Abschlussbericht der Regelschule Am Eichberg Schmölln Schuljahr 2006/07

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Abschlussbericht der Regelschule Am Eichberg Schmölln Schuljahr 2006/07"

Transkript

1 Abschlussbericht der Regelschule Am Eichberg Schmölln Schuljahr 2006/07 1. Projektthema: "Das Leben im Schloss Ponitz zur Zeit der Renaissance" Dieses Thema bearbeiteten 6 Mädchen der Klasse 10b im Rahmen einer Projektarbeit, die zum Erreichen des Realschulabschlusses an Thüringer Realschulklassen Bedingung ist. Jessica Geider, Andrea Jahn, Christina Jahn, Mandy Steffler, Elisa Stummhöfer und Jennifer Tietze Begonnen haben die 6 Mädchen bereits in Klasse 9, um das Thema ausreichend bearbeiten zu können. Am Ende entstanden 8 Ausstellungstafeln, die bereits zu mehreren Ausstellungen genutzt werden konnten. U. a. fand eine Ausstellung im Februar 2007 im Altenburger Landratsamt statt. (siehe Foto!, Landrat S. Rydzewsky nimmt die Eröffnung der Ausstellung vor)

2 Hier der Zeitungsartikel, der in der Presse dazu erschien: Ausstellung heute im Lichthof Landratsamt Altenburg (OTZ). "denkmal aktiv - Kulturerbe macht Schule" - unter diesem Motto steht die Ausstellung, die am heutigen Dienstag, 13. Februar, 16 Uhr, im Landratsamt eröffnet wird. Bis zum 2. März werden die Projektergebnisse aus dem Altenburger Land zu sehen sein. Bei dieser Schulaktion der Deutschen Stiftung Denkmalschutz engagieren sich die Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern für ein Kulturdenkmal in ihrer Umgebung. Im Altenburger Land haben sich drei Schulen für die Aktion beworben und als Verbund zusammengeschlossen: Die Staatlichen Regelschulen Gößnitz und "Am Eichberg" in Schmölln befassen sich mit dem Renaissanceschloss Ponitz. Die Staatliche Regelschule Langenleuba-Niederhain befasst sich mit dem Quellenhof in Garbisdorf. Schirmherr der Schulaktion ist die Deutsche UNESCO Kommission.Projektergebnisse aus Schulen Im Mai 2007 präsentierten die 6 Schülerinnen im Rahmen ihrer Projektarbeit die Ergebnisse in der Schule. Dabei wurde auch ein Film vorgeführt, den Die Schülerinnen vor Ort, in und um das Schloss Ponitz drehten vorgeführt. Am Ende wurde der Fleiß aller beteiligten mit den Noten 1 und 2 honoriert.

3 Abschlussbericht zum Thema 2: Schlosspark Erstellung eines Modells vom Schlosspark des Renaissanceschlosses Ponitz wie er zur damaligen Zeit ausgesehen haben könnte Bestimmen und Kartieren der Gehölze vom Schlosspark Auch dieses Thema wurde von Schülern aus Klasse 10, die bereits in Klasse 9 das Thema bearbeiteten im Rahmen einer Projektarbeit zum Erreichen des Realschulabschlusses angefertigt. Das Modell wurde im M 1:250 angefertigt, so dass es problemlos zu einigen Ausstellungen transportiert werden kann. Hier einige Fotos zum Modell: Das Modell wird im Schloss Ponitz zur Ausstellung verbleiben.

4 Am erfolgte die Präsentation der Projektarbeit im Rahmen einer mündlichen Prüfung zum Erwerb des Realschulabschlusses. Dabei wurden die Noten 2 und 3 vergeben. Abschlussbericht zum Thema 3: Mauersanierung eines Teilstückes der Schlossparkmauer - vom nahmen 10 Schüler unserer beiden Hauptschulklassen an einem Workshop im Ritterschloss Trebsen zum Erlernen des Maurerhandwerkes teil - unter fachlicher Anleitung erhielten die Schüler Grundkenntnisse der Ziegelsteinverbände, Natursteinverbände, Rundbögen, Fensteraussparungen, Mauersimsen, im Verfugen und Verputzen Hier ein paar Fotos vom Workshop.

5 Alle Schüler erhielten am Ende des Wokshops ein Zertifikat, welches ihnen die Teilnahme am erlernen des Mauerhandwerkes bescheinigt. Außerdem können sie dieses Zertifikat bei Bewerbungen anhängen. Unser nächstes Anliegen war es, das Erlernte an der Schlossparkmauer in Ponitz anzuwenden. Deshalb nahmen die beteiligten Schüler vom für drei weitere Projekttage die Mauersanierung in Ponitz vor. Unser fachlicher Partner vom Schloss Trebsen unterstützte uns tatkräftig dabei. Hier ein paar Fotos von der Sanierung:

6 Und hier das Ergebnis:

7

Projektbericht zum denkmal aktiv -Projekt des Markgräfin-Wilhelmine- Gymnasiums, Schuljahr 2012/13 # 12

Projektbericht zum denkmal aktiv -Projekt des Markgräfin-Wilhelmine- Gymnasiums, Schuljahr 2012/13 # 12 Projektbericht zum denkmal aktiv -Projekt des Markgräfin-Wilhelmine- Gymnasiums, Schuljahr 2012/13 # 12 Erstellung eines Kinderführers für die Burg Zwernitz Erstmals in diesem Schuljahr kam auf Initiative

Mehr

Regionale Maßnahmen auf dem Gebiet der Berufsorientierung / Berufsfindung

Regionale Maßnahmen auf dem Gebiet der Berufsorientierung / Berufsfindung Regionale Maßnahmen auf dem Gebiet der Berufsorientierung / Berufsfindung Girls- & Boys-Days 4. Donnerstag im April Schulen Landratsamt Altenburger Land An diesem Tag öffnen sich Ausbildungseinrichtungen

Mehr

denkmal aktiv -Themenfeld im Schuljahr 2018/19: Sachsen-Anhalt.Land der Moderne: Stile des frühen 20. Jahrhunderts (Kurzinformation/Rückantwort)

denkmal aktiv -Themenfeld im Schuljahr 2018/19: Sachsen-Anhalt.Land der Moderne: Stile des frühen 20. Jahrhunderts (Kurzinformation/Rückantwort) denkmal aktiv -Themenfeld im Schuljahr 2018/19: Sachsen-Anhalt.Land der Moderne: Stile des frühen 20. Jahrhunderts (Kurzinformation/Rückantwort) Zielsetzung der Kooperation des Ministeriums für Bildung

Mehr

Katharineum zu Lübeck. Abschied von der Industriekultur. denkmal aktiv 2015/2016 (XIX.3) Projektbericht

Katharineum zu Lübeck. Abschied von der Industriekultur. denkmal aktiv 2015/2016 (XIX.3) Projektbericht Katharineum zu Lübeck Abschied von der Industriekultur denkmal aktiv 2015/2016 (XIX.3) Projektbericht In diesem Schuljahr begann die Arbeit des Lübecker Verbundes mit dem Besuch des Tages des offenen Denkmals

Mehr

Abschlussbericht der Friedrich-List-Schule Denkmal aktiv 2013/2014. Verbund Lübeck

Abschlussbericht der Friedrich-List-Schule Denkmal aktiv 2013/2014. Verbund Lübeck Abschlussbericht der Friedrich-List-Schule Denkmal aktiv 2013/2014 Verbund Lübeck Den Schülerinnen und Schülern die Idee des Denkmalschutzes näherbringen, war auch im zweiten Jahr unserer Teilnahme bei

Mehr

Schulaktionen zum Thema Fairer Handel des Rouanet Gymnasium Beeskow

Schulaktionen zum Thema Fairer Handel des Rouanet Gymnasium Beeskow Schulaktionen zum Thema Fairer Handel des Rouanet Gymnasium Beeskow Datum Veranstaltungsort Anzahl der TeilnehmerInnen Art der Aktion Ergebnis (ggf. Folgeprojekt) 1. 29.10.2016 Auf dem Schulhof 18 Personen

Mehr

Urkundenverleihung an der KDS Projekt: Kinder zum Olymp

Urkundenverleihung an der KDS Projekt: Kinder zum Olymp Urkundenverleihung an der KDS Projekt: Kinder zum Olymp Die Konrad-Duden-Schule beteiligte sich bereits zum zweiten Mal mit großem Erfolg an der Bildungsinitiative "Kinder zum Olymp", einem Projekt der

Mehr

Abschlussbericht KUNSTZEUG im Zeughaus Weimar

Abschlussbericht KUNSTZEUG im Zeughaus Weimar denkmal aktiv/goethegymnasium Weimar, Klasse 9a Abschlussbericht KUNSTZEUG im Zeughaus Weimar Es ist geschafft! Drei spannende, intensive und ereignisreiche Arbeitstage nach mehreren Wochen Vorarbeit im

Mehr

Anlage 1: Tagesordnungen

Anlage 1: Tagesordnungen Anlage 1: Tagesordnungen Anlage 2: Teilnehmerlisten Anlage 3: Unterlagen zum Workshop Sponsoring Workshop-Leitung: Helmut Schorlemmer/Schulsponsoringberater des Landes NRW Unterlagen: PowerPoint-Präsentation

Mehr

A b s c h l u s s b e r i c h t

A b s c h l u s s b e r i c h t Schule: Willi-Graf-Gymnasium, Ostpreußendamm 166, 12207 Berlin Projektleiter: Dr. Harald Schwarz Projektbezug: denkmal aktiv Kulturerbe macht Schule Projektgruppe: Wahlpflichtkurs Gesellschaftswissenschaften/8.

Mehr

Jahresbericht 2015 Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage

Jahresbericht 2015 Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage Jahresbericht 2015 Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage Die Arbeit im Rahmen des SoR-SmC - Projektes an unserer Schule fokussierte sich im zweiten Jahr nach der Titelverleihung vor allem auf Aufklärungsarbeit.

Mehr

MEET UP! Deutsch-ukrainische Jugendbegegnungen

MEET UP! Deutsch-ukrainische Jugendbegegnungen Von der Stiftung EVZ auszufüllen Eingang: AZ: MEET UP! Deutsch-ukrainische Jugendbegegnungen Ein Förderprogramm der Stiftung»Erinnerung, Verantwortung und Zukunft«Antragsformular für Projekte in 2018 Bitte

Mehr

6. Text-Checker PROJEKT-TREFFEN. Stadt Bielefeld Kommunales Integrationszentrum

6. Text-Checker PROJEKT-TREFFEN. Stadt Bielefeld Kommunales Integrationszentrum 6. Text-Checker PROJEKT-TREFFEN Stadt Bielefeld Kommunales Integrationszentrum 6. Präsentationstag der Text-Checker Am 31.03.2017 fand der 6. Präsentationstag für alle Text-Checker-Gruppen im Großen Saal

Mehr

Informationen zum 10. Schuljahr. Mittlere Reife. Friedrich Realschule

Informationen zum 10. Schuljahr. Mittlere Reife. Friedrich Realschule Worum es geht! Mittlere Reife Friedrich Realschule Überblick FÜK Englisch Mathematik Deutsch NWA F, Te oder MuM R/Eth,G EWG,Sp Mu/BK 50% Jahresleistung Jahresleistung 50% Jahresleistung Jahresleistung

Mehr

Intentionen der Projektarbeit

Intentionen der Projektarbeit 1 Intentionen der Projektarbeit Bei der Projektarbeit handelt es sich um eine Unterrichtsform für den Erwerb des Realschulabschlusses. Besonders im Hinblick auf die Vorbereitung einer beruflichen Ausbildung

Mehr

11 Schüler der Leistungskurse Bautechnik und Geschichte, Jahrgangsstufe 12.

11 Schüler der Leistungskurse Bautechnik und Geschichte, Jahrgangsstufe 12. Abschlussbericht 1. Eckdaten Balthasar-Neumann-Technikum Trier Paulinstr. 105 54292 Trier Tel.: 0651 91800 0 Fax: 0651 91800 50 E-Mail: buero@bnt-trier.de Schulform: BBS: Technisches Gymnasium, Fachschule

Mehr

Unterrichtseinheit über Kinderarbeit in der Türkei

Unterrichtseinheit über Kinderarbeit in der Türkei Unterrichtseinheit über Kinderarbeit in der Türkei 1. gruppe Kinder zwischen zehn und vierzehn Jahren 2. setzungen Den Schülerinnen und Schülern werden die Umstände erläutert, unter denen türkische Kinderarbeiter

Mehr

1 Eckdaten Arbeitsplan VII-2 Schule

1 Eckdaten Arbeitsplan VII-2 Schule btz00013v.doc 1 Eckdaten Arbeitsplan VII-2 Schule Karl-Volkmar-Stoy-Schule Strasse PLZ Ort Paradiesstraße 5 07743 Jena Telefon Telefax E-Mail 03641/453613 03641/215771 URL / Internetadresse Eingabe Website

Mehr

Partnerschule Verbraucherbildung Bayern. Dokumentationsbogen 2017/2018

Partnerschule Verbraucherbildung Bayern. Dokumentationsbogen 2017/2018 Partnerschule Verbraucherbildung Bayern Dokumentationsbogen 2017/2018 Mit der Auszeichnung Partnerschule Verbraucherbildung Bayern soll das besondere Engagement für Verbraucherbildung an Ihrer Schule sichtbar

Mehr

Kulturpalast Unterwellenborn e.v. Der Verein stellt sich und seine Arbeit vor.

Kulturpalast Unterwellenborn e.v. Der Verein stellt sich und seine Arbeit vor. Kulturpalast Unterwellenborn e.v. Der Verein stellt sich und seine Arbeit vor. www.kulturpalast-unterwellenborn.de kulturpalast-unterwellenborn@t-online.de Kulturhaus 1, 07333 Unterwellenborn Der Verein

Mehr

Die Abschlussprüfung für Schulfremde zum Erwerb des Abschlusszeugnisses der Hauptschule

Die Abschlussprüfung für Schulfremde zum Erwerb des Abschlusszeugnisses der Hauptschule Theodor-Heuglin-Schule Die Abschlussprüfung für Schulfremde zum Erwerb des Abschlusszeugnisses der Hauptschule Theodor-Heuglin-Schule Hirschlanden-Schöckingen Prüfungsteile Schriftliche Prüfungen (Zeit-

Mehr

Erwerb des Realschulabschlusses an der Regelschule mit Fallbeispielen

Erwerb des Realschulabschlusses an der Regelschule mit Fallbeispielen Eine Präsentation der Staatlichen Regelschule Obermaßfeld Erwerb des Realschulabschlusses an der Regelschule mit Fallbeispielen Auszüge aus der Thüringer Schulordnung für die Grundschule, die Regelschule,

Mehr

Abschlussbericht denkmal aktiv -Förderjahr 2012/13 Leonardo-da-Vinci-Gymnasium, Berlin (V-4) Leitung Barbara Janßen

Abschlussbericht denkmal aktiv -Förderjahr 2012/13 Leonardo-da-Vinci-Gymnasium, Berlin (V-4) Leitung Barbara Janßen Abschlussbericht denkmal aktiv -Förderjahr 2012/13 Leonardo-da-Vinci-Gymnasium, Berlin (V-4) Leitung Barbara Janßen Projektthema: konkrete Erfahrbarkeit von Baustoffen im Modellbau mit einem Wahlpflichtkurs

Mehr

Beurteilungskriterien 1. bis 3. Klasse Biologie Schuljahr 2015/2016

Beurteilungskriterien 1. bis 3. Klasse Biologie Schuljahr 2015/2016 Beurteilungskriterien 1. bis 3. Klasse Biologie Schuljahr 2015/2016 Die Note setzt sich aus Mitarbeit und einem schriftlichen Test pro Semester zusammen. Mitarbeit: Mündliche Wortmeldungen während des

Mehr

Unser Projekt Du wohnst hier und ich wohne da mein Weg zum Kindergarten geht so

Unser Projekt Du wohnst hier und ich wohne da mein Weg zum Kindergarten geht so Unser Projekt Früh übt sich wer ein guter Klimaschützer werden will. Mit der Aktion Klimaschützer unterwegs nahmen wir als Kindertagesstätte mit unseren zukünftigen Schulkindern an dem Projekt des Klima

Mehr

Schulnahe Industriebauten und gründerzeitliche Arbeiterhäuser in. St. Lorenz Nord aktualisiert am Beispiel

Schulnahe Industriebauten und gründerzeitliche Arbeiterhäuser in. St. Lorenz Nord aktualisiert am Beispiel Schulnahe Industriebauten und gründerzeitliche Arbeiterhäuser in St. Lorenz Nord aktualisiert am Beispiel Der Lübecker Gasometer Abriss oder Denkmal? Ein Projekt der BG12d der Friedrich-List-Schule Lübeck

Mehr

Handball WK II 2. Jungen

Handball WK II 2. Jungen WK II Jungen Elisabeth-Gymnasium Eisenach Friedrich Schiller Gymnasium Tilesius-Gymnasium Mühlhausen KGS "Adolf Reichwein" Jena KGS "Adolf Reichwein" Jena "Elisabeth-Gymnasium" Eisenach "Tilesius-Gymnasium"

Mehr

Biologie. Q u a l i t ä t s s i c h e r u n g / M e t h o d e n l e r n e n. Arbeitsmethoden der Gentechnik

Biologie. Q u a l i t ä t s s i c h e r u n g / M e t h o d e n l e r n e n. Arbeitsmethoden der Gentechnik Biologie Arbeitsmethoden der Gentechnik Bliesze/Jacobi-Landau/Landgrebe/Wilke BG Qualifikationsphase 1 u. 2; LK u. GK Biologie Zweitägiges Praktikum mit der Universität Kassel Im dem Praktikum in Zusammenarbeit

Mehr

Projekt Mathe 3 - Umfragen: Theorie und praktische Beispiele

Projekt Mathe 3 - Umfragen: Theorie und praktische Beispiele Montag, 1.Oktober Zu Beginn stellte Herr Groh kurz das allgemeine Vorhaben für die kommende Projektwoche vor. Wir sind zunächst einen Umfrage-/Befragungsbogen durchgegangen, um uns eine genauere Vorstellung

Mehr

Rückblick auf die Arbeit des Fördervereines Renaissanceschloss Ponitz e.v. im Jahr 2006

Rückblick auf die Arbeit des Fördervereines Renaissanceschloss Ponitz e.v. im Jahr 2006 FÖRDERVEIN RENAISSANCESCHLOSS PONITZ E.V. Rückblick auf die Arbeit des Fördervereines Renaissanceschloss Ponitz e.v. im Jahr 2006 Im zurückliegenden Jahr wurden acht Konzerte und eine Lesung mit Musik

Mehr

Informationen zum Bildungsgang

Informationen zum Bildungsgang Zweijähriges Berufskolleg Wirtschaftsinformatik Jahnstraße 19 (Gebäude Süd) 88239 Wangen Telefon 07522 7073-0 Telefax 07522 7073-118 Internet: http://www.bs-wangen.de E-Mail: sekretariat@bs-wangen.de Informationen

Mehr

Erwerb des Hauptschulabschlusses und des Qualifizierenden Hauptschulabschlusses an der Regelschule mit Fallbeispielen

Erwerb des Hauptschulabschlusses und des Qualifizierenden Hauptschulabschlusses an der Regelschule mit Fallbeispielen Eine Präsentation der Staatlichen Regelschule Obermaßfeld Erwerb des Hauptschulabschlusses und des Qualifizierenden Hauptschulabschlusses an der Regelschule mit Fallbeispielen Auszüge aus der Thüringer

Mehr

Konzept der Berufswahlvorbereitung an der Staatlichen Regelschule im Schuljahr 2012/2013

Konzept der Berufswahlvorbereitung an der Staatlichen Regelschule im Schuljahr 2012/2013 Konzept der Berufswahlvorbereitung an der Staatlichen Regelschule im Schuljahr 2012/2013 Klasse 7 Der Schüler - kann sich selbst beschreiben (Interessen, Stärken) - äußert Berufswünsche - sammelt Informationen

Mehr

AWO-SCHUELERWETTBEWERB.ORG

AWO-SCHUELERWETTBEWERB.ORG JETZT ONLINE ANMELDEN UNTER: AWO-SCHUELERWETTBEWERB.ORG Rund 3 Millionen Haushalte in der Bundesrepublik sind überschuldet und immer mehr Jugendliche geraten in die Schuldenfalle. Den Konsumwünschen von

Mehr

Beurteilungskriterien 1. bis 4. Klasse Biologie Schuljahr 2016/2017

Beurteilungskriterien 1. bis 4. Klasse Biologie Schuljahr 2016/2017 Beurteilungskriterien 1. bis 4. Klasse Biologie Schuljahr 2016/2017 Die Note setzt sich aus und einem schriftlichen Test pro Semester zusammen. : Mündliche Wortmeldungen während des Unterrichts, die den

Mehr

Erstellung zweisprachiger Dokumentationen als Prämissen für den technischen Sprachunterricht

Erstellung zweisprachiger Dokumentationen als Prämissen für den technischen Sprachunterricht Sprachunterricht D/2003/PL/4303100179 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Projekttyp: Erstellung zweisprachiger Dokumentationen als Prämissen für den technischen Sprachunterricht D/2003/PL/4303100179

Mehr

Wege mit dem Hauptschulabschluss:

Wege mit dem Hauptschulabschluss: Wege mit dem Hauptschulabschluss: Mit dem Abgangszeugnis der 9. Klasse (ohne Abschluss): - kann man eine betriebliche Berufsausbildung beginnen, vorausgesetzt, man findet einen Ausbildungsbetrieb was bei

Mehr

Internationaler Arbeitsbogen für Schüler/Auszubildende INtheMC

Internationaler Arbeitsbogen für Schüler/Auszubildende INtheMC Internationaler Arbeitsbogen für Schüler/Auszubildende INtheMC BOGEN Nr./Titel: 1. ALLGEMEINER HINTERGRUND Internationalisierung im eigenen Land Name d. Schüler/in EQR-Stufe AUSGEGEBEN AM: FÄLLIG AM: 2

Mehr

Kampagne: Lernen von Amazonien jetzt!

Kampagne: Lernen von Amazonien jetzt! Workshop 01 Lernen von Amazonien! Am 23. und 24.03.2017 zur Kinderkult, Messe Erfurt Kontakt Verein zur Förderung der Solidarischen Ökonomie e.v. Wilhelmstraße 2 34117 Kassel www.vfsoe.de Gefördert von:

Mehr

Dissens e.v. Intersektionale Gewaltprävention. Standard Methoden-Blatt für: Inputs / Methoden / Übungen. Name der Übung / Methode.

Dissens e.v. Intersektionale Gewaltprävention. Standard Methoden-Blatt für: Inputs / Methoden / Übungen. Name der Übung / Methode. Intersektionale Gewaltprävention Standard Methoden-Blatt für: Inputs / Methoden / Übungen Name der Übung / Methode Zeit / Dauer Zielgruppe Material Foto Projekt Für das Foto-Projekt im engeren Sinne wird

Mehr

Projektarbeit und. Projektprüfung. Termine

Projektarbeit und. Projektprüfung. Termine Projektarbeit und Termine Projektprüfung im Sept./Okt.: - Informationen an die Klassen, Themenfindung, Gruppenbildung, Betreuerwahl 06.12.2016 - Abgabe der Projektbeschreibung zur Genehmigung (Bildung

Mehr

Polygoeswirtschaft Projektbeschreibung der PTS Zistersdorf Grillparzergasse 1A, 2225 Zistersdorf

Polygoeswirtschaft Projektbeschreibung der PTS Zistersdorf Grillparzergasse 1A, 2225 Zistersdorf www.polygoeswirtschaft.jimdo.com Polygoeswirtschaft Projektbeschreibung der PTS Zistersdorf Grillparzergasse 1A, 2225 Zistersdorf Polygoeswirtschaft Das Projekt Polygoeswirtschaft setzt sich eigentlich

Mehr

Folgende Vorgaben sind in der Gemeinschaftsschulverordnung zu finden:

Folgende Vorgaben sind in der Gemeinschaftsschulverordnung zu finden: Kiel, den 14.09.2016 Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen, bedingt durch die aktuelle Gemeinschaftsschulverordnung vom 18.06.2014 muss als Teil der Abschlussprüfung zum Mittleren

Mehr

HERZLICH. Workshop der Modellierung mit Mathematik im Schloss Seggau, Januar 2007

HERZLICH. Workshop der Modellierung mit Mathematik  im Schloss Seggau, Januar 2007 HERZLICH WILLKOMMENI777777777777 Workshop der Modellierung mit Mathematik http://math.uni-graz.at/modellworkshop/ im Schloss Seggau, 29. 31. Januar 2007 DER HINTERGRUND Wie ist der Modellierungsworkshop

Mehr

Staatliche Regelschule "Am Hermsdorfer Kreuz", Erich-Weinert-Str. 25, Hermsdorf :00 bis 14:00 Uhr

Staatliche Regelschule Am Hermsdorfer Kreuz, Erich-Weinert-Str. 25, Hermsdorf :00 bis 14:00 Uhr Angebote der Fachberater und Unterstützer für den Fortbildungstag am im SSA Ostthüringen Wichtiger Hinweis: Wir bitten alle teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrer, sich unter der angegebenen Veranstaltungsnummer

Mehr

Informationen für die Presse

Informationen für die Presse Informationen für die Presse zum Freiwilligentag Wiesbaden am 3. September 2016 BESCHREIBUNG Unter dem Motto Ein Team. Ein Tag. Ein Ziel. findet auch dieses Jahr der Freiwilligentag statt. An diesem Aktionstag

Mehr

Fragen an die Ausstellung Krefeld und der Nationalsozialismus

Fragen an die Ausstellung Krefeld und der Nationalsozialismus Die Ausstellung und der Fragebogen Die in den Ausstellungsräumen aushängenden Fragen mit den zusammenfassenden Überschriften der Räume sollen eine Hilfestellung zur Orientierung der Besucherinnen und Besucher

Mehr

Interessen vertiefen, Fähigkeiten fördern, Orientierung finden

Interessen vertiefen, Fähigkeiten fördern, Orientierung finden Talenttage der Schulen des unteren Zusamtals Ein Modellprojekt im Rahmen einer Maßnahme der Bewerbung des Landkreises Dillingen um die Auszeichnung als "Bildungslandkreis" Ziel: von über Interessen vertiefen,

Mehr

Drittortbegegnung zu Erinnerungsorten im Ruhrgebiet

Drittortbegegnung zu Erinnerungsorten im Ruhrgebiet Drittortbegegnung zu Erinnerungsorten im Ruhrgebiet Montag, der 16.03.2015 Die Drittortbegegnung ist wunderbar gestartet. Bereits am Bahnhof Essen trafen sich die französische und die deutsche Gruppe und

Mehr

Arbeitspaket für den Unterricht. zum Thema UNO. 5. bis 8. Schulstufe. Material: - Arbeitsblatt 1: Kinderrechte im Alltag

Arbeitspaket für den Unterricht. zum Thema UNO. 5. bis 8. Schulstufe. Material: - Arbeitsblatt 1: Kinderrechte im Alltag Arbeitspaket für den Unterricht zum Thema UNO 5. bis 8. Schulstufe Material: - Arbeitsblatt 1: Kinderrechte im Alltag o Beschreibung: SchülerInnen beobachten die Wahrung der Kinderrechte im persönlichen

Mehr

Illustrierende Aufgaben zum LehrplanPLUS

Illustrierende Aufgaben zum LehrplanPLUS Vergängliche Kunstwerke festhalten Gießkannenbilder Jahrgangsstufen 1 bis 4 Fach Übergreifende Bildungsund Erziehungsziele Zeitrahmen Benötigtes Material Kunst Medienbildung, Soziales Lernen, Sprachliche

Mehr

ANMELDUNG TAG DES OFFENEN DENKMALS 2017 IN HAMBURG

ANMELDUNG TAG DES OFFENEN DENKMALS 2017 IN HAMBURG ANMELDUNG TAG DES OFFENEN DENKMALS 2017 IN HAMBURG Anmeldung bitte spätestens bis zum 15. April 2017 per E-Mail, inkl. digitalem Bildmaterial, an denkmaltag@denkmalstiftung.de Sie können das Formular mit

Mehr

...und dann öffneten die Werkstufen das Schultor...

...und dann öffneten die Werkstufen das Schultor... Am Dienstag, den 22.11.2016 öffnete die Fröbelschule ihre Türen. Unter dem Motto "Fröbelscher Adventszauber" gestaltete die Schulgemeinschaft einen bunten Nachmittag, um den Gästen das Schulleben näher

Mehr

Städtische Fachschule für Bautechnik Meisterschule für das Bauhandwerk

Städtische Fachschule für Bautechnik Meisterschule für das Bauhandwerk Städtische Fachschule für Bautechnik Meisterschule für das Bauhandwerk Pädagogische Konferenz am Buß- und Bettag Während unsere BautechnikerInnen an diesem Mittwoch, schulisch gesehen, verschnaufen konnten,

Mehr

Volksmusikerbund NRW Kreisverband Düren e. V. Dokumentation

Volksmusikerbund NRW Kreisverband Düren e. V. Dokumentation Dokumentation Initiative zur Förderung der musikalischen Ausbildung in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen Einleitung Das Projekt wurde im Jahr 2004 durch den Volksmusikerbund NRW ins Leben gerufen.

Mehr

Physik denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer Carsten Meyer Björn Vinx. Sek. I

Physik denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer Carsten Meyer Björn Vinx. Sek. I btz00013v.doc 1 Eckdaten VII.3 Schule Limesschule Straße PLZ Ort Seelbacher Str. 37-39 65510 Idstein Telefon / Fax dienstl. E-Mail 06126/22960 06126/229611 info@limesschule-idstein.de URL / Internetadresse

Mehr

European Professional Development

European Professional Development European Professional Development D/2005/PL/4304000137 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Projekttyp: Jahr: 2005 Status: Bewerbung Einzelpersonen: Marketing Text: Zusammenfassung: European Professional

Mehr

Try it! Junge Frauen erobern die Technik Oktober 2014 in Berlin

Try it! Junge Frauen erobern die Technik Oktober 2014 in Berlin Try it! Junge Frauen erobern die Technik 01.-04. Oktober 2014 in Berlin TRY IT! JUNGE FRAUEN EROBERN DIE TECHNIK Der Studienwahlkurs Try it! fand Anfang Oktober in Berlin statt. Zwanzig Schülerinnen aus

Mehr

Große Überraschung für Thüringer bei der. 12. Bundesolympiade für russische Sprache, Literatur und Landeskunde in Hamburg

Große Überraschung für Thüringer bei der. 12. Bundesolympiade für russische Sprache, Literatur und Landeskunde in Hamburg Große Überraschung für Thüringer bei der 12. Bundesolympiade für russische Sprache, Literatur und Landeskunde in Hamburg Damit hatte die Thüringer Mannschaft nicht gerechnet: Der vom Bundesrat für diese

Mehr

Naturwissenschaft und Technik

Naturwissenschaft und Technik Naturwissenschaft und Technik Das Profilfach des naturwissenschaftlichen Profils auf der Basis von Biologie, Chemie, Erdkunde und Physik, ergänzt durch Technik Biologie Chemie Physik NWT: Vernetztes Lernen

Mehr

Projektwoche an der Sportschule Frankfurt (Oder) 2012,

Projektwoche an der Sportschule Frankfurt (Oder) 2012, 1. Vorbereitungphase SchülerInnen und LehrerInnen sammeln gemeinsam Ideen für eine Projektwoche. Das Vorbereitungsteam sichtet die Ideen und entwickelt ein Konzept für die Projektwoche. Motto: Olympia

Mehr

Fertigstellen der Klassen-, Noten- und Kursbücher Abschluss Wahl der Klassensprecher Eröffnungsveranstaltung der Schule Kulturagent

Fertigstellen der Klassen-, Noten- und Kursbücher Abschluss Wahl der Klassensprecher Eröffnungsveranstaltung der Schule Kulturagent 1 Kolpingschule Erfurt Staatliche Regelschule mit sportlicher Profilierung Schuljahresarbeitsplan 2016/2017 August 2016 11.08.16 1. Schultag 19.08.16 Fertigstellen der Klassen-, Noten- und Kursbücher Abschluss

Mehr

Ausgrabungen am Joseph-Carlebach-Platz

Ausgrabungen am Joseph-Carlebach-Platz Abschlussbericht Ausgrabungen am Joseph-Carlebach-Platz Schüler entdecken Überreste der abgebrannten Bornplatz-Synagoge in Hamburg Wir, die Schüler der Klasse R8 haben unsere Projektwoche vom 9. bis zum

Mehr

Volleyball WK II Jungen

Volleyball WK II Jungen Volleyball WK II Jungen Landessieger Pierre-de-Coubertin- Gymnasium Karl-Theodor-Liebe-Gymnasium Gera Perthes-Gymnasium Friedrichroda "Dr. Sulzberger" Bad Salzungen Albert-Schweitzer-Gymnasium "K.-Th.-Liebe-Gymnasium"

Mehr

Folgende Vorgaben sind in der Gemeinschaftsschulverordnung zu finden:

Folgende Vorgaben sind in der Gemeinschaftsschulverordnung zu finden: Kiel, den 14.09.2016 Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen, bedingt durch die aktuelle Gemeinschaftsschulverordnung vom 18.06.2014 muss als Teil der Abschlussprüfung zum Mittleren

Mehr

denkmal aktiv Abschlussbericht

denkmal aktiv Abschlussbericht denkmal akti Abschlussbericht (Gymnasium Blankenese, Hamburg) Arbeitsplan/Dokumentation (Stand 2992015) Die Leitidee des Projektes ist die eimat de le zu erforschen Blankenese ist ein Stadtteil in Hamburg

Mehr

MEET UP! Deutsch-ukrainische Jugendbegegnungen

MEET UP! Deutsch-ukrainische Jugendbegegnungen Von der Stiftung EVZ auszufüllen Eingang: AZ: MEET UP! Deutsch-ukrainische Jugendbegegnungen Ein Förderprogramm der Stiftung»Erinnerung, Verantwortung und Zukunft«Antragformular für Projekte in 2017 Bitte

Mehr

Herzlich willkommen Berufs- und Studienorientierung

Herzlich willkommen Berufs- und Studienorientierung Herzlich willkommen Berufs- und Studienorientierung Berufs- und Studienorientierung Probleme: 1. Studierunwilligkeit unserer Absolventen besonders im naturwissenschaftlich / technischen Bereich 2. Trend

Mehr

2010: Stich für Stich Von der Nähmaschine auf den Laufsteg

2010: Stich für Stich Von der Nähmaschine auf den Laufsteg Plakat zur Ausstellung Industrial KOBLENZ. Ob für den Alltag oder für den Abend: Maßschneider und Kürschner entwerfen das passende Modell für jeden Anlass. Was diese Handwerke alles zu bieten haben, zeigt

Mehr

.. und Zeitzeugen aus dem 20. Jahrhundert

.. und Zeitzeugen aus dem 20. Jahrhundert Mit Smartphones, Tablets.... und Zeitzeugen aus dem 20. Jahrhundert SchülerInnen befragen Zeitzeugen. Aus deren Erzählungen und Fotos drehen sie Kurzfilme und veröffentlichen diese auf www.zeitmaschine.tv.

Mehr

ANMELDUNG TAG DES OFFENEN DENKMALS 2018 IN HAMBURG

ANMELDUNG TAG DES OFFENEN DENKMALS 2018 IN HAMBURG ANMELDUNG TAG DES OFFENEN DENKMALS 2018 IN HAMBURG Anmeldung bitte spätestens bis zum 15. April 2018 per E-Mail, inkl. digitalem Bildmaterial, an denkmaltag@denkmalstiftung.de Sie können das Formular mit

Mehr

Platzierung Schule Projekt Geldbetrag

Platzierung Schule Projekt Geldbetrag Prämien-Programm für die landkreiseigenen Schulen 2016 Platzierung Schule Projekt Geldbetrag 1. Gymnasium Olching 1. Pestalozzi-Schule Fürstenfeldbruck Seit 2015 sind unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Mehr

Dokumentationsleitfaden für die Kurzzusammenfassung zur Auszeichnung Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule 2010/2011

Dokumentationsleitfaden für die Kurzzusammenfassung zur Auszeichnung Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule 2010/2011 Dokumentationsleitfaden für die Kurzzusammenfassung zur Auszeichnung Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule 2010/2011 Bitte füllen Sie diesen Dokumentationsleitfaden am Computer aus.

Mehr

Abschlussfeier der diplomierten und ausgezeichneten SchülerInnen! Die neuen BotschafterInnen der Berufsschule wurden geehrt!

Abschlussfeier der diplomierten und ausgezeichneten SchülerInnen! Die neuen BotschafterInnen der Berufsschule wurden geehrt! Abschlussfeier der diplomierten und ausgezeichneten SchülerInnen! Die neuen BotschafterInnen der wurden geehrt! Ausbildung bedeutet säen und ernten! Am 29. Juni 2017 fand in der Siegfried Marcus die Abschlussfeier

Mehr

Konzept zur Förderung leistungsstarker Schüler

Konzept zur Förderung leistungsstarker Schüler Konzept zur Förderung leistungsstarker Schüler Diagnostizieren Folgende Diagnoseinstrumente werden eingesetzt, um besondere Begabungen erkennen und dann entsprechend fördern zu können: 1. Befragung der

Mehr

Fokus Denkmal 2016 Der Jugendfotowettbewerb der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zum Tag des offenen Denkmals

Fokus Denkmal 2016 Der Jugendfotowettbewerb der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zum Tag des offenen Denkmals Fokus Denkmal 2016 Der Jugendfotowettbewerb der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zum Tag des offenen Denkmals Teilnehmerbogen Name: Geburtsdatum: Adresse: E-Mail-Adresse: Telefonnummer: Fotografiertes

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Dr. Hermann Kepplinger und Dir. Frank Schneider, Landesgruppenobmann der GBV's am 21. Juli 2006 zum Thema Kinder sind unsere Zukunft "Spielplatzprojekte

Mehr

Mittelschule Memmingerberg Straße PLZ Ort August-Hederer-Str. 11 87766 Memmingerberg Telefon / Fax dienstl. 08331/3524 08331/48706

Mittelschule Memmingerberg Straße PLZ Ort August-Hederer-Str. 11 87766 Memmingerberg Telefon / Fax dienstl. 08331/3524 08331/48706 SCHLUSSBERICHT 1 Eckdaten 36 Schule Mittelschule Memmingerberg Straße PLZ Ort August-Hederer-Str. 11 87766 Memmingerberg Telefon / Fax dienstl. E-Mail 08331/3524 08331/48706 sekretariat@msmbg.de URL /

Mehr

Schulträger. Altenburger Land. Altenburger Land. Altenburger Land. Altenburger Land. Altenburger Land. Unstrut-Hainich- Kreis.

Schulträger. Altenburger Land. Altenburger Land. Altenburger Land. Altenburger Land. Altenburger Land. Unstrut-Hainich- Kreis. Investitionsprogramm "Zukunft Bildung und Betreuung" 2003-2009 Geförderte Schulen in den Jahren 2003,,, 2006, 2007, 2008, 2009 (Stand: Dezember 2010) Thüringen 2003 2008 2009 Altenburg Grundschule "Erich

Mehr

sga Die selbstgestellte Aufgabe

sga Die selbstgestellte Aufgabe sga Die selbstgestellte Aufgabe in der Vorstufe Oberstufe Die selbstgestellte Aufgabe Rahmenbedingung Die sga ist für alle SchülerInnen der Oberstufe verbindlich. Die sga ist eine eigenständige und individuelle

Mehr

Abschlussbericht Vechta:

Abschlussbericht Vechta: Abschlussbericht Vechta: 1. Verlauf 1.1 Bisherige Planung 26.09.: Kick-Off-Meeting Sichtung des vorhandenen Materials, Arbeit in Kleingruppen im Museum 09.01.: Beginn der Facharbeiten Ausarbeitung des

Mehr

Volksschule Laa/Thaya Hubertusgasse 17, 2136 Laa an der Thaya

Volksschule Laa/Thaya Hubertusgasse 17, 2136 Laa an der Thaya 01.05.2017: Staatsfeiertag - schulfrei MONATSNEWS Mai 2017 03.05.2017: Die SchülerInnen der 3b fuhren nach Wien ins Palais Liechtenstein zum Fest der Ohren. Dort drehte sich alles um das Thema Hören. Die

Mehr

Entwicklungsplan VS Meisenweg

Entwicklungsplan VS Meisenweg Entwicklungsplan VS Meisenweg Stand: 14.10.2012 Beispiel Entwicklungsplan 2012-15 VS Meisenweg 8 Klassen, kleinstädtischer Bereich Ziele und Vorhaben für die Schuljahre 2012-15 Rahmenzielvorgabe des BMUKK:

Mehr

Sachsens beste Techniker werden gesucht

Sachsens beste Techniker werden gesucht Pressespiegel Sachsens beste Techniker werden gesucht Auftaktveranstaltung für den Technikerpreis 2016 Am 1. Februar 2016 wurde im Bildungszentrum Kunststoffe Polysax in Bautzen der Wettbewerb zum Technikerpreis

Mehr

Abschlussbericht Strauch- und Baumartenvielfalt im NaturErlebnisPark Wartaweil 15. April Ausgangslage. Projektidee

Abschlussbericht Strauch- und Baumartenvielfalt im NaturErlebnisPark Wartaweil 15. April Ausgangslage. Projektidee Abschlussbericht Strauch- und Baumartenvielfalt im NaturErlebnisPark Wartaweil 15. April 2014 Ursprünglicher Titel des Projektantrages: Bäume des Jahres/mehr Strauch- und Baumartenvielfalt für den barrierefreien

Mehr

Zu Teil 1: Bürgerliches jüdisches Wohnen im 19. Jahrhundert

Zu Teil 1: Bürgerliches jüdisches Wohnen im 19. Jahrhundert Abschlussbericht der Hanse-Schule, Lübeck. Schul-Projekt denkmal-aktiv, Kulturerbe macht Schule, der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (9-2011 bis 7-2012): Stand: 23.06.2012 Lübecks Bürgerhäuser 12.- 15.

Mehr

Blutspendetermine für das Bundesland Thüringen ab :

Blutspendetermine für das Bundesland Thüringen ab : Blutspendetermine für das Bundesland Thüringen ab 08.02.2014: LOHMA Lohma 13d Vereinshaus Am Sportplatz 04618 Langenleuba-Niederhain GEFELL / MICHAELISSTIFT Hofer Str. 30 Michaelisstift 07926 Gefell STEINACH

Mehr

NEWSLETTER. Internationale Schulen Meerane. Termine im Dezember/Januar: Unterrichtsfreie Tage: Unsere Schule wird immer schöner. Meerane,

NEWSLETTER. Internationale Schulen Meerane. Termine im Dezember/Januar: Unterrichtsfreie Tage: Unsere Schule wird immer schöner. Meerane, Meerane, 12.12.2016 Liebe Eltern, es gab wieder viele Veranstaltungen und Aktionen an unserer Schule, über die wir in diesem Newsletter berichten möchten. Am 29.10.2016 fand die erste Ausbildungsmesse

Mehr

MINT Jahrgangsstufe 6, 2. Halbjahr

MINT Jahrgangsstufe 6, 2. Halbjahr MINT Jahrgangsstufe 6, 2. Halbjahr In diesem Halbjahr soll die Mathematik im Vordergrund stehen. An bestimmten Themen und Aufgabenstellungen, die im normalen Unterricht nicht zum Zuge kommen, sollen die

Mehr

Bericht zum Basisprojekt:

Bericht zum Basisprojekt: Bericht zum Basisprojekt: Projekttitel: Erstausstattung Öffentlicheitsarbeit: Infobroschüre und mobile Ausstellung Zeitraum: 01.01.2016 31.12.2016 Modul B: Mobile Ausstellung VORBEREITUNGSPHASE (01.01.

Mehr

¼»²µ³ µ ªóÐ ±»µ œû º± ½ «²¹ ¼» Ô ¼»²µ³ ¾» Í» ²¾ ½. λ¹» ½ ß³ ²» ¾» ¹ô Ì ¾ ͽ «îðïîñïíô ý íï

¼»²µ³ µ ªóÐ ±»µ œû º± ½ «²¹ ¼» Ô ¼»²µ³ ¾» Í» ²¾ ½. λ¹» ½ ß³ ²» ¾» ¹ô Ì ¾ ͽ «îðïîñïíô ý íï ¼»²µ³ µ ªóÐ ±»µ œû º± ½ «²¹ ¼» Ô ¼»²µ³ ¾» Í» ²¾ ½ λ¹» ½ ß³ ²» ¾» ¹ô Ì ¾ ͽ «îðïîñïíô ý íï Aktualisierung und Fortschreibung des Arbeitsplanes Zwischenbericht vom März 2013 Unterrichtsfach/-fächer: Deutsch,

Mehr

Warum Kunst.Klasse.? Was ist Kunst.Klasse.?

Warum Kunst.Klasse.? Was ist Kunst.Klasse.? Warum Kunst.Klasse.? Künstlerisch-ästhetisches Lernen hat eine besondere Bedeutung für die individuelle Entwicklung von Kindern und für den Erwerb kultureller Bildung. In den Zeiten von PISA steht aber

Mehr

Geschenkideen aus dem Schlossmuseum

Geschenkideen aus dem Schlossmuseum Geschenkideen aus dem Schlossmuseum 18. November 2016 In unserem Museumsladen erhalten Sie Bücher, Kataloge, Kalender, Postkarten und viele kleine Geschenke für Kinder und Erwachsene. Neu im Angebot sind

Mehr

Ausbildung im Landratsamt Rhön- Grabfeld

Ausbildung im Landratsamt Rhön- Grabfeld Ausbildung im Landratsamt Rhön- Grabfeld Kauffrau/-mann für Bürokommunikation Informatikkauffrau/-mann Straßenwärter/-in Verwaltungsfachangestelle/-r Beamter im mittleren/gehobenen Kernzeiten In dieser

Mehr

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Treptow-Köpenick

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Treptow-Köpenick 15. 22. November 2008 BEST-Sabel-Berufsfachschule f. Design "Neue" Medien und Design jeweils 18. 20.11.2008: 10.00-15.00 Uhr Zielgruppen: Jugendliche, Schule/Jugendgruppen ab 9. Realschulklasse Informationsveranstaltung

Mehr

Klick! Zehn Autoren schreiben einen Roman (ab Klasse 9) Verlauf Material LEK Glossar Literatur. M 1 (Fo) Andeutungen im Bild zwei Buchumschläge

Klick! Zehn Autoren schreiben einen Roman (ab Klasse 9) Verlauf Material LEK Glossar Literatur. M 1 (Fo) Andeutungen im Bild zwei Buchumschläge Reihe 52 S 10 Verlauf Material Materialübersicht Modul 1 Hinführung und Einstieg das erste Kapitel des Romans M 1 (Fo) Andeutungen im Bild zwei Buchumschläge M 2 (Ab) Advance Organizer der Ablauf im Überblick

Mehr

Hintergrundinformationen Hintergrundinformationen Hintergrundinformationen Hintergrundinformationen Hintergrundinformationen Lernbaustein Afrika Alltag Lernbaustein Afrika Alltag Standards aus den Bildungsplänen

Mehr