificate of Education Ordinary Level GERMAN 3025/03 Paper 3 Reading Passage A October/November

Mehr

Religiöse Elemente in Harry Potter

Religiöse Elemente in Harry Potter Geisteswissenschaft Nicole Muermann Religiöse Elemente in Harry Potter Examensarbeit Religiöse Elemente in den Harry-Potter-Romanen (von J.K. Rowling) Schriftliche Hausarbeit im Rahmen der Ersten Staatsprüfung

Mehr

Die Lösungen. Achtung: Einige Fragen fehlen, weil da Deine Kreativität gefragt war und es deshalb keine eindeutige Lösung gibt!

Die Lösungen. Achtung: Einige Fragen fehlen, weil da Deine Kreativität gefragt war und es deshalb keine eindeutige Lösung gibt! Mikado Sommer-Bücher-Quiz 1 Mikado Sommer-Bücher-Quiz Die Lösungen Achtung: Einige Fragen fehlen, weil da Deine Kreativität gefragt war und es deshalb keine eindeutige Lösung gibt! PIPPI LANGSTRUMPF Das

Mehr

Gemeinsam sind wir stark

Gemeinsam sind wir stark Freundschaft und Zusammenhalt ein wichtiges Motiv bei Harry Potter und Thema dieser Unterrichtseinheit. Sabine Wilharm / CARLSEN Lernziele Die SchülerInnen üben die Analyse und den Vergleich von Texten.

Mehr

Arbeitsblätter. zu Tina ist verliebt

Arbeitsblätter. zu Tina ist verliebt Arbeitsblätter zu Tina ist verliebt 1. Kapitel: Das ist Tina Im ersten Kapitel hast Du Tina kennengelernt. Kannst Du diesen Steckbrief von Tina ausfüllen? Name: Alter: Geschwister: Hobbys: Kannst Du diese

Mehr

Nr. Screenshot Einstellungsgröße Kamerawinkel zur Person

Nr. Screenshot Einstellungsgröße Kamerawinkel zur Person Nr. Screenshot Einstellungsgröße Kamerawinkel zur Person 1 2 Harry steht vor der Fußmatte, um die von seinem Onkel Vernon verlangten Briefe aufzuheben und sie ihm zu bringen. Er geht dabei leicht in die

Mehr

Rollenspiele Liebe verdient Respekt

Rollenspiele Liebe verdient Respekt Rollenspiele Liebe verdient Respekt Die Teilnehmenden spielen in drei Szenen mögliche Reaktionen auf die Plakatreihe Liebe verdient Respekt nach, reflektieren ihre eigenen Positionen und die der anderen

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

Ich habe aber doch gesagt, ihr sollt nicht daran denken! Hopi spielt den Fassungslosen.

Ich habe aber doch gesagt, ihr sollt nicht daran denken! Hopi spielt den Fassungslosen. Haus der Genesung H aus der Genesung!? David muss kichern. Wo ist das denn? Opa liegt in einem Krankenhaus! Es ist weise und wichtig im Leben immer die richtigen Worte zu finden, sagt Hopi und fährt fort:

Mehr

Die filmische Umsetzung der Harry Potter- Romane

Die filmische Umsetzung der Harry Potter- Romane Die filmische Umsetzung der Harry Potter- Romane 1. Einleitung 15 2. Forschungsstand 17 3. Definition von Fantasy 29 3.1. Einteilung der Fantasy in Sub-Genres 29 3.1.1.Einteilung nach dem Stoff der Handlung

Mehr

Bestimmt wird alles gut

Bestimmt wird alles gut Arbeitsblatt 14 Die Schüler können ausprobieren, wie leicht oder schwer es ihnen fällt, sich in einer neuen Sprache zurecht zu finden. Diese Erfahrung steigert ihr Bewusstsein für die Schwierigkeiten,

Mehr

Beitrag zu Natur, Mensch, Gesellschaft

Beitrag zu Natur, Mensch, Gesellschaft U Unterrichtsvorschlag Beitrag zu Natur, Mensch, Gesellschaft Das bin ich Unser Beitrag eignet sich sehr gut für den Wiedereinstieg nach den Ferien, da evtl. auch neue Kinder zur Klasse gestossen sind.

Mehr

Wie steht es um Ihre Work-Life-Balance?

Wie steht es um Ihre Work-Life-Balance? Aus: www.akademie.de Wie steht es um Ihre Work-Life-Balance? Von Ursula Vormwald (08.02.2007) Am liebsten wollen wir alles zugleich: Erfolg im Beruf, viele Freunde, einen tollen Körper, eine glückliche

Mehr

1. Situationen finden: Wann schämt man sich. Wie kann man das Schämen von anderen Gefühlen abgrenzen. Einleitung: Welche Gefühle gibt es eigentlich?

1. Situationen finden: Wann schämt man sich. Wie kann man das Schämen von anderen Gefühlen abgrenzen. Einleitung: Welche Gefühle gibt es eigentlich? Scham und Beschämung Wenn die Grenzen überschritten sind Radiokolleg Sendetermin: 23.- 26. September 2013 Gestaltung: Margarethe Engelhardt-Krajanek Länge: 4 mal 22 Minuten Aktivitäten Dieses Radiokolleg

Mehr

Deutsch³ Küssen verboten!? Neue Wörter Niveau 1

Deutsch³ Küssen verboten!? Neue Wörter Niveau 1 Deutsch³ Küssen verboten!? Neue Wörter Niveau 1 Seite / Zeile Z. 1 Wort Erklärung Bild vorbei = durch; Ich will bitte vorbei. = Ich möchte hier langgehen. Du bist in meinem Weg. Kannst du bitte zur Seite

Mehr

FRAGEBOGEN ZUM KOMPETENZERWERB: ENDE EINES AUSLANDSAUFENTHALTES

FRAGEBOGEN ZUM KOMPETENZERWERB: ENDE EINES AUSLANDSAUFENTHALTES FRAGEBOGEN ZUM KOMPETENZERWERB: ENDE EINES AUSLANDSAUFENTHALTES Nachname: Vorname: Art des Auslandsaufenthaltes (Praktikum, Freiwilligendienst, ): Programm: Aufenthalt vom bis Name des Unternehmens oder

Mehr

Buchempfehlungen aus der Haiklasse

Buchempfehlungen aus der Haiklasse Buchempfehlungen aus der Haiklasse Kiste Autoren: Patrick Wirbeleit & Uwe Heidschöter Kiste ist eine Werkzeugkiste von einem Zauberer. Ich finde das Buch toll weil es sehr schön geschrieben ist und weil

Mehr

Möglich gemacht durch

Möglich gemacht durch Naginis Geheimnis von Milliherz online unter: http://www.testedich.de/quiz36/quiz/1433059181/naginis-geheimnis Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Seite 2 Kapitel 1 Steckbrief: Name: Nagini

Mehr

Wir sind nicht nur Opfer. Was können wir gegen Gewalt tun? Martina Puschke Weibernetz e.v.

Wir sind nicht nur Opfer. Was können wir gegen Gewalt tun? Martina Puschke Weibernetz e.v. Wir sind nicht nur Opfer. Was können wir gegen Gewalt tun? Martina Puschke Weibernetz e.v. Wer ist Weibernetz? Weibernetz ist das Netzwerk von Frauen und Mädchen mit Behinderung in ganz Deutschland. Bei

Mehr

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Harry Potter und die Kammer des Schreckens Harry Potter und die Kammer des Schreckens Harry Potter der nun schon ein Jahr in Hogwarts war, wohnt immer noch bei seiner Tante Petunia und seinem Onkel Vernon Diese beiden bilden mit ihrem Sohn Duddly

Mehr

Die Maus will keine Maus mehr sein

Die Maus will keine Maus mehr sein Die Maus will keine Maus mehr sein Religionspädagogischer Impuls zum Thema: Fasching Fastnacht Karneval Vorüberlegungen: Foto: R.Köhler/pixelio.de In allen Begriffen scheint ein Bezug zur Fastenzeit zu

Mehr

Zwei Geschichten ein Thema

Zwei Geschichten ein Thema Zwei Geschichten ein Thema Berufungspastoral heute von Maurus Runge OSB Wenn es heute noch Berufung gibt, muss auch in der Sprache unserer Zeit davon erzählt werden können. Ein junger Mönch erschließt

Mehr

AUFNAHMEPRÜFUNG 2008

AUFNAHMEPRÜFUNG 2008 Luzerner Berufs- und Fachmittelschulen AUFNAHMEPRÜFUNG 2008 DEUTSCH 8. März 2008 Name, Vorname Nr. Zeit 80 Minuten Note Hilfsmittel Rechtschreib-Wörterbuch (Bertelsmann, Duden, Wahrig) Hinweise Die Prüfung

Mehr

Was tun gegen Sexismus? Diese Broschüre soll über Sexismus und sexistische Verhaltensweisen aufklären.

Was tun gegen Sexismus? Diese Broschüre soll über Sexismus und sexistische Verhaltensweisen aufklären. Was tun gegen Sexismus? Diese Broschüre soll über Sexismus und sexistische Verhaltensweisen aufklären. Sie soll Handlungsmöglichkeiten für Frauen* aufzeigen, um sich vor sexualisierter Gewalt zu schützen

Mehr

Mit dem Freund oder der Freundin kann man

Mit dem Freund oder der Freundin kann man 1 von 18 Freunde werden, Freunde bleiben eine Stationenarbeit mit kooperativen Lernmethoden Ein Beitrag von Aline Kurt, Brandscheid (Westerwald) Zeichnungen von Bettina Weyland, Wallerfangen Mit dem Freund

Mehr

Nickel bekämpft die Angst

Nickel bekämpft die Angst nach: Pressler, Mirjam (1986). Nickel Vogelpfeiffer. Beltz. Weinheim Nickel ist neun Jahre alt. Auf seinen Bruder Django kann er sich verlassen. Leider ist er nicht da, wenn Nickel in der Schule Angst

Mehr

Leseverstehen: Fichte, Novalis und Caroline Schlegel.

Leseverstehen: Fichte, Novalis und Caroline Schlegel. Ende des 18. Jahrhunderts lebten und wirkten in Jena äußerst interessante Persönlichkeiten. Der exzellente Ruf der Universität zog Dichter und Denker, Philosophen und Naturwissenschaftler in die Stadt.

Mehr

Lernziele Test direkte Rede & indirekte Rede - B

Lernziele Test direkte Rede & indirekte Rede - B Lernziele Test direkte Rede & indirekte Rede - B Grundlagen Theorieblatt im nicht vergessen - Heft AB Übungen 1 AB Übungen 2 AB Übungen 3 o Du weisst, was indirekte Rede und direkte Rede bedeutet. o Du

Mehr

"EIN NIEMAND ZU SEIN":

EIN NIEMAND ZU SEIN: "EIN NIEMAND ZU SEIN": Der Verstand sehnt sich danach, außergewöhnlich zu sein. Das Ego dürstet und hungert nach Anerkennung; es möchte jemand sein. Der eine lebt diesen Traum durch Reichtum, ein anderer

Mehr

Hier siehst du ein nützliches Schema, um deine Gefühle und emotionalen Reaktionen richtig zu verstehen:

Hier siehst du ein nützliches Schema, um deine Gefühle und emotionalen Reaktionen richtig zu verstehen: 6 Die ABC-Methode Hier siehst du ein nützliches Schema, um deine Gefühle und emotionalen Reaktionen richtig zu verstehen: Ereignis Gedanken Emotion bewirkt in deinem Kopf ruft hervor A B C In erster Linie

Mehr

Der geheimnisvolle Wunsch

Der geheimnisvolle Wunsch Der geheimnisvolle Wunsch von Ulrike Motschiunig LehrerInnenbegleitmaterial erstellt von Dipl.-Päd. Lisa Gallauner G&G Verlag, Wien 2012 1. Zusammengesetzte Namenwörter Die folgenden Namenwörter aus dem

Mehr

Begleitmateriel Die Reise nach Honolulu

Begleitmateriel Die Reise nach Honolulu Begleitmateriel Die Reise nach Honolulu 1. Ausmalbild 2. Singen und Malen Lied vom Stück zum singen und malen 3. Hulunos vurriucktu Vakolu Vokal- und Wortspiele 4. Themen des Theaterstücks Exemplarische

Mehr

Eine kleine Seele spricht mit Gott

Eine kleine Seele spricht mit Gott Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal, vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: Ich weiß, wer ich bin! Und Gott antwortete: Oh, das ist ja wunderbar! Wer bist du denn? Die kleine

Mehr

So, hier die Kindergeschichte von Neale Donald Walsch. Ich find sie sehr schön und sie spiegelt genau das wieder, was ich glaube

So, hier die Kindergeschichte von Neale Donald Walsch. Ich find sie sehr schön und sie spiegelt genau das wieder, was ich glaube So, hier die Kindergeschichte von Neale Donald Walsch. Ich find sie sehr schön und sie spiegelt genau das wieder, was ich glaube ICH BIN DAS LICHT Einmal, vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele,

Mehr

ANAMNESEBOGEN FÜR DEN EIGNUNGSTEST

ANAMNESEBOGEN FÜR DEN EIGNUNGSTEST Datum: An Ziemer & Falke - Schulungszentrum für Hundetrainer GmbH & Co. KG Blanker Schlatt 15 26197 Großenkneten Name des Halters: Geburtsdatum: Straße, Haus-Nr.: PLZ, Ort: Tel.: E-Mail: ANAMNESEBOGEN

Mehr

Liebe Eltern, o es gibt kaum noch Flächen wo die Kinder Platz zum Spielen

Liebe Eltern, o es gibt kaum noch Flächen wo die Kinder Platz zum Spielen Jugendabteilung Liebe Eltern, wir freuen uns sehr, dass Sie Interesse an unserem Verein und somit an diesem Konzept zeigen und hoffen, dass Sie und Ihr Kind durch die nachfolgeneden Zeilen den Weg zu uns

Mehr

1. Magie und Theologie

1. Magie und Theologie 1. Magie und Theologie Mr. und Mrs. Dursley im Ligusterweg Nr. 4 waren stolz darauf, ganz und gar normal zu sein, sehr stolz sogar. (Stein der Weisen, 1) Ihr sollt nicht Wahrsagerei noch Zauberei treiben.

Mehr

Ratgeber: Selbstwert-Booster

Ratgeber: Selbstwert-Booster Ratgeber: Selbstwert-Booster 10 effektive Tipps für die Steigerung Ihres Selbstwertes Ich kann das nicht! Das schaffe ich doch nie! Ich bin es doch gar nicht wert so viel Erfolg und Glück zu haben! Och

Mehr

Leni und Timo Ursula Holy Gertrude Mayerhofer

Leni und Timo Ursula Holy Gertrude Mayerhofer Lesetext Es ist Abend. Timo liegt schon im Bett. Aber heute kann er nicht einschlafen. Er denkt nach. Morgen ist für ihn ein besonderer Tag, der Zeugnistag. Morgen wird er zum letzten Mal in die dritte

Mehr

Kapitel 8. der Polizist, die Polizei

Kapitel 8. der Polizist, die Polizei Kapitel 8 5 10 15 20 Die drei Flaschen Cola und die zwei Chipstüten stehen auf dem Tisch. Aber Max hat keinen Hunger und keinen Durst. Er macht den DVD-Player an und nimmt die vier DVDs in die Hand. Er

Mehr

Thema 1 Ich persönlich

Thema 1 Ich persönlich Ich persönlich. Ich stelle mich vor Student ook, page 2, exercise udio-cd, track Guten Tag! Ich heiße Christoph und ich komme aus Deutschland ich wohne in Dresden. Das ist in Ostdeutschland. Hallo! Ich

Mehr

1. Ordne die aufgelisteten Gefühle dem richtigen Smiley zu. Fallen dir weitere Gefühle ein? Schreibe sie in die leeren Felder.

1. Ordne die aufgelisteten Gefühle dem richtigen Smiley zu. Fallen dir weitere Gefühle ein? Schreibe sie in die leeren Felder. Arbeitsblatt Gefühle A bis Z Lösungsvorschläge 1. Ordne die aufgelisteten Gefühle dem richtigen Smiley zu. Fallen dir weitere Gefühle ein? Schreibe sie in die leeren Felder. glücklich, verliebt, überlegen,

Mehr

HORSEMAN SHIP. Thorsten Gabriel. Körpersprache von Pferden

HORSEMAN SHIP. Thorsten Gabriel. Körpersprache von Pferden HORSEMAN SHIP Thorsten Gabriel 2018 Körpersprache von Pferden SPRACHE DER PFERDE 2 Um die Körpersprache des Pferdes zu verstehen und sich im Umgang mit Pferden richtig zu verhalten, musst Du Dir erst einmal

Mehr

Mathematik 9d Wahrscheinlichkeitsrechnung November Vier-Felder-Tafel

Mathematik 9d Wahrscheinlichkeitsrechnung November Vier-Felder-Tafel Mathematik 9d Wahrscheinlichkeitsrechnung November 2008 Vier-Felder-Tafel Fußball ist doof! In einer Schulklasse sind 5 Mädchen und 25 Jungen. 80% der Jungen interessieren sich für Fußball, dies tun aber

Mehr

Warum toll? Was meint ihr wohl? Klar! 3 tolle Tage! Schon vergessen? Wir nicht. Wir erinnern uns gern zurück.

Warum toll? Was meint ihr wohl? Klar! 3 tolle Tage! Schon vergessen? Wir nicht. Wir erinnern uns gern zurück. Hallo, im Monat Februar ist immer bei uns eine Menge los. Ein ganz toller, aber auch aufregender Monat. Wir wollen euch auf den nächsten Seiten davon berichten. Warum toll? Was meint ihr wohl? Klar! 3

Mehr

ARBEITSBLÄTTER 1/4 ANNE FRANK UND DER HOLOCAUST

ARBEITSBLÄTTER 1/4 ANNE FRANK UND DER HOLOCAUST ARBEITSBLÄTTER 1/4 ANNE UND ARBEITSBLATT 1 / GEFÜHLE UND EMOTIONEN 1. Verbinde das Bild mit dem entsprechenden Satz. 1 / 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 3 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 / 13 / 14 / 4 A. MUT - MUTIG

Mehr

LeseprobeBuchRosen :38

LeseprobeBuchRosen :38 Ich verfalle der Hoffnung das mein Mann jetzt gnädiger mit mir wird. Leider ist das nicht der Fall. Über die Geburt meiner Tochter darf ich meine Mutter nicht sofort informieren. Erst Tage nachdem meine

Mehr

BACHELORARBEIT. Frau Jennifer Lange. Die Reise des Harry Pottereine Coming-of-Age / Fantasy Erzählung

BACHELORARBEIT. Frau Jennifer Lange. Die Reise des Harry Pottereine Coming-of-Age / Fantasy Erzählung BACHELORARBEIT Frau Jennifer Lange Die Reise des Harry Pottereine Coming-of-Age / Fantasy Erzählung 2016 Fakultät: Medien BACHELORARBEIT Die Reise des Harry Potter- Eine Coming-of-Age / Fantasy Erzählung

Mehr

Was ist Tourismus? Lehrerinformation

Was ist Tourismus? Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Die Schüler/-innen kennen die Definition von Tourismus und Tourist/-in. Die Schüler/-innen üben das Abstraktionsvermögen (hier das Erstellen einer abstrakten Definition aufgrund von

Mehr

Tag einundzwanzig Arbeitsblatt 1

Tag einundzwanzig Arbeitsblatt 1 Arbeitsblatt 1 1 Was denkst du über diese Geschichte? Fragen zum Text Erinnere dich: Was ist bisher geschehen? Inwiefern verhält sich Ernest am Weg zur Schule anders als sonst? Hast du eine Idee, warum

Mehr

ANMELDEFORMULAR TEIL I Beantwortung durch die Eltern / Betreuer Bitte in Druckschrift ausfüllen!

ANMELDEFORMULAR TEIL I Beantwortung durch die Eltern / Betreuer Bitte in Druckschrift ausfüllen! CURAÇAO DOLPHIN THERAPY & RESEARCH CENTER N.V. ( CDTC ) At the Curaçao Sea Aquarium Park Bapor Kibra z/n T: (+599 9) 4619886 Willemstad F: (+599 9) 4619889 Curaçao E: info@curacaodolphintherapy.com ANMELDEFORMULAR

Mehr

TAGEBUCH DES EUROWAISENKINDES

TAGEBUCH DES EUROWAISENKINDES TAGEBUCH DES EUROWAISENKINDES 23 März 2008 Heute war der schlechteste Tag in meinem Leben. Mein Vater traf eine sehr wichtige Entscheidung für unsere Familie: Er verzichtet auf die Arbeit in Polen und

Mehr

BACCALAURÉAT GÉNÉRAL

BACCALAURÉAT GÉNÉRAL BACCALAURÉAT GÉNÉRAL Session 2012 ALLEMAND Langue Vivante 1 - Série L DURÉE DE L ÉPREUVE : 3 heures - COEFFICIENT : 4 L usage de la calculatrice et du dictionnaire n est pas autorisé. Ce sujet comporte

Mehr

Schülerbefragung 2011

Schülerbefragung 2011 Schule und dann? Pläne und Wege Fürther Förder- und Mittelschüler/innen nach der Schulentlassung 2011 bis 2013 Vorname, Nachname: Adresse: Straße, Hausnummer: Postleitzahl (PLZ): Telefonnummer Festnetz:

Mehr

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Harry Potter und der Gefangene von Askaban Quelle: G+J Entertainment Media / Warner Bros. Entertainment Harry Potter und der Gefangene von Askaban Aus dem sichersten Gefängnis der Zauberwelt ist ein Mörder ausgebrochen und ist jetzt hinter Harry

Mehr

Werte Werde eine Wertebewusste Persönlichkeit

Werte Werde eine Wertebewusste Persönlichkeit Werte Werde eine Wertebewusste Persönlichkeit Herzlich Willkommen zum Webinar Zeit für Werte!!! Trainervorstellung Weshalb ist mir das Thema Werte wichtig? 25.06.2013 1 Überblick: Was sind Werte? Wie finden

Mehr

Unterstützung von Angehörigen von Menschen mit Behinderungen

Unterstützung von Angehörigen von Menschen mit Behinderungen Unterstützung von Angehörigen von Menschen mit Behinderungen Zusammenfassung In der UNO-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen geht es um die Menschenrechte von Menschen mit Behinderungen.

Mehr

A : Vorstellung der Personen /der Idee

A : Vorstellung der Personen /der Idee Drehbuch: Video Kartenfeedback mit Anti-Mobbing- Coachen der Lessing-Realschule Freiburg A : Vorstellung der Personen /der Idee Wir sind Schüler in einer 9. Klasse der Lessing- Realschule und tätig als

Mehr

Mit dem guten Riecher zum alltagstauglichen, freundlichen Familienhund

Mit dem guten Riecher zum alltagstauglichen, freundlichen Familienhund Mit dem guten Riecher zum alltagstauglichen, freundlichen Familienhund Ulrike Louis - www.der-gute-riecher.de - Tel.: 06834/ 956 1351 - Mobil: 0170/8413134 - kontakt@der-gute-riecher.de Liebe Kinder, "Hundeleute"

Mehr

Was können besorgte Eltern tun?

Was können besorgte Eltern tun? Was können besorgte Eltern tun? Wie können Eltern herausfinden, ob ihr Kind von Bullying betroffen ist oder ob Bullying und Gewalt in unmittelbarer Nähe des Kindes stattfinden, z.b. in der Schulklasse

Mehr

Predigt über Lukas 10,38-42 am in Altdorf (Pfarrer Bernd Rexer)

Predigt über Lukas 10,38-42 am in Altdorf (Pfarrer Bernd Rexer) 1 Predigt über Lukas 10,38-42 am 6.3.2011 in Altdorf (Pfarrer Bernd Rexer) Liebe Gemeinde, eine interessante Frage ist das: Was werden Menschen an meinem 70.Geburtstag über mich sagen? Was würde ich gerne

Mehr

Idee: Erna Hattendorf, Irene Hoppe

Idee: Erna Hattendorf, Irene Hoppe Idee: Erna Hattendorf, Irene Hoppe In der Drehbücherei sammelt ein Kind (ab dem 2. Schuljahr) seine Reflexionen und Einschätzungen zu den Büchern, die es allein, aber auch in der Klasse gelesen hat. Jedes

Mehr

Otfried, darf ich etwas fragen: Habt ihr in Selzach immer solchen schlechten Handyempfang? Auf meinem Smartphone sind nur zwei von vier Streifen hell.

Otfried, darf ich etwas fragen: Habt ihr in Selzach immer solchen schlechten Handyempfang? Auf meinem Smartphone sind nur zwei von vier Streifen hell. 1 Predigt Kirchensonntag 2016 Otfried, darf ich etwas fragen: Habt ihr in Selzach immer solchen schlechten Handyempfang? Auf meinem Smartphone sind nur zwei von vier Streifen hell. Ich würde fast meinen,

Mehr

7.1 Mein Kollege macht anzügliche Bemerkungen wie kann ich schlagfertig reagieren?

7.1 Mein Kollege macht anzügliche Bemerkungen wie kann ich schlagfertig reagieren? 7. Kontern 7.1 Mein Kollege macht anzügliche Bemerkungen wie kann ich schlagfertig reagieren? Polizistin Melanie A. beschreibt folgende Situation: Ich bin die einzige Frau bei uns auf der Dienstgruppe.

Mehr

ENNIO MORRICONE - Minus 10 % HARRY POTTER IN CONCERT- Minus 10 %

ENNIO MORRICONE - Minus 10 % HARRY POTTER IN CONCERT- Minus 10 % ACHTUNG: für Buchungen bitte Mails an TICKETS@LSKONZERTE.AT Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Stammkunden! sichern Sie sich noch rasch die letzten Tickets für: ENNIO MORRICONE - Minus 10 % HARRY POTTER

Mehr

Der Wunsch nach Verbundenheit und Einssein

Der Wunsch nach Verbundenheit und Einssein Der Wunsch nach Verbundenheit und Einssein Aufgewachsen bin ich als der Ältere von zwei Kindern. Mein Vater verdiente das Geld, meine Mutter kümmerte sich um meine Schwester und mich. Vater war unter der

Mehr

NICHT ALLEIN Hilfen bei sexueller Gewalt

NICHT ALLEIN Hilfen bei sexueller Gewalt Frauen-Notruf Hannover 05 11-33 21 12 NICHT ALLEIN Hilfen bei sexueller Gewalt Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.v. Hannover Impressum Geschrieben vom: Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen

Mehr

Die Prinzessin und die Erbse

Die Prinzessin und die Erbse Ein Kasperlistück in zwei Szenen Nach einem Märchen von Hans-Christian Andersen naja, ein bisschen Johannes Giesinger In diesem Stück wird Kasperli in eine Erbse verwandelt, weil er an den Zauberkünsten

Mehr

Ablösung leicht(er) gemacht Zum Umgang mit Trennungsängsten

Ablösung leicht(er) gemacht Zum Umgang mit Trennungsängsten Ablösung leicht(er) gemacht Zum Umgang mit Trennungsängsten Markus Zimmermann www.eltern-kinder.ch 25.11.2014 Glarus Entwicklung von Bindungen Vierphasenmodell der Bindungsentwicklung nach Bowlby (1969)

Mehr

Wie Harry Potter, Peter Pan und Die Unendliche Geschichte auf die Leinwand gezaubert wurden Necknig

Wie Harry Potter, Peter Pan und Die Unendliche Geschichte auf die Leinwand gezaubert wurden Necknig Wie Harry Potter, Peter Pan und Die Unendliche Geschichte auf die Leinwand gezaubert wurden Literaturwissenschaftliche und didaktische Aspekte von Verfilmungen phantastischer Kinder- und Jugendliteratur

Mehr

Der Anruf. Hast du etwas Zeit für mich? Worüber können wir mit Gott reden?

Der Anruf. Hast du etwas Zeit für mich? Worüber können wir mit Gott reden? Der Anruf Der Anruf Hast du etwas Zeit für mich? Tut... tut... tut... Hast du das auch schon erlebt? Du willst deinen besten Freund oder deine beste Freundin anrufen und es ist besetzt? Du wartest fünf

Mehr

Jack s Wish. Filmpädagogisches Begleitmaterial. Filmdetails Regie: Anne De Clercq Niederlande Minuten empfohlen ab 6 Jahren

Jack s Wish. Filmpädagogisches Begleitmaterial. Filmdetails Regie: Anne De Clercq Niederlande Minuten empfohlen ab 6 Jahren Filmpädagogisches Begleitmaterial Jack s Wish Filmdetails Regie: Anne De Clercq Niederlande 2015 84 Minuten empfohlen ab 6 Jahren Themen Familie, Freundschaft, Haustiere, Geschwister, Mut, Filminhalt Das

Mehr

Die bunte Welt der Medien Zeitung und Fernsehen kritisch unter die Lupe nehmen. Voransicht

Die bunte Welt der Medien Zeitung und Fernsehen kritisch unter die Lupe nehmen. Voransicht Medien kritisch betrachten 1 von 28 Die bunte Welt der Medien Zeitung und Fernsehen kritisch unter die Lupe nehmen Können Bilder lügen? Ja, sie können, wie dieses Beispiel zeigt: Je nach Ausschnitt verändert

Mehr

Werkstattunterricht Religion - Jona

Werkstattunterricht Religion - Jona Werkstattunterricht Religion - Jona Es handelt sich hier um eine von mir erstellte Werkstatt, mit der die Kinder sich anhand von 27 Stationen mit der biblischen Geschichte von Jona auseinandersetzen können.

Mehr

Fabeln verstehen und gestalten

Fabeln verstehen und gestalten Ziel: Ich lerne - verschiedene Fabeln und ihre typischen Merkmale kennen. - wie Fabeln aufgebaut sind. - eine eigene Fabel zu schreiben. Lernschritt 1: Das Ziel klären Einstieg Die Menschen haben Tieren

Mehr

Chemie und Zauberei als Ansatz kontextorientierten Lehrens und Lernens in der Chemie. Fortbildungswoche 2015 Wien,

Chemie und Zauberei als Ansatz kontextorientierten Lehrens und Lernens in der Chemie. Fortbildungswoche 2015 Wien, Chemie und Zauberei als Ansatz kontextorientierten Lehrens und Lernens in der Chemie Fortbildungswoche 2015 Wien, 25.02.2015 Gliederung 1. Ausgangslage Gründe für kontextorientierte Ansätze 2. Konzept

Mehr

Erscheinungstermin: 6. Oktober 2015

Erscheinungstermin: 6. Oktober 2015 J.K. Rowling Harry Potter und der Stein der Weisen Illustriert von Jim Kay Erscheinungstermin: 6. Oktober 2015 J.K. Rowling Harry Potter und der Stein der Weisen Illustrierte Schmuckausgabe mit Bildern

Mehr